SEW a

					Stand 8 / 02




                                                          R




         SEW â steht für:    S ystemtechnik für
                            E nergierecycling und
                            W ärmeflußbegrenzung
         Wir                 Wärmerückgewinnungssysteme
         präsentieren:      der 3. Generation ! ! !
                               Eine nützliche und rentable
                                Energie-Einspar-Technik
   SEW â GmbH                  durch Einsatz hocheffizienter
   Industriering Ost 90           GSWT â -Technologie




                                                                 Ó SEW
   47906 Kempen
   Tel.: 02152 / 91560
                                                               1/43
Präsentation - GSWT â - Technologie                                              R




Übersicht
     1) -   Basisbauteil GSWTâ

     2) -   Wirkung - Effizienz

     3) -

     4) -
            GSWTâ - Systeme
                          â
            Was die GSWT - Technik bringt
                                                         €
                                                                   e WT=1:51




                                                     R
     5) -   Sweetpointâ                                      eSystem=1:11,5-1:50

                                                              eMF=1:13,2>1:100
     6) -   Effizienzwerte der Systeme

     7) -   Referenzen




                                                                                     Ó SEW
     8) -   Ökologische Auswirkung hocheffizienter
            Energie-Einspar-Technik
                                                                                 2/43
GSWT -         â                     hochwertige Raumlufttechnik




                                                                             R
                                     Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                          rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             Gegenstrom - Schicht - Wärmetauscher - Technik

                       Mit dem GSWT â werden bereits geringste
                       Wärme oder Kälte-Temperaturpotenziale
                            zum Heizen und Kühlen genutzt!!

                                 Wärmepotenziale nutzen
                               bereits mit einem Temperatur-
                                potenzial von +22°C heizen


                                  Kältepotenzial nutzen
               +20°C           bereits mit einem Temperatur-
                                potenzial von +18°C kühlen




                                                                                   Ó SEW
     SEW GmbH Kempen                                                             3/43
 R
        R
    GSWT -            â           hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                               R
                                  Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
    Technologie                   rentable Investitionen

     Basisbauteil GSWT â :
                  Die Lamellen:

                                                             — Lufteintritt bis Luftaustritt
                                                              durchgehende Wärmeleitflächen
                                                              ohne innere Stoßstellen

                                                             — glatte Oberfläche ohne
                                                              Turbulatoren


Luftaustritt                                  Lufteintritt




                                                                                                     Ó SEW
            SEW GmbH Kempen                                                                        4/43
        R
               R
GSWT -         â             hochwertige Raumlufttechnik




                                                                            R
                             Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                  rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             Die Lamellen:

                                                — Ausführung in:
                                                   Kupfer
                                                   Aluminium
                                                   Aluminium, beschichtet




                                                                                  Ó SEW
     SEW GmbH Kempen                                                            5/43
 R
        R
GSWT -         â             hochwertige Raumlufttechnik




                                                                            R
                             Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                  rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             Die Lamellen:

                                                — Ausführung in:
                                                   Kupfer
                                                   Aluminium
                                                   Aluminium, beschichtet
                                                   komplette Module aus
                                                   Aluminium
                                                   - tauchlackiert
                                                   - eingebrannt




                                                                                  Ó SEW
     SEW GmbH Kempen                                                            6/43
 R
        R
                GSWT -                       â                            hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                            R
                                                                          Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
                Technologie                                               rentable Investitionen

                Basisbauteil GSWT â :
                             Das Modul:
                           Lamellen
                           in einem Stück                                                           — Wärmeleitlamellen in Luftrichtung
                                                                                                      durchgehend ohne innere Stoßstellen
 Luftaustritt




                                                                                     Lufteintritt
                                                                            e
                                                                         ef
                                                                         Ti
                   Höhe




                                                                                                    — Rohre und Lamellen bilden das Modul
                                               Länge
                                                                                                      - in Höhen von 50 bis 150 mm
                                                                                                      - in Längen von 300 bis 960 mm
                                                                                                      - in Tiefen bis 2.500 mm
                Die Gegenstrom - Verschaltung                                                       — Lamellenabstände: 2,5 mm bis 4 mm

                                                                                                    — Verrohrung im reinen Gegenstrom
Luftaustritt




                                                                                Lufteintritt
  warm




                                                                                   kalt
                                                                                                      Gegenstromanteil ca. 99%

                                                                                                    — Austauschgrade für jedes Modul
                                            wasserseitige Verschaltung




                                                                                                                                                  Ó SEW
                Wassereintritt                                            Wasseraustritt
                   warm
                                                 im Gegenstrom
                                                                              kalt                    bis 90% / 90%

                          SEW GmbH Kempen                                                                                                       7/43
                   R
                                 R
GSWT -           â         hochwertige Raumlufttechnik




                                                                               R
                           Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:               Wärmetauscher – Bauart
                                              in Einzelteile zerlegbar ! ! !




                           Schicht-
                           absperrung




            Trennflächen




                                                                                     Ó SEW
     SEW GmbH Kempen                                                               8/43
 R
        R
    GSWT -                  â                     hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                     R
                                                  Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
    Technologie                                   rentable Investitionen

    Basisbauteil GSWT â :
       Schicht-
                 GSWT â - Modulpaket:                                       Wärmetauscher -
           absperrung                                                        Eigenschaft

   Luftstrom                                                          — beide Medien Wasser und Luft
gleichgerichtet                                                         in jeder Schicht zwangsgeführt!!
                                                  t Luft hier rein     — gleichmäßige Luft- und
                                                                         Wasserverteilung durch
t Luft hier raus                                                         Gleichrichterfunktion

                                                                        dies ist Basis für:

           Wasser      Trennflächen    Wasser
                                                                        — hohe Effizienz
           hier rein                  hier raus                         — höchste Austauschgrade




                                                                                                           Ó SEW
            SEW GmbH Kempen                                                                              9/43
       R
                  R
GSWT -                 â             hochwertige Raumlufttechnik




                                                                             R
                                     Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                          rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:
 Schichtabsperrung
                                                    10

                                                    9

                                                    8
                Trennflächen
                                                    7
— Wärmetauscher für jede                            6
  Luftleistung realisierbar
  9 durch Anzahl der Schichten   zum Beispiel:      5

                                 bei 10 Schichten
                                      1
                                      9
                                      7
                                      6
                                      5
                                      4
                                      3
                                      2
                                      8             4
                                 ca. 10.000m³/h
                                      1.000 m³/h
                                      9.000
                                      8.000
                                      7.000
                                      6.000
                                      5.000
                                      4.000
                                      3.000
                                      2.000 m³/h    3

                                                    2




                                                                                    Ó SEW
                                                    1

      SEW GmbH Kempen                                                            10/43
  R
           R
GSWT -                 â                           hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                    R
                                                   Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                        rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:
 Schichtabsperrung




                Trennflächen
                                                                waagerecht
                                                                                           schräg
— in jeder Lage einsetzbar und nachrüstbar
      senkrecht / waagerecht / schräg / versetzt


                                                    senkrecht




                                                                                                           Ó SEW
                                                                              versetzt

       SEW GmbH Kempen                                                                                  11/43
  R
            R
GSWT -                 â                           hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                          R
                                                   Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                        rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
                                                                        Schichttiefe
             GSWT â - Modulpaket:
 Schichtabsperrung




                                                                                           Schichttiefe

                Trennflächen


— in jeder Lage einsetzbar und nachrüstbar                           Schichttiefe

      senkrecht / waagerecht / schräg / versetzt
      9 Anpassung an jedes
        Lüftungsgerätefabrikat
        quadratisch /quer / hochkant




                                                                                                                 Ó SEW
       SEW GmbH Kempen                                                                                        12/43
  R
            R
GSWT -                 â                     hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                     R
                                             Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                  rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:
 Schichtabsperrung




                Trennflächen


— in jeder Lage einsetzbar und nachrüstbar
      senkrecht / waagerecht / schräg / versetzt
      9 Anpassung an jedes
        Lüftungsgerätefabrikat
        quadratisch /quer / hochkant
      9 frei aufstellbar in Betonkanälen, Lüftungs-
        schächten, gemauerten Lüftungskammern ect.




                                                                                            Ó SEW
       SEW GmbH Kempen                                                                   13/43
  R
            R
GSWT -                 â                   hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                   R
                                           Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:
 Schichtabsperrung




                Trennflächen

— Wärmetauscher in Einzelteile zerlegbar
      9 gut transportabel
      9 leichte Montage vor Ort




                                                                                          Ó SEW
       SEW GmbH Kempen                                                                 14/43
  R
            R
GSWT -                 â                    hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                              R
                                            Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                 rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:
 Schichtabsperrung




                Trennflächen
                                                Trennflächen
— Wärmetauscher in Einzelteile zerlegbar
                                                                                    Schmutzpartikel
      9 gut transportabel
      9 leichte Montage vor Ort
      9 durch Trennflächen Ausbildung
        reinigungsaktiver Strömungskanäle
        und damit 100% reinigungsfähig




                                                                                                     Ó SEW
                                    geschlossene
                                  Strömungskanäle
       SEW GmbH Kempen                                                                            15/43
  R
           R
GSWT -                 â                    hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                    R
                                            Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                 rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:
 Schichtabsperrung




                Trennflächen

— Wärmetauscher in Einzelteile zerlegbar
      9 gut transportabel
      9 leichte Montage vor Ort
      9 durch Trennflächen Ausbildung
        reinigungsaktiver Strömungskanäle
        und damit 100% reinigungsfähig
      9 Modulweise austauschbar




                                                                                           Ó SEW
       SEW GmbH Kempen                                                                  16/43
  R
           R
GSWT -                 â                     hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                        R
                                             Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                  rentable Investitionen

Basisbauteil GSWT â :
             GSWT â - Modulpaket:                     Jede Schicht ist eine separate Funktionseinheit
                                                      Beispiel: bei Ausfall einer Schicht von 50 Schichten
 Schichtabsperrung
                                                                beträgt der Leistungsabfall nur 2% ! !


                                                                 absperrbar

                Trennflächen            absperrbar
— hohe Betriebssicherheit
      9 jede Schicht ist wasserseitig
        absperrbar                                                                               abschottbar
      9 jede Schicht ist luftseitig
                                                                        entleerbar
        abschottbar
                                                           entlüftbar
      9 jede Schicht ist entleerbar
      9 jede Schicht ist entlüftbar




                                                                                                               Ó SEW
       SEW GmbH Kempen                                                                                      17/43
  R
            R
   GSWT -                       â                                hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                                        R
                                                                 Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
   Technologie                                                   rentable Investitionen

    Basisbauteil                            Wirkung 1 : hohe Wärme- und Kälteleistung                                                F 90% / 90%
    GSWT â :
                                                                                               1a) Wärmeleistung
       Beispiel für: 1.000 m³/h Luftleistung                                                       Temperaturdifferenz: Lufteintritt - Wasseraustritt
                                                                                                       Dt = tWE – tLE = 30 °C – 10 °C = 20°K
                      Wassereintritt: 30°C                      Lufteintritt: 10°C
                                                                                                   Temperaturerhöhung: Luftseitig
                                                                                                       t erhö. = Dt x F = 20 x 0,9 = 18°K
Luftaustritt                                                                    Lufteintritt       Lufterwärmung 90%
tLA = 28°C                                                                      tLE = 10°C          tLA = tLE + t erhö. = 10°C + 18°C = 28°C
1.000 m³/h                                                                      1.000 m³/h
                                                                                                    Leistung Lufterwärmung:
   Wassereintritt                                                                                    ´        ´
                                                                                                    Q Luft = (V x V x Dt x cp) : 3,6     [W]
    tWE = 30°C                                  Schichtmodule            Wasseraustritt
                                                                           tWA = 12°C                        [1.000 x 1,2 x (28-10) x 1,006] : 3,6 = 6.036 W
                                                                                               1b) Kälteleistung
                                                                                                   Temperaturabsenkung: Wasserseitig
tWE = 30°C
                                        6.036 W Wasserkühlung                                          t abs. = Dt x F = 20 x 0,9 = 18°K
tLA = 28°C                                                       18°K=                             Wasserkühlung 90%
                                                                 90%
                                                                                                    tWA = tLE - t abs. = 30°C - 18°C = 12°C
                    18°K=
                    90%
                                                                                                    Leistung Wasserkühlung:




                                                                                                                                                               Ó SEW
                                                                               tWA = 12°C
                                                                                                     ´
                                                                                                    Q Wasser = (m x Dt x cp) : 3,6       [W]
                            6.036 W Lufterwärmung                              tLE = 10°C
                                                                                                             [289 x 1,2 x (30-12) x 4,18] : 3,6 = 6.036 W
               SEW GmbH Kempen                                                                                                                              18/43
        R
                    R
   GSWT -                    â                                hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                         R
                                                              Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
   Technologie                                                rentable Investitionen
                                         Wirkung 1 : hohe Wärme- und Kälteübertragung                                  F 90% / 90%
    Basisbauteil
                                                                                                                     bis auf geringste
    GSWT â :                             Wirkung 2 : Austausch der Wärme- und Kältepotenziale
                                                                                                                     Temperaturgrade

       Beispiel für: 1.000 m³/h Luftleistung
                                                                                           2   Austausch der Wärme- und
                      Wassereintritt: 30°C                   Lufteintritt: 10°C
                                                                                               Kältepotenziale
                                                                                               Das Wärmepotenzial des Wassers
 Luftaustritt                                                               Lufteintritt
 tLA = 28°C                                                                 tLE = 10°C         von vorher 30°C ist nach dem Wärme-
 1.000 m³/h                                                                 1.000 m³/h         austausch mit 28°C auf der Luft
   nacher                                                                    vorher            . . . bis auf 2 Temperaturgrade!
    Wassereintritt                                                   Wasseraustritt
                                                                                               und das Kältepotenzial der Luft
     tWE = 30°C                              Schichtmodule             tWA = 12°C              von vorher 10°C nach dem Wärme-
                vorher
                                                                      nacher                   austausch mit 12°C auf dem Wasser
                                                                                               . . . bis auf 2 Temperaturgrade!
tWE = 30°C
                                     6.036 W Wasserkühlung
tLA = 28°C                                                                                       Beide Potenziale (Wärme wie Kälte)
                                                                                                    werden mit 90% übertragen!




                                                                                                                                                Ó SEW
                                                                           tWA = 12°C
                         6.036 W Lufterwärmung                             tLE = 10°C

             SEW GmbH Kempen                                                                                                                 19/43
       R
                     R
  GSWT -                        â                                            hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                             R
                                                                             Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
  Technologie                                                                rentable Investitionen
                                                          Die hohe Wärme- und Kälteübertragung 90% / 90% und der Austausch
  Basisbauteil                                            bis auf geringste Temperaturgrade ist das Eine ....
  GSWT â :                                                ....die erreichbare Effizienz = Aufwand zu Nutzen ist das Andere ! !

                                  luftseitiger Druckverlust                                     Die Effizienz-
   Luftleistung
                                       D p Luft = 230 Pa                         Luftleistung
                                                                                 1.000 m³/h
                                                                                                        Eine rechenbare Größe?
   1.000 m³/h
   tLA = 28°C
                                                                                 tLE = 10°C     Der Effizienzgradient ist die Wirkung
                                                                                                einer Maßnahme und bezeichnet das
 Lufterwärmung                                                                                  Verhältnis von Aufwand zu Nutzen.
    6.036 W
                                                                                                Der Effizienzgradient ist vergleichbar mit
                                                                                                der Leistungszahl einer Wärmepumpe.
                                                                                                Hier zum Beispiel bedeutet 1:3, mit 1 Teil
                                                                                                Strom werden 3 Teile Wärme erzeugt.

                                                                                                Basisdaten:
                                                                                                Aufwand: - Ventilatorenenergie
tWE = 30°C                                                      tWA = 12°C
                                                                                                         - Pumpenenergie
                                                              Wasseraustritt
                                                                                                Nutzen:   - Wärmeeinsparung durch
   Wassereintritt
                        wasserseitiger Druckverlust                                                         Lufterwärmung




                                                                                                                                                    Ó SEW
     288 kg/h                                                   288 kg/h
                             D p Wasser = 1 bar
                                                              Wasserkühlung                               - Kälteeinsparung durch
                                                                6.036 W                                     Wasserkühlung
             SEW GmbH Kempen                                                                                                                     20/43
      R
                    R
GSWT -          â                        hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                   R
                                         Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                              rentable Investitionen

Basisbauteil                 Berechnung der Effizienz für den einzelnen
                             Wärmetauscher (in der Außenluft oder Fortluft)
GSWT â :

Beispielrechnung:
                                              Effizienzgradient = Verhältnis Aufwand : Nutzen
für einen Luftstrom von 1.000 m³/h
Aufwand = 106 W     für den Ventilator                      Aufwand
Aufwand =   12 W    für die Pumpe             egradient =    Nutzen
                                                                    =
                                                                        106 W + 12 W
                                                                          6.036 W
                                                                                     =    1 : 51
Nutzen = 6.036 W    Wärmeübertragung
                                             Mit 1 Teil Strom werden mehr als 50 Teile
Nutzen = 6.036 W    Kälteübertragung         Wärme / Kälte übertragen (rückgewonnen) !!


                          Die hohe Effizienz des Wärmeaustauschers
                              führt in Folge zu hocheffizienten und
                         multifunktional nutzbaren Gesamtsystemen !!!




                                                                                                          Ó SEW
      SEW GmbH Kempen                                                                                  21/43
  R
         R
 GSWT -               â                             hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                           R
                                                    Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                        rentable Investitionen
                                 hohe Wärme- und Kälteübertragung 90% / 90%                            hocheffiziente
 Basisbauteil                    Austausch der Potenziale bis auf geringste Temperaturgrade
                                                                                                       GSWT â -
 GSWT â :                        hohe Effizienz jedes Wärmetauschers >1:51                             Systeme
                                  GSWT â -Systeme als Wärme- Kälte Verbundsysteme


  GSWT â -S, Standardsystem                    GSWT â -to System                        GSWT â -M, multifunktionale
         Block-Modultechnik                           gegensinnig / gleichsinnig               Systemtechnik
                                                      thermisch oszillierend




                                                                                                                                  Ó SEW
Austauschgrad        Effizienz                 Austauschgrad          Effizienz        Austauschgrad           Effizienz
F ~ 70% - 80%   e > 1:11,5 bis 1:25            F ~ 70% - 80%     e > 1:11,5 bis 1:25      F ~ 80%       e > 1:13,2 bis > 1:100

        SEW GmbH Kempen                                                                                                        22/43
    R
            R
GSWT -         â          hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                            R
                          Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie               rentable Investitionen
                           Multifunktionaler Nutzen erhöht die
GSWT â - Systeme           Gesamteffizienz vom Wärme- Kältesystem

                           Wärmerückgewinnungsysteme – Sommer- und Winterfunktion
                           der Außenluft-Wärmeaustauscher wird gleichzeitig als
                           Vorerwärmer, Nacherwärmer, Kühler und Entfeuchter genutzt
                           der Fortluft-Wärmeaustauscher dient gleichzeitig als
                           Rückkühlwerk
                           das System dient im Winter zur WRG und im
                           Sommer zur Kälterückgewinnung
                           das System dient gleichzeitig der Wärme- und
                           Kälteerzeugung
                           das System dient gleichzeitig der Rückkühlung von
                           Kältemaschinen
                           das System dient gleichzeitig zur Naturkühlung

                       Jede Doppelt- oder Mehrfachnutzung erspart andere Bauteile




                                                                                                   Ó SEW
                       und damit luft- und wasserseitige Widerstände = Stromverbrauch ! !

     SEW GmbH Kempen                                                                            23/43
 R
        R
GSWT -         â                       hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                           R
                                       Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                            rentable Investitionen
       â                           Als Wärme- Kälte-                    zur multifunktionalen Nutzung
GSWT - Systeme                     verbundsysteme                       Beispiel 1 - 10
       4
                                   1    Multifunktionale Wärme- und
                                        Kälterückgewinnung                  Effizienzsteigerung
               1
                                   2    Integrierte Nacherwärmung           ersetzt das übliche Heizregister




                                                                                                                  SEW GmbH Kempen
                                   3    Integrierte Nachkühlung             ersetzt das übliche Kühlregister
       2                   7
                                   4    Adiabatische Verdunstungs-          mechanischer Kälteerzeuger
                                        kühlung                             entfällt teilweise oder ganz
                               5                                            Nutzung bereits geringster
               8                   5    Solarwärmenutzung                   Wärmepotenziale




                                                                                                                    R
                                   6 Speicherung von Tagwärme zum           Regenwasserbecken, Sprinkler-
                                     Heizen, Nachtkälte zum Kühlen          becken als Kältespeicher!!
                   6
                                   7 Brauchwasservorerwärmung               doppelter Nutzen
  10                                 mit Kältepotenzialnutzung              Wärme / Kälte
           3
                                   8    Integrierte Kälteerzeugung          Wegfall von Kältezentralen
                       9                                                    und Rückkühlwerken
                                   9    Nutzung der Außenluftkälte          Kostenlose Kältegewinnung
                                        zur freien Kühlung                  (au passé)




                                                                                                                    Ó SEW
               1                        Naturkühlung mit Fluß-,             Nutzung von vorhandenen,
                                   10
                                        Brunnen-, Seewasser, Erdkälte       natürlichen Potenzialen
                                                                                                               24/43
 GSWT -            â                    hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                  R
                                        Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                            rentable Investitionen

     Was bringt die GSWT â -Technik nun für Sie?
         eine                                  Multifunktionale Nutzung     Mehrfachnutzung des
1)       multifunktionale Mehrfachnutzung-     des Wärmetauschers als:      GSTW - Systems zur:
               Das Ganze im Blick             + Wärmerückgewinner           + Wärmerückgewinnung
                                                                              im Winter
                                              + Kühler / Entfeuchter
                                                                            + Kälterückgewinnung
                                              + Rückkühler                    im Sommer
         eine
                                                               + dauerhaft rentabel
2)       absolute Niedrig-Energie-Klimatisierung –
                                                     + geringster Energie- Verbrauch + Leistung
              eine zukunftsweisende Technik
                                                         + Reduzierung der Schadstoffe


         ein                                          + keim- und schadstoffübertragungsfrei
3)       Lüftungssystem mit                           + rauch- und brandsicher
                                                      + verbesserte Raumluftqualität




                                                                                                         Ó SEW
              höchstem Nutzwert
                                                      + betriebssicher / wartungsarm
         SEW GmbH Kempen                                                                              25/43
     R
            R
  GSWT -                    â                        hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                     R
                                                     Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
  Technologie                                        rentable Investitionen

   sweetpoint â - Wirkung und Nutzen auf höchstem Niveau optimiert

              i. Min.
                                                    Sweetpointâ
i. Max.                                   i. Max.
                                                    Es ist gut zu wissen, daß Bauteile und
                                  R
                                  R




                                      i. Max.
                                                    Systeme optimiert sind.
                                                    Noch wertvoller ist jedoch die Information
                                                    darüber, auf was und nach was optimiert wurde.
                                                    GSWT - Systeme sind sweetpoint - optimiert,
                                                    d.h. die Auslegung erfolgt im Schnittpunkt
                                                    zum maximalen Nutzen des Bauherrn bzw.
                                                    Anwendung mit hohem Zusatznutzen für
                                                    unsere Umwelt!!!




                                                                                                            Ó SEW
                SEW GmbH Kempen                                                                          26/43
          R
                        R
GSWT -            â                  hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                          R
                                     Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                          rentable Investitionen

sweetpoint â - Wirkung und Nutzen auf höchstem Niveau optimiert
                        optimiert im Maximum

                       — Effizienz              — multifunktionale      — Zuverlässigkeit
              R




                       — Austauschgrad            Verwendung            — Reinigungsfähigkeit
                       — Zuluftqualität         — Betriebssicherheit    — Lebensdauer
                       — Redundanz              — Kapitalrückfluß       — Brandschutz



                        optimiert im Minimum
  sweetpoint-          — Restheizleistung       — Betriebskosten        — Verschmutzungsneigung
      alles            — Restkühlleistung       — Wartungskosten        — Baunebenkosten
                       — Jahreswärmeverbrauch   — Platzbedarf           — Amortisationszeit
  Wesentliche          — Jahreskälteverbrauch   — Ressourcenverbrauch   — Umweltbelastung
 auf den Punkt
   gebracht !
                                 Sweetpoint-             ê steigern den Wert eines Gebäudes




                                                                                                                 Ó SEW
                             optimierte Systeme          ê reduzieren auf Lebenszeit die Betriebskosten

     SEW GmbH Kempen                                                                                          27/43
 R
        R
GSWT -                          â                                         hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                                                               R
                                                                          Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                                               rentable Investitionen

 GSWT â - Systeme                                                           Hohe Effizienzwerte bei multifunktionaler Nutzung

                             Aufwand             ´
                                                 V Luft: 1.000 m³/h
                                                                                                         ´
                                                                                                  Nutzen V : 1.000 m³/h
                                                                                                                                                  Jahres-
    multi-             Strombedarf                                   tatsächl. Aufwand       Wärmeeinsparung            Kälteeinsparung
                                          Stromeinsparung                                    durch Wärmerück-          Naturkühlung und
                                                                                                                                                  effizienzgradient
 funktionale           WRG + Natur-                                    Strombedarf -                                                              Aufwand : Nutzen
   Nutzung               kühlung                                         Einsparung             gewinnung                freie Kühlung

   Alle Einsparwerte gemäß separater Berechnung bezogen auf Jahresmittelwerte und einem Luftstrom von 1.000 m³/h
   nur WRG              1.388 kWh   *           0 kWh                   1.388 kWh*              16.000 kWh   *                0 kWh                     e = 1 : 11,5       *
                          für WRG
     wie vor                              zusätzliche Einsparung
  + integrierte
Nacherwärmung
                        1.388 kWh
                          für WRG
                                                  177 kWh               1.211 kWh               16.000 kWh                    0 kWh                     e = 1 : 13,2
     wie vor                             zusätzliche Einsparung
  + integrierte         1.388 kWh
                          für WRG                614 kWh                 597 kWh                16.000 kWh                    0 kWh                     e = 1 : 26
  Nachkühlung
    wie vor             1.611 kWh                                                                                          1.750 kWh
+ adiabatische                           zusätzliche Einsparung
Verdunstungs-
                          für WRG
                      + adiab. Kühlung           583 kWh
                                                                         236 kWh                16.000 kWh            durch integr. adiab.
                                                                                                                     Verdunstungskühlung                e = 1 : 75
   kühlung
                        1.611 kWh                                                                                         1.750 kWh
   wie vor
+ Rückkühlung
                          für WRG
                                         zusätzliche Einsparung
                                                 125 kWh
                                                                          111 kWh               16.000 kWh            durch integr. adiab.              e = 1 : 159
                      + adiab. Kühlung                                                                               Verdunstungskühlung

                        1.611 kWh                                                                                     1.750 + 8.350 kWh
                                                                                                                                                        e=1:




                                                                                                                                                                                      Ó SEW
    wie vor                              zusätzliche Einsparung                                                       durch integr. adiab.
                          für WRG                                      -2.668 kWh               16.000 kWh           Verdunstungskühlung
                                                                                                                                                                   xxx *
+ freie Kühlung       + adiab. Kühlung         2.780 kWh
                                                                                                                        + freie Kühlung
                                                             * Alle Berechnungs- und Einsparwerte gemäß Vortrag Envitec-Konferenz Düsseldorf, Thema „Von Ökoeffizienz
        SEW GmbH Kempen                                                                                                                                                            28/43
                  R

                                                                  zu nachhaltiger Entwicklung in Unternehmen“ v.u.m. Ernst Ulrich von Weizsäcker, 15.-16.05.2001
    R
GSWT -                        â                                 hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                         R
                                                                Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                                     rentable Investitionen

 GSWT â - Systeme                                                Hohe Effizienzwerte bei multifunktionaler Nutzung


                           Aufwand          ´
                                           V Luft: 1.000 m³/h
                                                                                         ´
                                                                                  Nutzen V : 1.000 m³/h
                                                                                                                    Jahres-
    multi-            Strombedarf                         tatsächl. Aufwand   Wärmeeinsparung     Kälteeinsparung
                                      Stromeinsparung                         durch Wärmerück-   Naturkühlung und
                                                                                                                    effizienzgradient
 funktionale          WRG + Natur-                          Strombedarf -                                           Aufwand : Nutzen
   Nutzung              kühlung                               Einsparung         gewinnung         freie Kühlung

   Alle Einsparwerte gemäß separater Berechnung bezogen auf Jahresmittelwerte und einem Luftstrom von 1.000 m³/h
   nur WRG             1.388 kWh
                        für WRG
                                           0 kWh            1.388 kWh           16.000 kWh            0 kWh              e = 1 : 11,5
     wie vor
  + integrierte
Nacherwärmung
                           Effizienzverbesserung durch eingespartes Heizregister                                         e = 1 : 13,2
     wie vor
  + integrierte           Effizienzverbesserung durch eingespartes Kälteregister                                         e = 1 : 26
  Nachkühlung
    wie vor
+ adiabatische
Verdunstungs-                 Effizienzverbesserung durch adiabatische Kühlung                                           e = 1 : 75
   kühlung

   wie vor
+ Rückkühlung                        Effizienzverbesserung durch Rückkühlung                                             e = 1 : 159




                                                                                                                                                Ó SEW
    wie vor
+ freie Kühlung                      Effizienzverbesserung durch freie Kühlung                                           e=1:    xxx *


        SEW GmbH Kempen                                                                                                                      29/43
    R
                  R
GSWT -                          â                                     hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                                      R
                                                                      Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                                           rentable Investitionen

 GSWT â - Systeme                                                       Hohe Effizienzwerte bei multifunktionaler Nutzung


                             Aufwand             ´
                                                V Luft: 1.000 m³/h
                                                                                                 ´
                                                                                          Nutzen V : 1.000 m³/h
                                                                                                                                 Jahres-
    multi-            Strombedarf                                 tatsächl. Aufwand   Wärmeeinsparung      Kälteeinsparung
                                          Stromeinsparung                             durch Wärmerück-    Naturkühlung und
                                                                                                                                 effizienzgradient
 funktionale          WRG + Natur-                                  Strombedarf -                                                Aufwand : Nutzen
   Nutzung              kühlung                                       Einsparung         gewinnung          freie Kühlung

   Alle Einsparwerte gemäß separater Berechnung bezogen auf Jahresmittelwerte und einem Luftstrom von 1.000 m³/h
   nur WRG
                                                                                                                                      e = 1 : 11,5
   Je mehr multifunktionale Nutzung, desto höher die Effizienz ! ! !
     wie vor
  + integrierte
Nacherwärmung
                                                                                                                                      e = 1 : 13,2
  * Durch Einsparung von Elektroenergie
     wie vor                                                                 Mit einem KW Strom Mehrbedarf
  + integrierte
      für die Kälteerzeugung wird mehr                                       werden über 150 KW Wärme und                             e = 1 : 26
  Nachkühlung
      Strom eingespart als für eine sonst
    wie vor                                                                  Kälte rückgewonnen ! ! !
+ adiabatische
      erforderliche Kälteerzeugung !!!
Verdunstungs-                                                                                                                         e = 1 : 75
    kühlung

   wie vor
+ Rückkühlung
                                                                                                                                      e = 1 : 159
                        1.611 kWh                                                                         1.750 + 8.350 kWh




                                                                                                                                                             Ó SEW
    wie vor
+ freie Kühlung
                          für WRG        zusätzliche Einsparung
                                               2.780 kWh
                                                                    -2.668 kWh          16.000 kWh
                                                                                                          durch integr. adiab.
                                                                                                         Verdunstungskühlung
                                                                                                                                      e=1:    xxx *
                      + adiab. Kühlung
                                                                                                            + freie Kühlung

        SEW GmbH Kempen                                                                                                                                   30/43
    R
                  R
GSWT -         â                                hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                       R
                                                Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                     rentable Investitionen
                                                Auswirkung der bisher installierten Anlagen
GSWT â - Systeme
                                                (von 1985 - 2001)

                              Eingesparte Erzeugungs - Leistungen*
                               Aufgrund aller bis 10/2001 von SEW installierten
                                Wärmerückgewinnungs- und Naturkühlsysteme:

               Eingesparte Wärmeerzeugungsleistung:                             205.000 KW
                             Die eingesparte Wärmeerzeugungsleistung entspricht etwa
                             dem Heizwert von 12.600 Einfamilienhäusern (15 KW/EFH)

               Eingesparte Kälteerzeugungsleistung:                              66.000 KW
                            Die eingesparte Kälteerzeugungsleistung entspricht etwa der
                               Kühlleistung von 240.000 Kühlschränken (0,25 KW/KS)

               Eingesparte Elektrische Leistung:                                  20.100 KW
                       Die eingesparte elektrische Leistung ist bereits mehr als die Leistung des
                           ersten deutschen Atomkraftwerkes in Kahl am Main, 1961 (15 MW)




                                                                                                              Ó SEW
                                      * Hochgerechnet auf der Basis der installierten Luftleistungen
     SEW GmbH Kempen                                                                                       31/43
 R
        R
GSWT -                   â                    hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                           R
                                              Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                   rentable Investitionen
                                              Auswirkung der bisher installierten Anlagen
 GSWT â - Systeme
                                              (von 1985 - 2001)

Eingesparte                                         Eingesparte Energie Verbräuche*
Erzeugungs-Leistungen                           jährlich aufaddiert für alle von 1985 bis 10/2001 bisher
                                              Installierte Wärmerückgewinnungs- und Naturkühlsysteme:
Eingesparte
Wärmeerzeugungsleistung:                Eingesparter Wärmeverbrauch                    1.779.000.000 kWh
                   205.000 KW
                                        Eingesparter Kälteverbrauch                      208.000.000 kWh
Eingesparte
Kälteerzeugungsleistung:                Eingesparter Stromverbrauch                       57.000.000 kWh
                        66.000 KW
                                                        Die Wärmeeinsparung entspricht einem
Eingesparte                                                Gasverbrauch von 197.600.000 m³
Elektrische Leistung:
                        20.100 KW               Die bisher insgesamte Wärme- Kälte- Energieeinsparung
                                                     entspricht einer CO2 Reduzierung von 0,3 Mio. t
                                                                  z.Zt. pro Jahr 71.000 t




                                                                                                                  Ó SEW
                                    * Hochgerechnet aufgrund installierter Luftleistungen und
                                      Mittelwerte für Temperaturen und Betriebsstunden
       SEW GmbH Kempen                                                                                         32/43
   R
           R
GSWT -                          â                                               hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                                                                                    R
                                                                                Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                                                     rentable Investitionen
Auszug aus bereits ausgeführten Objekten mit hocheffizienter Technologie
Banken und Versicherungen                             Druckerei Hela, Erkelenz                       Kommunale Gebäude                                 Schulen und Universitäten
AMRO-Bank, Luxemburg                                  Fuji, Kleve                                    Amtsgericht Arnsberg                              Gymnasien in Kempen und Anrath
Cophylux Bankgebäude, Luxemburg                       Gas- und Elektrizitätswerk, Köln               Bürgerhaus Aßlar und Etzweiler                    Berufsschulzentrum des Kreises Viersen
Deutsche Bank “Unter den Linden”, Berlin              HEW Hamburgische Elektrizitätswerke MVB,       Festhalle Elsdorf                                 Gesamtschulen “Kurt Tucholsky”
Deutsche Bundesbank, Frankfurt                             Bürogebäude Astramaris, Ost-West-Str.,    Rathaus in Wolfsburg, Willich und Mülheim             u. Kaiserplatz, Krefeld
Hypobank, Essen                                            Osterbekstr. und Überseering              Kreishaus Viersen                                 Albert-Schweitzer-Schule, Heidelberg
Landeszentralbanken in Minden, Siegen, Dortmund,      Forschungszentrum Lilly, Hamburg               Gesundheitsamt Stuttgart                          Bildungs- und Freizeitzentrum, Schierke
    Oldenburg, Magdeburg und Essen                    Bürogebäude Amadeus, Erding                    Niedersächsischer Landtag                         Marienberg-Gymnasium, Neuss
Deutsche Pfandbriefbank, Wiesbaden                    Bürogebäude Rathenauplatz, Frankfurt           Bezirksregierung Hannover                         Schulzentrum in Rhede
Raiffeisenbank, Rülzheim                              Bürogebäude Ingenieurbüro Krawinkel, Krefeld   Sitzungssaal der Stadt Moers                      RWTH, Aachen
Sparkassen in Asperg, Bonn, Krefeld (HGS Ostwall,     Monachia Immobilien, München                   Niedersächsisches Wirtschaftministerium           Gesamtschule Moers
    Vluyner Platz, Uerdingen), Neuss, Wuppertal,      Berufsgenossenschaft, Essen                    Stadtwerke in Krefeld und Münster                 Pestalozzi-Schule, Brühl
    Ludwigsburg, Köln, Willich, Kempen und Kreuztal   Berufsgenossenschaftl. Akademie, Dresden       Amt für Abfallwirtschaft, Aachen                  Gesamthochschule, Duisburg
Nassauische Sparkasse, Wiesbaden                      Jobst, Emmerich                                Baureferat, München                               Gerhard-Mercator-Uni, Duisburg
Hessische Landesbank, Frankfurt                       Koenen Kunststofftechnik, Erkelenz             ÜSTRA, Hannover                                   Ludwig-Maximilian-Universität, München
Postbank, Nürnberg                                    Lichtwer Pharma, Berlin                                                                          Musikhochschule, Köln
Bürogebäude ARAG 2000, Düsseldorf                     Rheinbahn, Düsseldorf                                                                            Tierärztliche und medizinische Hochschule,
                                                      Ruwel-Werke in Geldern, Goch und Issum         Sonderbauten
Bayr. Versicherungskammer, München                                                                   Institut für Kunststofftechnik, Aachen                Hannover
Continentale Versicherungen, Dortmund                 Sandvik, Neuss                                                                                   TU München Weihenstephan
                                                      Tiptel Electronic, Ratingen                    Institut für Arzneimittel, Bonn
Provinzial Versicherungen, Düsseldorf                                                                Diabetes-Forschungs-Institut, Düsseldorf          Universitätsbibliotheken Erfurt und Köln-Deutz
Viktoria Versicherungen, Düsseldorf                   Trienekens Entsorgungen, Viersen                                                                 Fachhochschule Niederrhein, Mensa, Krefeld
                                                      Trütschler, Mönchengladbach                    Zukunftszentrum, Herten
                                                      Varitex, Emmerich                              Flughafen Stuttgart
Industrie und Gewerbe                                 Carl Zeiss, Aalen                              Institut für Gartenbau, Weihenstephan             Post, Telekom und Bahn
Bauerfeind, Kempen                                    Hoechst AG, Frankfurt                          Laborgebäude IFZ Gießen                           Fernmeldeamt 1, Düsseldorf
Bayer Laborgebäude, Krefeld-Uerdingen                 RWE-Verwaltungsgebäude, Wesel                  Besuchszentrum “De Hoep”, Niederlande             Fernmeldeämter 2 und 3, Köln
Robert Bosch, Stuttgart                               Coca-Cola, Bendorf                             Dt. Luft- und Raumfahrtgesellschaft, Köln         Oberpostdirektionen in Düsseldorf
Daimler-Benz, Bad Homburg                             Bayer AG, Solar GmbH, Freiberg                 Kunsthalle, Wolfsburg                                 und Frankfurt
De-Beukelaer, Kempen                                  Spedition Vetten, Mönchengladbach              Bundeskanzleramt, Berlin                          ZPD-NRW Duisburg
Deutsche Fibrit, Grefrath                             Vanderlande Industries, Mönchengladbach        Stella Musical Theater, Potsdamer Platz, Berlin   Paketumschlagstelle, Hamm
Druckerei Bräutigam, Schmallenberg                    Bertelsmann Stiftung, Gütersloh                Kino-Center Kosmos, Berlin                        Telekom-Direktion, Düsseldorf
                                                                                                     Schauspielhaus, Kiel                              Call-Center T-Mobil, Kamp-Lintfort




                                                                                                                                                                                                           Ó SEW
                                                      Infineon AG, Regensburg
                                                                                                     Münchener Kammerspiele                            Deutsche Bahn AG, Zentrum DB Cargo,
                                                                                                     Museum Villa Stuck, München                           Duisburg
                                                                                                     Berufsgenossenschaft Dresden und Essen
                                                                                                     Alte Feuerwache Wuppertal
     SEW GmbH Kempen                                                                                                                                                                                    33/43
 R
              R
GSWT -                         â                                              hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                                                                                               R
                                                                              Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                                                                   rentable Investitionen
Auszug aus bereits ausgeführten Objekten mit hocheffizienter Technologie
Krankenhäuser / Altenheime                 Sana Krankenhaus, Köln-Hürth                      Sporthallen und Sportstätten                           Einkaufszentren
Universitätsklinik Aachen                  Krankenhaus der Augustinerinnen, Köln             Sporthallen in Bad Münstereifel, Bergheim, Karstädt,   Barthels-Hof-Passage, Leipzig
St. Franziskus Krankenhaus, Aachen         Dreifaltigkeits-Krankenhaus, Köln                     Pulheim, Sprockhövel, Kirchheim, Morsbach,         Edeka-Markt, Moers
Krankenhaus Maria Hilf, Bergheim           Kinderklinik, Köln-Riehl                              Schwedt, Potsdam, Wittenberge und Hennef           Extra-Mart, Jülich
Knappschaftkrankenhäuser in Bochum,        Evangelisches Krankenhaus Köln-Weyertal           Niedrigenergie-Sporthalle Biblis                       Plus-Markt, Düren
    Bottrop und Gelsenkirchen              Städtische Krankenanstalten, Krefeld              Feriendorf Hinsbeck, Nettetal                          Wilhelm-Marx-Haus, Düsseldorf
Kreiskrankenhaus Böblingen                 Herz-Neuro Klinik, Krefeld                        Sportleistungszentren in Oberhaching und Poing         Modehaus Mändler, München
Johanniter Krankenhaus, Bonn               Augenklinik Universität, Leipzig                  Sportschulen in Duisburg-Wedau, Kaiserau, Lindow       Cactus Bascharage, Luxemburg
Zentralkrankenhaus St. Jürgen, Bremen      Knochenmarktransplantation Uniklinik, Leipzig         und Osterburg
Carl-Thiem-Klinikum, Cottbus               Städtische Frauenklinik, Leverkusen               Turnhallen in Krefeld und Kempen
                                           Klinik Löwenstein                                                                                        Militärische Objekte
Kreisklinik Dachau                                                                           Eissportzentrum Westfalenhalle, Dortmund               Royal Airforce barracks, Brüggen-Bracht
Evangelisches Krankenhaus, Dinslaken       Evangelisches Krankenhaus, Mettmann               Eissporthalle Grefrath
                                           St. Franziskus Krankenhaus, Mönchengladbach                                                              Royal Airfroce Flugplatz, Brüggen
St. Johannes Krankenhaus, Dortmund                                                           Rheinlandhalle, Krefeld                                Royal Airforce Terminal, Hangars, Küche,
Bethesda Krankenhaus, Duisbug              Evangelisches Krankenhaus, Mülheim                Deutscher Fußballbund, Frankfurt
                                           Unfallklinik Murnau                                                                                          Diskothek, Kantine, ... in Elmpt
Barbara-Hospital, Duisburg                                                                   Bördelandhalle, Magdeburg                              Marinestützpunkt Kastagnette, Flensburg
Uniklinik Düsseldorf                       Krankenhaus München-Harlaching                    Schieß-Sport-Zentrum, Suhl
                                           Krankenhaus München-Schwabing                                                                            Glamorgan barracks, Duisburg
St. Martinus Krankenhaus, Düsseldorf                                                                                                                Luftaufbereitung Luttenbachstollen,
Krankenhaus Benrath, Düsseldorf            Städt. Krankenhaus, München
                                           Raphaels-Klinik, Münster                          Hallenbäder und Saunen                                     Mosbach-Heidelberg
St. Antonius Hospital, Eschweiler                                                            Hallenbäder in Aßlar und Biebertal
St. Vincenz Krankenhaus, Essen             Psychologische Klinik, Nordschwarzwald
                                           Bodden-Klinik Ribnitz-Damgarten                   Duisburg-Hamborn, Neudorf, Walsum und Wanheim          Küchen und Gaststätten
Filderklinik, Filderstadt                                                                    Hallenbad in Viersen-Dülken
Herzzentrum Frankfurt a. M.                Bürgerhospital, Stuttgart                                                                                Küche der Royal Airforce, Brüggen-Bracht
                                           Katharinenhospital, Stuttgart                     Hallenbad Heddesheim                                   Großdiskothek der RAF, Brüggen
Krankenhaus Fürstenfeldbruck                                                                 Sport- und Freizeitzentrum Köpfel, Heidelberg
St. Elisabeth Krankenhaus, Geilenkirchen   Krankenhaus Stuttgart-Bad Cannstatt                                                                      Gasstätte “Zum Schlüssel”, Düsseldorf
                                           Olgahospital, Stuttgart                           Hallenbad der Sportschule Kaiserau                     Kolpinghaus, Kempen
DRK Krankenhaus, Grevesmühlen                                                                Hallenbäder in Kamp-Lintfort und Haan
Krankenhaus Heidenheim                     St. Josef Krankenhäuser in Leverkusen,                                                                   Forum Sankt Hubert, Kempen
                                               Brühl, Xanten, Wipperfürth, Hilden,           Aquasol Kempen                                         Restaurant “Nordbahnhof”, Krefeld
Lungenklinik, Hemer                                                                          Hallenbäder Krefeld-Uerdingen und Krefeld-Bockum
Kinderklinik Heilbronn                         Engelskirchen, Troisdorf und Neunkirchen                                                             Autobahngaststätte “Lehrter See“, Lehrte
                                           Altenheime in Stuttgart-Berg, St. Hubert          Sport- und Schwimmhalle, Potsdam                       Restaurant “Seeblick”, Westerland
St. Bernward Krankenhaus, Hildesheim                                                         Hallenbäder in München-Haar und Saarbrücken
St. Ansgar Krankenhaus, Höxter                 und Rheinbach                                                                                        Neu Messe München, Anlage Küche
                                           St. Elisabeth Altenheim und Haus Hörn in Aachen   Watzmann-Therme, Berchtesgaden                         sowie weitere Küchen u. a. in Sportschulen,
Poliklinik für Neurologie, Jena                                                              Europabad Marburg




                                                                                                                                                                                                      Ó SEW
Krankenhaus zum Hlg. Geist, Kempen         Evangelisches Krankenhaus Wesel                                                                          Krankenhäusern, Industrie und Gewerbe
                                           Stadtkrankenhaus Wolfsburg                        Freizeitbad Rudolstadt
St. Martin Krankenhaus, Koblenz                                                              Leo-Vetter-Bad Stuttgart
                                           Krankenhaus Würselen
                                                                                             Seedammbad, Bad Homburg
                                                                                             Parsauna Bergheim
     SEW GmbH Kempen                                                                         Sauna Hoever, Krefeld                                                                                 34/43
 R
              R
 GSWT -             â                               hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                            R
                                                    Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                        rentable Investitionen

                     Herausragende Projekte mit Vorbildcharakter:

               ARAG Hochhaus                 Inbetriebnahme:
                 Düsseldorf                     1999/2000

Im ARAG Hochhaus in Düsseldorf konnten für die
insgesamt 4 lüftungstechnischen Anlagen mit einer
Außenluft von ca. 200.900 m³/h folgende
Leistungseinsparungen erzielt werden:

● Durch Wärmerückgewinnungstechnik
                                               1.548 kW
  verminderte Wärmeerzeugungsleistung ca.:

● Durch Kälterückgewinnung / Naturkühlung
                                                 857 kW
  verminderte Kältemaschinenleistung ca.:



       Das 1. Niedrig- Energie- Hochhaus mit




                                                                                                   Ó SEW
       integrierten Kältemaschinen ohne separate
       Rückkühlwerke ! ! !
       SEW GmbH Kempen                                                                          35/43
   R
           R
 GSWT -              â                                hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                              R
                                                      Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                          rentable Investitionen

                      Herausragende Projekte mit Vorbildcharakter:

           Katharinen Hospital                Inbetriebnahme:
                Stuttgart                        1990-2002

Im Katharinen Hospital in Stuttgart konnten für die
insgesamt 9 lüftungstechnischen Anlagen mit einer
Außenluft von ca. 225.000 m³/h folgende
Leistungseinsparungen erzielt werden:

● Durch Wärmerückgewinnungstechnik
                                                 1.960 kW
  verminderte Wärmeerzeugungsleistung ca.:

● Durch Kälterückgewinnung / Naturkühlung
  verminderte Kältemaschinenleistung ca.:         527 kW



 1. integrierte “freie Kühlung“. Ab Außentemperatur
 < 8°C kann die zentrale Kälteerzeugung ganz




                                                                                                     Ó SEW
 abgeschaltet werden.

       SEW GmbH Kempen                                                                            36/43
   R
          R
 GSWT -              â                            hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                                  R
                                                  Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                      rentable Investitionen

                      Herausragende Projekte mit Vorbildcharakter:

         Deutsche Bundesbank                 Inbetriebnahme:
               Frankfurt                        1995-1998

In der Zentrale der Deutschen Bundesbank in Frankfurt
konnten für insgesamt 29 lüftungstechnische Anlagen mit
einer Außenluftleistung von ca. 750.000 m³/h folgende
Leistungseinsparungen erzielt werden:

● Durch Wärmerückgewinnungstechnik
                                               5.679 kW
  verminderte Wärmeerzeugungsleistung ca.:

● Durch Kälterückgewinnung / Naturkühlung
  verminderte Kältemaschinenleistung ca.:      2.272 kW

● Durch Wärme- und Kälterückgewinnung
                                                 570 kW
  verminderte Elektroanschlußleistung ca.:                     Vorausschauendes Handeln bei Beginn einer mehr-
                                                               jährigen Sanierung und Einsatz von GSWT-Technik für




                                                                                                                         Ó SEW
                                                               4 Mio. DM ersparte zum Schluß Investitionskosten für
                                                               Kälte, Rückkühlung und Gebäude in gleicher Höhe.
       SEW GmbH Kempen                                                                                                37/43
   R
           R
 GSWT -              â                            hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                          R
                                                  Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                      rentable Investitionen

                      Herausragende Projekte mit Vorbildcharakter:

               Bördelandhalle                Inbetriebnahme:
                Magdeburg                       1997/1998

 In der Bördelandhalle in Magdeburg konnten für insgesamt
 7 lüftungstechnische Anlagen mit einer Außenluftleistung
 von ca. 199.000 m³/h folgende Leistungseinsparungen
 erzielt werden:

● Durch Wärmerückgewinnungstechnik
                                                1.717 kW
  verminderte Wärmeerzeugungsleistung ca.:

● Durch Kälterückgewinnung / Naturkühlung
  verminderte Kältemaschinenleistung ca.:        553 kW



1. Groß-Sport- und Veranstaltungshalle für 8.000
Personen wird ohne mechanische Kälteerzeugung nur mit




                                                                                                 Ó SEW
adiabatischer Verdunstungskühlung gekühlt !

       SEW GmbH Kempen                                                                        38/43
   R
           R
 GSWT -              â                             hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                           R
                                                   Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                       rentable Investitionen

                      Herausragende Projekte mit Vorbildcharakter:

                Sportschule                   Inbetriebnahme:
                Oberhaching                      1990/1991

 In der Sportschule Oberhaching konnten für insgesamt
 6 lüftungstechnische Anlagen mit einer Außenluftleistung
 von ca. 155.000 m³/h folgende Leistungseinsparungen
 erzielt werden:

● Durch Wärmerückgewinnungstechnik
                                                1.474 kW
  verminderte Wärmeerzeugungsleistung ca.:

● Durch Kälterückgewinnung / Naturkühlung
  verminderte Kältemaschinenleistung ca.:         356 kW



1997 wurde die Sportschule Oberhaching in der Kategorie
Trainingsanlagen für den Spitzensport mit einer Gold-




                                                                                                  Ó SEW
medaille, dem ,,IAKS-AWARD“ ausgezeichnet.

        SEW GmbH Kempen                                                                        39/43
    R
           R
 GSWT -              â                            hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                          R
                                                  Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                      rentable Investitionen

                      Herausragende Projekte mit Vorbildcharakter:

                Hamburgische                 Inbetriebnahme:
               Elektrizitätswerke                  1992

In den Hamburgischen Elektrizitätswerken konnten für die
Rückkühlwerkmodule mit einer Außenluftleistung von ca.
1.200.000 m³/h eine Rückkühlleistung von 6.600kW erzielt
werden:

— Das Rückkühlwerk ist begehbar und ermöglicht so die
  komplette Bedienung und Wartung von innen.
— Das zu kühlende Rückkühlwasser benötigt dabei bedingt durch
  patentierte Rückluftbypasstechnik keine Frostschutzmittel.
— Durch hohen Temperaturaustauschgrad der Wärmetauscher (90%)
  werden nur geringste Kühlluftmengen benötigt; damit minimaler
  Jahresstrombedarf bezogen auf die jeweilige Rückkühlleistung
  u. volle Ausnutzung der Außentemperatur-Kühlpotenziale durch
  prozeßgesteuerte Optimierung.




                                                                                                 Ó SEW
       SEW GmbH Kempen                                                                        40/43
   R
           R
 GSWT -             â                             hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                          R
                                                  Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
 Technologie                                      rentable Investitionen

                     Herausragende Projekte mit Vorbildcharakter:

              Bundeskanzleramt               Inbetriebnahme:
                   Berlin                          2001

Im Bundeskanzleramt in Berlin konnten für die insgesamt
2 lüftungstechnischen Anlagen mit einer Außenluft von
ca. 263.000 m³/h folgende Leistungseinsparungen erzielt
werden:


● Durch Wärmerückgewinnungstechnik
                                               2.157 kW
  verminderte Wärmeerzeugungsleistung ca.:

● Durch Kälterückgewinnung / Naturkühlung
                                                715 kW
  verminderte Kältemaschinenleistung ca.:




                                                                                                 Ó SEW
       SEW GmbH Kempen                                                                        41/43
   R
          R
GSWT -          â                         hochwertige Raumlufttechnik




                                                                                                     R
                                          Gebäude mit niedrigstem Energiebedarf
Technologie                               rentable Investitionen

GSWT â - Systeme                           Zusammenfassung
            Die GSWT â -Technik ist             sweetpointâ optimiert

 das heißt : eine Optimierung zum maximalen Nutzen für uns Alle ! ! !
     Vorteile für die Bauherren                        mehr Wert ohne Mehrkosten
     Vorteile für die Anlagenbetreiber                 niedrige Betriebskosten
     Vorteile für die Menschen                         hohe Raumluftqualität
     zum Schutz für Menschen und Gebäude               präventiver Rauch- und Brandschutz
     Vorteile für unsere Umwelt                        Ressourceneinsparung / Minderung an CO2

                                       Deshalb auch im Interesse                                 R




                                  unserer ökologischen Verantwortung
                            Sweetpoint                                             Auf unsere Empfehlung
                                                             GSWT-Systeme                 können Sie




                                                                                                            Ó SEW
                            optimierte
                                                                                      sich verlassen ! !
                                                  der
                                                                                      fair + zuverlässig
 R



     SEW GmbH Kempen
        R                                    3. Generation                                               42/43
              Ihr Partner für energieeinsparende
                          Technologie


               Vielen Dank für Ihr Interesse !!!




                                                      Ó SEW
    SEW GmbH Kempen                                43/43
R
       R

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:28
posted:8/23/2011
language:German
pages:43