ZVO_Hannover_Messe_2007_Vo

Document Sample
ZVO_Hannover_Messe_2007_Vo Powered By Docstoc
					Presseinformation
ZVO Hannover Messe 2007 Vorbericht




Gemeinschaftsstand WELT DER
OBERFLÄCHE des Zentral-
verbandes Oberflächentechnik
weiter auf Wachstumskurs

Das jährlich weltweit wichtigste
Technologieereignis – die HANNOVER MESSE –
öffnet am 16. April wieder für fünf Tage seine
Pforten. Wer im weltweiten Wettbewerb bestehen
will, muss ständig daran arbeiten, die
Leistungsfähigkeit seines Unternehmens zu
erhalten und zu steigern. Technologischer
Vorsprung ist dabei ein wichtiger Faktor.

SurfaceTechnology festigt ihre Position
Innerhalb der HANNOVER MESSE zeigt die
international führende Fachmesse Surface
Technology die gesamte Bandbreite der
anwendungsorientierten Oberflächen-
technologie. Über 300 Unternehmen aus dem
In- und Ausland geben in Halle 6 auf 10 000
Quadratmetern Ausstellungsfläche einen
Überblick über Fortschritte sowie neue
Entwicklungen und Trends. Die
Oberflächenbehandlung, von der Galvano-,
Dünnschicht- und Lackiertechnik bis hin zur
industriellen Teilereinigung, steht dabei im
Mittelpunkt.

Von dem nach wie vor besonderen Stellenwert
der HANNOVER MESSE / Surface Technology
zeugt auch wieder die WELT DER
OBERFLÄCHE, dem Gemeinschaftsstand des
Zentralverbandes Oberflächentechnik e.V.
(ZVO). 93 Mitaussteller präsentieren sich und
ihre Leistungen auf einer Bruttoausstellungs-
fläche von erneut 2.150 m². Besonders
erfreulich ist in diesem Jahr die hohe Zahl der
mitausstellenden Galvaniken, die mit 45 %
ihren Anteil im Vergleich zur letzten
Veranstaltung 2005 deutlich ausbauen
konnten.

Zu Imagebildung, Markt-Erkundung, Markt-
Sicherung und Markt-Erweiterung hat die
Hannover Messe nach wie vor einen hohen
Stellenwert für die Branche. Keine andere
Industriemesse weltweit kann höhere
Besucherzahlen aufweisen. Die Internationalität
sucht ihresgleichen.




                           1
Für einen imagebildenden Messeauftritt, wie ihn
der ZVO für die gesamte Branche und seine
Mitaussteller organisiert hat, benötigt die große
Leistungsschau der Galvanotechnik ein Umfeld,
wie es die international bedeutendste Fachmesse
SurfaceTechnology in Hannover bietet.

In der diesjährigen WELT DER OBERFLÄCHE
erwarten die Mitaussteller die Besucher mit
zahlreichen Innovationen aus den Bereichen

● Dekorative Oberflächen
● Funktionelle Oberflächen
● Oberflächen für die Elektroindustrie
● Kunststoffmetallisierung
● Anlagen- und Automatenbau incl. Komponenten
und Zubehör
● Industrielle Bauteilreinigung

für nahezu alle Branchen, wobei die
Automobilindustrie, die Automobilzulieferindustrie, der
Maschinenbau, die Elektroindustrie und die
Medizintechnik den Schwerpunkt bilden.

Über die Innovationskraft der Galvano- und
Oberflächentechnik können Sie sich in diesem Jahr
in Halle 6, Stand G 18 informieren. Vorab-
Informationen über die Mitauusteller in der WELT
DER OBERFLÄCHE sind der Internetseite
www.zvo.org  WELT DER OBERFLÄCHE zu
entnehmen.


Zentralverband Oberflächentechnik e.V.
Postfach 10 10 63, 40710 Hilden
Max-Volmer-Str. 1, 40724 Hilden

Tel 0049 2103 255610
Fax 0049 2103 255625

www.zvo.org
mail@zvo.org


ZVO Pressestelle             An der Spechtert 1
Redaktionsbüro               58091 Hagen
G. Hiermer                   Tel. (02337) 9119 51
Unternehmenskonzepte         Fax (02337) 9119 53
                             info@ghiermer.de
                             www.ghiermer.de


Bitte senden Sie je ein Belegexemplar an den ZVO
in Hilden und unser Redaktionsbüro in Hagen.
Vielen Dank.

Die Presse-Information steht zum Herunterladen
unter www.zvo.org / Presse => Presseinformation
bereit.




                         2
Produktinnovationen       /     Ausstellungs-
schwerpunkte     unserer    Mitaussteller  in
alphabetischer Reihenfolge:

(sämtliche Inhalte basieren auf individuellen
Angaben der Mitaussteller; alle Angaben ohne
Gewähr durch den ZVO)
_________________________________________



Firma: AHC-Oberflächentechnik GmbH / AIMT
Holding GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Boelckestraße 25 – 57, 50171
Kerpen
Internetadresse:www.aimt-group.com
Ansprechpartner: Herr Henning Beuscher
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 00 49 22 37 5 02 – 2 52
eMail-Adresse
Ansprechpartner:henning.beuscher@aimt-
group.com

Halle 6/Stand G 18-P5 5


1.V-proteq - Vielseitig einsetzbare
Beschichtungen von AIMT

V-proteq ist die Sammelbezeichnung für alle
CVD- und PVD-Verfahren von AIMT.
CVD (Chemical Vapor Deposition) ist ein
thermochemisches Beschichtungsverfahren, bei
dem es zu einer Gasphasenreaktion auf
Bauteiloberflächen kommt, welche zur
Abscheidung von keramischen Hartstoffschichten
führt. Nach dem V-proteq-CVD-Verfahren werden
z.B. Kaltumformwerkzeuge wie Abgratmatrizen,
Biege-, Loch- und Kreuzschlitzstempel mit TiC,
TiCN bzw. TiN beschichtet.
PVD (Physical Vapor Deposition) ist ein
thermophysikalisches Beschichtungsverfahren, bei
dem Beschichtungsmaterial verdampft,
gegebenenfalls mit Reaktionsgasen beaufschlagt
und dann auf ein Bauteil abgeschieden wird. Bei
Umformwerkzeugen, z.B. Ziehmatrizen sowie
Bohr- und Schaftfräsern sind V-proteq-PVD-
Beschichtungen sehr erfolgreich.
               ®
2. NITROTEC
           ®
NITROTEC (NITRIDING OXIDISING
PROTECTION) ist ein patentiertes
thermochemisches (Diffusions-)
Randschichtverfahren, bei der die Randschicht von
Eisen-Legierungen nitrocarburiert, anschließend
oxidiert, abgekühlt und imprägniert wird.
             ®
NITROTEC kombiniert die vorteilhaften
Eigenschaften des Nitrocarburierens
(Verschleißfestigkeit, Steigerung des
Ermüdungswiderstands, minimale Verformung) mit
einer hohen Beständigkeit gegen atmosphärische
Korrosion, einer hohen Dehngrenze und einem
attraktiven schwarzen Äußeren.
                          3
Allgemeine Vorteile:
- Korrosions- und verschleißfest
- Gewichtsreduzierung möglich
- Kostengünstigere Werkstoffe verwendbar
- Ansprechende schwarze Schicht
- Sehr gute Gleiteigenschaften
- Alternative zu Hartchrom-Schichten
- Deutliche Verbesserung der Festigkeit
                              ®
3.Versiegelte HART-COAT -Schichten zur
Verbesserung der Alkalibeständigkeit
            ®
HART-COAT -Schichten bilden sich durch
anodische Oxidation in einem gekühlten Säure-
elektrolyten, indem sich der Aluminium-
Grundwerkstoff an seiner Oberfläche in Aluminium-
oxid umwandelt. Dabei wächst die Oxidschicht zu
gleichen Teilen nach innen und nach außen,
wodurch eine definierte Maßänderung des Bauteils
entsteht. Besonders erwähnenswert ist der sehr
gute, auf atomaren Bindekräften beruhende
Verbund mit dem Grundmaterial, aus dem die
Schicht entstanden ist. Die Härte des
Aluminiumoxids bewirkt eine hohe
Verschleißfestigkeit der Schicht.
Neu ist, dass diese Schichten mittels eines
elektrophoretisch aufgebrachten Tauchlacks
versiegelt und eingeebnet werden. Die Schichten
weisen eine sehr hohe Alkalibeständigkeit auf.




Firma: Aluminal Oberflächentechnik GmbH &
Co. KG
Anschrift, PLZ, Ort: Auf der Birke 2, 56412
Montabaur - Heiligenroth
Internetadresse: www.aluminal.de
Ansprechpartner: Herr Teichmann
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 02602 83 883 138
eMail-Adresse Ansprechpartner:
teichmann.r@aluminal.de


Halle 6/Stand G 18-Info           und
Halle 6/G 13

Aluminal ist weltweit das einzige Unternehmen, das
die Beschichtung mit Reinstaluminium für
Trommel- und Gestellware industriell betreibt.
Dieser hochwertige und umweltfreundliche Schutz
ist für viele extreme Einsatzbereiche, wie Off-
Shore, Luftfahrt, Automobil, etc. die einzige
anwendungsorientierte Lösung vor Korrosion. Mit
der Großanlage und dem handbetriebenen
Technikum können wir von Kleinst- bis Großserien
Aufträge variabel gestalten.




Firma: Assmus Metallveredelung GmbH

                          4
Anschrift, PLZ, Ort: Robert-Koch-Straße 2, 63128
Dietzenbach
Internetadresse: www.assmus-gmbh.de
Ansprechpartner: Siegfried Sattig
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 06074 / 4998 - 0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
info@assmus-gmbh.de

Halle 6, Stand G 18-3. 06

1.      UNISEAL

Neues CrVI-freies Verfahren zum Schutz vor
Kontaktkorrosion von Schrauben und anderen
Verbindungselementen im Verbau mit Magnesium.
Freigaben in der Automobilindustrie, in den
Varianten VW TL 194 c696 (ohne Schmierung)
und c697 (mit Schmierung) liegen vor.


2.      Zink-Nickel duktil

Eine neue Generation einer altbewährten
Oberfläche, zum Beschichten von Bauteilen und
Rohrleitungen mit höchstem Korrosionsschutz und
nachträglicher Verformbarkeit


3.      Super Zink 600

Herausragendes Zink-Verfahren in Kombination
mit einer optimierten Passivierung und
hochwertiger Versiegelung. Wir garantieren bis zu
240h
gegen Weiß- und 600h gegen Rotkorrosion nach
DIN 50021.




Firma: Atotech Deutschland GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Industriestr. 69, D-90537-
Feucht
Internetadresse: www.atotech.de
Ansprechpartner: Severine Lindig
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 09128-725 425
eMail-Adresse
Ansprechpartner:severine.lindig@atotech.com

Halle 6/Stand G 18-A

1. ZYpHEX. Ein modernes Regenerationssystem
für saure Glanzzinkbäder.

2. Tridur ZN Y3. Eine Cr(VI) freie gelblich-
irisierende Passivierung auf Zinkschichten,
besonders geeignet für die Elektrik- /
Elektronikindustrie.

3. ZINTEK / ZINTEK TOP / TECHSEAL.
Chromfreies System auf Zink- und
Aluminiumflakebasis zur Beschichtung von
Kleinteilen und Gestellware als Ergänzung bzw.

                         5
Alternative zur galvanischen Verzinkung oder
Zinklegierungsschichten.

4. Sealer 300 W / Sealer 300 WL. Transparente
Versiegelungen mit und ohne integriertem
Schmiermittel - für Zink- und
Zinklegierungsuntergründe mit III wertigen
Passivierungen.

5. Sealer 3900 W und 3500 WL. Schwarze
Versiegelungen mit und ohne integriertem
Schmiermittel - für Zink-und
Zinklegierungsuntergründe mit III wertigen
Passivierungen.

6. Trichrome White. Dekorativ verchromte
Oberfläche auf Cr(III)-Basis jetzt in einer weiteren
Optik - in Farbe und Glanz kaum mehr von
herkömmlichen Chromüberzügen zu unterscheiden

7. Futuron Cu-Link Ultra. Direktmetallisierung für
Kunststoff mit innovativem Cu-Link - größeres
Arbeitsfenster und wirtschaftlicher durch
Einsparung von Palladium.

8. Nichem 1122. Ein ELV / ROHS konformer
Chemisch Nickel Prozess, geeignet für alle
Basismaterialien.

9. Stannalyse 2000. Prozessgebundene Online-
Analytik von Zinn Elektrolyten für eine
gleichbleibend hohe Qualität.

10. UniClean BIO. Neues biologisches
Reinigungssystem zur Standzeitverlängerung
mittels integrierten Mikroorganismen.

11. KleerAid. Ein innovativer und grüner Prozess
für die Lackkoagulierung mittels Biotechnologie.



Firma: BANDELIN electronic GmbH & Co. KG
Anschrift, PLZ, Ort: 12207 Berlin • Heinrichstraße
3-4
Internetadresse: www.bandelin.com
Ansprechpartner PR: Martina Kettlitz
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 030-76 88 0-246
eMail-Adresse Ansprechpartner:
Martina.Kettlitz@bandelin.com

Halle 6, Stand G 18-P 6        und
Halle 6, Stand G 10


1.
Zweiteilige Ultraschall-Industriegeräte in
TwinSonic®-Ausführung
Die Funktionalität der zweiteiligen Industriegeräte
der SONOREX Technik-Reihe ZM wurde weiter
verbessert.


                          6
Die Generatoren sind mit serieller Schnittstelle und
Fernbedienungsanschluss ausgestattet, sie sind
getrennt von Nassbereichen aufstellbar und
ebenso ist ein Betrieb mehrerer
Reinigungswannen an einem Generator möglich.
Neue High-Power Leistungsmodule ermöglichen
Flexibilität im Generatorenbereich und bieten
Lösungen für kundenspezifische Anforderungen.
Mehrfrequenzgeräte in TwinSonic®-Ausführung
arbeiten mit Ultraschall-Schwingsystemen
unterschiedlicher Frequenzen an Boden und Seite.
Der Vorteil ist eine gleichmäßige Schall- und
Leistungsverteilung für ein besseres
Reinigungsergebnis in kürzerer Zeit.

2.
Modulare Flexibilität von Ultraschall in der
industriellen Teilereinigung
Eine gründlich gereinigte Oberfläche ist die
wichtigste Voraussetzung für eine nachfolgende
qualifizierte Weiterverarbeitung. Anhaftende Stoffe,
z. B. öl- und fetthaltige Bohr- und
Schleifrückstände, verhindern einwandfreie
galvanische Überzüge oder den Auftrag von
Farben und Klebstoffen. Die Reinigung mit
Ultraschall zeichnet sich durch einfaches Hand-
ling, die Zuverlässigkeit des Prozesses und
Schnelligkeit aus.
BANDELIN electronic bietet Geräte für die drei
Grundsatzanforderungen der Teilereinigung:
Reinigen – Spülen – Trocknen. Die einzelnen
Module lassen sich individuell je nach
Werkstückgröße und Reinigungsaufgabe vom
Einzelgerät bis zur kompletten Reinigungslinie
zusammenstellen.

3.
Ultraschall-Tauchschwinger und -
Flachschwingplatten
Ultraschall-Tauchschwinger und -
Flachschwingplatten eignen sich besonders für
den Einsatz in der industriellen Oberflächen- und
Verfahrenstechnik. Bei intensiver Beanspruchung,
z. B. hohe Druck- und Vakuumbelastungen oder
Einsatztemperaturen bis max. 180° bietet sich eine
Ausstattung mit sprengplattiertem Verbundschall
an.
Das gewährleistet eine längere Lebensdauer und
einen geringeren Verschleiß.
Verschiedene Abmessungen, Ultraschallleistungen
von 200 bis 2000 Watt sowie Frequenzen von 25
oder 40 kHz erlauben einen flexiblen Einsatz. Sie
können über den Wannenrand gehängt, in die
Wanne gelegt bzw. in der Wanne befestigt
werden. Betrieben werden Tauchschwinger und
Flachschwingplatten von modular aufgebauten
Hochleistungs-Ultraschall-Generatoren.

4.
Hochleistungs-Ultraschall-Generatoren LG
Der modulare Aufbau aus Bedien- und
Leistungsmodulen liefert HF-Leistungen von
1000-9000 Watt und sorgt für Flexibilität bei der
                         7
Leistungsabgabe entsprechend den
verschiedensten Ultraschall-Anwendungen. Die
Generatoren werden mit 25 oder 40 kHz-Modulen
ausgestattet. Leistungsmodule mit
unterschiedlichen Frequenzen können kombiniert
werden.
Alle Generatoren sind mit einer RS 232-
Schnittstelle für eine übergeordnete
Kommunikation mit SPS, PC oder Fernwartung
sowie einem Anschluss für die Fernbedienung
ausgestattet. Mit dem optional erhältlichen
Prozessormodul PRO können zusätzliche
Arbeitsparameter direkt am Generator
programmiert werden. Das optionale PC-
Programm WINSONIC steuert die Generatoren
vom PC aus. Eine Demo-Version kann angefordert
werden.



Firma: Bohncke GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Auf der Langwies 8, 65510
Wallbach
Internetadresse: www.bohncke.de
Ansprechpartner: Hr. Bohncke
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 (6126) 9384-0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
bohncke@bohncke.de

Halle 6, Stand G 18-2.04

1.
Neuer elektronischer Lastwächter FCR D/D, Vers.
2.0 zur Überwachung von Pumpen und
Filtergeräten:
Der Wächter hergestellt durch Bohncke überwacht
die Fördermenge von Kreiselpumpen aller
Fabrikate. Er verhindert Schäden, die durch
Trockenlauf, unzureichende Fördermenge oder
Fehlbedienung entstehen und schützt den
Antriebsmotor gegen Überlast. Dies alles
funktioniert ohne Sensoren in Leitungen.
Gleichzeitig werden die Reinigungszyklen von
Filtergeräten optimiert.

Der Vorgänger hat sich nunmehr seit 7 Jahren auf
dem Markt etabliert. Höhere Kundenanforderungen
und neue Fertigungsmethoden machten die
Verbesserung des Relais möglich. Durch Einsatz
eines Hybrids ist es gelungen, den Einstellbereich
des Schalters zu verfeinern und zu erweitern. So
können jetzt drehstrombetriebene Antriebsmotore
von 90 Watt bis einschließlich 4 kW problemlos
direkt überwacht werden.


2.
Neue Serie Edelstahl Tauchpumpen und neues
Edelstahl Filtergehäuse in Spezialausführung für
Chemisch Nickel.
Bohncke hat eine neue Serie trockenlaufsichere,
freitragende Edelstahl Tauchpumpen aus V4A
entwickelt. Sie wurden auf Basis der bekannten,

                           8
höchst zuverlässigen Baureihe der Kunststoff –
Tauchpumpen konzipiert und sind im
Leistungsbereich von 1.000 l/h bis 30.000 l/h
erhältlich. Sie sind geeignet für stark alkalische
Bäder sowie Bäder mit hohen Temperaturen. Sie
können anodisch geschützt werden und sind so
besonders für chemische (außenstromlose)
Nickelbäder geeignet.

Passend zu den Edelstahl Tauchpumpen wurde
ein Filtergehäuse entwickelt. Speziell für
chemische (außenstromlose) Nickelbäder wurde
es so konstruiert, dass eine Kathode in das
Gehäuse eingeführt werden kann. So lassen sich
das Gehäuse und die dazu lieferbaren V4A
Filterkerzen entsprechend vor Wildabscheidung
schützen und sind vielfach wieder verwendbar.



3.
Bohncke Filtergeräte wurden komplett überarbeitet
und um neue Filterarten erweitert:
Die Filtergeräte der Serien 250 und 355 wurden
einer kompletten Überarbeitung unterzogen. Sie
sind nun in 2 Ausstattungsvarianten mit
großzügiger Auswahl an lieferbaren Ausstattungen
erhältlich. Die Geräte können auf Wunsch mit fast
allen Pumpenfabrikaten ausgestattet werden.
Abgesehen davon wurde auf ein hochwertigeres
Fabrikat magnetgekuppelter Pumpen aus PP oder
ETFE mit sehr effektivem Wirkungsgrad
umgestellt. Durch effizienteres, Rohstoff sparendes
Design mit neuer Gehäuseabdichtung durch
handelsübliche O-Ringe wurden erhebliche
Verbesserungen hinsichtlich Druckfestigkeit erzielt.
Darüber hinaus sind quasi alle Filtereinsätze ohne
Umbau der Geräte austauschbar. Die
ergonomische Handhabung und
Bedienerfreundlichkeit wurde nochmals stark
verbessert und sichert kürzere Stillstandszeiten bei
Filterwechsel oder Wartung. Zusätzlich wurden
Filtergeräte für den Einsatz von
Hochleistungsfilterelementen sowie für
Modulschichtenfilter entwickelt.




Firma: Brunnert Gmbh Galvanik
Anschrift, PLZ, Ort: Tiegelstr. 9 58093 Hagen
Internetadresse: www.brunnert-galvanik.de

Ansprechpartner: Carsten Schüppstuhl
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 02331 51000
eMail-Adresse Ansprechpartner:
carsten.schueppstuhl@brunnert-galvanik.de

Halle 6, Stand G 18-P 9

1.
Bearbeitung nur von Massenartikel ab 1 mm Ø


                          9
2.
Dünnschichtphosphatierung als Haft.- und
Korrosionschutzgrund für nachfolgende
Zinklamellenbeschichtungen,
Dickschichtphosphatierung

3.
Cu, Ni, Ms, Alt Cu in jeder möglichen Variation auf
Stahl und Buntemetallen.

4.
Teilereinigung, Beizen, Entfetten mit temporärem
Korrosionsschutz für nachfolgende
Verschweißung oder andere Bearbeitungen.

5.
Wärmebehandlung zur Vermeidung von
wasserstoffinduziertem Sprödbruch als End.-
oderZwischenschritt.

Firma: P. Comte Galvanotechnik GmbH & Co.
KG
Anschrift, PLZ, Ort: Lange Straße 72, 27232,
Sulingen
Internetadresse: www.p-comte.de
Ansprechpartner: Hr. Raschdorf
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 4271 938939
eMail-Adresse Ansprechpartner: f.raschdorf@p-
comte.de

Halle 6, Stand G 18-3.02

1. galvanische Oberflächen: Zink und
Zinklegierungen:

- Zink, Zink-Eisen, Zink-Nickel als Gestell oder
Trommelware
- Cr-VI-frei Passiviert oder Chromatiert in
transparent, blau, gelb, schwarz
- Versiegelungen: Polymer, wachsbasiert,
silikatisch
- Partielle Beschichtungen

Schwerpunkt: Cr-VI-freie Oberflächen


2. dekorative Oberflächen:

- Kupfer-Nickel-Chrom, Messing, Silber, Gold, Zinn
- Schleifen und Polieren


3. Dienstleistungen:

    -   Beratung
    -   Laborprüfungen
    -   Vormontage, Kommissionierung,
        Sortierarbeiten
    -   Transport mit eigenem Fuhrpark




                         10
Firma: COVENTYA GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Stadtring Nordhorn 116, 33334
Gütersloh
Internetadresse: www.coventya.de
Ansprechpartner: Peter Block
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 (0) 5241 9362-35
eMail-Adresse Ansprechpartner:
p.block@coventya.com


Halle 6, Stand G 18-1.11

1. LANTHANE BLACK 707 – Chrom(VI)-freie
Schwarzpassivierung für cyanfreie alkalische
Zinkschichten

Diese Schwarzpassivierung für cyanfreie alkalische
Zinkschichten ist sowohl für Gestellverfahren als
auch für Trommelware geeignet. Das Verfahren
wird mit einer niedrigen Anwendungstemperatur
bei 25-35°C gefahren. Die LANTHANE BLACK 707
erzielt eine hohe Korrosionsbeständigkeit, gute
Haftfestigkeit und enthält keine sechswertigen
Chromverbindungen.

2. LANTHANE 334 – Chrom(VI)-freie
Gelbpassivierung für alkalische Zinkschichten ohne
Farbstoff

Diese Gelbpassivierung für alkalische
Zinkschichten ist ein Chrom(VI)-freies
Passivierungssystem, bei dem keine optischen
Veränderungen durch ausbleichenden Farbstoff
entstehen. Durch die silikatische Versiegelung
erzielt das Verfahren eine gute Korrosions- und
Temperaturbeständigkeit sowie eine optisch sehr
schöne glänzende gelbe Oberfläche

3. ENOVA EF9 – Hochglänzendes, blei- und
cadmiumfreies Chemisch Nickelverfahren

Dieses Chemisch Nickelverfahren (6 – 9%
Phosphoreinbau) ist sowohl für Gestellverfahren
als auch für Trommelware geeignet. Das Verfahren
besticht durch eine hohe Abscheidungsrate von ca.
20µm/h über die gesamte Badlebensdauer, einen
gleich bleibend hohen Glanzgrad und eine einfache
Badführung mit hervorragender Badstabilität.


Firma: Ebbinghaus Verbund Management- und
Dienstleistungs GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Hackhausen 2d, 42697
Solingen
Internetadresse: www.ebbinghaus-verbund.de
Ansprechpartner: Christian Genau
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0212-3822823
eMail-Adresse Ansprechpartner:
christian.genau@ebbinghaus-verbund.de

Halle 6, Stand G 18-G

1. Dienstleistungen rund um die Oberfläche

                        11
Kräfte bündeln zum Wohl des Kunden
Erfahrung und Effizienz aus einer Hand
Vertrieb innovativer Beschichtungen
Controlling
Qualitätssicherung

2. Beschichtungsverfahren
KTL-Beschichtung
Nasslackierung
Pulverbeschichtung
Trommel- und Gestellphosphatierung
PTFE-Beschichtung (Teflon)

3.Werkkonzepte
Lackieranlagenplanung
Materialflussplanung
Mitarbeiterausbildung in unseren Werken
Aufbau notwendiger Dokumentationen
Übernahme sämtlicher Management- und
Verwaltungsfunktionen




Firma: Enthone GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Elisabeth-Selbert-Str. 4, 40764
Langenfeld/Rheinland
Internetadresse: www.enthone.de
Ansprechpartner:
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 2173 8490 0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
enthone.de@cooksonelectronics.com


Halle 6, Stand G 18-D


Enthone ist ein Tochter-Unternehmen der Cookson
Electronics und weltweit führender Anbieter von
Verfahren und Prozessen für die Galvano- und
Oberflächentechnik. Wir entwickeln, produzieren
und vertreiben Technologien zur dekorativen,
funktionellen sowie korrosions- und
verschleißfesten Beschichtung für die
verschiedensten Metalle und Kunststoffe. Weltweit
führende Systemlieferanten vertrauen Enthone, um
die Oberflächeneigenschaften sowie das Aussehen
oder die elektrischen Merkmale ihrer Produkte zu
verbessern.

Dieses Jahr präsentieren wir Ihnen:
            ®
1. ENfinity
   Chemisch Nickel, Blei-/Cadmiumfrei, LongLife
            ®
2. ENfinity SteadyState,
    Automatisierter Endlosbetrieb für Chemisch
Nickel
                   ®
3. ENTHOBRITE CLZ 970
   Schwach saures Zinkverfahren mit
   vollwasserlöslichem Glanzzusatz


                         12
                   ®
4. PERMA PASS 5000
   Chrom VI-freie Nanopassivierung
                  ®
5. PEARLBRITE
   Dekorative Perlglanzoberflächen
            ®
6. ANKOR
   Hartchrom-Verfahren
             ®
7. UDIQUE
   Vorbehandlungsprozess für die Beschichtung
   von ABS Kunststoffen.




Firma: Finnsonic GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Oskarstr. 2, 47167, Duisburg
Internetadresse: www.finnsonic.de
Ansprechpartner: Bernd Müntjes
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0203 9354222
eMail-Adresse Ansprechpartner:
bernd.muentjes@finnsonic.com

Halle 6, Stand G 18-P 2

1.
Das Produktspektrum der Finnsonic GmbH enthält
Standardprodukte zur industriellen Teilereinigung.
Dazu gehören Ultraschallbecken, Spülbecken,
Trockner und Zubehör.

Die modular aufgebauten Produkte ermöglichen
eine individuelle Anpassung an die Erfordernisse
und einen späteren Ausbau der Anlage.

Dazu gibt es standardisierte Geräte zur
Materialbewegung, wenn gewünscht mit Prozess-
Steuerung.


2.

Individuelle Anlagen zur industriellen Teilereinigung
können speziell konfiguriert werden und genau auf
Reinheitsanforderung, Kapazität und
Geschwindigkeit angepasst werden.

Zum Repertoire von Finnsonic gehören
Sonderanlagen aller Dimensionen, Inline-Anlagen
sowie Speziallösungen für Waschprozesse mit
Lösemitteln.

Finnsonic verfügt über langjährige Erfahrung im
Sonderanlagenbau der industriellen Teilereinigung.
Referenzen in den Bereichen der Metall- und
Automobilindustrie, Produktion und Wartung in der
Luft- und Raumfahrttechnik, Elektronikindustrie,
Glasindustrie und vielen anderen Branchen
belegen die Vielseitigkeit von Finnsonic in der
industriellen Teilereinigung.



                          13
Firma: GOEMA GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Steinbeisstr. 41-43, 71665
Vaihingen/Enz
Internetadresse: www.goema.de
Ansprechpartner: Beate Scheiffelen
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 07042/910-261
eMail-Adresse Ansprechpartner:
beate.scheiffelen@goema.de

Halle 6, Stand G 18-2.02

Anlagen zur Rückgewinnung von Schwermetallen
wie z.B. Kupfer und Nickel aus Spülwässern.
Die angewendete Anlagentechnologie führt zu
deutlichen Kostensenkungen in der Produktion.
Durch verschiedene Verfahrenskombinationen ist
es möglich eine über 90 %ige Rückgewinnung der
Schwermetalle zu erzielen. Projektbezogen ist eine
Amortisation der Anlage z.B. bei Rückgewinnung
von Nickel in weniger als 2 Jahren möglich.



Firma: Goldschmidt TIB GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Mülheimer Str. 16-22, 68219
Mannheim
Internetadresse: www.goldschmidttib.com
Ansprechpartner: Herr Dr. Matthias WeißTel.-Nr.
Ansprechpartner: +49 (0)621 89 01 205
eMail-Adresse Ansprechpartner:
Matthias.Weiss@GoldschmidtTIB.com

Halle 6, Stand G 18-P 3


          ®
1. TEGO Suract CR für
Chromsäureanwendungen frei von Fluortensiden
      ®
TEGO Suract CR verhindert zuverlässig die
Entstehung von Chromsäureaerosolen und verringert
Verschleppungsverluste. Zusätzlich fungiert das
Produkt als Glättungsmittel und verbessert die
Streufähigkeit von Chromelektrolyten. Damit geht das
Einsatzpotential dieses neuen Additivs deutlich über
einen bloßen PFOS-Ersatz hinaus.
       ®
TEGO Suract CR ist vollständig biologisch abbaubar
und stellt damit auch ökologisch eine echte Alternative
zu den persistenten Fluortensiden dar.
                               ®
Der Einsatzbereich von TEGO Suract CR umfaßt alle
gängigen Verchromungsprozesse wie Hartchrom,
Glanzchrom und Schwarzchrom. Darüber hinaus
eignet sich das Produkt als Netzmittel für
Chromsäurebeizen z.B. in der
Kunststoffmetallisierung.

          ®
2. TEGO Suract DRY für eine effektive
Oberflächenhydrophobierung ohne Lösemittel
      ®
TEGO Suract DRY ist ein neuartiger
Spülbadzusatz auf Wasserbasis. Er eignet sich für
die schnelle Trocknung von Teileoberflächen und
erspart dabei den energieaufwendigen Einsatz von
                          14
                                 ®
Heißluft oder Heißwasser. TEGO Suract DRY
zeigt bei Raumtemperatur seine höchste
Wirksamkeit, welche auf der Ausbildung eines
hydrophoben Films auf der Teileoberfläche beruht.
Dieser ist so dünn, daß z.B. Löteigenschaften nicht
negativ beeinflußt werden. Er kann zudem bei
Bedarf problemlos mit Heißwasser entfernt
werden. Der DRY-Film weist zusätzlich Elemente
eines temporären Korrosionsschutzes auf. So
werden frisch abgeschiedene Metalloberflächen
vorübergehend vor Anlaufphänomenen und
                                  ®
Fleckenbildung geschützt. TEGO Suract DRY
eignet sich für die Trocknung aller Arten von
Metalloberflächen, auch für metallisierte
Kunststoffe.




Firma: HEHL GALVANOTRONIC
Anschrift, PLZ, Ort: Merscheider Straße 94, D-
42699 Solingen
Internetadresse: www.Hehl-Galvanotronic.de
Ansprechpartner: Sylvia Hehl
Tel.-Nr. Ansprechpartner: ++49 / 212 / 6 45 46 - 0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
S.Hehl@Hehl-Galvanotronic.de


Halle 6, Stand G 18-2.03


1. HEHL GALVANOTRONIC - der Spezialist im
Steuerungsbau für Galvano-Anlagen
Anlässlich der Hannover Messe 2007 stellt HEHL
GALVANOTRONIC auf dem ZVO-Gemeinschafts-
Stand „Welt der Oberfläche“ Prozess-Steuerungs-
Systeme / -Software für Galvano-Anlagen, Abwasser-
Anlagen, Labor- und Versuchs-Anlagen vor.
Die Steuerungs-Konzepte der HEHL
GALVANOTRONIC basieren alle auf modernster
Technologie (eigener Schaltschrankbau) und
kommen nicht nur bei neuen Anlagen, sondern
auch bei Anlagen-Modernisierung zum Einsatz.
Mit der Anlagen-Automatisierung lässt sich die
Produkt-Qualität steigern (absolut exakte
Dosierungen), die Quantität erhöhen (Warenträger-
Verwaltung, Durchsatz-Optimierung)
und die Kosten lassen sich senken (geringerer
Verbrauch, Personal-Reduzierung).

2. GalvanoVisu AW - Die Steuerungs-Software für
Abwasser-Anlagen
In GalvanoVisu AW werden Abwasser-Anlagen mit
sämtlichen Behältern, Pumpen, Leitungen etc.
kundenspezifisch visualisiert.
Die Abwasser-Anlage wird komplett über den
Anlagen-PC überwacht und über den PC
gesteuert. Ausführliche Protokollierung aller
Vorgänge. Netzwerkfähig. Bedienerfreundlich, da
selbsterklärend. Sprachumschaltung international.



                        15
3. GalvanoVario und GalvanoVisu - Die neusten
Versionen
Die Prozess-Steuerungs-Systeme GalvanoVario
für frei-fahrende Anlagen und GalvanoVisu für
Anlagen mit starren bzw. takt-gesteuerten
Programm-Abläufen sind jetzt noch komfortabler
und umfangreicher.
NEU - Bad-Info mit Chemie-Neuansatz-
Verwaltung.
NEU - Sprachumschaltung international.
NEU - Auftragsverwaltung.
NEU - Durchsatz-Protokollierung.
NEU - Grafische Darstellung von Heizungen und
Gleichrichtern.

4. GalvanoTrommel-Drehwächter TDW reduziert
schlagartig den "Schrott-Anteil"
Der microprozessorgesteuerte Galvano Trommel-
Drehwächter TDW ist die Neuheit für alle Trommel-
Anlagen-Betreiber, denn er signalisiert frühzeitig
den Stillstand einer Trommel.
Das Signal landet entweder direkt auf dem
Anlagen-Leitrechner oder auf einem akustischen
bzw. optischen Störmelder.
Die Ware kann schnellstmöglich „gerettet“ werden,
der Schrott-Anteil wird reduziert




Firma: HSO Herbert Schmidt GmbH & Co. KG
Anschrift, PLZ, Ort: Schorberger Str. 18-26, 42699
Solingen
Internetadresse: www.hso-solingen.de
Ansprechpartner: Monika Eichhorn
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0212/658529
eMail-Adresse Ansprechpartner:
m.eichhorn@hso-solingen.de


Halle 6, Stand G 18-4.06


1. HSO präsentiert die chrom-6 freie
Direktpassivierung ZD III für Zinkdruckguss, die als
System eine spezielle Entfettung, Aktivierung sowie
Passivierung und Nachbehandlung einschließt.
Hiermit werden Korrosionsschutzwerte von 240
Stunden mit einem Weißrostanteil von 3 % auf der
Oberfläche erreicht.

2. HSO präsentiert den MicroPore-Tester, der es
ermöglicht, die für die mikroporige Verchromung
nötigen Poren zur Auswertung sichtbar zu machen.
Dieses Gerät wurde in Kooperation mit der HEHL
GALVANOTRONIC entwickelt.

3. HSO präsentiert das neue HSO Vorkupfer, das
in der Kunststoffbeschichtung anstelle der üblichen
Vornickelschichten aufgebracht wird. Es arbeitet
stromlos und ist sehr kostengünstig und
wartungsfreundlich, man benötigt keine Anoden

                        16
oder sonstiges galvanisches Equipment. Die
erzeugten Schichten sind feinkristallin, hochaktiv
und leiten den Strom besser als die üblichen
Nickelschichten.

4. HSO präsentiert eine große Palette von neuen
3-wertigen Passivierungen, die sowohl schwarze
als auch blaue Oberflächen auf Zink- und Zink-
Legierungen erzeugen. Auch farbige Oberflächen
lassen sich durch die Einlagerung von Farbstoffen
erzeugen. Alle Verfahren sind natürlich ROHS- und
ELV-konform und entsprechen allen
Automobilspezifikationen.




Firma: C. Hübner GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Sudetenstr. 1, 87616
Marktoberdorf
Internetadresse: www.HuebnerGmbH.de
Ansprechpartner: Thomas Hübner
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 08342-9630-0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
vertrieb@HuebnerGmbH.de


Halle 6, Stand G 18-3.01


1. Die Firma Hübner galvanisiert seit 1965
Kunststoffteile. Hübner bietet dem Kunden mit dem
hausinternen Projektmanagement eine kompetente
Beratung und Umsetzung seiner Wünsche. Das
Leistungsspektrum umfasst von der Konstruktion,
Werkzeugbau über die eigene Spritzerei und
Kunststoffgalvanik auch nachfolgende Verfahren
wie Ultraschallschweißen, Tampondruck,
Laserbeschriftung sowie Montage und
Verpackungstätigkeiten.

2. Seit 2006 galvanisiert die Firma Hübner
Kunststoffteile nicht nur mit dem Standard-
Schichtaufbau (Kupfer/Nickel/Chrom) für
automobile Innenteile, sonder kann auch
Microporige Schichtsysteme fertigen. So kann die
hohe Qualität und Flexibilität auch für
Automobilteile im Außenbereich des Fahrzeuges
angeboten werden.

3. Hübner kann für Anwendungen, welche eine
partielle Beschichtung erfordern, diverse
Lösungsmöglichkeiten anbieten. Hier haben wir
einen breiten Erfahrungsschatz von Abdeckung
über den Einsatz von Laser bis hin zum 2K-Teil.
Durch unsere komplette Prozesskette begleiten wir
den Kunden von der Idee bis zum Fertigteil.




                         17
Firma: IGOS Institut für Galvano- und
Oberflächentechnik Solingen GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Grünewalderstr. 29-31
42657 Solingen
Internetadresse: www.igos.de
Ansprechpartner: Dr. Werner Olberding
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0212 / 2494-700
eMail-Adresse Ansprechpartner:
info@igos.de


Halle 6, Stand G 18-2.03


Jetzt akkreditiert nach DIN EN ISO 17025

Um den Kundenanforderungen auch in Zukunft
gerecht zu werden, hat das IGOS sich jetzt nach
der DIN EN ISO 17025 akkreditieren lassen.

In    einer  ganztägigen Aktion         wurde die
Leistungsfähigkeit des Institutes und die Richtigkeit
der Ergebnisse der beim IGOS durchgeführten
Untersuchungen am 31. Oktober einer harten
Prüfung durch die DACH-GmbH (Deutsche
Akkreditierungsstelle Chemie) unterzogen, die das
Institut mit sehr gutem Erfolg bestand.
Insbesondere die Bereiche „Schadensanalyse“ und
„Korrosionsprüfungen“ waren Schwerpunkte dieser
Überprüfung.

Diese Akkreditierung ist die Basis für die
gegenseitige Anerkennung von Prüfergebnissen
und vielfach auch die Voraussetzung für eine
behördliche Akzeptanz. Da die vom IGOS gewählte
Akkreditierungsstelle mit internationalen Partnern
entsprechende Verträge über die Anforderungen
und     Durchführungen     von     Akkreditierungen
geschlossen hat, besitzen die vom IGOS erstellten
Zertifikate annähernd eine weltweite Gültigkeit.
Dies ist eine in der heutigen globalen Vernetzung
der Wirtschaft wichtige Voraussetzung für unsere
Kunden in der bergischen Region und auch
darüber hinaus.




                         18
Firma: I.G.T. Informationsgesellschaft Technik
mbH
Anschrift, PLZ, Ort: Albert-Schweitzer-Str. 64,
81735 München
Internetadresse: www.metalloberflaeche.de
Ansprechpartner: Steffen Pospischil
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 089/67 36 97 51
eMail-Adresse Ansprechpartner:
steffen.pospischil@igt-verlag.de

Halle 6, Stand G 18-1.05

Die Fachzeitschrift mo Metalloberfläche berichtet
über aktuelle Themen der funktionellen und
dekorativen Oberflächenbehandlung von Metallen
und Kunststoffen.
Regelmäßige Rubriken sind Nass- und
Pulverlackieren, Galvanotechnik,
Dünnschichttechnik, Reinigen und Vorbehandeln,
mechanisches Bearbeiten sowie Mess- und
Prüftechnik.
Moderne Verfahren der Oberflächentechnik,
Umwelttechnik und Qualitätssicherung ergänzen
das redaktionelle Konzept.
Mit Exklusivbeiträgen, Hintergrundberichten,
Reportagen und Produktinformationen bietet mo
Metalloberfläche Fachleuten und
Entscheidungsträgern in der Oberflächentechnik
praxisbezogene Informationen.



Firma: Immel, Seckelmann & Co. GmbH
Oberflächenveredlung
Anschrift, PLZ, Ort: Altenaerstr. 231 58513
Lüdenscheid
Internetadresse: www.immelseckelmann.de

Ansprechpartner: Ulrich Eckey
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 02351 9959 0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
ulrich.eckey@immelseckelmann.de

Halle 6, Stand G 18-P 9

1. Bearbeitung von Massenartikeln, nur sauer Zn,
keine Gestellware.

Zn Dickschicht und Cr (VI) frei in gelb, blau, türkis
und rot, mit Versiegelung und hervorragendem
Korrosionsschutz, Gleitbeschichtungen,
Wärmebehandlung zur Vermeidung von
Wasserstoffversprödung

2. Vielversprechende Erstversuche Cr(VI) frei
schwarz, sauer Zn

3. Abmessungen ab 1mm Ø werden bei uns
bearbeitet

4. In Vorbereitung Bearbeitung von langen
Abmessungen 150-980 mm


                          19
Firma: IMO Ingo Müller Oberflächentechnik
Anschrift, PLZ, Ort: Remchinger Straße 5, D-75203
Königsbach-Stein
Internetadresse: www.imo-msp.de
Ansprechpartner: Anja Bischoff, Marketingleitung
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 07232 3006-447
eMail-Adresse Ansprechpartner:
a.bischoff@imo-msp.de

Halle 6, Stand G 18-1.03

1. Innovative Selektivbeschichtung von
elektronischen Kontakten

IMO beschichtet Präzisionsteile für elektronische
Anwendungen selektiv oder vollflächig als
Vollbänder, Stanzgitter oder Einzelteile. Die MPP-
Technik ist ein neues und patentiertes Verfahren
aus dem Hause IMO mit welchem es möglich ist,
einzelne Spots an Voll- und Stanzgittern in einer
bisher nicht gekannten Präzision und Varianz zu
erzeugen. Auf einem Bauteil können an beliebiger
Position und in jeder Größe verschiedenartige
galvanische Schichten aufgebracht werden, so wie
es die Funktionalität des Bauteils erfordert. Da als
funktionelle Schicht häufig Edelmetall zum Einsatz
kommt, wirkt sich dieses Verfahren äußerst positiv
auf den Einsatz des Edelmetalls aus. Dieser
Technologievorsprung zeigt gerade in der
Elektronik zukunftsweisende Wege auf. Ein hohes
Maß an Funktionalität bei erheblich geringeren
Kosten erlaubt, im Vergleich zum Wettbewerb, eine
preislich und qualitativ bessere Positionierung der
Endprodukte.


Firma: Wo//Co, Wolfgang Kohl Consulting
Anschrift, PLZ, Ort: Florettweg 23, 42651 Solingen
Internetadresse: www.menschen-oberflaechen.de
Ansprechpartner: Wolfgang Kohl
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0049 – (0)212 – 4 33 62
/ 0049 – (0)151-127 63 236
eMail-Adresse Ansprechpartner:
info@menschen-oberflaechen.de

Halle 6, Stand G 18-P 11

Zwei Dinge sind uns wichtig:

        der Mensch
        die Oberfläche

In beiden Fällen ist es wichtig, das Richtige für den
„Anwendungsfall“ auszuwählen und einzusetzen.
Ist es nicht vorhanden, ist eine entsprechende
Entwicklung von Nöten. Im Falle von Menschen
sind es heute, mehr als zuvor, die persönlichen,
sozialen und fachlichen, wie methodischen
Qualifikationen; im Falle von Oberflächen die
technischen und wirtschaftlichen Eigenschaften,
die den Erfolg für ein zielorientiertes Ergebnis
sicherstellen.

                         20
Genau hier setzen wir an!

Personalentwicklung

„Letzten Endes kann man alle wirtschaftlichen
Vorgänge auf drei Worte reduzieren:

Menschen, Produkte, Profite

  Die Menschen stehen dabei immer an erster
  Stelle. Wenn man kein gutes Team hat, kann
  man mit den beiden anderen Begriffen nicht viel
  anfangen“

  Dieser Satz von Lee Iacocca steht im Mittelpunkt
  der gezielten, systematischen und den
  Ressourcen Ihres Unternehmens angepassten
  Personalentwicklung. Sie fördert das vorhandene
  Entwicklungspotential aller Mitarbeiter –
  Hierarchie übergreifend. Dabei wir
  Personalentwicklung individuell für Ihr
  Unternehmen maßgeschneidert. Unser
  Bestreben ist es, dies zusammen mmit Ihnen
  von Innen heraus zu entwickeln und nicht von
  außen „aufzustülpen“.



Organisationsentwicklung

  Entwicklungen von Organisationen haben zum
  einen etwas mit Strukturen, Abläufen, Methoden
  und Systematiken zu tun. Zum anderen hängt
  dies sehr stark von den Menschen innerhalb der
  Organisation ab. Einstellungen und Denkweisen
  spielen dabei eine wesentliche Rolle.
  Beides zusammen, „Entwicklung von
  Organisation“ und „Personalentwicklung“ sind
  notwendig, um Dienstleistungen und / oder
  Produkte wirtschaftlich und gewinnorientiert in
  den Markt zu bringen.
  Unser Bestreben ist es, wie auch bei der
  Personalentwicklung, dies zusammen mit Ihnen
  von Innen heraus aus Ihrem Unternehmen zu
  entwickeln und nicht von Außen „aufzustülpen“.



Firma: Krämer Metallveredlung GmbH & Co KG
Anschrift, PLZ, Ort: Riedwiesenweg 5, 89081 Ulm
Internetadresse: www.kmv-ulm.de
Ansprechpartner: Herr Juros
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0731/93798-14
eMail-Adresse Ansprechpartner: m.juros@kmv-
ulm.de

Halle 6, Stand G 18-P 8

1. Beschichtung in Zink- und Zinklegierungen mit
Cr-VI-freien Verfahren in der Trommel und im
Gestell mit den Schwerpunkten ZinkNickel und
ZinkEisen.


                          21
2. Beschichten von Präzisionsdrehteilen für die
moderne Dieseltechnik mit eigenen Prozessen inkl.
Verpacken und Sortieren

3. Chemisch Nickel blei- und cadmiumfrei in der
Trommel und im Gestell



Firma: LGA Training & Consulting GmbH,
KompetenzZentrum Galvanotechnik
Anschrift, PLZ, Ort: Tillystraße 2, 90431, Nürnberg
Internetadresse: www.galvanotechnik.lga.de
Ansprechpartner: Herr Mooslechner
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0911 655 5706
eMail-Adresse Ansprechpartner:
johann.mooslechner@lga.de

Halle 6, Stand G 18-Info

1. Dienstleistungen

Das KompetenzZentrum Galvanotechnik der LGA
Training & Consulting GmbH ist seit mehr als 40
Jahren in der Galvano- und Oberflächentechnik zu
Hause. Eine Erfahrung, die sich in Form unseres
umfassten Know-hows niederschlägt.

Als starker Partner leisten wir für Sie

       Aus- und Weiterbildung
       Prüfen, Messen und Analysieren
       Qualitätssicherung in Form von Beratung
        und Überwachung
       Laboruntersuchungen und Fachgutachten
       Auszeichnung – Benchmarking
       Feasibility-/Machbarkeits-Studien    für
        Beschichtungen



Firma: MacDermid GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Hambrücker Str. 80, 76694
Forst
Internetadresse: www.macdermid.de
Ansprechpartner: Pia Schweikert-Heiler
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 07251/9817-0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
pschweik@macdermid.de

Halle 6, Stand G 18-F



1.
CuMAc Pulse
CuMac Pulse vereint die bekannten Vorteile
konventioneller saurer Kupferelektrolyte mit
hervorragender Schichtdickenverteilung,
gleichmäßiger Härte und größer anwendbarem
Stromdichtebereich. Einebnung und Glanz bei
exzellenter Schichtdickenverteilung sind
Eigenschaften, die zusammen ganz neue
                        22
Möglichkeiten bei der Abscheidung von Kupfer aus
sauren Lösungen eröffnen.
Die Wechselwirkung des Umkehrpulsstroms mit
dem patentierten CuMAc Pulse Additiv System
führt zu einem selektiven Abscheidewiderstand im
hohen Stromdichtebereich. Somit wird in Bereichen
kleinerer Stromdichte bevorzugt Kupfer
abgeschieden. Das sorgt für eine nie da gewesene
Metallverteilung, die technologisch und finanziell
großen Anreiz bietet.



2.
TriMac 3
TriMac3 ist derzeit der Industriestandard für
dreiwertige Chromüberzüge. Umweltfreundlicher
als sechswertiges Chrom, produziert TriMac3
Schichtdicken von mehr als 0.3µm, die eine
gleichwertige Alternative zu sechswertigem
Chromüberzügen darstellen. Das System ist
einfach in der Handhabung und sehr wirtschaftlich
zu betreiben. TriMac3 wurde von vielen
Automobilherstellern sowohl für Innen- als auch
Außenanwendungen zugelassen.


3.
MacuPlex
Ganz gleich um welche Anwendung es beim
Galvanisieren von Kunststoffen geht, MacDermid
ist die richtige Wahl. Anwender auf der ganzen
Welt werden das bestätigen – durch Zulassungen
und Spezifikationen, für höchste Ansprüche. Mehr
als 50 Jahre praktische Erfahrung und ein stetig
kundenorientierter Innovationsgeist haben uns zur
Nummer Eins in der Vorbehandlung und der
Metallisierung von Kunststoffen werden lassen.


________________________________________


Firma: MSA Müller Sondermaschinen und
Anlagenbau GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Heckwiesenweg 1, D-75203
Königsbach-Stein
Internetadresse: www.msa-gmbh.de
Ansprechpartner: Anja Bischoff, Marketingleitung
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 07232 3006-447
eMail-Adresse Ansprechpartner:
a.bischoff@imo-msp.de

Halle 6, Stand G 18-1.03

1. Anlagentechnik für die Zukunft

Das Königsbacher Unternehmen MSA GmbH hat
sich vom klassischen Maschinenbauer für
Galvanisieranlagen zu einem international tätigen
Unternehmen weiterentwickelt und die
Geschäftsfelder um die Bereiche Wickeltechnik
und Umwelttechnik erweitert. Mit Innovation und

                        23
Know How werden Lösungen für viele
Anwendungsbereiche wie Automobilindustrie,
Elektronik oder auch Telekommunikation
angeboten. Ein entscheidendes Kaufkriterium von
Mobiltelefonen ist neben der umfangreichen
Funktionalität auch die Optik und Haptik der
Geräte. Um diese Grifffreundlichkeit bei
Handyschalen zu erreichen, hat die MSA Müller
Sondermaschinen und Anlagenbau GmbH ein
Verfahren zum elektrolytischen Polieren von
Edelstahlgehäusen für Mobiltelefone entwickelt und
umgesetzt.
Des weiteren entwickelt das Unternehmen
momentan eine Technik, bei der Solarzellen auf
metallischer Basis gebildet werden. Schaltet man
mehrerer dieser Dünnschichtsolarzellen
zusammen, erhält man ein Modul. Die Vorteile im
Vergleich zu den herkömmlichen Verfahren liegen
vor allem in geringeren Herstellkosten, kürzeren
Lieferzeiten und letztendlich in einer schnelleren
Verfügbarkeit.



Firma: MUNK GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Gewerbepark 8+10, 59069
Hamm
Internetadresse: www.munk.de
Ansprechpartner: Herr Frank Munk
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 2385 74-0
eMail-Adresse Ansprechpartner:
vertrieb@munk.de

Halle 6, Stand G 18-B

1. PKA 2 - mehr als nur ein anodischer
Wannenschutz

"Steigerung der MTOs, Verringerung der
Wildverkeimung, reduzierte Fehlabscheidung an
der Schutzelektrode". Dies waren nur einige
positive Kommentare, die wir von Anwendern des
PKA 2 seit seiner Vorstellung auf dem Galvanoland
2005 gehört haben. Mit der aktuellsten Version 1.8
stellen wir die konsequente Weiterentwicklung des
PKA 2 vor, die zeigt, dass der anodische
Wannenschutz in chem. Nickelanlagen bei
optimaler Auslegung mehr kann, als das
Prozessbad zu schützen.


2. Periodic Pulse Reverse Prozessversorgung für
spezielle Anwendungen in der
 Galvanotechnik

Mit der Stromversorgung A1D400/1200 und der
PC-Software VPC stellen wir die neueste
Generation von PPR Stromversorungen für die
Galvanotechnik vor. Wiederholbare exakte
Pulserzeugung und eine einfache übersichtliche
Bedienung, die es in der Praxis ermöglicht, die
fortschrittliche PPR-Technologie anzuwenden,
zeichnen diese Neuentwicklung aus. Erste

                        24
Praxistests in der Kunststoffgalvanik bestätigen die
Einsatzfähigkeit dieser Technologie für
großtechnische Anlagen.


3. Prozessoptimierung für die Aluminium-
Oberflächenveredelung

ProAno stellt die erste Software PC Lösung dar,
die es ermöglicht, die Prozessdaten des Eloxal-
und Colorbades Chargen genau zu dokumentieren.
In Verbindung mit der Eloxalsteuerung AS 100 und
Colorsteuerung DCAC 100 wird die Brücke
geschlagen zwischen der Prozessvisualisierung
und Ablaufoptimierung sowie der Badsteuerung,
speziell in nicht automatisierten Prozessanlagen.




Firma: OTB Oberflächentechnik in Berlin
GmbH & Co. KG
Anschrift, PLZ, Ort: Motzener Strasse 6, 12277
Berlin
Internetadresse: www.otb-group.com
Ansprechpartner: Marko Dezelak
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 030 / 720907-24
eMail-Adresse Ansprechpartner:
marko.dezelak@otb-group.com

Halle 6, Stand G 18-Info

1.
Reflowbehandlung verzinnter Bänder zur
Whiskervermeidung als zusätzliche Dienstleistung
auf dem Gebiet der Lohngalvanik

2.
Reflowanlagen zum Umschmelzen verzinnter
Bänder zur Whiskervermeidung

3.
Schwarzfärbung von Kupfer- oder Messingbändern
als Dienstleistung
(Anwendung z. B. Teile für iPod)


Firma: Pentol GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: 79639 Grenzach-Wyhlen
Internetadresse: www.forex-forum.de
Ansprechpartner: Axel Schmidt
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 (0)7624 300 – 0 /
Mobil +49 (0)160 978 19244
eMail-Adresse Ansprechpartner:
axel.schmidt@pentol.net

Halle 6, Stand G 18-4.04

1. Forex PV Neutrale Passivierung für Edelstahl
Rostfrei

Forex PVN ist ein neutrales Passivierungsmedium,
das NICHT auf der Basis von Salpetersäure
                           25
besteht. Es handelt sich bei diesem Produkt um
eine Passivierungslösung ausschließlich für
Edelstahl Rostfrei. Das Abspülen der Bauteile nach
einem Passivierungsvorgang wird überflüssig

Vorraussetzungen:
- saubere staub-, schmutz- und fettfreie Edelstahl
Rostfrei Oberfläche
- säurefrei gespültes Bauteil nach etwaigem
Beizvorgang

Vorteile:
- Abspülen nach dem Passivierungsvorgang entfällt
- Passivierung kann auf dem Bauteil antrocknen
- Baustellenanwendung problemlos
- Gefahrgutkennzeichnung entfällt
- Abwasserentsorgung entfällt (bei
Salpetersäurepassivierung muss gespült werden)
- Zeitersparnis durch fehlenden oder geringeren
Arbeitsaufwand für Spülen oder
Abwasserentsorgung
- weniger Nitrit und Nitrat im Abwasser (bessere
Grenzwerteinhaltung)


2. Forex B IN 1 Beizbad mit Härteinhibitor

Forex B IN 1 ist ein Beizbad auf Fluss- und
Salpetersäurebasis zum Beizen von Edelstahl
Rostfrei

Der Einsatz erfolgt entsprechend einem
Standardbeizbad. Ansatz des Beizbades mit
Wasser und Beizbadkonzentrat im Verhältnis 1:1.
Die Edelstahlteile werden im Beizbad getaucht und
nach der Verweilzeit mit Wasser gespült –
normaler Beizvorgang.

Die Rezeptur des Bades verhindert ein Aushärten
der ausfallenden Metallschlammens und die
Bildung steinharter Ablagerungen im Beizbad

Vorteile:
- Metallschlamm im Beizbad härtet nicht aus und
bildet keine betonharten Ablagerungen
- kein „bergmännisches Abbauern beim
Badwechsel oder Analgenrevision
- kontinuierlicher Badbetrieb mit Schlammaustrag
möglich
- keine Produktionsunterbrechung für die
Badreinigung



3. Forex ESD Stahl

Forex ESD –Stahl dient der Reinigung,
Entzunderung und Entfettung von Normalstahl vor
der Weiterverarbeitung.

Forex ESD – Stahl wird im Bad mit Schwefelsäure
und Wasser angesetzt und kann kalt, heiss sowie
unter Stromeinwirkung im Mittelleiterverfahren
betrieben werden.
                        26
Die Reinigung, Entfettung und Entzunderung findet
als 1-stufiger Prozess statt.
Wasserversprödung wird bei dieser Anwendung
vermieden.

Vorteile:
- 1-stufiger Reinigungs- Entfettungs- und
Entzunderungsprozes
- keine Wasserstoffversprödung




Firma: Rasant Alcotec
Anschrift, PLZ, Ort: Zur Kaule 1,51491,Overath
Internetadresse: www.rasant-alcotec.de
Ansprechpartner: Herr Hima
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 02206 90 25 16
eMail-Adresse Ansprechpartner:
a.hima@rasant-alcotec.de

Halle 6, Stand G 18-4.12

    1. Das Verfahren Galvano Aluminium:
       Beschichtung von Metallen mit Aluminium
       abgeschieden aus aprotischen Lösungen.
       Das Verfahren ist sehr umfeldfreundlich,
       vollkommen        emissionsfrei    (ohne
       Abwasser), frei von Chrom und anderen
       Schwer-metallen. Das Verfahren ist mit
       DIN 50898 normiert und erfüllt die
       Anforderungen       von:    GS     90010
       „Oberflächenschutzarten für metallische
       Werkstoffe“(BMW        AG);     TL   243
       „Elektrolytisch abgeschiedene Aluminium-
       Magnesium-Legierungs-Überzüge“, (VW
       AG)


    2. Eigenschaften: Galvano-Aluminium nach
       dem RASANT-ALCOTEC Verfahren bietet
       hohe Reinheit, eine feine kristalline
       Struktur   und    hohe      Duktilität. Der
       Korrosionsschutz der Schichten ist auch
       bei erhöhten Temperaturen (über 500 C)
       ausgezeichnet und übertrifft den Schutz
       anderer Schichten wie Cadmium, Zink,
       Zink-Legierungen, Nickel und anderen bei
       weitem;     Chrom-VI-frei;     Wasserstoff-
       versprödungsfrei;            Hervorragende
       Umformbarkeit              (80           %
       Dehnungskoeffizient); Biodieselbeständig;
       Biokompatibel.


    3. Anwendungen: Automobilindustrie: Neue
       Motorentechnologien werden zu immer
       höheren Temperaturen im Motorraum
       führen, so dass Beschichtungen diversen

                        27
        korrosiven Angriffen bis über 130 °C
        ausgesetzt     sind.   Chromatierte    Zn-
        Schichten z. B. erfüllen unter diesen
        Bedingungen nicht mehr ihre Funktion.
        Hier schützt nur Rasant Galvano-
        Aluminium, insbesondere die kritischen
        Bauteile         wie        Rohrleitungen,
        Quetschhülsen,          Nieten         und
        Befestigungselemente; Petrochemie und
        Off-Shore-Technik; Luft- und Raumfahrt;
        Medizintechnik (Metallische Implantate aus
        Edelstahl- und Titan-Legierungen werden
        auch     heute     noch   sehr    oft    in
        unbeschichteter Form eingesetzt. Auf
        Implantate      aufgebrachte     Galvano-
        Aluminium-Schichten mit Eloxalschicht
        weisen eine hervorragende Kompatibilität
        zum menschlichen Knochengewebe auf
        und sind biokompatibel.


Firma: SurTec Deutschland GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: SurTec-Straße 2, 64673
Zwingenberg
Internetadresse: http://www.SurTec.com
Ansprechpartner: Bettina Love
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 06251-171769
eMail-Adresse Ansprechpartner: BL@SurTec.com

Halle 6, Stand G 18-C

1. SurTec 650 chromitAL® ist eine Passivierung
für    Aluminium    auf   Chrom(III)-Basis.   Auf
hochlegiertem      Aluminium,      Guss       und
Schmiedeteilen wird eine schwach irisierende
sichtbare Passivierungsschicht mit exzellentem
Korrosionsschutz aufgebracht. Wie auch bei
anderen dreiwertigen Verfahren, wie z. B. der
Chromitierung®     SurTec   680,    bewirkt    die
Abscheidung von dreiwertigem Chrom eine
Verbesserung des Korrosionsschutzes. SurTec
650 chromitAL bietet einen exzellenten, optisch
attraktiven Korrosionsschutz für Aluminium und
Aluminiumlegierungen       ohne       zusätzliche
Beschichtungen, verbessert aber auch die Haftung
von Lacken und Klebern und dient als
Nachbehandlung von Eloxalschichten.


2. Komplette Phosphatierpalette. Das Produkt
SurTec 600 zur Eisenphosphatierung bewährt sich
besonders zur Reinigung von Kunststoffteilen.
SurTec 601 phosphatiert auch Aluminium. Bei der
Zinkphosphatierung zeichnet sich SurTec 610
durch exzellenten Korrosionsschutz aus, es ist
schlammarm und hat eine lange Bad-Standzeit. Bei
nachfolgender Gummierung oder Verklebung
empfiehlt sich die Zink-Calcium-Phosphatierung
614 besonders. Das SurTec-Produkt 615 zur
Manganphosphatierung verleiht hervorragende
Gleiteigenschaften und ist ideal für beispielsweise
Schrauben, Maschinenteile und dergleichen. Die

                        28
Tri-Kationen-Phosphatierung mit SurTec 617 oder
618 findet vorzugsweise bei KTL-Beschichtungen
in    großen     Lackierstraßen      Verwendung.
Vorspülsalze    mit     Titankomponenten      und
Beschleuniger vervollständigen die Produktpalette.


3. Chrom(VI)-freie schwarze Schichten:
SurTec 692, SurTec 694, SurTec 697 sind neu
entwickelte       Chrom(VI)-freie        schwarze
Chromitierungen         für       Zink-        und
Zinklegierungsschichten.       Sie       erzeugen
gleichmäßig         schwarze          Dickschicht-
Passivierungsschichten und bieten insbesondere in
Kombination mit Versiegelungen einer sehr guten
Korrosionsschutz. Die erzeugten Schichten erfüllen
ökologische Standards und Richtlinien wie RoHS,
WEEE und ELV. Die neuen Verfahren sind jetzt
auch auf unlegierten Zinkschichten aus alkalischen
und schwachsauren Elektrolyten in der Gestell-
und Trommelanwendung einsetzbar.


4. Neues Zinklegierungsverfahren: SurTec 716
ist ein neues alkalisches Zink/Nickel-Verfahren mit
sehr gleichmäßiger Nickeleinbaurate und hohem
Wirkungsgrad. Es zeichnet sich durch einfache
Prozessführung       in    der     Gestell-    und
Trommelanwendung aus und bietet durch seine
überlegene Metallverteilung einen optimalen
Korrosionsschutz bei gleichzeitiger Einsparung an
Zink- und Nickelmetall.




Firma: Richard Tscherwitschke GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: D 70771 Leinfelden-
Echterdingen Dieselstr.19/21
Internetadresse: www.tscherwitschke.com
Ansprechpartner: Susanne Kaczmarek
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 0711/797341-34
eMail-Adresse Ansprechpartner:
werbung@tscherwitschke.com


Halle 6, Stand G 18-Info und
Halle 6, Stand D 32

1. AIRTOP BEDIENFELD

Kompakte Anlagensteuerung für Abluftwäscher mit
SPS;
Umfangreiche vorprogrammierte Funktionen sind
enthalten
Zur Steuerung der Wäscherfunktionen können alle
AIRTOP- Modelle anschlussfertig
mit SPS-Bedienfeld ausgeführt werden.
                                    ®
2. Tropfenabscheider ZYKLOTOP

Patentierter Abscheider für vertikalen Luftstrom.
Optimale Abscheideleistung
                         29
bei minimalem Druckverlust durch 360°-
Umlenkung des Luftstroms.
Glatte, verstopfungsunanfällige Luftkanäle.
Lieferbar als Abscheidepaket oder inklusive
Gehäuse.

3. Neue wartungsfreundliche
Motorstromkontaktierung

In galvanotechnischen Anlagen werden
Trommelaggregate mittels Transportwagen an
verschiedene Bad- bzw. Beschichtungspositionen
bewegt und an jeder dieser Positionen separat mit
Waren- und Motorstrom versorgt, dabei werden die
Trommelaggregate beim Anheben und Absetzen
vom Motorstrom getrennt bzw. verbunden und
dadurch extrem belastet.
Die entstehenden Abrissfunken können die
Kontaktpaarung in sehr kurzer Zeit zerstören.
Beim Motorstrom werden bis zu 16 A ständig
unterbrochen und wieder kontaktiert.
Die Kontakte können aufgrund der
Schutzspannung von 24 Volt oder 42 Volt offen,
bzw. ohne Berührungsschutz betrieben werden.
Durch die neue Bauart wird die Zerstörung durch
Abrissfunken reduziert und ermöglicht eine
wesentlich einfachere Reinigung und Wartung.



Firma: Umicore Marketing Services
Deutschland GmbH
Anschrift, PLZ, Ort:, 45326 Essen
Internetadresse: www.umicore.com
Ansprechpartner: Ulrich Kuster
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 201 836 05 91
eMail-Adresse Ansprechpartner:
Ulrich.Kuster@umicore.com

Halle 6, Stand G 18-3.09

    1. Umicore ist ein international tätiges
       Unternehmen mit einer ausgeprägten
       regionalen Struktur in vielen Märkten in
       Europa und Übersee. Unsere
       Kernkompetenzen sehen wir bei
       Spezialprodukten der NE- Metallurgie und
       NE Metallchemie.
    2. Der Geschäftsbereich Oberflächentechnik
       liefert ein breite Produktpalette für
       Unternehmen der Oberflächentechnik. Von
       der Metallanode bis zu Spezial-
       chemikalien sind Sie bei uns immer an der
       richtigen Adresse – in ganz Europa.
    3. Durch unsere dezentrale Struktur sind wir
       sowohl kleineren Unternehmen vor Ort in
       vielen Staaten Europas, als auch in den
       großen, Europaweit tätigen Unternehmen
       kompetente Partner.
    4. Logistische Schnelligkeit und Vielfalt
       zusammen mit Produktionsstandorten an
       strategischen Punkten in Europa


                        30
        ermöglichen schnelle und kostengünstige
        Belieferung.

Die Zusammenarbeit unserer verschiedenen
Produktionen, unterstützt durch einen
umfangreichen Forschungs- und
Entwicklungsbereich, mit den Menschen in den
Umicore Unternehmen vor Ort, erbringt unseren
Partnern ein breites Maß an Kompetenzgewinn –
zum Beispiel bei Börsennotierten NE- Metallen,
den Grundwerkstoffen der Metallanode, zum
Beispiel beim Recycling von metallischen
Kreislaufprodukten oder auch im Bereich
chemischer Spezialprodukte




Firma: Umicore Galvanotechnik GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: D-73525 Schwäbisch Gmünd
Internetadresse: www.umicore-galvano.com
Ansprechpartner: Torsten Lange
Tel.-Nr. Ansprechpartner: +49 (0) 7171 607-01
eMail-Adresse Ansprechpartner:
galvano@eu.umicore.com


Halle 6, Stand G 18-1.08
            ®
1. AURUNA 312

Neuer Elektrolyt mit unkritischer R+S Einstufung.
Die Weiterentwicklung des bewährten
                             ®
Goldelektrolyten AURUNA 311 zielt auf eine
unkritische Einstufung bei den R+S Sätzen ab. Die
Neuentwicklung muss nicht mehr in die Kategorie
R49 eingestuft werden. Primäres Einsatzgebiet ist -
wie bisher - die haftfeste Vergoldung von passiven
Edelstählen, Nickel und Nickelbasislegierungen.
Dies wird durch die hervorragende Aktivierungswir-
kung des stark sauren Gold-Kobalt-Elektrolyten
ermöglicht. Als besonderer Vorteil ist die hervor-
ragende Streu- und Deckfähigkeit zu nennen. Als
spezieller Einsatzbereich ist die Vorvergoldung von
Bandmaterial im Durchlaufverfahren zu nennen.
Hier ist der Elektrolyt bereits erfolgreich im Einsatz.
             ®
2. PALLUNA 469

Palladium-Nickel wird mit ansteigender Tendenz
für Steckverbinder verwendet.
                                       ®
Mit dem neuen chloridfreien PALLUNA 469
werden verschleißbeständige Schichten unter
Hochgeschwindigkeitsbedingungen bis zu 15
µm/min abgeschieden. Die Überzüge aus dem
Elektrolyten sind besonders duktil und porenarm.
Die Legierungszusammensetzung beträgt 80 %
Palladium und 20 % Nickel. Durch den niedrigen
pH-Wert wird die Ammoniakfreisetzung deutlich
reduziert.

3. Empfehlung von Umicore Galvanotechnik:
                           ®
MMOx-Anoden in MIRALLOY Bädern verwenden.
                          31
                  ®
In den MIRALLOY -Elektrolyten von Umicore
kommen standardmäßig Graphitanoden zum
Einsatz. Umicore empfiehlt nun auch den Einsatz
                 ®
der PLATINODE 167. Bei dieser Version handelt
es sich um eine mit Mischmetalloxid (MMO)
beschichtete Streckmetallanode aus Titan. Die
Herstellung von Anoden aus Mischmetalloxid
erfolgt durch das Aufbringen von gelösten
Edelmetallverbindungen auf Titanstreckmetall,
welche anschließend über einen thermischen
Umwandlungsprozess in eine haftfeste, katalytisch
wirksame Funktionsschicht umgewandelt werden.
Bevorzugt werden die Edelmetalle Iridium und
Ruthenium eingesetzt.

Durch den Einsatz der MMO beschichteten Titan-
                                 ®
Streckmetallanoden PLATINODE 167 bieten sich
dem Anwender folgende Möglichkeiten und
Vorteile: Kostenneutral, unzerbrechlich, Oberfläche
durch verschiedene Maschenweiten frei
bestimmbar, dimensionsstabil, guter
Elektrolytaustausch und –durchströmung, mögliche
Energieersparnis, geringerer Platzbedarf,
dreidimensionale Geometrien konfektionierbar,
einfachste Kontaktierung und geringer
Handlingsaufwand


Firma: WHITFORD GmbH
Anschrift, PLZ, Ort: Robert-Bosch-Straße 11, D-
65582 Diez
Internetadresse: www.whitfordww.com
Ansprechpartner: Corina Ewers
(Messeorganisation) + Miriam Börner (Marketing)
Tel.-Nr. Ansprechpartner: 06432-50790
eMail-Adresse Ansprechpartner:
cewers@whitfordww.de, mboerner@whitfordww.de

Halle 6, Stand G 18-1.06

1. Lernen Sie unsere Antihaft-„High build“ FEP-
und PFA Pulver- und Dispersionsprodukte kennen,
die vorrangig für industrielle Bäckereien aber auch
für andere anspruchsvolle Anwendungen und
Applikationen entwickelt wurden.

2. Wir zeigen auf der diesjährigen Hannover Messe
unsere neue Gleit- und
Trockenschmierbeschichtungen mit großartiger
niedriger Reibung und hoher Abriebfestigkeit für
die Fahrzeugindustrie, den Maschinenbau und die
Luftfahrt.

3. Außerdem bieten wir neben unserer
umfangreichen Palette an Fluorpolymer-
Beschichtungen:
a) Korrosionsschutz-Beschichtungen für die
Automobilbranche (für Schüttgut) mit hoher
Korrosion und niedrigen Reibbeiwerten

b) eine vollständige Linie an Beschichtungen für
die Öl- und Gasindustrie, welche bevorzugt
spezifiziert sind.

                        32

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:45
posted:9/10/2011
language:German
pages:32