Slides 03.07.2009 - deutsch

Document Sample
Slides 03.07.2009 - deutsch Powered By Docstoc
					Jahresergebnisse 2008 / Ausblick 2009
              3. Juli 2009
Agenda


1.   Überblick
2.   Jahresergebnisse 2008
3.   Dividende 2008
4.   Ausblick 2009
5.   Geschäftsmodell
6.   Immobilienportfolio
7.   Die Aktie
8.   Zusammenfassung




                             2
1. Überblick


 Gründung im Mai 2008
 Börsennotierung im Open Market                                                 Berlin


 seit 1. Oktober 2008
 Gesellschaft ist ein Vor-REIT
    REIT-Status und Prime Standard asap
 Operativer Fokus auf hochwertige
 Wohn- und Gewerbeimmobilien an
 Top-Standorten im Großraum Berlin                                        Deutschland
 Fair Value des Immobilienportfolios bei
 rund 16 Mio. EUR (zum 30. Juni 2009)
 Substanzielles Wachstum angestrebt
 Wettbewerbsvorteil Kapitalstruktur


                                           Berlin mit Hauptstandort Grunewald




                                                                                         3
2. Jahresergebnisse 2008

Kennzahlen der Konzern-GuV (in TEUR; nach IFRS)
                                                       30.05. -
                                                    31.12.2008

 Umsatzerlöse                                              3,7
 Sonstige betriebliche Erträge                         3.595,4
 Operatives Ergebnis                                   3.187,8
 EBIT/EBITDA                                           3.199,9
 Finanzergebnis                                          108,9
 Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit          3.296,7
 Einkommen- und Ertragsteuern                              6,4
 Jahresüberschuss                                      3.303,1

  2009 ist das erste, operative Erträge abbildende Geschäftsjahr:
  Laufende Mietverträge und –erträge ab Dezember 2008
  2008: Wesentlicher sonstiger betrieblicher Ertrag resultiert aus dem
  Verkauf einer Tochtergesellschaft
       Portfoliobereinigung durch den Verkauf von in Sachsen
       gelegenen Wohnungen
  Positives Finanzergebnis auf Basis einer vorteilhaftigen Kapitalstruktur
                                                                             4
2. Jahresergebnisse 2008

Kennzahlen der Konzernbilanz (in TEUR; nach IFRS)
                                                         31.12.2008

 Langfristige Vermögenswerte                                6.653,2
 - davon: Grundstücke und Bauten                            2.556,1
 - davon: Anlagen im Bau                                    3.781,0
 - davon: Renditeliegenschaften                               281,4
 Kurzfristige Vermögenswerte                               12.456,8
 - davon: Liquide Mittel                                    8.346,9
 Eigenkapital                                              18.303,1   Eigenkapitalquote:
 - davon: Gezeichnetes Kapital                             15.000,0   96%
 - davon: Gesetzliche Rücklage                                160,8
 - davon: Bilanzgewinn                                      3.142,3   Eigenkapitalrendite:
 Langfristige Verbindlichkeiten                                 0,0   18%
 Kurzfristige Verbindlichkeiten                               806,9
 - davon: Verbindlichkeiten gegenüber Banken                    0,0
 - davon: Verbindlichkeiten aus Lieferungen/Leistungen         83,2
 - davon: Rückstellungen                                      175,1
 - davon: Sonstige                                            548,6
 Bilanzsumme                                               19.110,0


                                                                                             5
3. Dividende 2008

 Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung
 (18. August 2009) eine Dividende von EUR 0,10 je Aktie vorschlagen.

 Dividendenrendite von rund 9% (zum Xetra-Schlusskurs vom 2. Juli 2009)

 Ausschüttungsquote von 50% bezogen auf das Konzernergebnis nach
 Steuern

 Dividende ist wesentlicher Teil des jährlichen Total Return -
 der Vorstand wird künftige Dividenden konsequent an der Ertragslage
 der Gesellschaft ausrichten und strategische Aspekte berücksichtigen.




                                                                          6
4. Ausblick 2009

 Wachstum über Zukäufe REIT-fähiger Immobilien

 Mieteinnahmen auf Basis des derzeitigen Portfolios und aus Zukäufen

 Zusätzliche Erträge aus Immobilienverkäufen absehbar

 Fokus weiterhin auf Großraum Berlin

 Beibehaltung effizienter Kostenstruktur und aus Wachstum
 resultierende positive Skaleneffekte wird Ertragslage verbessern.




                                                                       7
5. Geschäftsmodell



                           Operative
 Portfoliostrategie                           Mittelverwendung
                          Tätigkeiten
Fokus auf Großraum         Immobilien-          Cashflows aus
       Berlin                erwerb           Vermietung/Verkauf

 REIT-fähige Wohn-         Entwicklung
   und Gewerbe-        (Instandhaltung und         Dividenden
     immobilien          Modernisierung)

   Immobilien an
                       Portfoliomanagement        Kapitaldienst
     1a-Lagen
 Wachstum erklärtes      Vermietung und
                                                   Wachstum
  Unternehmensziel          Verkauf

    Fokus                Durchgehende          Attraktives und
    Skaleneffekte     Wertschöpfungskette     transparentes
                      Effiziente Strukturen     Investment
                                                                   8
6. Immobilienportfolio

 Winters & Hirsch (Berlin) hat den Immobilienbestand der CR Capital Real
 Estate AG bereits im Herbst 2008 einer Bewertung unterzogen
 (IAS 40/IAS 16).
 Aufgrund der Fertigstellung der in 2008 noch in Bau befindlichen
 Immobilien wurde das Portfolio zum 30. Juni 2009 erneut bewertet.
 Aktueller Fair Value von EUR 16,1 Mio. bestätigt Werthaltigkeit des
 Portfolios.
 Investitionen in wertstabile Immobilien sind krisenfest.

           Anzahl Immobilien               5

           Vermietbare Fläche        4.564 m²

           - davon Wohnen            2.104 m²

           - davon Gewerbe           2.460 m²

           Ø Miete Wohnen       EUR 15 pro m²

           Ø Miete Gewerbe      EUR 13 pro m²

           Fair Value           EUR 16,1 Mio.




                                                                           9
7. Die Aktie

 Aktie behauptet sich im
                                  230
                                  220
                                  210
 Vergleich zu Indizes (siehe      200
                                  190

 Chart)                           180
                                  170
                                  160
                                  150

 Die Steigerung der
                                  140
                                  130
                                  120
 Börsenliquidität der Aktie ist   110
                                  100

 ein wesentliches Ziel, das        90
                                   80

 durch positive Unternehmens-
                                   70
                                   60


 nachrichten und intensivierte
                                   50
                                   40
                                   30
 IR-Aktivitäten erreicht werden




                                             08



                                             08



                                             08



                                             09



                                             09



                                             09



                                             09



                                             09



                                             09



                                             09



                                             09



                                             09



                                             09
                                            08


                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20



                                          20
                                          20
 kann.



                                       0.



                                       1.



                                       2.



                                       1.



                                       2.



                                       2.



                                       3.



                                       3.



                                       4.



                                       4.



                                       5.



                                       5.



                                       6.
                                       0.


                                     .1



                                     .1



                                     .1



                                     .0



                                     .0



                                     .0



                                     .0



                                     .0



                                     .0



                                     .0



                                     .0



                                     .0



                                     .0
                                    .1


                                  29



                                  26



                                  18



                                  16



                                  04



                                  20



                                  12



                                  27



                                  14



                                  29



                                  15



                                  29



                                  19
   steigende Wahrnehmung          01
                                              CR Capital Real Estate AG   SDAX   EPRA/NAREIT Germany


                                        CR Capital Real Estate vs. SDAX und EPRA/NAREIT Germany
 der Aktie bei Investoren               vom 1. Oktober 2008 (erster Handelstag) bis zum 24. Juni 2009
                                        (indexierte Darstellung, Basis 100)

 Die Aktie notiert derzeit im
 First Quotation Board - über
 einen Segmentwechsel wird
 nachgedacht.

                                                                                                       10
8. Zusammenfassung

Gute Gründe für ein Investment in die CR Capital Real Estate AG

 Mit dem Kauf von Aktien der CR Capital Real Estate AG beteiligen
 Sie sich an einem qualitativ excellenten Immobilienportfolio an
 1a-Standorten im Wachstumsmarkt Berlin.
 Aktuelle Portfoliobewertung zeigt die Werthaltigkeit des Immobilienbestands.
 Niedrige Volatilität der Miet-Cashflows aufgrund Lagen und
 Substanz/Ausstattung der Immobilien
 Klares auf nachhaltige Wertentwicklung angelegtes Geschäftsmodell
 Künftiger REIT-Status ermöglicht steuerlich optimierte Ertragslage.
 Anlegerfreundliche, weitsichtige Dividendenpolitik
 Hohe Eigenkapitalquote und vorhandene Liquidität sind ein klarer
 Wettbewerbsvorteil und werden Wachstum ermöglichen.
 Kommittment zur Transparenz: Berichts- und Kommunikationsstrukturen
 bereits im Open Market auf hohem Niveau.




                                                                            11
Finanzkalender


8. Juli 2009       Veröffentlichung Geschäftsbericht 2008

14. August 2009    Informationen zum ersten Halbjahr 2009

18. August 2009    Ordentliche Hauptversammlung 2009

19. August 2009    Dividendenzahlung

27. August 2009    4. IFF-Investmentforum in Frankfurt

20. Oktober 2009   Konferenz „Initiative Immobilien-Aktie“ in Frankfurt

8. Dezember 2009   8. MKK-Kapitalmarktkonferenz in München




                                                                      12
Kontakt


CR Capital Real Estate AG

Thomas Ehrich (Vorstand)

Telefon: +49 (0)30 8972 7248

http://www. capital-real-estate-ag.de


Investor & Public Relations

bonnIR
Hubert Bonn

Telefon: +49 (0)6157 9861190

Mailto: bonn@bonn-ir.com


                                        13

				
DOCUMENT INFO