Docstoc

CAPACITY DEVELOPMENT

Document Sample
CAPACITY DEVELOPMENT Powered By Docstoc
					CAPACITY DEVELOPMENT
Partner stärken, Potenziale entwickeln
Empowering partners, promoting potentials
     INHALT | CONTENTS




 3   VORWORT | PREFACE

 4   Capacity Development: Die institutionalisierte Fähigkeit zu Veränderungen
     Institutionalised capacity for change

 9   Kapazität ist Kapital | Capacity is capital
11   FORUM 1:
     Geld ist nicht alles: Finanzierung braucht Kompetenz auf allen Ebenen
     Money is not everything: Finance calls for competence at all levels

12   Weltweites Netz für Demokratie | A worldwide network for democracy
14   FORUM 2:
     Gesellschaftliche Beteiligung fördern: Stärkung der Demokratie
     Promoting social participation: Strengthening democracy

15   Kapazität, Rohstoff der Globalisierung | Capacity – The raw material of globalisation
17   FORUM 3:
     Partner in Verantwortung: Gemeinsam für eine faire Globalisierung?
     Partners in responsibility: Working together for a fair globalisation?

18   Raus aus der Konfliktspirale | Breaking the conflict trap
20   FORUM 4:
     Gewalt überwinden: Staat und Gesellschaft in Konfliktländern stärken
     Overcoming violence: Strengthening state and society in conflict affected countries

21   Mit Kompetenz gegen Klimawandel | Capacities to counter climate change
23   FORUM 5:
     Mit Unsicherheiten umgehen: Klimawandel und Energiesicherheit
     Dealing with risk: Climate change and energy security

24   Makler für Reformen | Facilitators of change
26   FORUM 6:
     Reformprozesse unterstützen: Ansätze für Capacity Development im Vergleich
     Supporting reform processes: A comparative look at capacity development approaches

27   Masse mit Klasse | The numbers add up
29   FORUM 7:                                                                                Herausgeber | Published by
     Capacity Development breit angelegt: Masse mit Klasse                                   Deutsche Gesellschaft für
     Capacity development on a large scale: The numbers add up                               Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH
                                                                                             Dag-Hammarskjöld-Weg 1–5, 65760 Eschborn
                                                                                             Telefon: +49 61 96 79-0, Telefax: +49 61 96 79-11 15
30   Kernkompetenz mit Methode | A sound methodology                                         E-Mail: info@gtz.de, Internet: http://www.gtz.de
32   FORUM 8:                                                                                Redaktion | Editorial staff
                                                                                             Andreas Hölting
     Den Prozess wirksam steuern: Capacity Development hat Methode                           Jutta Schönfelder/jutta.schoenfelder@gtz.de
     Steering the process effectively: There’s method to capacity development                Mitarbeit | Editorial input
                                                                                             Simone Gerlach, Heidi Herrmann, Stephan Paulus,
                                                                                             Priyani Thomas-Dirla, Thomas Wolf
33   EXPERTENTHEMA | EXPERT TOPIC:                                                           Produktion | Production
     Capacity Development ist Voraussetzung für gesellschaftliche Veränderung                Jens Neumann/jens.neumann@gtz.de
                                                                                             Lektorat | Proofreader
     Capacity development – a precondition for societal change
                                                                                             Ingo Rüdiger, Mainz
                                                                                             Gestaltung | Design
35   KONTAKT | CONTACT                                                                       Eva Hofmann, Katrin Straßburger,
                                                                                             Frankfurt am Main
                                                                                             Litho | Litho
                                                                                             Communications! GmbH, Agentur für Werbung und
                                                                                             Produktion, Frankfurt am Main
                                                                                             Druck | Printed by
                                                                                             Aksoy Print & Projektmanagement, Eppelheim
                                                                                             Gedruckt auf 100 % Recyclingpapier
                                                                                             Printed on 100 % recycled paper
                                                                                             November 2007 | November 2007
                                                                                                           V O R W O R T | P R E FA C E




                                 Liebe Leserin, lieber Leser, Dear Readers,

Entwicklung braucht Handlungskompetenz: auf Regierungs-            Development needs capacity – at government level, in
ebene und in Kommunen genauso wie in Wirtschaftsunter-         local communities, in businesses, and in society. Capacity is
nehmen und auf sozialem Gebiet. Stets ist diese Handlungs-     always part of a greater framework. Thus, as experience tells
kompetenz Teil eines Ganzen. Geld, so lehrt die Erfahrung,     us, in development cooperation, money is not everything.
ist in der Entwicklungszusammenarbeit also nicht alles –       In many cases capacity bridges the final and crucial gap.
Capacity vermag den entscheidenden Engpass in vielen Fällen    It was not least with this in mind that the 2007 Eschborn
zu überbrücken. Deshalb thematisierten die Eschborner          Dialogue focused on possibilities of promoting capacity, and
Fachtage 2007 vor allem Förderungsmöglichkeiten eben-          responded to the vital question of whether capacity devel-
dieser Handlungskompetenz und gaben Antwort auf die ent-       opment is the key to effective development cooperation.
scheidende Frage: Ist Capacity Development der Schlüssel            By promoting capacity development, GTZ makes it
für eine wirksame Entwicklungszusammenarbeit?                  easier for its partners to participate in decisions and realise
    Mit der Unterstützung von Capacity Development ebnet       strategies. This strengthens partners’ commitment to the
die GTZ ihren Partnern Wege, um an Entscheidungen teil-        desired change processes and their ability to identify with
zuhaben und gewählte Strategien umzusetzen. Wir stärken        them. The principle of sustainable development requires
damit das Engagement und die Identifikation mit den ange-      GTZ to demonstrate great flexibility. Our company supports
strebten Veränderungsprozessen. Mit dem Leitbild einer         holistic approaches to capacity development at as many
nachhaltigen Entwicklung ist für die GTZ ein hoher Grad        levels as possible. The variety of forums impressively demon-
an Flexibilität verbunden. Unser Entwicklungsunternehmen       strated the wide diversity of capacity development. Items
unterstützt so ganzheitliche Ansätze zu Capacity Develop-      on the agenda ranged from shaping fair globalisation and
ment auf möglichst allen Ebenen. Die Bandbreite der Dis-       strengthening conflict affected countries to how develop-
kussionsforen zeigte die zahlreichen Facetten von Capacity     ment cooperation deals with the risks of climate change.
Development eindrucksvoll: Die erörterten Schwerpunkte              The 2007 Eschborn Dialogue clearly illustrated that
reichten von der Gestaltung einer fairen Globalisierung über   capacity development means more than developing stand-
die Stärkung von Konfliktländern bis hin zur Frage, wie die    alone personal, institutional and social competencies.
Entwicklungszusammenarbeit den Risiken begegnet, die der       Rather, capacity development is part of a highly complex
Klimawandel mit sich bringt.                                   vehicle that never stands still. The international develop-
    Die Eschborner Fachtage 2007 machten sehr deutlich:        ment debate on capacity development also continues.
Capacity Development ist mehr als die isolierte Entwicklung    Support for capacity development has become a core
individueller, institutioneller oder gesellschaftlicher Kom-   instrument of modern development cooperation. Learning
petenzen. Capacity Development ist vielmehr Teil eines         processes have been initiated, traditional approaches
überaus komplexen Zusammenspiels, das nie stillsteht. Die      reviewed and changes introduced, and not just by partners.
internationale entwicklungspolitische Diskussion ist eben-          GTZ has recognised the immense significance in devel-
falls in Bewegung. Die Unterstützung von Capacity Develop-     opment cooperation of effective instruments to support
ment ist mittlerweile zu einem zentralen Instrument der        capacity development. Now it is time to put the many
modernen Entwicklungszusammenarbeit avanciert. Lernpro-        valuable insights gained during the 2007 Eschborn Dialogue
zesse wurden angestoßen, althergebrachte Handlungsmuster       into action.
hinterfragt und Veränderungsprozesse eingeleitet – nicht nur
bei den Partnern.
    Die GTZ hat erkannt, welch weitreichende Bedeutung
wirksame Instrumente zur Unterstützung von Capacity
Development für die Entwicklungszusammenarbeit haben.
Nun gilt es, den zahlreichen wertvollen Anregungen der
Eschborner Fachtage 2007 Taten folgen zu lassen.




                                                               Cornelia Richter, Leiterin des Bereichs Planung und Entwicklung, GTZ
                                                               Director General, Planning and Development Department, GTZ
4




    CAPACITY DEVELOPMENT:
    DIE INSTITUTIONALISIERTE FÄHIGKEIT ZU VERÄNDERUNGEN
    INSTITUTIONALISED CAPACITY FOR CHANGE
    Ein Fachbegriff gewinnt Kontur: Die Eschborner Fachtage 2007 befassten sich mit Capacity Development.
    Fleshing out a technical term: The 2007 Eschborn Dialogue was all about capacity development.


    C   apacity Development ist eine Kern-
        aufgabe der deutschen Entwick-
    lungszusammenarbeit. „Doch was der
                                                 stellten Finanzmittel sinnvoll eingesetzt
                                                 werden können. Wirksame Kooperation
                                                 besteht jedoch aus mehr als Finanztrans-
                                                                                                Capacity development is one of the core
                                                                                             items on the German development cooperation
                                                                                             agenda. “However, currently only experts
                                                                                             know what it really means,” said Erich Stather,
    Begriff genau beinhaltet, wissen bisher      fers – und Capacity Development ist
                                                                                             State Secretary at the Federal Ministry for Eco-
    nur Fachleute.“ Erich Stather, Staats-       dieses Mehr.“
                                                                                             nomic Cooperation and Development (BMZ),
    sekretär im Entwicklungsministerium,             „Die GTZ hat schon immer die            to Cornelia Richter at the opening session of
    spielte mit diesen Worten den Ball zum       Qualifikation von Menschen und Institu-     the 2007 Eschborn Dialogue. Richter, Director
    Auftakt der Eschborner Fachtage (EFTA)       tionen im Blickfeld gehabt“, erinnerte      General of GTZ’s Planning and Development
    zu Cornelia Richter. Die Leiterin des        GTZ-Geschäftsführer Bernd Eisenblätter.     Department, explained her understanding
                                                                                             of the term. “Capacity development is about
    Bereichs Planung und Entwicklung der         Bei seiner Eröffnungsrede hob er den
                                                                                             strengthening organisations and developing
    GTZ schaffte Klarheit: „Organisationen       politischen Charakter von Capacity De-
                                                                                             people,” she said.
                                                                                                  Three plenary sessions and eight forums
                                                                                             over the course of two days focused on the
                                                                                             many aspects, some highly political, of capacity
                                                                                             development. Around 530 participants from
                                                                                             politics, business, academia, development
                                                                                             cooperation and civil society organisations had
                                                                                             come to GTZ Head Office in Eschborn to take
                                                                                             part in the debate. “The tenth Eschborn Dia-
                                                                                             logue has drawn a record number of partici-
                                                                                             pants, which shows that the subject of capacity
                                                                                             development and GTZ’s services in this area
                                                                                             are of great interest,” said Cornelia Richter,
                                                                                             pleased. “Well-functioning structures in the
                                                                                             partner countries are necessary if the financial
    stärken, Menschen entwickeln.“ Dies          velopment hervor: Die Beratungsleis-
                                                                                             resources Africa has been assured are to be
    sei mit Capacity Development gemeint.        tung sei im Interesse einer nachhaltigen
                                                                                             effectively used,” she continued, referring to
        In drei Plenarveranstaltungen und        Entwicklung immer dann gefragt, wenn        the recent G8 summit in Heiligendamm. “How-
    acht Foren ging es zwei Tage lang um         in einem Partnerland Reformen pro-          ever, effective cooperation means more than
    die zum Teil sehr politischen Facetten       zesshaft ausgehandelt würden. Bei poli-     financial transfers – it needs capacity develop-
    von Capacity Development. Rund 530           tischen Kontroversen müssten alle Be-       ment.”
                                                                                                  “GTZ has always emphasised the capaci-
    Personen aus Politik, Wirtschaft, Wissen-    teiligten gestärkt werden. Emmanuel
                                                                                             ties of people and institutions,” GTZ Managing
    schaft, Entwicklungszusammenarbeit           Bombande aus Ghana forderte in die-
                                                                                             Director Bernd Eisenblätter pointed out. During
    und von zivilen Organisationen disku-        sem Sinne politische Unterstützung          his opening address he made specific reference
    tierten in der GTZ-Zentrale in Eschborn.     bei der Dezentralisierung der Entschei-     to the political character of capacity develop-
    „Diese Rekordzahl an Besuchern zum           dungsmacht in einem Land. Der Direk-
    zehnjährigen Bestehen unserer Fachtage       tor des Westafrikanischen Netzwerks
    zeigt: Das Thema Capacity Development        für Friedensentwicklung nannte auch
    und das Leistungsangebot der GTZ dazu        den Interessenausgleich unterschied-
    stoßen auf großes Interesse“, freute sich    licher Beteiligter bei der Privatisierung
    Cornelia Richter, Leiterin des Bereichs      der Wasserversorgung in verschiedenen
    Planung und Entwicklung. Mit Blick auf       afrikanischen Ländern als Arbeitsfeld
    den G8-Gipfel in Heiligendamm sagte          für Berater: „Hier könnte die GTZ als
    sie: „Leistungsfähige Strukturen in den      Vermittler wirken und Regierungen
    Partnerländern sind die Voraussetzung        dazu bringen, eine gute Politik zu
    dafür, dass die für Afrika in Aussicht ge-   machen.“
                                                                                                                                                                                                        5




                                                        Vom Kopf auf die Füße                                                    ment. Advisory services to promote sustainable
                                                        Im Campus Westend der Johann Wolf-                                       development are most in demand when part-

                                                        gang Goethe-Universität in Frankfurt                                     ner countries are striving to develop reform
                                                                                                                                 processes. In political conflicts, all stakeholders
                                                        am Main klang der arbeitsreiche erste
                                                                                                                                 need to be strengthened. In this context,
                                                        Konferenztag der EFTA 2007 aus. GTZ-
                                                                                                                                 Emmanuel Bombande from Ghana appealed
                                                        Geschäftsführer Wolfgang Schmitt be-                                     for political support in decentralising decision-
                                                        grüßte die Gäste im gut gefüllten Saal                                   making powers. According to Bombande, who
                                                        mit einem Zitat des Namensgebers der                                     is Executive Director of the West African Net-
Cornelia Richter, Leiterin des Bereichs Planung                                                                                  work for Peacebuilding, reconciling the various
und Entwicklung, GTZ | Director General, Planning and   Hochschule: „Es ist nicht genug zu
Development Department, GTZ                                                                                                      stakeholders’ interests in privatising water
                                                        wissen, man muss auch anwenden. Es
                                                                                                                                 supply in various African countries could be a
                                                        ist nicht genug zu wollen, man muss
                                                                                                                                 valuable area of work for advisors. “GTZ could
     „Aushandlungsprozesse gehen nie                    auch tun.“ Die Beschreibung von Meister                                  act as a mediator and convince governments
zu Ende“, unterstrich GTZ-Geschäftsfüh-                 Goethe schließe politische Handlungs-                                    to introduce good governance.”
rer Bernd Eisenblätter. Die Präsenz von                 kompetenz mit ein und „betrifft nicht                                             “Negotiation processes never end,” stated
Langzeitexperten vor Ort sei deshalb                    nur Entwicklungsländer, sondern auch                                     Bernd Eisenblätter. The presence of long-term

in der Entwicklungszusammenarbeit ein                   uns in Europa“, sagte Wolfgang Schmitt.                                  experts in the field is hence a crucial advantage
                                                                                                                                 for GTZ as a development organisation, he
entscheidender Vorteil der GTZ. Eine                           Von ihren Erfahrungen mit Kapazi-
                                                                                                                                 continued. However, a partnership can only
Partnerschaft unterstütze jedoch nur                    tätsentwicklung in Europa und Afrika
                                                                                                                                 promote ownership if the development agenda
dann Eigenverantwortung (Ownership),                    wussten die prominenten Gäste auf dem                                    is not imposed on partner countries from the
wenn die Agenda der Entwicklung nicht                   Podium authentisch zu berichten. Mode-                                   outside.
von außen aufgesetzt werde.
     Wilhelm Bender, Vorstandsvorsit-
zender der weltweit agierenden Betrei-
bergesellschaft des Frankfurter Flugha-
fens Fraport AG, brachte das Wesen von
Capacity Development schließlich auf
den Punkt: „Wir benutzen den Begriff
zwar nicht in dieser Form, aber auch bei
uns ist die institutionalisierte Fähigkeit               Steffen Seibert, ZDF |              Dr. Wilhelm Bender, Vorstandsvorsitzender,     Erich Stather, Staatssekretär im Bundesministerium für
                                                         ZDF German Television               Fraport AG, Deutschland | Chairman of the      wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ),
zu Veränderung essenziell.“ Die Luftfahrt                                                    Board, Fraport AG, Germany                     Deutschland | State Secretary at the Federal Ministry for
                                                                                                                                            Economic Cooperation and Development (BMZ), Germany
unterliege „dramatischen Veränderun-

                                                                                                                                 Wilhelm Bender, Chairman of the Board of Fra-
                                                                                                                                 port AG, the global operator of Frankfurt Inter-
                                                                                                                                 national Airport, contributed his interpretation
                                                                                                                                 of capacity development. “While we don’t use
                                                                                                                                 the actual term, an institutionalised capacity for
                                                                                                                                 change is crucial for us as well,” he said. The
                                                                                                                                 air transport industry is undergoing “dramatic
                                                                                                                                 changes,” and operators need to adapt to these
                                                                                                                                 changes if they want to remain viable. Neither
                                                                                                                                 are negotiation processes unknown to Fraport,
Bernd Eisenblätter, Geschäftsführer                     Emmanuel Bombande, Direktor, West Africa Network for Peace-
der GTZ | Managing Director, GTZ                        building (WANEP), Ghana | Executive Director, West Africa Network        reported Bender, referring to the dispute sur-
                                                        for Peacebuilding (WANEP), Ghana                                         rounding the new runway at Frankfurt Airport.


                                                                                                                                 From brainwork to footwork
gen“, an die sich die Unternehmen an-                   ratorin Petra Pinzler, Redakteurin der
                                                                                                                                 The busy first day of EFTA 2007 closed at
passen müssten, um nicht unterzugehen.                  Wochenzeitung DIE ZEIT in Brüssel,
                                                                                                                                 Frankfurt University’s Westend campus, where
Auch Aushandlungsprozesse seien ihm                     wollte von allen wissen: „Welche sicht-                                  GTZ Managing Director Wolfgang Schmitt
nicht fremd, berichtete Bender, und                     baren Spuren hat Capacity Development                                    welcomed the many guests with a quote by
wies auf die Auseinandersetzungen                       mit Ihrem Zutun und aus Ihrer Sicht                                      Johann Wolfgang von Goethe, the university’s
um eine neue Startbahn des Frankfurter                  hinterlassen?“                                                           namesake. “It is not enough to know some-
                                                                                                                                 thing, we must also apply it. It is not enough
Flughafens hin.                                                Mary Robinson berichtete von den
                                                                                                                                 to want to do something, we must also do it.”
                                                        Schwierigkeiten, sich im Zentrum der
                                                                                                                                 Goethe’s statement is equally applicable to
                                                        politischen Macht für eigenes Capacity                                   political capacity “not just in developing coun-
                                                        Development zu öffnen. Als Präsidentin                                   tries, but also here in Europe,” stated Schmitt.
6




                                                                                                                       The well-known personalities on the
                                                                                                                panel had much to say about their personal ex-
                                                                                                                perience with capacity development in Europe
                                                                                                                and Africa. Chair Petra Pinzler, editor at the
                                                                                                                Brussels desk of German weekly DIE ZEIT,
                                                                                                                asked the panelists to describe the lasting and
                                                                                                                visible signs of capacity development activities
                                                                                                                they had witnessed.
                                                                                                                       Mary Robinson spoke of the difficulties
                                                                                                                she experienced in gaining support for capacity
                                                                                                                development at government level. As President
                                                                                                                of Ireland during the 1990s she fought to gain
                                                                                                                the confidence of the population in what was
    von Irland habe sie in den 1990er Jah-      zitätsaufbau in Entwicklungsländern
                                                                                                                one of Europe’s poorest countries. Since then,
    ren darum gekämpft, das Vertrauen der       beginne bei Null. Aber: „Something is                           Mary Robinson has defined capacity as “know-
    Bevölkerung eines der vormals ärmsten       already there!“ Entwicklung sei für sie                         ing what matters.” Later, as UN High Commis-
    Staaten in Europa zu gewinnen. Hand-        allein ein anderes Wort für Frieden, legte                      sioner for Human Rights she had always sought
    lungskapazität definiert Mary Robinson      die resolute Ministerin dar. Sie ordnet                         to listen to the victims in conflict affected re-
                                                                                                                gions to find out what people at grassroots
    seither als „Knowing what matters“. Spä-    den Aufbau von Institutionen dem für
                                                                                                                level needed. As president of Realizing Rights,
    ter, als UN-Hochkommissarin für Men-        sie wichtigsten Anliegen unter: „Buil-
                                                                                                                a non-governmental organisation that promotes
    schenrechte, habe sie stets die Nähe zu     ding a future of peace.“                                        ethical globalisation, she has remained true to
    den Opfern in Konfliktgebieten gesucht,           Der südafrikanische Schriftsteller                        this principle, she continued.
    um zu erfahren, was die Menschen an         Achmat Dangor, Chief Executive Officer                                 The second panelist of the evening,
    der Basis brauchen. Dieser Maxime sei       der Nelson-Mandela-Stiftung, umriss                             Frances Johnson-Morris, had travelled to Frank-

    sie bis heute als Präsidentin von „Reali-
    zing Rights“ treu geblieben, einer Nicht-
    regierungsorganisation zur Förderung
    der Menschenrechte im Rahmen der
    Globalisierung.
         Die zweite Gesprächspartnerin des
    Abends, Frances Johnson-Morris, kam
    aus Liberia nach Frankfurt. Ihr Name
    steht für das Ringen um Gerechtigkeit
    und Frieden in dem von einem jahre-         Achmat Dangor, CEO, Nelson Mandela        Petra Pinzler,        Mary Robinson, ehemalige Präsidentin von Irland und ehemalige Hoch-
                                                Foundation, Schriftsteller, Südafrika |   DIE ZEIT | DIE ZEIT   kommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen, Präsidentin der
    langen Bürgerkrieg gezeichneten Land.       Chief Executive Officer, Nelson Mandela                         Ethical Globalization Initiative (EGI), USA | former President of Ireland
                                                Foundation, Author, South Africa                                und United Nations High Commissioner for Human Rights, Chairwoman of
    Auf die Frage nach der für sie zentralen                                                                    the Board of the Ethical Globalization Initiative (EGI), USA



                                                seine Auffassung von Capacity Develop-                          furt from Liberia. Her name is associated with
                                                                                                                the quest for justice and peace in a country that
                                                ment mit einer Anekdote aus den letz-
                                                                                                                is still suffering from years of civil war. Asked
                                                ten Gefängnistagen von Nelson Mandela.
                                                                                                                what she considers to be the essence of capac-
                                                „Are you ready?“, soll Mandela seine                            ity development Johnson-Morris, a lawyer,
                                                schwarzen Mitstreiter in Kenntnis seiner                        district court judge, president of the supreme
                                                bevorstehenden Entlassung gefragt ha-                           court and Liberia’s current Minister of Justice
                                                ben: Seid ihr bereit zum Capacity-Trans-                        answered, “To rebuild the rule of law!” She

                                                fer von einer Elite zur anderen? Capacity                       preferred not to use the term capacity develop-
    Wolfgang Schmitt, Geschäftsführer                                                                           ment, she said, since it suggests that capacity
    der GTZ | Managing Director, GTZ            Development sei hier die Vermittlung
                                                                                                                development in developing countries has to
                                                der Kompetenz, die eine Organisation
                                                                                                                start from scratch. Yet “something is already
                                                benötigt, um sich als Institution für eine                      there,” she said. To her, development is another
    Bedeutung von Capacity Development          große Aufgabe etablieren zu können,                             word for peace, said the resolute minister.
    antwortete die ehemalige Präsidentin des    meinte Dangor.                                                  Developing institutions has to be subordinate
    obersten Gerichtshofes und Justizminis-           Eine solche Vermittlungsleistung ge-                      to what she believes is the highest priority: to
                                                                                                                build a future of peace.
    terin und jetzige Wirtschaftsministerin     winne dann besondere Qualität, wenn
                                                                                                                       South African writer Achmat Dangor,
    des Landes: „To rebuild the rule of law!“   sie sich vordringlich an die einzelnen
                                                                                                                Chief Executive Officer of the Nelson Mandela
    Von Capacity Development spreche sie        Menschen richte, ergänzte Rita Süssmuth,                        Foundation, illustrated his perception of capac-
    nicht gern. Der Begriff suggeriere: Kapa-   ehemalige Präsidentin des Deutschen                             ity development with an anecdote from the
                                                                                                                                                                                          7




                                                                                                                                      final days of Mandela’s imprisonment. “Are you
                                                                                                                                      ready?” Mandela is said to have asked his black
                                                                                                                                      comrades, once he heard of his impending
                                                                                                                                      release. “Are you ready to transfer capacity from
                                                                                                                                      one elite to another?” Here, capacity develop-
                                                                                                                                      ment means building the competencies an or-
                                                                                                                                      ganisation needs to become an institution with
                                                                                                                                      an important agenda, said Dangor.
                                                                                                                                           This transfer becomes all the more valu-
 Ben’s Belinga, Paris                                                                                                                 able if it is directed at each individual, added
                                                                                                                                      Rita Süssmuth, former president of the German
                                                                                                                                      Bundestag. To her, capacity aims to bring about
                                                                                                                                      “a strong participation of people.” By no means
Bundestages. Sie nannte als Ziel von                                 weil sie möglicherweise gar kein Inte-                           is development primarily a matter of a coun-
Capacity Development „a strong partici-                              resse daran hätten. Schließlich müssten                          try’s growing economic power, she said. The
pation of people“. Keinesfalls sei Ent-                              sie mit einem Machtverlust rechnen,                              focus is on people, where capacity develop-
wicklung zuerst eine Frage der wachsen-                              sagte Andreas Proksch, Leiter der Stabs-                         ment has to build on potential and not on

den wirtschaftlichen Stärke eines Landes.                            stelle Unternehmensentwicklung. Um                               perceived deficits. “Start with education and
                                                                                                                                      learn to live with diversity,” continued Süss-
Der Mensch stehe im Vordergrund: Und                                 nachhaltige Entwicklung sicherzustellen,
                                                                                                                                      muth, formerly chair of the German Govern-
hier müsse Capacity Development an                                   müssten Parlamentarier, supranationale
                                                                                                                                      ment’s Council on Migration and Integration,
Potenziale anknüpfen, nicht an vermeint-                             Institutionen, multinationale Unter-                             dealing a side blow to what she termed Ger-
liche Defizite. „Start by education and                              nehmen und die Zivilgesellschaft einbe-                          many’s “ugly debate” on integration.
learn to live with diversity“, sagte die                             zogen werden. „Wir brauchen Capacity
ehemalige Vorsitzende der Zuwande-                                   Development aber auch bei den Ge-                                The key to sustainable development
                                                                     bern“, fügte er selbstkritisch hinzu.                            With reference to pressing global issues such as
                                                                                                                                      climate change and the fight against corruption,
                                                                           Odette Ramsingh aus Südafrika
                                                                                                                                      the panelists discussed how to firmly main-
                                                                     nahm den Gedanken auf: „Wir haben
                                                                                                                                      stream capacity development. One core issue is
                                                                     die Möglichkeit, bewusst auszuwählen,                            to look at how various interests are negotiated
                                                                     mit welchen Gebern wir den nächsten                              and reconciled. Governments cannot be the
                                                                     Schritt gehen wollen“, sagte die General-                        only institutions to develop capacity because
                                                                     direktorin der Public Service Commis-                            they may not even be interested in doing so.
                                                                                                                                      After all, they face losing power, said Andreas
                                                                     sion, die in Südafrika die öffentliche
                                                                                                                                      Proksch, Director of the Department for Corpo-
                                                                     Verwaltung im Blick hat. Korruption zu
                                                                                                                                      rate Strategic Development at GTZ. Sustainable
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Präsidentin des Deutschen Bundestages       verhindern, sei bei der Demokratisie-
a. D., Präsidentin der OTA Hochschule Berlin, Deutschland | former                                                                    development requires the involvement of
President of the German Bundestag, President of the OTA Univer-      rung ihres Landes ein wichtiges Anliegen
sity Berlin, Germany                                                                                                                  parliamentarians, supranational institutions,
                                                                     gewesen. In Südafrika unterlägen die                             multinational businesses and civil society. “But
                                                                     Geber deshalb einer kontinuierlichen                             capacity development is also a task for the

rungskommission der Bundesregierung                                  Bewertung.                                                       donors,” he added self-critically.
                                                                                                                                           Odette Ramsingh from South Africa ex-
mit einem Seitenhieb auf eine „ugly de-                                    Peter Eigen, Vorsitzender des Trans-
                                                                                                                                      panded on this thought. “We can make a con-
bate“ in Deutschland über Integration.                               parency International Advisory Councils,
                                                                                                                                      scious decision which of the donors we want
                                                                     wies in diesem Zusammenhang auf                                  to work with,” said Ramsingh, the Director
Schlüssel für nachhaltige                                            mögliche Versäumnisse auf Seiten der                             General of the Public Service Commission,
Entwicklung                                                          Geberländer der internationalen Ent-                             which keeps its eye on public administration in
Am Beispiel drängender globaler Fragen                               wicklungszusammenarbeit hin. Korrupte                            South Africa. Preventing corruption has been
                                                                                                                                      an important part of bringing democracy to her
wie dem Klimawandel und der Ein-
                                                                                                                                      country, she said. As a result, in South Africa
dämmung der Korruption diskutierten
                                                                                                                                      donors are subject to continuous assessments.
die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
                                                                                                                                           In this context Peter Eigen, chairman of
der Abschlussveranstaltung, wie Capa-                                                                                                 the Transparency International Advisory Coun-
city Development nachhaltig verankert                                                                                                 cil, referred to possible shortcomings on the
werden kann. Ein zentraler Punkt sei,                                                                                                 part of donor countries in international devel-
wie die Prozesse des Aushandelns zwi-                                                                                                 opment cooperation. Corruption in the partner
                                                                                                                                      countries had been tolerated for years, Eigen
schen verschiedenen Interessen statt-
                                                                                                                                      said. “We now need to think about how to go
finden. Regierungen könnten schon
                                                                     Dr. Günter Bonnet, Unterabteilungsleiter im BMZ, Deutschland |
                                                                                                                                      about fighting corruption in Africa.” Civil soci-
alleine deshalb nicht die einzigen Adres-                            Deputy Director General at BMZ, Germany                          ety in these countries has to overcome bribery
saten von Capacity Development sein,                                                                                                  and corruption. “Citizens must be given re-
8




                                                                                                                                                           sponsibility and be involved in development.
                                                                                                                                                           That is the only way to enforce good gover-
                                                                                                                                                           nance in a globalised world,” Eigen concluded.
                                                                                                                                                                “Because budgetary aid is becoming more
                                                                                                                                                           important we need to create more transparency,”
                                                                                                                                                           confirmed Günter Bonnet, Deputy Director
                                                                                                                                                           General at BMZ. Competition and a “culture of
                                                                                                                                                           openly rejecting corruption” are the key to
                                                                                                                                                           fighting bribery and corruption, said Ong Keng
    Dr. Rajendra K. Pachauri, Generaldirektor, The Energy and Resources Institute, Vor-   Odette Ramsingh, Generaldirektorin, Office of the Public         Yong, Secretary General of the Association of
    sitzender UN-Weltklimarat (IPCC), Indien | Director General, The Energy and Resources Service Commission, Südafrika | Director General, Office
    Institute, Chairman of the Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), India    of the Public Service Commission, South Africa                   Southeast Asian Nations (ASEAN). He, too, con-
                                                                                                                                                           firmed how important public participation was
                                                                                                                                                           to reform processes.
    Praktiken in Partnerländern seien über                                    Parteien müssten ebenfalls öffentlicher                                           Rajendra K. Pachauri contributed his expe-
    Jahre geduldet worden. „Zentral ist nun                                   Kontrolle unterliegen, so der Vorsitzen-                                     rience from India. Political parties also have to
    die Frage, was die nächsten Schritte                                      de des UN-Weltklimarates (IPCC). Ange-                                       be subject to public monitoring, said the Chair-
    sind, um Korruption in Afrika zu be-                                      sprochen auf den Klimawandel, mahnte                                         man of the Intergovernmental Panel on Climate

    kämpfen“, sagte Eigen. Die Zivilgesell-                                   Pachauri: „Wir brauchen Capacity Deve-                                       Change (IPCC). Asked for his view on climate
                                                                                                                                                           change, Pachauri warned that capacity develop-
    schaft eines Landes stünde vor der                                        lopment in jedem Land, um den Klima-
                                                                                                                                                           ment in all countries was crucial for halting
    Aufgabe, Bestechung zu überwinden.                                        wandel aufzuhalten.“ Ikufumi Tomimoto
                                                                                                                                                           climate change. Ikufumi Tomimoto from the
    „Die Bürgerinnen und Bürger müssen                                        von der japanischen Entwicklungsagen-                                        Japan International Cooperation Agency (JICA)
    Verantwortung übertragen bekommen                                         tur JICA ergänzte: „Um Kompetenzen                                           added, “to strengthen environmental protection
    und eingebunden werden in den Prozess                                     im Umweltschutz zu stärken, müssen                                           capacities we need to facilitate the transfer of
    der Entwicklung. Nur so können wir                                        wir den Technologietransfer erleichtern.                                     technologies. The developers of environmen-

    in einer globalisierten Welt gute Regie-                                  Wer umweltfreundliche Technologie                                            tally sound technologies have to agree to dis-
                                                                                                                                                           tribute them worldwide so environmental
    rungsführung durchzusetzen.“                                              entwickelt hat, muss deren weltweite
                                                                                                                                                           problems can be overcome.”
         „Weil Budgethilfe immer wichtiger                                    Verbreitung zulassen, um ökologische
                                                                                                                                                                “Capacity development alone is not the
    wird, müssen wir mehr Transparenz                                         Probleme zu überwinden.“                                                     be-all and end-all of sustainable development,”
    schaffen“, bestätigte Günter Bonnet,                                             „Capacity Development allein ist                                      summarised Bernd Eisenblätter, GTZ’s Manag-
    Unterabteilungsleiter im Entwicklungs-                                    nicht alles bei der nachhaltigen Entwick-                                    ing Director. “But without capacity develop-
    ministerium, den Gedanken. Wettbe-                                        lung“, fasste GTZ-Geschäftsführer Bernd                                      ment, nothing can work.”

    werb und eine „Kultur der öffentlichen                                    Eisenblätter zusammen: „Aber ohne
    Zurückweisung von Korruption“ be-                                         Capacity Development ist alles nichts.“




    SE Ong Keng Yong, Generalsekretär,               Professor Dr. Peter Eigen, Vorsitzender,              Ikufumi Tomimoto, Repräsentant Frankreich,               Andreas Proksch, Stabsstellenleiter Unternehmens-
    Association of Southeast Asian Nations           Transparency International Advisory                   Japan International Cooperation Agency                   entwicklung, GTZ, Deutschland | Director of Department,
    (ASEAN), Indonesien | Secretary General,         Council, Deutschland | Chairman,                      (JICA), Frankreich | Resident Representative,            Department for Corporate Strategic Development,
    Association of Southeast Asian Nations           Transparency International Advisory                   Japan International Cooperation Agency                   GTZ, Germany
    (ASEAN), Indonesia                               Council, Germany                                      (JICA), France



    zeichnete Ong Keng Yong, Generalsekre-
    tär des südostasiatischen Staatenbundes
    ASEAN, als Schlüssel im Kampf gegen
    Bestechung. Auch er sprach damit an,
    wie wichtig die Einbindung der Be-
    völkerung für Reformprozesse in einem
    Land ist.
         Rajendra K. Pachauri steuerte seine
    Erfahrungen aus Indien bei: Politische
                                                                                                                                                  9



 In einer Dorfsparkasse:
      Frauen wie diese in
Uganda gehen besonders
 verantwortungsvoll mit
 Kleinkrediten um. | In a
    village savings bank:
        Women like those
 pictured here in Uganda
      handle small loans
  especially responsibly.
              Foto/Photo:
            Penny Alistair




KAPAZITÄT IST KAPITAL
CAPACITY IS CAPITAL
Finanzgeschäfte ohne Kompetenz? Diese Rechnung geht nicht auf. Geldinstitute                     How can financial institutions become long-
wissen dies besonders gut. Langfristiger Geschäftserfolg erfordert Capacity                  term viable enterprises? And how can they

Development – beim Finanzdienstleister genauso wie in seinem Umfeld.                         start offering new financial products to their –
                                                                                             possibly regional – clientele? These questions
Financial transactions without competence? They never pay off, as financial
                                                                                             show where the impact of financial assistance
institutions well know. Long-term business success requires capacity development,            ends and that of capacity development begins.
among financial service providers and in financial markets in general.                            There is much need for capacity develop-
                                                                                             ment among financial service providers. Recent


W       ie bringt sich ein Geldinstitut lang-
        fristig in eine stabile Geschäfts-
lage? Und wie weitet es sein Geschäfts-
                                                zu einem leistungsfähigen Finanzsystem,
                                                das auch Arme versorgt, eine Schlüssel-
                                                rolle zu. Kleinstkredite verhelfen zu
                                                                                             estimates show that only 15 percent of demand
                                                                                             for financial services is being met worldwide.
                                                                                             Capacity development plays a key role in build-
                                                                                             ing an effective financial system that is also
feld mit neuen Finanzprodukten –                Einkommen. Immer öfter fragen Mikro-
                                                                                             open to the poor. Microcredits help families
möglicherweise regional – aus? Diese            finanzkunden auch nach Anlagemöglich-        earn a living. An increasing number of micro-
Fragen zeigen, wo die Wirkung von               keiten, Versicherungen und Zahlungs-         finance customers are asking for investment
finanzieller Unterstützung endet und die        verkehr. Dabei zeigt sich: Die Kapazität     opportunities, insurance, and monetary trans-
von Capacity Development beginnt.               einer Finanzinstitution ist ihr Kapital.     actions. In this context it has become clear that

     Der Bedarf an Kapazitätsaufbau für         Denn Gelder kann sie lokal mobilisieren.     a financial institution’s capacity is its capital.
                                                                                             Money can be mobilised locally, but it needs to
Finanzdienstleister ist groß. Jüngste           Dazu ist es aber nötig, diese Gelder effi-
                                                                                             be invested and managed efficiently.
Schätzungen belegen: Die Nachfrage              zient zu investieren und zu verwalten.
                                                                                                  The fact that money is not everything
nach Finanzdienstleistungen wird welt-              Dass Geld nicht alles ist, bestätigt     has been confirmed by the Consultative Group
weit nur zu 15 Prozent bedient. Capa-           auch die Consultative Group to Assist the    to Assist the Poor (CGAP), an association of
city Development kommt auf dem Weg              Poor (CGAP), in der 33 Geber vertreten       33 donors. It has found that rather than provide
10




                                                                                                                                                   more money, the institutional and Human
                                                                                                                                                   Resources capacities need to be strengthened
                                                                                                                                                   so financial systems in developing countries
                                                                                                                                                   can be established and stabilised. Institutions
                                                                                                                                                   such as the Grameen Bank in Bangladesh and
                                                                                                                                                   BancoSol in Bolivia are representative of 30
                                                                                                                                                   years of remarkable progress in the field of
                                                                                                                                                   microfinance. In this context capacity develop-
                                                                                                                                                   ment has played a vital role.
     Uwe Westphal,            Chris Barltrop, Senior-Finanzmarktberater, Abteilung für Wirtschafts-   Marietta Auer, Leiterin, Verbindungsbüro
     Moderation, Hessischer   wachstum, Agrarwirtschaft und Handel, United States Agency for          Weltpostverein, Deutsche Postbank AG,
     Rundfunk | Chair,        International Development (USAID), USA | Senior Financial Markets       Deutschland | Head of Universal Postal       Holistic approach
     Hesse Broadcast          Advisor, Bureau for Economic Growth, Agriculture and Trade, United      Union Contact Bureau, Deutsche Postbank
                              States Agency for International Development (USAID), USA                AG, Germany
                                                                                                                                                   GTZ sees capacity development as the holistic
                                                                                                                                                   promotion of financial systems that aims to
                                                                                                                                                   reach out effectively to as many people as pos-
     sind. Sie stellt fest: Statt mehr Geld be-                               Arbeit internationaler Netzwerke und                                 sible and give them sustainable access to finan-
     reitzustellen, müssen die institutionellen                               globaler Initiativen wie CGAP oder                                   cial services. Our advisors support actors at
     und personellen Kapazitäten gestärkt                                     Making Finance Work for Africa beiträgt                              all levels of the financial system, based on a

     werden, um Finanzsysteme in Entwick-                                     und die Prinzipien der Paris-Deklaration                             dynamic, partnership-oriented process. Assisted
                                                                                                                                                   by GTZ, financial institutions can offer profes-
     lungsländern aufzubauen und zu stabi-                                    umsetzen hilft. Dabei gilt es, die Balance
                                                                                                                                                   sional low-cost financial products that meet the
     lisieren. Institutionen wie die Grameen                                  zu finden zwischen einem flexiblen Be-
                                                                                                                                                   needs of poorer population groups, cost-effec-
     Bank in Bangladesch oder BancoSol                                        ratungsprozess und einer klaren Orien-                               tively and at a favourable price. Instructors,
     in Bolivien repräsentieren seit 30 Jahren                                tierung auf messbare Wirkungen. Immer                                associations, networks and consulting and rating
     einen beachtlichen Fortschritt in der                                    häufiger übernimmt die GTZ die Rolle                                 agencies benefit from GTZ’s expertise in devel-
     Mikrofinanzierung. Capacity Develop-                                     eines ehrlichen Mittlers, der klare Grund-                           oping and expanding their range of services.
                                                                                                                                                   The provision of advisory services to Ministries
     ment spielte dabei eine zentrale Rolle.                                  sätze hat, sich am Bedarf der Partner-
                                                                                                                                                   of Finance, central banks and supervisory bod-
                                                                              länder orientiert und flexibel, kompe-
                                                                                                                                                   ies creates an instrumental political and institu-
     Ganzheitlicher Ansatz                                                    tent, partizipativ und prozessorientiert
                                                                                                                                                   tional environment and improves legal and
     Die GTZ versteht Capacity Development                                    zur Sache geht. Eine Stärke der GTZ                                  regulatory frameworks. GTZ also acts as an ad-
     als die ganzheitliche Förderung von                                      besteht in angepassten Lösungen beim                                 visor to local, national and international actors
     Finanzsystemen mit dem Ziel, möglichst                                   Capacity Development, die Antwort                                    and mediates the dialogue between them.
     viele Menschen effizient zu integrieren                                  geben auf neue Länderkontexte und ein                                     The partner countries and the interna-
                                                                                                                                                   tional community also appreciate the expertise
     und dauerhaft mit Finanzdienstleistungen                                 sich veränderndes Umfeld. Denn Finanz-
                                                                                                                                                   that GTZ brings to international networks and
     zu versorgen. Unsere Berater begleiten                                   systementwicklung in einem Ankerland
                                                                                                                                                   global initiatives such as CGAP and Making
     Akteure auf allen Ebenen des Finanz-                                     wie Indien ist nicht das Gleiche wie in                              Finance Work for Africa, and value its contribu-
     systems in einem dynamischen und                                         Uganda.                                                              tion to realising the Paris Declaration. Thereby,
     partnerschaftlich orientierten Prozess.                                                                                                       the balance between a flexible advisory process
     Finanzinstitutionen können mit Hilfe der                                                                                                      and a clear focus on measurable results is of

     GTZ professionelle und auf die ärmere                                                                                                         major significance. GTZ is increasingly taking
                                                                                                                                                   on the role of an honest mediator that main-
     Bevölkerung zugeschnittene Finanzpro-
                                                                                                                                                   tains clear principles, is focused on the needs
     dukte kostendeckend und günstig anbie-
                                                                                                                                                   of the partner countries, and displays flexibility,
     ten. Ausbilder, Verbände und Netzwerke                                                                                                        competence, participation and process orienta-
     sowie Beratungs- und Rating-Agenturen                                                                                                         tion. One of GTZ’s strengths is its ability to
     nutzen die GTZ-Expertise beim Auf- und                                                                                                        offer flexible capacity development solutions
     Ausbau ihres Serviceangebots. Die Bera-                                                                                                       that respond to new country contexts and
                                                                               Dr. Yashwant Thorat, Vorstandsvorsitzender, Zentralbank für Land-
                                                                                                                                                   changing environments. Developing financial
     tung von Finanzministerien, Zentral-                                      wirtschaft und ländliche Entwicklung (NABARD), Indien | Chairman,
                                                                               National Bank for Agriculture and Rural Development (NABARD),
                                                                                                                                                   systems in anchor countries such as India, for
     banken und Aufsichtsbehörden schafft                                      India
                                                                                                                                                   instance, will differ from developing such a
     ein dienliches politisch-institutionelles
                                                                                                                                                   system for Uganda.
     Umfeld sowie bessere rechtliche und
     regulative Rahmenbedingungen. Die GTZ
     berät und moderiert außerdem den Dia-
     log zwischen lokalen, nationalen und
     internationalen Akteuren.
          Die Partnerländer und die inter-
     nationale Gemeinschaft schätzen zudem
     die Kompetenz, mit der die GTZ zur
                                                                                                                                                11




FORUM 1

Geld ist nicht alles: Finanzierung braucht Kompetenz auf allen Ebenen
Money is not everything: Finance calls for competence at all levels
Yashwant Thorat hält es mit den Beatles.    bindungsbüros Weltpostverein der Deut-          For Yashwant Thorat, the Beatles were right.
„Money can’t buy me love“, zitierte der     schen Postbank, dass Postbanken in           “Money can’t buy me love,” quoted Mr Thorat,
                                                                                         chairman of India’s National Bank for Agriculture
Vorstandsvorsitzende der Zentralbank        ländlichen Gegenden viele Menschen
                                                                                         and Rural Development (NABARD). This state-
für Landwirtschaft und ländliche Ent-       erreichen könnten. Chris Barltrop warf
                                                                                         ment summed up the issue at stake at the forum
wicklung (NABARD) in Indien den Hit         ein, es sei zu teuer, immer neue Institu-
                                                                                         “Money is not everything: Finance calls for
der legendären Band. Das Forum „Geld        tionen aufzubauen. Bestehende Finanz-        competence at all levels” at the 2007 Eschborn
ist nicht alles: Finanzierung braucht       institute an arme Kundengruppen              Dialogue. It takes more than money to reform
Kompetenz auf allen Ebenen“ der Esch-       heranzuführen, sei effektiver, fügte der     financial systems for the long term. “Process
borner Fachtage 2007 hatte damit sei-       Senior-Finanzmarktberater der United         orientation, ownership and sustainable develop-
                                                                                         ment” are the key aspects, said Thorat.
nen Leitgedanken: Um Finanzsysteme          States Agency for International Develop-
                                                                                              Successful capacity development also takes
nachhaltig zu reformieren und Angebote      ment (USAID) hinzu. „Vor allem die
                                                                                         “lots of time, personal effort and strong personal
für Arme zu verankern, bedarf es mehr       Privatwirtschaft ist in der Lage, institu-   commitment,” added Charles Nalyaali, CEO of
als Geld. „Prozessorientierung, Owner-      tionelle und personelle Kapazitäten zu       Uganda Microfinance Ltd. Advisory services
ship und nachhaltige Entwicklung“ seien     entwickeln“, meinte Michael Anthony,         have to be provided at all levels of the financial
das Wichtigste, sagte Thorat.               Mitglied des Sustainability Strategy         system, he added. Tony Thompson of the World

    Erfolgreiches Capacity Development      Teams, Allianz SE. Auf die wachsende         Bank Group’s Africa Financial Sector Unit con-
                                                                                         firmed that while Africa’s financial sectors had
erfordere außerdem „viel Zeit, persön-      Bedeutung von Vorsorgeangeboten für
                                                                                         excess liquidity, they issued hardly any loans.
lichen Einsatz und eine verbindliche in-    Arme wies Bernd Balkenhol von der
                                                                                         Why? Insufficient capacity, he said. Thompson
nere Einstellung“, fügte Charles Nalyaali   International Labour Organisation (ILO)      also concluded that “capacity development is
hinzu. Beratung müsse auf allen Ebenen      in Genf hin.                                 more important than financial aid.” Donors
                                                                                         have realised that they need to devolve respon-
                                                                                         sibility in this area, he continued. Countries
                                                                                         such as China and India need capacity to learn
                                                                                         how to act as donors themselves.
                                                                                              In the second round, Marietta Auer, head of
                                                                                         Deutsche Postbank’s UPU Contact Bureau, used
                                                                                         the example of postal banks and their outreach
                                                                                         potential to emphasise the importance of capac-
                                                                                         ity development for the financial infrastructure in
                                                                                         rural areas. Ms Auer reminded of the involve-
                                                                                         ment of research and development institutions,
                                                                                         such as universities. Chris Barltrop added that it
                                                                                         was too costly to keep setting up new institu-
                                                                                         tions. It is more efficient to give poor customer
des Finanzsystems ansetzen, so der Ge-          Das Forum wies abschließend auf          groups access to existing financial institutions,
schäftsführer der Uganda Microfinance       richtungweisende Faktoren hin: auf           said Barltrop, Senior Financial Markets Advisor at
Limited (UML). Tony Thompson be-            zeitgemäßes und flexibles Capacity           the United States Agency for International Devel-

stätigte, dass Finanzsektoren in Afrika     Development, effizient genutzte lokale       opment (USAID). “The private sector in particu-
                                                                                         lar is in a position to develop institutional and
überliquid seien, aber kaum Kredite         Kapazitäten, auf neue Beratungs- und
                                                                                         HR capacities,” said Michael Anthony, member of
vergeben würden. Der Grund: zu wenig        Kooperationsformen wie den Süd-Süd-
                                                                                         the Sustainability Strategy Team at Allianz SE.
Kapazitäten. Der Leiter „Finanzsektor       Dialog sowie auf die Zusammenarbeit          Bernd Balkenhol, International Labour Organisa-
Afrika“ der Weltbank-Gruppe zog eben-       mit der Privatwirtschaft und neuen           tion (ILO) in Geneva, pointed out the growing
falls das Fazit: „Capacity Development      Gebern. Capacity Development müsse           significance of insurance products for the poor.
ist wichtiger als die Bereitstellung von    ganzheitlich auf allen Ebenen des Finanz-         In summary, the forum uncovered some
                                                                                         trend-setting factors: modern, flexible capacity
Finanzmitteln.“ Die Geber hätten er-        systems ansetzen: bei Finanzinstitutio-
                                                                                         development, efficiently used local capacities,
kannt, dass sie auf diesem Gebiet Ver-      nen und deren Dienstleistern ebenso wie
                                                                                         new forms of consulting and cooperation such
antwortung übertragen müssten. Länder       bei den Rahmenbedingungen.                   as the south-south dialogue, and cooperation
wie China oder Indien benötigten Capa-                                                   with the private sector and new donors. Capacity
city bei dem Bestreben, selbst als Geber                                                 development, the participants found, has to be
aufzutreten.                                                                             implemented holistically at all levels of the finan-
    In der zweiten Gesprächsrunde                                                        cial system: the financial institutions and their
                                                                                         service providers, and its framework conditions.
meinte Marietta Auer, Leiterin des Ver-
12


                                                                                                                        Palästina: Einer von
                                                                                                                        vielen Brennpunkten, an
                                                                                                                        denen deutsche politi-
                                                                                                                        sche Stiftungen die
                                                                                                                        Demokratie fördern
                                                                                                                        möchten. | Palestine:
                                                                                                                        One of the many hotspot
                                                                                                                        regions in which German
                                                                                                                        political foundations
                                                                                                                        seek to promote democ-
                                                                                                                        racy.
                                                                                                                        Foto/Photo: Axel Krause




     WELTWEITES NETZ FÜR DEMOKRATIE
     A WORLDWIDE NETWORK FOR DEMOCRACY
     Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und soziale Marktwirtschaft fördern: So lautet             Germany’s political foundations are a for-
     der Auftrag der deutschen politischen Stiftungen. Ihren Partnern vermitteln sie die     eign and development policy instrument that is

     Kompetenzen, Informationen und ethisch-politischen Orientierungen für diesen            unique throughout the world. Equipped with a
                                                                                             clear political mission, they act at the interface
     Prozess. | Promoting democracy, the rule of law and the market economy is at the
                                                                                             between societies and governments, and be-
     heart of the political mission of Germany’s political foundations. They communicate     tween civil society and the political system.
     to their partners the expertise, information and moral and political philosophies       However, in contrast to public sector actors and
     they require for this process.                                                          implementing organisations they are indepen-
                                                                                             dent of government. This provides them with


     D   ie deutschen politischen Stiftungen     arbeit so nicht zur Verfügung stehen. Sie   opportunities that are not always available to
                                                                                             public sector bilateral cooperation. Their work
         sind ein weltweit einzigartiges Ins-    sind eine gesellschaftliche Ergänzung zu
                                                                                             is a contribution to society that complements
     trument der Außen- und Entwicklungs-        den regierungsoffiziellen Außenbezie-
                                                                                             official intergovernmental foreign relations,
     politik. Ausgestattet mit einem klaren      hungen und zielen im Rahmen ihrer Pro-      and their democracy agendas aim specifically
     politischen Auftrag agieren sie an der      gramme zur Demokratieförderung sehr         to influence and change the social and political
     Schnittstelle zwischen Gesellschafts- und   bewusst darauf ab, die gesellschaftlichen   situations in the individual countries.
     Staatenwelt, zwischen Zivilgesellschaft     und politischen Rahmenbedingungen in             Democracy promotion is accorded high

     und politischem System. Im Unterschied      den Einsatzländern zu beeinflussen und      priority in development cooperation. It is a
                                                                                             core element of virtually every strategy that
     zu staatlichen Akteuren und Durchfüh-       zu verändern.
                                                                                             aims to resolve violent conflicts in the long
     rungsorganisationen sind sie jedoch re-         Demokratieförderung hat Konjunk-
                                                                                             term and develop the economy. Yet democracy
     gierungsunabhängig. Dadurch eröffnen        tur in der Entwicklungszusammenarbeit.      promotion is a complex and drawn-out process
     sich ihnen Wirkungsmöglichkeiten, die       Sie ist ein zentrales Element fast jeder    as it aims to control and redistribute power.
     der staatlichen bilateralen Zusammen-       Strategie, die die dauerhafte Beilegung     External actors must be ready to make a long-
                                                                                                                                                                                                       13




gewaltsamer Konflikte und wirtschaftli-
che Entwicklung zum Ziel hat. Demo-
kratieförderung ist jedoch komplex und
langwierig, denn sie zielt auf die Kon-
trolle und Umverteilung von Macht. Ex-
terne Akteure müssen einen langen Atem
haben und sich bewusst sein, dass es
kaum schnelle Erfolge gibt und die Ein-
flussmöglichkeiten begrenzt sind.
      Für die deutschen politischen Stif-
tungen ist die Förderung von Demo-
kratie, Rechtsstaatlichkeit und sozialer                                  Büros und Partnern aufgebaut. Sie ver-                 term commitment, be aware that quick wins
Marktwirtschaft der Kern ihres politi-                                    treten in ihrer Pluralität ein breites Spek-           are unlikely, and realise that their influence is

schen Auftrags. Dabei gehen sie von der                                   trum gesellschaftlicher und politischer                limited.
                                                                                                                                        Promoting democracy, the rule of law and
Überzeugung aus, dass die umfassende                                      Kräfte in Deutschland und haben ein
                                                                                                                                 the market economy is at the heart of the polit-
gesellschaftliche Teilhabe der Menschen                                   ebenso breites Spektrum als Partner
                                                                                                                                 ical mission of Germany’s political foundations.
und ihrer Organisationen ein Wesens-                                      in den Gastländern. Dieser Pluralismus                 It is their conviction that the broad social par-
merkmal demokratischer Gesellschaften                                     ist kein Luxus, sondern eine wichtige                  ticipation of civil society and its organisations
ist. Demokratie bedeutet deshalb mehr                                     Voraussetzung für eine Demokratie-                     is one of the characteristics of democratic soci-
als freie Wahlen und fortschrittliche                                     förderung, die gute Aussichten auf Er-                 eties. Democracy, therefore, means more than

Verfassungen. Sie wird sehr schnell aus-                                  folg hat, wenn sie sich auf gemeinsame                 free elections and a progressive constitution.
                                                                                                                                 It can be undermined very easily if a society’s
gehöhlt, wenn gesellschaftliche Macht-,                                   Werte und Erfahrungen gründet.
                                                                                                                                 power, gender and income structures remain
Geschlechter- und Einkommensverhält-




Eva-Maria Köhler-Renfordt, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit,      José de Venecia, Parlamentspräsident, Philippinen   Frederik Petrus Nel, Vorsitzender der Association of Democratic
Leiterin des Regionalbüros Afrika, Südafrika | Friedrich-Naumann-            Speaker of the Parliament of the Philippines        Alliance Councillors (ADAC), Südafrika | Chairperson of the
Stiftung für die Freiheit, Regional Director Africa, South Africa                                                                Association of Democratic Alliance Councillors (ADAC), South Africa



                                                                                                                                 untouched. Political interventions must there-
nisse unangetastet bleiben. Politische
                                                                                                                                 fore go hand in glove with economic and
Interventionen müssen deshalb eng mit                                                                                            social interventions. Democracy is not viable
wirtschaftlichen und sozialen Ansätzen                                                                                           without economic and social development.
verknüpft werden. Ohne wirtschaftliche                                                                                                  When working abroad, the political foun-
und soziale Entwicklung ist Demokratie                                                                                           dations aim to communicate the expertise, in-
                                                                                                                                 formation and moral and political philosophies
nicht lebensfähig.
                                                                                                                                 required for democracy to develop. Experience
      In ihrer Auslandsarbeit vermitteln
                                                                                                                                 has shown that democratic societies are better
die politischen Stiftungen die Kompe-
                                                                                                                                 able to identify development issues, develop
tenzen, Informationen und ethisch-poli-                                                                                          strategies for solutions, and realise them politi-
tischen Orientierungen, die für Prozesse                                                                                         cally. The foundations have built a worldwide
zur Demokratisierung nötig sind. Erfah-                                                                                          network of offices and partners to support their
rungen belegen, dass demokratisch ver-                                                                                           work abroad. The wide range of foundations
                                                                                                                                 represent a wide spectrum of social and politi-
fasste Gesellschaften eher in der Lage
                                                                                                                                 cal forces in Germany that is mirrored also in
sind, Entwicklungsprobleme zu erken-
                                                                                                                                 their work with foreign partners. This pluralism
nen, Lösungsstrategien zu entwickeln                                                                                             is not a luxury, but a major precondition for
und diese politisch umzusetzen. Um                                                                                               promoting democracy – work that has every
ihre Ziele zu verwirklichen, haben die                                                                                           chance of success if it is based on shared values
Stiftungen ein weltweites Netz von                                                                                               and experiences.
14




     FORUM 2

     Gesellschaftliche Beteiligung fördern: Stärkung der Demokratie
     Promoting social participation: Strengthening democracy
     Nicht alle sechs politischen Stiftungen     kern“, sagte ADAC-Repräsentant Fred                                      Not all six political foundations had brought
     stellten sich auf den Eschborner Fach-      Nel. Mehr als 4.000 Personen bildete                                 their own projects to the 2007 Eschborn Dialogue;

     tagen 2007 mit eigenen Projekten vor.       die ADAC so seit dem Jahr 2000 in                                    the Heinrich-Böll-Stiftung, the Konrad-Adenauer-
                                                                                                                      Stiftung and the Rosa-Luxemburg-Stiftung sent
     Die Heinrich-Böll-Stiftung, die Konrad-     mehr als 120 Workshops aus. Die Kurse
                                                                                                                      representatives. The Hanns-Seidel-Stiftung, the
     Adenauer-Stiftung und die Rosa-Luxem-       dienen nicht allein der Wissensvermitt-
                                                                                                                      Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit and the
     burg-Stiftung hatten Mitarbeiter als        lung, sondern ebenso dem Erfahrungs-                                 Friedrich-Ebert-Stiftung invited foreign partners who
     Ansprechpartner zum Symposium der           austausch. Ein Handbuch informiert über                              illustrated their activities to promote democracy.
     Stiftungen geschickt. Die Hanns-Seidel-     die Grundlagen der politischen Arbeit                                     The Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) presented
     Stiftung, die Friedrich-Naumann-Stiftung    von Kommunalpolitikern.                                              a project to develop a continental parliamentary
                                                                                                                      assembly for Asia modelled on that of the Council
     für die Freiheit und die Friedrich-Ebert-         „Die Friedrich-Ebert-Stiftung möchte
                                                                                                                      of Europe: the Association of Asian Parliaments
     Stiftung luden ausländische Partner ein,    ihre guten und langjährigen Kontakte
                                                                                                                      for Peace (AAPP). The AAPP has a charter and pro-
     die ihre Arbeit zur Demokratieförderung     zur Fatah-Partei nutzen, um deren Nach-                              motes social stability in the region. The initiative is
     erläuterten.                                wuchspolitiker in den Palästinensischen                              the result of a long-standing cooperation between
         Die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS)         Autonomiegebieten auf dem langen Weg                                 HSS and the parliament of the Philippines. “Global-
     präsentierte ein Projekt, mit dem sie in    zur Demokratie zu unterstützen“, sagte                               isation obliges us to cooperate,” said José de Vene-

     Asien den Aufbau einer kontinentalen        Knut Dethlefsen, der Leiter des Stiftungs-                           cia, Speaker of the Parliament of the Philippines.
                                                                                                                      Regional blocs will develop that must work to-
     parlamentarischen Versammlung nach          büros vor Ort. Gemeinsam mit Sabri
                                                                                                                      gether, he continued. Paul G. Schäfer, HSS Country
     dem Vorbild des Europarates fördert:
                                                                                                                      Representative in Manila, said: “Cooperation during
     die Association of Asian Parliaments for                                                                         the set-up of the AAPP was successful particularly
     Peace (AAPP). Der Zusammenschluss                                                                                because HSS never saw itself as the main actor.”
     verfügt über eine Charta und setzt sich                                                                               The Friedrich-Naumann-Stiftung für die Frei-
     beispielsweise für die soziale Stabilität                                                                        heit (FNS) works with South Africa’s Democratic
                                                                                                                      Alliance to promote a local politics project. “Demo-
     in der Region ein. Die Initiative ist das
                                                                                                                      cracy requires educated citizens and politicians,”
     Resultat einer langjährigen Zusammen-
                                                                                                                      said Eva-Maria Köhler-Renfordt, the Foundation’s
     arbeit zwischen der HSS und dem phi-
                                                                                                                      representative in South Africa. The FNS works to-
     lippinischen Parlament. José de Venecia,                                                                         gether with the Association of Democratic Alliance
                                                 Dr. Sabri Saidam, Birzeit-Universität,     Arnd Henze, Moderation,
     Präsident des philippinischen Repräsen-     Minister a. D. für Telekommunikation und Westdeutscher Rundfunk
                                                                                                                      Councillors (ADAC) to provide basic and advanced
                                                 Technologie der Palästinensischen Auto- Chair, Westdeutscher
     tantenhauses, sagte: „Die Globalisierung    nomiebehörde, Ramallah | Birzeit Univer- Rundfunk                    training to local politicians. “The Foundation sup-
                                                 sity, former Palestinian Minister of Tele-
     verpflichtet zur Zusammenarbeit.“ Künf-     communications and Technology, Ramallah                              ports us with curricula and training courses and
                                                                                                                      in building a network of local politicians,” com-
     tig würden sich regionale Blöcke bilden,
                                                                                                                      mented ADAC representative Fred Nel. Since 2000
     die kooperieren müssten. Paul G. Schäfer,   Saidam, dem Informationsminister in
                                                                                                                      ADAC has held over 120 workshops for more than
     Landesvertreter der HSS in Manila, sagte:   der letzten Fatah-Regierung, entwickelte                             4,000 persons. The training courses serve to trans-
     „Die Zusammenarbeit beim Aufbau der         die FES dazu die e-Republik. Im Internet                             fer knowledge and enable participants to exchange
     AAPP war vor allem deshalb erfolgreich,     simulieren junge Menschen Regierungs-                                experiences. A manual gives them an overview of
     weil sich die HSS nie als Hauptakteur in    handeln. Ein zweites Programm bereitet                               the political mission of local politicians.

     diesem Prozess sah.“                        junge Frauen auf Führungspositionen vor.                                  “The Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) wants to
                                                                                                                      use its good and long-standing contacts to the
         Die Friedrich-Naumann-Stiftung          Sabri Saidam, der heute an der Birzeit-
                                                                                                                      Fatah Party to support its young politicians in the
     (FNS) fördert in Südafrika zusammen mit     Universität arbeitet, sagte: „Die FES ist
                                                                                                                      Palestinian territories on the long road towards
     der Democratic Alliance ein kommunal-       ein Partner, mit dem man auch unge-                                  democracy,” said Knut Dethlefsen, director of the
     politisches Projekt. „Demokratie erfor-     wöhnliche Ideen durchdenken und um-                                  FES Office in East Jerusalem.
     dert ausgebildete Bürger und Politiker“,    setzen kann.“ Die Arbeit dieser wie aller                                 To this end, FES joined forces with Sabri
     sagte Eva-Maria Köhler-Renfordt, die        anderen politischen Stiftungen zeige                                 Saidam, the former Minister of Telecommunications
                                                                                                                      and Technology in the last Fatah administration,
     Landesvertreterin der Stiftung in Süd-      übrigens, dass die Wirkung eines Projekts
                                                                                                                      to develop e-Republic, where young people can
     afrika. Gemeinsam mit der Association       nicht zwangsläufig von dessen finanziel-
                                                                                                                      simulate government activities online. A second
     of Democratic Alliance Councillors          lem Umfang abhänge.
                                                                                                                      programme prepares young women for leading
     (ADAC) fördert die FNS deshalb die Aus-                                                                          positions. “With FES as a partner we can create and
     und Weiterbildung von Kommunalpoli-                                                                              realise unusual ideas,” said Sabri Saidam of Birzeit
     tikern. „Die Stiftung unterstützt uns mit                                                                        University. The activities of this and all other politi-
     Curricula, Seminaren und dem Aufbau                                                                              cal foundations prove that a project’s success need
                                                                                                                      not depend on the amount of its funding, he added.
     eines Netzwerks von Kommunalpoliti-
                                                                                                                                              15


           Bittere Bohnen:
Die Kaffeebranche ist ein
  klassischer Sektor, auf
    dem global um fairen
   Handel gerungen wird.
 Bitter coffee: Not only in
     the coffee sector are
 efforts underway world-
wide to make trade “fair”.
               Foto/Photo:
       Bernhard Schurian




KAPAZITÄT, ROHSTOFF DER GLOBALISIERUNG
CAPACITY – THE RAW MATERIAL OF GLOBALISATION
Um auf gleicher Augenhöhe an global wirksamen Prozessen teilhaben zu können,               Globalisation is not an anonymous process.
bedarf es komplexer Kapazitäten. Die GTZ unterstützt deshalb ihre Partner mit           Many actors and interests determine its pace.
Capacity Development auf allen Ebenen. | Complex capacities are required to create      Those who wish to participate in globalisation
                                                                                        need capacity. They need the ability and ex-
a level playing field for global processes. GTZ therefore supports its partners with
                                                                                        pertise to handle the complex practical implica-
capacity development at different levels.
                                                                                        tions of globalisation. GTZ assists its partners in
                                                                                        developing capacity and opportunities for par-


G    lobalisierung ist kein anonymer Pro-
     zess. Viele Akteure und Interessen
bestimmen, wohin der Weg geht. Wer an
                                            von Capacity Development Akteure auf
                                            allen Ebenen. Globale Veränderungs-
                                            prozesse sind in internationalen Abkom-
                                                                                        ticipation.
                                                                                             In line with its holistic entrepreneurial
                                                                                        principles and process and value orientation

dieser Entwicklung teilhaben will, muss     men ebenso lebendig wie auf lokaler         GTZ promotes capacity development for actors
                                                                                        at different levels. Global change processes are
über Kapazitäten verfügen und über          Ebene. Hier wie da sind Partizipation
                                                                                        just as vital to international treaties as they are
die Fähigkeit und Kompetenz, den kom-       und annähernd gleiche Chancen gefragt.
                                                                                        at local level. Participation and far-reaching
plexen Ansprüchen zu genügen, die           Rahmenbedingungen müssen vorteilhaft        equal opportunities are relevant in both cases.
der Globalisierungsprozess im konkreten     gestaltet, Kompetenz herausgebildet,        Favourable economic conditions need to be
Fall erfordert. Die GTZ verhilft ihren      Instrumente und Planungsmethoden            shaped, expertise developed, instruments and
Partnern dazu, Kapazitäten und Möglich-     vermittelt, Partner bei ihrem Auftreten     planning methods communicated, partners

keiten zur Teilhabe herauszubilden.         in Veränderungsprozessen beraten            advised on how to manage change, and organi-
                                                                                        sations set up and developed.
     Getreu ihren unternehmerischen         und Organisationen auf- und ausgebaut
                                                                                             The motto is: Make globalisation equitable.
Prinzipien der Ganzheitlichkeit sowie       werden.
                                                                                        This call comes at a time when domestic and
der Prozess- und Werteorientierung              Globalisierung fair gestalten, lautet   national politics are suspected of no longer
unterstützt die GTZ mit ihrem Ansatz        die Devise. Die Forderung wird zu einer     being powerful enough to develop and realise
16




                                                                                                                        development concepts. According to critics,
                                                                                                                        international businesses and banks began
                                                                                                                        to control the extent and pace of globalisation
                                                                                                                        long ago. The only yardstick that counts in the
                                                                                                                        international system of values, they claim, is
                                                                                                                        capital growth. International cooperation pun-
                                                                                                                        dits bemoan the fact that transnational organi-
                                                                                                                        sations such as the World Trade Organization
                                                                                                                        and the International Labour Organization are
                                                                                                                        losing their influence in reconciling opposing
                                                                                                                        interests.
                                                                                                                             NGOs try to bridge the gaps in the inter-
                                                                                                                        national system of regulations. Triggered by the
     Zeit erhoben, in der die nationale und                               Cotton Made in Africa fördert den nach-       corporate social responsibility debate, private
     internationale Politik dem Verdacht aus-                             haltigen Anbau von Baumwolle. Diese           sector companies are attracting publicity with
     gesetzt ist, kaum mehr die Kraft zu be-                              freiwilligen Initiativen können dazu bei-     programmes that go well beyond their actual
     sitzen, Entwicklungskonzepte gestalten                               tragen, Globalisierung fair zu gestalten.     fields of business. For instance, the Forest Stew-

     und umsetzen zu können. Längst be-                                   Die GTZ trägt zum Erfolg dieser Initiati-     ardship Council promotes sustainable forest
                                                                                                                        management, the Common Code for the Coffee
     stimmen internationale Konzerne und                                  ven bei.
                                                                                                                        Community has brought representatives of all
     Banken das Ausmaß und das Tempo der
                                                                                                                        stakeholders to the negotiating table, and the
     Globalisierung, meinen Kritiker. Kapital-                            Expertise für den Handel                      Cotton Made in Africa initiative promotes sus-
     zuwachs sei der einzige Maßstab des                                  Das Procedere im internationalen Han-         tainable cotton farming. These voluntary initia-
     internationalen Wertesystems. Kommen-                                delssystem verdeutlicht exemplarisch,         tives can help to make globalisation equitable.
     tatoren der internationalen Zusammen-                                wie nötig Kapazitäten sind, um wir-           GTZ helps to ensure that these initiatives are

     arbeit beklagen, dass zwischenstaatliche                             kungsvoll an Entwicklung teilhaben zu         successful.

     Organisationen wie die Welthandels-                                  können. Die GTZ stärkt die Verhand-
                                                                                                                        Expertise for trade
     organisation und die Internationale Ar-                              lungsposition von Entwicklungs- und
                                                                                                                        The structure of the international trade system
     beitsorganisation ihren auf Interessen-                              Schwellenländern in den internationalen       demonstrates the key role of capacity for
     ausgleich bedachten Einfluss verlieren.                              Institutionen des Welthandelssystems          effective participation in development. GTZ
          NRO versuchen die Lücke im inter-                               unter anderem über den Aufbau handels-        strengthens the negotiating positions of devel-
     nationalen System der Regularien zu                                  politischer Expertise in den Ministerien      oping countries and emerging economies in
                                                                                                                        international global trade institutions in many
                                                                          der Partnerländer und in den Regional-
                                                                                                                        ways, for instance by building trade expertise
                                                                          organisationen. Das deutsche Entwick-
                                                                                                                        within the partner countries’ ministries and in
                                                                          lungsministerium leistet politische Für-      regional organisations. The German Develop-
                                                                          sprache in politischen Gremien. Capacity      ment Ministry lobbies political bodies on their
                                                                          Development durch Entwicklungszu-             behalf. Where trade policy is concerned, capac-
                                                                          sammenarbeit stößt in der Handelspoli-        ity development in development cooperation

                                                                          tik aber auch an ihre Grenzen. Selbst         does, however, have its limits. Even countries
                                                                                                                        and regions with technical expertise and well
                                                                          Länder und Regionen mit technischer
                                                                                                                        functioning institutions cannot always assert
                                                                          Expertise und gut funktionierenden
     Prof. Dr. Dirk Messner, Geschäftsführer, Deutsches Institut für                                                    their interests.
     Entwicklungspolitik (DIE), Deutschland | Director, German Develop-   Institutionen können ihre Ziele nicht              For this reason GTZ has long supported
     ment Institute (DIE), Germany
                                                                          immer durchsetzen.                            the multi-stakeholder dialogues that were
                                                                              Die GTZ hat deshalb schon früh die        initiated by the private sector and civil society.
     schließen. Privatunternehmen machen –                                privatwirtschaftlich und zivilgesellschaft-   Capacity development has been part of the
                                                                                                                        process from the very beginning.
     ausgelöst durch die Debatte um Cor-                                  lich initiierten Multi-Stakeholder-Dialoge
     porate Social Responsibility – mit Pro-                              unterstützt. Kapazitätsaufbau ging damit
     grammen für ein verantwortungsvolles                                 von Anfang an einher.
     unternehmerisches Handeln von sich
     reden, die weit über ihre eigentliche Ge-
     schäftstätigkeit hinausgehen. Der Forest
     Stewardship Council fördert zum Beispiel
     eine nachhaltige Holzbewirtschaftung,
     der Common Code for the Coffee Com-
     munity brachte Vertreter aller Stake-
     holder an einen Tisch, und die Initiative
                                                                                                                                                                                                        17




FORUM 3

Partner in Verantwortung: Gemeinsam für eine faire Globalisierung?
Partners in responsibility: Working together for a fair globalisation?
Ist das internationale Regierungssystem                                  Verantwortung entlang der gesamten                                          Are international governments capable of
in der Lage, die Globalisierung mensch-                                  Wertschöpfungskette“, so ein Statement.                                  giving globalisation a human face? Is there still

lich zu gestalten? Bleibt noch Zeit für                                  Produkte möglichst billig aufzukaufen,                                   room for participation and international nego-
                                                                                                                                                  tiation? And do businesses and civil society act
Partizipation und internationale Aushand-                                könne nicht alles sein. Die Gewinne
                                                                                                                                                  quicker than international politics? These ques-
lungsprozesse? Und: Sind Wirtschaft und                                  müssten in der gesamten Wertschöp-
                                                                                                                                                  tions warmed up the round table on “Partners
Zivilgesellschaft schneller als die inter-                               fungskette gerecht verteilt werden. Ge-                                  in responsibility: Working together for a fair
nationale Politik? Mit diesen Fragen stieg                               sellschaftliche Initiativen versuchen in-                                globalisation?” at the 2007 Eschborn Dialogue.
der runde Tisch der Eschborner Fach-                                     zwischen, die Trägheit im regulativen                                    The panelists, representatives from politics, civil
tage 2007 zum Thema „Partner in Ver-                                     System abzufangen. „Ihre Kompetenz                                       society and the private sector, unanimously
                                                                                                                                                  agreed that there is no lack of persons, institu-
antwortung: Gemeinsam für eine faire                                     muss genutzt und an Institutionen wei-
                                                                                                                                                  tions, networks and political processes to make
Globalisierung?“ in die Debatte ein. Die                                 tergegeben werden“, hieß es. Capacity
                                                                                                                                                  globalisation equitable; however, the process
Forumsteilnehmer aus Politik, Zivilge-                                   Development fördere die Selbstorgani-sa-                                 needs to be accelerated.
sellschaft und Privatwirtschaft waren                                    tion, vertiefe das Wissen im Handels-                                         The rules of the global trade game need
einer Meinung: An Personen, Institutio-                                  sektor, helfe Regierungen, sich in                                       to be adapted rapidly, they suggested. However,
nen, Netzwerken und politischen Pro-                                     internationalen Handelsabkommen zu                                       the WTO’s consensus principle is delaying

zessen zur Gestaltung einer fairen Globa-                                artikulieren, stärke regionale Zusammen-                                 decisions. Hence a new procedure is necessary
                                                                                                                                                  even if this were to impact negatively on broad
lisierung mangelt es nicht – jedoch am                                   schlüsse sowie den Privatsektor und
                                                                                                                                                  participation, they hypothesised. If nothing is
Tempo.                                                                   NRO. Letztere könnten bedauerlicher-
                                                                                                                                                  done, there would be another Doha: The
      Der Tenor der Runde: Die Spielre-                                  weise nur Anregungen geben, nicht aber                                   process would stagnate, and more bilateral free
geln des Welthandels müssen zügig                                        entscheiden.                                                             trade agreements would be the result. These,
weiterentwickelt werden. Das Konsens-                                           „Die Instrumente für eine erfolgrei-                              however, do not allow developing countries to
prinzip der WTO verzögere jedoch Ent-                                    che Entwicklungspolitik liegen alle auf                                  assert their interests adequately as they lack the

scheidungen. Ein neues Procedere müsse                                   dem Tisch“, lautete das Fazit der Runde.                                 required capacity. Some experts at the round
                                                                                                                                                  table therefore called for a strong WTO. It was,
deshalb her, auch wenn darunter die                                      Um Capacity zu fördern, bedürfe es aller-
                                                                                                                                                  they said, the only way to regulate trade fairly.
breite Partizipation leide, so eine These.                               dings besserer Schnittstellen zwischen
                                                                                                                                                       According to the experts, the economy is
Falls nichts passiere, laufe es wie in                                   Staat, Wirtschaft und Gesellschaft.                                      developing its own long-term dynamics. “The
                                                                                                                                                  private sector has to meet its responsibilities
                                                                                                                                                  along the entire value chain,” was one state-
                                                                                                                                                  ment. Buying products as cheaply as possible
                                                                                                                                                  could not be the ultimate answer. Profits have
                                                                                                                                                  to be distributed equitably along the value
                                                                                                                                                  chain. Social initiatives are now trying to
                                                                                                                                                  address the sluggishness of the regulatory
                                                                                                                                                  system. “The initiatives’ competencies need to
                                                                                                                                                  be used and transferred to institutions,” said
                                                                                                                                                  the panelists. Capacity development, it was
Joshua Setipa, Berater, Büro des      Mary Robinson, ehemalige Präsidentin von Irland und ehe-      Dr. Gudrun Henne, Moderation, Partner,
Generaldirektors der Welthandels-     malige Hochkommissarin für Menschenrechte der Vereinten       Beratungsfirma V.I. viveka international |    said, promotes self-organisation, enhances
organisation (WTO), Lesotho           Nationen, Präsidentin der Ethical Globalization Iniative      Chair, Partner, consulting firm V.I. viveka
Counsellor, Office of the Director-   (EGI), USA | former President of Ireland and United Nations   international                                 knowledge of the trade sector, helps govern-
General, World Trade Organisation     High Commissioner for Human Rights, Chairwoman of the
(WTO), Lesotho                        Board of the Ethical Globalization Initiative (EGI), USA
                                                                                                                                                  ments to assert their interests in international
                                                                                                                                                  trade agreements, strengthens regional net-
                                                                                                                                                  works, and supports the private sector and
Doha: Der Prozess stagniert, bilaterale                                                                                                           NGOs. Regrettably, the latter can only issue
Freihandelsabkommen nehmen zu. Dort                                                                                                               recommendations but not take decisions.
aber könnten Entwicklungsländer ihre                                                                                                                   “All the instruments needed for success-

Interessen nicht adäquat einbringen.                                                                                                              ful development policy are already there,”
                                                                                                                                                  concluded the panel. However, to promote
Ihnen fehle dazu die Kapazität. Einige
                                                                                                                                                  capacity more effective interfaces are needed
Fachleute am runden Tisch plädierten
                                                                                                                                                  between the state, the economy, and society.
deshalb für eine starke WTO. Nur hier
sei globaler Handel fair zu regeln.
      Die Wirtschaft entwickelt nach An-
sicht der Fachleute eine nachhaltige
Eigendynamik. „Der Privatsektor hat eine
18


                                                                                                                         Minenfeld: Projektarbeit
                                                                                                                         in Sri Lanka ist für
                                                                                                                         die GTZ gleichbedeutend
                                                                                                                         mit Friedensarbeit
                                                                                                                         zwischen den rivalisie-
                                                                                                                         renden Ethnien.
                                                                                                                         Minefield: For GTZ, pro-
                                                                                                                         ject work in Sri Lanka is
                                                                                                                         synonymous with efforts
                                                                                                                         to establish peace bet-
                                                                                                                         ween rival ethnic groups.
                                                                                                                         Foto/Photo:
                                                                                                                         Uwe Kievelitz




     RAUS AUS DER KONFLIKTSPIRALE
     BREAKING THE CONFLICT TRAP
     Staat und Gesellschaft in Krisenländern müssen die Fähigkeit entwickeln, eigen-            Improving living conditions and creating
     verantwortlich Perspektiven für eine friedliche Zukunft zu schaffen. Eine große         stable political, social and economic environ-

     Aufgabe für Capacity Development. | Governments and societies in crisis affected        ments – a challenging enough task for develop-
                                                                                             ment cooperation in times of peace – is even
     countries need to develop the capacity to independently and responsibly create per-
                                                                                             more difficult in societies torn by war and
     spectives for a peaceful future. This is a major challenge for capacity development.    conflict. In so-called post-conflict situations,
                                                                                             capacity development faces special challenges.
                                                                                                  The war or crisis is over. Now, human and


     L   ebensbedingungen verbessern
         und stabile politische, soziale und
     wirtschaftliche Rahmenbedingungen
                                                zitäten für Wiederaufbau und friedliches
                                                Zusammenleben zu stärken. Doch wie
                                                mit Interessengruppen arbeiten, die
                                                                                             institutional capacities for reconstruction and
                                                                                             peaceful coexistence have to be strengthened.
                                                                                             Yet how can you work with stakeholders who
                                                                                             show virtually no interest in changing the
     schaffen: Was in Friedenszeiten schon      kaum Interesse zeigen, den Status quo
                                                                                             status quo? How can you cooperate with gov-
     anspruchsvolle Aufgaben der Entwick-       zu verändern? Wie mit Regierungen ko-        ernments which are not yet fully legitimate?
     lungszusammenarbeit sind, lässt sich in    operieren, die noch nicht voll legitimiert   Unfavourable institutional structures in the part-
     von Krieg und Konflikten zerrütteten       sind? Schlechte institutionelle Vorausset-   ner country block the capacities of actors after
     Gesellschaften noch schwieriger fördern.   zungen im Partnerland blockieren nach        the conflict. Long-term planning is practically

     An Capacity Development werden in          dem Ende von Konflikten die Hand-            impossible in a dynamic environment. Much
                                                                                             flexibility is needed, and after peace agreements,
     sogenannten Nach-Konflikt-Situationen      lungsfähigkeit der Akteure. Ein dynami-
                                                                                             international engagement is usually required.
     damit besondere Anforderungen gestellt.    sches Umfeld erlaubt kaum langfristige
                                                                                             Yet parallel structures set up by the interna-
         Der Krieg oder die aktuelle Krise      Planung. Ein hohes Maß an Flexibilität       tional community can be a huge obstacle for
     im Land sind beigelegt. Nun gilt es, die   ist gefragt, nach Friedensabkommen           long-term development of indigenous institu-
     menschlichen und institutionellen Kapa-    meist internationales Engagement. Doch       tions and capacity.
                                                                                                                                           19




wie hinderlich können die dadurch ent-      für weiter gehende Capacity-Develop-       A targeted response to complex situations
stehenden parallelen Strukturen sein!       ment-Prozesse bleibt allerdings, dass      For nearly a decade GTZ’s development experts

                                            die Menschen nach dem Ende von Kon-        have been working in this often explosive
                                                                                       environment. GTZ has systematically supported
Differenzierte Antworten                    flikten in Sicherheit leben können. Dies
                                                                                       capacity development in many partner coun-
Die GTZ kennt seit fast zehn Jahren das     zeigen die Erfahrungen in Nepal oder
                                                                                       tries, thus helping governments and societies
oft brisante Umfeld für Entwicklungs-       Südosteuropa.                              to return to lasting peace and independent
fachleute in solch einer Lage. So lange         Die Reintegration von Flüchtlingen     development after long periods of conflict. In
schon unterstützt sie in vielen Partner-    oder ehemaligen Kämpfern stärkt eben-      tense situations like this, successes are rarely
ländern systematisch Capacity Develop-      falls den gesellschaftlichen Zusammen-     spectacular. Successful engagement always
                                                                                       requires a long-term commitment and detailed
ment, um Staat und Gesellschaft zu be-      halt. GTZ-Berater helfen außerdem
                                                                                       knowledge of the social structures and dynam-
fähigen, nach langwierigen Konflikten       dabei, Konflikte zu analysieren und Wege
                                                                                       ics in the partner countries. GTZ’s development
einen Weg zu dauerhaftem Frieden und        aus einer Gewaltkultur zu finden. Be-      advisors concentrate on three main areas. They
eigenständiger Entwicklung zu finden.       währt hat sich die Entsendung von Kon-     help to strengthen the legitimacy and function-
Erfolge in dergestalt angespannten Situa-   flikt- und Friedensberatern wie in der     ality of the government and administration,
tionen sind oft wenig spektakulär. Immer    indonesischen Region Aceh sowie die        support basic structures of public service deliv-

aber erfordern sie einen langen Atem        spezifische Projektarbeit in Sri Lanka,    ery, and help society to strengthen cooperation
                                                                                       and cohesion.
sowie detaillierte Kenntnis der gesell-     die Gewaltkulturen überwinden und
                                                                                            GTZ’s capacity development support works
schaftlichen Prozesse in den Partnerlän-    Unrecht aufarbeiten hilft. Bei wieder-
                                                                                       on three levels: it targets the management of
dern. Die Entwicklungsberater der GTZ       kehrenden Konflikten ein für Staat         the political environment, the development of
konzentrieren sich auf drei Kernberei-      und Gesellschaft nachhaltiges Capacity     institutions, and supports individuals. Extensive
che: Sie tragen dazu bei, die Legitimität   Development zu leisten, bleibt aber eine   advisory services and the international expo-
und die Funktionalität von Staat und        ganz besondere Aufgabe.                    sure of decision-makers are especially impor-
                                                                                       tant to legitimise governments and administra-
                                                                                       tions in post-conflict situations and to increase
                                                                                       their functionality. GTZ also supports capacity
                                                                                       development by flexibly linking technical
                                                                                       and organisational advisory services, as in
                                                                                       the national reconstruction and reconciliation
                                                                                       programme in Guatemala. Human security,
                                                                                       however, remains the precondition for more
                                                                                       advanced capacity development processes
                                                                                       after conflicts, as evidenced in Nepal and South-
                                                                                       eastern Europe.
                                                                                            Strengthening social cohesion includes
                                                                                       reintegrating refugees and former combatants.
                                                                                       Furthermore, GTZ advisors assist social actors
Verwaltung zu stärken, sie fördern                                                     in analysing conflicts and in finding ways to

grundlegende Dienstleistungsstrukturen                                                 transform cultures of violence. Sending conflict
                                                                                       and peace advisors to areas such as Aceh in
und helfen der Gesellschaft auf ihrem
                                                                                       Indonesia, and specific project work as in Sri
Weg zu mehr Zusammenhalt.
                                                                                       Lanka have been useful approaches to overcome
    Capacity Development der GTZ setzt                                                 violence and deal with injustice. However, sup-
am Management des politischen Um-                                                      porting sustainable capacity development of
felds, an der Entwicklung von Institutio-                                              governments and societies remains a challeng-
nen und auf der individuellen Ebene                                                    ing task in situations of recurring conflicts.

an. Um Staat und Verwaltung nach einem
Konflikt zu legitimieren und funktiona-
ler auszurichten, sind intensive Beratung
und internationales Exposure von Ent-
scheidungsträgern besonders wichtig.
Die GTZ unterstützt außerdem die Kapa-
zitätsentwicklung mit der flexiblen Ver-
bindung von Fach- und Organisations-
beratung; beispielsweise im „Programm
zur Unterstützung des Friedensprozesses
(PCON)“ in Guatemala. Voraussetzung
20




     FORUM 4

     Gewalt überwinden: Staat und Gesellschaft in Konfliktländern stärken
     Overcoming violence: Strengthening state and society in conflict affected countries
     Welche lokalen Kapazitäten und Res-                     täten gestärkt werden können. Das be-           Which local capacities and resources exist
     sourcen zur friedlichen Konfliktlösung                  sondere Augenmerk gelte den Change          to resolve conflicts and reorganise societies in

     und gesellschaftlichen Organisation gibt                Agents, also veränderungswilligen Akteu-    a peaceful way? Where should development
                                                                                                         cooperation look for them, how can it build
     es? Wo muss nach ihnen gesucht wer-                     ren sowie Menschen und Institutionen,
                                                                                                         on them and provide advisory services? These
     den, und wie kann Entwicklungszusam-                    die sich fernab der Hauptstadt aufhalten.
                                                                                                         are key questions for development experts
     menarbeit auf ihnen aufbauen und bera-                  Organisationen sollten je nach deren        faced with enormous challenges in post-conflict
     tend tätig werden? Diese Fragen stellen                 typischer Funktion unterstützt werden:      societies, conflict affected countries and fragile
     sich Entwicklungsfachleute, die in Nach-                beispielsweise NRO in ihrer Lobby-          states. The participants of the forum “Overcom-
     kriegsgesellschaften, Konfliktländern                   Funktion, Medien in ihrer Wächterrolle.     ing violence: Strengthening state and society
                                                                                                         in conflict affected countries” at the 2007 Esch-
     und fragilen Staaten vor enorme Auf-                    Hohe Aufmerksamkeit verdienten Netz-
                                                                                                         born Dialogue agreed: While actors are subject
     gaben gestellt sind. Die Teilnehmer des                 werke und inter-institutionelle Plattfor-
                                                                                                         to tight limitations, there are certain windows
     Forums „Gewalt überwinden: Staat und                    men des Dialogs, auf denen neue Koali-      of opportunity, time and issue in which capac-
     Gesellschaft in Konfliktländern stärken“                tionen gebildet, Interessenkonflikte        ity development can make a substantial contri-
     auf den Eschborner Fachtagen 2007                       ausgetragen und Rollen ausgehandelt         bution. The art is to recognise those windows.
                                                             werden können.                                   According to the experts on the panel,

                                                                 Die Entwicklungsfachleute müssen        capacity development needs to focus on three
                                                                                                         core areas: first, to give or return political legiti-
                                                             nach Meinung der Forumsgäste die spe-
                                                                                                         macy to a nascent state and its government,
                                                             ziellen Aufgaben von Capacity Develop-
                                                                                                         second, to strengthen service delivery to fulfil
                                                             ment in Konfliktländern annehmen und        the basic needs of the neglected population
                                                             ihre eigenen Kapazitäten entsprechend       and third, to rebuild security structures, without
                                                             entwickeln. Voraussetzungen für erfolg-     which all other efforts to reconstruct and to
                                                             reiches Engagement: eine klare Werte-       restore the rule of law are set to fail.

                                                             basis, strikte Unvoreingenommenheit              Lack of capacity notwithstanding, the panel
     Dr. Arjun Karki, Präsident der NRO-Föderation Nepals,                                               agreed that there were always important actors
     Nepal | President, NGO Federation of Nepal, Nepal       sowie Bescheidenheit und Sensibilität.
                                                                                                         in government, business community and civil
                                                             Außerdem bedürfe es der Fähigkeit zu
                                                                                                         society whose capacities could be strength-
                                                             politischer und konfliktbezogener Ana-      ened. In this context change agents as well as
     waren sich einig: Den Akteuren sind                     lyse und zur Einschätzung des lokalen       people and institutions remote from the capital
     zwar enge Grenzen gesetzt; doch es be-                  Kapazitätsbedarfs.                          needed special consideration. Organisations
     stehen zeitliche, räumliche und thema-                      Entwicklungsfachleute in Nach-          needed to be assisted according to their func-
                                                                                                         tions – for instance, strengthening NGOs in
     tische Gelegenheiten, innerhalb derer                   kriegsgesellschaften, Konfliktländern
                                                                                                         their lobbying capacity, or the media’s watch-
     Capacity Development substanzielle Bei-                 und fragilen Staaten müssten ferner
                                                                                                         dog role. Especially practitioner networks and
     träge leisten könne. Die Kunst bestehe                  Netzwerke stärken, schrittweise arbeiten    inter-institutional dialogue bodies merited atten-
     darin, diese zu erkennen.                               und dezentrale Leistungen fördern.          tion as they are platforms for new coalitions
           Auf drei zentrale Felder muss sich                                                            to resolve conflicts of interests and to negotiate
     Capacity Development nach Ansicht                                                                   new roles.

     der Fachleute auf dem Forumspodium                                                                       Forum participants stressed that develop-
                                                                                                         ment experts have to accept the specific chal-
     konzentrieren. Als Erstes darauf, dem im
                                                                                                         lenges of capacity development in conflict
     Entstehen begriffenen Staat und seiner
                                                                                                         affected countries and need to develop their
     Regierung (wieder) zu politischer Legi-                                                             own capacities accordingly. A clear set of
     timation zu verhelfen. Zweitens gilt es,                                                            values, unconditional impartiality, humility and
     die Grundbedürfnisse der vernachlässig-                                                             sensitivity are preconditions for successful
     ten Bevölkerung zu befriedigen. Der                                                                 capacity development. They should be supple-

     dritte Fokus ist auf die Sicherheitsarchi-                                                          mented by a capacity for political and conflict-
                                                                                                         based analysis and for assessing local capacity
     tektur gerichtet, ohne die alle weiteren
                                                                                                         needs. Development practitioners in post-con-
     Bestrebungen zum Wiederaufbau und für
                                                                                                         flict societies, conflict-ridden and fragile states
     Rechtsstaatlichkeit scheitern müssten.                                                              further need to be able to strengthen networks,
           Bei allem Kapazitätsmangel finden                                                             work incrementally and to support decentral
     sich nach Ansicht des Forums in Regie-                                                              services.
     rung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft
     stets wichtige Akteure, deren Kapazi-
                                                                                                                                      21


  Brightness-Programm:
 Abgelegene chinesische
Gebiete werden bald mit
 Energie aus dezentralen
  Solaranlagen versorgt.
  Brightness programme.
 Remote Chinese regions
  will soon be producing
     their own electricity
   in decentralised solar
            installations.
Foto/Photo: Jörg Böthling




MIT KOMPETENZ GEGEN KLIMAWANDEL
CAPACITIES TO COUNTER CLIMATE CHANGE
Um Energiesicherheit zu gewährleisten und dem Klimawandel zu begegnen, be-             The economy of the world’s greatest coal
darf es Handlungskompetenz auf allen Ebenen. Die GTZ unterstützt ihre Partner       producer China and its thirst for energy are
                                                                                    growing rapidly. What can be done, consider-
dabei, diese auf- und auszubauen. | Capacity is needed at all levels to ensure
                                                                                    ing China’s emission levels of harmful carbon
energy security and manage climate change. GTZ assists its partners in developing
                                                                                    dioxide have nearly doubled in the last six
and enhancing that capacity.                                                        years? The Chinese-German programme for
                                                                                    an environmentally sound energy sector is a


D    ie Wirtschaft des weltgrößten
     Kohleproduzenten China und sein
Hunger nach Energie wachsen rasant.
                                          werden Umweltbelastungen reduziert
                                          und Geld gespart.
                                              So wie in der VR China unterstützt
                                                                                    good example of how development coopera-
                                                                                    tion can address energy generation and supply
                                                                                    problems both efficiently and effectively. The
                                                                                    project aims to reduce pollution and cut costs
Was tun, wo sich in China der Ausstoß     die GTZ mit Capacity Development
                                                                                    by creating “efficient, clean and safe” power
des klimaschädlichen Kohlendioxids        für besseren Umweltschutz inzwischen
                                                                                    plants.
doch bereits in den vergangenen           mehr als 20 Partnerländer dabei, Klima-        Similarly, GTZ’s capacity development
sechs Jahren fast verdoppelt hat? Das     schutz gemäß der Klimarahmenkon-          projects to improve environmental protection
GTZ-Team im chinesisch-deutschen Pro-     vention und des Kyoto-Protokolls um-      today support 20 partner countries in introduc-
gramm für Umweltschutz im Energie-        zusetzen. Unsere Berater verweisen        ing climate protection measures in accordance

sektor zeigt beispielhaft, wie Entwick-   besonders auf die kostengünstige Ver-     with the Framework Convention on Climate
                                                                                    Change and the Kyoto Protocol. In particular,
lungszusammenarbeit die Probleme          ringerung von Treibhausgas-Ausstößen
                                                                                    our advisors highlight low-cost ways to cut
der Energieerzeugung und -versorgung      sowie auf Energieeffizienz durch mo-
                                                                                    greenhouse gas emissions and raise energy
effizient und effektiv angehen kann.      derne Technologien, besseres Manage-      efficiency through modern technologies,
Nach den Kriterien „effizient, sauber     ment und kostenbewusstes Verbrauchs-      improved management, and cost-conscious
und sicher“ für den Kraftwerksbetrieb     verhalten.                                consumer behaviour.
22




     Breites Spektrum                            und institutioneller Kapazitäten im Um-                            A broad spectrum
     Capacity Development hilft Partnerinsti-    gang mit dem Regelwerk des Clean                                   Capacity development helps partner institutions
                                                                                                                    to define the framework required for introduc-
     tutionen dabei, Rahmenbedingungen           Development Mechanism und des Emis-
                                                                                                                    ing renewable energies sooner and making
     zu definieren, um schneller erneuerbare     sionshandels und trägt so dazu bei, dass
                                                                                                                    more efficient use of energy overall. India is
     Energien einsetzen und Energie effizien-    Entwicklungsländer vom Emissionshan-
                                                                                                                    being advised on implementing its Energy Con-
     ter nutzen zu können. Indien wird dabei     del profitieren. Mit steigender Intensität                         servation Act. GTZ is working with its partners
     beraten, sein Energiespargesetz praktisch   kümmert sich das Klimaschutzprogramm                               to develop consumption standards for indus-
     umzusetzen. Gemeinsam mit ihren Part-       ferner darum, in den Entwicklungs-                                 tries that require large energy volumes. Energy
     nern erarbeitet die GTZ hierzu Normen       ländern – von Peru bis Nicaragua, von                              managers and advisors are trained, standards
                                                                                                                    and labels for domestic appliances defined and
     zum Verbrauch in Industriebranchen,         Indien bis Indonesien, von Mali bis
                                                                                                                    capacity developed for emissions trading as set
     die viel Energie benötigen. Energiema-      Mosambik – besonders den armen Bevöl-
                                                                                                                    down in the Kyoto Protocol. GTZ’s range of
     nager und -berater werden ausgebildet,      kerungsteilen dabei zu helfen, sich den                            activities includes on-grid electricity generation
     Standards sowie Verbrauchskennzeich-        Folgen des Klimawandels anzupassen.                                using wind power in Colombia, the use of
     nungen für Haushaltsgeräte festgelegt              Die öffentliche Aufmerksamkeit ist                          decentralised hydropower in Nepal, Indonesia
     und der Kapazitätsaufbau zum Emissions-     noch immer sehr auf Szenarien von stei-                            and Tibet, and the use of renewable sources to

     handel gemäß dem Kyoto-Protokoll ge-        genden Ozeanen, verdorrenden Land-                                 stabilise the supply of basic energy to rural
                                                                                                                    households.
     fördert. Die Aktivitäten der GTZ reichen    schaften, katastrophalen Unwettern und
                                                                                                                         Climate and energy policy needs to create
     von netzgebundener Stromerzeugung           versiegenden Energiequellen gerichtet.
                                                                                                                    the right long-term frameworks. This requires
     aus Windkraft in Kolumbien über den         Mit Capacity Development für Energie-                              international cooperation between industri-
     Einsatz dezentraler Kleinwasserkraft        sicherheit und gegen Risiken des Klima-                            alised and developing countries as well as be-
     in Nepal, Indonesien und Tibet bis hin      wandels trägt die GTZ dazu bei, über                               tween politics, the economy, and civil society.
     zur Nutzung erneuerbarer Energien für       die Ursachen und Auswirkungen des                                  Here, capacity means the ability to deal with
                                                                                                                    the insecurities and risks surrounding climate
     eine sichere Grundversorgung ländlicher     Klimawandels nicht nur zu reden, son-
                                                                                                                    change and with energy supply issues. In this
     Haushalte.                                  dern ihnen wirksam zu begegnen.
                                                                                                                    area GTZ supports its partner countries at all
                                                                                                                    levels and empowers people and organisations
                                                                                                                    to develop such capacities. GTZ’s Climate Pro-
                                                                                                                    tection Programme assists developing countries
                                                                                                                    in developing HR, organisational and institu-
                                                                                                                    tional capacity for managing the Clean Devel-
                                                                                                                    opment Mechanism and emissions trading, and
                                                                                                                    in turn helps to ensure that developing coun-
                                                                                                                    tries also benefit from emissions trading. In
                                                                                                                    addition, the Climate Protection Programme
                   Petra Pinzler, Moderation,    Dr. Rajendra K. Pachauri, Generaldirektor, The Energy and          has stepped up its efforts to assist developing
                   DIE ZEIT | Chair, DIE ZEIT    Resources Institute, Vorsitzender UN-Weltklimarat (IPCC), Indien
                                                 Director General, The Energy and Resources Institute, Chairman     countries – including Peru, Nicaragua, India,
                                                 of the Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), India     Indonesia, Mali and Mozambique – and specifi-
                                                                                                                    cally the poor population in adjusting to the
                                                                                                                    consequences of climate change.
         Die Klima- und Energiepolitik ist
                                                                                                                         Public awareness is still very much tuned
     gefordert, längerfristig die Weichen zu
                                                                                                                    into scenarios involving rising sea levels,
     stellen. Dies setzt eine internationale                                                                        parched landscapes, disastrous storms and
     Zusammenarbeit zwischen Industrie-                                                                             dwindling energy reserves. By building capac-
     und Entwicklungsländern sowie Politik,                                                                         ity to ensure energy security and counter the
     Wirtschaft und Zivilgesellschaft voraus.                                                                       risks of climate change, GTZ is helping not just
                                                                                                                    to revive the debate on the causes and con-
     Wer hier kompetent handeln will, muss
                                                                                                                    sequences of climate change but also to take
     sich mit Unsicherheiten und Risiken des
                                                                                                                    efficient action.
     Klimawandels ebenso auseinandersetzen
     wie mit Aspekten der Energieversor-
     gung. Die GTZ unterstützt ihre Partner-
     länder hierbei auf allen Ebenen und
     befähigt Personen und Organisationen,
     Handlungs- und Regiekompetenz zu
     entwickeln. Das Klimaschutzprogramm
     der GTZ hilft Entwicklungsländern beim
     Aufbau personeller, organisatorischer
                                                                                                                                                                       23




FORUM 5

Mit Unsicherheiten umgehen: Klimawandel und Energiesicherheit
Dealing with risk: Climate change and energy security
„Der Klimawandel findet bereits statt!                                UNEP-Finance-Initiative-Arbeitsgruppe         “Climate change is happening right now!
Die Folgen überfordern die betroffenen,                               für den Klimawandel. Klare Politik und     The consequences are overwhelming the coun-

zumeist armen Länder.“ Zwei prägnante                                 Rahmenbedingungen bildeten dafür           tries that are affected, most of which are poor.”
                                                                                                                 Two concise statements from Rajendra Pachauri
Sätze des Inders Rajendra Pachauri zum                                die Basis. Der Finanzsektor gehöre zu
                                                                                                                 from India, and the forum “Dealing with risk:
Thema des Forums „Mit Unsicherheiten                                  den treibenden Kräften der Klima- und
                                                                                                                 Climate change and energy security” at the
umgehen: Klimawandel und Energiesi-                                   Emissionshandelpolitik.                    2007 Eschborn Dialogue was in full swing.
cherheit“ der Eschborner Fachtage 2007.                                   Vor welchem Problem die VR China       Climate change requires capacity development
Der Klimawandel erfordere ein Capacity                                steht, machte Ailun Yang an einem          in the field of science and technology, and in
Development in Fragen der Wissenschaft                                Beispiel deutlich: Das Gletschereis im     terms of negotiating skills, added the Director-
                                                                                                                 General of the Energy and Resources Institute.
und Technik sowie der Verhandlungs-                                   Himalaya werde in 30 Jahren zu 80 Pro-
                                                                                                                 The affected countries should form a network.
führung, fügte der Generaldirektor des                                zent verschwunden sein, sagte die chi-
                                                                                                                 GTZ could support the required South-South
Energy and Resources Institute hinzu.                                 nesische Kampagnen-Managerin für           dialogue, he continued.
Die betroffenen Staaten sollten sich ver-                             Klima und erneuerbare Energien von              Developing countries have the right even
netzten. Die GTZ könne den dazu nöti-                                 Greenpeace. Ein bedrohliches Szenarium,    to theoretical and practical knowledge and to
gen Süd-Süd-Dialog fördern.                                           da sich doch die vier größten Flüsse des   investments in innovative technologies, stated
      Entwicklungsländer hätten sogar das                             Landes aus dem Gletscherwasser speisen.    Sylvie Lemmet, Director of UNEP’s Technology,
                                                                                                                 Industry and Economic Division. Renewable
Recht auf theoretisches und praktisches                               Yang verglich die chinesische Gesell-
                                                                                                                 energies are no longer the domain of industri-
Wissen sowie auf Investitionen in inno-                               schaft in ihrem Umweltbewusstsein mit
                                                                                                                 alised countries, she added, referring to the
vative Techniken, hob Sylvie Lemmet                                   der europäischen Gesellschaft in den       presence of clear signals from local markets.
hervor. Erneuerbare Energien seien nicht                              1990er Jahren, meinte aber: „Die Chine-    The Clean Development Mechanism offers suit-
länger eine Domäne der Industrieländer,                               sen können sich den Luxus des Fehler-      able options for investing in the right resources,
                                                                      machens nicht leisten.“                    she concluded. Experience shows that political

                                                                          Alle Referenten betonten in der von    commitment leads to financial commitment.
                                                                                                                      According to Armin Sandhövel, the finan-
                                                                      Petra Pinzler, Redakteurin des Brüsseler
                                                                                                                 cial sector is heavily affected by climate change
                                                                      Büros der Wochenzeitung DIE ZEIT,
                                                                                                                 and lack of energy security. Certain aspects
                                                                      geführten Diskussion: Ein erfolgreiches    of climate change carry a price tag, the exact
                                                                      Capacity Development für Klimaschutz       amount of which – as with emissions trading –
                                                                      und Energiesicherheit bedarf des ge-       still has to be calculated, said the Head of
                                                                      meinsamen Handelns von Akteuren auf        Corporate Sustainability at Dresdner Bank and
                                                                                                                 Chairman of the Climate Change Working
Sylvie Lemmet, Direktorin, Abteilung für Technologie, Industrie und
                                                                      sämtlichen Ebenen.
Wirtschaft, Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP),                                                        Group of UNEP’s Finance Initiative. Clear poli-
Frankreich | Director, Division of Technology, Industry and Econo-                                               cies and framework conditions are the founda-
mics, United Nations Environment Programme (UNEP), France
                                                                                                                 tion. The financial sector is a driving force in
                                                                                                                 climate and emissions trading policy, he added.
fügte die UN-Direktorin für Techno-                                                                                   Ailun Yang, the Climate and Energy
logie, Industrie und Wirtschaft hinzu                                                                            Campaign Manager of Greenpeace China, used

und sprach von deutlichen lokalen                                                                                an example to illustrate the problem faced by
                                                                                                                 China. In 30 years 80 percent of the Himalayan
Marktsignalen. Der Clean Development
                                                                                                                 glaciers will have disappeared, she said. A
Mechanism biete sinnvolle Ansätze,
                                                                                                                 threatening scenario, considering China’s four
entsprechende Ressourcen zu fördern.                                                                             greatest rivers are fed by its glacial waters. Yang
Die Erfahrung zeige: Politisches Wollen                                                                          likened Chinese society’s environmental aware-
ziehe eine Finanzierung nach sich.                                                                               ness to that of Europeans in the 1990s, but
      Der Finanzsektor ist nach Ansicht                                                                          cautioned that “China cannot afford the luxury

von Armin Sandhövel stark von Klima-                                                                             of making mistakes.”
                                                                                                                      In the discussion chaired by Petra Pinzler,
wandel und fehlender Energiesicher-
                                                                                                                 editor at the Brussels desk of German weekly
heit betroffen. Bestimmte Aspekte des
                                                                                                                 DIE ZEIT, the panelists agreed that successful
Klimawandels hätten einen Preis,                                                                                 capacity development for climate protection
den es – ähnlich wie beim Emissions-                                                                             and energy security required actors at all levels
handel – noch zu taxieren gelte, so                                                                              to work together.
der Leiter Corporate Sustainability der
Dresdner Bank und Vorsitzende der
24


                                                                                                                        Transport: Ein Reform-
                                                                                                                        gebiet, auf dem die GTZ
                                                                                                                        mit Capacity Develop-
                                                                                                                        ment zu Good Governance
                                                                                                                        beiträgt. | Transport: An
                                                                                                                        area of reform in which
                                                                                                                        GTZ contributes to good
                                                                                                                        governance through
                                                                                                                        capacity development.
                                                                                                                        Foto/Photo:
                                                                                                                        M. Alvarez/M. Martínez




     MAKLER FÜR REFORMEN
     FACILITATORS OF CHANGE
     Kaum ein Entwicklungsthema hat so weitreichenden gesellschaftlichen Einfluss               Governments aiming to remodel existing
     wie die Unterstützung von Reformprozessen. Capacity Development gestaltet die           systems face unknown challenges. What can

     Regeln, nach denen Staat, Gesellschaft und Wirtschaft agieren wollen, und sichert       development cooperation do to support ambi-
                                                                                             tious reform processes? One realistic perspec-
     sie institutionell ab. | Hardly any other development issue has had as extensive an
                                                                                             tive is capacity development that supports re-
     influence on society as the promotion of reform processes. Capacity development         form processes in developing countries. GTZ
     determines the rules of the game for governments, societies and the economy, and        helps to lay down new rules according to which
     provides them with an institutional foundation.                                         governments, societies and the economy can
                                                                                             strive for good governance. Giving these rules


     R   egierungen, die bestehende Systeme       derselben. Die Schwerpunkte liegen         a solid institutional foundation is yet another
                                                                                             task. Here, priority is given to democracy, civil
         umgestalten wollen, stehen bis dato      dabei auf Demokratie, Zivilgesellschaft
                                                                                             society and public administration.
     vor nicht gekannten Aufgaben. Was            und öffentlicher Verwaltung.
                                                                                                  One of GTZ’s established areas of activity
     kann Entwicklungszusammenarbeit leis-            Eines der etablierten Gebiete der      is capacity development to reform the legal
     ten, um anspruchsvolle Reformprozesse        GTZ ist Capacity Development zur Re-       and justice system. A minimum body of rule-of-
     zu fördern? Eine realistische Perspektive    form von Recht und Justiz. Ein Mindest-    law principles and a basic security framework
     besteht in einem Capacity Development,       maß an rechtsstaatlichen Grundsätzen       are vital for self-governed development. Rule-

     das Reformprozesse der Entwicklungs-         und an Sicherheit ist eine Voraussetzung   of-law structures are important for businesses
                                                                                             in particular. In recent years, one typical issue
     länder begleitet. Die GTZ hilft mit, neue    für selbstbestimmte Entwicklung. Rechts-
                                                                                             for transition countries has been how to intro-
     Spielregeln zu formulieren, die Staat, Ge-   staatliche Strukturen sind besonders für
                                                                                             duce concepts that are in line with market
     sellschaft und Privatwirtschaft im Sinne     die Wirtschaft wichtig. In den vergan-     developments in developing countries.
     der Good Governance anstreben, und           genen Jahren galt es außerdem, eine für         Capacity development also supports reform
     fördert die institutionelle Absicherung      Transformationsländer typische Frage zu    processes that are aimed at decentralisation and
                                                                                                                                                                                                 25




beantworten: Wie können Konzepte                                        zepte für Dritte-Welt-Verwaltungen. Das                             local development. GTZ advises governments
einer marktkonformen Steuerung in Ent-                                  kann jedoch nicht heißen, dass wir un-                              on shaping the legal and organisational aspects

wicklungsländern eingesetzt werden?                                     sere Programme reduzieren auf Schrift-                              of these processes. Budget and financial reforms
                                                                                                                                            help decentralised levels of government in
      Capacity Development dient eben-                                  gutverwaltung, Kassen- und Rechnungs-
                                                                                                                                            developing countries to meet their assigned
falls Reformprozessen, die auf Dezen-                                   wesen oder Alphabetisierung. Ein
                                                                                                                                            responsibilities. At decentralised level, capacity
tralisierung und Kommunalentwicklung                                    adaptives Vorgehen ist erforderlich. Das                            development helps reformed or new adminis-
abzielen. Die GTZ berät Regierungen                                     heißt: Unsere Konzepte müssen realisier-                            trative units and regional and local parliaments
dabei, diesen Prozess gesetzlich und or-                                bar sein und in einem Capacity-Develop-                             to become familiar with new areas of responsi-
ganisatorisch auszugestalten. Reformen                                  ment-Prozess in Routine verwandelt                                  bility. Besides public sector capacity, another

des Haushalts- und Finanzwesens ver-                                    werden können.                                                      issue that is gaining importance is how capacity
                                                                                                                                            development can lead to greater public partici-
setzen dezentrale Ebenen in den Ent-                                           Unsere Lernprozesse auf diesem
                                                                                                                                            pation in public decisions. Institutional reforms
wicklungsländern in die Lage, neu zuge-                                 Gebiet münden in drei Arbeitskriterien.
                                                                                                                                            in public administration, support for audit bod-
wiesene Aufgaben zu erfüllen. Auf                                       Das erste lautet: Modellansätze für Re-                             ies and projects to improve financial adminis-
dezentraler Ebene trägt Capacity Deve-                                  formen in Entwicklungsländern müssen                                tration and control also help to address one
lopment dazu bei, die reformierten oder                                 offen und soziokulturell angepasst sein.                            of the worst enemies of sincere reform efforts:
neu geschaffenen Verwaltungseinheiten                                   Gemäß dem Prinzip „Partnerschaft                                    corruption.

sowie regionale und lokale Parlamente                                   und Ownership“ entscheidet zweitens
                                                                                                                                            Closing the reality gap
auf neu zugewiesene Aufgaben einzu-                                     das Kooperationsland selbst über den
                                                                                                                                            However, capacity development to promote
stellen. Neben öffentlicher Leistungs-                                  gewünschten Entwicklungsweg. Das                                    reform processes often collides with unrealistic
fähigkeit beschäftigt uns immer häufiger                                dritte Mittel gegen die Realitätslücke                              notions. Some modern government and ad-
die Frage: Wie kann Capacity Develop-                                   heißt: Partizipation. Besonders Reform-                             ministrative reform concepts place too high
ment zu mehr Teilhabe der Bevölkerung                                   ansätze, die an zentralen staatlichen                               demands on standards and processes. Critics

an öffentlichen Entscheidungen führen?                                  Instanzen ansetzen, scheinen zunächst                               allege that we are developing first-world con-
                                                                                                                                            cepts for third-world structures. However, this
Institutionelle Reformen in der öffentli-                               von den eigentlichen Zielgruppen weit
                                                                                                                                            does not mean that we need to reduce our
chen Verwaltung, die Unterstützung von                                  entfernt zu sein. Die GTZ legt deshalb
                                                                                                                                            programmes down to document administration,
Rechnungshöfen und Projekte zur bes-                                    Wert darauf, die Zielgruppe direkt ein-                             financial management and accounting or liter-
seren Finanzverwaltung und Finanz-                                      zubeziehen.                                                         acy. Concepts need to be adaptable. In other
                                                                                                                                            words, they need to be realisable and be capa-
                                                                                                                                            ble of becoming part of the capacity develop-
                                                                                                                                            ment routine.
                                                                                                                                                 Our learning curve in this area has pro-
                                                                                                                                            duced three criteria. First, model approaches
                                                                                                                                            for reforms in developing countries must be
                                                                                                                                            flexible and adaptable to the sociocultural back-
                                                                                                                                            ground. Second, under the partnership and
                                                                                                                                            ownership principle the partner country itself
                                                                                                                                            needs to decide how it wishes to develop. The
Ikufumi Tomimoto, Repräsentant Frankreich, Japan International     Peter Ssentongo, Assistent des Kommissars für Koordination und           third criterion for closing the reality gap is
Cooperation Agency (JICA), Frankreich | Resident Representative,   Monitoring, Büro des Premierministers, Uganda | Assistant Commissioner
Japan International Cooperation Agency, France                     for Coordination and Monitoring, Office of the Prime Minister, Uganda    participation. At first glance, reform approaches
                                                                                                                                            that focus on central government bodies ap-
                                                                                                                                            pear far removed from the actual target groups.
kontrolle tragen außerdem dazu bei,                                                                                                         GTZ thus considers it important to involve
einen der ärgsten Feinde ernst gemein-                                                                                                      these target groups directly.
ter Reformpolitik auszubremsen: die
Korruption.


Realitätslücken schließen
Capacity Development zur Förderung
von Reformprozessen lebt indes mit
einer Realitätslücke. Moderne Konzepte
der Regierungs- und Verwaltungsreform
verdecken mitunter, dass sie allzu hohe
Anforderungen an Standards und Rou-
tine stellen. Kritiker halten uns deshalb
vor, wir entwickelten Erste-Welt-Kon-
26




     FORUM 6

     Reformprozesse unterstützen: Ansätze für Capacity Development im Vergleich
     Supporting reform processes: A comparative look at capacity development approaches
     Was zeichnet Ansätze zu Capacity Deve-                                wicklung von Capacity muss sich nach                                      What are the characteristics of capacity
     lopment aus, die Reformprozesse unter-                                Ansicht von Alex Matheson vom Oxford                                   development approaches that support reform
                                                                                                                                                  processes? What success and risk factors are
     stützen? Welche Erfolgs- und Risikofak-                               Policy Management in Großbritannien
                                                                                                                                                  there, and how do they ensure ownership? Ex-
     toren bergen sie, und wie garantieren                                 vor allem auf organisatorische und insti-
                                                                                                                                                  perts from several partner countries including
     sie Ownership? Experten aus mehreren                                  tutionelle Kapazitäten konzentrieren.
                                                                                                                                                  Bolivia and Uganda discussed these and other
     Partnerländern, darunter Bolivien und                                 Die richtige Balance zwischen institutio-                              questions during the forum “Supporting reform
     Uganda, erörterten diese und weitere                                  nellen und individuellen Kapazitäten sei                               processes: A comparative look at capacity de-
     Fragen im Forum „Reformprozesse unter-                                gefragt, ebenso Ownership und eine an                                  velopment approaches” at the 2007 Eschborn
     stützen: Ansätze für Capacity Develop-                                Werten orientierte Kooperation.                                        Dialogue, citing selected regional and thematic
                                                                                                                                                  examples. The diverse panel debated various
     ment im Vergleich“ der Eschborner                                             Mashwahle Diphofa, Mitarbeiter im
                                                                                                                                                  basic issues relating to instruments, approaches
     Fachtage 2007 an ausgewählten regio-                                  Büro der Public Service Commission in
                                                                                                                                                  and methods of capacity development.
     nalen und thematischen Beispielen. Der                                Südafrika, betonte, innovatives Capacity                                    The reform process in Bolivia has decon-
     facettenreich besetzte runde Tisch ging                               Development könne die Regierung                                        structed centralised structures, said Carmen Al-
     auf grundsätzliche Fragen zu Instrumen-                               seines Landes im Sinne eines Scaling Up                                coreza, Vice Minister for Planning. The country
     ten, Förderansätzen und Methoden beim                                 fördern. Ikufumi Tomimoto von der                                      is undergoing a “peaceful democratic revolu-

     Capacity Development ein.                                             japanischen Entwicklungsorganisation                                   tion,” she added. “To be a cooperation partner
                                                                                                                                                  during such a dramatic transition is a privilege
          Der Reformprozess in Bolivien habe                               JICA äußerte sich skeptisch gegenüber
                                                                                                                                                  for the approximately 20 development organi-
     zentralisierte Strukturen aufgebrochen,                               Budgethilfe. Zwar bedürfe es „einer
                                                                                                                                                  sations in the country,” added Dieter Katter-
     sagte Carmen Alcoreza, Vizeministerin                                 kleinen Menge an Budgetunterstützung“,                                 mann, GTZ’s Programme Director in Bolivia.
     des Ministeriums für öffentliche Investi-                             jedoch müsse an programmatischen                                       GTZ is providing capacity development in par-
     tionen und externe Finanzierung. Das                                  Ansätzen festgehalten werden. Volker                                   ticular to the constituent assembly.
     Land durchlaufe eine „friedliche demo-                                Hauck vom niederländischen European                                         Ownership was a priority for Peter Ssen-
                                                                                                                                                  tongo from Uganda. Developing capacity for
     kratische Revolution“. Dieter Katter-                                 Centre for Development Policy Manage-
                                                                                                                                                  governments is the basic function of develop-
                                                                                                                                                  ment cooperation, said Ssentongo, an Assistant
                                                                                                                                                  Commissioner in the Office of the Prime Minis-
                                                                                                                                                  ter. According to Alex Matheson from Oxford
                                                                                                                                                  Policy Management in the UK, capacity devel-
                                                                                                                                                  opment has to focus above all on organisational
                                                                                                                                                  and institutional capacities. The right balance
                                                                                                                                                  must be struck between institutional and HR
                                                                                                                                                  capacities. Ownership and value-centred coop-
                                                                                                                                                  eration is also needed, he added.
                                                                                                                                                       Mashwahle Diphofa from the Public Serv-
     Andreas Proksch, Moderation, Stabs-         Mashwahle Diphofa, Stellvertretender            Carmen Alcoreza, Vizeministerin, Ministerium
     stellenleiter Unternehmensentwicklung,      Generaldirektor, Office of the Public Service   für öffentliche Investitionen und externe Fi-    ice Commission in South Africa emphasised
     GTZ Deutschland | Director of Department,   Commission, Südafrika | Deputy Director         nanzierung, Bolivien | Vice Minister, Ministry   that innovative capacity development could
     Department for Corporate Strategic          General, Office of the Public Service Com-      of Public Investment and External Financing,
     Development, GTZ Germany                    mission, South Africa                           Bolivia                                          help his country’s government to scale up.
                                                                                                                                                  Ikufumi Tomimoto from the Japan International
                                                                                                                                                  Cooperation Agency (JICA) expressed his scep-
     mann, GTZ-Programmleiter in Bolivien,                                 ment stellte eine vergleichende Studie
                                                                                                                                                  ticism about budget support. While a “small
     fügte hinzu: „Kooperationspartner in                                  zu Reformprozessen in Vietnam, in
                                                                                                                                                  measure of budget support” is needed, he said,
     einem solch dramatischen Umbruch sein                                 Mosambik und auf den Salomonen vor.                                    programmatic approaches have to be main-
     zu können, ist ein Privileg für die rund                              Ihr Fazit: Unterschiedliche Förderansätze                              tained. Volker Hauck from the European Centre
     20 Entwicklungsorganisationen im                                      schließen sich nicht aus, sondern sind                                 for Development Policy Management in the
     Land.“ Die GTZ unterstützt besonders                                  zum Teil komplementär. GTZ-Mitarbei-                                   Netherlands presented a study of reform
                                                                                                                                                  processes in Mozambique, Viet Nam and the
     die Verfassunggebende Versammlung                                     ter aus Bolivien und Jemen ergänzten
                                                                                                                                                  Solomon Islands. It concluded that different
     mit Capacity Development.                                             die von Andreas Proksch moderierte
                                                                                                                                                  promotion approaches are in many ways com-
          Ownership war das Hauptanliegen                                  Debatte.                                                               plementary rather than mutually exclusive.
     von Peter Ssentongo aus Uganda. Regie-                                                                                                       Contributions from GTZ staff from Bolivia and
     rungen mit Capacity auszustatten, sei die                                                                                                    Yemen rounded off the debate, which was
     eigentliche Aufgabe von Entwicklungs-                                                                                                        moderated by Andreas Proksch.

     zusammenarbeit, sagte der Mitarbeiter
     im Büro des Premierministers. Die Ent-
                                                                                                                                              27


 Wünsche auf Papier: Die
   Teilhabe der Menschen
 am Wiederaufbau in der
    Tsunami-Provinz Aceh
    gibt der Regierung ein
    Feedback auf national
    wirksame Beschlüsse.
  Wish list: By letting the
     people participate in
  rebuilding the tsunami-
 hit province of Aceh, the
     government receives
  feedback on nationwide
               resolutions.
               Foto/Photo:
             Martin Egbert




MASSE MIT KLASSE
THE NUMBERS ADD UP
Von einem räumlich begrenzten Projekt können meist bedeutend mehr Menschen                   How can locally tried-and-tested pilot proj-
profitieren. Scaling Up lohnt sich deshalb. Der hierzu nötige Ausdehnungsprozess          ects be transferred to the national or even
erfordert ein breites Capacity Development. | Most projects on a geographically           global level? The answer: by scaling up. Broad-

limited scale are capable of benefiting a considerably larger number of people.           based capacity development plays a major role
                                                                                          in ensuring development projects that work
That is where scaling up comes into play, a process that requires broad capacity
                                                                                          well on a limited scale can remain successful
development.                                                                              once expanded. GTZ has extensive practical
                                                                                          experience with scaling-up processes at interna-


W       ie lassen sich lokal erprobte Pilot-
        projekte auf nationale oder gar
globale Ebene übertragen? Diese Frage
                                               Know-how als Entwicklungsorganisation
                                               können und wollen wir an Partnerländer
                                               sowie an andere Entwicklungsorganisa-
                                                                                          tional level. We can and want to pass on our
                                                                                          specific expertise as a development organisa-
                                                                                          tion to our partner countries and other devel-
                                                                                          opment organisations and donors. For scaling
ist die Frage nach dem Scaling Up. Capa-       tionen und Geber weiterreichen. Denn
                                                                                          up delivers major benefits. It often enables a
city Development großen Stils spielt           Scaling Up lohnt sich! Von der positiven
                                                                                          considerably larger number of people to bene-
eine maßgebliche Rolle dabei, in engerer       Wirkung eines ursprünglich auf eine        fit from the positive effects of a project that
Umgebung funktionierende Entwick-              Pilotregion beschränkten Projekts kön-     was previously limited to a pilot region. In this
lungsprojekte so auszubauen, dass sie          nen oft bedeutend mehr Menschen            context, GTZ’s motto is “the numbers add up.”
auch im größeren Maßstab erfolgreich           profitieren. Die Devise der GTZ heißt           However, scaling up best practices is rarely

angewendet werden können. Die GTZ              hierbei: Masse mit Klasse.                 a smooth ride. The associated processes are too
                                                                                          complex for developing countries to process
hat in der internationalen Zusammen-               Best practices in einen größeren
                                                                                          and implement straight away. Partners’ techni-
arbeit aus ihrer gängigen Praxis heraus        Maßstab zu übertragen, kann aber nicht
                                                                                          cal capacities are often insufficient, and in
reichhaltige Erfahrung mit Scaling-Up-         reibungslos verlaufen. Zu komplex sind     many cases politicians and the population ini-
Prozessen gesammelt. Unser spezifisches        die mit Scaling Up verbundenen Pro-        tially respond with scepticism and rejection.
28




     zesse, als dass Entwicklungsländer sie       lässt sich mit zugeteilten Geldern keine                                    Even development cooperation professionals
     auf Anhieb überschauen und umsetzen          nachhaltige Wirkung erzielen. Die GTZ                                       find it challenging to coordinate broad-based

     könnten. Die Partner sind oft fachlich       begleitet deshalb den Global Fund seit                                      scaling-up processes and adapt them to existing
                                                                                                                              approaches in developing countries and regions.
     überfordert, und nicht selten reagieren      seiner Gründung mit flexiblem Capacity
                                                                                                                              The complex, far-reaching change processes
     Politik und Bevölkerung zunächst mit         Development in mehr als 50 Ländern.
                                                                                                                              require the involved partners, mediators and
     Skepsis und Ablehnung. Selbst Profis               Ein weiteres Beispiel für Technische                                  actors to demonstrate additional competencies.
     in der Entwicklungszusammenarbeit            Zusammenarbeit beim Scaling Up ist
     tun sich schwer damit, breit angelegte       das Programm, mit dem die GTZ seit                                          Health and biodiversity
     Scaling-Up-Prozesse zu koordinieren          1994 die UN-Biodiversitätskonvention                                        Thus, for years GTZ has promoted successful
                                                                                                                              capacity development processes at various
     und an bereits bestehende Ansätze in         unterstützt. Diese Konvention haben
                                                                                                                              levels. Our advisors help to address everyday
     Entwicklungsländern oder -regionen           inzwischen 187 Einzelstaaten sowie die
                                                                                                                              problems that occur during the changeover and
     harmonisch anzugleichen. Die komple-         Europäische Union unterzeichnet. Das                                        implement development measures effectively.
     xen, weitreichenden Veränderungs-            Biodiversitätsprogramm der GTZ unter-                                       The Global Fund to Fight AIDS illustrates what
     prozesse verlangen zusätzliche Kompe-        stützt staatliche und nichtstaatliche                                       this means in practice. The Fund, which also
     tenzen der beteiligten Partner, Vermittler   Träger bei der nationalen und lokalen                                       helps to fight tuberculosis and malaria, has had

     und Akteure.                                 Umsetzung der Konvention. Die kon-                                          a positive impact on the development coopera-



     Gesundheit und Biodiversität
     Die GTZ unterstützt deshalb seit vielen
     Jahren erfolgreich Capacity-Development-
     Prozesse auf unterschiedlichen Ebenen.
     Unsere Berater helfen dabei, die alltäg-
     lichen Probleme bei Veränderungspro-
     zessen zu beheben und Entwicklungs-
     schritte wirkungsvoll umzusetzen. Was        Dr. Luis A. Crouch, Vizepräsident, Research Triangle Institute (RTI),   Jaime Webbe, Programmleiterin, Sekretariat       Suhel al-Janabi, GeoMedia,
                                                  International Development Group, USA | Vice President, Research         der Konvention über die biologische Vielfalt,    Deutschland | GeoMedia,
     dies praktisch bedeutet, zeigt sich am       Triangle Institute (RTI), International Development Group, USA          Kanada | Programme Officer, Secretariat of       Germany
                                                                                                                          the Convention on Biological Diversity, Canada
     Beispiel des Global Fund zur Aids-
     Bekämpfung. Der Fund, der auch Tuber-
     kulose und Malaria behandeln hilft,          kreten Erfahrungen in ausgewählten                                          tion world. To receive financial support, partner
                                                                                                                              governments have to assure that civil society
     veränderte die Landschaft der Entwick-       Ländern helfen, regionale Netzwerke auf-
                                                                                                                              and the private sector will participate sufficient-
     lungszusammenarbeit positiv. Um finan-       zubauen, und tragen zur Weiterentwick-
                                                                                                                              ly. Uncompromised transparency regarding the
     zielle Unterstützung zu erhalten, müssen     lung der Konvention bei. Das gibt der                                       use of disbursed funds helps to combat corrup-
                                                  Biodiversitätskonvention Kraft. Capacity                                    tion. Those who fail to comply with the rules
                                                  Development trägt maßgeblich dazu bei,                                      have to face sanctions. This clearly shows that
                                                  die Konvention in unterschiedlichen                                         without capacity development at all levels, the

                                                  Kulturen und auf verschiedenen Ebenen                                       funds cannot bring about lasting change. GTZ
                                                                                                                              has thus supported the Global Fund since it
                                                  umzusetzen.
                                                                                                                              was established with flexible capacity develop-
                                                                                                                              ment in more than 50 countries.
                                                                                                                                      Another example of technical cooperation
                                                                                                                              in connection with scaling up is GTZ’s pro-
                                                                                                                              gramme, launched in 1994, to support the UN
                                                                                                                              Convention on Biological Diversity. To date
                                                                                                                              the Convention has been signed by 187 indi-
                                                                                                                              vidual states and the European Union. GTZ’s
                                                                                                                              Biodiversity Programme supports state and
     die Partnerregierungen eine ausreichend
                                                                                                                              non-state actors in implementing the Conven-
     hohe Beteiligung der Zivilbevölkerung                                                                                    tion nationally and locally. The experience it
     und des Privatsektors zusichern. Eine                                                                                    has with working in selected countries helps
     kompromisslose Transparenz über die                                                                                      to set up regional networks and serves to con-
     Ausgabe zugewiesener Gelder wirkt der                                                                                    tinue developing the Convention. This fuels the
                                                                                                                              Biodiversity Convention. Capacity development
     Korruption entgegen. Wer diese Vor-
                                                                                                                              is vital to implementing the Convention in
     gaben nicht einhält, dem drohen Sank-
                                                                                                                              various cultural settings and at different levels.
     tionen. Da wird schnell deutlich: Ohne
     Capacity Development auf allen Ebenen
                                                                                                                                                                                           29




FORUM 7

Capacity Development breit angelegt: Masse mit Klasse
Capacity development on a large scale: The numbers add up
Welche Rolle spielt Capacity Develop-                                über die biologische Vielfalt“. In diesem                            How significant is capacity development in
ment, damit modellhaft angelegte Pro-                                Falle handele es sich jedoch eher um                              ensuring that model project approaches can be

jektansätze im großen Maßstab praktiziert                            ein Scaling Down, sagte die Programm-                             implemented on a broad scale without diluting
                                                                                                                                       their quality? This was the main question
werden können, ohne an Qualität einzu-                               leiterin des Sektretariats für das Überein-
                                                                                                                                       debated by the speakers at the well-attended
büßen? Diese Leitfrage beschäftigte die                              kommen über die biologische Vielfalt.
                                                                                                                                       workshop “Capacity development on a large
Referenten des mit rund 80 Gästen gut                                Die von rund 190 Nationen ratifizierte                            scale: The numbers add up” at the 2007 Esch-
besuchten Forums „Capacity Develop-                                  Konvention müsse in nationale Program-                            born Dialogue.
ment breit angelegt: Masse mit Klasse“                               me umgesetzt werden. Austere Panadero,                                 Helen Evans pointed out to the some 80
der Eschborner Fachtage 2007.                                        Stellvertretender Staatssekretär des                              guests the major significance assigned to capac-
                                                                                                                                       ity development by large-scale financing insti-
       Helen Evans wies auf die zentrale                             Innenministeriums der Philippinen, be-
                                                                                                                                       tutions such as the Global Fund in Switzerland,
Rolle von Capacity Development bei                                   richtete über ein groß angelegtes Trai-
                                                                                                                                       of which she is Deputy Executive Director.
groß angelegten Finanzierungseinrichtun-                             ningsprogramm für philippinische Volks-                           Over 130 partner countries use money from
gen wie dem Global Fund mit Sitz in                                  vertreter. Scaling Up spiele hier eine                            the Global Fund effectively and independently
                                                                     Rolle, weil die Kurse in die Dezentrali-                          to fight AIDS, tuberculosis and malaria. That
                                                                     sierung eingebettet sind.                                         is why, at the Global Fund, capacity develop-

                                                                          Ohne Partizipation seien maßge-                              ment is in great demand at management and
                                                                                                                                       government level and also among donors, she
                                                                     schneiderte Strategien und ein dauerhaf-
                                                                                                                                       explained. Meanwhile, Luis Crouch, the Vice
                                                                     ter Erfolg undenkbar, sagte Moderator
                                                                                                                                       President of the RTI International Development
                                                                     Franklin Apfel abschließend. Die Ent-                             Group in the United States, pointed out that as
                                                                     wicklungsberater müssten ferner auf                               a rule, capacity assessment across all levels is
                                                                     bestehender Capacity im Land aufbauen,                            possible. He used the Kenyan education sector
                                                                     fügte der Geschäftsführer von World                               as an example. Regrettably, few donors conduct
Austere A. Panadero, Stellvertretender Staatssekretär des Innen-
ministeriums, Philippinen | Assistant Secretary for Administration
                                                                     Health Communication Associates in                                a needs analysis prior to a project, he said. The
and Human Resource Development, Department of Interior and
Local Government, The Philippines                                                                                                      actors’ assessments of their own needs are not
                                                                     Großbritannien hinzu. Vier Poster-
                                                                                                                                       enough to provide a realistic picture of a coun-
                                                                     Stationen dokumentierten während des
                                                                                                                                       try’s potential. Pilot projects are a point of
der Schweiz hin, dessen Stellvertretende                             Forums an praktischen Beispielen zu                               reference for scaling up, and capacity develop-
Geschäftsführerin sie ist. Mehr als 130                              Bildung, Gesundheit und Biodiversität,                            ment plays a major role in this respect, he
Partnerländer setzen Mittel des Funds                                wie Capacity Development und Quali-                               concluded.
eigenverantwortlich und leistungsorien-                              tätssicherung zu Scaling Up beitragen.                                 For Jaime Webbe, capacity development is
                                                                                                                                       “a key factor in successfully implementing the
tiert gegen Aids, Tuberkulose und Malaria
                                                                                                                                       Biodiversity Convention.” In this case, how-
ein. Capacity Development sei beim
                                                                                                                                       ever, it is more a question of scaling down, she
Global Fund deshalb auf Management-                                                                                                    said. Ms Webbe is the Programme Officer of
und Regierungsebene sowie auf Geber-                                                                                                   the Secretariat of the Convention on Biological
seite gefragt. Luis Crouch erläuterte am                                                                                               Diversity. The Convention, which has been
Beispiel des kenianischen Bildungssek-                                                                                                 ratified by nearly 190 nations, has to be trans-

tors: „Ein alle Ebenen umfassendes                                                                                                     posed into national programmes, she said.
                                                                                                                                       Austere Panadero, Assistant Secretary in the
Capacity Assessment ist prinzipiell mög-
                                                                                                                                       Department of Interior and Local Government
lich.“ Leider sei eine Bedarfsanalyse vor
                                                                                                                                       in the Philippines, reported on a large-scale
                                                                     Dr. Franklin Apfel, Geschäftsführer, World Health Communication
Projektbeginn nicht gängige Praxis der                               Associates, Großbritannien | Managing Director, World Health      training programme for Philippine politicians.
                                                                     Communication Associates, United Kingdom
meisten Geber, bedauerte der Vizepräsi-                                                                                                Scaling up plays a role here as the training
dent der RTI International Development                                                                                                 courses are part of a decentralisation process.
Group in den USA. Eine Selbstbewer-                                                                                                         Without participation there can be no
                                                                                                                                       tailored strategies and no sustainable success,
tung der Akteure genüge nicht, um das
                                                                                                                                       concluded chair Franklin Apfel, the Managing
Potenzial eines Landes realistisch einzu-
                                                                                                                                       Director of World Health Communication Asso-
schätzen. Pilotprojekte seien fürs Scaling
                                                                                                                                       ciates in the UK. Development advisors have
Up eine Referenz. Capacity Development                                                                                                 to build on existing capacities in the countries,
spiele hierbei „eine entscheidende Rolle“.                                                                                             he added. During the workshop, four poster
       Für Jaime Webbe ist Capacity Deve-                                                                                              displays illustrated practical examples of how
lopment „einer der Schlüsselfaktoren zur                                                                                               capacity development and quality assurance
                                                                                                                                       have promoted scaling-up processes in the areas
erfolgreichen Umsetzung der Konvention
                                                                                                                                       of education, health and biodiversity.
30


                                                                                                                         Am runden Tisch:
                                                                                                                         Gemeinsame Aushand-
                                                                                                                         lungsprozesse erfordern
                                                                                                                         präsente Capacity.
                                                                                                                         Round table: Joint
                                                                                                                         negotiation processes
                                                                                                                         call for capacity.
                                                                                                                         Foto/Photo:
                                                                                                                         Dirk Ostermeier




     KERNKOMPETENZ MIT METHODE
     A SOUND METHODOLOGY
     Capacity Development greift in viele Realitäten ein. Auf individueller, organisato-          Promoting capacity development is one of
     rischer und gesellschaftlicher Ebene. Vorgefertigte Methoden helfen da nicht weiter.      the core objectives of development coopera-

     Vielfältige methodische Erfahrung aus langjähriger GTZ-Arbeit hingegen sehr.              tion. It serves to empower people, organisations
                                                                                               and societies to develop and apply competen-
     Capacity development encroaches on many realities, at personal, organisational
                                                                                               cies. This is seen as an ongoing search, negotia-
     and social levels. Here, preconceived methods cannot help – GTZ’s many years of           tion and learning process for all those involved.
     extensive methodological experience, however, can.                                        And it is a process that cannot be planned in
                                                                                               detail in advance. GTZ’s capacity development


     D   ie Unterstützung von Capacity
         Development ist eine zentrale Leis-
     tung der Entwicklungszusammenarbeit.
                                                 wenn doch dieser Prozess nicht planbar
                                                 ist? Was ist Monat für Monat im Manage-
                                                 ment und in der Beratung zu tun, damit
                                                                                               philosophy is based on this insight.
                                                                                                    Yet if the process cannot be planned, what
                                                                                               are the practical implications of this? What do
                                                                                               management and advisors have to do on a
     Sie soll Menschen, Organisationen und       die gewünschten Wirkungen zugunsten
                                                                                               daily basis to make sure that the desired effects
     Gesellschaften in die Lage versetzen,       einer nachhaltigen Entwicklung eintreten?
                                                                                               take place and result in sustainable develop-
     Handlungs- und Regiefähigkeiten zu              Manche Instrumente und Methoden           ment?
     entwickeln und auszubauen. Diese Ent-       haben sich als hilfreich erwiesen, um              Some instruments and methods have
     wicklung wird als permanenter Such-,        bestmögliche Entscheidungen vorzube-          proven helpful in making the right decisions.
     Aushandlungs- und Lernprozess aller         reiten und zu treffen. Natürlich, es gibt     Of course there are no blueprints that can guar-
                                                                                               antee effective capacity development – given
     Beteiligten verstanden. Ein Prozess, der    kein Methodenset, das wirkungsvolle
                                                                                               the sheer variety of situations encountered on
     im Detail vorab nicht planbar ist.          Beiträge zu Capacity Development
                                                                                               the ground, that is quite impossible. And there
         Die Arbeitsmethoden der GTZ rich-       garantiert. Die Vielfalt gesellschaftlicher   is no such thing as right or wrong. Still, GTZ’s
     ten sich an dieser Prämisse aus. Was aber   Realitäten lässt das auch nicht erwarten.     many years of experience in development
     bedeutet dies für die praktische Arbeit,    Auch gibt es kein Richtig oder Falsch.        cooperation have yielded a number of proven
                                                                                                                                                                 31




Und dennoch, die GTZ hat in ihrer lang-                           ment sollten dahingehend überprüft        methods that can be applied in a variety of
jährigen Entwicklungszusammenarbeit                               werden, ob alle vier Dimensionen ange-    contexts. These methods help to select the

viele bewährte Methoden entwickelt,                               messen einbezogen sind und sich wech-     right options even under conditions of uncer-
                                                                                                            tainty and inadequate information.
die in unterschiedliche Kontexte über-                            selseitig unterstützen.
                                                                                                                 The ability to bring people from various
tragen werden können. Sie helfen, bei                                 Methoden sind immer im Kontext
                                                                                                            organisations to the negotiating table is without
Unsicherheit und unzureichender Infor-                            der Akteure und der kulturellen Aus-      a doubt one of GTZ’s internationally acknowl-
mation zwischen mehreren Optionen                                 prägung wirksam. Strategien zur Unter-    edged skills. This cooperative approach pro-
auszuwählen.                                                      stützung von Capacity Development         duces effective and shared search, negotiation
     Menschen aus unterschiedlichen                               beachten diese kulturellen Prägungen in   and learning processes. Genuine change is the
                                                                                                            result of new interfaces between people and
Organisationen kooperativ an einen                                den Strukturen, Prozessen, Ritualen und
                                                                                                            organisations.
Tisch zu bringen, ist fraglos eine der                            Regeln der Länder.
                                                                                                                 If developed capacities are to have any
international anerkannten Kompetenzen
                                                                                                            social impact at all, promoting these capacities
der GTZ. Damit werden gemeinsame                                                                            has to take account of a number of social di-
Such-, Aushandlungs- und Lernprozesse                                                                       mensions. Besides HR and organisational devel-
wirkungsvoll gestaltet. Denn genuine                                                                        opment, GTZ seeks to promote cooperation
Veränderungen entstehen durch neue                                                                          between organisations, creating networks as well
                                                                                                            as building development-oriented institutional
Kontaktflächen zwischen Personen und
                                                                                                            structures. Strategies to promote capacity devel-
Organisationen.
                                                                                                            opment should therefore be examined as to
     Wenn entwickelte Kapazitäten gesell-                                                                   whether they adequately focus all four of these
schaftlich relevant sein sollen, müssen                                                                     dimensions and are mutually supportive.
                                                                                                                 A method is effective if chosen according
                                                                                                            to the actors’ context and the cultural situation
                                                                                                            at hand. Strategies to promote capacity devel-
                                                                                                            opment take into account the cultural indica-
                                                                                                            tors present in the structures, processes, rituals
                                                                                                            and social codes in the countries.




Michael Gajo, Ansprechpartner des Umweltprogramms, GTZ Tune-
sien | Advisor, Environmental Protection Programme, GTZ Tunisia




die Ansätze zur Unterstützung mehrere
gesellschaftliche Dimensionen in den
Blick nehmen. Neben der Personal- und
Organisationsentwicklung geht es um
die Förderung der Kooperaton zwischen
Organisation, der Netzwerkentwicklung
sowie der Bildung und Entfaltung von
entwicklungsorientierten institutionellen
Rahmenbedingungen. Strategien zur
Unterstützung von Capacity Develop-
32




     FORUM 8

     Den Prozess wirksam steuern: Capacity Development hat Methode
     Steering the process effectively: There’s method to capacity development
     Bilder von Tunesien an der Wand. Auf          Die Vorschläge sahen von Tisch zu         Images of Tunisia are on the wall, and mint
     den Tischen: Minz-Tee, Datteln und        Tisch unterschiedlich aus. Ausgewählte     tea, dates and sweetmeats on the tables. Arabic

     Gebäck. Dazu arabische Musik. Die Be-     Beispiele wurden im Plenum reflektiert.    music plays in the background. Participants
                                                                                          at the forum “Steering the process effectively:
     sucher des Forums „Den Prozess wirk-      Die Statements reichten von „Wir wür-
                                                                                          There’s method to capacity development”
     sam steuern: Capacity Development hat     den eine Beteiligtenanalyse machen“
                                                                                          at the 2007 Eschborn Dialogue (EFTA) were
     Methode“ der Eschborner Fachtage 2007     über „Wir haben gleich mögliche Aktivi-    greeted by a Tunisian ambiance. The forum
     erwartete tunesisches Flair. Der Work-    täten geplant und haben erst danach        looked exclusively at an environmental pro-
     shop beschäftigte sich schließlich mit    über Fragen wie Ownership oder Capa-       gramme in Tunisia. The insight that participants
     einem Umweltprogramm in dem nord-         city Development nachgedacht“ bis hin      were expected to take away with them was
                                                                                          that development consists of permanent nego-
     afrikanischen Land. Entwicklung besteht   zu „Wir sind zu keiner Lösung gekom-
                                                                                          tiation processes between all stakeholders. This
     aus permanenten Aushandlungsprozes-       men – es waren erst viele Fragen über
                                                                                          type of event was designed to demonstrate
     sen zwischen allen Beteiligten. Das war   die Ausgangssituation zu klären“.          what methods there are to get people from
     es, was die Besucher aus dieser Groß-         Aber jetzt! Die zweite Kernaussage     different organisations around one table.
     gruppen-Veranstaltung mitnehmen soll-     zum Forum vertiefte das EFTA-Thema.             A strict schedule had been set for the
     ten. Als methodisches Modell hat dieser   Sie lautete: „Capacity Development ist     forum, and a gong was sounded at each step.
                                                                                          Michael Gajo from the Tunisia environmental
                                                                                          protection programme contributed his knowl-
                                                                                          edge and experience. “Just imagine you are an
                                                                                          advisor to the programme. What would you
                                                                                          recommend to your partner?” was the first
                                                                                          question to be discussed by participants, who
                                                                                          were sitting at the tables in groups of six.
                                                                                          Michael Gajo took them back to 2003 and
                                                                                          described a situation in the project. The partici-
                                                                                          pants were then asked to discuss the problem
                                                                                          from their various points of view and back-
                                                                                          grounds. Rather than reach a consensus, the
                                                                                          aim was to develop a variety of opinions.
                                                                                               The recommendations varied from one
     Forumstyp gezeigt, welche Wege es         ein gesellschaftlicher Prozess. Nur mit    table to another. Selected examples were then
     gibt, Menschen aus unterschiedlichen      Methoden, die mehrere gesellschaftliche    discussed by the entire group. Statements
                                                                                          ranged from “We would conduct a stakeholder
     Organisationen an einem Tisch koope-      Ebenen in den Blick nehmen, entstehen
                                                                                          analysis” and “We planned possible activities
     rieren zu lassen.                         zielgerichtet Capacitys.“ Auch zu dieser
                                                                                          and only then started thinking about owner-
         Ein strikter Zeitplan erwartete die   Aussage erhielten die Forumsbesucher       ship or capacity development” to “We couldn’t
     Gäste des Workshops. Gongschläge          wieder einen methodischen Input.           find a solution – first, we had to clarify a lot of
     begleiteten die einzelnen Bearbeitungs-   Michael Gajo stellte Interventionen des    issues regarding the current situation.”
     schritte. Michael Gajo, GTZ-Mitarbeiter   Umweltprogramms Tunesien im Origi-              The second core statement of the forum

     im Umweltschutzprogramm Tunesien,         nal vor und begründete, wie sie auf den    related to the main EFTA theme. It read:
                                                                                          “Capacity development is a social process. Only
     brachte seine Kenntnisse und Erfahrun-    verschiedenen Ebenen wirken: Human
                                                                                          methods that take account of several social
     gen ein. „Nehmen Sie an, Sie beraten      Resources, Organisationen, Kooperatio-
                                                                                          levels can produce effective capacities.” Here,
     das tunesische Umweltprogramm. Was        nen und Netzwerke sowie Systemebene.       too, the symposium’s participants were given
     schlagen Sie Ihrem Partner vor?“ Dies         Zum Abschluss wurde an den             methodological input. Michael Gajo reported
     war die erste Frage, die an Tischen mit   Tischen noch die Frage besprochen: Was     on interventions by the Tunisian environmen-
     jeweils sechs Personen besprochen         hat mich auf diesem Forum angeregt?        tal programme and explained how effective
                                                                                          they were at various levels: human resources,
     wurde. Michael Gajo führte dazu in das    Eine Antwort von vielen lautete: „Mehr
                                                                                          organisations, cooperation, networks and the
     Jahr 2003 zurück und beschrieb eine       solche Workshops bei den EFTA.“
                                                                                          systemic level.
     Anfrage im Projekt. Die Forumsbesucher
                                                                                               Finally, participants discussed what had
     kamen anschließend mit ihren unter-                                                  given them most food for thought during the
     schiedlichen Sichtweisen und Erfahrun-                                               forum. One response among many was “There
     gen im Hintergrund ins Gespräch. Es                                                  should be more of these events at EFTA.”
     ging nicht um Konsens – Vielfalt war
     gewünscht.
                                                                                                                                                33




EXPERTENTHEMA | EXPERT TOPIC


CAPACITY DEVELOPMENT IST VORAUSSETZUNG FÜR
GESELLSCHAFTLICHE VERÄNDERUNG
CAPACITY DEVELOPMENT – A PRECONDITION FOR SOCIETAL CHANGE

A   uch nach den Eschborner Fachtagen
    (EFTA) ist Capacity Development
als Begriff nicht leicht zu fassen. Die Aus-
                                               unterstützt werden, ihre Kinder in die
                                               Schule zu schicken?
                                                   Das sind nur einige Fragen, zu denen
                                                                                              Even after the close of the Eschborn Dia-
                                                                                           logue, the term capacity development is not
                                                                                           easy to grasp. The debate has, however, moved
                                                                                           to a different plane. The question is no longer:
einandersetzung hat jedoch eine neue           die politischen Entscheidungsträger, die
                                                                                           “Why do we need capacity development?”
Qualität erreicht: Es geht nicht mehr um       Vertreter der Verwaltung, der Lehrer
                                                                                           International interest now focuses on how it
das „Warum“. Vielmehr steht im Mittel-         und der Eltern einen Entwicklungskon-       can succeed and how it can be supported by
punkt des internationalen Interesses,          sens erarbeiten müssen. Gleichzeitig        external agencies.
wie Capacity Development gelingt und           sind auch die Interessen und Auflagen            GTZ organised this year’s Eschborn Dia-
wie es von außen unterstützt werden            vieler Geber zu berücksichtigen. Die        logue on capacity development because the
                                                                                           company has a special part to play in answer-
kann.                                          GTZ unterstützt die Partnerländer dabei,
                                                                                           ing these questions. Support for capacity devel-
    Die GTZ hat die EFTA zu diesem             die Beteiligten in dieser häufig unüber-
                                                                                           opment is the most important service provided
Thema organisiert, weil ihr bei der Ant-       sichtlichen Lage einzubinden und ihre       by GTZ to foster sustainable development, and
wort auf diese Fragen eine besondere           Interessen auszuhandeln. Sie zeigt zudem    has been for more than thirty years. GTZ thus
Rolle zukommt. Die Unterstützung von           Handlungsalternativen und Optionen,         particularly welcomes the statements made
Capacity Development ist die wichtigste        wie z. B. verschiedene Schulsysteme,        by the Paris Declaration on Aid Effectiveness

Dienstleistungsart der GTZ zur Förde-          auf. Nur auf der Grundlage eines Kon-       regarding the pivotal role played by capacity
                                                                                           development in the development process.
rung nachhaltiger Entwicklung, und das         senses kann Selbstverantwortung im
                                                                                                GTZ is promoting capacity development
seit über 30 Jahren. Die GTZ begrüßt           Sinne von Ownership entstehen, die für
                                                                                           at individual, organisational and societal levels,
deshalb besonders die Aussagen der             die Umsetzung solcher Reformen not-         so that partners are enabled to voice, negotiate
Paris-Deklaration zur wichtigen Rolle          wendig ist.                                 and realise their visions of reform and develop-
von Capacity Development im Entwick-               Die GTZ unterstützt die Partnerlän-     ment. GTZ staff members often act as mediators
lungsprozess.                                  der bei der Übernahme ihrer Führungs-       between actors from the realms of government,

                                               rolle in der Umsetzung der Reformen.        civil society and the private sector. GTZ has
    Die GTZ fördert die Entwicklung
                                                                                           the fundamental belief that development as re-
von Kompetenzen auf individueller,             Ownership kann nicht einfach voraus-
                                                                                           flected in societal change is an ongoing process
organisatorischer und gesellschaftlicher       gesetzt, sondern muss immer wieder
                                                                                           of negotiation, which cannot be planned in
Ebene, damit die Partner ihre Reform-          neu hergestellt werden, insbesondere        any great detail in advance.
und Entwicklungsvorstellungen artiku-          dann, wenn sich erste Probleme und               For instance, to achieve primary education
lieren, verhandeln und umsetzen kön-           Rückschläge abzeichnen. Lehrergewerk-       for all, as called for by the Millennium Develop-
nen. Dabei treten die Mitarbeiter und          schaften können plötzlich streiken;         ment Goals, reforms are needed in the school
                                                                                           systems and in the societies of partner countries.
Mitarbeiterinnen der GTZ oft als Mittler       konfessionelle Schulen und Regionen
                                                                                           This raises difficult questions for each individ-
zwischen den Akteuren aus Staat,               entziehen sich auf einmal gemeinsamen
                                                                                           ual country. What school system is appropriate?
Gesellschaft und Privatwirtschaft auf.         Lehrplänen. Häufig müssen Reformen          What do we have to change in the administra-
Grundlegend ist, dass die GTZ Entwick-         nachgebessert und nachverhandelt            tion and the school bureaucracy? How can
lung im Sinne gesellschaftlicher Verän-        werden. Das erfordert Flexibilität, einen   parents be supported so that they can send their
derung als permanenten Aushandlungs-           langen Atem und politisches Verhand-        children to school?

prozess versteht, der sich vorab nur           lungsgeschick. Es erfordert zugleich die         These are only some of the questions on
                                                                                           which policymakers, representatives of the civil
schwer planen lässt.                           Rolle des ehrlichen Maklers, aber auch
                                                                                           service, teachers and parents must achieve a
    Um beispielsweise jedem Kind Zu-           die Verpflichtung zur Übernahme von
                                                                                           development consensus. At the same time, the
gang zu Primarschulbildung zu ermög-           Mitverantwortung.                           interests and requirements of a large number
lichen, wie es die Millenniumsziele                Für diese komplexen Aufgaben ist        of donors must be taken into account. GTZ
fordern, müssen in den Partnerländern          die GTZ mit ihrer dezentralen Struktur,     helps partner countries to get all stakeholders
Reformen im Schulsystem und in der             ihren Verfahren und Instrumenten und        involved in this often complicated situation,
                                                                                           and to negotiate their respective interests. It
Gesellschaft stattfinden. Für das einzelne     ihrem Personal vor Ort gut aufgestellt.
                                                                                           can point out the alternative courses of action
Land werfen sich schwierige Fragen auf:        Die GTZ kennt die Akteure und die
                                                                                           and options, such as different school systems.
Welches Schulsystem passt? Was muss            politische Landschaft des Landes. Sie
                                                                                           Ownership, which is so vital if reforms of this
sich in der Verwaltung und der Schul-          verfügt über Methoden und Instrumen-        sort are to be implemented, can only emerge
bürokratie ändern? Wie können Eltern           te, um Capacity Development zu unter-       on the basis of a consensus.
34




     stützen und schwierige Reformprozessen          ditionalitäten umsetzen. Capacity De-                GTZ helps partner countries take the lead
     zu begleiten. Zudem setzt sie sich in           velopment ist die Grundlage für gesell-         in putting reforms into practice. Ownership

     traditionellen Gesellschaften für unver-        schaftliches Veränderungsmanagement.            cannot simply be presupposed. It must be
                                                                                                     ensured all the way along the line, especially
     brüchliche Werte ein, wenn es beispiels-        Wenn die öffentlichen Mittel zur Ent-
                                                                                                     when the first problems loom and the first
     weise darum geht, den Bildungszugang            wicklungszusammenarbeit in Zukunft
                                                                                                     setbacks must be overcome. Teachers’ unions
     für Jungen wie für Mädchen gleicher-            massiv steigen werden und wenn diese            can suddenly call a strike, or religious schools
     maßen zu sichern.                               Gelder wirksam zum Einsatz kommen               and certain regions can refuse to use common
         Letztlich zeigt sich, dass sich wäh-        sollen, wird die Rolle von Capacity             syllabuses. Often, reforms need to be fine-tuned
     rend einer politischen Reform die Ziele         Development noch an Bedeutung zu-               and re-negotiated, which demands flexibility,
                                                                                                     stamina and skilful political negotiation. It also
     verändern. Daher lassen sich Reformen           nehmen.
                                                                                                     calls for somebody to play the part of the hon-
     nicht allein über Geldtransfer und Kon-
                                                                                                     est broker, but equally requires us to assume
                                                                                                     our share of the responsibility.
                                                                                                          GTZ is ideally suited for these complex
      Die aktuelle Definition des OECD-Entwick-      The current definitions of the OECD Devel-
                                                                                                     tasks with its decentralised structures, its proce-
      lungsausschusses von Capacity, Capacity        opment Assistance Committee as shared
                                                                                                     dures and instruments, and its personnel based
      Development und der Unterstützung von          by GTZ:
                                                                                                     in partner countries. GTZ knows the players
      Capacity Development, wie sie von der GTZ      The interplay between the individual,
                                                                                                     involved and the political landscape within the
      geteilt wird:                                  organisations and society is fundamental
                                                                                                     partner country. It has methods and instruments
      Grundlegend für das Verständnis von Capa-      to our understanding of capacity
                                                                                                     that it can use to support capacity development
      city Development ist das Zusammenspiel         development.
      von drei Dimensionen: Menschen, Organisa-      Capacity is the ability of individuals, or-     and accompany difficult reform processes. In

      tionen und Gesellschaften.                     ganisations and societies to manage their       traditional societies, it also stands up staunchly

      Capacity ist die Fähigkeit von Menschen,       own development sustainably. GTZ sees           for the values in which it believes, such as
      Organisationen und Gesellschaften, die         this as the ability for proactive manage-       ensuring equal access to education for boys
      eigene Entwicklung nachhaltig zu gestal-       ment. In particular stakeholders must be        and girls.
      ten. Die GTZ charakterisiert diese Fähigkeit   able to effectively reconcile political will,        Finally, experience shows that objectives
      als Handlungs- und Regiekompetenz.             interests of different groups, knowledge,       shift in the course of a political reform. Reforms
      Insbesondere geht es um das wirksame           values and financial resources and bring        cannot then be realised alone through the
      Zusammenführen von politischem Willen,         these into line with their own development      transfer of funds with conditionalities attached.
      Interessen, Wissen, Werten und finanziellen    goals and needs.                                Capacity development is the foundation for
      Ressourcen gemäß eigener Entwicklungs-         Capacity development is a holistic and          managing societal change. If public funding for
      ziele und -bedürfnisse.                        ongoing process that enables individuals,       development cooperation is to rise sharply in
      Capacity Development ist ein ganzheitlicher    organisations and societies to mobilise,        future, and if these funds are to be used effec-
      Prozess, durch den Menschen, Organisa-         adapt and expand their abilities to man-        tively, the role of capacity development will
      tionen und Gesellschaften ihre Fähigkeit,      age development sustainably. Capacity           become increasingly important.
      Entwicklung nachhaltig zu gestalten,           development is by no means only of inter-
      immer wieder mobilisieren, anpassen und        est for developing countries. Experience
      ausbauen. Dabei stellt Capacity Develop-       with reform processes in Germany too, for
      ment nicht nur ein Thema für Entwick-          instance on the labour market and in the
      lungsländer dar. Auch die Erfahrungen mit      health sector, indicate how important the
      Reformprozessen in Deutschland, z. B. auf      ability for proactive management is in
      dem Arbeitsmarkt oder im Gesundheits-          shaping long-term negotiations processes
      wesen, zeigen, welche Rolle die Regie-         and political interaction at all levels.
      kompetenz bei der Gestaltung langfristiger     Promotion of capacity development by
      Aushandlungsprozesse und des politischen       external partners is a central instrument
      Zusammenwirkens aller Ebenen spielt.           in development cooperation that enables
      Die Unterstützung von Capacity Development     individuals, organisations and societies
      als ein zentrales Instrument der Entwick-      to develop and expand their own ability
      lungszusammenarbeit versetzt Menschen,         for proactive management. Capacity devel-
      Organisationen und Gesellschaften in die       opment presupposes ownership and must
      Lage, Handlungs- und Regiefähigkeiten          have the full support of the stakeholders
      zu entwickeln und auszubauen. Capacity         involved, who must themselves push for-
      Development setzt Eigenverantwortung           ward with the process.
      voraus und muss von den beteiligten Ak-
      teuren selbst getragen werden.
                                                             KONTAKT | CONTACT




                                                                              FORUM 1
              Geld ist nicht alles: Finanzierung braucht Kompetenz auf allen Ebenen
                 Money is not everything: Finance calls for competence at all levels
                                                   Brigitte Klein, brigitte.klein@gtz.de
                                                Gabriela Braun, gabriela.braun@gtz.de

                                                                             FORUM 2
                      Gesellschaftliche Beteiligung fördern: Stärkung der Demokratie
                              Promoting social participation: Strengthening democracy
                                                          Ralf Hexel, ralf.hexel@fes.de

                                                                             FORUM 3
                   Partner in Verantwortung: Gemeinsam für eine faire Globalisierung?
                  Partners in responsibility: Working together for a fair globalisation?
                                                       Vera Scholz, vera.scholz@gtz.de

                                                                           FORUM 4
              Gewalt überwinden: Staat und Gesellschaft in Konfliktländern stärken
   Overcoming violence: Strengthening state and society in conflict affected countries
                                                 Uwe Kievelitz, uwe.kievelitz@gtz.de
                                           Roman Poeschke, roman.poeschke@gtz.de

                                                                         FORUM 5
                    Mit Unsicherheiten umgehen: Klimawandel und Energiesicherheit
                              Dealing with risk: Climate change and energy security
                                            Lorenz Petersen, lorenz.petersen@gtz.de
                                                    Mike Enskat, mike.enskat@gtz.de

                                                                        FORUM 6
        Reformprozesse unterstützen: Ansätze für Capacity Development im Vergleich
Supporting reform processes: A comparative look at capacity development approaches
                                             James Macbeth, james.macbeth@gtz.de

                                                                         FORUM 7
                             Capacity Development breit angelegt: Masse mit Klasse
                         Capacity development on a large scale: The numbers add up
                                            Cornelius Oepen, cornelius.oepen@gtz.de

                                                                             FORUM 8
                    Den Prozess wirksam steuern: Capacity Development hat Methode
             Steering the process effectively: There’s method to capacity development
                                                       Klaus Reiter, klaus.reiter@gtz.de
                                        Elisabeth Christian, elisabeth.christian@gtz.de
Deutsche Gesellschaft für
Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

Dag-Hammarskjöld Weg 1-5
65760 Eschborn
T +49 61 96 79-0
F +49 61 96 79-11 15
E info@gtz.de
I www.gtz.de