ZWEIMAL RUND UMS ZIFFERBLATT

Document Sample
ZWEIMAL RUND UMS ZIFFERBLATT Powered By Docstoc
					58                           COVER STORY – 24h NÜRBURGRING


                             ZWEIMAL RUND UMS ZIFFERBLATT
                                       Das grausam-schöne Eifel-Wochenende                                                          ihrer wiederum Drei. Zwar hatte man mit dem        ches Qualifying hingelegt, obwohl dieses bei
                                  ie kommen aus dem Histo Cup und be-           keine – da dachte ich mir: Einmal, einmal im        Tiroler Erich Trinkl einen weiteren Piloten bei    Nieselregen, sowie unter den schlimmsten
6– 10
                             S    wegen sich da im Zeichen der Niere.
                             Nein, nicht das sie Nierensteine hätten, sie
                                                                                Leben möcht´ ich sowas auch machen!"
                                                                                Michael Hollerweger ist mittlerweile zweifa-
                                                                                                                                    der Hand, die Rennleitung gestattete es aber
                                                                                                                                    nicht. Warum auch immer. Dreimal Acht ist
                                                                                                                                                                                       Bedingungen seit langem stattfand und
                                                                                                                                                                                       schlussendlich wegen Nebel abgebrochen
                             forcieren allesamt die Münchner Marke, eben        cher Challenge-Champion und ließ sich die-          auch 24. Der wunderbaren Journalisten-Idee         werden musste. Rang 176 als man sich auf-
                             einen BMW. Und dies seit vielen Jahren. Der        se Möglichkeit nicht entgehen. Da waren ih-         – der Lipp fährt die ersten acht Stunden,          stellte, aber sowas ist imaginär, 24 Stunden
                             Stephan Lipp liebäugelte als Erster mit der        rer schon drei.                                     dann der Hollerweger die nächsten acht             können verdammt lang sein. Ganz vorne reih-
                             VLN. Die 325er Challenge wurde ihm zu "ko-                                                                                                                ten sich vier (!) Audi R8 LMS der Teams Abt
                             stenintensiv", beim Team Peeters konnte er                                                                                                                und Phönix auf, schon in der ersten Runde
                             einige Rennen für schmales Budget bestrei-                                                                                                                und spätestens am Pflanzgarten hatte der
                             ten. Soweit, so gut.                                                                                                                                      Manthey-Porsche GT3 R von Startplatz 6
                             Am Ende des Vorjahrs stand der Peeters-                                                                                                                   kommend alle vier geschnupft. Soviel zur
                             BMW zum Verkauf, man wollte dort einen E                                                                                                                  Wichtigkeit des Startplatzes bei einem Long-
                             90 aufbauen. Jetzt sind der Stephan Lipp und        Gerade zu Beginn ist                                                                                  run wie den 24 Stunden am "Ring".
                                                                                die Chance verdammt
                             der Gerald Fischer gute Freunde – eben Ha-            groß, dass man ins                                                                                  Stephan Lipp – sicherlich mit den meisten Ki-
                             berer – und Sie ahnen? Genau, der Peeters-          Aus mitgerissen wird                                                                                  lometern auf der Nordschleife bestückt – fuhr
                             BMW landete in Fischers Garage bei Medi-                                                                                                                  den ersten Turn, übergab dann – ziemlich er-
                             likke Motorsport. Zum blauen Sieger-335                                                                                                                   ledigt - an Michael Hollerweger. Was geht ab
                             STT und dem Orangen M3 E30 nun der grü-                                                                                                                   Stephan? "Sie sind wie die Irren" schnaufte
                             ne 325i. Ein VLN-Auto. Mister Green fortan                                                                                                                der Toyo-Mann, " Sie kennen nix und nie-
                             genannt. Wie weit sind da die Gedanken bis                                                                                                                mand, überschätzen sich total und fahren, als
        rrf@ms-insider.com




                             zu den 24 Stunden am Nürburgring? Keines-                                                                                                                 wäre das Rennen in 20 Minuten vorbei. So vie-
                             falls weiter als der Schnürsenkel von seinem       Eigentlich hätte auch Marc Peeters – sein E90       Stunden und den Rest macht der Fischer Ge-         le Totalschäden auf einer Runde Nürburgring,
                             eigenen Mascherl. Glaubt es ruhig!                 kam nicht zeitgerecht auf die Räder – mit von       rald – wurde bei der Taktik-Besprechung kein       habe ich mein Leben noch nie gesehen!" Und
                             Und da ist dann noch einer, der sagte: "Als        der Partie sein sollen, aber es passte nicht.       Gehör geschenkt. Warum eigentlich?                 nach einigen Minuten des Wieder-Findens:
                             ich vor sieben Jahren da am `Ring` (gemeint        Einer der gewohnt ist, der Chef zu sein, kann       Wenn sich 204 Fahrzeuge und 800 Fahrer zur         "Manchmal weißt gar nicht, wo du hin sollst.
                             ist der Nürburgring) als Zuschauer war – Mo-       sich nicht unterordnen. Will es - wie im Fall       Startaufstellung einfinden, dann tut sich was.     Das ist wie Krieg. Die Chance, dass du un-
                             torsportpläne hatte ich damals überhaupt           Peeters – auch offensichtlich nicht. Da waren       Fischer/Hollerweger/Lipp hatten ein ordentli-      schuldig zum Handkuss kommst, ist riesig!"

                                                  1                               2                               3                                4                               5                               6                     7




                             Viele helfende Hände braucht die lange Distanz. Ladies first: 1 Karin Fischer, 2 Simone Hollerweger – sowie die Jungs 3 Wolfgang Etz, 4 Markus Fink, 5 Michael Fischer, 6 Stephan Gitzen, 7 Thomas Kofler
                                                                                                               COVER STORY – 24h NÜRBURGRING                                 59

                                 i, DM               SB
     DATEN: Fahrzeug: BMW E36 325h Gebot,
                              nac
                               Preis: je
     Wagenpaß Nr. 26973/07,
     um die 30.000 Euro, Ba   ujahr: 1993, Motor: 6
                               um: 2.494 cm , Leis-
                                                 3
                                                                                                                                                                             6– 10
     Zylinder 4 Ventile, Hubra
                                  5-Gang Serie, Fahr-
     tung: ca.195 PS, Getriebe:
                                 mit Eibach Federn,
     werk: Bilstein Dämpfer
                                 Powerdisc Seriensat-
      Bremsen: Scheiben, ATE
                                 h-von Zubehörhandel
      tel, Bremsklötze v-Pagid,
                                  außen: Original E36
      Derendinger, Karosserie
                                    s und Michelin, Fel-
       wie Serie, Reifen: Toyo Tire                                                                                                      Verrückte Nordschleife –
                                   en: OMP Überrollkä-
       gen: BBS, Karosserie inn                                                                                                     aber wenn`st nicht voll drauf bleibst,
                                 roth 6-Punkt Enduro-
       fig, Cobra-Rennsitz, Sch                                                                                                               bist nirgendwo
                                 BMW E36 Amaturen,
       Gurt, Feuerlöschanlage,
                                   Stack 700 Infocenter
        originales Armaturenbrett,
                                      H&R-Domstreben,
        mit Datenaufzeichnung,
                                     System , Kenwood-
        Stack DVR-Multi Kamera
                                   HAIDER-Steuerungs-
        Funkanlage, Sponsoren:
                                      NOS – Ventilatoren,
         technik, EMPL-Austria, LU
                                    , WIEGERT – Salate,
         AIRTEC-Lüftungstechnik
                                     ttung, AGIP – Austria,
          TEAMWORK – Filmaussta
                                      the City Hostel, BELI-
          TOYO TIRES, Wombats –
          MO, KFZ-Vögele, EURO    SOL




             1                                   2                        3                              4                      5                   6                        7




1 Michael Kramer, 2 Dirk Löbig, 3 Markus Loidl, 4 Stefan Oberzaucher, 5 Albert Schmidinger, 6 Markus Steiner, 7 Martin Tahedl
60      COVER STORY – 24h NÜRBURGRING
                                                                                                              ew von Boxenstopp zu Boxenstopp empor-
                                                                                                              schwang, wie plötzlich jeder für jeden da war,
                                                                                                              mitdachte, mithalf wo es nötig wurde, der
                                                                                                              wird das Feuchte verstehen, welches bei so
             Ein "großes" Service
                                                                                                              manchem im Augwinkel aufblitzte, als "Mister
           inklusive Wechsel der
6– 10   vorderen Bremsscheiben                                                                                Green" über die Ziellinie kam.
            – wird erledigt, Chef.                                                                            Vorher, es ist noch hin bis zum Ziel – und es
                In 10.30 Minuten,                                                                             hatte was von einer Feuertaufe – musste
               sagen Sie das mal
              in Ihrer Werkstätte!
                                                                                                              noch ein "größeres" Service sein. Die Brem-
                                                                                                              sen waren am End´ inklusive der vorderen
                                                                                                              Scheiben, musste alles getauscht werden.
                                                                                                              Dazu alle Flüssigkeiten kontrollieren, Achsen,
                                                                                                              Differenzial ebenfalls, Bremsen entlüften eh
                                                                                                              klar, die Zusatzscheinwerfer entfernen, Rei-
        Auch Michael Hollerweger konnte ähnliches         er volle Kanne die Lichter einbrannte, sah          fen neu, tanken. Der grüne 325i kam in die             Der ruhende Pol – "Papa" Fischer, immer helfend
        nach seinem ersten Turn vermelden. Beson-         wirklich nichts mehr und verewigte sich dar-        Box – nur Reifenwechsel und Tanken ist in                   zur Hand, stets im Hintergrund bleibend
        ders heikel: Er musste streckenweise gegen        aufhin in einer Leitschiene. Kam von dieser         der Pit Lane erlaubt, alles andere hat in der
        die untergehende Sonne fahren. "Von vorne         zurück wie ein Spielball und – übernahm den         Box zu passieren – war schneller auf den              einen Plärrer, als hätten sie grad die Hand-
        blendet dich die Sonne, von hinten kommen         GT3 R voll. Damit schwang sich der Hybrid-          Schrageln, als man mit den Fingern schnip-            ball-WM gewonnen. Oder Baseball – oder
        die schnellen Jungs mit voll erleuchteter Ga-     Porsche, ebenfalls von Manthey eingesetzt,          pen kann. Kein lautes Wort, sitzende Hand-            sonst was.
        lerie. Da tut sich was". Zwar hatte das Team      zur Spitze auf und es sah verdammt nach ei-         griffe, jeder weiß was zu tun ist. Brennheiße         Ja und einen Viertelliter Motoröl hat der Nor-
        die Heckscheibe mit perforierter Folie abge-      ner Sensation aus.                                  Bremsscheiben fallen zu Boden, sie sind               bert Vögele auch nachgebessert. Ihm hatte
        klebt und zusätzlich noch Streifen darüber        In den "Niederungen" der kleinen Teams, be-         noch nicht ausgekühlt, da werden auf den              Gerald Fischer den Sechszylinder im Vorfeld
        gelegt, aber "wenn sie dir in die Außenspie-      sann man sich derweil auf ein gepflegtes Zu-        Neuen bereits die frischen Räder festge-              zur Revision gegeben und nun überwachte
        geln blenden – und die darf man nicht zu-         sammengehörigkeitgefühl. Die Truppe durf-           schraubt. Runter den Bayrischen, raus ge-             der Tiroler das Aggregat penibel. Bei jedem
        klappen, ist verboten – und es fährt dir in die   te ruhig als "zusammengewürfelt" bezeichnet         schoben zum Tanken und ab, ab, ab! Die Uhr            Boxenstopp – einer grauen Eminenz gleich –
        Augen, dann bist minutenlang blind. Dann          werden. Es waren Jungs von Medilikke Mo-            bleibt bei zehn Minuten 30 Sekunden stehen.           und so als wolle er dem bayrischen Triebling
        kannst nur mehr erahnen, wohin du fährst."        torsport ebenso dabei, wie Hollerwegers             10:30! Da werden die germanischen Mitbe-              sagen: Mach´ mir keine Schand´, herschst!
        Genau so eine Situation wur-                          Kumpel und die Schrauber vom Team               nutzer der Box – die immer alles lautstark ab-        Norbert - ein Viertel Liter in 24 Stunden! Da
        de dem führenden Manthey                                Peeters. Man musste sich finden – und         gehen lassen - sehr leise. Ganz leise. Und die        weiß man was Wertarbeit bedeutet – nämlich
        GT3 R zum Verhängnis.                                      dies auf schnellstem Weg. Wer mit          #212-Buben stehen im Kreis zusammen,                  den Grundstein des Erfolgs!
        Jener Golf-Pilot, dem                                       ansehen konnte, wie sich diese Cr-        strecken die Hände in die Mitte und machen            Zurück zu den ersten Kilometern in der

                                                                                            1                                 2                                 3                                 4                          5




                                                              Ergänzten sich vorbildlich: Stephan Lipp, Michael Hollerweger, Gerald Fischer – natürlich mit Hilfe von 1 Jürgen Traxinger, 2 Norbert Vögele, 3 Robert Voss,
                                                              4 Heinz Wehner und Gattin 5 Melly Wehner
                                                                                                                COVER STORY – 24h NÜRBURGRING                                                                61
Nacht. Gerald Fischer übergibt an Stephan         gen ist angesagt (welches Pferd bin ich          kästen, Sessellehnen, um wenig später in ei-
Lipp, in seinen Augen irrlichtert es nachhal-     jetzt?), aber die Müdigkeit kann bestenfalls     ner Ecke der Box zu hocken und zu murmeln:
tig. Der Verkehr sei nimmer so arg, wie in der    überbrückt, nicht wirklich verdrängt werden.     "Laß´ mich jetzt ein bissl allein". Die über mehr
Anfangsphase sagt er, die Spreu liege bereits     Irgendwann hat jeder sein ganz persönliches      als 24 Stunden getragene Anspannung fiel ab.
im Graben, oder schraubt in den Boxen.            Breakdown, dann ist´s gut, wenn ein Kame-        Löste sich auf im Nichts eines sonnigen Mo-
"Aber es ist trotzdem noch bedrohlich da          rad in die Bresche springt und wenn es drauf     torsport-Sonntags. Auch Michael Hollerweger                                                               6– 10
draußen". Nicht nur das Licht der schnelle-       ankommt, sind sowieso alle wieder auf einen      erging es nicht anders. Er weigerte sich minu-
ren Fahrzeuge machte ihm zu schaffen – dar-       Schlag hellwach.                                 tenlang und standhaft, nach der Übergabe an
auf hatte er sich bereits eingestellt – sondern   Natürlich lag es – rückwirkend gesehen –         Gerald Fischer, seinen Helm abzunehmen. Er
die Art der Begegnung mit diesen. "Nicht nur,     auch an den Fahrern, oder sagen wir – primär     wird schon gewusst haben warum. Und der
                                                                                                   Gerald? "In der vorletzten Runde wurde mir
                                                                                                   bewusst, dass wir es schaffen könnten. Zum
                                                                                                   ersten Mal angetreten und durch? Da kriechen
                                                                                                   Dir die Emotionen hoch, plötzlich – es muss
                                                                                                   vor dem Karussell gewesen sein – hab´ ich nix
           Geschafft!
                                                                                                   mehr gesehen. Hab´ im Wasser meiner Augen
                                                                                                                                                                                                      am
                                                                                                   die Straße gesucht. Unglaublich!" Medilikke                                          BMW-Werkste
Auf Anhieb geschafft!                                                                                                                                                  : Das siegreiche
                                                                                                                                                       Waren auch da                    beiden Lexus LFA
  In diesem Moment                                                                                 Motorsport wurde mit "Mister Green" als 74.                           zoo Racing mit            d drei-
                                                                                                                                                       (ganz oben), Ga              370Z (unten) un
krönt sich eine ganze                                                                              von 204 Gestarteten abgewunken. In der Klas-        (darunter), Nissan mit dem        BioGas-Scoro
                                                                                                                                                                                                      cco
      Mannschaft mit                                                                                                                                                        VW mit dem
                                                                                                   se (V4) durften sich die Buben je einen Pokal       fach Klassensieger
       der Zielankunft
                                                                                                   für den dritten Platz abholen. Was sagte der
                                                                                                   Gerald Fischer da noch? "Weißt, diese 24
                                                                                                   Stunden am Nürburgring sind so grausam
                                                                                                   schön, dass man Angst haben muss, süchtig
                                                                                                   zu werden…" Dem ist wohl nichts hinzuzufü-
                                                                                                   gen! Oder?
dass sie dir reinblenden wie verrückt, sie        an den Fahrern, dass sie keinen Unfug trie-      Ach ja, doch noch: Gewonnen haben die
scheren auch vor dir so knapp wieder ein,         ben, keinen Schrott produzierten, alles heile    Jungs von der Nebenbox - Jörg Mül-
dass du – wenn du schreckhaft bist – von          nach Hause brachten.                             ler/Augusto Farfus/Pedro Lamy/ Uwe Alzen
ganz allein auf die nächstgelegene Leitschie-     Als der Stephan Lipp nach seinem letzten Turn    im Werks-BMW (he, Markengefährte!), nach-
ne springst!" erzürnt sich der Mödlinger. "Es     an den Hollerweger Michl übergeben hatte         dem der Hybrid-Porsche in Führung liegend
ist schon unwahrscheinlich, wie präpotent da      und langsam realisierte, dass er jetzt "durch"   80 Minuten vor Schluss ausgerollt war, Lexus
manche Fahrer agieren!"                           war, drohten ihm die Gesichtszüge zu entglei-    holte durch Gazoo-Racing mit dem LFA den
Wie immer bei derart langen Distanzen wird        sen. Er umarmte jeden und alles, schlug mit      Klassensieg und VW stellte ebenfalls in der
die Nacht zum Tag, schlafen mit offen Au-         der Faust - aber eh kraftlos - auf Werkzeug-     Klasse alle drei BioGas-Scirocco aufs Podest.

                                                  Dirk Reiter                                      Tel : 06806-869111

BRfoto                                            Am Steinhübel 19
                                                  D - 66265 Heusweiler
                                                                                                   Fax: 06806-869112
                                                                                                   Mobil : 0172-680 88 40                              www.brfoto.de

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:10
posted:8/18/2011
language:German
pages:4