Docstoc

Anleitung HBCI

Document Sample
Anleitung HBCI Powered By Docstoc
					HBCI-Initalisierung mit Diskette
Folgende Schritte sind für die Erstellung einer HBCI-fähigen Bankverbindung auszuführen:

       Beantragen Sie eine HBCI-Freischaltung bei der Raiffeisenbank Oldenburg eG per
       mail (direktvertrieb@raiba-oldenburg.de) oder per Fax (0441 / 9502-208) unter Angabe
       der freizuschaltenden Konten.

       Die Raiffeisenbank Oldenburg eG erfasst Ihre Antragsdaten, erstellt einen INI-Brief, der
       Ihre individuellen Zugangsdaten enthält und sendet Ihnen diesen zu.

       Halten Sie bitte zur Initialisierung eine leere Diskette bereit. Tragen Sie jetzt die
       Benutzerdaten aus dem INI-Brief in Ihrer Software unter den Stammdaten des
       Auftraggeber-Kontos ( HBCI-Verwaltung) ein. Benutzerkennung und Kunden-ID sind
       identisch! Die Internet-HBCI-Adresse der Raiffeisenbank lautet: hbci.gad.de. Ihr
       achtstelliges Passwort geben Sie bitte erst bei der Erstellung der Diskette ein!

       Nun wird automatisch die Sicherheitsdatei, welche Ihren öffentlichen und privaten
       Schlüssel enthält, auf der Diskette erstellt. Diese Datei wird zukünftig als Legitimation
       bei Onlineübertragungen von Zahlungsverkehrsaufträgen benötigt – ohne Diskette
       und Passwort ist kein Zugang zum Konto möglich!

       Mit der Erstellung der Sicherheitsdiskette wird in der Software automatisch der
       Ausdruck des Banken-INI-Briefes veranlasst, der von Ihnen unterschrieben an die Bank
       zu senden oder zu faxen ist. Nachdem Sie sich auf dem Raiffeisenbank-Großrechner
       initialisiert haben, werden auf Ihrem Bildschirm die HASH-Werte aus dem Kunden-INI-
       Brief angezeigt, die Sie miteinander vergleichen und bestätigen müssen.

       Nach Eingang des Banken-INI-Briefes wird der HBCI-Dialog für Ihre Konten
       freigeschaltet.




HBCI-Initalisierung mit ChipCard:
So einfach wird die Initialisierung mit ChipCard erstellt:

       Beantragen Sie eine HBCI-Freischaltung bei der Raiffeisenbank Oldenburg eG per
       mail (direktvertrieb@raiba-oldenburg.de) oder per Fax (0441 / 9502-208) unter Angabe
       der freizuschaltenden Konten und des Hinweises „ChipCard“. Sollten Sie noch keinen
       Kartenleser besitzen, vermerken Sie dieses bitte.

       Die Raiffeisenbank Oldenburg benachrichtigt Sie, sobald alle Unterlagen und die
       ChipCard in der Filiale zur Abholung bereitliegen.

       Die Initialisierung erfolgt wie bei der Diskette. Auf der Chipkarte können bis zu fünf
       Kennungen gespeichert werden.

       Ohne ChipCard und zugehörige PIN ist kein Zugang zum Konto möglich! Deshalb
       beides immer gut aufbewahren.

       Kosten für die ChipCard: 20 Euro.

       Kosten für den Kartenleser (USB oder seriell Klasse 3): 40 Euro

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:16
posted:8/27/2011
language:German
pages:1