Strafverfahrensrecht als Seismograph der Staatsverfassung by sanmelody

VIEWS: 29 PAGES: 1

									Professor Dr. Arnd Koch                                        Sommersemester 2011



      Strafverfahrensrecht als „Seismograph der Staatsverfassung“

                  Aktuelle Probleme des Strafprozessrechts


1. § 81 h StPO – Der Massengentest als „Wunderwaffe der Kriminalistik“?

2. Rechtliche Grenzen der „Vorratsdatenspeicherung“ (§ 100 g StPO)

3. § 160 a StPO – Rechtliche Grenzen zulässiger Ermittlungsmaßnahmen gegen
Zeugnisverweigerungsberechtigte unter besonderer Berücksichtigung des Strafver-
teidigers

4. „Outsourcing“ strafrechtlicher Ermittlungen im Wirtschaftsunternehmen – arbeits-
rechtliche Mitwirkungspflicht vs. strafprozessuale Schutzrechte

5. „My home is my castle“ – Grenzen der polizeilichen Eilkompetenz gem. § 105 I
StPO

6. Polizeiliche Anordnung der Blutprobenentnahme gem. § 81 a II StPO – Aktuelle
Probleme und Reformdiskussion

7. Die „Abwägungslehre“ des BGH – Bestandsaufnahme, Kritik, Alternativen

8. Die sog. „qualifizierte Belehrung“

9. Fernwirkung von Beweisverwertungsverboten?

10. Verständigung im Strafverfahren – Probleme des § 257 c StPO

11. Reform des § 362 StPO – Wiederaufnahme zuungunsten eines Freigesprochenen
bei neuen Erkenntnissen aufgrund von DNA-Analysen?

12. Die Stellung des Opfers im Strafprozess – Eine kritische Bestandsaufnahme



Die Seminarvorbesprechung mit der Themenvergabe findet am 22. Februar 2011
ab 10.15 Uhr in Raum 1012 statt. Für die Themenvergabe ist persönliche Anwesenheit
erforderlich. Das Seminar wird voraussichtlich im Juni 2011 als Blockveranstaltung auf der
Fraueninsel/Chiemsee abgehalten (www.Frauenwoerth.de).

Bitte informieren Sie sich bereits vor der Vorbesprechung über die Voraussetzungen und
Bedingungen für die Einbringung des Seminars in die Juristische Universitätsprüfung!

								
To top