Docstoc

ifo_alap_nemet

Document Sample
ifo_alap_nemet Powered By Docstoc
					                       KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga

                                 AUFGABENBLATT


                                 HÖRVERSTEHEN


   Willkommen beim Prüfungsteil HÖRVERSTEHEN der KITEX-Sprachprüfung.


      Der Prüfungsteil besteht aus drei Aufgaben.
      Jede Aufgabe beginnt mit den Arbeitsanweisungen, die Sie lesen und hören werden.
      Während des Prüfungsteils dürfen Sie auf dieses Aufgabenblatt schreiben.
      Tragen Sie Ihre Antworten mit blauer Tinte auf das Lösungsblatt ein.
      Nur Ihre Antworten auf dem Lösungsblatt werden bewertet.
      Korrigierte Antworten können nicht akzeptiert werden.
      Die Benutzung von Wörterbüchern ist nicht gestattet.

   Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                  1
   Aufgabe 1

       Bei dieser Aufgabe sollen Sie entscheiden, ob die Aussagen richtig oder falsch
        sind.
       Nach der Arbeitsanweisung haben Sie eine Minute Zeit, die Aussagen zu lesen.
       Sie werden den Text zweimal hören, dazwischen gibt es eine Minute Pause.
       Nach dem zweiten Hören haben Sie 2 Minuten Zeit, die Aufgabe zu beenden
        und Ihre Lösungen im Lösungsabschnitt 1 auf dem beiliegenden Lösungsblatt
        anzukreuzen (X).
       Am Anfang der Aufgabe steht ein Beispiel (0).

Sie hören jetzt einen Text über einen Aufenthalt in Budapest.

                                     REISEBERICHT

   0. Die Familie hat das Hotelzimmer per Internet reserviert.
   1. Im Preis war auch die Budapest Card inbegriffen.
   2. Ein Doppelzimmer mit Frühstück kostet in einem Budapester 3-Sterne-Hotel mehr als
       40 Euro.
   3. Die Straße vor dem Hotel Mediterran ist ruhig.
   4. Die letzte Nacht hat die Familie Schmidt in einem anderen Hotel verbracht.
   5. Die Zimmer waren im Hotel Bara nicht sauber genug.
   6. Das Hotel Bara hat eine verkehrsgünstige Lage.




   Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt!                           6 Punkte


KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                 2
   Aufgabe 2

      Bei dieser Aufgabe sollen Sie die richtige Antwort (A, B, oder C) auswählen.
      Nach der Arbeitsanweisung haben Sie eine Minute Zeit, die Fragen zu lesen.
      Sie werden den Text zweimal hören, dazwischen gibt es eine Minute Pause.
      Nach dem zweiten Hören haben Sie 2 Minuten Zeit, die Aufgabe zu beenden und
       Ihre Lösungen im Lösungsabschnitt 2 auf dem beiliegenden Lösungsblatt
       anzukreuzen (X).
      Am Anfang der Aufgabe steht ein Beispiel (0).

                                      TOKIO HOTEL

   Sie hören jetzt ein Interview mit Tom Kaulitz, dem Mitglied der Band „Tokio Hotel“.

   0. Vor dem Auftritt sind die Musiker der Band „Tokio Hotel“_____
      A) nervös.
      B) hungrig.
      C) ruhig.

   1. Tom und Bill haben ihre erste Band vor _____ Jahren gegründet.
      A) 9
      B) 15
      C) 5

   2. Der Erfolg kam für „Tokio Hotel“ _____
      A) zu schnell.
      B) ganz plötzlich.
      C) gar nicht so schnell wie die Fans meinen.

   3. Sie haben die anderen Mitglieder der Band „Tokio Hotel“ _____ kennen gelernt.
      A) in einem Kino
      B) in ihrem Stammklub
      C) auf einer Party

   4. Alle Songs von „Tokio Hotel“ _____
      A) sind ganz anders als die von der ersten Band.
      B) gehören zur gleichen Musikrichtung wie die Lieder der ersten Band.
      C) sind Lieder, die noch die erste Band komponierte.

   5. Die große Tournee der Band „Tokio Hotel“ findet gerade in _____ statt.
      A) deutschsprachigen Ländern
      B) Südeuropa
      C) Osteuropa

   6. Weihnachten feiert Tom _____
      A) mit Freunden.
      B) mit der Familie.
      C) auf Tour.

   Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt!                            6 Punkte

KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                  3
Aufgabe 3

           Bei dieser Aufgabe sollen Sie auf die Fragen in deutscher Sprache (in max. 6
            Wörtern) antworten.
           Nach der Arbeitsanweisung haben Sie eine Minute Zeit, die Fragen zu lesen.
           Sie werden den Text zweimal hören, dazwischen gibt es eine Minute Pause.
           Nach dem zweiten Hören haben Sie 2 Minuten Zeit, die Aufgabe zu beenden
            und Ihre Antworten in den Lösungsabschnitt 3 auf dem beiliegenden
            Lösungsblatt einzutragen.
           Am Anfang der Aufgabe steht ein Beispiel (0).


Sie hören jetzt einen Text über den Karneval in Deutschland.


                            KARNEVAL IN DEUTSCHLAND




   0) Wann findet der Karneval statt?
   1) Wie unterscheidet sich die Karnevalszeit vom Alltag? Nennen Sie zwei Beispiele!
   2) Wo finden die wichtigsten Karnevalsveranstaltungen statt? Nennen Sie ein Beispiel!
   3) Warum nennt man die Karnevalszeit auch die „fünfte Jahreszeit“?
   4) Was machen Schüler oft nach der Schule?
   5) Was wird am Rosenmontag veranstaltet?
   6) Woraus bestehen die Karnevalsumzüge? Nennen Sie drei Beispiele!




   Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt!                          6 Punkte




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                   4
                                                      Vizsgázó neve: _________________________________
                                                      Édesanyja leánykori neve: ________________________




                                  KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga
                                           LÖSUNGSBLATT

                                                      HÖRVERSTEHEN

Lösungsabschnitt 1: REISEBERICHT

                   0.        1.        2.        3.        4.    5.   6.
RICHTIG            X
FALSCH

                                                                                      Punkte:        6
Lösungsabschnitt 2: TOKIO HOTEL


         0.   1.        2.        3.        4.        5.        6.
A        X
B
C

                                                                                     Punkte:         6

Lösungsabschnitt 3: KARNEVAL IN DEUTSCHLAND


    0. Vor der Fastenzeit vor Ostern.

    1.             ……………………………………………………………………………….

    2.             ……………………………………………………………………………….

    3.             ………………………………………………………………………………..

    4.             ………………………………………………………………………………..

    5.             ………………………………………………………………………………..

    6.             ………………………………………………………………………………..




                                                                                     Punkte:         6



KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                                 5
                        KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga

                                      SCHLÜSSEL

                                  HÖRVERSTEHEN
TRANSKRIPT

Hörtext 1

Sie hören jetzt einen Text über einen Aufenthalt in Budapest.

REISEBERICHT

von Peter Schmiedt

Ausnahmsweise habe ich unser Hotel direkt per E-Mail über das Hotel gebucht.

Das 4-Sterne-Hotel Mediterran liegt recht verkehrsgünstig und bot uns das Zimmer inklusive
Frühstück für 80 Euro an. Darin enthalten war bereits die BudapestCard, die umgerechnet pro
Tag für zwei Personen knapp 16 Euro kostet. Natürlich war das problemlos auch für 3 Tage
möglich. Somit lag der Anteil für das Doppelzimmer bei „nur“ 64 Euro, was für ein 4-Sterne-
Hotel recht günstig ist. Allerdings kann man in Budapest eine 3-Sterne-Unterkunft mit
Frühstück bereits unter 40 Euro bekommen (für das Zimmer, also für beide Personen). Diese
liegen dann zwar meist bis zu 10 km vom Zentrum entfernt.

Das Hotel Mediterran liegt direkt an einer verkehrsreichen Straße. Sogar nachts fahren viele
Autos vorbei. Die Zimmer sind ausreichend groß und gut ausgestattet. Auch das Bad ist recht
geräumig und sehr sauber.

Wegen der Flugumbuchung und der Verlängerung um einen Tag mussten wir leider für die
letzte Nacht in ein anderes Hotel umziehen. Das Hotel Mediterran war leider ausgebucht.

Ca. 300 m entfernt waren das Hotel Bara und ein anderes. Beide sind etwas günstiger und
haben „nur“ 3 Sterne. Auch wenn das von uns genommene Bara ausreichend war, so war der
Unterschied um einen Stern klar zu erkennen. Die Zimmer (inkl. Bad) waren etwas kleiner
(aber völlig ausreichend), ebenfalls sauber. Die Lage beider Hotels war gut. Mit öffentlichen
Verkehrsmitteln war man in wenigen Minuten in der City. Aber selbst zu Fuß war es nicht
weiter als eine gute Viertelstunde.


                                                                  Quelle:http://www.tschauder.de




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                      6
TRANSKRIPT

Hörtext 2
Sie hören jetzt ein Interview mit Tom Kaulitz, dem Mitglied der Band „Tokio Hotel“.

                                     TOKIO HOTEL
Das Interview entstand kurz vor einem Auftritt der Band in Berlin.

Tom, in etwa 2 Stunden trittst du mit deiner Band „Tokio Hotel“ in der Columbia Halle
in Berlin auf. Bist du nervös?
Kaulitz: Jetzt grad nicht so sehr, aber das kommt dann immer so kurz vorher. Dann werden
wir alle total nervös, laufen kreuz und quer durch die Gegend, trinken was und rennen ständig
aufs Klo.

Seit August 2005 habt ihr mit „Tokio Hotel“ einen unvergleichlichen Erfolg erlebt, das
Album „Schrei“ wurde mit Platin ausgezeichnet. Aber das „alte“ Leben - wo ihr ganz
normal zur Schule gegangen seid - vermisst du das manchmal?
Kaulitz: Vermissen tue ich mein altes Leben nicht wirklich! Als Bill und ich damals vor fünf
Jahren unsere erste Band gegründet haben, haben wir immer schon vom großen Erfolg
geträumt.

Aber hättest du dir manchmal gewünscht, dass der Aufstieg mit „Tokio Hotel“ etwas
langsamer abläuft?
Kaulitz: Für uns kam der Aufstieg ja gar nicht so plötzlich, wie die Fans das heute denken.
Als wir unsere erste Band gegründet haben, sind wir in unserem Stammclub „Gröninger Bad“
in Magdeburg aufgetreten. Wir waren damals total aufgeregt, obwohl wir teilweise nur vor
zehn Leuten aufgetreten sind. In diesem Club haben wir später auch Gustav und Georg
kennen gelernt, und das war so die Geburtsstunde von „Tokio Hotel“.

Inwiefern unterscheidet sich denn die Musik von „Tokio Hotel“ von der, die ihr damals
mit eurer ersten Band gemacht habt?
Kaulitz: Also, sagen wir mal so, die Musikrichtung ist eigentlich gleich geblieben. Viele
Songs wie zum Beispiel „Leb die Sekunde“ haben wir von damals übernommen. Wir haben
diesen Song im Alter von neun Jahren geschrieben.

Ihr befindet euch gerade mitten auf eurer ersten großen Tournee mit über 30 Konzerten
in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wie kann man sich euren Touralltag
vorstellen?
Kaulitz: Wir haben meistens zwei Shows und dazwischen einen freien Tag zum Entspannen
und Relaxen und dann wieder zwei Showtage. Dann stehen wir halt morgens auf, machen den
Soundcheck, geben dazwischen noch einige Interviews, spielen das Konzert, schlafen im
Hotel und fahren in die nächste Stadt.

Wie wirst du Weihnachten feiern?
Kaulitz: Ich werde zu Hause in Magdeburg sein, in aller Ruhe mit der Familie essen und
feiern und dann geht’s im Februar ja auch schon wieder auf Tour.
                                                             Quelle http://www.planet-interview.de

KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                        7
TRANSKRIPT

Hörtext 3

Sie hören jetzt einen Text über den Karneval in Deutschland.
                            KARNEVAL IN DEUTSCHLAND
Karneval bezeichnet die vielen verschiedenen Feste, die vor der Fastenzeit vor Ostern
stattfinden. Im Karneval wird der graue Alltag bunt: Kinder und Erwachsene verkleiden sich,
gehen zu Karnevalsumzügen oder Kostümfesten und denken so wenig wie möglich an Schule,
Arbeit und andere unangenehme Dinge.

Karneval wird in ganz Deutschland gefeiert, aber die größten Veranstaltungen finden in den
überwiegend katholischen Gebieten wie dem Rheinland und Süddeutschland statt. Wie auch
bei vielen anderen deutschen Traditionen unterscheiden sich die Bräuche in den einzelnen
Regionen deutlich voneinander. In manchen Gebieten, wie zum Beispiel Köln, gehört
Karneval zur Geschichte der Stadt und ist das vielleicht wichtigste Fest des Jahres. In Städten
wie München gehört Karneval ebenfalls zur lokalen Tradition, wird aber eher privat als
öffentlich gefeiert. Da die Karnevalszeit mehrere Monate dauert, nennt man sie oft auch die
„fünfte“ Jahreszeit.

Das Wichtigste an allen Aktivitäten im Karneval ist, dass der normale Alltag auf den Kopf
gestellt wird: Jeder kann sich verkleiden wie er möchte.

Schüler gehen verkleidet in die Schule, und wer nicht mitmacht, den halten die anderen für
einen Spielverderber. In kleineren Orten treffen sich die Schüler manchmal nach der Schule
und singen in Geschäften und bei Nachbarn Karnevalslieder. Zur Belohnung erhalten sie Geld
oder Süßigkeiten. Wenn sie in einer Bäckerei singen, bekommen sie häufig Karnevalsgebäck
fürs Singen. Rosenmontag ist der Tag, an dem die großen Karnevalsumzüge auf den Straßen
stattfinden. Die größten und bekanntesten Umzüge werden in Köln, Düsseldorf und Mainz
veranstaltet. Die Umzüge bestehen aus großen bunten dekorierten Karnevalswagen, riesigen
Puppen, Gruppen und Clowns, Bands und, Kapellen. Wenn der Umzug an den Zuschauern
vorbeifährt, die auch oft verkleidet sind, werfen die Leute auf den Wagen Bonbons und
Schokolade in die Zuschauer.

                                                                    Quelle: http: www.fastnacht.ch




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                        8
                         KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga

                                       SCHLÜSSEL

                                      HÖRVERSTEHEN


Lösungsabschnitt 1: REISEBERICHT

              0.    1.      2.    3.     4.    5.   6.
RICHTIG       X     X                    X          X
FALSCH                      X     X            X    X

                                                                    Punkte:   6

Lösungsabschnitt 2: TOKIO HOTEL

      0.     1.    2.     3.     4.     5.    6.
 A    X                                 X
 B                        X      X            X
 C           X     X

                                                                    Punkte:   6

Lösungsabschnitt 3: KARNEVAL IN DEUTSCHLAND


      0. Vor der Fastenzeit vor Ostern.
      1. Die Leute verkleiden sich/gehen zu Festen und Umzügen/denken nur
         wenig an unangenehme Dinge (wie Schule und Arbeit).
      2. In katholischen Gebieten/Gegenden. (Rheinland, Süddeutschland,
           München, Köln)
      3. Denn sie dauert mehrere Monate./Weil sie mehrere Monate dauert.
      4. Sie singen (in Geschäften/bei Nachbarn) Karnevalslieder.
      5. Karnevalsumzüge/Karnevalsumzug.
      6. Dekorierte Wagen, Puppen, Clowns, Bands, Kapellen.


                                                                    Punkte:   6




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                          9
                       KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga

                                 AUFGABENHEFT

                                LESEVERSTEHEN


   Willkommen beim Prüfungsteil LESEVERSTEHEN der KITEX-Sprachprüfung.


         Der Prüfungsteil besteht aus drei Aufgaben.
         Jede Aufgabe beginnt mit den Arbeitsanweisungen.
         Während des Prüfungsteils dürfen Sie in dieses Aufgabenheft schreiben.
         Tragen Sie Ihre Antworten mit blauer Tinte auf das Lösungsblatt ein.
         Nur Ihre Antworten auf dem Lösungsblatt werden bewertet.
         Korrigierte Antworten können nicht akzeptiert werden.
         Die Benutzung von Wörterbüchern ist nicht gestattet.
         Der Prüfungsteil LESEVERSTEHEN dauert 50 Minuten.
         Die Gesamtpunktzahl beträgt 30 Punkte (100 %).


   Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                           10
Aufgabe 1

      Im Text fehlen einige Wörter.
      Wählen Sie aus der Liste diejenigen Wörter (von A bis N) aus, die in die Lücken
       von 1 bis 10 passen.
      Jedes angegebene Wort dürfen Sie nur einmal verwenden.
      Tragen Sie die Buchstaben Ihrer Lösung in den Lösungsabschnitt 1 des
       beiliegenden Lösungsblattes ein.
      Achtung: Neben dem Beispiel sind weitere zwei Wörter überflüssig.
      Am Anfang der Aufgabe steht ein Beispiel (0).

Sie lesen jetzt einen Artikel über die Donau.

                                    SPUREN AM FLUSS

Über 2888 Kilometer Länge erstreckt sich die Donau, von der _________ (0) im
Schwarzwald bis zur Mündung ins Schwarze Meer. 577 Kilometer fließen durch Deutschland.

Zwischen Ulm und Ingolstadt ist die Donau eine idyllische _________ (1) mit Wäldern und
Mooren. Am besten lässt sich die Gegend mit dem Fahrrad erkunden. Der _________ (2) am
Fluss entlang verbindet Orte, in denen die Geschichte auf Schritt und Tritt zu spüren ist.

In Faimingen befindet sich der Apollo-Grannus-Tempel. Zur Römerzeit hieß der Ort
Phoebiana und diente als Festung für die Legionen, die die _________ (3) des Imperiums zu
sichern hatten. Das Apollo-Heiligtum, etwas abseits von der Hauptstraße, war der Mittelpunkt
eines bedeutenden antiken Badekults. Seine Größe lässt vermuten, dass seine Betreiber am
Kurbetrieb mit den 83 Quellen gut verdient haben. Zur _________ (4) der Völkerwanderung
ging es mit dem antiken Badeort allerdings schnell bergab.

Die benachbarte Stadt Lauingen hat etwa 10.000 ____________ (5). Sie ist stolz auf ihr
klassizistisches Rathaus und ist die Geburtsstadt des heiligen Albertus Magnus. Das Denkmal
des gelehrten Dominikaners steht mitten im _________ (6) auf dem Rathausplatz.

In Dillingen, ein paar __________ (7) weiter, vermittelt die Altstadt noch heute die
historische _______ (8) der ehemaligen Universitätsstadt. Von 1563 an, als die Jesuiten die
Universität übernahmen, war Dillingen 200 Jahre lang ein Zentrum der Gegenreformation und
eines Ordens, der das Stadtbild sichtbar geprägt hat: barocker Prunk hinter strengen Fassaden.

Donauwörth ist der Geburtsort und _________ (9) des Komponisten Werner Egks, der seinen
bürgerlichen Namen Werner Mayer als Abkürzung für „Ein großer Komponist“ in Egk
verwandelt hat. In Donauwörth befindet sich auch ein _________ (10), das die lebensechten
Käthe-Kruse-Puppen zeigt, die seit 1949 in einer kleinen Fabrik in Donauwörth handgefertigt
werden.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                   11
                                 SPUREN AM FLUSS



A     Atmosphäre             F      Hauptstadt     K   Quelle
B     Donauradweg            G      Kilometer      L   Strandbäder
C     Einwohner              H      Ort            M   Wohnort
D     Flusslandschaft        I      Puppenmuseum   N   Zeit
E     Grenze




Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt.                 10 Punkte




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                     12
Aufgabe 2
      Im Text fehlen einige Textteile.
      Wählen Sie aus der Liste diejenigen Textteile (von A bis G) aus, die in die Lücken
       1 bis 5 passen.
      Tragen Sie die Buchstaben Ihrer Lösung in den Lösungsabschnitt 2 des
       beiliegenden Lösungsblattes ein.
      Achtung: Neben dem Beispiel ist noch ein Textteil überflüssig.
      Am Anfang der Aufgabe steht ein Beispiel (0).

Sie lesen einen Artikel über die Reisen eines Reisebüros.

          NECKERMANN MACHT’S MÖGLICH – ABER AUCH TEURER

Urlaub mit Neckermann Reisen wird im Sommer 2009 in vielen Ländern teurer. Die
Ursachen dafür sind vor allem die gestiegenen Kosten für Flugbenzin sowie höhere Ausgaben
der Hotels für Energie und Lebensmittel. Doch es gibt auch Ferienorte, __________ (0), sehr
viel günstiger sogar.
In Zeiten einer Finanzkrise hat sich Neckermann Reisen um eine „gemäßigte Preissteigerung“
bemüht, sagte Flugreisen-Direktor Michael Tenzer bei der Katalogvorstellung in Tunesien.
So wird Urlaub an den Flugreisezielen in Südeuropa und Nordafrika um vier Prozent teurer,
an den Fernzielen um zwei Prozent. Wer mit dem eigenen Auto anreist oder eine Städtereise
bucht, __________ (1). In einigen Städten wie Dresden, Kopenhagen und London sinken die
Preise dagegen.
Mehr als vier Prozent müssen Neckermann-Urlauber in Ägypten, der Türkei und Portugal
drauflegen, __________ (2).
Unter den Fernreisezielen werden die Dominikanische Republik, Kuba und die Malediven
über dem Durchschnitt von zwei Prozent teurer. Manche Ziele werden aber auch günstiger,
weil dort die Hotels bzw. die Fluggesellschaften stärker im Preis nachgegeben haben. Das
betrifft Südafrika und die USA, wo Neckermann-Aufenthalte um sechs Prozent preiswerter
werden.
Das Reisen hat bei den Deutschen weiterhin eine „hohe Priorität“. Viele Touristen dürften
aber noch preissensibler werden. Die Manager betonten deshalb vor allem die vielen
Sparmöglichkeiten für Frühbucher, __________ (3).
Neckermann führt nun auch ein „Kindergeld“ von 100 Euro ein: Eltern bekommen den
Nachlass für jedes mitreisende Kind von zwei bis sechs Jahren, wenn sie bis Ende November
eine Flugreise mit mindestens sieben Nächten Aufenthalt buchen.
Beim „Sparhotel-Roulette“ dagegen erfahren die Gäste erst am Flughafen, __________ (4).
Laut Tenzer lassen sich dabei 15 bis 20 Prozent des Katalogpreises sparen.
Auch einige Programm-Neuheiten stellte Neckermann vor: Die Zusammenarbeit mit einer
Hotelbank, __________ (5). Diese lassen sich im Reisebüro und online mit Flügen von rund
200 Fluggesellschaften sowie Transfers und Mietwagen zu „dynamischen Paketen“ mit
tagesaktuellen Preisen zusammenstellen. Neckermann nennt dieses Prinzip nun „Mix &
Travel.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                 13
          NECKERMANN MACHT’S MÖGLICH – ABER AUCH TEURER




 A   wo sie wohnen

 B   die günstiger werden

 C   bei denen es mehrere kombinierbare Ermäβigungen gibt

 D   muss im europäischen Ausland um ein bis zwei Prozent mehr zahlen

 E   trotzdem bieten sie den Kunden viele preisgünstige Dienstleistungen an

 F   aber in Griechenland, Bulgarien und Tunesien steigen die Preise weniger stark

G    die weltweit um 30. 000 Hotels die Auswahl erweitert




Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt.                              10 Punkte




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                  14
Aufgabe 3

      Zum Text gibt es Aussagen/Fragen.
      Wählen Sie zu jeder Aussage/Frage 1 bis 5 die richtige Variante (A, B, C oder D)
       aus.
      Es gibt jeweils eine richtige Antwort.
      Kreuzen Sie Ihre Antworten im Lösungsabschnitt 3 auf dem beiliegenden
       Lösungsblatt an (X).
      Am Anfang der Aufgabe steht ein Beispiel (0).

Sie lesen einen Text über den Spreewald.

                                   DER SPREEWALD
Kleine Wasserläufe und ruhige Kanäle: das ist der Spreewald, südlich von Berlin.
Eine Bootsfahrt ist bei Touristen beliebt. Reinhard Krüger ist einer der rund 700 Fährmänner,
die damit ihr Geld verdienen. Er ist im Spreewald groß geworden. Das Kahnfahren hat er
schon als kleiner Junge gelernt.
Rund dreißig ältere Männer und Frauen machen während einer Deutschlandreise im
Spreewald Halt und bereiten sich nun auf eine Bootstour vor. Sie versuchen, mit einem
großen Schritt ins Boot zu kommen. Bootfährmann Krüger, mit trainiertem Körper und
gebräuntem Gesicht steht dabei, und hilft beim Einsteigen.
Nach ein paar Minuten sitzt die Reisegesellschaft schließlich auf hölzernen Sitzbänken im
langen Boot. Fährmann Krüger steigt am Ende des Boots hinzu. Er bleibt stehen und nimmt
eine lange Stange in die Hand. Denn im Spreewald werden die Boote nicht mit einem Motor
angetrieben, erklärt Krüger. Mit einer Stange schiebt man das Boot vom Grund des
Flussbettes her vorwärts.
Langsam gleitet das Boot vom Ufer weg durch einen kleinen Kanal hindurch. Rechts und
links stehen hohe Bäume und spenden an diesem warmen Sommertag angenehmen Schatten.
Die Gäste betrachten die Häuser und die Blumengärten, an denen sie im Schritttempo
vorbeifahren.
Noch immer gibt es zwei Dörfer im Spreewald, die nur übers Wasser zu erreichen sind,
erzählt Krüger. „Die Post wird hier mit dem Boot ausgefahren. Auch die Müllabfuhr muss mit
dem Boot durch. Alles passiert auf dem Wasserwege, die Menschen sind immer auf das Boot
angewiesen. Ein Haushalt braucht drei oder vier Kähne von unterschiedlicher Größe, mit
denen man hier unterwegs ist.“
Eine normale Bootfahrt dauert im Schnitt zwei bis sechs Stunden. Man fährt aber nur in den
Sommermonaten, so zwischen April und Oktober. Im Herbst und im Winter kommen kaum
Gäste: Früher verbrachten Krüger und die anderen Fährmänner die Wintermonate in einem
Heizkraftwerk, dort waren sie als Zusatz-Kräfte eingestellt. Seit das aber 1994 zumachte,
müssen er und die meisten seiner Kollegen nun ohne regelmäßiges Gehalt über den Winter
kommen.
Nach vier Stunden Bootsfahrt ist für die heutige Reisegruppe Schluss. Der Fährmann fährt
jetzt nach Hause und widmet sich seiner Familie, die ihm ja vielleicht schon ein schönes
Abendbrot gemacht hat. Endlich Feierabend im Spreewald.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                   15
                               DER SPREEWALD


0.    Der Spreewald ist ein _____ Gebiet.
      A)    bergiges
      B)    hügeliges
      C)    sandiges
      D)    wasserreiches

1.    Touristen ________
      A)     lernen hier das Kanufahren.
      B)     machen hier gern Bootsfahrten.
      C)     brauchen keine Hilfe beim Einsteigen ins Boot.
      D)     können hier Segeltouren machen.

2.    Der Fährmann Reinhard Krüger _____.
      A)    ist dreißig Jahre alt.
      B)    hat vor kurzem Bootfahren gelernt.
      C)    ist kräftig.
      D)    hat Kahnfahren als Hobby.

3.    Das Boot _____
      A)    fährt auf den Kanälen sehr schnell.
      B)    hat einen starken Motor.
      C)    wird langsam vorwärts getrieben.
      D)    ist mit bequemen Sitzen ausgestattet.

4.    Was ist richtig?
      A)     Eine Post kann man nur in den Groβstädten finden.
      B)     Die Familien, die dort leben, leihen sich Boote aus.
      C)     Die Einwohner im Spreewald werfen ihren Müll einfach ins Wasser.
      D)     Im Spreewald gibt es Bäume und schöne Blumen in den Gärten.

5.    Bootsfahrten _____
      A)    dauern mehrere Stunden lang.
      B)    kann man zwischen 2 und 6 Uhr nachmittags machen.
      C)    werden auch im Herbst und Winter angeboten.
      D)    beginnen am Heizkraftwerk.




Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt.                          10 Punkte




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                              16
                                                                                         KÓD




                                 KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga
                                          LÖSUNGSBLATT

                                                    LESEVERSTEHEN



Lösungsabschnitt 1: SPUREN AM FLUSS

 0.     1.            2.        3.        4.         5.    6.   7.   8.   9.   10.
 K

                                                                               Punkte:   10

Lösungsabschnitt 2: NECKERMANN MACHT’S MÖGLICH – ABER AUCH
TEURER


  0.        1.         2.        3.            4.     5.
  B

                                                                               Punkte:   10



Lösungsabschnitt 3: DER SPREEWALD



       0.        1.        2.        3.    4.        5.
A
B
C
D      X


                                                                               Punkte:   10




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                  17
                               KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga
                                          SCHLÜSSEL

                                               LESEVERSTEHEN



Lösungsabschnitt 1: SPUREN AM FLUSS


 0.   1.        2.        3.        4.    5.     6.   7.   8.   9.   10.
 K    D         B         E         N     C      H    G    A    M     I

                                                                      10 Punkte
                                                                                        269 Wörter
                                                                            Quelle:www.dw-world.de

Lösungsabschnitt 2: NECKERMANN MACHT’S MÖGLICH – ABER AUCH
TEURER


 0.        1.        2.        3.        4.      5.
 B         D         F         C         A       G

                                                                            10 Punkte
                                                                                         346 Wörter
                                                                                Quelle: www.welt.de



Lösungsabschnitt 3: DER SPREEWALD



      0.        1.        2.    3.       4.     5.
 A                                              X
 B              X
 C                        X     X
 D    X                                  X


                                                                           10 Punkte


                                                                                        354 Wörter
                                                                            Quelle:www.dw-world.de




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                        18
                        KITEX Idegenforgalmi Szaknyelvi Vizsga

                                  AUFGABENBLATT

                              SCHREIBFERTIGKEIT


Willkommen beim Prüfungsteil SCHREIBFERTIGKEIT der KITEX-Sprachprüfung.



          Der Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Geschäftsbrief und Aufsatz.
          Beide Aufgaben enthalten die Arbeitsanweisungen.
          Auf dieses Aufgabenblatt dürfen Sie Notizen schreiben.
          Schreiben Sie die endgültige Fassung mit blauer Tinte auf das Lösungsblatt.
          Nur die endgültige Fassung auf dem Lösungsblatt wird bewertet.
          Ihre Korrekturen müssen eindeutig sein.
          Sie dürfen bei der Arbeit ein gedrucktes Wörterbuch benutzen.
          Der Prüfungsteil SCHREIBFERTIGKEIT dauert 70 Minuten.
          Die Gesamtpunktzahl beträgt 40 Punkte (100 %).



Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                 19
Aufgabe 1

GESCHÄFTSBRIEF


Sie sind als Referentin im Reisebüro TOP-TOURS in Budapest tätig. Ihr Partnerbüro
(„Young Reisen“ Mozartgasse 2, A-1122 Wien) hat Ihnen eine Anfrage geschrieben: Eine
österreichische Gymnasialklasse möchte eine dreitägige Reise nach Budapest organisieren.
 Schreiben Sie ein Angebot (in 80-100 Wörtern) an Ihr Partnerbüro!
 Gehen Sie auf folgende Punkte ein:
    o Unterkunft und Verpflegungsmöglichkeiten für die 30 Personen,
    o Stadtbesichtigung,
    o verschiedene Freizeitaktivitäten.

Ihr Name ist: Andrea/András Fehér

Ihre Adresse: Reisebüro TOP TOURS
              1064 Budapest, Jókai u. 4.


Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt.                              20 Punkte




Aufgabe 2

AUFSATZ


Sie haben ein kleines Hotel am Plattensee. Dieses Jahr möchten Sie Ihr Angebot um
verschiedene Sportprogramme erweitern.
 Schreiben Sie einen Artikel für eine österreichische Tourismuszeitung und stellen Sie Ihr
    neues Programm „ Sportfreunde am Balaton“ vor.
 Gehen Sie in Ihrem Artikel (80-100 Wörter) auf folgende Punkte ein:
     o Stellen Sie Ihr Hotel kurz vor.
     o Beschreiben Sie Ihr neues Programm (verschiedene Sportarten).
     o Stellen Sie Sonderangebote und Ermäßigungen vor.


Ihr Name: Andrea/András Nagy



Benutzen Sie bitte das beiliegende Lösungsblatt.                              20 Punkte




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                  20
                                   Beszédkészség
                        Bevezető beszélgetés (nem értékelt rész)



Guten Morgen!/Tag! Nehmen Sie bitte Platz! Mein Name ist ____. Mein/e
Kollege/Kollegin, … wird uns nur zuhören. Wie heißen Sie bitte?
Kann ich Ihren Personalausweis sehen?
Danke.
Würden Sie bitte hier neben Ihrem Namen unterschreiben?
Danke.
Bitte lesen Sie, ob alle Angaben stimmen. Wenn nicht, korrigieren Sie, was nicht stimmt
und dann unterschreiben Sie hier in der Mitte.
Vielen Dank.
Haben Sie lange gewartet?/ Hatten Sie eine lange Anfahrt?/ Wie geht es Ihnen?
A vizsgát innen kezdve értékeljük.



                            1. Irányított párbeszéd (3-4 perc)

Gut, fangen wir an. Zuerst stelle ich Ihnen einige Fragen. Wenn Sie mich nicht
verstehen können, kann ich die Frage(n) einmal wiederholen.
A vizsgázó kb. 3 percen át a vizsgáztató kérdéseire válaszol, gondolkodási idő nélkül.
A kérdések száma függ a válaszok hosszúságától, de legalább 4 kérdés legyen, legalább 3
témakört érintve.

Beschreiben Sie bitte Ihr Zimmer.
Ja, klar. Danke. Sprechen wir über etwas anderes!

Erzählen Sie, was Sie gestern gegessen haben.
Wollen wir auf ein anderes Thema übergehen?

Welche Pläne haben Sie für den kommenden Sommer?
O.K.

Wie haben Sie Ihren letzten Geburtstag gefeiert?
Danke.

So, dann können wir zur zweiten Aufgabe übergehen.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                             21
                         2. Szituációs párbeszéd (kb. 4-5 perc)

Sie spielen jetzt eine Situation mit mir. Ziehen Sie bitte zwei Situationskarten!
Lesen Sie die Titel und entscheiden Sie sich für eine Situation, die Sie durchspielen
möchten.
A vizsgázó választ.
Welche Nummer hat die Karte?
In Ordnung. Hier haben Sie Ihre Situation. Sie haben eine Minute zum Lesen und zum
Nachdenken.
A vizsgázó kb. egy percig készülhet.
Ist es klar, was Ihre Aufgabe ist?
Sind Sie fertig?
Gut. Wir haben etwa 5 Minuten. Versuchen Sie auf alle Punkte einzugehen, lassen Sie
sich aber nicht stören, wenn ich Sie unterbreche. Beginnen wir.


75. VERKAUF EINES URLAUBS AM MEER


                                     Kandidatenkarte


Sie sind                           Angestellte/r eines Reisebüros.
Der Prüfer/Die Prüferin ist        Kunde im Reisebüro.


Ihr Kunde möchte Informationen über Badeurlaubsmöglichkeiten im Ausland einholen.

      Fragen Sie nach den Vorstellungen Ihres Kunden.
      Empfehlen Sie einige entsprechende Reisen.
      Beschreiben Sie den ausgewählten Badeort am Meer und das Urlaubsprogramm.
      Informieren Sie den Kunden über die Preise und Ermäßigungen.


Der Prüfer/Die Prüferin beginnt das Gespräch.




So, und jetzt sind wir bei der dritten Aufgabe.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                            22
                           3. Leíró szövegalkotás (kb.4-5 perc)
Sie bekommen zwei Blätter mit Foto(s). Sie müssen selbstständig und aus fachlichem
Aspekt beschreiben, was Sie sehen. Ziehen Sie bitte zwei Blätter. Sehen Sie sich beide an
und wählen Sie das Blatt aus, über welches Sie sprechen möchten.
A vizsgázó választ.
Welche Nummer hat das Blatt, welches Sie sich ausgewählt haben?
In Ordnung. Sie haben eine halbe Minute zum Nachdenken.
A vizsgázó kb. fél percig készülhet.
Gut, beginnen wir.
(A vizsgázó önállóan beszél a képről, a vizsgáztató figyel és nem szól közbe.)

Ticketbüro                                                                            T/80




(Miután a vizsgázó befejezte az önálló témakifejtést, a vizsgáztató legalább 1, legfeljebb 4
kérdést tesz fel a képpel, illetve a témával kapcsolatban. A kérdések száma attól függ, hogy
miről nem beszélt még a vizsgázó, illetve mennyi idő áll még rendelkezésre.)

Was passiert an diesem Pult?
Welche Vorteile und Nachteile hat die Arbeit dieser Frau?
Würden Sie hier gern arbeiten? Warum? Warum nicht?


Das war’s, danke./ Die Prüfung ist für Sie beendet.
Vielen Dank. Auf Wiedersehen.




KITEX IFO/NÉ/ALAP/MODELL                                                                 23

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:9
posted:8/21/2011
language:German
pages:23