Docstoc

Theologie aktuell Zwischen Kredit und Credo _601_

Document Sample
Theologie aktuell Zwischen Kredit und Credo _601_ Powered By Docstoc
					Theologie aktuell: Zwischen Kredit und Credo (601)
Salzburg, Theologische Fakultät HS 121
Montag, 7.11.2005, 14:30 Uhr - 17:30 Uhr
Alois Halbmayr (Email: Alois.Halbmayr@sbg.ac.at)


Inhalt: Das Geld erscheint als die neue, alles bestimmende Wirklichkeit, das universal
gültige Symbol, das die Aufgaben und Möglichkeiten Gottes für die heutige Zeit
übernommen hat.
Welche Bedeutung kommt in dieser Situation der christlichen Gottesrede überhaupt
noch zu? Wie muss der Glaube zur Sprache kommen, um als „wertlose Wahrheit“ (E.
Jüngel) eine Alternative zum Nützlichkeits- und Verwertungsdenken sein zu können?


Ein neues Allerheiligstes?




                                                                                     1
                    These 1:


           Der verwechselbare Gott

• Grundunterscheidung:
  Christentum – Religion
• Vertrauter – fremder Gott
• Thoragemäßes Leben -
  Gegengesellschaft




                    These 2:


             Der ersetzbare Gott

•   Drei Größen: Gott – Geld - Gesellschaft
•   Relationale Verhältnisse
•   Heilsgeschichtliche Grammatik
•   Erfahrungsräume




                                              2
Weiterführende Literatur (Auswahl):


Baecker, Dirk (Hg.): Kapitalismus als Religion, Berlin 22004 (ein Diskussionsband über das Fragment
Benjamins).
Benjamin, Walter: Kapitalismus als Religion (in: Gesammelte Schriften 6, hg. v. Rolf Tiedemann u.
Hermann Schweppenhäuser) Frankfurt am Main 1985, 100-103.
Biehl, Peter u.a. (Hg.): Gott und Geld (Jahrbuch der Religionspädagogik 17), Neukirchen-Vluyn 2001.
Deutschmann, Christoph (Hg.): Die gesellschaftliche Macht des Geldes (Leviathan Sonderheft 21),
Wiesbaden 2002.
Dietz, Alexander: Der Homo oeconomicus. Theologische und wirtschaftsethische Perspektiven auf ein
ökonomisches Modell Gütersloh 2005.
Ebach, Jürgen (Hg.): „Leget Anmut in das Geben“. Zum Verhältnis von Ökonomie und Theologie (Jabboq
1), Gütersloh 2001.
Eilinghoff, Christian: Ökonomische Analyse der Religion: theoretische Konzepte und rechtspolitische
Empfehlungen (Ökonomische Analyse des Rechts 6), Frankfurt am Main 2004.
Foucault-Reader. Diskurs und Medien. Michel Foucault: Botschaften der Macht (hg. v. Jan Engelmann),
München 1999.
Honneth, Axel (Hg.): Befreiung aus der Mündigkeit. Paradoxien des gegenwärtigen Kapitalismus
(Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialphilosophie 1), Frankfurt/Main 2002.
Ruster, Thomas, Der verwechselbare Gott. Theologie nach der Entflechtung von Christentum und Religion
(QD181), Freiburg 2000 (72004!).
Ruster, Thomas: Von Menschen, Mächten und Gewalten. Eine Himmelslehre, Mainz 2005 (Fortsetzung
und Weiterentwicklung der Quaestio).
Senn, Felix (Hg.): Welcher Gott? Eine Disputation mit Thomas Ruster. Jubiläumsschrift 50 Jahre
„Theologie für Laien“ in der Schweiz, Luzern 2004.
Ulshöfer, Gotlind: Ökonomie und Theologie. Beiträge zu einer prozesstheologischen Wirtschaftsethik
(Leiten, Lenken, Gestalten 8), Gütersloh 2001.
Wagner, Falk: Geld oder Gott? Zur Geldbestimmtheit der kulturellen und religiösen Lebenswelt, Stuttgart
1985 (mittlerweile ein kleiner Klassiker).


Empfehlenswerte Romane zu diesem Thema:
Kathrin Röggla: Wir schlafen nicht, Frankfurt 2004.
Birgit Vanderbeke: Geld oder Leben, Frankfurt 2003.
Händler, Ernst-Wilhelm: Wenn wir sterben, Frankfurt 32003.




                                                                                                          3

				
DOCUMENT INFO
Categories:
Tags:
Stats:
views:7
posted:9/15/2011
language:German
pages:3