Docstoc

Presseinformation

Document Sample
Presseinformation Powered By Docstoc
					                                                                          Presseinformation
                                                                                Wien, im Jänner 2011




6. „Talk bei Henkel“ in Wien zum Thema „Bildung“

Abschied von der „Osterhasen-Pädagogik“
Zum bereits sechsten „Talk bei Henkel“ lud Henkel CEE-Präsident Günter Thumser nach Wien-
Erdberg. Unter dem Titel „Ausbildung statt Einbildung. Wie Österreich fit für die Zukunft wird
und was Unternehmen dazu beitragen müssen“ referierte diesmal der Schulexperte und
Bestseller-Autor Dr. Andreas Salcher. „Osterhasen-Pädagogik“ (Der Lehrer hat das Wissen,
versteckt es und die Schüler müssen es suchen) sei obsolet, daher sollten nur die Besten
Lehrer werden dürfen: „Sie sind der Schlüssel, um unser Schulsystem zu verbessern.“
Andreas Salcher sieht an Österreichs Schulen eine „Kultur der Mittelmäßigkeit einzementiert“,
symbolisiert auch etwa durch die „50-Minuten-Unterrichtsstunde“, die dem „Fabrikszeitalter“
entspreche. Doch Unternehmen müssten ebenfalls danach trachten, die Potentiale ihrer
Talente stärker zu entfesseln und diese auf die Unternehmensziele zu fokussieren: „Wer lehrt,
muss Kinder mögen. Und wer führt, muss Menschen mögen.“ Seine Thesen diskutierten mit
ihm anschließend Dr. Johannes Kopf (Vorstand AMS Österreich), Aleksandra Izdebska
(Gründerin und Geschäftsführerin der Computerfachmarktkette DiTech), Manuela Lindlbauer
(Gründerin und Geschäftsführerin Lindlpower Personalberatung) und Gastgeber Günter
Thumser.

Ein unternehmerisches Leit- und damit Menschenbild müsse täglich gelebt werden, betonte dabei
Günter Thumser (Präsident Henkel CEE): „Manager müssen Vorbild sein. Denn es sind immer nur
Menschen, die andere Menschen zu etwas Positivem bewegen und motivieren können.“ Henkel
investiere daher gezielt und bewusst in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter. Die eigene, 2001 gegründete, Henkel CEE Academy bietet dafür jährlich rund 250
Seminare an.

Der Einladung zu intensivem Gedankenaustausch folgten unter anderem: Robert Chávtal (T-Mobile),
DDr. Regina Prehofer, Andreas Kutil (Kraft Foods), Gerald Steger (café+co), Raphaela Vallon-Sattler
(Werbeagentur JWT Wien), André Gantz (Bank Austria-UniCredit Group), Dr. Hanns-Thomas Kopf
(Siemens IT Solutions), Rainer Hassler und Angelika Vogler (KPMG), Univ. Prof. Rainer-Maria Köppl
(Universität Wien), Robin Lumsden (Kanzlei Fiebinger Polak Leon), und Claudia Däubner (Success &
Career Consulting International).

Alle Infos, so auch Video- und Audiodateien der Veranstaltung, finden Sie auf http://news.henkel.at




Henkel CEE, Corporate Communications                                                            Seite 1/3
Bild_Gruppenfoto: Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion (v.li.): Dr. Johannes Kopf (AMS
Österreich), Manuela Lindlbauer (Lindlpower), Günter Thumser (Präsident Henkel CEE), Aleksandra
Idzdebska (DiTech) und Schulexperte Dr. Andreas Salcher.

Bild_Thumser: Henkel CEE-Präsident Günter Thumser begrüßte als „Hausherr“ die Gäste des
sechsten „Talk bei Henkel“.

Bild_Salcher: Dr. Andreas Salcher: „Die Zukunft unseres Landes entscheidet sich nicht an den
Universitäten, sondern in den Kindergärten und an den Volksschulen.“

Bild_Idzedebska: Für DiTech-Chefin Aleksandra Idzdebska stehen Motivation und Enthusiasmus an
erster Stelle, damit im Besonderen junge Menschen in einem Beruf erfolgreich Fuß fassen können.

Bild_Lindlbauer: Manuela Lindlbauer (Geschäftsführerin Lindlpower Personalberatung) vermisst die
Schulung von sozialer Kompetenz an Österreichs Ausbildungseinrichtungen.

Bild_Kopf: AMS Österreich-Vorstand Dr. Johannes Kopf sieht im Bereich Bildung vor allem das
Angebot des lebenslangen Lernens innerhalb von Unternehmen als Aufgabe der Wirtschaft.

Bild_Prehofer: Auch DDr. Regina Prehofer holte sich beim „Talk bei Henkel“ frische Inputs aus der
Bildungsdiskussion für ihr künftiges neues berufliches Metier.

Bild_Chvatál: T-Mobile-Chef Robert Chvátal beim Henkel-Talk: Die Probleme im österreichischen
Schulsystem sind im internationalen Vergleich leider kein „Klax“.

Bild_Hoeger2: Ein Abend, der zum Weiterdiskutieren anregte (v.li.): Dr. Hanns-Thomas Kopf (CEO
Siemens IT Solutions), Dr. Alois Höger (Finanzvorstand Henkel CEE) und Heinz Stöcklmayer (Key
Account Manager T-Mobile).

Die Henkel Central Eastern Europe mit Sitz in Wien trägt die Verantwortung für 32 Länder in Mittel-
und Osteuropa sowie Zentralasien. Sie hält eine Top-Position mit Wasch-, Reinigungsmittel- und
Kosmetikmarken und ist Marktführer bei Haarkosmetik und Klebstoffen sowie Oberflächentechnik. Im
Jahr 2009 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 9.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 2.230
Millionen Euro. In Österreich gibt es Henkel-Produkte seit über 120 Jahren. Und am Standort Wien
wird seit 1927 produziert.




Henkel CEE, Corporate Communications                                                         Seite 2/3
Henkel ist weltweit mit führenden Marken und Technologien in den drei Geschäftsfeldern Wasch-/
Reinigungsmittel, Kosmetik/Körperpflege und Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien) tätig.
Das 1876 gegründete Unternehmen hält mit rund 50.000 Mitarbeitern und bekannten Marken wie
Persil, Schwarzkopf oder Loctite global führende Marktpositionen im Konsumenten- und im
Industriegeschäft. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte Henkel einen Umsatz von 13.573 Mio. Euro und ein
bereinigtes betriebliches Ergebnis von 1.364 Mio. Euro. Die Vorzugsaktien von Henkel sind im DAX
notiert und das Unternehmen zählt zu den 500 umsatzstärksten der Welt (Fortune Global 500).




Kontakt:
Henkel Central Eastern Europe

Dr. Sabine Schauer                               Mag. Michael Sgiarovello
Telefon: +43 1 71104-2253                        Telefon: +43 1 71104-2744
Fax: +43 1 71104-2650                            Fax: +43 1 71104-2650
E-Mail: sabine.schauer@henkel.com                E-Mail: michael.sgiarovello@henkel.com
http://www.henkel.at                             http://www.henkel.at




Henkel CEE, Corporate Communications                                                        Seite 3/3

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:14
posted:9/2/2011
language:German
pages:3