Docstoc
EXCLUSIVE OFFER FOR DOCSTOC USERS
Try the all-new QuickBooks Online for FREE.  No credit card required.

Industrieprozesse – alles unter Kontrolle

Document Sample
Industrieprozesse – alles unter Kontrolle Powered By Docstoc
					Industrieprozesse – alles unter Kontrolle
ABB ist weltweit der führende Hersteller von Analysegeräten, die die Menge von Gasen,
Flüssigkeiten und Feststoffen in komplexen Industrieanwendungen messen und
überwachen - ob bei der Halbleiterherstellung, dem Mischen von Kraftstoffen oder in
Satelliten.

Ohne diese hoch entwickelten Analysegeräte müssten Produktionsprozesse regelmässig
unterbrochen werden, während Proben entnommen, zum Labor gebracht und dort analysiert
werden. Das nimmt Zeit in Anspruch und verringert damit den Output.

ABB präsentiert sich am Markt mit dem breitesten
Spektrum von Prozessanalysatoren.
Schlüsselprodukt von ABB ist die Fourier
Transform Infrared Spectroscopy (FTIR) - eine
schnelle, sehr präzise Technologie, die mit
regelmässigen Messungen die physikalischen und
chemischen Eigenschaften eines Prozesses
überwacht.

Folgende Projekte zählen zu den bahnbrechenden
Installationen und Innovationen von ABB im FTIR- Interferometer-Montage im Labor
Bereich:

● Weltweit erster Satellit zur Überwachung von Treibhausgasemissionen
                       Der Raum-Interferometer von ABB, ein Messgerät, ist der wichtigste
                       Bestandteil des neuen japanischen Satelliten GOSAT (Greenhouse
                       gases Observing SATellite), der 2008 den Dienst aufnehmen soll. Der
                       Interferometer wird an 56.000 Beobachtungspunkten 666 Kilometer
                       über der Erde präzise Messungen des Kohlendioxid- und
                       Methangehalts in der Atmosphäre vornehmen.

GOSAT (Animation)      ABB hat auch den Interferometer für den Crosstrack Infrared
                       Sounder - der neuen Generation von Wettersensoren auf einer
Polumlaufbahn - konstruiert und gebaut. Zudem beteiligt sich ABB aktiv an der technischen
Entwicklung des James Webb Space Telescope, das im Jahr 2013 das Weltraumteleskop
Hubble ablösen wird.

● Senkung des Chemikalieneinsatzes bei Halbleitern um 30 Prozent
Der Wet Process Analyzer von ABB reduziert den Chemikalieneinsatz bei der Herstellung
von Halbleitern um bis zu 30 Prozent. Auf der Grundlage patentierter ABB-Technologie
überwacht der Analysator kontinuierlich die chemische Konzentration verschiedener Ätz-,
Ablösungs- und Reinigungsflüssigkeiten, die in der Wafer-Reinigung zum Einsatz kommen.
Das Gerät verbessert die Prozesssteuerung, erhöht den Durchsatz und verlängert die
Lebensdauer von Chemikalien von einigen Stunden auf mehrere Tage.

● Revolution in der Herstellung von Pharmazeutika
Die weltweite Pharmaindustrie hat das Programm PAT (Prozessanalyse-Technologie)
eingeleitet, um sicherzustellen, dass alle pharmazeutischen Produkte von einheitlicher,
wiederholbarer Qualität sind. Zu diesem Zweck wird der Fertigungsprozess kontinuierlich
online analysiert.

ABB hat dazu eine einzigartig umfassende und skalierbare PAT-Lösung entwickelt. Bei
diesem System hat ABB FTIR-Technologien und verschiedene Prozessanalysegeräte mit ihrer
branchenführenden Plattform für die Prozesssteuerung und Anlagenautomation
zusammengeführt. Die Lösung handhabt nicht nur enorme Datenströme und gewährleistet
eine konsistente Produktqualität, sondern steigert auch die Verfügbarkeit um bis zu 40
Prozent und senkt die Kosten um bis zu 30 Prozent.

● Exaktes Mischen von Kraftstoffen verschafft Raffinerien Einsparungen in
Millionenhöhe
Das Mischen von Kraftstoffen ist ein sehr komplexer Vorgang, und in der Regel fügen
Raffinerien ihren Produkten mehr Oktan hinzu, als nötig wäre. Das kostet Geld und mindert
die Profitabilität. Eine Raffinerie, die einen Kraftstoff mit 95,01 Oktan statt 95,00 Oktan
herstellt, „verschenkt“ bei einer Produktionskapazität von 200.000 Barrels täglich rund 6
Millionen US-Dollar Gewinn im Jahr.

Die FTIR-Analysatoren von ABB reduzieren das überschüssige Oktan erheblich. Sie
kontrollieren die Benzineigenschaften während des Mischens präzise bis auf 0,02 bis 0,05 der
korrekten Oktanzahl, wodurch das überschüssige Oktan minimiert wird.

● Kostenbewusste Hochleistungsanalytik
Die neueste Analyse-Innovation von ABB, das MB3000 FTIR-Spektrometer, wurde 2007 auf
den Markt gebracht und stellt einen technischen Durchbruch im Segment der kompakten,
kostengünstigen Hochleistungs-Analysegeräte dar. Es kommt in Labors und
Industrieprozessen zum Einsatz, um bei der abschliessenden Qualitätskontrolle von Produkten
die chemischen Komponenten zu analysieren.

Kernstück des Instruments, der Interferometer, ist ein kleines Modul, das in Satelliten genutzt
wird. ABB hat den Interferometer für das technische Entwicklungsprogramm der Canadian
Space Agency entwickelt. Der MB3000 besticht durch sein kompaktes, wartungsfreies
Design, seine Bedienerfreundlichkeit und ein permanent ausgerichtetes optisches System, das
sehr zuverlässige, reproduzierbare Ergebnisse gewährleistet.

Das FTIR-Analysengeschäft von ABB mit Sitz in Quebec City ist Markt- und
Technologieführer für Hochleistungs-FTIR-Analyselösungen für die Mineralölindustrie,
Chemieindustrie, Pharmaindustrie, Halbleiter- und Raumfahrtindustrie.

Zur Erklärung jeglicher Fachbegriffe in diesem Text beachten Sie bitte www.abb.com/glossary (nur in Englisch
verfügbar).

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:4
posted:9/9/2011
language:German
pages:2