Baureihe SWW by Nathanykes

VIEWS: 12 PAGES: 1

									24 I                                                        Strömungswächter




                                                            Baureihe SWW
                                                            Strömungsüberwachung von flüssigen und
                                                            leitungsgebundenen, gasförmigen Medien
                                       60 m
                                max.
                                              abe   l
                                        tes K               Mit den Strömungssensoren SWF 62, SWF 62 L        Die Empfindlichkeit kann mit einem Grob- und
                                 schirm     2
                             abge x 1,5 mm
                                 4                          und dem Auswertegerät ASW 454 kann die            Feinpotentiometer feinfühlig eingestellt werden.
                                                                  Strömung in Flüssigkeiten zuverlässig       Der Schaltzustand wird durch LED angezeigt.
                                                                   überwacht werden.                          Die Fühlerspitze muß vollständig umströmt
                                                                                                              werden.




ASW 454                                                 SWF 62




       Technische Daten des Sensors                          i Funktion
                                                            Die Strömungswächter arbeiten nach dem kalorimetrischen Prinzip. Ein temperaturempfindlicher
       Allgemeines                                          Widerstand wird aufgeheizt. Durch das strömende Medium wird Wärme entzogen,
       Der Strömungssensor aus Edelstahl 1.4571
       eignet sich für gering verschmutzte und bei          der Widerstand ändert sich. Diese Widerstandsänderung wird ausgewertet. Da der Widerstandswert
       gegebener Werkstoffverträglichkeit auch für          auch von der Temperatur des Mediums abhängig ist, muß durch einen zweiten temperaturabhängigen
       aggressive, flüssige Medien. Auch die
       Strömung in gasförmigen Medien kann mit die-
                                                            Widerstand die Differenz ausgeglichen werden. Die Differenz wird kompensiert und damit der
       sem Sensor erfaßt werden.                            Schaltpunkt stabil gehalten. Bei der Überwachung von hohen Strömungsgeschwindigkeiten können
       Mediumstemperatur 0…80 °C,                           schnelle Temperaturschwankungen Schaltvorgänge auslösen. Am Sensor anhaftende Schwebstoffe
       höhere Mediumstemperaturen (bis 120 °C)              können isolierend wirken und somit ebenfalls das Messergebnis und damit den eingestellten
       können Schaltpunktverschiebungen auslösen;
       der Sensor wird jedoch nicht beschädigt.
                                                            Schaltpunkt beeinflussen. Deshalb ist es ratsam, Verschmutzungen im turnusmäßigen Wartungszyklus
                                                            zu beseitigen.
       Temperaturkompensation bis 80 °C
       Sensorwerkstoff
       Mediumsberührend: Edelstahl 1.4571                   Typenübersicht
       Vergußmasse: Wepuran (vu 4459/41 sv)
       Kabelverschraubung: Ms vernickelt                         Sensoren         Einschraubgewinde Sensorlänge (ab Gew.)      Gewindelänge            Type
       Max. zulässiger Druck 20 bar
       Anschlußgewinde G 1/4’’ oder G 1/2’’                                       G 1/4               25 mm                    23 mm                   SWF 62
       Anschlußleitung vieradrig, 2,5 m lang                                      G 1/2               45 mm                    18 mm                   SWF 62 L
       Schutzart IP 65

                                                                 Auswertegeräte                       Speisespannung                                   Type
       Technische Daten
       des Auswertegeräts                                                                             230 V AC                                         ASW 454
                                                                                                      24 V AC/DC                                       ASW 454/24
       Betriebsspannung
       230 V AC oder 24 V AC/DC
       (siehe Typenübersicht)
       Leistungsaufnahme ca. 3 VA
                                                            Bedienoberfläche                Anschlußplan                                 i Bei Funktionsstörung kann
       Schaltausgang                                                                                                                   durch Überprüfung der Wider-
       Relais, einpolig umschaltend                                                                                                    stände zwischen den Anschluß-
       8 A, max. 250 V AC                                                                                                              leitungen des Sensors ein Fehler
       Umgebungstemperatur 0 – 60 °C                                                                                                   am Sensor ausgeschlossen
                                                                                                                                       werden. Hierbei ist der Sensor
       Max. Temperaturgradient 10 K/min.                                                                                               SWF62 oder SWF62L abzu-
       Strömungsgeschwindigkeit                                                                                                        klemmen und mit einem ge-
       0,1…3 m/s (bei flüssigen Medien)                                                                                                eignetem Ohmmeter zwischen
       1…15 m/s (bei gasförmigen Medien)                                                                                               den einzelnen Anschlußadern
                                                                                                                                       zu messen:
       Ansprechzeit ca. 20 – 60 s
       Wiederholgenauigkeit                                                                                                            Weiß-braun       ca. 0,2 kOhm
       < 2 %, bezogen auf die Strömungs-                                                                                               Weiß-grün        ca. 1,0 kOhm
       geschwindigkeit am Sensor.                                                                                                      Weiß-gelb        ca. 1,0 kOhm
       Schalthysterese                                                                                                                 Die Klemmenspannung der
       Ca. 2 % vom Gesamtbereich.                                                                                                      Auswertegeräte ASW454 oder
       Max. Kabellänge zwischen Sensor                                                                                                 ASW 454/24 kann bei abge-
       und Auswertegerät                                    Einstellelemente                                                           klemmtem Sensor zwischen
       60 m, bei abgeschirmtem Kabel 1,5 mm2.                                                                                          den Klemmen „+“und „Gnd“
                                                            Empfindlichkeit (grob und fein)                                            ebenfalls mit einem Voltmeter
       Fühlerbruchsicherung
       Bei Bruch oder Unterbrechung der
                                                            (hohe Empfindlichkeit bei kleiner Strömung)                                überprüft werden.
                                                            Signallampen                                                               14,8 VDC ist der richtige Wert.
       Fühlerleitungen wird abgeschaltet bzw.
       Unterbrechung der Strömung signalisiert.             1 = Strömung vorhanden
       Bauform Normgehäuse N 45                             2 = Speisespannung vorhanden
       Gewicht ca. 0,35 kg


                                                                                                                                               Schutzart:
                                                                   s                                                                           IP 65 (Sensor)
                                                                                                                                               IP 32 (Auswertgerät)

								
To top