Documents
Resources
Learning Center
Upload
Plans & pricing Sign in
Sign Out

Kongress Programm Kongress Programm

VIEWS: 3 PAGES: 1

									Samstag, 12. Juni 2010

Kongress-Programm                                                        Kongress-Programm

Einlass: 8:00 Uhr                                                        Vortrag 1                                          Dauer ca. 45 Min.      Vortrag 4                                           Dauer ca. 45 Min.

Beginn 9:00 Uhr                                                            Dr. Wolfgang Stoltenberg                                                   Dr. Lara Müller
Begrüßung aller Teilnehmer 9:00 - 9:15 Uhr; danach begeben sich alle
Gruppen in ihren entsprechenden Vortragsraum.                            ist seit 1980 niedergelassener Zahnarzt in Bochum                         2007 Staatsexamen Universität zu Köln
                                                                         und Autor zahlreicher Publikationen. Schwerpunkt                          2008 Promotion zum Dr. med. dent.
Gruppen                                                                  seiner Tätigkeit sind Prophylaxe, Parodontologie,                         2008/2009 Assistenzzeit in der Gemeinschaftspraxis
                                                                         Implantologie und ästhetische Zahnheilkunde.                              Dres. Bayer, Kistler, Elberzhagen, Landsberg am Lech
Die Kongress-Teilnehmer/innen werden vor Ort in Gruppen ein-                                                                                       seit 2010 angestellte Zahnärztin bei Dres. Bayer,
geteilt. Somit können wir gewährleisten, dass jede/r Kongress-           Intelligente Lokalanästhesie mit Oraqix:                                  Kistler, Elberzhagen, Landsberg am Lech.
Teilnehmer/in alle Vorträge mit Sitzplatzgarantie besuchen kann.
                                                                         Wirtschaftlich, effektiv und mit Patienten-
Die Gruppeneinteilung erfolgt vor Ort, so dass Sie beim Einlass in                                                                                 Professionelle Zahnaufhellung:
Düsseldorf wählen können, ob Sie alleine oder mit Ihrem Praxisteam       behandlung inklusive
                                                                                                                                                   Tipps, Tricks und Trends 2010
in einer Gruppe sein möchten. Das aktuelle Kongressprogramm für          • Die richtige Applikationstechnik
Ihre jeweilige Gruppe erhalten Sie ebenfalls vor Ort.                                                                                              Dieser Vortrag richtet sich an alle, die am Erfolg der professionellen
                                                                         • Wirkungsweise und Wirkungseintritt                                      Zahnaufhellung in der Praxis teilhaben und aus erster Hand erfahren
17:15 Uhr Verlosung Preise                                               • Systematische Parodontitis-Behandlung                                   wollen, wie sich Bleaching in das Praxiskonzept integrieren lässt.

Verabschiedung der Teilnehmer/innen
Ende: ca. 17:45 Uhr                                                      Vortrag 2                                          Dauer ca. 45 Min.      Vortrag 5                                           Dauer ca. 45 Min.

                                                                           Dr. Volker Scholz                                                          PD Dr. Christian Gernhardt

                                                                         Studium der Wirtschaftswissenschaften und Zahn-                           Leitender Oberarzt
                      Life & Style                                       medizin. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge
                                                                         zum Thema professionelle Prävention, Praxismanage-
                                                                                                                                                   Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

                                                                         ment und -marketing im In- und Ausland. Seit 1999                         Schmerz lass nach:
                                                                         privatzahnärztliche Tätigkeit in „Praxis für sanfte Zahnheilkunde“ in     Eine neue Technologie zur Behandlung
                                                                         Lindau und Geschäftsführer der Dental Excellence GmbH Mitglied-           überempfindlicher Zahnhälse!
                                                                         schaften: Scientific Board der Stiftung zur Förderung der Gesund-
                                                                         heit-IHCF, Fellow im International College of Dentists, ADA, DGP,         Dentinhypersensibilität ist ein durchaus verbreitetes Problem unserer
                                                                         DGZ/DGZMK.                                                                Patienten. Für die Zukunft ist aufgrund verbesserter Prophylaxe und
                                                                                                                                                   dadurch längerem Erhalt der eigenen Zähne davon auszugehen, dass
                                                                         Photodynamische Desinfektion:                                             die Problematik eher noch zunehmen wird. Im Vortrag wird eine neue
                                                                         Aktueller Stand aus Wissenschaft und Praxis                               Technologie vorgestellt, die bereits vor einer zahnärztlichen Behandlung,
                                                                                                                                                   bzw PZR angewendet werden kann, um die Eingriffe sowohl für den
                                                                         Der Vortrag gibt einen Überblick über die photodynamische Des-            Patienten wie auch für den Behandler stressfreier zu gestalten.
 Speziell für Mitglieder des                                             infektion, deren Einsatzgebiete und dem Nutzen im Rahmen eines
                                                                         modernen minimal-invasiven Therapiekonzeptes

                                                                                                                                                   Workshop                                            Dauer ca. 90 Min.

                                                                         Vortrag 3                                          Dauer ca. 45 Min.         Up-Dates auch für Ihre Fachrichtung
 • gemütliche Atmosphäre
 • Austausch mit Kollegen/-innen                                           Dr. Dirk Ziebolz, MSc
                                                                                                                                                   Workshop für die Mitarbeiterin von heute:
 • Beratung zu Weiterbildungsmöglichkeiten,
   Karrierechancen sowie Informationen zu Fördermöglichkeiten            ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abt. Präventive                    1. KFO: Up-Date Workshop mit vielen Tipps und Tricks zum Aufbau
 • Überraschungspräsent                                                  Zahnmedizin, Parodontologie und Kariologie der                               eines KFO-Prophylaxe-Konzeptes inkl. praktischer Übungen.
                                                                         Universitätsmedizin Göttingen. Im September 2009                          2. IP 5: Up-Date Workshop! Lernen Sie viele verschiedene Möglich-
                                                                         Abschluss des postgraduierten Masterstudiengangs:                            keiten der Versiegelung kennen inkl. praktischer Übungen.
                                                                         Master of Science in Periodontology (DGP).                                3. PARO: Up-Date Workshop! Viele Tipps und Tricks zu bewährten
                                                                                                                                                      Prophylaxe-Strategien während und nach der Parodontalbehand-
                ZMP/DH-Infostand                                         Risikodiagnostik Parodontitis:                                               lung inkl. praktischer Übungen.
                                                                         Bewährtes und Neues                                                       4. Ernährung und Homöopathie: Erleben Sie die Prophylaxe aus ei-
                                                                         Im Rahmen des Vortrages soll ein zukünftiges, diagnostisches Kon-            nem neuen Blickwinkel. Lernen Sie Möglichkeiten der alternativen,
                                                                         zept zur Aufstellung einer risikoadäquaten, individuellen Therapie und       naturheilkundlichen Ansätze auch in der Zahnarztpraxis kennen.
                                                                         Prävention parodontaler und periimplantärer Erkrankungen anhand              Ohne praktische Übungen!
                                                                         bewährter sowie neuer diagnostischer Parameter, vorgestellt und hin-      Bitte wählen Sie Ihre persönliche Fachrichtung bereits bei der Anmeldung
                                                                         sichtlich eines sinnvollen Einsatzes in der Praxis diskutiert werden.     aus. – Jeder Teilnehmer/in kann nur an einem der Workshps teilnehmen.

 Nutzen Sie die Möglichkeit, sich am praxisDienste-
 Informationsstand über unsere ZMP/DH-Aufstiegs-
 fortbildung zu informieren.                                             Whitening-Lounge                                                                                          Live-Bleaching in Kooperation mit
 Den ganzen Tag stehen für Sie kompetente Betreuerinnen zur Verfügung.
                                                                           Bleaching/Zahnputzecke
                           ZMP/DH-Aufstiegsfortbildung der I.H.C.F.
                           Stiftung zur Förderung der Gesundheit
                           in Kooperation mit                            Behandlung durch eine DH/ZMF auf einem Prophylaxestuhl. – Jeder Teilnehmer kann Bleaching selbst ausprobieren. – Falls Sie sich Ihre eigene
                                                                         Aufhellungsschiene herstellen möchten, bringen Sie bitte einen Ausguss Ihrer Zahnreihe (Zahnkranz) zum Kongresstermin mit.
                                                                         Eine genaue Anleitung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

								
To top