HaribO by pengxuebo

VIEWS: 199 PAGES: 27

									Stefanie Eichler, Daniela Scheffel , Maria Voss
          Brandenburg 12. 06.2008
   1. Hidden Champion
   1.1. Definition
   1.2. Kriterien
   1.3. Beispiele
   2. Das Unternehmen HARIBO
   2.1. Geschichte
   2.2. HARIBO-International
   2.3. Produktion-Ein kurzer Einblick
   2.4. Marken von HARIBO
   2.5. Marketing-Strategie
   3. Auswertung
   4. Diskussion
   kleine/mittelständische Unternehmen
   beherrschen Weltmarkt häufig mit Marktanteil von über
    50%
   Produkte unsichtbar/unauffällig
   bemerkenswerte Überlebensfähigkeit
   beachtlicher Exportanteil
   wichtiger Beitrag zur Leistungsbilanz eines Landes
   Globale Wettbewerber
   überwiegend Familiengesellschaften
   erfolgreich aber keine Wunderfirmen
 Nr. 1 bzw. Nr. 2 auf dem Weltmarkt oder Nr. 1
  auf dem europäischen Markt
 Umsatz unter 750 Mio. € (mit einigen
  Ausnahmen)
 Geringer Bekanntheitsgrad (nur qualitativ
  geschätzt)
Unternehmene        Produktkategorie     Umsatz in € (2003)   Weltmarktposition
Hauni               Tabak-               585 Mio.             1
Maschinenbau AG     verarbeitende
                    Maschinen
Haribo GmbH & Co.   Gummibärchen         Ca. 1,5 Mrd.         1 (Europa)
KG
Schwan-Stabilo      Eyeliner,             171 Mio.            1
Comsetic GmbH &     Lippenstifte (Private
Co. KG              Label,
                    Farbkosmetik)
Tetra GmbH          Aquaristik,          Ca. 200 Mio.         1
                    Gartenteich
Wirtgen Group       Baumaschinen für     710 Mio.             1
                    Straßenbau und –
                    instandhaltung
   Unternehmensform: GmbH & Co. KG
   Gründung: 1920
   Unternehmenssitz: Kessenich (Bonn)
   Unternehmensleiter: Hans Riegel Junior
   Mitarbeiter: 6000
   Produktion: Süßwaren
   Website: http://www.haribo.de
   Betriebe: 5 in Deutschland                 Gründer Hans
               13 weitere in Europa               Riegel

   Vertrieb: mehr als 100 Länder (Stand 2003)
 Hans Riegel geboren 03.04.1893 in Friesdorf
 13.12.1920: Gründung des Unternehmens von
  Hans Riegel in Bonn
 1921: Gertrud Riegel wurde die erste
  Mitarbeiterin
 1923: Erfindung des „Tanzbären“ - Vorläufer
  Goldbären
 1923: Erster Firmenlieferwagen
  mit Werbeaufschrift
 1925: Herstellung v. Lakritzprodukten

 1930: 160 Mitarbeiter u. flächendeckender
  Vertrieb in Deutschland
     Einführung   Slogan „Haribo macht Kinder froh “
   Bis 1933: stetig wachsend auf 400
    Mitarbeiter
   1945: Nach Tod von Hans Riegel führt
    Ehefrau Firma
     Wiederaufbau   der Firma mit 30 Mitarbeitern
     Leitung wird an Söhne Dr. Hans Riegel Jr. und
      Paul Riegel übertragen
 1950: Einstellung des 1000. Mitarbeiters
 60er : Erweiterung des Slogans:

  „und Erwachsene ebenso“
 1962: 1. TV-Werbung

 2007: 85. Geburtstag des Goldbären
 1935: „HARIBO LAKRIDS A/S KOPENHAGEN“
 1961: „HARIBO Nederland B.V.“

 1967: „HARIBO France S.A.“

 1972: Beteiligung „Dunhills“, englisches
  Traditionsunternehmen seit 1994 zu 100%
  Haribo-Herstellung
 1976: Vertriebsaufbau in Helsingborg

 1977: Vertriebsaufbau Österreich
 1982: neuer Firmensitz Baltimore im
  US-Bundesstaat Maryland
 1983: Erwerb der Firma „Stella“(Frankreich)

 1989: Vertriebsaufbau in Oslo

 1990: Übernahme „SIDAS DOLCIARIAS.p.A.“
  in„HARIBO Italien S.p.A.“
 1989-2005: folgten im 1-2 Jahre Rhythmus
  weitere Firmenneugründungen und -
  übernahmen
 HARIBO ist weiterhin vertreten in Spanien,
  Ungarn, Belgien, Irland, Tschechien,
  Russland, Türkei, Slowakei, Australien,
  Portugal
 Zur Zeit 18 Standorte in Europa




     Werk in Spanien            Werk in Ungarn
2.3. PRODUKTION-EIN KURZER EINBLICK
2.3. PRODUKTION-EIN KURZER EINBLICK
 Jedes Fruchtgummi hat spezifische Form
  (Goldbären, Saure Pommes, Frösche etc.)
 1. Schritt: Entwurf auf Papier

 2. Schritt: Einscannen und in
  dreidimensionale Grafik umwandeln
 3. Schritt: Übermittlung an Hightech-Fräse
  und fräsen in Gipsform
 4. Schritt: Handnacharbeit
2.3. PRODUKTION-EIN KURZER EINBLICK
 Erhitzung der Fruchtgummigrundsubstanz zu
  zähflüssiger Masse
 Gießanlage mit Zugabe von Aromen und
  Farbstoffen
 Parallel laufen Kästen mit Stärkepulver über
  ein Transportband
 Gipsformen werden in Kästen gedrückt →
  Form im Stärkepulver
 Fruchtgummimasse wird in Stärkepulverform
  gegossen
2.3. PRODUKTION-EIN KURZER EINBLICK
 Trocknungsprozess über mehrere Stunden
 Überzug mit Bienenwachs für Glanz und kein
  zusammenkleben
 Abwiegen und Einfüllen in Tüten
 Täglich werden 100 Millionen „Goldbären“
  hergestellt
   Maoam
     1900:  Edmund Münster übernimmt „Düsseldorfer
      Lakritzwerk“
     1930: Lizenz für Kaubonbon im Ausland

     1986: HARIBO übernimmt Edmund Münster GmbH
      & Co. KG
   HARIBO Chamallows
     1950:  Gründung von Dulcia in Deurne von
      Grégorius Nuyts
     Juni 1996: Übernahme von HARIBO

     Juli 2007: International Markenumstellung von
      Dulcia Produkten auf HARIBO Chamallows
   Bären-Schmidt
     1863:  Gründung von Johann Friedrich Schmidt in
      Mainbernheim
     1971: HARIBO erwirbt Anteilsmehrheit an
      fränkischer Firma
     Erfolgsprodukt: Lebkuchenherzen
 „HARIBO macht Kinder froh – und
  Erwachsene ebenso!“
 98,9% kennen HARIBO (gestützte
  Befragung)
 87,3% in ungestützter Befragung

 1936: traditionelle HARIBO-Tauschaktion

 1987: Dr. Hans Riegel-Stiftung

 Werbepartnerschaft mit Thomas Gottschalk
  seit 1991
2.5. MARKETINGSTRATEGIE

 1998: „Planet HARIBO“
 Werben mit Qualität

 Fan-Artikel
2.5. MARKETINGSTRATEGIE

   Beispiele
     http://de.youtube.com/watch?v=_-WTUdhM9Ko

     http://de.youtube.com/watch?v=tPVowQ8hR90&a
      mp;feature=related
         Kriterien          Erfüllt   Unerfüllt
Familienunternehmen           
Überlebensfähigkeit           
Marktplatzierung Nr.1/2       
Umsatz                                   
Beachtlicher Exportanteil     
   Ist die Marketingstrategie veraltet?
     17 Jahre Thomas Gottschalk
     Seit den 30er Jahren „HARIBO macht Kinder froh“

   Ist HARIBO euer Favorit?

								
To top