Docstoc

Hier ist euer Geld... Inhalte

Document Sample
Hier ist euer Geld... Inhalte Powered By Docstoc
					                                               Hier ist euer Geld...
                                               .Parties, Feten, Feiern etc. für die Be-        Wer sich für die analoge Variante ent-
                                               schaffung von Genussmitteln und Alkohol,        scheidet, ist am besten mit einer Spiegel-
                                               .Publikationen mit nahezu kostendecken-         reflexkamera bedient, die genügend
                                               den Anzeigenschaltungen,                        Spielraum läßt, alle nötigen Einstellungen
                                                                                               per Hand vorzunehmen.
                                               .Projekten, an denen weniger als drei Stu-
                                               dierende beteiligt sind,                        Digitalkameras sollten mindestens 4 Me-
                                                                                               gapixel besitzen und auch hier wird Wert
                                               .Projekten, für die öffentliche Mittel in An-
                                                                                               auf eine möglichst viele Einstellmöglich-
                                               spruch genommen werden können,
                                                                                               keiten. Obligatorisch ist hier ein Display,
Projektmittel                                  .Projekten, die dem Charakter der Fach-         mit dem man die geschossenen Bilder
                                               hochschule Brandenburg widersprechen,           auch sofort kontrollieren kann. Falls ihr all
Der AStA fördert eure Projekte! Ihr wollt
                                               .Projekten, die so angelegt sind, dass die-     diese Voraussetzungen erfüllen könnt,
im neuen Jahr ein Projekt starten und
                                               se sich durch Eigeneinnahmen refinanzie-        freut sich Thomas Beier sehr über eure
wißt nicht wie ihr es finanzieren sollt? Eu-
                                               ren lassen und                                  Anfrage. (chg/dean)
er Studierendenausschuss hilft euch bei
der Realisierung gerne. Der neu ins Amt        .Projekten, die der Unternehmungsgrün-
gewählte AStA ist in diesem Jahr das er-       dung dienen.
ste Mal seit langem in der Lage, von An-
fang an über das gesamte Geld zu verfü-        Ihr seht also, es ist noch genug Spielraum
gen, waren es in den Vorjahren noch
Verluste des Studentenkellers, die einen
                                               für eure Ideen. Ein Projektantrag wurde
                                               bereits genehmigt und wird im folgenden
                                                                                                Inhalte
Großteil der Gelder auffraßen oder Refe-       vorgestellt. Wer Lust dazu verspürt, sollte
ratsleiter, die in den letzten vier Wochen     sich bitte im AStA oder unter beiert@fh-         S.1        Projektfond
ihrer Amtszeit noch schnell das Geld eines     brandenburg.de melden.                           S.2        Rezensionen /
halben Jahres ausgaben, hat der letzte
AstA sogar eine recht hohe vierstellige                                                                    Neues aus der
Summe mit ins neue Jahr nehmen kön-            Projekt I - Fotografie 2004                                 Bibliothek /
nen. Deshalb stehen den Studierenden                                                                       Impressum
                                               Die Projektgruppe Fotografie setzt sich
nun insgesamt 3500 Euro für Projekte in
                                               zum Ziel ein einfaches Verständnis für Fo-       S.3        Der neue AStA
diesem Jahr zur Verfügung. Wenn die
                                               to- und (schwarz-weiss) Labortechnik zu
Richtlinien eingehalten werden, könnt ihr                                                                  stellt sich vor
                                               vermitteln. Es wird von jedem Teilnehmer
vielleicht schon bald eure Unterstützung
                                               ein visuelles Tagebuch geführt und am            S.4        StuPa /
von bis zu 500 Euro annehmen.
                                               Ende des Kurses eine Ausstellung mit den
                                                                                                           Problematik IQ
                                               Resultaten stattfinden. Der Kurs findet
Das Wichtigste aus den                         vorraussichtlich 1-2 Mal monatlich statt.        S.6        Interview mit
Richtlinien zur Vergabe von                    Der Ablauf wird in etwa so aussehen:                        Prof. Dr. Lüthy
Fördermittel                                   -erstes Treffen: Fotos schiessen                 S.8        Studien-
Der AStA hat einen Projektmittelfond an        -zweites Treffen Fotos auswerten, usw.                      gebührenmodell
der FHB eingerichtet. Diese Mittel können      Die Themen werden von den Teilnehmer-
                                                                                                S.10       DiplomaEvent
von jedem Studenten der FH Branden-            Innen selbst gestellt und in der Gruppe
burg beantragt werden. Projektmittel           zusammen umgesetzt.                              S.11       Sport
werden auf Antrag hin gewährt. Dem An-         Zugangsvoraussetzungen für den Kurs ist          S.12       Eine kleine
trag ist eine kurze Projektbeschreibung,       lediglich eine eigene Kamera (digital oder                  Geschichte
ein Kostenplan, und eine Begründung bei-       analog), wobei eine analoge Kleinbildka-
zufügen. Ausgeschlossen ist eine Förde-        mera tendenziell besser ist.
rung allerdings bei
2
                                                 Rezensionen
                                                 StudienLiteratur
                                                 H. Balzert: Lehrbuch                         Hans R. Hansen:
                                                 der Softwaretechnik:                         Wirtschaftsinformatik:
                                                 Ein ziemlicher Schinken, aber in den zwei    Eins der unzähligen Bücher zur Einfüh-
                                                 Bänden steht alles, was man für den ob-      rung in die technischen Teile der Wirt-
                                                 jektorientierten und sonstigen Entwurf       schaftsinformatik, die in unserer Biblio-
                                                 von Software braucht - angefangen bei        thek zu finden sind. Aber meiner Meinung
                                                 der Analyse der Gegebenheiten bis hin        nach das Beste. Es werden Theorie, An-
                                                 zum Datenbankentwurf und ersten Pro-         wendung und Praxis für das Grundver-
                                                 grammstrukturen. Das Buch ist gut illus-     ständnis von PC- und Netzwerktechnik
                                                 triert, die Informationen sind in prakti-    vermittelt. Auch wenn man in den unte-
                                                 sche Häppchen gegliedert, die Übungs-        ren Semestern noch nich alles versteht,
                                                 beispiele nicht zu komplex, aber sehr rea-   was in dieser Fundgrube steht - ich zehre
                                                 litätsnah gewählt. Bevor jetzt reihenweise   immernoch von dem damals gelesenen
                                                 WI-Studenten über dem Preis zusammen-        Wissen. (KM)
                                                 brechen: in der Bibliothek steht ein kom-
                                                 pletter Satz, und dann gibt es ja auch
                                                 noch http://www.booklooker.de oder
                                                 http://www.ebay.de (KM)



    Unsere Bibliothek                                                                          Impressum
    macht mobil                                                                                Scheinwerfer 04/2004
    Bücherklappe statt Babyklappe
    Neben vielen Neuerungen, was die Ver-        exklusiv für Studienzwecke im Netz zu
                                                                                               Herausgeber: AStA der FHB
    waltungssoftware und die Rechentechnik       surfen. Auch die alterschwachen Rechner
    der Bibliothek angeht, gibt es gute Nach-    im Erdgeschoss wurden gegen neue mit          ViSdP: Nadine Lautenschläger
                                                                                               Referat Öffentlichkeitsarbeit
    richten für alle, die es verpassen, zur Öff- modernen TFTs ausgewechselt. Sicherlich       astapr@fh-brandenburg.de
    nungszeit ihre Bücher abzugeben. Aus ei-     eine gute Idee und den ganz großartigen
    gener Erfahrung weiß ich, dass man           neuen Recherchemöglichkeiten im Onli-
                                                                                               Anschrift:
    genau fünf Minuten nach Abschließen der      nekatalog (der dann bestimmt mehr als
    Bibliothek an die Bücher im Rucksack         vier Benutzer gleichzeitig verträgt) und      AStA FH Brandenburg
                                                                                               Magdeburger Straße 50
    denkt. Meistens ist es dann aber auch zu     neuer Technik ein weiterer Schritt zu ei-     14770 Brandenburg/Havel
    spät, um per Webinterface eine Verlänge-     ner attraktiven Bibliothek. Nicht auszu-      Telefon: (03381) 355 209
    rung anzustoßen. Nach einwöchiger            denken, was passiert wäre, wenn man die       www.scheinwerfer-fhb.de
    Schließung und pünktlich zum nächstem        Viertelmillion dafür einfach in schnöde
    Semester gibt es für all die Studenten,      Bücher gesteckt hätte...aber das ist etwas    Redakteure:
    denen es so geht, Abhilfe: die Bücher-       anderes. Insider werden aber sicherlich       Christian Goutrie chg@scheinwerfer-fhb.de
    klappe, in die man auch spät in der Nacht    dem alten Web-Opac nachtrauern und            Jan Tobias Mühlberg jtm@scheinwerfer-fhb.de
                                                                                               Katharina Menzel km@scheinwerfer-fhb.de
    noch seine Bücher legen kann und so den      seinen mitunter recht nützlichen Macken,
                                                                                               Nadine Lautenschläger dean@scheinwerfer-fhb.de
    Verspätungsobulus umgeht. Neben dem          die bei geschickter Kombination von
    drahtlosen Netzwerk, was es den Studen-      Mausklicks auch noch das ein oder ande-
                                                                                               Fotografie/ Grafik:
    ten demnächst erlauben wird, mit dem         re Buch außerhalb der Frist verlänger-
    entsprechend ausgerüsteten eigenen           ten... ob da die Bücherklappe ein passen-     (soweit nicht explizit gekennzeichnet)
                                                                                               Nadine Lautenschäger
    Laptop in alle Ruhe im Lesesaal natürlich    der Ausgleich ist? (chg)
                                                                                               Auflage: 369 Exemplare


                                                                                               Der Scheinwerfer ist eine studentische Zeitung, die
                                                                                               eine unabhängige Sicht auf das Hochschulgesche-
                                                                                               hen und andere wichtige Themen bieten soll. Die
                                                                                               hier nicht seperat aufgeführten AutorInnen könnt
                                                                                               ihr unter den jeweils im Artikel angegebenen
                                                                                               E-mail-Adressen erreichen. Namentlich gekenn-
                                                                                               zeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Mei-
                                                                                               nung der gesammten Redaktion wieder. Auch
                                                                                               wenn in einem Artikel nur die männliche/weibliche
                                                                                               Form genannt wird, ist klar, dass auch die jeweils
                                                                                               anderen gemeint sind. Gedruckt auf 100% Recy-
                                                                                               clingpapier.

     Foto: chg                                                                                                                   September 2004
                                                                             Der neue AStA                                                                               3


                                                                             stellt sich vor#
                                                        Die neuen Mitglieder sind ...                             mern. Er setzt sich verstärkt für die Inter-
                                                                                                                  essen der StudentInnen und für ihre
                                                                                                                  Hochschule ein.
                                                        AStA Vorsitz
                                                                                                                  astahopo@fh-brandenburg.de
                                                        Dieses ehrenvolle Amt übernimmt Christi-
                                                        an Goutrie. Er ist Student der Informatik
                                                        im 9. Semester. Er koordiniert alle Berei-                Referat Kultur
                                                        che des AStA und stellt die Hauptverbin-
                                                                                                                  Kathleen Rietz (BWL, 3. Semester) und
                                                        dung zum StuPa und zur Hochschule dar.
                                                                                                                  Tobias Böcher (CM, 3. Semester) leiten
                                                        Außerdem leitet er die Sitzungen des
                                                                                                                  das Referat Kultur. Ihre Hauptaufgabe
                                                        AStA, die ca. alle zwei Wochen zu aktuel-
                                                                                                                  besteht in der Koordination der kulturel-
                                                        len Themen stattfinden. Erreichen könnt
                                                                                                                  len Veranstaltungen und Projekte an der
            Christian Goutrie (Vorsitz)                 ihr ihn unter astavorsitz@fh-branden-
                                                                                                                  FH. Auch die Pflege und der Aufbau der
                                                        burg.de
                                                                                                                  Kontakte zu anderen kulturellen Einrich-
Ein kurzer Einblick                                                                                               tungen der Stadt, des Landes und freier
                                                        AStA Internationales                                      Träger gehört dazu.
Erst einmal willkommen im neuen Se-
mester! Auch dieses Jahr hat sich wieder                Dieses Amt vertritt Stefan Schmidt. Er                    astakult@fh-brandenburg.de
eine ganze Menge getan. Unter anderem                   studiert im 7. Semester WI. Inhaltlich um-
wurde auch der AStA (Allgemeiner                        fasst das Referat die Pflege von Aus-                     Referat Sport
Studierendenausschuss) neu besetzt.                     tauschprogrammen und die Kontaktauf-
                                                        nahme zu ausländischen Hochschulen                        Uwe Leske studiert BWL im 5. Semester.
Als kleine Info nochmals kurz ein paar
                                                        und Studierenden. Stefan ist der An-                      Er wird auch in diesem Jahr wieder alle
Worte zu den einzelnen Referaten und Ih-
                                                        sprechpartner für alle ausländischen Stu-                 sportlichen Events koordinieren und Be-
ren LeiterInnen.
                                                        denten.                                                   ziehungen zu sportlichen Institutionen
                                                                                                                  pflegen. Für Fragen zu den einzelnen An-
                                                        astainternationales@fh-brandenburg.de
Das StuPa                                                                                                         geboten steht Uwe euch gern zur Verfü-
                                                                                                                  gung. Außerdem liegt auch dieses Jahr
Am Ende des Sommersemesters war an
                                                        AStA Finanzen                                             wieder eine Sportbroschüre aus.
unserer FH ein Tag der Wahlen, an dem
ihr die Mitglieder des Studentenparlamen-               Hier habt ihr es mit Joana Müller zu tun.                 astasport@fh-brandenburg.de
tes (StuPa) wählen konntet. Nachdem                     Sie ist Studentin der BWL im 7. Semester.
diese Stellen besetzt wurden, hatte der                 Joana ist dafür zuständig, den einzelnen                  Referat Soziales
StuPa in seiner ersten konstituierenden                 Bereichen bei der finanziellen Koordina-
Sitzung die Aufgabe die Referatsstellen                 tion zu helfen, das heißt einen Haushalts-                Ronny Homuth (BWL im 3. Semester) ist
des AStA zu besetzen. Nähere Informatio-                plan zu erstellen und die Ausgaben der                    euer Ansprechpartner, wenn ihr soziale
nen zum StuPa findet ihr unter                          einzelnen Bereiche zu kontrollieren. Sie                  Belange habt. Sei es bei Problemen der
                                                        tätigt die laufenden Bankgeschäfte.                       Studienfinanzierung, des studentischen
http://stupa.fh-brandenburg.de
                                                                                                                  Wohnens oder Fragen zum Semestertik-
                                                        astafinanzen@fh-brandenburg.de
                                                                                                                  ket oder Bafög. Bei der Bearbeitung des
Der AStA                                                                                                          Semestertickets hilft Jami (Tsetsegee Ja-
                                                        Referat Hochschulpolitik                                  miyan). Sie studiert im 5. Semester WI.
ist sozusagen das ausführende Organ des
StuPa. Das Büro befindet sich im WWZ,                   Dieses Referat, geleitet von Matthias Mül-                astasoziales@fh-brandenburg.de
Raum 215. Auf unserer Internetseite                     ler, der im 9. Semester BWL studiert, ist                 und semtick@fh-brandenburg.de
könnt ihr auch unsere Sprechzeiten nach-                damit betraut, sich um die Hochschulpoli-
lesen.    http://asta.fh-brandenburg.de                 tik sowohl im "eigenen Haus" als auch
                                                        städte- und länderübergreifend zu küm-




  Stefan Schmidt (Internationales), Joana Müller (Finanzen), Steffen Wichterei und Susanne Thiel (IQ), Uwe Leske (Sport), Jami Tsetsegee (Semesterticket), Tobias
 Böcher (Kultur), Christian Goutrie (Vorsitz), Matthias Müller (HoPo), Nadine Lautenschläger (Öffentlichkeitsarbeit), Ronny Homuth (Soziales), Kathleen Rietz (Kultur)
4 Referat Presse/öffentlich-                           der beliebten Mittwochsparty bis zu Fuß-                 nachdem ihr am 24. juni ein neues stu-
  keitsarbeit                                          ballabenden oder Live- Acts. Auf der Ho-                 dierendenparlament waehltet, konstitu-
                                                       mepage des IQ könnt ihr euch immer                       ierte sich dieses auf einer sitzung am 9.
 Ihr möchtet wichtige Informationen an al-             über künftige Aktionen informieren.                      juli. dort wurden dann alle astareferate
 le Studierende weitergeben? Nadine Lau-               http://www.iq-studentenkeller.de                         neu besetzt fuer die es kandidaten gab,
 tenschläger studiert im 3. Semester Com-                                                                       namentlich alle ausser hochschulpolitik
 puting and Media und hilft euch hiermit               iq@fh-brandenburg.de
                                                                                                                und kultur. fuer das amt der referatsleiter
 gerne weiter. Nadine ist für die Weiterlei-                                                                    iq/studentisches leben kandidierten zwei
 tung und Veröffentlichung wichtiger hoch-             Explizit zum Referat IQ gibt es wohl eine                teams und erst im zweiten wahlgang
 schulpolitischer und kultureller Informa-             Menge aus der letzten Zeit zu erzählen...                konnte sich ein team durchsetzen1. zwei
 tionen an der FH zuständig. Weiterhin                                                             (dean)       studenten aus dem fachbereich wirtschaft
 übernimmt sie die grafische Gestaltung                                                                         ueberzeugten mit ihrer praesentation die
 jeglicher Informationen.                              Ein
                                                                                                                parlamentarier und wurden gewaehlt. das
 astapr@fh-brandenburg.de                              StuPa-Mitglied berichtet:
                                                                                                                die sache damit nicht getan war, davon
                                                       „ ja, was ist denn nun mit unserem stu-                  sei nun erzaehlt. vorab sei noch schnell
                                                       dentenkeller? das iq-referat ist wieder be-              der normale hergang beschrieben:
 Referat
                                                       setzt und wie es dazu kam..                              nach der wahl durch das studierenden-
 Studentisches Leben/ IQ
                                                       einigen von euch wird sicher aufgefallen                 parlament uebergibt die alte referatsleite-
 Steffen Wichterei (BWL im 3. Semester)                sein, dass unser studentenkeller einige                  rIn relativ zeitnah der neuen ihr amt, also
 und Susanne Thiel (BWL im 7. Semester)                wochen geschlossen hatte und nun neue                    alle dazugehoerigen unterlagen, gegen-
 haben sich den Studentenkeller zur Auf-               referatsleiter gewaehlt sind. wie es dazu                staende, etc. wenn dieses erfolgt ist, wird
 gabe gemacht. Der "IQ-Studentenkeller"                kam, soll an dieser stelle kurz beschrie-                die alte referatsleiterIn durch das stupa
 ist im Keller des WWZ zu finden und ist               ben werden.                                              entlastet und hat somit ihre arbeit or-
 von Dienstag bis Samstag geöffnet. Dort                                                                        dentlich abgeschlossen.
 gibt es alles was das Herz begehrt, von




                                                                                                     Euer
                                                                                                     StuPa




     André Goldmann, Anne Rau, Björn Grosser, Christian Mundt, Gordon Höpfner, Jan-Phillip Rudolph, Jesko Nordlohe, René Zumpe, Peter Schmidt, Rayk Müller,
       Martin Reuter, Sebastian Eckert, Ursula Hesse, Yann Wacker, Evi Pareis, Thomas Beier, Nico Liske, Nils Strohbach und StuPa-Sprecher Steffen Groneberg
                                                                                                                                                                       5




der erste akt zur auffuehrung des beset-                 3. iq bleibt bis semesterbeginn geschlos-              kandidatInnen fuer das amt des ge-
zungsdramas-iq fand am 11. juli statt,                   sen und es wird nach einer loesung ge-                 schaeftsfuehrers des iq gibt. eine stupa-
dort wurde entdeckt, dass die offizielle                 sucht                                                  sitzung zur moeglichkeit der praesenta-
hompage des iq offline ging2.                            4. iq wird privatisiert                                tion der verschienden konzepte und zur
am 12 juli kam es dann zu einem ge-                                                                             vergabe der kommissarischen ge-
                                                         5. iq wird komplett geschlossen
spraech zwischen dem den alten und                                                                              schaeftsfuehrung wird auf den 9. august.
                                                         am abend des 14. juli findet eine durch                gelegt. an diesem tag bietet des stupa
neuen referatsleiterInnen, dem astavor-
                                                         die referatsleiterInnen-alt organisierte               dann, nachdem es zwei praesentationen
sitz, astasport sowie einigen angestellten
                                                         1-euro-party im iq statt. die neuen refe-              gehoert und gesehen hat, die kommissa-
des iq. dabei wurde versucht, eine ein-
                                                         ratsleiter schauten dabei den „alten“ ue-              rische geschaeftsfuehrung susanne thiel
vernehmliche loesung zu finden und ob-
                                                         ber die schulter. die neuen referatsleiter             und steffen wichterei an. beide unter-
wohl die situation angespannt war, einig-
                                                         machten das angebot, dass sie gewillt                  zeichnen den kommissarischen ge-
te man sich auf ein uebergabetermin am
                                                         sind, durch die referatsleiter-alt eingear-            schaeftsfuehrungsvertrag, in dem unter
naechsten freitag3. einen tag spaeter, am                beitet zu werden. die dauer hierbei ist
14. juli gab es zwei gespraeche mit der                                                                         anderem enthalten ist, dass das iq einmal
                                                         noch voellig unklar. tags darauf wird je-              monatlich speziell fuer studentInnen ver-
kanzlerin frau bergmann. zuerst sprachen                 doch deutlich, dass die referatsleiterIn-
die referatsleiterInnen alt, danach der al-                                                                     guenstigte angebote zu machen hat und
                                                         nen-alt das iq noch ein jahr leiten wollen,            uebernehmen im beisein des stupa-spre-
te und der amtierenden astavorsitzende                   dementsprechend soll die einarbeitungs-
vor. ergebnis war, dass die kanzlerin ein                                                                       chers, der haushaltsauschussbeisitzer
                                                         zeit der neuen ebenfalls ein jahr betra-               und dem astavorsitzenden den iq. die
veto einlegte4. sie akzeptierte die vom                  gen. dieses finden die „neuen“ inakzepta-              kommissarischen         geschaeftsfuehrer
stupa gewaehlten referatsleitererInnen                   bel. der 19. juli bringt dann mit seiner               machten sich sich sofort an die arbeit,
nicht, da diese ihrer meinung nach ueber                 ausserordentlichen stupa-sitzung eine                  das iq wiederzubeleben. die wieder-ero-
zu wenig erfahrung auf dem gastronomi-                   weitere wende: beide referatsleiter-neu                effnung wurde am 18. august mit 100 li-
schen gebiet verfuegen5. daraufhin wird                  traten von ihrem amt zurueck6. somit                   tern freibier gefeiert.
ein gespraechstermin zwischen den be-                    wurden wieder neuwahlen faellig und als
troffenen parteien am 9. august verein-                                                                         der letze akt der auffuehrung fand nun
                                                         termin der 10. september auserkoren. um                am 9. september auf der stupasitzung
bart.                                                    die zeit bis dahin zu ueberbruecken bietet             statt, wo sich die beiden schon genann-
                                                         das stupa den referatsleiterInnen-alt ei-              ten kommissarischen geschaeftsfuehrer
erster zwischenstand: es existieren also                 nen kommissarischen geschaeftsfueh-                    iq gegen ein anderes team durchsetzen
zwei alte referatsleiter, die ihr amt nur                rungsvertrag an. auf der asta-sitzung am               konnnten und nun zu ordentlichen ge-
ungern verlassen moechten, sowie zwei                    22. juli lehnen die referatsleiterInnen-iq-            schaeftsfuehrern bestellt werden.
neue, die jedoch nicht von der hoch-                     alt jedoch die annahme des vertrages ab
schulleitung akzeptiert werden. wir su-                  und erklaeren, das sie das iq fuer die ue-
                                                         bergabe vorbereitet haben, eine per-                   endstand: wir duerfen uns also auf ein iq
chen nach auswegen..
                                                         soenliche uebergabe zu diesem zeitpunkt                freuen, den zwei freundliche studentIn-
                                                         jedoch ablehnen.                                       nen leiten, die viele ideen haben wie das
so findet noch am selben tag ein krisen-                                                                        studentische leben hier an der fh ge-
treffen mit engagierten studentInnen aus                                                                        staerkt wird. wir lassen uns ueberraschen
asta und stupa zur loesung der etwas                     zweiter zwischenstand: nun haben wir                   und am besten ihr probiert es selbst mal
verfahrenen situation statt. dort wurde                  gar keine referatsleiter mehr fuer das iq.             aus..
festgestellt, dass noch nie offiziell ein ge-            auch fanden seit dem 21. juli keine par-
schaeftsfuehrer des iq bestellt worden ist               ties im iq statt. gott sei dank ist das hdo            die naechste party ist die imma-feier fuer
und dass der nutzungsvertrag die rechte                  schnell und unkompliziert eingesprungen,               unsere neuen mitstudies am 20.septem-
des stupas unterminiert. moegliche                       so dass die feierwilligen auf jeden fall               ber. grillware gibt es schon ab 18 uhr in-
schritte zur schnellen problemloesung                    zum zuge kamen. trotzdem schnell weiter                clusive bierwagen, etwas freibier wird
sind etwa: 1. iq wird von referatsleiterIn-              nach loesungen suchen..                                dann ab 22 uhr ausgeschenkt und dann
nen -alt und -neu gemeinsam gefuehrt                                                                            heisst es: rock and roll... “ (mk)
2. iq wird von den referatsleitern-neu und               auf der stupa-sitzung am 30. juli wird
einer kundigen geschaeftsfuehrerIn be-                   deutlich, dass es mehrere qualifizierte
trieben                                                  und auch fuer die hochschule akzeptable
1 alle wahlergebnisse sind in den protokollen der sit-   trag ueber die bestellung der geschaeftsfuehrung des   hierbei, dass sich der vertrag nur auf die fachliche
zungen zu finden unter stupa.fh-brandenburg.de           iq ein, der ohne wissen des parlamentes zustande       kompetenz bezieht. ein betrueger und scharlatan bei-
2 die hompage des iq wird von den referatsleiterIn-      kam und direkt die kompetenzen des stupa aus-          spielsweise mit gastronomischer erfahrung waere
nen-iq gepflegt                                          hoehlt.                                                demnach nicht per kanzlerin-veto absetzbar.
3 die anspannung ruehrt daher, dass die referatsleite-   5 die bestimmungen ueber die erfahrung im vertrag      6 die genauen gruende fuer ihren ruecktritt entnehmt
rInnen-alt sich zu unrecht des amtes enthoben sahen      selbst sind so schwammig, dass es diesbezueglich je-   bitte dem protokoll der sitzung vom 19. juli unter
4 dieses vetorecht raeumt ihr ein zwischen dem asta      derzeit zu willkuerlichen aktionen seitens der fach-   stupa.fh-brandenburg.de
und der fh im jahr 2000 geschlossenen nutztungsver-      hochschule kommen kann. besonders interessant ist
6                                                      Interview:
                                                       Evaluation der Lehre an der FHB
                                                       einen Evaluationsbogen ausgearbeitet.           sämtliche Folien an die Wand projezieren
                                                       Diesen Bogen setze ich auch heute immer         und praxisbezogene Videofilme in Lein-
                                                       noch ein. Die Fragen dieses Evaluations-        wandgröße zeigen, die sicherlich manche
                                                       bogens spiegeln wider, was meiner Mei-          Vorlesung auflockern. Ich bin sehr froh,
                                                       nung nach "gute Lehre" ausmacht: Stu-           dass die Zeiten der Overheadprojektoren
                                                       dierenden brauchen zu Beginn eines              und handbeschriebenen Folien endgültig
                                                       Semesters für jede Lehrveranstaltung ei-        vorbei sind und alle meine Vorlesungs-
                                                       ne transparente Struktur. Wir haben 16          unterlagen digitalisiert im internen Netz
                                                       Wochen im Semester, d.h. die Studenten          der FH abrufbar sind. Sicherlich sind auch
                                                       sollten eine Gliederung bekommen, aus           pädagogisch-didaktische Fähigkeiten sehr
                 Frau Prof. Dr. Lüthy
                                                       der hervorgeht, was sie in diesen 16 Lehr-      wichtig, damit Lehrveranstaltungen sehr
                                        Foto: privat
                                                       veranstaltungen inhaltlich erwartet. Der        gut evaluiert werden. So konnte ich mei-
                                                       Stoff sollte in seinem Umfang zu bewälti-       ne Lehre in den letzten zehn Jahren mit
    Bereits seit längerer Zeit werden die Lehr-        gen sein. Studenten müssen aktiv in Lehr-       Hilfe der Evaluationsergebnisse kontinu-
    veranstaltungen an unserer Hochschule              veranstaltungen einbezogen werden, die          ierlich verbessern. Seit einigen Semestern
    durch die Studierenden evaluiert.                  Möglichkeit haben, Fragen zu stellen bzw.       publiziere ich die Ergebnisse der Lehreva-
    In den Fachbereichen Informatik und Me-            eigene Redebeiträge abzuliefern und ihr         luationen auch auf meiner Webseite unter
    dien sowie im Fachbereich Technik ge-              Lernerfolg muss in der Veranstaltung be-        http://www.luethy.de.
    schieht dies zum Semesterende über das             reits überprüft werden. Inhalte der Lehre
    Ausfüllen "analoger" Fragebögen, im                sollten aktuell - am besten auf dem
    Fachbereich Wirtschaft über die Online-            neusten Stand der Forschung sein. Stu-           Online-Evaluation auf
    Evaluation mittels EDL (http://edl.fh-bran-        denten schätzen es sehr, wenn tagesak-           http://edl.fh-brandenburg.de
    denburg.de). Aus Sicht der Studierenden            tuell gelehrt wird. Ganz wichtig ist der
    macht es jedoch recht wenig Sinn, an den           Praxisbezug in den Lehrveranstaltungen,
                                                                                                       JTM: Vielen Dank! Sie haben es bereits
    Befragungen teilzunehmen: In vielen Fäl-           um zu vermitteln, wie das Gelernte in
                                                                                                       angedeutet: Sie werden sowohl über das
    len werden die Ergebnissen nicht be-               Unternehmen- umgesetzt werden kann.
                                                                                                       im Fachbereich Wirtschaft übliche System
    kanntgegeben, niemals werden irgend-               Fachhochschulen unterscheiden sich ja
                                                                                                       "EDL" evaluiert als auch mit einem eige-
    welche sichtbaren Konsequenzen aus der             gerade von Universitäten durch einen
                                                                                                       nen Fragebogen. Warum lassen Sie sich
    Evaluation gezogen. Um Sinn und Unsinn             sehr hohen Praxisbezug. Das Praxisse-
                                                                                                       gleich zweimal beurteilen?
    der Evaluation der Lehre zu beleuchten,            mester ist ein Beispiel dafür, das gibt es ja
    führten wir das folgende Interview mit             an Universitäten nicht. Um praxisnah zu
    Frau Prof. Dr. Anja Lüthy aus dem Fach-            lehren organisiere ich pro Semester min-        Prof. Dr. Lüthy: Ja, es ist richtig, dass ich
    bereich Wirtschaft.                                destens eine Exkursion. Vertreter der je-       meinen Studierenden den Evaluationsbo-
                                                       weiligen Unternehmen präsentieren uns           gen der FH Hildesheim aushändige und
    Jan Tobias Mühlberg
                                                       dann den Betrieb vor Ort und stehen für         sie parallel dazu auffordere, bei EDL am
    muehlber@fh-brandenburg.de
                                                       Fragen zur Verfügung. Im letzten Se-            FB Wirtschaft online zu evaluieren. Wenn
                                                       mester besuchten meine Studenten und            ich den FH Hildesheim-Bogen einsetze, ist
    JTM: Liebe Frau Lüthy, Sie sind nun schon          ich zum Thema "Qualitätsmanagement"             die Rücklaufquote sehr hoch und die Er-
    seit drei Jahren an unserer Hochschule             das Unfallkrankenhaus in Berlin - Mar-          gebnisse sind repräsentativ. Ich verteile
    tätig und haben in dieser Zeit von den             zahn, ein Tochterunternehmen der Hexal          nämlich diesen Bogen den Studenten in
    Studierenden durchweg sehr gute Bewer-             AG in Magdeburg und das Schindlerhof            der letzten Vorlesung vom Semester, be-
    tungen Ihrer Lehrveranstaltungen be-               Hotel in Nürnberg. Im Jahr davor, als es in     vor die Klausurvorbereitungen beginnen
    kommen. Was macht für Sie gute Lehre               der Vorlesung um "Kundenorientierung"           und so gut wie alle Studierenden anwe-
    aus, worauf beruhen Ihre guten Ergeb-              ging, besichtigten wir die Autostadt            send sind. Ich lasse den Bogen dann in
    nisse?                                             Wolfsburg und den Filmpark in Potsdam           den ersten fünf bis zehn Minuten anonym
                                                       Babelsberg. Im Anschluss an diese Exkur-        ausfüllen und sammle ihn sofort ein, um
                                                       sion durften Studierende im Filmpark Ba-        ihn dann den jeweiligen Studenten zu
    Prof. Dr. Lüthy: Das Thema Evaluation der          belsberg sogar eine Kundenzufrieden-            übergeben, die die Auswertung überneh-
    Lehre beschäftigt mich schon sehr lange.           heitsbefragung im Rahmen ihres                  men. Leider sind die Rücklaufquoten bei
    Bereits Mitte der 90er Jahre, als ich noch         Projektes durchführen. Im kommenden             EDL sehr niedrig. Die EDL - Evaluierung
    Lehrbeauftragte an verschiedenen FHs               Semester werden wir u.a. Daimler- Chrys-        scheint von den Studenten noch nicht
    war, habe ich nach jedem Semester alle             ler besuchen. Außerdem stelle ich in mei-       richtig akzeptiert zu werden. Deshalb set-
    Lehrveranstaltungen evaluieren lassen.             nen Veranstaltungen kontinuierlich erfolg-      ze ich den Hildesheimer Evaluationsbogen
    Jede Hochschule hatte mir damals den je-           reiche Unternehmen vor, die sich durch          immer noch parallel ein. Wichtig bei die-
    weils eigenen Evaluationsbogen "ans Herz           besonders hohe Mitarbeiterorientierung          sen Evaluationen ist es, egal ob es mein
    gelegt". Die Auswertung wurde immer                auszeichnen und immer noch Mitarbeiter          Bogen, der EDL-Bogen oder ein anderer
    von den FHs übernommen. An der Berli-              einstellen. Gute Lehre zeichnet sich auch       Bogen ist, ist, dass diese Bögen objektiv,
    ner FH für Verwaltungs- und Rechtspflege           durch den sinnvollen Einsatz von Medien         reliable und valide die Qualität der Lehr-
    wurden die Evaluationsergebnisse aller             aus. Wir haben an der FHB hervorragen-          veranstaltung "messen". Die Studenten
    Professoren und Lehrbeauftragten sogar             de Möglichkeiten: Am FB Wirtschaft befin-       einer repräsentativen Stichprobe müssen
    hochschulöffentlich in den Fluren ausge-           det sich in fast jedem Hörsaal ein PC, ein      unabhängig voneinander und ohne große
    hängt. Im Jahr 1998 haben wir an der FH            Beamer und ein Videoabspielgerät. Ich           Streuung zu gleichen Urteilen kommen
    Hildesheim gemeinsam im Kollegenteam               kann in allen Vorlesungen online gehen,         und an verschiedenen Messzeitpunkten
gleich urteilen. Letztlich müssen die Fra-     Studenten an. Es sollte sichergestellt         geben werden. Somit hätten die Studen- 7
gen im Evaluationsbogen tatsächlich er-        werden, dass die Auswertung sehr               ten entschieden, dass sie zukünftig einen
heben, ob jemand gut lehrt oder nicht.         schnell erfolgt, was sicherlich in Anleh-      anderen Lehrenden bevorzugen, weil bei
                                               nung an EDL durch eine Online- Version         diesem Lehrenden beispielsweise der
                                               erleichtert wird. Natürlich stellt sich auch   Praxisbezug fehlte, kein roter Faden er-
JTM: Warum benutzen Sie eigentlich
                                               die Frage nach der Art der Veröffentli-        kennbar war, die Inhalte veraltet waren,
nicht den an der FHB ausgearbeiteten
                                               chung der Evaluationsergebnisse. Derzeit       der Dozent nicht zu verstehen war oder
Fragebogen zur Evaluation der Lehre?
                                               ist es ja so, dass sich jeder Hochschul-       keine Disziplin herrschte. Für eine solche
                                               lehrer aus Gründen des Datenschutzes           Regelung ist es natürlich wichtig, dass
Prof. Dr. Lüthy: Wie bitte, welchen Evalu-     bereit erklären muss, dass seine Lehreva-      der Bogen objektiv, valide und reliabel ist
ationsbogen meinen Sie denn jetzt?             luationsergebnisse hochschulöffentlich         und dass die Ergebnisse repräsentativ
                                               publiziert werden. In einer Evaluations-       sind. Voraussetzung hierfür ist eine hohe
                                               ordnung müsste darüber hinaus konkret          Rücklaufquote. Natürlich kann es nicht
JTM: Nun, es gab doch an unserer Hoch-
                                               festgelegt werden, welche Konsequenzen         sein, dass aufgrund der Antworten von
schule bereits eine Arbeitsgemeinschaft
                                               aus den Ergebnisse der Evaluation der          einigen wenigen Studierenden, die evalu-
"Evaluation der Lehre" unter der Leitung
                                               Lehre in der Hochschule gezogen wer-           iert haben, ein Lehrbeauftragter gehen
von Herrn Prof. Dr. Kobelt, die sich damit
                                               den.                                           muss.
auseinandergesetzt hat, die Evaluation in
der FH Brandenburg mehr zu zentralisie-
ren und ihr eine feste Ordnung zu geben.       JTM: Welche Konsequenzen könnten sich          JTM: Abschließend noch eine Frage: Wie
Dabei sind bereits Anfang 2003 Fragebö-        den Ihrer Meinung nach für einen Profes-       können Sie die Zukunft der Evaluation
gen und ein Entwurf für eine Evalua-           sor oder für Lehrbeauftragte ergeben?          der Lehre an unserer Hochschule vorstel-
tionsordnung entwickelt worden. Die Fra-                                                      len, was wünschen Sie sich in diesem Zu-
ge, die sich mir stellt ist, warum Sie für                                                    sammenhang?
                                               Prof. Dr. Lüthy: Zu DDR-Zeiten gab es
die Evaluation ihrer Lehrveranstaltungen
                                               wohl im Eingangsbereich von Unterneh-
nicht diesen Fragebogen verwenden. Ich
                                               men die sogenannte "Straße der Besten",        Prof. Dr. Lüthy: Der neue Senat wird si-
finde es sehr schade, dass dieser Evalua-
                                               mit Namen und Photos der besten Mitar-         cherlich bald eine Evaluationsordnung
tionsbogen der AG "Evaluation der Lehre"
                                               beiter einer bestimmten Zeitperiode. Da-       beschließen, wie sie auch schon für an-
bislang nur im Fachbereich Informatik
                                               durch ist in Verruf geraten, die Besten öf-    dere Hochschulen vorliegt. Beispielsweise
und Medien eingesetzt wird.
                                               fentlich zu loben. Auf der anderen Seite       hat die FH - Niederrhein ihre schon am
                                               gibt es an amerikanischen Hochschulen          23. April 2002 verabschiedet und ins
Prof. Dr. Lüthy: Jetzt weiß ich, welchen       sogenannte Teacher-Awards, die für gute        Internet gelegt. In einer Evaluationsord-
Bogen Sie meinen. Ich kann mich daran          akademische Lehre verliehen werden. Ein        nung sind die Ziele der Evaluation und
erinnern, dass der Senat auf seiner 94.        Ranking von Hochschullehrern, insbeson-        deren Konsequenzen festgelegt -- bei der
Sitzung am 11.06.2003 den Abschlußbe-          dere die Plätze 1 bis Platz 3 werden an        FH Niederrhein steht hier beispielsweise:
richt der AG "Evaluation der Lehre" vor-       amerikanischen Universitäten hochschul-        "Die aufgrund der Evaluation gewonne-
liegen hatte. Man verständigte sich da-        weit bekannt gegeben. Sicherlich kann          nen Erkenntnisse zur Qualität von Lehre
mals         darauf,        dass        eine   die Qualität der Lehre gesteigert werden,      und Forschung gehen in die Entwik-
Evaluationsordnung erst dann verab-            wenn es für Lehrende Anreize bzw. "Be-         klungspläne der Fachbereiche ein und
schiedet wird, wenn die Novelle zum            lohnungen", gibt.                              werden damit Teil des Hochschulentwik-
Brandenburgischen Hochschulgesetz offi-                                                       klungsplanes." Dies sind Konsequenzen,
ziell in Kraft getreten ist. Dies ist ja nun                                                  wie ich sie mir dann auch in der FHB
                                               JTM: "Bestrafungen" lehnen Sie grund-
seit kurzem der Fall. In der Novelle heißt                                                    wünschen würde. (jtm)
                                               sätzlich ab?
es in Anlehnung an das Brandenburgi-
sche Hochschulgesetz, dass die Evalua-
tion der Lehre ja verbindlich vor- schreibt    Prof. Dr. Lüthy: Ja, Bestrafungen darf es
, im § 7, Satz 1: "Die Hochschulen regeln      nicht geben.
das Verfahren der Evaluation durch Sat-
zung". Diese Satzung wird an der FH
                                               JTM: Könnten Sie sich denn vorstellen,
Brandenburg wohl eine Evaluationsord-
                                               daß sich bei Lehrbeauftragten, die ja nur
nung werden. Mir war jedoch bislang
                                               von Semester zu Semester einen Lehr-
nicht klar, dass der Evaluationsbogen der
                                               auftrag bekommen, andere Arten von
Lehre, der neben einem Entwurf für die
                                               Konsequenzen ergeben?
Evaluationsordnung von der AG "Evalua-
tion der Lehre" entwickelt wurde, im
Fachbereich Informatik und Medien be-          Prof. Dr. Lüthy: Für Lehrbeauftragte
reits eingesetzt wird. Wenn dieser Bogen       könnte man sich natürlich vorstellen,
hochschulweit an der FHB eingesetzt            dass man ganz transparent von vornher-
wird, lege ich selbstverständlich den Bo-      ein festlegt, dass der Lehrauftrag zu-
gen der FH Hildesheim ad acta und ar-          nächst für ein Semester erteilt wird und
beite mit diesem neuen Bogen. Es wäre          alle Folgelehraufträge entsprechend der
aber schön, wenn zunächst, bevor der           Evaluationsergebnisse durch die Studen-
Bogen eingesetzt wird, einige Fragen ge-       ten erteilt werden. Und wenn die Evalua-
klärt werden. So muss bestimmt werden,         tionsergebnisse unterhalb der Durch-
wer die Ergebnisse der Evaluationen aus-       schnittbewertung liegen , darf eben kein
wertet. In meinen Augen bieten sich die        weiterer Lehrauftrag an diese Person ver-                          Foto: presse
                                                                                                 Studierende müssen sofort bezahlen, wo-
8
    Studiengebührenmodell                                                                        bei ausländische Studierende erheblich
                                                                                                 mehr zur Kasse gebeten werden als Aus-
    Status Quo                                     diengänge belegt werden, die im späte-        tralier oder Neuseeländer. In Australien
                                                   ren Leben gute Aussichten auf viel Geld       wird aber auch deutlich, dass einmal ein-
    In Deutschland wird jedeR AbiturientIn zu
                                                   und einen Arbeitsplatz besitzen. Eine         geführte Studiengebühren nicht der Will-
    einem gebührenfreien Hochschulstudium
                                                   Marktlösung produziert riesige gesell-        kür der Politik entzogen sind. So änderte
    zugelassen. Der Staat finanziert die Hoch-
                                                   schaftliche Kosten. Diese beruhen auf der     die liberale Partei nach ihrem Wahlsieg
    schulen. Es sind finanzielle Stützsysteme
                                                   eben genannten Abschreckungswirkung.          1997 die Gesetzgebung. Die Grenze, ab
    aufgebaut worden, die, entweder mittels
                                                   Die Humankapitalbildung würde sich nur        der man Bildungskredite zurückzahlen
    eines Kredites (BAföG) oder eines ein-
                                                   noch auf finanziell potente gesellschaftli-   muss wurde gesenkt. Es wurden drei Stu-
    kommensabhängigen Stipendiums, den
                                                   che Schichten begrenzen, ein auf Dauer        dienganggruppen gebildet, die unter-
    Studierenden tragen. Durch die öffentli-
                                                   ökonomisch unhaltbarer Zustand. Eine          schiedl. Gebühren verursachen. Die An-
    che Finanzierung sind die Hochschulen
                                                   breite Humanvermögensbildung reduziert        passung war nötig, da die Verwaltungs-
    relativ geschützt vor wirtschaftlichen
                                                   gesellschaftliche Verluste bei Fehlinvesti-   kosten für diese Gebühren enorm hoch
    Zwängen und verwalten sich selber. Sie
                                                   tionen oder individueller „Nichtzurverfü-     sind und in Australien keine befriedigende
    werden als Orte kritischer Auseinander-
                                                   gungstellung“. Das heißt, dass je mehr        Rückzahlungen stattfanden. Es wird im-
    setzung mit gesellschaftlichen Prozessen
                                                   Akademiker eine Gesellschaft hervor-          mer angeführt, dass sich die Bildungsbe-
    begriffen. Ohne Ansehen ihrer sozialen
                                                   bringt, desto besser kann sie Verluste        teiligung in Australien seit Einführung der
    Herkunft soll allen jungen Menschen ein
                                                   durch Wegzug ins Ausland oder Krankheit       Gebühren deutlich verbessert habe. Dies
    Hochschulstudium offen stehen. Die
                                                   kompensieren. Die von Hochschulen er-         stimmt, muss aber vor dem Hintergrund
    Schwierigkeiten lehnen sich stark an de-
                                                   brachten „externen Effekte“ (regionale        betrachtet werden, dass mit der Einfüh-
    nen des öffentlichen Sektors an. Eine in-
                                                   Entwicklungsförderung, Grundlagenfor-         rung auch die Studienplatzzahlen kontinu-
    effiziente Mittelverwendung, eine schwer-
                                                   schung, Hochschulen als Zentren von Kul-      ierlich erhöht wurden.
    fällige    Verwaltung    und     fehlende
                                                   tur und Kunst und Orte eines gesell-
    Anreizsysteme für eine verantwortungs-
                                                   schaftlich-demokratischen Diskurses, der
    bewussten Mitteleinsatz und Qualitäts-                                                       Elterneinkommensabhängige
                                                   kritische Staatsbürger heranbildet), die
    steigerung sind nur einige der Probleme.                                                     differenzierte Studiengebühren
                                                   quantitativ bedeutendste Effizienzeigen-
    Diesen Missständen wurde in den letzten
                                                   schaft von Hochschulen, würden, genau         Die einzelnen Modelle kurz
    Jahren vermehrt mit Globalhaushalten
                                                   wie Synergieeffekte, ebenfalls stark in
    und mehr Autonomie der Hochschulen                                                           vorgestellt
                                                   Mitleidenschaft gezogen werden. Der
    entgegen gewirkt. Das einzige Manko                                                          Der Staat basisfinanziert die Hochschulen
                                                   Grund dafür ist eine zu starke Praxisaus-
    bleiben dabei mögliche Verteilungskämp-                                                      in der Höhe der vermuteten „externen Ef-
                                                   richtung, die die Voraussetzung für eine
    fe innerhalb der einzelnen Hochschule.                                                       fekte“. JedeR AbiturientIn wird zum ge-
                                                   betriebswirtschaftliche Verwertbarkeit der
                                                   Studierenden bildet, Innovationspotentia-     bührenpflichtigen Studium zugelassen.
    Marktlösung                                    le vergibt.                                   Ob und in welcher Höhe die Gebühren zu
                                                                                                 entrichten sind, hängt von dem jeweiligen
    Hier werden die Hochschulen zur Gänze
                                                                                                 Einkommen der Eltern und den absolvier-
    von privaten Organisationen oder Agentu-       Gebühren mit staatlichen                      ten Lehrveranstaltungen ab. Dabei kann
    ren finanziert. Diese bestimmen die Lehr-
                                                   Bildungskrediten                              es zur völligen Erlassung von Zahlungen
    pläne, die Höhe der Gebühren und die Zu-
                                                                                                 kommen. Durch diese sozialverträglich
    gangsbestimmungen.          Ziel     dieser    Das australische HECS-Modell
                                                                                                 gedachten Staffelung würde das auf-
    Bildungsunternehmen soll natürlich die
                                                   Der Staat basisfinanziert die Hochschulen     bringbare Mittelvolumen jedoch massiv
    Gewinnmaximierung sein. Ein staatliches
                                                   in der Höhe der vermuteten „externen Ef-      eingeschränkt werden, was den Sinn des
    System für finanzielle Hilfen gibt es nicht.
                                                   fekte“. JedeR AbiturientIn wird zum ge-       Modells an sich in Frage stellt. Außerdem
    Der Staat achtet nur auf ein Mindestmaß        bührenpflichtigen Studium zugelassen.         werden „Ausflüge“ in andere Fachgebiete
    an Qualität, zum Beispiel durch eine Ak-       Ob und in welcher Höhe die Gebühren zu        bestraft, da man für die Lehrveranstaltun-
    kreditierung und setzt rechtliche Rahmen-      entrichten sind, hängt von dem jeweiligen     gen ebenfalls bezahlen müsste.
    bedingen, zum Beispiel für die Zugangs-        späteren Einkommen der Absolventen
    beschränkungen. Hier ist der Vorteil, dass     und den absolvierten Lehrveranstaltun-
    Marktlösungen einen wesentliche effizien-      gen ab. Die Kosten werden entweder            Nachlaufende
    teren Einsatz von Geldern bieten. So           durch zinsfreie Kredite vorfinanziert, die    Studiengebühren
    kommt es zu bewussten Investitionsent-         bei Überschreitung einer gewissen Ein-        Akademikersteuer (ASt)
    scheidungen seitens der zukünftigen Stu-       kommensgrenze zurückgezahlt werden
    dierenden. Welcher Studiengang zahlt           müssen oder durch eine marktübliche           JedeR AbiturientIn wird zu einem gebüh-
    sich später aus und kann mir meinen Ein-       Verzinsung der Kosten, die nach studien-      renfreien Hochschulstudium zugelassen.
    satz an Geld wieder einbringen? Dadurch        spezifischen Gesichtspunkten differenziert    Es sind finanzielle Stützsysteme aufge-
    entsteht auch eine sehr gute Lenkungs-         werden. Dieses Modell wird seit 1989 in       baut worden, die, entweder mittels eines
    wirkung in Hinsicht auf Länge und Art des      Australien praktiziert. Die Studierenden in   Kredites (BAföG) oder eines einkommens-
    Studienganges. Die öffentlichen Kassen         Australien bekamen bis 1997 einheitlich       abhängigen Stipendiums, den Studieren-
    werden deutlich entlastet, da sie nun kei-     pro Jahr 2.442 australische Doller für ihr    den tragen. Nach dem Studium bilden ab-
    nen Cent mehr für die Bildung bezahlen.        Studium angerechnet. Diese mussten zu-        solvierte    Lehrveranstaltungen    und
    Als Nachteil muss die Exklusion breiter so-    rückgezahlt werden, wenn man nach dem         erzieltes Einkommen die Bemessungs-
    zialer Schichten vom Studium genannt           Studium über dem Durchschnittseinkom-         grund- lage für die Akademikersteuer mit
    werden. Durch die hohen Kosten werden          men Australiens lag. Der Kredit konnte        proportionalem Satz (Multiplikation von
    ärmere Schichten abgeschreckt und es           auch – mit 25% Abschlag – sofort bezahlt      Einkommen und Lehrveranstaltungen).
    werden zum großen teil nur noch Stu-           werden. Neuseeländer und ausländische         Eine Freigrenze an solchen Punkten soll
Bagatelle Steuerbeträge verhindern. Bei      Kontingentierungsmodelle                      Punkte. Diese Punkte stellen den Teil des 9
dieser Steuer sollen außerdem auch die                                                     staatlich finanzierten und damit gebüh-
                                             Langzeitstudiengebühren
Altakademiker erfasst werden. Dies aller-                                                  renfreien Teil des Studiums dar. Von die-
dings mit einer vereinfachten Bemes-         JedeR AbiturientIn wird zu einem gebüh-       sem Konto wird das Erststudium bestrit-
sungsgrundlage. Die Vorteile liegen in ei-   renfreien Hochschulstudium zugelassen.        ten und bei einem zügigen Studium
ner schnellen Akquirierung von Geldern       Es sind finanzielle Stützsysteme aufge-       können die verbleibenden Einheiten für
und einer breiten Verteilung auch auf die    baut worden, die, entweder mittels eines      Weiterbildung oder ein Zweitstudium ein-
Altakademiker. Die Abschreckungswir-         Kredites (BAföG) oder eines einkommens-       gesetzt werden. Das Guthaben errechnet
kung der Steuer für niedrigere soziale       abhängigen Stipendiums, den Studieren-        sich durch die für den Studiengang übli-
Schichten dürfte gering ausfallen und ei-    den tragen. Um Anreize für ein zügigeres      che Dauer plus Puffer, der bis max. zur
ne Verschuldungsangst wird auf Grund         Studium zu schaffen, werden Strafgebüh-       doppelten Dauer des Studienganges ge-
der Abhängigkeit zum späteren tatsäch-       ren eingeführt. Hier zahlt jeder Studieren-   hen soll. Ist das Guthaben aufgebraucht
lichen Einkommen genommen. Nachteilig        de meist 500 Euro, wenn er die Regelstu-      soll jede SWS 25 Euro im Semester
wirkt sich die Mittelabschöpfung im späte-   dienzeit plus Puffer nicht einhält. Hier      kosten. Bei 12 SWS im Semester würden
ren Berufsleben auf die Lenkungswirkung      handelt es sich meist um 13 Semester. In      dies 300 Euro ausmachen. Ein Vertei-
dieser Steuer aus. Es ist zu mindestens      Baden-Württemberg, wo diese Gebühren          lungssystem soll erreichen, dass die
fraglich, ob eine Kosten-Nutzen-Ab- wä-      eingeführt sind, ging auch die Zahl der       Hochschulen ein zügiges Studium ge-
gung von den Studierenden getroffen          Langzeitstudierenden zurück, es konnte        währleisten und die Weiterbildung aus-
wird. Auch die Mittelverwendung für die      aber nicht ausgeschlossen werden, dass        bauen. Es ist angedacht für jede SWS im
Hochschulen ist hier nicht garantiert.       viele in andere Bundesländer wechselten       Erststudium 12,50 Euro an die betreffen-
                                             oder das Studium ohne Abschluss abge-         de Hochschule vom Bundesland zu über-
                                             brochen haben. Dieses Problem könnte          weisen und für jede SWS in der Weiterbil-
Modell II der Hochschul-                     durch eine bundesweite Einführung beho-       dung 50 Euro. Veranstaltungen im Rah-
Rektoren-Konferenz                           ben werden, aber es scheint nicht sinn-       men des Studium Generale sollen frei sein
JedeR AbiturientIn wird zu einem gebüh-      voll, Studierende dafür zu bestrafen, dass    und nicht vom Studienkonto abgebucht
renfreien Hochschulstudium zugelassen.       ihre Studiendauer auf Grund chronisch         werden. Auch dieses System würde nur
Es sind finanzielle Stützsysteme aufge-      unterfinanzierter Hochschulen, Nebenjobs      Sinn machen, wenn es bundesweit einge-
baut worden, die, entweder mittels eines     und/oder Engagement für die Hochschule        setzt würde. So könnte es seine Wir-
Kredites (BAföG) oder eines einkommens-      nicht in der gewünschten Zeit absolvieren     kungskraft am besten entfalten, wenn im
abhängigen Stipendiums, den Studieren-       können. Außerdem entsteht dem Staat           Rahmen des „Lebenslangen Lernens“ alle
den tragen. Jede einzelne Hochschule         ein nicht unerheblicher Schaden durch         Bereiche der Erst- und Weiterbildung von
schließt mit dem Studierenden einen pri-     den Studienabbruch, da hier Steuerzahler      dem System erfasst und jeder Bürger ein
vatrechtlichen Vertrag, dass er nach dem     mit hochqualifizierten Arbeitsplätzen weg-    sogenanntes Bildungskonto besitzen wür-
Eintritt in das Berufsleben einen bestimm-   fallen und manchmal sogar in Sozialsyste-     de. Dies wird aber Illusion bleiben. Zu be-
ten Prozentsatz (z.B. 1%) auf eine länge-    men aufgefangen werden müssen. Eine           mängeln ist hier, dass dieses System
re Zeit (z.B. 25 Jahre) an die Hochschule    Lenkungswirkung von diesen Gebühren           kaum vor Eingriffen durch Politik ge-
abgibt, wenn er über eine bestimmte Ein-     ist nicht zu erwarten. Eine Studienab-        schützt ist. Wie in Australien kann es bei
kommensgrenze kommt. Die abzugeben-          schlussförderung wäre durchaus sinnvol-       zu geringer Geldaufwendung für die
de Summe wird auf alle Hochschulen pro-      ler als eine Bestrafung von zu langen Stu-    Hochschulen zu Nachbesserungen und
zentual verteilt, die der bestreffende       dienzeiten.                                   Verschärfungen im System kommen. Vor
Studierende besucht hat. Diese Mittel                                                      allem die Höhe der Beträge für die SWS
dürfen nur zweckgebunden für die Lehre                                                     und des Guthabens auf dem Konto ist va-
                                             Studienkonten
verwendet werden. So z.B. für Tutorien                                                     riabel. Auch die Ausweitung der Weiterbil-
oder bestimmte Projekte. Für den Einzug      Jeder AbiturientIn wird zu einem gebüh-       dung wird kaum möglich sein, da zu-
dieser Abgaben sollte ein (studentischer)    renfreien Hochschulstudium zugelassen.        nächst immense Investitionen aufgewen-
Verein gegründet werden. Dieses Modell       Es sind finanzielle Stützsysteme aufge-       det werden müssten. Dies können die
ist nicht nur lokal, sondern gesamteuro-     baut worden, die, entweder mittels eines      Hochschulen nicht leisten und die Refi-
päisch konzipiert worden. Nur bei einer      Kredites (BAföG) oder eines einkommens-       nanzierung mehrere Jahre dauern. Die
europaweiten Einführung würde es seine       abhängigen Stipendiums, den Studieren-        Aufwände für die Verwaltung dieser
gesamte Lenkungswirkung und Effizienz        den tragen. Jedem Studierenden wird ein       Kosten sind hoch und können so Wegbe-
entwickeln. So könnten die zunehmenden       sogenanntes Studienkonto zugeteilt. Dar-      reiter für weitere Gebühren sein.
Auslandsaufenthalte mit ins Finanzie-        auf befinden sich ein Geldbetrag oder                          (Martin Bär, Uni Potsdam)
rungskonzept einbezogen werden und die
Hochschulen zu einer besseren Interna-
tionalisierung bewegen. Die Nach- und
Vorteile gleichen denen der Akademiker-
steuer. Zwei Aspekte müssen aber hinzu-
gefügt werden: 1. ist die Zweckgebun-
denheit der Mittel eine wesentliche Ver-
besserung gegenüber der Steuer und
zweitens könnte so eine Studiengebühr
zu einer besseren Verbundenheit mit der
besuchten Hochschule führen – so wie es
in den USA üblich ist (Alumni Vereine).
10




                     Dekan Prof. Dr. Heinsohn, Jan Derer, Christiane Lemke, Sebastian Reitenbach, Claudia Ullmann, Manuel Gärtner, Mark Rambow,
                         Martin Ahlborg, Ronny Olm, Sven Günther, Matthias Meyer, Jan Tobias Mühlberg, Alexander Schulte, Prof. Dr. Wiesner




     DiplomaEvent
     Die Informatik verabschiedet diesjährige AbsolventInnen                                                    Um so mehr freut man sich, daß auch der
     Am 27.08.2004 fand im Vorlesungssaal               trag und die Übergabe der Urkunden vor-                 Präsident per nebenstehender Verfügung
     des INFZ die erste DiplomandInnenfeier             bereitet. Unter den AbsolventInnen waren                eine solche Veranstaltung begrüsste und
     statt. Herr Prof. Dr. Heinsohn und Frau            die Fachbereiche Digitale Medien und In-                eine solche Feier nun jedes Jahr zum En-
     Prof. Dr. Wiesner gratulierten den einzel-         telligente Systeme vertreten.                           de des Sommersemesters stattfinden las-
     nen AbsolventInnen. Sie hatten einen Vor-                                                                  sen möchte. Am meisten geholfen wäre
                                                        Der diesjährige Anteil an Frauen belief                 den Absolventen, wenn dort auch eine
                                                        sich auf 13,33%, d.h. 4 von 30 Diploman-                Frist genannt würde, innerhalb derer ein
                                                        dInnen waren weiblich. Ein stolzes Ergeb-               Zeugnis fertiggestellt werden muß, auch
                                                        nis! Noch kurz zuvor fanden die letzten                 wenn man es nicht ausdrücklich und
                                                                                                                schriftlich beantragt. So gibt es doch ab
                                                         die diesjährige Frauen-
                                                                                                                und zu diplomierte Studenten, die sich be-
                                                         quote beläuft sich auf 13,33%                          werben und ihre Leistungen nur schlecht
                                                                                                                nachweisen können. Ältere Studiernde
                                                        Diplomverteidigungen statt, so dass unter               fühlen sich sicherlich an die schleppende
                                                        einigen, sechs an der Zahl, noch ziemliche              Aushändigung der Vordiplome vor einigen
                                                        Aufregung herschte.                                     Semestern erinnert...
                                                        Dem Vortrag folgte die Übergabe der                     Alles in allem war es aber ein großartiges
                                                        Zeugnisse und ein kleiner Imbiss. Hier                  Event, das auch den Erfolg der im Jahre
                                                        wurden auch, um die Kontakte nicht zu                   2000 immatrikulierten Studenten würdig-
                                                        verlieren, E-mails, etc. ausgetauscht. Lei-             te – seit Bestehen des Fachbereiches In-
                                                        der waren nicht alle neuen Diplominfor-                 formatik haben insgesamt weniger Stu-
                                                        matikerInnen vor Ort, aber trotzdem freu-               denten       ihre   Diplome      in    der
                                                        te man sich über die zahlreichen Besucher               Regelstudienzeit erhalten als alleine im
                                                        der Veranstaltung.                                      letzten Semester. (dean/chg)
Ausser Spesen nichts gewesen                                                                                                              11


Der Referatsleiter                             keit neben dem Studium Wassersport zu         hochschule Offenburg das Deutschlandfi-
Sport berichtet                                betreiben. Der AStA stellt Euch dazu die      nale veranstaltete. Bei unmenschlichen
                                               Materialien zur Verfügung. Wer in die         Temperaturen reichte es nur zu einem
Mit viel Motivation und Aufwand ging ich       Wassersportgruppe eintritt und sich enga-     10. Platz, was allerdings bei über 140
vor einem Jahr an die Arbeit des Sportre-      giert, hat die Möglichkeit für den Spaßbe-    Hochschulen schon beachtlich ist. Außer-
feratsleiter im AStA. Mein Ziel war es allen   trag von 5 Euro eine ganze Saison jeden       dem spielen die Fußballer in der Stadtliga
Sportarten Trainingsmöglichkeiten zu           der unendlich vielen Quadratkilometer         Brandenburg. Anfang der Saison mussten
schaffen und mit möglichst vielen Mann-        Wasserfläche rund um und in der Stadt         einige Abgänge verschmerzt werden und
schaften an Deutschen Meisterschaften          unsicher zu machen. Wer nur mal so ei-        neue Spieler kamen. Somit musste eine
teil zunehmen.                                 nen kleinen Ausflug machen möchte muss        neue Mannschaft zusammengestellt wer-
In vielen Gesprächen mit den Verantwort-       aber nicht gleich Wassersportler werden,      den und der Start war etwas holprig.
lichen im Sportamt der Stadt war es mög-       denn schon für 5 Euro kann man sich ein       Nach Erfolgserlebnissen konnte man im-
lich allen Sportgruppen eine Möglichkeit       Boot einen ganzen Tag leihen. Wichtig         mer wieder hoffen, dass es aufwärts
in einer Halle oder auf einem Sportplatz       dabei ist, dass man sich rechtzeitig mel-     geht, doch die Unerfahrenheit ließ die
der Stadt zu geben. Des Weiteren konn-         det. Für die Leihe am Wochenende ist es       Jungs leider des Öfteren den Kürzeren
ten noch andere an unserer Hochschule          dringend erforderlich sich bis Donnerstag-    ziehen. Im Moment belegt man den 8.
neue Sportarten angeboten werden. Man          mittag zu melden, weil es sonst passieren     Platz und bei noch einem ausstehenden
konnte nun Badminton, Tischtennis und          kann, dass man keinen der Verantwort-         Spiel wird sich daran wahrscheinlich nicht
Hockey spielen. Auch Kickboxen und Ka-         lichen mehr antrifft. Unter der Woche         mehr viel ändern lassen. Informationen
rate werden jetzt angeboten. Leider mus-       reicht ein kurzer Anruf oder eine Mail ei-    zum Fußball findet Ihr unter
sten die ersten drei Sportarten wegen der      nen Tag davor. Mittlerweile ist es uns auch   www.fh-brandenburg.de/sport/fussball/.
Sanierung der Halle auf dem Campus wie-        gelungen mit Hilfe des Ruder-Club-Havel
der aus dem Programm genommen wer-                                                           In der kommenden Saison soll es dann ei-
                                               Brandenburg e.V.
den. Ich hoffe allerdings, dass die Halle in                                                 ne bessere Platzierung sowohl in der
                                               www.rch-brandenburg.de                        Meisterschaft als auch bei den Deutschen
naher Zukunft wieder nutzbar wird.
                                               und Peter Krüger (kruegerp@fh-branden-        FH Meisterschaften sein.
Da in den Jahren zuvor etwas eingeschla-       burg.de) ein Angebot für Ruderinteres-
fen, begann ich mir zusammen mit Herrn                                                       Über das aktuelle Sportprogramm infor-
                                               sierte zu schaffen. Nähere Informationen      mieren Euch zu jeder Zeit die Sporthome-
Prof. Kern Gedanken über die Wasser-           dazu erhaltet Ihr bei Peter.
sportgruppe zu machen. Wichtig war uns                                                       page des AStA
dabei, dass wir wieder regelmäßig Aktio-                                                     asta.fh-brandenburg.de
nen anbieten können und dass jeder Mit-        Nach dem kleinen Ausflug auf das Wasser
arbeiter und Studierende das Angebot           nun wieder zurück zu den Ballsportarten.       neue Sportbroschüre
kennt. Zumindest ist es gelungen eine          Für die Basketballer sollte die Deutsche       ab dem 20.09.2004
Struktur in den Wassersport dieser Hoch-       Meisterschaft schon im Dezember letzten
schule zu bringen. Mit Stefan Schmidt          Jahres in Pforzheim stattfinden. Günsti-      und die neue Sportbroschüre (ab dem 20.
(schmidst@fh-brandenburg.de) und Tho-          gerweise war man direkt qualifiziert, doch    September verfügbar). Wer persönlichen
mas Scholz (scholzt@fh-brandenburg.de)         leider konnten sich nicht genügend Spie-      Kontakt wünscht kann mich in meiner
konnte ich zwei Wassersportbegeisterte         ler finden, die die Fahne der FH Branden-     Sprechstunde besuchen, mich anrufen,
gewinnen, die sich um die Belange der          burg hochhalten wollten. Bei den Volley-      mir mailen oder mir auf dem Campus auf-
Gruppe kümmern wollten. In einem Ar-           ballherren ging es ganz viel versprechend     lauern. Meine Sprechzeit, Telefonnummer
beitseinsatz von etwa zehn Leuten wur-         los. In Magdeburg qualifizierte man sich      und Mailadresse findet Ihr auf den AStA
den die Boote aus dem Winterschlaf ge-         ungeschlagen für die Endrunde in Leipzig,     Seiten im Internet.
holt und gesäubert, sodass von da an die       wo man dann nicht in Bestbesetzung nur
Möglichkeit gegeben war zu Segeln und          den 6. Platz belegte. Die bereits qualifi-
zu Paddeln. Leider wurde mir dieses An-        zierte Frauenmannschaft musste wie zu-        Also dann Sport Frei!!!
gebot noch zu selten genutzt. Deshalb          vor die Basketballer abgesagt werden.         (Uwe Leske, Referatsleiter Sport)
hier noch mal der Aufruf. Ihr habt hier in     Für die Fußballer ging es in den Schwarz-
Brandenburg die fast einmalige Möglich-        wald nach Gengenbach, wo die Fach-




                                                                        Foto: privat
Ein Verwaltungsmärchen oder der grosse Hunger
Memoiren eines Studenten,                     bis lebenswichtig, wenn man sich glük-        Das dauert im Durchschnitt 2 Jahre. Wen
gefunden in der Badewanne                     klich schätzen kann, in einer öffentlichen    wundert es da noch, daß sich dies im Klei-
                                              Einrichtung in Lohn und Brot zu stehen.       nen fortsetzt? 6 Monate braucht es in
Es beginnt mit einem unscheinbaren            Denn es kann durchaus sein, daß man           Spitzenfällen von einem "Ja, ich will die-
Grummeln aus noch undefinierter Rich-         Spinnweben ansetzt, bevor die rettenden       sen Job als studentische Hilfskraft ma-
tung. Der Durchschnittsstudent denkt          Euro auf dem Konto eintreffen.                chen" bis zum unterschriebenen Vertrag.
nicht weiter darüber nach. Ein paar Wo-
chen später ist das leise Grummeln zu ei-     Ein durchschnittlicher Verwaltungsakt, um     Zuerst ist da ein Formblatt, klein und un-
nem massiven Brüllen angewachsen. Das         zum Beispiel eine EU-Richtlinie zum Um-       scheinbar, in das alles eingetragen sein
kann nur eins bedeuten: akuten Geld-          weltschutz in deutsches Recht umzuset-        will, was man braucht, um einen solchen
mangel und daraus resultierend massiven       zen, besteht aus 33 Teilen: 1 Bundesge-       Verwaltungsakt zu beginnen (Datenschüt-
Hunger. Abhilfe schafft in der Regel arbei-   setz, 16 Ländergesetze und 16                 zern sträuben sich bei dem Formblatt re-
ten zu gehen und /oder die Eltern anzu-       Länderverordnungen. (Jürgen Trittin am        gelmäßig die Nackenhaare). Hier beginnt
pumpen. Zweiteres ist durchaus ratsam         26.8.2004 in der Berliner Zeitung, Seite 6)   der Wahnsinn, denn das Formblatt muß
                                                                                                 für jeden Vertrag neu ausgefüllt wer-
                                                                                                 den.
                                                                                               Im Laufe der folgenden 6 Monate
                                                                                               bringt ein Zweifinger Faultier (Choloe-
                                                                                               pus aus der Familie der Bradypodidae)
                                                                                               sein Junges zur Welt und wandert ein
                                                                                               kleiner, unschuldiger Vertrag durch die
                                                                                               Verwaltung. Wird getippt, beschrie-
                                                                                               ben, gestempelt, transportiert und -
                                                                                               was wohl die längste Zeit in Anspruch
                                                                                               nimmt - liegt in Ablagen zur Unter-
                                                                                               schrift vor.
                                                                                               Bitten an das freundliche Verwal-
                                                                                               tungspersonal um eine Nachricht vom
                                                                                               kleinen Vertrag, damit dieser dann
                                                                                               vom Studenten unterschrieben zu
                                                                                               werden, erreichen in der Regel den
                                                                                               Empfänger, eine Umsetzung der Bitte
                                                                                               kann aber nichteinmal durch Beste-
                                                                                               chung mit Blumen oder Pralinen er-
                                                                                               reicht werden. Nachfragen in regel-
                                                                                               mäßigen Abständen bergen nicht
                                                                                               selten die Gefahr, mit verkohlter
                                                                                               Rüstung wieder das Tageslicht zu er-
                                                                                               reichen, sind aber zuweilen erfolg-
                                                                                               reich. Die rettende Unterschrift kann
                                                                                               mit letzter Kraft gezittert werden.
                                                                                               Dieser Zwischenerfolg bedeutet dann
                                                                                               aber noch lange nicht, daß der vor
                                                                                               dem endgültigen Verhungern der ret-
                                                                                               tende Geldstrom eintrifft. Der Durch-
                                                                                               schnittsstudent verbringt - derweil der
                                                                                               arme kleine Vertrag seine letzte Reise
                                                                                               antritt - die Abende unter kuscheligen
                                                                                               Brücken und schließt Freundschaft mit
                                                                                               dem Wachpersonal der FH.
                                                                                               Irgendwann, eines schönes Tages, der
                                                                                               Student weiß schon garnicht mehr,
                                                                                               daß da mal eine Arbeit an der FH war,
                                                                                               jubelt und juchzt es auf dem Konto.
                                                                                               Tausende kleine Cents spielen und la-
                                                                                               chen und tummeln sich in den Weiten
                                                                                               der Bankcomputer. Leider erlebt der
                                                                                               Student das nicht mehr, er hat sich in
                                                                                               den endlosen Gängen der Verwaltung
                                                                                               verlaufen, fand mit letzter Kraft ein
                                                                                               Badezimmer, schrieb dem Wahnsinn
                                                                                               nahe seine Memoiren, nahm ein hei-
                                                                                               ßes Bad und hauchte - wider Erwarten
                                                                                               im Himmel "Badewanne" angekom-
                                                                                               men - das Leben aus. (anonym)

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:28
posted:3/20/2011
language:German
pages:12