Neues_aus_dem_Internet_Oktober-Nov2007 by keralaguest

VIEWS: 178 PAGES: 21

									                                                                                   1

Interessantes für den Unterricht in Grund-und Sonderschulen

                                          Oktober- November 2007


Zur besseren Gliederung ordnen sich die Hinweise in:




Sonderpädagogik

Grundschule
Allgemeines       Deutsch      Mathe            Sachunterricht          Englisch

Medienarbeit                   Kunst, Werken, Musik, Sport




Hinweise für ältere Schüler

Allgemeines II

Geschichte, Politik, Umwelt, Geografie,         Arbeit, Beruf, Ausbildung

Sprachen          Deutsch      Englisch Sek

Mathematik, Naturwissenschaften, Bio,

Informatik-Informationstechnische Grundbildung und E-Learning
Religion, Ethik                Musik, Kunst, Sport

Termine – Wettbewerbe

Bildungspolitik, Medienpädagogik, Recht, Gesundheit

Software, Hardware- Skripte
                                                                                                            2



     Interessantes für den Unterricht in Grund-und Sonderschulen Oktober-
                                November 2007

Der Hessische Bildungserver zieht auf eine neue technische Basis um: Komplett umgezogen sind
bislang die Online-Lernarchive http://lernarchiv.bildung.hessen.de/news/index.html sowie die Seiten
des Eltern-Portals http://eltern.bildung.hessen.de/.

                                        Sonderpädagogik
Informationen zur Ergotherapie:
http://www.psychiatrie.de/therapien/ergotherapie/
wird getragen von: http://www.psychiatrie.de/_netz/index.php?showobj=11645/impressum
http://www.lernen-mit-tieren.de Institut für soziales Lernen mit Tieren
http://www.dve.info      Deutscher Verband der Ergotherapeuten
http://www.teamfitter.de        Stärken pflegen

Deutschlands ärmste Kinder verlieren die Hoffnung
Kinder aus armen Familien fühlen sich abgeschrieben: von der Gesellschaft, häufig auch von ihren
Eltern. Das zeigt ein neue Studie, die erstmals aktuell die Lage von Jungen und Mädchen in
Deutschland untersucht:         http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,513276,00.html
World Vision Kinderstudie 2007 – Kurzfassung: http://www.spiegel.de/media/0,4906,16529,00.pdf
http://www.worldvisionkinderstudie.de/

Behinderung verstehen
Menschen mit Behinderungen sind in unserer Gesellschaft oft unsichtbar und damit auch
unverstanden. Erst durch ein besseres Verstehen wird der Abbau von Barrieren möglich. Mit der
Aktion 100.000 Wunder ruft die Christoffel- Blindenmission (CBM) Schülerinnen und Schüler (Sek. I/II)
dazu auf, sich kreativ mit dem Thema Behinderung zu befassen. Dabei richtet sich der Blick auch auf
die Entwicklungsländer, wo 70% der behinderten Menschen leben. Teilnehmende Schulklassen
gestalten im Jahr 2008 Aktionen und Unterrichtseinheiten zum Thema Behinderung.
Kostenloses Unterrichtsmaterial, Hintergrundinformationen, Unterrichtsvorschläge und Ideen für
eigene Aktionen finden Sie in der kostenlosen Broschüre „Behinderung und Entwicklung”. Auf der
Website der CBM können Sie Arbeitsblätter zur Broschüre herunterladen Weitere Informationen:
CBM-Deutschland e.V., Nibelungenstr. 124, 64625 Bensheim, Telefon: (06251) 131 178,
Fax: (06251) 131 189, E-mail: soenke.bruch@cbm.de              www.cbm.de

Landminen, Streubomben und Behinderung
Häufig werden Kinder und Jugendliche zu Opfern von Landminen und Streubomben. Diese
Problematik ist auch für Gleichaltrige in Deutschland, die ohne solche Bedrohungen aufwachsen,
wichtig und interessant – und weckt das Bedürfnis, sich gegen die besonders heimtückischen Waffen
zu engagieren. Zu beiden Themenkomplexen bietet die Hilfsorganisation Handicap International über
ihre Website www.handicap-international.de Projektangebote und umfangreiche Unterichtsmaterialien
an, die besonders für Lehrer/innen und andere, die mit Jugendlichen arbeiten, interessant sind.

BQF-Modellversuch        "Kooperative Ausbildung im ländlichen Raum"
Das Angebot der Jugendwerkstatt Felsberg:
http://www.jugendwerkstatt-felsberg.de/navigation/index.htm
Im Programm „Kompetenzen fördern – Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf“
(BQF-Programm) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wurden zahlreiche für die
Benachteiligtenförderung relevante neue Ansätze entwickelt und erprobt.
Warum bilden Betriebe nicht mehr aus? Wie lassen Sie sich für die Ausbildung zurückgewinnen? Wie
lassen sich sich gewinnen für die Ausbildung leistungsschwächerer SchülerInnen?
http://www.jugendwerkstatt-felsberg.de/ausbildung/bqf.htm
http://www.jugendwerkstatt-felsberg.de/ausbildung/infoblattebook.pdf
Die Arbeitsergebnisse zum Modellversuch stehen hier zum Download bereit. Es handelt sich zunächst
um um die ABC-Module I (Leitfaden zum Bewerbungstraining), um die ABC-Module II (Vermittlung
von Schlüsselquali-fikationen) und um die Weiterentwicklung des Berufsintegrationsplans (BIP).
www.kompetenzen-foerdern.de/praxishandbuch_ausbildung_kooperation.pdf
                                                                                                       3

Herausgeber: Jugendwerkstatt Felsberg e.V., Sälzerstr. 3a, 34587 Felsberg
Angelika Horstkotte-Pausch, Jörg Meier: Gemeinsam mit Betrieben ausbilden – Praktische Tipps für die
Ausbildungskooperation, 59 Seiten mit zwei DVD
Weitere Veröffentlichungen aus dem Bereich „Kompetenzen Fördern“:
http://www.kompetenzen-foerdern.de/2559.php


ETEP – EntwicklungsTherapie/EntwicklungsPädagogik – ein pädagogisches Konzept zur
Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten
http://www.berlin.de/imperia/md/content/lb-lkbgg/bfg/nummer22/39_jack.pdf
ETEP (Entwicklungstherapie / Entwicklungspädagogik): Praktische Erfahrungen in der Jakob
Muth-Schule Essen:            http://www.erzwiss.uni-
halle.de/gliederung/reha/download/files/ETEPRaabe-Zamboniaktuell4.8.04.doc

Workshop: Handlungsorientierte Bausteine für die Arbeit im Förderschwerpunkt emotionale
und soziale Entwicklung
http://www.regierung.unterfranken.bayern.de/imperia/md/content/regufr/schuleundbildung/213.doc

Workshopbericht: Was ist ETEP
http://www.waldenburg-schulcms.de/live/media/4/7/cd861126789d02a19b3a9f7ee9a564.pdf

Sprachstandserhebungen und Risikoanalysen bei Vorschulkindern im Rahmen des Bremer
Programms „Sprachschatz“ Einschulungsjahrgänge 2003 und 2004 , Statistische Auswertungen
und weiterführende Überlegungen im Auftrag des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend u.
Soziales, Bremen Prof. Dr. Rudolf Kretschmann Dr. Werner Schulte Universität Bremen
http://home.arcor.de/rudolf.kretschmann/Aufs/Aufs%20Kindergarten/Sprachstandserhebungen
%20im%20Kindergarten%20Bremen.pdf

Aufsätze und Veröffentlichungen von Prof. R. Kretschmann, Uni Bremen
Zu den Themen Schriftspracherwerb, Pädagogische Diagnostik, Motivationsförderung, Übergang
Kindergarten- Schule, Förderkonzepten, Integration, Prävention und Stressmanagement bei Lehrern.
http://home.arcor.de/rudolf.kretschmann/

„Ich schäme mich ja so!“:       eine wissenschaftliche Untersuchung zum Selbstkonzept von
Schülerinnen und Schülern der Sonderschule für Lernbehinderte. Die Ergebnisse sind veröffentlicht
unter dem Buchtitel: „Ich schäme mich ja so!“ Die Sonderschule für Lernbehinderte als
„Schonraumfalle“. Verlag Julius Klinkhardt 2007

MeinPsychiater.de online:
Psychische Erkrankungen sind keinesfalls Ausnahmeerscheinungen in einer ansonsten stabilen
Gesellschaft. Im Laufe eines jeden Jahres erleiden 27 Prozent der EU-Bevölkerung - das sind 83
Millionen Menschen - eine psychische Störung. Viele Betroffene wissen nicht, an wen sie sich wenden
sollen oder haben Angst vor Vorurteilen und Ablehnung. Menschen mit seelischen Problemen können
jetzt schnell und qualifiziert Hilfe bekommen: In der Online-Arztberatung www.meinpsychiater.de
beantworten Experten die Fragen von Betroffenen und zeigen Behandlungsmöglichkeiten auf.

"HWelt" - Neue Internetzeitung für Menschen mit Behinderung             http://www.hwelt.de/c/
HWelt ist eine kostenlose Online-Publikation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, rund um das
Thema Menschen mit Behinderung zu berichten. Fachartikel, Referate von Schülern, Diplomarbeiten,
Erlebnisberichte von Assistenten sowie von Menschen mit geistiger Behinderung sind genauso zu
finden wie aktuelle Pressemeldungen zum großen Themenbereich "Menschen mit Behinderung".
Informationen unter: http://www.familienratgeber.de/de/familienratgeber/news/News1.html

Antragssystem der Aktion Mensch jetzt online
Die Förderung der Aktion Mensch hat ihr Antragssystem im Internet für alle zugänglich gemacht. Über
das neue Online-Antragssystem können Anträge auf Unterstützung für Projekte der Behindertenhilfe
und -selbsthilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe ab sofort im Netz gestellt und verwaltet werden.
Informationen unter:
http://presse.aktion-mensch.de/pressestelle/pressemitteilungen/details.php?nid=266&pn=
Der Weg zum Online-Antragssystem der Aktion Mensch im Internet führt entweder über die
Internetseite der Aktion Mensch unter www.aktion-mensch.de oder direkt über
https://antrag.aktion-mensch.de
                                                                                                      4


Schweizer Studie zur Barrierefreiheit
eben den Resultaten der Tests beinhaltet die 80-seitige Studie ausgewählte Fachartikel zum Thema
Barrierefreiheit. Mit vier konkreten Aufgaben zeigt ein Beitrag, wie Menschen mit unterschiedlichen
Behinderungen das Internet nutzen, wo sie an Grenzen stoßen. Die Studie kann kostenlos als PDF-
Dokument heruntergeladen werden: Schweizer Accessibility-Studie 2007 (PDF, 5 MB)

Praktische Hilfen zur Erstellung von individuellen Förderplänen von Joachim Höller
LVL Hessen www.LVL-hessen.de – Nachteilsausgleich, Beobachtungsbögen, Diagnose LRS und
Dyskalkulie            http://www.lvl-hessen.de/upload/pdf/Hilfen_zu_Foerderplaenen.pdf

Neue Heilpädagogik Online
http://www.heilpaedagogik-online.com/2007/heilpaedagogik_online_0407.pdf
Mit folgenden Inhalten: Udo Wilken Sexualerziehung als ganzheitliche Bildungs- und Kulturaufgabe
I. Hedderich und A. Hecker        Berufliche Belastung und Burnout im heilpädagogischen
Arbeitsfeld: Begriff, Forschungslage und Perspektiven.. 38
Marius Metzger, Karin Steiger & Wilfried Schley          Interventionen bei Lernschwierigkeiten:
Wirksames Handeln bei Lernschwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen           60
Tagungsbericht            Wer streiten kann, kann auch schlichten....75
Menschen mit Lernschwierigkeiten: Internetportal soll mehr Selbständigkeit ermöglichen.... 81
Verschiedene Materialien des Sonderpädagogischen Förderzentrums Erlangen zum Download:
http://www.sfz-e.de/tz2/seiten/download/download.html (Tests, Sonderpäd. Dienst usw.)

StotterTherapieRatgeber
Dem Anspruch nach ein unabhängiger, unparteiischer Therapieratgeber für erwachsene Stotternde,
geschrieben von einem Patienten für Patienten, ohne kommerzielle Eigeninteressen
http://www.stottertherapieratgeber.de/

Das sonderpädagogische Schlampermäppchen von Bodensteiner: (viele Links und Tipps)
http://www.bodensteiner.de/dfk/uebsicht1.html




                                         Grundschule
Allgemeines
Budenberg als Hessenlizenz!!!
Auch die Budenberg-Programm-Sammlung steht jetzt allen hessischen Schulen kostenfrei zur
Verfügung. Schulungsmaterialien zum Programm finden sich unter:
http://www.budenberg.de/schulung.htm

Lernwerkstatt 7 jetzt als Hessenlizenz – Bezug über die Medienzentren/Bildstellen !!!
Zur Lernwerkstatt Version 7 gibt es die Möglichkeit des Downloads mit Freischaltmöglichkeit
und ganz neu den Lernwerkstatt Informationsfilm. Sehen Sie sich den LWS-7-Infofilm unter folgender
URL an: http://www.medienwerkstatt.de/pbin/lernwerkstatt/Podcast_LWS7.wmv
die neuen Preise der Downloadversionen:
Außerhalb von Hessen: Einzellizenz: 39 Euro Schullizenz: 126 Euro Schullizenz (Update von
Version 6): 79 Euro
Informationen zur vereinfachten Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 zum Download finden
sie hier:       http://www.medienwerkstatt-online.de/products/lernwerkstatt_gs/lws_netzwerk.php

Rudolf Kretschmann: Lesen, Schreiben, Rechnen – schon im Kindergarten? Erschienen in:
Wehrmann, Ilse (2003) Zukunft der Kindergärten, Kindergärten der Zukunft“, Weinheim, Beltz -
Manuskriptfassung
Rudolf Kretschmann, Maria-Anna Rose: "Starthilfen zum Schulanfang - Ein guter Anfang - eine
solide Grundlage für den weiteren Schulerfolg" in: Schulleitung und Schulentwicklung, 10, 2002,
Manuskriptfassung

JCLIC ist ein kostenloses Autorenprogramm ähnlich wie Hot potatoes. Es ist wesentlich
umfangreicher und gut für Grundschüler geeignet. Viele Progrämmchen und das Programm selbst
                                                                                                      5

lassen sich unter httpp://clic.eduhi.at herunterladen. Installationshilfen mit Anleitung für den Umgang
mit JCLIC können sie unter www.ml-tipps.de herunterladen. Für die Vorgängerversion CLIC 3.0 finden
Sie auch eine Anleitung für Anfänger.
Clic-Übungen aus dem Beispielpool: http://clic.eduhi.at/index.php?TITEL=Beispielpool&kthid=4139




                                              Deutsch
Praktische Hilfen zur Erstellung von individuellen Förderplänen von Joachim Höller, 37 Seiten,
LVL Hessen www.LVL-hessen.de – Nachteilsausgleich, Beobachtungsbögen, Diagnose LRS und
Dyskalkulie            http://www.lvl-hessen.de/upload/pdf/Hilfen_zu_Foerderplaenen.pdf

Forderungen des BVL zum Nachteilsausgleich bei legasthenen Menschen:
http://www.lvl-hessen.de/upload/pdf/ForderungenBVL.pdf

LegaKids-Lesebox: Materialien zur Leseförderung
Zur Förderung von Kindern mit Lese- und Rechtschreibschwäche haben die AOK, die Süddeutsche
Zeitung und LegaKids.net anlässlich der Frankfurter Buchmesse die LegaKids-Lesebox
herausgebracht. Die LegaKids-Lesebox enthält für die betroffenen Kinder Bücher, Spiele und andere
Materialien zur Leseförderung. Lehrkräfte erhalten Anregungen auf einer CD-ROM.
http://www.lehrer-online.de/661778.php

Hans im Glück – eine moderne Version des Märchens vom Tauschen und Glücklichsein für eine
Grundschulklasse
http://sonderpaedagogik.bildung.hessen.de/Link_neu/monatsmail/material/Hans-im-Glueck-
Theatervorlage.pdf

Lernarchiv: Astrid Lindgren
Im Lernarchiv Astrid Lindgren finden sie neue Verweise rund um die beliebte Autorin:
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Deutsch/inhalte/autoren/lindgren

Lernarchiv: Geheimschriften/Detektiv Auf dem Bildungsserver Hessen findet sich im Lernarchiv
Deutsch unter Inhalte/Themen ein neues Unterarchiv zum Thema Geheimschriften/Detektive
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/grundschule/Deutsch/inhalte/index.html

Lernarchiv: Sankt Martin        Bald ist es wieder soweit und die Laternenfeste beginnen. Das
Lernarchiv Sankt Martin unter http://lernarchiv.bildung.hessen.de/grundschule/religion/Martin/ gibt
verschiedene Anregungen.

Lernarchiv: Erich Kästner Ein Lernarchiv über den Kinderbuchautor Erich Kästner findet sich unter
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/grundschule/Deutsch/inhalte/autoren/kaestner/index.html

Neues Lernarchiv: ABC / Wörterbucharbeit
Im Lernarchiv Deutsch finden Sie ein neues Lernarchiv zum Thema ABC/Wörterbucharbeit.
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Deutsch/inhalte/

Lesemalblätter aus dem Matobe-Verlag
Die Lesemalblätter können vielfach eingesetzt werden: im Förderunterricht, während
Freiarbeitsphasen, im Vertretungsunterricht oder als Ergänzungsmaterial zu Sachunterrichtsthemen.
Als Sozialformen kommen Einzel- und Partnerarbeit in Frage. Zielgruppe der Materialien sind die 3.
und 4. Klasse der Grundschule sowie die 4. bis 7. Klasse der Förderschule.
http://www.petita-und-titus.de/verlag/files/nla_Lesemalblaetter_Probe.pdf
Auch weiteres Material zum probeweisen Download unter:           www.matobe-verlag.de

Elementartraining Phonemstufe - Sie erfassen Silben, Anlaute, Reime und haben somit ein
entwickeltes phonologisches Bewusstsein als Grundlage für weiteres Lernen. ...
http://www.winklerverlag.com/verlag/v0900x/v0404x/v0404-01.pdf

Wie lernen Kinder rechtschreiben? Karl Landscheid
                                                                                                       6

http://www.schulpsychologie.de/downloads/kuhlmann/lands_lrs.pdf

Untersuchung zur phonologischen Defizithypothese bei der Lese-Rechtschreibstörung:
eine EKP-Studie – Dissertation     http://deposit.ddb.de/cgi-
bin/dokserv?idn=966330323&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=966330323.pdf

Bubu der Buchstabenwurm Erfolgreiches Leseförderungskonzept: Kindergarten u. Schule
http://www.buchstabenwurm.de/ Kinderbuch, Leseförderung, Deutscher Bildungsserver


                                               Mathematik
Sinus-Transfer Grundschule
Modul G 4: Lernschwierigkeiten erkennen – verständnisvolles Lernen fördern
Wilhelm Schipper: http://sinus-transfer.uni-bayreuth.de/fileadmin/Materialien/Modul4.pdf
 http://www.sinus-grundschule.de/ Die Mathe-Module zum Download:
http://sinus-transfer.uni-bayreuth.de/index.php?id=773

Lernarchiv: Knobel- und Rechenspiele
Das Lernarchiv Knobel- und Rechenspiele unter
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Mathematik/Knobeln wurde für Sie überarbeitet
und durch Unterarchive zu den Themen Kombinatorik in der Grundschule sowie Sudokus/Kakuros
erweitert.

Lernarchiv: Römische Zahlen
Das Lernarchiv Römische Zahlen wurde ergänzt
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Mathematik/Mengen_Zahlen/roemische_zahlen

Lernarchiv Geometrie
Im Lernarchiv Geometrie wurden neue Verweise in den Unterarchiven zu Körpern, Flächen, Tangram
und Symmetrie ergänzt: http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Mathematik/Geometrie

Rechnen: Zahldarstellung verschiedener Völker
Diese Unterrichtseinheit bietet Einsichten in das System der Römischen Zahlen sowie in die
Zahlsysteme von fünf weiteren Hochkulturen. Mit dem Einsatz von Prima(r)WebQuests wird darüber
hinaus ein Teil zur Medienerziehung geleistet. Das Projekt entstand im Rahmen einer, die drei Phasen
der Lehrerbildung übergreifenden, Veranstaltung an der Goethe-Universität Frankfurt.
http://www.lehrer-online.de/nl-zahlen.php


                                             Sachunterricht
Lernarchiv: Menschlicher Körper
Im Lernarchiv Mein Körper / Gesundheit/ Ernährung wurde das Unterarchiv Menschlicher Körper
überarbeitet und mit neuen Verweisen ergänzt.
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Sachunterricht/koerper/der_menschliche_korper

Lernarchiv: Optische Täuschungen
Im Lernarchiv Mein Körper/Gesundheit/Ernährung wurde im Unterarchiv Sinnesorgane unter Auge ein
neues Lernarchiv zum Thema Optische Täuschungen eingerichtet.
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Sachunterricht/koerper/sinnesorgane/auge/taeu
schung

Klimaschutz: Ohne Eis kein Eisbär Material zum Film : Königreich Arktis
http://www.bildungscent.de/fileadmin/www.bildungscent.de/programme/Learning_by_viewing/arktis/br
oschuere_eisbaer.pdf
Lehrerheft: Königreich Arktis
http://www.bildungscent.de/fileadmin/www.bildungscent.de/programme/Learning_by_viewing/arktis/Fil
mheft_Koenigreich_Arktis.pdf
Klimaschutz: Jeder kann handeln:
http://www.bildungscent.de/fileadmin/www.bildungscent.de/programme/Learning_by_viewing/Al_Gore/
WWF-Klimatipps.pdf
                                                                                                       7

Bildungsservice des Bundesumweltministers:      http://www.bmu.de/bildungsservice

Lernarchiv: Christoph Kolumbus           Im Lernarchiv Geschichte unter
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Sachunterricht/Geschichte
finden Sie bei Entdecker/Erfinder ein neues Lernarchiv über Christoph Kolumbus unter
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Sachunterricht/Geschichte/entdecker/kolumbus

Neues Lernarchiv: Recycling
Im Lernarchiv Umwelt finden Sie ein neues Lernarchiv zum Thema Recycling mit zwei Unterarchiven
zu den Themen Basteltipps und Spiele rund um Recycling unter
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/grundschule/Sachunterricht/Umwelt/recycling

Lehrerhandbuch zum Lidl –Schüler-Fitnesscup - Wettbewerb
http://www.lidlfitnesscup.de/fileadmin/content/PDFs/Lehrerhandbuch_Lidl-Schueler-Fitnesscup.pdf

Rund um die Zahngesundheit:
Gesunde Zähne             Dreimal täglich drei Minuten putzen - mit dieser Zauberformel hältst du deine
Beißerchen ein Leben lang in Schuss. Dein Zahnarzt wird staunen! Wirf einen Blick in eine Online-
Praxis, dann weißt du schon vorher, was dich erwartet.
Erwische den Zahnteufel          Joe und Rob, die beiden fiesen Teufelchen, haben es auf deine Zähne
abgesehen. Jetzt ist deine Schnelligkeit gefragt, um die beiden zu vertreiben!
Teste dich       Stahlendes Lächeln oder faules Grinsen? Wer gesunde Zähne hat, hat gut lachen.
Wie steht's bei dir? Mit diesem Test kannst du herausfinden, wie fit dein Gebiss ist.
Rette Zahnasien!          Der arme König Zahncelot! Sein Königreich ist von bösen Zahnfressern
befallen. Nur du, Ritter Zahndalf, kannst es retten! Allerdings musst du dich durch vier Level
hindurchkämpfen, bis du Neuzahnstein erreichst und den König retten kannst.

Immer gut informiert            Im "Bärenblatt" erfährst du jeden Tag die neusten Nachrichten: Was
passiert im Irak? Was gibt es Neues im Kino? Und warum muss man eigentlich weinen? Alles ist
einfach erklärt, und manche Beiträge gibt's sogar als Podcast.

Bunte Blasen           Seifenblasen sind toll! Sie schimmern und glänzen, und wenn die Sonne
durch sie hindurch scheint, strahlen sie in allen Regenbogenfarben. Mit der richtigen Technik kannst
du riesige Blasen zaubern - und anschließend wieder platzen lassen.

Onlinespiel    Jetzt ist deine Geschicklichkeit gefragt. Bei diesem Spiel musst du so viele
Seifenblasen wie möglich zum Platzen bringen. Gar nicht so leicht, denn du hast dafür nur eine
Steinschleuder zur Verfügung! Wie viele schaffst du in drei Minuten?




Englisch
The Kindersite project (www.kindersite.org ) regarding the use of the
Kindersite with their children. “Where children play and teachers learn”

Die wichtigsten pädagogischen Grundsätze für die fremdsprachliche Früherziehung; Sprachen für die
Kinder Europas, Forschungsveröffentlichungen, gute Praxis & zentrale Prinzipien;
Endbericht der Studie EAC 89/04 (Lot 1) im Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=37045
http://ec.europa.eu/education/policies/lang/doc/young_de.pdf




Medienarbeit

"Mail4Kidz" ist ein kostenloser E-Mail-Dienst nur für Kinder.
Jedes angemeldete Kind erhält eine eigene E-Mail Adresse.    http://www.mail4kidz.de/
                                                                                                     8

Webtipps für den Schulunterricht
http://www.grimme-
institut.de/html/fileadmin/user_upload/pdf/GOA/Handreichung_GOA_Webtipps_02.pdf

Alle Webtipps auf einen Blick: http://www.grimme-institut.de/html/index.php?id=612

BIBER-Fachtagung: "Medien bilden - Medien verbinden"
Die Vielfalt der Medien, die auf Kinder wirken und die Kinder nutzen, nimmt stetig zu. Wird der
Medienerziehung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen genügend Raum gegeben?.
http://www.lehrer-online.de/662614.php

Das Projekt BIBER - Bildung, Beratung, Erziehung - von Schulen ans Netz e. V.
entwickelt internetgestützte Qualifizierungsangebote zur frühkindlichen Medienbildung
Informationen: E-Mail unter info@bits21.de .      www.bildung-beratung-erziehung.de
Internetangebote von BIBER-net
Lernplattform und Informationsangebot (geplant)
Lehrer-Online (http://www.lehrer-online.de/url/biber) (Informationen für Lehrkräfte)
Datenbank Websites für Kinder (http://www.schulen-ans-netz.de/websitesfuerkinder)
(Informationsangebot für Pädagogen und Eltern)

"Coole Klicks"        Empfehlenswerte Spiel- und Lernprogramme für kleine Denker mit
Migrationshintergrund       http://www.coole-klicks.sin-net.de/

Kinder für das Informationszeitalter fit machen – Artikel im Elternratgeber
http://www.elternratgeber.de/elternratgeber.xtp?agnPar=5a3951_000000b95cf1164c5cf1910b5cdf8c0
43d83727cgc


Kunst, Werken, Musik, Sport




                     Hinweise für ältere Schüler (und Lehrer)

Allgemeines
Das Literacy-Projekt                    http://www.google.com/literacy/
Materialien für Lehrer, Alphabetisierungsverbände und alle, die sich für Lesen und Bildung
interessieren, bereitgestellt in Zusammenarbeit von LitCam, Google und dem UNESCO Institut für
Lebenslanges Lernen.

Softwareliste für Bremen:
www.lis.bremen.de/sixcms/media.php/13/Software%20f%FCr%20Bremer%20Schulen%20Sept%202007.xls

Aufbaukurs intel-lehren jetzt mit uneingeschränktem Zugang
Der Zugang zur Trainingsplattform des Intel-Aufbaukurses:
http://aufbaukurs.intel-lehren.de ist jetzt kostenfrei, uneingeschränkten und unverbindlichen für alle
interessierten Kolleginnen und Kollegen möglich.

Klicktel Auftragsdienst für Handwerker, Wohnungs- und Werkstattsuche
Eine unkomplizierte und kostenlose Vermittlung von bis zu 5 passenden Anbietern unter:
http://www.klicktel.de/

Die 4teachers Bilderdatenbank
Seit einiger Zeit ist die lange angekündigte Bilderdatenbank in das Angebot von 4teachers.de
eingebunden. Bisher haben mehr als 270 Mitglieder weit über 1500 Bilder zu dem Projekt
beigetragen: ein durchaus reichhaltiger Fundus, der für die eigene Unterrichtsvorbereitung genutzt
werden kann. http://www.4teachers.de/?action=show&id=6499
                                                                                                      9

Open-Content für die Bildung              http://www.opencontent-bw.de
Ob Musikvideos, Webseiten oder Präsentationen - wer mit Kindern und Jugendlichen
medienpädagogisch arbeitet, braucht ständig neues Material, um die Projekte durchzuführen. Unter
dem Stichwort Open-Content werden in den letzten Jahren verstärkt Inhalte aller Art im Internet
veröffentlicht, die je nach Lizenzmodell frei verwendet, verändert oder weiterentwickelt werden dürfen.
Mediaculture-online hat sich mit verschiedenen Institutionen in Baden-Württemberg zum
"Bildungsbündnis Open-Content" zusammengeschlossen, um den freien Austausch von
Bildungsinhalten zu fördern. http://newsletter.lmz.navdev.de/link.php?M=6891&N=6&L=3

Auf einen Blick
Wie lernen Sie am besten, über das Gehör oder Sehen oder brauchen Sie zum Lernen Bewegung?
Auf der Website der "Lernenden Region Bodensee" findet sich ein "Lerntypentest", der sowohl für
Erwachsene als auch für Schülerinnen und Schüler angeboten wird. Die Beantwortung soll fünf
Minuten dauern.                http://www.lehrer-online.de/660356.php

FOCUS-Wettbewerb „Schule macht Zukunft“ 2007 (ganzen Artikel lesen:
http://www.4teachers.de/url/1921)

Die Digitale Lehrerschultasche bei bildungonline.at
http://learn.bildungonline.at/moodle/course/category.php?id=1

Die Eigenverantwortliche Schule – Heft zum Download:
Chancen und Herausforderungen annehmen; Medienkonzepte – Basis für digitales Lernen
Bildungschancen nutzen            IT-Schullösungen, Endgeräte, Peripherie
Standardisierte IT-Infrastruktur für Schulen
                http://www.digitallernen.de/01/DigitalLernen_01.pdf
Linkliste:      http://www.digitallernen.de/index.php?page=linkliste01

Open-Mind von Matchware im Unterricht, Teil 1 und 2
http://www.matchware.com/ge/OpenMindImUnterricht/OpenMind%20im%20Unterricht%20-%20Teil1.pdf
http://www.matchware.com/ge/OpenMindImUnterricht/OpenMind%20im%20Unterricht%20-%20Teil2.pdf
Open-Mind Projekt-Viewer:       http://www.matchware.com/link/redirect.asp?openmind2_viewer

Informationen und Kontakte zur Internatserziehung
VDP-Internatsberatung: http://www.internate-vdp.de/_home/Home.html
LEH-Internatsberatung Hartmut Ferenschild: http://www.internate.de/
Katholische Internate: http://www.katholische-internate.de/
Evangelische Internate: http://www.crossbot.de/bildung-mitarbeit-jobs/schulen-und-
bildungsstaetten/evangelische-schulen-und-internate.html
Internate-Portal (steht im Zusammenhang mit dem „großen Internate-Führer“)
http://www.internate-portal.de/internate/home__0013.html
Literatur: Der große Internate-Führer. Das Internate-Handbuch für Eltern und
Schüler, Unterwegs-verlag, Singen (Hohentwiel) 2007, 12,50 Euro

Podcasts zu psychologisch-pädagogischen Themen: Bindungsstörungen, Gewalterfahrungen..
http://mp3.podcast.hr-
online.de/hronline/mp3/podcast/hr2_wissenswert/fruehe_schaedigung__grosse_wirkung_-
_aspekte_der_bindungsforschung__4__bindungsstoerung_und_traumatisierung__-
__krankheiten_ohne_ansprechpartner__.mp3?tl=html

http://mp3.podcast.hr-
online.de/hronline/mp3/podcast/hr2_wissenswert/gewalt_wird_verlernt__nicht_gelernt.mp3?tl=html

http://mp3.podcast.hr-
online.de/hronline/mp3/podcast/hr2_wissenswert/wir_sind_erinnerung___gehirn_und_bewusstsein.mp
3?tl=html
                                                                                                      10


                         Geschichte, Politik, Umwelt, Geografie
Politik im Internet
Engagierte Journalisten gehen hier Themengebieten wie Online-Durchsuchung, Privatkopie oder
elektronische Gesundheitskarte auf den Grund. Die Homepage ist übersichtlich gegliedert, Links zu
anderen Websites bringen weiterführende Informationen in klickweite. http://www.politik-digital.de

"einestages": Interaktives Portal zur Zeitgeschichte
Auf "Spiegel Online" können Leserinnen und Leser jetzt selbst Geschichte schreiben. Das neue
Zeitgeschichte-Portal "einestages" macht Redaktion und Leser zu Partnern beim Aufbau eines
kollektiven Gedächtnisses unserer Gesellschaft. Unter anderem locken viele Filmchen: "Spiegel TV"
produziert speziell für "einestages" neue zeitgeschichtliche Videoformate.
http://www.lehrer-online.de/661625.php

Geschichte: Wikis im Geschichtsunterricht
Gerade im Geschichtsunterricht, in dem das Kontextwissen zu einem historischen Phänomen oder
Ereignis von großer Bedeutung ist, profitieren Schülerinnen und Schüler vom Wissen der anderen.
Zudem bieten Wikis die geeignete Plattform für das kooperative Arbeiten und (Re-)Konstruieren von
Geschichte. Alexander König stellt fachliche Einsatzmöglichkeiten vor.
http://www.lehrer-online.de/657651.php

Politisches PC-Spiel: "Genius - Im Zentrum der Macht"
Wie würden Sie regieren, wenn Sie die Chance hätten, König von Deutschland zu werden? Wie sähe
Ihr Programm aus? Welche politischen Kompromisse wären Sie bereit zu schließen? Der Cornelsen
Verlag veröffentlicht in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) die
Aufbausimulation "Genius - Im Zentrum der Macht".       http://www.lehrer-online.de/660972.php

UMWELTLERNEN IN FRANKFURT AM MAIN E.V.
- unterstützt Schulen und Kindertageseinrichtungen bei Umweltbildungsprojekten
- orientiert sich dabei am Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung
- fördert Gestaltungskompetenz, soziales Lernen und Beteiligungsprozesse
- berät Schulen und Kindertageseinrichtungen, moderiert Projekte und qualifiziert Multiplikatoren
http://www.umweltlernen-frankfurt.de/

Scharfe Kritik der OECD an EU-Nachfrage nach Biokraftstoffen
Die Unterstützung der Regierungen für Biokraftstoffe werde Lebensmittelknappheit verursachen und
zur Zerstörung natürlicher Lebensräume führen – aber nur wenig Einfluss auf den Klimawandel haben.
Davor hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gewarnt und den EU-
Plänen, bis 2020 10% des Kraftstoffs für den Verkehrssektor von Pflanzen zu gewinnen, damit einen
Schlag versetzt. …      http://www.euractiv.com/de/verkehr/article-166633

Abenteuer Regenwald - Schülerseite neu gestaltet
Abenteuer-Regenwald, die Schülerseite von Rettet den Regenwald e.V., hat ein neues Aussehen
bekommen. Viele Themen rund um den Regenwald werden hier speziell für Schüler und Schülerinnen
aufbereitet und präsentiert, unter anderem ein podcast und ecards mit neuen Motiven aus dem
Regenwald.      http://www.abenteuer-regenwald.de/

Bodenschutzbericht – Radioaktivität in Böden in Bayern – 20 Jahre nach Tschernobyl
http://www.lfu.bayern.de/strahlung/fachinformationen/tschernobyl/doc/bodenschutzbericht_2006.pdf

Kein Platz für Rassismus       www.kein-platz-fuer-rassismus.de
Eine Aktion der Frankfurter Fußballvereine

Internationaler deutschsprachiger Rundbrief der ATTAC-Bewegung (10.10.2007)
Sand im Getriebe 61 –Turbulenzen im Weltsystem http://www.attac.de/aktuell/rundbriefe/sig/SiG61.pdf

Schülerbanking in Hamburg: www.schuelerbanking.de
SchülerBanking ist ein flexibel in den Unterricht integrierbares Unterrichtskonzept für achte bis zehnte
Klassen aller Schulformen. Ziel des Konzeptes ist es, junge Menschen frühzeitig spielerisch mit Fi-
nanzdienstleistungen vertraut zu machen
                                                                                                                 11

Tarifvergleiche für Strom:   www.verivox.de       www.tarifvergleich.de
        www.stromauskunft.de www.verbraucherzentralen.de

Die Nationale Armutskonferenz (nak) ist ein Zusammenschluss der Spitzenverbände der Freien
Wohlfahrtspflege, bundesweit tätiger Fachverbände und Selbsthilfeorganisationen und des Deutschen
Gewerkschaftsbundes. http://www.nationale-armutskonferenz.de/
Link zu weiteren Infos und Material: http://www.nationale-armutskonferenz.de/publications.htm

Pro Rauchfrei geht gegen Gesetzesverstöße vor:
Formular bietet die Möglichkeit, Gesetzesverstöße anzuzeigen – Pro Rauchfrei hält diese Maßnahme
für wichtig, um die ehrlichen Wirte zu unterstützen und die rechtswidrige Zwangsberauchung zu
unterbinden. Je mehr Menschen mitmachen, desto effektiver werden die Belange der Nichtraucher
geschützt:       Zum Formular: http://www.pro-rauchfrei.de/gesetzesverstoss-melden.htm

Deutsche Gesellschaft für Nikotinprävention e.V.
Der innovative und stressfreie Weg, um mit dem Rauchen aufzuhören
http://www.nikotinpraevention.de

Politik/SoWi: Was bedeutet "Globalisierung"?
Als Erklärung für zahlreiche wirtschaftliche, ökologische, kulturelle und soziale Prozesse ist die
Globalisierung in aller Munde. Die einen verbinden damit steigende Chancen und Freiheiten, andere
fürchten den "Terror der Ökonomie" und sehen die vielen Verlierer der globalen Prozesse. Der
Basisartikel von Michael Bornkessel eignet sich ab Klasse 8. http://www.lehrer-online.de/661668.php

Reise mit JuBoMiO durch Mittel- und Osteuropa
Warum brauchen Polen an Ostern eimerweise Wasser? Welche Rolle spielen Märchen in der
Slowakei? Dank JuBoMiO, dem Projekt "Junge Botschafter für Mittel- und Osteuropa", ist das für viele
Schülerinnen und Schüler kein Geheimnis mehr. Mit interaktiven Unterrichtsmaterialien vermittelt die
Jugendaustauschorganisation AFS e. V. spielerisch Wissenswertes.
http://www.lehrer-online.de/660825.php

Geographie: Die EU - eine Erfolgsstory für alle?
Lothar Püschel nutzt WebGIS-Kartendienste des Rheinland-Pfälzischen Bildungsservers, um im
Rahmen der Bildungsstandards Aufgabenbeispiele zum Kompetenzbereich "Räumliche Orientierung"
zu erstellen. Thema sind die Wohlstandsunterschiede zwischen den Mitgliedsstaaten der
Europäischen Union wie auch regionale Gefälle innerhalb einzelner Mitgliedsländer.
http://www.lehrer-online.de/nl-eu-webgis.php

Geographie: Klimagegensätze in Deutschland
Nachdem die Begriffe Wetter und Klima eingeführt sind und Klimadiagramme gelesen und erstellt
werden können, soll das Erlernte an konkreten Beispielen angewendet werden. Die Schülerinnen und
Schüler arbeiten dabei mit einem WebGIS und lernen grundlegende WebGIS-Werkzeuge kennen.
Die zweistündige Unterrichtseinheit ab Klasse 7 stammt ebenfalls von Lothar Püschel.
http://www.lehrer-online.de/660808.php

Geographie: Ruanda - Klimadiagramme mit WebGIS
Die von Lothar Püschel in der Sekundarstufe I eingesetzten WebGIS-Kartendienste zu Ruanda bieten
vielfältige Möglichkeiten zur Untersuchung des Klimas in den afrikanischen Tropen: Tageszeitenklima,
Passatzirkulation, Steigungsregen. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit einem WebGIS und
lernen grundlegende WebGIS-Werkzeuge kennen. http://www.lehrer-online.de/660813.php



                                       Arbeit, Beruf, Ausbildung
Was ist eigentlich „Gute Arbeit“        Selbstbefragung und Informationen zum DGB-Index Gute
Arbeit 2007             http://www.dgb-index-gute-arbeit.de/
Der DGB-Index Gute Arbeit ist ein Maß für die Qualität der Arbeits- und Einkommensbedingungen. Die
Indexwerte signalisieren, in welchem Grad die Arbeitssituationen der Beschäftigten - bundesweit, branchen- und
gruppenspezifisch, in einer einzelnen Arbeitsdimension -, den Kriterien für Gute Arbeit gerecht werden. Dies trifft
auf nur 12 % aller Arbeitsplätze zu.

Existenzgründung – Informationen im Internet
                                                                                                         12

www.startercenter-hessen.de      www.existenzgruendung-hessen.de            www.foerderland.de
www.frauenbetriebe.de            www.weiberwirtschaft.de

Tarifrunde 2008: GEW- Portal online
Im Januar 2008 beginnt die Tarifrunde für Bund und Kommunen. Für die Beschäftigten in pädagogischen Berufen
geht es in den Verhandlungen um eine kräftige Anpasung ihres Gehalts. Denn nach jahrelangere
Sparkonzerten ist es endlich an der Zeit, dass pädagogische Arbeit auch angenmessen bezahlt wird. Argumente,
Meinungen und Tarifforderungen: reinklicken ins GEW-Portal.
http://www.gew-tarifrunde2008.de/

Buchhaltung online
Die Website buchen.ch bietet eine kostenlose und lehrmittelunabhängig nutzbare Einführung in die
doppelte Buchhaltung "10 Lektionen, die sich auszahlen" inkl. Musterunterrichtsplanung für Lehrende -
für Sek. II (Kaufmännische Grundbildung, Gymnasium) http://www.buchen.ch/Handouts.html

Taschengeld und Schulden
Tipps rund um die Schuldenfalle www.boesefalle.org/

Masterstudiengang „Management in Social Organisations“ an der Evangelischen
Fachhochschule Darmstadt – 5-semestrige Weiterqualifikation in wirtschaftswissenschaftlichen
Methoden, Personalführung und Organisationsentwicklung: http://www.management.efhd.de/

Altenpflegeausbildung in Hessen
Hessisches Projekt erprobt und evaluiert die Umsetzung des Rahmenlehrplans in der
Altenpflegeausbildung http://www.altenpflegeausbildung-hessen.inbas.com/
Fortbildungsbausteine: http://www.altenpflegeausbildung-hessen.inbas.com/downloads.html

Neu geordnet: Mediengestalter/in Digital und Print
Kreativität mit digitaler Technik verbinden - das ermöglicht der Beruf der Mediengestalterin/des
Mediengestalters Digital und Print. Vom ersten Kundengespräch über die Konzeptentwicklung bis hin
zum fertig gestellten Layout sind kreative Ideen gefragt. Auch gute Mathematikkenntnisse sind wichtig,
ebenso wie Teamfähigkeit, berichtet Sabine Drasnin. http://www.lehrer-online.de/nl-digiprint.php

Bürowirtschaft: Erstellung eines Serienbriefes
Der Serienbrief ist ein universelles Mittel der Büroautomation. Mit ihm ist es möglich, Geschäftsbriefe -
etwa Einladungsschreiben - an eine Vielzahl von Empfängern zu adressieren. Neben dem Erstellen
einer Serientextdatei, die als Hauptdokument fungiert, muss eine Datenbank angelegt werden. Wie
das geht, zeigt André Leupold. http://www.lehrer-online.de/661799.php

"Handelsblatt macht Schule": Jahreskongress 2007
"Wirtschaft und Schule - Partner für die Zukunft" - so lautet der Titel des Handelsblatt-
Jahreskongresses, der am 28. und 29. November in Berlin stattfindet. Dort sollen handfeste Pläne für
eine bessere Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen geschmiedet werden, gerade im
Feld der Berufsvorbereitung. Die Teilnahme am Kongress ist für Lehrkräfte kostenlos.
http://www.lehrer-online.de/nl-handelsblatt.php




                                              Sprachen
Chinesisch für Anfänger: SWR-Sprachkurs
Kann man Chinesisch einfach am Radio lernen? Der Radiosender SWR2 wagt dieses Experiment.
Unter dem Titel "Lernen, lernen, nochmals lernen" hat der Südwestrundfunk einen "Chinesisch-Kurs
für Anfänger" gestartet.              http://www.lehrer-online.de/660360.php


Deutsch
Neue Version von Segmenti erschienen
Neu in SEGMENTI Version 3.02 24.09.2007
Nachbau: Spielart "Lautwechsel": In schnellem Wechsel werden nur die Konsonanten oder die
                                                                                                   13

Vokale eines Wortes angezeigt. Silbentrennung:           Im Modus "Üben" werden die Vokale in blauer
Farbe angezeigt. Silbenzahl:     Neue Wörter in Datei "Silbenzahl.txt". Ergebnisfenster in den
Spielmodulen: Protokoll:         1. Das Leistungsprofil wurde optimiert. Es kann jetzt auch für eine
Gruppe erstellt werden. Profile (der gleichen Gruppe) für verschiedene Zeiträume sind vergleichbar,
z.B. die Leistungen im aktuellen Schuljahr verglichen mit den Leistungen im Vorjahr.
http://www.cross-plus-a.com/segmenti.htm

Das Funkkolleg "Die Welt der Geschichten"
Detaillierte Informationen zum Kolleg und allen Sendungen, aber auch zur Technik und zum
Gesamtkonzept finden Sie unter:
http://www.hr-online.de/website/specials/wissen/index.jsp?rubrik=29068
Das Neue Funkkolleg 2007/2008 will Funktion, Struktur und Entwicklung des Erzählens in der
gegenwärtigen Gesellschaft untersuchen. Das beginnt bei den ersten überlieferten Erzählungen und
ihren literarischen Wandlungen, und es endet bei den Cyberstories im virtuellen Raum.

Ganz Ohr- Neue Wege in der Hörbidung
http://www.mediaculture-online.de/Ganz-Ohr-2007.1248.0.html

Thema Kreativität bei LizzyNet
Kurz vor der Frankfurter Buchmesse startet auf LizzyNet der E-Card-Wettbewerb zum Thema Lesen.
Die Aufgabe des Wettbewerbs besteht darin, mit multimedialen Mitteln eine digitale Auforderung zum
Lesen zu erstellen. Schon gestartet ist der Manga-Zeichen-Wettbewerb : Mädchen sollen hier sich
selbst als Teil einer Mangastory ihres Lieblingsgenres zeichnen.
Ende Oktober wird es einen neuen Selbstlernkurs auf LizzyNet geben: die KrimiSchreibWerkstatt.
Schritt für Schritt erfahren angehende Krimi-Autorinnen alles, was man für die Entwicklung einer
spannenden Story braucht. Ein neuer interaktiver Lerncomic mit Namen „LizzyLefthand – Mission
Security“ spielt in einer Stadt namens LizzaBonn. Die Lizzys können sich gemeinsam mit der Heldin
der Gefahr durch Viren, Würmer und Trojaner stellen. www.lizzynet.de/dyn/113127.php

Deutsch: Online-Kurs Satzglieder
Heike Mössinger hält Schülerinnen und Schüler dazu an, ihr Wissen bezüglich der Satzglieder zu
wiederholen und das sichere Erkennen und Bestimmen zu trainieren. Gleichzeitig lernen sie
verschiedene Arten und Methoden, um Aufgaben auf einer Online-Lernplattform zu lösen: lo-net²
bietet eine motivierende Abwechslung zu Schulbüchern, Arbeitsheften und Arbeitsblättern.
http://www.lehrer-online.de/nl-satzglieder-lonet.php




Deutsch als Fremdsprache
Hörverstehen einmal anders- CSI und Grimmsche Märchen
Die Ermittler bei "CSI - Crime Scene Investigation" sind die besten der Welt, aber jetzt bekommen sie
Radio-Konkurrenz von den Ermittlern von "CSI: Märchen".
http://www.einslive.de/magazin/comedy/2007/csi_maerchen.jsp




Englisch
Englisch Lernen mit Englische Grammatik Online         http://www.ego4u.de



                       Mathematik, Naturwissenschaften, Biologie
Biologie-Chemie
Kostenloses HELP-Unterrichtsset gegen Tabakmissbrauch
Als Lehrer kann man auf den Seiten des HELP (Health European Leading Program - Europäisches
Programm gegen den Tabakmissbrauch, http://de.help-eu.com/pages/) ein kostenloses Unterrichtsset
anfordern. Jeder Karton beinhaltet ein Quiz über Europa und das Rauchen sowie Give-aways, wie
z.B. Armbänder, Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Flyer, etc. Diese sollen in Schulen im Rahmen
                                                                                                14

des Rauchfrei-Unterrichts eingesetzt werden.          http://www.help-action.com/

Infos zu Kräutern und ihrer Zubereitung        http://www.allgaeuer-kraeuterpaedagogen.de/

Aufklärung auf schweizerisch:
Das Schweizer Schulnet- Portal informiert über die Pubertät, Verhütungsfragen, HIV, sexuelle
Orientierung, Gewalt und mehr. Alle Themen sind jugendgerecht aufbereitet und wurden geprüft von
der Fachstelle PLANeS, Schweizerische Stiftung für sexuelle und reproduktive Gesundheit. In den
nächsten Wochen folgt zudem ein umfangreiches Liebesglossar.
http://www.schoolnet.ch/DE/FreizeitSpass/LiebeCo/

Herbst: Wenn die Blätter fallen
Die Blätter verfärben sich und die Tage werden kürzer. Verschiedene Phänomene kündigen die kalte
Jahreszeit an. Eine interaktive Lernumgebung und passenden Arbeitsblätter bieten zahlreiche
Anregungen, im Internet nach Erklärungen zu forschen. http://www.lehrer-online.de/nl-herbst.php



Informatik-Informationstechnische Grundbildung (s.a. Medienpädagogik)
IT-Works- Publikationen zum Download
Die Themenreihe steht jetzt zum Download frei (Jugendmedienschutz, Finanzierung von IT-Technik,
Länderübersicht )      http://itworks.schulen-ans-netz.de/publikationen/index.php

Computerführerschein- Wie soll er aussehen?
Dr. Wolf-Rüdiger Wagner, Mitherausgeber der Zeitschrift Computer + Unterricht, hält
„Bedienungskurse“, die außerhalb des schulischen Kontextes stattfinden, für nicht ausreichend. Er
plädiert stattdessen dafür, dass „Computerkenntnisse in Sinn- und Sachzusammenhängen“ vermittelt
werden.           www.schulen-ans-netz.de/meldungen/aktuelles/computerfuehrerschein.php

Präsentationsregeln für Vorträge
Haben Sie PowerPoint und etwas zu sagen? In der schönen Medienwelt zählt der Schein oft mehr als
das Sein und die Fachinhalte werden im medialen Feuerwerk zur Nebensache. Die folgende
Unterrichtseinheit vermittelt Regeln zur Präsentation.
http://www.lehrer-online.de/url/praesentationsregeln

Medienkompetenz im Web 2.0
Besonders von jungen Leuten werden die neuen Möglichkeiten des Internets zur Kommunikation, zur
Zusammenarbeit und zur Selbstdarstellung eifrig genutzt. Einige aktuelle Texte bei Mediaculture
beschäftigen sich mit dem Web 2.0, das eine Sensibilisierung für Fragen des Datenschutzes
erforderlich macht.           Dominik Birk und Felix Gröbert:
Web 2.0: Freund oder Feind? http://newsletter.lmz.navdev.de/link.php?M=6891&N=6&L=6

Web 2.0: Kostenloses Kartenmaterial fürs Wandern und Radeln OpenStreetMap setzt auf private
Aufzeichnungen von Touristen http://nl.internet.com/ct.html?rtr=on&s=1,3j6j,1,ihgc,1lvq,t93,hehl
http://www.openstreetmap.de/

Virtuelles Seminar: Blended-Learning in der Lehrerbildung
In diesem Beitrag geht es um selbstgesteuertes und aufgabenbasiertes Lernen im virtuellen Seminar
"Digitale Medien im Fremdsprachenunterricht". Das Seminar richtet sich an Lehramtstudierende der
Fremdsprachen, wurde in Kooperation mit Lehrer-Online konzipiert und wird auf der Lern- und
Arbeitsplattform lo-net² realisiert. http://www.lehrer-online.de/663416.php

Wolfgang Schindler: Perspektiven pädagogischer Arbeit mit Jugendlichen im Web 2.0
http://newsletter.lmz.navdev.de/link.php?M=6891&N=6&L=7

Franz-Josef Wesener: Persönlichkeit im Web 2.0 - eine Herausforderung für den Datenschutz
http://newsletter.lmz.navdev.de/link.php?M=6891&N=6&L=8

Harald Gapski u. Lars Gräßer: Medienkompetenz im Web 2.0 - Lebensqualität als Zielperspektive
http://newsletter.lmz.navdev.de/link.php?M=6891&N=6&L=9
                                                                                                   15

IT-Ratgeber                     http://www.sicher-im-netz.de
Hinter dem Verein "Deutschland sicher im Netz" stehen 13 Unternehmen, die Infos zum Thema IT-
Sicherheit in den Rubriken Privatanwender, Kinder und Unternehmen anbieten.

Basiswissen- mehr Sicherheit im Internet:
https://www.sicher-im-netz.de/default.aspx?sicherheit/basiswissen/default

Die Internauten Nina, Rio und Ben zeigen Kindern zwischen 8 und 13 Jahren unter
www.internauten.de , wie man sich sicher im Internet bewegt und greifen witzig und verständlich alle
Themen auf, die für den Medienkonsum in dieser Altersgruppe wichtig sind.
Materialien die sich für die praktische Medienarbeit besonders eignen werden beschrieben. Sie finden
Anregungen und didaktische Hinweise zum Einsatz mit Schülerinnen und Schülern.
Materialien zum Thema Medien und Gewalt                  Materialien zum Thema Werbung
Hinweise zum sicherern Umgang mit dem Internet

Kostenloses Open-Office-Lehrbuch                 http://www.giraffeln.de/office.html
Links mit schulrelevantem Material zu Open-Office:
http://de.openoffice.org/bildung/schulmaterial.html

Die Schweizer Informatikolympiade
Die Schweizer Informatikolympiade ist ein Programmierwettbewerb für Jugendliche unter 20 Jahren.
Seit 1996 bietet er computerbegeisterten Jugendlichen eine Plattform, auf der sie ihre Fähigkeiten
Gleichgesinnten messen können. Beginn: 1. Oktober. http://www.soi.ch/ng/index.php?lang=de

In der Schule lernt man fürs Leben. Wirklich?
Jeder zweite Lehrling im deutschen Handwerk hat keine ausreichenden Textverarbeitungs-,
Tabellenkalkulations- und Internet-Kenntnisse. Das gibt es doch gar nicht. Doch, das gibt es. Wer hat
versagt? „46 Prozent der Lehrlinge im deutschen Handwerk haben keine ausreichenden Kenntnisse
im Umgang mit dem PC“. Artikel weiterlesen: http://www.4teachers.de/url/1922

Web 2.0 - Neues Themenfeld bei Lehrer-Online
Welche Möglichkeiten bietet Web 2.0 für die Medienarbeit an Schulen?
In dem neuen Themenfeld Web 2.0 (http://www.lehrer-online.de/snl_web20.php) werden
Anwendungen vorgestellt, die besondere Möglichkeiten der Kooperation und der Ergebnispräsentation
für das produktorientierte Arbeiten bieten. Konkret wird auf Podcasts, Weblogs und Wikis und ihre
verschiedenen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht aufmerksam gemacht.

Audiovisuelle Archive machen Schule
In Zusammenarbeit mit der Bibliothèque de la Ville de La Chaux-de-Fonds sowie dem Club 44
organisiert Memoriav vom 25.-27.10.2007 ein Kolloquium, welches die Nutzung von audiovisuellen
Archivbeständen in Erziehung und Bildung zum Thema hat.
http://de.memoriav.ch/service/events/eventdetails.aspx?id=8a948b8f-61aa-4efb-a495-372b7da969a1

Didaktik: Potenziale des Audio-Podcasts
Das Audio-Podcast gewinnt als eine von Sendezeiten unabhängige akustische Informationsquelle an
Bedeutung und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Nutzung im Unterricht. Um welche es sich genau
handelt, erläutert Roman Jahnel auf den Seiten von Lehrer-Online.
http://www.lehrer-online.de/662075.php

eLearning Awards 2007
European Schoolnet organisiert mit Unterstützung von 28 Ministerien für Bildung und Erziehung die
prestigeträchtigen eLearning Awards. Das Thema dieses Jahres lautet "Bereits heute die Schule von
morgen". Abgabefrist: 31. Oktober 2007.
http://elearningawards.eun.org/ww/de/pub/elearning_awards_2007/homepage.htm

ICT in Schweizer Schulen
Aus einer dieses Jahr durchgeführten Studie geht hervor, dass inzwischen ein Drittel der
Lehrpersonen den Computer mehrmals pro Woche im Unterricht verwendet, wobei sich in der Regel
7,6 Schülerinnen und Schüler einen Computer teilen. http://www.ict-nutzung.educa.ch

Preisverleihung Good Pr@ctice in der Schweiz
                                                                                                   16

Im Rahmen der SFIB-Fachtagung vom 26. September wurden die fünf besten Produkte des Projekts
Good Pr@ctice von einem Expertenteam von PPP-SiN mit 8000.- prämiert und zehn weitere Produkte
mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet. http://www.educa.ch/dyn/173269.asp

lo-net²: Lernortkooperation mit lo-net²
Am Berufskolleg Opladen wird lo-net² zur Verstetigung der Zusammenarbeit von Lehrern und
Ausbildern eingesetzt, aber auch, um den Auszubildenden während ihrer Arbeit im Betrieb den
Zugang zu einem virtuellen Klassenraum zu ermöglichen. http://www.lehrer-online.de/661801.php


Didaktik: Potenziale des Audio-Podcasts
Das Audio-Podcast gewinnt als eine von Sendezeiten unabhängige akustische Informationsquelle an
Bedeutung und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Nutzung im Unterricht. Um welche es sich genau
handelt, erläutert Ihnen Roman Jahnel. http://www.lehrer-online.de/662075.php

Wirtschaftsinformatik: Trojaner als Computerschädlinge
Um die Funktionsweise eines Trojaners und die Sensibilisierung für die Gefährlichkeit dieses
Schädlings geht es in dieser Lerneinheit von Anja Post. Lernmedium für dieses aktuelle Thema - man
denke an den so genannten Bundestrojaner - sind hier VideoPodcasts von öffentlich-rechtlichen
Sendern. Zielgruppe dieser Materialien ist auch die Sekundarstufe II.
http://www.lehrer-online.de/662077.php




                                         Religion, Ethik
Gutenbergbibel im Internet
Der Besucher der Bibel-Seite kann sich unter anderem auch die mit Ranken und Initialschmuck
verzierten Seiten en detail anschauen und mit dem „Musterbuch“ vergleichen.
www.gutenbergdigital.de/bibel.html

Medienkompetenz macht Schule- 10 Modellschulen in Rheinland-Pfalz
http://medienkompetenz.rlp.de/modellschulen.html
http://medienkompetenz.rlp.de/

Kostenfreie Lernmodule für den nichtkommerziellen Einsatz. Bildung zusammen bringen.
Intel® Lehren für die Zukunft ist Partner des im Juni gegründeten europäischen Konsortium zur
Erschließung und Distribution von Content.
"Contentstart" bietet Open Content für alle, die eine Lernplattform an ihrer Schule einführen.
Weitere Informationen finden Sie unter:          www.contentstart.de


                                      Musik, Kunst, Sport
Vancouver 2010: Online-Materialien für Schulen
Anlässlich der kommenden olympischen Winterspiele und Winter-Paralympics macht der Deutsche
Olympische Sportbund auf einen Online-Baukasten aufmerksam, den die kanadischen Organisatoren
auf Englisch und Französisch für Schulen bereitstellen. http://www.lehrer-online.de/660538.php


                                   Termine – Wettbewerbe
Science on Stage-Award 2008: Jetzt einreichen
Unter der Schirmherrschaft der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland findet vom
23. bis 26. Oktober kommenden Jahres erstmalig das nationale Bildungsfestival "Science on
Stage" in der Urania in Berlin statt. Besonders gute Projekte zeichnet eine Fachjury mit dem Science
on Stage Award aus. Die Arbeiten können ab sofort eingereicht werden. http://www.lehrer-
online.de/660905.php

Schulhomepage Award 2008: Jetzt anmelden
Schulhomepage.de und Adobe rufen zur Teilnahme am Schulhomepage Award 2008 auf. Gesucht
werden engagiert und innovativ gestaltete Internetauftritte von Schulen in Deutschland, Österreich und
                                                                                                    17

der Schweiz. Den Gewinnern winken Softwarepreise. http://www.lehrer-online.de/662107.php

"Jugend gründet": Bundesweiter Online-Wettbewerb
Der bundesweite Online-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
geht zum fünften Mal in eine neue Runde: Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren sind aufgerufen,
kreative Ideen für eigene High-Tech-Produkte zu entwickeln und diese in einem Planspiel erfolgreich
zu vermarkten. Der Siegerin oder dem Sieger winkt eine Reise ins Silicon Valley.
http://www.lehrer-online.de/661563.php

Kinder zum Olymp 2007/2008
Bis zum 15. November können Lehrkräfte ihre Kooperationsprojekte mit Partnern aus der kulturellen
Bildung wieder bei der Kulturstiftung der Länder einreichen. Teilnehmen können alle allgemein
bildenden Schulen in Deutschland. Mögliche Kooperationspartner sind Museen, Galerien, Theater,
Bibliotheken, Opernhäuser, Puppentheater oder Jugendkunstschulen.
http://www.lehrer-online.de/660349.php

Wettbewerb der Diakonie: "Wie sozial bist Du?"
"Wie sozial bist Du?" - mit dieser Frage wendet sich das Diakonische Werk der EKD an Jugendliche
und schreibt einen Kreativ-Wettbewerb anlässlich des Wichernjahres 2008 aus. Ziel des Wettbewerb
ist es, dass sich Jugendliche mit sozialen Fragen der Gegenwart oder Vergangenheit auseinander
setzen. Teilnehmen können Jugendliche im Alter zwischen 12 und 20 Jahren.
http://www.lehrer-online.de/660255.php

Mehrweg-Filmpreis 2008: Die Schönheit von Glas
Die Stiftung Initiative Mehrweg und die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) suchen zum zweiten Mal
den ultimativen Kurzfilm für Getränke in Glas-Mehrwegverpackungen 2008. Denn Glas-
Mehrwegsysteme stehen nach Überzeugung der Preis-Initiatoren für regionale Getränkevielfalt,
intelligente Ressourcennutzung und - natürlich - Klimaschutz. http://www.lehrer-online.de/660325.php

"Bio find ich Kuh-l": Neue Runde
Am 15. November startet der bundesweite Wettbewerb "Bio find ich Kuh-l" des
Bundesverbraucherministeriums. Schülerinnen und Schüler können mit kreativen Beiträgen zum Öko-
Landbau und Bio-Produkten eine Berlin-Reise gewinnen. Teilnehmen können die Klassen 3 bis 10
aller Schularten. Diverse Anregungen zur Beteiligung finden sich auf der Website.
http://www.lehrer-online.de/660748.php

15. November:„Integration Jugendlicher mit Migrationshintergrund“, Bonn
Im Rahmen der Veranstaltung „Integration Jugendlicher mit Migrationshintergrund. Förderung
beruflicher Schlüsselkompetenzen mit digitalen Medien“ findet der offizielle Abschluss des
Projektes LIFT statt… Die gewonnenen Erkenntnisse und wertvollen Erfahrungen fließen in die
Entwicklung ein neues Projektvorhaben zur MigrantInnenförderung ein. Online-Anmeldeformular unter
www.lift-web.de sowie unter www.schulen-ans-netz.de . Anmeldeschluss ist der 26.10.2007. Kontakt:
info-lift@schulen-ans-netz.de         oder claudia.laudan@schulen-ans-netz.de

ARB-Präventionspreis 2008: Kleine bewegen Grosse(s)
Die Arbeitsgemeinschaft der rheinischen Betriebskrankenkassen (ARB) hat einen Wettbewerb um den
mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Präventionspreis gestartet. Grundschulkinder aus dem Rheinland
erstellen Projekte zu den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung, um ihre Eltern,
Großeltern oder ihre Geschwister für eine gesunde Lebensführung zu sensibilisieren.
http://www.lehrer-online.de/arb-praeventionspreis.php




                Bildungspolitik, Medienpädagogik, Recht, Gesundheit
Bildungspolitik:

„Die Kinderbetreuungsbörse – Kinderbetreuung per Mausklick“
Wer seine Kinder betreuen lassen will, muss sich erst einmal Überblick über die Angebote vor Ort
verschaffen. Eltern wissen - Suchen kostet oft viel Zeit und nervt. Das soll sich nun ändern. Das
Bundesfamilienministerium stellt kostenlos eine Software zur Verfügung, die es ermöglicht,
                                                                                                    18

Kinderbetreuungsangebote jeder Art ohne großen Aufwand ins Internet zu stellen. Die Idee ist simpel:
Einrichtungen präsentieren ihr Angebot – Eltern können sich einfach und schnell informieren. Aber
auch Kommunen, Verbände und Betriebe erhalten einen besseren Überblick über die Möglichkeiten
der Kinderbetreuung. Länder und Kommunen können die Software kostenlos erhalten.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.bmfsfj.de/kinderbetreuungsboerse

Privatisierungsreport 5 der GEW: Bildung als Privatsache
Der fünfte Teil des Privatisierungsreports der GEW nimmt das Thema "Privatschulen und
Nachilfeanbieter" unter die Lupe. Der Report analysiert die Gründe für den Boom der Privatschulen
und den Vormarsch der Nachhilfeanbieter und fragt nach den Folgen für das öffentliche
Bildungssystem in Deutschland.           http://www.gew.de/Binaries/Binary27835/GEW-Priva-5.pdf
http://www.gew.de/Privatisierungsreport_5_Bildung_als_Privatsache.html

                                      Medienpädagogik:
Fliegende Klorollen
Wie fliegt eine Rakete? Diese Frage hat sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler gestellt. Sie
versuchten das Prinzip einer Rakete in Modellform umzusetzen und damit eine Klorolle zum Fliegen
zu bringen. Den Projektverlauf dokumentierten sie mit Texten, Fotos und Videoaufnahmen.
http://www.mediaculture-online.de/MC-Praxis-Projekte.553+M52b75d2dc64.0.html

Willkommen auf schulhof.tv
www.schulhof.tv ist eine Kooperation mit dem Projekt "Medienintelligenz" der Johannes
Gutenberguniversität Mainz. Schüler, Lehrer und Eltern sollen einen intelligenten Umgang mit den
neuen Medien lernen, die kreativen Möglichkeiten begreifen und eine Sensibilität für mögliche
Gefahren entwickeln.

Freie Lernorte im Podcast
An so genannten „Freien Lernorten“ können die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule
Wuppertal-Barmen das selbstständige Lernen trainieren und auch individuell gefördert werden. Der
zweite Vodcast wird dann die Dreharbeiten an Ganztagsschulen in Bremen, Hamburg, Rostock und
Nürnberg dokumentieren. Vodcast Freie Lernorte – Erste Folge
http://www.schulen-ans-netz.de/meldungen/dokus/SAN_VC_1.wmv
freie-lernorte.de      "Freie Lernorte – Raum für mehr" ist ein Projekt von Schulen ans Netz

Dossier "Gender und ICT"
Ein neues Dossier beschäftigt sich mit der Integration der Gender-Frage in Ausbildungen - mit
theoretischen und praktischen Hinweisen, Quellenangaben und Berichten aus der Praxis sowie der
Untersuchung einer gendergerechten Rolle von ICT. http://www.educa.ch/dyn/183392.asp

Grimme-Webtipps
Das Adolf-Grimme-Institut in Marl vergibt seit 2001 den "Grimme Online Award". Aus den bislang (!) 8
000 Einreichungen hat das Institut jetzt einen kleinen Reader zusammengestellt, in dem die
besonders empfehlenswerten Webseiten aus dem Wettbewerb nochmals gesondert hervorgehoben
werden. 33 Webtipps sind da versammelt – und Mediaculture-online ist auch dabei. Das freut die
Redaktion natürlich.
http://www.grimme-institut.de/html/index.php?id=7>www.grimme-online-award.de

Gewalt und Werte
Übermäßiger Medienkonsum und körperliche Gewaltanwendung werden häufig fast automatisch in
Zusammenhang gebracht. Nach Ansicht von Mahha El-Faddagh und Michael Nagenborg greift ein
derartiges Erklärungsmodell jedoch zu kurz. Sie fordern stattdessen eine komplexe
Auseinandersetzung mit den Phänomenen Aggression und Gewalt sowie einen Paradigmenwechsel
in der Medienwirkungsforschung.
http://www.mediaculture-online.de/Autoren-A-Z.253+M54f5a393ae7.0.html

Mit dem Thema Werteverlust in der Gesellschaft setzt sich ein Text von Joachim von Gottberg
auseinander. Der Autor untersucht, ob Pluralismus, Konsumgesellschaft und Medien für einen
Werteverlust verantwortlich gemacht werden können und ob es sich in Wirklichkeit nicht um einen
Verlust, sondern nur um eine Verschiebung, einen Wertewandel handelt.
http://www.mediaculture-online.de/Autoren-A-Z.253+M557885b2e3c.0.html
                                                                                                              19


Facetten der Online-Sucht                  http://www.heise.de/newsticker/meldung/96553
http://www.onlinesucht.de

Cyber-Mobbing           Immer mehr Menschen fühlen sich von Veröffentlichungen über ihre Person
im Internet oder auf Handys regelrecht gemobbt. Auch Lehrerinnen und Lehrer werden von dieser
"zeitgemäßen" Form des Mobbing nicht verschont. Wir haben einige Informationen für Sie
bereitgestellt. http://www.mediaculture-online.de/Cyber-Mobbing.1228.0.html

Gewalt in den Medien
Wie wirkt Gewalt in den Medien? Zu dieser Frage gibt es trotz jahrzehntelanger Forschung keine
eindeutigen Ergebnisse. Monokausale Erklärungen greifen hier zu kurz. Eine interdisziplinäre Tagung
in Ludwigshafen mit dem Titel "Gewalt in den Medien. Statt Wirkungsforschung Forschungswirkung.
Bestimmt die Perspektive das Ergebnis?" hat sich mit der Forschung selbst auseinandergesetzt.
http://www.mediaculture-online.de/Gewalt-in-den-Medien.1230.0.html

Mediendefinition:                 http://wwwcs.uni-paderborn.de/~winkler/medidef.html

"Gewalt auf Handys": Neue Broschüre online
Die Projekte Handysektor, Klicksafe und Internet-ABC stellen die Handreichung erstmals als Online-
Version zur Verfügung. In der Broschüre wird verständlich und genau erklärt, was beim Gebrauch von
Handys verboten ist und was sogar als Straftat geahndet werden kann. Sie gibt auch Tipps zur
Problematik Schule und Handy. Zudem untersucht der Jurist Sebastian Gutknecht auch den Gebrauch
von Handys in der Schule.              http://www.lehrer-online.de/660276.php
http://www.handysektor.de/index.php/links/suchergebnis/lets_fight_it_together_ein_film_ueber_cyberbullying/
http://www.handysektor.de/download/Gewalt_auf_Handy_lfm.pdf

"ZOOM": Neue junge Medienwelten
Wie Kinder und Jugendliche die Welt erleben und wie sie ihren Wahrnehmungen in Bildern und Filmen
Ausdruck verleihen, zeigt "ZOOM", der neue Katalog zum Deutschen Jugendfotopreis und
Jugendvideopreis. voller Anregungen für die Förderung der Medienkompetenz(15 €, kopädverlag)
http://www.lehrer-online.de/660512.php


Recht
Ergänzt wird das Angebot von Lehrer-Online durch den Bereich lo-recht ( www.lo-recht.de ), der
praxisnah über rechtliche Aspekte der Arbeit mit digitalen Medien wie Datenschutz, Urheberrecht oder
illegale Inhalte im Web informiert. Die Neuerungen bei Lehrer-Online werden den Nutzern in einer
kleinen virtuellen Tour vorgestellt. www.lehrer-online.de/tour.php

Lehrerhandreichung zum Cyberbulling:                http://www.digizen.org/downloads/teachers_guide.pdf

                                                 Gesundheit

Der Hörsturz
betrifft jedes Jahr etwa einen von 3.000 Menschen. Zumeist erkranken Personen zwischen dem 30.
und 50. Lebensjahr. Kaum ein Hörsturz-Patient ist jünger als 20 Jahre. Männer und Frauen sind gleich
häufig betroffen. Wissenswertes über den Hörsturz erfahren Sie hier:
http://www.hausarzt.qualimedic.de/Ohr_hoersturz.html
HNO-Sprechstunde: http://www.qualimedic.de/sprechstunde_hals_nasen_ohren.html
Hausarzt:         http://www.hausarzt.qualimedic.de/Forum-10002.html

MeinPsychiater.de online:
Psychische Erkrankungen sind keinesfalls Ausnahmeerscheinungen in einer ansonsten stabilen
Gesellschaft. Im Laufe eines jeden Jahres erleiden 27 Prozent der EU-Bevölkerung - das sind 83
Millionen Menschen - eine psychische Störung: Zu diesem Ergebnis kommt die weltweit größte und
umfassendste Bestandsaufnahme zur psychischen Gesundheit in Europa, die anlässlich des ersten
Deutschen Präventionskongresses im Dezember 2005 vorgestellt wurde. Die Dunkelziffer psychisch
Erkrankter ist sehr hoch. Viele Betroffene wissen nicht, an wen sie sich wenden sollen oder haben
Angst vor Vorurteilen und Ablehnung. Menschen mit seelischen Problemen können jetzt schnell und
qualifiziert Hilfe bekommen: In der Online-Arztberatung www.meinpsychiater.de beantworten Experten
die Fragen von Betroffenen und zeigen Behandlungsmöglichkeiten auf.
                                                                                                       20




                                   Software, Hardware-Skripte

Google SketchUp ist eine leistungsstarke und leicht erlernbare 3D-Software, die für die
Konzeptionsphasen eines Designs entwickelt wurde. Das Programm kombiniert einen
einfachen und dennoch stabilen Funktionssatz mit einem intelligenten Zeichensystem. So
wird das 3D-Design rationalisiert und vereinfacht. Sobald Sie Ihre Modelle entwickelt haben,
können Sie diese in Google Earth platzieren oder in der 3D-Galerie posten. Download:
http://sketchup.google.com/intl/de/       http://dl.google.com/sketchup/gsu6/GoogleSketchUpWDE.exe
Für die ersten Schritte gibt es ein Video-Tutorial: http://sketchup.google.com/vtutorials.html

Freie Cliparts- und Zeichentools
FunDraw is a free web-based drawing tool, as well as a great free clip art library
Daily Clip Art is a free clip art site with images related to animals, flowers, food, music, sports,
weddings and other categories.
Inkscape is a free image editing and drawing program
The Open Clip Art Library is a library of user-contributed public domain clip art that
can be freely used. There are over 7000 images available now.
PDFill PDF Tools: kostenlose Aenderungen an PDFs
PDFill PDF Tools ist eine kostenlose Lösung, mit der Sie die Änderungen an PDFs selbst durchführen
können. Dazu zählt das Zusammenführen von PDFs ebenso wie das Aufteilen eines Dokuments in
einzelne Dateien oder die Änderung der Seitenreihenfolge und das Ver- und Entschlüsseln von
Dokumenten über die PDF-Sicherungsformate. http://www.pdfill.com

Ein schneller, sehr einfacher Html-Formblatt- Generator                      http://www.phpform.org/

Suche nach broken-links auf der eigenen Website: http://www.linktiger.com/

CMS from Scratch - Ben Hunt's superlight AJAX/PHP CMS for commercial web developers
http://cmsfromscratch.com/

Sammlung von hilfreichen Webtools: http://www.protolize.org/

Hardware-Infos komfortabel abfragen:               http://www.cpuid.com/pcwizard.php

Vista zu XP Tipps zum Downgrade:
If you're running Windows Vista, and looking for a way to go back to Windows XP, here are some tips
to take the pain out of that process.   http://askbobrankin.com/vista_to_xp_downgrade.html

Textbearbeitung online
Web-Programme können eine interessante Alternative zu teuren und oft überladenen Programm-
Paketen sein. Jeder Anwender sollte genau prüfen, ob ein Angebot für seine Zwecke ausreicht. Doch
es gilt auch: Wer seine Daten auf einem fremden Computer speichert, der kann nicht mehr sicher
sein, was damit geschieht.
Kostenlose Textverarbeitung und Tabellenkalkulation: http://docs.google.com
Kostenlose Online-Office-Anwendungen:                 http://www.zoho.com
Kostenlose Online-Fotobearbeitung:                    http://www.snapmania.com

Informationen zu Internetradios:
Spiegel Online testet Internet-Radio: http://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug/0,1518,466651,00.html
Die „Kölnische Rundschau“ über Internet-Radios:
http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1189929925645.shtml
                                                                                                21

Informationen zum DVB-T Überallfernsehen: http://www.ueberallfernsehen.de/
Special der Stiftung Warentest zu DVB-T
http://www.test.de/themen/bild-ton/special/-/1174203/1174203/
Stiftung Warentest testet mobile Mini-Fernseher mit DVB-T (Abruf kostet EUR 2,00)
http://www.test.de/themen/bild-ton/test/-Mobile-Minifernseher-DVB-T/1548812/1548812/1546596/
Stiftung Warentest testet DVB-T-Empfänger (Abruf kostet EUR 2,00) http://www.test.de/themen/bild-
ton/test/-DVB-T-Empfänger/1504176/1504176/1503712/


Manfred Nodes
Am Falkenhorst 8
64832 Babenhausen

								
To top