Docstoc

02 Info-Brief 2008

Document Sample
02 Info-Brief 2008 Powered By Docstoc
					SBR Info-Brief                                                                      Ausgabe 01/2008




                                                                             Aktuelles aus dem
                                                                           Sportbund Rheinland

                                                                       Koblenz, 18. Februar 2008



Das Ende einer Ära:
Monika Reul sagte dem Sportbund Rheinland adé
Eine Ära ist beim Sportbund Rheinland zu Ende gegangen: Nach fast 37 Jahren im Dienste des
Sports wurde die langjährige Leiterin der Finanzabteilung des SBR, Monika Reul, in den
Ruhestand verabschiedet. Der große Saal im Haus des Sportes war bis auf den letzten Platz
gefüllt, als SBR-Präsident Fred Pretz Monika Reul nicht nur für ihre hohe Fachkompetenz,
sondern auch für ihre menschlich-freundliche Art dankte, die sie in all den Jahren unter Beweis
gestellt hatte. „Wir lassen Sie nicht gerne gehen, wir hätten gerne Ihr Fachwissen erhalten“, sagte
Pretz. Ebenso wie Pretz wünschten viele weitere Persönlichkeiten aus dem Sport Monika Reul für
ihren neuen Lebensabschnitt Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Welche Wertschätzung die
scheidende Abteilungsleiterin in Sportkreisen genießt, zeigt nicht zuletzt die große Zahl an
Rednern, die ihr Wirken sowohl im Haupt- als auch im Ehrenamt würdigten, unter ihnen der
Ehrenpräsident des SBR, Hans-Wilhelm Weber, SBR-Vizepräsident Walter Desch, der für die
Fachverbände und die Sportkreisvorsitzenden sprach sowie der Hauptgeschäftsführer des
                                                              Landessportbundes Rheinland-Pfalz,
                                                              Lothar Westram. Der langjährige
                                                              Kollege und stellvertretende SBR-
                                                              Geschäftsführer Harald Kron und der
                                                              Geschäftsführer des
                                                              Tischtennisverbands Rheinland, Franz
                                                              Homscheid, dankten Monika Reul für
                                                              die Kolleginnen und Kollegen im Haus
                                                              des Sportes. In bewegenden Worten
  Monika Reul (vorne Mitte) im Kreis ihrer Kolleginnen und
                                                              verabschiedete sich Monika Reul:
  Kollegen aus dem Haupt- und Ehrenamt. Nach 37 Jahren geht
  eine Ära beim Sportbund Rheinland zu Ende.                  „Der Sportbund war meine Familie,
                                                              ihm bleibe ich für immer verbunden.“




Mitgliederversammlung des Sportbundes Rheinland
Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung des Sportbundes Rheinland findet am Samstag,
7. Juni, 10 Uhr in der Kulturhalle in Ochtendung (Kreis Mayen-Koblenz) statt. Dies hat das SBR-
Präsidium in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Die Tagesordnung wird noch bekannt
gegeben.
2 /22                                                                       SBR Info-Brief 02/2008

                           SPORTBUND RHEINLAND
Stets das Wohl der Vereine im Visier
Der neue Geschäftsführer des Sportbundes Rheinland, Martin Weinitschke, ist seit sechs
Monaten im Amt – Im Interview zieht er eine erste Bilanz und äußert sich zu Zukunftsfragen
des Sports in Rheinland-Pfalz

                              Seit 1. September 2007 ist Martin Weinitschke (39) neuer
                              Geschäftsführer des Sportbundes Rheinland. Er trat die Nachfolge
                              von Dr. Christoph Niessen an, der als Geschäftsführer zur
                              Nationalen Anti Doping Agentur nach Bonn wechselte. Zusammen
                              mit dem Präsidenten des Sportbundes Rheinland, Fred Pretz, der
                              einige Wochen zuvor in dieses Amt gewählt worden war, bildet
                              Weinitschke die Führungsspitze des SBR. In Sportkreisen ist
                              Martin Weinitscke, der in Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Frau und
                              zweijährigem Sohn lebt, kein Unbekannter. Der ausgebildete
                              Diplomsportlehrer und Diplomkaufmann war zuvor stellvertretender
                              Leiter des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland und für
                              die Laufbahnberatung der Athletinnen und Athleten zuständig.
                              Außerdem leitete er den Bundesstützpunkt Stabhochsprung in
                              Mainz. Der Leichtathlet und Skifahrer Weinitschke kommt von der
                              Basis des Sports, wo er sich auch heute noch ehrenamtlich
                              engagiert, sei es als A-Trainer der Leichtathletik oder als
                              Bundesausbilder Ski des Deutschen Skiverbandes. Wir
unterhielten uns mit Martin Weinitschke über seine bisherigen Erfahrungen als SBR-
Geschäftsführer, über die Situation des Sports in Rheinland-Pfalz und nicht zuletzt über seine
Führungsphilosophie. Hier das Interview im Wortlaut:

Herr Weinitschke, Sie sind jetzt fast ein halbes Jahr im Amt. Blicken wir zurück: Was hat
Sie bewogen, sich für die Stelle des Geschäftsführers beim Sportbund Rheinland zu
bewerben?
Da gibt es natürlich eine ganze Reihe von Beweggründen. Zunächst einmal wollte ich mich nach
sechs Jahren Arbeit als Laufbahnberater beim Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz Saarland
beruflich weiter entwickeln. Hinzu kommt, dass mir das Rheinland im sportlichen Bereich durch
meine Mitarbeit im Leichtathletik-Verband und Skiverband vertraut ist. Ich kenne hier viele
Sportler, Trainer und Vereinsvertreter. Durch all meine bisher gesammelten Erfahrungen im Sport
glaube ich dazu beitragen zu können, dass sich der organisierte Sport im Rheinland positiv weiter
entwickelt. Außerdem macht es mir großen Spaß, mit Menschen zu arbeiten, Menschen zu führen
und zu einem Team zu formen.

Die Startbedingungen waren alles andere als einfach. SBR-Präsident Fred Pretz war erst
wenige Wochen im Amt. Ihr Vorgänger Christoph Niessen wechselte für viele
überraschend von heute auf morgen zur Nationalen Anti Doping Agentur. Das
Führungsduo Pretz/Weinitschke wurde ins kalte Wasser geworfen.
Dass die Startbedingungen nicht einfach waren, das war mir zum damaligen Zeitpunkt bewusst.
Die von Ihnen beschriebene Ausgangssituation kann man aber auch als Chance begreifen. Sie
erlaubt einen unverstellten und unverkrampften Blick auf die originären Aufgaben, die vor einem
3 /22                                                                         SBR Info-Brief 02/2008

                            SPORTBUND RHEINLAND

liegen. Es stellte sich schnell heraus, dass Fred Pretz und ich bei der Beurteilung vieler Aufgaben
auf gleicher Wellenlänge liegen. Ich habe unseren Präsidenten sehr schnell als „Mensch“
schätzen gelernt, als jemand, der sein Handeln im Amt ausschließlich am Wohle des Sports
ausrichtet. Aber der Sportbund Rheinland besteht ja nicht nur aus dem Präsidenten und dem
Geschäftsführer. In der Geschäftsstelle arbeiten eine Menge engagierter Kolleginnen und
Kollegen, die sehr viel dazu beigetragen haben, dass ich mich in den ersten Wochen und
Monaten gut einarbeiten konnte. Für das SBR-Präsidium gilt übrigens uneingeschränkt das
Gleiche.

Sie haben in Ihrem bisherigen Sportler-, Trainer-, und Berufsleben viele Facetten des
Sports kennen gelernt. In Ihren Weihnachts- und Neujahrsgrüßen sagten Sie mit Fred Pretz
unisono, Sie wollen Bewährtes fortführen und dort, wo es nötig erscheint, neue Akzente
setzen. Was können die SBR-Vereine, die Fachverbände und die Mitarbeiter im Haus des
Sportes erwarten?
Sicherlich ist der Sportbund Rheinland in der komfortablen Situation, dass viele Aufgabenbereiche
und Zuständigkeiten bereits gut strukturiert sind. Dennoch sind von Zeit zu Zeit Veränderungen
notwendig. Wenn man bisher Erreichtes nicht ständig hinterfragt, bedeutet dies Stillstand, insofern
befinden wir uns in einem ständigen Entwicklungsprozess. Dieser Prozess soll jedoch, und darin
bin ich mir mit Fred Pretz einig, durch einen kooperativen Führungsstil geprägt sein. Mit dieser
Grundeinstellung habe ich in meiner bisherigen Tätigkeit als Laufbahnberater für Leistungs-
sportler nur positive Erfahrungen gemacht. Beratung wird gegenüber Belehrung immer einen
Vorsprung haben. Dies gilt natürlich besonders auch im Umgang mit den Vereinen und
Verbänden. Deren Wohl steht schließlich im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Das Erscheinungsbild des rheinland-pfälzischen Sports, was seine Führung anbelangt, ist
zur Zeit alles andere als optimal. In den Medien wird offen eine Führungskrise im
Landessportbund angeprangert. Wie schlägt sich dies im operativen Geschäft beim
Sportbund Rheinland nieder?
Gleich in den ersten Wochen musste ich erfahren, dass unsere Vereine und Verbände dazu sehr
deutliche Worte finden. Sie wissen aber genau zu differenzieren, wer für diese negativen
Schlagzeilen verantwortlich ist und wo diese produziert werden. Insofern hat die gute
Zusammenarbeit unserer Geschäftsstelle mit der Basis noch keinen Schaden genommen. Man
darf aber keinesfalls den Unmut der Vereine und Verbände bezüglich der „Führungskrise“, wie Sie
es nennen, unterschätzen. Mir scheint es, dass die Kultur des Umgangs und der gegenseitigen
Wertschätzung durch die Zerwürfnisse der letzten Jahre sehr gelitten hat und somit einer
gemeinsamen Lösung unserer originären Aufgaben nicht zuträglich ist.

Ein Wort zur finanziellen Situation des Sports insgesamt. Lotto Rheinland-Pfalz sieht
wegen der angespannten Lage auf dem Sportwettenmarkt schwierigen Zeiten entgegen.
Die Sportorganisationen müssen um jeden Cent mehr bei der Landesregierung kämpfen.
Wenn es weniger zu verteilen gibt, ist Kreativität im Management gefragt. Wie kann sich
der Betriebswirtschaftler Weinitschke in diesen Prozess einbringen?
Da sprechen Sie ein sehr weitläufiges Feld an. Natürlich versuchen wir immer wieder unser
Handeln daraufhin zu überprüfen, inwiefern weitere Einsparungspotentiale bei gleicher Leistung
bestehen. Doch irgendwann ist hier „das Ende der Fahnenstange erreicht“, wie es Fred Pretz
einmal formulierte. Dann können wir unsere Leistungen in gewohnter Qualität und Quantität nicht
mehr aufrechterhalten. Da müssen wir mit der Politik im ständigen Gespräch bleiben und unsere
Positionen standfest und selbstbewusst vertreten. Dabei haben wir mit Lotto Rheinland-Pfalz
einen Partner, auf den wir jederzeit bauen können und der fest an unserer Seite steht.
4 /22                                                                          SBR Info-Brief 02/2008

                            SPORTBUND RHEINLAND

Zum Schluss eine etwas persönliche Frage: Inwieweit hat der Sport den Menschen Martin
Weinitschke geprägt? Wie heißt es doch so schön: Im Sport werden Werte fürs Leben
vermittelt.
Natürlich hat mich der Sport sehr stark geprägt, sei es als Sportler selbst, als Übungsleiter oder
als Ausbilder. Leider kann ich diesen Dingen aus Zeitgründen nicht mehr wie gewohnt
nachgehen. Doch wenn es irgendwie geht, werde ich mein Engagement an der Basis
aufrechterhalten. Dadurch werde ich die Realität des Vereinsalltags nicht aus den Augen
verlieren. Und es macht einfach Spaß zu sehen, wenn sich durch das persönliche Engagement
junge Sportlerinnen und Sportler sowohl sportlich als auch menschlich weiterentwickeln.


Sportkreis-Vorstand erhielt Informationen aus erster Hand
Die Zukunftsfähigkeit des organisierten Sports war das Thema, mit dem sich der Vorstand des
Sportkreises Ahrweiler auseinandersetzte. Referent des Abends war auf Einladung des
Sportkreisvorsitzenden Fritz Langenhorst der Dozent der Fachhochschule Remagen, Professor
Dr. Lutz Thieme mit dem Schwerpunkt Sportmanagement. Thieme gab wertvolle Informationen
über die demographische Entwicklung, über die Zukunft einiger Trendsportarten sowie über die
Altersstruktur in den Vereinsvorständen und in der Gruppe der Übungsleiter/innen. Außerdem
wurde in lockerer Runde über Fragen diskutiert wie „Hat ehrenamtliches Engagement in den
Vereinen noch Zukunft?“ oder „Wie wichtig ist das Marketing für einen Sportverein?“ Einig war
man sich am Ende darüber, dass solche Veranstaltungen auch für einen größeren Zuhörerkreis
durchgeführt werden sollen, damit in den Sportvereinen nötiges Basiswissen für künftige
Entscheidungen vorhanden ist.


Sportler und Kriminalisten ziehen an einem Strang
SBR-Präsident Fred Pretz begrüßt Kooperation zwischen LV-Rheinland und
Innenministerium

Eine Kooperation die weit über das Sporttreiben hinausgeht, sind der Leichtathletikverband
Rheinland und das Ministerium des Innern und für Sport bei der Meisterehrung 2007 in Koblenz
eingegangen. Bevor die Sportlerinnen und Sportler ihre Ehrung in Empfang nehmen konnten,
unterzeichneten Staatssekretär Roger Lewentz für das Ministerium des Innern und für Sport und
Willi Maurer für den Leichtathletik-Verband Rheinland eine Vereinbarung zur Umsetzung des
Kriminalpolizeilichen Vorbeugungsprogramms „Wer nichts tut, macht mit“. „Mit dieser Kooperation
wird ein neuer Weg eingeschlagen. Hierdurch sollen neue Zielgruppen beispielsweise bei
Breitensportveranstaltungen mit vielen aktiven Sportlerinnen und Sportlern sowie die Zuschauer
erreicht werden“, begründete Roger Lewentz die Zusammenarbeit mit dem Leichtathletik-
Verband. Auch der Präsident des Sportbundes Rheinland, der bei der Meisterehrung in der
Hauptstelle der Sparkasse Koblenz anwesend war, begrüßte das Zustandekommen der
Kooperation: „Damit wird die große Bedeutung, die unsere Sportvereine in unserem
Gemeinwesen einnehmen, unterstrichen“, sagte Pretz. Im Gespräch mit dem Moderator der
Veranstaltung, Dirk Köster, stellte Pretz der Arbeit der Vereine ein gutes Zeugnis aus. „Jeder der
sich sportlich betätigen will, sollte einem Verein beitreten“, sagte der SBR-Präsident. Das habe
viele Vorteile, angefangen von der fachlichen Beratung bis hin zu gesellschaftlichen Erlebnissen
in den Vereinen. Als besonderen Dank hatte er für Johannes Kessler (LG Rhein-Wied) die
silberne Ehrennadel des Landessportbundes Rheinland-Pfalz mitgebracht, die er persönlich
überreichen konnte. Mehr zur Meisterehrung unter www.lvrheinland.de
5 /22                                                                        SBR Info-Brief 02/2008

                           SPORTBUND RHEINLAND

Stellenausschreibung

Der Sportbund Rheinland e.V. mit Sitz in Koblenz ist Dienstleister für 3.300 Vereine mit 665.000
Mitgliedern im nördlichen Rheinland-Pfalz. Wir bieten unseren Mitgliedern ein breites
Qualifizierungs-, Beratungs- und Informationsangebot sowie umfangreiche finanzielle Hilfen für
die Vereinsarbeit. Darüber hinaus betreiben wir eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit für den
Vereinssport und gestalten die Sportpolitik der Region und auf Landesebene mit.

Der Sportbund Rheinland sucht zum 01. August 2008 eine/n

                        Auszubildende/n zum/zur Bürokaufmann/-frau

Wir bieten Ihnen eine fundierte Ausbildung in den Bereichen:
    Planung, Organisation und Durchführung von Bürotätigkeiten
    Textverarbeitung und -gestaltung
    Umgang mit Bürokommunikationstechnik
    Verwaltungs- und Organisationsaufgaben im Qualifizierungsbereich
    Dienstleistungsorientierter Umgang mit Kunden
    Rechnungswesen und Buchhaltung

Als Voraussetzungen für die Ausbildung sollten Sie mitbringen:
    einen guten Abschluss der Mittleren Reife oder der Fachhochschulreife
    gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse
    idealerweise ein hohes Interesse und Vorkenntnisse im Bereich Informationstechnologie
    gute Organisationsfähigkeit
    hohe Leistungsbereitschaft und Interesse an Verantwortung
    eine ausgeprägte Service- und Kundenorientierung
    Freude an Teamarbeit

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Wir bieten Ihnen eine angemessene Vergütung, gute
Sozialleistungen und die Arbeit mit einem aufgeschlossenen Team in angenehmer Umgebung auf
dem Koblenzer Oberwerth.

Ihre schriftliche Bewerbung (bitte keine Bewerbung per E-Mail) mit den üblichen Unterlagen
richten Sie bitte bis zum 31. März 2008 an den

Sportbund Rheinland
Stichwort „Bewerbung Ausbildung Bürokaufmann/-frau“
Rheinau 11
56075 Koblenz
6 /22                                                                         SBR Info-Brief 02/2008

                            SPORTBUND RHEINLAND
Eine Lanze für die Sportvereine gebrochen

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeichnete SBR-Vereine beim Bundesfinale
„Sterne des Sports“ aus


                      Nur strahlende Gesichter gab´s beim Bundesentscheid „Sterne des Sports“
                      in der Bundeshauptstadt Berlin. Waren doch alle 15 Finalisten unter dem
                      olympischen Motto „Dabei sein ist alles“ an die Spree gereist. So reichte es
                      zwar für die Vereine des Sportbundes Rheinland, die DJK Rheinwacht
                      Oberwesel und den Fußballverein „Rheingold“ Rübenach, nicht für einen
Platz unter den ersten Drei, doch die Genugtuung über das Erreichen des Endausscheides stand
allen Verantwortlichen ins Gesicht geschrieben.
„Für uns ist es eine große Ehre in Berlin dabei gewesen zu sein“, sagte DJK-Vorsitzender
Wolfgang Friedsam, der in Berlin das DJK-Konzept „Mehr Lebensqualität durch Sport
präsentierte. „Wir möchten sowohl unsere Vereinsmitglieder als auch breite Schichten der
Bevölkerung für die aktive Förderung ihrer Gesundheit sensibilisieren“, sagte Friedsam. Der
Vorsitzende des FV „Rheingold“ Rübenach, Manfred Kailing, stellte in Anwesenheit von
Bundeskanzlerin Angela Merkel die Ziele der Jugendstiftung seines Vereines vor: „Wir wollen
Jugendliche nicht nur sportlich bewegen, sondern sie auch für ein soziales Engagement
gewinnen“, sagte Kailing. So verfolgt die Jugendstiftung unter anderem das Ziel die Integration
ausländischer Mitbürger zu fördern.
Bundeskanzlerin Angela Merkel brach bei der Preisverleihung eine Lanze für die Sportvereine
und würdigte die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer: „Der Beitrag des organisierten Sports für
den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist von unschätzbarem Wert“, sagte die Kanzlerin, die aber
auch Spitzenathleten ihre Hochachtung zollte und dies angesichts eigener Erfahrung mit dem
Skilanglauf: „Die Auseinandersetzung mit der Endlichkeit der eigenen Kräfte führt zu Demut
gegenüber dem, was Spitzensportler leisten.“
Der Geschäftsführer des Sportbundes Rheinland, Martin Weinitschke, der in Vertretung von SBR-
Präsident Fred Pretz bei der Preisverleihung anwesend war, dankte beiden SBR-Vereinen für
deren großes soziales und gesellschaftliches Engagement. „Sie sind ein leuchtendes Beispiel
dafür, welche herausragende Funktionen Sportvereine in unserer Gesellschaft einnehmen“, sagte
Weinitschke.
Der Wettbewerb „Sterne des Sports“, der von den Volks- und Raiffeisenbanken und dem
Deutschen Olympischen Sportbund 2004 ins Leben gerufen wurde, hat sich n den vier Jahren
seines Bestehen zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. So nahmen in 2007 mehr als 2.500
Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet an dem Wettbewerb teil. Die Bundesfinalisten sind auf
regionaler Ebene (Bronzener Stern des Sports) und Landesebene (Silberner Stern des Sports)
jeweils als Sieger hervorgegangen. Die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs waren der
„Integrative Treff Rostock“, der behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam an den Sport
heranführt. Platz Zwei ging an den SV Prießnitz/Elbisbach aus Sachsen, der verschiedene
Tanzprojekte für Jung und Alt praktiziert. Dritter wurde schließlich der Todtglüsinger SV
(Niedersachsen), der neben der Verwaltung von acht eigenen Sportanlagen einen Baggersee
gekauft und für verschiedene Sportanlagen nutzbar gemacht hat.
Schon jetzt können sich Sportvereine mit ihrem Konzept über die jeweiligen Volks- und
Raiffeisenbanken vor Ort für die Teilnahme am Wettbewerb „Sterne des Sports 2008“ bewerben.
(www.sterne-des-sports.de)
7 /22                                                                                   SBR Info-Brief 02/2008

                                  SPORTBUND RHEINLAND

                              3. Sportwissenschaftliches Forum
                        des Sportbundes Rheinland in Kooperation mit
                                  der Sportjugend Rheinland

                   “Kinder in Bewegung – Energien nutzen”
Die Sportwissenschaft wird nicht um ihrer selbst willen betrieben. Die mit ihr erworbenen
Erkenntnisse haben Auswirkungen auf die Arbeit der Trainer/innen und Übungsleiter/innen in den
Sportvereinen – sowohl im Breiten- als auch im Leistungssport. Der Sportbund Rheinland
veranstaltet in regelmäßigen Abständen Foren zu ausgewählten sportwissenschaftlichen Themen,
die einen unmittelbaren Bezug zur Vereinspraxis haben. Namhafte Wissenschaftler von
Universitäten und Hochschulen stellen die Ergebnisse ihrer Untersuchungen in der
Trainingswissenschaft und Sportmedizin vor und diskutieren mit Ihnen die Auswirkungen auf die
Arbeit im Verein. Teilnehmen können Übungsleiter, Trainer, Sportlehrer, Physiotherapeuten und
alle Sportinteressierten. Das Forum wird mit 5 Lerneinheiten zur Verlängerung der Übungsleiter-
C-Lizenz „Breiten- und Freizeitsport“ anerkannt.

1. Referent:            Prof. Dr. Klaus Bös
                        Leiter am Institut für Sport und Sportwissenschaft an der Universität
                        Karlsruhe(TH)

Vortrag:                “Bewegung im Kindesalter – Prävention für ein ganzes Leben“

2. Referent:            Dr. Harald Schmid
                        Sportwissenschaftler, 12 x deutscher Meister, 5 x Europameister und
                        Olympiadritter Los Angeles 1984 im 400m Hürdenlauf.

Vortrag:                „Kinder stark machen – für ein Leben ohne Sucht und Drogen –
                        natürlich im Sportverein!!!“


Moderation:             Günter Berg, Vizepräsident des Sportbundes Rheinland
                        und Vorsitzender des Ausschusses Ausbildung im SBR

Ort:                    Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Termin:                 Mittwoch, 27. August 2008

Kosten:                 10 Euro

Dauer:                  18.00 Uhr - 22.00 Uhr (5 LE)

Auskunft und Anmeldung an:
Sportbund Rheinland                                       Sportjugend Rheinland
Benno Müller                                              Josef Daitche
Rheinau 11, 56075 Koblenz                                 Rheinau 11, 56075 Koblenz
Tel.: 0261/135-106                                        Tel.: 0261/135-104
E-Mail: Benno.Mueller@sportbund-rheinland.de              E-Mail: Josef.Daitche@sportjugend-rheinland.de
8 /22                                                                     SBR Info-Brief 02/2008

                          SPORTBUND RHEINLAND


Einladung

an die Delegierten der Sportjugend Rheinland zur Vollversammlung
am Samstag, 5. April 2008 um 10.00 Uhr im Haus des Sports in Koblenz


Teil 1      Eröffnung und Begrüßung
            Grußworte
            Impulsreferat


Teil 2      Parlamentarischer Teil

Top 1       Bericht des Vorsitzenden

Top 2       Bericht des Schatzmeisters

Top 3       Haushaltsnachweise 2006 und 2007

Top 4       Haushaltsentwurf 2008

Top 5       Bericht der Kassenprüfer

Top 6       Entlastung des Vorstandes

Top 7       Anträge

Top 8       Verschiedenes

Top 9       Schlusswort des Vorsitzenden



Wichtig: Anträge zur Vollversammlung müssen bis spätestens vier Wochen vor der
Vollversammlung schriftlich mit der Begründung beim Vorsitzenden der Sportjugend Rheinland,
Rolf Müller, Rheinau 11, 56075 Koblenz, eingereicht werden.




Bestandserhebung schon abgegeben?
Vereine, die die Bestandserhebung 2008 noch nicht abgegeben haben, werden gebeten dies
schnellstmöglich zu tun. Abgabetermin war bereits der 31. Januar 2008.

Infos: Vera Adam, Tel.: (02 61) 1 35 - 1 08, E-Mail: Vera.Adam@sportbund-rheinland.de
9 /22                                                                              SBR Info-Brief 02/2008




                              STELLENAUSSCHREIBUNG

Die Kunstturnvereinigung Nahetal-Niederwörresbach sucht ab sofort, für das
Landesleistungszentrum in Niederwörresbach, einen Trainer / eine Trainerin für den Bereich
Gerätturnen weiblich.

Aufgabengebiet:

    -   Aufbau eines Talentsichtungssystems
    -   Grundlagenschulung als Voraussetzung für den Hochleistungssport
    -   Heranführung der Aktiven an den Landes- und Bundeskader
    -   Betreuung der Aktiven bei allen Wettkämpfen

Wir erwarten von Ihnen:

    -   B-Trainerlizenz Gerätturnen
    -   Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    -   PC-Kenntnisse
    -   Kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
    -   Erfahrung im Leistungssport
    -   Zielorientiertes Arbeiten
    -   Kreativität, Integrations- und Kooperationsfähigkeit
    -   Teamfähigkeit
    -   Evtl. Kampfrichterlizenz

Wir bieten Ihnen:

    -   ein interessantes Arbeitsfeld im Bereich Leistungssport
    -   eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit
    -   angemessene Konditionen
    -   ein leistungsorientiertes und kollegiales Team


Die Stelle ist zunächst befristet, eine langfristige Anstellung wird angestrebt.
Schriftliche Bewerbung bitte schnellstmöglich an:

KTV Nahetal-Niederwörresbach
- Geschäftsstelle (Z. Hd. Frau Georg) -
Mühlenweg 4
55758 Niederwörresbach

Bei Rückfragen stehen wir ihnen auch unter: info@ktv-nahetal.de zur Verfügung.
Weitere Informationen sind auf unserer Website: www.ktv-naehtal.de ersichtlich.
10 /22                                                                         SBR Info-Brief 02/2008

                                       LEHRGÄNGE
Ausbildungen
1. Lizenzstufe „Übungsleiter C“, „Sport mit Älteren“

Inhalte Theorie: Vom Gesundheitsversprechen des Alterssports, Aufgabe und Ziele des Sports
mit Älteren, Biologisch-medizinische Aspekte des Älterwerdens, Trainierbarkeit der motorischen
Grundeigenschaften im Alter, Bedeutung der koordinativen Fähigkeiten, Trainingssteuerung und
Belastungsdosierung, methodisch-didaktische Aspekte, Sport- und Bewegung bei altersbedingten
Einschränkungen, Kommunikation und Gesprächsführung
Inhalte Praxis: Gymnastik mit und ohne Gerät, Aqua Fitness, Tanz- und Tanzspiele,
Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten, geräteunterstütztes Krafttraining, Circuit- und
Stationstraining, Jonglage, bewegtes Gehirnjogging, Formen der Entspannung

Blocklehrgang
Ort:    Bad Neuenahr-Ahrweiler
Termin: 25. - 30.03.2008
        05./06.04.2008
        19./20.04.2008
        26./27.04.2008
        17./18.05.2008
Kosten: 180 Euro inkl. Mittagessen und Lehrgangsmaterialien
Dauer: 120 LE



Fortbildungen
Musik richtig auswählen
Musik und Bewegung bilden ganz leicht eine wohltuende Einheit, wenn man nur die richtige
Auswahl trifft und die – im weiteren Sinne – Musik zielgerichtet einsetzt. Wir lernen, die richtige
Musik auszuwählen, mit einfachsten Mitteln selbst Musik zu machen, die Bewegungsgrundformen
Gehen, Hüpfen, Federn, Laufen und ihre vielfältigen Variationen rhythmisch sauber zu begleiten,
Unterrichtsstunden musikalisch „durchzustylen“. Bitte eine eigene Lieblingsmusik auf CD
mitbringen!
LG-Nr.:       30                                      Ort:         Wittlich
Dauer:        10 LE                                   Termin:      23.02.2008
Kosten:       20 Euro                                 Referent:    Claudia Schilde


ADS / ADHS
Sport mit betroffenen Kindern erfordert viel Geduld von den anderen Kindern und dem
Übungsleiter. Hier wird nicht nur das notwendige Hintergrundwissen vermittelt, sondern auch
Integrationsmöglichkeiten und Spielideen. Für Betroffene ist es wichtig, auf das eigene Können zu
vertrauen und das Selbstbewusstsein zu stärken. Die Kinder werden motiviert Neues
auszuprobieren.
LG-Nr:        31                                      Ort:         Simmern/Hunsrück
Dauer:        10 LE                                   Termin:      23.02.2008
Kosten:       20 Euro                                 Referent:    Sandra Schneising
11 /22                                                                          SBR Info-Brief 02/2008

                                      LEHRGÄNGE
Das „ONE Prinzip“
Gesundheits- und leistungsorientiertes Training mit Optimalen Nutzen durch maximale Effizienz.
Erfolgreiches Training ist kein Zufall. Vielmehr basiert der Erfolg und die Progressivität des
Trainings auf der Berücksichtigung einfacher aber sehr wichtiger Prinzipien!
Voraussetzung: ÜL-B Lizenz, 2. Lizenzstufe „Gesundheitsorientiertes Training im Fitness-Studio“
LG-Nr.:       32                                     Ort:        Montabaur
Dauer:        15 LE                                  Termin:     01./02.03.2008
Kosten:       30 Euro                                Referenten: Klaus Schmidt & Team


Yoga für Gesundheit und Wohlbefinden
Yoga ist eine Methode, sich selbst aus ganzheitlicher Sicht anzuschauen, Gesundheit,
Wohlbefinden, Charakter und Bewusstsein zu verbessern. Yoga verleiht große Kraft und
Selbstsicherheit. Aktive und fordernde Asanas (Übungen) werden unterrichtet und korrigiert. Der
zweite Teil beinhaltet Pranayama (Atemübungen) und Einführung zur Meditation. Ein intensives
Übungswochenende mit neuen Blickwinkeln.
LG-Nr.:       33                                     Ort:          Nastätten
Dauer:        15 LE                                  Termin:       01./02.03.2008
Kosten:       30 Euro                                Referent:     Hannelore Voll


Fitness-Trends 2008
Die aktuellen Trends der Fitnessbranche:
AROHA-Physiodynamics
Der Kurs mit Wellness-Charakter: Kräftigung der Bein- und Pomuskulatur, Fettverbrennung
ausgewogenes Training von Koordination, Gleichgewichts- und Rhythmusgefühl
Ballooning Ball
Der Ballooning Ball bietet eine vollständige und besonders gesundheitsorientierte Lösung für alle
Trainingsniveaus. Das sehr kompakte Fitnessgerät wird in den aktuellsten Toning-Workouts,
Wirbelsäulenkursen und vielen Wellnessstunden eingesetzt.
XCo-Shape/-Walking
Die Revolution im Groupfitness- und Trainingsbereich. Kraftausdauertraining, Bindegewebs-
regeneration, Herzkreislauftraining, Muskelstraffung, Schnellkraft
Yoga-Flow
Yoga-Flow ist dynamisch und kraftvoll. Es verbindet die Bewegung mit dem Atem zu fließenden
Sequenzen.
LG-Nr.:       34                                     Ort:          Neuwied
Dauer:        10 LE                                  Termin:       01.03.2008
Kosten:       20 Euro                                Referent:     Heiko Laux


Tänze zur Erwärmung bzw. zum Abschluss einer Turnstunde
Die Teilnehmer erlernen einfache Kreis-, Paar-, Folklore- und Blocktänze, die schnell zu vermitteln
sind und die zur freudigen Abwechslung einer Turnstunde für die Generation ab 50 zählen.
Rhythmische Bewegungsspiele dienen als hervorragendes Gedächtnistraining vor allem in den
Seniorengruppen und bringen die grauen Zellen in Schwung.
LG-Nr.:       35                                     Ort:          Bad Neuenahr-Ahrweiler
Dauer:        8 LE                                   Termin:       01.03.2008
Kosten:       20 Euro                                Referent:     Irmgard Kettermann
12 /22                                                                       SBR Info-Brief 02/2008

                                     LEHRGÄNGE
Indoor-Cycling
Grundlagenausdauer-Training und Kraftausdauer auf dem Spinnbike!
LG-Nr.:       36                                     Ort:         Trier
Dauer:        10 LE                                  Termin:      01.03.2008
Kosten:       20Euro                                 Referent:    Silvia Weber


Infos und Anmeldung: Sabine Urbatzka, Tel.: (02 61) 1 35 – 1 16,
E-Mail: Sabine.Urbatzka@sportbund-rheinland.de


Fortbildungen „Deutsches Sportabzeichen“
Als Prüfer ist es besonders wichtig, immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Bei unseren
Fortbildungen für DSA-Prüfer bekommen Sie viele nützliche Tipps und Tricks gezeigt.
Natürlich sind die Lehrgänge auch für Personen geeignet, die erst noch Prüfer werden möchten.
Die Fortbildung wird auch zur Verlängerung der DOSB-Lizenz „Breiten- und Freizeitsport“
anerkannt.
Inhalte Theorie:
Einführung in das Programm – Neuerungen – Informationen „Rund ums Sportabzeichen“ –
Hinweise zum Training für das Deutsche Sportabzeichen
Inhalte Praxis:
Richtiges Aufwärmen – Übungen zur Disziplinengruppe Sprint – Übungen zur Disziplinengruppe
Sprung – Übungen zur Disziplinengruppe Wurf/Stoß – Übungen zur Disziplinengruppe Langlauf

Ort:         Daun                                    Termin:      14.03.2008, nachmittags
Kosten:      12 Euro                                 Dauer:       6 LE

Ort:         Kreis Altenkirchen                      Termin:      15.03.2008, vormittags
Kosten:      12 Euro                                 Dauer:       6 LE

Ort:         Bitburg                                 Termin:      28.03.2008, nachmittags
Kosten:      12 Euro                                 Dauer:       6 LE

Ort:         Neuhäusel-Eitelborn                     Termin:      29.03.2008, vormittags
Kosten:      12 Euro                                 Dauer:       6 LE

Ort:         Neuwied                                 Termin:      05.04.2008, vormittags
Kosten:      12 Euro                                 Dauer:       6 LE

Referenten sind Klaus Kiefert und Patrick Lohberg.



Infos und Anmeldung: Mara Kozulovic, Tel.: (02 61) 1 35 – 1 03,
E-Mail: Mara.Kozulovic@sportbund-rheinland.de
13 /22                                                                       SBR Info-Brief 02/2008

                                       SEMINARE


Kurzseminare (kostenfrei)
Sport in der Ganztagsschule
Unser Seminar informiert Sie über die unterschiedlichen Ansätze der Zusammenarbeit mit
Ganztagsschulen, zeigt mögliche Problemfelder auf und wie Sie mit der richtigen Vorbereitung
und Kommunikation zu einer für alle Beteiligten erfolgreichen Zusammenarbeit finden.
Termin: Do, 06. März, 18 – 21 Uhr, Ort: Simmern

Steuern – Spenden und Sponsoring
Unser Seminar zeigt Ihnen auf, worin der Unterschied zwischen Spenden und Sponsoring
besteht. Sie erfahren, welche Spendenarten es gibt und was Sie bei den einzelnen Spendenarten
zu beachten haben.
Termin 1: Di, 11. März, 18 – 21 Uhr, Ort: Wissen
Termin 2: Di, 08. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Blankenrath
Termin 3: Di, 06. Mai, 18 – 21 Uhr, Ort: Trier

Nutzung kommunaler Sportstätten – kostenfrei?
Umgang mit Gemeinden und Kommunen angesichts leerer Kassen
Unser Seminar zeigt Ihnen auf, welche Rechte Sportvereine haben, wann sie Sportstätten
kostenfrei Nutzen können und was die kostenfreie Nutzung beinhaltet. Gleichzeitig erfahren Sie,
was der Abschluss von Pacht- und Nutzungsverträgen für Konsequenzen hat und worauf Sie bei
Verhandlungen mit Gemeinden und Städten achten sollten.
Termin 1: Mi, 02. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Kirn
Termin 2: Di, 08. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Gerolstein
Termin 3: Do, 10. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Neuwied
Termin 4: Mi, 16. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Diez
Termin 5: Do, 17. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Kastellaun

Versicherung - ARAG und VBG
Im Rahmen unseres Seminars zeigen Ihnen Mitarbeiter der ARAG und der VBG auf, welche
Versicherung für welchen Personenkreis zuständig ist, was versichert ist und welche
Möglichkeiten zusätzlicher Versicherung Sie haben.
Termin: Di, 08. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Idar-Oberstein

Kooperation Schule und Verein
Mit dem Kooperationsprojekt „Schule und Verein“ bietet sich eine hervorragende Möglichkeit der
Nachwuchsgewinnung, die vom Landessportbund Rheinland-Pfalz bezuschusst wird. Mitarbeiter
des LSB stellen das Projekt vor.
Termin: Di, 15. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Weyerbusch

Serviceleistungen und Zuschüsse
In diesem Seminar informieren wir Sie über die Arbeit des Sportbundes Rheinland, seine
Leistungen für Vereine und Zuschussmöglichkeiten.
Termin: Di, 15. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Mayen

Senioren – Herausforderung und Chance für Sportvereine
Die Schaffung von Seniorenangeboten erfordert Wissen um die Bedürfnisse und Wünsche älterer
Menschen. Das Seminar vermittelt hierzu grundlegendes Wissen rund um die Themen Senioren
und Seniorensport.
Termin: Di, 15. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Ransbach-Baumbach
14 /22                                                                         SBR Info-Brief 02/2008

                                        SEMINARE

Kooperation mit Krankenkassen
Unser Seminar bietet Ihnen einen Überblick zu den Kooperationsmöglichkeiten mit
Krankenkassen und informiert Sie über notwendige Voraussetzungen.
Termin: Mi, 16. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Bad Neuenahr

Recht - Aufsichtspflicht
Anhand von praktischen Beispielen bietet Ihnen unser Seminar einen Überblick zu Inhalt und
Umfang der Aufsichtspflicht.
Termin: Do, 24. April, 18 – 21 Uhr, Ort: Koblenz

Recht – Satzung entrümpeln und modernisieren
Unser Seminar informiert Sie über das aktuelle Vereinsrecht, zeigt Ihnen auf, was Sie in Ihrer
Satzung umsetzen müssen und wie Sie Ihre Satzung am besten gestalten.
Termin: Do, 08. Mai, 18 – 21 Uhr, Ort: Morbach


Tagesseminare
Infobuffet für neue Vereine und neue Vorstandsmitarbeiter
In lockerer Runde, mit einem leckeren Imbiss servieren wir Ihnen die Leistungen des Sportbundes
Rheinland und zeigen Ihnen auf, wo wir Sie in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen können.
Termin: Fr, 04. April, 16 – 20 Uhr, Ort: Koblenz, Kosten: kostenfrei

Sitzungen und Diskussionen effektiv zu Ergebnissen führen
Moderationstraining
Arbeiten Sie an Ihrer Wahrnehmungsfähigkeit für Gruppenprozesse und an Ihrer Fähigkeit diese
Prozesse so zu steuern, dass zukünftige Diskussionen für alle Beteiligten zu einem zufrieden
stellenden Ergebnis führen.
Termin: Sa, 12. April, 9 – 16 Uhr, Ort: Daun, Kosten: 20 Euro

Nur wer weiß wohin er will, kommt auch an
Unser Seminar zeigt Ihnen Instrumentarien auf, wie Sie in Ihrem Verein zu umsetzbaren
Zukunftsvisionen finden, Ihre Vereinsmitarbeiter dafür begeistern können und wie Sie konstruktiv
mit auftretenden Widerständen umgehen.
Termin: Sa, 26. April, 9 – 16 Uhr, Ort: Trier, Kosten: 20 Euro

Erfolgreicher durch mehr Selbstbewusstsein
Dieses Seminar bietet Ihnen theoretische Ansätze, zeigt Ihnen auf wie Sie auf andere wirken und
vermittelt Tipps und Tricks Ihr Selbstbewusstsein zu stärken.
Termin: Sa, 31. Mai, 9 – 16 Uhr, Ort: Koblenz, Kosten: 20 Euro

Nichts als Ärger - Konflikttraining
Unter Einbeziehung Ihrer eigenen Erfahrung und anhand praktischer Übungen zeigt Ihnen unser
Seminar einfache regulierende Mechanismen und Strategien auf, die es Ihnen zukünftig
ermöglichen besser mit Konflikten umzugehen und diese zu einer Lösung zu bringen.
Termin: Sa, 07. Juni, 9 – 16 Uhr, Ort: Koblenz, Kosten: 20 Euro
15 /22                                                                       SBR Info-Brief 02/2008

                                       SEMINARE

Dein Körper – Dein Spiegel
Mit Bewegung an natürlicher Überzeugungskraft gewinnen
(anerkannt zur Verlängerung der Vereinsmanager B-Lizenz)
Erleben Sie in diesem Workshop Ihren Körper als Mittel sich selbst intensiver kennen zu lernen,
Ich Potenzial zu entfalten und Antworten auf die Frage zu finden „Wer bin ich?“. Gewinnen Sie an
natürlicher Überzeugungskraft.
Termin: Sa, 16. August, 9 – 16 Uhr, Ort: Koblenz, Kosten: 20 Euro


Mehrtägige Seminare
TOP-Seminar:
Mit Werten wächst die Führungs-Kraft
(anerkannt zur Verlängerung der Vereinsmanager B-Lizenz)
Nachhaltig Erfolg hat ein Verein nur, wenn er die Werte als Erfolgsfaktoren angemessen würdigt
und wenn die Führungskräfte das authentisch vorleben. Wie das gelingen kann – dazu wird das
Seminar sowohl auf der persönlichen Ebene als auch für das Vereinsmanagement praktische
Anregungen geben.
Termin 1: 07. – 09. März, Ort: Gevelinghausen
Termin 2: 21. – 23. November, Ort: Gevelinghausen
Kosten: 40 Euro


Ausbildungen Vereinsmanagement
Lehrgänge mit Zertifikat
   Führungstraining für Frauen (30 UE)
             Modul 1:    07./08.03.08     Koblenz
             Modul 2:    11./12.04.08     Koblenz
   Mitarbeiter im Ehrenamt gewinnen und binden (30 UE)
             Modul 1:    15./16.08.08     Trier
             Modul 2:    26./27.09.08     Trier
   Fachspezifische Ausbildung Fußball DFB Vereinsmanager C (60 UE)
             Modul 1:    18./19.04.08     Koblenz
             Modul 2:    01./02.08.08     Koblenz
             Modul 3:    19./20.09.08     Koblenz
             Modul 4:    07./08.11.08     Koblenz
Kosten:      180 Euro (inklusive Übernachtung und Verpflegung)


Kompaktausbildung
Termine:     Modul 1:           10. – 13.04.08      Koblenz
             Modul 2            05. – 07.06.08      Koblenz
             Modul 3            07. – 09.08.08      Koblenz
             Abschlussmodul     12. – 14.09.08      Gevelinghausen
Kosten:      180 Euro (inklusive Übernachtung und Verpflegung)
16 /22                                                                         SBR Info-Brief 02/2008

                                          SEMINARE
EDV-Seminare
Um ein qualitativ hochwertiges und umfassendes Angebot auch im für Sportvereine wichtigen
EDV-Bereich anbieten zu können, führen wir im Jahr 2008 die EDV-Seminare in Kooperation mit
dem Bildungswerk des Landessportbundes Rheinland-Pfalz durch. Detaillierte Informationen
finden Sie auf der Homepage des Bildungswerkes unter www.bildungswerksport.de. Die
ermäßigte Teilnehmergebühr für Mitgliedsvereine des Sportbundes Rheinland enthält die
Seminargebühr und die Verpflegung. Bei mehrtägigen EDV-Seminaren besteht die Möglichkeit
auf eigene Kosten in der Europäischen Akademie des Rheinland-Pfälzischen Sports zu
übernachten. Alle EDV-Seminare finden in der Europäischen Akademie des Rheinland-
Pfälzischen Sports in Trier statt.

Infos und Anmeldung: SBR Management-Akademie, Sabrina Eichmann
Tel.: (02 61) 1 35 – 1 61, E-Mail: akademie@sportbund-rheinland.de



                          Sportjugend Rheinland
Übungsleiter-Ausbildung

Übungsleiter C 1. Lizenzstufe Profil Kinder/Jugendliche

Blocklehrgang
LG-Nr.:      168                              Termine:      12. - 16.03.2008
Ort:         Koblenz                                        26. - 29.03.2008
Kosten:      180 Euro inkl. Mittagessen                     05./06.04.2008
Dauer:       120 LE                                         19./20.04.2008



Fortbildungen Sportjugend Rheinland
Es regnet – Na und!! - Spiele für Drinnen während einer Ferienfreizeit.
Ferienzeit – Vereinsfreizeit! Es regnet und es gibt keine Möglichkeit, das Programm draußen
stattfinden zu lassen. Drinnen–Spiele sind angesagt. Diese Spiele gehören zum
Standardrepertoire und sind ein Muss für jeden Ferienfreizeitbetreuer! Jederzeit und zu allen
Gelegenheiten aus dem Stehgreif ein kleines Spieleprogramm zaubern – das macht die
Gestaltung jeder Vereinsfreizeit aus.
Ob Kennenlernspiele zu Beginn einer Freizeit oder ein kompletter Spielnachmittag, Spiele für
kleinere und größere Gruppen, Kreisspiele, Singspiele usw. – während dieser Fortbildung erhaltet
Ihr das entsprechende Know-how für Eure Vereinsfreizeiten. Einzige Voraussetzung: Ihr müsst
selbst „spielbereit“ sein – Zuschauerplätze werden an diesem Tage nicht angeboten!

Ort:         Thalfang                         Termin:       01.03.2008
Kosten:      20 Euro                          Dauer:        8 LE
Referent:    Ralph Alt
17 /22                                                                       SBR Info-Brief 02/2008

                          Sportjugend Rheinland
Mit allen Sinnen sinnvoll bewegen
Hören, riechen, schmecken, fühlen,… die Turnhalle mit allen Sinnen erforschen.
Wahrnehmungsschulung mit einfach herzustellendem Material. Warum ist es so wichtig die
Umwelt richtig wahrzunehmen, und wie kann ich meine Wahrnehmung verbessern?
Ort:        Koblenz                           Termin:      01.03.2008
Kosten:     20 Euro                           Dauer:       8 LE
Referentin: Sandra Schneising

Kleinkindersportgruppen
Bewegungs- und Koordinationsförderung spielerisch verpackt. Lust an der Bewegung vom
Leichten zum Schweren. Jedes Kind beginnt an seinem Entwicklungsstand, somit wird die Stunde
abwechslungsreich, und jedes Kind wird individuell ohne Mehraufwand gefördert.
Ort:        Wissen                            Termin:      08.03.2008
Kosten:     20 Euro                           Dauer:       8 LE
Referentin: Sandra Schneising


Workshop: Jugend, Sport und Prävention
Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt Neuwied „Jugendschutz“
angeboten. Ziel ist es, mit praktischer und theoretischer Ausbildung angehende oder interessierte
Jugendbetreuer/innen fortzubilden. Hierbei werden Tipps, Infos und Themen für die spätere Arbeit
im Kinder- und Jugendbereich fachlich vermittelt und eingeübt. Für die Vereine ist dies eine
Möglichkeit, ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter fortzubilden, um die Jugendarbeit noch interessanter
zu gestalten.

Die Unterrichtseinheiten werden für den Erwerb der Jugendleiter-Card angerechnet.

Ort:          Neuwied                  Termine:     jeweils montags von 18.30 – 21.00 Uhr
Kosten:       40 Euro                               31.03.2008 19.05.2008
Dauer:        40 LE                                 14.04.2008 26.05.2008
                                                    21.04.2008 09.06.2008
                                                    05.05.2008 16.06.2008
Dieser Workshop wird zum 11. Mal angeboten. Aus gegebenem Anlass findet am Montag,
25. August 2008, eine etwas andere Abschlussveranstaltung statt.


Jugend-Übungsleiterhelfer-Ausbildung
Vier Tage zusammen leben und lernen, Sport treiben und dabei Angebote aus der sportlichen und
außersportlichen Jugendarbeit kennenlernen: Spiele für Gruppen, verschiedene Sportangebote,
Aufbau einer Übungsstunde, Planung und Umsetzung eines kleinen Projekts vor Ort.
Wie kannst du im Verein mitmischen und deine Ideen einbringen und umsetzen?
Was ist wichtig zu wissen, wenn man als Helfer/in in Gruppen tätig ist?
Zielgruppe:      13 - 15 Jahre                      Ort:          Gerolstein
Kosten:          40 Euro inkl.                      Termin:       13.– 16.03.2008
                 Übernachtung und Verpflegung       Dauer:        40 LE
18 /22                                                                     SBR Info-Brief 02/2008

                         Sportjugend Rheinland

Sommerferien-Freizeiten
Brohltal Hüttendorf
Alter: 7 - 10 Jahre
Termin I: 20.06. – 27.06.2008
Termin II: 28.06. – 05.07.2008
Teilnehmergebühr: je180 Euro
Mindestteilnehmerzahl: 40 Teilnehmer
Leistungen
 Selbstanreise
 Unterkunft, Vollverpflegung
 Eintrittsgebühren für Freibad
 Sportjugend T-Shirt
 Betreuung und Programmgestaltung durch geschulte
   Mitarbeiter der Sportjugend Rheinland-Pfalz


Gerolstein – Fun-Sport-Aktiv-Woche

Alter:      10 – 12 Jahre                          Alter:       12 – 14 Jahre
Termin I:   29.06. – 05.07.2008                    Termin II:   06.07. – 12.07.2008
Teilnehmergebühr: je 220 Euro
Mindestteilnehmerzahl: 25 Teilnehmer
Leistungen
 Selbstanreise
 Unterkunft in Mehrbettzimmern in der JH Gerolstein, Duschen/WC auf den Etagen
 Vollverpflegung
 Nutzung der Sportanlagen, Skatekurse, Gebühren für Kletterfelsen und für verschiedene
   Sportgeräte, Eintrittsgebühren in den Adler- und Wolfspark
 Sportjugend T-Shirt
 Betreuung und Programmgestaltung durch geschulte
   Mitarbeiter der Sportjugend Rheinland-Pfalz


Jugendferiendorf – St. Peter-Ording

   Alter: 11 – 13 Jahre
   Termin: 22.06. – 05.07.2008
   Teilnehmergebühr: je 375 Euro
   Mindestteilnehmerzahl: 35 Teilnehmer
Leistungen
 Busreise ab/an Raststätte Dannstadt, Mainz, Koblenz (Nachtfahrt bei Hin- und Rückfahrt)
 Unterkunft in Mehrbettzimmern
 Vollverpflegung
 Wattführung
 Eintrittsgebühr in den Westküstenpark & Robbarium
 Sportjugend T-Shirt
 Betreuung und Programmgestaltung durch geschulte
   Mitarbeiter der Sportjugend Rheinland-Pfalz
19 /22                                                                     SBR Info-Brief 02/2008

                         Sportjugend Rheinland
Binz Insel Rügen
   Alter: 12 – 14 Jahre
   Termin : 26.06. – 07.07.2008
   Teilnehmergebühr: je 355 Euro
   Mindestteilnehmerzahl: 35 Teilnehmer
Leistungen
 Busreise ab/an Raststätte Dannstadt, Mainz, Koblenz (Nachtfahrt bei Hin- und Rückfahrt)
 Unterkunft in Mehrbettzimmern
 Vollverpflegung
 Sportjugend T-Shirt
 Betreuung und Programmgestaltung durch geschulte
   Mitarbeiter der Sportjugend Rheinland-Pfalz


Makkum Holland – Surfen und Katamaran

   Alter: 15 - 17 Jahre
   Termin 1: 27.06. – 04.07.2008
   Termin 2: 04.07. - 11.07.2008
   Teilnehmergebühr: je 325 Euro
   Mindestteilnehmerzahl: 45 Teilnehmer
Leistungen
 Busreise ab/an Raststätte Dannstadt, Mainz, Koblenz
 Unterkunft in Bungalows (für 6 Personen) mit Kabel-TV
 Halbpension (eigene Zubereitung)
 Surf- und Katamarankurs
 kostenfreie Nutzung der Surfboards und Katamarane
 Sportjugend T-Shirt
 Betreuung und Programmgestaltung durch geschulte
   Mitarbeiter der Sportjugend Rheinland-Pfalz


Skottevig Norwegen – Abenteuer pur!

   Alter: 15 – 18 Jahre
   Termin: 23.06. – 06.07.2008
   Teilnehmergebühr: 535 Euro
   Mindesteilnehmerzahl: 30 Teilnehmer
Leistungen
 Busreise ab/an Raststätte Dannstadt, Mainz, Koblenz, Fähre
 Unterkunft in Holzhütten
 Vollverpflegung (Frühstück, Lunchpaket, Abendessen)
 Kostenfreie Nutzung von Kanus und Ruderbooten
 Sportjugend T-Shirt
 Betreuung und Programmgestaltung durch geschulte
   Mitarbeiter der Sportjugend Rheinland-Pfalz

Infos und Anmeldung: Josef Daitche, Tel.: (02 61) 1 35 – 1 09
E-Mail: Josef.Daitche@sportjugend-rheinland.de
20 /22                                                                         SBR Info-Brief 02/2008

                              Aus den Verbänden

Leichtathletik-Verband Rheinland
Nordic-Walking Einsteigerkurs –Stufe 1a
Dieser Kurs ist Voraussetzung für den Nordic-Walking-Kurs Trainer C. Es werden folgende
Inhalte in Theorie und Praxis vermittelt: Grundtechnik Nordic-Walking, Mobilisation, Stretching,
Kräftigung, 9-Stufen-Methode, Spiele, praktische Ausdauereinheit mit Herzfrequenzmessung,
Gesundheitsaspekte, Wissenschaftliche Grundprinzipien, Didaktik/Methodik, Gestalten einer
Trainingseinheit, Organisation.
Termin: Sa., 19.04.2008, 08.30 – 17.30 Uhr            Ort: Kreis Rhein-Lahn
Kosten: 50 € für Mitgliedsvereine                     Dauer: 10 UE
Referentin: Kordula Honnef


Nordic-Walking Einsteigerkurs –Stufe 1a
Dieser Kurs ist Voraussetzung für den Nordic-Walking-Kurs Trainer C. Es werden folgende
Inhalte in Theorie und Praxis vermittelt: Grundtechnik Nordic-Walking, Mobilisation, Stretching,
Kräftigung, 9-Stufen-Methode, Spiele, praktische Ausdauereinheit mit Herzfrequenzmessung,
Gesundheitsaspekte, Wissenschaftliche Grundprinzipien, Didaktik/Methodik, Gestalten einer
Trainingseinheit, Organisation.
Termin: Sa., 26.04.2008, 08.30 – 17.30 Uhr            Ort: Kreis Birkenfeld
Kosten: 50 € für Mitgliedsvereine                     Dauer: 10 UE
Referentin: Gaby Heidemann


Nordic-Walking Fortbildung –Stufe 1b
Es werden folgende Inhalte in Theorie und Praxis vermittelt: Nordic-Walking Lauf- und
Sprungtechniken, Mobilisation, Stretching, Kräftigung, Vertiefung der 9-Stufen-Methode,
Videoanalyse der Teilnehmer, praktische Ausdauereinheit mit Herzfrequenzmessung,
Gesundheitsaspekte, Didaktik/Methodik, Trainingssteuerung mit Herzfrequenzmessung,
Trainingsprinzipien, Grundlagen der Energiebereitstellung,

Termin Sa., 26.04.2008, 08.30 – 17.30 Uhr             Ort: Kreis Cochem
Kosten: 50 € für Mitgliedsvereine                     Dauer: 10 UE
Referent: Lothar Reintrog


Nordic-Walking Trainer C – Stufe 2
Dieser Kurs ist Voraussetzung für den Nordic-Walking-Kurs Trainer B. Es werden folgende Inhalte
in Theorie und Praxis vermittelt: Nordic-Walking Lauf- und Sprungtechniken, Mobilisation,
Stretching, Kräftigung, Vertiefung der 9-Stufen-Methode, Videoanalyse der Teilnehmer, praktische
Ausdauereinheit mit Herzfrequenzmessung, Gesundheitsaspekte, Didaktik/Methodik,
Trainingssteuerung mit Herzfrequenzmessung, Trainingsprinzipien, Grundlagen der
Energiebereitstellung, Gestalten einer Trainingseinheit, allgemeine Trainingslehre, Organisation
mit Abschlussprüfung
Voraussetzung: Nordic-Walking-Einsteigerkurs 1a oder 1b
Termin Sa., 08.04.2008, 09.00 – 17.30 Uhr bis So., 09.04.2008, 08.30 – 17.30 Uhr
Ort: Koblenz                                        Kosten: 85 € für Mitgliedsvereine
Dauer: 18 UE                                        Referent: Kordula Honnef
21 /22                                                                      SBR Info-Brief 02/2008

                              Aus den Verbänden

Nordic-Walking Trainer C – Stufe 2
Dieser Kurs ist Voraussetzung für den Nordic-Walking-Kurs Trainer B. Es werden folgende Inhalte
in Theorie und Praxis vermittelt: Nordic-Walking Lauf- und Sprungtechniken, Mobilisation,
Stretching, Kräftigung, Vertiefung der 9-Stufen-Methode, Videoanalyse der Teilnehmer, praktische
Ausdauereinheit mit Herzfrequenzmessung, Gesundheitsaspekte, Didaktik/Methodik,
Trainingssteuerung mit Herzfrequenzmessung, Trainingsprinzipien, Grundlagen der
Energiebereitstellung, Gestalten einer Trainingseinheit, allgemeine Trainingslehre, Organisation
mit Abschlussprüfung

Voraussetzung: Nordic-Walking-Einsteigerkurs 1a oder 1b
Termin Sa., 19.04.2008, 09.00 – 17.30 Uhr bis So., 20.04.2008, 08.30 – 17.30 Uhr
Ort: Trier                                          Kosten: 85 € für Mitgliedsvereine
Dauer: 18 UE                                        Referent: Franz-Josef Ott


Infos und Anmeldung: Leichtathletik-Verband Rheinland, Tel.: (02 61) 1 35 – 1 23
E-Mail: info@lvrheinland.de




VORSCHAU

Im nächsten Info-Brief informieren wir über

   die Breitensportwoche (16. bis 24. Mai 2008)

   die Sieger im RWE-Wettbewerb „Der zukunftsfähige Sportverein 2007“

   „Wir im Verein mit dir!“ – das Kooperationsprojekt zwischen Grundschulen und Sportvereinen
22 /22                                                                 SBR Info-Brief 02/2008


                            SPORTBUND RHEINLAND
Sportbund Rheinland, Geschäftsführer        Seminarorganisation / -
0261/135-111                                anmeldungenZuschüsse für Sportgeräte
martin.weinitschke@sportbund-rheinland.de   0261/135-161
                                            akademie@sportbund-rheinland.de
Sekretariat, Ehrungen, Sportkreistage,
Zuschüsse für Veranstaltungen               Aus- und Fortbildung, Abteilungsleiter
0261/135-112                                0261/135-102
Silvia.Schmitt@sportbund-rheinland.de       Winfried.Dunz@sportbund-rheinland.de

Öffentlichkeitsarbeit & Veranstaltungen     Lizenzverlängerung, Überfachl. Ausbildung
Abteilungsleiter                            0261/135-106
0261/135-113                                Benno.Mueller@sportbund-rheinland.de
Bernd.Stemmeler@sportbund-rheinland.de
                                            Fortbildungen, Lizenzwesen,
Veranstaltungen                             Bezuschussungen
0261/135-105                                0261/135-116
Michael.Wilkening@sportbund-rheinland.de    Sabine.Urbatzka@sportbund-rheinland.de

Internet / Info-Brief                       Bezuschussung / Lizenzwesen
0261/135-128                                0261135-107
Melanie.Hormel@sportbund-rheinland.de       Annette.Kraft@sportbund-rheinland.de
                                            Agathe.Piroth@sportbund-rheinland.de
Sport InForm
0261/135-118                                ARAG-Versicherungsbüro
Wolfgang.Hoefer@sportbund-rheinland.de      0261/135-255
                                            vsbkoblenz@arag-sport.de
Archiv
0261/135-206                                Verwaltung / Zuschüsse / Service
Josef.Hubertus@sportbund-rheinland.de       EDV, Bestandserhebung, Vereinsaufnahmen /
                                            -löschungen, Zuschüsse für Baumaßnahmen
Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport,   0261/135-108
Seniorensport, Abteilungsleiter             Vera.Adam@sportbund-rheinland.de
0261/135-129
Harald.Kron@sportbund-rheinland.de          Frau im Sport, Hausverwaltung
                                            0261/135-117
Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport,   Monika.Siry@sportbund-rheinland.de
Spielgeräte- / Spielmobilverleih
0261/135-124                                Buchhaltung
Ramona.Wagner@sportbund-rheinland.de        0261/135-101
                                            HW.Honnefeller@sportbund-rheinland.de
Sportabzeichen / Vereinsservice
0261/135-103                                Sportjugend Rheinland
Mara.Kozulovic@sportbund-rheinland.de       Bildungsreferent
                                            0261/135-104
SBR Management-Akademie                     Josef.Daitche@sportjugend-rheinland.de
Abteilungsleiterin
0261/135-145                                Sportjugend Rheinland
Barbara.Berg@sportbund-rheinland.de         0261/135-104
                                            Linda.Freisberg@sportbund-rheinland.de




 www.sportbund-rheinland.de

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:36
posted:7/8/2011
language:German
pages:22