Docstoc

Accent_de_mots

Document Sample
Accent_de_mots Powered By Docstoc
					                                       L’accent de mot
Règle :
 Dans tout mot allemand, une syllabe est plus fortement accentuée que les autres : on dit qu'elle porte
  L'accent principal ou accent de mot.
 L'accent peut être sur la première syllabe, la deuxième, la troisième... jusqu'à la dernière.
 Pour repérer la syllabe accentuée, Il faut s'appuyer sur la forme du mot.
       Mal accentuer un mot gêne plus la compréhension que mal prononcer une voyelle ou une
        consonne.

A Les mots simples
Les mots simples (= non décomposables) sont accentués sur la première syllabe die °Arbeit (le travail),
das °Alter (l'âge), der °Ofen (le four), °trinken (boire).
 Exceptions : die For°elle (la truite), die Hor°nisse (le frelon), die Kla°motten (les fringues)...


B Les mots dérivés
Pour les mots dérivés, tout dépend du préfixe ou du suffixe: certains attirent l'accent de mot sur eux,
d'autres prennent un accent secondaire ("' moins fort que l'accent de mot), d'autres encore sont
inaccentués. En cas d'hésitation, il faut consulter un dictionnaire.

   Préfixes attirant l'accent de mot: les préverbes séparables et quelques autres préfixes
    °aufpassen (faire attention), °unmöglich (impossible), der °Urmensch (l'homme préhistorique).

 Préfixes restant inaccentués les préverbes inséparables. L'accent est alors sur le radical:
  be°fehlen (ordonner), ent°fernen (éloigner), er°finden (inventer), ver°stehen (comprendre)...

   Suffixes attirant l’accent de mot.
           o -ei: der °Bäcker (le boulanger) die Bäcke°rei (la boulangerie)
           o -jeren : der °Buchstabe (la lettre)  buchsta°bi'eren (épeler)... Ces suffixes concernent
               souvent des mots d'emprunt: die Tole°ranz; der Fana°tismus.

   Suffixes n'attirant pas l'accent de mot.
           o Suffixes inaccentués en -e: die °Schule  der °Schüler, lachen (rire)  °lächeln
               (sourire).
           o Suffixes à accent secondaire (-bar, -haft, -heit, -isch, -lich, -keit, -schaft, -tum...)
              °frei (libre) die °Freiheit (la liberté), °trinken (boire)  °trinkbar (potable).

C Les mots composés
Dans les mots composés, l'accent principal est sur le mot qui précise le sens de l'autre, c'est-à-dire celui
qui est le plus à gauche. L'autre reçoit un accent secondaire (ici souligné) der °Obstsalat (la salade de
fruits), die °Badehose (le maillot de bain), °hochmodern (très moderne).

D Les cas particuliers
1. Les mots d’emprunt sont généralement accentués sur la dernière où l’avant-dernière syllabe : der
   Ka°nal, der Ro°man, der Archi°tekt, die Bürokra°tie, die Lek°türe, die Apri°kose (l’abricot).
    Le suffixe –isch appliqué à des monts d’emprunt attire l’accent sur la syllabe qui le précède :
       Amerika  ameri°kanisch, das Drama  dra°matisch, Eu°ropa  euro°päisch.
2. Les mots grammaticaux composés de deux éléments sont généralement accentués sur le second :
   ob°wohl (bien que), so°bald (dès que), zu°sammen (ensemble). Mais °deshalb (c’est pourqoui).

3. Les sigles et les abréviations
    Ceux qui se prononcent lettre par lettre sont accentués sur la dernière syllabe das AB°C
       (l’alphabet)
    Ceux qui se prononcent comme des mots sont accentués sur la première syllabe die °NATO
       (L’OTAN), der °Krimi = der Kriminalfilm / der Kriminalroman (le film / le roman policier)
                                           L’accent de mot
    1. Soulignez la syllabe accentuée dans les mots suivants puis prononcez-les à haute
       voix.  B

1. ausgehen                   7. missglücken           13. die Kriminalität   19. bezahlbar
2. unsympathisch              8. zerbrechen            14. blamieren          20. die Gesundheit
3. mitmachen                  9. gefallen              15. der Lieferant      21. die Einsamkeit
4. loslassen                  10. bekommen             16. das Projekt        22. furchtbar
5. hinwerfen                  11. verständlich         17. der Radikalismus   23. die Mannschaft
6. abschneiden                12. die Entfernung       18. die Malerei        24. aufwachen


    2. Soulignez la syllabe accentuée dans les mots en gras.  A B C

    1. Wir sind mit der Fähre übergefahren (traverser).
    2. Der Verkehrsrowdy (chauffard) hat beinah zwei Fußgänger überfahren (écraser).
    3. Du hättest mir das vorher sagen können.
    4. Laut Vorhersage soll es morgen wieder regnen.
    5. Gestern wurde hier ein Radfahrer umgefahren (renverser).
    6. Wir haben den Stau (bouchon) umfahren (contourner).
    7. Der Clown August ist weltweit bekannt.
    8. Am liebsten fahre ich im August in Urlaub.
    9. Manche Soldaten sind seit dem Konflikt zum Feind übergelaufen.
    10. Es überlief mich eiskalt. (J'en ai eu des frissons dans Je dos.)

    3. Soulignez la syllabe accentuée dans les sigles suivants  D

    1. das ZDF (zweite deutsche Fernsehen)
    2. die BRD (Bundesrepublik Deutschland)
    3. die FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
    4. die EU (Europäische Union)
    5. die GmbH (Gemeinschaft mit beschränkter Haftung – Sàrl)
    6. die UNO (engl. : United Nations Organisation – ONU)
    7. der ADAC (Allgemeiner deutscher AutomobilClub)
    8. die NATO (engl. North Atlantic Treaty Organisation – OTAN)
    9. der BMW (Bayerische MotorWerke)
    10. der Pkw (PKW) (Personenkraftwagen = das Auto)

    4. Soulignez la syllabe accentuée de tous les mots de plus d’une syllabe. ites ce qui a
       déterminé votre réponse.  A B C D

Oma schließt im Vorübergehen den Deckel ihres Klaviers. Sie unterrichtet für die Musikschule,
aber die Schüler kommen zu ihr nach Hause. Sie hat meinem Vater schon Unterricht gegeben,
als er noch ganz klein war. Und sie ist stolz darauf, dass er es weiter gebracht hat als sie. Er ist
nämlich Lehrer am Konservatorium. Die drei wichtigsten Menschen in meinem Leben spielen
Klavier. Das reicht, finde ich. Es ist ein weiterer Grund, warum ich selbst damit aufgehört
habe.
aus : Irma Krauss, Meerhexe, Beltz und Gelberg, 2003
                                           L’accent de mot
CORRECTION

Übung 1 :
1. ausgehen                   7. missglücken           13. die Kriminalität   19. bezahlbar
2. unsympathisch              8. zerbrechen            14. blamieren          20. die Gesundheit
3. mitmachen                  9. gefallen              15. der Lieferant      21. die Einsamkeit
4. loslassen                  10. bekommen             16. das Projekt        22. furchtbar
5. hinwerfen                  11. verständlich         17. der Radikalismus   23. die Mannschaft
6. abschneiden                12. die Entfernung       18. die Malerei        24. aufwachen

Übung 2:
  1. Wir sind mit der Fähre übergefahren (traverser).
  2. Der Verkehrsrowdy (chauffard) hat beinah zwei Fußgänger überfahren (écraser).
  3. Du hättest mir das vorher sagen können.
  4. Laut Vorhersage soll es morgen wieder regnen.
  5. Gestern wurde hier ein Radfahrer umgefahren (renverser).
  6. Wir haben den Stau (bouchon) umfahren (contourner).
  7. Der Clown August ist weltweit bekannt.
  8. Am liebsten fahre ich im August in Urlaub.
  9. Manche Soldaten sind seit dem Konflikt zum Feind übergelaufen.
  10. Es überlief mich eiskalt. (J'en ai eu des frissons dans Je dos.)

Übung 3 :
  1. das ZDF (zweite deutsche Fernsehen)
  2. die BRD (Bundesrepublik Deutschland)
  3. die FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
  4. die EU (Europäische Union)
  5. die GmbH (Gemeinschaft mit beschränkter Haftung – Sàrl)
  6. die UNO (engl. : United Nations Organisation – ONU)
  7. der ADAC (Allgemeiner deutscher AutomobilClub)
  8. die NATO (engl. North Atlantic Treaty Organisation – OTAN)
  9. der BMW (Bayerische MotorWerke)
  10. der Pkw (PKW) (Personenkraftwagen = das Auto)

Übung 4 :
Oma (A) schließt im Vorübergehen (B) den Deckel (A) ihres Klaviers (D). Sie unterrichtet (B)
für die Musikschule (C), aber die Schüler (A) kommen (A) zu ihr nach Hause (A). Sie hat
meinem (A) Vater (A) schon Unterricht (A) gegeben (B), als er noch ganz klein war. Und sie
ist stolz darauf (D), dass er es weiter (B) gebracht (B) hat als sie. Er ist nämlich (B) Lehrer (B)
am Konservatorium (D). Die drei wichtigsten (A) Menschen (A) in meinem Leben (A) spielen
Klavier (D). Das reicht, finde (D) ich. Es ist ein weiterer (B) Grund, warum (D) ich selbst
damit (D) aufgehört (B) habe.
aus : Irma Krauss, Meerhexe, Beltz und Gelberg, 2003

				
DOCUMENT INFO