Einladung

Document Sample
Einladung Powered By Docstoc
					EINLADUNG                                                                                                                      < fnm >
ZuKunftSwerKStÄtten                                                                                                               Forum neue Medien Austria



STUDIEREN & LEHREN
2020                                                                                                                     Arbeitsplatz Hochschule/Universität:
                                                                                                                         Forschung versus Lehre?
                                                                                                                         < TEcHNIScHE UNIvERSITäT WIEN >
< die ZuKunftS-                                                                                                          19. ApRIL 2010

werKStÄtten >
                                                                                                                         Ubiquitäres Lernen
In den Zukunftswerkstätten wird das Spannungs-              < forum neue medien -
feld zwischen Lehre, Lernen und Informations- und                                                                        < TEcHNIScHE UNIvERSITäT GRAz >
Kommunikationstechnologien gemeinsam mit Leh-               AuStriA >                                                    3. MAI 2010
renden, Studierenden und EntscheidungsträgerInnen
                                                            Angeboten werden die Zukunftswerkstätten vom
intensiv beleuchtet. Anhand griffiger Themenstel-
                                                            Verein „Forum Neue Medien - Austria (fnm-a)“ in
lungen und mit kurzen Impulsreferaten von Fach-
                                                            Kooperation mit Universitäten, Fachhochschulen,              Wer hat gesagt, dass Lernen leicht ist?
expertInnen wird eine intensive Diskussion in Gang
                                                            Pädagogischen Hochschulen und privaten Universi-             < UNIvERSITäT SALzbURG >
gebracht. Gesucht werden kreative Lösungsvorschlä-
                                                            täten. Der Verein widmet sich bereits seit 2003 der          10. MAI 2010
ge für die Zukunftsgestaltung von Studium und Leh-
                                                            Entwicklung von Ideen, Konzepten und Modellen
re. Die Ergebnisse der Zukunftswerkstätten liefern
                                                            für das Studieren und Lehren mit Neuen Medien.
Antworten auf die Frage, was heute zu verändern ist,
damit die Zukunft Wirklichkeit werden kann.                                                                              Strukturiert uns IKT?
                                                                                                                         < UNIvERSITäT INNSbRUck >
                                                                                                                         17. MAI 2010

                  Jetzt                                        < Anmeldung und weitere
                            in!
               da bei -seria.at
                       aust
                                                                       informAtionen >                                   Bologna zwischen Ernüchterung und
                      nm
                 www.f                                                                                                   Innovation à la carte?
                                          Bitte benutzen Sie folgenden Link zur Anmeldung: www.fnm-austria.at
                                    Hier finden Sie auch weitere Informationen zu den Zukunftswerkstätten und zum        < UNIvERSITäT WIEN >
                                                                                                                         31. MAI 2010
                                 Forum Neue Medien - Austria. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos,
                               wir bitten Sie, sich spätestens eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung anzumelden.
EINLADUNG ZuKunftSwerKStÄtten STUDIEREN & LEHREN 2020
                                                                                                                                                                                               < fnm >
                                                                                                                                                                                                   Forum neue Medien Austria


19. ApRIL 2010, 13.00 - 17.30 UHR                                          10. MAI 2010, 13.00 - 17.30 UHR
< TEcHNIScHE UNIvERSITäT WIEN >
Technische Universität Wien, Kuppelsaal, Karlsplatz 13, 1040 Wien
                                                                           < UNIvERSITäT SALzbURG >
                                                                           Universität Salzburg, Senatsitzungssaal, Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg                < tHemen
Arbeitsplatz Hochschule/Universität:                                       Wer hat gesagt, dass Lernen leicht ist?                                                 Anmeldung unter www.fnm-austria.at
Forschung versus Lehre?                                                    Hier geht es um die (vermeintlichen) Versprechen, dass                                  Hier können Sie auch schon Ihre Ideen zu den
Diese Zukunftswerkstatt beschäftigt sich damit, ob                         das Lernen mit Informations- und Kommunikations-                                        einzelnen Zukunftswerkstätten bekannt geben.
sich zwei Klassen von WissensarbeiterInnen heraus-                         technologien (IKT) einfacher geworden sei, dass IKT
bilden, ob Lehrende hinter den technologischen In-                         das Lernen unterstützen würden. Inwieweit kann dieses
novationen „verschwinden“ und wie experimentelle                           Versprechen eingelöst werden? Welche Kompetenzen
Lern- und Lehrerfahrungen künftig aussehen.                                braucht es dafür bei Lehrenden und Studierenden?
                                                                           Welche Unterstützungsangebote sind nötig?
Impulsreferat:
Christine Böckelmann, FH Nordwestschweiz                                   Impulsreferat:
                                                                           Patricia Arnold, Hochschule München

3. MAI 2010, 13.00 - 17.30 UHR                                             17. MAI 2010, 13.00 - 17.30 UHR                                            31. MAI 2010, 13.00 - 17.30 UHR
< TEcHNIScHE UNIvERSITäT GRAz >                                            < UNIvERSITäT INNSbRUck >                                                  < UNIvERSITäT WIEN >
Technische Universität Graz, Alte Technik, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz   Universität Innsbruck, Aula, Innrain 52, 6020 Innsbruck                    Universität Wien, Kleiner Festsaal, Dr. Karl Lueger-Ring 1, 1010 Wien


Ubiquitäres Lernen                                                         Strukturiert uns IKT?                                                      Bologna zwischen Ernüchterung
Diese Zukunftswerkstatt richtet den Blick auf die tech-                    Mit dieser Zukunftswerkstatt findet wieder ein Aus-                        und Innovation à la carte?
nologische Durchdringung des Lernens, etwa wenn                            flug in die Welt der Informations- und Kommunika-                          Zum Abschluss der Zukunftswerkstätten kommt das bil-
der Lehrstoff bereits „am Mobiltelefon vorhanden“                          tionstechnologien (IKT) statt. Zentrale Themen sind                        dungspolitische Generalthema „Bologna-Prozess“ zur
ist, oder darauf, wohin uns soziale Netzwerke mit der                      Systemlogiken, Lernapplikationen für viele Studieren-                      Diskussion. Viele der aktuellen Entwicklungen in der
„always on-Philosophie“ bringen. Behandelt wird auch                       de und individuelle Lernprozesse sowie die Frage nach                      Lehre basieren auf den Logiken und Instrumenten des Bo-
die Frage, welche technologischen Innovationswellen                        den vermeintlichen Effizienzgewinnen im Hinblick auf                       logna-Prozesses. Hier wird kritisch hinterfragt, ob und wie
wir noch erwarten können.                                                  materielle Ressourcen und individuelle Lebenszeit.                         e-Learning in den modernen bolognakonformen Curricu-
Impulsreferat:                                                             Impulsreferat:                                                             la Einzug gefunden hat, wie Lehrende und Lernende der
Andreas Holzinger, Medizinische Universität Graz                           Graham Attwell, Universität Bremen                                         Messgröße ECTS etwas entgegensetzen und ob Humboldt
                                                                                                                                                      in Bologna noch einen Platz hat.
                                                                                                                                                      Impulsreferat:
                                                                                                                                                      Rolf Schulmeister, Universität Hamburg

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:9
posted:8/19/2011
language:German
pages:2