Docstoc

Online Marketing Online Marketing

Document Sample
Online Marketing Online Marketing Powered By Docstoc
					Online Marketing
Online Marketing

‪Erfolgreiches Online-Marketing ist der
 Schlüsselfaktor der modernen
 Kundenansprache im Web. Die Vorteile des
 Online Marketings:
  • Zielgruppenorientierte Kundenansprachea
                                          a
  • Schnelle Reaktionszeitena a
  • Kostengünstiga a
  • Genaue Messbarkeit des
     Besucherverhaltensaa
  • Effektive Erfolgskontrollea
                              a
 ‪Im „Kreislauf“ des Online Marketings sind
  folgende Elemente enthalten:
  • Suchmaschinenoptimierunga   a
  • Webanalysea  a
  • Soziale Medien, Soziale Netzwerkea
                                     a



                                              2
Suchmaschinenoptimierung – Einführung

‪Was bedeutet Suchmaschinenoptimierung ?
 • Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO) sind
   Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten im Suchmaschinenranking
   auf höheren Plätzen erscheinen.
  (Quelle: wikipedia)




                                                                     3
Suchmaschinenoptimierung – Einzelnen
Themenbereiche

‪On the Page – Optimization
 • Keyword Optimierung
 • HTML Optimierung
 • Inhalt Optimierung
 • Organisation, Struktur und Aufbau der Website
 • Meta-Tag Optimierung
 • Interne Verlinkung
 • Aufbau von Trust

‪Off the Page – Optimization
 • Struktur und Bezeichnung der URL
 • Aktualität
 • Link- und Klickpopularität




                                                   4
Suchmaschinenoptimierung – Vorteile und Nutzen

‪Diskretion
 • Potentielle Kunden suchen selbst aktiv nach Service, einer Dienstleistung oder nach bestimmten
    Produkten.
 • Qualität und Interesse der Besucher sind überdurchschnittlich hoch.

‪Vertrauen
 • 40% der Suchenden sehen Unternehmen, deren Webseite weit oben in den Suchergebnissen
    positioniert ist.
 • Vertrauensvorsprung überträgt sich auf das Unternehmen, die Produkte und die
    Dienstleistungen.

‪Kostenlos
 • Keinerlei Gebühren pro Klick.
 • Werbe- und Promotionkosten können gesenkt werden.

‪Geringere Werbeausgaben
 • Je besser die Platzierung desto mehr Besucher kommen
    auf die Webseite.
 • Budget für Werbung in den Printmedien kann bei
    gleichbleibenden Umsätzen stark reduziert werden



                                                                                                5
Webanalyse – Einführung

‪Was steckt hinter der Webanalyse ?
 • Das Verhalten der Besucher von Websites wird gesammelt und
   ausgewertet.
 • Webanalyse ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess im Rahmen der
   Analyse, des Messens und der Optimierung.
 • Eindeutige Identifizierung von Besuchertrends.
 • Im Fokus der Webanalyse steht der Besucher. Sein Verbleib auf der
   Website soll möglichst angenehm gestaltet werden und somit zum Erfolg
   der Website verhelfen.




                                                                            6
Webanalyse – Ziele

‪Ziele der Webanalyse:
 • Kennzahlen auswerten
 • Aufgrund der Ergebnisse neue Marketing-Aktionen starten
 • Optimierung der eigenen Webseite
 • Besucherverhalten kennenlernen
 • Besucherverhalten zu verstehen
 • Angebote und Informationen besser auf Besucher abstimmen




                                                              7
Webanalyse – Auswertungsmöglichkeiten

‪Eine Vielzahl von Kennzahlen und Auswertungen sind auf Knopfdruck
 verfügbar wie z.B.:
 • die Wirksamkeit einzelner Werbemittel (z. B. Banner, Newsletter)
 • die Anzahl der Besucher des Web-Shops
 • den Anteil der Besucher, die etwas in den Warenkorb legen
 • den Anteil der Besucher, die den Kaufprozess abschließen
 • den durchschnittlichen Warenkorbwert
 • den Anteil der Besucher auf den verschiedenen Content-Seiten




                                                                      8
Webanalyse – Vorteile und Nutzen

‪Vorteile und Nutzen der Webanalyse:
 • Höhere Konversionsraten und Umsatzsteigerungen
 • Aufstellung realisierbarer Marketingziele und –strategien
 • Ausbesserung der Schwachstellen der eigenen Website
 • Vertrauenswürdige Messresultate
 • Simple Ankopplung der Software an andere Applikationen
 • Komplettierung des Bilds der Zielgruppen- und Kundenprofile
 • Besucherverhalten analysieren




                                                                 9
Soziale Medien – Einführung

‪Was versteht man unter „Soziale Medien“?
 • Oberbegriff, unter dem soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften
   verstanden werden, die als Plattformen zum gegenseitigen Austausch von
   Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen
 • Gruppe von Internetanwendungen, die auf den ideologischen und
   technologischen Grundlagen des Web 2.0 aufbauen und die die
   Herstellung und den Austausch von Usern erstellten Inhalten ermöglichen.
  (Quelle: wikipedia)




                                                                          10
Formen sozialer Medien

‪Kommunikation
 • Weblogs: Blogger, LiveJournal, Open Diary, TypePad, WordPress, Vox
 • Mikro-Blogging: Twitter, Plurk, Jaiku, identi.ca
 • S i l N t k • Soziale Netzwerke: Facebook, LinkedIn, MySpace, Orkut, Hi5, XING
 • Events: Upcoming, Eventful, Meetup.com

‪Kollaboration
 • Wikis: Wikipedia, Pbwiki, wetpaint
 • Social Bookmarks: Delicious, StumbleUpon, GoogleReader
 • Bewertungen, Meinungen: ciao, kununu, Yelp
 • FAQ: Yahoo! Answers, WikiAnswers

‪Multimedia
 • Photo sharing: Flickr, Zooomr, Photobucket, SmugMug
 • Video sharing: YouTube, Vimeo, sevenload, MyVideo
 • Livecasting: Ustream.tv, Justin.tv, Stickam. Blog.tv
 • Audio und Musik sharing: blip.fm, laut.fm, Last.fm


                                                                                    11
Soziale Medien – Vorteile und Nutzen I

‪Steigende Markttransparenz
 • Kunden können sich vernetzen und Informationen und Erfahrungen
   austauschen.
 • E-Mund-zu-Mund-Propaganda hat signifikanten Einfluss auf
   Kaufentscheidung.

‪Ende der klassischen (Marken-) Kommunikation
 • Gestaltung einer Marke über simple Marketingmaßnahmen verliert an
   Bedeutung.
 • Standardisierte (Massen-) Produkte werden zunehmend durch
   personalisierte Produkte und Nischenprodukte ersetzt
   oder ergänzt.




                                                                       12
Soziale Medien – Vorteile und Nutzen II

‪Strategien im Zeitalter des Social Web
 • Entwicklung eigener hochwertiger Produkte und
    (Nischen-)Marken und deren Platzierung im Internet.
 • Vernetzung mit Nischennachfragern zur Vermarktung seines
    Sortiments und (Nischen-)Marken.

‪Vernetzung im Social Web (one-to-one Marketing)
 • Präsentation der Produkte und Marken in sozialen Netzwerken.
   Beispiele für Themen:
   - Entstehungsgeschichte
   - Hintergründe
   - Personen
 • Dialog mit Kunden
   - Kundenfeedback
   - Management
 • Etablierung eines Kundennetzwerks




                                                                  13
Soziale Netzwerke

‪Was ist ein soziales Netzwerk?
 • Community-Plattform zur Interaktion zwischen Usern, basierend auf
   sozialen Medien.
 • Verbindet üblicherweise verschiedene Kommunikations- und
   Interaktionsmöglichkeiten, beispielsweise:
   - blogs,
   - emails,
   - chat

‪Vorteile und Nutzen
 • Große Reichweite und hohe Spezialisierung (Nischenmärkte).
 • Aufbau langfristiger und persönlicher Kundenbeziehungen.
 • Aufbau eines eigenen Kundennetzwerks.
 • Von Netzwerkeffekten profitieren.




                                                                       14
Fazit: Soziale Medien

‪Der Erfolg sozialer Medien
 • Soziale Medien drücken den Wunsch des Nutzers nach persönlicher
   Ansprache und sozialen Kontakten aus.
 • Statt Massenmarketing im Internet ist one-to-one-Marketing und
   Personalisierung gefragt.

‪Die richtige Nutzung sozialer Medien
 • Soziale Medien bieten großes Potential zur verbesserten Kundenbindung,
   gerade auch in Nischenmärkten.
 • Soziale Medien erfordern Authentizität und persönliche Ansprache des
   Kunden:
   - Keine klassischen Marketingtexte oder Produktbewerbungen.
   - Stattdessen Einbeziehung des Kunden in das Unternehmen
       und Aufbau eines Kundennetzwerks.



                                                                            15
Die Standorte der BTC AG

 Hauptsitz:                     Louisenstraße 97               Kehrwieder 9                     Çayiryolu 1, Partaş Center Kat: 11-12
                                61348 Bad Homburg              20457 Hamburg                    Içerenköy,
                                Fon: +49 (0) 6172 68518-0      Fon: +49 (0) 40/210098-0         34752 Istanbul
 Escherweg 5                    Fax: +49 (0) 6172 6722-50      Fax: +49 (0) 40/210098-76        Türkei
 26121 Oldenburg                E-Mail: office-ol@btc-ag.com   E-Mail: office-hh@btc-ag.com     Fon: +90 (216) 5754590
 Fon: + 49 (0) 441/36 12-0                                                                      Fax: +90 (216) 5754595
                                Kurfürstendamm 33              Klostergasse 5                   E-Mail: office-ist@btc-ag.com
 Fax: + 49 (0) 441/36 12-3999   10719 Berlin                   04109 Leipzig
 E-Mail: office-ol@btc-ag.com   Fon: + 49 (0) 30/880 96-5      Fon: +49 (0) 341/350 55 8-0      ul. Małe Garbary 9
 www.btc-ag.com                 Fax: + 49 (0) 30/880 96-777    Fax: +49 (0) 341/350 55 8-59     61-756 Poznań
                                E-Mail: office-b@btc-ag.com    E-Mail: office-l@btc-ag.com      Polen
                                                                                                Fon: +48 (0) 61 8560970
                                Mary-Somerville-Straße 3       Wilh.-Th.-Römheld-Str. 24        Fax: +48 (0) 61 8501870
                                28359 Bremen                   55130 Mainz                      E-Mail: biuro-poz@btc-ag.com
                                Fon: +49 (0) 421/330 39-0      Fon: + 49 (0) 6131/880 87-0
                                Fax: +49 (0) 421/330 39-399    Fax: + 49 (0) 6131/880 87-99     Hasebe Build.11F,
                                E-Mail: office-hb@btc-ag.com   E-Mail: office-mz@btc-ag.com     4-22-3 Sendagi, Bunkyo-Ku,
                                                                                                113-0022 Tokyo
                                Wittekindstraße 32             Türkenstraße 55                  Japan
                                44139 Dortmund                 80799 München                    Fon: +81 (3) 5832 7020
                                Fon: +49 (0) 231/981 288-0     Fon: +49 (0) 89/3 60 35 39 - 0   Fax: +81 (3) 5832 7021
                                Fax: +49 (0) 231/981 288-12    Fax: +49(089)360 35 39 - 59      Email: Info.OSCJapan@btc-es.de
                                E-Mail: office-do@btc-ag.com   E-Mail: office-m@btc-ag.com
                                                                                                Bäulerstraße 20
                                Bartholomäusweg 32             An der Alten Ziegelei 1          8152 Glattbrugg
                                33334 Gütersloh                48157 Münster                    Schweiz
                                Fon: +49 (0) 5241/9463-0       Fon: +49 (0) 251/ 14132-0        Fon: +41 (0) 44/874 30 00
                                Fax: +49 (0) 5241/9463-55      Fax: +49 (0) 251/ 14132-11       Fax: +41 (0) 44/874 30 10
                                E-Mail: office-gt@btc-ag.com   E-Mail: office-ms@btc-ag.com     E-Mail: office-zh@btc-ag.com

                                                               Konrad-Zuse-Straße 3
                                                               74172 Neckarsulm
                                                               Fon: +49 (0) 7132/ 380-0
                                                               Fax: +49 (0) 7132/ 380-29
                                                               E-Mail: office-nsu@btc-ag.com




                                                                                                                               16

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:5
posted:8/23/2011
language:German
pages:16