Docstoc

Vortrag_Baumert_8_11_2008

Document Sample
Vortrag_Baumert_8_11_2008 Powered By Docstoc
					     Die NADA 2008
              Armin Baumert
           Vorstandsvorsitzender

23. Sportmedizinisches/Sportwissenschaftliches Seminar
            Universität Landau 08.11.2008
       Wer sind wir?


•   Zentrale Stelle zur Bekämpfung des Dopings in
    Deutschland
•   Kompetenzzentrum in Sachen Doping
•   Stiftung Privaten Rechts – Unabhängige Einrichtung –
    Stakeholder-Modell
•   Gründung 2002 – Start 2003
•   Gute Wünsche, hohe Erwartungen, Realität
             Struktur

•   Ehrenamtlicher Vorstand
       - Vorsitzender: Armin Baumert

•   Ehrenamtliches Kuratorium (Aufsichtsrat)
       - Vorsitzender: Hanns Michael Hölz

•   Geschäftsstelle in Bonn
       - Geschäftsführer: Dr. Göttrik Wewer
       - Vier Abteilungen: Recht/Verwaltung, Medizin,
        Doping-Kontroll-System, Prävention/Kommunikation
     Neustrukturierung
         ab 2007

•   Verschlankung ehrenamtlicher Strukturen
       - Vorstand: 6 Mitglieder (Vorsitzender, Prävention, Recht,
         Medizin/Athleten, Medizin/Analytik, Geschäftsführer)
       - Kuratorium: 9 Mitglieder (je 3 aus Sport, Politik, Gesellschaft)


•   Stärkung des hauptamtlichen Managements
       - Geschäftsstelle in Bonn
       - 15 Vollzeitstellen, 5 Teilzeitstellen, 4 stundenweise Beschäftigte


•   Weitere Zusammenarbeit mit Partnerfirma PWC
       - ca. 90 Kontrolleure in allen Regionen Deutschlands
            Aufgaben
•   Aufbau und Organisation eines Kontrollsystems (Training
    und Wettkampf) für den deutschen Sport

•   Med. Ausnahmegenehmigungen/Medikamentenanfragen

•   Prävention

•   Regelwerk (NADA-Code), (Rechts-)Beratung

•   Internationale Zusammenarbeit

•   Sonstige Beratung/Information (Sportler, Trainer,
    Verbände, Journalisten, Lehrer, Schüler, Studenten)
          Finanzierung
•   Stakeholder-Modell

•   Erträge Stiftungskapital

•   DOSB/Sporthilfe/Fachverbände (Solidaritätsbeitrag +
    Beteiligung Kontrollkosten)

•   Bund, Länder

•   Wirtschaft/Sponsoren/Förderer

•   Etat 2008: 3,9 Millionen € + 1,6 Millionen € Labore
    Schwerpunkte 2008

•   Testprogramm Olympische Spiele

•   Umsetzung WADA-Code 2009 in NADA-Code

•   Int. Trend: Profile – Umsetzung Profil-Datenbank

•   Zusammenarbeit mit staatlichen Ermittlungsbehörden

•   Stärkung der Compliance-Funktion

•   Vernetzung der Prävention
      NADA-Code 2009

•   Nationale und internationale Verbesserung

•   Einzelfallgerechtigkeit
       -   Eigenverschulden
       -   Umstände wie Minderjährigkeit
       -   Geständnis
       -   Mitwirkung an Aufklärung (Kronzeugenregelung)


•   Harmonisierung
       - Mehr zwingend umzusetzende Artikel
       - Weltweite Regelung der Meldepflichten
    Doping-Kontroll-
        System

Intelligente Kontrollen

•    Höhere Kontrolldichte

•    Mehr Zielkontrollen = geplante Kontrollen

•    Kontrollauswahl nach individuellen Profilen

•    Mehr Blutkontrollen/Anlage von Datenbanken

•    Umfangreichere Analytik
Intelligente Kontrollplanung
Verband: xy                         Quartal I               Quartal II               Quartal III                Quartal IV

Disziplin: xy                 Jan     Feb       Mär   Apr      Mai       Jun   Jul     Aug         Sept   Okt      Nov       Dez

Kategorie: I

Athlet: Muster
                 Saison-
                 verlauf
                 Höhe-
                 punkt

                 Weltcups

                 Trainings-
                 lager

                 AM Q I

                 AM Q II

                 AM Q III

                 AM Q IV
                 NADA
                 TKU
                 NADA
                 TKB
                 WK
                 WADA/IF
     Doping-Kontroll-
      System 2008

•   Nationaler Testpool
    (ca. 1.250 Top-Athleten/innen, A-Kader OVs)

•   Unterteilung des NTP in stark/mittel/weniger
    gefährdete Sportarten

•   Allgemeiner Testpool I und II: ca. 7.000
    Athleten/innen A-Kader NOVs, B-, C-, D/C-Kader
    Doping-Kontroll-
     System 2009
•   RTP = Registered Testpool (ca. 700 Athleten,
    Internationaler Testpools der Verbände +
    bisheriger Nationaler Testpool in den gefährdeten
    Sportarten)
•   NTP (ca. 700 Athleten, bisheriger Nationaler
    Testpool in mittel/weniger gefährdeten Sportarten
    + B/C-Kader mit Olympiaaussichten)

•   ATP (ca. 7.000 Athleten/innen, bisheriger
    Allgemeiner Testpool I und II)
    Meldepflichten 2008


•    NTP – 24 Stunden + vierteljährliche
     Whereabouts

•    ATP I – 72 Stunden

•    ATP II – Adressen, Rahmentrainingspläne, keine
     weiteren Meldepflichten
    Meldepflichten 2009


•    RTP – 1-Stunden-Regelung + vierteljährliche
     Whereabouts mit ständiger Aktualisierung

•    NTP – Vierteljährliche Whereabouts mit
     ständiger Aktualisierung

•    ATP – Adressen, Rahmentrainingspläne,
     darüberhinaus keine weiteren Meldepflichten
           Prävention
•   Sportler/innen
      - Eliteschulen, Jugend trainiert für Olympia,
          Jugendveranstaltungen
        - Highfive (Broschüre, Info-Stand, Internet www.highfive.de)


•   Trainer/innen
       - Trainerakademie, ÜL-Ausbildung in den Verbänden
        - Trainerportal im Internet (www.nada.trainer-plattform.de)


•   Eltern
        - Elternbroschüre in Entwicklung
        - Eltern-Infoveranstaltungen an Olympiastützpunkten (2009)


•   Lehrkräfte an Schulen (ab 2009)
Vernetzte Prävention

AG Prävention der NADA:

•   LSBs
•   DOSB/dsj
•   BMI
•   Länder
•   Wiss. Einrichtungen
    Prävention - Inhalte
•    Information/Aufklärung
        - Regelwerke
        -   Gesundheitliche Folgen
        -   Gesellschaftliche Folgen
        -   Vermeidung von Dopingfallen


•    Diskussion
        -   Wann ist ein Sieg (k)ein Sieg?
        -   Sport – und sonst nichts?
        -   Motivation oder übertriebener Ehrgeiz?


•    Stärkung des Selbstvertrauens
        -   Selbstbestimmt im Alltag und im Sport
        -   Förderung der dualen Karriere
        -   Grenzen akzeptieren
        -   Umgang mit der Niederlage
       Internationale
          Strategie

•   Erfolgreiche Prävention bedingt
    Chancengleichheit

•   Enger Zusammenschluss mit europäischen
    NADOs (z. B. Schweiz, Frankreich,
    Skandinavien)

•   Europäische Stärkung

•   Enger Kontakt zur WADA
      Internationale
         Strategie
Positionspapier nach Peking

•   Deutsche Athleten gehören zu den am besten
    kontrollierten Athleten/innen
•   Glückwunsch für gute Leistungen, unabhängig
    von der Platzierung
•   NADA setzt sich für faire
    Wettbewerbsbedingungen ein
•   NADA begrüßt, dass Proben eingefroren und
    nachuntersucht werden
•   NADA verlangt gleiche Kontrollbedingungen für
    alle als Voraussetzung für eine Teilnahme an
    internationalen Wettbewerben
Die NADA – Partner der
    sauberen Sportler

   Vielen Dank

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:8
posted:3/20/2011
language:German
pages:20