jt by keralaguest

VIEWS: 2 PAGES: 7

									                                  Beraterprofil
NAME, VORNAME:
Jahrgang:                         1958
Ausbildung:                       Dipl.-Ing. Fachrichtung Bergbau,
                                  TU Clausthal, Schwerpunkt
                                  Organisation und Wirtschaftlichkeit,
                                  Diplom als Maschinenbauer
SAP/R3 - Erfahrung seit:          08/1995
Verfügbar ab:                     voraussichtlich 07/2008

SAP R3
Schwerpunkt:               Beratung, Schulung (SD; MM; WM; PM; PS; IM; CO)

Weitere Einsatzbereiche:     -   Projektleitung
                             -   Analyse der Ablauf- und Aufbauorganisation
                             -   Konzeptentwicklung und Umsetzung
                             -   Zusammenhänge zwischen den einzelnen Modulen
                             -   Koordination der einzelnen Prozessteams
                             -   Customizing
                             -   Schulungskonzeption
                             -   Präsentation

Module:                    SD, MM, WM, PM, PS, IM, CO

Certificate:               SAP - Certificate Application Consultant "Materials
                           Management" with mySAP.com Certification 2000
                           Certificate ID: 0001771453 vom 09.März 2001

SAP R/3 Projektchronik
08/1995 - 12/1996          Montanindustrie
                           Leitung des Teilprojektes SAP - Einführung im Einkauf
                           - Analyse der Aufbau- und Ablauforganisation
                           - Abbildung der Teilgeschäftsprozesse
                           - Durchführung der Mitarbeiterschulung
                           - Datenermittlung und Zusammenfassung

01/1997 - 12/1998          Montanindustrie
                           Projektleitung SAP - Einführung, Koordination zwischen
                           den einzelnen Teams der Module MM, PM, PP/PS, CO
                           Schwerpunkt MM mit WM, PM, PP, CO und CEM
                           - Stammdatenermittlung und -erfassung
                           - Abbildung der Geschäftsprozesse, Datenbereinigung
                           - Berechtigungskonzept
                           - Umsetzung und Optimierung der Geschäftsprozesse
                           - Konzeptentwicklung für die Schulung
                           - Durchführung der Schulung
                           - Schnittstellen zu anderen Modulen (MM, PM, PP/PS, CO)
                           - IH - Abwicklung / Melde- und Auftragswesen
                           - Komponentenlisten
                                                                                     Seite 1
SAP R/3 Projektchronik
01/1999 - 05/1999   Montanindustrie
                    Projektleitung SAP - Einführung, Koordination der
                    Projektumsetzung
                    Schwerpunkt MM mit WM und CEM, PM, PS
                    - Fehleranalyse, Fehlerkorrektur
                    - Durchführung der Systemoptimierung
                    - Systemauswertungen, Reporting
                    - Datenpflege
06/1999 - 08/2000   Montanindustrie
                    Leitung des Teilprojektes Controlling / Ergebnisrechnung
                    Schwerpunkt CO, CO-PA, PS/PP
                    - Überwachung der Kontierung
                    - Fehleranalysen
                    - Controllinginstrumente
                    - Durchführung der Buchungen und Datenkorrektur im
                      SAP System
09/2000 - 03/2001   Automotive
                    Schwerpunkt PS, IM
                    - Analyse der Ablauforganisation
                    - Abbildung der Teilgeschäftsprozesse
                    - Entwicklung des Schulungskonzeptes
                    - Erstellung von Schulungsunterlagen, -übungen und
                      Kurzreferenzen
                    - Durchführung der Schulungen Projektabwicklung und
                      Projektüberwachung
03/2001 – 08/2001   Maschinenbau, Anlagenbau
                    Schwerpunkt SD, PS, MM
                    - Analyse der Ablauforganisation
                    - Abbildung der Teilgeschäftsprozesse
                    - Entwicklung des Schulungskonzeptes
                    - Erstellung von Schulungsunterlagen, -übungen und
                      Kurzreferenzen
                    - Durchführung der Schulungen Projektabwicklung und
                      Projektüberwachung – Geschäftsprozessorientiert
08/2001 – 09/2001   Automotive
                    Schwerpunkt SD, MM
                    - Abbildung der Teilgeschäftsprozesse
                    - Entwicklung des Schulungskonzeptes Delta 3.x 4.6
                    - Erstellung von Schulungsunterlagen und Übungen
                    - Durchführung der Schulungen Auftragsabwicklung und
                      Bestellabwicklung
09/2001 – 10/2001   Maschinenbau, Anlagenbau
                    Schwerpunkt SD, PS
                    - Abbildung der Teilgeschäftsprozesse
                    - Erstellung von Schulungsunterlagen und Übungen
                    - Durchführung der Schulungen Projekt- und
                      Auftragsabwicklung, und Führungskräfteschulung

                                                                               Seite 2
SAP R/3 Projektchronik
10/2001 – 11/2001   Chemieindustrie / Pharma
                    Schwerpunkt FI/CO, SD, MM, PS, PP, QM
                    - Abbildung der Teilgeschäftsprozesse
                    - Durchführung der Schulungen Einführung in das SAP
                      System für die Key –User
11/2001 – 09/2002   Stahlindustrie
                    Schwerpunkt PM
                    - Abbildung der Teilgeschäftsprozesse
                    - Erstellung von Schulungsunterlagen und Übungen
                    - Durchführung der Schulungen Projekt- und
                      Instandhaltungsabwicklung
10/2002 – 09/2003   Kosmetik - Dienstleistung (Internationales Projekt
                    SAP- Template Einführung, Einsatzort Deutschland-
                    Polen)
                    Verantwortung MM/SD; Überschneidungen FI, CO-PA
                    - Abbildung aller Geschäftsprozesse
                    - Schulung der Key user
                    - Systemeinstellung (Customizing)
                    - Integrationstest
                    - Datenmigration mit LSMW
                    - Systemeinführung
10/2003 – 06/2004   Kosmetik - Dienstleistung (Internationales Projekt
                    SAP- Template Erweiterung)
                    Verantwortung SD; MM Überschneidungen FI, CO; COPA
                    - Abbildung aller Geschäftsprozesse
                    - Systemeinstellung (Customizing)
                    - Datenmigration mit LSMW
                    - Schulung der user und Integrationstest
                    - Systemübergabe
06/2004 – 03/2005   Kosmetik - Dienstleistung (Internationales Projekt
                    Integration Tochtergesellschaften, SAP- Template
                    Einführung)
                    Verantwortung SD; MM Überschneidungen FI, CO; COPA
                    - Abbildung aller Geschäftsprozesse
                    - Systemeinstellung (Customizing)
                    - Datenmigration mit LSMW
                    - Integrationstest
                    - Systemeinführung
03/2005 – 07/2005   Kosmetik - Dienstleistung (Internationales Projekt
                    Integration Tochtergesellschaft, SAP- Template
                    Einführung)
                    Verantwortung SD; MM Überschneidungen FI, CO; COPA
                    - Abbildung aller Geschäftsprozesse
                    - Systemeinstellung (Customizing)
                    - Datenmigration mit LSMW
                    - Schulung der user, Integrationstest
                    - Systemeinführung
                                                                          Seite 3
SAP R/3 Projektchronik
05/2005 – 12/2005   Kosmetik - Dienstleistung (Internationales Projekt
                    SAP- Template Einführung, Einsatzort Deutschland-
                    Polen)
                    Verantwortung SD; MM Überschneidungen FI, CO; COPA
                    - Abbildung aller Geschäftsprozesse
                    - Systemeinstellung (Customizing)
                    - Datenmigration mit LSMW
                    - Integrationstest ,
                    - Systemeinführung
09/2005 – 03/2006   Kosmetik - Dienstleistung (Internationales Projekt
                    SAP- Template Einführung Thailand, Einsatzort
                    Deutschland, Projektsprache Englisch)
                    Verantwortung SD; MM Überschneidungen FI, CO; COPA
                    - Abbildung aller Geschäftsprozesse
                    - Systemeinstellung (Customizing)
                    - Datenmigration mit LSMW
                    - Integrationstest,
                    - Systemeinführung, Support
12/2005 – 09/2006   Kosmetik - Dienstleistung (Internationales Projekt
                    SAP- Template Einführung, Einsatzort Deutschland-
                    Portugal, Projektsprache Englisch)
                    Verantwortung MM, SD Überschneidungen FI, CO; COPA
                    - Abbildung aller Geschäftsprozesse
                    - Schulung der Key user
                    - Systemeinstellung (Customizing)
                    - Datenmigration mit LSMW
                    - Schulung der user, Integrationstest ,
                    - Systemeinführung
                    - Support

09/2006 – 12/2006   SAP-Einführungsprojekt für Pharmaindustrie -
                    (Internationales Projekt, Schweiz / Deutschland,
                    Frankreich, Polen etc.)
                    Verantwortung SD Teilbereiche
                    - Prozessoptimierung
                    - Prozessaufnahme, Prozeßcheck
                    - Teilweise Customizing

09/2006 – 12/2006   SAP-Projektvorbereitung für Logistikunternehmen
                    privat Bahn - (Internationales Projekt, Deutschland
                    und Polen)
                    Vorbereitung der Ausschreibung FI, CO, MM, SD, BW,
                    SEM, PM, PS
                    - Projektorganisation
                    - Projektkalkulation
                    - Angebotsvergleich



                                                                          Seite 4
SAP R/3 Projektchronik
08/2007 – 12/2007   Optimalisierung des Bestehenden SAP-Systems –
                    Bewirtschaftung und Verkauf von Pharmatechnik
                    Verantwortung SD, MM
                    - Stammdatenanpassung
                    - Umsetzung neuer Anforderungen
                    - Materialumbuchung
                    - Erweiterung des Customizings

01/2007 –           Vorbereitung der SAP-Einführung –
                    Mineralölgesellschaft (Internationales Projekt SAP-
                    Template, Einsatzort Deutschland)
                    Verantwortung PM, MM
                    - Stammdatenanpassung (Mapping, Matching, Erfassung)
                    - Umsetzung neuer Lagerorganisation
                    - Materialumbuchung
                    - Änderung der Kontrakte und Bestellungen
                    - Komplette Werkstrukturumstellung mit den Stammdaten

Qualifikation
Hardware:           - PC
Betriebssysteme:    - WINDOWS 3x; 95; 98, ME
                    - WINDOWS NT
Software:           -   SAP R/3
                    -   MS-Word
                    -   MS-Excel
                    -   MS- PowerPoint
                    -   MS- Accsses
                    -   Designer
Netzwerke:          -   Ether-nett / Rialtokonzept
Branchen:           - Montanindustrie, Dienstleistung/Logistik , Autoindustrie,
                      Maschinenbau, Anlagenbau, Stahlindustrie, Chemie /
                      Pharmaindustrie, Kosmetik etc.

Sonderprojekte Veranstaltungen
November 1996       - Initiator des 1. Logistik Kongresses in Zakopane/Polen
                      in Zusammenarbeit mit AGH-Krakow, Firma CTL-Duisburg,
                      CID- Krakow und FH Management- Krakow unter dem
                      Thema "TLM - Total Logistic Management"
November 1997       - Mitorganisator des 2. Logistik Kongresses in Zakopane/PL
02/1996 - 10/1996   - Initiator und Mitorganisator des 1. Logistikseminars für die
                      Führungskräfte aus den polnischen Unternehmen (1998)
01/1997 - 06/1997   Chem Trans Logistic AG Warszawa in Gliwice / Polen
                    Erstellung eines Logistikkonzeptes Kombinierter Transport
                    aus und nach Polen

                                                                                  Seite 5
Sonderprojekte Veranstaltungen
                       - Analyse der bestehenden Transportwege für den
                         Kombinierten Transport
                       - Möglichkeiten für die Anbindung an die bestehenden
                         Container Terminals in Polen und Europa
                       - Aufbauorganisation des Unternehmens CTL AG
                       - Transportwege von Ost-Europa über Polen in die ganze Welt
                       - Kostenanalyse und Wirtschaftlichkeitsberechnung
                       - Randbedingungen und AUDIT
                       - Zeitplan für die Umsetzung des Konzeptes
September 1997         Duisburg - Ruhrörter Häfen AG
                       Erstellung eine polnischen Präsentationsunterlage und
                       Organisation der Präsentation des Rhein - Ruhr Hafens
                       Duisburg in Gliwice / Polen . Führung der Präsentation
                       und simultane Übersetzung aller Vorträge, der Film-
                       präsentation und der Diskussion.
März 1999              Mitorganisator des 3. Logistik Kongresses in Polen
April 2002             Progress International Sp. z o. o. Kielce / Polen
                       Konzept für den Aufbau einer Niederlassung in Deutschland
Januar 2005            Gründung einer zusätzlichen GmbH in Polen
                       Gründung einer polnischen GmbH mit Sitz in Stettin /PL
Ende 2006              Eröffnung eines Büros in Gleiwitz/PL.
August 2007            Geplante Inbetriebnahme eines internationalen
                       Internetportals für die IT Spezialisten schwerpunktmäßig aus
                       Polen, Russland, Tschechischen Republik, Slowakei.
                       Hauptziel des Internetportals ist es die Auftragsvermittlung
                       zwischen den Projektanbieter und den freiberuflichen IT
                       Spezialisten für den weltweiten Einsatz.

Besondere Kenntnisse
Zusatzqualifikation:   -   Projektmanagement
                       -   Konferenztechnik
                       -   Kommunikation I und II
                       -   Moderation
                       -   Referentenschulung
Weiterbildung:         - Abschluss eines Betriebswirtschaftslehrestudiums an
                         der Fern Universität Hagen/München
                       - angefangene Promotion zum Thema "Zuverlässigkeit
                         von Logistiksystemen" an der TU Krakau / PL
Sprachkenntnisse:      - Polnisch
                       - Russisch
                       - Englisch


                                                                                  Seite 6
Seite 7

								
To top