Balltanz Die Csrdsfrstin by sanmelody

VIEWS: 1 PAGES: 2

									                                                                                                     update 07.09.2010


                                                                                                        Dresden
                                                                                                        12 | 2010



Der gefeierte österreich-ungarische Revuestar Sylva Varescu kann sich vor Verehrern kaum retten und lässt bei
jeder Tournee scharenweise gebrochene Männerherzen zurück. Doch als sie auf den feschen Fürsten Edwin von
Weylersheim trifft, erwischt sie die Liebe selbst. Die Leidenschaft des jungen Fürsten für die feurige, aber leider
bürgerliche Sylva wird von seiner adligen Familie missbilligt. Sein Vater hat bereits eine standesgemäße Verlobung
mit Komtesse Stasi arrangiert. Empört nimmt Sylva nun ein Tourneeangebot nach Amerika an.
„Aus ist’s mit der Liebe … doch … ganz ohne Weiber geht die Schose nicht“*. Als bejubelte Csárdásfürstin
kehrt Sylva vom tanzlustigen Amerika nach Wien in die feine Gesellschaft zurück. Als Sylva und Edwin sich wieder
begegnen, entflammt ihrer beider Liebe mit neuer Leidenschaft, doch der Standesdünkel der Familie trennt sie
wieder bis ein lange vertuschter Skandal um Edwins Mutter bekannt wird … und endlich … erklingt im Walzertakt
„tausend kleine Engel singen, habt euch lieb!“*

„Nimm Zigeuner deine Geige“* und genieße mit uns vier schöne Tanz-Tage in einem Tanzkurs und
abschließender festlicher Ballnacht mit Salontänzen von 1860 bis 1918 aus dem feurig-charmanten Österreich-
Ungarn und dem Tanzmode schreibenden Amerika des beginnenden 20. Jahrhunderts, verpackt in eine lustige
Tanzgeschichte nach der Operette „Die Csárdásfürstin“.


    Winter-Tanz-Schule                                                          und Winterball im Advent
    „Balltanz“                                                                  „Die Csárdásfürstin“
    Salontänze von 1850 bis 1918                                                Salontänze von 1850 bis 1918 und
                                                                                Operettenmelodien


    von 15.12.2010 - 18.12.2010                                                 18.12.2010 ab 19:30 Uhr

    in Dresden                                                                  im Schloss „Albrechtsberg“
    Tanzsaal „Tres Tangos“                                                      in Dresden
                                                                                Palais Prinz Albrecht von Preußen - 1821




                                               Die Tänze zum Kurs
* Die Quadrille Allemande, eine Quadrille in 5 Figuren nach handschriftlichen Aufzeichnungen des Tanzlehrers
  Amint Freising von 1861 & 1892, die von Vereinigung, Kraft und Harmonie tänzerisch erzählt und zu Wiener
  Quadrille-Klängen des Komponisten Johann Strauß Sohn, geschrieben 1894, sowie in einer 2. Variante zur
  Originalmusik von H. Mendel getanzt wird
* Eine Wiener Walzer Cotillon Choreografie mit authentischer Schritttechnik des 19. Jahrhunderts bis in das
  beginnende 20. Jahrhundert zur Musik des weltbekannten Walzers „Tanzen möchte’ ich, jauchzen möchte’ ich“
  aus der Operette „Die Csárdásfürstin“
* Der Nationalwalzer der Ungarn La Hongroise mit Mazurka-, Redowa und Galoppschritten nach C. Durang 1847
* Die vornehme Deutsche Quadrille à la cour in der Choreografie von Amint Freising von 1892
* Ein originaler Csárdás aus der Großmonarchie Österreich-Ungarn mit feurigen Akzenten - volkstümlich getanzt
* Tierischer Spaß mit dem Modehit aus Amerika um 1900 bis 1919 mit den Animal Dances wie Fox Trot, Turkey
  Trot, Horse Trot, Chicken Scratch, Snake und Grizzly Bear und mehr in einer lustigen Quadrille-Choreografie
und …zur Vorweihnachtszeit eine feierliche Weihnacht Anglais (Choreografie A. Rabel, Wien 1860)


                                              Die Ballveranstaltung




                                  Festliche Ballnacht in Ballkleidung vorzugsweise
                                   des 19. Jahrhunderts – Anfang 20. Jahrhundert
                                    im Kronensaal Schloss „Albrechtsberg“
  Schloss Albrechtsberg                 Bautzner Straße 130 | 01099 Dresden                www.schloss-albrechtsberg.de
                                                                                                 update 07.09.2010

                                               Die Tanzkurs-Zeiten

Mittwoch               15.12.2010 - 13:30 bis 17:30 Uhr
Donnerstag             16.12.2010 - 09:00 bis 17:30 Uhr (09:00 – 11:30 Uhr für Profi & Fortgeschrittene Tänzer)
Freitag                17.12.2010 - 09:00 bis 17:30 Uhr (09:00 – 11:30 Uhr für Profi & Fortgeschrittene Tänzer)
Sonnabend              18.12.2010 - 09:00 bis 13:00 Uhr
Das zeitliche Tanz-Kursprogramm siehe http://www.creanc.com/Dance-Program-Dresden2010.pdf


                                           Der Kursort und Tanzraum

                                        „Tres Tangos“ in Dresden - Deutschland
                                        Tanzsaal im Tanzstudio „Tres Tangos“
                                        Dornblüthstraße 16, 01277 Dresden
                                        http://www.tres-tangos.de

                                        Parkplätze sind ausreichend und kostenlos vorhanden!

                                        Die Kosten für Kurs & Ballnacht

Kursvariante                                Normalpreis           Frühbucher (1)               Studenten

für Kurs am Mi+Do+Fr+Sa & Ball               239 EUR                 189 EUR                     80 EUR
für Sonnabend-Kurs & Ball                     99 EUR                 89 EUR                      50 EUR
für (nur) Ball als Besucher                   79 EUR                  69 EUR                     35 EUR
(1): Frühbucher- Preis bei Buchung bis 20.10.2010
Die Getränke zur Ballnacht sind separat im Schloss zu zahlen.

                                                Tanzerfahrungen

Es werden die Tänze auf Anfänger, Fortgeschrittene bis Profi abgestimmt. Anfänger im Balltanz sollten
Tanzerfahrungen in anderen Tanzbereichen (Standardtanz, Volkstanz, historischer Tanz, moderner Tanz) haben.


                           Tanzkursleitung | Dozent & Veranstalter - Sylvia Hartung

Sylvia erforscht, rekonstruiert und unterrichtet Ball-Tänze des 19. und 20. Jahrhunderts aus Europa und
Nordamerika und ist Expertin auf dem Gebiet deutscher und Wiener Salontänze der Johann-Strauß-Ära. Sie
betreibt intensiv Tanzforschung und recherchiert(e) leidenschaftlich in nationalen und internationalen Tanzarchiven
insbesondere Tanzschriften und Originalvideos zu Balltänzen des 19. bis 20. Jahrhunderts. Sie veranstaltet in
verschiedenen Städten in Deutschland und im Ausland Ballnächte im Stile des großen Walzer-, Quadrille-, und
Opernball-Jahrhunderts.
In den Jahren 2006 und 2007 belegte sie eine Tanzlehrerausbildung für moderne Standard- und Lateintänze.


                                              Musiker zur Ballnacht

                             Orchester unter der Leitung von Petr Chromčák aus Prag
                              Solisten: Susann Vent, Nils Stäfe und Stephan Müller


                                          Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtungen in der Nähe des Kursraumes http://www.creanc.com/Dresden-Ball-Pension-Hotel.pdf
Hotel „Smetana“ Schlüterstraße 25 | info@hotel-smetana.de | http://www.hotel-smetana.de
Pension „Am Großen Garten“ | pension.agg@t-online.de | http://www.pension-am-grossen-garten.de
Pension „Theodosius“ Dornblüthstr. | info@pension-theodosius.de | http://www.pension-theodosius.de


Anmeldung email sylvia@creanc.com | tel +49 (0)160 58 60 040
                .creanc. Tanz und Kreativwerkstatt | Sylvia Hartung
                 www.creanc.com | D- 07318 Saalfeld Adlerstraße 41

Überweisung an Sylvia Hartung Konto-Nr: 1000064979, BLZ: 83050303 Kreissparkasse Saalfeld, Betreff:DD2010
                              IBAN: DE 14830503031000064979 | FT/BIC: HELADEF1SAR | Re: DD-2010
Zahlungstermine für Frühbucher bis 23.10.2010, für Anmeldungen danach bis spätestens 10.12.2010
                            Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und Kennenlernen!

								
To top