newsletter februar 2009-nmu.indd by TroyWozniak

VIEWS: 27 PAGES: 9

									Newsletter
Ausgabe Nr. 2 / 2009




 Herzlich willkommen
                                                                                              Wichtige ASEW-Termine                    2
                                                                                              Veranstaltungen Februar bis April 2009


                                                                                              Energieeffizienz                          3
                                                                                              Energieffizienzgesetz: Konsens steht aus
 Liebe Leserinnen und Leser,
                                                                                              Novellierung EU-Richtlinie
                                                                                              Leuchtende Angebote
 nach Monaten des Beratens und Wartens           Die genannten Gesetzesvorhaben und die
                                                                                              Argumente pro Energiesparlampe
 liegt nun der Entwurf zum Energieeffizienz-      innovativen Projekte erweitern die Tätig-
 gesetz (EnEfG) vor. Der sorgt streckenweise     keitsfelder der ASEW. Dementsprechend
 jedoch für Bauchschmerzen, was die Prak-        gibt es auch Neuigkeiten beim ASEW-          Im Fokus                                 4
 tikabilität der vorgesehenen Maßnahmen,         Personal: Zwei neue Mitarbeiter widmen
                                                                                              Bundesstelle für Energieeffizienz:
 in Teilen aber auch die Verfassungsmäßig-       sich seit diesem Monat schwerpunktmäßig
 keit betrifft. Bleibt zu hoffen, dass sich an   dem Bereich Fördermittel und EU-Projekte,
 den besonders kritischen Passagen, die          zudem haben wir unser Kundenmanage-          Innovative Techniken                     5
 gerade auch die Stadtwerke betreffen, in        ment erweitert.
 den nächsten Wochen noch etwas ändern                                                        PV einfach mit Solarstromkoffer
 wird.                                           Grund dafür ist auch die wachsende           Infotag Ökoenergie in Hannover
                                                 Mitgliederzahl. Seit Januar sind weitere     Rückblick: Seminar EnEV & EEWärmeG
 Die ASEW hat den zuständigen Stellen            Unternehmen der ASEW beigetreten, um
 bereits vor über einem Jahr Vorschläge un-      von unseren Produkten und Dienstleistun-     Aus der Geschäftsstelle                  6
 terbreitet, wie Stadtwerke als Partner der      gen zu profitieren. Wir tun unser Bestes
 Politik künftig bei den Verbrauchern noch       dafür, möglichst viele weitere Unternehmen   „Stadtwerk der Zukunft III“
 stärker für mehr Energieeffizienz sorgen         für die ASEW zu begeistern.                  Neuer Mitarbeiter für Fördermittel
 können. Diese Vorschläge sind nach wie                                                       Neue Projektassistentin für Fördermittel
 vor aktuell, siehe Seite 03.                    Nun viel Spaß beim Lesen, auf dass mög-
                                                 lichst viele Angebote dieser Ausgabe Sie     Gut gefördert                              7
 Eine weitere Änderung kommt auf den             überzeugen.
 Energieeffizienzbereich zu: Die EU-Richt-                                                     EU-Projekt ChangeBest
 linie über die Gesamtenergieeffizienz von                                                     EU-Netzwerk SEESGEN-ICT
 Gebäuden befindet sich gerade in der No-         Ihre                                         CDM in Afrika
 vellierungsphase – in einer gemeinsamen         Vera Litzka                                  GTZ-Workshop mit ASEW-Beteiligung
 Stellungnahme haben ASEW und VKU die
 Vorschläge der EU-Kommission befürwor-                                                       Service                                    8
 tet, siehe Seite 03.
                                                                                              IRENA gegründet
 Vorteile bringt Ihnen auch die Teilnahme                                                     INFRAFUTUR jetzt im Buchhandel
 der ASEW an zwei EU-Projekten, die zum                                                       Klimaschutz-Schulprojekt 2009
 Jahreswechsel bewilligt wurden: Bei dem                                                      Qualifizierungslehrgang ausgebucht
 einen geht es um „Intelligente Stromnetze
 durch Informations- und Kommunikati-                                                         Mitglieder                               9
 onstechnologien“, bei dem anderen um
 Optimierungspotenziale von Energiedienst-                                                    Osnabrück: Strahlendes Vorbild
 leistungen. Neben dem Wissenstransfer                                                        Jena: Thermographie-Selbsttest
 zwischen Akteuren in anderen Ländern                                                         DEW21: Strom aus Holz
 freuen wir uns darauf, die Anwendungen                                                       ASEW-Zuwachs in Baden-Württemberg
 von Energiedienstleistungen weiter voran
 zu bringen.


 ASEW, Eupener Str. 148, 50933 Köln, Telefon: 0221/931819-0, Telefax: 0221/931819-9
 Verantwortlich: Sabine Zinzgraf, E-Mail: zinzgraf@asew.de
 Layout: Julia Marcus, E-Mail: marcus@asew.de

                                                                                                                                             1
Wichtige Termine
ausdrucken - aufhängen - anmelden




Veranstaltungen Februar bis April 2009

    Start: Mo., 16. Februar 2009, Nürnberg     Lehrgang zur Erlangung der Ausstellungsberechtigung für Energieausweise
     Start: Mo., 02. März 2009, Düsseldorf
                                               Energieausweise für Wohngebäude im Bestand
                                               Zielgruppe: Ingenieure, Architekten, staatl. geprüfte Bautechniker, Heizungs-, Lüftungs-,
                                               Klimatechniker, Meister des Bauwesens (Hochbau) und der Haustechnik

              Di., 17. Februar 2009, Berlin    ASEW-Infotag

                                               Effiziente Straßenbeleuchtung – Chancen für Stadtwerke
                                               Zielgruppe: Leiter / Mitarbeiter der Bereiche Energiedienstleistungen, Vertrieb, Technik,
                                               Unternehmensentwicklung

    Di./Mi., 17./18. Februar 2009, Bruchsal    ASEW-Arbeitskreis

                                               Innovative Energietechniken, Zielgruppe: Nur Arbeitskreismitglieder

     Mo./Di., 02./03. März 2009, Nürnberg      Kompaktseminar Energieausweis

                                               Umgang und Einsatz in der Praxis
                                               Zielgruppe: Ingenieure, Architekten, staatl. geprüfte Bautechniker, Heizungs-, Lüftungs-,
                                               Klimatechniker, Meister des Bauwesens (Hochbau) und der Haustechnik

                   Di., 03. März 2009, Köln    ASEW-Arbeitskreis

                                               Energieausweis, Zielgruppe: Nur Arbeitskreismitglieder

        Start: Fr., 06. März 2009, München     Kurs zur DIN V 18599

                                               Energieausweis für Nichtwohngebäude im Bestand
                                               Zielgruppe: Ingenieure, Architekten und Bauvorlageberechtigte

           Di./Mi., 10./11. März 2009, Jena    ASEW-Arbeitskreis

                                               Energiedienstleistungen, Zielgruppe: Nur Arbeitskreismitglieder

          Mi./Do., 11./12. März 2009, Köln     ASEW-Arbeitskreis

                                               Kundenbeziehungsmanagement, Zielgruppe: Nur Arbeitskreismitglieder

     Mi./Do., 18./19. März 2009, Hannover      VKU-Infotag

                                               Stadtwerk der Zukunft III - Energiedienstleistungen
                                               Zielgruppe: Geschäftsführer, Verantwortliche im Bereich Energiedienstleistungen

             Di., 31. März 2009, Hannover      ASEW-Infotag

                                               Beschaffung und Vermarktung von Ökoenergie
                                               Zielgruppe: Geschäftsführer / Mitarbeiter der Bereiche Vertrieb, Marketing, Projektent-
                                               wicklung, Energiedienstleistungen und -handel

        Mi./Do., 22./23. April 2009, Leipzig   ASEW-Infotag

                                               Das Energieeffizienz-Gesetz und seine Anforderungen
                                               Zielgruppe: Führungskräfte / Mitarbeiter der Bereiche Vertrieb, Dienstleistungen,
                                               Marketing kommunaler Energieversorger



                                                                                                                                           2
Energieeffizienz




ASEW-Mitglieder...                                                                                                                           Schade...



               ...brauchen                      hier keine Brille.                                                                           ...diesen Beitrag könnten Sie
                                                                                                                                             lesen, wenn Sie...
                 Unabgestimmter Entwurf des Energieeffizienzgesetzes:
                 Konsens zwischen den Ressorts steht noch aus

                Eile ist geboten! Bis zum 17. Mai 2008 hätte die EU-Richtli-   Die Passagen des Entwurfs mit Relevanz für Stadtwerke


                nie über Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen        sind noch nicht abgestimmt, zudem hat auch das Bundes-


                umgesetzt werden müssen. Das ist nicht geschehen,              justizministerium gegen einige Paragraphen verfassungs-


                weshalb die EU ein Vertragsverletzungsverfahren gegen          rechtliche Bedenken geäußert. Eine Verbändeanhörung mit


                die Bundesrepublik eingeleitet hat. Nun kam das Verfahren      Beteiligung der ASEW fand am 09. Februar 2009 statt.


                in Gang, indem das Bundesministerium für Wirtschaft und        Auch dabei gab es im Hinblick auf einzelne geplante Vor-


                Technologie (BMWi) Ende Januar 2009 den Entwurf eines          schriften eine fast einhellige Ablehnung, beispielsweise im


                Gesezes zur Steigerung der Energieeffizienz (EnEfG-E)           Hinblick auf § 3 a EnEfG-E, durch die meisten Beteiligten.


                vorgelegt hat. Die Schaffung des Gesetzes und die damit        Der Grund dafür liegt in der fehlenden Praktikabilität.


                zusammenhängenden Änderungen weiterer Rechts-                  Dieser soll Energielieferanten, die Strom, Erdgas,


                vorschriften sind Konsequenz jener EU-Richtlinie über          Fernwärme, Heizöl, Flüssiggas oder Kohle an Endkunden


                Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen. Damit          verkaufen, verpflichten, in jedem Kalenderjahr für ihre


                sich ein Markt für Energiedienstleistungen entwickelt und      Endkunden Effizienzmaßnahmen durchzuführen, die zu


                sich andere Maßnahmen zur Verbesserung der Energieef-          einer Minderung der Liefermengen bei diesen Endkunden


                fizienz für die Endverbraucher etablieren, sind verbindliche    um mindestens ein Prozent führen.


                Vorgaben durch bestimmte Energieunternehmen einzu-             Die ASEW hat gemeinsam mit dem VKU zu dem


                halten. Ferner sind diese Unternehmen zur informativen         Entwurf Stellung genommen. Wir hoffen, dass die


                Abrechnung des Energieverbrauchs verpflichtet.                  zuständigen Ressorts die konstruktiven Vorschläge bei




           ...brauchen                 hier keine Brille.



EU-Novellierungsentwürfe zur Energieeffizienz von                                                                                             Kostenargumente pro
Gebäuden: VKU und ASEW nehmen gemeinsam Stellung                                                                                             Energiesparlampe
Grundsätzlich befürworten der VKU und                                              Ein zweiter Vorschlag der Kommission                      Viele Kunden glauben es nicht, doch es
die ASEW die Vorschläge, die die EU-                                               richtet sich an die Verbrauchsangaben                     stimmt. Eine Umrüstung der Glühlampen
Kommission Ende 2008 im Hinblick auf eine                                          von energiebetriebenen Geräten. Bisher                    auf Energiesparlampen amortisiert sich im
Novellierung der EU-Richtlinie aus dem                                             werden insbesondere Haushaltsgeräte                       Durchschnitt bereits nach etwa einem Jahr.
Jahr 2002 über die Gesamtenergieeffizienz                                           wie Kühlschränke, Waschmaschinen und                      Beim Kauf sollte aber auf Qualität geach-
von Gebäuden unterbreitet hat. Da auf den                                          Trockner mit dem EU-Label klassifiziert: von               tet werden, damit auch tatsächlich die
Gebäudesektor EU-weit ca. 40 Prozent der                                           A (grün) = geringer Verbrauch bis G (rot) =               erwartete Energie eingespart wird. Auch
CO2-Emissionen entfallen, sind hier beson-                                         hoher Verbrauch. Diese Einteilung soll auf                das Farbspektrum und gegebenenfalls die
ders große Einsparpotenziale vorhanden.                                            alle energiebetriebenen Geräte ausgewei-                  Bauform der Energiesparlampe spielen
Die Gesamtenergieeffizienz soll bei beste-                                          tet werden.                                               eine Rolle.
henden und neu zu errichtenden Gebäuden                                            VKU und ASEW sehen die Entwürfe als                       Die ASEW bietet ihren Mitgliedsunter-
verbessert werden. Darüber hinaus soll der                                         richtungweisende Maßnahmen zum Klima-                     nehmen mit den Beleuchtungskoffern ein
Energieausweis aufgewertet werden und                                              und Ressourcenschutz. Die Vorschläge der                  großes Spektrum an Energiesparlampen
deutlich mehr Einfluss beim Verkauf oder                                            Kommission finden Sie im internen Mitglie-                 mit hoher Qualität an, die für die Energiebe-
bei Neuvermietung erlangen. Auch an die                                            derbereich unter Gesetze / Energieeffizienz,               ratung und zur Ausstattung von Gebäuden
Gebäudetechnik werden höhere Anforde-                                              die gemeinsamen Stellungnahmen des                        genutzt werden können. Zu den Produkt-
rungen gestellt. So sollen Heizungs- und                                           VKU und der ASEW ebenfalls im internen                    informationen der Beleuchtungskoffer
Klimaanlagen intensiver inspiziert werden.                                         Bereich unter Stellungnahmen.                             gelangen Sie hier.
                                                                                                                                                                                         3
Im Fokus




Bundesstelle für Energieeffizienz:
Kooperative Arbeit mit Stadtwerken erwünscht
Das Bundesamt für Wirtschaft und Aus-           Die ASEW sprach mit dem zuständigen
fuhrkontrolle (BAFA) wird zur zuständigen       Referatsleiter, Dipl.-Kfm. Wulf Bittner,
Stelle bei der nationalen Umsetzung der         der im BAFA auch für das Förderprogramm
EU-Richtlinie über Endenergieeffizienz und       zur Energiesparberatung vor Ort verant-
zu Energiedienstleistungen bestimmt.            wortlich ist.
                                                                                                 Dipl.-Kfm. Wulf Bittner,
                                                                                                 Referatsleiter, BAFA


ASEW: Herr Bittner, welches sind die            auch an der Erbringung von anderen Maß-          übernehmen und uns bei der Erreichung der
Aufgaben der im BAFA neu eingerichteten         nahmen zur Steigerung der Energieeffizienz        gesetzten Ziele unterstützen.
nationalen Bundesstelle für Energieeffizi-       für die Endverbraucher arbeiten. Ziel ist es,
enz?                                            durch Marktbeobachtung und -pflege dazu           ASEW: Steht bereits fest, welche weiteren
                                                beizutragen, dass das Angebot innovativer        Aufgaben infolge des Energieeffizienzgeset-
Wulf Bittner: Die Aufgaben der Bundesstel-      Energiedienstleistungen ausgebaut wird           zes auf Stadtwerke zukommen?
le ergeben sich zum einen direkt aus der        und die Verbraucher über die Entwicklun-
EU-Richtlinie über Endenergieeffizienz und       gen besser informiert werden.                    Bittner: In Anbetracht der Tatsache, dass
Energiedienstleistungen (2006/32/EG). Wir                                                        das geplante Energieeffizienzgesetz sich
werden diesbezüglich die Gesamtkontrolle        Letztendlich wird das geplante Energieef-        noch in der Abstimmungsphase befindet,
und -verantwortung für den Vollzug der sich     fizienzgesetz, das zur Zeit noch in der Ent-      lassen sich dazu derzeit noch keine Aussa-
aus der Richtlinie ergebenden Aufgaben          wurfsfassung vorliegt, eine Reihe weiterer       gen treffen.
wahrnehmen.                                     Detailaufgaben der Bundesstelle definieren.
                                                Die Einzelheiten muss man abwarten.              ASEW: Wie wünschen Sie sich die künftige
In diesem Zusammenhang ist insbesondere                                                          Zusammenarbeit mit Stadtwerken?
auch vorgesehen, dass in Deutschland über       ASEW: Wie verschaffen Sie sich einen
einen Zeitraum von neun Jahren bis Ende         Marktüberblick?                                  Bittner: Natürlich möglichst kooperativ.
2017 (mindestens) neun Prozent Endener-                                                          Auch wenn die Interessenlagen nicht
gie – im Vergleich zum jährlichen Durch-        Bittner: Das ist eine spannende Frage, die       immer übereinstimmen werden, hoffe ich,
schnittsverbrauch der Jahre 2001 bis 2005       sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht konkret      dass alle Beteiligten gemeinsam einen Weg
– eingespart werden. Der Nachweis dieser        beantworten lässt. Die Bundesstelle ist ja       finden, um nicht nur die in der EU-Richtlinie
Endenergieeinsparungen muss über ein            gerade erst eingerichtet worden, und wir         festgeschriebenen Ziele zu erreichen, son-
geeignetes statistisches Monitoringsystem       stehen bei vielem erst am Anfang bzw. be-        dern um vor allem das Thema Energieeffizi-
erfolgen, das allerdings noch nicht existiert   finden uns in der „Ideenphase“. Natürlich         enz voran zu bringen, etwa über die gezielte
und erst aufgebaut werden muss. Dabei ist       spielt auch die endgültige Ausgestaltung         Bereitstellung von Informationen für die
natürlich eine enge Abstimmung mit den          des Energieeffizienzgesetzes eine Rolle. Im       Endverbraucher oder über die Stärkung
übrigen Mitgliedstaaen sowie der Europä-        Moment beschäftigen wir uns vordringlich         des Marktangebots von Energiedienst-
ischen Kommission erforderlich. Die neue        mit der Frage, welche Maßnahmen zur              leistungen und anderen wirtschaftlichen
Aufgabe beinhaltet auch die vorbereitende       Energieeinsparung im Sinne der Richtlinie        Maßnahmen zur Steigerung der Energie-
Erstellung der nationalen Energieeffizienz-      anrechenbar sind und wie diese mit vertret-      effizienz. Leitgedanke unserer Arbeit als
aktionspläne der Bundesrepublik Deutsch-        barem Aufwand abgeschätzt und gemessen           Bundesstelle für Energieeffizienz wird dabei
land für die Bundesregierung, in denen          bzw. nachgewiesen werden können.                 sein, diese Entwicklungen auf möglichst
Strategien und Maßnahmen zur Erreichung                                                          marktwirtschaftsverträgliche und unbüro-
des genannten neun Prozent-Zieles darge-        Eine wichtige Rolle kann dabei auch die im       kratische Art und Weise zu unterstützen.
stellt werden. Neben dem Nachweis der           letzten Jahr eingerichtete Kommunikations-       Das gilt grundsätzlich natürlich auch für die
zu erbringenden Endenergieeinsparungen          plattform der Deutschen Energieagentur           Zusammenarbeit mit den Stadtwerken.
besteht ein weiteres wichtiges Ziel der EU-     (dena) spielen, die speziell auf die nationale
Richtlinie in der Schaffung von Vorausset-      Umsetzung der EU-Richtlinie über Endener-        ASEW: Herr Bittner, vielen Dank für das
zungen für die Entwicklung und Förderung        gieeffizienz und Energiedienstleistungen          Interview.
von Energiedienstleistungsmärkten. Die          ausgerichtet ist. Die dena wird bei Teilauf-     Übrigens: zum Energieeffizienzgesetz gibt
Bundesstelle wird dieses Ziel im Auftrag        gaben die Rolle eines wichtigen Partners         es ein ASEW-Seminar am 22./23. April 2009,
der Bundesregierung unterstützen und            der Bundesstelle für Energieeffizienz             in Leipzig.

                                                                                                                                            4
Innovative Techniken /
Aus der Geschäftsstelle


Photovoltaik einfach: mit dem Solarstromkoffer der ASEW

Die Solarstromerzeugung ist für Energie-      demonstriert werden. Der robuste Koffer
berater der Stadtwerke immer wieder ein       eignet sich auch besonders für Schulen,
Thema, zu dem Kunden beraten werden           da er Schülern beispielsweise im Physik-
möchten. Gerade zum Frühjahr und Sommer       unterricht Wissen über zukunftsweisende
hin, wenn die Sonne wieder stärker strahlt,   Energietechniken vermittelt.
haben die Betreiber von Photovoltaikan-
lagen doppelte Freude an der helleren         Die Komponenten sind leicht zusammen-
Jahreszeit, weil sie dann mehr Solarstrom     baubar. Anhand von detaillierten Versuchs-
ins Netz einspeisen können.                   beschreibungen lernen die Schüler die
Sehr anschaulich kann die Funktionsweise      Photovoltaik kennen.
einer Photovoltaik-Anlage mit dem Solar-
stromkoffer der ASEW im Kundenzentrum         Die Produktinformation zum Solarstromkof-
oder auf Stadtwerke-Veranstaltungen           fer finden Sie hier.


                                                                                             Solarstromkoffer der ASEW


31. März, Hannover: Infotag                                                                   Rückblick: Seminar
„Beschaffung und Vermarktung von Ökoenergie“                                                  EnEV & EEWärmeG

                                                                     gerecht werden. Zu-      Mit 50 Teilnehmern traf das ASEW-Seminar
                                                                     gleich zeigen Ihnen      „Energieeinsparverordnung (EnEV) und
                                                                     die Referenten, u.a.     Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz
                                                                     Zertifizierer, Händler    (EEWärmeG) und ihre Bedeutung für Stadt-
                                                                     und Stadtwerker,         werke“ am 20./21. Januar 2009 in Bochum
                                                                     Chancen und Risiken      auf großes Interesse.
                                                                     in diesem Bereich
                                                                     auf. Auch perspek-       Seit Jahresbeginn ist das EEWärmeG, das
                                                                     tivisch erhalten Sie     die Nutzung von Erneuerbaren Energien
                                                                     einen Überblick          für die Wärmebereitstellung in Neubau-
                                                                     darüber, was sich        ten regelt, anzuwenden. Die Teilnehmer
                                                                     auf nationaler und       erfuhren Details über das Gesetz und die
                                                                     europäischer Ebene       Möglichkeiten für Stadtwerke, beispiels-
                                                                     und auf dem Energie-     weise bei Contracting-Projekten mit
                                                                     markt im Hinblick auf    solarthermischen Anlagen und Holzpellets-
                                                                     Ökoenergie tut.          anlagen oder beim Ausbau der Nah- und
                                                                                              Fernwärmenetze. Die novellierte Energie-
Beim ASEW-Infotag „Beschaffung und            Der Vorteil für Ihre Kunden:
                                                                                              einsparverordnung EnEV 2009 sollte
Vermarktung von Ökoenergie“ am 31. März       Nur ein gut informiertes und aufgestelltes
                                                                                              zunächst ebenfalls zum 1. Januar 2009 in
2009 in Hannover informieren die Referen-     Stadtwerk ist in der Lage, sich auf die
                                                                                              Kraft treten, wird sich voraussichtlich aber
ten, die Geschäftsführer von Stadtwerken      Wünsche der Kunden einzustellen.
                                                                                              bis nach den Sommerferien verzögern. Die
und deren Mitarbeiter aus den Bereichen
                                                                                              Eckpunkte der neuen EnEV erfuhren die
Vertrieb, Marketing, Projektentwicklung,      Letztere erkennen an den Angeboten vor
                                                                                              Seminarteilnehmer aber bereits.
Energiedienstleistungen und Energiehandel     Ort, zum Beispiel in einem Ökoenergiean-
                                                                                              Neben der Verschärfung beim Wärme-
darüber, wie sich insbesondere Ökostrom       gebot ihres Versorgers, dass er sich für die
                                                                                              schutz ist die Außerbetriebnahme von
und Bioerdgas beschaffen und vermarkten       Wünsche seiner Kunden interessiert und
                                                                                              elektrischen Speicherheizsystemen
lassen.                                       sie umsetzt. Das zeugt von Kundennähe.
                                                                                              relevant. Hier kann sich ein Geschäftsfeld
                                                                                              der Stadtwerke entwickeln, da mit der Au-
Der Vorteil für Ihr Unternehmen:              Das Programm des ASEW-Infotags und
                                                                                              ßerbetriebnahme von Nachtspeicherhei-
Sie erfahren, wie Sie der steigenden          das Anmeldeformular für die Veranstaltung
                                                                                              zungen eine alternative Wärmeversorgung
Nachfrage Ihrer Kunden nach Ökoenergie        finden Sie hier.
                                                                                              notwendig wird.
                                                                                                                                         5
Aus der Geschäftsstelle




VKU-Projekt „Stadtwerk der Zukunft III – Perspektiven im                                      Multi-Tasking-Fähigkeiten
Geschäftsfeld Energiedienstleistungen“                                                        prädestinieren für
                                                                                              Fördermittelstelle
Wie bereits im Interview des Januar-News-        Beleuchtungs- und Druckluft-Contracting
letters der ASEW vorgestellt, hat der VKU        sowie das Thema Blockheizkraftwerk           Im Februar 2009
gemeinsam mit der ASEW und der Your-             (BHKW). Die Studie und die EDL-Baukästen     hat Dr.-Ing. Jürgen
Sales Unternehmensberatung das Projekt           sind ab März 2009 erhältlich. Zur Vorstel-   Brunsing bei der
„Stadtwerk der Zukunft III - Perspektiven        lung des Projektes plant der VKU im ersten   ASEW die Stelle für
im Geschäftsfeld Energiedienstleistungen         Halbjahr 2009 sechs Veranstaltungen, zu      die Fördermittelak-
(EDL)“ durchgeführt. Dabei floss das Know-        denen Stadtwerke eingeladen werden.          quise angetreten.
how von 18 Stadtwerken (darunter                 Die erste Veranstaltung findet am 18./19.     Zugleich ist er
14 ASEW-Mitgliedsunternehmen) mit ein.           März 2009 in Hannover statt. Die weiteren    Kundenmanager
Ziel des Projektes ist es, Stadtwerke beim       Termine entnehmen Sie bitte Punkt 08         für den Postleitzah-
Auf- und Ausbau des Tätigkeitsfeldes EDL         unseres ASEW-Halbjahresprogramms, das        lenbereich 0.
und Contracting zu unterstützen. Die Ergeb-      Sie hier finden.
nisse des Projektes werden in einer Studie       Übrigens, die vorangegangenen Studien        Gemeinsam mit Sibylle Schmidt steht er
zusammengefasst. Inhalte der Studie sind         hießen:                                      den Mitgliedern als Ansprechpartner für
die Darstellung des Rechtsrahmens und                                                         sämtliche Förderprogramme auf EU-, Bun-
der Marktpotenziale, die Entwicklung von         •    Stadtwerk der Zukunft -                 des- und Landesebene zur Verfügung.
Strategien zum Ausbau des Geschäftsfel-               Perspektiven kommunaler Energiever-     Dr. Brunsing hat sich während des Studi-
des sowie ein Dossier über Smart Metering.            sorgung                                 ums der Raumplanung mit Energieversor-
Zusätzlich wurden mit dem Projekt praxis-        •    Stadtwerk der Zukunft II -              gungskonzepten und als wissenschaft-
orientierte EDL-Baukästen für die Bereiche            Perspektiven kommunaler Kooperatio-     licher Mitarbeiter auch mit Stadt- und
Industrie- und Geschäftskunden (B2B)                  nen im Energiesektor.                   Verkehrsplanung befasst. Er blickt auf eine
sowie für Privat- und Kleingewerbekun-                                                        erfolgreiche Tätigkeit an Hochschulen, bei
den (B2C) entwickelt. Im B2C-Baukasten                                                        Verbänden und im kommunalpolitischen
entstand unter der Federführung der ASEW                                                      Bereich zurück.
ein Leitfaden zum Wärme-Contracting auch
unter Nutzung erneuerbarer Energien so-                                                       Sie erreichen Herrn Dr. Brunsing unter
wie das interaktive Internet-Tool „Virtuelles                                                 Tel.: 0221/931819-21
Beratungszentrum“. Der B2B-Baukasten                                                          E-Mail: brunsing@asew.de
beleuchtet die Themen Energie-Audit,




Herz der Biologin schlägt für Kunden, Fördermittel und Wasser


Seit Anfang Februar 2009 unterstützt            Kassel tätig. Im Anschluss daran hat sich
Sibylle Schmidt als Projektassistentin das      Frau Schmidt zur „Koordinatorin für Erneu-
Kundenmanagement und die Fördermittel-          erbare Energie und Energiemanagement“
recherche.                                      in Witzenhausen weitergebildet sowie in
Außerdem ist sie Ansprechpartnerin für          einem Berliner Energieberatungsbüro an
Fragen rund um das Thema „Sparsame              der Erstellung einer Studie im Auftrag der
Wasserverwendung“.                              dena mitgewirkt.

Nachdem Frau Schmidt ihr Diplomstudium          Sie erreichen Frau Schmidt unter
der Biologie in Göttingen abgeschlossen         Tel.: 0221/931819-20
hat, war sie unter anderem in der Pro-          E-Mail: schmidt@asew.de
jektarbeit beim Kompetenznetzwerk für
dezentrale Energietechnologien deENet in

                                                                                                                                        6
Gut gefördert



                                                                                           CDM in Afrika – Potenziale
ASEW-Newsletter-Leser, ...
                                                                                           auch für Stadtwerke

                                                                                           Die Deutsche Gesellschaft für Technische
                                                                                           Zusammenarbeit (GTZ) GmbH leistet im
                                                                                           Auftrag des Bundesministeriums für wirt-
                                                                                           schaftliche Zusammenarbeit und Entwick-
                                                                                           lung (BMZ) konzeptionell-politische Arbeit
                                                                                           und unterstützt den Aufbau von Clean De-
                                                                                           velopment Mechanism (CDM)-Institutionen.

...die nicht Mitglied der ASEW sind, verpassen nicht nur Informatio-                       Während in einigen Schwellenländern wie
nen: Ihnen entgehen auch viele unserer Exklusivangebote rund um                            Indien oder China CDM boomt, gewinnen
Energieeffizienz und erneuerbare Energien.                                                  diese Mechanismen in Afrika nur langsam
Darum: Werden Sie Mitglied. Das Beitrittsformular finden Sie hier.                          an Bedeutung. Dennoch bietet das Instru-
                                                                                           ment für Unternehmen interessante Poten-
                                                                                           ziale im Hinblick auf das Erreichen von CO2-
                                                                                           Minderungszielen. Außerdem ermöglicht es
                                                                                           eine freiwillige Kompensation und eröffnet
                                                                                           Wege zum Technologietransfer.

                                                                                           Auch für Stadtwerke können sich CDM
                                                                                           lohnen, wie ein Beitrag in den energiewirt-
                                                                                           schaftlichen Tagesfragen Heft 12/2008
                                                                                           deutlich macht.

                                                                                           Mehr Informationen dazu erhalten Sie bei
                                                                                           Energy for Sustainable Development, Deut-
EU-Netzwerk „Intelligente Stromnetze durch IKT“                                            sche Gesellschaft für Technische Zusam-
- ASEW ist dabei                                                                           menarbeit (GTZ) GmbH
                                                                                           Diana Kraft
Wie können Energieerzeugung und Ener-         zur Einführung von IKT in die auch Smart     E-Mail: diana.kraft@gtz.de
gienachfrage so aufeinander abgestimmt        Grids genannten intelligenten Stromnetze     Internet: http://www.gtz.de
werden, dass insbesondere Strom bedarfs-      entwickeln, Hemmnisse identifizieren und
gerechter produziert und die Versorgungs-     Lösungsansätze formulieren.
sicherheit erhöht wird, lautet eine der
entscheidenden Fragen für die Energiewirt-    SEESGEN-ICT zielt darauf ab, Best Practi-
schaft. Die EU setzt verstärkt auf Informa-   ce-Fälle miteinander zu vernetzen. Im Er-    05. Mai, Frankfurt/M.:
tions- und Kommunikationstechnologien         gebnis sollen Konsequenzen für Politik und   Workshop „Grüne Energie
(IKT) und hat in ihrem Arbeitsprogramm die    Forschung aufgezeigt und entsprechend
Bildung von Netzwerken mit unterschiedli-     verbreitet werden.                           aus Afrika“
chen Akteuren ausgeschrieben.                                                              Experten diskutieren am 05. Mai 2009 in
                                              Sobald das Kick-off-Meeting stattgefun-      Frankfurt mit Vertretern von Stadtwerken
Ende Dezember 2008 genehmigte die Euro-       den hat, werden die Fragestellungen zum      und Regionalversorgern über Potenziale
päische Kommission das Konzept eines eu-      Management von intelligenten Netzen, zu      und Fragen zu grünen Energie-Produkten
ropäischen Konsortiums, zu dem auch die       Wirtschaftlichkeits-berechnungen und zur     aus Afrika für den deutschen Markt.
ASEW zählt. In den nächsten zwei Jahren       Einbeziehung der Kundenseite von den
werden 24 Projektpartner aus 16 Ländern       ASEW-Mitarbeitern in die entsprechenden      ASEW-Geschäftsführerin Vera Litzka wird
unter dem Akronym SEESGEN-ICT überle-         Arbeitskreise eingebracht.                   dabei eine Übersicht und einen Erfahrungs-
gen, wie IKT die Umsetzung intelligenter                                                   bericht geben zu Ökostrom und Ökogas in
Stromnetze wirkungsvoll unterstützen          Ansprechpartner:                             Deutschland.
kann. Das zu bildende Netzwerk aus un-        Dr.-Ing. Jürgen Brunsing
terschiedlichen Akteuren und Interessen-      Tel.: 0221/931819-21                         Das Programm zu dem Workshop und ein
gruppen soll umfassende Anforderungen         E-Mail: brunsing@asew.de                     Anmeldeformular finden Sie hier.
                                                                                                                                         7
Service



Internationale Agentur für                                                                Bestes Klimaschutz-
Erneuerbare Energien (IRENA) gegründet                                                    Schulprojekt 2009 gesucht




ASEW-Mitglieder erfahren mehr!




Endbericht INFRAFUTUR im Buchhandel erhältlich

Das Forschungsprojekt INFRAFUTUR hatte       kunft kommunalwirtschaftlicher Tätigkeiten   ASEW-Mitglieder
2008 unter Federführung des Wuppertal        erarbeitet.                                  erfahren mehr!
Instituts mit Unternehmen, Verbänden und
anderen wissenschaftlichen Forschungs-       Jetzt ist der Endbericht der Forschungs-
einrichtungen die Perspektiven dezentraler   partnerschaft INFRAFUTUR als Buch in der
Infrastrukturen im Spannungsfeld von         Reihe kommunalwirtschaftliche Forschung
Wettbewerb, Klimaschutz und Qualität“        und Praxis im Peter Lang Verlag erschienen
untersucht und Empfehlungen für die Zu-      (ISBN 978-3-631-58274-9).




ASEW-Qualifizierungslehrgang ausgebucht
Bei ausreichendem Interesse neues Angebot im Herbst
Aufgrund des großen Interesses ist der       Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf:
ASEW-Qualifizierungslehrgang Kunden-          ASEW-Veranstaltungsmanagement
berater Energie und Umwelt dieses Jahr       Peter Schlass
zu einem besonders frühen Zeitpunkt          Tel.: 0221/931819-27
ausgebucht. Sollte genügend Interesse        E-Mail: schlass@asew.de
bestehen, bieten wir ab Herbst 2009 einen
weiteren Qualifizierungslehrgang an. Sie
haben Interesse?




                                                                                                                      8
Mitglieder



Stadtwerke Osnabrück:
                                                                                            DEW21: Strom aus Holz
Strahlendes Vorbild in der Straßenbeleuchtung

                                                                                           Holz im Feuer sorgt für wohlige Wärme,
                                                                                           doch Holz dient auch als Stromproduzent.
                                                                                           Wärme und Strom aus Holz – in Dortmund
                                                                                           ermöglicht diese beiden Nutzungen eine
                                                                                           Holzvergasungsanlage mit Blockheizkraft-
                                                                                           werk.

                                                                                           Das Gemeinschaftsprojekt der Dortmunder
                                                                                           Energie und Wasserversorgung (DEW21)
                                                                                           und des Dortmunder Unternehmens Bio-
                                                                                           mass Energiesysteme ist seit Sommer in
                                                                                           Betrieb.
                                                                                           Mit der Inbetriebnahme der Anlage
                                                                                           sind die Holzvergasungstechnik und die
                                                                                           Verwendung von Holzgas im BHKW einen
                                                                                           entscheidenden Schritt weiter gekom-
                                                                                           men. Frühere Probleme einer zu starken
Die Osnabrücker Straßenbeleuchtung soll     Im Auftrag der Stadt Osnabrück betreiben       Teerbildung konnten behoben werden, In
bald bundesweit ausstrahlen: Die Stadt-     sie 23.600 Straßenleuchten im Stadtgebiet.     der Anlage wird das Holzgas mit Hilfe von
werke beteiligen sich am Wettbewerb         Aus Verantwortung gegenüber der Umwelt         Keramikfiltern bei 550 bis 600 Grad gerei-
Stadtbeleuchtung des Bun-                              setzt das Unternehmen bereits       nigt und von den Teerbildnern und weiteren
desumweltministeriums.                                        seit den 1990er Jahren       Kohlenwasserstoffverbindungen befreit.
Wenn es klappt, gibt es                                        auf energiesparende
Geld zur Umrüstung der                                         Lösungen. 2008 wurden
Straßenbeleuchtung. Doch                                     die Aktivitäten aus dem       ASEW-Zuwachs
auch schon zuvor haben die Stadt-                    Energie-Einsparkonzept verstärkt      in Baden-Württemberg
werke einiges in ihre Stadtbeleuchtung      und mit dem Projekt „KompetenzUmweltKli-
investiert, um sie effizienter zu machen:    ma, kurz KUK, deutlich ausgeweitet.            Die ASEW freut sich über zwei neue Mit-
                                                                                           glieder: Rückwirkend zum 01. Januar 2009
                                                                                           traten die Gemeindewerke Baiersbronn
                                                                                           und die Stadtwerke Villingen-Schwennin-
Stadtwerke Jena unterziehen sich Thermografie-Selbsttest                                    gen GmbH der ASEW bei.


Um die Energiefresser an und in ihrem       wir unsere Kunden beim Energie sparen
Firmengebäude aufzudecken, unterzogen       unterstützen. Mit dem Angebot kostengüns-
sich die Stadtwerke Jena-Pößneck Ende       tiger Thermografieaktionen sehen wir eine
Januar einem Thermografie-Selbsttest.        weitere Möglichkeit, Hauseigentümer und
Denn worüber die Stadtwerke seit Jahren     Mieter schnell und effizient für potenzielle
aufklären, gilt natürlich ebenso für            Sparmaßnahmen zu sensibilisieren.”
den Energieversorger selbst.                          Denn mit den Kosten für Öl und
Auch ihren Kunden bieten die                            Gas steigen auch die Ansprü-
Stadtwerke bis Ende Februar                              che an möglichst energiespa-
2009 die Möglichkeit, Au-                                rende Häuser und Wohnungen.
ßenthermografien von ihren                               Schließlich geht über die Hälfte
Gebäuden anfertigen zu lassen.                       der Energie-Jahresrechnung auf
Vier, zehn oder zwanzig Aufnahmen kosten    das Konto der Heizkosten. Mit wenig Auf-
jeweils 89, 119 oder 149 Euro. Stadtwerke   wand können die Kunden dabei viel sparen.
Vetriebs-Leiter Frank Schöttke zum neuen    Voraussetzung: Sie wissen, wo die energe-
Angebot: „Seit Gründung der Stadtwerke      tischen Schwachstellen im Haus liegen und
ist es erklärtes Unternehmensziel, dass     wo kostbare Wärme verloren geht.

                                                                                                                                      9

								
To top