REFLEXION 207 by yaoyufang

VIEWS: 928 PAGES: 92

									                                                                                                                                            Nr. 207
                                                                                                                                       Februar 2007
REFLEXION 207 – Februar 2007
                                                                                                                                             4,00 €


                               Fachzeitschrift für UKW/TV-Fernempfang
                               herausgegeben vom UKW/TV-Arbeitskreis der AGDX e.V.

                               Überreichweiten                                    Fernempfang                                   UKW & TV




                                    Eine 8,40 m lange UKW-Yagi-Antenne, bestehend aus 14 Direktoren, Faltdipol und 10 Reflektorelementen
                                    Die beiden äußersten Direktoren sind leider nicht mehr auf dem Bild zu sehen. Photo: Matthias Hornsteiner




                                  Empfang deutscher Sender in Südschweden
                                  S. 5

                                  Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                                     Ständige Rubriken:
                                  S. 6 - 24                                                                            UKW-Logs
                                                                                                                       TV-Logs
                                  Modifikationen am Grundig Satellit 700                                               Sender-Nachrichten
                                  S. 25 – 31



                               Sekretariat/Kasse:
                               Hans-Jürgen Kuhlo, Wilh.-Leuschner-Str. 293 B, 64347 Griesheim
                               Redaktion:                                                                                                   α
                               Matthias Hornsteiner, Zirbelkopfweg 3, 82481 Mittenwald
                               Versand:
                               Jürgen Lohuis, Riethstr. 33, 44536 Lünen                                                                β
                                                                                                          ISSN 0940-1067
REFLEXION 207                                       Impressum                                            Seite 2

VERANTWORTL. REDAKTEUR:                                   TECHNIK: Bernhard Weiskopf, Erfurter Weg 36a, 68309
Dr. Matthias Hornsteiner, DG4MHM, Zirbelkopfweg 3,        Mannheim, 0621-708155, bernhard.weiskopf@ukwtv.de
82481 Mittenwald, Tel. 08823-5559,                        ANTENNEN: Joop Prosée, Reigerstraat 1, 1715VN
matthias.hornsteiner@ukwtv.de                             Spanbroek, Niederlande, joop.prosee@ukwtv.de
VERSAND REFLEXION und PUBLIKATIONEN: Jürgen               DAB: Rudi Puryear, Johann-Strauß-Str. 7a, 84088
Lohuis, Riethstr. 33, 44536 Lünen, Tel. 0231-875921,      Neufahrn/Nb., Tel. 08773-910201,
juergen.lohuis@ukwtv.de                                   rudi.puryear@ukwtv.de
SEKRETARIAT: Hans-Jürgen Kuhlo, Wilh.-Leuschner-          QSL: Norbert Reiner, Drosselsangweg 6, 76131
Str. 293b, 64347 Griesheim, Tel. 06155-66300, Büro        Karlsruhe, Tel. 0721-617109, norbert.reiner@ukwtv.de
(Mo-Fr 8-15h): Tel. 06151-836486, Fax 835090,             FMLIST – UKW-Sender-Datenbank (Koordination):
hans-juergen.kuhlo@ukwtv.de                               Ulrich Onken, DK2GO, Postfach 7001, 79523 Lörrach,
KONTEN: Postbank Dortmund 201100-466, BLZ                 Tel. 07621-56427, ulrich.onken@ukwtv.de
44010046 (Empfänger: H.-J. Kuhlo, Griesheim), IBAN:
DE49 4401 0046 0201 1004 66, BIC: PBNKDEFF.                     Nächste Redaktionsschlüsse / Versand ca.:
Österreichische Postsparkasse 1641.114 (Empfänger:
Franz Ladner, A-1210 Wien)                                   REFLEXION 208: Di, 24.04.2007 / Do, 03.05.2007
                                                             REFLEXION 209: Di, 05.06.2007 / Do, 14.06.2007
HOMEPAGE:         http://www.ukwtv.de
                                                             REFLEXION 210: Di, 10.07.2007 / Do, 19.07.2007
Webmaster: Andreas Wohlhaupter, Hauptstr. 30, 83139
Söchtenau-Untershofen, Tel. 08053-796350                     REFLEXION 211: Di, 14.08.2007 / Do, 23.08.2007
                                                             REFLEXION 212: Di, 09.10.2007 / Do, 18.10.2007
andreas.wohlhaupter@ukwtv.de
                                                             REFLEXION 213: Di, 27.11.2007 / Do, 06.12.2007
UKW-NACHRICHTEN:
D / SUI / AUT / LUX / F / E / POR:
Ingo Leimert, DC4WI, Ringstr. 18, 56191 Weitersburg,      DER UKW/TV-ARBEITSKREIS
Tel. 02622-7238, ingo.leimert@ukwtv.de                    beschäftigt sich mit der Beobachtung von Überreich-
Östl. Mitteleuropa:                                       weiten und der Verbreitung von Informationen über Funk-
André Zymara, Plovdiver Str. 66, 04205 Leipzig, Tel.      dienste oberhalb 30 MHz, vor allem UKW, TV und DAB.
0341-9417145, andre.zymara@ukwtv.de                       Viele Teilnehmer arbeiten dankenswerterweise in irgend-
Balkanländer:                                             einer Form mit, z.B. durch Einsenden von Empfangsmel-
Amos Schmidt, Elisabethstrasse 43, 8010 Graz,             dungen, Verfassen von Artikeln oder Erfahrungsberich-
Österreich, Tel. 0043-(0)664-1233766                      ten. Dieser Austausch von Erfahrungen und Informa-
amos.schmidt@ukwtv.de                                     tionen zum gemeinsamen Hobby ist unser wesent-
GUS-Staaten:                                              lichstes Anliegen. Die Mitarbeit möglichst vieler Teil-
Stefan Dombrowski, Rittersberger Str. 43, 09496           nehmer ist erwünscht.
Pobershau, Tel. 03735-24019,
                                                          Der Nachdruck oder die sonstige Veröffentlichung von
stefan.dombrowski@ukwtv.de                                Nachrichten aus REFLEXION ist gestattet, sofern diese
Skandinavien / Brit.Inseln / BEL / HOL:
                                                          Meldungen mit der Quellenangabe "REFLEXION" ver-
Marcel Goerke, Friedr.-Ebert-Str. 11, 52249 Eschweiler,
                                                          sehen und alle Original- oder Zwischenquellen genannt
Tel. 02403-756383, marcel.goerke@ukwtv.de                 werden. Der Nachdruck unserer Artikel und Aufsätze be-
Nordafrika/Naher Osten incl. TUR, ohne CYP:               darf der vorherigen Genehmigung. Für unsere Aus-
Jörg Möschler, Bergstr. 6, 35579 Wetzlar, Tel. 06441-
                                                          tauschpartner gilt diese als gegeben.
212377, joerg.moeschler@ukwtv.de
Italien / Malta:                                          REFLEXION erscheint etwa sieben Mal jährlich mit
Luigi Cobisi, Via delle Mantellate 1/A, 50129 Firenze,    wechselndem Umfang, Auflage 110 Print-Exemplare.
Italien, Fax 0039-55-2340266, luigi.cobisi@ukwtv.de       Hinzu kommen (mit einigen Überschneidungen) knapp
                                                          90 ständige Download-Exemplare.
TV-NACHRICHTEN: Michael Woldt, DC7TL, Sassnitzer
Str. 2, 14199 Berlin, Tel. 030-8256345,                   News items from REFLEXION may be reproduced or
michael.woldt@ukwtv.de                                    broadcast in other media provided that each item is
                                                          fully credited to "REFLEXION" as well as the original
UKW-LOGS: Ingo Ortmann, Str. der Einheit 35, D-15926      and also intermediate sources. Articles may only be
Beesdau, Tel. 03544-12056, ingo.ortmann@ukwtv.de          reproduced with our preceding assent. This approval
IONO-TV-LOGS / FOTOS: Wolfgang Rössler, DC6KI,            is given automatically to all our bulletin swapping
Ulmenstr. 14, 53947 Nettersheim, Tel. 02486-1889,         partners.
wolfgang.roessler@ukwtv.de                                TEILNAHMEBEITRAG: 20 €/Jahr, für die Mitglieder
TROPO-TV-Logs: Jan Lüschen, Stiekelkamp 2, 26125          der AGDX-Clubs und der ADDX e.V. ermäßigt auf 17
Oldenburg, Tel. 0441-301068, Fax 3047739,                 €/ Jahr.
jan.lueschen@ukwtv.de                                     Bei ausschließlichem Bezug der elektronischen Aus-
FORUM: Olivier Vogel, Hirtel 18, 77876 Kappelrodeck,      gabe (PDF): 8 €/Jahr, für die Mitglieder der AGDX-
Tel. 07842-994604, olivier.vogel@ukwtv.de                 Clubs und der ADDX e.V. ermäßigt auf 5 €/ Jahr.
BANDSCAN: Christian Brülhart, Asylstr. 30, 8610 Uster,    Dieser Betrag deckt nur die Kosten, der UKW/TV-Ar-
Schweiz, Tel. 0041-43-5341239,                            beitskreis erzielt keinen finanziellen Gewinn.
christian.bruelhart@ukwtv.de                              Hobbyanfänger erhalten Hilfestellung durch die zustän-
WELLENAUSBREITUNG: Jens Schwake, Am Stadtpark             digen Referenten. Im Zweifelsfall bitte an unser Sekre-
20, 59174 Kamen, Tel. 0162-6348944                        tariat wenden. Bitte allen Anfragen per Post ausrei-
jens.schwake@ukwtv.de                                     chend Rückporto beilegen.
REFLEXION 207                                                Neues aus dem Arbeitskreis                                                                        Seite 3


Inhaltsverzeichnis
Impressum......................................................................................................................................................... 2
Inhaltsverzeichnis/Neues aus dem Arbeitskreis ............................................................................................ 3
DX-Camp 2007 in Schwangau.......................................................................................................................... 4
Empfang deutscher Sender in Südschweden ................................................................................................ 5
Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei ................................................................................... 6-24
Modifikationen am Grundig Satellit 700 .......................................................................................................... 25-31
Wellenausbreitung ............................................................................................................................................ 32-38
UKW-Nachrichten ............................................................................................................................................. 39-58
UKW-Logs ......................................................................................................................................................... 59-73
TV-Logs.............................................................................................................................................................. 74-75
TV-Nachrichten.................................................................................................................................................. 76-83
DAB-Nachrichten............................................................................................................................................... 84-85
Bandscan: Potsdam, Zuidbroek (Niederlande) .................................................................................................. 86-88
Jahresinhaltsverzeichnis REFLEXION 200 – 206 ........................................................................................... 89-92

 __________________________________________________________________________________________


Redaktion: Matthias Hornsteiner, DG4MHM,
Zirbelkopfweg 3, D-82481 Mittenwald, Tel./Fax:                                          Neue Schnupper-Teilnehmer
08823-5559, E-Mail:
matthias.hornsteiner@ukwtv.de                                                           Unser Angebot der Schnuppermitgliedschaft erfreut
                                                                                        sich weiterhin großer Beliebtheit. Derzeit (Stand
                                                                                        REFLEXION 207) haben wir 10 Schnuppermitglie-
                                                                                        der. Wir würden uns freuen, wenn sich der eine
Die erste Ausgabe im neuen Jahr                                                         oder andere Schnupperer für eine reguläre Teilnah-
                                                                                        me am UKW/TV-Arbeitskreis entscheiden würde.
Nach einer mehr als zweimonatigen Winterpause
erscheint mit Nr. 207 die erste REFLEXION-Aus-
gabe im neuen Jahr. Um die einzelnen Jahrgänge                                          Radiostammtisch im südlichen Oberbayern
von REFLEXION auch optisch auseinanderhalten
zu können, variieren wir seit einiger Zeit die Farbe                                    Nach langer Pause soll demnächst endlich wieder
der Deckblätter. Nachdem der Jahrgang 2006 in                                           ein Radiostammtisch in Oberbayern stattfinden. Im
hellgrüner Farbe erschien, wird sich der Jahrgang                                       Vordergrund wird dabei natürlich das persönliche
2007 in der Farbe “canariengelb” präsentieren.                                          Kennenlernen stehen, doch werden Fachgespräche
                                                                                        sicherlich nicht zu kurz kommen. Ort und Lokalität
Trotz der “Saure-Gurken-Zeit” (wie üblich im Win-                                       stehen noch nicht fest, aber es ist geplant, den er-
ter) fiel die neue Ausgabe von REFLEXION mit 92                                         sten Radiostammtisch an einem der März-Wochen-
Seiten ziemlich umfangreich aus, nicht nur dank                                         enden in München abzuhalten. Damit die Teilneh-
unserer Redakteure, sondern auch weil diesmal                                           mer nicht immer ungleich lange Anfahrtswege ha-
wieder einige sehr interessante Sonderartikel ver-                                      ben, wollen wir die weiteren Radiostammtischtreffen
öffentlicht werden konnten, die ganz unterschied-                                       im Raum Rosenheim sowie in der Gegend um den
liche Themenbereiche unseres abwechslungsrei-                                           Bodensee abhalten. Wer zum Stammtisch kommen
chen DX-Hobbys abdecken. So berichtet Per Lind-                                         möchte, melde sich bitte bei der Chefredaktion. Ak-
holm aus Helsingborg über die Möglichkeit in Süd-                                       tuelle Infos hierzu wird es auch im Radioforum ge-
schweden, ständig deutsche UKW-Sender zu emp-                                           ben, welches unter der untenstehenden Adresse er-
fangen. Christoph Lorenz beschreibt von ihm selbst                                      reicht werden kann:
durchgeführte Modifikationsarbeiten am Grundig                                          http://forum.mysnip.de/list.php?8773
Satellit 700, und Michael Strassmann stellte einen
sehr umfangreichen Artikel über die historische Ent-
wicklung des Rundfunks in der Tschechoslowakei                                          Halbjahrestreffen in Bad Salzdetfurth geplant
zur Verfügung. Ihnen allen sei hiermit für ihre Mü-
hen herzlichst gedankt!                                                                 Wie schon im vorletzten Jahr, soll es auch diesmal
                                                                                        wieder ein Halbjahrestreffen in Bad Salzdetfurth
Ferner möchte ich noch auf die Inhaltszusammen-                                         (ca. 40 km südöstlich von Hannover) geben. Als
fassung der REFLEXION-Ausgaben 200 – 206 hin-                                           Termin wird der 27.4. – 29.4.2007 anvisiert. Nähere
weisen, die dankenswerterweise von unserem                                              Details können zu gegebener Zeit im Radioforum
Technikredakteur Bernhard Weiskopf zusammen-                                            bzw. auf unserer Homepage nachgelesen werden,
gestellt wurde und am Ende dieser Ausgabe zu                                            da die nächste REFLEXION-Ausgabe erst nach
finden ist.                                                                             dem Halbjahrestreffen erscheinen wird.
REFLEXION 207                        DX-Camp 2007 Schwangau                                        Seite 4

DX-Camp 2007

Das traditionsreiche DX-Camp Döbrich wird auch       matisch, im gleichen Raum zu DXen und zu
dieses Jahr nicht am Millstätter See stattfinden     schlafen. Leider waren die Doppelzimmer schon
können. Es sieht zwar derzeit nicht danach aus,      letzten August alle vergeben.
als ob das Gelände verkauft wird, allerdings
muß erst der Umbau mit Seminarräumen, Block-         Alternativ können wir uns auch ein großes Zelt
hütten etc. finanziert bzw. anschließend in die      mieten für die Geräte, das zwar dann nicht ab-
Tat umgesetzt werden. Für diesen Sommer wird         sperrbar wäre, es wäre aber nicht so duster und
das aber sicher nicht mehr zu realisieren sein,      zentraler gelegen. Auch die Antennen wären
deshalb hat DX-Camp-Organisator Franz Ladner         leichter anschließbar, da das andere Zimmer auf
einen Platz im Falkencamp Schwangau reser-           der anderen Hausseite liegt. Es fährt auch stünd-
viert. Dieses ist im Internet unter der Seite        lich ein Bus am Camp vorbei. Photos im Internet
http://www.falkencamp-schwangau.de zu erreichen.     findet man auf der Seite von Franz Ladner:
                                                     http://fladner.chello.at/DX-Camp/Schwangau/HP/index.htm
Termin: Sa., 21. Juli bis Sa., 11. August 2007       (die Bilder stammen vom August 2006)

Preise:                                              Schwangau selbest ist ein schöner Ort und bietet
Zeltplatz/Vollpension pro Person: 14 € (hier wird    auch eine gute touristische Infrastruktur, mit
es noch einen Sonderpreis geben)                     Bibliothek und Kurkonzerten. Die Tegelbergbahn
Zeltplatz/ÜF pro Person 11,50 € (HP 15 €, also       mit Sommerrodelbahn ist zwei Minuten entfernt
teurer als HP-Sonderpreis)                           (der Tegelberg ist ein häufig frequentierter Start-
Zeltplatz/ohne Verpflegung: 8 € Euro                 punkt der Drachenflieger). Zum Baden wäre die
                                                     Mitnahme eines Fahrrades empfehlenswert, da
dazu 1,20 € Kurtaxe pro Tag (ab 16 Jahren)           der See 20 Minuten zu Fuß entfernt ist. Die
Kinder unter 3 frei, unter 6 Jahren 50%              Königsschlösser sind gerade mal einen Spazier-
Schlafplatz im 13-Bettzimmer: 24 € mit Voll-         gang entfernt, und auch schöne Bergwander-
pension, und 16 € ohne Verpflegung.                  ungen sind möglich. Bis Tirol sind es 10 km, und
                                                     Füssen hat einen Bahnhof, wo stündlich ein Bus
Die Preise sind also relativ günstig, es gibt aber   zur Tegelbergbahn und damit ins Camp fährt.
folgendes Problem: Essen gibt es nur ab einer        Näheres findet man unter http://www.schwangau.de/
Gruppengröße von 20 Personen, da man dort
offensichtlich mehr auf große Gruppen ausge-         Es wäre nun wichtig, bald eine Planung machen
richtet ist. Man kann auch nicht grad mal ein        zu können, wann wer kommt, und wie die Ver-
paar Essen dazu- oder abbestellen, ferner gibt       pflegung geregelt werden soll. Wegen Reser-
es keine Einzelmahlzeiten! Es gibt natürlich ge-     vierung und Urlausplanung wäre es wichtig, rela-
nug Gasthäuser in Schwangau, aber das dürfte         tiv bald zu klären, ob das Camp drei Wochen
unter´m Strich auch nicht billiger werden. Nach-     oder nur während der beiden Juliwochen durch-
dem auf der Preisliste auf der Homepage Ver-         geführt werden soll. Letzteres hätte den Vorteil,
pflegung ab 10 Personen angeboten wird, gibt es      daß mehr Leute zur selben Zeit anwesend wären
eine gewisse Chance, zumindest ab 10 Person-         und man sich gegenseitig auch eher mal trifft.
en Essen zu bekommen, aber es muß dann
auch für 10 gezahlt werden. Es gibt übrigens kei-
nen Speisesaal, sondern gegessen wird "Im
Dorf", wobei das Essen wird in Warmhaltege-          Und so sah das Logo des DX-Camps im vergan-
fäßen hergebracht wird. An Wandertagen gibt es       genen Jahr aus:
übrigens die Möglichkeit, statt dem Essen eine
Jause mitzubekommen.

Zur Unterkunft: Ein schöner Zeltplatz (nicht weit
weg vom Parkplatz) ist bereits für uns reserviert,
der ist. Wir hätten ein großes Zimmer mit 13
Betten (teilweise Stockbetten) zur Verfügung,
wobei ein Teil derselben rausgeräumt würde, um
die Radios aufstellen zu können. Nachteil: es ist
relativ duster im Raum drin (auch als Aufent-
haltsraum nicht wirklich geeignet) Vorteil: der
Raum kostet nichts, sofern auch ein paar Leute
drinnen schlafen, ansonsten zahlen wir um die
60 € pro Woche. Es ist allerdings etwas proble-      (Infos zur Verfügung gestellt von Jürgen Lohuis)
REFLEXION 207           Empfang deutscher UKW-Sender in Südschweden                          Seite 5

Was hört man täglich aus Deutschland auf            Mein QTH in Helsingborg liegt nich gerade gün-
UKW in Südschweden? (von Per Lindholm,              stig für Signale aus Deutschland. Ich muss Lo-
Helsingborg, Schweden, perlindholm@telia.com)       kal- und Regionalsender in Helsingborg, Halm-
                                                    stad, Lund, Malmö, Trelleborg, Kopenhagen und
Deutsche UKW-Sender sind immer noch in Süd-         übrige Själland vermeiden. Trotzdem schaffe ich
schweden jeden Tag zu empfangen, obwohl sich        es, ziemlich viel aus der Bundesrepublik zu
die Voraussetzungen in den letzten 10-15 Jahren     empfangen. Selbstverständlich habe ich das
sehr verschlechtert haben.                          meiner Ausrüstung zu verdanken.
                                                    Ich benutze folgendes:
Unzählige dänische Lokalsender blockieren viele     2 x 17-Element Antennen gestockt, 50 Meter
Frequenzen und halten sich außerdem über-           über den Meeresspiegel, 10 Meter über den
haupt nicht an die Regeln für Leistung, Band-       Boden mit Rotor. Dazu ein Denon TU-1500RD
breite und Modulation. Dadurch ist auch der         Tuner, modifiziert für bessere Empindlichkeit
Empfang auf nahegelegenden Frequenzen oft           und ausgerüstet mit 2 x 53 und 2 x 80 khz Filter.
unmöglich, trotz schmaler Filter. Dasselbe gilt     Die Antennen sind selbstgebaut, aber von Peter
für die schwedischen kommerziellen Sender, die      Körner (in Lund) entworfen. Damit bekomme ich
einen Sender pro Stadt benutzen, obwohl die         etwa 15.5 dBi Gain.
Städte hier ziemlich dicht aneinander liegen und    Anbei einige Beispiele was bei mir jeden Tag
von einem starken Sender versorgt werden            geht.
könnten.

Täglicher Empfang, sehr gut in Mono bis perfekt Stereo
Fq    Sender     Standort Bundesland          kW     Km
91.0 NDR1         Marlow      MVP             100    210
91.4* BRF         Berlin     Berlin           100    400
93.5 NDR2         Marlow      MVP              30    210
96.7 DLR          Marlow      MVP              30    210
100.2 RSH         Eutin      S-H               50    240
100.8 Antenne MV Marlow       MVP             100    210
102.5 NDR1        Garz        MVP              50    200
102.8 NDR Info Marlow         MVP             100    210
103.8 AntenneMV Helpterberg MVP               100    290
105.8 Ostseewelle Helpterberg MVP             100    290
107.9 Delta       Mölln        S-H             20    290
*seit Mitte Januar nicht mehr möglich wegen TV2Radio,
Kopenhagen.
Täglicher Empfang, verrauscht in Mono bis perfekt Mono
Fq    Sender       Standort    Bundesland kW          Km
89.6 NDR1          Flensburg S-H               25     250
90.3 NDR1          Hamburg     Hamburg         80     330
91.1 NDR1          Steinkimmen Niedersachsen 100      430
91.5 MDR Jump      Brocken     Sachsen-Anhalt100      490
93.0 BFBS          Braunschw. Niedersachsen 80        400
93.2 WDR2          Bielstein   NRW           100      530
94.3 RS2           Berlin      Berlin          20     400
96.3 Multikulti    Berlin      Berlin           80    400
99.0 N-Joy         Eutin       S-H             0.5    240
99.0 HR1           H. Meissner Hessen         100     570
99.7 Ant. Brand.   Berlin      Berlin         100     400
100.1 Fritz        Casekow     Brandenburg      50    330
101.0 R. Brocken   Dequede     Sachsen-Anhalt 100     360
101.9 DLF          Eutin       S-H             90     240
102.7 FFN          Dannenberg Niedersachsen 25        340
101.2 Bremen 4     Bremen      Bremen         100     410
103.6 R. HH        Hamburg     Hamburg         80     330
                                                                 Vielen Dank an Per Lindholm für die-
103.7 N-Joy        Bad Doberan MVP               5    220
                                                                 sen sehr interessanten und auf-
105.1 Antenne      Rosengarten Niedersachsen 20       340
                                                                 schlußreichen Übersichtsbericht!
106.8 Rock´n pop   Hamburg     Hamburg          40    310
                                                                 (Matthias Hornsteiner)
107.2 BB Radio     Cottbus     Brandenburg 100        490
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                    Seite 6

UKW und FM in der Tschechoslowakei (von Michael Strassmann)

Es war gar nicht so einfach, dies zu schreiben. In   zuvor in den USA gekauft worden - also noch
Büchern, Chroniken und anderen Publikationen         v o r dem Putsch der Kommunisten im Februar
widersprechen sich viele Angaben…. So blieb          1948. Am 1.Januar 1950 wurde dieser Prager
nix anderes übrig, als die Programmzeitschrift       UKW-Sender – der erste der Tschechoslowakei -
„Rozhlas“ jahrgangsweise durchzublättern, Infos      auf der Frequenz 89,5 MHz offiziell in Dienst
bei den Ceske radiokomunikace einzuholen etc.        gestellt (ca. 1 kW ERP). Radios mit UKW-Emp-
                                                     fang stellte die heimische Industrie (d.h. der
Fast überall in der Welt spielt sich der frequenz-   Staatsbetrieb „TESLA“) damals allerdings nicht
modulierte Hörfunk auf ultrakurzen Wellen im         her - hier waren Improvisationstalent und Elek-
Frequenzbereich von 88 bis 108 MHz ab (CCIR-         tronikbastler gefordert. Über diesen ersten tsche-
Norm). Es gibt jedoch drei Ausnahmen: (1) die        choslowakischen UKW-Sender wurde nur sehr
Sender im Westen Europas, der DDR und Jugo-          wenig geschrieben. Die Freude über den unge-
slawiens waren und sind zwischen 87,5 bis 108        wohnte Hörgenuss währte denn auch nicht lan-
MHz angesiedelt, (2) die japanischen UKW-Sen-        ge: der Sender wurde 1952 wieder abgeschaltet,
der arbeiten zwischen 76 und 90 MHz und (3)          mitsamt seiner Antenne abgebaut und beides ei-
die UKW-Sender in fast allen Staaten des ehe-        nem Forschungsinstitut der Tschechischen
maligen „Ostblocks“ sendeten (und senden zum         Technischen Hochschule (CVUT) übergeben.
Teil noch heute) auf Frequenzen zwischen 65,9        Die Partei- und Staatsorgane hielten den UKW/
und 73,1 MHz (OIRT-Norm). Wenig bekannt:             FM-Hörfunk für bedeutungslos, weder die Pro-
auch die allerersten UKW-Sender der Tschecho-        duktion von UKW-Sendern noch die Produktion
slowakei, Polens und Ungarns (Budapest 89,5          von UKW-Empfängern wurde in den Fünf-
MHz) arbeiteten im CCIR-UKW-Bereich (VHF-            jahresplan der Wirtschaft („petiletka“) aufge-
Band II)! Zunächst ein kleiner Exkurs nach Polen     nommen…
und Ungarn. Der UKW-Sender Warszawa-Fort             (Kleine Anmerkung: vom 1.Januar 1949 bis zum
Mokotow ging am 1.Oktober 1954 auf 97,6 MHz          1.Juli 1952 war der Tschechoslowakische Rund-
in regulären Betrieb, bald darauf folgten Opole      funk für Bau, Betrieb und Unterhalt der Sende-
95,0 und Katowice (bzw. damals Stalinogrod)          anlagen selbst verantwortlich. Davor und danach
89,8 MHz. Ab 1961 waren in Polen UKW-Sender          war für die Hörfunk- und später auch Fernseh-
der OIRT-Norm (VHF-Band I) in Betrieb, die drei      Ausstrahlung die staatliche Fernmeldeverwal-
CCIR-Sender wurden Anfang der 1970er Jahre           tung zuständig.)
abgeschaltet. Stereoversuche sind in Warschau
ab 1967 gelaufen – parallel über CCIR (93,7)
und OIRT (69,20 MHz)! In Ungarn ging der erste       1954: UKW zum zweiten - Hörfunk übers
OIRT-UKW-Sender im Januar 1958 in Betrieb            Fernsehen
und das auf dem Szechenyi-Berg (Szechenyi
hegy) in Budapest. Der UKW-Hörfunk der volks-        Im Mai 1953 begann in der Tschechoslowakei
demokratischen Staaten im Einflussbereich Mos-       das Fernsehzeitalter: „Televise Praha“ nahm sei-
kaus sollte ausschließlich im osteuropäischen        nen regelmäßigen Sendebetrieb auf. Bei vielen
„Trotz-Band“ ablaufen. Von der Sowjetunion ler-      der damals verkauften Fernsehgeräten (sowohl
nen hieß eben Siegen lernen – das sollte auch        der einheimischen TESLA als auch bei den im-
auf dem Gebiet des Rundfunks gelten!                 portierten Geräten aus der UdSSR) ließ sich der
Zur verworrenen Geschichte des tschech(oslo-         Bild-Empfänger abschalten und der Apparat so
wak)ischen UKW-Hörfunks:                             als UKW-Radio nutzen. Wohl um den anfangs
                                                     sehr schleppenden Verkauf von Fernsehemp-
                                                     fängern anzukurbeln, hat der Tschechoslowaki-
1950: UKW zum ersten - die kurze Freude à la         sche Rundfunk (CR) am 4.April 1954 begonnen,
CCIR                                                 über den Prager Fernsehsender auf dem Lau-
                                                     renziberg (Petrin) täglich ab 14 Uhr das neue
Im Laufe des Jahres 1949 wurde auf dem Dach          Hörfunkprogramm „Praha 3“ auszustrahlen
des Prager Funkhauses an der Vinohradska trida       (56,25 MHz) – freilich ging das nur dann, wenn
12 (von 1946 bis 1962 hieß diese Straße im           „Televise Praha“ gerade nicht auf Sendung war.
Stadtteil Kralovske Vinohrady/Königliche Wein-       „Praha 3“ war eigentlich kein „Hörfunk“-Pro-
berge freilich anders: Stalinova trida, Stalinbou-   gramm im üblichen Sinne, sondern der Name
levard) ein UKW-Sender nebst Antennenmast            des speziell für den Drahtfunk gestalteten Pro-
montiert. Dieser UKW-Sender wurde Mitte De-          gramms, das zum Großteil jedoch lediglich aus
zember 1949 zum Versuchsbetrieb aufgeschal-          Übernahmen von „Praha 1“ und „Praha 2“ be-
tet. Die Anlage (Marke „RCA“) war zwei Jahre         stand. Mit diesem bizarren UKW-Hörfunk über
REFLEXION 207               Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                    Seite 7


einen Fernsehsender war im Oktober 1954 aber          eine Ausgangsleistung von etwa 800 Watt. Der
wieder Schluss…                                       Sender wurde noch vor der Genfer „Wellenkon-
                                                      ferenz“ 1960 in Betrieb genommen – deswegen
                                                      arbeitete er auf dieser ungewöhnlichen Fre-
Wieder ein paar Jahre waren ins Land gegangen
                                                      quenz. Der offizielle Versuchsbetrieb dieses
und den Verantwortlichen ist wohl plötzlich auf-
                                                      UKW-Senders auf dem Petrin lief zwischen
gegangen, dass sie da was verschlafen hatten.
                                                      7.Mai und 30.August 1959. Ab 31.August 1959
In den Leitlinien zur Vorbereitung des zweiten
                                                      übertrug er unter der Bezeichnung „VKV-vysilac
Fünfjahresplanes, die von der Gesamtstaatli-
                                                      Praha“ (‚UKW-Sender Prag’) täglich am Abend
chen Konferenz der KPTsch („Celostatni konfe-
                                                      ein eigenes Programm – anfangs nur zwei Stun-
rence KSC“) im Juni 1956 verabschiedet wur-
                                                      den. Nach Zuschaltung weiterer Senders wurde
den, findet sich als ein Punkt explizit der Aufbau
                                                      das neue UKW-Sonderprogramm als „Vysilaci
eines UKW-Sendernetzes. Diesmal sollten die
                                                      okruh VKV“ (wörtlich: ‚Sendekreis UKW‘) ange-
Sender im sogenannten OIRT-UKW-Frequenz-
                                                      kündigt. Der nächste Sender auf tschechischem
bereich - d.h. zwischen 65,9 und 73,1 MHz -
                                                      Boden wurde erst im Dezember 1960 auf dem
arbeiten.
                                                      Kojal nordöstlich von Brünn (Brno) auf 71,87
Zur Erklärung: OIR (ab 1959: OIRT) hieß die am        MHz aufgeschaltet, gefolgt am 1.Januar 1961
28.Juni 1946 in Brüssel gegründete Rundfunkor-        vom Sender auf dem Schöninger (Klet) bei Bud-
ganisation der europäischen Staaten. Nach             weis (Ceske Budejovice) auf 70,07 MHz, am
Ausbruch des Kalten Krieges traten die Rund-          20.Januar 1961 vom Sender Krasne südlich von
funkanstalten Westeuropas aus der OIR aus und         Königsgrätz (Hradec Kralove) auf 67,22 MHz
gründeten am 12.Februar 1950 die UER/EBU:             und am 13.März 1961 vom Sender auf dem
die OIR wurde damit zur Rundfunkorganisation          Zinkenstein (Bukova hora) bei Aussig (Usti nad
der volksdemokratischen Staaten im sowjeti-           Labem) auf 72,20 MHz.
schen Machtbereich und verlegte ihren Sitz nach       Ab 3.Juli 1961 meldete sich das UKW-Sonder-
Prag. Die OIRT trat dem Medienkonsumenten             programm als „Ceskoslovensko 2 na VKV“
ihrer Mitgliedsländer (UdSSR, volksdemokrati-         („Tschechoslowakei 2 auf UKW‘) und sendete
sche Staaten Europas, Finnland, Süd-Jemen,            von 18 Uhr (samstags von 17, sonntags von 10
Kambodscha, Mongolei, Laos, Vietnam, Afghani-         Uhr) bis 22:30 Uhr Musik und Wort für an-
stan, Kuba) im Fernsehen in Gestalt der „Inter-       spruchsvolle Hörer. Von 9 Uhr bis zum Sendebe-
vision“ entgegen. Die „Intervision“ (tschechisch      ginn von „Ceskoslovensko 2 na VKV“ und dann
„Intervize“, slowakisch „Intervizia“) wurde am        von 22:30 Uhr bis Mitternacht übertrugen die
28.Januar 1960 ins Leben gerufen, ihr techni-         tschechischen UKW-Sender das tschechische
sches Koordinationszentrum und der Leitungs-          Nationalprogramm „Praha“.
sternpunkt befanden sich in Prag. In den Hör-         Die bis dahin auf slowakischem Gebiet aktiven
funkprogrammen der OIRT-Mitgliedsländer gab           UKW-Sender verbreiteten das slowakische Na-
es Austauschprogramme: im Rundfunk der DDR            tionalprogramm „Bratislava“. Seinen ersten Sen-
z.B. lief das „OIRT-Journal“ und die Hörer des        der auf slowakischem Gebiet bekam „Ceskoslo-
tschechoslowakischen Radioprogramms „Hvez-            vensko 2 na VKV“ erst am 19.November 1962
da“ wurden unter dem Titel „Hovori Moskva/ So-        auf dem Gemsberg (Kamzik) in Preßburg (Bra-
fie/Berlin/Bukurest/Varsava...“ (‚Hier spricht Mos-   tislava). Im Dezember 1964 wurde am Prager
kau/Sofia/Berlin/Bukarest/Warschau...“) fast tag-     Funkhaus eine eigene „Programova skupina“
täglich mit halbstündigen Magazinsendungen            (‚Programmgruppe’) mit der inhaltlichen Gestal-
aus den Bruderländern beglückt.                       tung von „Ceskoslovensko 2“ betraut, dessen
                                                      Sendezeit wurde Schritt für Schritt ausgeweitet.
                                                      Der erste UKW-Sender der Slowakei ging
1959: UKW zum dritten - UKW à la OIRT                 übrigens nicht – wie vielleicht zu erwarten wäre -
                                                      in der Hauptstadt Bratislava (Preßburg) in Be-
Versuchsläufe und Vorgeschichte                       trieb, sondern mitten in der Tatra (Tatry). Und
                                                      das nicht einmal auf einem der dortigen Berg-
Nach jahrelanger Pause tat sich in der Tsche-         gipfel! Der erste UKW-Sender der Slowakei be-
choslowakei erst Ende der 1950er Jahre in Sa-         fand sich am seit 1947 arbeitenden Mittelwellen-
chen UKW und FM wieder was: am Aussichts-             sender Poprad-Velky Slavkov (Deutschendorf-
turm auf dem Laurenziberg (Petrin) in der Prager      Großschlagendorf). Mit ihm wollte man die Aus-
Innenstadt wurde neben dem dortigen Fernseh-          breitungseigenschaften ultrakurzer Wellen in
sender ein Hörfunksender vom Typ „FM 1“ in-           Hochgebirgsregionen und -tälern untersuchen.
stalliert. Die Anlage wurde im August 1958 ver-       TESLA HLOUBETIN lieferte im Jahre 1959 ei-
suchsweise auf 66,65 MHz aufgeschaltet. Die           nen „FM 1“ nach Velky Slavkov, der am 17.
Sender der Baureihe „FM 1“ entstanden bei             Februar 1960 auf 69,2 MHz in Dauerbetrieb ging
TESLA HLOUBETIN, waren in der Endstufe mit            und über ein provisorisches vertikal polarisiertes
Röhren vom Typ RE400F bestückt und hatten
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                      Seite 8


Antennensystem das slowakische Nationalpro-          66,665 MHz (Böhmen), Poprad-Velky Slavkov
gramm „Bratislava“ abstrahlte.                       69,2 MHz (Slowakei), Bratislava-Kamzik 68, 84
                                                     MHz (Slowakei), Zilina-Hliny 69,5 MHz (Slo-
Im tschechischen und slowakischen Sprach-
                                                     wakei) und Brno-Kojal 71,87 (Mähren). In
gebrauch wurde ab Ende der 1950er Jahre un-
                                                     Deutschland konnte man zu dieser Zeit schon
terschieden zwischen VKV-OIRT (dem osteuro-
                                                     längst von einer flächendeckenden UKW-Versor-
päischen UKW-Bereich) und VKV-CCIR (dem
                                                     gung mit zwei bzw. drei Programmen sprechen,
westeuropäischen UKW-Bereich). „VKV“ steht
                                                     in der Tschechoslowakei war mit nur fünf provi-
dabei für „velmi kratke vlny (‚sehr kurze Wellen‘,
                                                     sorischen und leistungsschwachen Sendern die
analog dem englischen VHF – very high fre-
                                                     UKW-Versorgung mehr als dürftig. Und Anfang
quencies) und „CCIR“ heißt der bei der Interna-
                                                     der 1960er Jahre hatte nur etwa ein Siebtel der
tionale Fernmeldeunion (UIT/ITU) in Genf ange-
                                                     Hörfunkteilnehmer in der CSSR ein Radio mit
siedelte Internationale Beratende Ausschuss für
                                                     UKW-Empfang.
das Funkwesen. In der CSSR sprach man dane-
ben auch von „VKV-1“ und „VKV-2“ bzw. „FM-I.“
und „FM-II.“. Die tschechoslowakische OIRT-
                                                     Die 1960er: der verspätete Aufbau
UKW-Norm war mit der westeuropäischen CCIR-
UKW-Norm voll kompatibel, der Unterschied lag        Auf der „Wellenkonferenz“ in Genf 1960 wurden
lediglich im verwendeten Frequenzbereich.            die Frequenzen von 68 bis 73 MHz, ein Jahr
Auffällig beim Empfang von UKW-Sendern der           später in Stockholm die Frequenzen von 66 bis
CSSR war der geringere Frequenzhub bzw. die          68 MHz verteilt. Die Mitgliedsstaaten der OIRT
geringe Modulationstiefe (in Deutschland ist ein     hatten im Vorfeld ein Frequenzschema ausge-
Frequenzhub von höchstens +/- 75 kHz ge-             arbeitet, das von vier UKW-Senderketten aus-
stattet): die UKW-Sender der CSSR klangen da-        ging - für jeden Senderstandort war ein Satz von
mit relativ „leise“ - im Vergleich zu deutschen      vier Frequenzen vorgesehen. Eine Senderkette
UKW-Sendern musste der Lautstärkeregler we-          war für regionale Sendungen bestimmt, des-
sentlich weiter aufgedreht werden. Der Fre-          wegen wurde hier ein größerer Frequenzabstand
quenzhub im OIRT-Band betrug +/- 40 kHz. Erst        von 120 kHz eingehalten, während er bei den
nach der Wende wurde der Frequenzhub der             übrigen drei Netzen 60 kHz betrug.
tschechischen und slowakischen UKW-Sender
erhöht und westeuropäischen Gepflogenheiten          Satz     I     II      III        IV
angepasst. UKW-Sender der OIRT-Norm waren                                           (regionale Senderkette)
bzw. sind in der Tschechoslowakei, Polen, Un-         1     66,68   67,46   65,90     68,24
garn, Bulgarien, Rumänien, UdSSR, Albanien            2     66,74   67,52   65,96     68,36
und der Mongolei bzw. deren Nachfolgestaaten          3     66,80   67,58   66,02     68,48
in Betrieb.                                           4     66,86   67,64   66,08     68,60
                                                      5     66,92   67,70   66,14     68,72
Ein Nachteil des OIRT-UKW-Bandes sind die,            6     66,98   67,76   66,20     68,84
von den ebenfalls im VHF-Band I liegenden             7     67,04   67,82   66,26     68,96
Fernsehkanälen 1 bis 4 bekannten, relativ häufig      8     67,10   67,88   66,32     69,08
auftretenden Überreichweiten, die den Empfang         9     67,16   67,94   66,38     69,20
beträchtlich stören können. Bei besonderen me-       10     67,22   68,00   66,44     69,32
teorologischen Bedingungen wie starken Luft-         11     71,66   70,88   72,44     69,56
druck- oder Feuchtegegensätzen, Nebel etc. er-       12     71,72   70,94   72,50     69,68
höht sich durch Beugung, Reflexion oder              13     71,78   71,00   72,56     69,80
Streuung die Reichweite dieser Sender um ein         14     71,84   71,06   72,62     69,92
Vielfaches. So waren im Spätsommer und               15     71,90   71,12   72,68     70,04
Herbst oftmals OIRT-UKW-Sender der UdSSR             16     71,96   71,18   72,74     70,16
im Raum Prag mit derart hoher Feldstärke zu          17     72,02   71,24   72,80     70,28
empfangen, dass der Empfang der örtlichen            18     72,08   71,30   72,86     70,40
Sender kein Spaß mehr war. Aufgrund der nie-         19     72,14   71,36   72,92     70,52
drigeren Frequenzen bzw. längeren Wellen des         20     72,20   71,42   72,98     70,64
OIRT-UKW-Bandes benötigt man zum Empfang
auch größere Antennen. Ein Vorteil des OIRT-         Unten eine Tabelle mit den der CSSR in Genf
UKW-Bandes lag in der etwas höheren Reich-           1960 und Stockholm 1961 zugesprochenen Fre-
weite der Sender, sie ist mit der Reichweite von     quenzpositionen inkl. maximaler Strahlungs-
Fernsehsendern im VHF-Band I (Kanal 1 bis 4)         leistung. Zwar wurde ein Frequenzraster von 30
vergleichbar.                                        kHz eingehalten (65,90 – 65,93 - 65,96 – 65,99 –
Ende 1960 waren in der Tschechoslowakei fol-         66,02 – 66,05 etc.), die Frequenzen selbst sind
gende UKW-Sender in Betrieb: Praha-Petrin            jedoch nicht durch 30 teilbar.
REFLEXION 207             Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 9



Böhmen/Mähren/Mährisch-Schlesien                   nisse genau umgekehrt: hier wurden die Fern-
(Tschechien)                                       seh-Grundnetzsender neben bereits bestehen-
                                                   den UKW-Sendern aufgebaut.
Brno
69,86    71,09   71,87   72,65   30 kW (ERP)       Der Prager UKW-Sender („FM 1“) auf dem Lau-
                                                   renziberg (Petrin) mitten im Stadtgebiet wurde
Ceske Budejovice
                                                   am 1.Dezember 1961 von einer stärkeren Anla-
66,05 66,83 67,61        70,07   30
                                                   ge („FM 4“) auf dem Gipfel der Kopanina – auch
Hradec Kralove                                     Cukrak (Zuckerhut) genannt - bei Königsaal
66,44 67,22 68,00        69,35   30                (Zbraslav) südlich von Prag abgelöst. Eigentlich
Jesenik                                            sollte nicht nur der UKW-Sender für Prag und
68,66 70,16                       5                Umland, sondern auch der entsprechende Fern-
                                                   sehsender vom Petrin auf den Cukrak verlegt
Jihlava                                            werden. Als aber am 26.November 1961 der
66,68 68,41                        5               neue Fernsehsender „Stredni Cechy“ (‚Mittelböh-
Liberec                                            men’) auf dem Cukrak (Typ „TV 30/6“, Kanal 1
69,98 71,18      71,96   72,74   10                der OIRT Norm) eingeschaltet wurde, zeigte
                                                   sich, dass sich die für die Planung Zuständigen
Ostrava                                            offenbar gründlich verrechnet hatten: in vielen
66,32 67,10      67,88   69,08   30                Stadtteilen des von mehreren Höhenzügen
Plzen                                              durchzogenen Stadtgebietes von Prag war der
66,56    67,34   69,56   70,34   30                Empfang der UKW- und Fernsehsender auf dem
Praha                                              Cukrak – trotz seines fast 190 Meter hohen
68,96    70,85   71,63   72,41   60                Antennenturms – höchst mangelhaft! Der Aus-
                                                   sichtsturm auf dem Petrin musste also weiterhin
Usti nad Labem                                     – vorübergehend, wie verlautbart wurde – als
69,26 70,58 71,42        72,20   30                Antennenträger für einen Fernsehsender her-
                                                   halten, der als „Praha-mesto“ (‚Prag-Stadt‘) be-
                                                   zeichnet wurde. Und weil ja nichts länger währt
Slowakei                                           als ein Provisorium, dauerte dieser Zustand bei-
Banska Bystrica                                    nahe drei Jahrzehnte an. Im Jahre 1992 endlich
69,68 70,94 71,72        72,50   30 kW (ERP)       (die Grundsteinlegung war 1985!) konnte der
                                                   neue 216 Meter hohe Prager UKW- und Fern-
Bratislava                                         sehturm in den Mahlerovy sady („Mahlerpark“)
66,20 66,98      67,76   68,84   60                im Stadtteil Zizkov (Veitsberg) eröffnet werden -
Kosice                                             der Petrin sollte als Senderstandort endgültig
66,38 67,16      67,94   68,87   30                ausgedient haben. Nur hatten sich Ende der
                                                   1980er Jahre die politischen Verhältnisse geän-
Poprad/Tatry
                                                   dert. In Prag konkurrieren heute gut 30 öffent-
66,50 67,28      68,06   69,20   30
                                                   lich-rechtliche und private Radioprogramme um
Zilina                                             die Gunst des Publikums. Geeignete Standorte
69,50    70,82   71,60   72,38   10                für UKW-Sender sind mittlerweile knapp, so
                                                   muss der Aussichtsturm auf dem Petrin heute
Konsequent umgesetzt wurden diese internatio-      wieder für UKW-Sendeantennen herhalten.
nal vereinbarten Frequenzkoordinierungen nicht,    In der CSSR sollten auf UKW anfangs lediglich
z.B. tauschten im Jahr 1964 die Sender Praha       die beiden gesamtstaatlichen - d.h. für den
und Ceske Budejovice die Frequenzen 66,83          tschechischen u n d slowakischen Landesteil
und 71,63 MHz. Bei der Frequenzzuweisung an        bestimmten – Radioprogramme „Ceskosloven-
die jeweiligen Standorte wurde darauf geachtet,    sko 1“ (CS 1) und „Ceskoslovensko 2“ (CS 2)
die vier Frequenzpositionen jeweils am oberen      verbreitet werden. Da aber in der zum Großteil
oder unteren Rand des Bandes anzusiedeln.          aus gebirgigen Regionen bestehenden Slowakei
Der Ausbau des OIRT-UKW-Sendernetzes in            die Mittelwellenversorgung gebietsweise höchst
der CSSR machte nach Inbetriebnahme des er-        mangelhaft war, wurden hier die UKW-Sender
sten Senders in Prag im Spätsommer 1959 nur        vorrangig zur Verbreitung des slowakischen Na-
sehr langsam Fortschritte. An allen Standorten     tionalprogramms „Bratislava“ eingesetzt. So wa-
der Fernseh-Grundnetzsender wurden zunächst        ren für „Bratislava“ (inkl. der Regionalsendungen
Sender vom Typ „FM 1“ (0,8 kW) installiert, spä-   der drei slowakischen Bezirksstudios) im De-
ter kamen leistungsstärkere Anlagen vom Typ        zember 1962 fünf UKW-Sender in Betrieb, dafür
„FM 4“ (4 kW) und/oder „FM 10“ (8 kW) hinzu. In    gab’s in der ganzen Slowakei nur zwei UKW-
Deutschland (BRD und DDR) waren die Verhält-       Sender für „Ceskoslovensko 2“ und nur einen
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 10


einzigen für „Ceskoslovensko 1“. Das tschechi-      tydenik pro lovce zvuku“ (‚Halali - das wöchent-
sche Nationalprogramm „Praha“ wiederum hatte        liche Funkjournal für Tonjäger’) wurde in den
einen einzigen UKW-Sender und das in Nord-          1960er Jahren zum vielbeachteten Interessens-
mähren, weil dort das Signal der Mittelwellen-      forum, wo regelmäßig und systematisch harsche
sender von „Praha“ nur sehr mangelhaft ankam.       Kritik an den Fernmeldebehörden, den Handels-
In Hoschialkowitz (Hostalkovice) westlich von       organisationen, den betroffenen Ministerien und
Ostrava (Ostrava) sendete ab 1.November 1963        nicht zuletzt an TESLA laut wurde, weil das An-
ein „FM 1“ auf 66,32 MHz „Praha“.                   gebot an Unterhaltungselektronik in den Ge-
                                                    schäften weder quantitativ noch qualitativ befrie-
Mit dem Aufbau des UKW-Sendernetzes war es
                                                    digen konnte. Waren die in den 1950er Jahren
nötig geworden, moderne leistungsfähige Richt-
                                                    gefertigten Hörfunkempfänger technisch und ge-
funkstrecken zur Programmzuführung zu instal-
                                                    stalterisch noch auf der Höhe der Zeit, so
lieren, denn die bisher benützten Modulations-
                                                    häuften sich bis Mitte der 1960er Jahre Klagen,
leitungen waren für eine Hörfunkausstrahlung
                                                    die Geräte entsprächen technisch längst nicht
auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle ausgelegt, bei
                                                    mehr den Möglichkeiten und liefen gestalterisch
der ja nicht der gesamte hohe Tonfrequenzum-
                                                    am Zeitgeist und dem Geschmack der Kund-
fang übertragen werden kann.
                                                    schaft vorbei. Auch die von den UKW-Sendern
Eigentlich wurde der UKW-Hörfunk ja eingeführt,     gelieferte Tonqualität gab - besonders in den
um den Hörern einen weitgehend störungsfreien       1960er Jahren - Anlass zur Kritik. Die Tonqua-
Empfang in bestmöglicher Tonqualität zu ermög-      lität der UKW-Sender für Prag und den Bezirk
lichen. Doch die tschechischen und slowaki-         Mittelböhmen („Stredni Cechy“) auf dem Cukrak
schen Radiohörer verhielten sich beim Kauf von      wurde meist als befriedigend beurteilt - wohl weil
UKW-tauglichen Radioempfängern zunächst             der Cukrak mit dem Funkhaus mittels Modula-
sehr zögerlich, nicht nur aufgrund der höheren      tionsleitungen direkt verbunden war. Heikler wur-
Preise. Und viele Besitzer von UKW-Empfän-          de es mit der Tonqualität der UKW-Sender in
gern hörten ihre gewohnten Programme und            der Provinz, die über Richtfunkstrecken mit den
Sendungen weiterhin lieber auf Lang- oder Mit-      Funkhäusern in Prag und Bratislava bzw. den
telwelle und entschuldigten dies mit der Erklä-     jeweiligen Studios in den Bezirkshauptstädten
rung, auf UKW klinge der Ton unnatürlich hell,      verbunden waren. Die Übertragungsqualität die-
schrill sowie besonders in den Höhen verzerrt.      ser Richtfunkstrecken lies oft zu wünschen übrig,
Und das hatte seinen Grund: als man noch aus-       dazu kam es häufig zu Totalausfällen.
schließlich auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle sen-
dete, wurden in den Studios des Tschechoslowa-
                                                    Auf Anregung der engagierten Redaktionsmann-
kischen Rundfunks (CR) bereits beim Aufzeich-
                                                    schaft von „Ceskoslovensko 2“ war der Tsche-
nen der Sendungen auf Magnetband die hohen
                                                    choslowakische HiFi-Klub („Ceskoslovensky
Tonfrequenzen betont, um die Wiedergabe der
                                                    HiFi-klub“) entstanden, der wie viele andere
Sendungen im Radio nicht zu dumpf klingen zu
                                                    technische Interessens- und Hobby-Vereine un-
lassen. Als nun diese höhenverstärkten Aufnah-
                                                    ter dem Dach des Verbandes zur Zusammen-
men auf UKW gesendet wurde, wo ja das ge-
                                                    arbeit mit der Armee (SVAZARM bzw. slowa-
samte hörbare Tonfrequenzspektrum übertragen
                                                    kisch ZVÄZARM) arbeitete bzw. arbeiten muss-
wurde, klangen sie aus dem Radio-Lautsprecher
                                                    te. Die Programmgestalter von „Ceskoslovensko
unangenehm höhenlastig und schrill... Außer-
                                                    2“ und der Tschechoslowakische HiFi-Klub
dem arbeiteten manche UKW-taugliche Hörfunk-
                                                    drängten immer vehementer auf die Einführung
empfängertypen von TESLA ohne die nötige De-
                                                    von Stereo-Sendungen und konnten schließlich
emphase (Nachentzerrung), was ebenso eine
                                                    TESLA zur Entwicklung und Herstellung von
unnatürlich höhenlastige und schrille Wieder-
                                                    stereophoner Hörfunktechnik bewegen. In der
gabe bewirkt.
                                                    CSSR war es also vor allem der Tschechoslowa-
Um die Hörer zum Umschalten auf UKW oder            kische Rundfunk (CR), der Industrie (TESLA)
gar zum Kauf eines UKW-tauglichen Emp-              und Senderbetreiber (SRP, SRP) zur Einführung
fängers zu bewegen, starteten in den Program-       von Stereo-Sendungen bzw. zur Produktion von
men des Tschechoslowakischen Rundfunks (CR)         stereotauglichen Hörfunkempfängern zwangen.
besondere Werbeaktionen. Zugleich liefen im
nur auf UKW ausgestrahlten Programm „Cesko-
                                                    In der DDR z.B. waren die Verhältnisse gerade
slovensko 2“ bis dahin unbekannte und attraktive
                                                    umgekehrt: hier übte die Elektronikindustrie
Sendereihen an: z.B. die Hitparade „Dvanact na
                                                    (RFT) erheblichen Druck auf das Staatliche Ko-
houpacce“ (‚Zwölf auf einer Schaukel‘), „Gramo-
                                                    mitee für Rundfunk und die Deutsche Post als
tingltangl“ oder „Pro Vase magnetofony“ (‚Für
                                                    Senderbetreiber aus, mit Stereosendungen zu
Ihre Tonbandgeräte‘). Gerade die für Freunde
                                                    beginnen.
von UKW, Stereophonie und HiFi-Technik ins
Leben gerufene Sendung „Halali - rozhlasovy
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                Seite 11


Auch Stereo mit Verspätung
                                                    Gerätschaften und Anlagen definitiv auf Stereo-
Ins Jahr 1962 fallen die ersten Versuche mit der    betrieb umgerüstet und die - öffentlichen – Ste-
Aufzeichnung und Ausstrahlung von Stereo-           reo-Versuchssendungen konnten an jenem 10.
Sendungen im Hörfunk der CSSR. In seinem            April 1966 beginnen. Bis September 1966 liefen
westböhmischen Bezirksstudio in Pilsen (Plzen)      die öffentlichen Stereo-Versuchssendungen auf
hatte der Tschechoslowakische Rundfunk (CR)         „Ceskoslovensko 2“ allerdings noch unregel-
die erste Studioregie auf stereo umgerüstet. Am     mäßig. Der Umfang der öffentlichen Stereo-
3. März 1964 liefen die ersten öffentlichen „Ste-   Versuchssendungen gestaltete sich sehr be-
reo“-Sendungen in Zusammenarbeit des Tsche-         scheiden: ab September 1966 gab’s 120 Minuten
choslowakischen Rundfunks (CR) und des              jede „gerade“ Woche (freitags von 16 bis 17 und
Tschechoslowakischen Fernsehens (CST): bei          sonntags von 7:50 bis 8:55 Uhr), ab 3. März
der populären TV-Unterhaltungssendung „Vysila       1967 gab’s 120 Minuten allwöchentlich (freitags
studio A“ (‚Es sendet Studio A‘) lieferte den ei-   16 bis 17 und sonntags 13 bis 14 Uhr), ab 1.
nen Stereo-Kanal der UKW-Sender auf dem             Januar 1968 dann 165 Minuten pro Woche (an
Cukrak, den zweiten das Fernsehen. Um den           den Feiertagen gab’s in der Regel zusätzliche
Stereo-Effekt genießen zu können, mussten die       Stereo-Sendungen).
Zuschauer in der sog. Stereobasis zwischen Ra-
                                                    Einen Stereodekoder zum Einbau in bestehende
dio und Fernseher sitzen. Das Echo auf diese
                                                    Hörfunkempfänger gab es 1965/66 auf dem
Demo-„Stereo“-Sendungen war bedeutend und
                                                    Markt der CSSR allerdings nicht. Ein stereo-
zog schwerwiegende Verhandlungen nach sich.
                                                    taugliches Radio suchte man in den Geschäften
Auf der einen Seite standen die Forderungen
                                                    ebenfalls vergeblich - und das trotz der Ankün-
des Tschechoslowakischen Rundfunks (CR), der
                                                    digung eines Mitarbeiters des Ministeriums für
schon ein beachtliches Archiv von in Plzen ent-
                                                    Binnenhandel (MVO) im Herbst 1965, kurz nach
standenen Stereo-Aufnahmen besaß und diese
                                                    Weihnachten oder spätestens im ersten Quartal
Aufnahmen auch in stereo ausstrahlen wollte,
                                                    1966 würden in den Geschäften stereotaugliche
auf der anderen Seite stand die ernüchternde
                                                    Hörfunkempfänger angeboten. Im Jahr 1966
Realität, dass weit und breit kein einziger
                                                    sollte TESLA BRATISLAVA eigentlich Phono/
stereotauglicher UKW-Sender verfügbar war.
                                                    Radio-Kombination vom neuen, für Hochfre-
Alles, was der heimische Hersteller von Sender-     quenzstereofonie allerdings nur vorbereiteten,
technik TESLA HLOUBETIN anbieten konnte,            Typ 1020 A-„Capriccio“ ausliefern (in der Version
war ein Nachrüsten der – damals schon veralte-      1020 A-5-„Capriccio“ war ein Stereodekoder
ten und für ihre Frequenzstabilität nicht gerade    vom Typ „TSD 3A“ bereits eingebaut). Nicht
berühmten – bestehenden Sendeanlagen der            eingeweihte Besitzer der Grundversion 1020 A-
Baureihen „FM 4“ und „FM 10“. Die Verhandlun-       „Capriccio“ sollen ihren Empfänger gar verflucht
gen endeten mit einem Kompromiss: der Tsche-        haben, weil sich beim Empfang von Stereo-
choslowakische Rundfunk (CR) zeigte sich be-        Sendungen nach Drücken der Taste „Stereo“
reit, Stereo-Versuchssendungen über umgerü-         keinerlei Stereo-Effekt bemerkbar machte. Sie
stete bestehende Sender auszustrahlen und           hatten schlichtweg übersehen, dass ihr Gerät
TESLA HLOUBETIN versprach, moderne UKW-             lediglich für Stereo-Empfang „vorbereitet“ war...
Stereo-Sender (Mitte der 1960er Jahre als „FM 2     Das Forschungsinstitut für Fernmeldetechnik
S“ und „FM 8 S“ vorgestellt) zu entwickeln.         (VUST A.S. POPOVA) hatte einen Stereodeko-
                                                    der - den erwähnten Typ „TSD 3A“ - zwar schon
Für die Öffentlichkeit bestimmte Stereo-Ver-
                                                    1964 entwickelt, es traten aber Schwierigkeiten
suchssendungen konnten endlich am 10. April
                                                    mit dessen Serienproduktion auf. Interessenten
1966 anlaufen. Zu genießen waren diese Stereo-
                                                    mussten sich ihre Dekoder also entweder selber
Versuchssendungen - einschließlich des stets
                                                    basteln oder im Ausland beschaffen. Für
vorangestellten „Stereo-Tests“     zur Quali-
                                                    industriell hergestellte Dekoder war ein Ver-
tätskontrolle - allerdings nur im Empfangsbe-
                                                    kaufspreis von 600 Kcs im Gespräch, während
reich des mittelböhmischen UKW-Senders Pra-
                                                    ein selbstgebauter auf rund 280 Kcs gekommen
ha-Cukrak auf 68,96 MHz. Mitarbeiter von
                                                    wäre. In der Fachpresse erschienen Anleitungen
TESLA HLOUBETIN hatten Anfang 1965 auf
                                                    zum Umbau bestehender Hörfunkempfänger auf
dem Cukrak einen „FM 4“ probeweise um einen
                                                    stereo. Die Nachrüstung der seiner Zeit ver-
eigenentwickelten Stereomodulator ergänzt. Es
                                                    kauften Heimempfänger vom Typ 536 A-„TES-
folgte eine Reihe von Testläufen, Kontrollen und
                                                    LATON“ wäre einem Vorschlag der Zeitschrift
Einmessungen am Sender selbst wie auf der
                                                    „Hudba a zvuk“ (‚Musik und Ton‘) zufolge auf ge-
Übertragungsstrecke zwischen dem Funkhaus
                                                    rade mal 35,90 Kcs (!) gekommen. „Hudba a
und dem Cukrak. Diese nicht-öffentlichen Ste-
                                                    zvuk“ war eine monatlich erscheinende Zeit-
reo-Versuche liefen meist außerhalb der Sende-
                                                    schrift, die der Tschechoslowakische Rundfunk
zeit von „Ceskoslovensko 2“ und begannen am
                                                    (CR) in Zusammenarbeit mit dem Institut für
12. April 1965. Anfang 1966 waren die
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 12


Musikwissenschaft der Tschechoslowakischen          Pilotton, basieren auf Vorschlägen der ZENITH
Akademie der Wissenschaften („Ustav pro             RADIO CO. in Chicago und wurden am 20.April
hudebni vedu CSAV“) und dem Klub für Ele-           1961 von der US-Fernmeldebehörde FCC als für
ktroakustik („Klub elektroakustiky“) des Ver-       die USA verbindlich erklärt. Das sowjetische
bandes zur Zusammenarbeit mit der Armee             Polarmodulationsverfahren bedient sich zum
(SVAZARM) herausgab. Sie beschäftigte sich          Übertragen des Stereosignals eines 31,25 kHz-
u.a. mit den technischen und inhaltlichen Proble-   Hilfsträgers.
men des Rundfunks sowie mit Unterhaltungs-
                                                    Zum Start der öffentlichen Stereo-Versuchssen-
elektronik und erschien erstmals im Jahre 1967.
                                                    dungen im April 1966 hatte TESLA BRATI-
Im Zeichen der „normalizace“ nach Niederschla-
                                                    SLAVA 50 (in Worten: fünfzig!)) Phono/Radio-
gung des „Prager Frühlings 1968“, als die neue
                                                    Komibnationen vom Typ 1020 A-„Capriccio“ auf
Staats- und Parteiführung die Zügel allmählich
                                                    Stereoempfang umgerüstet (Sonderversion 1020
wieder fester anzog, musste „Huba a zvuk“
                                                    A-5-„Capriccio“) und an interessierte Betriebe
(‚Musik und Ton’) im Jahre 1971 eingestellt wer-
                                                    und Institute verteilt. Aufgabe der dortigen Mitar-
den. Man war wohl etwas z u kritisch und enga-
                                                    beiter war es, mit Hilfe von Fragebogen die tech-
giert gewesen...
                                                    nische Qualität der Stereosendungen zu beur-
Kurzum: die Stereo-Versuchssendungen liefen in      teilen.
der CSSR an, doch nur eine handvoll findiger
                                                    Anfang 1967 waren in der CSSR folgende UKW-
Hörer in und um Prag konnte sich daran er-
                                                    Sender in Betrieb:
freuen. In der Fachpresse machte man sich über
Pläne des Ministeriums für Binnenhandel (MVO)
lustig, wonach in den Jahren 1967/1968 zu be-
reits komplett verkauften Transistor-Kofferemp-     Sender            px   kW (ERP)    MHz
fängern der japanischen Firma HITACHI etwa          _______________________________________
1000 sog. Stereoadapter vom Typ „Multiplex“
importiert werden sollten. Sollte das Stereozeit-   Böhmen/Mähren (Tschechien)
alter im tschechoslowakischen Hörfunk wirklich
mit einem Kofferradio eingeläutet werden? –         Praha-Cukrak            CS 1       25       66,83
fragte man verständnislos. Aus den Verspre-                                 CS 2       25       68,96
chungen des Ministeriums für Binnenhandel           (stereo)
(MVO) vom Herbst 1965, man werde nach
Weihnachten stereotaugliche Hörfunkempfänger        Ceske Budejovice-Klet CS 2         80       70,07
importieren, wurde jedenfalls nichts. Und das                             CS 1         80       71,63
Projekt einer „Stereophonisierung“ des Typs
1020 A-„Capriccio“ endete in einem finanziellen     Plzen-Krasov            CS 1       40       67,34
Fiasko. Die Lagerbestände des 1020 A-„Ca-                                   CS 2       40       69,56
priccio“ - ohne Stereodekoder - wurden für 2 700
Kcs pro Gerät verkauft. Die Freunde des Stereo-     Usti nad Labem-Bukova hora
Hörfunks mussten bis 1968/69 auf „echte“ Ste-                           CS 2           12       70,58
reo-Steuergeräte vom Typ 538 A-„Stereodiri-                             CS 1           12       72,20
gent“ warten.
                                                    Hradec Kralove-Krasne
Wenig bekannt sind die Stereo-Sendungen, die
                                                                            CS 1       40       67,22
TESLA HLOUBETIN in Zusammenarbeit mit
                                                                            CS 2       40       69,35
TESLA BRATISLAVA im Jahre 1965 während
der VII. Internationalen Messe in Brno über
                                                    Brno-Kojal               CS 2      40       69,86
einen 40 Watt starken UKW-Sender veranstal-
                                                                             CS 1      40       71,87
tete. Auch während der vom 26.Mai bis 3.Juni
1968 laufenden internationalen „Hi-Fi Expo
                                                    Ostrava-Hostalkovice Praha       40         66,32
Praha 68“ war ein schwacher UKW-Stereosen-
                                                                   CS 1 (bis 16 Uhr) 40         69,08
der auf dem Ausstellungsgelände in Betrieb, der
                                                                   CS 2 (ab 16 Uhr) 40          69,08
Musik von Tonbändern und Schallplatten aus-
strahlte.
Erstaunlich ist, dass die Tschechoslowakei für      Slowakei
ihren UKW-Stereohörfunk nicht das in der
UdSSR (und Bulgarien) gebräuchliche Polarmo-        Bratislava-Kamzik     Bratislava   64       66,84
dulationsverfahren übernahm, sondern das in                                   CS 1      1       67,76
der Welt übliche Pilotton-System. Die techni-                                 CS 2     64       71,12
schen Parameter des Pilotton-Systems mit sei-
nem phasenstarren 19 kHz-Hilfsträger, dem sog.
REFLEXION 207               Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 13


Banska Bystrica-Sucha hora                           Die 70er: Ausbau, Modernisierung und eine
                   Bratislava      36      69,68     neue Programmstruktur
                       CS 2        36      72,50
                                                     In den 1970er und 1980er Jahren wurden die al-
Zilinia-Hliny            CS 2       1      67,28     ten UKW-Senderanlagen der Baureihen „FM 1“,
                    Bratislava      1      69,50     „FM 4“ und „FM 10“ schrittweise gegen moderne
                                                     stereotüchtige Sendeeinrichtungen der polni-
Kosice-Dubnik              CS 1    47      66,38     schen Firma ZARAT vom Typ „NRU 10“, „NRU
                          CS 2     47      67,94     6“ oder „NRU 3“ (NRU = nadajnik radiofoniczne
                      Bratislava   47      68,87     uniwersalny – universeller Radiosender) ausge-
                                                     tauscht.
Poprad-Kralova hola        CS 1     2      68,06
                      Bratislava    1      69,20     Die von TESLA HLOUBETIN entwickelten und
                      Bratislava    2      71,60     im Jahre 1966 auf der VIII. Internationalen Mes-
                                                     se in Brno präsentierten UKW-Stereo-Sender
                                                     vom Typ „FM 2 S“ und „FM 8 S“ erwiesen sich
Die Polarisation der Antennenfelder an den Sen-      als mangelhaft, es wurden nur einige wenige
dern war entweder horizontal oder vertikal (Usti     Exemplare hergestellt und – vorübergehend – in-
n./L., Kosice, Poprad und Zilina) - je nachdem,      stalliert (z.B. an den Standorten Liberec-Jested,
ob der am selben Standort betriebene Fern-           Poprad-Kralova       hola/Tatry,   Zilina-Krizava,
sehsender mit horizontaler oder vertikaler Polari-   Bratislava-Kamzik oder Namestovo-Magurka/
sation arbeitete. Damit wollte man es ermög-         Orava). TESLA HLOUBETIN stellte aufgrund
lichen, zum UKW-Empfang die vorhandene               dieses Misserfolgs die Produktion von UKW-
Fernsehantenne eventuell mit zu benützen. Die        Sendern völlig ein, was eine weitere Verzöge-
regionalen Fensterprogramme der sieben tsche-        rung bei der flächendeckenden Versorgung der
chischen Bezirksstudios wurden über den je-          CSSR mit Stereo-Hörfunk verschuldete. Die
weiligen UKW-Sender des Programms „Cesko-            beiden für Bau, Betrieb und Unterhalt der Hör-
slovensko 1“ ausgestrahlt, die drei slowakischen     funk- und Fernsehsender zuständigen Radio-
Bezirksstudios sendeten ihre Regionalprogram-        kommunikationsverwaltungen in Prag (SRP) und
me im Rahmen des Programms „Bratislava“.             Bratislava (SRB) kamen mit dem Wegfall des
                                                     heimischen Lieferanten in eine höchst prekäre
Wie aus dem Senderverzeichnis ersichtlich: im        Situation. Sie mussten sich anderswo nach
Jahre 1967 war ein einziger UKW-Sender von           UKW-Stereo-Sendern umschauen - und wurden
„Ceskoslovensko 2“ auf Stereobetrieb umgerü-         1971 im „Bruderland“ Polen fündig. Der erste
stet, alle anderen Sender sendeten das Pro-          polnische UKW-Stereo-Sender (Typ „NRU 6 B“)
gramm weiterhin in mono. Noch im Jahr 1968           wurde am Standort Praha-Cukrak nach mehre-
sollten Planungen zufolge die UKW-Sender von         ren Versuchsläufen am 6.März 1972 definitiv in
„Ceskoslovensko 2“, die die bevölkerungsrei-         Betrieb genommen.
chen Ballungszentren um Bratislava (Preßburg),       Nach dem neuen Konzept sollten bis spätestens
Brno (Brünn), Ostrava (Ostrau) und Plzen (Pil-       1987 von allen UKW-Senderstandorten drei Pro-
sen) bedienen, auf stereo umgerüstet sein.           gramme ausgestrahlt werden, zwei davon in ste-
Diese gut gemeinten Pläne konnten nicht recht-       reo. Die Umrüstung aller für Stereobetrieb vor-
zeitig realisiert werden. Am 29. Oktober 1968        gesehenen UKW-Sender dauerte gut ein Jahr-
hatte immerhin Bratislava-Kamzik (Preßburg-          zehnt, zuerst wurden die Sender von „Ceskoslo-
Gemsberg) als zweiter UKW-Sender der CSSR            vensko 2“ auf stereo umgerüstet.
mit Stereoausstrahlungen begonnen, es folgte
bald der dritte UKW-Stereo-Sender auf der Su-        Nach den Wirren um die gewaltsame Nieder-
cha hora bei Banska Bystrica (Neusohl)...            schlagung des „Prager Frühlings“, sprich: der
Am 1. März 1969 waren die schon knapp drei           Besetzung des Landes durch Truppenverbände
Jahre lang - quasi unter Ausschluss der Öffent-      der „Bruderländer“, im August 1968 wurde „Ces-
lichkeit - laufenden Stereo-Versuchssendungen        koslovensko 2“ umbenannt: ab 7. Oktober 1968
abgeschlossen: in der CSSR begann offiziell die      meldete sich das UKW-Kulturprogramm als „Tre-
Ära des UKW-Stereo-Hörfunks. Und ab Ende             ti program“ (‚Drittes Programm‘). Das - zunächst
1968 lieferte TESLA BRATISLAVA endlich den           weiterhin gesamtstaatliche (föderale) - „Treti
ersten serienmäßig für Hochfrequenzstereofonie       program“ sendete von 7 bzw. 10 bis 24 Uhr. Am
geeigneten Radioempfänger aus, das Steuerge-         11. November 1968 gestaltete das Funkhaus in
rät 538 A-„Stereodirigent“ mit seinen zwei sepa-     Bratislava das Programm für die Sender des
raten Lautsprecherboxen.                             „Treti program“ auf slowakischem Gebiet erst-
                                                     mals selbst. Am 4.September 1972 schließlich
                                                     wurde das „Treti program“ in zwei nationale (re-
                                                     gionale) Programme aufgetrennt: „Vltava“
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 14


(‚Moldau‘) kam aus dem Funkhaus Prag für die        Liberec-Jested (Reichenberg-Jeschken) fehlte
Böhmischen Länder (CSR) und „Devin“ (‚The-          der UKW-Sender für „Praha“ und die nordböhmi-
ben‘) aus dem Funkhaus Bratislava für die Slo-      schen Regionalsendungen aus dem Bezirksstu-
wakei (SSR). „Vltava“ und „Devin“ sendeten als      dio in Usti nad Labem (Aussig an der Elbe)
Auswahlprogramme zwischen Vormittag und             freilich noch bis 1987. Die Regionalsendungen
Mitternacht überwiegend ernste Musik, Hör-          (in der Regel 90 Minuten täglich) der tschechi-
spiele, Bildungssendungen, Literatur und Kultur.    schen und slowakischen Bezirksstudios liefen
Um den Stereo-Freunden wenigstens eine Stun-        seit Juli 1982 einheitlich über die UKW-Sender
de Popmusik in stereo anzubieten und junge          der beiden Nationalprogramme „Praha“ (CSR)
Hörer zum Einschalten zu bewegen, wurde auf         bzw. „Bratislava“ (SSR). „Praha“ und „Bratislava“
„Vltava“ die tägliche Nachmittagssendung „Ryt-      wurden weiterhin in mono ausgestrahlt, ein Über-
mus – pohledy do sveta popularni hudby“             gang auf Stereobetrieb war aber mittelfristig
(‚Rhythmus – Blicke in die Welt der populären       geplant. Der Prager UKW-Sender auf 66,83 MHz
Musik‘) und am Freitag die Sendung „Vetrnik –       sendete in der Regel das Programm „Hvezda“
rozhlasova hudebni diskoteka“ (‚Windrad – die       (‚Stern‘), freitags und sonntags klinkte er sich
Hörfunk-Musikdiskothek‘) eingeführt.                aus diesem Musik- , Informations- und Service-
                                                    programm aus und übertrug unter dem Titel „Ze-
Die bis 1972 eingeführte Programmstruktur des       lena vlna“ (‚Grüne Welle“) einige Stunden lang
Tschechoslowakischen Rundfunks (CR) war bis         Musik, aktuelle Verkehrshinweise und Informa-
zur Wendezeit um 1989/90 gültig. Am 1. Sep-         tionen für Autofahrer, Ausflügler und Datschen-
tember 1970 nahm als Nachfolger von „Cesko-         Besitzer im Großraum Prag. Die unter den Hö-
slovensko 1“ (vom 7. Oktober 1968 bis 31. Au-       rern sehr beliebte „Zelena vlna“ wurde im Jahr
gust 1970 hieß es „Ceskoslovensko“) das ge-         1974 als Gemeinschaftsprojekt des Tschecho-
samtstaatliche (föderale) Programm „Hvezda“         slowakischen Rundfunks (CR) und des Korps der
(slowakisch „Hviezda“) seinen Betrieb auf.          nationalen Sicherheit (SNB) – sprich: der Polizei
„Hvezda“ (‚Stern‘) war über Langwelle, Mittel-      (in der CSSR hieß sie amtlich allerdings VB) -
welle und UKW in der gesamten CSSR zu emp-          ins Leben gerufen. Die „Zelena vlna“ wurde
fangen bzw. sollte es sein. „Hvezda“ ähnelte        nötig, um das am Freitag und Sonntagnachmit-
sehr seinem sowjetischen Vorbild, dem 2. All-       tag einsetzende Verkehrschaos in Prag und Um-
unionsprogramm aus Moskau „Majak“ (‚Leucht-         gebung einzugrenzen. Für die Beobachtung der
turm’): zu jeder vollen und halben Stunde nach      Verkehrssituation setzte die Polizei (VB) regel-
Zeitzeichen und Stationskennung Nachrichten,        mäßig Hubschrauber ein. Abgewickelt wurde die
aktuelle Berichte, Presseschauen, Kurzreporta-      „Zelena vlna“ nicht im Prager Funkhaus, sondern
gen, politische Kommentare oder Spezialinfor-       in einem speziellen Studio der bewaffneten
mationen, dazwischen Musik aller Art oder Ma-       Streitkräfte. Später gab’s eine ähnlich konzipier-
gazinsendungen. Als Sendesprache wechselten         te regionale „Zelena vlna“ auch für die zweit-
sich Tschechisch und Slowakisch zwanglos ab.        größte tschechische Stadt, die Messemetropole
Neben der föderalen „Hvezda“/“Hviezda“ gab es       Brno (Brno).
je zwei nationale (regionale) Hörfunkprogramme:     Stereosendungen wurden bis Ende der 1970er
in den Böhmischen Ländern (CSR) das Fami-           Jahre lediglich über die beiden Kulturprogramme
lienprogramm „Praha“ (Mittelwelle und UKW)          „Vltava“ (CSR) und „Devin“ (SSR) ausgestrahlt.
und das Auswahlprogramm „Vltava“ (nur UKW),         Ein weiteres Programm, „Hvezda“, war ab 1.
parallel dazu in der Slowakei (SSR) „Bratislava“    Januar 1980 in stereo zu hören - zunächst
(Mittelwelle und UKW) und „Devin“ (nur UKW).        allerdings nur über Bratislava-Kamzik (Preß-
Eine strenge inhaltliche Differenzierung und kon-   burg-Gemsberg) 67,76 MHz. Die übrigen Sender
sequente Formatierung der einzelnen Program-        folgten ungewöhnlich rasch: zum 1. Juli 1982
me war nicht möglich, weil ja nicht jedes überall   waren alle UKW-Sender von „Hvezda“ auf Ste-
empfangen werden konnte. Am 1. Januar 1973          reobetrieb umgerüstet.
ging der Tschechoslowakische Rundfunk (CR)          Von Juli 1978 bis Mai 1979 Jahre unternahm die
dazu über, ununterbrochen zu senden: „Hvezda“       Radiokommunikationsverwaltung Prag (SRP)
war seitdem rund um die Uhr zu hören.               Versuche, von ihrem westböhmischen Sender-
Mit Inbetriebnahme des dritten UKW-Senders          standort Krasov (Krasch) – auf halber Strecke
am Standort Praha-Cukrak auf 70,85 MHz für          zwischen Plzen (Pilsen) und Karlovy Vary (Karls-
das tschechische Nationalprogramm „Praha“ und       bad) gelegen - vier UKW-Programme zu ver-
die Regionalsendungen für Prag („Vysilani pro       breiten (66,56 - 67,34 - 69,56 - 70,34 MHz).
hlavni mesto Prahu“ – ‚Sendungen für die Haupt-     Diese Versuche verliefen allerdings höchst er-
stadt Prag‘) und Mittelböhmen („Stredoceske         nüchternd. Vor allem dort, wo - der im Fre-
studio“ – „Mittelböhmisches Studio‘) am 1. Juli     quenzplan ja so vorgesehene! - Abstand von
1982 war der Aufbau des OIRT-UKW-Sender-            0,78 MHz vorlag (z.B. 66,56 und 67,34 MHz),
netzes weitgehend abgeschlossen. Am Standort        kam es zu problematischen Mischprodukten und
                                                    Störstrahlungen. Die Versuche wurden dann –
REFLEXION 207             Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                Seite 15

ebenso enttäuschend – am südböhmischen             Koordinierung von weiteren Frequenzen für den
UKW-Sender Ceske Budejovice-Klet (Böhmisch         OIRT-UKW-Hörfunk meist aussichtslos. Mit dem
Budweis-Schöniger) und am westslowakischen         Mangel an geeigneten Frequenzen und Sendern
UKW-Sender Bratislava-Kamzik (Preßburg-            waren dem Tschechoslowakischen Rundfunk
Gemsberg) wiederholt. Der Tschechoslowaki-         (CR) die Möglichkeiten verwehrt, sein Pro-
sche Rundfunk (CR) musste seinen Plan, vier        grammangebot auszuweiten oder die Regional-
Programme auf (OIRT-)UKW auszustrahlen,            sendungen der Bezirksstudios von den UKW-
fallen lassen.                                     Frequenzen der Nationalprogramme „Praha“
                                                   bzw. „Bratislava“ auf eigene UKW-Frequenzen
                                                   zu verlegen.
Die 1980er: mit ARI, „Melodie“ und „EM“ die        Im Zuge der Modernisierung des Fernsehsen-
Rückkehr zu CCIR                                   ders Jihlava (Iglau) Ende der 1980er Jahre
                                                   sollten an diesem Standort die letzten drei lei-
Mitte der 1980er Jahre war der Ausbau des          stungsstarken OIRT-UKW-Sender installiert wer-
OIRT-UKW-Netzes weitgehend abgeschlossen,          den - für sie waren die Frequenzen 66,68, 68,41
das nutzbare Frequenzkontingent ausgeschöpft.      und 72,41 MHz vorgesehen (zwei dieser Fre-
In den Augen der Staats- und Parteiführung war     quenzen waren 1960/61 international koordiniert
UKW und Stereo immer noch „Luxus“, man             worden). Die Generalüberholung der techni-
setzte immer noch auf eine Verbreitung der Ra-     schen Anlagen auf der Javorice südwestlich von
dioprogramme über Hochleistungssender auf          Jihlava war allerdings erst nach der Wende
Lang- und Mittelwelle. Bis zur Wende wollte man    abgeschlossen und die dortigen UKW-Sender
Lücken in der Hörfunkversorgung lieber mit         wurden gleich auf Frequenzen im CCIR-UKW-
vielen Mittelwellensendern geringer Leistung       Band aufgeschaltet.
schließen: Broumov, Cadca, Lipno, Snina, Ta-       Die letzten OIRT-UKW-Sender, die auf tsche-
chov, Volary, Zelezna Ruda… - viele dieser         choslowakischem Boden in Betrieb gingen,
Mittelwellen-Füllsender gingen tatsächlich in      waren am 1. März 1986 ein alter „FM 2 S“ am
Betrieb!                                           Standort Namestovo-Magurka/Orava auf 72,02
So wurden von den bestehenden UKW-Sendern          MHz für „Bratislava" (einschließlich der mittel-
hauptsächlich die dicht besiedelten Regionen       slowakischen Regionalsendungen aus dem Be-
der CSSR um die jeweiligen Bezirkshauptstädte      zirksstudio Banska Bystrica) und am 4. Septem-
erreicht. Es gab großflächige und schmerzliche     ber 1989 ein weiterer „FM 2 S“ am Standort Ko-
Versorgungslücken beim UKW- und besonders          sice-Dubnik auf 67,16 MHz für das Jugend-
beim UKW-Stereo-Empfang, vor allem in den          programm „EM".
weitläufigen gebirgigen Gebieten des Landes.       Die Wahl des OIRT-Bandes für den UKW-
Für nicht wenige Tschechen und Slowaken gab        Hörfunk hatte einen - von Partei- und Staats-
es also gar keinen Grund, viel Geld für einen      führung freilich ungewollten - Nebeneffekt: durch
teueren UKW- bzw. Stereoempfänger auszu-           das völlige Fehlen heimischer Sender im CCIR-
geben! Wie umfangsreiche Feldstärkemessun-         UKW-Band konnten deutsche und österreichi-
gen ergaben, konnten Ende 1984 im tschechi-        sche Sender nicht nur im Grenzgebiet, sondern
schen Landesteil (CSR) 92,7% der Bevölkerung       bis weit im Landesinneren empfangen werden.
das nur in mono ausgestrahlte Nationalpro-         Vor allem „Bayern 3 – die Servicewelle von
gramm „Praha“ auf UKW in guter Qualität            Radio München“ („B3“) und „Österreich“ („Ö3“)
empfangen, das Kulturprogramm „Vltava“ er-         zogen tschechische und slowakische Radiohörer
reichte in stereo 80,1%, das gesamtstaatliche      massenweise in ihren Bann und nötigten TESLA
„Hvezda“ in stereo 79%. In der Slowakei (SSR)      schließlich dazu, alle seine UKW-Empfänger für
sah die Versorgungslage düsterer aus: das nur in   beide Normen auszurüsten. Der CCIR-UKW-
mono verbreitete Nationalprogramm „Bratislava“     Fernempfang entwickelte sich geradezu zum
erreichte auf UKW noch 94,6%, das Kulturpro-       Volkssport, der Hersteller von UKW- und Fern-
gramm „Devin“ in stereo lediglich 74,3% und        sehantennen KOVOPLAST in Chlumec nad
„Hviezda“ in stereo magere 73,3% der Bevöl-        Cidlinou und die Produzenten von Antennen-
kerung.                                            verstärkern (TESLA, ZAVT, KOVOPODNIK
Den Radiokommunikationsverwaltungen in Prag        CESKE BUDEJOVICE etc.) kamen kaum mit
(SRP) und Pressburg (SRB) fehlte es an finan-      der Produktion nach...
ziellen Mitteln und wohl auch am „placet“ der      Ab 1987 wurden die OIRT-UKW-Sender des
Parteiführung, geeignete Sender bzw. Umsetzer      Programms „Hvezda“ (‚Stern‘), das seit 1974 un-
geringer Leistung standen nicht zur Verfügung      ter der Bezeichnung „Zelena vlna Hvezdy“
und einsetzbare Frequenzen gab’s auch nicht,       (‚Grüne Welle des Sterns‘) regelmäßig Verkehrs-
denn das OIRT-UKW-Frequenzband wurde z.B.          durchsagen brachte, mit Codern für das in der
in der benachbarten Bundesrepublik Deutsch-        Bundesrepublik Deutschland am 1. Juni 1974
land und in Österreich von anderen Funkdien-       und später auch in Österreich sowie der Schweiz
sten genutzt - somit war eine internationale       eingeführte und bewährte Autofahrer-Rundfunk-
REFLEXION 207            Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                Seite 16


Informationssystem (ARI) ausgerüstet. Von den     Prager erhebliche Mittel in Richtantennen und
Annehmlichkeiten der ARI-Steuersignale konnte     Antennenverstärker investiert.
man ab 15. Januar 1987 zunächst nur im Emp-
                                                  Nach dem Cukrak folgte bald der zweite CCIR-
fangsbereich der OIRT-UKW-Sender Praha-Cu-
                                                  UKW-Sender mit ARI-Coder auf dem Kamzik
krak (66,83 MHz), Brno-Kojal (71,87 MHz) und
                                                  (Gemsberg) bei Bratislava (Preßburg) auf 101,8
Bratislava-Kamzik (67,76 MHz) profitieren und
                                                  MHz und der dritte in Hostalkovice (Hoschial-
damit vor allem die Autofahrer auf der wichtig-
                                                  kowitz) westlich von Ostrava (Ostrau) auf 101,4
sten Autobahn der CSSR, der „D1“ Praha-Brno-
                                                  MHz. Diese drei CCIR-UKW-Sender strahlten
Bratislava. Die Ausstattung der in der CSSR zu-
                                                  alle zunächst „Hvezda“ und die zugehörigen
gelassenen KFZ mit Autoradios war allerdings
                                                  ARI-Steuersignale aus. Am 1. Mai 1986 wurde
auffällig gering, nicht selten waren Autoradios
                                                  über sie und einen zusätzlichen schwachen Be-
westlicher Billigmarken (mit CCIR-UKW-Band)
                                                  helfssender auf Mittelwelle in Brno (Brünn) auf
eingebaut oder aber nur auf Lang- und Mit-
                                                  1485 kHz das neue gesamtstaatliche (föderale)
telwelle empfangende Geräte (z.B. der 2105 B-
                                                  und im Funkhaus Bratislava abgewickelte Ste-
„Spider“ und seine immer noch UKW-losen
                                                  reo-Programm „Melodie“ (slowakisch „Melodia“)
Nachfolgertypen). In Fachzeitschriften erschie-
                                                  gestartet: zwischen 16:55 und Mitternacht sen-
nen diverse Anleitungen zum Nachrüsten be-
                                                  dete „Melodie“ sein ausschließlich aus leichter
stehender TESLA-Autoradios auf ARI in Eigen-
                                                  Instrumentalmusik bestehendes Programm, in
bau. Die Auslieferung der von TESLA BRATI-
                                                  der übrigen Zeit übernahm man „Hvezda“. Ab 1.
SLAVA anvisierten ARI-tauglichen Autoradios
                                                  Januar 1987 wurde das Sendeschema geändert.
vom Typ 2116 B verzögerte sich bis 1989/1990.
                                                  Das um einen schwachen Strahler in Hradec
Ein neues Kapitel in der Geschichte des tsche-    Kralove-Hodesovice (102,7 MHz) erweiterte
choslowakischen UKW-Hörfunks wurde am 1.          Sendernetz von „Melodie“ war von 7 Uhr mor-
Dezember 1984 eingeläutet: der Übergang auf       gens bis Mitternacht in Betrieb: von 7 bis 14 Uhr
die bzw. Rückkehr zur CCIR-Norm begann. An        war das für Touristen gedachte mehrsprachige
jenem 1. Dezember 1984 konnte die Radiokom-       „Interprogram Radia Praha“ zu hören, von 14 bis
munikationsverwaltung Prag (SRP) in Zusam-        16:55 Uhr „Hvezda“ und zwischen 16:55 Uhr und
menarbeit mit dem Forschungsinstitut für Fern-    Mitternacht „Melodie“. Das am 8. Mai 1972 ein-
meldewesen (VUST) auf dem Cukrak südlich          geführte „Interprogram“ war auch im Ausland
von Prag einen CCIR-UKW-Sender einschalten,       recht gut bekannt, denn es war über Kurzwelle
der am 1. März 1985 in Dauerbetrieb ging – zu-    (6055 und 9505 kHz) und Mittelwelle (1287 kHz)
nächst verbreitete er das Programm „Hvezda“.      in fast ganz Europa zu hören.
Zuvor war auf dem Cukrak ein auf Eis liegender
                                                  Am 4. September 1989 begann der Tschecho-
polnischer Sender vom Typ „NRU 6 B“ mit
                                                  slowakische Rundfunk (CR) mit seinem lange
einem ARI-Coder ergänzt und auf die Frequenz
                                                  angekündigten und mit Spannung erwarteten
102,5 MHz umgestimmt worden: man wollte in
                                                  gesamtstaatlichen (föderalen) Jugendprogramm
Feldversuchen die Funktionsweise des ARI
                                                  „EM“. „EM“ war von 15 bis 23 Uhr auf Sendung
testen. Am 15.Januar 1987 wurde dann ja in der
                                                  und wurde u.a. über 17 neu errichtete - meist
CSSR das ARI offiziell eingeführt - allerdings
                                                  schwache - CCIR-UKW-Sender (Marke „Eigen-
über die OIRT-UKW-Sender von „Hvezda“. Der
                                                  bau“) ausgestrahlt. Mit seinen UKW-Sendern
„NRU 6 B“ auf dem Cukrak sendete auf 102,5
                                                  (OIRT und CCIR) erreichte „EM“ in stereo etwa
MHz zunächst mit einer Leistung von 2 kW,
                                                  40% der Bevölkerung der Böhmischen Länder
später mit der vollen Leistung von 6 kW. Die
                                                  (CSR) sowie etwa 37% der Bevölkerung der
provisorische CCIR-UKW-Sendeantenne befand
                                                  Slowakei (SSR). Ursprünglich war in Erman-
sich allerdings nicht am rund 190 Meter hohen
                                                  gelung anderer Möglichkeiten vorgesehen, das
Hauptturm, sondern war an einem Behelfsmast
                                                  Jugendprogramm über die UKW-Sender von
montiert – die Strahlungsleistung (ERP) belief
                                                  „Hvezda“ zu verbreiten – „Hvezda“ wäre in
sich auf ca. 12 kW. Die Aufschaltung dieses
                                                  diesem Falle zwischen Nachmittag und spätem
CCIR-UKW-Senders führte bei vielen Radiohö-
                                                  Abend nur über Lang- und Mittelwelle zu emp-
rern in Prag und Umgebung zu massiver Verär-
                                                  fangen gewesen, was wohl heftige Hörerproteste
gerung: zahlreiche für den Fernempfang
                                                  nach sich gezogen hätte. Der Start von „EM“ war
schwach einfallender CCIR-UKW-Signale ausge-
                                                  der Auftakt zu einer allgemeinen Programm-
legte Antennenanlagen übersteuerten aufgrund
                                                  reform des Tschechoslowakischen Rundfunks
der hohen Feldstärke des neuen Senders in un-
                                                  (CR), der im Zeichen von „Glasnost“ und „Pere-
mittelbarer Nähe und machten den Empfang der
                                                  strojka“ sein doch sehr betulich daherkommen-
deutschen bzw. österreichischen Sender zunich-
                                                  des Angebot besonders für jüngere Hörer attrak-
te. Und für den (Fern-) Empfang dieser Sender –
                                                  tiver machen wollte. Über die Sender von „EM“
vor allem wollte man „B3“ aus München und
                                                  wurde zwischen 8 und 15 Uhr das „Interprogram
„Ö3“ aus Wien hören – hatten nicht wenige
                                                  Radia Praha“ verbreitet.
REFLEXION 207            Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 17


Ab 1987 hatte die Radiokommunikationsverwal-      ten OIRT-UKW-Sender weiterlaufen zu lassen
tung Prag (SRP) zur Schließung von Lücken in      und parallel dazu neue CCIR-UKW-Sender auf-
der UKW-Versorgung u.a. in Cheb (97,6 MHz,        zuschalten. Dieser Weg erwies sich als nicht
„Hvezda“), Domazlice (103,8, „Praha“) oder        gangbar: die bestehenden OIRT-UKW-Sender
Susice (90,6, „Praha“) schwache, provisorische    wurden - beginnend mit den drei Anlagen vom
CCIR-UKW-Sender in Betrieb genommen. Diese        Typ „NRU 10“ auf dem Kojal nordöstlich von
schwachen (50 Watt) CCIR-UKW-Sender               Brno (Brünn) am 15.April 1993 - einer nach dem
stammten wie die meisten CCIR-UKW-Sender          anderen abgeschaltet und auf neue Frequenzen
von „EM“ aus dem Zentrum für betriebliche         im CCIR-Band umgestimmt. Die Umstimmung
Forschung und Entwicklung (SPVV) der              dauerte jeweils zwei Monate, denn auch die An-
Regionalen Fernmeldeverwaltung Prag (OSS          tennenfelder an den bis zu 340 Meter hohen Trä-
Praha). Dort nahm man sich eine Erregerstufe      germasten und Türmen mussten gegen neue
(UKW-Generator) vom Typ „GFM 1“ der pol-          ausgetauscht werden. Voraussetzung für den
nischen ZARAT als Vorlage und baute sich die      vollständigen Übergang des UKW-Hörfunks auf
benötigten Sender einfach selbst. Die neuen       die CCIR-Norm war das Abschalten der im
CCIR-UKW-Sender wurden dabei stets neben          OIRT-Kanal 4 und 5 arbeitenden Fernsehsender
bereits bestehenden Fernsehsendern installiert.   (neben den weitreichenden Grundnetzsendern
Offenbar um den vielen Besitzern von Hörfunk-     Jesenik-Praded,     Namestovo-Magurka/Orava,
empfängern und Radiorekordern ohne OIRT-          Bardejov-Magura und Poprad-Kralova hola/Tatry
UKW-Band zumindest in den beiden größten          zusätzliche 59 Frequenzumsetzer), denn das
tschechischen Städten entgegen zu kommen          Frequenzspektrum der OIRT-Fernsehkanäle 4
und die Hörer auf den Übergang vom OIRT- ins      und 5 liegt im Frequenzbereich des UKW-Hör-
CCIR-Band einzustimmen, wurden zudem in           funks der CCIR-Norm (Kanal 4: 84-92 MHz,
Prag und Brno schwache, provisorische CCIR-       Kanal 5: 92-100 MHz)!
UKW-Sender für „Praha“, „Vltava“ und „Hvezda“
                                                  Anfang September 1989, zwei Monate vor
aufgeschaltet. Über den im ersten Halbjahr 1988
                                                  Beginn der „Samtenen Revolution“, waren in der
in Betrieb genommenen CCIR-UKW-Sender
                                                  CSSR folgende UKW-Sender in Betrieb:
(ZARAT „NRU 1“) Praha-mesto (‚Prag-Stadt‘) an
der Olsanska ulice im Stadtteil Zizkov auf 96,6
MHz (1 kW) konnte das tschechische Natio-
nalprogramm „Praha“ erstmals in stereo gehört     Sender            px   kW (ERP)    MHz
werden. Mit diesen provisorischen Sendern,        _______________________________________
deren Signal über ebenso provisorische Anten-
nen abgestrahlt wurde, begann die vollständige    Böhmen/Mähren (CSR)
Verlagerung des tschechoslowakischen UKW-
Hörfunks vom OIRT- ins CCIR-Band, die - was       Praha-Cukrak      H     10      66,83 s, ARI
die tschechischen Sender betrifft – mit der                        V      10      68,96 s
erfolgreichen Umstimmung der drei Sender am               P + PA + OZV    10      70,85
Standort Jesenik-Praded (Freiwaldau-Altvater)                  EM + I      6     100,70 s
am 28.Juli 1995 beendet war. Die Umstimmung
der slowakischen OIRT-UKW-Sender auf ihre         Praha mesto-Olsanska ulice
neuen Frequenzen im CCIR-Band dauerte län-                         V       1       88,2    s
ger und war erst Ende 1998 abgeschlossen: am               P+ PA + OZV 1           96,6    s
9.Dezember 1998, Punkt 15:00 Uhr, wurde der                        H       1       98,4    s, ARI
letzte slowakische OIRT-UKW-Sender (Name-                          M       1       102,5   s
stovo-Magurka/Orava 72,02 MHz) außer Betrieb
genommen. Die tschechischen und slowaki-          Ceske Budejovice-Klet
schen UKW-Sender waren nach einem jahr-                      P + CB       10       67,61
zehntelangem und unglücklichen Intermezzo                         V       10       70,07 s
wieder da angekommen, wo sie von Anfang an                        H       10       71,63 s, ARI
eigentlich hätten sein sollen: im CCIR-UKW-                  EM + I       0,05     91,1 s
Frequenzband.
                                                  Plzen-Krasov        H   10       67,34 s, ARI
Der neue UKW-Frequenzplan, der auf der Inter-                    P + PL   10       69,56
nationalen Funkverwaltungskonferenz in Genf                          V    10       70,34 s
1984 ausgehandelt wurde, sprach der damaligen
CSSR für 45 Standorte je einen Satz von sechs     Plzen mesto-Krkavec
Frequenzen zu - genug, um das Land mit fünf                   EM + I      0,4      93,3 s
bzw. sechs UKW-Programmen in stereo gut zu
versorgen. Ursprünglich war vorgesehen, wäh-      Susice-Svatobor
rend einer mehrjährigen Übergangsphase die al-                P + PL      0,05     90,6
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei              Seite 18


Domazlice-Vrani vrch                            Trinec-Javorovy vrch
           P + PL    0,05        103,8                           EM + I         0,05       101,9 s

Cheb-Zelena hora                                Valasske Mezirici-Radhost
               H        0,05     97,60 s                             V          0,05       100,5 s
                                                                     H          0,05       103,9 s
Usti n./L.-Bukova hora
             P + UL      10      69,26 V        Vsetin-Becevna
                 V       10      70,58 s V                       EM + I         0,025      101,9 s
                 H       10      72,20 s V
              EM + I   0,05      90,90 s

Liberec-Jested                                  Slowakei (SSR)
                  V    3        69,98 s V
             P + UL    3        71,18   V       Bratislava-Kamzik
             P + HK    2        71,96   V                         H       10       67,76   s, ARI
                  H    3        72,74 s V                          D      10       68,84
             EM + I 0,05       103,90   s                    B + BA       10       71,12   s
                                                             EM + I       10       96,60   s
Hradec Kralove-Krasne                                             M        8      101,80   s
                  H      10      66,44 s
             P + HK      10      68,00          Banska Bystrica-Sucha hora
                  V      10      69,35 s                          D     10         69,68
                                                                  H     10         70,94 s, ARI
Hr. Kr. mesto-Hodesovice                                     B + BB     10         72,50 s
             EM + I   0,05     102,70 s                      EM + I      3        101,50 s

Trutnov-Cerna hora                              Zilinia-Krizava    D        6      69,50 s V
            EM + I      0,05   101,90 s                       B + BB        6      70,82 V
                                                                   H        6      71,60 s,V,ARI
Brno-Kojal
                  V       10    69,86 s         Namestovo-Magurka/Orava
                  H       10    71,87 s, ARI               B + BB    2           72,02
             P + BO       10    72,65
             EM + I     0,05   102,00 s         Poprad-Kralova hola/Tatry
                                                                   H      6        68,06 s,V,ARI
Brno mesto-Barvicova ulice                                        D       6        69,20 s V
           P + BO     0,05      88,30                        B + BB       6        70,82 V
                H     0,05      90,40    s
                M     0,05      92,60    s      Kosice-Dubnik
           EM + I     0,05      95,10    s                  B + KO        10       66,38 V
                V     0,05     103,00    s                  EM + I         2       67,16 s V
                                                                 H        10       67,94 s,V,ARI
Gottwaldov-Tlusta hora                                          D         10       68,87 s V
           EM + I      0,05    102,30 s

Ostrava-Hostalkovice                            Programme:
                H       6       66,32 s, ARI
          P + OS        6       67,88
                                                H Hvezda, slowakisch: Hviezda (‚Stern‘) (0 – 24
                V       6       69,08 s
                                                Uhr, tschechisch/slowakisch)
           EM + I    0,05      101,40 s
                                                M Melodie, slowakisch: Melodia (‚Melodie‘)
Jesenik-Praded
                                                (16:30 – 24 Uhr, tschechisch/slowakisch)
           P + OS         3     67,10   V
                H         3     68,66 s V
                                                EM Jugendprogramm (15 – 23 Uhr, tschechisch/
                V         3     70,16 s V
                                                slowakisch)
            EM + I      0,4    100,90 s
                                                P Praha (‚Prag‘) (4:30 bzw. 6:00 – 24 Uhr,
Olomouc-Radikov
                                                tschechisch)
          EM + I        0,05    98,20 s
                                                V Vltava (‚Moldau‘) (7:55 – 24 Uhr, tschechisch)
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei               Seite 19


B Bratislava (‚Preßburg‘) (4 bzw. 6:00 – 24 Uhr,    CVUT     Ceske vysoke uceni technicke
slowakisch)                                         KSC      Komunisticka strana Ceskoslovenska
                                                    OIRT     Organisation Internationale de Radiodif
D Devin (‚Theben‘) (8:55 – 24 Uhr, slowakisch)               fusion et Télévision
                                                    s         stereo
OZV oblastni Zelena vlna (regionale ‚Grüne          SRB      Sprava radiokomunikacii Bratislava
Welle‘) (freitags 14 – 18:30 und                    (heute: Telekomunikacny urad Slovenskej
sonntags 17 - 21 Uhr, tschechisch)                  republiky)
                                                    SRo      Slovensky rozhlas
I Interprogram Radia Praha (‚Interprogramm          SRP      Sprava radiokomunikaci Praha (heute:
Radio Prag‘ - das Interprogramm sendete für         Ceske radiokomunikace a.s.)
ausländische Touristen sowie für Hörer im Aus-      SSR      Slovenska socialisticka republika
land in beiden Landessprachen sowie in              SVAZARM Svaz pro spolopraci s armadou
Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch, 8      TESLA Technika slaboprouda (Schwach-
– 15 Uhr)                                                    stromtechnik)
                                                    V       vertikale Polarisation (die übrigen Sen-
Regionalsendungen („krajove vysilani“) aus den               der: horizontale)
Bezirksstudios („krajske studio“)                   VR       Verejna bezpecnost, slowakisch
                                                    VUST Vyzkumny ustav pro sdelovaci techniku
BA Bratislava (getrennte Sendungen für die          A.S. Popova
Westslowakei und die Hauptstadt Preßburg)           ZARAT Zaklady radiowe i telewizyjne (Radio-
BB Banska Bystrica (Mittelslowakei)                          und Fernsehwerke)
BO Brno (Südmähren)                                 ZVÄZARM Zväz pre spolupracu s armadou
CB Ceske Budejovice (Südböhmen)
HK Hradec Kralove (Ostböhmen)
KO Kosice (Ostslowakei)                             Programmgeschichte des Hörfunk in der
OS Ostrava (Nordmähren)                             Tschechoslowakei von 1923 bis zur Wende-
PL Plzen (Westböhmen)                               zeit 1989/1990 – die wichtigsten Stationen
PA Praha (getrennte Sendungen für                   (Programme):
Mittelböhmen und die Hauptstadt Prag)
UL Usti nad Labem (Nordböhmen)                      Die älteste Station (das älteste Programm) heißt
                                                    Praha und sendet ununterbrochen seit dem 18.
Als Leistung ist im obigen Verzeichnis die in-      Mai 1923. Zeitweise hieß sie Praha 1 bzw. Na-
stallierte Leistung des jeweiligen Senders ange-    rodni okruh Praha/NOP (Nationaler Kreis Prag –
geben - nicht die Strahlungsleistung (ERP)! Der     auf Deutsch eher: Nationales Sendernetz Prag
Tschechoslowakische Rundfunk (CR) bezahlte          oder Nationale Sendergruppe Prag), heute kennt
für die Ausstrahlung seiner Programme je nach       man sie als CRo 2-Praha.
installierter Senderleistung und nicht nach maxi-
maler äquivalenter Strahlungsleistung. Typen        Eine zweite Prager Station (ein zweites Pro-
bzw. Hersteller der Sendeanlagen:                   gramm) namens Praha 2 wurde Anfang der
10 kW – ZARAT NRU 10, 8 kW -TESLA FM 8 S,           1930er Jahre ins Leben gerufen, als am 28. Ok-
6 kW - ZARAT NRU 6 B, 3 kW – ZARAT NRU 3,           tober 1931 nach Inbetriebnahme des Hochlei-
2 kW – TESLA FM 2 S, 1 kW - ZARAT NRU 1;            stungssenders in Liblice zwei Sender in Prag zur
bei den schwächeren Sendern handelt es sich         Verfügung standen. Praha 2 arbeitete während
um selbstgebaute Erregerstufen ohne Leistungs-      der deutschen Besatzung (1939-1945) als
endstufe.                                           deutschsprachiger     Reichssender     Böhmen.
                                                    Gleich nach Kriegsende im Mai 1945 wurde
ARI Autofahrer-Rundfunk-Information bzw. in         daraus wieder Praha 2. Am 15.März 1950 trat
tschechischer Lesart:                               der Kopenhagener Wellenplan in Kraft und
automaticke rozhlasove informace (automati-         Praha 2 wurde mit mehreren anderen Stationen
sche Hörfunkinformation)                            und Sendern zusammengefasst und in Cesko-
CCIR Comité Consultatif International des           slovensky okruh M (M von tschechisch „modry“,
Radiocommunications                                 ‚blau’) umbenannt. Der Cs. okruh M und der
CR      Ceskoslovensky rozhlas                      später ins Leben gerufene Cs. Okruh R (R von
CRo     Cesky rozhlas                               tschechisch „rudy“ ‚rot’) waren zwar als „tsche-
CSAV Ceskoslovenska akademie ved,                   choslowakische Sendergruppe“ für das ganze
slowakisch: Ceskoslovenska akademia vied            Land bestimmt, konnten aber eigentlich nur im
CSR     Ceska socialisticka republika               tschechischen Landesteil gehört werden. Als am
CSSR Ceskoslovenska socialisticka republika         4.Februar 1952 der starke Langwellensender
CST     Ceskoslovenska televize,                    „Ceskoslovensko“ in Uherske Hradiste-Topolna
slowakisch: Ceskoslovenska televizia
REFLEXION 207             Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 20


in Betrieb genommen wurde, wurde aus dem Cs.       Hauptverkehrszeiten am Nachmittag und frühen
okruh M und dem Cs. okruh R die Station            Abend. Nach dem Sendestart von EM, mit dem
Ceskoslovensko. Schon am 4. April 1954 wurde       ein Umbau der Sendernetze verbunden war, lief
wieder alles umstrukturiert und umorganisiert      die oblastni Zelena vlna im Rahmen des Regio-
und aus Ceskoslovensko wurde wieder Praha 2,       nalprogramms für Prag und Mittelböhmen, nach
gleichzeitig begann Praha 3 (im Drahtfunknetz)     der Wende wurde es eine Zeit lang von einem
zu senden. Am 3.Juli 1961, als Ceskoslovensko      Prager Privatsender (Radio R.I.O.) weiterge-
2 auf Sendung ging, wurde aus Praha 2 Ces-         führt. Auch die Verkehrsmeldungen auf Hvezda
koslovensko 1. Als am 7.Oktober 1968 Ces-          und im Interprogram Radia Praha wurden als
koslovensko 2 zum Treti program geworden war,      Zelena vlna angekündigt – „Zelena vlna Hvez-
wurde im Stationsnamen die Ziffer weggelassen      dy“. Der Name hat sich erhalten: der Verkehrs-
und Ceskoslovensko war wieder da. Ab 1.            funk auf CRo 1-Radiozurnal meldet sich bis
September 1970 ging als Nachfolger das föde-       heute als Zelena vlna.
rale Hvezda - slowakisch: Hviezda – auf Sen-
dung. Dieser Stationsname hielt sich über 19       Interprogram Radia Praha – Interprogramm Ra-
Jahre lang! Nach der Wende wurde am 16. De-        dio Prag – Radio Prague Interprogramme –Inter-
zember 1989 aus Hvezda wieder Ceskoslo-            program Radio Prague war für Touristen in der
vensko. Hvezda bzw. Hviezda bedeutet ‚Stern’       CSSR gedacht und für Hörer im Ausland. Es
und hat die Hörer an den verhassten „Roten         startete am 8. Mai 1972 auf Kurzwelle, tauchte
Stern“ erinnert… Am 1. Januar 1993 zerfiel der     1976 zusätzlich auf Mittelwelle auf und war ab 1.
gemeinsame Staat der Tschechen und Slowaken        Januar 1987 auch auf UKW in stereo zu hören.
und die Station Radiozurnal, heute CRo 1-Radio-    Es war von Morgen bis zum frühen Nachmittag
zurnal, war geboren. Als Nachfolger von Hvezda     auf Sendung. Immer zur vollen Stunde sendete
in der Slowakei gilt Rock FM Radio, das am 4.      es in tschechisch oder slowakisch, um „Viertel
März 1991 loslegte und heute SRo 3-Radio FM        nach“ in deutsch, „um halb“ in französisch und
heißt.                                             um „drei Viertel“ in englisch Nachrichten, Berich-
                                                   te, Kommentare, Aktuelles und dazwischen viel
Die älteste Station (das älteste Programm) der     Popmusik. Von 1976 bis zur Wende gab es früh
Slowakei ist Bratislava, die seit 3. September     am Morgen und am frühen Nachmittag eine rus-
1926 in Betrieb ist. Weil es Mitte der 1950er      sische Ausgabe, die allerdings nicht auf Kurz-
Jahre kurze Zeit auch ein Bratislava 2 gab,        welle zu hören war, sondern nur für Hörer in der
wurde es seiner Zeit als Bratislava 1 angekün-     CSSR bestimmt war. Am 17. Mai 1990 wurde
digt. Eine Zeit lang hieß Bratislava amtlich Na-   Interprogram Radia Praha eingestellt.
rodni okruh Bratislava/NOB, heute kennen wir es
als SRo 1-Radio Slovensko.                         Melodie – slowakisch Melodia – hatte am 1. Mai
                                                   1986 Premiere und wurde am 31. Dezember
Wie Praha 3, so existierte auch Bratislava 3 nur   1990 eingestellt. Abgewickelt wurde das Pro-
kurze Zeit Mitte der 1950er Jahre - so wurden      gramm mit Instrumentalmusik im Funkhaus Bra-
die Drahtfunkprogramme bezeichnet.                 tislava, die Nachrichten zur vollen Stunde hat es
                                                   von Hvezda übernommen.
Ceskoslovensko 2 war aus dem UKW-Versuchs-
programm VKV-vysilac Praha hervorgegangen,         Das föderale Jugendprogramm EM bzw. E+M
das föderale Kulturprogramm auf UKW und seit       begann mit seinem Programm nach den Som-
3. Juli 1961 zu hören. Ab 7. Oktober 1968          merferien 1988 - genau am 4. September 1988 -
sendete es unter dem Titel Treti program. Ab       und wurde am 31. Dezember 1990 eingestellt.
11.Novemver 1968 gestaltete das Funkhaus           Der Name leitet sich ab von den Jugendmagazi-
Bratislava abschnittsweise sein eigenes slowaki-   nen des slowakischen Programms Bratislava
sches Drittes Programm. So war der Zerfall         (Radio Elan) und des tschechischen Praha (Mik-
dieses gemeinsamen tschechisch-slowakischen        roforum). Nachfolger von EM ist heute CRo 4-
Programms vorgezeichnet - am 4. September          Wave.
1968 begannen die beiden Nachfolgestationen
zu senden: Vltava (heute CRo 3-Vltava) für die
böhmischen Länder und Devin (heute: SRo 2-
Radio Devin) für die Slowakei.

Regionale Grüne Welle, oblastni Zelena vlna,
hieß ein Gemeinschaftsprojekt des Tschechoslo-                           Logo des tschechoslowaki-
wakischen Rundfunks und der Polizei (VB –                                schen Verkehrsfunks „Ze-
Verejna bezpecnost, Öffentliche Sicherheit). Für                         lena vlna“
Prag und Umgebung sendete es ab März 1974
immer freitags und sonntags zu den
REFLEXION 207   Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei          Seite 21




                                         Logo des polnischen Herstellers von
                                         Sendertechnik ZARAT




                                                          QSL-Karte des Auslands-
                                                          dienstes des Tschechoslo-
                                                          wakischen Rundfunks „Ra-
                                                          dio Praha“ mit dem stili-
                                                          sierten Funkhaus an der
                                                          Prager Vinohradska 12




                                          QSL-Karte von „Radio Praha“ mit dem
                                          UKW- und Fernsehsender auf dem Jested
                                          (Jeschken) bei Liberec (Reichenberg)
REFLEXION 207         Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei             Seite 22




         Der ostböhmische UKW- und Fernsehsender Hradec Kralove/Pardubice-Krasne




                        Tschechoslowakisches Logo der „Intervision“
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                 Seite 23


UKW-Empfänger auf dem tschechoslowaki-               raren „Vorwende“-Geräten gehören, die den
schen Markt                                          Empfang von UKW-Sendern in beiden Bändern
                                                     ermöglichen – die Normumschaltung FM 1/FM 2
Die ersten Radios mit Empfang im UKW-Bereich         macht’s möglich. Mit beiden UKW-Bändern („FM
erschienen Mitte der 1950er Jahre in den Ge-         high“/„FM low“) ausgestattete Radios bzw. Ra-
schäften der Tschechoslowakei: es waren „luxus-      diorekorder z.B. von SONY oder PHILIPS er-
ni prijimace“ (‚Luxus-Empfänger’) des VEB            schienen erst nach der Wende und werden bis
STERN RADIO ROCHLITZ vom Typ 11E91-3D                heute gebaut.
„Stradivari“ aus der DDR importiert worden. Die-     Oftmals wurden zum Empfang des jeweils feh-
ser „Stradivari“ hatte allerdings einen UKW-Be-      lenden UKW-Frequenzbereiches Frequenz- oder
reich von 87,5 bis 100 MHz. In entsprechenden        Normwandler (Konverter) verwendet. Manche
Empfangslagen konnte man damit zumindest             Konverter bestanden aus Modulen und waren
UKW-Sender aus der DDR, Bayern, Österreich           zum festen Einbau in den Hörfunkempfänger be-
oder Polen hören.                                    stimmt. Separate Konverter in Tischausführung
Als am 7. Mai 1959 der erste tschechoslowaki-        wurden mit Batterien betrieben und zwischen
sche UKW-Sender eingeschaltet wurde, lieferte        Antenne und Antenneneingang des Empfängers
TESLA einen „adaptor VKV“, d.h. einen UKW-           geschaltet. Ihr Vorteil: sie ließen sich ein- und
Vorsetzer zum Anschluss an bestehende Hör-           ausschalten und somit konnte man mühelos zwi-
funkempfänger. Solche Vorsatzgeräte für UKW          schen dem heimischen OIRT- und dem „frem-
waren damals in Deutschland schon fast zehn          den“ CCIR-UKW-Band wählen. Bauanleitungen
Jahre lang radiotechnisches Antiquariat. Neben       für derartige Konverter lieferten diverse Fach-
den Hörfunkempfängern von TESLA gab es im            zeitschriften immer wieder. Auch von TESLA
Handel der CSSR auch immer wieder mal mit            oder der japanischen Firma SENCOR (z.B. das
OIRT-UKW-Empfang ausgestattete Exportgerä-           „FM frequency convert system“ vom Typ „S-
te ausländischer – auch westlicher – Produzen-       801C“) industriell gefertigte Konverter in Tisch-
ten. In den 1960er Jahren wurden aus der DDR         ausführung gab es im Handel. Kurios und absurd
Geräte vom Typ „Stradivari 3“, „Juwel“, „Fidelio“,   mutete dabei an, dass z.B. Mitte der 1980er
„Bernau“, „Nauen“ oder „Rossini Stereo 2“ in die     Jahre nur mit dem CCIR-UKW-Bereich ausge-
CSSR importiert, in den 1970er Jahren waren es       stattete Hörfunkempfänger und Radiorekorder
beispielsweise Kofferradios vom Typ „Contura“,       westlicher Produzenten (z.B. TOSHIBA) gegen
Mitte der 1980er Jahre u.a. Tischempfänger vom       inländische Währung (Kcs) verkauft wurden,
Typ „Saturn“ oder Stereo-Steuergeräte vom Typ        während die vom inländischen Produzenten
„Proxima Nova“. Aus Japan z.B. kamen Koffer-         TESLA KOLIN gelieferten UKW-Konverter vom
radios von KOYO (KTR-1024 oder KTR 1041-C),          Typ „VPK 5QN 80500“ mit Umsetzung des
aus Polen Tischempfänger vom Typ „Atut 65-1“         OIRT-Bandes ins CCIR-Band und Verstärkung
(ZRK) und aus der Bundesrepublik Kofferradios        des Antennensignals nur in den Geschäftsfilialen
vom Typ „Buggy NT“, die BLAUPUNKT in den             des staatlichen Außenhandelsunternehmens
Jahren 1973/74 produzierte. Alle diese Geräte        „PZO TUZEX“ (eine Art tschechoslowakische
waren spezielle Exportversionen mit einem            Version des „Intershops“) und das auch nur ge-
UKW-Bereich nach der OIRT-Norm. Nach                 gen westliche Devisen („valuty“) oder sog.
RGW-internen Absprachen aus den 1950er Jah-          „TUZEX-Kronen“ („TUZEXove koruny“) bzw.
ren sollten Hörfunkempfänger der Luxusklasse         TUZEX-Gutscheine („TUZEXove poukazky“) zu
(„luxusni prijimace“) – und das waren damals         bekommen waren. Für den Empfang heimischer
komfortablere Geräte mit UKW-Empfang nun             OIRT-UKW-Sender, wozu man einen derartigen
mal - in der CSSR selbst nicht hergestellt, son-     Konverter gebraucht hätte, hätte man in diesem
dern aus der DDR importiert werden. Diese Re-        Fall also westliche Devisen ausgeben müssen!
gelung durchbrach TESLA PRELOUC im Jahr              Und ein Empfang der CCIR-UKW-Sender des
1958 mit seinem Luxusempfänger 805 A-„Fil-           westlichen Auslandes wiederum, und nur der war
harmonie“.                                           mit einem solchen für tschechoslowakische Kro-
Sog. Zwei-Normen-Empfänger („dvounormove             nen erworbenen Radiorekorder von TOSHIBA
prijimace“) mit OIRT- u n d CCIR-UKW-Band            möglich, war von der Staatsführung ja nicht
sind bis Anfang der 1990er Jahre eine typische       gerne gesehen...
TESLA-Erscheinung und bei Geräten anderer            Probleme mit dem Umsetzen (Konvertieren) des
Marken so gut wie nicht zu finden (Ausnahme:         OIRT-Bereiches ins CCIR-Band gab es theore-
einige Typen des ungarischen Herstellers „Vi-        tisch kaum, abgesehen von in Konvertern oder
deoton“). Der Ende der 1980er Jahre in der DDR       Hörfunkempfängern selbst auftretenden Misch-
entwickelte und gebaute Stereo-Casseiver - also      produkten und Störstrahlungen. Beim Umsetzen
ein Stereo-Steuergerät mit eingebautem Kasset-       des CCIR- ins OIRT-Band hingegen wurde es
tenlaufwerk - vom Typ RFT SC1800 wurde auch          gar hochproblematisch, denn das CCIR-Band ist
in einer Exportversion geliefert, die zu diesen      mindestens 12,5 MHz breit (87,5-100 MHz), das
                                                     OIRT-Band jedoch nur 7 MHz (66-73 MHz)! Der
REFLEXION 207              Geschichte des Rundfunks in der Tschechoslowakei                  Seite 24


Empfang mittels Konvertern stellte also eine         des ersten bundesdeutschen Fernsehprogramms
Behelfslösung dar.                                   (ARD) zu hören war bzw. bis heute noch ist. Die
Viele UKW-Radios wurden zum Empfang des              Erklärung ist denkbar einfach: der reichweiten-
jeweils anderen Bandes entweder vom Fachhan-         starke bayerische Fernsehsender auf dem Och-
del oder von Elektronikbastlern umgestimmt.          senkopf im Fichtelgebirge, nahe der Grenze zur
Viele Versuche, einen „reinrassigen“ OIRT-           CSSR, sendet im Kanal E-4 und ein im Kanal E-
UKW-Empfänger auf das CCIR-Band umzustim-            4 arbeitender Fernsehsender überträgt das Bild
men, endeten vielfach erfolglos: nicht selten wie-   auf 62,15 MHz und den Ton eben auf 67,75 MHz
gerte sich der Oszillator, auf den wesentlich hö-    (Bild/Ton-Abstand von 5,5 MHz!)...
heren CCIR-UKW-Frequenzen loszuschwingen.
Dies trifft besonders auf die in den 1960er Jah-     Zu den Preisen, die Mitte der 1960er Jahre in
ren gebauten Kofferradios zu, denn diese waren       der CSSR für UKW-Rundfunkempfänger bezahlt
mit Germanium-Transistoren (OC170) bestückt,         werden mussten: ein röhrenbestückter Netzemp-
die bei einer Empfangsfrequenz von ca. 70 MHz        fänger der Mittelklasse kam auf gut 1 500 Kcs,
schon an der Grenze ihrer Möglichkeiten ange-        das erste Transistorgerät mit UKW-Empfang von
langt waren... Bauanleitungen zum Umrüsten           TESLA (der Kofferempfänger 2812 B-„Akcent“)
bzw. Erweitern bestehender UKW-Empfänger             auf 1 400 Kcs. Zum Vergleich: aus Japan impor-
auf das jeweils fehlende UKW-Band erschienen         tierte Taschenempfänger mit Mittelwelle koste-
in der Fachpresse häufig. Exportgeräte z.B. aus      ten um 800 Kcs. Ein Arbeiter verdiente im
der DDR, die ja ursprünglich für das CCIR-UKW-       Schnitt monatlich zwischen 1 200 und 1 400 Kcs,
Band ausgelegt waren, ließen sich meist pro-         ein Beamter oder Techniker rund 1 600 Kcs, ein
blemlos umstimmen.                                   Betriebsdirektor etwa 3 000 Kcs. An der Preis-
                                                     und Einkommensstruktur änderte sich in den
Ein ganz eigenes tschechoslowakisches Phäno-         folgenden beiden Jahrzehnten nicht viel.
men ist der indirekte Empfang von CCIR-UKW-
                                                     Unter http://www.oldradio.cz sind fast alle Radios
Sendern mit einem OIRT-UKW-Empfänger mit-
tels Spiegelfrequenzen. Der Oszillator von           und Fernseher aus der Produktion von TESLA
OIRT-UKW-Tunern schwingt bei der üblichen            zu sehen.
Zwischenfrequenz von 10,7 MHz u.a. zwischen
ca. 76 und 84 MHz, was wiederum bedeutet,
dass er auch Spiegelfrequenzen des unteren
CCIR-Bandes zwischen ca. 87 und 95 MHz emp-
fängt. Fällt am Empfangsort z.B. auf der CCIR-
UKW-Frequenz 89,1 MHz ein Sender mit hö-
herer Feldstärke ein, so erscheint er unter Um-
ständen auf der Skala eines OIRT-UKW-Emp-
fängers auf 67,7 MHz, d.h. auf einer um 21,4
MHz (das ist das Doppelte der Zwischenfre-
quenz von 10,7 MHz!) niedrigeren sog. „Spiegel-
frequenz“. Und viele UKW-Empfänger von TES-
LA waren gegen Spiegelfrequenzen keineswegs
„immun“. Vor allem in den Grenzgebieten zu
Deutschland und Österreich, wo CCIR-UKW-
Sender stark einfallen, hörten Tschechen und
Slowaken auf diese – indirekte - Weise z.B. „B3“
(Sender Brotjacklriegel 94,4 MHz, Hoher Bogen
94,7 MHz) oder „Ö3“ (Linz-Lichtenberg 88,8
MHz, St.Pölten-Jauerling 89,4 MHz). Durch hohe
Feldstärken und Spiegelfrequenzen verursachte
Phantom-Sender tauchten also hauptsächlich im
OIRT-UKW-Band auf. Heute, da kein einziger
tschechischer oder slowakischer Sender mehr im
OIRT-UKW-Band arbeitet, wundern sich viele
Besitzer älterer Radios mit OIRT-UKW-Bereich         Der UKW- und Fernsehsender Ostrava-Hostalkovice
nicht einmal, daß sie inländische CCIR-UKW-          („Severni Morava“ – ‚Nordmähren’) heute.
Sender empfangen. Nur ab und an werden sie
sich wohl fragen, warum die Skala nicht
stimmt...
Ebenso kurios mutet an, dass im gesamten
Nordwesten Böhmens mit einem OIRT-UKW-
Empfänger auf der Frequenz 67,75 MHz der Ton                Autor des Berichts: Michael Strassmann
REFLEXION 207                     Modifikationen am Grundig S 700                              Seite 25


Grundig Satellit 700 - Umbau auf LED-Beleuchtung (von Christoph Lorenz)

Ausgangssituation




                              Abb. 1: schummrige Glühbirnen-Beleuchtung

Jeder Besitzer eines Satellit 700 kennt das Pro-     •   Entlötlitze
blem, daß die standardmäßig verbaute Glühbirnen-     •   grobe Zange
Beleuchtung entweder sehr dunkel ist, insbesondere   •   Pinzette / feine Zange
beim Akku-Betrieb, oder die Glühbirnen irgendwann    •   Multimeter
durchbrennen. Letzteres haben wir vor allem dem
genialen Einfall der Grundig-Entwickler zu verdan-   Der Wert der Widerstände kann über folgende For-
ken, die der Meinung waren, daß bei Netzbetrieb      mel berechnet werden:
auch im ausgeschalteten Zustand die linke Birne
dauerhaft brennen müsse. Zudem war eine Glüh-        (5V - ULED)/ ILED
lampen-Beleuchtung anno 1991, als der Satellit 700
auf den Markt kam, auch nicht mehr der technisch     Beispiel: Eine superhelle bernsteinfarbige LED hat
letzte Stand. Verständlich, daß hier Abhilfe ge-     eine Durchlaßspannung von 2,1 V und einen Strom-
schaffen werden muß, und zwar nicht in Form tech-    verbrauch von 20 mA. Der notwendige Vorwider-
nisch längst obsoleter Glübirnen, sondern zeitge-    stand berechnet sich somit zu (5-2,1V)/0.02A = 145
mäßer LEDs. Eine Anleitung zur Umrüstung soll im     Ohm. Der nächste Normwert wäre somit 150 Ohm.
Folgenden gegeben werden:                            Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß
                                                     auch mit einem 220 Ohm-Vorwiderstand die LED
Benötigte Materialien und Werkzeuge                  mit derselben Helligkeit leuchtet. Die Belastung des
                                                     Widerstands beträgt 0,056 W, so daß ein 1/10-W-
• 2 superhelle LEDs, 3 mm, 7000mcd, grün,            Widerstand ausreichend ist. Wer auf Nummer Si-
  orange, gelb oder blau                             cher gehen will, sollte besser einen 1/4-W-Wider-
• 2 Widerstände (Werte abhängig von den LED-         stand verwenden, dieser wird dann auch weniger
  Typen, siehe unten) 1/10 oder 1/4 W                warm. Wer den Vorwiderstand ganz exakt berech-
• Torx(R) T7-Schraubenzieher                         nen will, den kann den LUMITRONIX® LED-Tech-
• Niedervolt-Lötkolben und Lötzinn                   nik GmbH - Widerstandsrechner zu Hilfe nehmen.
REFLEXION 207                      Modifikationen am Grundig S 700                               Seite 26


ACHTUNG: Beim Experimentieren mit superhel-           habe, habe ich über den eBay-Shop Docerus Light
len LEDs niemals in den Lichtstrahl blicken! Es       erworben.
besteht die Gefahr von Netzhautverbrennungen!
                                                      Freilegen der Display-Platine
Ein Wort noch zur Farbe der LEDs: Dem Farbton
                                                      Entfernen der Rückwand
der Glühbirnen kommen bernsteinfarbige (orange)
LEDs am nächsten, gut geeignet sind aber auch         Nach dem Lösen der Stromversorgung und dem
grüne und blaue LEDs. Rot ist wegen des geringen      Herausnehmen der vier Akkus werden die vier Ge-
Kontrastes nicht empfehlenswert, und auch von         häuseschrauben entfernt und, um sie später nicht
weiß wurde mir deswegen abgeraten. Je größer der      zu verwechseln, extra beiseite gelegt. Anschließend
Öffnungswinkel ist, umso gleichmäßiger wird das       kann die Rückwand abgehoben und das rote Kabel
Display ausgeleuchtet. Die LEDs, die ich verbaut      des Batteriefachs abgezogen werden.




                         Abb. 2: zu entfernende Schrauben und Steckverbindung


Als erstes werden die fünf, hier mit der roten Hand   werden. Vorsicht, daß hierbei nicht die feinen Dräht-
markierten, Schrauben der Hauptplatine entfernt,      chen der Ferritantenne beschädigt werden.
anschließend muß vorsichtig (!) der Stecker der
Verstärkungsregelung (orange Hand) abgezogen          Wenn die HF-Platine nun freiliegt, legt man ein
werden.                                               Stück isolierendes Material auf die rechts liegende
                                                      NF-Platine und legt die HF-Platine nun umgekehrt
Die HF-Platine kann nun rechts angehoben und          darauf. In dieser Stellung wäre das Radio noch voll
über die NF-Platine nach rechts herausgezogen         funktionsfähig, falls es noch angeschlossen wäre.
REFLEXION 207                       Modifikationen am Grundig S 700                            Seite 27


Freilegen der Digitaleinheit

Als nächstes werden die zehn Schrauben der Digi-
taleinheit entfernt. Einige der Schrauben sind dabei
etwas schwierig zu entfernen, vor allem die Schrau-
be rechts in der Mitte unter den Flachbandleitungen,
sowie die tiefliegende Schraube unten in der Mitte.
Mit Zuhilfenahme einer Pinzette und etwas Geduld
stellt das aber kein größeres Problem dar.

Jetzt kommt erstmals der Lötkolben ins Spiel: Die
drei Drähte des Abstimmknopfes müssen nun abge-
lötet werden. Je kürzer die Lötzeit ist, umso besser!
An dieser Stelle ist es nicht verkehrt, sich die Rei-
henfolge der Farben irgendwo zu notieren, um spä-
ter beim Einbau wieder die richtigen Verbindungen
zu erstellen.

Die Digitaleinheit kann nun, wie vorher die HF-Pla-
tine, auch wieder mit einer zwischenliegenden, iso-
lierenden Verbindung, auf die HF-Platine gelegt
werden. Der Satellit 700 wäre auch in diesem Zu-
stand noch funktionsfähig!
                                                          Abb. 3: vergrößerter Ausschnitt von Abb. 2




                             Abb. 4: zu entfernende Schrauben und Verbindungen
REFLEXION 207                  Modifikationen am Grundig S 700                            Seite 28


Freilegen der Displayeinheit

                                                     Um an die Displayeinheit mit ihren beiden
                                                     Lämpchen zu kommen, müssen die beiden
                                                     Platinen der Digitaleinheit, die über zwei
                                                     Steckverbinder verbunden sind und über
                                                     zwei Nasen der Abschirmung noch mitein-
                                                     ander verbunden sind, getrennt werden. Die-
                                                     se beiden Nasen werden mit Hilfe einer
                                                     Zange vorsichtig aufgebogen. Dabei ist größ-
                                                     te Vorsicht geboten, um nicht das Display
                                                     oder den Lichtleiter zu beschädigen. Über-
                                                     haupt ist bei jedem Schritt ab jetzt besondere
                                                     Vorsicht auf das Display zu nehmen, das
                                                     logischerweise nicht verkratzt werden soll!




                                                     Abb. 5a und 5b: zu verbiegende Nase


Entlöten der alten Lämpchen

                                                     Jetzt ist Arbeiten mit dem Lötkolben ange-
                                                     sagt. Dazu wird die Display-Platine umge-
                                                     dreht und auf einem weichen Gegenstand
                                                     (Tuch o.ä.) platziert, um eine Verkratzung
                                                     des Displays zu verhindern. Unter Zuhilfe-
                                                     nahme von Entlötsauglitze werden nun die
                                                     beiden Glühlämpchen ausgelötet (rote Pfei-
                                                     le). Wichtig ist dabei, daß der Entlötvorgang
                                                     einerseits möglichst kurz ist, um die Platine
                                                     nicht zu beschädigen, andererseits aber die
                                                     Lötaugen und –stellen frei von Lot sind, so
                                                     daß später die LEDs durchgesteckt bzw
                                                     aufgelegt werden können.Diese Arbeit sollte
                                                     nur von jemandem erledigt werden, der eine
                                                     gewisse Routine im Löten besitzt!

                                                     Nachdem die beiden Lämpchen entfernt wur-
                                                     den, muß noch eine der beiden Drahtbrücken
                                                     unten auf der Platine entfernt werden (orange
                                                     Pfeile). Auch hier muß das Lötzinn wieder so-
                                                     weit entfernt werden, damit später der eine
                                                     Vorwiderstand durchgesteckt werden kann.




                                                     Abb. 6: Zu entlötende Bauteile
REFLEXION 207                       Modifikationen am Grundig S 700                                 Seite 29


Vorbereitung der LEDs

                                                             Die beiden LED müssen nun so, wie auf den
                                                             Bildern zu sehen, gebogen werden. Ich sel-
                                                             ber bin hier auch mit der "Pi mal Daumen"-
                                                             Methode vorgegangen. Wichtig ist nur, daß
                                                             die LED am Ende so gebogen sind, daß sie
                                                             möglichst nah und in der Höhe mittig am
                                                             Lichtleiter platziert sind und in diesen exakt
                                                             geradeaus reinstrahlen. Die displayseitig lin-
                                                             ke LED, die nur durch die Platine gesteckt
                                                             wird, ist zwar etwas aufwendiger zurechtzu-
                                                             biegen als die rechte LED, dafür muß bei der
                                                             rechten LED ein Bein gekürzt und durch den
                                                             Vorwiderstand wieder verlängert werden. Bei
                                                             der Polarität der LED ist zu beachten, daß
                                                             die linke LED (also die, die nur durchge-
                                                             steckt wird) am oberen Pol die Anode (Plus)
                            Abb. 7: links: linke LED         und am unteren Pol die Kathode (Minus) hat.
                                    oben: rechte LED         Die Kathode kann man am kürzeren Bein
                                                             erkennen, außerdem ist dort das Gehäuse
                                                             abgeflacht. Bei der rechten LED ist es genau
                                                             umgekehrt - dort liegt oben Minus an (eben-
                                                             so Kathode = kürzeres Bein) und unten Plus.



Einbau der neuen LEDs




                                                       Die linke (wie immer displayseitig gesehen) LED
                                                       wird nun einfach durchsteckt, in der richtigen Höhe
                                                       platziert und so ausgerichtet, daß sie exakt gera-
                                                       deaus und mittig in den Lichtleiter hineinstrahlt. An-
                                                       schließend werden die Beinchen mit der Platine ver-
                                                       lötet und die überstehenden Drähte abgeknipst. Die
                                                       Reste müssen dabei natürlich rückstandsfrei entfernt
                                                       werden, um etwaige Kurzschlüsse zu vermeiden.

                                                       Die rechte LED muß nun mit den beiden breiteren
                                                       Lötpads der Platine verlötet werden. Dies ist wegen
        Abb. 8: Linke Lichtleiter-Nase
                                                       des nicht vorhandenen Halts der LED etwas schwie-
                                                       riger, aber machbar. Wie vorhin besprochen, enthält
Um die LEDs nun waagerecht einzubauen, müs-            ein Beinchen bereits den Vorwiderstand. (Alternativ
sen die beiden "Nasen" des Lichtleiters, die die       kann man die LED auch erstmal ohne Vorwiderstand
Lämpchen gehalten haben, entfernt werden. Dies         mit den Originalbeinchen montieren und anschlies-
geschieht einfach durch vorsichtiges Umbiegen          send ein Stück aus einem Beinchen entfernen und
nach unten und anschließendem Abbrechen. Es            durch den Widerstand ersetzen).
gibt mit Sicherheit aber auch wesentlich weniger
brachiale Methoden; wichtig ist nur, daß die           Schließlich muß noch die eine, vorher entfernte Löt-
Innenseite des Lichtleiters, also dort, wo die         brücke auf der Platine (displayseitig links unten)
LEDs einstrahlen, nicht beschädigt oder verkratzt      durch einen Vorwiderstand ersetzt werden:
wird.
REFLEXION 207                       Modifikationen am Grundig S 700                                 Seite 30




      Abb. 8a: links: vorher mit Lötbrücken                      Abb. 8b: nachher mit Widerstand



Das Resultat sollte jetzt so aussehen:




Abb. 9: Fertiges Display mit zwei LEDs
                                                        Digitaleinheit wieder in das Gerät gelegt (bitte be-
                                                        achten, unter der linken Nase befindet sich eine
Zusammenbau und Fertigstellung                          kleine Feder) und mit allen zehn Schrauben (alle-
                                                        samt kurze Schrauben) mit dem Chassis ver-
Wenn man nun die Displayplatine auf die CPU-Pla-        schraubt. Jetzt werden die drei Drähte der Hand-
tine steckt, wird man feststellen, daß die metalli-     abstimmung wieder angelötet: Oben schwarz, Mitte
sche Abschirmung keinen Platz für den Widerstand        rot, unten blau. Der letzte große Schritt ist nun die
der rechten LED bietet. Hier muß man sie nun so-        Montage der HF-Platine; wie ganz oben im Bild zu
weit verbiegen oder ausschneiden, daß genug Platz       sehen, wird sie mit fünf Schrauben im Gehäuse
für den Widerstand zur Verfügung steht; außerdem        fixiert. Bei dieser Gelegenheit könnte man auch die
ist es sinnvoll, die rechte LED mit einem Stück Iso-    Antennenbuchse nachlöten, die bei mechanischer
lierband o.ä, vor Kurzschlüssen mit der an Masse        Belastung gerne aus dem Metallrahmen rausbricht;
gehängten Abschirmung zu schützen. Nun werden           ausserdem könnte man auch den Antennenkontakt
die beiden Nasen der Abschirmung wieder so              (gebogener Anschlußstreifen links oben) nachlöten,
gebogen, daß die beiden Platinen fest miteinander       da sich bei diesem auch gerne die Lötstelle von der
verbunden werden. Bei dieser Gelegenheit könnte         Platine löst. Wenn alles fertig ist, wird nur noch den
man auch ein wenig Kontaktspray (Tuner 600) in          Boden mit den vorher extra beiseite gelegten, vier
die beiden Buchsenleisten geben, gerade bei             langen Schrauben montiert, und fertig ist das Gerät,
Grundig-Geräten ist sowas nie verkehrt. Wenn si-        das nun eine wunderbar gleichmäßige, angenehm
chergestellt ist, daß kein Staub/ Fingerabdrücke etc.   helle (auch bei Akkubetrieb!) und unbegrenzt lange
auf dem Display sind, wird die jetzt komplette          funktionierende Displaybeleuchtung bietet:
REFLEXION 207                      Modifikationen am Grundig S 700                               Seite 31




        Abb. 10: helle LED-Beleuchtung


      Vergleich Glühbirnen gegen LEDs
     Wie sehr sich die beiden Beleuchtungsarten Glühbirnchen und LED voneinander unterscheiden,
     zeigt folgendes Bild:




         Abb. 11: Glühbirnen vs. LED

Ganz abgesehen davon, daß die LEDs praktisch           Glühbirnen ziehen zusammen eine Leistung von 0.6
unbegrenzt halten, deutlich heller sind und das Dis-   W, die bernsteinfarbigen LEDs zusammen nur
play auch gleichmäßiger ausleuchten, ist ein wei-      0.084 W, also gerade mal 1/7 an Strom. Im Akku-
terer schöner Nebeneffekt, daß sie wesentlich we-      betrieb macht sich das sehr schnell bemerkbar.
niger Strom verbrauchen. Die beiden 5 V / 60 mA
                                                       Erstellung des Berichts von Christoph Lorenz
                                                       http://www.christophlorenz.de
REFLEXION 207                      Empfänger- und Geräteneuheiten                           Seite 32


ICOM IC-R9500 bereits erhältlich

Das neue Schlachtschiff, der DSP-Empfänger           den Versionen AOR AR-5000A zum Preis von
ICOM IC-R9500 wurde eigentlich erst für die          2.366,52 € und AOR AR-5000+3 zum Preis von
Mitte des Jahres angekündigt. Zumindest in           2.514,51 €.
England ist er jedoch ab sofort schon erhältlich,
und zwar im Geschäft von Martin Lynch (Adres-        Adresse: Martin Lynch & Sons Ltd . Outline
se siehe unten). Diesen und zahlreiche weitere       House . 73 Guildford Street . Chertsey . Surrey .
Spitzenempfänger findet man unter seiner URL         KT16 9AS. Opening Hours: Monday to Friday -
http://www.hamradio.co.uk/acatalog/Receivers.html.   9:00 to 5:30, Saturday - 9:30 to 5:00 Tel: +44
OM Martin bietet den Empfänger zum Preis von         (0)845 2300 599 Fax: +44 (0) 1932 567 222 E-
11.839,91 € an. Für reines UKW-DX dürfte diese       mail: sales@hamradio.co.uk.co.uk (Anmerkung:
Investition allerdings kaum lohnend sein, da es      keine Ahnung, ob das zweite “co.uk” wirklich dort
gemäß den bisher veröffentlichten technischen        hingehört; jedenfalls taucht diese Adresse auf,
Details keine relevanten Neuerungen im FM-Be-        wenn man die “click here”-Stelle anklickt.
reich gibt. Hier kann man getrost auf das Vor-
gängermodell ICOM IC-R9000 zurückgreifen,            In den letzten REFLEXION-Ausgaben wurde der
welches gebraucht aber nur sehr schwer zu fin-       ICOM IC-R9500 schon mehrere Male vorgestellt.
den ist (aktuell wird derzeit ein Exemplar in ebay   Weitere Links zum IC-R9500 findet man auf der
angeboten). Leichter erhältlich und zudem preis-     Homepage von Christoph Ratzer unter der URL
werter ist der AOR AR-5000, der natürlich bei        http://www.ratzer.at/9500.php
Martin Lynch erhältlich ist, und zwar in den bei-


Neu: HDRM-4 4-port Receiver Multicoupler             The HDRM-4™ is a 4-Port receiver multicoupler
                                                     based on a highly linear, low noise amplifier co-
Auch wenn der spezifizierte Frequenzbereich          re. The amplification core uses a push-pull pair
nicht in das UKW-Band II hineinfällt, sei auf die-   of transistors in a lossless feedback configurat-
sen neuen Multicoupler von RFSpace hingewie-         ion. The amplifier core achieves a low noise fig-
sen (die nachfolgenden Details wurden der Ho-        ure of 1.75 dB and an Output Intercept point
mepage http://www.rfspace.com/hdrm4.html entnom-     (OIP3) of 47 dBm Typical. Current draw is
men):                                                100mA total.

Preliminary Specifications (4-Port Version Multicoupler):

• Frequency Range: 200KHz to 60 MHz (Usable down to 100 KHz)
• Input Impedance: 50 Ohms
• Output Intercept Point (OIP3): 41dBm
• Noise Figure: 2.70 dB
• Gain: 3.6dB (4 ports)
• Current Draw: 100 mA @ 12Volts
• Connectors: BNC (RF In - RF out)
• Indicators: Power (Green)
• Port to Port Isolation: 30dB (0.1-60 MHz)


Neues Software-Defined Radio: Der 14-bit-Empfänger SDR-14

The SDR-14™ is a 14-bit software defined radio       NEW! Supported formats at this time include
receiver. It offers a broad range of spectrum an-    USB, LSB, AM, FM, WFM, CW, CWr and DSB.
alyzer and demodulation capabilities. The hard-      Filter bandwidths are continuously adjustable.
ware samples the whole 0-30 MHz band using a         DRM is now supported via special demod mode
sampling rate of 66.667 MHz. The digital data f-     using third-party software (DREAM) by routing
rom the ADC is processed into I and Q format         the demod audio through the mixer control.
using a direct digital converter (DDC). The I and
Q data is then sent to the PC for processing         The SDR-14™ comes with a High Frequency
using a USB 2.0 interface. All of the demod and      (HF) amplified frontend with switched attenuat-
spectral functions are done on the PC side.          ors and 1Hz tuning. A direct input port to the
REFLEXION 207                     Empfänger- und Geräteneuheiten                               Seite 33


 analog to digital converter is also included. This   duration of the recording. The fidelity of the file
port can be used to sample signals directly up to     is superb with over 96dB of dynamic range. The
230 MHz+. This port can also be used to connect       recording can be played back at any time with
downconverters and spectrum analyzer front-           full tunability and choice of demodulation modes.
ends. The SDR-14™ also supports high resolut-         The recording can also be analyzed for hidden
ion spectral captures using up to 262144 point        signals and carriers.
FFTs. The maximum spectral display width is 30
MHz simultaneously.                                   NEW! The latest version of SpectraVue supports
                                                      a network SDR-14™ under the InputSource me-
One of the most exciting features of the SDR-         nu. Server software is available for Windows
14™ is the ability to record band segments of         and Linux platforms. Due to the massive amount
any band to hard drive in realtime. This is done      of data transfered, full demod capabilities are
at a rate of 67.8G Bytes/day for a 190 KHz wide       only supported on intranets with over 2 Mb/s ra-
segment. The stored file contains everything that     tes (50KHz BW). A linux USB driver is now av-
happened in that segment of the band for the          ailable for the SDR-14™.

The list of possible uses of the SDR-14™ include:

• Panoramic adapter for use with communications receivers.
  (HF band IF frequencies 8.83, 10.7, 21.4, etc)
• Radio astronomy spectral analysis.
• Direct HF band reception using appropriate antenna.
• Ionospheric and band propagation monitoring.
• Interference surveying.
• Power, noise and antenna measurements.
• Law enforcement.
• Homeland security.
• Search for coherent signals hidden in noise.
• Educational.


                                                                                 Abbildung: Die „Black
                                                                                 Box“ des Software-
                                                                                 Defined Radios
                                                                                 SDR-14




                                                                                 Kontaktadresse:

                                                                                 RFSPACE, Inc.
                                                                                 P.O. Box 191231
                                                                                 Atlanta, GA 31119
                                                                                 info@rfspace.com
                                                                                 http://www.rfspace.com
                                                                                 fax: (404) 745-0460




Zusammenstellung des Berichts: Matthias Hornsteiner
REFLEXION 207                            Wellenausbreitung                                      Seite 34


Redaktion Wellenausbreitung: Jens Schwake, Am Stadtpark 20, 59174 Kamen, Tel.:0162/6348944,
E-mail Adresse : jens.schwake@ukwtv.de


                   Wellenausbreitung - „Das DX-Wetter“ der vergangenen Wochen

Das DX-Wetter in der Zeit von Mitte Dezember         obachten. Anhand der Wetterkarte vom 24. Dezem-
2006 bis Mitte Februar 2007 lässt sich kurz so um-   ber ist gut der Grund für die angehobenen Bedin-
schreiben: Wenig, aber immerhin etwas. Wie in den    gungen zu erkennen. Eine ausgedehnte Hochdruck-
Wintermonaten üblich, konnten auch diesmal           wetterlage bescherte uns die letzten Tage des Jah-
hauptsächlich troposphärische Überreichweiten be-    res ergiebige Empfänge mit typischen Reichweiten
obachtet werden. Aber auch die häufige und kurze     von bis zu 500 km. Am Vorweihnachtstag fing es im
Öffnung durch die sporadische E-Schicht um den       Nordwesten Deutschlands mit der Öffnung der
Jahreswechsel konnte genutzt werden.                 VHF- und UHF-Bänder in Richtung Westen an. Öff-
                                                     nung der Bänder im Nordwesten in Richtung We-
Die Wintermonate und speziell die Zeit der Feier-    sten bedeutet dabei bei guten Bedingungen fast
tage sowie des Jahreswechsels bieten meistens et-    immer: Empfang der BBC. Wie auf der Wetterkarte
was Gelegenheit um sich wieder einmal mehr zwi-      zu sehen lag das Zentrum des Hochdruckgebietes
schen Geschenkpapier und Sylvesterraketen dem        vor der niederländischen Küste. Die Luftdruckvertei-
Hobby des DXens zu widmen. Allerdings gibt es zu     lung war außerdem über weite Strecken konstant,
dieser Jahreszeit in den VHF- und UHF-Bändern        was daraufhin die Ausprägung einer stabilen Luft-
hauptsächlich Überreichweiten durch troposphäri-     massengrenze über See und Land zur Folge hatte.
sche, also wetterbedingte Ursachen zu beobachten.    In Norddeutschland konnten sowohl UKW- als Fern-
Auch diesmal war dies der Fall. Eine sehr schöne     sehsender im UHF und VHF Band aus dem Verein-
und vor allem längere Zeit der angehobenen Bedin-    igten Königreich sowie Belgien und den Niederlan-
gungen war über die Weihnachtsfeiertage zu be-       den gut empfangen werden.
REFLEXION 207                             Wellenausbreitung                                     Seite 35


Ich selbst war einmal mehr erstaunt bei meinem       im DX-Forum über den Empfang der britischen
Besuch im östlichen Ruhrgebiet die Sender der        Inseln in Norddeutschland im VHF- und UHF-Band
BBC auf der UKW-Skala entdecken zu können. In        berichtet. Entfernungen von bis zu 600 km sind da-
den Folgetagen bewegte sich das Hochdruckgebiet      bei bei Empfangswegen hauptsächlich über Was-
mit seinem Schwerpunkt in Richtung Osten und         serflächen keine Seltenheit.
ebnete uns damit auch den Empfangspfad zu Sen-       Diese zwei Hauptereignisse beschreiben die Lage in
derstandorten weiter im Osten sowie Norden und       Bezug auf die troposphärischen Überreichweiten im
Süden. Damit konnten in Süddeutschland nun auch      betrachteten Zeitraum. Der Jahreswechsel beschert
die Bedingungen genutzt und Sender aus dem           uns allerdings recht häufig auch das kurze Vergnü-
norddeutschen Raum empfangen werden. Bevor           gen der Ausbildung einer, wenn auch nur schwa-
sich das Hochdruckgebiet zum Jahresende in           chen, sporadischen E-Schicht. Ich selbst habe bis-
Richtung Südosteuropa verabschiedete, lieferte es    her nur selten Empfänge über die „Weihnachts-E-
uns nochmals Empfänge aus dieser Richtung. So-       Schicht“ beobachten können. Allerdings konnten
mit konnten beispielsweise im mitteldeutschen        diesmal sowohl kurz vor Weihnachten als auch En-
Raum die Sender der Alpenkette wie Salzburg-         de Januar einige kurze Öffnungen beobachtet wer-
Gaisberg und Pfänder empfangen werden.               den. Typisch für diese Öffnungen sind die kurze
Eine ähnliche Wetterlage lag Anfang Februar in der   Dauer und die geringe Intensität.
Nordsee vor. Eine Hochdruckzone lag über den
Britischen Inseln und die Druckverteilung war über   Am Schluß möchte ich noch kurz den Hinweis auf
den Empfangspfad wietestgehend konstant was ei-      den umseitig abgebildeten Solar-Report geben und
ne stabile Luftmassenabgrenzung in vertikaler Aus-   verabschiede mich bis zum nächsten Mal und
dehnung zuließ. Auch diesmal wurde zum Beispiel      wünsche uns allen gutes DXen.


Monthly solar cycle data
            Average solar        International sunspot
Month                                                            Smoothed sunspot number
            flux at Earth              number
                                                                             120.8
2000.04         184.2                    125.5
                                                                    cycle 23 sunspot max.
2000.07         202.3                    170.1                               119.8
2001.12         235.1                    132.2                           114.6 (-0.9)
2005.12         90.7                     41.1                             23.0 (-1.9)
2006.01         83.4                     15.3                             20.8 (-2.2)
2006.02         76.5                      4.9                             18.6 (-2.2)
2006.03          75.4                     10.6                            17.3 (-1.3)
2006.04          89.0                     30.2                            17.1 (-0.2)
2006.05          80.9                     22.2                            17.3 (+0.2)
2006.06         76.5                      13.9                            16.3 (-1.0)
2006.07         75.7                      12.2                            15.3 (-1.0)
2006.08         79.0                      12.9                       (15.6 predicted, +0.3)
2006.09         77.8                      14.5                       (15.7 predicted, +0.1)
2006.10         74.3                      10.4                       (14.5 predicted, -1.2)
2006.11         86.3                      21.5                       (12.8 predicted, -1.7)
2006.12         84.5                      13.6                       (12.1 predicted, -0.7)
2007.01         83.3                      16.9                       (12.0 predicted, -0.1)
2007.02        79.4 (1)                  9.2 (2)                     (12.1 predicted, +0.1)
1) Running average based on the daily 20:00 UTC observed solar flux value at 2800 MHz.
2) Unofficial, accumulated value based on the Boulder (NOAA/SEC) sunspot number. The official
international sunspot number is typically 30-50% lower.
REFLEXION 207                                             Wellenausbreitung                                                     Seite 36


     Solar Terrestrial Activity Report




(Graphik und Monthly solar cycle data aus http://www.dxlc.com/solar, mit freundlicher Genehmigung von Jan Alvestad, Norwegen)



TEP-Dxpedition auf Comprida Island (Brasilien)

Eine ungewöhnliche UKW-DXpedition fand Anfang                         kugel) eher ungeeignet für diese faszinierende DX-
Januar auf der brasilianischen Insel Comprida statt.                  Spielart. Freilich muß auch die Lage des geomag-
OM Flávio Archangelo PY2ZX berichtet, daß mehr-                       netischen Äquators betrachtet werden, der einer-
mals TEP-Überreichweiten von den Bahamas mög-                         seits nicht mit dem geographischen Erdäquator zu-
lich waren. Dies ist insofern ungewöhnlich, da wir                    sammenfällt und andererseits nicht wie dieser ge-
momentan die Talsohle der Sonnenfleckenaktivität                      radlinig verläuft. Der folgende Bericht erschien in
gerade erst durchschritten haben. Außerdem ist die                    Skywaves und wurde von OM Udo Deutscher an die
Jahreszeit (fast Sonnentiefststand auf der Nordhalb-                  Chefredaktion weitergeleitet.



The Japy DX Group made in the latest week one trip to Comprida Island (GG68, Sao Paulo, Brazil) for VHF
and UHF DXing. Following the log and some informations:


1 - Despite the hours noted as "TEP Open" and                         2 - FM5CS was on 144,200 MHz in USB with
"TEP closed", the propagation did not show con-                       distorted but strong workable audio. We did this
stant all over that period: sometimes appears with 2                  QSO point-to-point that covered 4600 km. When
maximums, other times seems like one good first                       FM5CS made QSY for FM we just noted the carrier
opening to then several short good openings on the                    with usual TEP effects (fading, distortion, Doppler),
night;                                                                unable to identify any word;
REFLEXION 207                                 Wellenausbreitung                                     Seite 37


3 - We also heard the APRS QRG used in Carib but        7 - In 88 MHz band we used Degen 1103 and Sony
just for seconds, maybe because the low traffic or      7600. In the first receiver we worked with the jacket
the propagation indeed. In our old expedition to        devoted for external antenna and in the second re-
Itapoah, Santa Catarina, Brazil, we daily listen the-   ceiver we used one simple system made by Mr.
se signals and identify APRS stations from Martin-      Martin Jenny for radios that does not have that
ique;                                                   jacket for external antenna. The difference was
                                                        amazing considering the traditional way of listening
4 - Different of the latest DX Camp did in Nov-         FM-DX in Brazil using only the telescopic antenna.
ember, 2006, now we clearly heard broadcasting          Both receivers was sharing the same antenna
stations in 88 MHz band that was not located in         (Thevear 416-C Band 2) with one splitter;
Barbados only. They came from Martinique but in
less time than all opening to Barbados. For Braz-       8 - About Brazilian paths we had propagation to the
ilian Comprida Island, Barbados is the main area in     interior of Sao Paulo. In 88 MHz we heard stations
the opposite side of America covered by TEP;            300 -400 km far inside the country. In 2m SSB we
                                                        also heard stations from these areas but no takers.
5 - The station The One (Barbados) was the best         Nothing on 432 MHz. The majority of the intra PY
reference for TEP. We heard it for minutes after        QSOS reach 200 km.
and before considering the others stations. In the
past we noted it with Hott FM (Barbados). In 2          9 - As usual we went to the field with some simple
meters the Barbados repeater 146,910 MHz gave to        HF and we heard 1A4A at 21 MHz CW. Several
us the best return signals to our calls. By there we    USA stations on the pile up. The noise was quite
made the QSO with 8P6JB around 4400 km far.             high for low bands so we did not made any NDB/LW
Without beacons in 2 meters from Carib, it turned in    listening.
one of our main reference in the band. On 6 meters
9Y4AT was the louder and long time beacon;              Thanks a lot for who followed the skeds and spread
                                                        the previous informations about this portable
6 - However we could not achieve major conclus-         station.
ions because we stay there for short time, with low
number of transceivers and operators for multiband      So check the LOG and till the next Japy DX outdoor
monitoring. We have precisely and limited inform-       operation!
ation about propagation behavior for what we found
on that time with these stations and locations;

---
Ilha Comprida GG68bx            Japy DX Group            PY2OC - PY2ZX
---
IC-706MKIIG, FT-767GX, ICSW-7600GR, DE-1103
---
144 MHz Yagi PY2NI 12 ele, 432 MHz Yagi PY2NI 15 ele (not used), 432 MHz Yagi PY2NI 7 ele
50 MHz dipole, 21 MHz dipole, 88 MHz Thevear 416-C Band 2
---

02 JAN 2007: 2340 - TEP Open

03 JAN 2007

0004 - 144,200 - PY2MTV x PY2OC - USB 57/53
0038 - 144,200 - FM5CS x PY2OC - Remy, USB 55/52 audio distortion
0044 - 144,200 - FM5CS x PY2ZX - Remy, USB 55/52 audio distortion

0227 - 95,3 - Hott FM - Barbados, black mx, 32332
0228 - 94,7 - Caribean Best Connection CBC - Barbados, sports, live transmition, 54445
0230 - 98,1 - The One - Barbados, reggae mx, YL talks, 55455
0232 - 98,1 - Unid, weak, under The One, Antigua? St Vinc?
0235 - 100,7 - Quality FM (Tent) - Barbados, weak, old mx, 22322


0237 - TEP down 100,7 / 102,1 / 95,3 / 94,7

0258 - TEP return with CBC 98,1 loud
0326 - TEP closed
REFLEXION 207                                  Wellenausbreitung                                     Seite 38


04 JAN 2007

0140 - TEP Open, only The One 98,1 on the air fr Carib

0142 - 98,1 - The One - Barbados, ID, abt Barbados mx, tel call from Orlando, 55455 on peaks, unstable
0152 - 94,7 - CBC - Barbados, TEP more stable
0153 - 145,310 - 146,910 - Barbados repeaters, no takers
0202 - 100,7 - QFM - Barbados ID, "Rarity music, rarity talk", rlg mx, beginning of rlg px, OM "from the high
mountain of Sta. Lucia church", YL Monica "Glad all who listening our voices, god bless you, Yeah man",
"we are in new year and I hope that you have good plans... God has the better plan", 55454
0205 - 104,1 - Love (Tent) - Barbados, romantic mx, 45343
0213 - 92,9 - Voice of Barbados VOB (Tent) - abt mx, YL talk EE, 35233
0215 - 145,310 - 146,910 - Barbados weak repeaters, no takers

0227 - TEP closed - Brazilian Terra FM 98,1 return

2109 - 144200 - PY2REK x PY2ZX - USB 57/55
2110 - 144200 - PY5AQ x PY2ZX - USB 58/57
2113 - 144200 - PU5YFT x PY2ZX - USB 56/53
2133 - 144200 - PY2DA x PY2ZX - USB 56/57

05 JAN 2007

0015 - TEP open: 92,9 / 98,1 / 50,013 9Y4AT hrd.

0036 - 89,3 - Sud Est - Martinique, FF, mx, 33333
0036 - 88,9 - Unid, FF (Horizon Martinique?)
0037 - 146,910 - Barbados repeater, unstable, no takers
0042 - 146,910 - Barbados repeater not hrd
0042 - Sud Est - Martinique not hrd, Barbados FM stations still hrd

0107 - 146,910 - 8P6JB x PY2ZX - 53/53 FM by Barbados repeater
0121 - 146,910 - Barbados repeater unstable
0131 - 146,910 - Barbados repeater not hrd
0141 - 146,910 - Barbados repeater still not hrd
0141 - 50,015 - 9Y4AT - Trinidad and Tobago, bcn 539
0141 - 98,1 - The One - Barbados, 44444
0218 - 92,9 - VOB (Tent) - Barbados, reggae mx, 34333
0224 - 95,3 - Nativa FM - Brazil, Hott FM Barbados not hrd
0224 - 50,013 - 9Y4AT - Trinidad and Tobago bcn, 539
0224 - 98,1 - The One - Barbados, ID "98.1 The One", black mx, 54444.
The only Barbados st hrd nw.
0240 - 98,1 - The One - Barbados still hrd but weak
0240 - 98,1 - Unid - mx "Here comes your man"
0240 - 50,015 - 9Y4AT still hrd
0314 - 50,015 - 9Y4AT weak

0323 - TEP closed

1930 - 21200 - YY1LCR x PY2ZX - USB 55/57 - Lorenzo, Trujillo, Venezuela
2200 - 21035 - VP8NO - Stanley, Falklands calling CO8TR, CW 559

2330 - TEP open (FM and 6m)
2356 - TEP open in 2m, Barbados rpt hrd

06 JAN 2007

0010 - 144,200 - FM5CS - Remy, USB loud, audio distortion, QSY for FM.
0010 - 145,540 - FM5CS (tent) - FM carrier well noted with TEP effects but too much fading, unable to
identify any word.
REFLEXION 207                                  Wellenausbreitung                                    Seite 39


0029 - 144,390 - APRS - strong sigs but for a short time, freq used for data in Martinique Carib.
0039 - 89,3 - Sud Est - Martinique, loud in Sony rcver with ext ant, 55455
0121 - 92,9 - VOB - ID, YL talk, 33222
0123 - 95,3 - Hott not heard
0125 - 98,1 - The One weak sig
0125 - 50,015 - 9Y4AT weak

0129 - 98,1 - The One, return loud sigs
0132 - 146,910 - Barbados rpt hrd
0135 - 89,3 - Sud Est - Martinique, pop mx, FF, ID OM, 35333
0137 - 92,2 - Unid - OM talk FF (Radio Caraibes Int?), 32232
0140 - 93,5 - Unid - rap mx, deep fading, 54434 peak
0142 - 94,0 - Radio France Outremer RFO (Tent) - Martinique, tel talk 2 YLs, 54334
0142 - 94,7 - CBC - Barbados, reggae mx, 55455 loud Barbados sig nw
0143 - 94,9 - Radio Vanguarda - Sorocaba SP Brazil, adv Top 50, OM, 55555
0144 - 95,3 - Hott - Barbados, black mx, "Yo", 55455
0147 - 98,1 - The One - Barbados, rap mx, like local st 55555
0155 - 96,9 - Mix - Barbados, pop mx, 53343
0157 - 94,0 - RFO - Martinique, vy weak
0158 - 98,1 - The One - Barbados, only carrier noted, quickly fading

0200 - 98,1 - The One - Barbados, good return 54444
0200 - 146,910 - Barbados rpt hrd
0257 - 50,015 - 9Y4AT not hrd
0257 - 146,910 - Barbados rpt not hrd
0257 - 98,1 - The One - Barbados, good sig with ext ant Sony.
Nothing hrd with telescopic ant.
0303 - 98,1 - The One - Barbados, still loud with ext ant Sony. On
DE1103 and telescopic ant weak with Terra FM Brazil.
0307 - 98,1 - The One - Barbados, deep fading with ext ant Sony.

0313 - 98,1 - The One - Barbados, return loud
0320 - 146,910 - Barbados rpt return unstable
0342 - 98,1 - The One - Barbados, first audio of Terra FM Brazil hrd under.
0345 - 98,1 - Nothing hrd from any st, silence
0350 - 98,1 - Terra FM - Brazil, return weak

0350 - TEP closed

1300 - 77,25 - carrier with fast fading
1305 - 87,9 - Transmar - Cananeia SP Brazil, ID "Associação Rádio Comunitária Transmar, ZYM 865,
Canal 200, 87,9, transmitindo em Cananéia, litoral sul de Sao Paulo", px "Alô Transmar", 55555
1330 - 89.5 - Nova Regional - Tietê SP Brazil, Brazil, ID, adv, "cyber desafio" 35333
1400 - 88,3 - Antena 1 - Sorocaba SP Brazil, ID, adv Chico Rosa

06 JAN 2007

Churrascaria, 35433
1404 - 88,7 - Clip FM - Indaiatuba SP Brazil, adv "informou Câmara Municipal de Indaiatuba", "Parada
Night Clip", 43433
1407 - 88,9 - Notícia FM - Americana SP Brazil, adv.Cariobas, 54555 peak
1420 - 91,7 - Educadora - Campinas SP Brazil, mx Madona, 55444, hrd only
with ext ant.

1507 - 21010 - 1A4A - SMOM, Malta, CW 559

1521 - 91,9 - Band FM - Araraquara SP Brazil, net, adv "Conexão Samba", "Festa que é show em
Salvador", 35333
1529 - 93,7 - Canal 1 - Taquaritinga SP Brazil, popular mx, adv "Silvana Magazine, Supermercado Cobal,
Juca Veículos", 45444 peak
REFLEXION 207                                  Wellenausbreitung                                    Seite 40


2100 - 144,500 - PY2BW x PY2ZX - FM 55/59
2100 - 144,500 - PY2REK x PY2ZX - FM 59/59
2105 - 144,500 - ZZ2TIB x PY2ZX - FM 58/59
2110 - 144,500 - PY2EX x PY2ZX - FM 55/59

2323 - 50,015 - 9Y4AT - only Caribbean on dial, 539

2323 - TEP Open (50 MHz)

2330 - 89,9 - Jovem Pan - Campinas SP Brazil - adv Gold Street Bar, 45323
2332 - 90,7 - Jovem Pan - Capao Bonito SP Brazil - tel talk, "vc está levando Kit da Jovem Pan", 33232

2336 - 90,7 - heavy QSBs
2336 - 50,015 - 9Y4AT - strong 579
2337 - 50,055 - V44K - weak
2339 - 98,1 - The One - Barbados first hrd

2339 - TEP Open (88 MHz)

2348 - 92,9 - Barbados Broadcasting Service BBS - abt Barbados Museum and Historical Society, tel, then
rlg px, 55455
2356 - 90,9 - FM90 - Salto SP Brazil, eletro mx, abt misterbeat, 54444

07 JAN 2007

0015 - 92,67 - 92FM - Piracicaba SP Brazil - adv "a melhor música sertaneja", "Hora Sertaneja", 55555
0030 - 92,9 - VOB - Barbados, rlg mx, 54555
0035 - 94,0 - RFO - Martinique, mx OM talk FF, 42333, interf from 93,9 Brazil
0040 - 94,0 - RFO not hrd
0048 - 90,7 BBS / 92,9 VOB / 94,7 CBC / 95,3 Hott / 98,1 The One were loud like local st
0050 - 96,9 Mix / 100,7 QFM / 102,1 Faith / 104,1 Love are loud but lower than others Barbados st
0110 - Barbados st sig down, Brazilians Terra 98,1 and Nativa 95,3 returned to the dial. 6m bcn not hrd.

0118 - 98,1 - The One - only Barbados st return, no 6m bcns.
0121 - 98,1 - The One Barbados and Terra Brazil hrd, unstable
0130 - 50,015 - 9Y4AT vy weak, no signal of any Barbados st on FM Broadc

0135 - 98,1 - The One - Barbados return with loud sig 54444, no bncs or other Barbados st on FM Broadc
0143 - 95,3 - Hott FM Barbados return but unstable
0146 - 94,7 CBC / 100,7 QFM return loud, bcns es 144 MHz rpt not hrd
0150 - 98,1 - The One - Barbados not hrd, no FM, no bnc, no repeaters
0152 - 98,1 - Terra - Brazil return, unstable

0155 - 98,1 - The One - Barbados return with 95,3 Hott / 92,9 VOB /
100,7 QFM / 102,1 Faith / 104,1 Love. The 92,9 VOB with higher signal than 95,3 Hott FM.
0217 - 98,1 - The One vy weak and unstable, Terra FM and silent moments.

0217 - TEP closed

0329 - 3,798 - ZS6CCY - South Africa, LSB 59

END
---

Flávio Archangelo PY2ZX


Vielen Dank an Udo Deutscher für den Hinweis zu diesem interessanten Bericht (Textaufbereitung: Matthias
Hornsteiner)
REFLEXION 207             UKW-Nachrichten D / SUI / AUT / LUX / F / E / POR                           Seite 41

Redaktion:                                            Franche-Comté
   Ingo Leimert                                       Die bisherigen NOSTALGIE AIN-JURA Sender
                                                      92.90 Oyonnax (01), 95.00 Nantua (01) und 99.60
   Ringstraße 18
                                                      MHz St Claude (39) strahlen nun kein Regionalpro-
   56191 Weitersburg                                  gramm mehr aus sondern übernehmen stattdessen
   02622-7238                                         NOSTALGIE PARIS.
   0176-76791912
@ ingo.leimert@ukwtv.de                               Ile-de-France
                                                      Das neue FRANCE BLEU ILE-DE-FRANCE wird
                                                      auf folgenden Frequenzen ausgestrahlt:
DEUTSCHLAND                                             MHz kW Standort            Bemerkung
                                                        92.30 16,0 Lisses (91)     ex FB Melun
Bremen                                                  92.70 0,3 Melun (77)          ex FB Melun
ANTENNE BREMEN startete am Dienstag, den 2.             92.70 0,2 Provins (77)     ex FB Melun
Januar 2007 mit einem lokalen Rundfunkprogramm.         97.30 4,0 Chartres (77)    ex FB Mantelprg.
Zu empfangen ist der Sender auf der Frequenz          103.70 0,2 Nemours (77)      neu
104.80 MHz. PS = HITRADIO ANTENNE_                    107.10 1,0 Paris (75)        ex City Radio
                               (Andreas Reinemann)
Nordrhein-Westfalen                                   Limousin
Das Jugendprogramm des WDR hat einen neuen            Auf der A89 sendet TRAFIC FM neu zwischen den
PS-Code: _1LIVE__                   (Red)             Anschlussstellen Le Sancy und Combronde und
                                                      zwischen Thenon und Brive auf der bekannten
                                                      Gleichwelle 107.70 MHz.

                                                      Midi-Pyrenées
                                                      Neu auf Sendung sind:
                                                       MHz kW Standort                      Programm
                                                       88.80 1.0 Condom (32)                Radio EIPM
                                                       89.90 1.0 Albi (81)                  100%
                                                       89.20 0.2 Lacaune (81)               Lacaune Animation
                                                       92.70 0.2 Ax-les-Thermes (09)        Présence
                                                       95.00 0.2 Lannemezan (65)            Festifal Plâteau
FRANKREICH                                             98.00 0.2 Lacaune (81)               100%
                                                       98.30 1.0 St Affrique (12)           RTL
Aquitaine                                              99.00 0.1 Brassac (81)               100%
SOUVENIR FM auf 94.70 MHz in Dax (40) wurde            99.50 0.2 Chaum (31)                 Radio Val Pirineos
die Lizenz entzogen.                                  100.20 0.5 Tarascon-sur-Ariège (09)   Présence
                                                      101.40 1.0 Vic-Fézensac (32)          Europe 1
Basse Normandie                                       103.30 0.2 Chaum (31)                 NRJ
Mit bis zum 22. Juni 2007 befristeter Lizenz ist in   104.40 0.2 Ax-les-Thermes (09)        RTL
Caen (14) auf 87.60 (0.05 kW) RADIO PHENIX zu         104.70 0.2 Espalion (12)              RMC Info
hören.                                                105.10 0.3 Muret (31)                 Radio Axe Sud
                                                      105.70 0.2 Ax-les-Thermes (09)        Nostalgie
Bretagne                                              107.10 1.0 Carmaux (81)               RTL
Die Sender von SKYROCK Bretagne strahlen nur
noch das Pariser Zentralprogramm aus.                 Auf 100.80 (St Gaudens) und 105.90 (Toulouse)
                                                      wird nun das regionale FUN RADIO MIDI-
Champagne-Ardennes                                    PYRENEES gesendet.
Auf 89.00 MHz Sedan (08) und 93.90 MHz Char-
leville-Mézières (08) wird nicht mehr NRJ Ardennes,   Nord
sondern das Zentralprogramm ausgestrahlt.             Auf der A1 und der A26 auf dem Stück Calais-Arras
                                                      sendet 107,7 neu auf der gleichnamiger Frequenz
                                                      im Gleichwellennetz.

                                                      Pays-de-la-Loire
                                                      Auf 97.70 MHz wird in Nantes (44) jetzt das regio-
                                                      nale RTL 2 NANTES ausgestrahlt.
REFLEXION 207                   UKW-Nachrichten D / SUI / AUT / LUX / F / E / POR                          Seite 42

Poitou-Charentes
Neu und bis zum 31 Mai 2007 befristet ist RADIO                               PRESSESPIEGEL
ARC-EN-CIEL in Châtellerault (86) auf 99.70 MHz
mit 0.05 kW                                                           Der Bayerische Rundfunk kriegt ein
Provence-Alpes-Côte d'Azur                                                       Jugendradio
Neu aufgeschaltet wurden:                                       Der Bayerische Rundfunk (BR) hat alle Pläne für
 MHz kW Standort                 Programm                       ein richtiges Jugendradio aufgegeben. BR-Intendant
 87.90 0.1 Sausset-les-Pins (13) Radio Maritima                 Thomas Gruber teilte in der Sitzung des Rundfunk-
 93.40 0.3 Meyreuil (13)         Radio FG                       rats am Donnerstag mit, dass er keines der beste-
 94.30 1.0 St Rapahel (83)       Radio Classique                henden fünf UKW-Programme zugunsten einer Jun-
 96.20 1.0 Aix-en-Provence (13) Fréquence Jazz                  gen Welle aufgeben werde. In den letzten Wochen
101.90 1.0 Aix-en-Provence (13) Radio Dialogue                  war diskutiert worden, das Wortradio Bayern 2 mit
105.70 1.0 Marseille (13)        Radio Nova                     dem 24-Stunden-Klassiksender Bayern 4 zusam-
                                                                menzuschalten oder die Klassik ins Digitalradio zu
Auf 106.80 aus Marseille sendet RTL 2 nun das                   schieben, für das teure Empfangsgeräte notwendig
Marseiller Fensterprogramm. Gleiches gilt für die               sind.
93.40 MHz von M FM.                                             Jetzt hat das Digitalschicksal die Junge Welle ge-
                                                                troffen: Weil sich der BR mit seinem Altersschnitt
Auf 94.60 MHz meldet sich wieder die                            50 plus doch irgendwie um seinen Nachwuchs
FREQUENCE MIX in Cavaillon (84). Die Lizenz ist                 sorgt, soll ab Sommer 2007 ein Jugendprogramm
bis Ende Mai 2007 befristet.                                    auf allen Verbreitungswegen gesendet werden, die
                                                                der Staatsfunk aufzubieten hat - außer dem norma-
Rhône-Alpes                                                     len UKW. Das Jugendprogramm wird per DAB zu
Mit befristeter Lizenz sendet seit letztem Herbst               hören sein, einem Verbreitungsweg, der noch im
noch bis zum 1. Juli 2007 in Moûtiers (73) MAGIC                Juli vom BR als "wenig sinnhaft" eingestuft worden
RADIO auf 107.50 mit 0.1 kW.                                    war, weil die Sendeleistung zu schwach sei. Hörbar
                                                                wird die Junge Welle weiter per Internet-Stream,
Neu auf   Sendung sind:                                         eine Variante mit Fernsehbildern gibt's auf TV
 MHz      kW Standort                         Programm          Spartenkanal BR-Alpha - und auch auf Mittelwelle
 89.30    0.10 Morzine (74)                   NRJ               wird gesendet. "Einen Witz" nennt die Rundfunk-
 89.80    0.10 Bellehard-sur-Valserine (01)   Europe 1          rätin und Landtagsabgeordnete Ulrike Gote (Grüne)
 90.10    0.10 Châtillon-en-Diois (26)        RMC Info          "diese analoge Beruhigungspille". Enttäuscht ist sie
 91.40    0.20 Vals-les-Bains (07)            Europe 1          über das späte Bekenntnis des obersten BR-Chefs.
 92.90    0.10 Die (26)                       Alpes 1           "Hätte sich Gruber früher erklärt, dann wäre uns
 93.10    0.05 St Cyr (69)                    Nostalgie         und dem Haus einiges erspart geblieben." Der In-
 93.40    0.10 Châtillon-en-Diois (26)        Alpes 1           tendant hatte erst auf hartnäckige Nachfrage er-
 94.00    0.50 Tournon (07)                   Chérie FM         klärt, dass ein Pläneschmieden für UKW sinnlos
 94.80    0.10 Le Châtelard (73)              Alto              sei, da er keine der laufenden Wellen opfern werde.
 95.30    0.10 Venosc (38)                    R’2-Alpes         Eine Begründung lieferte er nicht. "Aber dann sollen
 95.50    0.50 Firminy (42)                   RTL               sie es uns von Anfang an sagen, dass wir als Rund-
 97.50    0.50 Firminy (42)                   RTL               funkrat nur kontrollieren sollen", ärgert sich Gote.
 97.80    0.10 Bourgoin-Jallieu (38)          RMC Info          Nach dem Scheitern der UKW-Bemühungen fordert
 98.90    0.50 Firminy (42)                   Activ Radio       die Rundfunkrätin Martina Kobriger (Präsidentin des
100.90    0.05 St Cyr (69)                    Fréquence Jazz*   Bayerischen Jugendrings) strenge Kriterien für das
102.00    0.50 Tournon (07)                   Radio Zig-Zag     kommende Digitalradio ein: "Die Junge Welle muss
103.00    0.20 Romans-sur-Isère (26)          RTL               auch digital von allen und überall zu hören sein –
103.10    1.00 Roanne (42)                    Europe 1          ohne soziale Auslese." Nicht jeder bayerische Ju-
104.40    0.05 St Colombe (69)                RMC Info          gendliche habe schließlich eine DSL-Flatrate zur
104.80    0.05 St Colombe (69)                Europe 1          Verfügung, um den Internet-Stream abzurufen. Und
105.20    0.05 St Colombe (69)                RTL               zur Disposition steht anscheinend auch wieder der
106.20    0.10 St Jean-de-Maurienne (73)      ODS               "Zündfunk", das einzige alternative Programmfen-
106.50    0.05 St Cyr (69)                    Skyrock           ster im BR-Hörfunk. "Es wird über ein braveres
106.60    0.10 Annonay (07)                   Radio d’ici       ,Zündfunk'-Konzept geredet, dass sich besser in
107.00    1.00 Valence (07)                   Beur FM**         Bayern 2 einfügen soll", so Kobriger egenüber der
*    PS=J_A_Z_Z_ PI=F841                                        taz. "Man muss hier die weitere Entwicklung sorg-
**   Ex Radio Impact                                            fältig beobachten."
                                                                        (MAX HÄGLER, taz vom 9.12.2006, S. 19, 82 Z.
(Alle Meldungen Légifrance via Heinz Krämer)                                                      via Jürgen Lohuis)
REFLEXION 207                 UKW-Nachrichten Italien / RSM / Vatikan / Malta                       Seite 43
Redaktion: Luigi Cobisi, Via delle Mantellate 1/A,         97.80 RADIO SHERWOOD (Padova)
50129 Firenze, FAX: 0039-055 23 40 266                     98.00 TAM TAM
e-Mail: luigi.cobisi@ukwtv.de                              98.25 RADIO CAPITAL (Milano)
                                                           98.40 TOP RADIO ODERZO (Oderzo Tv)
Süd Tirol - Frequenzwechsel an der Anlage St.              98.50 R 101
Walburg - Wegen Frequenzoptimierung im Bereich St.         98.70 EASY NETWORK (Padova)
Nikolaus Ulten wird an der Anlage St. Walburg              99.00 TELERADIO VENETA (Legnago VR)
folgender Frequenzwechsel vorgenommen: RAS 1-              99.30 RADIO PITERPAN (Castelfranco V. Tv)
OE3 wechselt von 101,50 auf 101,80 MHz. [RAS via           99.50 SUPERSTAR RADIO ITALIA ANNI 60 (PD)
ukwtv]                                                     99.80 RDS
                                                          100.05 RADIO VITA (Treviso)
Sizilien – Neue Anlage von Radio Radicale auf der         100.20 RADIO SHERWOOD (Padova)
Insel Lampedusa. Frequenz 107,40 MHz. (R. Radicale)       100.50 RADIO COMPANY (Noventa Padovana Pd)
Auf der Insel operiert auch die RAI auf 88,10 (Radio 1)   100.80 RMC 2
93,30 (Radio 2) und 99,10 (Radio3).                       101.00 SUPER SOUND (Mestre Ve)
                                                          101.30 RADIO 24
Frequenz-Liste in Padua                                   101.50 RADIO ITALIA SOLO MUSICA ITALIANA
Die folgende Beobachtungen erfolgten in Cadoneghe         101.90 BUM BUM ENERGY (Vigonza Pd)
(Padua) am 21.12.2006. (Dario Gabrielli, EMail:           102.25 RTL 102.50
bcldario@yahoo.it                                         102.50 RTL 102.50
                                                          102.70 RADIO 80 (Noventa Padovana Pd)
 87.60 EASY NETWORK ( Padova)                             103.00 RADIO 80 (Noventa Padovana Pd)
 87.90 RADIO CAPITAL                                      103.25 105 FM
 88.10 RAI RADIO 1 (Monte Venda)                          103.50 RADIO BELLLA E MONELLA
 88.40 RADIO PADOVA ( Padova)                             103.65 RADIO BELLLA E MONELLA (Castelfranco
 88.70 DI RADIO (Padova)                                  Veneto Tv)
 89.00 RAI RADIO 2 (Monte Venda)                          103.90 RADIO PADOVA (Padova)
 89.30 RADIO DEEJAY                                       104.15 RADIO BK BIRIKINA (Castelfranco V. Tv)
 89.60 RADIO 24                                           104.40 R 101
 89.90 RAI RADIO 3 (Monte Venda)                          104.70 RADIO RADICALE
 90.20 RADIO OREB - IN BLU (Lisiera Vi)                   105.00 RADIO MARILU’ (Castelfranco Veneto Tv)
 90.40 BUM BUM ENERGY (Vigonza Pd)                        105.30 RADIO SORRRISO (Castelfranco V. TV)
 90.65 RADIO PICO (Mirandola Mo)                          105.50 RADIO RADICALE
 90.90 RADIO COMPANY (Noventa Padovana Pd)                105.75 M2O
 91.10 RADIO METRO’ (Cervignano del Friuli Ud)            106.00 AFN EAGLE (Vicenza)
 91.35 RADIO BK BIRIKINA (Castelfranco V. Tv)             106.20 LATTEMIELE
 91.60 RADIO PITERPAN (Castelfranco V. Tv)                106.50 RADIO MARIA
 91.85 RADIO SORRRISO (Castelfranco V. Tv)                106.80 RAI GR PARLAMENTO (C. Forcella Mori)
 92.10 RAI RADIO 1                                        107.00 R.101
 92.40 RADIO VENEZIA (Mestre Ve)                          107.35 R 101
 92.70 RADIO COOPERATIVA (Albignasego PD)                 107.55 RADIO CAMPAGNOLA (Castelfranco V.)
 93.00 BUM BUM NETWORK (Vigonza Pd)                       107.70 RADIO CAFE’ (Padova)
 93.20 RADIO COOPERATIVA (Albignasego PD)                 107.95 RADIO COMPANY (Noventa Padovana)
 93.35 RADIO SHERWOOD (Padova)                            RAI auf DMB - Rai Way, die RAI Tochter-Gesellschaft
 93.60 RADIO METRO’ (Cervignano del Friuli Ud)            für technisches Wesen, hat das Digitale-Standard DMB
 93.80 RADIO PADANIA LIBERA                               aus einige Anlage der DAB Netz eingeführt. Nach
 94.00 RADIO GAMMA 5 (Cadoneghe Pd)                       Angaben von Rai Way erfolgen die Sendungen durch
 94.20 RADIO BELLLA E MONELLA (Castelfranco               ein Abkommen mit der Fernmelde-Ministerium in Rom
Veneto Tv)                                                und die Koreanische ETRI – Electronics and
 94.40 RADIO MARIA                                        Telecommunications Research Institute.
 94.60 RADIO CAFE’ (Padova)
 94.80 RADIO DEEJAY
 95.00 STEREO CITTA’ (Padova)
 95.30 ITALIA 1 (Padova)
 95.50 RAI RADIO TRE
 95.70 PLAY RADIO
 96.00 COMPANY (Noventa Padovana Pd)
 96.20 RMC 1
 96.40 105 FM
 96.70 RADIO METRO’ (Cervignano del Friuli UD)
 97.00 RADIO BELLLA E MONELLA (Castelfranco)
 97.20 STELLA FM (Arzignano Vi)
 97.30 RDS
 97.55 RADIO VENETO UNO (Treviso)
REFLEXION 207           UKW-Nachrichten Östliches Mitteleuropa / Baltikum                         Seite 44

Redaktion:                                            Power Hit Radio kann neu aus Tartu 89.70 mit 200
ALB, BUL, CZE, EST, HNG, LVA, LTU, POL,               Watt empfangen werden.
ROU, SVK
                                                      Raadio Kadi sendet neu auf 90.10 aus Kärdla mit
André Zymara, Plovdiver Str. 66,                      1000 Watt.
D-04205 Leipzig, Tel.: 0341/9417145
e-Mail: andre.zymara@ukwtv.de                         Raadio Uuno ist neu auf 104.50 von der Insel
                                                      Muhu in Liiva und sendet mit 1000 Watt seit Anfang
Bulgarien                                             Februar 2007.

                                                      Sky Plus sendet neu aus Holsta, 12km südostlich
Radio Atlantik plant in Gabrovo auf 98.60 auf
                                                      von Vöru, auf 93.80 mit 3000 Watt.
Sendung zu gehen.
                                                                                    (http://www.rhm.ee/)
In Plovdiv sendet man auf 97.70 (s. Refl. 205). Auf
dieser Frequenz hat Radio Veselina gesendet.
Diese hat daher die Frequenz auf 106.50               Lettland
gewechselt.
                                                      Folgende Sender sind geplant:
Z-Rock plant demnächst folgende Sender in             93.90 10,00 h Baltkom Radio         Riga
Betrieb zu nehmen:                                    95.80 0,15 h Latgales Radio         Jēkabpils
 91.60 Montana (ex. R. Ogasta)                        96.20 2,00 v Krievu Hitu Radio      Riga
102.20 Jambol                                         98.60 0,15 v Ogres Radio            Ogre
                                                                                        (http://www.esd.lv/)
Aus Jambol sind noch folgende Sender geplant:
 91.70 BG Radio                                       Litauen
 95.40 Radio 999
 99.40 Radio Alfa
                                                      FM Palanga plante ab 31. Dezember 2006 aus
105.00 N-Joy
                                                      Klaipeda auf 93.30, parallel aus Palanga auf 88.70,
                                                      zu senden.
In Montana sind folgende Sender vorgesehen:
  92.60 Radio BerKK – M
                                                      Aus Vilnius wir demnächst Vox Maris auf 96.80
  95.20 N-Joy
                                                      senden. Die Ausstrahlung erfolgt parallel zu
  95.70 Etno Radio
                                                      Klaipeda auf 99.00.
106.40 Darik Radio
                                                      Power Hit Radio geplant aus Rinkuškiai auf 99.30
N-Joy plant in Gabrovo auf 107.40 zu senden.
                                                      zu senden.
Auch Radio Alfa plant aus Gabrovo zu senden. Die
                                                      Aus Litauen sind nur noch folgende Sender im
Frequenz ist 91.30. (http://www.predavatel.com/)
                                                      OIRT-Band aktiv:
                                                      67.25 Vilnius   Pukas
Estland                                               70.04 Alytus    FM 99
                                                      70.22 Kaunas Pukas
Klassikaraadio ist neu in Viljandi auf 90.50 mit 50
Watt auf Sendung gegangen.                            Vakarų FM (88.20 Klaipėda) und der Sender
                                                      Versmė (70.31 Elektrėnai) sind zur Zeit inaktiv.
Ein neuer Sender nennt sich Sun FM und kann wie                                    (http://www.zilionis.lt/)
folgt empfangen werden:
 96.40 0,30 Pärnu                                     Polen
101.20 0,96 Tartu
                                                      Neuaufschaltungen:
                                                       89.30 PR R. Katowice, Radzionków (SL), 0,1kW,
                                                             v-pol
                                                       90.60 RMF FM, Warszawa - Bud. WTT [Warsaw
                                                               Trade Tower] ( MW), 0,05 kW, v-pol
                                                              PS-Code: _RMF_FM_ | Warszawa |
                                                              90,6_MHz | _HH:MM__ | _RMF_FM_ |
                                                              __Naj-__ | _lepsza_ | _Muzyka_ |
                                                              ___na___ | Karnawal
Der Sender kann unter folgender Adresse erreicht       93.60 RMF FM, Ryki (LU), 0,5 kW, h-pol.
werden:                                                94.20 R. Glos, Szymbark (PM), 1 KW, h-pol
OÜ Kullasadu Invest, Riia 130, Tartu                  100.60 R. Maryja, Parczew (LU), 5 kW, v-pol
Tel.: 7331311                                         106.00 Katolickie Radio Podlasie, Zelechów
Internet: www.sunfm.ee                                       (MW), 1 kW, v-pol
REFLEXION 207           UKW-Nachrichten Östliches Mitteleuropa / Baltikum                         Seite 45

In Vorbereitung:                                        sowohl die 90.60 als auch die 93.20 (Plan für 90,6:
104.60 für Radio Zet am Standort Bialopole bei          PR Bis).
        Hrubieszów (LU), 1 Kw, v-pol                                            (Beobachtung vor Ort IOB)

Neuigkeiten und Veränderungen:                          Rumänien
Aus Radio Fan, das aus Knurów (SL) auf 88.10
sendet, soll RMF Maxx werden. Gleiches geschieht        Realitatea FM aus Focsani (VN) auf 95.40 hat RDS
mit Radio Tak [98.00 und 106.50], das ein kleines       Signal aufgeschaltet, deren PS- und PI-Code noch
Sendernetz im Raum Kielce (SK) betreibt.                nicht bekannt sind.
Radio Warszawa (Warszawa-PkiN, 1 kW)                    In Bukarest haben folgende Stationen einen neuen
übernahm die Frequenz 106.20 von Radio                  oder einen geänderten PI-Code:
Warszawa-Praga in der polnischen Hauptstadt.              90.20 Realitatea FM E132
                                                          96.90 Total FM       E260 (ex. F001)
Am 30.12.2006 beendete Radio As aus Inowroclaw            99.30 Itsy-Bitsy FM 5000
nahe Bydgoszcz (KP) sein Programm. Die                    92.70 Activ EFEM     E067 (RDS seit Nov. 2006)
Sendefrequenz 98,1 MHz wird nun vom eSKa-               101.90 Romantic FM E256 (ex. E032; das
Netzwerk genutzt, das hier seine lokale                                        gesamte Netzwerk hat PI-
Radiostation  gründete  (Mantelprogramm      u.                                Code geändert)
regionmales).                                                  (radio-romania@yahoogroups.com via MBB)
Radio MAKS aus Tarnów in Kleinpolen / Malopolska
hat ebenfalls aufgehört zu senden. Die Frequenzen       Slowakei
wurden am 5. Februar 20007 vom neu gegründeten
Radio eSka Tarnów übernommen. Es gibt lokale            Slovensky Rozhlas sendet seit 29.01.2007 mit
Nachrichten. Zur restlichen Sendezeit wird das          einer neuen Programmstruktur und auf neuen
Mantelprogramm aus Warszawa übertragen.                 Frequenzen. Radio Regina ist das neue 2.
                                                        Programm (Ex 4.Programm). Radio_FM (Ex Radio
Wer hin und wieder auch Mittelwellen-DX betreibt,       FM) derzeit 3. Programm ist nun das neue 4.
dem wird vielleicht aufgefallen sein, daß die           Programm. Das neue 3. Programm wurde Radio
Sendungen von Radio Racja auf 1080 kHz                  Devin (Ex 2. Programm). Und Radio Patria ist
(Koszecin, SL) nicht mehr existieren. Die Station ist   weiterhin das 5. Programm und wird nun nur mehr
im Zielgebiet Belarus ausreichend auf 6090 kHz          auf Mittelwelle ausgestrahlt.
(DRM, Leszczynka, MW), 612 kHz (aus Litauen)            Am slowakischen Webportal radioweb.sk ist unter
sowie auf den nordostpolnischen UKW-Frequenzen          der                                           URL
103.80 und 105.50 hörbar. An einem der zwei MW-         http://www.radioweb.sk/text/text.phtml/1293/komple
Masten in Koszecin hängt allerdings noch die            tny-zoznam-frekvencii-pre-okruhy-sro           eine
Sendeantenne von Radio Maryja (107.00, 10 kW),          komplette     Übersicht   der    betroffenen SRo
so daß die Sendeanlage weiterhin benutzt wird.          Frequenzen aufgelistet.
                             (http://radiopolska.pl/)   Mit der Neuzuordnung der SRo Frequenzen wurden
                                                        folgende neue Versorgungsgrade erzielt. Radio
Im Westen von Polen konnte Ingo Ortmann                 Slovensko hat seine Reichweite von 98 Prozent auf
folgende Beobachtungen machen:                          99,2 Prozent gesteigert. Bei Radio Devín ist es
89.00 MHz: Hier sendet Radio eSKa Zielona Góra.         ähnlich. Radio Regina von 64 Prozent auf 96
Ähnlich wie bei anderen eSKa-Stationen gibt es          Prozent und Radio Patria von 36 Prozent auf 100
regionale Einblendungen im Mantelprogramm.              Prozent erhöht. Nur bei Radio_FM ist sie von 98
Dazu wird außerdem regionales aus dem                   Prozent auf 84 Prozent gesunken.
Programm von Radio eSKa Gorzów eingespielt
(PS-Code ändert sich nie). Regionale eSKa-Studios
mit Eigenprogrammen gibt’s laut Alexander Slonzak
von Slask.fm nur in Szczecin, Poznan, Wroclaw,
Lódz unmd Kraków. Die Hauptstation ist in der
polnischen Hauptstadt beheimatet.
                                                        Folgende Änderungen an den RDS-Codes bewirkte
90.60 MHz: Die Sendeantenne von Radio Plus              die Umstrukturierung:
Gorzów in Slubice an der Oder scheint repariert         SRo 2-Radio Regina sendet den PS-Code
worden zu sein. Der Empfang ist jetzt in großem         _REGINA_ mittig, statt wie früher linksbündig.
Umkreis um die Stadt bei Frankfurt/Oder deutlich        SRo 2-Radio Regina BA (Ex SRo 4-Radio Regina
stärker. Auch in Kostrzyn / Küstrin ist das Signal      BA) PI-Code: 5560 (Ex PI-Code: 521C)
einwandfrei mit RDS (PS= _*PLUS*_ ) zu hören.           SRo 2-Radio Regina BB (Ex SRo 4-Radio Regina
                                                        BB) PI-Code: 5960
90.60 MHz: Nichts neues gibt es momentan vom            SRo 3-Radio Devín (Ex SRo 2-Radio Devín) PI-
Sendemast auf dem Góra Stóg Izerski. PR 1 nutzt         Code: 521B (Ex PI-Code: 5202)
REFLEXION 207          UKW-Nachrichten Östliches Mitteleuropa / Baltikum                        Seite 46

SRo 4-Radio_FM (Ex-SRo 3-Radio FM) PI-Code:           102,0      0,08   Banská Bystrica     ex. R.Devin
5202 (Ex PI-Code: 5203)                               102,2     10,00   Snina               ex.R.Patria
            (VDXP-Newsletter Nr. 1/2007 via GLW)      102,6     20,00   Banská Štiavnica    ex.R._FM
                                                      103,1      1,00   Modrý Kameň         ex.R.Patria
SRo 1 - Radio Slovensko
                                                      104,4      5,00   Bratislava          ex. R.Regina
  89,1     10,00 Stará Ľubovňa
                                                      106,2     10,00   Štúrovo             ex. R.Devin
  90,1    100,00 Banská Bystrica
                                                      106,7     10,00   Trebišov            ex. R.Devin
  90,9     10,00 Modrý Kameň
  91,2     10,00 Nitra
                                                     SRo 4 - Radio_FM
  91,2     10,00 Snina
                                                       89,3    10,00 Bratislava             ex.R._FM
  92,2     30,00 Poprad
                                                       91,8      1,00 Martin                ab 2.Q.07
  93,5     10,00 Bardejov
  95,9     10,00 Trenčín                               91,9    10,00    Námestovo           ex. R.Regina
  96,3     10,00 Štúrovo                               92,6   geplant   Zvolen              ex. R.Regina
  96,6    100,00 Bratislava                            98,0    10,00    Lučenec             ex. R.Slovens.
  96,6    100,00 Košice                                98,3    10,00    Modrý Kameň         ex. R.Devin
  97,3      1,00 Rožňava                               98,9    10,00    Stará Ľubovňa       ex.R._FM
  99,0     20,00 Banská Štiavnica                     101,2    10,00    Trenčín             ex.R._FM
  99,7     10,00 Trebišov           ex.R.Patria       101,3     0,04    Košice              ex. R.Devin
 102,4     10,00 Námestovo          ex.R._FM          101,3   geplant   Trebišov            neu
 103,2     10,00 N.mesto n. Váhom                     101,7    10,00    Bardejov            ex.R._FM
 103,5     20,00 Žilina             ex. R.Devin       102,1     5,00    Ružomberok          ex. R.Devin
 103,6     10,00 Lučenec            ex.R._FM          102,8     1,00    Borský Mikuláš      ex. R.Devin
 103,8     10,00 Ružomberok                           102,8     1,00    Nové Zámky          ex. R.Regina
SRo 2 - Radio Regina BA                               103,7    10,00    Štúrovo             ex.R._FM
  91,7     10,00 Štúrovo            ex. R.Regina      104,3    25,00    Poprad              ex.R._FM
  99,3     10,00 Bratislava         ex. R.Devin       105,4     0,08    Banská Bystrica     ex. R.Regina
 100,7     10,00 N.mesto n. Váhom   ex.R._FM          105,9     1,00    Rožňava             ex.R._FM
 102,2     10,00 Nitra              ex.R._FM          107,6    10,00    Snina               ex. R.Devin
                                                                                (http://www.radioweb.sk/)
SRo 2 - Radio Regina BB
  88,2     10,00 Lučenec            ex. R.Devin      Seit dem 13. Januar 2007 ist das slowakische Fun
  88,5     10,00 Modrý Kameň        ex. R.Regina     Radio auch im mittelslowaksichen Ružomberok zu
  95,0      1,00 Rimavská Sobota    ex. R.Regina     hören. Die Leistung des Senders ist 100 Watt. Die
 100,1     20,00 Žilina             ex.R._FM         Sendeanlage für die Frequenz 89.20 ist auf dem
                                                     Dach eines Hauses stationiert. Neu (seit 30.12.2006
 100,4     10,00 Námestovo          ex. R.Slovens.
                                                     lt. eigene Internetseite) sind auch die Frequenzen
 100,6      5,00 Ružomberok         ex.R._FM         Bardejov 102.80/1 kW und Levice – Velká Vápenná
 101,5    100,00 Banská Bystrica    ex.R._FM         107.10/4 kW.
                                                        (Radio revue 1/07 und http://www.radiowoche.de/)
SRo 2 - Radio Regina KE
  88,6      1,00 Rožňava            ex. R.Devin
  89,2     10,00 Trebišov           ex. R.Regina
 100,3    100,00 Košice             ex.R._FM
 102,3     10,00 Stará Ľubovňa      ex. R.Devin

SRo 3 - Radio Devin
  88,7    10,00 Námestovo           ex. R.Devin
  88,8    10,00 Bardejov            ex. R.Devin
  90,0      1,00 Rožňava            ex. R.Regina
  94,6      1,00 Nové Zámky         ex.R.Patria
  95,6      1,00 Borský Mikuláš     ex. R.Regina
  96,1      0,10 Košice             neu geplant
  96,1    10,00 Stará Ľubovňa       ex.R.Patria
                                                     Am 22. Januar 2007 wurde Radio Lumen auf 93.80
  96,9    25,00 Poprad              ex. R.Devin
                                                     (Bratislava-Kamzik) aufgeschaltet. Die 97.20
  97,2    20,00 Žilina              ex. R.Slovens.
                                                     (Bratislava-Budova Technopol) wurde am 13.
  97,8    10,00 Trenčín             ex. R.Devin      Februar 2007 abgeschaltet. Die BBC Austrahlungen
  99,8      0,50 Zvolen             ex. R.Regina     in Bratislava sind somit nun Geschichte. Von 1993
REFLEXION 207            UKW-Nachrichten Östliches Mitteleuropa / Baltikum                          Seite 47

bis Ende 2005 war der slowakische Dienst der BBC,        Der tschechische Medienrat RRTV wollte den CRo
später der BBC World Service in Bratislava on air.       dafür bestrafen, dass der Jugendsender Radio
            (VDXP-Newsletter Nr. 1/2007 via GLW)         Wave nicht nur digital, sondern auch analog
                                                         verbreitet wird. Laut Gesetz kann der Tschechische
Tschechien                                               Rundfunk nur drei flächendeckende analoge Sender
                                                         ausstrahlen.
                                                         Deswegen hält der Medienrat die Ausstrahlung von
Am 15. November wurde das neue Studio des
                                                         flächendeckenden digitalen Sender im UKW für
Tschechischen Rundfunks in Karlovy Vary
                                                         illegal.
(Karlsbad) eingeweiht. An der feierlichen Eröffnung
                                                         Der Tschechische Rundfunk ist aber der Meinung,
nahmen regionale Politiker und Mitarbeiter des ČRo
                                                         dass Radio Wave ein Regionalsender ist und so
teil. Bis jetzt wurden die Nachrichten und
                                                         kann der CRo sein Programm auch über UKW
Sendungen für den Karlsbader Kreis aus dem
                                                         ausstrahlen. Das Gesetz sagt nämlich nicht genau,
Pilsner Studio gefahren.
                                                         was      ein   Regionalsender    und    was     ein
Das Karlsbader Studio strahlt täglich zwischen 5
                                                         flächendeckender Sender ist.
und 8 und dann zwischen 14 und 18 Uhr ein
                                                         Das Gericht gab den Fall zurück an die
separates Programm für den Karlsbader Kreis aus.
                                                         Medienbehörde.
Sonst wird die Sendung aus Pilsen übernommen.
 (Radio revue 11/06 und http://www.radiowoche.de/)
                                                         Seit dem 1. Januar 2007 ist Radio Spin (96.20) in
                                                         Prag statt Radio Viva auf Sendung (s.auch
                                                         Refl.204). Die RDS-Daten lauten: PS: __SPIN__ ;
                                                         PI:20FF.
                                                         Radio Spin bringt die slowakische Sprache in den
                                                         Prager Äther. Es ist zwar ein tschechisches Radio,
                                                         das der Mediengruppe Radio Investments (Kiss
                                                         Senderkette, Rádio 1, Country Rádio und Radio
                                                         Beat) angehört, hat aber slowakische Moderatoren
                                                         und Sprecher.
                                                         Der Sender will sich vor allem auf die in Prag
[wärend der Ausstrahlung des Karlbader Studios           lebenden Slowaken orientieren. Martin Hroch von
wird folgender RDS-Code ausgestrahlt: PS:                der Radio Investments schätzte für den
CR_KV___ ; PI: 2E0B ; AF: 91,0; 96,7; 98,2; 100,8;       tschechischen Server Radiotv.cz ab, dass in Prag
103,4 d.Red.]                                            etwa 40.000 Slowaken leben.

Seit dem 1. Dezember 2006 verbessert Český               Der Südböhmische Sender Rádio Prácheň (92.10)
rozhlas     Pardubice        (Regionalsendung      des   plant seinen Senderstandort in Tábor zu verändern.
Tschechischen Rundfunks) die Abdeckung im                Aus der Wärmezentrale soll der Sender auf das
ostböhmischen Ústí nad Orlicí und der Umgebung.          Hotel Palcát verlegt werden.
Die Sendeanlage hat eine Leistung von 1 kW, die
Polarisation ist vertikal. Die Frequenz lautet 98.60.    Der Prager Rocksender Radio Beat ist nun auch in
(Radio revue 12/06 und http://www.radiowoche.de/)        Nordböhmen zu hören. Der Sender bekam die
                                                         Frequenz 107.80/20W in Liberec (Reichenberg) und
Schon am 16. Dezember 2006 endeten die                   erhöhten gleich die Leistung auf 100Watt.
Sendungen der Sender Radio Hey Profil und Radio          Jihlava – Rudný 92.50/251W und Sezimovo Ústí
Hey Sever. Beide Programme übernehmen ab                 98.60/200W sind zwei neue Frequenzen, die Radio
sofort das Programm von Radio Hey Prag.                  Beat koordinieren ließ, und die der Medienrat RRTV
Am 6. Januar 2007 folgte Radio Hey Ostrava. Der          an das Programm als Füllsender vergab.
Sender übernimmt ab sofort das Programm von              Die Frequenz in České Budějovice (Budweis)
Radio Hey Brno.                                          101.20/200W ließ Radio Beat koordinieren. Muß
Radio Hey in Brno und Ostrava spielen nämlich            aber noch bis zum 22. Januar 2007 warten ob
Rockmusik im Unterschied zu Radio Hey Prag (und          andere Bewerber interesse auf diese Frequenz
auch Radio Hey Profil und Radio Hey Sever) die           haben,     da die Frequenzen außerhalb des
sich auf tschechische Musik spezialisieren.              Sendegebiet liegt.
                                                                                  (http://www.radiowoche.de/)
Am 13. Januar 2006 um 13 Uhr und 13 Minuten
ging Radio Wave auf Sendung. Den ersten                  Frekvence 1 hat am 30. November 2006 seinen
Geburtstag feierte der erste öffentlich-rechtliche       geplanten Füllsender in Sokolov auf 102.10 mit 500
alternative Jugendsender Radio Wave am letzten           Watt und in der letzten Woche des alten Jahres
Freitag.                                                 2006 den Sender in Náchod auf 103.10 mit 100
Die Party fand am 12. Januar im Prager Club              Watt in Betrieb genommen.
Abaton statt.
Das Stadtgericht in Prag hat das Bußgeld für den         In Jihlava hat Evropa 2 (105.10 0,20) am 6.
Tschechischen Rundfunk (Cro) aufgehoben, somit           Dezember 2006 den Sendestandort vom Královsky
darf Radio Wave weiterhin auf UKW senden.
REFLEXION 207                UKW-Nachrichten Östliches Mitteleuropa / Baltikum                                Seite 48

vršek nach Rudny verlagert und plant in Žďár nad                 paar Minuten wäre es auch nicht mehr
Sázavou auf 101.50 mit 200 Watt zu senden.                       angekommen. Der budapester Sender wurde
In Sokolov sendet man schon seit dem 30.11.2006                  unmittelbar nach dem letzten Zeitzeichen, hingegen
auf 90.50 mit 200 Watt.                                          der soproner Sender erst 3 Sekunden später
                                                                 abgeschaltet.
Radio Čas – FM plant aus Bruntál auf 95.90 mit                   Meiner Meinung nach war es ein schwerer Fehler,
100 Watt Sendungen auszustrahlen.                                daß man das UKW-Band verlassen hat und auf die
     (Radio revue 1/07 und http://www.dxradio.cz/)               Mittelwelle gegangen ist. Um jetzt MR 4 auf 1188
                                                                 kHz - die 873 kHz ist wegen zeitweise starkem
                                                                 QRM von AFN schlecht hörbar - in guter Qualität
Ungarn                                                           empfangen zu können, benötige ich eine MW
                                                                 Rahmenantenne mit Verstärker, wo früher eine
Am 31.01.2007 hat Kossuth Radio seinen Betrieb                   simple Dipol- oder Teleskopantenne für den OIRT-
im Ost-UKW Band eingestellt. Am Abend des                        Band Sender in Sopron oder Kabhegy ausreichte.
selben Tages wurde die letzte landesweite                        MDR Info kann auf 1188 kHz problemlos
Abendsendung und die letzte Sendung im OIRT-                     ausgeblendet werden. Warum ich das sage, weil in
Band von Radio Fünfkirchen ausgestrahlt. Es war                  der Sendung von Radio Fünfkirchen vom 1.2. zwei
eine besondere Abschiedssendung. Damit geht nun                  Hörer, einer in Budapest und einer in Sopron zu
eine sehr lange Epoche zu Ende. Auch meine                       Wort kamen, die über die schlechte Audioqualität
persönliche Epoche des regelmäßigen Hörens                       und Empfangsstörungen klagten. Für mich
dieser Sendung anfangs auf Mittelwelle (873 kHz,                 persönlich      bringt  MR    4    eine     deutliche
1350 kHz, 1116 kHz oder 1251 kHz), später auf                    Verschlechterung des Audiosignals mit sich. Es ist
Ost-UKW anfangs mit einem in Ungarn gekauften                    dumpf und teilweise fadingbehaftet. Der Ungarische
Radiorecorder SONY CFM-155L und später mit                       Rundfunk        hat    den   Minderheitenvertretern
dem modifizierten Sangean ATS-909 auf 72,86                      zugesichert, daß die Mittelwelle in einigen Jahren
MHz oder 72,98 MHz. Hier nun die Abschiedsworte                  digitalisiert wird und damit Stereoqualität erreicht
des Moderators:                                                  werden kann.
                                                                 Zwar war das Ende des OIRT-Bands in Ungarn
"Wehrte Hörer, Sie haben in den vergangenen                      absehbar, denn die Grundlage für die Abschaltung
Minuten die Polka 'Liebe im Mai' von der                         bildete der "Act I of 1996 on Radio and Television
Boschocker Schütz Kapelle gehört. Mit dieser                     Broadcasting".
Melodie geht unsere Sendung zu Ende. Aber gleich                 Aber die schwindende Akzeptanz des Ost UKW-
verabschiedet sich auch die Epoche unserer                       Bands nach der Wende war hausgemacht. In den
Landessendungen am Abend von uns. Wir danken                     90iger haben Gerätehersteller es verabsäumt
allen unseren treuen Hörern landesweit, daß Sie                  OIRT-bandfähige digitale Receiver auf dem
uns hier gehört haben. Und gleich möchten wir Sie                postkommunistischen Markt zu bringen. Sangean
dazu ermuntern und einladen unsere Sendung im                    brachte 1996 den ATS-909 auf den Markt, der
Umfang von 2 Stunden am Tag, die ab morgen von                   werkseitig 3 FM-Bereiche (Japanisches Band,
10:00 bis 12:00 Uhr Mittag schon landesweit zu                   CCIR-Band und OIRT-Band) vorsah. In Ungarn war
hören sein wird, ab jetzt mit viel Freude zu hören.              und ist der ATS-909 seit einigen Jahren bei
Erreichbar sind unsere Sendungen also unter den                  Fachhändlern erhältlich, aber nur in der CCIR-Band
Wellenlängen 1188 kHz oder 873 kHz auf der                       Version. Es gab ja auch keine Autoradios, die mit
Mittelwelle. Wir hoffen, Sie bleiben uns auch in der             diesem UKW-Band ausgestattet waren. Kein
Zukunft treu und in diesem Sinne wünscht Ihnen                   Wunder, daß das Kossuth Radio OIRT Programm
nun im Namen aller Kollegen und Mitarbeiter des                  fast unter Ausschluß der Öffentlichkeit sendete.
Funkhauses Fünfkirchen Robert Becker einen                       Interessant war aber trotzdem zu beobachten, daß
schönen Abend noch und auf wiederhören morgen                    die ungarische Regierung sehr viel Wert auf die
um 10:00 Uhr."                                                   Parlamentsübertragungen in diesem Programm
Seit 1.2.2007 werden die Minderheitensendungen                   legte. Wenn sich Plenarsitzungen bis Mitternacht
im neuen MR 4 Programm über ein landesweites                     hinzogen, dann fielen sogar des öfteren die
Mittelwellennetz auf 873 kHz und 1188 kHz                        Minderheitensendungen       und     das      restliche
gesendet.                                                        Programm am Abend teilweise oder komplett aus.
                                                                 Ich habe einmal sogar beobachtet, daß man sogar
Kommentar            zum        Ende        der      OIRT-Band   bis nach 1:00 MEZ aus dem Parlament übertrug,
Abstrahlung von Kossuth Radio                                    obwohl der nominelle Sendeschluß um 00:10 MEZ
--------------------------------------------------------------   war.
Es ist wirklich schade und noch ungewohnt für                    Das Kuratorium von Magyar Radio hatte alle
mich. Auf meinem ATS-909 sind 6 Speicherplätze                   Vorschläge eines ihrer 3 Programme im West
noch immer mit den ehemaligen Kossuth OIRT-                      UKW-Band für die Minderheiten zur Verfügung zu
Frequenzen belegt, obwohl auf diesen jetzt nur                   stellen, kategorisch abgelehnt. Sowohl den
mehr Rauschen zu hören ist. Ich war erstaunt, daß                Vorschlag der ORTT Kossuth Radio im CCIR Band,
man am letzten Sendetag nicht, wie üblich bis                    als auch den Vorschlag der Minderheitenvertreter
00:10 MEZ am 1.2. gesendet hat. Man hätte ruhig                  Bartok Radio dafür zu verwenden. Man wird das
das Ende der Nachrichten abwarten können. Auf die                dumpfe          Gefühl     nicht       los,         die
REFLEXION 207          UKW-Nachrichten Östliches Mitteleuropa / Baltikum                       Seite 49

Minderheitensendungen ins Abseits abgeschoben        Die ORTT hat für Györ die Lokalradiofrequenz
zu haben. Beim Slowakischen Rundfunk wurden          100.10 ausgeschrieben.
ebenfalls vor kurzem die Minderheitensendungen                  (VDXP-Newsletter Nr. 1/2007 via GLW)
aus dem UKW-Bereich verbannt und sind seit dem
29.1.     nur   mehr    über    ein   landesweites   Radio 1 - Startrádió sendet seit 19. November
Mittelwellennetz empfangbar. Interessant, wie sich   2006 auf 88.90 aus Bekescsaba.
die Dinge doch gleichen.
Kossuth Radio im OIRT-Band ist am 31.01.2007
entgültig abgeschaltet worden. Von 23:59 bis 00:00
MEZ kam wie üblich das Pausenzeichen, die
Zeitansage und in den letzten 5 Sekunden das
Zeitzeichen. Danach wurde noch 3 sekundenlang
die ungarische Nationalhymne angespielt, als
plötzlich exakt um 00:00:03 MEZ am 01.02.2007        Diórádió ist parallel zu Heves 93.70 und Gyöngyös
die     72.86   (Sopron-Daloshegy)    für   immer    101.70 nun auch in Hatvan auf 87.90 zu
abgeschaltet     wurde.   Die    67.4   (Budapest-   empfangen. Die Sendeleistung wird mit 200 Watt
Széchenyihegy) wurde hingegen unmittelbar nach       angegeben und ist vertikal polarisiert.
dem letzten Zeitzeichen abgeschaltet.
                                                     Aus Záhony (SSB) sendet Európa Rádió. Das
Juventus Radio berichtete am 29.11.2006 auf          Programm wird auf 90.40 mit 200 Watt abgestrahlt.
seiner Homepage über neue Mitglieder des             Ein Parallelprogramm wird aus Mezőkövesd (BAZ)
Juventus Radionetzwerks.                             auf 102.10 mit 500 Watt gesendet. Es wird ein
100.90 - Békéscsaba (Ex-Radio 1)                     RDS-Signal ausgestrahlt. Der PI-Code lautet: B077.
  90.50 - Gyula (Ex-Radio 1)                         Europa Radio sendet schon längere Zeit aus
  88.60 - Orosháza                                   Miskolc (BAZ) auf 90.40 mit dem gleichen PI-Code.
  88.30 - Mezökovácsháza
  95.20 - Szarvas (Ex-Radio 1)                       Rádió Gold FM hat auch in Debrecen eine
  90.80 - Hódmezövásárhely                           Sendefrequenz erhalten. Es wird auf 94.40 mit 1000
  99.40 - Szeghalom (Ex-Radio 1)                     Watt gesendet. Gold FM sendet auch aus Karcag
  94.50 - Kapuvár (Ex-Rábaköz Radio)                 (93.80), Püspökladány (91.80), Túrkeve (98.20),
Juventus Radio auf 94.50 (Kapuvár) ist seit          Miskolc (106.50) und Nyíregyháza (102.60).
19.11.2006 on air.
Am 02.12.2006 habe ich Juventus Radio auf 94.50      Yo Rádió ist ein neuer Sender der aus Salgótarján
(Kapuvár) empfangen. Das kapuvarer Audiosignal       auf 96.60 mit 500 Watt sendet.
ist gegenüber dem budapester Juventus Signal auf     Auf 99.40 sendet Sunshine Rádió aus
89.50 ca. 1 Sekunde später hörbar.                   Nyíregyháza mit 100 Watt.

Nap Radio sendet folgende RDS Codes. PI-Code         N-Joy Radio hat folgende neu Sender in Betr5ieb
B0ED und den dynamischen PS-Code:                    genommen:
___NAP__                                             88.00 0,125 Marcali
__RADIO_                                              94.80 0,150 Letenye
__SOPRON                                              98.90 1,000 Szigetvár
Der PI-Code B0ED wurde bereits von Ex-Sopron         Auf 91.20 sendet man das Programm aus
Radio verwendet. Nap Radio, dass vom soproner        Kaposvár. Von diesem Standort wird nun neu N-
TV-Turm mit 500 W sendet, ist Bestandteil des        Joy Classik Radio auf 102.60 mit       500    Watt
soproner    Medienzentrums    (Soproni    Média      ausgestrahlt.
Központ), zu dem das MTV Regionalstudio und der      (http://www.fw.hu/; ttp://www.radioweb.modul94.hu/)
Kabelsender "PULZUS TV" gehört.
                                                     Am 15. Dezember 2006 wurde offiziell der Sender
Corvinus Radio sendet jetzt folgenden neuen          Telkibánya von Kossuth Rádió auf der geplanten
dynamischen PS-Code:                                 90.20 in Betrieb genommen. Die Sendeleistung war
CORVINUS                                             mit 3 kW und horizontaler Polarisation geplant.
__RADIO_                                                                              (Radio revue 1/07)
_SOPRON_
104.6MHZ                                             Vielen Dank für eingesandte Beiträge bei :
TEL_0699                                             GLW      Gregor Link              Wien (AUT)
33-66-77                                             IOB      Ingo Ortmann             Beesdau
                                                     MBB      Marius Birsan            Bukarest (ROU)
SMS_0630
3030941_
Es     wird    jetzt  folgender     Radiotext
CORVINUS_RADIO_SOPRO gesendet.                                           André
REFLEXION 207               UKW-Nachrichten Nord- und Nordwesteuropa                           Seite 50

Redaktion: Marcel Goerke, Friedr.-Ebert-Str. 11,     Senderzusammenschluss ausgetreten und führen
D-52249 Eschweiler, Tel.: 02403/756383,              das bisherige Programmformat nun als Radio Extra
e-Mail: marcel.goerke@ukwtv.de                       Gold Koksijde weiter.
                                                     Radio Noordzee aus Oostende (105.4 MHz)
Belgien                                              wechselte     zum     Dancesender     Crazy     FM.
                                                     Die restlichen Anbieter Radio Intercity (106.4
In Liège sendet auf 88.70 MHz Radio SUD Liège.       Kortrijk), Radio 94 (94.0 Ardooie-Koolskamp) und
(tuner.be)                                           Radio USA (106.8 Merelbeke) werden zum 1.März
                                                     dem bislang nur in Ost-Flandern aktiven City-Music
                                                     aus Aalst beitreten.
                                                     Noch unklar ist der künftige Weg von Radio
                                                     Internationaal aus Kaprijke (107.2 MHz). (diverse)

                                                     VBRO hat seine fünfte Frequenz in der Provinz
Radio                                                West-Vlaanderen in Betrieb genommen. Gesendet
Contact 2 und BXL sind am 25. Januar zu Mint”        wird neu auf 104.5 MHz aus Oostende mit 1 kW.
fusioniert. Im Internet ist der Sender unter         (be.radio)
www.mint.be zu finden. Genutzt werden die
Frequenzen von Radio Contact 2 und BXL:              Dänemark

MHz Standtort                            kW          Ab 1. 2. 2007 gibt es in Dänemark einen neuen
 90.8 Mouscron                           0,1         Radiosender: TV 2 RADIO. Dies ist ein Ableger des
 93.6 Tournai                            0,1         dänischen TV-Programms "TV2" und hatte im
 94.9 Waterloo                           0,1         August die 5. landesweite UKW-Kette ersteigert.
100.1 Virton                             0,1         Der Name des neuen Senders war zuerst noch nicht
100.3 Bastogne                           0,1         richtig beschlossen. Daher wird das neue
100.9 Liège (Retinne)                    0,1         Programm, welches auf 23 Frequenzen (die
101.4 Bruxelles                          0,1         ehemaligen Frequenzen von skyradio) mit bis zu
104.6 Marche-en-Famenne                  0,1         100 kW sendet, wohl auch dann "TV 2 Radio"
104.8 La Louvière                        0,1         heißen. Zielgruppe des Senders sind Leute
105.2 Amay (Ombret-Rawsa)                0,1         zwischen 21 bis 50 Jahren, der Programmstil liegt
105.3 Namur (Vedrin)                     0,1         also zwischen DR P3 und DR P4. (diverse)
105.3 Nivelles                           0,1
105.6 Charleroi                          0,1
105.6 Huy                                0,1
105.7 Arlon                              0,1
105.9 Bassenge (Roclenge-sur-Geer)       0,1
106.0 Braine-l'Alleud                    0,1
106.1 Bruxelles (Uccle)                  0,5
106.3 Tubize                             0,1         Die    dänische    „Aufsichtsbehörde“   IT-  og
106.4 Waremme                            0,1         Telestyrelsen hat für folgende Frequenzen eine
106.6 Bertrix                            0,1         Leistungserhöhung auf bis zu 500W erlaubt:
106.6 Dinant                             0,1          87.6 Sønder Vilstrup      Skala FM
106.6 Wavre                              0,1          90.0 Egtved               The Voice
106.7 Braine-le-Comte                    0,1          94.6 Århus                Radio 2
107.0 Enghien                            0,1          99.7 Ikast                Guld FM
107.0 Ottignies-Louvain-la-Neuve (LLN)   0,1         104.4 Sønderborg           Skala FM
107.1 Ath                                0,1         105.4 Esbjerg              Skala FM
107.2 La Roche-en-Ardenne                0,1                      (DX-Focus 1/07 via Thomas Schröder)
107.2 Mons                               0,1
107.3 Welkenraedt (Henri-Chapelle)       0,5         Seit Anfang 2007 gibt es bei P4 und der
107.5 Beauraing                          0,1         Regionalisierung einige Neuerungen: P4 Syd
107.5 Hannut                             0,1         sendet weiterhin von 6-10 und 15-18 Uhr ein
107.6 Verviers                           0,1         eigenes Programm. Bei den Regionalnachrichten,
107.7 Genappe                            0,1         u.a. 5.30, 12.30 und zu anderen Zeiten schalten
107.9 Ciney                              0,1         sich die Frequenzen aber auseinander: 99.9 für
                                                     Sønderjylland und 99.0/103.7 mit Nachrichten aus
Bei Radio Extra Gold aus Flandern gab es einige      Esbjerg            für             Sydvestjylland.
Änderungen. Seit Anfang Februar wird ein Hitradio-   Kanal 94 aus Vejle heißt jetzt P4 Trekanten (94.0
Format ausgestrahlt. Die Stationen in Koksijde       MHz). Vormittags 6-10 Uhr läuft "Morgen på
(104.8 Radio Westpoint) und Oostkamp (104.9          Trekanten",    nachmittags    15-18   Uhr     wird
Radio    Alive)   sind   daraufhin   aus     dem     "Eftermiddag på Syd" von Radio Syd übernommen.
REFLEXION 207                 UKW-Nachrichten Nord- und Nordwesteuropa                           Seite 51

Und der Umsetzer für Horsens (96.4 MHz, 150W)          28.12.2006 Metro FM sendet nun auf 95.2 MHz. Es
wechselt zu P4 Østjylland (ex Kanal 94)                soll noch die 99.4 MHz hinzukommen. Bisher wurde
Auch das neue P4 Sjælland (ex P4 "Regionen")           auf 88.6 und 89.4 MHz gesendet.
regionalisiert zusätzlich: Auf 97.5 MHz laufen
Nachrichten aus Næstved, auf 92.0 MHz                  Radio On aus Lapua 105.4 MHz stellte den
(Odsherred) läuft eine getrennte Version für           Sendebetrieb zum Jahreswechsel ein.
Nordvestsjælland.                                      Basso Radio startete am 1. Januar 2007 auf 102.8
Bei RDS änderte sich folgendes:                        MHz.
97,5 MHz P4, alt: DR_P4REG, neu: DR_P4SJN
                                       (diverse)       UUSIKISS hat seinen Namen in KISS geändert. In
                                                       diesem Jahr sollen die Frequenzen 103.6 MHz aus
Das Mediensekretariat hat in seiner letzten Sitzung    Forssa und 99.10 MHz aus Salo noch
die folgenden Lokalfrequenzen vergeben:                hinzukommen.
The Voice      106.2 160W Hanstholm
Hit FM          93.9 160W Hanstholm
               106.6 160W Lemvig
Guld FM         93.6 160W Videbæk
                99.5 160W Holmsland
Limfjord Plus 107.7 160W Lemvig
Radio Stella    96.1 160W Frederikshavn
               104.0 160W Læsø
               105.1 160W Læsø                         SuomiPOP hat neue Frequenzen und Sender seit
Radio Diablo 105.2 160W Marstal                        Anfang Januar 2007:
               106.9 160W Ærøskøbing                    Eurajoki    90.4     Lappenranta   94.8
VLR Fredericia 88.6 160W Glamsbjerg                     Iisalmi    107.3     Mikkeli      104.8
                                                        Kajaani     96.3     Rovaniemi    103.3
Die Programme können alle 24 Stunden des Tages          Kalajoki,  104.6     Tammela      103.3
über die Frequenzen verfügen, tatsächlich werden        Kokkola    106.3     Tornio       106.0
jedoch nur meist 70 bis 134 Stunden wöchentlich
ausgenutzt. (DX Focus 1/07via Thomas Schröder)         Radio Sputnik hat sich in Russkoe Radio Sputnik
                                                       umbenannt und strahlt jetzt überwiegend das
Finnland                                               Programm von Russkoe Radio Moscow, dem
                                                       Hauptprogramm aus.
20.12.2006     Sävelradio   hat   den   Sendebetrieb      (alle Meldungen Finnland von Jouko Korpelainen)
eingestellt.
                                                       Großbritannien
28.12.2006 Radio Helsinki sendet nun auf 88.6 und
89.4 MHz. Bisher wurde 95.2 MHz genutzt.               Neue Frequenzen:
                                                        QRG Programm         Sender
                                                        97.4   The Beach     Great Yarmouth, 50 W
                                                        97.4   CSR FM        Canterbury - Eliot College,
                                                                             25 W, vertikal
                                                        102.8   Chorley FM   Lancs, 20 W, vertikal
                                                        104.4   Chelmsford   Springfield, 15 W, vertikal
                                                                Calling
                                                        103.7   TGR          Bexley, 20 W, vertikal
                                                                Sound
Radio Rock startete zum 1. Januar          2007 auf     107.5   Time FM       Romford, 340 W, gemixte
folgenden Frequenzen:                                                         Polarisation
 Lahti           89.7  Jyväskylä            97.7                             (Communication No 386-387)
 Raahe           89.9  Keminmaa             98.8
 Anjalankoski    90.0  Seinäjoki           100.4       Five FM sendet seit 12. Dezember für Newry und
 Karjaa          91.4  Kuopio              100.9       Mourne auf 100.5 MHz. Der Sender steht in Newry
 Vaasa           91.6  Joensuu             103.7       mitten in der Stadt im WIN Business Park. Die
 Hämeenlinna     92.3  Tampere             104.2       Sendeleistung beträgt 1 kW mit gemixter
 Mikkeli         93.0  Sonkajärvi          104.7       Polarisation. (Communication No 386)
 Helsinki        94.9  Rovaniemi           106.3
 Oulu            95.8  Kajaani             107.0       Die Ofcom hat das neue Senderecht für Liverpool
 Eurajok         96.5  Tammela             107.5       an CityTalk, Radio City (Sound of Merseyside)
 Turku           97.6                                  vergeben. Radio City (Sound of Merseyside)
                                                       Limited (1 Houghton Street, Liverpool, L1 1RL)
                                                       gehört zu 100 % EMAP Radio Limited und
REFLEXION 207               UKW-Nachrichten Nord- und Nordwesteuropa                            Seite 52

verspricht für die geplante UKW-Frequenz 105,9       Vorgesehen sind die UKW-Frequenzen 106.5 und
MHz ein 24-Stunden-Wortprogramm. CityTalk hat        96.3 MHz. (ntt-0612-2)
nun zwei Jahre Zeit für den Sendestart, ist aber
gehalten, den frühestmöglichen Zeitpunkt zu          Irland
nehmen. (ntt-0612-1)
                                                     Die Broadcasting Commission of Ireland hat am 13.
                                                     November 2006 ihre Entscheidung für den neuen
                                                     regionalen Jugendsender im Nordwesten bekannt
                                                     gegeben. Vorbehaltlich der vertraglichen Einigung
                                                     mit I Radio Limited (Rossena, Ballickmoyler, Co.
                                                     Laois) wird i105FM der neue Jugendsender für die
                                                     Counties Galway, Mayo, Longford, Roscommon,
                                                     Sligo, Leitrim und Donegal. Auf die Ausschreibung
                                                     hatten sich fünf Bewerber gemeldet, die es auch in
                                                     die mündliche Präsentation am 9. Oktober in
Fresh Radio wechselt von Mittellwelle zu UKW. In     Galway schafften.
den nächsten Monaten sollen 5 neue UKW-Sender           (BCI- Pressemitteilung 13.11.2006 via ntt-0612-1)
auf 3 Frequenzen das Gebiet um Skipton und
Yorkshire Dales versorgen. Die ersten Frequenzen     Near FM („Democratic and not-for-profitradio for
mit Tests seit Anfang Februar:                       Dublin North-East”) hat seine Frequenz am 23.
102.6 MHz Richmond - ?                               Januar geändert.
107.1 MHz Illkley – 50 W                             Es wird nun auf
             Pately Bridge – 50 W                    90.3 MHz anstatt
                           (Communication No 387)    101.60     MHz
                                                     gesendet.
Sunny Govan Radio nimmt im Februar die               (www.nearfm.ie)
Frequenz 103.5 MHz in Glasgow in Betrieb.
                         (Communication No 385)

Swansea Bay Radio ist am 5. November auf 102.1
MHz mit 1,25 kW circular gestartet. Gesendet wird    Radio Youghal sendet nun auf 104.0 MHz mit voller
von Kilvey Hill. (Communication No 385)              Sendeleistung, da die alte 107.2 MHz zu
                                                     Interferenzen mit dem nationalweit sendenen
                                                     NewsTalk führte. Die alte Frequenz wird jedoch
Garrison FM, der Community Radio Service für         noch mit geringer Sendeleistung eine Zeit lang
Tidworth, Bulford und Larkhill in Salisbury Plain    parallel betrieben. (Communication No 387)
sendet nun auf 106.80 MHZ mit 25 W. Aldershot
Garrison FM sendet auf 102.5 MHz mit 25 W. Im        Niederlande
Gegenzug ist die Mittelwelle 1287 kHz außer
Betrieb genommen worden.                             Radio Gelderland hat einen Füllsender auf 91.2
                        (Communication No 386)       MHz in Betrieb genommen. Mit diesem Füllsender
                                                     sollen die Störungen in Bommelerwaard verringert
Town FM sendet neu auf 102.0 MHz von Warren          werden. (fmtv.nl)
Heath mit 0,17 kW horizontal und 0,85 kW vertikal.
                          (Communication No 385)     Der Füllsender von
                                                     Radio Gelderland in
Castledown Radio aus Tidworth-Ludgershall sendet     Arnhem wechselt am
von Sunnyhill Farm mit 20 Watt vertikal auf 104.7    1. März von 102.0
MHz. (Communication No 385)                          MHz auf 88.9 MHz. (MediaMagazine.nl)
Passion Radio ist auf 87.7 MHz für die Region
Brighton & Hove gestartet. PI: C695, PS:             Liemers FM der lokale Radiosender von Duiven,
„Passion_“ (Mike Fallon in skywaves-Mailingliste)    der auf 105.2 MHz sendete und Radio 0162 der
                                                     lokale Rundfunk aus Dongen, der auf 105.5 MHz
Das neue private Senderecht für Preston ist an       sendet wurden abgeschaltet. (ukwtv.de)
Proud FM Limited (9-10 Eastway Business Village,
Oliver's Place, Fulwood, Preston, Lancashire, PR2    Meer Radio hat eine zweite Frequenz in Betrieb
9WT) vergeben worden. Das gab die britische          genommen. Gesendet wird auf 106.6 MHz. (fmtv.nl)
Regulierungsbehörde Ofcom am 7. Dezember
bekannt. Proud FM Limited ist eine 100-prozentige    Radio Wijdermeren hat Anfang Februar seinen
Tochter von UTV Radio (GB) Limited und hat nun       Namen in You FM geändert. You FM soll ein
maximal zwei Jahre Zeit, um mit seinem               Informationssender sein und ist auf der 106.9 MHz
Lokalprogramm      auf   Sendung     zu    gehen.    zu empfangen. (fmtv.nl)
REFLEXION 207                            UKW-Nachrichten GUS                                    Seite 53
Redaktion: Stefan Dombrowski, Rittersberger Str.      Penza
43, D-09496 Pobershau, Tel.: 03735/24019
e-Mail: stefan.dombrowski@ukwtv.de                    100.70         Plan
                                                      101.40         Plan
Aserbaidschan                                         101.80         Russkoye Radio
                                                      102.80         Most Radio
                                                      103.30         Avtoradio – Zarechny
Die Stimme Amerikas, Radio Free Europe/Radio
                                                      103.80         Radio Evropa Plus
Liberty haben seit dem 1. Januar 2007 eine eigene
                                                      104.80         RSN
Frequenz in Baku, der aserbaidschanischen             105.20         Plan
Hauptstadt zur Verfügung. Es handelt sich um          105.90         Plan
101.70 MHz. Die Station nennt sich Baku 101.7 FM.     106.40         Love Radio (Plan)
Fünfeinhalb Stunden täglich wird das Programm         106.70         Mayak (Plan), Zolotoye Retro
vom aserbaidschanischen Dienst von Radio Liberty      107.50         Ekho Moskvy/Ekho Penzy
übernommen. Außerdem kommen täglich zur vollen        http://www.guzei.com
Stunde fünfminütige Nachrichtensendungen, die in
Prag und Baku produziert werden.                      Archangelsk
Mehr als die Hälfte des Programms von Radio
Liberty wird live in Baku produziert.
                                                      66.08    Radio Rossii/GTRK Pomorye
(Media Network von R. Niederlande via J. Lohuis)
                                                      68.60    Radio Mayak
                                                      69.32    Radio Shanson
Kirgisien                                             72.26    Radio Evropa Plus
                                                      99.85    TV-Kanal „Russia“
Radio Rossii, das 1. Programm des russischen          101.60 Radio Shanson
Staatsrundfunks wird in Kirgisien über verschiedene   102.0    Yunost/Radiochannel Arkhangelsk
OIRT - Frequenzen übertragen.                         102.80 Radio Evropa Plus
                                                      103.40 Dorozhnoye Radio – Archangelsk
66.26    Karakol                                      103.80 Russkoye Radio
66.96    Balykchy                                     104.70 Nashe Radio
67.10    Karakulsky rayon                             105.40 ORR
67.94    Bishkek                                      106.40 Avtoradio
69.92    Osh                                          107.40 R29
70.07    Zhalalabad                                   http://www.guzei.com
70.40    Talas
70.82    Naryn                                        Ukraine
72.20    Alabuka, Shekaftar, Sumsar
72.44    Sulyukta                                     Einige PI-Daten von ukrainischen Stationen:
(P. Mikhaylov in RUS-DX)
                                                      90.50 MHz Love Radio /Vinnitsa:
Russland                                              PI: A000; PTY: POP M

In Moskau wollen im März 2007 auf 99.60 MHz           103.20 MHz Radio Stancia Cernivtsy
Die Stimme Russlands und die BBC starten.             PI: 6067; PTY: POP M
(P. Mikhaylov in RUS-DX)
                                                      103.60 MHz Radio Art Khmelnitskyy
Penzenskaya Oblast                                    PI: 7210; PS: REKLAMA_TEL:1-66-
                                                      33*STILNOE_RADIO_ART_103.6_FM
QTH         Radio Rossii   Radio Mayak
                                                      106.60 MHz Blysk FM Cernivtsy
Penza          70.67         72.23                    PI: 6000; PTY: NEWS
Blagodatka     69.08         70.79                    PS: [BLYSK_FM] [106.6_FM]
Kamenka                      68.39                    (Marius Birsan)
Pachelma       66.80         69.29
Meshcherskoe 68.84           72.24                    Marius Birsan meldet den Empfang von Nashe
Issa                         100.20                   Radio auf 88.90 MHz aus Uzhgorod.
Gorodishche                  100.40?                  Außerdem wurde ein unbekanntes Programm aus
Malaya Serboda               106.40                   Kossivska Poliana auf 105.10 MHz empfangen.
Lunino                       101.00?
Neverkino                    101.10?
(S. Vinukurov in RUS-DX)                              Vy 73 Stefan
REFLEXION 207          UKW-Nachrichten Nordafrika, Naher Osten, Griechenland                      Seite 54

Redaktion: Jörg Möschler, Bergstr. 6, D-35579          Marokko
Wetzlar-Steindorf, Tel.: 06441/212377
e-Mail: joerg.moeschler@ukwtv.de                       Privatradios in Marokko:

                                                       ATLANTIC
Ägypten                                                Eco-Médias 70, Bd Massira Khadra - Casablanca
                                                       Atlantic Radio
Aktueller Stand aus Kairo:                             Gründer : Abdelmounaim Dilami
89.50 ERTU Middle East radio, 24/7 auf dieser QRG      Stationsleiter : Younès Yamouni
                                                       Tel : ++212 (0) 22 95 36 70 (LG)
91.50 ERTU News network ( Idhaat Al akhbaar)
                                                       Fax : ++212 (0) 22 36 55 86
       von 05.00 bis 15.00 UTC
                                                       201, boulevard de BordeauxCasablanca
91.50 ERTU The Culture ( al Bernamaj Al thakafy )      Frequenzen (Mhz):
       von 15.00 bis 01.00 UTC                         Casablanca : 92.50 - Rabat : 106.90 - El Jadida :
95.40 ERTU European Local Service (ID manchmal         97.30 - Settat : 106.40
       als voice of Egypt) von 4.00 bis 00.00 UTC
98.20 ERTU Quran network ( Idhaat Al Quran             BIZZ FM
       Al kareem ), 24/7                               63, bd Moulay Youssef, - Casablanca
                                                       Gründer : Thami Ghorfi
98.80 ERTU The Musical Program ( Al Bernamaj
                                                       Tel : ++212 (0) 22 20 91 20
       Al mouseeqy ), 24/7
                                                       Fax : ++212 (0) 22 20 91 15
100.60 Nougoom FM                                      Frequenzen (Mhz):
       Arabische Musikstation für die Jugend, 24/7     Agadir : 100.40 - Casablanca : 104.30 - El Jadida :
102.20 ERTU Greater Cairo Radio ( Idhaat Al kahira     95.10 - Marrakech : 100.60 - Meknès-Fès : 99.90 -
       Al kobra )                                      Rabat : 95.70 - Settat : 103.80 - Tanger : 99.70 -
                                                       Tétouan : 105.90
104.20 Nile FM
       zweite Station von Nougoom
                                                       CAP RADIO
       englisches Musik- und Jugendprogramm
                                                       Zone industrielle, route de Tétouan,
105.80 ERTU Songs Radio ( Idhaat el aghany ), 24/7     allée principale lot n°123 - Tanger
       klassische arabische Musik und gelegentlich     Gründer : Mohamed Laaroussi
       Musik für die Jugend                            Tel : ++212 (0) 61 40 44 44
107.40 ERTU General Program                            Fax : ++212 (0) 39 35 10 56
       ( al bernamaj Al'aam ), 24/7                    Frequenzen (MHz) :
108.00 ERTU Youth and Sports Radio                     Al Hoceima : 102.10 - Figuig : 105.50 - Nador :
       ( Idhaat el shabaab wel reyada), 24/7           90.70 - Oujda : 92.90 - Tanger : 105.40 - Targuist :
       bei Fußball Live-Reportagen ist die ID          95.80 - Tétouan : 104.50
       „Goal FM“
                                                       HIT MUSIC
Die 88.70 wurde stillgelegt, nachdem der UKW-
                                                       3, rue Assouhaili, Agdal - Rabat
Sender im Dezember Probleme hatte.
                                                       Gründer : Younès Boumehdi
(Tarek Zeidan, Kairo, via Günter Lorenz)               Tel : ++212 (0) 61 16 13 60
                                                       Fax: ++212 (0) 37 77 28 98
                                                       Frequenzen (MHz):
Burkina Faso                                           Casablanca : 100.30 - El Jadida : 94.50 - Essaouira:
                                                       96.10 - Marrakech : 94.40 - Rabat : 99.80 - Settat :
Kurzer Bandscan von Marius Birsan auf dem              98.90 - Skhour Rhamna : 95.80
Flughafen von Ouagadougou (im Flugzeug):
 QRG            Name         Sprache   Anmerkungen
  94,00   Radio France Int'l    fr
  94,40 Nostalgie Ouagadougu    fr
  94,80    radio PULSAR         fr     Name unsicher
  99,20       BBC WS           eng
 102,40   Voice of America     eng
 103,40       SAVA FM           fr     Name unsicher
 104,40    HORIZONT FM          fr
 105,20                         fr
                                                       KOLINASS
                                                       42, bd Idriss 1er, quartier       des   Hôpitaux   -
Empfänger: Mobiltelefon Sony Ericsson K800
                                                       Casablanca
(Marius Birsan)                                        Gründer : Rachid Hayeg
                                                       Tel : ++212 (0) 22 82 04 73
                                                       Fax : ++212 (0) 22 82 12 55
REFLEXION 207          UKW-Nachrichten Nordafrika, Naher Osten, Griechenland                              Seite 55

Frequenzen (MHz):                                    Dogondoutschy (ca. 120 km östlich von Niamey):
Casablanca : 100.80 - El Jadida : 96.20 - Settat :     QRG             Name            Sprache       Anmerkung
97.90                                                   89,70       Voix du Sahel         fr           mono
                                                        92,80            unid             fr
MFM ATLAS, MFM SAÏSS et MFM SOUSS Groupe
New Publicity                                        Birnin'koni:
58, av des FAR, Tour des Habous, 18ème étage -
Casablanca                                             QRG             Name            Sprache       Anmerkung
                                                         92,60          Unid              afr          mono
Gründer: Kamal Lahlou                                    99,00          Unid              afr
Tel : ++212 (0) 22 54 81 53                             102,10          Unid              afr            mono
Fax : ++212 (0) 22 30 09 90
Frequenzen (MHz):                                    Tahua (ca. 500 km östlich von Niamey):
MFM Atlas: Essaouira : 99.90; Marrakech : 97.70;
Skhour Rhamna : 102.60                                 QRG             Name            Sprache       Anmerkung
MFM Saïss: Meknès-Fès : 102.50                           96,20          RFI                fr
                                                        100,00          Unid              afr
MFM Souss : Agadir : 96.50 - Tafraoute : 99.20 -
                                                        102,10          Unid              afr
Tamanar : 98.40 - Tan Tan : 99.90 -Tiznit : 104.20      107,00          Unid               fr

RADIO PLUS et ATLAS FM
                                                     Abalak (östlich von Niamey):
Angle avenue Cheikh Essaïdi et rue
29 février, Agadir                                     QRG             Name            Sprache       Anmerkung
Gründer: Abderrahman El Adaoui                          99,90           unid              fr
Tel : ++212 (0) 72 25 72 83
Fax : ++212 (0) 28 84 15 60                          Agadez (ca. 1000 km östlich von Niamey):
Frequenzen (MHz):
                                                       QRG            Name           Sprache   Anmerkung
Radio Plus: Agadir : 92.40                               97,00         RFI              Fr
Atlas FM: Marrakech : 96.30                             101,90         Unid             afr  mono; nachts off-air
(Dario Monferini via Günter Lorenz)                     106,80         Unid             afr  mono; nachts off-air

                                                     Elmiki (Dorf in den Air Mountains):
Niger
                                                       QRG           Name           Sprache       Anmerkung
                                                        99,90         Unid                    Lokalstation, vertikale
Marius Birsan ist durch das Land Niger gereist und                                            Antenne
hat folgende Informationen zusammengetragen.
Er scannte mit dem Mobiltelefon Sony Ericsson
                                                     In der Timia Oase (ca. 100 km nordöstlich von
K800 mit integriertem UKW-Empfänger.
                                                     Agadez) hat er eine mit Solarenergie betriebene
                                                     Antenne gesehen (siehe Foto). Der Sender war
Niamey:
                                                     leider ausgeschaltet. Die Frequenz ist daher
  QRG          Name         Sprache     Anmerkung    unbekannt.
    91,30       UNID           afr
    93,10    Radio 2eme         fr
    92,50       UNID            fr
    94,00       UNID            fr
    94,50       UNID           afr         mono
    96,20        RFI            fr
    96,60     Anfani 3K        afr
    98,00       UNID         afr / fr
    99,40       UNID           afr
   100,00       UNID         afr / fr
   100,40     BBC WS          eng
   101,00       UNID           afr
   102,10       UNID           afr
   102,50       UNID           afr
   103,00       UNID            fr
   104,50       UNID         afr / fr
   105,00       UNID           afr       prayers
   107,00       UNID           afr

Dosso (ca. 60 km südöstlich von Niamey):
  QRG          Name         Sprache     Anmerkung
    98,00       Unid            fr
    99,80       Unid           afr         mono
   101,00       Unid           afr
                                                     (Marius Birsan via Günter Lorenz)
REFLEXION 207          UKW-Nachrichten Nordafrika, Naher Osten, Griechenland                    Seite 56

Tunesien                                                     MUJDEFM_ _.COM___ _BURSA__
                                                             BALIKESR _YALOVA_ 89.60MHZ
Private Radiostation hat eine Million Hörer                  ja
                                                       89.80 Show Radyo, ex 89.90, s, PI=3214,
Nach einer kürzlich erfolgten Umfrage hat die                SHOW_RD_, ja/4.2.07, 20:13
private Station RADIO MOSAÏQUE FM ca. eine             90.00 Radyo Viva, ex 90.10, s, PI=321A, VIVA____,
Million Hörer am Tag. Die durchschnittliche                  ja/4.2.07, 20:16
Zuhörzeit der 20- bis 39-jährigen Zielgruppe beträgt   90.20 Radio City, ex 90.30, s, PI=AAA1, 90.2____
57 %. Zielgebiet ist der Großraum Tunis.                     RADIO___ CITY____ SADECE__ HIT_____
Die Website wird täglich von 100.000 Personen                MUZIK___, ja/4.2.07, 20:16
besucht. Ebenso gibt es einen Livestream und eine      90.40 Haber Türk, ex 90.50, s, PI=3069, H.TURK__
Webcam.                                                      HABER___ TURK____, ja/4.2.07, 20:17
RADIO MOSAÏQUE FM begann als erste                     90.60 Radyo 2000, ex 89.70, s, PI=80FA,
Privatstation in Tunesien im November 2003 auf               __2000__, 4.2.07, 16:20
94.90 MHz zu senden. Zwei Jahre später folgte
RADIO JAWHARA FM aus Sousse.

(R.Netherlands Media Network 09.02.07 via JLL)




Türkei                                                 90.80   Süper FM, s, PI=4141, SUPER_FM, ja
                                                       91.00   Karma Turka, s, PI=345A, kein PS-Text, ja
Am Abend des 4. Februar hat nach sechsmonatiger        91.20   Radyo Time, s, PI=3469, RD_TIME_, ja
Vorbereitungszeit eine Neuordnung der Frequenzen       91.40   TRT FM, s, PI=3201, 91.4_MHZ TRT-FM__
in Istanbul begonnen. Von insgesamt 102 Stationen              24_SAAT_ CANLI___ YAYIN.__ TEL:0312
sollen 31 ihre Frequenzen verändern. Vier                      444_1112 0.212___ 444_1112 0.232___
nichtlizensierte Stationen wurden geschlossen.                 444_1112 TRT-FM__ FAKS_NO: 0.312___
Alle Stationen sollen nur noch von Camlica aus mit             309_7000 0.212___ 231_2907 0.232___
gleicher Leistung senden. Leider wurden keine                  464_7487 WWW.TRT. NET.TR__ TRT-FM__
Angaben zur maximalen Sendeleistung gemacht.                   DUNYAYI_ KUCAKLA- YAN_SES. TRT-
Ziel der Maßnahme ist es Interferenzen im FM-                  FM__ LUTFEN__ ARACTA__ EMNIYET_
Band, aber auch Störungen des Luft- und Seefunks               KEMER-__ LERINIZI BAALA-__ YINIZ.__
zu vermeiden.                                                  ja
Ähnliche Neuordnungen sind auch für andere
Ballungsräume geplant.
Im einzelnen sieht das Frequenzspektrum nach
Planung der türkischen Rundfunk Aufsichtsbehörde
(RTÜK) so aus:
(m=mono, s=stereo, ja=gehört/ggf. mit Datum=
GMT + 2 h, nein=nicht gehört)
87.50 Delta FM, m, ja
87.70 Rokket FM, s, PI=3200, ROKKET_877_, ja
88.00 R.Istanbul 88, m, ja
88.20 TRT 3 - Radyo Üc, s, ja                          91.60 Radyo 24, m, ja
88.40 Lalegül FM, s, ja                                91.80 Istanbulun Sesi, s, PI=3233,
88.60 Star Arti, m, PI=31FF, __88.6__ __STAR__               ISTANBUL __SESI__, ja
        __ARTI__ HAYATIN_ FREKANSI, ja                 92.00 Kral FM, s, PI=32E8, KRAL_FM_ ILAC____
88.80 Burc FM, s, PI=322C, BURC_FM_ 88,8MHZ_                 GIBI____ RADYO___, ja
        TEL:0216 3448558_, ja                          92.30 Lig Radyo, s, PI=3403, LIG_____
89.00 Joy Türk, s, PI=3058, JOY_TURK, ja                     RADYO___ TURKIYE_ NIN_____
89.20 Alem FM, ex 89.30, s, PI=3219, ALEM_FM_,               SPOR____ RADYOSU_
        gehört 4.2.07, 23:57                           92.50 cnn türk Radyo, s, PI=340C, CNNTURK_, ja
89.40 Yasam Radyo, ex 87.50, s, ja/5.2.07, 1:49        92.70 Marmara Radyo, m, PI=5577, RADYO___
89.60 Müjde FM, m, PI=3463, HEP_BIR_                         MARMARA_ 92,7____ MARMARAN
        __ADIM__ ONDE__ _89.60__ MUJDE_FM                    IN_EN___ IYI_____ RADYOSU_, ja
        TEL:0216 4185870_ _W_W_ W._                    92.90 Anadolu'nun Sesi, m, ja
REFLEXION 207          UKW-Nachrichten Nordafrika, Naher Osten, Griechenland                    Seite 57

93.10 TGRT FM, s, PI=3224, TGRT__FM, ja               98.20 Radyo Karadeniz, m, ja
93.30 Karadenizin Sesi Radyosu, s, PI=3055,           98.40 Best FM, s, PI=321D, BEST_FM_, ja
      KARA____ DENIZIN_ SESI_933, ja                  98.60 Radyo Klas, ex 98.70, s, PI=3226,
93.50 Dünya Radyo, s, PI=3211, DUNYA_RD, ja                 KLAS____, ja/13.2.07, 0:00
93.70 Radio FG, s, PI=776F, _FG_93.7, ja              98.80 Radyo Fresh, ex 98.90, s,
93.90 Medya FM, s, PI=DFFE, MEDYA_FM, ja                    5.2.07 18:00 cx, 10.2.07 13:00 Sendestart
94.10 Polis Radyosu, s, PI=3000, ISTANBUL             99.00 Karma Türk, s, PI=343D, KARMA___
      POLIS___ RADYOSU_ TELEFON_                            TURK____ 99.0____, ja
      0_216___ 335_4048, ja
94.30 Radyo Ekin, m, ja
94.50 K-Rock, s, PI=3461, K-ROCK__ 94.5____, ja




                                                      99.20 Love Türk, ex 99.30, m, ja/2.2.07, 17:26
                                                      99.40 Capital Radio, ex 99.50, s, PI=3213,
                                                            CAPITAL..., ja/4.2.07, 23:23
                                                      99.60 Lokum FM (Melodi FM geplant), ex 91.80, s,
94.70 Radyo 5 (Besh), s, PI=3218, radyo_5_, ja              ja/9.2.07, 15:25
94.90 Acik Radyo, s, PI=34B2, __ACIK__                99.80 Power Türk, ex 99.70, s, PI=3227,
      _RADYO_, ja                                           POWER_TR_....., 5.2.07, 1:10
95.10 Özgür Radyo 95,1, s, PI=3457, 95.1____
      OZGUR___ RADYO___ FARKLI__
      SES_____ FARKLI__ YORUM___, ja
95.30 Slow Türk, s, PI=3222, SLOWTURK_....., ja
95.60 TRT 1 - Radyo Bir, s, ja
95.80 Radyo Burak geplant, nur Musik oder cx, m,
      ja/9.2.07, 14:39
96.00 Radio Oxigen, ex 95.90, s, PI=8577,
      OXI-GEN_, ja/4.2.07, 22:57
96.20 Radyo Eksen, s, PI=2246, EKSEN_....., ja
96.40 Cem Radyo, s, PI=3420, CEMRADYO, ja             100.00 Power FM, s, PI=3232, POWER-FM_...., ja
                                                      100.20 Radyo Anatolia, ex 91.60, s, PI=3334,
                                                             _RADIO__ ANATOLIA, ja/4.2.07, 23:47
                                                      100.40 Power XL, ex 100.30, s, PI=3402,
                                                             POWER-XL_....., ja/5.2.07, 11:00
                                                      100.60 Joy FM, ex 100.50, s, PI=DAF4,
                                                             JOY_FM__, ja/5.2.07, 1:23
                                                      100.80 Radyo Ilac, s, PI=1008, ILAC____, ja


96.60 Yön FM, s, PI=3660, _YON_FM_ __96.6__, ja
96.80 R. Istanbul Türk geplant, ex Radyo Türk?
      nein
97.00 Küpe FM, s, PI=3468, KUPE_FM_ TEL_0212
      7271111_ WWW.KUPE .FM_____, ja
97.20 Metro FM, s, PI=3468, METRO_FM, ja
97.40 Gözyasi FM Istanbul, ex 97.50, m,
      ja/4.2.07, 23:16
97.60 Radyo Tatlises, ex 97.70, s, ja/4.2.07, 23:19
97.80 Meltem Radyo, ex 97.90, s, ja/4.2.07, 23:20     101.00 Radio N 101, s, PI=3416, RADIO_N101_...,
98.00 Radyo Tempo 37, ex 98.10, m, 4.2.07, 23:21             ja
                                                      101.20 Radyo Onbes, ex 101.30, s, PI=3231,
                                                             RADYO___ ONBES___ HAYATIN_
                                                             KALBINE_ 101.2___ TELEFON_
                                                             0216_561 15__15__ FAX_0216 311_25__
                                                             15______,
                                                             ja/4.2.07, 20:22
                                                      101.40 Radyo Z, ex 101.50, m, ja/4.2.07, 22:13
                                                      101.60 TRT Tourizm Radio, s, ja
                                                      101.80 Le Chic geplant, nein
                                                      102.00 Lounge 102, s, PI=9000, _LOUNGE_, ja
REFLEXION 207        UKW-Nachrichten Nordafrika, Naher Osten, Griechenland                                  Seite 58

102.20 Radyo Oscar, s, PI=3064, RD.OSCAR, ja       107.80 Özlem Radyo, s, ja
102.40 Number One FM, ex 102.50, s, PI=3003,       108.00 Radyo Dolunay, m, ja
       NUMBER_1, nein, noch auf 102.5
102.60 Bahceli FM geplant, ex 101.80, nein, aber   Der Frequenzwechsel war sehr gut vorbereitet und
       seit 5.2. 18:00 nicht mehr auf 101.80       ging ab 18:00 Uhr Lokalzeit in den meisten Fällen
102.80 ntv Radyo, s, PI=32FE, NTV_RADYO_           Zug um Zug problemlos vonstatten.
       _HABERE_ULASMANIN_EN_KOLAY_                 Radyo 2000 sendete sogar parallel auf der alten
       YOLU_____, ja                               und der neuen Frequenz.
103.00 Meteor FM, s, ja
103.20 Özel FM, s, PI=FFFF, OZEL_FM_, ja
103.40 TRT 4 Radyo Dört, s, ja
103.60 Radio Light, m, ja
103.80 Dinamo 103.8, s, PI=80F9, DINAMO__
       103,8___ SEHRIN__ RITMI___, ja
104.00 Radyo D, s, PI=322A, RADYO_D_....., ja
104.20 Radyo Pink, m, ja
104.40 Bizim Radyo, m, ja
104.60 Radyo 7, s, PI=3234, _RADYO_7
       ISTANBUL 104,6MHZ ___IYI__ __MUZIK_
       __DOGRU_ __HABER_, ja
104.80 Infokarma, s, ja

                                                   KÜPE FM hat einige neue Sender in Betrieb
                                                   genommen. Der aktuelle Frequenzplan sieht wie
                                                   folgt aus:
                                                   87.80 Marmaraereglisi, 87.90 Kirklareli, 89.70
                                                   Edirne, 89.70 Silivri, 91.00 Bandirma, 91.50
                                                   Balikesir, 97.00 Istanbul-K.Camlica, 98.80 Corlu,
                                                   99.10 Catalca-Sazli Tepe, 99.20 Cerkezköy, 99.20
105.00 Moral FM, m, PI=3365, MORAL_FM, ja          Tekirdag, 99.90 Kesan, 100.00 Uzunköprü, 100.60
105.20 Marmara FM, ex 105.30, m, PI=322C,          Tekirdag, 101.10 Lüleburgaz, 101.20 Canakkale,
       MARMARA_, ja/4.2.07, 20:24                  101.50 Vize, 102.40 Canakkale, 105.20 Eskisehir,
105.40 Radyo Mega, ex 105.50, m, PI=5487,          106.10 Izmit, 106.10 Mudanya-Gündogdu Tepe
       _RADYO__ __MEGA__ _ASKIN__
       FREKANSI, nein, seit 10.2. nicht mehr
       auf 105.5
105.60 Radyo 1 (Bir), ex 105.70, s, PI=340E,
       RADYO_1_, ja/5.2.07, 19:41
105.80 Radyo Hitmix, ex 107.90, s, PI=3442,
       HITMIX__, ja/4.2.07, 22:48
                                                   Cem Radyo Istanbul sendet außer in Istanbul auch
                                                   wie folgt:
                                                   96.40 Istanbul-B.Camlica, 93.70 Gaziantep, 96.50
                                                   Mersin via Aktif Radyo, 96.60 Sivas via Arkadas
                                                   Radyo, 98.50 Havza via Radyo Ses, 98.80
                                                   Karadeniz via Radyo Ses, 99.90 Malatya.

106.00 Istanbul FM Türkiye, s, ja                  Die N.A.R Group (Net and Radio) sendet über
106.20 Radyo Mydonose, ex 106.30, s, PI=316A,      folgende neue Stationen in Istanbul:
       MYDONOSE, ja/5.2.07, 0:09                   91.00 Karma Turka, PI 345A (ex Alaturka)
106.40 Radyo Mavi Karadeniz, ex 92.7, ex           94.50 K-Rock PI 3461, PS K-ROCK__ 94.5____ (ex
       R.Sinyal, m, ja/5.2.07, 15:08               Rock FM)
                                                   99.00 Karma Türk, PI 343D (ex Radyo 99)
106.60 Radyo Gold, s, ja                           104.80 InfoKarma (Nachrichten u. klassische Musik)
106.80 Naz FM, s, ja                               Alle 4 Stationen senden in Stereo.
107.00 Radyo Baris, s, PI=30CD, RADYO___           (alles KDZ)
       BARIS___ 107.0___ TEL:0212 6607203_, ja
107.20 Radyo Spor, s, ja                           ---------------------------------------------------------------------
107.40 Radyo Nostalji, s, ja                       Mein Dank geht an Günter Lorenz, Kurt Zscherp
107.60 AkRa FM, m, PI=3217, AKRA _FM_              (KDZ) und Jürgen Lohuis (JLL).
       ISTANBUL_ 107,6MHZ_ BU_ RADYODA_
       HAYAT_VAR...., ja                           Allzeit gut DX wünscht Euch Jörg
REFLEXION 207                                     UKW-Logs                                           Seite 59
Redaktion: Ingo Ortmann, Str. der Einheit 35, D-15926 Beesdau, Tel.: (03544) 12056
Email: ingo.ortmann@ukwtv.de


Liebe Leser,

dank einiger Tage mit guten DX-Bedingungen sind         Es gab vereinzelt Zumeldungen, in denen ich einige Logs
wieder jede Menge Logs zusammen gekommen. Vielen        gestrichen habe. Hier war die Entfernung Funkturm-Emp-
Dank für die Zuschriften und die Mühe, die darin        fangsort deutlich zu knapp.
steckt. Es macht Spaß zu lesen, wer da wieder
welchen Sender von weit her reinbekommen hat ☺          In der Hoffnung auf guten Empfang grüße ich Euch viel-
                                                        mals!
Ich würde mich freuen, wenn Ihr auch weiterhin die
Logvorlage nutzen würdet, denn nur sie enthält jene
Formatierungen, die für die Verarbeitung der Emp-       Ingo (Grenzwall DX)
fangsbeobachtungen wichtig ist.


Mitgewirkt haben diesesmal:


CSW    Carsten Steinhöfel               Kenwood KT6040 (2x110+4x80kHz in narrow)                     07e46
       D-Wittmund                       12 El. LPDA h-pol. @12m, Dipol v-pol. @9m                    53n35


IOB    Ingo Ortmann                     Grundig S 700 (2x110 kHz-Filter)                             13e45
       D-15926 Beesdau                  T, 5 El.-Yagi h-pol. @ 5 m                                   51n47


IOR    Ingo Ortmann                     Grundig S 700 (2x110 kHz-Filter)                             14e50
       POL-6x-xxx Rzepin (LB)           T                                                            52n20


IOT    Ingo Ortmann                     Grundig S 700 (2x110 kHz-Filter)                             15e03
       POL-6x-xxx Torzym (LB)           T                                                            52n19


JDB    Janek Dobczynski                 Lextronics Etón E5                                           12e59
       D-14547 Beelitz                  T                                                            52n14


JMC    Jörg Möschler                    Onkyo T-4711 (Filter), RDS-Manager                           12e57
       D-09126 Chemnitz                 5 El.-Yagi h-pol, Yamaha T-85                                50n49


JMD    Jörg Möschler                    AuRa Blaupunkt Bremen CD72, Degen 1103                       8e10
       D-35759 Driedorf                 T                                                            51n37


JMW    Jörg Möschler                    Degen 1103                                                   8e28
       D-35579 Wetzlar-Steindorf        T                                                            50n33


MHM    Matthias Hornsteiner             AOR AR-5000, ICOM IC-R9000, Grundig S 650/700 (Filter)       11e15
       D-82481 Mittenwald               8-El.-Yagi h-pol. + 8-El.-Yagi v-pol.                        47n26


MVK    Mathias Volta                    Technisat ATS 909                                            06e53
       D-50xxx Köln-West                T                                                            50n58


MWH    Michael Weidemann                Grundig S 700 (2x110 kHz )                                   11e58
       D-06108 Halle                    Zimmerant., Verstärker                                       51n28


MWJ    Michael Weidemann                Sangean 909w (110 kHz Filter)                                11e45
       D-06198 Johannashall             T                                                            51n34
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 60


                                          Troposphärische Logs (CCIR-Band)

UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 09.10.2006 **************************************************************************************************************************************
1156     98,30 D         Bayern 1 Mainfranken        Kreuzberg (Rhön)           pop                                388 100 44444 CSW
1158 107,90 D            Bayern 4 Klassik            Kreuzberg (Rhön)           Klassik                            388 100 43343 CSW
1200 107,30 D            hr4 Nord-Osthessen          Heidelstein (Rhön)         ID, nx                             379     50    44444 CSW
1203 106,20 D            hr3                         Heidelstein (Rhön)         Verkehr                            379     50    43333 CSW
1204 105,90 D            Hit Radio FFH               Großer Feldberg            pop                                375 100 42333 CSW
1205 105,60 D            SWR4 Rheinland-Pfalz Donnersberg/SWR                   Verkehr                            440     60    43343 CSW
1206 105,30 D            B5 Aktuell                  Kreuzberg (Rhön)           nx                                 388 100 44444 CSW
1214 100,60 D            Antenne Bayern              Dillberg (Neumarkt         Mandy'                             536     25    32332 CSW
1216     93,70 D         Bayern 1 Oberbayern         Wendelstein                talk                               719 100 33333 CSW
1438 106,00 D            Hitradio RTL Sachsen        Auerbach/Schöneck          ID, pop                            473     30    34343 CSW
1440 104,00 D            MDR Figaro                  Wittenberg                 Klavier-mx // 107.8                374 100 32332 CSW
1446     96,90 D         JUMP (MDR)                  Sonneberg/Bleßberg pop // 90.4                                413     20    33333 CSW
1933 107,60 D            Antenne Thüringen           Remda (Saalfeld)           ID, pop                            390     60    33323 CSW
1934 106,70 D            Landeswelle Thüringen Sonneberg/Bleßberg Knocking on heaven's                             413     60    33333 CSW
*** 30.10.2006 **************************************************************************************************************************************
1651     94,70 F         France Bleu Nord            Lille/Bouvigny             ID, Veranstaltungen                496 124 34444 CSW
1656 106,80 F            France Info                 Metz/Luttange              ID, talk                           489 170 33333 CSW
1659 106,50 F            France Info                 Boulogne-sur-Mer           Börse                              525      1    33333 CSW
1705 105,20 F            France Info                 Lille/Bouvigny             ID, nx                             496 220 34444 CSW
1707 104,20 BEL AFN Shape-Power                      Casteau-Shape              talk                               429      4    23333 CSW
1710 103,70 F            France Inter                Lille/Bouvigny             talk                               496 124 44444 CSW
1712 103,30 F            France Inter                Boulogne-sur-Mer           talk, ID                           525      1    33333 CSW
1713 102,60 F            France Bleu Basse           Caen/Mont Pinçon           talk                               775 100 33444 CSW
1719 101,60 F            France Bleu Haute           Neufchatel-en-Bray         pop, ID                            610      5    33333 CSW
1732     99,60 F         France Inter                Caen/Mont Pinçon           talk // 103.7                      775     50    33333 CSW
1738     99,40 F         France Inter                Niort-Melle                ID, pop                            994 200 33433 CSW
1740     99,10 BEL RTBF Classic 21                   Anderlues/Mont             Werbung, ID                        430     50    44444 CSW
1742     98,00 F         France Culture              Lille/Bouvigny             talk                               496 124 42333 CSW
1747     96,00 F         France Culture              Neufchatel-en-Bray         talk // 98                         610      5    32332 CSW
1751     94,90 F         France Inter                Bourges/Neuvy/Les          talk abt Ruanda                    789 190 34333 CSW
1801 100,90 F            France Bleu Orléans         Orléans/Traînou            ID, nx                             740           23333 CSW
1813     93,50 F         France Inter                Rennes/St.Pern             nx, ID                             899 100 33333 CSW
1815     92,30 BEL RTBF Vivacité Charleroi Anderlues/Mont                       talk                               430     50    34444 CSW
1818     91,80 F         France Musique              Bourges/Neuvy/Les          talk                               789 190 33333 CSW
1836     87,90 F         France Culture              Parthenay/Amailloux        talk // 98.0                       953     13    33323 CSW
1851     91,00 F         France Musique              Alencon/Mont               talk, class. mx                    753     10    34333 CSW
1852     93,00 F         France Inter                Alencon/Mont               talk                               753     10    32332 CSW
1900     94,60 F         France Inter                Chartres/Montlandon talk // 103.7                             746     50    32332 CSW
1902     95,00 F         France Inter                Mantes-la-Jolie            nx                                 652      5    22332 CSW
1912     99,90 F         France Inter                Tours/Chissay              talk                               835     10    33333 CSW
1920     90,20 F         France Musique              Neufchatel-en-Bray         ann., klass. mx                    610      5    33333 CSW
1930     96,50 F         France Inter                Rouen/Grand                talk abt China                     664 100 32332 CSW
1933     98,30 F         France Culture              Rennes/St.Pern             Interview                          899 100 33333 CSW
1936     98,80 F         France Culture              Reims-Epernay              Interview                          565 150 32322 CSW
1944 100,10 F            France Bleu Haute           Rouen/Grand                talk                               664 115 32332 CSW
2030     89,60 F         France Culture              Villers Cotterets                                             577     10    34333 CSW
2031     91,10 F         France Musique              Niort-Melle                class. mx                          994 200 33333 CSW
2037     92,00 F         France Musique              Rouen/Grand                klass. mx                          664 100 33333 CSW
*** 05.11.2006 **************************************************************************************************************************************
1837 101,10 G            Classic FM                  Holme Moss                 ann., klass. mx                    635 250 33333 CSW
*** 06.11.2006 **************************************************************************************************************************************
0820 106,00 BEL RTBF La Première                     Tournai                    Werbung, mx                        447     25    34433 CSW
0824 105,20 F            France Info                 Lille/Bouvigny             talk (Bill Gates)                  496 220 44444 CSW
0828 103,70 F            France Inter                Lille/Bouvigny             talk, Film-Info                    496 124 43343 CSW
0907 100,90 F            France Bleu Orléans         Orléans/Traînou            jingle, talk                       740           23322 CSW
0934 100,70 LUX Soziokulturelles Radio               Dudelange                  klass. mx, ann.                    472 100 44344 CSW
0936     99,40 F         France Culture              Sarrebourg/Le              talk                               567     10    43444 CSW
0940     97,00 LUX RTL Radio                         Hosingen/Banert            pop                                412 100 42343 CSW
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 61


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 06.11.2006 **************************************************************************************************************************************
0944     96,90 F         France Inter                Nancy-Malzéville/Le        talk // 103.7                      552      6    23333 CSW
0947     95,30 F         France Inter                Troyes/les-Riceys          talk abt Radio // 103.7            666     60    33333 CSW
0950     94,50 F         France Culture              Metz/Luttange              talk                               489 169 33333 CSW
0952     93,10 F         France Inter                Sarrebourg/Le              talk abt Radio public              567     10    32333 CSW
1000 106,80 F            France Info                 Metz/Luttange              ID, nx                             489 170 33333 CSW
1001 106,50 F            France Info                 Boulogne-sur-Mer           nx, ID                             525      1    33333 CSW
1009 102,70 BEL RTBF La Première                     Profondeville-Rivière      phone-in // 106                    411     30    32322 CSW
1012     98,80 F         France Culture              Reims-Epernay              talk // 99.4                       565 150 33333 CSW
1100     94,90 F         France Inter                Bourges/Neuvy/Les          ID, nx                             789 190 32333 CSW
1107     90,40 F         France Culture              Langres-Chalindrey         talk // 98                         663     15    33333 CSW
1109     88,50 F         France Culture              Bourges-Neuvy/Les                                             789 190 34333 CSW
1112     87,60 BEL RTBF Classic 21                   Léglise-Vlèssart           Rock                               445     10    23333 CSW
1115 106,60 D            big fm (Rheinland-Pfalz) Daun-Kirchweiler              Justin Timberlake                  381     10    44444 CSW
1123 101,70 D            Radio Salü                  Schoksberg                 Werbung, ID                        481 100 32333 CSW
1129     99,90 D         SWR3                        Heidelberg                 ID, Verkehr                        469 100 32322 CSW
1137     94,70 D         SWR1                        Stuttgart-Degerloch        talk abt Klimagipfel, ID           546 100 33333 CSW
1139     94,30 D         SWR3                        Raichberg                  SWR 3 Börsen-Man'                  593     40    43444 CSW
1143     94,20 D         Bayern2Radio                Hohenpeißenberg            Tagesgespräch'                     682     25    33333 CSW
1149     93,70 D         Bayern 1 Oberbayern         Wendelstein                60er Jahre Hitparade'              719 100 33333 CSW
1152     92,20 D         SWR3                        Stuttgart-Degerloch        ID, pop                            546 100 33333 CSW
1158     89,40 F         France Musique              Epinal/Bois de la          talk, Jazz                         610     10    33333 CSW
1200     88,90 LUX RTL Radio Lëtzebuerg              Dudelange                  ID, nx                             472 100 43433 CSW
1203 107,80 SUI RSI1                                 Säntis                     nx                                 713     60    43333 CSW
1206 107,60 D            big fm (Rheinland-Pfalz) Bornberg (FMT)                phone-in, ID                       448     25    33433 CSW
1235 102,10 D            RPR 1. Trier                Daun-Kirchweiler           Verkehr, ID                        381     20    42333 CSW
1243     93,30 LUX RTL Radio                         Dudelange                  jingle, pop                        472 100 43343 CSW
1243     98,20 F         France Inter                Vittel/Thuillieres         talk                               615      8    32232 CSW
1245     87,70 F         France Culture              Strasbourg                 talk                               550     44    23232 CSW
1259     99,90 SUI RSR La Première                   Säntis                     Programmhinweis, ID, nx            713     60    42332 CSW
1342 101,00 D            Bayern 4 Klassik            Grünten (Allgäu)           klass. mx // Web                   694     50    43433 CSW
1344 100,40 D            Bayern 4 Klassik            Hohenpeißenberg            Klassik // 101                     682     25    32332 CSW
1345 100,40 D            Radio Regenbogen            Hornisgrinde               ID, pop                            554     80    33333 CSW
1426 106,50 F            France Info                 Epinal/Bois de la          Programmhinw.                      610      7    43444 CSW
1453     99,60 F         France Inter                Caen/Mont Pinçon           talk                               775     50    43444 CSW
1459     97,90 F         France Culture              Troyes/les-Riceys          Hörspiel                           666     60    43333 CSW
1506     93,70 F         France Culture              Dijon/St.Georges           talk                               744     20    33333 CSW
1508     93,20 D         SWR2                        Bad Mergentheim            klass. mx                          474     10    44344 CSW
1517     88,40 F         France Culture              Bar-le-Duc -               Reportage aus Istanbul             568     10    33333 CSW
1519     88,10 F         France Inter                Autun/Bois du Roi          F-pop // 99.6                      780     10    33333 CSW
1609 106,00 D            106.0 Antenne               Blauen/Hochblauen          jingle, pop                        646      8    33333 CSW
1621 105,20 D            big fm                      Langenbrand                Wir machen Dich big',              534     20    43333 CSW
1628 103,40 D            Hit-Radio Antenne 1         Raichberg                  Werbung (Flughafen                 593     50    42332 CSW
1641     98,70 D         AFN Hessen - The            Großer Feldberg            ID, Programm                       375     50    43344 CSW
1643     98,50 D         SWR3                        Daun-Kirchweiler           nx                                 381      8    43344 CSW
1644     98,40 D         SWR3                        Hornisgrinde               nx // 98.5                         554     80    43333 CSW
1645     98,30 D         Bayern 1 Mainfranken        Kreuzberg (Rhön)           ID, Schlager                       388 100 43343 CSW
1652     95,70 F         France Inter                Mulhouse/Belvédère         talk                               652     96    42333 CSW
1700     91,60 D         SWR3                        Dieblich/Naßheck           nx, ID                             370     40    33333 CSW
1703     91,40 F         France Musique              Troyes/les-Riceys          nx, Wetter, ID, Jazz               666     60    43344 CSW
1707     90,80 D         SWR1 Rheinland-Pfalz Bornberg (FMT)                    Verkehr, Wetter,ID                 448     25    43333 CSW
1720 101,70 G            Classic FM                  Wenvoe                     ID, klass. mx                      783 250 43333 CSW
1727     99,50 G         BBC Radio 1                 Wenvoe                     Gewinnspiel, ID                    783 250 43434 CSW
1730     96,80 G         BBC R.Cymru                 Wenvoe                     talk // Web                        783 250 43333 CSW
1731     94,30 G         BBC Radio 4 FM              Wenvoe                     Interview                          783 250 44344 CSW
1741 100,30 G            Classic FM                  Rowridge                   Werbung                            702 250 33333 CSW
1743 100,10 G            Classic FM                  Sutton Coldfield           Werbung // 100.3 etc.              650 250 42333 CSW
1745     98,80 G         BBC Radio 1                 Wrotham                    ID, nx                             565 125 33333 CSW
1746     97,90 G         BBC Radio 1                 Sutton Coldfield           nx                                 650 250 43333 CSW
1757     95,20 G         BBC Oxford 95.2             Oxford                     talk abt analogue switch           635      6    23232 CSW
1759     93,90 G         BBC Radio 4 FM              Oxford                     talk, ID, nx                       635     46    32232 CSW
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 62


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 06.11.2006 **************************************************************************************************************************************
1800     93,70 G         BBC Radio 4 FM              Holme Moss                 nx                                 635 250 33333 CSW
1801     93,50 G         BBC Radio 4 FM              Wrotham                    nx                                 565 250 32322 CSW
1803     91,70 G         BBC Radio 3                 Oxford                     ann., Oper                         635     46    33333 CSW
1805     91,50 F         France Culture              Caen/Mont Pinçon           talk                               775 100 43333 CSW
1810     89,70 F         France Musique              Chartres/Montlandon classics, mod //88.7                      589     50    33433 JMW
1810     94,60 F         France Inter                Chartres/Montlandon // 96.8                                   589     50    34443 JMW
1810     98,10 F         France Culture              Chartres/Montlandon Talk // 98.8                              589     50    33433 JMW
1812     90,80 G         BBC Radio 3                 Bow Brickhill              ann., class. mx QTH?               594     10    23333 CSW
1813     90,70 G         BBC Radio 3                 Rowridge                   class. mx // 90.8                  702 250 32332 CSW
1815     89,00 F         France Culture              Le Mans-Mayet              Talk // 98.8                       669 200 33433 JMW
1817     90,50 G         BBC Radio 3                 Sutton Coldfield           folk                               650 250 44444 CSW
1820     89,20 F         France Musique              Reims-Epernay              talk, klass. mx // 88.7            565 150 33333 CSW
1820     94,70 F         France Bleu Nord            Lille/Bouvigny             mx, mod                            412 124 43443 JMW
1820     98,00 F         France Culture              Lille/Bouvigny             Talk // 98.8                       412 124 43443 JMW
1821     89,10 G         BBC Radio 2                 Wrotham                    talk abt new words                 565 250 43433 CSW
1822     88,30 G         BBC Radio 2                 Sutton Coldfield           talk                               650 250 43333 CSW
1825     88,70 F         France Musique              Lille/Bouvigny             classics, mod // 89.2              412 124 33433 JMW
1826 106,40 G            Kiss Fm                     Mendlesham/Ipswich Techno                                     472     20    33333 CSW
1831 106,00 G            Heart 106                   Copt Oak                   Werbung, Madonna                   611      8    34434 CSW
1835 104,20 G            BBC R.Northampton           Northampton/Moulton Sport                                     598      4    33333 CSW
1845 103,90 G            BBC R.Wales                 Wenallt/Cardiff            talk abt Children // Web           776      2    23232 CSW
1847 102,60 F            France Bleu Basse           Caen/Mont Pinçon           talk                               775 100 44444 CSW
1900 100,40 G            Classic FM                  Bow Brickhill              ID, 'smooth classic at 7'          594     10    33333 CSW
1901 100,00 G            Classic FM                  North Hessary Tor          class. mx // 100.4 etc.            871 160 32332 CSW
1907 102,00 G            Touch FM                    Lark Stoke                 pop // Web                         659      3    33333 CSW
1912     99,70 G         BBC Radio 1                 Peterborough               Rock                               555     40    43333 CSW
1939 105,40 G            Real Radio                  Cardiff/St Hilary          The real 80's anthems',            791      5    33323 CSW
1950 100,10 F            France Bleu H. Norm.        Rouen/Gr. Couronne french song, ID                            550 100 34443 JMW
1950     92,00 F         France Musique              Rouen/Gr. Couronne Opera // 89.2                              550 100 33433 JMW
1950     96,50 F         France Inter                Rouen/Gr. Couronne Talk // 96.8                               550 100 34444 JMW
1955     94,90 F         France Inter                Bourges/Neuvy              word // 96.8                       561 190 23432 JMW
1955     88,50 F         France Culture              Bourges/Neuvy              Talk // 98.8                       561 190 23332 JMW
2005     91,50 F         France Culture              Caen/Mont Pinçon           talk // 98.8                       674 100 33433 JMW
2005     95,60 F         France Musique              Caen/Mont Pinçon           classics, mod //88.7               674 100 33443 JMW
2005     99,60 F         France Inter                Caen/Mont Pinçon           Talk // 96.8                       674     50    42442 JMW
2010 102,60 F            France Bleu B. Norm.        Caen/Mont Pinçon           frech song, ID, meteo              674 100 34444 JMW
2020 101,60 F            France Bleu H. Norm.        Neufchatel-en-Bray         // 100.1                           513      5    33433 JMW
2020     96,00 F         France Culture              Neufchatel-en-Bray         word // 98.8                       513      5    34433 JMW
2022 105,80 G            Virgin FM                   Crystal Palace             phone-in, ID,                      582      4    33333 CSW
2035 103,70 F            France Inter                Lille/Bouvigny             word // 96.8                       412 124 32432 JMW
2040 104,60 F            Europe 1 tent               Nevers/Challuy             spoken word                        558      1    23322 JMW
2040 103,50 G            BBC Essex                   Great Braxted              talk // Web                        515     12    32322 CSW
2044 102,90 G            2-Ten FM                    Hannington                 talk abt                           661      4    22332 CSW
2045     89,10 G         BBC Radio 2                 Wrotham                    pop songs, mod                     579 250 34444 JMW
2045 100,60 F            France Bleu Pic. tent       Abbeville/Limeux           soccer live                        476      4    33433 JMW
2047 102,20 G            Lincs FM                    Belmont                    Werbung, ID                        526      6    23333 CSW
2050 101,90 G            Classic FM                  Peterborough               ID, class. mx                      555     40    33333 CSW
2050 103,40 G            BBC R.Devon                 North Hessary Tor          word, songs                        880     15    34433 JMW
2050 100,90 G            Classic FM                  Wrotham                    classics                           579 250 33433 JMW
2055     99,30 G         BBC Radio 1                 Tacolneston                pop concert                        552 250 34444 JMW
2055     94,10 G         BBC Radio 4 FM              Tacolneston                spoken word                        552 250 34444 JMW
2055     91,90 G         BBC Radio 3                 Tacolneston                classics                           552 250 33443 JMW
2055     89,70 G         BBC Radio 2                 Tacolneston                // 89.1                            552 250 33443 JMW
2107     95,50 G         BBC R.Nottingham            Mansfield/Fishponds Verkehr, ID                               598      2    32232 CSW
2110     90,30 G         BBC Radio 3                 North Hessary Tor          classics, word                     880 160 33443 JMW
2112     94,50 G         BBC Radio 4 FM              Peterborough               Lesung                             555     40    43444 CSW
2113     94,10 G         BBC Radio 4 FM              Tacolneston                Lesung                             458 250 43444 CSW
2115     92,50 G         BBC Radio 4 FM              North Hessary Tor          word // 92.7                       880 160 32432 JMW
2117     92,50 G         BBC Radio 4 FM              North Hessary Tor          Lesung                             871 160 44344 CSW
2120     88,60 G         BBC Radio 2                 Bow Brickhill              // 88.5                            655     10    23322 JMW
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 63


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 06.11.2006 **************************************************************************************************************************************
2120     88,50 G         BBC Radio 2                 Rowridge                   pop songs // 88.3                  694 250 23332 JMW
2120     88,30 G         BBC Radio 2                 Sutton Coldfield           // 88.5                            747 250 32432 JMW
2121     90,90 G         BBC Radio 3                 Belmont                    klass. mx                          526     16    43333 CSW
2123     90,30 G         BBC Radio 3                 North Hessary Tor          klass. mx                          871 160 33333 CSW
2125     92,70 G         BBC Radio 4 FM              Sutton Coldfield           spoken word                        747 250 33433 JMW
2125     90,10 G         BBC Radio 2                 Peterborough               Live-Konzert                       555     40    32232 CSW
2126     89,90 G         BBC Radio 2                 Wenvoe                     Live-Konzert                       783 250 42343 CSW
2127     89,70 G         BBC Radio 2                 Tacolneston                Konzert                            458 250 44444 CSW
2127     89,50 G         BBC Radio 2                 Oxford                     Konzert                            635     46    33333 CSW
2128     89,30 G         BBC Radio 2                 Holme Moss                 Konzert                            635 250 42343 CSW
2129     88,80 G         BBC Radio 2                 Belmont                    Konzert                            526     16    43333 CSW
2130     99,70 G         BBC Radio 1                 Peterborough               pop concert // 99.5                646     40    23332 JMW
2130     99,50 G         BBC Radio 1                 Wenvoe                     pop concert // 99.3                827 250 33433 JMW
2130     88,60 G         BBC Radio 2                 Bow Brickhill              Konzert                            594     10    33333 CSW
2131     88,50 G         BBC Radio 2                 Rowridge                   Konzert                            702 250 43333 CSW
2132     88,10 G         BBC Radio 2                 North Hessary Tor          Konzert, ann.                      871 160 33343 CSW
2135     94,30 G         BBC Radio 4 FM              Wenvoe                     spoken word                        827 250 33433 JMW
2135     92,10 G         BBC Radio 3                 Wenvoe                     classics                           827 250 33433 JMW
2135     89,90 G         BBC Radio 2                 Wenvoe                     // 89.1                            827 250 33433 JMW
2138 106,60 G            Saga 106.6                  Waltham                    mx, Verlosung                      577     11    23322 CSW
2140 101,70 G            Classic FM                  Wenvoe                     classics                           827 250 33433 JMW
2140     96,80 G         BBC R.Cymru                 Wenvoe                     word in welsh                      827 250 33433 JMW
2150 103,90 G            BBC R.Suffolk               Manningtree                Interview                          486      5    33333 CSW
2202 102,70 G            Hereward FM                 Peterborough               ID, pop                            545      4    23233 CSW
2228     97,10 F         France Musique              Mantes-la-Jolie            talk // 88.7                       652      5    33333 CSW
2231     94,60 F         France Inter                Chartres/Montlandon talk // 94.9                              746     50    33333 CSW
2234     94,20 F         France Culture              Nantes/Haute               talk // 98                         964 200 33333 CSW
2254     93,90 D         SWR2 Rheinland-Pfalz Bornberg (FMT)                    talk                               448     25    43444 CSW
*** 07.11.2006 **************************************************************************************************************************************
0615     89,10 G         BBC Radio 2                 Wrotham                    Pop songs, words                   557 250 34444 JMD
0620     88,60 F         France Culture              Mulhouse/Belvédère         // 87.7                            326     96    34444 JMD
0620     87,70 F         France Culture              Strasbourg/Nordheim word // 88.6                              225     44    33433 JMD
0842 105,80 G            Galaxy 105                  High Hunsley               Hirsty's Daily Dose'               549      9    33343 CSW
0954 102,50 F            France Culture              Amiens/St.Just-en          talk                               586     20    43333 CSW
0958     99,60 F         France Inter                Caen/Mont Pinçon           talk                               775     50    33333 CSW
1007 100,10 D            Hit-Radio Antenne 1         Langenburg                 pop, ID                            502     50    44444 CSW
1019 107,30 D            hr4 Nord-Osthessen          Heidelstein (Rhön)         talk abt Holzveredelung            379     50    44444 CSW
1026 106,60 D            SWR4                        Waldenburg                 ID, Schlager                       506     50    44344 CSW
1027 106,40 D            B5 Aktuell                  Pfaffenberg b.             Programmhinw. Bayern 2             418     25    43444 CSW
1029 106,20 D            hr3                         Heidelstein (Rhön)         ID, Werbung                        379     50    43343 CSW
1031 105,60 D            JUMP (MDR)                  Remda (Saalfeld)           Verkehr, Wetter, ID                390     60    43444 CSW
1033 105,40 D            Hitradio RTL Sachsen        Chemnitz/Geyer             Verkehr, Wetter                    479 100 43343 CSW
1115     88,30 D         Bayern 4 Klassik            Hoher Bogen/Cham           classics // 107.9                  371      5    33443 JMD
1115     87,70 D         MDR Figaro                  Chemnitz/Geyer             spoken word //87.9                 332 100 34443 JMD
1125     89,40 D         Radio 8                     Ansbach/Ludwigsh.          Pop song, ID                       227 0,500 23433 JMD
1744 106,40 G            Kiss FM                     Mendlesham/Ipswich ID, Werbung, pop                           472     20    33333 CSW
1745 106,10 G            Kiss FM                     Stoke Holy Cross           pop // 106.4                       444      4    33333 CSW
1753 105,20 G            Wave 105                    Chillerton Down            Verkehr, ID, Werbung               701     10    33333 CSW
1759 103,90 G            BBC R.Suffolk               Manningtree                Verkehr, ID                        486      5    33333 CSW
1800 102,40 G            Broadland 102               Stoke Holy Cross           ID 'Radio Broadland', nx           444      3    43333 CSW
1802 101,50 G            Classic FM                  Tacolneston                nx                                 458 250 44444 CSW
1803 101,10 G            Classic FM                  Holme Moss                 nx, wx                             635 250 44344 CSW
1804 100,90 G            Classic FM                  Wrotham                    class. mx                          565 250 44444 CSW
1805 100,50 G            Classic FM                  Belmont                    class. mx                          526      6    33333 CSW
1808     96,90 G         Viking FM                   High Hunsley               ID, pop                            549      9    34444 CSW
1809     96,10 G         BBC Solent 96.1             Rowridge                   ID, Veranstaltungen                702     10    33333 CSW
1811 100,30 G            Classic FM                  Rowridge                   class. mx                          702 250 44344 CSW
1811 100,10 G            Classic FM                  Sutton Coldfield           class. mx                          650 250 44444 CSW
1812 100,00 G            Classic FM                  North Hessary Tor          class. mx, ID                      871 160 43443 CSW
1813     99,70 G         BBC Radio 1                 Peterborough               talk (Denise Richards)             555     40    43333 CSW
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 64


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 07.11.2006 **************************************************************************************************************************************
1817     99,50 G         BBC Radio 1                 Wenvoe                     pop                                783 250 43343 CSW
1818     99,30 G         BBC Radio 1                 Tacolneston                ID, Beyonce                        458 250 44444 CSW
1821     98,90 G         BBC Radio 1                 Holme Moss                 Beyonce                            635 250 43443 CSW
1822     98,80 G         BBC Radio 1                 Wrotham                    Beyonce                            565 125 44444 CSW
1823     98,30 G         BBC Radio 1                 Belmont                    talk                               526     16    42343 CSW
1824     98,20 G         BBC Radio 1                 Rowridge                   talk                               702 250 43343 CSW
1825     97,90 G         BBC Radio 1                 Sutton Coldfield           talk                               650 250 43444 CSW
1836     95,90 G         BBC R.Humberside            High Hunsley               sea wx, ID                         549     10    42343 CSW
1844     95,70 G         BBC R.Cambridgeshire Peterborough                      Quiz, ID, Fleetwood Mac            555      5    32343 CSW
1848     95,30 G         BBC R.Derby                 Stanton Moor               Interview, ID, Blueberry           625      1    33343 CSW
1852     95,20 G         BBC R.Cornwall              Caradon Hill               px abt NHS, ID                     902      4    33333 CSW
1859     95,10 G         BBC R.Norfolk               Stoke Holy Cross           Billie Jean, ID, nx                444      4    32332 CSW
1902     94,30 G         BBC Radio 4 FM              Wenvoe                     The Archers                        783 250 33333 CSW
1902     94,50 G         BBC Radio 4 FM              Peterborough               nx                                 555     40    43343 CSW
1904     94,10 G         BBC Radio 4 FM              Tacolneston                The Archers                        458 250 44344 CSW
1905     93,70 G         BBC Radio 4 FM              Holme Moss                 The Archers                        635 250 43333 CSW
1906     93,50 G         BBC Radio 4 FM              Wrotham                    The Archers                        565 250 44344 CSW
1907     93,10 G         BBC Radio 4 FM              Belmont                    The Archers                        526     16    43343 CSW
1909     92,50 G         BBC Radio 4 FM              North Hessary Tor          The Archers                        871 160 44344 CSW
1912     91,90 G         BBC Radio 3                 Tacolneston                Interview                          458 250 44444 CSW
1914     91,50 G         BBC Radio 3                 Holme Moss                 Interview w/ Indian                635 250 44344 CSW
1915     91,30 G         BBC Radio 3                 Wrotham                    Interview                          565 250 44334 CSW
1916     90,90 G         BBC Radio 3                 Belmont                    Interview                          526     16    44344 CSW
1917     90,70 G         BBC Radio 3                 Rowridge                   Interview                          702 250 33333 CSW
1918     90,50 G         BBC Radio 3                 Sutton Coldfield           Interview                          650 250 44344 CSW
1919     90,10 G         BBC Radio 2                 Peterborough               px abt Country mx                  555     40    33343 CSW
1921     89,70 G         BBC Radio 2                 Tacolneston                40th Country Music                 458 250 44444 CSW
1925     89,30 G         BBC Radio 2                 Holme Moss                 40th CMAs                          635 250 44444 CSW
1926     89,10 G         BBC Radio 2                 Wrotham                    40th CMAs                          565 250 43444 CSW
1928     88,10 G         BBC Radio 2                 North Hessary Tor          40th CMAs                          871 160 44444 CSW
1940     95,70 D         N-JOY                       Hildesheim/Griesb.         youth pop // 95.9                  198 0,500 24432 JMW
1945     95,30 D         MDR Info                    Halle/Petersberg           soccer live // 783 MW              270      2    23432 JMW
1950 102,70 D            Radio ffn                   Dannenberg/Zernien         Pop // 102,4                       326     25    33433 JMW
1955     91,20 D         NDR 1 Niedersachsen         Dannenberg/Zernien         // 90.9                            326     25    33433 JMW
2037 106,60 G            Saga 106.6                  Waltham                    Werbung, jingle                    577     11    34333 CSW
2139 104,50 G            BBC Southern Counties Heathfield                       talk // Web                        588     10    32232 CSW
2153     97,10 G         SGR-FM                      Foxhall Heath              ID, Werbung                        475      3    33333 CSW
2212     95,90 G         BBC R.Humberside            High Hunsley               ID, pop                            549     10    32333 CSW
2219 107,50 D            BB Radio                    Berlin/Schäferberg         pop, ID                            381     13    43343 CSW
2220 107,60 D            Ostseewelle                 Garz (Rügen)               Techno // 107.3                    374     50    33443 CSW
2223 104,00 D            Radio Hamburg               Hamburg-St. Pauli          phone-in                           146 0,160 43343 CSW
2228 102,50 D            NDR 1 Radio MV              Garz (Rügen)               Schlager                           374     50    43343 CSW
2255     95,50 G         BBC R.Bristol               Mendip                     Sweet Home Alabama //              751      9    33232 CSW
*** 08.11.2006 **************************************************************************************************************************************
1229 106,00 POL PR BIS                               Bialogard                  Werbung, ID, mx,                   522     10    32322 CSW
1327 106,00 D            Radio France                Berlin                     ID 'RFI La Radio del               395      1    32333 CSW
1541     99,70 D         Antenne Brandenburg         Berlin                     ID, talk (BNetzA                   395 100 33333 CSW
1548     90,20 D         BBC World Service           Berlin                     talk                               395     16    33333 CSW
*** 28.11.2006 **************************************************************************************************************************************
2206     100,6 D         Antenne Bayern              Dillberg                   pop mx                             246      25      O=2 MWH
*** 29.11.2006 **************************************************************************************************************************************
1204 100,50 DNK DR P2                                Sonder-Hojrup              Nachrr                             422     60    O=2       MWH
1230     99,60 DNK DR P3                             Naestved                   pop mx                             410 100 O=3-4 MWH
1232 101,10 D            Radio Nora                  Henstedt                   Nachrr                             275     60    O=2-3 MWH
*** 30.11.2006 **************************************************************************************************************************************
0952 106,30 D            SWR4 Rheinland-Pfalz Bad Marienberg                    talk, ID                           325     25    34433 CSW
1728     99,30 D         RBB Radio Eins              Belzig                     Veranstaltungen,                   357     30    33333 CSW
*** 02.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0818     94,10 CZE Frekvence 1                       Ceske Budejovice           engl. pop-mx                       276     62    35553 MHM
0818 102,90 CZE R. Impuls                            Ceske Budejovice           ans/f, adv, pop                    276     62    34553 MHM
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 65


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 02.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0819     91,70 D         MDR 1 Thüringen             Sonneberg                  Pastorin spricht                   336 100 45554 MHM
1900     89,10 D         R.SA                        Oschatz                    ID                                 106 0,250 O=2           JDB
1910     89,50 D         HR 3                        Hoher Meißner              ID                                 244 100 O=5             JDB
2000     90,70 D         Bayern 1                    Ochsenkopf                 nx                                 258 100 O=4             JDB
2005     93,40 D         SWR 1                       Hornisgrinde               ID, Empfang schwankt               525     80    O=1-4 JDB
2010     95,50 D         HR 2 (tent)                 Hr. Meißner                                                   244 100 O=2             JDB
2020     96,50 D         BFBS 1                      Langenberg                 // 93,0                            414     35    5--22     JDB
2100     97,00 D         WDR 3                       Bielstein                                                     287 100 O=4-5 JDB
2110     98,70 D         AFN (tent)                  Gr. Feldberg               Moderation                         385     50    O=1-2 JDB
2125     99,00 D         HR 1                        Hr. Meißner                ID                                 244 100 O=4-5 JDB
2130 101,10 D            SWR 3 (tent)                Donnersberg                DJ                                 459     60    O=3-4 JDB
2150 103,00 D            BFBS 1                      Bielefeld                  // 93,0                            308     70    O=3-4 JDB
2200 103,80 D            Ant. Bayern                 Coburg                     // 103,2                           261      5    O=3       JDB
2205 105,10 D            FFH                         Hr. Meißner                ID                                 244 100 O=4-5 JDB
2230 105,30 D            B 5 Aktuell                 Kreuzberg                  ID                                 294 100 O=4-5 JDB
*** 14.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0228 104,90 BEL R. Contact                           Welkenraedt                Big FM off air: ID, pop mx          71 0,500 S=4           MVK
2328 101,70 F?           unid RTL                    ?                          rock mx ID: u.a. "RTL"                           S=3       MVK
*** 15.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0008     94,70 F         France Bleu                 Lille                      ID: Jingle F.Bleu                  303 400 S=3             MVK
1214 107,20 D            BB Radio Niederlausitz Cottbus/Calau                   ID, pop                            464 100 33333 CSW
1219 106,00 D            Radio France                Berlin                     px abt musique                     395      1    23333 CSW
1229 105,20 D            Deutschlandfunk (DLF) Casekow/Luckow                   talk abt Worte des                 429      6    32322 CSW
1241 100,10 NOR Kanal 24                             Greipstad                  talk                               516     58    33323 CSW
1555 107,00 DNK R.Als, R.ØNR                         Guderup-Sjellerup          ID, nx                             208 0,160 33333 CSW
1950     99,60 D         HR 2                        Sackpfeife                 Klassik, // 95.5                   374 100 32322 IOB
2005     91,00 D         HR 1                        Sackpfeife                 ID                                 374 100 24232 IOB
*** 20.12.2006 **************************************************************************************************************************************
1800 100,30 D            Planet Radio                Eisenberg                  Sport, mx, Verkehr, jingle         322     50    23322 CSW
*** 21.12.2006 **************************************************************************************************************************************
1030 101,50 NOR NRK P3                               Halden 1                   talk, pop                          661     72    33333 CSW
1034 106,10 NOR P4 R Hele Norge                      Halden 1                   Werbung                            661     72    34434 CSW
1038 105,20 NOR Kanal 24                             Skien 1                    ID, Werbung                        640     80    33333 CSW
1046 102,00 NOR Kanal 24                             Lyngdal                    talk // 105.2                      515     10    33333 CSW
1048 100,10 NOR Kanal 24                             Greipstad                  talk                               516     58    34434 CSW
1057     99,10 S         SR P3                       Bäckefors (Mellerud) talk                                     643     60    34434 CSW
1059     99,00 S         SR P3                       Nässjö/TM                  talk                               626     60    34434 CSW
1134     97,60 NOR NRK P1 NRK Sørlandet Lyngdal                                                                    515     50    33333 CSW
1151     97,00 NOR NRK P3                            Greipstad                  ID, pop                            516     58    33333 CSW
1157     96,00 NOR NRK P3                            Hovdefjell                 talk // 97.0                       572     25    33333 CSW
1203     94,20 NOR NRK P1 NRK Rogaland Bjerkreim                                local nx Rogaland                  573     60    33333 CSW
1206     93,70 NOR NRK P2                            Hovdefjell                 talk Gomera mentioned              572     25    33333 CSW
1207     92,50 NOR NRK P2                            Greipstad                  talk                               516     58    34333 CSW
1218     89,10 NOR NRK P2                            Halden 1                   talk abt E-Guitar                  661     72    43333 CSW
1221     88,90 S         SR P1                       Skövde/Billingen TM        talk abt games // Web              655     60    33333 CSW
1231 102,20 S            SR P4 Radio Väst            Bäckefors (Mellerud) talk abt Verkehr                         643     60    33333 CSW
1235     99,70 S         SR P3                       Emmaboda/Eriksmåla pop // 99.1                                609     60    32322 CSW
1241     97,50 S         SR P3                       Skövde/Billingen TM        pop // 99.1                        655     60    33333 CSW
1333     98,50 S         SR P3                       Sunne/Blåbärskullen phone-in, pop // 99.1                     761     60    32232 CSW
1336     98,80 S         SR P3                       Varberg/Rolfstorp          pop // 99.1                        488     10    32232 CSW
1354 101,90 S            SR P4 Radio Göteborg Göteborg                          pop // Web                         531     60    43333 CSW
1359 106,80 DNK R.Sydvest                            Møgeltønder                talk, ID                           164 0,160 33333 CSW
1431 103,90 NOR Kanal 24                             Oslo/Tryvann               talk // 105.2                      734     90    3232      CSW
1734 103,90 NOR Kanal 24                             Oslo/Tryvann               pop, talk // 105.2                 734     90    32322 CSW
1753     97,10 S         SR P3                       Jönköping                  pop // 99.1                        617      3    23322 CSW
1756     96,90 S         SR P3                       Kisa (Kinda)/TM            pop // 99.1                        690     30    33333 CSW
1805     94,70 S         SR P3                       Vislanda (Alvesta)         nx, pop // 99.1                    553     20    32332 CSW
1812     90,10 S         SR P1                       Finnveden                  talk //Web                         553     30    32333 CSW
2318     96,80 S         SR P2                       Bäckefors (Mellerud) Klassik // Web                           643     60    43343 CSW
2318     96,70 S         SR P2                       Emmaboda/Eriksmåla Klassik                                    609     60    43343 CSW
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 66


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 22.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0709 100,20 S            SR P4 Radio Gotland         Visby/Follingbo TM         God morgen Gotland'                801     60    41322 CSW
0739 101,50 G            Classic FM                  Tacolneston                Veranstaltungen                    458 250 44334 CSW
0750     98,90 G         BBC Radio 1                 Holme Moss                 Dance-mx                           635 250 33333 CSW
0754     93,70 G         BBC Radio 4 FM              Holme Moss                 talk abt trains around             635 250 33333 CSW
1155 100,10 POL PR Radio Pomorza i                   Bydgoszcz                  pop, Werbung, nx, ID               690 120 32322 CSW
1209     99,30 D         RBB Radio Eins              Belzig                     pop, ID                            357     30    33333 CSW
1436 103,90 G            BBC R.Suffolk               Manningtree                traffic, ID, comedy                486      5    23333 CSW
1438 100,90 G            Classic FM                  Wrotham                    Klassik                            565 250 33333 CSW
1935     87,60 D         hr3                         Biedenkopf                 Pop                                310 100 44444 JMC
1935     87,60 D         hr3                         Biedenkopf                 Pop                                310 100 44444 JMC
1937     99,60 D         hr2                         Biedenkopf                 Klassik                            310 100 34444 JMC
1939     93,20 D         WDR 2                       Teutoburger Wald           Pop                                311 100 44444 JMC
1950     90,30 D         NDR 90,3                    Hamburg-Moorfleet          spoken word, ID                    358     80    33433 JMC
2012     93,80 D         bremen eins                 Bremen-Walle               ann, pop by Trio "Turalu"          381 100 24443 JMC
2030     99,10 D         SWR1 RP                     Donnersberg                traffic service, 25 dB             381     60    33433 JMC
2035     99,20 D         NDR Kultur                  Hamburg-Moorfleet          opera // 89.9                      358     80    33433 JMC
2036     99,80 D         NDR 2                       Steinkimmen                Pop // 92.1, 24 dB                 395 100 33433 JMC
2038     99,90 D         NDR Info                    Göttingen                  nx abt airplanes                   223      5    43433 JMC
2046 101,10 D            MDR 1 R. Sa.-Anhalt         Sangerhausen               Schlager // 88.1                   138 0,100 34444 JMC
2048 103,70 D            Hit Radio FFH               Habichtswald               Pop // 105.1                       258     20    33333 JMC
2055 105,50 D            WDR Eins Live               Teutoburger Wald           hiphop                             311 100 33443 JMC
*** 23.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0957     99,60 DNK DR P3                             Næstved-Kobanke            Pop-Rock, words                    499 100 34433 JMC
0959 100,00 G            Classic FM                  North Hessary Tor          Werbung, ID, nx                    871 160 33333 CSW
1005     96,50 D         DLF                         Helpterberg                nx, wx // 96.6                     300     10    34443 JMC
1010     97,10 D         DLR Kultur                  Helpterberg                word abt wine                      300     30    43443 JMC
1011     95,20 POL Radio Zet                         Szczecin/Kolowo            Pop // 88.3                        304     60    44444 JMC
1015 105,80 D            Ostseewelle                 Helpterberg                Pop, ID-Jingle                     300 100 43443 JMC
1019     96,00 D         NDR Kultur                  Helpterberg                Klassik                            300 100 44433 JMC
1020     90,50 D         NDR 1 Radio MV              Helpterberg                Oldie (Desm. Dekker), ID           300 100 44444 JMC
1027     91,10 D         Antenne Brandenburg         Casekow/Luckow             christmas song // 98.6             282     20    43443 JMC
1029     92,00 POL PR Radio Szczecin                 Szczecin/Kolowo            pol. mx                            304     60    44444 JMC
1041     95,60 D         Radio SAW                   Dequede                    Pop // 104.9                       240      1    43443 JMC
1103 101,90 D            DLF                         Bungsberg (Eutin)          nx // 97.0                         406     95    34443 JMC
1110     92,90 D         RBB infoRADIO               Lübben                     nx // 93.1                         143 0,400 23443 JMC
1120     97,20 DNK DR P3                             Rangstrup                  Pop (G. Michael), mod              540     60    33443 JMC
1123     92,50 G         BBC Radio 4 FM              North Hessary Tor          pol. talk                          871 160 33333 CSW
1125     99,10 D         NDR 2                       Helpterberg                Pop // 98.5                        300 100 44444 JMC
1126     90,30 G         BBC Radio 3                 North Hessary Tor          ann., class. mx                    871 160 33333 CSW
1126     98,50 D         NDR 2                       Schwerin                   // 99.1                            325 100 43443 JMC
1129     88,10 G         BBC Radio 2                 North Hessary Tor          talk abt                           871 160 33333 CSW
1130 100,30 POL PR 2                                 Szczecin/Kolowo            Klassik                            304     60    43443 JMC
1137 103,90 G            BBC R.Suffolk               Manningtree                talk abt xmas presents             486      5    23332 CSW
1143 100,10 G            Classic FM                  Sutton Coldfield           Kirchengesang // 100.9             650 250 33333 CSW
1145 100,50 D            WDR 4                       Teutoburger Wald           Schlager                           311 100 33443 JMC
1146     97,90 G         BBC Radio 1                 Forfar                     pop, ID                            751     17    32332 CSW
1148     97,70 G         BBC Radio 1                 Manningtree                pop                                486      5    23332 CSW
1244     97,90 D         NDR 2                       Cuxhaven-Holte             Pop // 92.1                        445     10    33433 JMC
1246     99,20 D         NDR Kultur                  Hamburg-Moorfleet          Klassik // 89.9                    358     80    34433 JMC
1256 104,10 D            delta radio Ost             Bungsberg (Eutin)          Rock-Countdown, ID                 406     50    33443 JMC
1258 104,30 D            BB Radio Prignitz           Pritzwalk/Buchholz         Pop // 107,2                       260 100 54544 JMC
1302 105,30 D            NDR Info                    Schwerin                   nx                                 325 100 44444 JMC
1304 107,10 D            DLF                         Bremen-Walle               nx,wx,traffic                      381 100 33443 JMC
1305 107,30 D            Ostseewelle                 Schwerin                   traffic service, ID                325 100 43443 JMC
1306 107,90 D            delta radio Ost             Berkenthin                 Pop-Rock // 104.1                  360     20    33443 JMC
1450     99,60 DNK DR P3                             Næstved-Kobanke            Pop/HipHop, 9203                   499 100 44444 JMC X
1450     94,80 DNK DR P1                             Næstved-Kobanke            radio play // 243 LW               501 100 32442 JMC
1457     98,30 D         NDR 2                       Kiel/Kronshagen            adv // 92.1                        437     15    33443 JMC
1510     94,00 D         N-JOY tent                  Dannenberg/Zernien         interview in Hannover              287      1    23332 JMC
1531     99,20 D         NDR Kultur                  Hamburg-Moorfleet          Klassik, // 88.2-89.2              312     80    24342 IOB
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 67


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 23.12.2006 **************************************************************************************************************************************
1612     91,90 D         NDR 2                       Bungsberg                  Hit // 99.1-107.0                  338     50    34353 IOB
1618 107,60 D            Ostseewelle                 Garz (Rügen)               Hit, PI= D379                      285     50    54454 IOB R
1631     87,60 CZE R. Impuls                         Kojal                      cz. Lied fs                        345     67    24242 IOB
1638     90,70 CZE CR 1                              Javorice                   // 90.9-95.9                       307     21    32352 IOB
1644     91,00 D         HR 1                        Sackpfeife                 // 99,0                            374 100 24242 IOB
1746     89,70 D         WDR 3                       Baumberge (MS)             Weihn.-Geschichte, ID              438     25    33242 IOB
1821     94,10 CZE Frekvence 1                       Klet'                      Frankie GTH., ID                   326     62    33242 IOB
1828 106,40 D            NDR 1 W'Nord                Neumünster-Ha.             mx // 97.8                         358     20    34353 IOB
1829 102,90 D            RSH                         Kisdorf                    ID                                 336     20    43343 IOB
1835 101,20 D            Bremen 4                    Bremen                     "Weihn. auf Bremen 4"              366 100 43343 IOB
1838 100,80 D            NDR 1 Nds.                  Stadthagen                 Weihnachtslied, //91.2             316     25    44343 IOB
1845 103,80 D            Hitr. Antenne               Barsinghausen              HITRADIO / D389                    303     25    55555 IOB R
1845     97,30 HOL Kersttrio                         unid - Pirat               _KERST__ / _TRIO___                              S=3       MVK R
1851     87,60 D         NDR 2                       Hamburg-Moorfleet          Pop, // 99.1-107.0                 312     60    45454 IOB
1937     97,60 D         BFBS 1                      Visselhövede               "This is BFBS..."                  306     30    44454 IOB
1940     88,20 D         ?Nordwestradio?             Bremen                     leichte mx, no ID gehört           366 100 34242 IOB
1952     97,80 D         NDR 1 Welle Nord            Bungsberg (Eutin)          Schlager-Party, ID                 407     50    44444 JMC
1956     89,90 D         NDR Kultur                  Bungsberg (Eutin)          classics, QRM Torfhaus             407     50    43443 JMC
1958 100,20 D            R.SH Lübeck                 Bungsberg (Eutin)          nx,wx,ID,Pop                       406     50    44444 JMC
1959     88,20 D         NDR Kultur                  Marlow                     word abt music, singer             373 100 44444 JMC
1952     96,20 D         NDR 2                       Hannover                   // 99.1-107.0                      281      5    32342 IOB
1954     90,90 D         NDR 1 Nds.                  Hannover                   portug. W-Lied // 91.2             281     15    23242 IOB
2001     97,90 POL Radio Zet                         Walcz/Rusinowo             nx // 88.3                         346     60    33433 JMC
2002 104,10 D            delta radio Ost             Bungsberg (Eutin)          Pop-Rock                           406     50    44444 JMC
2002 103,70 D            N Joy R.                    Bad Doberan                Hit, // 94.0-97.4                  291      5    24242 IOB
2003     99,50 D         N Joy R.                    Schwerin                   ID, // 94.0-97.4                   254      2    32242 IOB
2011     94,40 D         NDR Kultur                  Steinkimmen                // 94.7-96.0                       385 100 44444 IOB
2012 102,30 D            FFN                         Steinkimmen                Weather Girls, // 102.7            385 100 23242 IOB
2014     99,80 D         NDR 2                       Steinkimmen                ID, aus Ri. NW                     385 100 43453 IOB
2015     98,10 D         Klassik Radio               Hamburg-St. Pauli          classics,ID,ann                    367 0,160 24443 JMC
2025     88,70 D         DLF                         Hamburg-Moorfleet          radio play // 97.0                 358      3    34343 JMC
2026     92,30 D         NDR Info                    Hamburg-Moorfleet          radio play                         358      5    44444 JMC
2028     93,20 D         NDR 2                       Flensburg-Engelsby         Pop // 92.1                        499     25    23432 JMC
2030     94,50 D         N-JOY                       Kiel/Kronshagen            HipHop // 100.3                    437     15    33443 JMC
2031     98,30 D         NDR 2                       Kiel/Kronshagen            // 92.1                            437     15    43443 JMC
2036     95,30 D         DLR Kultur                  Schwerin                   opera, D220                        325 100 44444 JMC X
2040     99,80 D         NDR 2                       Steinkimmen                Pop // 92.1                        395 100 44444 JMC
2055 104,50 D            NDR 1 Welle Nord            Mölln/Talkau               Schlager, ID                       348     20    43443 JMC
2059 106,40 D            NDR 1 Welle Nord            Neumünster                 // 97.8, ID                        410     20    33443 JMC
2101 107,30 D            Ostseewelle                 Schwerin                   Pop //105.8                        325 100 44444 JMC
2105     89,70 D         Radio ZuSa                  Dannenberg/Zernien         hiphop                             287 0,500 32442 JMC
2110     91,30 D         NDR 1 Welle Nord            Kiel/Kronshagen            Schlager // 104.5                  437     15    33443 JMC
2145     94,70 F         France Bleu                 Lille                      frz. pop                           303 400 S=3             MVK
2205     99,50 D         N-JOY                       Schwerin                   rhythm. Pop // 100.3               325      2    34444 JMC
2208 103,40 D            N-JOY                       Grevesmühlen               // 99.5                            359      5    22332 JMC
2213 104,80 D            Ostseewelle                 Marlow                     Pop // 107.3                       373 100 32332 JMC
2214 101,10 D            Radio NORA                  Kaltenkirchen              Pop song, ID                       387     20    44444 JMC
2218 103,50 D            NDR Info                    Malchin/Bobenberg          mx/word abt M.Faithful             330      1    23432 JMC
2235     91,90 D         NDR 2                       Bungsberg (Eutin)          Pop // 92.1                        407     50    43443 JMC
2253     93,70 D         NDR 1 Radio MV              Pasewalk                   words, oldie // 90.5               305      3    34343 JMC
2258 106,70 POL RMF FM                               Szczecin/Kolowo            ann's, ID                          304     60    44444 JMC
2302     93,80 D         Antenne MV                  Röbel/Woldzegarten         nx, ID // 101.3                    289      5    43443 JMC
2303 107,00 D            NDR 2                       Röbel/Woldzegarten         nx                                 289     60    44444 JMC
2311 100,40 D            NDR Info                    Röbel/Woldzegarten         sea weather forecast               289      4    43443 JMC
2315 102,40 D            DLF                         Röbel/Woldzegarten         opera // 101.9                     289      3    34443 JMC
2318 101,80 D            NDR Info                    Helpterberg                // 100.4                           300 100 42442 JMC
2330     94,60 POL RMF FM                            Poznan/Srem                // 94.8                            315 120 33443 JMC
2330     90,90 POL PR 3                              Walcz/Rusinowo             christmas pop // 87.8              346     30    32442 JMC
2331 106,80 POL Radio Maryja                         Poznan/Srem                spoken word                        315 120 43443 JMC
2332     92,30 POL PR 2                              Poznan/Srem                songs                              315 120 43443 JMC
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 68


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 23.12.2006 **************************************************************************************************************************************
2333     96,40 POL PR 3                              Poznan/Srem                Pop // 87.8, 3233                  315 120 44444 JMC X
2342     92,90 D         RBB infoRADIO               Lübben                     word // 93.1                       143 0,400 32442 JMC
2345     96,60 POL RMF FM                            Walcz/Rusinowo             Pop // 94.8                        346     30    32442 JMC
2347     99,40 POL RMI FM                            Poznan/Srem                dance-pop, not Bayern3             315     30    32432 JMC
2352 102,30 POL PR 3                                 Szczecin/Kolowo            ann, White christmas               304     60    33443 JMC
*** 24.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0030     97,20 HOL Kersttrio                         unid - Pirat               _KERST__ / _TRIO___ / ...                        S=5       MVK R
0745     94,00 D         N-JOY                       Dannenberg/Zernien         gift tips for Xmas, ID             287      1    24443 JMC
0830 102,80 D            Elsterwelle                 Hoyerswerda                Pop // 103.8                       115 525 32442 JMC
1245     93,70 D         Radio 1 - die Welle         Ludwigsstadt/Stein         soft Xmas songs, ID,nx             117 0,020 24343 JMC
1322     98,90 D         radio TOP 40                Pössneck                   Hiphop, ID                          97 0,200 34444 JMC
1345 103,00 D            BFBS Radio 1                Bielefeld/Hünenburg        Pop-Rock // 93.0                   338     70    43443 JMC
1352 103,70 D            Hit Radio FFH               Habichtswald               Robbie Wiliams //105.1             258     20    43433 JMC
1355 104,00 D            B5 Aktuell                  Büttelberg                 nx // 107.1                        241     25    32442 JMC
1357 104,10 D            WDR 4 tent                  Olsberg                    Oldie So happy together            316     10    23332 JMC
1646 107,70 D            Hit Radio FFH               Korbach-Ho.Lohr            Xmas song // 105.1                 276     20    32442 JMC
1650     93,20 D         WDR 2                       Teutoburger Wald           Pop, D392                          311 100 44444 JMC X
1658     90,60 D         WDR 5                       Teutoburger Wald           radio play, D395                   311 100 44444 JMC X
1700 105,50 D            WDR Eins Live               Teutoburger Wald           nx, ID                             311 100 43443 JMC
1706     89,70 D         WDR 3                       Münster/Baumberg           classics                           408     25    33433 JMC
1708     98,10 D         WDR 3                       Nordhelle                  // 89.7                            365     35    24332 JMC
1710     94,10 D         WDR 2                       Münster/Baumberg           Pop by Queen // 93.2               408     25    33433 JMC
1712     90,30 D         WDR 5                       Nordhelle                  Xmas choir song //90.6             365     35    23433 JMC
2215     97,70 D         Bayern 4 Klassik            Coburg                     opera // 107.9                     152 0,500 33443 JMC
2225 104,30 D            hr4                         Biedenkopf                 Udo Jürgens // 101.7               310 100 33443 JMC
2227 105,00 D            Hit Radio FFH               Krehberg                   Xmas song // 105.1                 325     20    24433 JMC
2230 103,00 D            Antenne Bayern              Pfaffenberg                Xmas song // 103.2                 281     25    33433 JMC
2232 106,40 D            B5 Aktuell                  Pfaffenberg                word // 107.1                      281     25    22442 JMC
2235 101,60 D            hr4                         Hardberg                   Schlager // 101.7                  327     50    23432 JMC
2236     92,70 D         hr3                         Hardberg                   Pop // 89.5                        327     50    33343 JMC
2240     96,50 D         SWR3                        Waldenburg                 Pop // Astra                       299 100 33433 JMC
*** 25.12.2006 **************************************************************************************************************************************
1132 107,90 D            BR 4                        Kreuzberg                  ans/f, Instrumental-mx             339 100 55454 MHM
1134 106,80 D            FFH                         Driedorf                   ID, Weihnachts-mx                  423     30    35554 MHM
1135 105,60 D            SWR 4 RLP                   Donnersberg                Weihnachts-mx                      346     60    55555 MHM
1135 105,50 D            SWR 4 BW                    Bad Mergentheim            ans/m, dt. mx                      254     10    25553 MHM
1136 104,30 D            HR 4                        Biedenkopf                 U-mx instrumental                  438 100 55454 MHM
1137 104,10 D            SWR 4 BW                    Heidelberg                 dt. mx//105.50                     287     50    22552 MHM
1138 103,60 D            RPR 1                       Kalmit                     pop-mx                             317     25    35453 MHM
1139 102,40 D            R. Charivari                Würzburg                   ID, pop-mx                         279 0,300 25552 MHM
1139 102,10 D            Sunshine Live               Mudau                      Techno                             276     25    55555 MHM
1142     89,30 D         HR 3                        Feldberg                   pop-mx                             373 100 23552 MHM
1143     89,40 D         AFN                         Hohenfels                  ans/m+f                            201 0,500 24552 MHM
1143     90,60 D         HR 1                        Hardberg                   ID, ans/f, Tel.-Nr.                295     50    55454 MHM
1145     91,70 D         MDR 1 Thüringen             Sonneberg                  Weihnachts-mx                      336 100 44554 MHM
1146     93,10 D         BR 2                        Kreuzberg                  Wort-px, ans/m                     339 100 12551 MHM
1147     93,20 D         SWR 2 BW                    Bad Mergentheim            Wort-px, ans/f                     254     10    22552 MHM
1148     93,60 D         SWR 4 RLP                   Eifel-Scharteberg          Erzählung                          452      8    24552 MHM
1148     94,10 D         SWR 4 BW                    Ipf                        Weihnachts-mx                      171 0,050 35453 MHM
1149     95,20 D         MDR Figaro                  Bleßberg                   ruhige mx                          336     20    44454 MHM
1149     95,30 D         HR 2                        Hardberg                   Klavier-mx                         295     50    55555 MHM
1150     96,30 D         BR 3                        Kreuzberg                  ans/f, ID                          339 100 34453 MHM
1151     97,20 D         DLR Kultur                  Inselsberg                 abt griech. Götter                 384 100 24552 MHM
1153     98,60 D         R. Charivari                Nürnberg                   pop, adv f. Hirschau, ID           223 0,300 22552 MHM
1154     99,10 D         SWR 1 RLP                   Donnersberg                pop-mx                             346     60    34553 MHM
1201     92,70 D         HR 3                        Hardberg                   nx//89.30                          295     50    23352 MHM
1202 105,30 D            BR 5                        Kreuzberg                  nx/f//89.80                        339 100 21551 MHM
*** 26.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0830     88,70 D         WDR 3                       Wittgenstein/Sackpf. opera                                    310     15    34433 JMC
0840     90,10 D         MDR Info                    Fleetmark-Schäfbg.         sport // 94.7                      241      2    23332 JMC
REFLEXION 207                                                      UKW-Logs                                                              Seite 69


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 26.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0844     93,20 D         WDR 2                       Teutoburger Wald           // 92.3                            311 100 34433 JMC
0930 103,80 D            DLF                         Eisleben/Hergisdorf        church service // 103.5            126 0,500 23433 JMC
0931 104,30 D            BB Radio                    Pritzwalk/Buchholz         Pop,ID,wx                          260 100 43443 JMC
0935     97,20 D         DLR Kultur                  Inselsberg                 rap-mx(!)//105.20                  384 100 55555 MHM
0936 107,90 D            BR 4                        Kreuzberg                  Konzert                            339 100 55555 MHM
0937 102,40 D            FFN                         Torfhaus                   dt. pop-mx, ID, nx/f               490 100 22552 MHM
0937 106,60 D            Antenne Brandenburg         Pritzwalk/Buchholz         christmas pop                      260 100 44444 JMC
0938     89,30 D         DLR Kultur                  Hof                        Klassik-mx//105.20                 303     20    55454 MHM
0938     89,40 AUT Ö 3                               Jauerling                  pop-mx                             321 100 25532 MHM
0938     89,40 D         AFN                         Hohenfels                  ans/m engl.                        201 0,500 13532 MHM
0940     89,40 D         R. 8                        Ansbach                    phone-in, ans/m                    212 0,300 23532 MHM
0941     87,90 D         MDR Figaro                  Inselsberg                 Gottesdienst                       384 100 55555 MHM
0942     88,80 D         SWR 2 BW                    Heidelberg                 Klassik                            287 100 55555 MHM
0943     90,20 D         MDR Jump                    Inselsberg                 pop-mx                             384 100 45554 MHM
0943     90,60 D         HR 1                        Hardberg                   Kirchenchor                        295     50    45554 MHM
0944     91,20 D         BR 1                        Ochsenkopf                 Volksmusik//91.30                  292     50    45554 MHM
0944     91,70 D         MDR 1 Thüringen             Bleßberg                   Schlager                           336 100 55555 MHM
0945 103,00 D            BFBS Radio 1                Bielefeld/Hünenburg        Hiphop                             338     70    33443 JMC
0945     92,00 D         SWR 2 RLP                   Donnersberg                Oper                               346     60    43553 MHM
0945     93,10 D         BR 2                        Kreuzberg                  talk m+f                           339 100 33553 MHM
0946     93,60 D         SWR 4 RLP                   Eifel-Scharteberg          Kirchenmusik                       452      8    55555 MHM
0946     93,90 D         SWR 2 RLP                   Bornberg                   Oper                               344     25    54554 MHM
0946     94,00 D         SWR 2 RLP                   Koblenz-Naßheck            //93.90                            417     40    44353 MHM
0948     95,20 D         MDR Figaro                  Bleßberg                   Orgelmusik                         336     20    55555 MHM
0948     95,30 D         HR 2                        Hardberg                   Klassik                            295     50    55555 MHM
0949     96,30 D         BR 3                        Kreuzberg                  mx by Culture Club                 339 100 55555 MHM
0949     96,70 D         HR 2                        Feldberg                   Klassik                            373 100 55555 MHM                  v
0950     97,80 D         SWR 1 BW                    Heidelberg                 M spricht, Hintergrundmx           287 100 55555 MHM
0951     98,00 D         NDR 1 Nds.                  Torfhaus                   Schlager                           490 100 22552 MHM
0951     98,60 D         R. Charivari                Nürnberg                   Weihnachts-mx                      223 0,300 15552 MHM
0952     98,70 D         AFN                         Feldberg                   ans/f engl.                        373     60    34553 MHM
0952     99,10 D         SWR 1 RLP                   Donnersberg                talk m+m                           346     60    55555 MHM
0953 100,50 D            WDR 4                       Bielstein                  Schnulzen-mx                       526 100 44554 MHM
0954 101,10 D            SWR 3 RLP                   Donnersberg                mx by Culture Club                 346     60    55555 MHM
0955 101,70 CZE CRO 2                                Plzen                      Gespräch, Mann redet               315     81    55454 MHM
0956 102,20 D            Ant. Thü.                   Inselsberg                 adv                                384 100 55555 MHM
0956 102,80 D            R. Regenbogen               Heidelberg                 pop-mx                             287     50    54554 MHM
0957 103,60 D            RPR 1                       Kalmit                     pop-mx                             317     25    55555 MHM
0957 105,10 D            FFH                         Hoher Meißner              nx/m                               433 100 44554 MHM
0958 106,80 D            FFH                         Driedorf                   nx/m//105.10                       423     30    43553 MHM
1001 105,50 D            WDR 1                       Bielstein                  nx/f, ID                           526 100 45554 MHM
1002 104,80 D            HR 1                        Heidelstein                nx/m//90.60                        349     50    34553 MHM
1003     94,10 CZE Frekvence 1                       Ceske Budejovice           nx/m                               276     62    35543 MHM            v
1005     94,20 D         DLR Kultur                  Sonneberg                  Klassik//105.20                    336 100 22552 MHM                  v
1007     99,40 D         R. Hitwelle                 Taufkirchen                pop-mx                             123 0,500 45555 MHM                v
1012     96,70 D         Funkhaus Europa             Bremen-Walle               abt mx from Mali //96.3            381     50    23433 JMC
1015 100,50 D            WDR 4                       Teutoburger Wald           Xmas songs, ID                     311 100 44444 JMC
1015 102,10 D            RPR 1                       Eifel-Scharteberg          ans/f//103.60                      452     20    12551 MHM
1016 102,10 D            Sunshine Live               Mudau                      Techno                             276     25    23552 MHM
1017     90,80 D         SWR 1 RLP                   Bornberg                   Oldie                              344     25    34554 MHM
1017 104,30 D            HR 4                        Biedenkopf                 Orchester                          438 100 55555 MHM
1019 105,60 D            SWR 4 RLP                   Donnersberg                phone-in, talk f+f                 346     60    55555 MHM
1020 107,40 D            SWR 4 RLP                   Koblenz-Naßheck            //105.60                           417     40    55555 MHM
1021 105,30 D            BR 5                        Kreuzberg                  nx/m                               339 100 32552 MHM
1025 106,70 D            LW Thüringen                Sonneberg                  Jingle, ans/f                      336     60    32552 MHM
1026     92,50 D         MDR 1 Thüringen             Inselsberg                 mx//91.70                          384 100 24552 MHM
1027     89,30 D         HR 3                        Feldberg                   pop-mx, ans/m                      373 100 35553 MHM                  v
1335     99,00 D         HR 1                        Hoher Meißner              pop//90.60//104.80                 433 100 55555 MHM
1337     89,50 D         HR 3                        Hoher Meißner              pop-mx//92.70                      433 100 11551 MHM
1337     92,70 D         HR 3                        Hardberg                   pop-mx//89.50                      295     50    11541 MHM
REFLEXION 207                                                      UKW-Logs                                                              Seite 70


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 26.12.2006 **************************************************************************************************************************************
1338 101,70 D            HR 4                        Hoher Meißner              Schnulzen, ans/f, ID               433 100 55555 MHM
1339 107,70 D            FFH                         Korbach                    pop-mx//106.80                     431     20    44454 MHM
1340     93,20 D         WDR 2                       Bielstein                  ans/f abt Dissidenten              526 100 33553 MHM
1341     88,70 D         WDR 3                       Wittgenstein               Klassik                            437     15    11551 MHM
1343 106,00 D            RTL Sachsen                 Schöneck                   pop-mx, ID                         342     30    44554 MHM
1346 101,20 D            MDR Jump                    Schöneck                   mx//90.20                          342     30    55555 MHM
1349 105,00 D            FFH                         Krehberg                   pop-mx//107.70                     311     20    11551 MHM
1416 102,00 CZE Radio Impuls                         Ústí nad Labem             Werbung, ID                        547 100 32333 CSW
1533     97,50 D         SWR 3 RLP                   Bornberg                   pop-mx//98.10                      344     25    13552 MHM
1536     94,60 D         R. IN                       Schrobenhausen             engl. Oldie                        128 0,020 34554 MHM
1540     99,60 D         HR 2                        Biedenkopf                 Violinen-mx                        438 100 54554 MHM
1547 103,50 D            DLF                         Torfhaus                   Erzählung                          490 100 55454 MHM
1554     98,70 D         MDR Figaro                  Schöneck                   Klassik//95.20                     342      3    44454 MHM
1557 103,10 D            RPR 1                       Bornberg                   pop-mx//103.60                     344     25    34554 MHM            v
1602     87,60 D         HR 3                        Biedenkopf                 nx/f                               438 100 11551 MHM
1604     89,10 CZE CRO 1                             Plzen                      nx/f mit O-Ton                     315     81    33553 MHM
1611 104,20 D            LW Thüringen                Inselsberg                 ans/f, pop-mx                      384 100 55454 MHM
1616 107,10 D            BR 5                        Ochsenkopf                 Wort-px                            292 100 55555 MHM                  v
1632 107,60 D            Antenne Thüringen           Remda (Saalfeld)           Wetter, Verkehr                    390     60    44444 CSW
1641 107,50 D            BB Radio                    Berlin/Schäferberg         pop, ID                            381     13    33333 CSW
1755     92,30 D         WDR 2                       Wittgenstein/Sackpf. Pop // 93.2                              310     15    34444 JMC
1800     94,70 D         SWR 1 BW                    Stuttgart-Degerloch        nx, ID                             288 100 S=3             MVK
1812     96,50 D         SWR3                        Waldenburg                 mod,ID,Pop                         299 100 23443 JMC
1828     90,60 D         hr1                         Hardberg                   Pop // 99.0                        327     50    34443 JMC
1828     92,70 D         hr3                         Hardberg                   Pop // 89.5                        327     50    43443 JMC
1832     87,80 D         SWR1 BW                     Bad Mergentheim            Soft pop                           268     10    33433 JMC
1835     98,80 D         SWR1 BW                     Waldenburg                 // 87.8                            299 100 44444 JMC
1836     93,80 D         SWR2                        Waldenburg                 opera                              299 100 33443 JMC
1923     92,00 D         SWR2                        Donnersberg                opera // 93.8                      381     60    33433 JMC
1925     99,10 D         SWR1                        Donnersberg                John Farnham                       381     60    33433 JMC
1930     99,60 D         hr2                         Biedenkopf                 classics                           310 100 54544 JMC X
1936     99,90 D         SWR3                        Heidelberg/Königst.        tips,ID,phone-in                   339 100 33443 JMC
1940 104,10 D            SWR4 BW                     Heidelberg/Königst.        Xmas songs                         339     50    33443 JMC
1942     88,80 D         SWR2                        Heidelberg/Königst.        opera // 93.8                      339 100 22332 JMC
1945 100,30 D            Planet Radio                Eisenberg                  Hiphop, D369                       241     50    44444 JMC X
1949     97,70 D         YOU FM (hr)                 Rimberg                    Hiphop                             245     50    43443 JMC
1950     91,30 D         DLF                         Rimberg                    radio play                         245     50    44444 JMC
1952     87,60 D         hr3                         Biedenkopf                 Pop                                310 100 44444 JMC
1954     95,00 D         hr2                         Rimberg                    classics                           245     50    43443 JMC
1956     91,90 D         hr4                         Rimberg                    Ray Charles                        245     20    44444 JMC X
1958 101,20 D            hr3                         Habichtswald               Pop // 89.5                        258     20    44444 JMC
2000 104,30 D            hr4                         Biedenkopf                 nx                                 310 100 54554 JMC
2002 103,20 D            hr4                         Habichtswald               // 104.3                           258     20    54554 JMC
2005 103,70 D            Hit Radio FFH               Habichtswald               Alphaville // 105.1                258     20    54554 JMC
2010 103,80 D            WDR 4                       Nordhelle                  classics // Astra                  365     35    33443 JMC
2015     90,30 D         WDR 5                       Nordhelle                  song // 90.6                       365     35    33443 JMC
2020     98,10 D         WDR 3                       Nordhelle                  ann, classics                      365     35    33443 JMC
2023 105,00 D            Hit Radio FFH               Krehberg                   Pop // 105.1                       325     20    33443 JMC
2025 106,80 D            Hit Radio FFH               Driedorf/Höllberg          Pop,adv // 105.1                   338     32    33422 JMC
2030     97,00 D         WDR 3                       Teutoburger Wald           story,classic parts //88.7         311 100 42442 JMC
2035 105,50 D            WDR Eins Live               Teutoburger Wald           youth pop                          311 100 44544 JMC
2045     89,70 D         WDR 3                       Münster/Baumberg           // 88.7                            408     25    33443 JMC
2050     93,80 D         bremen eins                 Bremen-Walle               Madonna, Jingle                    381 100 43443 JMC
2054     88,30 D         Nordwestradio               Bremen-Walle               Jazz                               381 100 43443 JMC
2055     96,70 D         Funkhaus Europa             Bremen-Walle               word in Polish                     381     50    43443 JMC
2057     94,40 D         NDR Kultur                  Steinkimmen                opera // 89.9                      395 100 34444 JMC
2058     99,80 D         NDR 2                       Steinkimmen                Pop // 92.1                        395 100 44444 JMC
2059     98,60 D         WDR 5                       Olsberg                    // 90.6, ID                        316     10    23432 JMC
2100 104,10 D            WDR 4                       Olsberg                    nx // 100.5                        316     10    32332 JMC
2106 107,90 D            WDR Eins Live               Münster                    Live concert // 105.5              408     25    32432 JMC
REFLEXION 207                                                      UKW-Logs                                                              Seite 71


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 26.12.2006 **************************************************************************************************************************************
2145     93,70 D         hr2                         Kassel                     story // 95.5                      252 0,500 23332 JMC
2151 102,40 D            WDR 1                       Bonn-Venusberg             rap-mx//105.50                     474     50    24552 MHM
2155 102,30 D            AFN                         Stuttgart-Frauenkopf ans/m engl.                              212     10    55555 MHM            !
2156 101,50 D            RPR 1                       Koblenz-Kühkopf            pop-mx//103.60                     419     40    12551 MHM
2156 104,10 D            SWR 4 BW                    Heidelberg                 Schlager-mx                        287     50    32552 MHM
2158     94,10 D         SWR 4 BW                    Ipf                        Schlager-mx                        171 0,050 34453 MHM
2202     99,90 D         SWR 3 BW                    Heidelberg                 ans/m, Vfk//98.10                  287 100 33553 MHM
2205 104,70 D            Die neue 107,7              Geislingen-Tegelberg pop-mx                                   170 0,100 24552 MHM
2209     95,50 D         SWR 3 BW                    Geislingen-Oberböhr. ans/m, ID, pop                           171 0,500 55555 MHM                v
2214     93,60 I         RAI 2                       Monte Belvedere            ans/m, Politik                     277     15    S=3       MHM        v
2215 101,10 D            Radio NORA                  Kaltenkirchen              Xmas songs, ID                     387     20    33443 JMC
2253 103,50 DNK DR P2 Musik & Kultur                 Årsballe                   Danish word                        499     30    32442 JMC
2255     90,00 DNK DR P3                             Årsballe                   Pop-Rock // 99.6                   499     30    34433 JMC
2257     98,10 DNK DR P4 Nordjylland                 Ålborg-Frejlev             spoken word, nx                    717     60    23443 JMC
2305     99,60 DNK DR P3                             Næstved-Kobanke            // 90.0                            499 100 34433 JMC
2310     91,80 NOR NRK Petre tent                    Bjerkreim                  Pop, overmod., no R.ZET            977     60    23432 JMC
2315     97,90 POL Radio Zet                         Walcz/Rusinowo             Pop // 95.2                        346     60    34343 JMC
2328     99,90 DNK DR P4 Syd                         Rangstrup                  Rock // 98.1                       540     60    22332 JMC
2330     96,50 DNK DR P4 København                   København-Glads.           // 98.1                            548     60    23322 JMC
2348     97,60 D         BFBS Radio 1                Visselhövede               Pop // 93.0, ann,ID                332     30    32442 JMC
*** 27.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0705     97,00 LUX RTL Radio                         Hosingen/Banert            Werbung                            412 100 44444 CSW
0720 107,20 D            Rockland                    Schneidlingen b.           Tipps zum Umtausch                 303      2    33233 CSW
0722 106,70 D            MDR Info                    Schneidlingen b.           ID, talk abt Umtausch,             303 0,500 23232 CSW
0810     96,70 S         SR P2                       Emmaboda                   classics, word                     684     60    34444 JMC
1054 102,50 D            hr4 Rhein-Main              Großer Feldberg            Schlager                           375 100 43444 CSW
1055 100,90 D            Hit Radio FFH               Heidelstein (Rhön)         Werbung, ID, nx                    379     50    33333 CSW
1103 100,60 D            RPR 1. Mainz                Ober-Olm/FMT               Blitzer                            406     20    32332 CSW
1104 100,40 D            Radio Regenbogen            Hornisgrinde               Börse, ID, Verkehr                 554     80    34333 CSW
1114 105,30 D            BR 5                        Kreuzberg                  adv, Jingle, ID, nx/m              339 100 54554 MHM
1115 105,50 D            WDR 1                       Bielstein                  pop-mx, ID                         526 100 35553 MHM
1116 100,50 D            WDR 4                       Bielstein                  ans/f                              526 100 55555 MHM
1117     93,10 D         BR 2                        Kreuzberg                  phone-in, talk m+f                 339 100 33553 MHM
1118 105,60 D            SWR 4 RLP                   Donnersberg                Schlager                           346     60    35553 MHM
1119 106,00 D            RTL Sachsen                 Schöneck                   pop-mx                             342     30    34553 MHM
1119 107,90 D            BR 4                        Kreuzberg                  ruhige Klassik-m, ans/m            339 100 55555 MHM
1120 107,70 D            FFH                         Korbach                    pop-mx, ID                         431     20    45454 MHM
1121 107,10 D            BR 5                        Ochsenkopf                 nx/m abt Somalia                   292 100 55555 MHM
1122     96,30 D         BR 3                        Kreuzberg                  adv//99.40                         339 100 22552 MHM
1123     89,30 D         DLR Kultur                  Hof                        abt Gastransport                   303     20    33553 MHM
1123     89,40 D         AFN                         Hohenfels                  ans/m                              201 0,500 24552 MHM
1124     95,20 D         MDR Figaro                  Sonneberg                  Violinen-mx                        336     20    55555 MHM
1125     97,20 D         DLR Kultur                  Inselsberg                 abt Teheran                        384 100 55555 MHM
1126     91,70 D         MDR 1 Thüringen             Sonneberg                  mx by Udo Lindenberg               336 100 55555 MHM
1127     87,90 D         MDR Figaro                  Inselsberg                 Violinen-mx                        384 100 33553 MHM
1127 102,20 D            Ant. Thü.                   Inselsberg                 adv                                384 100 55555 MHM
1127 104,20 D            LW Thüringen                Inselsberg                 pop-mx                             384 100 55555 MHM
1128 104,30 D            HR 4                        Biedenkopf                 Schlager                           438 100 45554 MHM
1129 101,70 CZE CRO 2                                Plzen                      tschech. Schlager, ans/f           315     81    23552 MHM
1129 101,20 D            MDR Jump                    Schöneck                   adv                                342     30    55555 MHM
1130     90,20 D         MDR Jump                    Inselsberg                 adv                                384 100 35553 MHM
1131 103,60 D            RPR 1                       Kalmit                     ID, nx/m                           317     25    35553 MHM
1132     93,60 D         SWR 4 RLP                   Eifel-Scharteberg          Reg.-nx/f, ID                      452      8    25552 MHM
1134     93,60 I         RAI 2                       Monte Belvedere            nx/f                               277     15    S=1-2 MHM
1135     99,10 D         SWR 1 RLP                   Donnersberg                Vfk                                346     60    33553 MHM
1136     98,60 D         R. Charivari                Nürnberg                   pop-mx                             223 0,300 14551 MHM
1139     94,10 D         SWR 4 BW                    Ipf                        Schnulzen-mx                       171 0,050 45554 MHM
1140 100,30 D            DLF                         Ochsenkopf                 Politik                            292 100 55454 MHM
1141     90,60 D         HR 1                        Hardberg                   talk f+f                           295     50    13551 MHM
1141 104,80 D            HR 1                        Heidelstein                talk f+f//90.60                    349     50    24552 MHM
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 72


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 27.12.2006 **************************************************************************************************************************************
1142 106,80 D            FFH                         Driedorf                   ruhige pop-mx//107.70              423     30    22552 MHM
1144 105,10 D            FFH                         Hoher Meißner              ruhige pop-mx//106.80              433 100 12552 MHM
1145     99,00 D         HR 1                        Hoher Meißner              pop-mx//104.80                     433 100 24552 MHM
1149     93,20 D         WDR 2                       Bielstein                  ans/f                              526 100 23542 MHM
1201     94,90 F         France Inter                Bourges/Neuvy/Les          Börse, nx                          789 190 32332 CSW
1213     93,00 D         SWR2 Rheinland-Pfalz Haardtkopf                        Klassik // Web                     419     50    43434 CSW
1216     92,20 D         SWR3                        Stuttgart-Degerloch        pop                                546 100 33333 CSW
1230 100,90 G            Classic FM                  Wrotham                    ID, Klassik                        565 250 33323 CSW
1628     91,60 D         SWR3                        Dieblich/Naßheck           Verkehr                            370     40    33333 CSW
1632 102,20 D            Antenne Thüringen           Inselsberg                 nx, Wetter, ID                     355 100 33333 CSW
1642     92,90 D         SWR1 BW                     Langenbrand                adv // 87.8                        382      5    22432 JMC
1643     87,80 D         SWR1 BW                     Bad Mergentheim            adv // 92,9                        268     10    23443 JMC
1645     93,50 D         SWR1 BW                     Hornisgrinde               Pop // 87.8                        420     80    33433 JMC
1647     98,40 D         SWR3                        Hornisgrinde               Pop // 96.5                        420     80    32432 JMC
1648     96,50 D         SWR3                        Waldenburg                 Talk // 98.4                       299 100 33443 JMC
1652     94,40 D         hr1                         Großer Feldberg            Pop // 99.0                        324 100 33433 JMC
1700     96,70 D         hr2                         Großer Feldberg            nx                                 324 100 34444 JMC
1705     97,70 D         YOU FM (hr)                 Rimberg                    Hiphop, ID                         245     50    43443 JMC
1710     99,30 D         Bayern 3                    Büttelberg                 Pop // 99.4                        241     25    44444 JMC
1712     99,70 D         SWR3                        Bad Mergentheim            Pop // 96.5                        268     10    23433 JMC
1720 101,30 D            Hit-Radio Antenne 1         Stuttgart/Frauenkopf       Pop,ann,ID                         352     75    23432 JMC
1722 100,10 D            Hit-Radio Antenne 1         Langenburg                 Pop // 101.3                       279     50    22432 JMC
1735 103,50 D            Radio TON                   Bad Mergentheim            Pop, ID slogan                     268     20    34443 JMC
1738 104,00 D            B5 Aktuell                  Büttelberg                 nx                                 241     25    34444 JMC
1818     98,80 D         SWR1 BW                     Waldenburg                 Soft pop,ID                        299 100 34444 JMC
2205     99,10 D         SWR1 RP                     Donnersberg                traffic,ID,ann,pop                 381     60    34444 JMC
2238 101,10 D            SWR3                        Donnersberg                traffic service,ID,pop             381     60    33433 JMC
2248 103,10 D            RPR 1                       Bornberg (FMT)             Pop by Cher, ID                    409     25    23432 JMC
*** 28.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0838     91,70 D         MDR 1 Thüringen             Sonneberg                  Schlager-mx, ans/m, ID             336 100 55555 MHM
0840 100,30 D            DLF                         Ochsenkopf                 kath. Kirche in Spanien            292 100 55555 MHM
0841     98,00 D         NDR 1 Nds.                  Torfhaus                   Schlager                           490 100 23552 MHM
0842 107,90 D            BR 4                        Kreuzberg                  Konzert                            339 100 55454 MHM
0845     95,20 D         MDR Figaro                  Sonneberg                  Cembalo-mx                         336     20    44544 MHM
0846 105,30 D            BR 5                        Kreuzberg                  nx/m                               339 100 53553 MHM
0847 103,60 D            RPR 1                       Kalmit                     Tel.-Nr., ID, mx (Shakira)         317     25    34553 MHM
0851 105,60 D            SWR 4 RLP                   Donnersberg                phone-in, talk f+f                 346     60    45554 MHM
0851     99,10 D         SWR 1 RLP                   Donnersberg                abt Kinofilm "déjà vu", ID         346     60    35554 MHM
0854     97,20 D         DLR Kultur                  Inselsberg                 ID, "Kalenderblatt"                384 100 34553 MHM
1050 106,80 D            FFH                         Driedorf                   pop-mx                             423     30    12551 MHM
1053     90,60 D         HR 1                        Hardberg                   ans/m, pop-mx                      295     50    24352 MHM
*** 29.12.2006 **************************************************************************************************************************************
2240     91,70 D         MDR 1 Thüringen             Sonneberg                  dt. Schlager                       336 100 55555 MHM
2241     97,20 D         DLR Kultur                  Inselsberg                 talk m+m                           384 100 55555 MHM
2242     95,20 D         MDR Figaro                  Sonneberg                  ruhige mx                          336     20    45554 MHM
2243 102,20 D            Ant. Thü.                   Inselsberg                 Jingle-ID, pop                     384 100 55454 MHM
2244 106,00 D            RTL Sachsen                 Schöneck                   pop-mx                             342     30    23552 MHM
2245 103,60 D            RPR 1                       Kalmit                     mx by Elton John                   317     25    25552 MHM
2246     98,60 D         R. Charivari                Nürnberg                   pop-mx                             223 0,300 25552 MHM
2250     94,10 D         SWR 4 BW                    Ipf                        ruhige U-mx                        171 0,050 35453 MHM
2252     89,40 D         R. 8                        Ansbach                    pop-mx                             212 0,300 25552 MHM
*** 31.12.2006 **************************************************************************************************************************************
1202 104,70 D            Hitradio RTL Sachsen        Oschatz/Collmberg          ID, nx                             436      5    22322 CSW
*** 25.01.2007 **************************************************************************************************************************************
2251 103,90 DNK TV 2 Radio                           Næstved-Kobanke            Testsendung                        322 100 33333 CSW
*** 04.02.2007 **************************************************************************************************************************************
1106     98,50 D         SWR3                        Daun-Kirchweiler           Verkehr, ID, pop                   381      8    33443 CSW
1145 102,70 BEL RTBF La Première                     Profondeville-Rivière      talk                               410     30    33333 CSW
1147 100,90 G            Classic FM                  Wrotham                    Oper                               565 250 33443 CSW
1148 100,30 G            Classic FM                  Pontop Pike                Oper, ID                           636 130 33333 CSW
REFLEXION 207                                                     UKW-Logs                                                              Seite 73


UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 04.02.2007 **************************************************************************************************************************************
1153     98,80 G         BBC Radio 1                 Wrotham                    Dance                              565 125 33333 CSW
1157     94,70 F         France Bleu Nord            Lille/Bouvigny             talk                               496 124 34433 CSW
1307 106,60 D            big fm (Rheinland-Pfalz) Daun-Kirchweiler              Hip Hop ID                         381     10    44444 CSW
1401 105,80 G            Virgin FM                   Crystal Palace             Beatles, ID                        582      4    33443 CSW
1403 105,40 G            Magic 105.4                 Croydon                    nx, ID, Veranstaltungen            584      4    32332 CSW
1409 103,90 G            BBC R.Suffolk               Manningtree                Oldies // Web                      486      5    33443 CSW
1630     89,70 G         BBC Radio 2                 Tacolneston                oldies, mod                        552 250 33443 JMW
1632     94,10 G         BBC Radio 4 FM              Tacolneston                spoken word                        552 250 34443 JMW
1633     99,30 G         BBC Radio 1                 Tacolneston                pop                                552 250 34443 JMW
1635     91,90 G         BBC Radio 3                 Tacolneston                opera                              552 250 22332 JMW
1638 101,50 G            Classic FM                  Tacolneston                ann, classics                      552 250 32432 JMW
1645     98,80 G         BBC Radio 1                 Wrotham                    pop // 99.3                        579 125 23332 JMW
1645     89,10 G         BBC Radio 2                 Wrotham                    oldies, mod                        579 250 23332 JMW
*** 07.02.2007 **************************************************************************************************************************************
1550     89,30 D         DLR Kultur                  Gr. Waldstein              //89.6-90.8-92.7                   329     20    35333 IOT
1559     89,50 D         HR 3                        Hr. Meißner                ID                                 379 100 25232 IOT
1606     92,10 D         NDR 2                       Torfhaus                   Pop mx, // 99.1-107.0              314 100 23232 IOT
1630 100,50 D            WDR 4                       Bielstein                  ID                                 428 100 23222 IOT
*** 14.02.2007 **************************************************************************************************************************************
1601     92,20 POL PR BIS                            Rachocin                   nx, // 104.7-105.0                 331     60    25252 IOR
1608     93,10 CZE CR 1                              Mezivrata                  tschech. Hit, // 90.9-95.9         304     94    34222 IOR
1645 107,10 D            B 5 Aktuell                 Ochsenkopf                 ID, Bericht                        331 100 25342 IOR




                                                    Sporadic E (CCIR-Band)

UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 24.10.2006 **************************************************************************************************************************************
1245     87,60 E         Cadena 100 Córdoba          Lagar de la Cruz           Werbung, ID QTH?                 1988      1     23322 CSW




                                                              Meteorscatter

UTC       MHz ITU Programm                           Standort                   Details                            km kW SINPO OM R N E
*** 05.11.2006 **************************************************************************************************************************************
0735 100,10 S            SR P4 Radio                 Örnsköldsvik               talk - 1x5sec (RDS)              1249      60    S=4       CSW R
*** 13.11.2006 **************************************************************************************************************************************
0726     93,70 FIN YleX                              Tampere                    talk tent. 1x7sec                1308      60    S=3       CSW
*** 14.12.2006 **************************************************************************************************************************************
0301     87,50 I         unid                                                   ital. Hit, 5" lang                               333--     IOB
0324     89,10           unid                                                   Rock mx                                          553--     IOB
0338     91,10 TUR unid                                                         türk. Worte                                      353--     IOB
0348     92,10 I         RAI 3 ?                     M. Pierfaone (PZ)          Klassik                          1263      45    333--     IOB
*** 31.01.2007 **************************************************************************************************************************************
2205     67,40 HNG MR 1 Kossuth R.                   Budapest                   classics                           835     10    O=3       JMW
2210     72,90 HNG MR 1 Kossuth R.                   Kabhegy                    classics // 67.4                   776     10    O=2-3 JMW
2215     71,20 HNG MR 1 Kossuth R.                   Kekes                      classics // 67.4                   889      3    O=2-3 JMW
2217     71,30 HNG MR 1 Kossuth R.                   Tokaj                      classics // 67.4                   973     10    O=2       JMW
REFLEXION 207                                  TROPO TV-Logs                                                       Seite 74

           Redaktion: Jan Lüschen, Stiekelkamp 2, D-26125 Oldenburg, Tel.: 0441/3049245.

                 VHF-Band K2 bis K4 (47-61 MHz) und K5 bis K11 (174-216 MHz) analog.

  Abkürzungen: (t) = tentative V = Video (Bildträger) A = Audio (Tonträger) L = Logo. Signalstärke = S1(+) - S5.

2006     UTC     ITU   Sender       Standort           V/A   MHz       Ch     PX          L     km     kW     S      OM
30.11.   1146-   HOL   NED1         (t) Lopik          V/A             E4     Bericht     or    250    100    1-2    JLO
30.11.   1720-   D     NDR/ard      (t) Torfhaus       V/A             E10    Serie       or    219    100    3      JLO
14.12.   1825-   D     MDR/ard      (t) Brocken        V/A             E6     Quiz        or    223    100    2-3    JLO
22.12.   0830-   D     MDR/ard      (t) Brocken        V/A             E6     Serie       or    223    100    3      JLO
22.12.   0830-   D     NDR/ard      (t) Torfhaus       V/A             E10    Serie       or    219    100    2      JLO
23.12.   1832-   BEL   RTBF1        (t) Liege          V/A             E3     franz.      x     174    100    3      JLL
23.12.   1834-   BEL   RTBF1        (t) Wavre          V/A             E8     franz.      x     213    100    3      JLL
23.12.   1838-   D     SR/ard       (t) Göttelb.Höhe   V/A             E2     1.Px        or    250    100    3      JLL
23.12.   2018-   BEL   RTBF1        (t) Liege          A               E3     franz.      x     340    100    2      JLO
24.12.   1710-   D     NDR/ard      (t) Torfhaus       V/A             E10    Unterh.     or    219    100    3      JLO
29.12.   0835-   D     NDR/ard      (t) Torfhaus       V/A             E10    Tierfilm    or    219    100    1-2    JLO

2007 UTC         ITU   Sender       Standort           V/A   MHz       Ch     PX          L km         kW     S      OM
04.02. 1435-     D     WDR/ard      (t) Langenberg     V/A             E9     Film        or 214       100    2+     JLO
04.02. 2000-     D     WDR/ard      (t) Langenberg     V/A             E9     Krimi       or 214       100    3      JLO

                           UHF-Band Kanal 21 bis K69 (470-854 MHz) analog.

2006     UTC     ITU   Sender       Standort           V/A   MHz       Ch      PX        L     km     kW      S      OM
17.10.   0736-   HOL   Drenthe      (t) Smilde         V/A             E25     holl      or    124    250.0   3      JLO
17.10.   0738-   HOL   NED2         (t) Lopik          V/A             E27     holl      or    250    1MW     3      JLO
17.10.   0740-   HOL   RTV Oost     (t) Hengelo        V/A             E36     holl      ol    141    50.0    3      JLO
17.10.   0742-   HOL   NED2         (t) Smilde         V/A             E47     holl      or    124    1MW     3      JLO
17.10.   0744-   HOL   NED2         (t) Markelo        V/A             E54     holl      or    157    300.0   2      JLO
07.11.   1658-   BEL   RTBF2        (t) Wavre          V/A             E28     franz     x     367    500.0   3      JLO
07.11.   1702-   D     WDR/ard      (t) Nordhelle      V/A             E30     d         or    226    250.0   2      JLO
07.11.   1704-   HOL   NED3         (t) Roermond       V/A             E34     holl      x     267    250.0   3      JLO
07.11.   2045-   D     ZDF          (t) Münster        V/A             E21     d         ol    146    140.0   3      JLO
07.11.   2047-   D     WDR/ard      (t) Aachen         V/A             E24     d         or    297    400.0   3      JLO
07.11.   2049-   HOL   Drenthe      (t) Smilde         V/A             E25     holl      or    124    250.0   3      JLO
07.11.   2051-   HOL   NED2         (t) Lopik          V/A             E27     holl      or    250    1MW     3      JLO
07.11.   2053-   HOL   NED3         (t) Lopik          V/A             E30     holl      or    250    1MW     3      JLO
07.11.   2055-   HOL   RTV Oost     (t) Hengelo        V/A             E36     holl      ol    141    50.0    3      JLO
07.11.   2057-   HOL   Gelderland   (t) Doetinchem     V/A             E40     holl      or    186    40.0    3      JLO
07.11.   2059-   HOL   NED3         (t) Smilde         V/A             E44     holl      or    124    1MW     3      JLO
07.11.   2101-   HOL   NED2         (t) Smilde         V/A             E47     holl      or    124    1MW     3      JLO
07.11.   2103-   HOL   NED1         (t) Arnhem         V/A             E50     holl      or    204    30.0    3      JLO
07.11.   2105-   HOL   NED3         (t) Markelo        V/A             E51     holl      or    157    300.0   3      JLO
07.11.   2107-   HOL   NED2         (t) Arnhem         V/A             E53     holl      or    204    30.0    3      JLO
07.11.   2109-   HOL   NED2         (t) Markelo        V/A             E54     holl      or    157    300.0   3      JLO
07.11.   2111-   D     WDRFS        (t) Aachen         V/A             E58     d         ol    306    400.0   3      JLO
08.11.   0657-   G     BBC2         (t) Cryst.Palace   V               E33     1Min      ttx   594    1MW     2      JLO
08.11.   0700-   G     BBC2         (t) Cryst.Palace   V               E33     2Min      x     594    1MW     3      JLO
08.11.   0720-   G     BBC2         (t) Cryst.Palace   V               E33     1Min      x     594    1MW     3      JLO
08.11.   0729-   G     BBC2         (t) Cryst.Palace   V               E33     3Min      x     594    1MW     3      JLO
30.11.   0810-   D     ZDF          Münster            A     476.750   (21)    talk            146    10.0    3      JLO
30.11.   0816-   HOL   Drenthe      Smilde             A     508.750   (25)    mx              124    5.0     4      JLO
30.11.   0818-   HOL   Flevoland    Lelystad           A     516.750   (26)    talk            198    5.0     1-2    JLO
30.11.   0820-   HOL   NED2         Lopik // 684.75    A     524.750   (27)    talk            250    5.0     2      JLO
30.11.   0825-   HOL   Fryslan      Irnsum             A     532.750   (28)    talk            160    2.0     2      JLO
30.11.   0830-   D     WDR/ard      Nordhelle          A     548.750   (30)    talk            226    5.0     2      JLO
30.11.   0831-   HOL   NED3         Lopik              A     548.750   (30)    adv             250    5.0     2      JLO
30.11.   0833-   HOL   NED3         Roermond           A     556.750   (31)    talk            267    5.0     2      JLO
30.11.   0835-   HOL   NED3         Roermond           A     580.750   (34)    film            267    5.0     1-2    JLO
30.11.   0838-   HOL   Rtv Oost     Hengelo            A     596.750   (36)    adv             141    5.0     4      JLO
30.11.   0842-   HOL   Gelderland   Doetinchem         A     628.750   (40)    talk            186    5.0     1-2    JLO
30.11.   0845-   HOL   NED3         Smilde             A     660.750   (44)    film            124    5.0     4      JLO
30.11.   0848-   HOL   NED2         Smilde             A     684.750   (47)    talk            124    5.0     2-3    JLO
30.11.   0850-   HOL   NED3         Markelo            A     716.750   (51)    film            157    5.0     1-2    JLO
REFLEXION 207                                    TROPO TV-Logs                                                Seite 75

2006     UTC     ITU    Sender       Standort            V/A   MHz        Ch     PX      L    km    kW      S     OM
30.11.   0853-   HOL    NED2         Markelo             A     740.750    (54)   talk         157   5.0     2     JLO
30.11.   1711-   D      ZDF          (t) Münster         V/A              E21    d       ol   146   140.0   3     JLO
30.11.   1713-   HOL    Drenthe      (t) Smilde          V/A              E25    holl    or   124   250.0   3     JLO
30.11.   1715-   D      ZDF          (t) Uelzen          V/A              E27    d       ol   161   300.0   3     JLO
30.11.   1717-   HOL    RTV Oost     (t) Hengelo         V/A              E36    holl    ol   141   50.0    3     JLÖ
30.11.   1720-   HOL    NED3         (t) Smilde          V/A              E44    holl    or   124   1MW     3     JLO
30.11.   1723-   HOL    NED2         (t) Smilde          V/A              E47    holl    or   124   1MW     3     JLO
30.11.   1726-   HOL    NED2         (t) Smilde          V/A              E54    holl    or   157   300.0   2     JLO
30.11.   1730-   HOL    NDRFS        (t) Uelzen          V/A              E58    d       or   161   400.0   3     JLO
30.11.   1733-   D      WDR/ard      (t) Nordhelle       V/A              E30    d       or   226   250.0   2     JLO
30.11.   1735-   HOL    NED3         (t) Roermond        V/A              E34    holl    Id   267   250.0   3     JLO
30.11.   1738-   D      WDRFS        (t) Hochsauerl.     V/A              E40    d       ol   219   250.0   3     JLO
30.11.   1743-   HOL    NED3         (t) Markelo         V/A              E51    holl    x    157   300.0   3     JLO
30.11.   1746-   D      WDRFS        (t) Luedensch.      V/A              E60    d       ol   226   150.0   2     JLO
30.11.   1755-   HOL    NED1         (t) Wierigermeer    V/A              E39    holl    or   211   300.0   3     JLO
24.12.   0800-   D      ZDF          (t) Münster         V/A              E21    d       ol   146   140.0   3     JLO
24.12.   0802-   HOL    Drenthe      (t) Smilde          V/A              E25    holl    ol   124   250.0   3     JLO
24.12.   0805-   D      WDRFS        (t) Aachen          V/A              E58    d       ol   306   400.0   3     JLO
24.12.   0815-   D      ZDF          (t) Uelzen          V/A              E27    d       ol   161   300.0   3     JLO
24.12.   0817-   D      ZDF          (t) Aachen          V/A              E37    d       ol   306   500.0   2     JLO
24.12.   0820-   D      NDRFS        (t) Uelzen          V/A              E58    d       or   161   400.0   2-3   JLO
24.12.   0826-   POL    TVP2         (t) Lubau/N.K.      V/A              E37    poln.   ol   525   100.0   2     JLO
24.12.   0848-   D      ZDF          (t) Wittenberg      V/A              E38    d       ol   334   100.0   3     JLO
24.12.   0850-   D      MDRFS        (t) Löbau           V/A              E39    d       or   499   200.0   3     JLO
25.12.   0830-   D      ZDF          (t) Münster         V/A              E21    d       ol   146   140.0   3     JLO
25.12.   0835-   D      WDR/ard      (t) Aachen          V/A              E24    d       or   297   400.0   3     JLO
25.12.   0838-   D      SWR/ard      (t) Hardtkopf       V/A              E25    d       or   377   400.0   3     JLO
25.12.   0840-   D      WDR/ard      (t) Nordhelle       V/A              E30    d       or   226   250.0   3     JLO
25.12.   0843-   D      WDRFS        (t) Aachen          V/A              E58    d       ol   306   400,0   3     JLO

2007     UTC     ITU    Sender       Standort            V/A   MHz        Ch     PX      L    km    kW      S     OM
04.02.   0825-   G      BBC1         (t) Cryst. Palace   V                E26    3Min    x    594   1MW     3     JLO
04.02.   0834-   G      BBC1         (t) Cryst. Palace   V                E26    3Min    x    594   1MW     3     JLO
04.02.   1020-   G      BBC1         (t) Cryst. Palace   V                E26    7Min    x    594   1MW     2-3   JLO
04.02.   1028+   G      BBC2         (t) Cryst. Palace   V                E33    1Min    x    594   1MW     3-    JLO
04.02.   1032+   G      BBC2         (t) Cryst. Palace   V                E33    1Min    x    594   1MW     3-    JLO
04.02.   1033-   G      BBC1         (t) Cryst. Palace   V                E26    3Min    x    594   1MW     3     JLO
04.02.   1425-   HOL    Sporza       (t) Smilde (?)      V/A              E25    holl    or   124   (?)     3     JLO
04.02.   1428-   BEL    RTBF2        (t) Vavre           V/A              E28    franz   or   367   500.0   3     JLO
04.02.   1542-   D      WDRFS        (t) Aachen          V/A              E58    d       ol   306   400.0   3     JLO
04.02.   1630-   D      WDR/ard      (t) Aachen          V/A              E24    d       or   297   400.0   3     JLO
04.02.   1637-   D      ZDF          (t) Aachen          V/A              E37    d       ol   306   500.0   3     JLO
04.02.   1707-   D      ZDF          (t) Münster         V/A              E21    d       ol   146   140.0   3     JLO
04.02.   1730-   BEL    RTBF2        (t) Vavre           V/A              E28    franz   or   367   500.0   3     JLO
04.02.   1815-   D      ZDF          (t) Uelzen          V/A              E27    d       ol   161   300.0   3     JLO
14.02.   0655-   D      ZDF          (t) Münster         V/A              E21    d       ol   146   140.0   3     JLO


                DIE JAGDT AUF TROPOS!                          hier entfernt steht, in das Kabelnetz hier am Ort
Im allgemeinen sind zu dieser Jahreszeit keine großen          eingespeist. Nun passierte aber folgendes: Das
Ausbreitungen zu erwarten. Irgendwie fühlt man sich            Programm-Ende war meistens kurz nach Mitternacht und
aber magisch angezogen zu den TV-Bändern um                    dann dauerte es noch etwas bis die Sender aus HOL
vielleicht doch noch Ausbreitungen feststellen zu können.      abgeschaltet waren. Wenn nun die Bedingungen und
So war es auch am Sonntag den 4. Februar. Im TV-               Signalstärken gut waren, blieb die Kabelanlage offen und
Band I und III war nichts los, aber dann im UHF-Bereich        man konnte Sender aus England empfangen, besonders
auf K26, plötzlich ein gutes Bild in Farbe. Gut lesbar im      auf K44/47. Diese Ähnlichkeiten gab es auch am 4.
Hintergrund - BBC SPORT. Der Audioträger war nicht zu          Februar. Sollte die angekündigte Digitalisierung in den
empfangen. Erst später stellte sich heraus, es war der         Niederlanden schon durchgeführt worden sein? Genau
Sender Crystal Palace - BBC1, Leistung 1000 kW. BBC2           das war der Fall! Der einzigste Sender der noch analog
war noch kurzfristig auf K33 zu empfangen und auf K30          zu empfangen war, war SPORZA LIVE auf K25. Früher
sollte CH4 senden, der aber nicht mehr zu empfangen            war auf diesen Kanal Drenthe TV. Inzwischen dürfte die
war. Der nächste Gedanke war: Wo aber bleiben bei              Digitalisierung in HOL wohl abgeschlossen sein und es
diesen guten Bedingungen die vielen TV-Sender aus              bleibt abzuwarten, was sonst noch alles analog zu
HOL? - So ein ähnliches Erlebnis gab es schon zu               empfangen ist. Den Empfang digitaler Signale kann man
Anfangszeiten des Kabelnetzes der Post. Man hatte              bei den geringen Sender-Leistungen wohl ausschließen.
damals die Programme aus Smilde NED1-K6, NED3-K44                           Ein Dank geht an JLL für die Logs.
und NED2-K47 über die Kopfstation, die etwa 3km von
REFLEXION 207                                 TV-Nachrichten                                    Seite 76

Redaktion: Michael Woldt, Saßnitzer Str. 2,           Fernsehprogramm sendet dort jetzt mit 200 kW
14199 Berlin, Tel.: 030/8256345,                      ERP. (Alle Infos www.radiopolska.pl via Ingo
e-Mail: michael.woldt@ukwtv.de                        Ortmann)


                 Analoges TV                          Schweden
                                                      2007     werden     folgende    analogen   Sender
                                                      abgeschaltet:
Belgien                                               12.März 2007:
BTBF Sat wird neu aus Tournai auf E-60 V              Stockholm/Nacka (auch SVT-1 auf E-4),
ausgestrahlt. (BDXC-Februar 2007)                     16.April 2007:
                                                      Sollefteaa, Sundsvall, Sveg (auch SVT-1 auf E-3),
                                                      Taasjö, Aange, Ömsköldsvik und Östersund (auch
                                                      SVT-1 auf E-4),
Griechenland                                          14.Mai 2007:
Folgende Band I Sender sind wahrscheinlich noch       Arvidsjaur, Gällivare, Kaöix, Kiruna, Pajaja,
in Betrieb für Skai TV:                               Älvsbyen (auch SCT-1 auf E-4) und Överkalix,
Akarnika      E-3 H 1.58 kW                           3.September 2007:
Saitas        E-4 H 200 Watt                          Filipstad,    Karlstad,    Lycksele,   Skellefteaa,
Filia-Achaia E-4 H 100 Watt                           Storuman, Sunne und Vännäs (auch SCT-1 auf E-
                                                      2),
Auf E-2 ist vermutlich noch ein Sender aus Athen      24.September 2007:
mit VIP TV in Betrieb. (TRN 148)                      Bäckefors, Göteborg, Trollhättan und Uddevalla,
                                                      15.Oktober 2007:
                                                      Helsingborg, Hörby, Karlshamn, Karlskrona und
Italien                                               Malmö. (TRN 148, BDXC-Dezember 2006)
Die analogen AFN TV Sender sollen abgeschaltet
werden. (BDXC, Dezember 2006)
                                                      Schweiz
                                                      Am 25.Juni werden die analogen Sender in der
Niederlande                                           Romandie abgeschaltet. Am 26.November folgen
Am 11.Dezember wurden alle analogen TV-Sender         die Sender in der Deutschschweiz.
in den Niederlanden abgeschaltet. Damit sind die
Niederlande das erste Land, das vollständig auf
digitales Fernsehen umgestiegen ist.                  Slowakische Republik
                                                      TV JOJ hat einen neuen Sender in Ruzomberok auf
                                                      E-40 mit 1 kW ERP H und Offset 0. Die Antennen
Polen                                                 befinden sich auf dem Mnich (650+40 m). TV JOJ
Neue Sender:                                          hat einen weiteren Sender für die Region
K26 Torun – Stadtzentrum (KP), 1 kW, H TVN,           Ruzomberok auf E-45, der aber in den nächsten
K58 Lysa Góra bei Kielce (SK), geplant für TVP 3      Wochen abgeschaltet werden soll.
Kielce.
                                                      Der neue Lokalsender TV Karpaty aus Piestany
Abgeschaltet wurden:                                  sendet auf E-48 vom Standort Pietany/Cervena
K25 Szczecin (ZP) TV 4, das Programm ist nur          veza (221+34 m) mit 250 W ERP H und Offset: 6P.
noch auf K07 zu empfangen,                            (RADIOrevue 1/2007 via Jürgen Lohuis)
K52 Koszalin (ZP) TV Bryza,
K58 Krasnik (LU), Füllsender für TVP 2 wird
wahrscheinlich stillgelegt.                           Thailand
                                                      Der Sender auf E-3 von TV3 Bangkok
Änderungen:                                           Entertainment wurde bereits im letzten Sommer
K56 Wroclaw     -      Zórawina     (DS)       TVN,   außer Betrieb genommen. Gesendet wird jetzt auf
Leistungserhöhung, jetzt 20 kW.                       UHF. (TRN 148)

Neue TV-Sender geplant:
Für die Wojwodschaft Slask geht TVT an den Start.                          DVB-T
Man möchte in Zory (SL) auf K30 senden und in
Rybnik (SL) auf K22.
Außerdem geht demnächst vom großen Sendemast          Belgien
in Katowice-Kosztowy die Station TVP 3 on air. Das    Neben Wavre und Brüssel wird das RTBF-Mux jetzt
vom gleichen Standort sendende erste polnische        auch aus Tournai (V, alle anderen H), Anderluès
REFLEXION 207                                     TV-Nachrichten                                     Seite 77

und Profondeville auf E-56 ausgestrahlt, außerdem            Während des 23. Chaos Communication Congress
auf E-66 aus Léglise und Liège (beide H). (BDXC-             des Chaos Computer Club (CCC) Ende Dezember
Februar 2007)                                                2006 gab es einen DVB-T-Veranstaltungsfunk.
                                                             Gesendet wurde auf E-22 vom Congress Center am
Die analogen Sender im flämischen Teil Belgiens              Alexanderplatz, allerdings nur mit 1 Watt (+3db
(VRT) sollen 2008 abgeschaltet werden. Im                    Antennengewinn).
französischsprachigen Teil soll noch bis 2011 weiter
gesendet werden. (TRN 149)                                   Bremen:         Auf     E-45     (Bremen     und
                                                             Bremerhaven/Schiffdorf) wird seit dem 15.Januar
                                                             9live statt Terra Nova ausgestrahlt. (Brema)
Deutschland
Das DVB-T-Netz wird 2007 weiter ausgebaut.                   Hamburg: Auf dem ehemaligen Sendeplatz von
Neben den unten aufgeführten Sendern in                      Terra Nova auf E-46 wird künftig Bibel TV zu
Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sollen                 empfangen sein. (HAM)
folgende Regionen mit DVB-T versorgt werden: der
Harz (im Herbst 2007), Südwestfalen und das                  Hessen: Für die von der LPR Hessen
Saarland (Ende 2007). Weiter ausgebaut werden                ausgeschriebenen Kapazitäten für zwei Programme
die Versorgungsgebiete in Sachsen, Sachsen-                  auf E-64 (Großer Feldberg 50 kW ND, Frankfurt 50
Anhalt und Thürigen (2. Halbjahr 2007) sowie in              kW ND und Hohe Wurzel 100 kW D) haben sich
Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.               iMusic, Tele 5 und QVC beworben. (LPR)

Berlin/Brandenburg: Korrektur zur Reflexion 206:             Niedersachsen: Auf E-28 in Hannover und E-60 in
Die Kanäle vom ZDF-Multiplex und NDR, MDR                    Braunschweig ist statt Terra Nova jetzt Comedy
und arte wurden vertauscht. Richtig ist                      Central zu empfangen.
E-57: Calau 100 kW und Boosen 50 kW NDR,
      MDR und arte,                                          Am 13.3. gehen folgende neuen Sender in Betrieb:
E-36: Calau 100 kW und                                       ARD-Multiplex (Das Erste, arte, Phoenix, Eins
E-33: Boossen 50 kW ZDF-Multiplex (mit ZDF,                  Extra):
      3sat, KiKa/ZDFdoku und MHP-Daten-                      Uelzen       43 H 10 kW ND
      dienst).                                               Danneberg    43 H 10 kW ND
                                                             Visselhövede 43 V 20 kW D
Am 5.März 2007 werden technische Parameter bei               Lüneburg     24 H 20 Watt D
den ZDF-Sendern auf Berlin, Boossen (E-33) und
Calau (E-36) geändert (Schutzintervall künftig 1/4           ZDF-Multiplex (ZDF,   3sat, KiKa/ZDF.doku, MHP-
statt bisher 1/8).                                           Daten):
                                                             Uelzen       27 H     50 kW ND
Ebenfalls am 5. März beendet BBC World auf                   Visselhövede 27 V     20 kW D
eigenem Wunsch die Ausstrahlung auf E-5 in                   Lüneburg     37 H     20 Watt D
Berlin. Künftig sind hier von 0600- 1700 LT der
Shoppingsender HSE 24 und von 1700-0600 LT                   NDR-Multiplex (NDR+Reg.NS, WDR+Reg.SHm
Mona TV zu sehen. (GARV)                                     MDR+Reg.MV, HR+Reg.HH):
                                                             Uelzen       58 H 10 kW ND
Nach dem neuen Wellenplan sind für Berlin und                Danneberg    58 H 10 kW ND
Brandenburg folgende Kanäle vorgesehen:                      Visselhövede 58 V 20 kW D
                                                             Lüneburg     60 H 20 Watt D
                                      Multiplex
Standort              1     2     3     4 5 6       7    8   Nordrhein-Westfalen: Im Juni 2007 soll das
Berlin (überreg.)   33    27    25    44 47 59    ---   07   Münsterland und im November die Region Aachen
Berlin (regional)   ---   ---   ---   --- 58 50   65    56   auf DVB-T umgestellt werden.
Dippmannsdorf       33    27    25    44 47 59    62    07
Casekow             23    27    25    44 47 59    68    07   Für     die      Regionen          Köln/Bonn  und
Frankfurt-Booßen    33    57    25    44 53 59    67    07   Düsseldorf/Ruhrgebiet wurde Kapazität für ein TV-
Cottbus-Calau       36    57    23    40 53 51    66    07   Programm neu ausgeschrieben, da Terra Nova
Pritzwalk           31    60    66    42 21 51    62    07   seinen Betrieb einstellen will. (LfM)

Multiplexe: 1=ZDF, 2=RBB, 3=RTL, 4=P7/Sat1,                  Am 1.Februar wurden die Sender Essen und
8=RBB2 (Manfred Z in forum.digitalfernsehen.de)              Gelsenkirchen -Scholven von E-59 auf E-57
                                                             umgestellt.

Am 15.Januar 2007 wurde die vorübergehende                   Der WDR hat am 1.Februar zwei neue Lokalfenster
Ausstrahlung von Motor TV auf E-51 beendet.                  aus Bonn und Duisburg eingeführt. Via DVB-T wird
REFLEXION 207                             TV-Nachrichten                                       Seite 78

das Bonner Fenster auf E-49 aus Bonn,               Trøndelag, Nordland, Troms und Finnmark, Aust-
Köln/Colonius, Gummersbach und Hohe Warte und       und Vest-Agder. (Norges Television)
das Duisburger Fenster auf E-46 aus Düsseldorf,
Langenberg, Wesel und Kleve gesendet. (WDR via
Jürgen Lohuis)                                      Österreich
                                                    Am 5.März werden die analogen Programme des
                                                    Senders Bregenz/Pfänder (Vorarlberg) endgültig
Frankreich                                          abgeschaltet. Wenn keine Probleme auftreten soll
Die Aufteilung der Programme auf die Multiplexe     einige Wochen später Innsbruck (Tirol) folgen. Die
wurde geändert:                                     weiteren Abschaltungen werden dann von Westen
Multiplex 1: France 2, France 3, France 5, Arte,    nach Osten, etwa im Abstand von einem Monat
LCP/Public Sénat, Lokalsender,                      erfolgen.
Multiplex 2: I-Télé, BFM TV, Direct 8, Gulli,
Europe 2 TV, France 4,                              Nach der vollständigen Umstellung soll ein zweites
Multiplex 3: Canal+ *), Canal+ Cinéma *), Canal+    Multiplex in Betrieb gehen und das Multiplex 1 auf
Sport *), Planète *), Canal J *), TPS Star *),      ehemals analoge Kanäle umgestellt werden:
Multiplex 4: M6, W9, TF6 *), Paris Premiere *),
AB1 *), NT1,                                        Ort/Bundesland DVB-T zu-        nach analoger
Multiplex 6: TF1, LCI*), Eurosport France *), NRJ                    nächst auf     Abschaltung. auf
12, TMC.                                            Klagenfurt/Kärnten E-69         E-25 (ex. ORF2)
*) verschlüsseltes Pay-TV (csa)                     St. Pölten/Niederöst. E-68      E-31 (ex. ATV)
                                                    Linz/Oberösterr.      E-64      E-43 (ex. ORF2)
                                                    Salzburg              E-65      E-32 (ex. ORF2)
                                                    Graz/Steiermark       E-62/69   E-26 (ex. ATV)
Niederlande                                         Innsbruck/Tirol       E-64      E-23 (ex. ORF2)
Am 11.Dezember 2006 ging ein Sendernetz mit         Bregenz /Vorarlberg E-65        E-24 (ex. ORF2)
Nederland 1, Nederland 2, Nederland 3 und           Wien                  E-61      E-24 (ex. ORF2)
Regionalprogrammen in Betrieb. Das Netz wird        Eisenstadt/Burgenland E-56      ???
nur bis zum 11.Juni 2007 betrieben. Es wechselt     (www.dvb-t.at)
dann auf ein Single-Frequency-Network.
                                                    In Wien sendet MUX A auf E-61 mit ORF1, ORF2-
Sender     Kanal ERP dir/Pol. Regional. TV          W, ORF2-N und ATV von folgenden Standorten:
                 (kW)
Arnhem        42 3,8 H TV Gelderland                Sender               kW ERP Pol.     Anmerkung
Eindhoven Ost 30 10 V Omroep Brabant TV &           Wien 1-Kahlenberg    50      H       seit 28.06.2006
                         TV Gelderland              Wien 2-Himmelhof     10      H       seit Juli 2006
Eys           54 4 H L1 TV                          Wien 5-Arsenal       ?       V       in kürze
Goes          54 8 dH Omroep Zeeland TV             (VDXP)
Hoogezand     36 12 dH TV Noord
Irnsum        32 10 H Omrop Fryslân TV
Lelystad      26 5,7 H Omroep Flevoland TV
Lopik         30 60 H Omroep Brabant TV &
                                                    Polen
                         TV Gelderland              DVB-T soll in Polen in den Regelbetrieb gehen.
Maastricht    54 1 dH L1 TV                         Zunächst wird es nur ein Multiplex mit TVP1, TVP2,
Markelo       51 20 H TV Oost & TV Gelder-          TVP3, TVN, Polsat, TV4 und Puls geben. Bis Ende
                         land                       2012 sollen die analogen Sender noch in Betrieb
Nijmegen      42 10 dV TV Gelderland                bleiben.
Roermond      34 20 H L1 TV
Smilde        60 12 dV TV Drenthe
Wieringermeer 39 10 H TV Noord-Holland              Slowenien
Zwolle        22 5 dH TV Oost                       Slowenien will DVB-T in MPEG4 einführen.
(Ruud Brand)

                                                    USA
Norwegen                                            Die Abschaltung der analogen TV-Sender wurde im
Ab November 2007 soll mit der Ausstrahlung von      "Digital TV Bill" für den 17.2.2009 festgelegt.
DVB-T (im MPEG4-Format) in Norwegen begonnen
werden. Zunächst in der Region Rogaland. Es         Soweit die TV-Nachrichten für diese Ausgabe. Ein
folgen dann bis November 2007 Østfold, Oslo,        Dank an alle Mitarbeiter. Auf den folgenden Seiten
Akershus, Hordaland, Møre og Romsdal, Buskerud,     findet ihr noch einige Frequenzlisten.
Vestfold, Telemark, Sogn og Fjordane, Hedmark,                                     Vy 73 es 55 Michael
Oppland und Sør-Trøndelag. 2008 folgen Nord-
REFLEXION 207                              TV-Nachrichten                             Seite 79

                                 DVB-T-Sender in Schweden

                                          Multiplex
Standort                     1        2       3        4        5
Bollnäs                     29       49     34        39
Borlänge/Idkerberget        47       52     43        41
Boräs/Dalsjöfors            44       54     29        36       61
Bäckefors                   35       56     22        25       65
Emmaboda/Bälshult           31       28     46        21
Filipstad/Klockarhöjden     30       27     42        40
Finnveden                   26       56     52        60
Gällivare                   46(33)   26     40        28
Gävle/Skogmur               27       24     32        30
Göteborg/Brudaremossen      40       27     59        36       64
Halmstad/Oskarström         21       28     38        45
Heisingborg/Olympia         22       25     41        64       61
Hudiksvall/Forsa            31       44     34        39
Hörby/Sallerup              22       25     41        64       61
Jönköping/Bondberget        31       28     35        33
Kalix                       50(35)   58(29) 60        55
Karfshamn                   55       24     42        27
KariskronaiVämö             55       24     42        27
Karfstad/Sörmon             30       27     42        40
Kiruna/Kirunavaara          39       35     32        49
Kisa                        29       55     50        56       59
Lycksele/Knaften            58       53     22        28
Malmö/Jägersro              22       25     41        64       61
Mora/Eldris                 22       25     35        42
Motala/Ervasteby            27       40     21        42       52
Norrköping/Krokek           36       46     60        28       62
Nässjö                      22       23     35        33
Pajala                      37(34)   23     31        54(37)
Skellefteä                  23       26     59        43
Skövde                      37       24     32        34       57
Sollefteä/Multrä            44(46)   24     31        26
Stockholm/Nacka             53(23)   56(42) 59(56)    50       55
Storuman                    46       56     36        60
Sundsvall/S Stadsberget     58(47)   56(27) 30        43       27(56)
Sunne/Bläbärskullen         36       39     60        47
Sveg/Brickan                41(21)   36(24) 46        59(41)
Trollhättan                 53       56     31        25       28
Täsjö                       50(37)   57(40) 51(30)    41
Uddevalla/Herrestad         53       56     31        25       28
Uppsala/Vedyxa              40       21     43        58       33
Varberg/Grimeton            21       28     38        45
Visby/Follingbo             41       51     48        37       58
Vislanda/Nydala             40       49     34        37
Vännäs/Granlundsberget      60       52     56        36
Västervik/Färhult           40       34     24        30
Västeräs/Lillhärad          37       31     22        34       38
Ange/Snöberg                55(42)   37     57(22)    28
Älvsbyn                     39(36)   56(39) 47        32       38
Örebro/Lockhyttan           35       29     25        49       55
Örnsköldsvik/As             23       21     34        25
Östersund/Brattäsen         48(27)   56(45) 58        53       54
Östhammar/Vatö              40       21     43        58       48
Överkalix                   50(45)   58(48) 60        55

Auf die Kanäle in Klammern wird nach Abschaltung der analogen Sender gewechselt.   (TRN 149)
REFLEXION 207                              TV-Nachrichten             Seite 80

                              Analoge Lokalsender in Frankreich

Dpt. Standort                                  Kanal Pol.   kW. ERP
CANAL32
10 Troyes / Seuillon                               L32 H     0,930

CANAL 8 LE MANS
72 Le Mans/ Tour Emeraude                          L51 H     0,600

CLERMONT 1ERE
63 Clermont Ferrand / Puy de Grave Noire           L64 H     1,000

NANTES 7
44 Nantes / Haute Goulaine                         L47 H    30,000

ORLEANS TV
45 Orleans / St. Jean de Braye                     L33 H    20,000

TELE 102
85 Les Sables d´Olonne / Le Moulin du retail       L48 H     2,500
85 Les Sables d´Olonne / Les Roses                 L59 H     0,009

TELE MIROIR
30 Noemes / Bas Rhone                              L64 H     0,150

TELE TOULOUSE
31 Toulouse / Bonhoure                             L37 H     2,000
31 Muret 13 / Square Delpech 13                    L63 H     0,040

TELEGRENOBLE
38 Grenoble / La Tour sans Venin                   L65 H     0,600

TELENANTES
44 Nantes / Haute Goulaine                         L47 H    30,000

TL 7
42 St. Just / St. Rambert les Mures                L52 H     1,200
42 St. Galmier / Les Lucheres                      L41 H     0,700
42 St. Just / St. Rambert le Bruyat                L51 H     0,015

TLM
69 Lyon Taluyers / Chateau d'Eau                   L49 H     9,100
69 Lyon / Fourviere                                L25 H     5,000
69 Caluire et Cuire Lyon                           L38 H     0,025

TLP LUBERON
04 Cereste la Gardette                             L52 H     0,070
04 Manosque / Mont des Espels                      L47 H     0,055
04 Villemus la Colle                               L56 H     0,040
04 Forcalquierl les Cabanons                       L44 H     0,015
04 Dauphin / Chateau d'Eau                         L27 H     0,002

TMC
06 Monaco / Mont Angel                             L30 H 1000,000
13 Marseille / Grande toile                        L35 H 160,000
06 Monaco / Mont Angel                             L08 H 50,000
83 Toulon / Cap Sici                               L33 H 25,000
13 Marseille / Pomeques                            L51 H 22,000
84 Avignon / Mont Ventoux                          L57 H    4,400
30 Noemes / Bas Rhone                              L58 H    0,100
REFLEXION 207                             TV-Nachrichten          Seite 81

Dpt. Standort                              Kanal Pol.   kW. ERP

TSV (TELE SUD VENDEE)
85 Lucon / Vix L52 H 4,000
85 La Tranche sur Mer / Le Vieux Moulin        L55 V    0,155
85 Mareuil sur Lay Dissais Beaulieu 1          L31 H    0,096
85 Fontenay / Le Comte                         L45 H    0,005

TV 7 BORDEAUX
33 Bordeaux / Bouliac                          L40 H    21,000
33 Bordeaux / Cauderan                         L55 H     0,055

TV 7 MARSEILLE
13 Marseille / Grande toile                    L07 H     1,000

TV 8 MONT BLANC
73 Chambery / Les Monts                        L66 H     4,000
74 Annemasse / Vesancy                         L57 H     3,800
74 Cluses / St. Sigismond                      L47 H     1,800
74 Combloux / Le Bois Roulet                   L38 H     0,300
74 Mont Revard les Deserts                     L68 H     0,260
73 Moutiers / Les Rochers                      L46 H     0,200
74 Chamonix / Aguille du Midi                  L36 H     0,200
74 St. Gervais / Les Bains le Coudray          L61 H     0,150
74 Abondance / Pointe des Follys               L64 H     0,120
74 Frangy / le Mont                            L37 H     0,105
73 Albertville / Fort du Mont                  L47 H     0,100
74 Morzine / Le Plenay                         L38 H     0,100
74 Thones Forgeassoud                          L37 H     0,085
74 Faverges Seythenex                          L59 H     0,065
74 St. Jorioz / St. Germain                    L38 H     0,060
74 Chatel Morclan                              L39 H     0,060
74 Annecy - Belvedere de la Jeanne             L48 H     0,050
74 La Chapelle d´Abondance Miolene             L45 H     0,050
74 Megeve Rochebrune                           L37 H     0,040
74 Samoens Lachat                              L44 H     0,035
74 Faverges / Cret de Chambellon               L57 H     0,025
74 La Clusaz / Combe de Balme                  L58 H     0,010
74 La Cluzas / Les Rifroids                    L22 H     0,010
74 St. Jean d' Aulps / Les Cotes               L65 H     0,009
74 Les Gets / Les Chavannes                    L51 H     0,006
74 La Clusaz / Telepherique le Transval        L56 H     0,005
74 Manigod / Montisbrand                       L33 H     0,005
74 Manigod / Villard Dessus                    L56 H     0,005
74 Thones / Tour des Pompiers                  L65 H     0,005
74 Le Grand Bornand / Le Mont                  L50 H     0,005
74 Morzine / La Croix                          L62 H     0,004
73 Albertville / Eysseric                      L60 H     0,004
73 La Bathie / St. Didier                      L27 H     0,003
73 Feissons sur Isere / Pussy                  L53 H     0,002
74 Araches les Carroz                          L60 H     0,001

TV TOURS
37 Tours / Chissay                             L30 H    20,000

(BDXC- November-Dezember 2006)
REFLEXION 207                      TV-Nachrichten                Seite 82

                         DVB-T-Sender in der Schweiz

Standort                  Kanton Mux       Kanal/Pol. ERP(dBW)

Airolo Stanga                 TI   SRG-2    D37 H    26,72
Ausserberg                    VS   ZVO      D33 H    16,02
Ausserberg                    VS   ZVO      D66 H    16,02
Ausserberg                    VS   ZVO      D48 H    16,02
Ausserberg                    VS   ZVO      D35 H    16,02
Avegno Cimetta                TI   SRG-2    D31 H    37,78
Blatten (Loetschen)           VS   ZVO      D60 H     3,01
Blatten (Loetschen)           VS   ZVO      D51 H     3,01
Blatten (Loetschen)           VS   ZVO      D48 H     3,01
Blatten (Loetschen)           VS   ZVO      D45 H     3,01
Blatten B Naters              VS   ZVO      D33 H     2,00
Blatten B Naters              VS   ZVO      D54 H     2,00
Blatten B Naters              VS   ZVO      D63 H     2,00
Blatten B Naters              VS   ZVO      D59 H     2,00
Brione Piee                   TI   SRG-2    D57 H    27,78
Bruzzella Nuaa                TI   SRG-2    D27 H    23,42
Buerchen Hochastler           VS   ZVO      D23 H    16,02
Buerchen Hochastler           VS   ZVO      D43 H    16,02
Buerchen Hochastler           VS   ZVO      D51 H    16,02
Buerchen Hochastler           VS   ZVO      D67 H    16,02
Carona Mt. S. Salvatore       TI   SRG-2    D57 H    46,02
Castel S. Pietro Caviano      TI   SRG-2    D39 V    37,32
Celerina Laret                GR   SRG-1    D49 H    37,50
Chardonne Mt. Pelerin         VD   SRG      D47 V    40,00
Chateau d'Oex Sarouche        VD   SRG      D39 V    32,04
Dalpe val Cima                TI   SRG-2    D48 H    23,80
Eischoll Ried                 VS   ZVO      D38 H    10,00
Eischoll Ried                 VS   ZVO      D50 H    10,00
Eischoll Ried                 VS   ZVO      D22 H    10,00
Eischoll Ried                 VS   ZVO      D25 H    10,00
Ferden Faerdaried             VS   ZVO      D59 H    10,00
Ferden Faerdaried             VS   ZVO      D56 H    10,00
Ferden Faerdaried             VS   ZVO      D63 H    10,00
Ferden Faerdaried             VS   ZVO      D53 H    10,00
Fieschertal Wichel            VS   ZVO      D43 H     3,01
Fieschertal Wichel            VS   ZVO      D39 H     3,01
Fieschertal Wichel            VS   ZVO      D28 H     3,01
Fieschertal Wichel            VS   ZVO      D23 H     3,01
Gingins Berillette            VD   SRG      D34 V    39,03
Goppisberg G'bergeralp        VS   ZVO      D38 H    16,02
Goppisberg G'bergeralp        VS   ZVO      D36 H    16,02
Goppisberg Gtergeralp         VS   ZVO      D24 H    16,02
Goppisberg G'bergeralp        VS   ZVO      D21 H    16,02
GRAECHEN STEINET              VS   ZVO      D32 H    10,00
GRAECHEN STEINET              VS   ZVO      D36 H    10,00
GRAECHEN STEINET              VS   ZVO      D63 H    10,00
GRAECHEN STEINET              VS   ZVO      D49 H    10,00
GUTTET-FESCHEL / WILERZAELG   VS   ZVO      D61 H    16,02
GUTTET-FESCHEL / WILERZAELG   VS   ZVO      D49 H    16,02
GUTTET-FESCHEL / WILERZAELG   VS   ZVO      D69 H    16,02
GUTTET-FESCHEL / WILERZAELG   VS   ZVO      D64 H    16,02
INDEN                         VS   ZVO      D56 H     3,01
INDEN                         VS   ZVO      D67 H     3,01
INDEN                         VS   ZVO      D27 H     3,01
INDEN                         VS   ZVO      D45 H     3,01
LAVERTEZZO                    TI   SRG2     D40 H    28,13
LAX MARTISBERG / AEBNET       VS   ZVO      D50 H     6,99
LAX MARTISBERG / AEBNET       VS   ZVO      D26 H     6,99
REFLEXION 207                              TV-Nachrichten               Seite 83

Standort                          Kanton Mux      Kanal/Pol. ERP(dBW)

LAX MARTISBERG / AEBNET               VS   ZVO     D56 H     6,99
LAX MARTISBERG / AEBNET               VS   ZVO     D48 H     6,99
LEUK SUSTEN / PFYNWALD                VS   ZVO     D29 H     3,01
LEUK SUSTEN / PFYNWALD                VS   ZVO     D48 H     3,01
LEUK SUSTEN / PFYNWALD                VS   ZVO     D37 H     3,01
LEUK SUSTEN / PFYNWALD                VS   ZVO     D40 H     3,01
MONTE CENERI 1                        TI   SRG2    D49 H    45,31
MT SALEVE (Frankreich)                F    SRG     D36 V    32,79
OLLON / CHAMOSSAIRE                   VD   SRG     D60 V    37,16
PECCIA PIAN / MOSELLO                 TI   SRG2    D39 H    33,52
SAAS FEE PLATTJEN                     VS   ZVO     D57 H    10,00
SAAS FEE PLATTJEN                     VS   ZVO     D29 H    10,00
SAAS FEE PLATTJEN                     VS   ZVO     D54 H    10,00
SAAS FEE PLATTJEN                     VS   ZVO     D51 H    10,00
SEMIONE PIZZO / MATRO                 TI   SRG2    D29 H    41,46
SIMPLON PASS / GIBLATT                VS   ZVO     D46 H     6,99
SIMPLON PASS / GIBLATT                VS   ZVO     D53 H     6,99
SIMPLON PASS / GIBLATT                VS   ZVO     D50 H     6,99
SIMPLON PASS / GIBLATT                VS   ZVO     D67 H     6,99
SOMEO COSTA / PIANA                   TI   SRG2    D44 H    32,79
ST NIKLAUS / SPARRUZUG                VS   ZVO     D67 H    16,02
ST NIKLAUS / SPARRUZUG                VS   ZVO     D47 H    16,02
ST NIKLAUS / SPARRUZUG                VS   ZVO     D44 H    16,02
ST NIKLAUS / SPARRUZUG                VS   ZVO     D51 H    16,02
STALDEN VS                            VS   ZVO     D56 H    10,00
STALDEN VS                            VS   ZVO     D50 H    10,00
STALDEN VS                            VS   ZVO     D46 H    10,00
STALDEN VS                            VS   ZVO     D53 H    10,00
Visperterminen Gebidem                VS   ZVO     D58 H    23,98
Visperterminen Gebidern               VS   ZVO     D62 H    23,98
Visperterminen Gebidem                VS   ZVO     D68 H    23,98
Visperterminen Gebidern               VS   ZVO     D65 H    23,98
Wiler Lauchernalp                     VS   ZVO     D30 H     2,20
Wiler Lauchernalp                     VS   ZVO     D42 H     3,10
Wiler Lauchernalp                     VS   ZVO     D33 H     2,10
Wiler Lauchernalp                     VS   ZVO     D47 H     3,10
Zermaft Riffelalp                     VS   ZVO     D41 H    16,02
Zermatt Riffelalp                     VS   ZVO     D53 H    16,02
Zermatt Riffelalp                     VS   ZVO     D59 H    16,02
Zermatt Riffelalp                     VS   ZVO     D46 H    16,02
Zernez Muottas                        GR   SRG1    D37 H    27,95
Zwischbergen                          VS   ZVO     D29 H     3,01
Zwischbergen                          VS   ZVO     D36 H     3,01
Zwischbergen                          VS   ZVO     D43 H     3,01
Zwischbergen                          VS   ZVO     D47 H     3,01
Zwischbergen Simplon                  VS   ZVO     D51 H     6,99


Kantone:
GR: Graubünden - Grisons - Grigioni
TI: Tessin - Tessin - Ticino
VS: Wallis - Valais - Vallese
VD: Waadt - Vand - Vand.

Sendeleistung in dBW (nicht kW oder Watt)!

(BDXC, Nobember 2006 bis Januar 2007)
REFLEXION 207                                        DAB                                                      Seite 84


Redaktion: Rudolf Puryear, Johann-Strauß-Str. 7a,        Der in Premium Silber und Schwarz lieferbare
D-84088 Neufahrn, Tel.: 08773/910201                     Receiver ermöglicht die Speicherung von 56 DAB-
e-Mail: rudi.puryear@ukwtv.de                            Programmen und kostet 519 EUR (UVP).
                                                         Bayerndigitalradio


Neue Ensembles/Veränderungen                             Grundsatzfragen

                                                         Zum Thema AAC+ als neue zusätzliche DAB-Norm fand ich in
Deutschlandradios                                        einem Forum eine .- wie ich meine – sehr fundierte Stellungnahme
                                                         und drucke sie mit Genehmigung des Autors ab. Sie widerlegt klar
Im Regensburger Kanal LB wurden am Jahresan-             die verbreitete Meinung, mit einem DMB-Gerät sei man auf die neue
fang die beiden Deutschlandradios abgeschaltet,          Norm, falls sie den kommt, vorbereitet. Volker Lauke ist Senior
                                                         Marketing Manager Systems and Innovationsn bei Blaupunkt und
um dem Abo-Dienst watcha Platz zu machen. We-            vielen Lesern diverser Foren sicherlich kein Unbekannter.
nige Tage vorher noch war in Regensburg D-plus
aufgeschaltet worden. Entgegen den Falschberich-
ten in mehr als einem Infodienst werden die Radios       Die für DAB zur Standard angemeldete optionale
jetzt in Regensburg per DAB nicht (in Worten: nicht)     AAC+ Lösung entspricht weder der in DMB noch
ausgestrahlt. Im Kanal 12A kommt unverändert das         der in DRM.
DMB-Paket myfriends.                                     Wichtig ist, dass es um die Lösung geht. DAS
                                                         AAC+ (genauer gesagt HE AAC+ V2) selbst ist
Schweiz                                                  identisch, jedoch hat der Einsatz weitere Folgen.
Radiokonzessionen In der Schweiz gibt es ins-
                                                         Vorausgesetzt, dass die Handy-Hardware bezüglich
gesamt 18 Bewerber für acht vom Bundesamt für
                                                         der Rechenleistung ausreicht, sind Softwareände-
Kommunikation (Bakom) ausgeschriebene digitale
                                                         rungen im Reed Solomon Audiodecoder erforder-
Radio-Frequenzen auf DAB-Basis. Das teilte Ba-
                                                         lich, da AAC+ aufgrund der stärkeren Komprimie-
kom am Freitag mit. Es ist vorgesehen, dass auch
                                                         rung einen höheren
der öffentlich-rechtliche Sender SRG auf der neuen
                                                         Fehlerschutz als MPEG2 benötigt. Zusätzlich ist die
DAB-Plattform zwei Programme anbieten wird, ein
                                                         "Direct Coding Transformation" von 1024 auf 960
englischsprachiges nationales Radioprogramm
                                                         zu ändern.
(World Radio Switzerland) und ein deutschsprachi-
ges Nachrichtenprogramm. Bakom hatte im vergan-
                                                         Da die Hauptmärkte für DAB England, China, Korea
genen Jahr acht sprachregionale ausgeschrieben.
Tom DF5JL via Jürgen Lohuis
                                                         AAC+ nicht unterstützen werden, ist es fraglich, ob
                                                         die koreanischen Hersteller (LG,Samsung) für eine
                                                         nicht lohnende Kleinststückzahl, ihre Handys mit
Großbritannien                                           AAC+ belasten werden, da hier zusätzliche Lizenz-
                                                         gebühren anfallen, deren Höhe bisher noch unbe-
Die Medienbehörde Ofcom meldet: Von 337 analo-           kannt ist.
gen britischen Hörfunkprogrammen werden 166              Sämtliche DAB-Empfänger haben heute keine ent-
parallel auch digital ausgestrahlt. Zusätzlich gibt es   sprechende Rechenleistung, um AAC+ zu dekodie-
50 reine DAB-Programme. Im Gegensatz zu                  ren. (Prämisse ist volle Funktionalität, d. h. kom-
Deutschland sind vor allem die Jugendlichen zwi-         pletten Datenstrom von 1,5 MBit dekodieren um
schen 15 und 24 Jahren bereits im Besitz eines           auch Zusatzdienste wie TMC, TPEG, TA/TP etc. zu
DAB-Empfängers. Für die Werbebranche dürfte              verarbeiten. Nur das empfangenen Programm de-
hingegen die Erkenntnis, dass vor allem die Besser-      kodieren reicht nicht).
verdienenden DAB-Empfänger besitzen, von Inte-
resse sein. Digital Radio West via Bernhard Weiskopf     Die Entwicklung neuer Chips kann erst mit Ver-
                                                         öffentlichung des Standards erfolgen.
Für das private Netz Digital One wurden folgende
Sender neu in Betrieb genommen:                          Mit ersten Chips (Prototypen) ist daher gegen Ende
Morley (Leeds), Hemdean (Gebiet nördlich Rea-            2007 zu rechnen. Erste Geräte dann gegen Ende
ding), Epping (Harlow/Essex), Coventry, Sewards          2008/Anfang 2009. Die Automobilindustrie hat be-
End (Saffron Walden)                                     reits mehrfach erklärt, vor 2011 AAC+ nicht zu un-
Communication 1/2007via Jürgen Lohuis
                                                         terstützen und erwartet, dass MPEG2 bis 2020 ver-
                                                         breitet wird. Die Örs haben bereits mitgeteilt, dass
Geräte                                                   sie weiterhin in MPEG2 senden werden. Die
                                                         Schweizer SRG ebenfalls.
Denon hat einen Stereo-Receiver mit DAB/UKW-
Empfangsteil ins Programm aufgenommen. Das
                                                         Es besteht aber die Möglichkeit, dass bereits 2007
Gerät mit der Bezeichnung DRA-700AE DAB ver-
                                                         vereinzelt so genannte "Kitchen Radios" im Markt
fügt neben UKW und MW auch über beide Fre-
                                                         auftauchen, die bereits AAC+ in DAB unterstützen.
quenzbänder (Band III, L-Band) für Digital Radio.
REFLEXION 207                                      DAB                                                        Seite 85


Diese können jedoch jeweils nur das gehörte Pro-      nötig. Wie man hört, soll die Zahl der Abonnenten
gramm dekodieren, sind also mangels "Full Stream      enttäuschend gering sein. Auch ist wohl ein Ipod mit
Decoding" weder zukunftsfähig noch bieten sie eine    Videofunktion eine ernstzunehmende Konkurrenz.
ausreichende Hörerbasis für die Privaten.             Zwar sieht man nur Aufzeichnungen, also z.B. die
                                                      Tagesschau vom Vorabend, dafür aber unabhängig
Fazit: Die Privaten haben jetzt 3 Möglichkeiten:      von der Empfangslage, die ja im L-Band stabil wie
                                                      ein Knäckebrot ist. Es scheint, die Watcha-Leute
- Sie bieten ihre Programme in AAC+ an und            haben schon das Handtuch geworfen. Wenn ich
senden mehrere Jahre erneut ins Leere, um dann        dort Marketing-Chef in aussichtsloser Lage wäre,
auf einen Hörerstand zu sein, den sie heute schon     würde ich möglichst viele Subventionen abgreifen
haben könnten                                         und mir ansonsten einen schönen Tag machen. So
                                                      wirkt es auf den Außenstehenden, oder soll man es
- Sie senden in MPEG2 und bedienen die heutigen       einfach mit Unfähigkeit erklären?
Hörer und DMB-Handys und schalten individuelle
erst auf AAC+ um, wenn eine ausreichende Anzahl       DMB in GB
von Multimode-Geräten im Markt sind (AAC+ und         Ende Januar starteten in London DMB-Versuchs-
MPEG2 können im ein und demselben Stream              sendungen, die auf zwei Monate befristet sind.
angeboten werden)                                     Gesendet werden Einzelbilder zu Capital Radio,
                                                      Heart, Magic und Virgin Extreme. Gesendet wird
- Sie verweigern sich weiter und überlassen die       vermutlich im Lokalensemble 12C.
Kapazitäten den Mobilfunk-Providern und den ÖRs.      Radio Netherland Mediea Network via Jürgen Lohuis


Insgesamt kann man feststellen, dass die Aussage      Schon seit letztem Sommer senden im Londoner
"Alle bisherigen Empfangsgeräte sind künftig wert-    Experimentalensembel im für GB ungewöhnlichen
los" mit Sicherheit nicht eintreten wird.             L-Band (LC) BBC News 24, Teachers TV und ITV
                                                      Play.
Dies insbesondere, da mit dem Umzug von DVB-T         http://www.wohnort.org/DAB/ukloc.html#Local
aus dem Band III in den UHF-Bereich nun insge-
samt 10 bundesweite Bedeckungen verfügbar sind        Schon länger senden auch im landesweiten pri-
in denen rund 60-90 Hörfunkprogramme oder             vaten Ensemble BBC 1, ITV 1, E4, C 4 und ITN
entsprechende DMB-Programme an jedem Ort ver-         News.
                                                      http://www.wohnort.org/DAB/uknat.html#Regional
breitet werden könnten. Angesichts dieser Zahlen
stellt sich nunmehr die Frage, wer diese Pro-
                                                      Publikationen
grammplätze eigentlich füllen will? Dies ins beson-
dere hinsichtlich AAC+, welches dann Platz für 180
                                                      Die DAB-Zeitschrift Reinhören, die neuerdings nur
- 270 Hörfunkprogramme bieten könnte.
                                                      noch im Internet erscheint, bringt Mitte März ein ge-
                                                      drucktes Sonderheft zur Cebit.
Volker Lauke
                                                      In der taz erschien am 11.1.2007 ein Artikel zum
                                                      Thema DAB, der 1. nicht von Jürgen Bischoff war
DMB
                                                      und 2. nicht von vorneherein gegen DAB war. Be-
                                                      richtet wird über die starre Haltung der Bundeswehr
Der DMB-Abodienst watcha sendet seit Jahres-
                                                      zur Leistungserhöhung im Kanal 12 und darüber,
anfang im Regensburger Kanal LB (siehe Meldung
                                                      dass die Streitkräfte in den anderen EU-Ländern
ganz am Anfang bei den Deutschlandradios).Selbst
                                                      keine Hürden aufbauen.
am 4.1. war davon auf der Homepage von watcha
nichts zu sehen. Man erfuhr es nur in Internetforen
                                                      Marketing
und durch persönliche Erfahrung. Selbst Watcha-
Kunden aus dem Raum Regensburg wurden nicht
                                                      7 Monate, nachdem einzelne bayerische Lokal-
etwa durch watcha informiert.
                                                      ensembles vom L-Band auf Band III umgestellt
                                                      haben, hat es die Bayerndigitalradio immer noch
Kommentar: Hier zeigt sich ein gefährlicher Trend,
                                                      nicht geschafft, die Ausbreitungskarten anzupassen.
der schon DAB schwer geschadet hat. Man glaubt
                                                      Man hat lediglich den Hinweis auf die Umstellung
wohl bei watcha, die Hände in den Schoß legen zu
                                                      angebracht und zeigt nach wie vor die alten Karten.
können. Hier findet keinerlei Öffentlichkeitsarbeit   (vg.l. z.B.
statt. Steht den watcha überhaupt zum eigenen Pro-    Bayerndigitalradio.de/de/verbreitung/verbreitungsgebiete/lokal/muen
dukt? Man wird den Eindruck nicht los, dass sich      chen.html)
hier Leute bequem zurücklehnen, Subventionen ab-
greifen, aber keinerlei Anstrengung unternehmen,
Ihr Produkt an den Mann bzw. an die Frau zu brin-
gen. Dabei währen Marketinganstrengungen bitter
REFLEXION 207                                                            Bandscan                                                      Seite 86

Redaktion: Christian Brülhart, Asylstr. 30
CH-8610 Uster, Tel.: 0041/76 209 98 98 oder 0041/43 534 12 39
e-Mail: christian.bruelhart@ukwtv.de

Jetzt wurden die Banscans auf der Homepage von unserem UKW-TV-Arbeitskreis aktualisiert und werden neu von
Sebastian Budde, Martin Kels und David Beyer betreut.
Es lohnt sich jetzt wieder, sie zu konsultieren unter http://www.ukwtv.de/radio/frame_bandscans.htm
Die Bandscans, die hier publiziert werden, erscheinen in Kürze auch wieder auf der obgenannten url.



                                                                              92,4   D     _KULTUR_         Berlin-Scholz.   ber 18       80 5
Bandscan Potsdam                                                              92,6   D     SAW              Dessau           san 80        2 2
                                                                              92,7   D     DLR Kultur       Treplin          brb 94        5 3
erstellt von:   Ingo Ortmann                                                  92,8   D     MDR 1 RS.        Geyer            sac 197    100 1
Datum:          24.01.2007                                                    92,8   D     NDR 1 R. MV      Schwerin         mev171       30 Sc
Koordinaten:    52°23‘N / 13°02‘E                                             92,9   D     RBB Info R.      Lübben           brb 77      0,4 Sc
Topographie:    Park, Seeufer (Havel), im Osten Hügel                         93,0   D     BFBS R. 1        Drachenberg      nsa 154      40 2
Wetter:         -2°, leichter Nordwind, stark bewölkt                         93,1   D     _INFO-__         Berlin-Scholz.   ber 18       25 5
Ausbreitung:    etwas Tropo (O-Wert: Sc=Scatter, T=Tropo)                     93,4   D     SORBINFO         Calau            brb 94       30 4
Gerät:          Grundig Satellit 700/T, 110-kHz-Filter,                       93,5   D     R. Brocken       Petersberg       san 114       5 1
                RDS ohne Kleinschrift                                         93,6   D     _JAM_FM_         Berlin-Alex      ber 30      2,4 5
                                                                              93,8   POL   RMF FM           Nw. Karczma      DS 201       60 3T
                                                                              93,8   D     Ant. MV          Woldzegarten     mev119       10 1
 MHz ITU        PS-Code         Standort         Reg   km kW O=               93,9   D     Sender KW        Rauener Bge.     brb 68           3
                Programm                                                      93,9   D     MDR 1 RS.        Wiederau         sac 143    100 2
                                                                              94,1   POL   PR 3             Jemiolow         LB 152       60 2
 87,6   D       Ant. Brandbg.   Treplin           brb 94     10      4        94,1   D     Rockland S-An    Dessau           san 80      0,3 2
 87,6   D       RBB Info R.     Wittstock         brb 93     1,3   Sc         94,3   D     ___RS2__         Berlin-Alex.     ber 30       25 5
 87,6   D       NDR 2           Hamburg           Ham233     80    Sc         94,5   D     DLF              Herzberg/E.      brb 77    0,32 Sc
 87,7   D       MDR Figaro      Geyer             sac 197   100      2        94,5   D     N Joy R. ?       Kiel-Kronshg.    shs 293      15 Sc
 87,8   D       MDR Info        Stendal           san 86       1   Sc         94,6   D     MDR 1 RSA        Brocken          san 177      60 4
 87,8   POL     PR 3            Wichow            LB 179      30   Sc         94,8   D     METROPOL         Berlin-Schäf.    Ber 8         4 5
 87,9   D       STAR_FM_        Berlin-Alex.      ber 30       1     5        94,9   D     MDR 1 RSA        Dequede          san 103      10 3
 88,1   D       MDR_S-AN        Wittenberg        san 62      30     5        95,1   D     _RADIO1_         Calau            brb 94       30 5
 88,2   D       NDR Kultur      Marlow            mev201    100    Sc         95,2   POL   R. Zet           Kolowo           ZP 153       60 2T
 88,3   POL     R. Zet          Jemiolow          LB 152      60   Sc         95,3   D     DLR Kultur       Schwerin         mev171    100 3
 88,4   D       MDR Figaro      Wiederau          sac 143   100      3        95,4   D     BB Radio         Zehlendorf       brb 52      1,3 4
 88,5   D       NDR 1 R. MV     Woldzegarten      mev119      10   1-2        95,4   D     MDR Figaro       Dresden          sac 160   100 Sc
 88,6   D       DLF             Kl. Oßnig         brb 114      3   Sc         95,6   D     SAW              Dequede          san 103       1 3
 88,6   D       NDR Info        Garz/Rügen        mev218      10   Sc         95,8   D     _RADIO1_         Berlin-Alex.     ber 30    100 5
 88,8   D       _88_8___        Berlin-Scholz.    ber 18      80     5        96,0   D     NDR Kultur       Helpterberg      mev128    100 1
 89,0   D       89.0 RTL        Brocken           san 177     60     4        96,0   D     Bayern 2         Ochsenkopf       bay 275    100 Sc
 89,1   D       RBB R. 1        Treplin           brb 94       5     3        96,1   D     MDR 1 RSA        Kapaunberg       san 84       10 4
 89,2   D       NDR Kultur      Schwerin          mev171     30      2        96,3   D     RBB Multikulti   Berlin-Scholz.   ber 18       80 5
 89,3   D       DLF             Wittenberg        san 62       1     4        96,6   D     DLF              Wiederau         sac 143   100 3
 89,4   D       MDR_FIGA        Dequede           san 103     10     4        96,6   POL   RMF FM           Rusinowo         ZP 234       30 2T
 89,6   D       DKULTUR_        Berlin-Britz      ber 28    100      5        96,7   D     OldieStar        Perwenitz        ber 30      0,5 3
 89,8   D       MDR Jump        Geyer             sac 197   100      3        96,8   D     Kulturradio      Treplin          brb 94        5 3
 89,9   D       NDR Kultur      Torfhaus          nsa 183   100      3        96,9   D     DLR Kultur       Dequede          san 103       7 3
 89,9   POL     PR 2            Jemiolow          LB 152      60   Sc         97,0   D     DLF              Geyer            sac 197    100 2
 90,0   D       DLR Kultur      Woldzegarten      mev119       3   Sc         97,0   D     WDR 3            Bielstein        nrw 293   100 2T
 90,0   D       MDR Info        Dessau            san 80     0,3   Sc         97,2   D     RUSSKIJ_         Berlin-Kreuzb.   ber 27      0,1 5
 90,1   D       MDR Jump        Dresden           sac 160   100    Sc         97,3   D     DLF              Dresden          sac 160   100 Sc
 90,2   D       BBCWORLD        Berlin-Alex.      ber 30      16     5        97,4   D     DKULTUR_         Brocken          san 177    100 4
 90,4   D       MDR Jump        Wiederau          sac 143   100      3        97,4   D     N Joy R.         Woldzegarten     mev119        4 Sc
 90,5   D       NDR 1 R. MV     Helpterberg       mev128    100    Sc         97,7   D     __DLF___         Berlin-Alex.     ber 30    100 5
 90,6   D       R. Brocken      Dessau            san 80     0,8     1        97,9   POL   R. Zet           Rusinowo         ZP 234       60 2T
 90,6   D       WDR 5           Bielstein         nrw 293   100    Sc         98,0   D     PSR              Collmberg        sac 120       5 3
 90,7   D       Bayern 1        Ochsenknopf       bay 275   100    Sc         98,0   D     NDR 1 Nsa.       Torfhaus         nsa 183   100 3
 90,8   D       DLR Kultur      Calau             brb 94      30     4        98,2   D     PARADISO         Berlin-Scholz.   ber 18        8 5
 90,9   D       BB Radio        Rhinow            brb 62     0,8     3        98,4   D     _S_A_W__         Wittenberg       san 62      5,2 5
 91,0   D       NDR 1 R. MV     Marlow            mev201    100    Sc         98,5   D     NDR 2            Schwerin         mev171    100 2
 91,1   D       Ant. Brandbg.   Casekow           brb 123     20     2        98,6   D     ANTENNE_         Calau            brb 94     100 5
 91,1   D       MDR Info        Frohser Berg      san 101      2     2        98,8   D     _KISS_FM         Berlin-Alex.     ber 30        1 5
 91,2   D       NDR 1 Nsa.      Zernien           nsa 162     25     1        98,9   D     MDR Jump         Dequede          san 103      10 3
 91,2   POL     PR 1            Wichow            LB 179      30   Sc         99,0   D     HR 1             Hr. Meißner      hes 255   100 Sc
 91,4   D       BRF_91_4        Berlin-Alex       ber 30    100      5        99,1   D     NDR 2            Helpterberg      mev128    100 1
 91,5   D       Jump            Brocken           san 177   100      3        99,3   D     _RADIO1_         Belzig           brb 38       30 5
 91,7   D       Kulturradio     Pritzwalk         brb 98      10     2        99,5   D     NDR Info         Torfhaus         nsa 183      50 2
 91,8   D       Power R.        Zehlendorf        brb 52     1,3     2        99,5   D     DLF              Löbau            sac 183       5 Sc
 91,9   D       _FRITZ__        Belzig            brb 38      30     5        99,7   D     ANTENNE_         Berlin-Alex.     ber 30    100 5
 92,1   D       _NDR_2__        Torfhaus          nsa 183   100      4        99,9   D     RBB R. 1         Pritzwalk        brb 98       10 4
 92,2   D       MDR 1 RS.       Dresden           sac 160   100    Sc        100,0   D     PSR              Geyer            sac 197    100 2
                                                                             100,1   D     SAW              Frohser Berg     san 101      20 3
REFLEXION 207                                                          Bandscan                                                    Seite 87


100,1   D     Fritz            Casekow          brb 123      50    2
100,2
100,3
        D
        D
              _KULTUR-
              N Joy R.
                               Belzig
                               Drachenberg
                                                brb 38
                                                nsa 154
                                                             10
                                                             15
                                                                   5
                                                                   2
                                                                           Bandscan Zuidbroek
100,3   D     DLF              Ochsenkopf       bay 275    100    Sc
100,4   D     MDR 1 RS.        Hoyerswerda      sac 137      30    1       erstellt von:   Petra von Palubicki
100,6   D     MOTOR_FM         Berlin-Alex.     ber 30    12,6     5       Datum:          19./20.01.2007
100,8   D     MDR 1 RSA        Petersberg       san 114       5    3       Koordinaten:    53°10‘N / 6°52‘E
100,9   D     MDR Jump         Ronneburg        thü 193      30    2       Topographie:    Niederlande, in Zuidbroek (ca. 15 km östlich von
101,0   D     R. Brocken       Dequede          san 103      60    4                       Groningen), erstellt, im Hotelzimmer mit Blick nach
101,1   D     DLR Kultur       Belgern          sac 100       1    2                       Süden.
101,3   D     KLASSIK_         Berlin-Alex.     ber 30        4    5       Wetter:         stürmisch/Orkanböen, 5-8 °
101,4   D     SAW              Brocken          san 177    100     4       Gerät:          unmodifizierter Grundig Sat 700 + Teleskopantenne
101,5   D     RBB Fritz        Treplin          brb 94       30    3
101,6   D     MDR_JUMP         Wittenberg       san 62       55    5
                                                                           MHZ     ITU PROGRAM                   LOCATION                    O RDS
101,8   D     MDR 1 RS.        Collmberg        sac 120       5    3
101,8   D     NDR Info         Helpterberg      mev128    100      2        87.600 HOL Caz!                      Smilde-Hoogersmilde         4
101,9   D     __JAZZ__         Berlin-Alex.     ber 30      0,5    5        88.000 HOL Radio 2                   Smilde-Hoogersmilde         5 R
102,0   D     DLF              Frohser Berg     san 101      20    3        88.600 HOL 3 FM                      Smilde-Hoogersmilde         5 R
102,1   D     BB Radio         Casekow          brb 123      20    2        88.800  D  tent WDR 5                Langenberg/Hordtberg        1
102,2   D     DLF              Höhbeck          nsa 131      94    3                                             Groningen/Strommast
102,3   D     _BROCKEN         Wittenberg       san 62        4    5         89.100 HOL Radio NL                 Euvelgun                    5   R
102,4   D     FFN              Torfhaus 2       nsa 182    100     3                                             Losser/De Lutte-Het
102,6   D     _FRITZ__         Berlin-Alex.     ber 30       15    5         89.400 HOL Radio Oost               Kruiselt                    2
102,8   D     SAW              Ziesar           brb 51        2    2                    BNR
102,8   D     NDR Info         Marlow           mev201    100     Sc         89.600 HOL Nieuwsradio      Smilde-Hoogersmilde                 5   R
102,9   D     PSR              Wiederau         sac 143   100      2
103,0   POL   PR R. Zachod     Jemiolow         LB 152    120      2         89.900 HOL City FM          Emmen-Klazienaveen                  3
103,1   D     _FRITZ__         Buchholz         brb 98       60    4         90.000  D  NDR Kultur       Aurich-Popens                       2
103,2   D     _FRITZ__         Calau            brb 94     100     5         90.200  D  NDR Kultur       Lingen-Damaschke                    4   R
103,4   D     _ENERGY_         Berlin-Alex      ber 30        8    5                                     Groningen/Strommast
103,5   D     DLF              Torfhaus         nsa 183    100     2         90.300 HOL Arrow Jazz FM    Euvelgun                            2
103,6   D     MDR 1 RT.        Gr. Kalmberg     thü 220      60   Sc         90.500 HOL Arrow Jazz FM    Smilde-Hoogersmilde                 3
103,6   POL   PR R. Wroclaw    Nw. Karczma      DS 201       60   Sc
                                                                             90.800 HOL Radio Drenthe    Smilde-Hoogersmilde                 5   R
103,7   D     DLR Kultur       Rhinow           brb 62      0,2    3
103,7   D     MDR Jump         Collmberg        sac 120       5    3         91.100  D  NDR 1 Nds.       Steinkimmen                         2
103,8   D     Ant. MV          Helpterberg      mev128    100      1         91.300 HOL Simone FM        Hoogezand-Zappemeer                 5
104,0   D     MDR_FIGA         Wittenberg       san 62     100     5         91.400 HOL Radio 4          Markelo                             2
104,1   D     NPR Worldw.      Berlin-Kreuzb.   ber 27      0,4    4         91.500  D  Deutschlandradio Leer-Nüttermoor                     1
104,2   D     Berliner Rdfk.   Treplin          brb 94       20    3
104,3   D     BB_RADIO         Pritzwalk        brb 98    100      5         91.800 HOL Radio 1          Smilde-Hoogersmilde                 5   R
104,4   D     Kulturradio      Calau            brb 94       60    4         92.000  D  tent WDR 5       Münster                             2
104,4   D     MDR Sputnik      Petersberg       san 114      10    1         92.200 HOL Omrop Fryslan    Irnsum-Boarnsterhim                 5   R
104,6   D     104_6RTL         Berlin-Alex.     ber 30       10    5                                     Groningen-Engelse
104,7   D     Hitr. RTL Sac.   Collmberg        sac 120       5    3         92.400 HOL Radio Continu    Kamp                                5   R
104,8   D     MDR Sputnik      Stendal          san 86        1    1         92.600 HOL Radio 2          Lopik-Gerbrandytoren                2
104,9   D     OldieStar        Zehlendorf       brb 52      1,3    4
                                                                             92.800  D  NDR 1 Nds.       Lingen-Damaschke                    5   R
105,0   D     BB Radio         Krahne           brb 30        3    2
                                                                                                         Groningen/Strommast
105,0   POL   PR BIS           Jemiolow         LB 152       60    1
                                                                             92.900 HOL Simone FM        Euvelgun                            3
105,1   D     Sender KW        Königs Wust.     Brb 41      0,8    1
105,1   D     FFH              Hr. Meißner      hes 255   100     Sc         93.100 HOL Slam FM          Emmen-Klazienaveen                  3
105,2   D     MDR Sputnik      Frohser Berg     san 101     1,5    2         93.200 HOL Waterstad FM     Irnsum-Boarnsterhim                 1
105,2   D     Hitr. RTL Sac.   Dresden          sac 160    100    Sc         93.400  D  Deutschlandradio Emden                               2
105,3   D     NDR Info         Schwerin         mev171    100      2         93.400     unid/Pop                                             1
105,4   D     Hitr. RTL Sac.   Geyer            sac 197   100      2
105,5   D     _SPREE__         Berlin-Alex.     ber 30        5    5         93.500  D  tent WDR 2       Nordhelle                           2
105,7   D     R. Brocken       Frohser Berg     san 101      15    4         93.600 HOL Slam FM          Zwolle-Marslanden                   2
105,8   D     Ostseewelle      Helpterberg      mev128     100    Sc                                     Groningen/Strommast
105,9   D     MDR Info         Collmberg        sac 120      30    4         93.700 HOL Slam FM          Euvelgun                            3
106,0   D     ___RFI__         Berlin-Alex.     ber 30        1    5         93.800  D  Bremen eins      Bremen-Walle                        1
106,2   D     ANTENNE_         Belzig           brb 38    100      5         94.000 HOL Radio Veronica   Emmen-Klazienaveen                  3
106,3   D     Hitr. Antenne    Torfhaus 2       nsa 182    100     3
                                                                             94.200 HOL 100 % NL         Smilde-Hoogersmilde                 5   R
106,4   POL   RMF FM           Jemiolow         LB 152       60    1
                                                                                                         Roermond-Herten/KPN
106,6   D     ANTENNE_         Pritzwalk        brb 98    100      5
                                                                             94.500 HOL Radio 4          Toren                               2
106,8   D     _TEDDY__         Berlin-Scholz.   ber 18        2    5
106,9   D     Hitr. RTL Sac.   Wiederau         sac 143   100      2         94.800 HOL Radio 4          Smilde-Hoogersmilde                 5   R
107,0   D     NDR 2            Woldzegarten     mev119      60     2         95.100      holl. Pirat                                         2
107,1   D     B 5 Aktuell      Ochsenkopf       bay 275   100     Sc                    BNR
107,2   D     BB_RADIO         Calau            brb 94     100     5         95.300 HOL Nieuwsradio      Zwolle-Westerlaan                   1
107,5   D     BB_RADIO         Berlin-Schäf.    ber   8      13    5                    tent RTBF
107,8   D     BB Radio         Treplin          brb 94       30    3         95.600 BEL Classic 21       Liège/Bol d'Air                     1
107,9   D     BB Radio         Zehlendorf       brb 52        5    4                    Ems-Vechte-
                                                                             95.600  D  Welle            Lingen-Schepsdorf                   2
                                                                             95.700 HOL City FM          Meppel                              2
                                                                             95.800  D  NDR 1 Nds.       Aurich-Popens                       2
                                                                             95.900      holl. Pirat                                         2
REFLEXION 207                                            Bandscan                                               Seite 88

 96.200 HOL 3 FM               Markelo                   3       103.100   D   ffn              Aurich-Popens             2
 96.500     holl. Pirat                                  4
                                                                 103.200 HOL Radio Veronica     Smilde-Hoogersmilde       4
                                                                                                Groningen/Strommast
 96.600        holl. Pirat                               2     103.400 HOL Radio Veronica       Euvelgun                  5   R
 96.700        holl. Pirat                               2     103.700  D  NDR Info             Molbergen (Cloppenburg)   2
 96.900 HOL   Waterstad FM     Winschoten                5   R 103.800 HOL Caz!                 Emmen-Bargermeer          3
 97.100 HOL   Radio NL         Smilde-Hoogersmilde       5   R 104.100 HOL Caz!                 Arnhem/SEP Toren          1
 97.300        holl. Pirat                               1                 Hitradio Antenne
 97.500 HOL   Radio Noord      Hoogezand-Zappemeer       5   R 104.300  D  Nds.                 Lingen-Damaschke          4
 97.800  D    NDR 2            Lingen-Damaschke          3                                      Groningen-Engelse
                                                                 104.400 HOL Waterstad FM       Kamp                      3
 98.100  D    NDR 2            Aurich-Popens             3
              "Keizer                                            104.600 HOL Radio 2            Markelo                   4
 98.200       Barbarossa"                                4   R                                  Roermond-Herten/KPN
                                                               104.800 HOL Radio 1              Toren                     1
 98.400 HOL   Radio 1          Markelo                   2                 Hitradio Antenne
                               Groningen/Gasunie
                                                               104.900  D  Nds.                 Aurich-Popens             3
 98.500 HOL City FM            Gebouw                    2
                                                                           Radio
 98.700 HOL City FM            Smilde-Hoogersmilde       4     105.200 HOL Compagnie            Hoogezand-Zappemeer       5   R
 98.900     holl. Pirat                                  2     105.300 HOL RTV Stadskanaal      Stadskanaal               3
 98.900 HOL Radio 1            Lopik-Gerbrandytoren      1     105.500     unid                                           1
                               Groningen-Engelse                           Hitradio Antenne
 99.100 HOL 100 % NL           Kamp                      4     105.700  D  Nds.                 Steinkimmen               2
            Ems-Vechte-                                                    Omroep
 99.300  D  Welle              Molbergen (Cloppenburg) 2       105.800 HOL Scheemda             Scheemda                  3
 99.600 HOL Slam FM            Smilde-Hoogersmilde     5     R 105.900 HOL Radio Loep           Paterswolde-Zuidlaren     2
 99.800  D  NDR 2              Steinkimmen             2                   Hitradio Antenne
            BNR                                                105.900  D  Nds.                 Osnabrück/Bramsche        3
 99.900 HOL Nieuwsradio        tent Wormer               1                                      Großer Feldberg
100.000      holl. Pirat                                 2       105.900  D  Hit Radio FFH      (Taunus)                  1
100.200  D  NDR Info           Papenburg                 2       106.100 HOL Regio FM           Siddeburen                2
                                                                             Radio
100.400 HOL Q-Music            Smilde-Hoogersmilde       5   R
                                                                 106.200 HOL Winschoten         Winschoten                3
100.700 HOL Q-Music            Lopik-Gerbrandytoren      1
                                                                 106.300     tent holl. Pirat                             1
            tent
100.700  D  Deutschlandradio   Meppen                    1       106.300     tent holl. Pirat                             1
                                                                             Radio
100.800  D  NDR 1 Nds.         Stadthagen/Obernkirchen   1
                                                                 106.500 HOL Westerwolde        Ter Apel                  2
101.000 HOL Sky Radio          Smilde-Hoogersmilde       5   R               Radio
                               tent Hilversum-Media              106.600 HOL Westerwolde        Bellingwolde              2
101.200 HOL Sky Radio          Park                      2
                                                                 106.600 HOL OOG Radio          Groningen                 2
101.400      holl. Pirat                                 5                   tent WDR Eins
101.500  D  ffn              Lingen-Damaschke            5   R   106.700  D  Live               Langenberg/Hordtberg      1
101.700 HOL Simone FM        Klazienaveen                3       106.900 HOL Radio Parkstad     Veendam                   5   R
102.000  D  Deutschlandfunk  Lingen-Damaschke            5   R   107.200 HOL Regio FM           Slochteren                5   R
                             Groningen-Engelse                               Radio
102.200 HOL Radio 538        Kamp                        2       107.300 HOL Westerwolde        Oude Pekela               5   R
102.300  D  ffn              Steinkimmen                 2       107.400 HOL Radio Loep         Zuidlaren                 2
102.500 HOL Radio 538        Tjerkgaast-Skarsterlan      1       107.500 HOL Regio FM           Bedum                     2
102.700 HOL Radio 538        Emmen-Bargermeer            3                   Omroep
102.900  D  Deutschlandradio Lingen-Schepsdorf           1       107.600 HOL Menterwold         Zuidbroek-Menterwolde     5
103.000 HOL Radio Veronica   Lelystad                    1       107.800 HOL RTV Stadskanaal    Stadskanaal               2
                             Losser/De Lutte-Het                 107.900 HOL Regio FM           Kolham                    3
103.100 HOL Radio Veronica   Kruiselt                    2




Vy 73Christian
REFLEXION 207                          Jahresinhaltsverzeichnis 2006                                    Seite 89


        Jahresinhaltsverzeichnis 2006 (Hefte 200-206)
                                                Land (ITU-Landes-                                Heft-
Titel                                                             Autor, Redakteur                     Seiten
                                                kenner), Region                                   Nr.

Antennen
Erfahrungsbericht: UKW-Rahmenantenne                                 Günter Lorenz               200      66-68
Antennenrecycling in Leipzig                                         Robert Schiekel             200         69
Extrem-Multifeed: 8 Satelliten mit einer her-
                                                                     Andreas Wohlhaupter         200      70-72
kömmlichen Satellitenantenne?
DX-Antennen für extreme Umweltbedingun-
                                                                     Matthias Hornsteiner        206         15
gen (Kurzvorstellung)

Bandscan DAB
Biebesheim am Rhein (Hessen)                    Deutschland (D)      Bernhard Weiskopf           201         60
Erbeskopf                                       Deutschland (D)      Ruud Brand                  202         63

Bandscan LW/MW
Taranto                                         Italien (I)          Francesco Patrano           201         64

Bandscan UKW
Heringsdorf                                     Deutschland (D)      Joachim Firchau             200     158
Zadar                                           Kroatien (HRB)       Matthias Hornsteiner        200 158-159
Tuchola                                         Polen (POL)          Ingo Ortmann                200     160
Amsterdam                                       Niederlande (HOL)    Joachim Firchau             201      61
Oslo                                            Norwegen (NOR)       Matthias Hornsteiner        201   61-62
Honnemyr                                        Norwegen (NOR)       Matthias Hornsteiner        201      62
Bergen                                          Norwegen (NOR)       Matthias Hornsteiner        201      62
Sandefjord                                      Norwegen (NOR)       Matthias Hornsteiner        201   62-63
Taranto                                         Italien (I)          Francesco Patrano           201   63-64
Kerkyra (Korfu)                                 Griechenland (GRC)   Francesco Patrano           201      64
Görlitz                                         Deutschland (D)      Joachim Firchau             202      57
                                                                     André Zymara, Ingo Ort-
Swierzawa                                       Polen (POL)                                      202      57-58
                                                                     mann
Hohenbrunn München-Süd                          Deutschland (D)      Christoph Lorenz            202      58-60
Büsüm (Nordseeküste)                            Deutschland (D)      Petra von Palubicki         202      60-61
Feriendorf Landal Hochwald                                           Ruud Brand                  202      61-63
                                                Kanarische Inseln
La Palma                                                                                         203a     21-25
                                                (CNR)
Thiessow                                        Deutschland (D)      Petra von Palubicki         203a     58-59
Milesovka                                                            Jörg Möschler               203a     59-60
                                                                     Gregor Link, Hubert Lind-
Weissenbach/Attersee                            Österreich (AUT)     ner, Harald Zimmermann,     204      57-65
                                                                     Christian Brülhart
Punta Sabbioni (Venedig)                        Italien (I)          Christoph Lorenz            204      66-68
Lübben                                          Deutschland (D)      diverse                     205      79-81
Dresden                                         Deutschland (D)      Joachim Firchau             205      82-83
Prag                                            Tschechien (CZE)     Joachim Firchau             205      83-84
Keulenberg                                      Deutschland (D)      Joachim Firchau             206      78-79
Schachen                                        Deutschland (D)      Andreas Wieckert            206      79-81
Wuppertal                                       Deutschland (D)      Guido Juenkersfeld          206      82-84
REFLEXION 207                        Jahresinhaltsverzeichnis 2006                                   Seite 90

                                             Land (ITU-Landes-                               Heft-
Titel                                                          Autor, Redakteur                    Seiten
                                             kenner), Region                                  Nr.

Frequenzlisten, Senderlisten, Senderkarten
UKW-Bandplan Moskau                          Russland (RUS)        A. Klepov                 202           26
                                             Vereinigte Staaten v.
TV-Sender in Nordamerika (VHF)                                     Doug Smith, Michael Woldt 204       49-55
                                             Amerika (USA)

Nachrichten spezial
Bericht von der Ham Radio 2006           Deutschland (D)         Udo Deutscher               203a         5-8
Vortragsveranstaltung des DARC Heilbronn
                                                                 Ralf Zech                   206          6-8
zur Genfer Wellenkonferenz
51. UKW-Tagung in Bensheim                                       Matthias Hornsteiner        206            9

Praxisbericht
Alles hört auf UKW - Erlebnisse und Erfah-
                                                                 Joachim Firchau             200         9-12
rungen in der Zeit der UKW-Entwicklung
200 Ausgaben REFLEXION, 47 Jahre eige-
ne Erfahrung mit dem Medium - Ein persön-                        Albert Kosnopfel            200       15-19
licher Rückblick
Lebenslauf eines (noch) jungen DXers                             Peter Schwarz               200       20-24
UKW-DX und Amateurfunk                                           Guido (Guy)                 200          25
DX-Erfahrungen im nahen und mittleren
                                                                 Kurt Zscherp                200       26-27
Osten seit den Achtzigern
                                            Estland (EST), Lett-
UKW-Rundfunk im Baltikum                    land (LVA), Litauen Bernd Trutenau                200      28-29
                                            (LTU)
                                            Frankreich (F), Spa-
Reisebericht Málaga - Costa del Sol, August
                                            nien (E), Marokko    Ingo Leimert                 200      46-49
- Oktober 2004
                                            (MRC)
Reisebericht Schweden                       Schweden (S)         Mathias Volta                200      50-52
                                                                 Fabrizio Carnevalini, Günter
FM-DX-Standorte in Italien                  Italien (I)                                       200      53-58
                                                                 Lorenz
Empfangspraxis im überfüllten UKW-Band
oder wie kann man schwache Sender auf-                           Christian Brülhart           200          59
spüren
Radio Mobile                                                     Uli Onken                    200      60-63
FMLIST online – Aktuelles                                        Günter Lorenz                200      64-65
DEGEN DE1103 Testbericht                                         Heinz Schulz                 200      80-82
Testbericht VW-Autoradio RCD300                                  Peter Schwarz                200      83-85
Vergleichstest der Tuner Onkyo T-4711,
                                                                 Jörg Möschler                200      86-88
Yamaha T-85 und Kenwood KT-6040
Senderleistung nachgemessen                                      Peer-Axel Kroeske            200         89
Reisebericht Norwegen                       Norwegen (NOR)       Matthias Hornsteiner         201      10-16
Testbericht Eton/Lextronic E5                                    Andreas Wohlhaupter          201      17-19
Erfahrungen beim Radio hören mit dem
                                            Deutschland (D)      Joachim Firchau              201          21
Handy Sony Ericcsson K750i in Berlin
                                                                 www.teltarif.de/arch/2005/k
UKW-DX via Internet                                                                           201          22
                                                                 w17/s16989.html
Reisebericht Thiessow auf Rügen             Deutschland (D)      Petra Palubicki              203a        13
Reisebericht Balaton                        Ungarn (HNG)         Jörg Möschler                203a     14-15
Reisebericht La Palma                       Kanar. Inseln (CNR)                               203a     16-25
Erfahrungsbericht: Modifizierung des RDS-
                                                                 Thomas Kunold                204         4-5
AF-Verhaltens
Erfahrungsbericht: DVB-T-Empfang                                 Thomas Kunold                204         5-7
REFLEXION 207                       Jahresinhaltsverzeichnis 2006                           Seite 91

                                           Land (ITU-Landes-                          Heft-
Titel                                                        Autor, Redakteur               Seiten
                                           kenner), Region                             Nr.

Praxisbericht (Fortsetzung)
Empfangsbericht über Dresden              Deutschland (D)      Joachim Firchau        205         8
Test: Winradio G305e - Ein SDR-Scanner                         Udo Deutscher          206     10-13
Vergelichstest der Tuner Kenwood KT 7020,
                                                               Thomas Konold          206     16-17
Ohilips FT930 und Sony ST SA3ES
Radiohören mit dem Handy                                       Thomas Konold          206     17-18
Kleiner Urlaubsbericht aus Andalusien     Spanien (E)          Hans-Jürgen Kuhlo      206        18
UKW-Empfangsverhältnisse in Prag          Tschechien (CZE)     Joachim Firchau        206     24-26
Empfangsbericht über Dresden (Nachtrag) Deutschland (D)        Joachim Firchau        206        27

Rückblick, internes
Wie alles begann … - Gründungsgeschichte
                                                               Frank Helmbold         200        6-8
und Meilensteine der ersten Jahre
200mal TV-DX                                                   Wolfgang Rössler       200     35-42
Vorstellung der neuen Chefredaktion                            Matthias Hornsteiner   201       5-7
AGDX-Delegiertenversammlung in Bad
                                                               Matthias Hornsteiner   206        4-5
Homburg

Sendervorstellungen
107,7 MHz - Verkehrsfunk auf den Auto-
                                           Frankreich (F)      Ingo Leimert           200     30-32
bahnen von Frankreich
Der Kasnär UKW/TV-Tower in Stockholm       Schweden (S)        Joachim Firchau        202         10

Technik
Feldstärken hinter dem Radiohorizont                           Gunter Monz            200     90-92
Grundig Satellit 700: MemoFile
                                                               Christoph Lorenz       200     93-94
Programmierung
Filtermessung mit einfachen Mitteln                            Udo Deutscher          200     95-96
Änderung der UKW-ZF-Filter im SONY ICF-
                                                               Bernhard Weiskopf      200     97-99
7600DS
Was ist ERP?                                                   Bernhard Weiskopf      200       100
Audio-Mitschnitte                                              Bernhard Weiskopf      206     19-23

Veranstaltungen
Geschichte des DX-Camps Döbriach           Österreich (AUT)    Franz Ladner           200     13-14
Döbriach-Nachtreffen                                           Harald Zimmermann      201         9
Reisebericht vom kleinen DX-Treffen in
                                           Deutschland (D)     Torsten Oeltjen        202        6-7
Nordwest-Mecklenburg am 22.04.2006
Jahrestreffen in Lübben                    Deutschland (D)     Marcel Goerke          205        4-5
50 Jahre Dillberg - ein Besuchsbericht     Deutschland (D)     Thomas Kunold          205        6-7

Vermischtes
Fernsehen in Berlin                        Deutschland (D)     Michael Woldt          200     33-34
Empfangsberichte und QSL-Karten bei
                                                               Hans-Dieter Buschau    200     43-44
UKW-Stationen
Rezension: WRTH 2006                                           Amos Schmidt           200         45
DAB, DRM, DVB-T - alles digital? - Die Zu-
                                                               Andreas Wohlhaupter    200     73-79
kunft des Hörfunks im Digitalzeitalter
Ergänzung zu TV in Berlin                  Deutschland (D)     Joachim Firchau        201         20
TV-DX-Empfangsrekorde: ein Portrait des
                                           Niederlande (HOL)   Klaus Kramer           202        8-9
TV-DXers Rijn Muntjewerff
REFLEXION 207                          Jahresinhaltsverzeichnis 2006                               Seite 92

                                            Land (ITU-Landes-                               Heft-
Titel                                                         Autor, Redakteur                    Seiten
                                            kenner), Region                                  Nr.

Vermischtes (Fortsetzung)
Kurzvorstellung AOR One und AOR alpha                           Matthias Hornsteiner        203a       9-10
Ich stelle mich vor …                                           Olivier Vogel               203a         11
Die Bewertung der Empfangsqualität nach
                                                                Matthias Hornsteiner        203b     51-52
dem SINPO-Code
Allgemeine funktechnische Abkürzungen                           Matthias Hornsteiner        203b        52
ITU-Landeskenner                                                Matthias Hornsteiner        203b     53-56
Neuvorstellung: ICOM IC-R9500                                                               204       8-11
Informationen zu UKW-Log-Einsendungen                           Ingo Ortmann                205         31
Neues von ICOM                                                  Matthias Hornsteiner        206         14
Weltempfänger DE1121 mit abnehmbarem
                                                                Matthias Hornsteiner        206          15
MP3-Player (Kurzvorstellung)
DAB-DX                                                          Radioforum, Olivier Vogel   206      28-29

Wellenausbreitung
Tropo-Empfangsstatistiken 1994-2005                             Matthias Hornsteiner        200 111-112
Anwendung der sog. "objektiven Wetterla-
genklassifikation" auf die Logdaten von                         Matthias Hornsteiner        200 113-117
1993-2005
Jahresübersicht TV-Logs (D) Es und F2
                                                                Jan Lüschen                 200 147-151
(2001-2005)
Was war im Sommer 1987 und 1988?                                Jan Lüschen                 204      23-26




                Heftfolge 2006
                                                       REFLEXION – Fachzeitschrift für
Heftnummer              Ausgabemonat und Jahr          UKW/TV-Fernempfang, herausge-
REFLEXION 200           März 2006                      geben vom UKW/TV-Arbeitskreis
REFLEXION 201           Mai 2006                       der Arbeitsgemeinschaft DX e.V.
REFLEXION 202           Juni 2006                      (AGDX)
REFLEXION 203a          Juli 2006
REFLEXION 203b          August 2006                    URL: http://www.ukwtv.de
REFLEXION 204           September 2006
                                                       Verantwortlicher Redakteur: Dr. Matthias Horn-
REFLEXION 205           Oktober 2006                   steiner, DG4MHM, Zirbelkopfweg 3, 82481 Mitten-
REFLEXION 206           Dezember 2006                  wald; matthias.hornsteiner@ukwtv.de

                                                       Sekretariat/Kasse: Hans-Jürgen Kuhlo, Wilhelm-
Ständige Rubriken, z. B. Nachrichten, Logs, Wellen-    Leuschner-Str. 293b, 64347 Griesheim, Deutsch-
ausbreitung zu bestimmten Zeiten, aktuelle Solar-      land; hans-juergen.kuhlo@ ukwtv.de
aktivität, Jahresinhaltsverzeichnis usw., sind nicht
aufgeführt.




Zusammenstellung:
Bernhard Weiskopf, UKW/TV-Arbeitskreis der AGDX e. V.
E-Mail: bernhard.weiskopf@ ukwtv.de

								
To top