Your Federal Quarterly Tax Payments are due April 15th Get Help Now >>

Ein Vorbild geht in Rente by liwenting

VIEWS: 35 PAGES: 1

									Presseinformation
der Stadtwerke Langenfeld


Ein Vorbild geht in Rente

Gisbert Schwarz in Ruhestand verabschiedet / Kersten Kerl Nachfolger

Langenfeld. Gisbert Schwarz, jahrzehntelang Geschäftsführer der Stadtwerke
Langenfeld, ist gestern in den Ruhestand verabschiedet worden. Nachfolger
Kersten Kerl zollte ihm in der Feierstunde im BlueChip großen Respekt. „Unser
Haus ist mit Ihrem Namen ganz fest verbunden.“

An seinem letzten offiziellen Arbeitstag konnte Gisbert Schwarz jede Menge
Freunde und Weggefährten begrüßen, mit denen er Stadtwerke-Geschichte
geschrieben hat. 27 Jahre stand der 65-Jährige an der Spitze des Versorgers –
eine Zeit, in der sich auf dem Markt einiges getan hat.

Schwarz wurde im Alter von 38 Jahren Geschäftsführer der Stadtwerke. In seiner
Ära wuchs die Bevölkerung stetig an, sodass sich das Unternehmen immer
wieder neuen Herausforderungen stellen musste. „Und das haben Sie vorzüglich
gelöst“, sagte Kersten Kerl. So falle die Bilanz der „Ära Schwarz“ von aktuell 13
000 Gaskunden erstklassig aus.

Kerl gilt als anerkannter Fachmann im Bereich Energie und Wasser. Zuletzt
leitete der 41-Jährige die Stadtwerke Porta Westfalica. Er ist verheiratet, und im
Januar wurde Sohn Andreas geboren. Der „Neue“ lobte das enorme
Engagement und Fachwissen des „Alten“. Er nannte Schwarz ein Vorbild und:
„Der von ihnen eingeschlagene Weg wird fortgesetzt“, sagte er vor den rund 100
geladenen Gästen.

Offiziell endet die Amtszeit von Gisbert Schwarz am 31. Juni. Langeweile wird er
nicht bekommen. „Jetzt sind verstärkt Familie und die Hobbys dran“, sagte er.
Den kunstinteressierten Alt-Geschäftsführer wird es künftig häufiger in den
eigenen Garten, zum Sport oder in seine Hütte im österreichischen Rust ziehen.

								
To top