Docstoc

dd contouring

Document Sample
dd contouring Powered By Docstoc
					97. Jahrgang | Nummer 14 | 4. Juli 2009                                         14 | 2009



              Münchner ärztliche
                       Anzeigen
           Herausgegeben vom Ärztlichen Kreis- und Bezirksverband
                    München, Körperschaft des öffentlichen Rechts




                                                                                         Sigmund Freud Privatstiftung, Wien



   AUS DEM INHALT
   § 116 b:
   ÄKBV-Regionalkonferenz           3
   Veranstaltungskalender           5
   Schwangerschaftkonfliktgesetz:
   Beratungsstellen in München     18
   Praxisübergabe und
   Schweigepflicht                  19


Georg Groddeck                                                      ISSN 0723-7103 | B 45928
75. Todestag des Entdeckers vom „Es“
(1866 –1934 )               Seite 2
                                                                    ÄKBV
    Münchner ärztliche Anzeigen



       Kursangebot 2009                                                   Zulassung nach der Reihenfolge der eingehenden Kursgebühr
                                                                          Bitte Barcode-Aufkleber unbedingt zum Kurs mitbringen


       Refresher-Kurse Ärzte im Notfalldienst                                                  6 Fortbildungspunkte (Kat. C)
                                                                                               Kurs I        Kurs II       Kurs III       Pädiatrie
       Als Lern- und Übungsinhalte werden in den einzelnen Kursen folgende Kenntnisse          07.01.09      14.01.09      21.01.09       28.01.09
       mit „Basic Life Support“ vermittelt:                                                    04.02.09      11.02.09      18.02.09       04.03.09
       Kurs I     Reanimationsübungen, Rettungsdienststruktur, Frühdefibrillation               11.03.09      18.03.09      25.03.09       13.05.09
       Kurs II    Asthma, Akutes Koronarsyndrom, Schlaganfall, Drogennotfall,                  22.04.09      29.04.09      06.05.09       22.07.09
                  Vigilanzstörungen, Haftfähigkeit, Psychiatrische Notfälle,
                                                                                               20.05.09      27.05.09      17.06.09       04.11.09
                  Suizidalität, Reanimationsübungen
       Kurs III   Abdominalschmerzen, Kopfschmerzen, Analgetika, Anaphylaxie,                  01.07.09      08.07.09      15.07.09       02.12.09
                  Reanimationsübungen                                                          29.07.09      16.09.09      23.09.09
                                                                                               07.10.09      14.10.09      21.10.09
       „Präklinische Therapiealgorithmen“ als freie Themenauswahl, z.B.: Kardiale              11.11.09      18.11.09      25.11.09
       Notfälle (Universalablauf), Hypotension, Schock, Hypertensive Notfälle, Grundzüge
       der antiarrhythmischen Therapie, Bewusstseinsstörung, Krampfanfälle, Apoplekti-       Jeweils von 17.30 Uhr bis 20.45 Uhr
       scher Insult, Psychiatrische Notfälle, Grundzüge der präklinischen Schmerztherapie,   Kursort: Seminarzentrum des ÄKBV München,
       Anaphylaxie, Todesfeststellung, Haftfähigkeitsuntersuchung.                           Elsenheimerstr. 63, Eingang II/EG


       Leichenschau                                                                            5 Fortbildungspunkte (Kat. C)
                                                                                               Modul 1                    Modul 2
       In Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin der Universität München
                                                                                               04.03.09                   11.03.09
       Neben dem theoretischen Teil sind auch medizinische Grundlagen Lerninhalte:             08.07.09                   15.07.09
       Modul 1 Gesetzliche Grundlagen, Hinweise zum praktischen Vorgehen, Fragen zur           11.11.09                   25.11.09
               Leichenschau, Abrechnungsmodalitäten
       Modul 2 Kasuistik zur Leichenschau, Hinweise auf Gewaltdelikt (prakt.                 Jeweils von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
               Übungen, Untersuchungen an der Leiche)                                        Kursort: Institut für Rechtsmedizin, Nußbaumstraße 26


      Krisenintervention                                                                       5 Fortbildungspunkte (Kat. C)

      In Zusammenarbeit mit dem Kriseninterventionsteam München (KIT)                          Krisenintervention
                                                                                               06.05.09                        28.10.09
      Mit dieser Basisschulung wird dem interessierten Teilnehmer subsumiert vermittelt,
      wie bei Not- und Bereitschaftsdienst oder bei Durchführung einer Leichenschau der      Jeweils von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
      Umgang mit Menschen, die unmittelbar unter den Auswirkungen einer extremen             Kursort: Seminarzentrum des ÄKBV München,
      psychischen Erfahrung leiden, emotional geordnet und orientiert erfolgen soll.         Elsenheimerstr. 63, Eingang II/EG

       Für alle Kurse: Nach Anmeldung Gebühr überweisen auf das Konto:                                                    weiße Felder = noch Plätze frei

       Deutsche Apotheker- u. Ärztebank München
       BLZ 700 906 06, Konto 0001 076 779

             Je Kurs: ÄKBV-Mitglieder 30 Euro, Nichtmitglieder 100 Euro                       Anmeldung unter www.aekbv.de




                                     Georg Groddeck (1866 –1934)                              Entdecker des „Es“ vor 75 Jahren gestorben

                                     Vor einem Dreivierteljahrhundert, am 10. Juni 1934,       Triebwünsche. Mit seiner psychoanalytisch ausge-
                                     starb der Arzt und Schriftsteller Georg Groddeck          formten Psychosomatik gehört Georg Groddeck zu
                                     in Knonau bei Zürich. Er machte aus zwei kleinen          den Gründervätern der Psychosomatik. Als Entde-
                                     Buchstaben ein großes Wort. 1866 in Bad Kösen an          cker des „Es“ erahnte er schließlich alles über das Ar-
                                     der Saale geboren, entwickelte sich Groddeck unter        chaische im Seelenleben des Menschen. Diese eben-
                                     dem Einfluss seines Vaters und Ernst Schweningers,         so ortlose wie beunruhigende Region im Menschen
                                     des Leibarztes von Bismarck, zu einem nachdenkli-         erschloss uns Groddeck 1923 in seinem berühmten
                                     chen Mediziner. Angestoßen von Sigmund Freud als          und in freundliche Briefform gekleideten „Buch vom
                                     Ideengeber erkannte auch Groddeck, dass die tech-         Es“. Der berühmte Satz darin lautete: „Der Mensch
       Foto: Sigmund Freud           nisch-wissenschaftliche Medizin einer Ergänzung           wird vom Es gelebt.“
       Privatstiftung, Wien          bedarf. Er entwickelte den Gedanken Freuds von            Mit dieser provokativen Erkenntnis hat Groddeck das
                                     der Konversion weiter und erklärte auch organische        Seelengefüge der Menschen gründlich erschüttert.
                                     Krankheiten als verschlüsselte Symbole verdrängter                                   Prof. Dr. W. G. Locher M. A.




2
                                                                                                    4. Juli 2009 | Ausgabe 14



  ZUM                           § 116 b: ÄKBV-Regionalkonferenz zur
  THEMA                         sektorenübergreifenden Versorgung
                                Interview mit Dr. Christoph Emminger

Seitdem der Gesetzgeber die Öffnung der Krankenhäuser für die spezialisierte ambulante Versorgung nach § 116 b des
SGB V ermöglicht hat, sind deutschlandweit bei den zuständigen Landesbehörden bereits mehrere Tausend Anträge von
Kliniken eingegangen, einige Hundert davon wurden bereits genehmigt. Auch Münchner Kliniken haben entsprechende
Anträge gestellt. Vertragsärzte und KVen beobachten diese Entwicklung mit Sorge. Sie fürchten eine Wettbewerbsverzer-
rung in der ambulanten Versorgung, da die Krankenhäuser nicht der Bedarfsplanung im ambulanten Bereich unterworfen
sind. Um einen offenen Streit der Betroffenen in München zu vermeiden, möchte der Vorstand des Ärztlichen Kreis- und
Bezirksverbandes München (ÄKBV) nun Münchner Klinikärzte und Niedergelassene in einer „Regionalkonferenz“ an einen
Tisch bringen, um mit ihnen über die zukünftige sektorenübergreifende Versorgung in der Landeshauptstadt zu diskutieren.
Ein erstes Treffen zum Thema „§ 116 b – Rheumatologie und Onkologie“ findet am 15. Juli im Seminarzentrum des ÄKBV
statt. Über den geplanten Ablauf und die Erwartungen an die Konferenz sprachen die MÄA mit dem 1. Vorsitzenden des
ÄKBV, Dr. Christoph Emminger.

Herr Dr. Emminger, warum veranstaltet          nicht dazu führen, dass sich die Gräben
der ÄKBV eine Regionalkonferenz zur sek-       zwischen den Sektoren in Wirklichkeit
torenübergreifenden Versorgung? Was sind       vertiefen und die Ärzteschaft weiter ge-
die Hintergründe?                              spalten wird. Mit dieser Plattform „Regi-
                                               onalkonferenz“ will der ÄKBV die betei-
Der Gesetzgeber hat im SGB V Regelungen
                                               ligten Akteure miteinander ins Gespräch
geschaffen, die zum Ziel haben, die Pati-
                                               bringen: die Kliniken als „Antragsteller“,
entenversorgung, soweit sie in Sektoren
                                               die in den Kliniken beteiligten Ärzte, die
geteilt ist – stationäre Versorgung einer-
                                               Kolleginnen und Kollegen der jeweiligen
seits, ambulante Versorgung andererseits
                                               Fachdisziplin auf Seiten der niederge-
–, künftig mehr sektorenübergreifend
                                               lassenen Ärzteschaft und die Kassen-
zu gestalten. Die beiden wichtigsten Ins-
                                               ärztliche Vereinigung. Das Risiko einer
trumente hierfür sind die Regelungen zu
                                               weiteren Konfrontation zwischen den Sek-
den medizinischen Versorgungszentren
                                               toren kann m. E. nur durch größtmögliche
(MVZ) und der § 116 b SGB V. Darin wird
                                               Transparenz und Offenlegung der jewei-
den Kliniken die Möglichkeit gegeben, auf
                                               ligen Interessen klein gehalten werden.
Antrag an der ambulanten Behandlung
                                               Dies muss frühzeitig geschehen, nicht erst,
von hochkomplexen und komplizierten
                                               wenn die erste Klinik in München mit der
Erkrankungen teilzunehmen. Dazu zählen
                                               ersten Behandlung nach § 116 b beginnt.
z. B. onkologische Erkrankungen, AIDS,                                                               Dr. Christoph Emminger ist
                                               In München dürften sich dabei einige der          1. Vorsitzender des ÄKBV München.
Tuberkulose oder die pulmonale Hyper-
                                               Probleme zugespitzt darstellen, da beide
tonie. Wenn die Kliniken verschiedene
                                               Sektoren hochqualifiziert diese speziali-
Kriterien erfüllen, beispielsweise hinsicht-
                                               sierten Behandlungen vorhalten und er-
lich Ausstattung und Qualifikation ihrer                                                      durch möchten wir Konfrontationen schon
                                               bringen können.
Mitarbeiter, haben sie einen gesetzlichen                                                    im Vorfeld verhindern.
Anspruch, solche Erkrankungen auch am-         Welche Rolle möchte der ÄKBV in dieser
bulant zu behandeln, anders als bei den so-    Diskussion übernehmen?                        Wer kann an den Konferenzen teilnehmen
genannten Ermächtigungen – persönliche                                                       und wie sollen die Treffen ablaufen?
                                               Manchmal hat man den Eindruck, das
Ermächtigung oder Institutsermächtigung
                                               Ganze spielt sich „hinter den Kulissen“, im   Eingeladen sind die aktuellen Antragsstel-
–, die von einer zustimmenden Entschei-
                                               Geheimen ab. Der ÄKBV startet als „Mo-        ler, Kliniker, niedergelassene Ärztinnen
dung der Kassenärztlichen Vereinigungen
                                               derator“ den Versuch, die Probleme und        und Ärzte aus dem Bereichen Onkologie
abhängig sind. Dass die KVen und die nie-
                                               die möglichen Konflikte offenzulegen. Wir      und Rheumatologie, die entsprechenden
dergelassenen Kolleginnen und Kollegen
                                               werden mit den Themen Onkologie und           Fachverbände, KV-Vertreter und Vertre-
dies alles mit Skepsis betrachten, ist nicht
                                               Rheumatologie beginnen, zwei Themen,          ter aus dem koordinierenden Ministerium.
verwunderlich.
                                               von denen wir wissen, dass sie im Pla-        Gleichzeitig ist das eine ÄKBV-öffentliche
                                               nungsausschuss des zuständigen Ministe-       Veranstaltung, so dass grundsätzliche alle
Was kann in dieser Situation eine Regio-
                                               riums behandelt wurden. Der Vorstand des      Münchner Ärztinnen und Ärzte teilneh-
nalkonferenz bewirken?
                                               ÄKBV erhofft sich klare Information über      men können.
Die Skepsis und der Argwohn auf Seiten         das, was in München geplant ist und die       Die geladenen Experten werden die Gele-
der niedergelassenen Ärzteschaft dürfen        Darlegung der jeweiligen Interessen. Da-      genheit haben, ihre Positionen zum Thema


                                                                                                                                          3
    Münchner ärztliche Anzeigen


    zu vertreten. Natürlich hoffen wir dann             sie dazu auch diese Plattform nutzen wol-          matik bearbeitet und letztendlich entschie-
    auf Fragen und Beiträge aus dem Audi-               len. Der ÄKBV hat den „Vorteil“, hier kei-         den wird. Weitere Schnittstellen-Themen
    torium sowohl von Klinikern als auch von            ne eigenen Interessen vertreten zu müssen,         zwischen den Sektoren stehen schon an:
    niedergelassenen Kollegen. Ein Mitglied             sieht man einmal von seinem gesetzlichen           Wo und zu welchen Bereichen werden in
    des ÄKBV-Vorstandes wird diese Platt-               Auftrag ab, an der „öffentlichen Gesund-           München von den Kliniken MVZ gegrün-
    form moderieren.                                    heitspflege“ mitzuwirken, wie es im Heil-           det? Wann soll dies geschehen? Wie sind
                                                        berufe-Kammergesetz heißt.                         die Beteiligten und Betroffenen darüber
    Können Sie schon absehen, wie groß das                                                                 informiert? Wo gibt es Bereiche der Zu-
    Interesse an einer solchen Plattform ist?           Wieviele Treffen sind zunächst geplant             sammenarbeit? Ich halte nicht viel davon,
                                                        und um welche Themen wird es dabei kon-            eine solche Plattform zu institutionali-
    Nimmt man die Äußerungen zum § 116 b
                                                        kret gehen?                                        sieren, aber ich verspreche mir viel von
    der letzten Monate zum Maßstab, dann
                                                                                                           diesem Instrument im Hinblick auf eine
    sollte das Interesse an dieser Regionalkon-         Die Plattform „Regionalkonferenz“ für
                                                                                                           bessere Zusammenarbeit zwischen den
    ferenz zu den Themen Onkologie/Rheu-                München ist neu, der ÄKBV hat damit
                                                                                                           Sektoren.
    matologie gerade in München groß sein.              wenig Erfahrung. Wir versuchen jetzt die
    Es wird sich zeigen, ob und inwieweit die           Themen, die uns bekannt geworden sind
                                                                                                                        Mit Dr. Christoph Emminger
    Beteiligten bereit sind, einen „Interessens-        zu bearbeiten. In welchem Umfang weitere
                                                                                                                      sprach Dr. phil Caroline Mayer
    ausgleich“ anzustreben, Kooperation statt           Themen zu § 116 b folgen werden, hängt
    Konfrontation zu suchen – und inwieweit             m. E. sehr davon ab, wie diese aktuelle The-




                                 MäA-Lexikon                                                                         Einladung
                                 § 116 b des SGB V
      Mit § 116 b des Sozialgesetzbuches (SGB) V        Während Klinken den § 116 b positiv aufneh-
      hat der Gesetzgeber eine Öffnung der Kran-        men und die Möglichkeit, Anträge einzubrin-          1. Regionalkonferenz
      kenhäuser für die ambulante Versorgung er-        gen, rege nutzen, wird die Regelung von nie-
      möglicht. Seltene Erkrankungen und Erkran-        dergelassenen Ärzten und Kassenärztlichen                        zum Thema
      kungen mit besonderen Krankheitsverläufen,        Vereinigungen teils heftig kritisiert. Insbeson-
      die eine hochspezialisierte Therapie erfordern,   dere die Tatsache, dass die Bedarfsplanung im
      sollen demnach künftig auch in Kranken-
      häusern ambulant behandelt werden dürfen.
                                                        ambulanten Bereich für die Krankenhäuser
                                                        nicht gilt, wird als Wettbewerbsvorteil für die
                                                                                                             § 116 b Rheumatologie
      Um mit den Kassen entsprechende Verträge          Krankenhäuser interpretiert. Im vergangenen              und Onkologie
      abschließen zu können, müssen die Kran-           Jahr legten drei niedergelassene Onkologen
      kenhäuser bestimmte Anforderungen erfüllen        und 13 Kinderkardiologen deswegen in Karls-
      und einen Antrag bei der jeweiligen Landes-       ruhe Verfassungbeschwerde gegen den § 116b             am Mittwoch, 15. Juli 2009,
      behörde einreichen, die für die Krankenhaus-      ein. Diese Beschwerde wurde aber nicht zur                  18.30 – 21.30 Uhr
      planung zuständig ist.                            Entscheidung angenommen. Die Ärzte müss-              im Seminarzentrum des ÄKBV,
                                                        ten erst bei den Sozialgerichten klagen, er-
                                                                                                                  Elsenheimerstraße 63,
      Welche Krankheitsbilder im Krankenhaus am-        klärte das Bundesverfassungsgericht.
      bulant behandelt werden dürfen und welche                                                                      80687 München
      Anforderungen dafür erfüllt sein müssen, ist      Auch einzelne Entscheidungen des GemBa
      in einer Richtlinie geregelt, die der gemeinsa-   stehen immer wieder in der Kritik. So klagte           Alle Mitglieder sind herzlich
      me Bundesausschuss (GemBA) herausgegeben          beispielsweise die Kassenärztliche Bundes-
                                                                                                                       eingeladen.
      hat. Der darin enthaltene Katalog wird vom        vereinigung (KBV) gegen zwei Beschlüsse,
      GemBA regelmäßig ergänzt, konkretisiert und       wonach Patienten mit Multipler Sklerose und
      überprüft. Derzeit umfasst er drei Kategorien:    Tuberkulose keine Facharztüberweisung für             Mit Ihrer Anmeldung würden
                                                        eine ambulante Behandlung im Krankenhaus             Sie uns in der Vorbereitung sehr
      1) Hochspezialisierte Leistungen (CT/MRT-
                                                        benötigen. Der Urteilsspruch des Bundessozi-
         gestützte interventionelle schmerzthera-                                                                      unterstützen.
                                                        algerichts dazu steht noch aus.
         peutische Leistungen und Brachytherapie)
      2) Seltene Erkrankungen (darunter u. a. Mu-
                                                        Bis Mitte Mai 2009 wurden deutschlandweit
         koviszidose und schwerwiegende immuno-                                                                Telefon 089-547 11 612 oder
                                                        ca. 3400 Anträge nach § 116 b von Kliniken
         logische Erkrankungen)                                                                                    sekretariat@aekbv.de
                                                        eingebracht, über 600 davon sind bereits ge-
      3) Erkrankungen mit besonderen Krankheits-
                                                        nehmigt.
         verläufen (darunter u. a. onkologische Er-
         krankungen und HIV/AIDS)




4
                                                                                                                             4. Juli 2009 | Ausgabe 14



                   VERANSTALTUNGEN                                                        | bis zum 1. August 2009

                   Gemäß Vorstandsbeschluss kann für Hinweise auf Fortbildungsveranstaltungen, die nicht im Zuständigkeitsbereich des ÄKBV stattfinden
                   bzw. der Veranstalter nicht Mitglied des ÄKBV München ist, oder für Veranstaltungen, deren Teilnahme kostenpflichtig ist, vom Verlag
                   eine Bearbeitungsgebühr erhoben werden. Diese Veranstaltungshinweise sind keine Werbeanzeigen im ursprünglichen Sinn, da sie der
                   Bearbeitung durch die Redaktion unterliegen. Der ÄKBV behält sich vor, die gemeldeten Texte zu verändern, zu kürzen oder von einer
                   Veröffentlichung ganz abzusehen. Veranstaltungsmeldungen werden nur online akzeptiert (www.aekbv.de).                 Die Redaktion


                                                                                        Mo, 06.07.     Atemwegsmanagement
                  Vorträge und Symposien                                                18:00
                                                                                        bis 20:00
                                                                                                       Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Hörsaal D. Veranstalter: Klinik für
                                                                                                       Anästhesiologie. Programm: http://www.med.tu-muenchen.de/de/
                  Sonntag, 5. Juli 2009                                                 2 CME-Punkte   gesundheitsversorgung/kliniken/anaesthesiologie/lehre_fortb_
                                                                                                       mo.php. Auskunft: Tel. 4140-4291, Fax 4140-4886, anaesth.sekretariat
So, 05.07.        Ulcuskrankheit und Helicobacter pylori – aktueller Stand
                                                                                                       @lrz.tum.de. (Kochs, Blobner)
16:00             Ort: Städt. Klinikum Harlaching. Veranstalter: Internistisches Zen-
bis 18:00         trum. Referenten: Dr. W. Zürn, Fr. Dr. M. Moosburner (Klinik für                     Dienstag, 7. Juli 2009
2 CME-Punkte      Pneumologie und Gastroenterologie). Auskunft: Tel. 6210-2403,
                  Fax 6210-3272, ziam@khmh.de. (Pohlmann, Nentwich, Peckelsen)          Di, 07.07.     Atriumhaus: Führung durch die Abteilungen
                                                                                        16:30          Ort: Isar-Amper-Klinikum, Atriumhaus. Programm: Hr. Dr. Wel-
                  Montag, 6. Juli 2009                                                  bis 18:00      schehold (Atriumhaus): Vorlesung ärztliche Weiterbildung, Bau-
Mo, 06.07.        Montagskolloquium                                                     2 CME-Punkte   stein Nr. 12. Atriumhaus: Führung durch die Abteilungen . Aus-
07:30             Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal V. Veranstalter: Klinik                       kunft: Edith.Tomaszewski@iak-kmo.de. (Müller-Spahn)
bis 08:15         für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Programm: Dr. A. Brüning:
                                                                                        Di, 07.07.     Dienstagskolloquium
1 CME-Punkt       Neue Therapieoptionen beim Ovarialkarzinom. Auskunft: Tel.
                                                                                        17:00          Ort und Veranstalter: Max-Planck-Institut für Psychiatrie. Pro-
                  7095-0, charlotte.deppe@med.uni-muenchen.de. (Deppe)
                                                                                        bis 18:30      gramm: Prof. Dr. Bernhard Hemmer (Neurologische Klinik der TU):
Mo, 06.07.        HNO-Montagskolloquium: Stand der Wissenschaft bei der                 2 CME-Punkte   Die Rolle von Antikörpern in der Pathogenese und Therapie der
07:30             Verwendung von Gehörknöchelchenersatz                                                Multiplen Sklerose. Auskunft: junkert@mpipsykl.mpg.de. (Rein,
bis 08:30         Ort: Klinikum Großhadern, LMU, HNO-Station I8, Zimmer Nr. 228.                       Turck, Weber)
1 CME-Punkt       Veranstalter: Leunig, Berghaus. Rererent: Dr. E. Krause. Auskunft:
                  monika.asam@med.uni-muenchen.de.                                      Di, 07.07.     Vortragsreihe Klinische Ethik
                                                                                        18:00          Ort: Med. Klinik, Ziemssenstr. 1, Raum C2.26. Veranstalter: Münch-
Mo, 06.07.        HNO-Montagsfortbildung                                                bis 19:00      ner Kompetenzzentrum Ethik der LMU. Programm: Entscheidungen
07:30             Ort: Klinikum Schwabing. Veranstalter: Klinik für HNO-Heilkunde       2 CME-Punkte   am Lebensende bei Kindern. Auskunft: Tel. 5160-3405, Fax 160-
bis 13:45         und Kopf- und Halschirurgie. Programm: Oropharynxtumoren.                            4412, kaija.heckel@med.uni-muenchen.de. Anmeldung erforder-
3 CME-Punkte      Auskunft: andreas.tyrell@gmx.de. (Wilmes, Tyrell)                                    lich. (Oduncu, Jox, Winkler)
Mo, 06.07.        Orthopädisch-unfallchirurgisches Kolloquium
                                                                                        Di, 07.07.     Anästhesiologisches Kolloquium der LMU
08:00             Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Konferenzraum 3. Veranstalter:
                                                                                        18:00          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal II. Veranstalter: Klinik für
bis 09:00         Orthopädische Klinik. Programm: Dr. Rubenbauer: Frakturen des
                                                                                        bis 19:30      Anästhesiologie. Programm: Prof. Dr. Michael Zenz (Klinik für An-
1 CME-Punkt       coxalen Femurs aus unfallchirurgischer Sicht. Auskunft: Tel. 7095-
                                                                                        2 CME-Punkte   ästhesiologie, Ruhr-Universität Bochum): Wie beeinflussen Erwar-
                  2617, Fax 7095-2618, erika.meyer@med.uni-muenchen.de. (Haus-
                                                                                                       tungen das Outcome? Auskunft: Tel. 7095-4551, Fax 7095-8885,
                  dorf, Jansson)
                                                                                                       peter.conzen@med.uni-muenchen.de. (Conzen, Zwißler)
Mo, 06.07.        Graduiertenkolleg 1202 der Deutschen Forschungsgemeinschaft
17:00             Ort: Med. Klinik Innenstadt, Ärztekasino 2. OG, Zi 226. Veranstal-    Di, 07.07.     178. Zytologisches Kolloquium
bis 18:00         ter: Abt. Klinische Pharmakologie. Programm: Forschungsseminar        19:00          Ort: Pathologie der TU, Trogerstr. 18, gr. Hörsaal. Veranstalter: Zy-
                  „Oligonukleotide in Zellbiologie und Therapie“. Auskunft: endres@     bis 21:00      tologisches Institut der TU. Programm: Vorstellung von 10 Fall-
                  lmu.de. (Endres, Besch)                                               2 CME-Punkte   beispielen aus der gynäkologischen Zytologie mit anschließender
                                                                                                       Diskussion. Auskunft: Tel. 4140-6123, Fax 4140-4865, renate.
                                                                                                       hartmann@lrz.tu-muenchen.de. (Schenck)

                     Sportmedizinisches                                                 Di, 07.07.
                                                                                        19:00
                                                                                                       156. Gesprächsrunde zwischen Klinik und Praxis
                                                                                                       Ort: Rotkreuzklinikum. Veranstalter: I. u. II. Med. Abt. Rotkreuz-

 VFOS                Weiterbildungsseminar                                              bis 21:45
                                                                                        3 CME-Punkte
                                                                                                       klinikum u. Neuhauser Ärztekreis. Programm: PD Dr. J. Erdmann
                                                                                                       (München), Dr. A. Liebl (Bad Heilbrunn): Neue Therapiestrategie
                     mit integriertem sportmedizinischem Wochenkurs 1, 2 oder 3
                                                                                                       bei Typ-2-Diabetes. Das Inkretinprinzip. Wann Inkretin? Wann In-
             Termin: 8. bis 12. Juli 2009                                                              sulin? Auskunft: Tel. 1303-2521, Fax 1303-2524, barbara.rauch@
                                                                                                       swmbrk.de. (Born)
                Ort: Medical Park Bernau / Felden am Chiemsee
      Leitung und                                                                       Di, 07.07.     Katholische Ärzte München – Paulusjahr
     Organisation: Prof. Dr. B. Rosemeyer, Dr. M. Krüger-Franke, Dr. A. Kugler,         20:00          Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Pfarrsaal im UG. Veranstalter: KÄM-
                   B. Schurk (MVZ am Nordbad, München),                                 bis 22:00      Ärztevereinigung. Programm: Zum Internat. Paulusjahr: „Me-
                                                                                        2 CME-Punkte   dizinische Aspekte beim Apostel Paulus“. Bibelarbeit und ärztl.
                   Dr. D. Hämel (Rosenheim), Dr. M Schmitt-Sody
                                                                                                       Gedankenaustausch zu Heilungen. 19.00 Uhr Abendmesse in der
                   (Medical Park Chiemsee Bernau/Felden)
                                                                                                       Klinikkirche. Gäste willkommen. Auskunft: Tel. 6150-1717, Fax
       Anmeldung: VFOS – Verein zur Förderung der Orthopädie und                                       6150-1718, info-kaem@arcor.de. (Winkelmann)
                  Sportmedizin in München e.V.
                  Dr. A. Kugler, Schleißheimer Straße 130, 80797 München                               Mittwoch, 8. Juli 2009
                  Tel./Fax: 0 89 / 60 06 06 25, E-Mail: a.kugler@sport-ortho.de
                                                                                        Mi, 08.07.     Mamma-MRT – Indikationen und Pitfalls II
       Programm: http://www.vfos.info (als PDF-File downloadbar)                        08:00          Ort: Klinikum Neuperlach, Röntgenabteilung, Demonstrationsraum.
                     20 Stunden Theorie und Praxis der Sportmedizin                     bis 09:00      Referent: Prof. Dr. A. Rieber-Brambs (Institut für Diagnostische und
                     20 Stunden Theorie und Praxis der Leibesübungen                    2 CME-Punkte   Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin). Auskunft: Tel.
                                                                                                       6794-2983, Fax 6794-2835, steffi.zeugfang@klinikum-muenchen.
             Kosten: 275,– / 290 ,– / 310,– Euro inkl. Verpflegung                                      de. (Rieber-Brambs, Christ)




                                                                                                                                                                               5
    Münchner ärztliche Anzeigen


    Mi, 08.07.     Frühstückskolloquium                                                     Mi, 08.07.       Pneumologisches Kolloquium, Lungenzentrum Bogenhausen
    08:00          Ort: Rotkreuzklinikum, Konferenzraum. Veranstalter: Chirurgische         17:00            Ort: Klinikum Bogenhausen, großer Hörsaal. Veranstalter: Lungen-
    bis 09:15      Abteilung. Programm: Frau Dr. Beer (Pathologie): Pankreaspa-             bis 18:30        zentrum Bogenhausen. Programm: Die Behandlung des nichtklein-
    2 CME-Punkte   thologie. 3 Kasuistiken. Auskunft: Tel. 13032541, Fax 13032549,          2 CME-Punkte     zelligen Lungenkarzinoms im Stadium III: aus pneumologisch-
                   walburga.fastner@swmbrk.de. (Schoenberg, Schwendtner)                                     onkologischer Sicht (Feurer), aus strahlentherapeutischer Sicht
                                                                                                             (Häussler, Schorer). Auskunft: Tel. 9270-2281, Fax 9270-3563,
    Mi, 08.07.     Schulen in der Transplantation
                                                                                                             pneumologie@kh-bogenhausen.de.        (Benedikter, Weinmüller,
    09:00          Ort: Klinikum Großhadern, LMU. Veranstalter: Chirurgische Klinik.
                                                                                                             Gallenberger)
    bis 13:00      Auskunft: Tel. 7095-4723, Fax 7095-8844, Kordula.Ippolito@med.
                   uni-muenchen.de. (Jauch, Arbogast)                                       Mi, 08.07.       85. Sitzung des Tumorzentrums München, Projektgruppe
                                                                                            17:30            Urogenitale Tumoren
    Mi, 08.07.     Pathogenese und Prävention der Arteriosklerose
                                                                                            bis 20:30        Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal V. Veranstalter: Tumor-
    13:15          Ort: Kreislaufinstitut, Pettenkoferstr. 9, Seminarraum UG. Veran-
                                                                                            3 CME-Punkte     zentrum. Programm: Dr. Dressel: Aspekte der Arbeitsmed. in der
    bis 14:15      stalter: Inst. f. Prophylaxe u. Epidemiologie d. Kreislaufkrankhei-
                                                                                                             Uro-Onkologie. Dr. Gratze: Update EAU/AUA 2009. PD Dr. Retz:
                   ten. Programm: Dr. Reinhard Köster (Helmholtz Zentrum Mün-
                                                                                                             Uro-Onkologie: Die Zukunft beginnt heute. Wahl des Leiters u.
                   chen): Bio-imaging in transparent zebrafish embryos: from heart
                                                                                                             stellv. Leiters PG. Auskunft: Tel. 4140-2507, Fax 4140-2542, anja.
                   development to brain differentiation. Auskunft: Tel. 5160-4353,
                                                                                                             schlageter@lrz.tum.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:
                   Fax 5160-4352, sekretariat.IPEK@med.uni-muenchen.de. (Weber,
                                                                                                             08.07.2009. (Treiber, Seitz)
                   Siess, Lorenz)
                                                                                            Mi, 08.07.       Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl 2009 –
    Mi, 08.07.     Nephrologisches Kolloquium
                                                                                            18:00            Stellungnahme der Parteien
    16:00          Ort: Med. Poliklinik, LMU, Pettenkoferstr. 8 a. Veranstalter: Neph-
                                                                                                             Ort: Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund. Pro-
    bis 16:45      rologisches Zentrum, Med. Poliklinik, LMU. Programm: Dr. Markus
                                                                                                             gramm: Informationsveranstaltung mit Gesundheitsexperten der
    1 CME-Punkt    Wörnle: Journal Club. Auskunft: Tel. 5160-3325, Fax 5160-4485,
                                                                                                             Parteien im Bayerischen Landtag. Das Programm kann in der Ge-
                   Edeltraut.Beinstingl@med.uni-muenchen.de. (Fischereder, Viel-
                                                                                                             schäftsstelle des Hartmannbundes angefordert werden. Auskunft:
                   hauer)
                                                                                                             Tel. 47087034, Fax 47087036, schulz@hartmannbund-bayern.de.
    Mi, 08.07.     Psychosomatische Wissenschaftskonferenz am Klinikum r. d. Isar                            Anmeldung erforderlich.
    16:00          Ort: Psychosomatische Poliklinik, Bibliothek, Langerstr. 3, I. OG.
                                                                                            Mi, 08.07.       Eagle Fortbildungsreihe
    bis 17:30      Veranstalter: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psycho-
                                                                                            18:00            Ort: Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz, Lenbachplatz
    2 CME-Punkte   therapie. Programm: J. Kruse: Psychodiabetologie. Auskunft: Tel.
                                                                                            bis 19:30        8. Veranstalter: Esai. Programm: Prof. Dr. S. Noachtar: Medika-
                   4140-4319, Fax 4140-4845, noll-hussong@tum.de. Anmelde-
                                                                                                             mentöse Epilepsiebehandlung: der Stellenwert von Zonegran und
                   schluss: 08.07.2009. (Noll-Hussong, Lahmann, Henningsen)
                                                                                                             Inovelon. Auskunft: Fax 6080111, petra.wagenbuechler@med.uni-
    Mi, 08.07.     Kernkompetenz in Onkologie und Infektiologie – ein Überblick                              muenchen.de. Anmeldung erforderlich. (Schelling, Noachtar)
    16:00          Ort: Klinikum Schwabing, Hörsaal der Kinderklinik. Veranstalter:
                                                                                            Mi, 08.07.       PrevenTUM – Update Osteoporose
    bis 18:45      1. Medizinische Klinik. Programm: Fischer: Multiples Myelom. Seil-
                                                                                            18:00            Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Pavillon. Veranstalter: Präv. und Reh.
    3 CME-Punkte   maier: Meningitis. Wagner-Czekalla: CML. Starck: Lungenkarzinom.
                                                                                            bis 19:30        Sportmedizin TU; Ernährungsmedizin TU. Programm: Interdiszip-
                   Guggemos: Hochkontagiöse Erkrankungen. Abedinpour: Kolonkar-
                                                                                            2 CME-Punkte     linäre Fortbildung zur Prävention und Therapie der Osteoporose.
                   zinom. Auskunft: Tel. 3068-2228, Fax 3068-3912, christoph.nerl@
                                                                                                             Aktuelle radiologische, pharmakologische, ernährungs- und sport-
                   klinikum-muenchen.de. Anmeldung erforderlich. (Nerl)
                                                                                                             medizinische Leitlinien. Auskunft: Tel. 289-24431, Unbehaun@
    Mi, 08.07.     Sklerotherapie der Vena saphena magna mit einem                                           sport.med.tum.de. (Halle, Hauner)
    16:15          doppelläufigen Katheter
                                                                                            Mi, 08.07.       315. Nervenärztliches Kolloquium
    bis 17:00      Ort: Polikl. für Dermatologie, Frauenlobstr. 9–11, kl. Hörsaal, 1. OG.
                                                                                            18:15            Ort: Psychiatrische Klinik, Hörsaal. Veranstalter: Klinik f. Psychiat-
    1 CME-Punkt    Veranstalter: Klinik und Polikl. für Dermatologie und Allergologie
                                                                                            bis 20:00        rie u. Psychotherapie, LMU. Programm: Dr. J. Ronel (Psychosoma-
                   der LMU. Referent: Dr. Jens Brodersen. Auskunft: Tel. 5160-6063,
                                                                                            2 CME-Punkte     tische Klinik, TU): Kasuistik. Prof. Dr. M. Dieterich (Neurologische
                   Monika.Doebl@med.uni-muenchen.de. (Korting, Volkenandt, Rupec)
                                                                                                             Klinik, LMU): Funktionelle Bildgebung des vestibulären Systems.
    Mi, 08.07.     Schwabinger Anästhesiekolloquium                                                          Auskunft: Tel. 5160-5331, Fax 5160-4548, karin.koelbert@med.
    16:30          Ort: Klinikum Schwabing, Bibliothek Anästh., Haus 16, 2. OG. Ver-                         uni-muenchen.de. (Padberg)
    bis 18:30      anstalter: Kl. f. Anästhesiologie, op. Intensivmed. u. Schmerzther.
                                                                                            Mi, 08.07.       Schmerzforum
    2 CME-Punkte   Programm: Prof. Dr. H. Mayer (Augenklinik): Die Voraussetzungen
                                                                                            18:30            Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal I. Veranstalter: Schmerz-
                   zur Keratoplastik am Auge. Auskunft: wolfgang.kellermann@kms.
                                                                                            bis 20:00        kliniken der LMU und des Klinikums Harlaching. Programm: Prof.
                   mhn.de. (Kellermann, Hirl)
                                                                                            2 CME-Punkte     Dr. G. Schelling (Klinik f. Anaesthesiologie, LMU): Neuroplastizi-
    Mi, 08.07.     Mammakarzinom: State of the Art & neues vom ASCO                                          tät bei Fibromyalgie-Untersuchungen neuer bildgeb. Verfahren.
    16:45          Ort: Klinikum Harlaching, Hörsaal des KH f. Naturheilweisen. Ver-                         Auskunft: Tel. 7095-4467, Fax 7095-4469, pschoeps@med.uni-
    bis 20:45      anstalter: Brustzentrum Süd des Klinikums Harlaching. Programm:                           muenchen.de. (Azad, Irnich, Schöps, Beyer)
    4 CME-Punkte   Dr. B. Ataseven (München), Dr. A. Marmé (Tübingen): Vorstellung
                   neuer Daten vom ASCO 2009. Interaktiver Workshop anhand ak-
                   tueller Kasuistiken zur adjuvanten und palliativen Therapie. Aus-
                   kunft: Tel. 6210-2501, Fax 6210-2508, gynaekologie@khmh.de.
                   Anmeldeschluss: 26.06.2009. (Grab, Rontschky)
    Mi, 08.07.     Untersuchung der Schulter und Schulter-Scores
                                                                                             Neues vom amerikanischen Gastroenterologen(DDW)-
    17:00          Ort: Klinikum Bogenhausen. Veranstalter: Abtlg. f. Orthopädie,                   und Onkologen(ASCO)-Kongress 2009
    bis 18:30      Unfallchirurgie und Sportmedizin. Auskunft: Tel. 9270-2040, Fax
    2 CME-Punkte   9270-2046, gloriabaier@hotmail.com. (Seebauer, Baier)                                      Mittwoch, 08.07.2009, 17.00 bis 19.30 Uhr
                                                                                                  Internistische Klinik Dr. Müller, Am Isarkanal 36, 81379 München
    Mi, 08.07.     Neues vom amerikanischen Gastroenterologen(DDW)- und
                                                                                                                  Wiss. Leiter: Prof. Dr. Dr. M. Gross
    17:00          Onkologen(ASCO)-Kongress 2009
    bis 19:30      Ort: Intern. Klinik Dr. Müller, Am Isarkanal 36. Referenten: M.
    3 CME-Punkte   Gross (München), J. Laben (Siegen), A. Leodolter (Siegen), R. Büch-      Referenten: R. Büchsel, W. Fischbach, R. Kiesslich, J. Labenz, A. Leodolter,
                   sel (Berlin), R. Kiesslich (Mainz), M. Schuchmann (Mainz), W. Fisch-     M. Schuchmann.
                   bach (Aschaffenburg). Auskunft: Tel. 72400-1100, Fax 72400-1102,
                   sekretariat@muellerklinik.de. Anmeldung erforderlich. (Gross)                         Die Fortbildung ist mit 3 CME-Punkten zertifiziert.
                                                                                                   Angemeldete Teilnehmer erhalten ein Handout der Veranstaltung.
    Mi, 08.07.     Münchner Ophthalmologisches Colloquium MOC
    17:00          Ort: Augenklinik, Mathildenstr. 8, Hörsaal. Veranstalter: Augen-         Auskunft und Anmeldung:
    bis 19:30      klinik, LMU. Programm: Retinologie – anti-VEGF and beyond.               Gaby Kneissler, Kongress-Sekretariat der I. Medizinischen Klinik,
    4 CME-Punkte   Referenten: Prof. S. Grisanti, PD C. Haritoglou, Prof. A. Kampik,
                                                                                            Universität Mainz,
                   Prof. C. Mayer, PD S. Priglinger, Dr. A. Wolf. Auskunft: Christos.
                   Haritoglou@med.uni-muenchen.de. (Haritoglou, Herold, Kampik )
                                                                                            Tel: 06326/9658959, Fax: 06326/962869, E-Mail: kongress-med1@t-online.de



6
                                                                                                                           4. Juli 2009 | Ausgabe 14


Mi, 08.07.     Bogenhausener Kardiologie Seminar                                      Mo, 13.07.     HNO-Montagsfortbildung
18:30          Ort: Seehaus im Englischen Garten, Kleinhesselohe 3. Veranstal-        07:30          Ort: Klinikum Schwabing. Veranstalter: Klinik für HNO-Heilkunde
bis 20:15      ter: BNK Service GmbH, Siegesstraße 15. Programm: Prof. Meier          bis 13:45      und Kopf- und Halschirurgie. Programm: Malignome des Hypo-
2 CME-Punkte   (Bern): Zukunft der Intervent.kardio. Prof. Hoffmann: Wann, f.         3 CME-Punkte   pharynx und oberen Ösophagus. Auskunft: andreas.tyrell@gmx.
               wen, welche Ablationstechnik bei Vorhoffflattern und -flimmern?                         de. (Wilmes, Tyrell)
               PD Eichinger: Rekonstrukt. Klappenchir. Stand 2009. Auskunft:
               Tel. 3303-8203, Fax 3303-8139, susanne.oldenburg@bnk-service.          Mo, 13.07.     Graduiertenkolleg 1202 der Deutschen Forschungsgemeinschaft
               de. Anmeldung erforderlich. (Hoffmann, Goss)                           17:00          Ort: Med. Klinik Innenstadt, Ärztekasino 2. OG, Zi 226. Veranstal-
                                                                                      bis 18:00      ter: Abt. Klinische Pharmakologie. Programm: Forschungsseminar
               Donnerstag, 9. Juli 2009                                                              „Oligonukleotide in Zellbiologie und Therapie“. Auskunft: endres@
Do, 09.07.     Frakturen des Sakrums                                                                 lmu.de. (Endres, Besch)
07:30          Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Hörsaal Pavillon. Veranstalter: Klin.
bis 08:15      Fortbildung Orthopädie – Sportorthopädie – Unfallchirurgie. Refe-                     Dienstag, 14. Juli 2009
1 CME-Punkt    rent: Prof. U. Stöckle. Auskunft: schauwecker@lrz.tum.de.              Di, 14.07.     Interdisziplinäre Fallkonferenz
Do, 09.07.     Journal Club                                                           16:00          Ort: Rotkreuzklinikum, Konferenzraum. Veranstalter: Prof. Eier-
09:00          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, HI/U3 Frühbesprechungsraum.             bis 18:00      mann, Prof. v. Arnim, Prof. Schoenberg. Programm: Vorstellung
bis 10:00      Veranstalter: Strahlentherapie. Programm: Fr. Dr. Nikolajek: Op-       2 CME-Punkte   und interdisziplinäre Diskussion interssanter Kasuistiken der
               timaler Zeitpunkt der postoperativen/Salvage-RT bei Prostata-Ca.                      Hauptabteilungen. Auskunft: wolfgang.eiermann@swmbrk.de.
               Auskunft: Tel. 5160-7566, sylvia.pietzsch@med.uni-muenchen.de.                        (Eiermann)
               Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 08.07.2009. (Belka)
                                                                                      Di, 14.07.     Aktuelle Aspekte bei der interventionellen Behandlung der
Do, 09.07.     Schwabinger Radiologieforum                                            16:00          koronaren Herzerkrankungen
16:00          Ort: Klinikum Schwabing, Demoraum Radiologie A, Haus 14. Ver-          bis 18:00      Ort: Städt. Klinikum Bogenhausen. Veranstalter: Klinik für Kardio-
bis 17:30      anstalter: Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiolo-    2 CME-Punkte   logie und Internistische Intensivmedizin. Programm: FFR-Messung
3 CME-Punkte   gie. Programm: Dr. T. Bauer: Bildgebende Diagnostik (US, CT) fokaler                  bei perkut. Koronarinterv.: Ein Muss oder Kann? Thromb.agg.
               Leberläsionen. Auskunft: Tel. 3068-2310, steinborn@lrz.tum.de.                        hemmung bei PTCA, BMS, DES und DEB. Eine neue Methode der
               (Harder, Rüdisser, Steinborn)                                                         Koronarinterv.: der medikament. beschichtete Ballon (DEB). Aus-
                                                                                                     kunft: Tel. 9270-3376, Fax 92703555, kardiobogenhausen1@gmx.
Do, 09.07.     Emergency Update – Narkose am Einsatzort
                                                                                                     de. Anmeldung erforderlich. (Hoffmann, Antoni)
19:00          Ort: Chirurgische Klinik Nußbaumstraße, Hörsaal. Veranstalter:
bis 21:00      Notfallaufnahme, Chirurgische Klinik. Programm: Fortbildungsver-       Di, 14.07.     Neuroleptika – Teil II
2 CME-Punkte   anstaltung für das Personal von Rettungsdiensten und Notaufnah-        16:30          Ort: Isar-Amper-Klinikum, Klinikum München-Ost, Hörsaal. Pro-
               men. Info: www.emergency-update.de. Auskunft: Tel. 5160-2505,          bis 18:00      gramm: Hr. Dr. Riedel (Klinikum Innenstadt, Nußbaumstraße):
               Fax 5160-4437, sandra.peter@med.uni-muenchen.de. (Mutschler,           2 CME-Punkte   Vorlesung ärztliche Weiterbildung, Baustein Nr. 6. Auskunft: Edith.
               Kreimeier, Kanz)                                                                      Tomaszewski@iak-kmo.de. (Müller-Spahn)
               Freitag, 10. Juli 2009                                                 Di, 14.07.     Was GynäkologInnen über Intensivmedizin wissen sollten
Fr, 10.07.     Diagnostik und Therapie der akuten zerebrovaskulären                   16:45          Ort: Klinikum Innenstadt, LMU, Frauenklinik, großer Hörsaal. Ver-
14:30          Insuffizienz                                                            bis 17:30      anstalter: Prof. Dr. K. Friese, PD Dr. M. Kupka. Referent: Dr. K. Hof-
bis 16:00      Ort: Klinik Augustinum, Konferenzraum der Ärzte. Auskunft:                            mann-Kiefer. Informationen unter: www.frauenklinik-maistrasse.
3 CME-Punkte   mayerhofer@med.augustinum.de. (Blumenstein, Ippisch)                                  de. Auskunft: Tel. 5160-4250, christine.friedl@med.uni-muenchen.
                                                                                                     de. (Hofmann-Kiefer)
Fr, 10.07.     Die Lange Nacht der MAP
19:30          Ort: Kreuzkirche, Hiltenspergerstr. 5. Veranstalter: Münchner Ar-      Di, 14.07.     Nephrologisches Forum München
3 CME-Punkte   beitsgemeinschaft für Psychoanalyse e.V., MAP. Programm: Aydan         18:30          Ort: Physiologisches Institut, Pettenkoferstr. 12, kleiner Hörsaal.
               Özdaglar, Filmbetrachtung-Psychoanalytiker stellen Filme vor.          bis 21:00      Veranstalter: Physiologisches Institut der LMU. Programm: „Fel-
               Filmvorführung: Auf der anderen Seite, Regie Fatih Akin. Aus-          3 CME-Punkte   lows’ Night“: Vorträge von jungen Teilnehmern des Forums und
               kunft: Tel. 2715966, Fax 2717085, info@psychoanalyse-map.de.                          Verleihung der Forum-Preise. Auskunft: Tel. 2180-75558, Fax
               Teilnahmegebühr 20 Euro. Anmeldung erforderlich.                                      2180-75532, klaus.thurau@med.uni-muenchen.de. (Thurau)
Fr, 10.07.     Gruppendynamisches Wochenende
20:00          Ort: Institut der DAP, Goethestr. 54. Veranstalter: Deutsche Aka-
                                                                                                     Mittwoch, 15. Juli 2009
bis 22:00      demie für Psychoanalyse (DAP) e.V. Programm: OStR Ulrike Win-          Mi, 15.07.     Aktuelle Themen aus der Chirurgie und Orthopädie
2 CME-Punkte   kelmann (Psychoanalytikerin), Dipl. Psych. A. Witte u. RA Bettina      07:30          Ort: Klinikum Perlach, Schmidbauerstr. 44, Besprechungsraum
               Weber: Zur Gruppendynamik der Angst. Vortrag mit Diskussion.           bis 08:15      EG. Veranstalter: Kliniken für Unfall-, Viszeral- und Handchirur-
               Auskunft: Tel. 539674, info@psychoanalysebayern.de. Teilnahme-         1 CME-Punkt    gie. Programm: Dr. Rehbock: Osteodensitometrie und Therapie der
               gebühr 10 Euro. Ermäßigt 5 Euro. (Burbiel, Schmidts)                                  Osteoporose. Auskunft: Tel. 67802-222, Fax 67802-399, petra.
               Samstag, 11. Juli 2009                                                                markhof@kkh-perlach.de. (Andreß, Demmel, Lanz)

Sa, 11.07.     Diabetes Nanny-Workshop                                                Mi, 15.07.     Frühstückskolloquium
09:30          Ort: Päd. Endo + Diabetologie, MVZ Humane Genetik, Lindwurm-           08:00          Ort: Rotkreuzklinikum, Konferenzraum. Veranstalter: Chirurgische
bis 14:00      str. 23. Veranstalter: Stiftung Dianino. Programm: Vorstellung der     bis 09:15      Abteilung. Programm: W. Putz (Fachanwalt für Medizinrecht): Pa-
4 CME-Punkte   Stiftung Dianino. Lebensqualität chronisch kranker Kinder. Die         2 CME-Punkte   tientenverfügung – was bringt die neue Gesetzgebung mit sich?
               ambulante Einstellung und Betreuung des kindlichen DM. Sozi-                          Auskunft: Tel. 13032541, Fax 13032549, walburga.fastner@
               almedizinische Aspekte der Hilfe durch die Nanny. Auskunft: Tel.                      swmbrk.de. (Schoenberg, Schwendtner)
               89323260, Fax 89323232, ursula.kuhnle@kinderarzt.com. (Kuhnle-
               Krahl, Holl)                                                           Mi, 15.07.     Interdisziplinäres onkologisches Konsilium (mit
                                                                                      14:00          Fallbesprechungen)
               Montag, 13. Juli 2009                                                  bis 17:30      Ort: Klinik Bad Trissl, Oberaudorf. Veranstalter: Klinik Bad Trissl.
Mo, 13.07.     Montagskolloquium                                                      4 CME-Punkte   Programm: Prof. Dr. J.-C. Tonn (Neurochirurgische Klinik Groß-
07:30          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal V. Veranstalter: Klinik für                    hadern): Individualisierte Behandlungskonzepte bei Gliomen. Aus-
bis 08:15      Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Programm: PD. Dr. Christian                         kunft: Tel. (08033) 20-285, Fax (08033) 20-310, sekretariat.innere@
1 CME-Punkt    Dannecker: Cervarix und Gardasil: Immunologische Aspekte der                          klinik-bad-trissl.de. (Weber)
               beiden Impfstoffe im Vergleich. Auskunft: Tel. 7095-0, charlotte.
               deppe@med.uni-muenchen.de. (Deppe)                                     Mi, 15.07.     Psychosomatische Wissenschaftskonferenz am Klinikum r. d. Isar
                                                                                      16:00          Ort: Psychosomatische Poliklinik, Bibliothek, Langerstr. 3, I. OG.
Mo, 13.07.     HNO-Montagskolloquium: Aktuelles Management bei                        bis 17:30      Veranstalter: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psycho-
07:30          Herz-Kreislauf-Stillstand                                              1 CME-Punkt    therapie. Programm: Daniel Gerlach: Techniken und Methoden
bis 08:30      Ort: Klinikum Großhadern, LMU, HNO-Station I8, Zimmer Nr. 228.                        ressourcenorientierter Gruppentherapie. Auskunft: Tel. 4140-
1 CME-Punkt    Veranstalter: Leunig, Berghaus. Referent: Dr. A. Bayer. Auskunft:                     4319, Fax 4140-4845, noll-hussong@tum.de. Anmeldeschluss:
               monika.asam@med.uni-muenchen.de.                                                      15.07.2009. (Noll-Hussong, Lahmann, Henningsen)



                                                                                                                                                                              7
    Münchner ärztliche Anzeigen


    Mi, 15.07.       Biedersteiner Kolloquium „Haut und Allergie“                           Mi, 15.07.         Interdisziplinäre Behandlung von Schilddrüsen- und
    16:15            Ort: Biedersteinerstr. 29. Veranstalter: Klinik für Dermatologie und   17:00              Stoffwechselerkrankungen
    bis 17:00        Allergologie, TU. Programm: Prof. Dr. J. Schmidt (Chirurgische         bis 21:00          Ort: Künstlerhaus, Lenbachplatz 8. Veranstalter: Klinik für Endo-
    1 CME-Punkt      Klinik Landshut): Therapiemöglichkeiten bei Hyperhidrose. Aus-         5 CME-Punkte       krinologie, Diabetologie und Angiologie. Programm: Subklinische
                     kunft: Tel. 4140-3205, Fax 4140-3173, kongresse.derma@lrz.tum.                            Schilddrüsenfunktionsstörungen, polyglanduläres Autoimmunsyn-
                     de. (Ring, Brockow)                                                                       drom, Schilddrüse und Adipositas, SD-Erkrankungen im höheren
                                                                                                               Lebensalter, SD und Knochenstoffwechsel. Auskunft: Tel. 9270-
    Mi, 15.07.       An IFN-associated cytotoxic cellular immune response against
                                                                                                               2111, Fax 9270-2116, petra-maria.schumm-draeger@kh-bogen-
    16:15            viral, self, or tumor antigens is a ...
                                                                                                               hausen.de. Anmeldeschluss: 07.07.2009. (Schumm-Draeger)
    bis 17:00        Ort: Polikl. für Dermatologie, Frauenlobstr. 9, kl. Hörsaal, 1. OG.
    1 CME-Punkt      Veranstalter: Klinik für Dermatologie und Allergologie der LMU.        Mi, 15.07.         Die extracranielle Carotisstenose: operieren, stenten oder nur
                     Programm: ... common pathogenic feature in „interface dermatitis“      18:00              Aspirin?
                     (Dr. J. Wenzel). Auskunft: Tel. 5160-6063, Monika.Doebl@med.           bis 20:15          Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Hörsaal Pavillon. Veranstalter: Kli-
                     uni-muenchen.de. (Korting, Volkenandt, Rupec)                          3 CME-Punkte       nik für Gefäßchirurgie. Programm: Ätiologie, Epidemiologie und
    Mi, 15.07.       Harlachinger Neurologie-Kolloquium                                                        Screening. Möglichkeiten und Chancen der konserv. Therapie bei
    17:00            Ort: Klinikum Harlaching. Veranstalter: Klinik für Neurologie. Pro-                       asympt. Carotisstenose. Carotis-Stenting – Alternative zur Operati-
    bis 19:15        gramm: Dr. R. Kopp (Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie):                         on? Aktuelle Daten zur sympt. Carotisstenose. Auskunft: Tel. 4140-
    3 CME-Punkte     Extrakranielle Gefäßeingriffe bei neurologischen Erkrankungen.                            2167, Fax 4140-4861, gefaesschirurgie@lrz.tum.de. (Eckstein)
                     Auskunft: neurologie.nagi@khmh.de. (Haberl, Nagi, Deckert-
                                                                                            Mi, 15.07.         Mit Schmerzen aufs Pferd? Psychosomatik und Reittherapie
                     Schmitz)
                                                                                            18:30              im Dialog
    Mi, 15.07.       Perioperative Flüssigkeitstherapie – Stellenwert bilanzierter          bis 21:00          Ort: Klinikum am Biederstein, Klinikum r. d. Isar, gr. Hörsaal. Ver-
    17:00            Infusionslösungen                                                                         anstalter: Poli- u. Tagesklinik f. Kinder- u. Jugendpsychotherapie.
    bis 19:30        Ort: Klinikum Pasing. Veranstalter: Anästhesiologische Klinik,                            Programm: Podiumsdiskussion mit PD Dr. med Martin Sack, Dr.
    3 CME-Punkte     Neubau, Vortragssaal 4. Stock. Programm: Dr. M. Jakob (Klinik f.                          med. Anke Prothmann, Christiane Schuler u. Susanne Landrock;
                     Anästhesiologie Innenstadt, LMU): 2. Anästhesiologisch-Inten-                             Moderation Werner Hüttl. Ausführliche Infos unter www.reinhardt-
                     sivmedizinisches Forum Pasing. Auskunft: Tel. 8892-2316, Fax                              verlag.de. Auskunft: Tel. 178016-12, Fax 178016-30, presse@rein-
                     8892-2276, anaesthesie@kliniken-pasing-perlach.de. (Doeffinger,                            hardt-verlag.de. Anmeldeschluss: 09.07.2009. (Hüttl, Herb)
                     Stodulka)
    Mi, 15.07.       Schmerztherapeutisches Symposium: Aspekte moderner
    17:00            Schmerztherapie
    bis 19:30        Ort: Klinikum Neuperlach, Tagesklinik Schmerztherapie, Haus B,                          Vereinigung der Bayerischen Internisten e.V.
                                                                                                             i. Zusammenarb. mit Bayer. Landesärztekammer/Akademie f. ärztl. Fortbildg.
    3 CME-Punkte     EG. Veranstalter: Tagesklinik Schmerztherapie. Referenten: Dr. B.
                     Arnold (Amper Kliniken Dachau), PD Dr. S. C. Azad (Schmerzamb.                          RHEUMATOLOGIE INTENSIV 2009
                     Großhadern, LMU), Prof. Dr. P. Henningsen (Klinikum r. d. Isar,                         Praxisrelevante Fortschritte in Diagnostik und Therapie
                     TU), Dipl.-Psych. M. Mössner (Univ. Heidelberg). Auskunft: Tel.
                     6794-2749, Fax 6794-3234, barbara.fink@klinikum-muenchen.de.                           Samstag, 18. Juli 2009, 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
                     (Felbinger, Brinkschmidt)
                                                                                                           Bayer. Landesärztekammer, Mühlbaurstr. 16, 81677 München
    Mi, 15.07.       Neurobiologisches Kolloquium SS 2009: Diagnostik vegetativer
    17:00            Störungen                                                              W. v. Römer,
    bis 19:45        Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal I. Veranstalter: Neurolo-       H. Stöckle:  Begrüßung und kurze Einführung
    3 CME-Punkte     gische Klinik der LMU. Programm: Prof. Dr. W. v. Scheidt: Synko-                      I. Frühdiagnostik der rheumatoiden Arthritis
                     pendiagnostik ist eine komplexe, aber rein internistische Aufgabe.
                     Dr. Ziemssen: Synkope aus neurologischer Sicht – wenn das Gehirn       H. Nüßlein:   Klinische Frühdiagnostik der RA – window of opportunity
                     den Körper tot stellt. Auskunft: Tel. 7095-5685, Fax 7095-3677,        H. Schulze-Koops: Prognostische Marker der RA
                     kboetzel@med.uni-muenchen.de. (Dieterich, Bötzel)                      H. Kellner:   Bildgebende Verfahren – Stellenwert von Sonographie und MRT

    Mi, 15.07.       Public Health Forum                                                                   II. Innovationen in der Therapie rheumatischer Erkrankungen
    17:00            Ort: Uni-Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz 1, Senatssaal.         H.-P. Tony:    Intensivierte Therapie der frühen RA
    bis 20:00        Veranstalter: IBE, Klinikum Großhadern, LMU. Programm: Health          M. Grünke:     Neue therapeutische Optionen bei entzündlichen Rheumaformen
                     communication and marketing sciences are crucial to contempora-        S. Schewe:     Frühdiagnostik und neue therapeutische Aspekte bei Spondylarthritiden
                     ry public health practice. Auskunft: Tel. 7095-4482, Fax 7095-
                                                                                                           III. Kollagenosen, Vaskulitiden, kardiale Beteiligung
                     7491, steidle@ibe.med.uni-muenchen.de. Anmeldung erforderlich.
                     Anmeldeschluss: 08.07.2009. (Mutius, Schlipköter)                      P. Herzer:     Frühdiagnostik der Kollagenosen
                                                                                            J. Weinerth:   Vaskulitiden – Diagnostik und therapeutische Möglichkeiten
                                                                                            K. Krüger:     Kardiovaskuläre Komorbiditäten bei Rheuma
                                                                                                           IV. Besondere Krankheits-Entitäten
                                                                                            M. Späth:       Fibromyalgie – eine ständige diagnostische und therapeutische
                                                                                                            Herausforderung?
        KLINIKUM RECHTS DER ISAR DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT MÜNCHEN
                                                                                            M. Fischereder: Renale Komplikationen bei rheumatischen Erkrankungen
                                                                                            J. Behr:        Kollagenosen und pulmonale Hypertonie: Diagnostik und neue
                   Fortschritte der Gefäßmedizin II                                                         Therapieansätze
     Die extracranielle Carotisstenose – operieren, stenten oder nur Aspirin?
                                                                                                           Jeweils 10 Minuten Diskussion im Anschluss an die Referate
                     Mittwoch, 15. Juli 2009, 18.00 - 20.30 Uhr
                                                                                                           V. Podiumsdiskussion/Rheuma und Herz
     Ätiologie, Epidemiologie und Screening der Carotisstenose (Dr. A. Kühnl);
     Die asymptomatische Carotisstenose: Möglichkeiten und Chancen der                                     Take-Home-Message, Evaluation und Lernerfolgskontrolle
     konservativen Therapie (Dr. H. Poppert); Carotis-Stenting: Immer noch                                 Schlussfolgerungen für die Praxis
     eine Alternative zur Operation? (Dr. T. Liebig/Univ. Prof. Dr. H. Berger);
                                                                                            Gebühr:        90 Euro für Mitglieder VBI u. BDI, 140 Euro für Nichtmitglieder
     Aktuelle Daten zur symptomatischen Carotisstenose (Dr. C. Reeps)
                                                                                            Auskunft und MCN Medizinische Congress-Organisation Nürnberg AG
     Die Veranstaltung ist mit 3 CME Punkten zeritfiziert                                    Anmeldung: Neuwieder Straße 9, 90411 Nürnberg,
     Moderation: Prof. Dr. H.-H. Eckstein, Dr. H. Poppert                                                Tel.: 0911/3931617, Fax: 0911/3931620
     Veranstalter: Klinik für Gefäßchirurgie, Interdisziplinäres Zentrum für                             E-Mail: bik@mcnag.info, Internet: www.mcn-nuernberg.de
     Gefäßerkrankungen                                                                                     9 CME-Punkte BLÄK – Teilnahme nur nach Anmeldung
     Ort: Pavillon Hörsaal, Klinikum rechts der Isar
     Auskunft: Sekretariat Frau von Reuss, Telefon: 089 4140 2167,                                         Dr. med. Wolf von Römer              Dr. med. Hartmut Stöckle
                                                                                                           1. Vorsitzender der Vereinigung      Fortbildungsreferat der Vereinigung
     E-Mail: gefaesschirurgie@lrz.tum.de                                                                   der Bayerischen Internisten e. V.    der Bayerischen Internisten e. V.




8
                                                                                                                          4. Juli 2009 | Ausgabe 14


Mi, 15.07.     Botox-Info-Abend im ABC: Stellenwert in der                           Mo, 20.07.     Orthopädisch-unfallchirurgisches Kolloquium
20:00          Schmerz-Therapie                                                      07:30          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Konferenzraum 3. Veranstalter:
               Ort: Akut Behandlungs Centrum, Theatinerstr. 46, I. OG. Programm:     bis 08:30      Orthopädische Klinik. Programm: Prof. Dürr: Tumordefektrekonst-
               Botox in der Schmerztherapie: Wirkmechanismen, Indikationen,          1 CME-Punkt    ruktion am Knochen: Allograft oder Endoprothese? Auskunft: Tel.
               Ergebnisse (z. B. Golf-/Tennisarm, Gesichts-/Kopfschmerzen, Rü-                      7095-2617, Fax 7095-2618, erika.meyer@med.uni-muenchen.de.
               ckenschmerzen usw.). Auskunft: Tel. 23249228, dr.gessler@gmx.                        (Hausdorf, Jansson)
               net. Anmeldung erforderlich.                                          Mo, 20.07.     HNO-Montagskolloquium: Velopharyngeale Insuffizienz
               Donnerstag, 16. Juli 2009                                             07:30          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, HNO-Station I8, Zimmer Nr. 228.
                                                                                     bis 08:30      Veranstalter: Leunig, Berghaus. Referenten: Frau Dr. I. Nejedlo,
Do, 16.07.     Erfindung – Patent – Lizenz: Chancen für Wissenschaftler               1 CME-Punkt    V. Voigt. Auskunft: monika.asam@med.uni-muenchen.de.
07:30          Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Hörsaal Pavillon. Veranstalter: Klin.
                                                                                     Mo, 20.07.     HNO-Montagsfortbildung
bis 08:15      Fortbildung Orthopädie – Sportorthopädie – Unfallchirurgie. Re-
                                                                                     07:30          Ort: Klinikum Schwabing. Veranstalter: Klinik für HNO-Heilkunde
1 CME-Punkt    ferent: J. Aigner. Auskunft: schauwecker@lrz.tum.de. (Gradinger,
                                                                                     bis 13:45      und Kopf- und Halschirurgie. Programm: Malignome des Larynx.
               Imhoff, Stöckle)
                                                                                     3 CME-Punkte   Auskunft: andreas.tyrell@gmx.de. (Wilmes, Tyrell)
Do, 16.07.     Journal Club
                                                                                     Mo, 20.07.     Fakultätskolloquium Großhadern
09:00          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, HI/U3 Frühbesprechungsraum.
                                                                                     17:15          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal VI. Veranstalter: Prof. Dr.
bis 10:00      Veranstalter: Strahlentherapie. Programm: Fr. Dr. Rauch: CTV bei                     R. Hohlfeld. Referenten: Dr. Michael Andreas Fiegl (Innere Medi-
               Rektumkarzinom: RTOG Contouring Atlas. Auskunft: Tel. 5160-                          zin), Dr. Alexander Roosen (Urologie), Dr. Derya Tilki (Urologie).
               7566, sylvia.pietzsch@med.uni-muenchen.de. Anmeldung erfor-                          Auskunft: Tel. 7095-4781, Fax 7095-4782, Waltraud.Buchner@
               derlich. Anmeldeschluss: 15.07.2009. (Belka)                                         med.uni-muenchen.de.
Do, 16.07.     Aktuelle Trends in der präklinischen Notfallmedizin –                 Mo, 20.07.     Lagerungstherapie beim Lungenversagen – wie wird die
18:15          Sie fragen, wir antworten                                             18:00          Leitlinie umgesetzt?
bis 20:15      Ort: Medizinische Klinik Innenstadt, LMU, kleiner Hörsaal, 251.       bis 20:00      Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Hörsaal D. Veranstalter: Klinik für An-
2 CME-Punkte   Veranstalter: Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und       2 CME-Punkte   ästhesiologie. Referent: Prof. Dr. Thomas Bein (Regensburg). http://
               Umweltmedizin. Referent: PD Dr. Karl Kanz (Chirurgische Kli-                         www.med.tu-muenchen.de/de/gesundheitsversorgung/kliniken/
               nik Innenstadt). Auskunft: Tel. 5160-2301, Fax 5160 2444, Ellen.                     anaesthesiologie/lehre_fortb_mo.php. Auskunft: Tel. 4140-4291,
               Fleischmann@med.uni-muenchen.de. (Nowak)                                             Fax 4140-4886, anaesth.sekretariat@lrz.tum.de. (Kochs, Blobner)
Do, 16.07.     Diabetologie aktuell 2009/2                                                          Dienstag, 21. Juli 2009
19:30          Ort: Ärztehaus Bayern, Mühlbaurstr. 16. Veranstalter: Vereinigung
bis 22:00      der Bayer. Internisten e.V. Programm: M. Hummel: Multimodales         Di, 21.07.     Pathogenese u. Prävention der Arteriosklerose
3 CME-Punkte   Management Typ-2-Diabetes. E. Standl: Neue orale Antidiabeti-         13:15          Ort: Kreislaufinstitut, Pettenkoferstr. 9, Seminarraum UG. Veran-
               ka. B. Kornmann-Hecker: Innovationnen in der BZ-Messung und           bis 14:15      stalter: Inst. f. Prophylaxe u. Epidemiologie d. Kreislaufkrankhei-
               -schulung. Auskunft: Tel. 8545255, Fax 85661671, info@bayer-                         ten. Programm: Dr. Timm Schröder (Helmholtz Zentrum München,
                                                                                                    Institute of Stem Cell Research) Trackingstem cell behaviour at the
               internisten.de. (v. Römer, Stöckle)
                                                                                                    single cell level: new tools for old questions. Auskunft: Tel. 5160-
               Freitag, 17. Juli 2009                                                               4351, Fax 5160-4352, sekretariat.IPEK@med.uni-muenchen.de.
                                                                                                    (Weber, Siess, Lorenz)
Fr, 17.07.     Rund um die Geburt – Fortbildung für Hebammen und
13:30          Pflegepersonal


                                                                                     EINLADUNG
bis 18:30      Ort: Klinikum Harlaching, Hörsaal des KH f. Naturheilweisen. Ver-
               anstalter: Zentrum für Mutter, Kind und Familie, Klinikum Har-
               laching. Programm: Schwangerschaft und Geburt bei Diabetes
               mellitus, diabetische Fetopathie, Münchner Modell der Früherken-
               nung und frühen Hilfen für psychosozial hochbelastete Familien.
               Auskunft: Tel. 6210-2500, Fax 6210-2508, gynaekologie@khmh.
                                                                                     ZUM OCM-SYMPOSIUM
               de. Teilnahmegebühr 10 Euro. (Grab, Heep)
               Samstag, 18. Juli 2009
                                                                                     A M 18 . J U L I 2 0 0 9
Sa, 18.07.     Interdisziplinäre Intensivmedizin Sommer 2009
09:00
bis 16:30
8 CME-Punkte
               Ort: Klinikum r. d. Isar, TU. Veranstalter: Intensivmedizinisches
               Collegium München, II. Med. Klinik. Programm: Hyper- und Hypo-
               naträmie; Säure- und Basenhaushalt; Intoxikationen; Gastrointes-
                                                                                     Innovationen und
               tinale Probleme; Intensivmedizinisches Management intrakrani-
               eller Blutungen; Mykosen; Hot Topics. Auskunft: Tel. 4140-2223,
               andreas.umgelter@lrz.tu-muenchen.de. (Umgelter)
                                                                                     Kontroversen
Sa, 18.07.
10:00
bis 15:00
4 CME-Punkte
               Planen – Finden – Umsetzen: Netzwerke und Kooperationspartner
               Ort: ÄKBV München, Elsenheimerstr. 6. Veranstalter: Kassenärzt-
               liche Vereinigung, Mitgliederservice und Beratung. Programm:
               Chancen einer Kooperation, Nutzen und Risiko optimieren; was ist
                                                                                     in der Operativen
               wichtig aus Sicht der KVB, des Rechtsanwalts, des Steuerberaters,
               des Betriebswirts und der Bank? Auskunft: Tel. (01805) 909290-
               65, Fax (01805) 909290-66, seminarberatung@kvb.de. Anmeldung
               erforderlich. Anmeldeschluss: 13.07.2009. (Fiedler)
                                                                                     Orthopädie
Sa, 18.07.     Workshop Ess-Störungen                                                     Anmeldung telefonisch unter:
10:00          Ort: TCE-Forum, Schopenhauerstr. 97. Veranstalter: TCE-Forum.
bis 16:00      Programm: Dr. Backmund: Krankheitsverständnis. Dr. Gerling-              089 / 20 60 82-212 oder per E-Mail:
9 CME-Punkte   hoff: Therapieverständnis. Krankheit u. Therapie aus der Sicht d.
               Patientinnen. Abschlussdiskussion mit Patientinnen. Auskunft: Tel.
                                                                                        kerstin.preiss@ocm-muenchen.de
               35042655, herbert.backmund@psy2000.de. Teilnahmegebühr 80
               Euro. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 14.07.2009. (Ger-
               linghoff, Backmund)
                                                                                           Das genaue Programm sowie einen
                                                                                         Anfahrtsplan finden Sie im Internet unter
               Montag, 20. Juli 2009
                                                                                                 www.ocm-menchen.de
Mo, 20.07.     Montagskolloquium
07:30          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal V. Veranstalter: Klinik
bis 08:15      für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Programm: Dr. Lutz Bader:         OCM-Klinik GmbH | Steinerstraße 6 | D-81369 München
1 CME-Punkt    Ich und Hygiene? Wissenswertes für den Klinikarzt. Auskunft: Tel.
               7095-0, charlotte.deppe@med.uni-muenchen.de. (Deppe)                     www.ocm-muenchen.de | info@ocm-muenchen.de


                                                                                                                                                                            9
     Münchner ärztliche Anzeigen


     Di, 21.07.     ADHS im Erwachsenenalter                                              Mi, 22.07.       Radiologie-Forum 2009/2010: Fetale MRT
     16:30          Ort: Isar-Amper-Klinikum, Klinikum München-Ost, Hörsaal. Pro-         18:15            Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal IV. Veranstalter: Prof.
     bis 18:00      gramm: Dr. M. Reicherzer (Schlemmerklinik, Bad Wiessee): Vor-         bis 19:15        Reiser (Radiologie GH), Prof. Rummeny (Radiologie R. d. I.). Pro-
     2 CME-Punkte   lesung ärztliche Weiterbildung, Baustein Nr. 8. Auskunft: Edith.      1 CME-Punkt      gramm: Typische Indikationen und klinische Beispiele der fetalen
                    Tomaszewski@iak-kmo.de. (Müller-Spahn)                                                 MRT. Auskunft: Tel. 7095-3620, Fax 7095-8832, Rita.Jaugstetter@
                                                                                                           med.uni-muenchen.de. (Nikolaou)
     Di, 21.07.     Schwabinger Anästhesiekolloquium
     16:30          Ort: Klinikum Schwabing, Bibliothek Anästh., Haus 16, 2. OG. Ver-     Mi, 22.07.       Aktuelles zur Diagnostik und Therapie der Divertikulose/
     bis 18:30      anstalter: Kl. f. Anästhesiologie, op. Intensivmed. u. Schmerzther.   19:00            Divertikulitis
     2 CME-Punkte   Programm: Prof. Dr. M. Blobner (Klinik f. Anaesth., Klinikum r. d.    bis 21:00        Ort: Intern. Klinik Dr. Müller, Am Isarkanal 36. Auskunft: Tel.
                    Isar, TU): Sugammadex im OP – eine neue Option? Auskunft: wolf-       3 CME-Punkte     72400-1100, Fax 72400-1102, sekretariat@muellerklinik.de. An-
                    gang.kellermann@kms.mhn.de. (Kellermann, Hirl)                                         meldung erforderlich. Anmeldeschluss: 20.07.2009. (Gross)

     Di, 21.07.     Neuroinfektiologisches Kolloquium                                                      Donnerstag, 23. Juli 2009
     17:00          Ort: Klinikum Großhadern, Hörsaal I. Veranstalter: Neurologische
     bis 19:00      Klinik. Programm: IX. Symposium: Forschung in der Neurologie          Do, 23.07.       Journal Club
                    (Moderation: PD Dr. Uwe Ködel). Auskunft: Tel. 7095-2560, Fax         09:00            Ort: Klinikum Großhadern, LMU, HI/U3 Frühbesprechungsraum.
                    7095-5561, Dagmar.Foerth@med.uni-muenchen.de. (Pfister, Ködel)         bis 10:00        Veranstalter: Strahlentherapie. Programm: Cetuximab, Irinotecan,
                                                                                                           Capecitabine und RT bei lokal fortgeschrittenen Rektumkarzino-
     Di, 21.07.     Bogenhausener Neurologisch-Neurochirurgisches Kolloquium                               men: Phase-II-MARGIT-Studie. Auskunft: Tel. 5160-7566, sylvia.
     18:15          Ort: Klinikum Bogenhausen, großer Hörsaal. Veranstalter: Klinik                        pietzsch@med.uni-muenchen.de. Anmeldung erforderlich. Anmel-
     bis 19:30      für Neurochirurgie. Programm: Prof. Dr. P. Andrews (Dept. of An-                       deschluss: 22.07.2009. (Belka)
     2 CME-Punkte   esthetics, Critical Care & Pain Medicine, Univ. Edinburgh): The
                    EUROTHERM3235 trial for treatment of traumatic brain injury.          Do, 23.07.       Progress in Primary Aldosteronism (PiPA)
                    Auskunft: Tel. 9270-2021, Fax 9270-2619, Ludwig.Schuerer@             13:00            Ort: Siemens Stiftung, Südliches Schloßrondell 23. Veranstalter:
                    extern.lrz-muenchen.de. (Lumenta, Topka, Schürer)                     bis Fr, 24.07.   Med. Klinik Innenstadt Ziemssenstr., LMU. Programm: Progress
                                                                                          13:15            in understanding epidemiology of PA. Progress in genetics and
                    Mittwoch, 22. Juli 2009                                               11 CME-Punkte    pathophysiology of PA. Progress in diagnosis of PA. Progress in
                                                                                                           treatment of PA. Schriftliche Anmeldung erforderlich. Auskunft:
     Mi, 22.07.     Bisphosphonat Workshop 2009                                                            Tel. 5160-2142, Fax 5160-4403, helmut.hall@med.uni-muenchen.
     13:00          Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal VI. Veranstalter: Baye-                         de. Anmeldeschluss: 13.07.2009. (Reincke, Beuschlein)
     bis 19:00      risches Osteoporosezentrum der Uni München. Programm: Bis-
     6 CME-Punkte   phosphonate: aktuelle Wirkungen, Nebenwirkungen, Indikationen.        Do, 23.07.       MGZ-Fortbildung
                    Antitumorwirkung, Knochenmarködeme, Osteoporose, Kiefernek-           18:00            Ort: MGZ, Bayerstr. 3–5, Eingang Schlosserstr. 6. Veranstalter:
                    rosen, Denosumab, Leitlinien. Auskunft: Tel. 7095-2520, Fax 7095-     bis 20:00        MGZ Medizinisch Genetisches Zentrum München. Programm: PD
                    5514, reiner.bartl@med.uni-muenchen.de. (Bartl)                       2 CME-Punkte     Dr. Günther Rudolph (Augenklinik der LMU): Ophthalmologische
                                                                                                           Untersuchung des Säuglings und Kleinkinds – genetische Aspek-
     Mi, 22.07.     Psychosomatische Wissenschaftskonferenz am Klinikum r. d.                              te. Auskunft: Tel. 3090886-425, Fax 3090886-66, mahl@mgz-
     16:00          Isar, TU                                                                               muenchen.de. (Holinski-Feder)
     bis 17:30      Ort: Psychosomatische Poliklinik, Bibliothek, Langerstr. 3, I. OG.
     1 CME-Punkt    Veranstalter: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psycho-         Do, 23.07.       Neues von der amerikanischen Gastrowoche aus der Welt der
                    therapie. Programm: Claas Lahmann: Neuro-Psychosomatik.               18:30            chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
                    Auskunft: Tel. 4140-4319, Fax 4140-4845, noll-hussong@tum.            bis 21:15        Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal I. Veranstalter: CED-
                    de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 22.07.2009. (Noll-                         Zentrum der LMU. Programm: Neues von der DDW. Eisentherapie.
                    Hussong, Lahmann, Henningsen)                                                          Anti-TNF-Langzeitdaten. Frühe Therapie. Fallberichte. Aus-
                                                                                                           kunft: Tel. 7095-2291, Fax 7095-5291, thomas.ochsenkuehn@
     Mi, 22.07.     Tumeszenzlokalanästhesie in der Phlebochirurgie:                                       med.uni-muenchen.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:
     16:15          Möglichkeiten – Grenzen – Perspektiven                                                 17.07.2009. (Seiderer, Ochsenkühn)
     bis 17:00      Ort: Polikl. für Dermatologie, Frauenlobstr. 9, kl. Hörsaal, 1. OG.
     1 CME-Punkt    Veranstalter: Klinik für Dermatologie und Allergologie der LMU.       Do, 23.07.       Trauma & More – 100 Jahre Klinikum Schwabing
                    Referent: Dr. G. Bruning. Auskunft: Tel. 5160-6063, Monika.Doebl@     19:00            Ort: Klinikum Schwabing, Hörsaal der Kinderklinik. Veranstalter:
                    med.uni-muenchen.de. (Korting, Volkenandt, Rupec)                     bis 21:00        Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie. Programm: Dr. Manfred
                                                                                          2 CME-Punkte     Späth (Klinik für Neurochirurgie): SHT, Was gibt es zu beachten?
     Mi, 22.07.     Hüftarthroskopie                                                                       Was ist neu in der Erstversorgung? Auskunft: wunibald.bischoff@
     17:00          Ort: Städt. Klinikum Bogenhausen. Veranstalter: Abtlg. f. Orthopä-                     klinikum-muenchen.de. (Höcherl, Bischoff)
     bis 18:30      die, Unfallchirurgie und Sportmedizin. Auskunft: Tel. 9270-2040,
     2 CME-Punkte   Fax 9270-2046, gloriabaier@hotmail.com. (Seebauer, Baier)                              Freitag, 24. Juli 2009
     Mi, 22.07.     90. Neuromuskuläres Seminar mit 39. Sitzung des                       Fr, 24.07.       Trombozytenaggregationshemmung bei akutem
     17:00          Neuromuskulären Zentrums Bayern Süd                                   14:30            Koronarsyndrom
     bis 19:00      Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal V. Veranstalter: Friedrich-    bis 16:00        Ort: Klinik Augustinum, Konferenzraum der Ärzte. Auskunft:
     2 CME-Punkte   Baur-Institut, Neurologische Klinik. Programm: Prof. Dr. Wolfgang     3 CME-Punkte     mayerhofer@med.augustinum.de. (Blumenstein, Franz)
                    Müller-Felber (Dr. von Haunersches Kinderspital): Differentialdi-
                    agnose kindlicher Neuropathien. Auskunft: Tel. 5160-7400, Fax                          Samstag, 25. Juli 2009
                    5160-7402, benedikt.schoser@med.uni-muenchen.de. (Schoser)
                                                                                          Sa, 25.07.       Onkologie Update
     Mi, 22.07.     Hämostasiologisches Management bei operativen und                     09:30            Ort: Privatklinik Dr. Schindlbeck, Herrsching, Vortragssaal. Ver-
     18:00          gynäkologischen Blutungen                                             bis 13:10        anstalter: Hämatologisch-Onkologische Schwerpunktpraxis Dr. H.
     bis 19:00      Ort: Klinikum Dritter Orden, Franz-Schrank-Str. 4, Vortragssaal.      4 CME-Punkte     Dietzfelbinger. Programm: M. Staehler: Notwendigkeit klinischer
     1 CME-Punkt    Veranstalter: Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin. Pro-                          Studien in der Onkologie. M. Schlemmer: Therapien mit TK-Inhi-
                    gramm: Prof. Dr. B. Heindl (Klinik für Anästhesiologie der LMU):                       bitoren. E. Stemmler: Tumorschmerz – ein Update. C. Bruns: Ku-
                    Praxisbezogener Vortrag zur Pathophysiologie, Diagnostik und                           rativer Ansatz durch Metastasenchirurgie. Auskunft: Tel. (08152)
                    Therapie perioperativer und peripartaler Blutungssituationen. Aus-                     29260, Fax (08152) 29161, H.Dietzfelbinger@klinik-schindlbeck.
                    kunft: b.hofstetter@dritter-orden.de. (Rank, Hofstetter)                               de. (Dietzfelbinger, Raßmann, Müller)

     Mi, 22.07.     Schmerztherapie – Schnittstellenprobleme zwischen Klinik und          Sa, 25.07.       Dyspnoe: Vom Symptom zur Diagnose
     18:00          Praxis                                                                09:30            Ort: Deutsches Museum, Ehrensaal. Veranstalter: Vifor Pharma
     bis 20:00      Ort: Klinikum Schwabing, Hörsaal der Kinderklinik. Veranstalter:      bis 14:00        Deutschland GmbH. Programm: Das Symposium versucht einen
     3 CME-Punkte   Prof. Dr. W. Kellermann. Programm: Dr. Ch. Eichhorn: Komplexe         6 CME-Punkte     Überblick der verschiedenen Facetten der Dyspnoe und die sich
                    Schmerzprobleme. Dr. M. Perchermeier: Schmerzen nach Operatio-                         daraus ergebenden verschiedenen therapeutischen Optionen zu
                    nen. Dr. K. Sigl: Schmerzpatienten in der Praxis. Diskussion u. Im-                    geben. Auskunft: Fax 324918601, info-de@viforpharma.com. An-
                    biss. Auskunft: wolfgang.kellermann@kms.mhn.de. (Kellermann)                           meldung erforderlich. Anmeldeschluss: 19.07.2009. (Hundacker)



10
                                                                                                                         4. Juli 2009 | Ausgabe 14


Sa, 25.07.        15. Münchner Impftag                                               Mi, 29.07.     Psychosomatische Wissenschaftskonferenz am Klinikum r. d. Isar
10:00             Ort: Pharmakologisches Institut der LMU, Hörsaal. Veranstalter:    16:00          Ort: Psychosomatische Poliklinik, Bibliothek, Langerstr. 3, I. OG.
bis 14:00         RG GmbH. Programm: HPV-Impfung; Rotavirusimpfung; STIKO            bis 17:30      Veranstalter: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychothe-
                  update/Grippe und Pneumokokkenimpfung; Durchimpfungsraten          1 CME-Punkt    rapie. Programm: Sibylle Storkebaum: Transplantations-Psychoso-
                  bei Kindern; Impfungen gegen Herpes zoster & PHN. Auskunft: Tel.                  matik. Auskunft: Tel. 4140-4319, Fax 4140-4845, noll-hussong@
                  89891618, Fax 89809934, riedl@rg-web.de. Anmeldung erforder-                      tum.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 29.07.2009.
                  lich. Anmeldeschluss: 25.07.2009. (Riedl)                                         (Noll-Hussong, Lahmann, Henningsen)

Sa, 25.07.        Tag der offenen Tür: 175 Jahre Klinikum rechts der Isar            Mi, 29.07.     Behandlung von Notfällen und Komplikationen in der
10:00             Ort: Klinikum r. d. Isar, TU. Programm: Vorträge zu interessan-    17:00          Onkologie
bis 16:00         ten medizinischen Themen. Führungen in besonders interessan-       bis 18:00      Ort: Klinikum Harlaching, Röntgen-Demo-Raum, EG, Haus B. Ver-
                  te Bereiche des Klinikums. Workshops und Mitmachangebote.          2 CME-Punkte   anstalter: Brustzentrum Süd. Auskunft: Tel. 6210-2501, Fax 6210-
                  Informationsstände und Vorführungen. Kinderfest. Auskunft:                        2508, gynaekologie@khmh.de. (Grab)
                  schmidhofer@lrz.tu-muenchen.de. (Schmidhofer)
                                                                                     Mi, 29.07.     Transfusionszwischenfälle und deren Behandlung
                  Montag, 27. Juli 2009                                              17:00          Ort: Neurologisches Krankenhaus, Parzivalplatz 4. Auskunft: Tel.
Mo, 27.07.        HNO-Montagsfortbildung                                             bis 18:00      36087-132, MHinner@schoen-kliniken.de. (Pemsl)
07:30             Ort: Klinikum Schwabing. Veranstalter: Klinik für HNO-Heilkunde    1 CME-Punkt
bis 13:45         und Kopf- und Halschirurgie. Programm: Malignome der Kopfspei-     Mi, 29.07.     Status-Seminar Array-CGH
3 CME-Punkte      cheldrüsen. Auskunft: andreas.tyrell@gmx.de. (Wilmes, Tyrell)      18:00          Ort: Martinsried, Lochhamer Str. 29, Konferenzraum 5. OG. Ver-
                                                                                     bis 20:00      anstalter: Zentrum für Humangenetik u. Laboratoriumsmedizin
Mo, 27.07.        Orthopädisch-unfallchirurgisches Kolloquium                        2 CME-Punkte   Martinsried. Programm: Dr. Andreas Tzschach (Max Planck Institut
08:00             Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Konferenzraum 3. Veranstalter:                     für Molekulare Genetik, Berlin): Neue Methoden in der Diagnostik
bis 09:00         Orthopädische Klinik. Programm: Dr. Pächer: Versorgung von Pa-                    chromosomaler Störungen. Auskunft: Tel. 895578-0, Fax 895578-
1 CME-Punkt       tellafrakturen. Auskunft: Tel. 7095-2617, Fax 7095-2618, erika.                   780, anja.weber@medizinische-genetik.de. (Klein, Rost)
                  meyer@med.uni-muenchen.de. (Hausdorf, Jansson)
                                                                                                    Donnerstag, 30. Juli 2009
                  Dienstag, 28. Juli 2009
                                                                                     Do, 30.07.     Schmerztherapie. Interdisziplinäre patientenorientierte
Di, 28.07.        Einführung in die Palliativmedizin                                 17:00          Konferenz und Fortbildung
16:30             Ort: Klinikum Schwabing, Refektorium, Haus 21, 1. OG. Veran-       bis 18:30      Ort: Städt. Klinikum Harlaching, Hörsaal im Krankenhaus für Na-
bis 18:00         stalter: Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin.   3 CME-Punkte   turheilweisen. Veranstalter: Schmerztageskliniken der Kliniken
2 CME-Punkte      Programm: Dr. M. Steinberger: Neues und Bewährtes zur medika-                     Harlaching und Schwabing. Programm: Die Veranstaltung ist nach
                  mentösen Schmerztherapie in der palliativen Situation. Auskunft:                  §4 Abs. 1 Nr. 7 der Schmerztherapievereinbarung mit 2 Std. (à 45
                  michael.starck@klinikum-muenchen.de. (Nerl, Starck)                               Min) anrechenbar. Eigene Patienten/-innen können auch ohne vor-
                                                                                                    herige Anmeldung vorgestellt werden. Auskunft: Tel. 6210-2981,
                  Mittwoch, 29. Juli 2009                                                           Fax 6210-2984, p.schoeps@khmh.de. (Gonschior, Steinberger,
Mi, 29.07.        Aktuelle Themen aus der Chirurgie und Orthopädie                                  Schöps)
07:30             Ort: Klinikum Perlach, Schmidbauerstr. 44, Besprechungsraum EG.
bis 08:15         Veranstalter: Kliniken für Unfall-, Viszeral- und Handchirurgie.
1 CME-Punkt       Programm: Prof. Lanz, Dr. Breindl: Periphere Nervenläsion an der
                  Hand. Auskunft: Tel. 67802-222, Fax 67802-399, petra.markhof@
                                                                                                    Patientenveranstaltungen
                  kkh-perlach.de. (Andreß, Demmel, Lanz)                                            Montag, 6. Juli 2009
Mi, 29.07.        Differentialdiagnose mediastinaler Raumforderungen                 Mo, 06.07.     Prostatakrebs – was ist sinnvoll bei Vorsorge und Therapie?
08:00             Ort: Klinikum Neuperlach, Röntgenabteilung, Demonstrationsraum.    18:30          Ort: Aula der Schwesternschaft München BRK, Rotkreuzplatz 8.
bis 09:00         Referent: Dr. Miriam Scheuchenzuber (Institut für Diagnostische    bis 20:00      Veranstalter: Rotkreuzklinikum. Programm: Diagnose und Thera-
2 CME-Punkte      und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin). Auskunft:                    pie des Prostatakarzinoms. Auskunft: dagmar.martin@swmbrk.de.
                  Tel. 6794-2983, Fax 6794-2835, steffi.zeugfang@klinikum-                           (Siebels)
                  muenchen.de. (Rieber-Brambs, Christ)
                                                                                     Mo, 06.07.     Psoriasis Selbsthilfegruppe München e.V.
                                                                                     18:30          Ort: Löwenbräukeller Stiglmaierplatz. Veranstalter: Psoriasis
                                                                                     bis 20:30      Selbsthilfegruppe München e.V. (PSM). Programm: Psoriasis: Medi-
         Heft 15 erscheint am 18. Juli 2009                                                         kamente, Behandlung. Auskunft: Tel. 5702654, psmm1@psoriasis-
                                                                                                    muenchen.de. (Vorstand PSM e.V.)




                                                                                          Dyspnoe: Vom Symptom zur Diagnose
                             Die Projektgruppe „Leukämien und MDS“
                                                                                              Der Patient in unserer täglichen Praxis (Falldiskussion)
                             lädt ein zum Symposium
                             anlässlich der Vorstellung der 3. Auflage                 Samstag, den 25.07.2009, von 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr im
                             des Manuals                                              Deutschen Museum, Museumsinsel 1, 80538 München – Ehrensaal
                                                                                      Themen:
             Leukämien, myeloplastische                                                   – Fortschritt in der Therapie der KHK
                                                                                          – Dyspnoe beim kardiologischen Patienten
             und myeloproliferative Syndrome                                              – Der onkologische Patient mit Dyspnoe
             Empfehlungen zur Diagnostik, Therapie                                        – Die Lungenerkrankung als Ursache der Dyspnoe
             und Nachsorge                                                                – Kann man Dyspnoe mit Eisen behandeln?
                                                                                      Referenten: Prof. Silber (München), PD Richartz (München),
  Termin: Mittwoch, 29. Juli 2009, 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr
     Ort: Klinikum der Universität München – Großhadern, Hörsaal 1                    PD Südhoff (Passau), Prof. Witt (Berlin), Prof. Halle (München),
   Leiter: Prof. Dr. Wolfgang Hiddemann                                               Prof. Rothenburger (München)
             Eintritt frei – 3 CME-Punkte                                             Auskunft/Anmeldung (bis zum 19.07.2009): info-de@viforpharma.com
                                                                                      6 CME-Punkte und Zertifizierung für das DMP KHK



                                                                                                                                                                         11
     Münchner ärztliche Anzeigen


                      Dienstag, 7. Juli 2009                                                                Mittwoch, 15. Juli 2009
     Di, 07.07.       Beschwerden der Wechseljahre                                         Mi, 15.07.       Abrechnungsseminar EBM 2009 für Chirurgie/Orthopädie
     18:30            Ort: Klinikum Pasing. Veranstalter: Frauenklinik. Programm: Infor-   18:00            Ort: Mü.-Ost, Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund.
     bis 19:30        mationsveranstaltung für Patientinnen. Auskunft: Tel. 88922325,      bis 21:00        Programm: Das Seminar ist gedacht für Ärztinnen/Ärzte sowie de-
                      Fax 88922272, bettina.lafer@kliniken-pasing.de. (Wolf)                                ren Mitarbeiter/innen. Das Programm kann in der Geschäftsstelle
                                                                                                            des Hartmannbundes angefordert werden. Auskunft: Tel. 47087034,
                      Mittwoch, 8. Juli 2009                                                                Fax 47087036, mayer@hartmannbund-bayern.de. Teilnahmege-
                                                                                                            bühr 120 Euro. Ermäßigt 60 Euro. Anmeldung erforderlich.
     Mi, 08.07.       53. Parkinson-Infoveranstaltung
     16:00            Ort: Neurologisches Krankenhaus, Schön-Kliniken, Parzivalplatz 4.    Mi, 15.07.       Abrechnungseminar für Augenärzte
     bis 18:00        Veranstalter: NKM u. Dt. Parkinson-Vereinigung e.V. Programm:        18:00            Ort: Mü.-Ost, Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund.
                      Prof. A. Ceballos-Baumann: Besser leben mit Parkinson. Neue Be-      bis 21:00        Programm: Das Seminar ist gedacht für Ärztinnen/Ärzte sowie deren
                      handlungsmethoden mit Medikamenten, aktivierenden Therapien                           Mitarbeiter/innen. Das Programm kann in der Geschäftsstelle des
                      und Hirnstimulation. Auskunft: Tel. 36087-124, Fax 36087 240,                         Hartmannbundes angefordert werden. Auskunft: Tel. 47087034, Fax
                      HAlTokmaschi@schoen-kliniken.de. (Ceballos-Baumann)                                   47087036, mayer@hartmannbund-bayern.de. Teilnahmegebühr 120
                                                                                                            Euro. Ermäßigt 60 Euro. Anmeldung erforderlich.
                      Montag, 20. Juli 2009
     Mo, 20.07.       Stürze im Alter – Ursache und Folgen                                                  Donenrstag, 27. August 2009
     18:30            Ort: Aula der Schwesternschaft München BRK, Rotkreuzplatz 8.         Do, 27.08.       Ernährungsmedizin Kompaktkurs nach dem Curriculum der BÄK
     bis 20:00        Veranstalter: Rotkreuzklinikum. Programm: Ursache von Stürzen        12:00            Ort: Walther-Straub-Hörsaal der LMU, Nußbaumstr, 26. Veran-
                      im Alter und deren eklatante Folgen. Auskunft: dagmar.martin@        bis So, 06.09.   stalter: Dt. Akademie f. Ernährungsmedizin, mit BLÄK, LMU und
                      swmbrk.de. (Beier)                                                   12:15            TU. Programm: Alle 5 Blöcke des Curriculum Ernährungsmedi-
                                                                                           99 CME-Punkte    zin (Hrsg. BÄK, DGEM in Zusammenarbeit mit DGE und DAEM)
                      Mittwoch, 22. Juli 2009                                                               mit dem Abschluss Ernährungsbeauftragter Arzt/Ärztin nach
     Mi, 22.07.       Senkungsbeschwerden und Harninkontinenz                                               Block 4 und Ernährungsmediziner/In DAEM nach Block 5. http://
     18:30            Ort: Klinikum Pasing. Veranstalter: Frauenklinik. Programm: Infor-                    www.bundesaerztekammer.de/downloads/Curr_Ernaehrungsme-
     bis 19:30        mationsveranstaltung für Patientinnen. Auskunft: Tel. 88922325,                       dizin_2007_07_04.pdf. Auskunft: Tel. (0761) 78980, Fax (0761)
                      Fax 88922272, bettina.lafer@kliniken-pasing.de. (Wolf)                                72024, info@daem.de. Teilnahmegebühr 1580 Euro. Ermäßigt
                                                                                                            1264 Euro. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 24.08.2009.
                                                                                                            (Adam, Hauner, Wechsler)

                                                                                                            Freitag, 18. September 2009
                      Kurse allgemein
                                                                                           Fr, 18.09.       Zusatzweiterbildung Palliativmedizin Fallseminar Modul III
                      Freitag, 10. Juli 2009                                               16:00            Ort: Klinikum Großhadern, LMU, IZP. Veranstalter: Christophorus
                                                                                           bis So, 20.09.   Akademie. Programm: 2. Kursteil folgt am 06.-08.11.09, www.chris-
     Fr, 10.07.       Intensivkurs Echokardiographie Basis – Standardisierte
                                                                                           14:00            tophorus-akademie.de. Auskunft: Tel. Tel. 7095-7930, Fax 7095-
     12:30            Untersuchungsabläufe nach DEGUM-Richtlinien
                                                                                           14 CME-Punkte    7939, christophorus-akademie@med.uni-muenchen.de. Teilnahme-
     bis Sa, 11.07.   Ort: Bürgerzentrum Trudering, Wasserburger Landstr. 32. Veran-
                                                                                                            gebühr 750 Euro. Anmeldung erforderlich. (Fittkau-Tönnesmann)
     15:00            stalter: IME Inst. for Continuing Medical Education. Programm:
     18 CME-Punkte    Praxisnahes Training, max. 4 Pers. je Gerät, Probanden, praktische                    Samstag, 19. September 2009
                      Übungen. Leitung durch DEGUM-Seminarleiter. Weitere Kurse:
                      9./10. Okt. 2009 Basis, 18./19.12.09 Fortgeschrittene (mit Patien-   Sa, 19.09.       Fortbildung zum/zur DRG- und Dokumentationsassistent/in
                      ten). Auskunft: Tel. 49059613, Fax 49059615, h.eiber@eibercom.       09:30            Ort: Walner-Schulen, Landsberger Str. 76. Veranstalter: Walner-
                      de. Teilnahmegebühr 589 Euro. Ermäßigt 469 Euro. Anmeldung           bis 16:00        Schulen, Aus-/Fortb.zentrum f. med. Berufe der BLÄK. Programm:
                      erforderlich. Anmeldeschluss: 10.07.2009. (Brandt, Strohm)                            Fortb. f. Personen mit abgeschlossener Ausb. in einem Gesund-
                                                                                                            heitsberuf; Fortb. umfasst 96 Std. + 30 Std. Praktikum. Auskunft:
     Fr, 10.07.       Abrechnungsseminar EBM 2009 für Allgemeinärzte,                                       Tel. 5409550, Fax 5024090, info@walner-schulen.de. Teilnahme-
     18:00            hausärztlich tätige Internisten und Kinderärzte                                       gebühr 980 Euro. Anmeldeschluss: 20.08.2009.
     bis 21:00        Ort: Mü.-Ost, Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund.
                      Programm: Das Seminar ist gedacht für Ärztinnen/Ärzte sowie de-
                                                                                                            Samstag, 26. September 2009
                      ren Mitarbeiter/innen. Das Programm kann in der Geschäftsstelle      Sa, 26.09.       Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz
                      des Hartmannbundes angefordert werden. Auskunft: Tel. 47087034,      09:00            nach § 18 a Abs. 2 RoeV
                      Fax 47087036, mayer@hartmannbund-bayern.de. Teilnahmege-             bis 17:00        Ort: Mü.-Ost, Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund.
                      bühr 120 Euro. Ermäßigt 60 Euro. Anmeldung erforderlich.             9 CME-Punkte     Programm: Das Seminar ist gedacht für Ärztinnen/Ärzte, MTA
                                                                                                            und MTRA. Das Programm kann in der Geschäftsstelle des Hart-
     Fr, 10.07.       Abrechnungseminar für HNO-Ärzte                                                       mannbundes angefordert werden. Auskunft: Tel. 47087034, Fax
     18:00            Ort: Mü.-Ost, Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund.                      47087036, mayer@hartmannbund-bayern.de. Teilnahmegebühr
     bis 21:00        Programm: Das Seminar ist gedacht für Ärztinnen/Ärzte sowie deren                     150 Euro. Ermäßigt 70 Euro. Anmeldung erforderlich.
                      Mitarbeiter/innen. Das Programm kann in der Geschäftsstelle des
                      Hartmannbundes angefordert werden. Auskunft: Tel. 47087034, Fax
                      47087036, mayer@hartmannbund-bayern.de. Teilnahmegebühr 120
                      Euro. Ermäßigt 60 Euro. Anmeldung erforderlich.

                      Samstag, 11. Juli 2009                                                            Sie lassen Ihre Haare schneiden,
     Sa, 11.07.       GOÄ-Abrechnungsseminar für Hausärzte                                              aber Ihr Qualitätsmanagement-System
     10:00            Ort: Mü.-Ost, Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund.
     bis 13:00        Programm: Das Seminar ist gedacht für Ärztinnen/Ärzte sowie de-                   machen Sie selbst?
                      ren Mitarbeiter/innen. Das Programm kann in der Geschäftsstelle
                      des Hartmannbundes angefordert werden. Auskunft: Tel. 47087034,
                      Fax 47087036, mayer@hartmannbund-bayern.de. Teilnahmege-
                      bühr 120 Euro. Ermäßigt 60 Euro. Anmeldung erforderlich.
     Sa, 11.07.       Abrechnungseminar für Neurologie/Psychiatrie
     10:00            Ort: Mü.-Ost, Neumarkter Str. 35–41. Veranstalter: Hartmannbund.                  professionell + individuell + ökonomisch
     bis 13:00        Programm: Das Seminar ist gedacht für Ärztinnen/Ärzte sowie deren
                      Mitarbeiter/innen. Das Programm kann in der Geschäftsstelle des                   Fon: 08196-930 846, Fax: 08196-930 852
                      Hartmannbundes angefordert werden. Auskunft: Tel. 47087034, Fax
                      47087036, mayer@hartmannbund-bayern.de. Teilnahmegebühr 120
                                                                                                        Email: QM-EXPERT@t-online.de
                      Euro. Ermäßigt 60 Euro. Anmeldung erforderlich.



12
                                                                                                                                 4. Juli 2009 | Ausgabe 14


                 Mittwoch, 7. Oktober 2009                                                                 Freitag, 24. Juli 2009
Mi, 07.10.       Münchner GATE-Kurse: Grundkurs diagnostische Gastroskopie                Fr, 24.07.       Psychosomatische Grundversorgung: 25 Std. Theorie u. Verbale
15:00            Ort: Med. Klinik Innenstadt, Ziemssenstr. 1. Veranstalter: Förder-       15:30            Intervention
bis Fr, 09.10.   verein Gastroenterologie München e.V. Programm: Leitlinienge-            bis So, 26.07.   Ort: Praxis Dr. Scherer-Renner, Kaiserplatz 11. Veranstalter: Ad-
13:15            stützte Theorie, praktische Übungen an verschiedenen Phantom-            18:00            riane Heldrich-Juchheim, Dr. Regine Scherer-Renner. Programm:
22 CME-Punkte    modellen, Videodemonstrationen. Auskunft: Tel. 5160-2142, Fax            29 CME-Punkte    Anerkennung von BLÄK u. KV für die PSG / Zusatzbez. Psy-
                 5160-4403, helmut.hall@med.uni-muenchen.de. Teilnahmegebühr                               chotherapie/ FA f. Psychiatrie/Psychotherapie / Akupunktur /
                 300 Euro. Anmeldung erforderlich. (Gülberg, Heldwein, Prinz)                              Schmerztherapie. Fobiz: 30 P. Weitere Termine: 20.–22.11.2009 u.
                                                                                                           26.–28.2.2010, Teilnahme an kontin. Balintgr., 4-wöchig, Fr.16.15–
                 Donnerstag, 8. Oktober 2009                                                               19.30. möglich. Auskunft: Tel. 284099 o. 338898, Fax 98109101
                                                                                                           o. 344754, juchheim@onlinehome.de. Teilnahmegebühr 320 Euro.
Do, 08.10.       Münchner GATE-Kurse: Therapiekurs Gastroskopie und                                        Ermäßigt 272 Euro. Anmeldung erforderlich. (Heldrich-Juchheim,
08:30            Koloskopie                                                                                Scherer-Renner)
bis Sa, 10.10.   Ort: Med. Klinik Innenstadt, Ziemssenstr. 1. Veranstalter: Förder-
17:15            verein Gastroenterologie München e.V. Programm: Leitlinienge-                             Samstag, 25. Juli 2009
33 CME-Punkte    stützte Theorie, praktische Übungen an verschiedenen Phantom-
                 modellen, Videodemonstrationen. Auskunft: Tel. 5160-2142, Fax            Sa, 25.07.       Samstags-Balintgruppe
                 5160-4403, helmut.hall@med.uni-muenchen.de. Teilnahmegebühr              09:30            Ort: LPM Seminarräume, Reisingerstr. 4. Veranstalter: Lehrinstitut
                 600 Euro. Anmeldung erforderlich. (Gülberg, Heldwein, Prinz)             bis 16:00        für Psychotherapie und Psychoanalyse LPM e.V. Programm: Wei-
                                                                                          6 CME-Punkte     tere Termine: 15.8., 19.9., 3.10., 7.11., 12.12.2009, 16.1.2010; Quer-
                 Freitag, 9. Oktober 2009                                                                  einstieg möglich. Auskunft: Tel. 42017592, Fax 42017593, Info@
                                                                                                           LPM-Muenchen.de. Teilnahmegebühr 87 Euro. Anmeldung erfor-
Fr, 09.10.       Münchner GATE-Kurse: Grundkurs diagnostische Koloskopie                                   derlich. (Barta-Schweckendiek)
09:00            Ort: Med. Klinik Innenstadt, Ziemssenstr. 1. Veranstalter: Förder-
bis Sa, 10.10.   verein Gastroenterologie München e.V. Programm: Leitlinienge-                             Donnerstag, 20. Juli 2009
17:15            stützte Theorie, praktische Übungen an verschiedenen Phantom-
21 CME-Punkte    modellen, Videodemonstrationen. Auskunft: Tel. 5160-2142, Fax            Do, 20.08.       128. Klausurtagung der DAP
                 5160-4403, helmut.hall@med.uni-muenchen.de. Teilnahmegebühr              18:00            Ort: Casa Ammon, Via Licinella 53, I -84065 Paestum/Salerno. Ver-
                 300 Euro. Anmeldung erforderlich. (Gülberg, Heldwein, Prinz)             bis So, 30.08.   anstalter: Deutsche Akademie für Psychoanalyse (DAP) e.V. Pro-
                                                                                          17:00            gramm: Gruppendynamische Erfahrungen z. Thema „Glück durch
                 Freitag, 13. November 2009                                               99 CME-Punkte    Tanz, Musik, Theater u. Kunst“; u.a. 18 Dstd. gruppend. Sitzgn.,
                                                                                                           Tanzsitzungen, Seminare, Großgruppenausflug. Ltg.: Dr. habil. phil.
Fr, 13.11.       Allergologie – Theorie und Praxis                                                         Dipl. Psych. Maria Ammon (Berlin). Auskunft: Tel. (030) 3132698,
08:20            Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Hörsaal C. Veranstalter: HNO-Klinik.                        Fax (030) 3136959, DAP Berlin@aol.com. Teilnahmegebühr 400
bis Sa, 14.11.   Programm: Grundlagen der Allergologie; Allergenkunde; Hauttest-                           Euro. Ermäßigt 200 Euro. Anmeldung erforderlich. Anmelde-
15:00            verfahren; Notfallmanagement in der Allergologie; Urtikaria und                           schluss: 15.08.2009. (Burbiel, Schmidts)
18 CME-Punkte    Angioödeme; Umwelt und Kontaktallergene; die Zukunft der Hypo-
                 sensibilisierung; die Bedeutung der Schimmelpilze; nasaler Provoka-                       Mittwoch, 16. September 2009
                 tionstest; Lungenfunktionstest; praktische Übungen. Auskunft: Tel.
                 4140-2370, Fax 4140-4853, hno@lrz.tum.de. Teilnahmegebühr 150            Mi, 16.09.       Balintgruppe - interaktionsbezogene Fallarbeit (Kinder,
                 Euro. Anmeldung erforderlich. (Bier, Hautmann, Wagenmann)                18:45            Jugendliche, Erwachsene)
                                                                                          bis Mi, 10.02.   Ort: MAP, Rosenheimer Str. 1/II. Veranstalter: Münchner Arbeits-
                                                                                          21:45            gemeinschaft für Psychoanalyse e.V., MAP. Programm: Leitung:
                                                                                          50 CME-Punkte    Dr. Franz Schambeck, 14-tägig Mi, insgesamt 40 Std., Info: www.
                 Kurse Psychiatrie / Psychotherapie                                                        psychoanalyse-map.de. Auskunft: Tel. 2715966, Fax 2717085,
                                                                                                           info@psychoanalyse-map.de. Teilnahmegebühr 520 Euro. Anmel-
                 Montag, 8. Juli 2009                                                                      dung erforderlich.
Mi, 08.07.       Kurzintervention bei problematischem Alkoholkonsum. Ein
                                                                                                           Mittwoch, 23. September 2009
19:00            Leitfaden für Ärzte
bis 21:00        Ort: Dachau, Münchner Str. 33. Veranstalter: KPB Fachambulanz            Mi, 23.09.       Balintgruppe – interaktionsbezogene Fallarbeit
3 CME-Punkte     für Suchterkrankungen. Programm: Vortrag mit Übungen. Aus-               18:45            Ort: MAP, Rosenheimer Str. 1/II. Veranstalter: Münchner Arbeits-
                 kunft: Tel. (08131) 82625, Fax (08131) 80781, info@kpb-facham-           bis Mi, 24.02.   gemeinschaft für Psychoanalyse e.V., MAP. Programm: Leitung:
                 bulanz.de. Anmeldeschluss: 26.06.2009. (Morhart-Klute)                   21:45            Dr. Beate Unruh, 14-tägig Mi, insgesamt 40 Std., Info: www.psy-
                                                                                          50 CME-Punkte    choanalyse-map.de. Auskunft: Tel. 2715966, Fax 2717085, info@
                 Freitag, 10. Juli 2009                                                                    psychoanalyse-map.de. Teilnahmegebühr 520 Euro. Anmeldung
                                                                                                           erforderlich.
Fr, 10.07.       Familientherapie: Paar- und Familiendynamik in der
15:00            Psychosomatik                                                                             Mittwoch, 7. Oktober 2009
bis So, 12.07.   Ort: Praxis Dr. Madert. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:
18:00            05.07.2009. (Madert)                                                     Mi, 07.10.       Balintgruppe als fachübergreifender Qualitätszirkel (fortlaufend
28 CME-Punkte                                                                             20:30            14-tägig, mittwochs)
                                                                                          bis 22:00        Ort: Praxis am St.-Anna-Platz 8. Veranstalter: Dr. Ingrid Pfanzelt,
                 Samstg, 11. Juli 2009                                                    2 CME-Punkte     FÄ für Psychosom. Med., Psychoanalyse, Homöopathie. Programm:
Sa, 11.07.       Gruppendynamisches Wochenende                                                             Die Balint-Arbeit ist eine patientenzentrierte Selbsterfahrung, die
13:00            Ort: Institut der DAP, Goethestr. 54. Veranstalter: Deutsche Akademie                     eine Reflexion der unbewussten Interaktion zwischen Arzt/The-
bis So, 12.07.   für Psychoanalyse (DAP) e.V. Programm: Analytische Selbsterfah-                           rapeut und Patient ermöglicht. Dadurch können konflikthafte Be-
19:00            rungsgruppe, 6 Dpstd., insges. 40 Dpstd. Ltg.: Dr. Rolf Schmidts, RA                      handlungssituationen geklärt und die eigene professionelle Kompe-
12 CME-Punkte    Bettina Weber. Baustein f. d. Erwerb der KV-Brtg. GT u. f. d. Zusatzt.                    tenz gestärkt werden. Auskunft: Tel. 2016233, praxis@dr-pfanzelt.
                 „Psychoth./Psychoanalyse“. Auskunft: Tel. 539674, info@psychoana-                         de. Teilnahmegebühr 35 Euro. Anmeldung erforderlich. (Pfanzelt)
                 lysebayern.de. Teilnahmegebühr 138 Euro. Ermäßigt 87 Euro. Anmel-
                 dung erforderlich. Anmeldeschluss: 10.07.2009. (Burbiel, Schmidts)                        Freitag, 16. Oktober 2009
Sa, 11.07.       Gruppendynamisches Wochenende                                            Fr, 16.10.    Theoretische und praxisbezogene Weiterbildung in analytischer
13:00            Ort: Institut der DAP, Goethestr. 54. Veranstalter: Deutsche Aka-        09:30         Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
bis So, 12.07.   demie für Psychoanalyse (DAP) e.V. Programm: Balintgruppe,               50 CME-Punkte Ort: MAP, Rosenheimer Str. 1/II. Veranstalter: Münchner Arbeitsge-
19:00            6 Dpstd. Ltg.: Dipl. Psych. Dr. phil. Ilse Burbiel, Dr. Elke Wriedt.                   meinschaft für Psychoanalyse e.V., MAP. Programm: Insgesamt 4
12 CME-Punkte    Teilnahme berechtigt f. d. Erwerb d. Zusatztitels „Psychoth./Psy-                      Semester, pro Semester 40 Std. an 5 Samstagen, 480.- pro Semester,
                 choanalyse“. Auskunft: Tel. 539674, info@psychoanalysebayern.                          www.psychoanalyse-map.de. Auskunft: Tel. 2715966, Fax 2717085,
                 de. Teilnahmegebühr 138 Euro. Ermäßigt 87 Euro. Anmeldung er-                          info@psychoanalyse-map.de. Teilnahmegebühr 480 Euro. Anmel-
                 forderlich. Anmeldeschluss: 10.07.2009. (Burbiel, Schmidts)                            dung erforderlich.




                                                                                                                                                                                    13
     Münchner ärztliche Anzeigen


     Fr, 16.10.      Gruppentherapeutische Weiterbildung                                      Mo, 14-tägl.      Pneumologisch-thoraxchirurgisches Kolloquium/Tumorboard
     18:45           Ort: Praxis Mittelsten Scheid, Viktoriastr. 26. Veranstalter: Münch-     17:00             Ort: Med. Klinik Innenstadt, großer Hörsaal. Veranstalter: Abt.
                     ner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse e.V., MAP. Programm:           bis 19:00         Pneumologie. Programm: Fallvorstellungen von Patienten mit
                     Theoretischer Teil zur Weiterbildung über 4 Semester, 8 Wochen-          2 CME-Punkte      pneumologisch-thoraxchirurgischen Fragestellungen, interdiszipli-
                     enden (Fr/Sa), 80 Std. Auskunft: Tel. 2715966, Fax 2717085, info@                          när mit Asklepios-Fachklinik Gauting und allen beteiligten Insti-
                     psychoanalyse-map.de. Teilnahmegebühr 960 Euro. Anmeldung                                  tuten/Kliniken der LMU München. Auskunft: Tel. 5160-2590, Fax
                     erforderlich.                                                                              5160-4905, pneumologie@med.uni-muenchen.de. Termine: 6.7.,
                                                                                                                20.7.2009. (Huber, Hatz, Behr)

                                                                                              Mo, wöchentl.     Tumorboard Gynäkologie – Fallbesprechung
                     Fallbesprechungen                                                        17:30             Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Röntgen B, Demoraum 316. Ver-
                     Montag                                                                   bis 18:30         anstalter: Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Auskunft:
                                                                                              2 CME-Punkte      Tel. 7095-0, isabelle.himsl@med.uni-muenchen.de. (Himsl)
     Mo, wöchentl.   Montagskolloquium
     07:15           Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Hörsaal VIII. Veranstalter: Chirur-       Mo, monatl.       Interdisziplinäre nach außen offene Schmerzkonferenz
     bis 08:15       gische Klinik. Auskunft: Tel. 7095-0, 7095-8844, Kordula.Ippolito@       19:30             Diakoniewerk München-Maxvorstadt
                     med.uni-muenchen.de. Termine: 13.7., 27.7.2009. (Jauch)                  bis 21:00         Ort: Diakoniewerk München-Maxvorstadt. Veranstalter: Interdis-
                                                                                                                ziplinäres Zentrum für Schmerztherapie Maxvorstadt. Programm:
     Mo, wöchentl.   Interdisziplinäre Fallbesprechung Geburtshilfe                                             Interdisziplinäre Fallbesprechung mit interaktiver Vorstellung von
     07:30           Ort: Frauenklinik, Ismaninger Str. 22, Konferenzraum, 2. OG. Ver-                          chronischen Schmerzpatienten. Anmeldung eigener Fälle: Tel.
     bis 08:15       anstalter: Klinikum r. d. Isar, TU. Programm: Besprechung aktuel-                          2122-2122, schmerzkonferenz@algesiologikum.de. Auskunft: wil-
                     ler Fälle in der Geburtshilfe. Auskunft: christine.schmid@lrz.tu-                          ler@algesiologikum.de. Termine: 13.7., 10.8., 14.9.2009. (Thoma,
                     muenchen.de. (Kiechle, Schneider)                                                          Klasen)
     Mo, monatl.     Pathologiekonferenz
     08:00           Ort: Klinikum Harlaching. Veranstalter: Frauenklinik, Patholo-                             Dienstag
     bis 09:00       gie. Programm: Fallbesprechungen. Auskunft: d.grab@khmh.de.              Di, wöchentl.     Interdisziplinäre Fallbesprechung Senologie
     2 CME-Punkte    Termine: 6.7., 3.8., 7.11.2009. (Biller)                                 07:30             Ort: Frauenklinik, Konferenzraum, 2. OG. Veranstalter: Frauen-
     Mo, wöchentl.   Montagskolloquium: Schockraumdiagnostik und                              bis 08:15         klinik, Klinikum r. d. Isar, TU. Programm: Besprechung aktueller
     08:00           Dokumentation                                                                              senologischer Fälle. Auskunft: christine.schmid@lrz.tu-muenchen.
     bis 09:00       Ort: Klinikum Großhadern. Veranstalter: Chirurgische Klinik.                               de. (Kiechle)
                     Auskunft: Tel. 7095-0, Christiane.Bruns@med.uni-muenchen.de.             Di, wöchentl.     Interdisziplinäres Senologisches Kolloquium
                     (Jauch, Trentzsch)                                                       07:30             Ort: Taxisstr. 3, III. Stock, Auditorium. Veranstalter: EUSOMA-
     Mo, monatl.     Harlachinger Gefäßkolloqium                                              bis 08:30         Brustzentrum, Rotkreuzklinikum – Frauenklinik. Programm: In-
     14:30           Ort: Klinikum Harlaching, Röntgendemoraum. Programm: Inter-              2 CME-Punkte      terdisziplinäre Demonstration/Diskussion aktueller senologischer
     bis 15:15       disziplinäre Fallbesprechung der Kliniken für Gefäßchirurgie, Ne-                          Kasuistiken. Eigene Fälle können jederzeit eingebracht werden.
     2 CME-Punkte    phrologie, Kardiologie, Neurologie und Radiologie. Auskunft: Tel.                          Auskunft: Tel. 15706-620, Fax 15706-623, wolfgang.eiermann@
                     6210-2302, r.kopp@khmh.de. Termin: 6.7.2009. (Kopp, Scherbe-                               swmbrk.de. (Eiermann, Högel, Scheich)
                     rich, Lindlbauer, Haberl, Gebauer)
                                                                                              Di, monatl.       Innerbetriebliche Fortbildung
     Mo, wöchentl.   Neurovaskuläres interdisziplinäres Board im Klinikum                     07:30             Ort: Klinikum Pasing. Veranstalter: Frauenklinik. Auskunft: Tel.
     16:00           Bogenhausen, Städtisches Klinikum München                                bis 08:30         88922325, Fax 88922272, bettina.lafer@kliniken-pasing.de.
     bis 16:30       Ort: Bibliothek Neurologie, U1 621, Abt. für Neurologie. Veran-                            (Wolf)
                     stalter: Gefäßzentrum Klinikum Bogenhausen. Programm: Von der
                     Karotisstenose bis zum persistierenden Foramen ovale. Eigene Fälle       Di, wöchentl.     Dienstagskolloquium der Kardiologie
                     können vorgestellt werden. Auskunft: Tel. 9270-2367, Fax 9270-           08:30             Ort: Med. Klinik Innenstadt, LMU, kleiner HS. Veranstalter: Med. Poli-
                     3550, neurovasc@kh-bogenhausen.de. (Ischinger, Rodiek, Schmid,           bis 09:15         klinik, Kardiologie, LMU. Programm: Vorstellung von aktuellen Stu-
                     Topka)                                                                   1 CME-Punkt       dien und Fällen. Auskunft: Haeyoung.sohn@med.uni-muenchen.
                                                                                                                de. (Sohn, Klauss)
     Mo, wöchentl.   Interdisziplinäres Gefäßboard
     16:00           Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Röntgen 14. Veranstalter: Interdiszipli-   Di, wöchentl.     Aktuelle Literaturdiskussion
     bis 17:00       näres Zentrum für Gefäßerkrankungen. Auskunft: Tel. 4140-2167,           13:15             Ort: Klinikum Neuperlach, Röntgen-Demo Raum. Veranstalter:
     2 CME-Punkte    Fax 4140-4861, gefaesschirurgie@lrz.tum.de. (v. Beckerath, Ber-          bis 14:00         Klinik für Endokrinologie, Diabetologie u. Angiologie. Auskunft:
                     ger, Eckstein)                                                           1 CME-Punkt       sabine.schneider@klinikum-muenchen.de. (Palitzsch)

     Mo, wöchentl.   Neuperlacher Interdisziplinäre Gefäßkonferenz                            Di, monatl.       Thoraxchirurgisch-pneumologisches Kolloquium
     16:30           Ort: Demo-Raum Radiologie (Hs. A, EG). Veranstalter: Gefäßchi-           14:30             Ort: Klinikum Harlaching, Röntgendemoraum. Programm: Interdis-
     bis 17:30       rurgie, Radiologie, Angiologie. Programm: Operation, Interven-           bis 15:15         ziplinäre Fallbesprechung der Kliniken für Thoraxchirurgie, Pneu-
     3 CME-Punkte    tion, Kombination – oder konservatives Vorgehen? Indiv. Thera-           2 CME-Punkte      mologie, Onkologie, Radiologie und Strahlentherapie. Auskunft:
                     pieplanung für gefäßkranke Patienten. Auskunft: Tel. 6794-2591,                            Tel. 6210-1302, r.kopp@khmh.de. (Kopp, Berna, Lutz, Gebauer,
                     Fax 6794-2724, h.niedermeier@kh-neuperlach.de. (Niedermeier,                               Schorer)
                     Rieber-Brambs, Palitzsch)
                                                                                              Di, wöchentl.     Interdisziplinäres Zentrum für Kopf-Hals-Tumoren am
     Mo, wöchentl.   Interdisziplinäre senologische Fallbesprechung                           14:30             Klinikum r. d. Isar, TU
     16:30           Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Röntgen B, Raum 316. Veran-               bis 15:30         Ort: Inst. f. Röntgendiagnostik, Konferenzraum Bau 502 UG. Ver-
     bis 17:30       stalter: Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Auskunft:                            anstalter: HNO-Klinik, MKG-Klinik, Klinik f. Strahlentherapie u. a.
     2 CME-Punkte    Tel. 7095-0, isabelle.himsl@med.uni-muenchen.de. Termine: 6.7.,                            Auskunft: hoelzle@mkg.med.tum.de. Anmeldung erforderlich.
                     13.7., 20.7., 27.7.2009. (Himsl)                                                           (Bier, Wolff, Molls)




                                   48. Bayerischer                                                          Leitung: Prof. Dr. med. Johannes Mann

                                   Internisten-Kongress                                                     Ort:      Hotel Hilton Park München, Am Tucherpark 7, München
                                                                                                            Auskunft: MCN Medizinische Congress-Organisation Nürnberg AG
                                   München, 7. und 8. November 2009                                                   Telefon: 09 11-3 93 16 17, E-Mail: bik@mcnag.info




14
                                                                                                                            4. Juli 2009 | Ausgabe 14


Di, wöchentl.   Kolloquium des Gefäßzentrums am Klinikum Schwabing                                    Mittwoch
16:00           Ort: Klinikum Schwabing. Programm: Interdisziplinäres Gespräch
bis 17:00       über Indikation, Therapie und Nachsorge von Gefäßpatienten.           Mi, wöchentl.   Harlachinger Kardiologisches Kolloquium
2 CME-Punkte    Eigene Befunde können vorgestellt werden. Darstellung eines be-       07:30           Ort: Kardiologische Tagesklinik, Haus D, 1. Stock. Veranstalter:
                sonderen Falles (Pathophysiologie, Diagnose, Therapie). Auskunft:     bis 08:15       Abt. für Kardiologie. Auskunft: Tel. 6210-2780, Fax 6210-272,
                hubert.stiegler@kms.mhn.de. Termine: 7.7., 14.7., 21.7., 28.7.2009.                   kardiologie@khmh.de. (Lindlbauer, Kirscheneder, Ilg)
                (Brandl, Harder, Stiegler)
                                                                                      Mi, wöchentl.   Interdisziplinäre Fallbesprechung Senologie
Di, wöchentl.   Tumorkonferenz des Darmzentrums im Klinikum Dritter Orden             07:30           Ort: Frauenklinik, Konferenzraum, 2. OG. Veranstalter: Frauen-
16:15           Ort: Konferenzraum Radiologie. Veranstalter: Darmzentrum, Men-        bis 08:15       klinik, Klinikum r. d. Isar, TU. Programm: Besprechung aktueller
bis 17:00       zinger Str. 44. Programm: Vorstellung von Dickdarmkarzinom-                           senologischer Fälle. Auskunft: christine.schmid@lrz.tu-muenchen.
1 CME-Punkt     patienten und von Patienten mit anderen gastroenterologischen                         de. (Kiechle, Artmann)
                Tumoren. Niedergelassene Kollegen sind – auch zur Vorstellung
                eigener Fälle – herzlich eingeladen. Auskunft: Tel. 1795-2001, Fax    Mi, wöchentl.   Interdisziplinäres Gefäßboard
                1795-2003, darmzentrum@dritter-orden.de. (Pütterich, Eigler )         07:45           Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Röntgen 14. Veranstalter: Interdiszi-
                                                                                      bis 08:15       plinäres Zentrum für Gefäßerkrankungen. Auskunft: Tel. 4140-
Di, wöchentl.   Interdisziplinäres Tumorboard, Klinikum Bogenhausen
                                                                                                      2167, Fax 4140-4861, gefaesschirurgie@lrz.tum.de. (v. Beckerath,
16:30           Ort: Klinikum Bogenhausen, Demonstrationsraum der Radiologie
                                                                                                      Berger, Eckstein)
bis 18:00       U1. Veranstalter: Klinikum Bogenhausen, Städt. Klinikum Mün-
3 CME-Punkte    chen GmbH. Programm: Interdisziplinäre Besprechung von Patien-        Mi, wöchentl.   Interdisziplinäre Tumorkonferenz am Klinikum Dritter Orden
                ten mit soliden Tumoren. Schwerpunkt: Lunge und Thorax. Eigene        08:00           Ort: Klinikum Dritter Orden, Konferenzraum Radiologie. Veran-
                Patienten können vorgestellt werden. Auskunft: Tel. 9270-2281,        bis 09:00       stalter: Klinikum Dritter Orden. Programm: Vorstellung von Mam-
                Fax 9270-3563, pneumologie@kh-bogenhausen.de. (Benedikter,            1 CME-Punkt     ma- und Dickdarmkarzinompatienten. Auskunft: Brustzentrum@
                Gallenberger, Heitland, Helmberger)                                                   dritter-orden.de. (Steinkohl, Gabka, Pütterich, Eigler)
Di, wöchentl.   Interdisziplinäres Tumorkonsil Großhadern
                                                                                      Mi, wöchentl.   Endokrinologie/Angiologie Fallbesprechung
16:30           Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Röntgen A, Großer Demoraum.
                                                                                      13:15           Ort: Klinikum Neuperlach, Röntgen-Demo Raum. Veranstalter:
bis 18:00       Veranstalter: Med. Klinik III. Programm: Interdisziplinäre Vorstel-
                                                                                      bis 14:00       Klinik für Endokrinologie, Diabetologie u. Angiologie. Auskunft:
3 CME-Punkte    lung und Diskussion aktueller Fälle. Auskunft: Tel. 7095-4768,
                                                                                      1 CME-Punkt     sabine.schneider@klinikum-muenchen.de. (Palitzsch)
                rolf.issels@med.uni-muenchen.de. Anmeldung erforderlich. (Issels,
                Ostermann, Schalhorn)                                                 Mi, monatl.     Interdisziplinäres Tumorkolloquium Kempfenhausen
Di, 14-tägl.    Endokrine Konferenz                                                   14:00           Ort: Argirov Klinik Starnberger See, Röntgen-Demo-Raum. Veranstal-
17:00           Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Radiologie, Röntgen 14. Programm:       bis 15:00       ter: Abteilung Hämatologie und Onkologie. Programm: Vorstellung
bis 18:00       Aktuelle Fallbesprechung. Auskunft: barbara.thoerner@mytum.de.        3 CME-Punkte    und Diskussion aktueller onkologischer Fälle. Auskunft: Tel. (08151)
2 CME-Punkte    Termin: 14.7.2009. (Scheidhauer)                                                      17817, Fax (08151) 17816, AKS-CASekretariat-Haematologie@
                                                                                                      schoen-kliniken.de. Termin: 29.7.2009. Anmeldung erforderlich.
Di, 14-tägl.    Lungentransplantationskonferenz                                                       (Kuhlencordt, Straka)
17:00           Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Konferenzraum III. Veranstal-
bis 18:00       ter: Chirurgische Klinik. Auskunft: Tel. 7095-0, Fax 7095-8844,       Mi, wöchentl.   Interdisziplinäre Tumorkonferenz am Klinikum Harlaching
                Kordula.Ippolito@med.uni-muenchen.de. Termine: 14.7., 28.7.,          15:00           Ort: Klinikum Harlaching, Röntgen-Demonstrationsraum. Ver-
                4.8., 18.8.2009. (Jauch, Dr. Hatz)                                    bis 16:00       anstalter: Interdisziplinäres Tumorzentrum. Programm: Interdis-
                                                                                      2 CME-Punkte    ziplinäre Diskussion hämatologisch-onkologischer Fälle. Eigene
Di, monatl.     Gefäßkolloquium Gefäßzentrum Münchner Freiheit und Klinik
                                                                                                      Patienten können vorgestellt werden. Bitte bis 1 Tag vor Veran-
18:00           für Gefäßchirurgie, Klinikum Schwabing
                                                                                                      staltungsbeginn anmelden. Auskunft: Tel. 6210-2731, Fax 6210-
bis 19:30       Ort: Gefäßzentrum Münchner Freiheit, Haimhauser Str. 4. Ver-
                                                                                                      2443, tumorzentrum.schiel@khmh.de. Anmeldung erforderlich.
3 CME-Punkte    anstalter: Gefäßzentrum Münchner Freiheit, Gefäßchirurgie KH
                                                                                                      (Karthaus, Gebauer, Schorer)
                Schwabing. Programm: Gefäßpatienten werden von Angiologen
                (Prof. Rauh, Prof. Tatò, Dr. Tepohl), Gefäßchirurgen (Prof. Brandl,   Mi, wöchentl.   Allgemeines interdisziplinäres Gefäßboard im Klinikum
                Dr. Tsounis, Dr. Montens) und einem Radiologen (PD Dr. Rieger) be-    16:00           Bogenhausen, Städtisches Klinikum München
                sprochen und die weitere Therapie geplant. Auskunft: Tel. 337666,     bis 16:30       Ort: Röntgen-Demoraum 1, U 1, Abt. für Radiologie. Veranstalter:
                Rauh@gefaessmedizin.de. (Rauh, Tatò, Tepohl, Brandl, Tsounis,                         Gefäßzentrum Klinikum Bogenhausen. Programm: Von der Aorta
                Montens, Rieger)                                                                      bis zum diabetischen Fuß. Eigene Fälle können vorgestellt wer-
                                                                                                      den. Auskunft: Tel. 9270-2256, angiologie@kh-bogenhausen.de.
                                                                                                      (Helmberger, Paschalidis, Rieß, Schmid)

                                                                                      Mi, wöchentl.   Interdisziplinäre onkologische Konferenz am Klinikum Schwabing
                                                                                      16:00           Ort: Röntgen-Demoraum, Hs. 14. Veranstalter: 1. Med. Klinik, Kli-
 WO L F G A N G W I L M A N N S S T I F T U N G                                       bis 16:45       nikum Schwabing. Programm: Vorstellung und Diskussion aktu-
                                                                                      2 CME-Punkte    eller onkologischer Fälle. Anmeldung empfohlen. Auskunft: Tel.
 Die Wolfgang-Wilmanns-Stiftung vergibt Geldpreise
                                                                                                      30682251, fariborz.abedinpour@kms.mhn.de. Termine: 8.7., 15.7.,
 zur Förderung der Leukämie- und Tumorforschung                                                       22.7.,26.8. 2009. (Nerl, Abendipour)
 an junge Wissenschaftler oder Forschergruppen an
 den Münchner Universitäten für innovative Arbei-                                     Mi, wöchentl.   Interdisziplinäre Senologie-Konferenz
 ten. Die Ausschreibung für das Jahr 2009 erfolgt für                                 16:00           Ort: Klinikum Harlaching, Röntgen-Demonstrationsraum. Veran-
 das Gebiet Klinische Forschung.                                                      bis 17:00       stalter: Frauenklinik. Programm: Vorstellung und Diskussion ak-
                                                                                      2 CME-Punkte    tueller senologischer Fälle. Eigene Patientinnen können vorgestellt
 Bedingungen:                                                                                         werden. Auskunft: Tel. 6210-2501, Fax 6210-2508, gynaekologie@
                                                                                                      khmh.de. (Grab)
 Erstautoren/innen aus der Ludwig-Maximilians-
 Universität München und der Technischen Univer-                                      Mi, 14-tägl.    Spezialsprechstunde posttraumatische Komplexprobleme
 sität München bis zum Alter von 35 Jahren können                                     16:00           Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Chirurg. Poliklinik B, GH, 1.
                                                            TUMORZENTRUM MÜNCHEN
 eine bereits publizierte Originalarbeit aus den Jahr-                                bis 17:00       Stock. Veranstalter: Chirurg. Kliniken Großhadern und Innenstadt,
 gängen 2007/2008/2009 einreichen.                                                                    LMU. Auskunft: Tel. 7095-3500, Fax 7095-8899, unfallchirurgie-
                                                                                                      GH@med.uni-muenchen.de. Termine: 8.7., 22.7., 5.8.2009. Anmel-
 Deadline 30. September 2009.                                                                         dung erforderlich. (Mutschler, Piltz)

    4 Sonderdrucke der Originalarbeiten sind einzureichen an:                         Mi, wöchentl.   Lebertransplantationsboard
    Tumorzentrum München, Geschäftsstelle, Pettenkoferstraße 8a,                      16:00           Ort: Röntgeninstitut: Raum 074/075. Veranstalter: Innere II, Chirur-
    80336 München                                                                     bis 17:00       gie. Programm: Falldemonstration und Indikationsabklärung zur Le-
                                                                                                      bertransplantation. Externe Fallvorstellung wird begrüßt. Auskunft:
                                                                                                      buechler@chir.med.tu-muenchen.de. (Umgelter, Büchler, Friess)




                                                                                                                                                                             15
     Münchner ärztliche Anzeigen


     Mi, wöchentl.   Interdisziplinäres Leberkolloquium                                      Do, wöchentl.   Viszeralmedizinisches Tumorboard
     16:00           Ort: Röntgen-Demonstrationsraum Gebäude 02, Raum 0.75. Ver-             07:30           Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, HS D. Veranstalter: Chirurg. Klinik.
     bis 17:30       anstalter: Klinikum r. d. Isar, TU, Chirurgische Klinik. Programm:      bis 09:00       Programm: Interdisziplinäre Besprechung von Patienten mit soli-
     3 CME-Punkte    Diskussion aktueller Fälle von Lebererkrankungen aus dem Pati-          3 CME-Punkte    den Tumoren. Eigene Fälle bitte bis 16.00 Uhr des Vortages per
                     entengut der Klinik sowie ext. Krankenhäuser. Für externe Pati-                         Telefon oder E-Mail anmelden!. Auskunft: Tel. 4140-5164, Fax
                     entenvorstellungen Anmeldung Tel. 4140-5096 PD Dr. M. Müller.                           4140-4880, brauer@chir.med.tu-muenchen.de. Termin: 9.7.2009.
                     Auskunft: novotny@chir.med.tu-muenchen.de. Termine: 8.7.,                               (Friess, Peschel, Höfler)
                     15.7.2009. (Friess)
                                                                                             Do, monatl.     Harlachinger viszeralchirurgisch-gastroenterologisches
     Mi, wöchentl.   Tumorkonferenz des Darmzentrums am Krankenhaus                          14:30           Kolloquium
     16:00           Barmherzige Brüder                                                      bis 15:15       Ort: Klinikum Harlaching. Veranstalter: Abdominalzentrum Mün-
     bis 17:30       Ort: Konferenzraum 2. Veranstalter: Darmzentrum Krankenhaus             2 CME-Punkte    chen Harlaching. Programm: Interdisziplinäre Besprechung von
     2 CME-Punkte    Barmherzige Brüder. Programm: Vorstell./Disk. akt. Fälle mit kolorek-                   aktuellen Fällen der Kliniken für Viszeralchirurgie, Gastroenterolo-
                     talem Karzinom und anderen gastroint. Tumorerkrankungen. Eigene                         gie, Radiologie und Pathologie. Auskunft: Tel. 6210-1302, r.kopp@
                     Patienten können vorgestellt werden. Auskunft: Tel. 1797-2431, Fax                      khmh.de. (Kopp, Kopp, Gebauer, Nathrath)
                     1797-2420, prof. wechsler@barmherzige-muenchen.de. Termine: 8.7.,
                     15.7., 22.7., 29.7.2009. (Wechsler, Reuter, Bischoff, Mai)              Do, 14-tägl.    Nymphenburger Gefäßkolloquium
                                                                                             15:30           Ort: Klinikum Dritter Orden, Demoraum Radiologie. Veranstalter:
     Mi, wöchentl.   Interdisziplinäres Leberboard                                           bis 16:30       II. Med. Klinik, Praxis Angiologie, Gefäßchirurgie, Radiologie. Pro-
     16:00           Ort: Demonstrationsraum, Röntgen. Veranstalter: Chirurgie, Innere       2 CME-Punkte    gramm: Interdisziplinäre Fallkonferenz für Gefäßerkrankungen.
     bis 17:30       II, -III, Radiologie, Strahlentherapie. Programm: Fachübergreifende                     Vorstellung eigener Fälle ist möglich. Auskunft: Tel. 1795-2901,
     2 CME-Punkte    Diskussion komplexer Fälle des hepatobiliären Bereichs inklusive                        1795-2903, sekretariat.radiologie@dritter-orden.de. (Baumann,
                     Onkologie und Transplantation. Es besteht die Möglichkeit zur ex-                       Betzl, Helmberger, Utz)
                     ternen Falldemonstration und Zweitmeinungseinholung. Auskunft:
                     buechler@chir.med.tu-muenchen.de. (Friess, Schmid, Berger)              Do, wöchentl.   Interdisziplinäres Konsil Gynäkologische Onkologie
                                                                                             15:30           Ort: I. Univ.-Frauenklinik Innenstadt, Seminarraum 186. Veranstal-
     Mi, jeden 2.    Interdisziplinäres Kolloquium „Pulmonale Hypertonie mit                 bis 17:45       ter: Prof. Dr. K. Friese, Prof. Dr. H. Sommer. Programm: Vorstellung
     Monat           Fallvorstellung“                                                                        neuer Tumorpatientinnen mit Empfehlung der weiteren Diagnos-
     16:30           Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Demoraum Röntgen-B, Ebene 0,                             tik und Therapiestrategien. Auskunft: Tel. 5160-4329, Christine.
     bis 17:20       Würfel GH. Veranstalter: Medizinische Klinik I, Schwerpunkt Pneu-                       Friedl@med.uni-muenchen.de. (Sommer)
                     mologie. Programm: Eigene Patienten können vorgestellt werden.
                     Auskunft: Tel. 7095-3071, Fax 7095-8877, Mirjam.Landmesser@             Do, wöchentl.   Angiologisches Kolloquium
                     med.uni-muenchen.de. Termin: 22.7.2009. (Behr, Reichart, Reiser)        16:00           Ort: Med. Poliklinik, Institut für Klinische Radiologie. Veranstal-
                                                                                             bis 17:30       ter: Med. Poliklinik, Gefäßzentrum. Programm: Interdisziplinäre
     Mi, wöchentl.   Interdisziplinäre Onkologische Tumorkonferenz                           2 CME-Punkte    Fallkonferenz mit Angiologen, Gefäßchirurgen und Radiologen zu
     17:00           Ort: Klinikum Neuperlach, Röntgen-Demo-Raum. Veranstalter:                              angiologischen Problemen. Eigene Fälle können diskutiert werden.
     bis 18:00       Tumorzentrum München Süd. Programm: Disskussion chirurgisch-                            Auskunft: Tel. 5160-3509, Fax 5160-4494, baerbel.klammroth@
     2 CME-Punkte    gastroenterologisch-onkologischer Problemfälle unter radiolo-                           med.uni-muenchen.de. Termine: 9.7., 16.7., 23.7., 30.7.2009.
                     gisch-strahlentherapeutisch-pathologischer Beteiligung. Auskunft:                       (Hoffmann, Steckmeier, Reiser)
                     Tel. 6794-2651, Fax 6794-2448, cornelia.ludwig@klinikum-
                     muenchen.de. 11.3. bis 12.8.2009. (Karthaus, Nüssler, Schmitt)          Do, wöchentl.   Interdisziplinäre Tumorkonferenz am Klinikum Pasing.
                                                                                             16:00           Fallvorstellung und Therapiebesprechung
     Mi, monatl.     Öffentliche interdisziplinäre Schmerzkonferenz am Klinikum r.           bis 18:00       Ort: Klinikum Pasing, Röntgen-Demoraum 1. OG. Veranstalter:
     17:00           d. Isar, TU                                                             3 CME-Punkte    Prof. Dr. Mayinger, Dr. Laqua, Prof. Dr. Buck, Dr. Schick. Pro-
     bis 18:30       Ort: Neuro-Kopf-Zentrum, Bau 560, Bibliothek 4. OG. Veranstalter:                       gramm: Interaktive Fallvorstellungen und Therapiebesprechung,
     3 CME-Punkte    Zentrum für Interdisziplinäre Schmerztherapie (ZIS). Programm:                          auch für niedergelassene Kollegen. Auskunft: Tel. 88922374, Fax
                     Interaktive Patientenvorstellung ausgewählter Schmerzsyndrome.                          88922411, brigitte.mayinger@kliniken-pasing-perlach.de. (Mayin-
                     Auskunft: Tel. 4140-4613, Fax 4140-4985, zis@lrz.tum.de. Termi-                         ger, Laqua)
                     ne: 15.7., 19.8.2009. (Tölle)
                                                                                             Do, wöchentl.   Interdisziplinäres hepatobiliäres Kolloquium mit
     Mi, wöchentl.   Tumorkonferenz des Darmzentrums am Rotkreuzklinikum                     16:15           Indikationsbesprechung zur Lebertransplantation
     17:00           Ort: Rotkreuzklinikum, Konferenzraum. Veranstalter: Darmzent-           bis 17:15       Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Konferenzraum 3. Veranstalter:
     bis 18:30       rum/Medizinische und Chirurgische. Programm: Vorstellung und            2 CME-Punkte    Chirurgische Klinik. Auskunft: Tel. 7095-2791, Fax 7095-8893,
     2 CME-Punkte    Diskussion aktueller Fälle mit kolorektalem Karzinom sowie an-                          Christian.Graeb@med.uni-muenchen.de. (Graeb, Gerbes, Kaspar)
                     deren onkologischen Erkrankungen. Eigene Patienten können vor-
                     gestellt werden. Auskunft: Tel. 1303-2541, Fax 1303-2549, Frank.        Do, wöchentl.   Interdisziplinäres Tumorboard, Klinikum Bogenhausen,
                     Treitschke@swmbrk.de. (Schoenberg, Born, Treitschke)                    16:30           Städtisches Klinikum München GmbH
                                                                                             bis 18:00       Ort: Demonstrationsraum der Radiologie U1. Veranstalter: Klini-
     Mi, 14-tägl.    Sitzung der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Diagnostik            2 CME-Punkte    kum Bogenhausen, Städt. Klinikum München GmbH. Programm:
     18:00           und Therapie der Dysphagie e.V.                                                         Interdisziplinäre Besprechung von Patienten mit soliden Tumoren.
     3 CME-Punkte    Ort: Bibliothek der HNO-Klinik, 2. Stock. Veranstalter: Klinikum                        Schwerpunkt: gastroenterologische und urologische Patienten.
                     r. d. Isar, TU. Programm: Fallbeispiele zu Diagnostik und Therapie                      Eigene Patienten können vorgestellt werden. Auskunft: martin.
                     der Dysphagie. Vorstellung eigener Fälle ist möglich. Auskunft: Tel.                    fuchs@kh-bogenhausen.de. (Fuchs, Helmberger, Heitland, Schepp,
                     552526-0, info@logo-vocalis.de. Termine: 15.7., 29.7., 12.8.2009.                       Beer)
                     (Wuttge-Hannig)
                                                                                             Do, wöchentl.   Gastrointestinales Tumorboard am Klinikum Großhadern
     Mi, monatl.     Interdisziplinäres Gefäßkolloquium Isar Medizin Zentrum und             16:45           Ort: Klinikum Großhadern, Röntgen B, Demoraum. Veranstalter:
     18:00           Gefäßzentrum Münchner Freiheit                                          bis 17:45       Med. Klinik I, II, III, Chirurgische Klink, Radiologie. Auskunft: Tel.
     bis 19:30       Ort: Isar Medizin Zentrum, Konferenzsaal 1. Stock Sonnenstraße 24.      2 CME-Punkte    7095-2208, Fax 7095-5256, matthias.wolff@med.uni-muenchen.
     3 CME-Punkte    Veranstalter: Praxis für Gefäßchirurgie VCM, Isar Medizin Zentrum.                      de. Anmeldung erforderlich. (Heinemann)
                     Programm: Gefäßpatienten werden von Angiologen (Prof. Dr. Rauh/
                     Tató), Gefäßchirurgen (Drs. Bernheim, Hanke, Heider, Wolf) und Ra-      Do, monatl.     Interdisziplinäre Konferenz des pädiatrisch-onkologischen
                     diologen (PD Dr. Rieger) besprochen und die weitere Therapie ge-        17:00           Zentrums
                     plant. Auskunft: Tel. 149903-7200, Fax 149903-7210, info@gefaes-        bis 18:30       Ort: Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Schwabing. Veranstal-
                     schirurgie-muenchen.net. Termin: 5.8.2009. (Hanke, Heider, Wolf )       2 CME-Punkte    ter: Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Schwabing. Auskunft:
                                                                                                             Tel. 3068-3076, Fax 3068-3954, Heike.ThieraufdeAlva@lrz.tum.de.
                     Donnerstag                                                                              Anmeldung erforderlich. (Burdach, Behrends)
     Do, wöchentl.   Interdisziplinäre Tumorkonferenz                                        Do, monatl.     Interdisziplinäres Kolloquium „Ausgewählte Fälle aus der
     07:30           Ort: Frauenklinik, Konferenzraum, 2. OG. Veranstalter: Frauen-          17:15           Gastroenterologie“
     bis 08:15       klinik, Klinikum r. d. Isar, TU. Programm: Besprechung aktueller        bis 18:00       Ort: Klinikum Großhadern, LMU, Demo-Raum Röntgen B. Veran-
                     onkologischer Fälle. Auskunft: Tel. 4140-4596, Fax 4140-4846,                           stalter: Institut für Klinische Radiologie. Auskunft: Tel. 7095-3250,
                     christine.schmid@lrz.tu-muenchen.de. (Kiechle, Lämmer-Sharke,                           Fax 7095-8822, sabine.linder@med.uni-muenchen.de. Termin:
                     Nährig)                                                                                 16.7.2009. (Diepolder, Herrmann, Glaser)



16
                                                                                                                               4. Juli 2009 | Ausgabe 14


Do, 14-tägl.      Interdisziplinäre onkologische Arbeitsgemeinschaft der                 Fr, wöchentl.   Interdisziplinäre Fallbesprechung Senologie
19:30             niedergelassenen Ärzte                                                 07:30           Ort: Frauenklinik, Konferenzraum, 2. OG. Veranstalter: Frauen-
3 CME-Punkte      Ort: Dres. Wuttge, Strahlentherapie-Abt., Maximiliansplatz 2. Ver-     bis 08:15       klinik, Klinikum r. d. Isar, TU. Programm: Besprechung aktueller
                  anstalter: Arbeitsgem. onkologisch tätiger niedergelassener Ärzte.                     senologischer Fälle. Auskunft: Tel. 4140-4596, Fax 4140-4846,
                  Programm: Vorstellung von Patienten mit Tumorerkrankungen                              christine.schmid@lrz.tu-muenchen.de. (Kiechle, Artmann)
                  und Erstellung eines Therapiekonzeptes. Eigene Patienen kön-
                                                                                         Fr, wöchentl.   Interdisziplinäres Gefäßboard
                  nen vorgestellt werden. Auskunft: Tel. 5525280, Fax 55252870,
                                                                                         07:45           Ort: Klinikum r. d. Isar, TU, Röntgen 14. Veranstalter: Interdiszipli-
                  a.wuttge-hannig@gmx.de. Termin: 16.7.2009. (Wuttge-Hannig,
                                                                                         bis 08:15       näres Zentrum für Gefäßerkrankungen. Auskunft: Tel. 4140-2167,
                  Bosse, Münch)
                                                                                                         Fax 4140-4861, gefaesschirurgie@lrz.tum.de. (v. Beckerath, Ber-
                  Freitag                                                                                ger, Eckstein)

Fr, 14-tägl.      Interdisziplinäres Urologisches Tumorboard                             Fr, wöchentl.   Senologische Tumorkonferenz der Frauenklinik Dachau
07:30             Ort: Institut für Röntgendiagnostik, Bibliothek 1. UG. Veranstalter:   07:45           Ort: Frauenklinik Dachau. Veranstalter: Klinikum Dachau. Aus-
bis 08:15         Urologische Klinik r. d. Isar, TU. Programm: Interdisziplinäre Be-     bis 08:30       kunft: Tel. (08131) 764294, Fax (08131) 764296, bettina.lafer@
2 CME-Punkte      sprechung von Patienten mit Tumoren im Urogenitaltrakt. Eigene         1 CME-Punkt     amperkliniken.de. (Debus)
                  Patienten können vorgestellt werden. Auskunft: Tel. 4140-5532,         Fr, wöchentl.   Neurovaskuläre Sprechstunde im Klinikum Bogenhausen
                  Fax 4140-2585, u.treiber@lrz.tum.de. Termine: 10.7., 24.7., 7.8.,      15:00           Ort: Neurologische Tagklinik, Klinikum Bogenhausen. Veranstalter:
                  21.8.2009. (Treiber, Kübler, Gschwend)                                 bis 17:00       Klinik für Neurologie. Programm: Vom cerebralen Aneurysma bis
Fr, 14-tägl.      Vaskuläre und endovaskuläre Konferenz: Fallvorstellungen und                           zur Karotisstenose und persistierendem Foramen ovale. Untersu-
07:30             aktuelle Themen                                                                        chung und Beratung von Patienten mit komplexen cerebrovasku-
bis 08:15         Ort: Klinikum München-Pasing. Veranstalter: Abt. für Gefäßchi-                         lären Gefäßprozessen. Auskunft: Tel. 9270-2367, Fax 9270-3550,
2 CME-Punkte      rurgie – Gefäßzentrum. Auskunft: agis.sotiriou@kliniken-pasing-                        neurovasc@kh-bogenhausen.de. (Lücking, Topka)
                  perlach.de. (Ghotbi, Sotiriou)
Fr, 14-tägl.      Interdisziplinäre Konferenz für Knochen- und Weichteiltumoren             Melden sie Ihre Fortbildungsveranstaltung
07:30             Ort: Pathologisches Institut, Trogerstr. 18, kleiner Hörsaal. Veran-
bis 08:15         stalter: Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der TU. Auskunft:                        unter
1 CME-Punkt       h.rechl@lrz.tu-muenchen.de. Termine: 17.7., 31.7., 14.8., 28.8.,
                  11.9.2009. (Rechl, Gradinger, Höfler, Molls, Peschel, Rummeny,
                  Burdach, Schwaiger)
                                                                                                          www.aekbv.de



   5. MÜNCHNER FRAUENLAUF GEGEN BRUSTKREBS

   Am Sonntag, 4. Oktober 2009, 10.00 Uhr,
   Start und Ziel Bushaltestelle am Chinesischen Turm
   Weitere Infos unter: www.avon-frauenlauf.de



                                   NEU                     M. Bamberg, M. Molls und H. Sack


                                                           RADIOONKOLOGIE
                                                           2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage
                                                           Beide Bände wurden komplett überarbeitet. Der Band 1 enthält die physikalisch-techni-
                                                           schen Grundlagen, die Bestrahlungsplanung und biologische Grundlagen; auch einige
                                                           ganz neue Kapitel wurden hinzugefügt. Band 2 enthält die Strahlenbehandlung von
   Bände                                                   gut- und bösartigen Erkrankungen. Alle Organkapitel sind mit der gleichen Systematik
   auch einzeln                                            aufgebaut und wurden interdisziplinär erarbeitet. So können alle Behandlungsoptionen
   erhältlich
                                                           kompetent dargestellt werden. Neu ist auch, dass Schlüsselliteratur speziell hervorgeho-
                                                           ben ist. Zielgruppe sind alle Radioonkologen und alle interdisziplinär tätigen Onkologen.
   Subskriptionspreis bis zum
   31. Juli 2009                                           Zu den Herausgeber
   für Kombi Band 1 + 2 nur                                Herr Professor Dr. Michael Bamberg leitet die Universitätsklinik für Radioonkologie in
                                                           Tübingen und war der letzte Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft. Herr Professor
   Euro 179,90                                             Dr. Michael Molls ist Leiter der Universitätsklinik für Strahlentherapie und radiologische
   (später Euro 199,90)                                    Onkologie am Klinikum rechts der Isar in München. Herr Professor Dr. Horst Sack war
                                                           lange Direktor der Strahlentherapie am Universitätsklinikum Essen und ist derzeit der
                                                           Geschäftsführer der DEGRO.

                                                           Großformat 195 x 265 mm, insgesamt 1484 Seiten



                                                                                                                                                                                  17
     Münchner ärztliche Anzeigen


     Gendiagnostik- und Schwangerschaftkonfliktgesetz
     Psychosoziale Beratungsangebote zu Pränataldiagnostik in München

     Der Bundestag hat am 24. April dieses                       Aufgrund dieser beiden Gesetze gewinnt                    ratend tätig sind und bereits 3600 Bera-
     Jahres das neue Gendiagnostik-Gesetz                        für Ärztinnen und Ärzte, die genetische                   tungen durchgeführt haben.
     (GenDG) verabschiedet. Ärztinnen und                        Beratungen durchführen, die Kooperati-
     Ärzte, die Gendiagnostik durchführen,                       on mit psychosozialen Beratungsstellen                    Aufgrund eines Stadtratsbeschlusses hat
     haben nunmehr die Pflicht, Schwange-                         erheblich an Bedeutung. Der Gesetzgeber                   die Fachstelle Frau & Gesundheit die Ver-
     ren wie allen anderen Betroffenen ge-                       erlegt den Ärztinnen und Ärzten nicht nur                 netzung der Berufsgruppen zu Pränataldi-
     genüber ein Beratungsangebot vor und                        auf, die mit der Untersuchung einherge-                   agnostik seit dem Jahr 2001 unterstützt.
     nach der Untersuchung zu machen und                         henden möglichen medizinischen, psychi-                   So haben sich in München bereits einige
     eine angemessene Bedenkzeit vor Durch-                      schen und sozialen Fragen mit den Betrof-                 bewährte interdisziplinäre Kooperationen
     führung der Untersuchung zu gewähren.                       fenen selbst zu erörtern. Er verpflichtet sie              mit dem Ziel schneller Verweisung von
     Gegenstand der Beratungen ist laut Ge-                      auch, Hinweise auf die Möglichkeiten psy-                 betroffenen Paaren entwickelt. Dies er-
     setz die eingehende Erörterung der mit                      chosozialer Beratung zum Inhalt ihrer Be-                 möglicht es, in der nun vorgeschriebenen
     der Untersuchung einhergehenden mög-                        ratungstätigkeit zu machen und zu doku-                   Bedenkzeit von drei Tagen zwischen Un-
     lichen medizinischen, psychischen und                       mentieren. Besonders hervorgehoben hat                    tersuchung und möglichem Eingriff eine
     sozialen Frage; eine weitere sachverstän-                   der Gesetzgeber in beiden Gesetzen die Be-                gute psychosoziale Begleitung der Be-
     dige Person kann mit Zustimmung der                         deutung der psychosozialen Beratung für                   troffenen zu gewährleisten. Nachweislich
     Betroffenen mitberatend hinzugezogen                        Schwangere, die einen auffälligen Befund                  gelingt den Betroffenen dort, wo psycho-
     werden (§ 10 III GenDG). Ergänzend ist                      im Rahmen der Pränataldiagnostik mitge-                   soziale Beratung ein integraler Bestandteil
     ärztlicherseits auf die Beratung gemäß § 2                  teilt bekommen. Danach bietet die psycho-                 der pränataldiagnostischen Versorgung ist,
     Schwangerschaftskonfliktgesetz hinzuwei-                     soziale Beratung einen eigenen Raum, in                   eine bessere Verarbeitung des Geschehens
     sen, die auch Vorsorgeuntersuchungen bei                    einem unter Umständen schweren inneren                    und nachfolgende psychische Belastun-
     Schwangerschaft und physische wie psy-                      Konflikt eine individuelle, mit den eigenen                gen werden eher vermieden. Auch Ärztin-
     chische Folgen eines Abbruchs zum Inhalt                    Werten und Lebenszielen übereinstimmen-                   nen und Ärzte fühlen sich bei gelungener
     haben kann. Der Inhalt der vorgeburtli-                     de Entscheidung zu finden.                                 Kooperation in ihrem beruflichen Alltag
     chen genetischen Beratung samt Verwei-                                                                                entlastet (Literaturhinweis: „Psychosoziale
     sung auf die psychosoziale Beratung ist zu                  München verfügt über ein sehr gutes Be-                   Beratung im Kontext von Pränataldiag-
     dokumentieren (§ 10 III und IV GenDG).                      ratungsnetz in diesem Bereich. Die Re-                    nostik – Evaluation der Modellprojekte in
     In dem am 13. Mai verabschiedeten Gesetz                    gierung von Oberbayern hat die in den                     Bonn, Düsseldorf und Essen“, Rhode, Anke
     zur Änderung des Schwangerschaftskon-                       staatlich anerkannten Schwangerenbera-                    und Woopen, Christiane, Deutscher Ärzte-
     fliktgesetzes, das am 12. Juni den Bundes-                   tungsstellen tätigen Beraterinnen bereits                 verlag 2007).
     rat passierte, hat der Bundestag nunmehr                    seit längerem zum Themenkreis Pränatal-
     auch eine Pflicht des Arztes/der Ärztin                      diagnostik fortbilden lassen. Die LH Mün-                         Juliane Beck, Referat für Gesundheit
     normiert, der Schwangeren eine psycho-                      chen fördert zusätzlich seit 12 Jahren eine                            und Umwelt der Stadt München
     soziale Beratung anzubieten. Anderenfalls                   eigene, bundesweit bekannte und quali-
     droht ihm ein Bußgeld. Zwischen Diagno-                     fizierte Fachstelle Pränataldiagnostik, in
     se und Abbruch muss eine Dreitages-Frist                    der zwei erfahrene Sozialpädagoginnen                     (Adressen der Beratungsstellen siehe Tabelle)
     eingehalten werden.                                         ausschließlich zu diesem Themenkreis be-

     Einrichtung                                               Ansprechpersonen     Telefon       E-Mail                                  www

     Fachstelle Pränataldiagnostik                             Ulrike Walburg       55 06 78 14   Praenataldiagnostik@haeberlstrasse-17.de www.natuerliche-geburt.de
                                                               Roswitha Schwab

     Staatl. anerkannte Beratungsstelle für Schwanger-         Ursula Galle         23 34 78 76   ursula.galle@muenchen.de                www.muenchen.de/
     schaftsfragen im Referat für Gesundheit und Umwelt                                                                                   schwangerenberatung

     Staatl. anerkannte Beratungsstelle für Schwanger-         Reinhild Zenker      5 90 48-1 50 zenker.r@ebz-muenchen.de                 www.ebz-muenchen.de
     schaftsfragen im Evangelischen Beratungszentrum

     Pro Familia e.V.                                          Gerdi Walleitner     33 00 84-0    gerdi.walleitner@profamilia.de          www.profamilia.de

     Kath. Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen,         Marianne Winter      55981-227     info@skf-muenchen.de                    www.skf-muenchen.de
     Sozialdienst katholischer Frauen e.V. München

     Frauen beraten e.V., Staatl., anerkannte Beratungsstelle Brönneke-Ferreirade 74 72 35-0      muenchen-sendling@frauen-beraten.de     www.frauen-beraten.de
     für Schwangerschaftsfragen München-Sendling              Carvallo

     Frauen beraten e.V., Staatl. anerkannte Beratungsstelle   Dagmar Kertess       5 99 95 70    muenchen-stadtmitte@frauen-beraten.de   www.frauen-beraten.de
     für Schwangerschaftsfragen München-Mitte

     Familienberatung Ismaning                                 Brigitte Sellmaier   96 07 99 50   info@familienberatung-ismaning.de        www.familienberatung-ismaning.de




18
                                                                                                     4. Juli 2009 | Ausgabe 14


Berufsrecht           Praxisverkauf: Ärztliche                                               auch nicht, um die Altersstruktur der Pati-
                                                                                             enten oder den Anteil der Privatpatienten

                      Schweigepflicht beachten!                                               der Praxis zu ermitteln.
                                                                                             Weitere Möglichkeiten
                                                                                             Das Problem stellt sich dann nicht, wenn
                                                                                             sich der Praxisinhaber und der Praxis-
In der berufsrechtlichen Beratungstätigkeit    Patienten in laufender Behandlung können
                                                                                             erwerber vor dem Verkauf zu einer Ge-
für unsere Mitglieder stellen wir immer        nach Auffassung des Bundesgerichtshofes
                                                                                             meinschaftspraxis      zusammengeschlos-
wieder fest, dass die Relevanz der ärztli-     auch mündlich befragt werden.
                                                                                             sen haben. In diesem Fall werden bei der
chen Schweigepflicht beim Praxisverkauf
                                               Zwei-Schrank-Modell                           späteren Übernahme der Praxis und der
oft übersehen oder unterschätzt wird.
                                               Eine solche schriftliche Befragungsaktion     Patientenakten durch den Erwerber keine
In § 9 Absatz 1 der Berufsordnung für die
                                               ist sehr zeitaufwändig und teuer. Daher       „Geheimnisse offenbart“, da die Patienten-
Ärzte Bayerns heißt es: „Der Arzt hat über
                                               hat sich in der Praxis ein sogenanntes        daten dem Praxiserwerber als Mitinhaber
das, was ihm in seiner Eigenschaft als Arzt
                                               „Zwei-Schrank-Modell“ etabliert. Nach         der Gemeinschaftspraxis bereits bekannt
bekannt geworden ist – auch über den
                                               diesem Modell werden alle Patienten in        sind. Zudem muss die Offenbarung des
Tod des Patienten hinaus – zu schweigen.
                                               laufender Behandlung um ihre Zustim-          Geheimnisses nach dem Strafgesetzbuch
Dazu gehören auch schriftliche Mitteilun-
                                               mung zur Weitergabe gebeten. Die Pati-        gegenüber einem „Dritten“ geschehen-
gen des Patienten, Aufzeichnungen über
                                               entenunterlagen für deren Weitergabe die      die Informationsweitergabe innerhalb der
Patienten, Röntgenaufnahmen und sonsti-
                                               Zustimmung erteilt wurde, werden dann         Praxis fällt nicht darunter.
ge Untersuchungsbefunde.
                                               dem Praxisnachfolger übertragen. Alle an-     Zum gleichen Ergebnis kommt man auch
Die strafrechtlichen Folgen einer unbefug-
                                               deren Patientendaten, für die noch keine      im Falle des Verkaufes der Praxis an einen
ten Offenbarung von Geheimnissen – Frei-
                                               Zustimmung vorliegt, verbleiben in einem      in der Praxis angestellten Arzt.
heitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstra-
                                               gesonderten (verschlossenen) Schrank, an
fe – sind in § 203 Strafgesetzbuch geregelt.
                                               dem der Praxisverkäufer das Eigentum be-        Ina Koker, Geschäftsführerin des ÄKBV
Übergabe der Patientendaten                    hält. Der Praxisnachfolger bekommt diese
In einigen Praxisübernahmeverträgen fin-        Patientenunterlagen erst dann übertragen,
                                                                                              Sie haben eine berufsrechtliche Frage?
det sich eine Vereinbarung, in der sich der    wenn die betreffenden Patienten ihr Ein-
                                                                                               Wir beraten Sie: Montag bis Freitag,
Praxisverkäufer verpflichtet, dem Praxis-       verständnis erklären. Vorher darf er in
                                                                                                        Tel. 0 89 /547 11 60
nachfolger die gesamte Patientenkartei         diese Unterlagen keine Einsicht nehmen,
zu übergeben. Eine solche Weitergabe der
Daten ohne Zustimmung des Patienten ist
nach der Rechtsprechung ein unbefugtes         Gesundheitsminister Söder:
Offenbaren von Geheimnissen – damit ein
Verstoß gegen das ärztliche Berufsrecht        Palliativmedizin in Krankenhäusern
und darüber hinaus auch strafbar. Denn die
ärztliche Schweigepflicht gilt gegenüber        wird weiter ausgebaut
jedem – auch gegenüber Berufskollegen.
Neben den berufsrechtlichen und straf-
                                               Bayerische Krankenhäuser bauen die Palli-     nungsausschuss für ältere Menschen. Das
rechtlichen Konsequenzen sind auch die
                                               ativmedizin weiter aus. Dies hat der Kran-    Bayerische Geriatriekonzept wird weiter-
zivilrechtlichen Folgen eines solchen gegen
                                               kenhausplanungsausschuss beschlossen.         entwickelt. ‚In einer immer älter werden-
die ärztliche Schweigepflicht verstoßenden
                                               Dr. Markus Söder, Gesundheitsminister,        den Gesellschaft brauchen wir speziell
Praxisverkaufs erheblich. Die Verpflich-
                                               sagte dazu Ende Mai in München: „Die          auf ältere Patienten zugeschnittene Be-
tung zur Übergabe der Patientenkartei und
                                               Palliativmedizin ist von fundamentaler        handlungsangebote im Krankenhaus‘, so
der gesamte Praxisübernahmevertrag wä-
                                               sozialer Bedeutung.“ Deshalb soll in Kran-    Gesundheitsminister Söder. Dieser demo-
ren wegen des Verstoßes gegen geltendes
                                               kenhäusern künftig eine palliativmedizini-    graphischen Herausforderung werde der
Recht gemäß §134 BGB nichtig. Das heißt,
                                               sche Behandlung möglich sein, auch wenn       Freistaat nun gerecht. Der Krankenhaus-
sie würden keinerlei Rechtswirkungen ent-
                                               keine eigene Palliativstation vorhanden       planungsausschuss gab deshalb den Start-
falten. Der Praxisübernahmevertrag müsste
                                               ist. Somit wird die bestehende und qua-       schuss für ein Fachprogramm zur Errich-
dann rückabgewickelt werden.
                                               litativ hochwertige Versorgungsstruktur       tung von akutgeriatrischen Abteilungen in
Zustimmung der Patienten vorher                in der Palliativmedizin gestärkt. „Das so-    Krankenhäusern. Diese sollen die bereits
einholen                                       ziale Gesicht einer Gesellschaft zeigt sich   bewährten Strukturen ergänzen. 67 Ein-
Wenn der Arzt seine Praxis verkaufen           besonders im Umgang mit schwerkranken         richtungen mit mehr als 2800 Betten sor-
möchte, müsste er daher alle Patienten         Menschen“, betonte Söder. Auch am Kli-        gen in Bayern bereits für eine flächende-
über den Verkauf informieren und sich vor      nikum Fürth werde eine Versorgungslücke       ckende und wohnortnahe Versorgung im
der Übergabe der Patientenkartei die aus-      geschlossen: Dort wird eine Palliativstati-   Bereich der geriatrischen Rehabilitation.
drückliche schriftliche Einwilligung seiner    on mit zehn Betten errichtet.
Patienten zur Weitergabe ihrer Krankenun-      Eine weitere bedeutende Weichenstellung                   Bayerisches Staatsministerium
terlagen an den Praxisnachfolger einholen.     für Bayern setzte der Krankenhauspla-                       für Umwelt und Gesundheit


                                                                                                                                           19
     Münchner ärztliche Anzeigen


     Neues Analytikzentrum zur Aufklärung                                                           pro Tag daraufhin testen, ob sie mit Bak-
                                                                                                    terien interagieren, doch ist der Output
     von Stoffwechselvorgängen bei Bakterien                                                        solcher Massentests sehr gering. Einen
                                                                                                    ungleich intelligenteren Ansatz stellt das
                                                                                                    Isotopolog-Profiling dar: Es liefert Hinter-
     Millionen Menschen fallen jedes Jahr Krank-     Für das Isotopolog-Profiling füttern die        grundwissen darüber, was in den Bakteri-
     heiten zum Opfer, die von Bakterien ausge-      Wissenschaftler die Mikroben mit Isotop-       en vor sich geht und wie sie mit dem Wirt,
     löst werden. Immer mehr Bakterienstämme         markierten Nährstoffen. „Typischerweise        den sie infizieren, interagieren. Die Deut-
     entwickeln inzwischen Mehrfachresistenzen       hat Kohlenstoff die Massenzahl 12“, er-        sche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat
     gegen die bisher lebensrettenden Antibiotika    läutert Wolfgang Eisenreich. „Aber es gibt     daher einen Forschungsschwerpunkt (SPP
     und könnten so die Todesraten bei Infek-        in der Natur auch ein Kohlenstoff-Isotop,      1416) eingerichtet, in dem mittlerweile 15
     tionen schon in naher Zukunft dramatisch        das ein Neutron mehr enthält. Chemiker         Arbeitsgruppen aus ganz Deutschland ihre
     ansteigen lassen. Forscher der Technischen      können Zuckermoleküle aufbauen, die nur        Forschung bündeln. Während die Exper-
     Universität München (TUM) sind nun dabei,       13-C-Kohlenstoff enthalten oder bei denen      ten der Infektionsbiologie die pathogenen
     den Stoffwechsel der Mikroben aufzuklären.      an einer bestimmten Stelle ein 12-C durch      Keime in ihren Hochsicherheitslaborato-
     So wollen sie neue Wege finden, die gefähr-      ein 13-C-Atom ersetzt ist. Diese Verbin-       rien mit markierten Substanzen füttern,
     lichen Eindringlinge gezielt bekämpfen zu       dungen nennt man Isotopologe.“ Kooperie-       bauen die TU-Wissenschaftler die zentrale
     können.                                         rende Arbeitsgruppen in ganz Deutschland       Bioanalytik-Plattform dazu in Garching
     1634, zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges,     füttern Bakterien mit solchen Molekülen,       auf. Fast 780 000 Euro bekommen die
     wurde München und sein Umland von               und diese bauen daraus die für ihr Über-       Forscher dafür von der DFG. Erste Ergeb-
     der Pest heimgesucht. Seit 2008 ist Yer-        leben wichtigen Zucker, Fette oder Eiweiße     nisse sind viel versprechend: Die Forscher
     sinia enterocolitica, ein naher Verwandter      auf. Danach werden die Bakterien abgetö-       konnten bereits bisher unbekannte Achil-
     des Pesterregers, fast unbemerkt zurück         tet, aufbereitet und in Garching analysiert.   lesversen der Mikroben identifizieren, die
     gekehrt; allerdings in Form von abge-           Mit Hilfe der Magnetresonanz- und der          mögliche Ziele für die dringend benötig-
     kochtem, harmlosem Totmaterial. Die Ar-         Massenspektrometrie sehen die Garchin-         ten neuen Antibiotika sein könnten.
     beitsgruppe um Dr. Wolfgang Eisenreich,         ger Forscher, was in der Zwischenzeit aus      Die Arbeiten werden unterstützt von der
     Biochemiker an der TU München, nimmt            den markierten Stoffen geworden ist. Das       Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG
     es genau unter die Lupe. Mit einer hoch-        Massenspektrometer trennt die entstande-       SPP 1416), dem Bayerischen NMR-Zent-
     modernen Technologie, dem so genannten          nen Moleküle nach ihrem Gewicht auf. Hat       rum Garching und der Hans-Fischer-Ge-
     Isotopolog-Profiling, entschlüsseln sie die      das Bakterium in ein Molekül statt eines       sellschaft.
     wichtigsten Stoffwechselvorgänge gefähr-        12-C- ein 13-C-Atom eingebaut, ist dieses                        Pressestelle TU München
     licher Erreger wie Yersinia, Listeria, Legio-   ein winziges bisschen schwerer als eines,
     nella oder Salmonella. Die Wissenschaftler      das an der gleichen Stelle nur ein 12-C-
     suchen dabei nach Stoffwechselschritten,        Atom enthält. Einen zweiten wichtigen             Neuerscheinung
     die zwar für das Bakterium wichtig sind,        Anhaltspunkt liefert die Magnetresonanz-
     nicht aber für den Menschen. Die Idee           Analyse. Sie erfasst über spezifische Fre-       Hilke Vorwerk und Clemens-F. Hess
     dahinter: Medikamente, die gezielt nur          quenz-Signale in einem starken Magnet-
     diesen Schritt blockieren, könnten den Er-      feld die exakte Position der 13-C-Atome         Tabellenbuch
     reger bekämpfen, ohne dem Menschen zu           innerhalb von Molekülen.
     schaden.                                        Nach diesen Analysen wissen die For-            der Radioonkologie
     Mit dem Isotopolog-Profiling, einer Kom-         scher, an welchen Stellen welcher Stoff-        Alle relevanten Aspekte der Radioonkolo-
     bination aus Magnetresonanz- und Mas-           wechselprodukte des Bakteriums 13-C-            gie in Form eines Tabellenbuches – kurz,
     senspektroskopie, lösen die Wissenschaft-       Atome eingebaut wurden. Ein Computer            praxisrelevant und übersichtlich. Ein Kurz-
     ler ein schwer wiegendes Problem der            spielt nun alle möglichen Wege durch,           lehrbuch für Radioonkologen in der Wei-
     bisherigen Forschung: Da Bakterien ihren        wie aus den 13-C-markierten Zuckern die         terbildung, Fachärzte und Studierende
                                                                                                     im Onkologie-Modul. Der allgemeine Teil
     Stoffwechsel sehr flexibel an die Um-            Endprodukte entstanden sein könnten.            beschreibt die Grundlagen, multimodale
     gebungsbedingungen anpassen können,             Über den Vergleich mit dem tatsächlich          Behandlungskonzepte und die Supportiv-
     sagen Tests im Reagenzglas nur sehr we-         entstandenen Verteilungsmuster errechnet        therapie. Der spezielle Teil ist geordnet
     nig darüber aus, wie der Stoffwechsel der       das Computerprogramm den Syntheseweg            nach Tumorentitäten und beschreibt diese
     Mikroben im Zusammenspiel mit der infi-          und die Abfolge der Zwischenschritte bis        immer mit der gleichen Systematik.
     zierten Zelle eines Menschen funktioniert.      zu den gemessenen Endprodukten. So
                                                                                                                          VIII/343 Seiten
     Bakterien wie Listeria monocytogenes, das       können Schlüsselschritte im Stoffwechsel                             110 x 210 mm
     besonders immungeschwächten Perso-              der Mikroben identifiziert werden, um ge-                             Paperback
     nen und Schwangeren gefährlich werden           zielt neuartige Antibiotika zu entwickeln.                           ISBN:
                                                                                                                          978-3-88603-957-9
     kann, befallen sogar menschliche Immun-         Wie das Penicillin, das erste Antibiotikum,                          Euro 34,90
     zellen, die sie eigentlich bekämpfen soll-      werden viele Medikamente nach wie vor
     ten. Eisenreich und sein Team sind nun          eher zufällig entdeckt. Zwar kann man mit
     dabei, die Tricks aufzudecken, mit denen        modernen Methoden wie dem Hochdurch-                                 Zuckschwerdt Verlag
     die Bakterien die Immunzellen überlisten.       satz-Screening bis zu 300 000 Substanzen


20
                                                                                                    4. Juli 2009 | Ausgabe 14


Neuer Mechanismus für Medikamente                                                            berichteten die Versuchsteilnehmer jedoch
                                                                                             – im Gegensatz zu XBD173 – über uner-

bei Angsterkrankungen                                                                        wünschte Müdigkeit nach Einnahme und
                                                                                             Entzugssymptome nach Absetzen des Prä-
                                                                                             parats.
Jeder siebte Bundesbürger entwickelt im        Auch auf der Verhaltensebene zeigte           Die Forscher haben somit über die Stimu-
Laufe seines Lebens eine Angsterkran-          XBD173 im Tiermodell eine angstlösende        lierung der Neurosteroidsynthese mittels
kung, die therapiert werden muss. Gän-         Wirkung, ohne dass sedierende Effekte, wie    des Translokator-Proteins 18 einen neuen
gige angstlösende Medikamente (Anxio-          sie vergleichsweise bei Benzodiazepinen       Mechanismus zur Behandlung von Angst-
lytika) basieren auf der Wirkstoffklasse       auftraten, beobachtet werden konnten. „Ich    erkrankungen entdeckt, der ein günstige-
der Benzodiazepine. Diese beruhigen die        bin hoch erfreut, dass unsere bereits vor     res Nebenwirkungsprofil als Benzodiaze-
Patienten und verringern rasch die Angst-      Jahren entwickelte Hypothese, durch Be-       pine aufweist. Darüber hinaus wurden die
gefühle. Unerwünschte Nebenwirkungen           einflussung von körpereigenen Neurostero-      Rahmenbedingungen definiert, wie solche
wie Müdigkeit, Medikamententoleranz und        iden angstlösende Wirkungen zu erzielen,      Studien auch an gesunden Versuchsperso-
Entzugsprobleme machen eine langfristige       heute ihre wissenschaftliche Bestätigung      nen durchgeführt werden können.
Einnahme jedoch problematisch. Wissen-         erfährt“, sagt Florian Holsboer, Direktor
schaftler um Professor Rainer Rupprecht        des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie,     „Der erfolgreiche Einsatz eines experimen-
von der Klinik für Psychiatrie und Psycho-     zu diesen neuesten Befunden.                  tell induzierbaren Angstmodells bei ge-
therapie der Ludwig-Maximilians-Univer-        Um die Wirkung von XBD173 erstmals            sunden Probanden erleichtert künftig die
sität München und Max-Planck-Fellow am         beim Menschen zu prüfen, konzipierten         Entwicklung neuartiger Anxiolytika, da
Münchner Max-Planck-Institut für Psych-        beteiligte Ärzte eine klinische Studie, bei   Wirkstoffprüfungen in ihrer frühen Pha-
iatrie konnten nun erstmals den Nachweis       der 70 gesunde freiwillige Versuchsper-       se nicht unbedingt am Patienten durch-
erbringen, dass über einen neuartigen Me-      sonen getestet wurden. Den Probanden          geführt werden müssen“, sagt Rupprecht.
chanismus auf der Grundlage von Neuros-        wurde das Neuropeptidfragment CCK-4           Dabei sei ihm bewusst, dass die Erkennt-
teroiden, welche sich vom Hormon Proges-       gespritzt, das für zwei bis fünf Minuten      nisse, die an Gesunden gewonnen werden,
teron ableiten, neue Anxiolytika entwickelt    eine kurze Angst- und Panikattacke aus-       nicht 1:1 auf Patienten übertragen werden
werden können. Ein solches Medikament          löste. Erhielten die Probanden XBD173,        könnten. „Sie ersetzen nicht die nötigen
zeigte im Tierexperiment sowie in einer kli-   war die Angst nicht mehr entsprechend         Zulassungstests an Patientenkollektiven.“
nischen Studie deutlich weniger Nebenwir-      auslösbar. Auch das Benzodiazepin Al-
kungen. (Science Express, 18. Juni 2009)       prazolam dämpfte die Angstgefühle. Hier                            Pressestelle der LMU
Wenn Angstgefühle ein normales Maß
übersteigen und ohne erkennbaren Grund
auftreten, kann eine Angsterkrankung
vorliegen. Betroffene leiden meist erheb-
lich im privaten und beruflichen Leben.
„Neben Psychotherapie und Antidepressi-
va, welche erst nach längerer Zeit wirken,
                                                                                               Logos und
können Benzodiazepine meist kurzfristig
und schnell die Angst dämpfen“, erklärt
Rupprecht. „Bei längerer Einnahme treten
                                                                                               Chaos
jedoch erhebliche Nebenwirkungen wie
Toleranzentwicklung, Abhängigkeit und
Entzugsprobleme auf.“                                                                          Ausstellung in der
Auf der Suche nach neuen Wirkmecha-
nismen von Antidepressiva und Anxio-
                                                                                               Geschäftsstelle des ÄKBV
lytika forschen Rupprecht und sein Wis-
senschaftlerteam seit Jahren daran, wie          An den Wänden der Geschäftsstelle des Ärztlichen Kreis- und Bezirks-
Neurosteroide, die neuronale Kommuni-            verbandes (ÄKBV) hängen seit einiger Zeit Bilder, die von Psychiatriepa-
kation im Gehirn beeinflussen. In Zusam-          tienten im Rahmen einer kunsttherapeutischen Maßnahme gemalt wurden
menarbeit mit dem Max-Planck-Institut            (siehe MÄA 13/09, S. 3 f.).
für Psychiatrie und dem Pharmakonzern
                                                 Die Bilderschau wurde am 25. Juni im Beisein der Ausstellungsmacherin, der
Novartis in Basel untersuchten sie nun die
                                                 Münchner Künstlerin Reinhild Gerum, offiziell eröffnet. Interessierte können
Wirkung einer neuen Substanzklasse. Die
                                                 die Ausstellung bis zum Ende des Jahres während der Geschäftszeiten des
Substanz XBD173 beeinflusste dabei po-
sitiv die Synthese von körpereigenen Neu-
                                                 ÄKBV besuchen.
rosteroiden und bewirkte so die Dämpfung
neuronaler Kommunikation, wie die Wis-           Ort:    ÄKBV München, Elsenheimerstraße 63, 6. Stock
senschaftler mithilfe von Gehirngewebe           Zeit:   Mo – Do: 8.30 – 12.00 und 13.00 – 15.30 Uhr, Fr: 8.30 – 12.00 Uhr
der Maus nachweisen konnten.


                                                                                                                                          21
     Münchner ärztliche Anzeigen


     Studie zum Qualitätsmanagement in der ärztlichen Praxis:                                      Läsionen kann somit wesentlich gezielter
                                                                                                   erfolgen. In mehreren veröffentlichten

     Ärzte nennen Fehler                                                                           Studien konnten die Wissenschaftler zei-
                                                                                                   gen, dass der Einsatz der Lasermikroskopie
                                                                                                   einen diagnostischen Vorteil in der Erken-
     Die Fehlerkultur innerhalb der Ärzteschaft     „einmal pro Jahr“. Die Frequenz von „ein-      nung und Lokalisierung neoplastischer
     wandelt sich: Ärzte diskutieren „critical      mal pro Woche“ bis „einmal pro Monat“          Läsionen hat. Inwieweit dieser Ansatz sich
     incidents“ (unerwünschte Ereignisse). Das      geben zusammen 31 Prozent an. Kritische        durch Einbeziehung anderer neuer bildge-
     ist ein Ergebnis der noch unveröffentlich-     Ereignisse, die zu einem Patientenschaden      bender Verfahren wie etwa dem „Narrow-
     ten Studie „Qualitätsmanagement in der         führen, kommen etwas seltener vor: „Ein-       Band-Imaging“ weiter optimieren lässt,
     ärztlichen Praxis 2009“ der Stiftung Ge-       mal im Jahr“ sagen 36 Prozent, „einmal         wird derzeit im Rahmen einer weltweiten
     sundheit. An der Studie haben 985 Ärzte        im Monat“ und „einmal pro Woche“ geben         multizentrischen Studie unter Leitung der
     teilgenommen; 935 Responder (94,3 Pro-         insgesamt 29 Prozent der Befragten an.         Endoskopie der II. Medizinischen Klinik
     zent) haben zu den Themen „Fehler“ und         Durchgeführt wurde die Studie von der          ermittelt.
     sogar „Fehler mit Patientenschaden“ Aus-       GGMA Gesellschaft für Gesundheits-             Bei nachgewiesenen hochgradigen intra-
     kunft gegeben.                                 marktanalyse (www.ggma.de) im Auftrag          epithelialen Neoplasien (der unmittelbaren
     „Dass nahezu alle Ärzte bereit sind, über      der Stiftung Gesundheit und in Zusam-          Vorstufe des Karzinoms) und bei Frühfor-
     das ehemalige Tabu zu sprechen, zeigt mir,     menarbeit mit TÜV Süd. Befragt wurden          men des Barrett-Karzinoms galt bis Ende
     dass eine neue, bessere Fehlerkultur her-      17 500 Ärzten, Zahnärzten und Psycholo-        der 90er Jahre die radikale operative Re-
     anwächst“, sagt Dr. Peter Müller, Vorstand     gischen Psychotherapeuten. 985 Befragte        sektion als bestes Verfahren. Danach setz-
     der Stiftung Gesundheit. Die Fehlerfre-        lieferten valide Fragebögen zurück. Das        ten sich gegenüber der Operation zuneh-
     quenz je Arzt sieht danach wie folgt aus:      entspricht einer Antwortquote von 5,6          mend endoskopische Therapien durch, die
     Die größte Gruppe (41 Prozent) der Ärzte       Prozent.                                       heute erfolgreich in der klinischen Routine
     nennt eine Häufigkeit von Fehlern von                                  Stiftung Gesundheit     eingesetzt werden. Hierzu zählt in erster
                                                                                                   Linie die endoskopische Schleimhautent-
                                                                                                   fernung (endoskopische Mukosaresektion;
                                                                                                   EMR). Nach erfolgreich entfernter neo-
                                                                                                   plastischer Barrett-Mukosa besteht bei
     Fortschritte in                                                                               den Patienten jedoch ein deutlich erhöhtes
                                                                                                   Risiko, in einem anderen Bereich des Bar-
     endoskopischer Diagnose und Therapie                                                          rett eine zweite Neoplasie zu entwickeln.
                                                                                                   Um dies zu verhindern, erproben die
     des Barrett-Ösophagus                                                                         Mitarbeiter der II. Medizinischen Klinik
                                                                                                   aktuell ein neues Therapieverfahren, die
                                                                                                   bipolare Radiofrequenz-Ablation, bei der
     Werden Veränderungen der Schleimhaut an        möglichst früh erkannt werden. Wird er         die verbliebene Schleimhaut durch hohe
     der unteren Speiseröhre, genannt Barrett-      bei einem Patienten festgestellt, sind leit-   Temperaturen zerstört wird. Die bislang
     Ösophagus, nicht erkannt und behandelt,        liniengerecht regelmäßige endoskopische/       veröffentlichten Studien sowie die eige-
     kann sich daraus ein Speiseröhrenkarzinom      histologische Überwachungsuntersuchun-         nen Erfahrungen zeigen bereits jetzt, dass
     entwickeln. Mitarbeiter der II. Med. Klinik    gen notwendig. So kann sich bösartig           relevante Komplikationen bei der Radio-
     am Klinikum rechts der Isar der TU Mün-        entwickelndes neoplastisches Gewebe,           frequenzablation außerordentlich selten
     chen (Direktor: Prof. Roland M. Schmid)        das mit hoher Wahrscheinlichkeit in ein        auftreten und die komplette Eliminierung
     arbeiten an neuen endoskopischen Metho-        Krebsleiden übergehen kann, frühzeitig         der Barrett-Mukosa in der Regel erreicht
     den, die die Treffsicherheit in der Diagnose   entdeckt und durch lokale endoskopische        wird. Zur Beurteilung des Langzeiterfolgs
     dieser Erkrankung deutlich verbessern kön-     Verfahren minimalinvasiv entfernt wer-         dieser neuen Therapie wird derzeit unter
     nen. Durch ein neuartiges Verfahren kön-       den.                                           Beteiligung der Endoskopie der II. Med.
     nen sie den betroffenen Patienten zudem        In der II. Medizinischen Klinik am Klini-      Klinik eine europäische Multicenter-Stu-
     eine schonende, lokale Therapie der gesam-     kum rechts der Isar konnten Mitarbeiter        die durchgeführt.
     ten Barrettschleimhaut anbieten.               der Arbeitsgruppe von Alexander Meining
                                                                                                   Pressestelle des Klinikums rechts der Isar
     Bei 10 bis 20 Prozent aller Patienten mit      innerhalb der letzten drei Jahre die Über-
     Refluxkrankheit wird das für die Speise-        wachung von Barrett-Patienten durch die
     röhre charakteristische flache Schleim-         Mitentwicklung der sogenannten konfo-
     hautgewebe teilweise durch verändertes         kalen Lasermikroskopie optimieren. Mit                                Zeitschrift
     Gewebe ersetzt. Mediziner bezeichnen eine      Hilfe dieser Methode kann der endosko-                              Regenerative
     solche Speiseröhre als Barrett-Ösophagus.      pierende Arzt während der Untersuchung
     Da daraus in etwa einem Prozent der Fälle      ein Bild mit nahezu histologischer Auf-
                                                                                                                           Medizin:
     ein Karzinom entsteht (die Häufigkeit des       lösung rekonstruieren. Die Gewebepro-                                  2. Heft
     Tumorleidens hat in den letzten Jahren zu-     benentnahme für die pathologische Be-
                                                                                                                         erschienen!
     genommen), sollte der Barrett-Ösophagus        gutachtung zum Nachweis neoplastischer


22
                                                                                                                         4. Juli 2009 | Ausgabe 14


ÄKBV            Ärztlicher Kreis und Bezirksverband München
                Körperschaft des öffentlichen Rechts             Graue Substanz bei Multipler Sklerose
Geschäftsstelle:
Elsenheimerstraße 63/VI
80687 München
                                    Durchwahl-Nummern:
                                    12 Sekretariat
                                    22 Fortbildungskurse
                                                                 in Gefahr
Telefon (089) 54 7116-0
                                    31 Meldestelle A–K
Telefax (089) 54 7116-99
Öffnungszeiten:
                                    32 Meldestellen L–Z          Bei Autoimmunerkrankungen wird kör-             ausgedehnte Schädigungen in Gehirn und
                                    33 Bereichsleitung
Mo. mit Do. 8.30 bis 12.00 Uhr                                   pereigenes Material vom Immunsystem             Rückenmark. Je nachdem, wo und in wel-
und         13.00 bis 15.30 Uhr     41 Arbeitsverträge
Fr.          8.30 bis 12.00 Uhr     43 Allgemeine Verwaltung     ebenso aggressiv attackiert wie ein Krank-      chem Ausmaß diese Läsionen vorliegen,
                                                                 heitserreger. Ein Beispiel dafür ist die Mul-   können verschiedene Symptome auftreten.
IMPRESSUM                                                        tiple Sklerose, eine der häufigsten neurolo-     Sehverlust und Sprachschwierigkeiten ge-
                                                                 gischen Erkrankungen in der Altersgruppe        hören dazu, aber auch Zittern, Taubheits-
Münchner ärztliche Anzeigen
Offizielles Publikationsorgan und Mitteilungsblatt
                                                                 der 20- bis 30-Jährigen. Die Erkrankung         gefühl oder eine Einschränkung der Bla-
des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbandes München,              kann zu schweren Schäden bei den Pati-          senfunktion sowie der Mobilität.
Körperschaft des öffentlichen Rechts
                                                                 enten führen, weil die Körperabwehr das         Wie erst seit kurzem bekannt ist, wird
Erscheinungsweise: 14-täglich
                                                                 zentrale Nervensystem angreift. Lange galt      schon frühzeitig neben dem Myelin auch
Bezugspreis: ist durch Mitgliedschaft abgegolten. Bezugspreis
für Nichtmitglieder jährlich Euro 60,– inkl. 7% MwSt. zuzügl.
                                                                 das Myelin als wichtigster Angriffspunkt        die graue Substanz durch das Immunsys-
Euro 15,– Versandkosten.                                         der fehlgeleiteten Immunreaktion. Diese         tem attackiert. „Diese ausgedehnten Schä-
Herausgeber: Ärztlicher Kreis- und Bezirksverband München,       fettreiche weiße Schutzschicht aus spezi-       den tragen zum Fortschritt der Symptome
1. Vorsitzender: Dr. Christoph Emminger
Elsenheimerstraße 63, 80687 München,
                                                                 alisierten Zellen umhüllt die langen Aus-       bei“, sagt Meinl. „Bislang aber ist unklar,
Tel. (089) 54 7116-0, Fax (089) 54 7116-99, www.aekbv.de         läufer von Neuronen. Schäden zeigen sich        welche Zielstrukturen die Immunantwort
Redaktion: Dr. phil. Caroline Mayer (verantwortlich),            im Zentralnervensystem von MS-Patien-           gegen die graue Substanz steuern.“ Des-
Elsenheimerstraße 63, 80687 München, Tel. (089) 54 7116-0,
Fax (089) 54 7116-99, E-Mail schriftleitung@aekbv.de             ten aber auch in der grauen Substanz, die       halb untersuchten die Forscher in groß
Redaktionsbedingungen: Meldung von Veranstaltungen nur           Nervenzellkörper enthält. Die Entwicklung       angelegten Tests, an welche Proteine aus
über www.aekbv.de/maea.html. Leserbriefe an den Heraus-          der Behinderung der Patienten hängt we-         menschlichem Gehirngewebe die Antikör-
geber per Post, Fax oder E-Mail (Anschrift s.o.), Kennwort:
„Münchner ärztliche Anzeigen“.                                   sentlich von der Schädigung dieser grauen       per – die als Immunfaktoren fremde Struk-
Der Herausgeber der Münchner ärztlichen Anzeigen behält          Substanz ab. Ein internationales Team un-       turen erkennen sollen – von MS-Patienten
sich vor, nur solche Anzeigen zum Abdruck zu bringen, die der    ter der Leitung des LMU-Mediziners Pro-         andocken.
Berufsordnung für die Ärzte Bayerns in der jeweils gültigen
Fassung entsprechen. Eine evtl. Änderung der Anzeigentexte       fessor Edgar Meinl konnte nun eine mög-         Dabei identifizierten sie Contactin-2 als
behält sich der Herausgeber vor.                                 liche Verbindung nachweisen: Das Protein        neues Autoantigen, also als körpereigene
Der Abdruck von Texten unter der Rubrik „Pressemitteilungen“     Contactin-2 wird sowohl in der Myelin-          molekulare Struktur, die eine Immunreak-
sowie von Leserzuschriften bedeutet nicht, dass diese die Mei-
nung der Herausgeber bzw. der Schriftleitung wiedergeben.        schicht als auch von den Nervenzellen in        tion provoziert. Im Gehirn und im Rücken-
Leserbriefe: Handschriftliche Leserbriefe werden nicht be-       der grauen Substanz produziert – und von        mark findet sich dieses Protein sowohl im
rücksichtigt. Der Herausgeber behält sich vor, Leserbriefe zu    fehlgeleiteten Immunfaktoren attackiert.        Myelin als auch in den Neuronen selbst –
kürzen oder von deren Veröffentlichung ganz abzusehen, so-
fern sie beleidigenden Inhalt haben oder in irgendeiner Art      „Unsere Ergebnisse lassen vermuten, dass        und damit in der grauen Substanz. „Con-
gegen die guten Sitten verstoßen.
                                                                 diese Prozesse auch bei MS-Patienten eine       tactin-2 löst eine Immunantwort aus, bei
Redaktionsschluss: Donnerstag der Vorwoche, 12 Uhr
Anzeigenschluss: Dienstag der Vorwoche, 16 Uhr
                                                                 Rolle spielen“, sagt Meinl. „Möglicherwei-      der sich T-Zellen und auch Antikörper ge-
Fälle höherer Gewalt, Streik, Aussperrung und dergleichen,
                                                                 se sind Proteine, die gleichzeitig im Myelin    gen das Molekül richten“, berichtet Meinl.
entbinden den Verlag von der Verpflichtung auf Erfüllung von      und in der grauen Substanz vorkommen,           „Die Abwehrreaktion ähnelt in mancher
Aufträgen und Leistungen von Schadenersatz.
                                                                 sogar die entscheidenden Angriffspunkte.        Hinsicht denjenigen, die bei erregerbe-
Gemäß Vorstandsbeschluss kann für Hinweise auf
Fortbildungsveranstaltungen, die nicht im Zuständigkeits-
                                                                 Die Multiple Sklerose verläuft meist in         dingten Entzündungen auftreten.“
bereich des ÄKBV stattfinden bzw. der Veranstalter nicht          Schüben, wobei Nervenfasern durch Atta-         Im Tiermodell reagierten autoreaktive T-
Mitglied des ÄKBV München ist, oder für Veranstaltungen,
deren Teilnahme kostenpflichtig ist, vom Verlag eine Bearbei-
                                                                 cken von T-Lymphozyten sukzessive und           Zellen auf TAG-1, das dem menschlichen
tungsgebühr erhoben werden. Diese Veranstaltungshinweise         irreversibel zerstört werden. Nervenfasern      Contactin-2 entsprechende Protein. Sie
sind keine Werbeanzeigen im ursprünglichen Sinn, da sie der
Bearbeitung durch die Redaktion unterliegen. Mit Ihrer Mel-      sind von Myelin umgeben. Diese Schutz-          lösten eine Entzündung im Gehirn aus und
dung an den ÄKBV, an die Redaktion oder den Verlag akzep-        schicht besteht aus einzelnen Zellen, die       zwar vorwiegend in der grauen Substanz.
tieren Sie diese Regelung – die Rechnungstellung (derzeit Euro
3,– pro mm einspaltig, + MwSt.) erfolgt nach Veröffentlichung    sich um lange Fortsätze der Neuronen wi-        Zudem öffneten diese Immunzellen die
durch den Verlag.                                                ckeln, um diese zu isolieren und die Sig-       Blut-Hirn-Schranke, eine für die meisten
                                                                 nalweiterleitung entlang der Nervenzellen       Moleküle und Zellen undurchdringliche
              Verlag und Anzeigenannahme:
                                                                 zu ermöglichen. Letztlich kommt es bei MS       Barriere. „Ohne dieses Hindernis konnten
              W. Zuckschwerdt Verlag GmbH                        zuerst zu einem unwiederbringlichen Ver-        die Antikörper in großer Zahl in das Ge-
              Industriestraße 1, 82110 Germering
              Tel. (089) 894349-0, Fax (089) 894349-50
                                                                 lust von Myelin und dann zu einem Unter-        hirn eindringen, wo sie schwere Schäden
              E-Mail post@zuckschwerdtverlag.de                  gang der betroffenen Neuronen.                  an der grauen Substanz verursachten“,
              Geschäftsführer: Werner Zuckschwerdt               „Besonders die irreversible Zerstörung der      sagt Meinl. „Nun ist zu klären, ob diese
              und Dr. Annemarie Glöggler
Vom Verlag gestaltete Seiten, insbesondere die Titelseite, An-   Axone ist die Ursache für bleibende Be-         Mechanismen auch bei menschlichen MS-
zeigen oder Signets unterliegen dem Copyright des Verlages       hinderungen der Patienten“, erklärt Pro-        Patienten auftreten und welche Rolle An-
und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung
nicht weiterverwendet werden.                                    fessor Edgar Meinl vom Institut für Kli-        tigene spielen, die im Myelin und in den
Druck: Grafik + Druck, München                                    nische Neuroimmunologie am Klinikum             Neuronen vorkommen.“
Erfüllungsort: München
                                                                 der LMU und dem Max-Planck-Institut für
Das verwendete Papier ist FSC-zertifiziert.
                                                                 Neurobiologie. Nach und nach zeigen sich                                 Pressestelle LMU


                                                                                                                                                               23
     Münchner ärztliche Anzeigen



                         ANZEIGEN                                   | Gültig ist die Preisliste Nr. 5 vom 1. Oktober 2008

                         Sie können Ihren Anzeigenauftrag per Post, als Fax oder online aufgeben. Die entsprechenden
                         Formulare finden Sie im Internet unter www.zuckschwerdtverlag.de > Zeitschriften. Für Einhefter und
                         Beilagen wenden Sie sich bitte direkt an den Verlag (Telefon: 089-89 43 49-0, Fax: 089-89 43 49-50,
                         E-Mail: post@zuckschwerdtverlag.de).


                                FORTBILDUNG



         Existenzgründungsseminar
                  für Ärzte
                 Gemeinsames Seminar von
                apobank und Marburger Bund
      Es wird auf die Voraussetzungen und Vorgehens-
      weisen zur Existenzgründung eingegangen.
      Anhand aktueller Praxisfälle werden Chancen und
      Risiken aufgezeigt.

      Wann:      Samstag, den 11.Juli 2009
                 von 09:00 – 15:00 Uhr
      Wo:        Deutsche Apotheker- und Ärztebank
                 Ottostr. 17, 80333 München, 4. Stock
      Anmeldung: Fax. Nr. 089/55112-258
                 Tel. Nr. 089/55112-200
                 E-Mail:
                 muenchen.niederlassung@apo-bank.de

                        Das Seminar ist kostenfrei!

                                                                                              Junge Allgemeinärztin(-arzt)
     Niederlassung optimal vorbereiten und gestalten                                        mit Niederlassungsvoraussetzung in Vollzeit
       • Vorbereitung einer Niederlassung – Der rote Faden
       • Rechtliche Rahmenbedingungen (Verträge, KV, VÄndG)                                 (evtl. auch Teilzeit) gesucht: für Kooperation in
       • Kaufpreisermittlung
       • Optimale Finanzierung unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte                  fachübergreifender Gemeinschaftspraxis mit er-
     Referenten: Dipl.-Kauffr. Anja Frei, Dipl.-BetrW. (FH) Anja Feiner, RA Tilmann Weber
     Ort:        MLP München XIV, Wagmüllerstraße 23, 80538 München
                                                                                            fahrenem Internisten in gut geführter Praxis am
     Termin:     Donnerstag, 23.07.2009, 19:00 Uhr                                          Sendlinger Tor. Zulassung kann übernommen
     Anmeldung: Tel. 089/21114-400, Fax: 089/21114-410, muenchen14@mlp.de
     Die Seminargebühr übernimmt MLP.                                                       werden, keine finanziellen Voraussetzungen.
                                                                                                             Tel.: 089/554879
                          STELLENANGEBOTE

     Sicherstellungsassistent/in für ärztliche Psychotherapie                               Ambulantes OP-Zentrum mit breitem Spektrum sucht
       (tiefenpsychologisch fundierte und analytische Therapie)                             Weiterbildungsassistenten/-in zunächst in Teilzeit:
                                                                                            1,5 Jahre Weiterbildung Anästhesie
      ab Mitte September 2009 für ca. 2 Jahre in München-Zentrum
                                                                                            0,5 Jahre Weiterbildung Allgemeinmedizin.
       dringend gesucht. Breites Spektrum, flexible Zeiteinteilung,
                                                                                            Anästhesie in der IATROS-Klinik
                    ca. 15 Stunden/Woche Arbeitszeit.                                       (Ansprechpartner Dr. med. Schmitt-Hausser)
                           Tel. 0160 841 9909                                               Tel.: (089) 461 356-0



24
                                                                                                                4. Juli 2009 | Ausgabe 14




                            ZENTRALE UNIVERSITÄTSVERWALTUNG
                            BETRIEBSÄRZTLICHER DIENST




Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der größten
und renommiertesten Hochschulen Deutschlands mit vielfältigsten
Aufgabenfeldern. Der Betriebsärztliche Dienst sucht zum nächst-
möglichen Zeitpunkt eine/n
                                                                                         Weiterbildungsassistent/in
               Diplom-Psychologen/in.                                                      für Gastroenterologie
Ihre Aufgaben                                                                  ab sofort gesucht. Praxisklinik im Zentrum München.
Sie sind sowohl für die Psychosoziale Beratungsstelle beim Be-                      Weiterbildungsermächtigung für 1,5 Jahre.
triebsärztlichen Dienst tätig, die v. a. Beschäftigte bei persönlichen
                                                                                 Praxisklinik Dr. Eimiller (z. Hd. Ramona Eimiller)
Krisensituationen sowie Suchterkrankungen berät als auch für das
Dezernat Personal bei Konflikten am Arbeitsplatz inkl. Mediation und
                                                                                         Bahnhofplatz 1, 80335 München
Wiedereingliederung nach längerer Krankheit.                                                0173/3148770 (ab 19 Uhr)

Im Einzelnen obliegen Ihnen folgende Tätigkeitsschwerpunkte:
    Unterstützung und Begleitung von Beschäftigten bei Sucht-                         Privatklinik in München sucht für die Abteilung
    erkrankungen, seelischen Störungen und sonstigen persönlichen                          Präventivmedizin und Anti-Aging
    Krisen- oder Konfliktsituationen,
    Krisenintervention bei akuten psychischen Erkrankungen ein-                                  eine/n Ärztin/Arzt
    schließlich Nachbetreuung,                                                   mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrung.
    Beratung und Schulung von Vorgesetzten und Personal-
    verantwortlichen zum Umgang mit psychisch kranken oder auf-               Zuschriften an den Verlag unter Chiffre-Nummer 0914-5224.
    fälligen Beschäftigten,
    Entwickeln von Präventionsmaßnahmen sowie Mitarbeit in
    Arbeitskreisen und Gremien,
    Beratung und Unterstützung von Beschäftigten bei Arbeitsplatz-                                 Kinderarzt/ärztin
    konflikten in Zusammenarbeit mit den beteiligten Dienststellen,         für Schwangerschaftsvertretung und anschließende Weiterbeschäfti-
    Durchführung von Mediationsmaßnahmen und Konfliktmode-                 gung von moderner Kinderarztpraxis im Münchner Südwesten gesucht.
    ration,                                                                        Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5184 an den Verlag
    Begleitung von Maßnahmen des Betrieblichen Eingliederungs-
    managements.
                                                                                 WB-Assistent(in) in Allg.-Med.
Ihr Profil                                                                  im letzten Ausbildungsabschnitt gesucht; Teilzeit; Mü-Ost.
    Abgeschlossenes Universitätsstudium der Psychologie,                                        Tel. 089-9455330
    Approbation zum/r psychologischen Psychotherapeuten/in, idea-
    lerweise kombiniert mit einer abgeschlossenen tiefenpsycholo-
    gischen oder psychodynamischen Zusatzausbildung,                        Weiterbildungsassistent/-in für junge, freundliche allgemein-
    Berufserfahrung im Sucht- und Beratungsbereich,                           medizinische Praxis ganz- oder halbtags nach Mü.-Sendling gesucht.
    Erfahrung in Mediation und methodische Kompetenz in Konflikt-
                                                                            WB-Ermächtigung 12 Mo., ab 10/09. Tel: 089-55263880, Fax:089-55263888
    moderation,
    hohes Einfühlungsvermögen unter Berücksichtigung der unter-
    schiedlichen Hierarchieebenen,
    Kommunikations- und Teamfähigkeit,
                                                                           ANGEBOTE/MED. ASSISTENZBERUFE
    Flexibilität und Organisationstalent,
    analytisches, vernetztes Denken sowie Fähigkeit zu praxisnahen
    Lösungsangeboten,
    Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit.
                                                                                          Suchen Arzthelfer/in
                                                                              für Gemeinschaftspraxis in Teil-/Vollzeit. Tel. 089/6373302
Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist
sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wir bieten
Ihnen einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz                                STELLENGESUCHE
sowie gute Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die
Bezahlung erfolgt nach dem TV-L. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst                 Ärztin mit 2 Kindern sucht Weiterbildungsstelle
auf 2 Jahre befristet.                                                      (Teilzeit) in Münchner Hautarztpraxis oder Klinik als Berufseinstieg.
                                                                                   Schwerpunkt Ästhetische Dermatologie/Lasertherapie.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesent-
lichen gleicher Eignung bevorzugt. Es besteht grundsätzlich die
                                                                                     Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5197 an den Verlag
Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, die jedoch hohe Flexibilität in
der Arbeitszeitgestaltung erfordert.                                                   Dr. med., Medizinische Informatik
                                                                               mit langjähriger Erfahrung in der JAVA Frameworkentwicklung (J2EE),
Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 31. Juli 2009 an die       Softwarearchitektur, E-Security, sehr engagiert und flexibel, sucht anspruchs-
Ludwig-Maximilians-Universität, Betriebsärztlicher Dienst, z. Hd.            vollen neuen Wirkungskreis. Zuschriften an E-mail: med_it_drs@yahoo.de
Herrn Dr. Kapfhammer, Goethestraße 31, 80336 München. Für
telefonische Rückfragen stehen Ihnen Herr Dr. Kapfhammer unter
0 89 / 21 80 - 7 39 04 bzw. Frau Dr. Aumüller unter 0 89 / 21 80 - 35 40                Zuschriften auf Chiffre-Anzeigen bitte an:
zur Verfügung.                                                                          W. Zuckschwerdt Verlag GmbH
                                                                                        Chiffre Nr. XXXX-XXXX
                                                                                        Industriestraße 1, 82110 Germering/München



                                                                                                                                                            25
     Münchner ärztliche Anzeigen


                                                                                                               PRAXISMELDUNGEN




                                                                                                  Ambulante Vorsorge-Diagnosti




                            VERTRETUNGEN

                    Erfahrene Augenärztin
         sucht Praxisvertretungen in und um München.
                      Tel.: 0179-2942685

     Hautarztpraxis München Stadt sucht Schwangerschafts-
                   und Babypausenvertretung
              (OP, Laser etc) baldmöglichst. Tel: 01704431890

      Gynäkologin sucht Praxisvertretung
                                                                                                 Radiologische Praxisgemeinschaft
                                                                                                    Dr. Dörflinger und Kollegen      NEU!
                                                                                                                                    P E T- M R T
            (wenn möglich weiblich) vom 24.08.09 bis 11.09.09                                   Ab sofort führen wir PET-Untersuchungen mit Fusion von Ganz- und/
               1–2 x wöchentlich halbtags. Tel. 089/164607                                      oder Teilkörper-MRT durch. Für die Lunge oder Patienten mit Herz-
                                                                                                schrittmacher erfolgt die Fusion mittels CT.
                                                                                                Indikation: Solitärer Lungenrundherd, Metastasensuche bei Colo-
                 P R A X I S K O O P E R AT I O N E N
                                                                                                rektalem Ca, Ösophagus Ca, Melanom, Mamma-Ca, Kopf-Hals-Tumo-
                                                                                                ren, Lymphom und Pankreas-Ca
                                                                                                Radiologische Praxisgemeinschaft Dr. Dörflinger und Kollegen
                            Radiologe                                                                          Augustenstraße 119, 80798 München

      mit Kassenzulassung München Stadt                                                                              PRAXISABGABE
            in Vollzeit oder Teilzeit zur Kooperation
                             gesucht
     Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5183 an den Verlag
                                                                                                     Allerbeste Münchner Innenstadtlage!
                                                                                              Gemeinschaftspraxisanteil (50%) an hausärztlich-
                                                                                                   internischischer Gemeinschaftspraxis
                                                                                                    zum 1.1.2010 an Allgemeinarzt oder Internisten abzugeben.
      Facharzt für Nuklearmedizin                                                               Komplette apperativ-diagnostische Ausstattung, angenehme treue
                                                                                               Patientenschaft, optimal verkehrsgünstig, sehr gute Ertragssituation.
      in Vollzeit oder Teilzeit zur Kooperation für München                                           Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5207 an den Verlag
                              gesucht
                                                                                             München: Partner f. aussch. Kollegen in DERMA-Pr. ges.; ALLGEMEIN-Pr.
     Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5182 an den Verlag                                    umfangr., ger. Kosten, hoher Privatanteil; DERMA-Pr. privat; GYN-Pr., um-
                                                                                            fangr., günst. Kosten; München-Schwabing: INTERNE Pr., hä., extrem hoher
                                                                                              Umsatz, ger. Kosten. Dr. jur. L. Höper, Telefon (089) 937264 oder 935493
      ORTHOPÄDE sucht PRAXISKOOPERATION/Roomsharing für PRIVAT-
     PRAXIS – großer eigener Patientenstamm vorhanden – konservativ AKU/NHV/
     TCM/Osteopathie – Neugründung oder Einstieg in bestehende Praxis gesucht –
                                                                                             1/2 KV-Sitz abzugeben: FÄ f. Psychiatrie & PT
                                                                                            mit psychiatr. Schwerpunkt, zur Zusammenarbeit vor Ort (Muc-Stadt).
         gerne ORTHO/HNO/NHV etc. akumed@web.de oder 0176-53031002
                                                                                                                    Tel. 0178-7479034

                 Radiologe, Neuroradiologe                                                  Einstieg – HÄ-Internist – München-Stadt
       (breite univ. Ausbdg.) mit KV-Zulassung sucht Kooperation.                            Beste Innenstadtlage mit hohem Umsatz-/Ertragsanteil.
          Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5179 an den Verlag
                                                                                              info@jm-aerzteberatung.de – J. Mayer 089-23237383

      Neurochirurg. Praxis im Herzen von München                                             Nachfolger für kleine hausärztl.-internist. Praxis zum 01.10.09
     (Ärzteh.), geeig. f. Neuro-allg.- u. plast. Chirurg., Anästhesie (Schmerzth.), sucht    gesucht. Südl. Vorort Münchens. Hoher Privatanteil. Gute Beding. Übernahme
      Partner f. Einstieg. Betriebskosten s. niedrig. E-Mail: Lmc@Neurosurgery.com              nach Absprache. Zuschriften unter Chiffre Nr. 0905-5214 an den Verlag

      Allgemeinärztin, top ausgebildet im Bereich ganzh. Schmerztherapie                         Hälftiger KV-Sitz Psychotherapie
       (Osteop., Chiroth., Hypnose, Triggerth., Neuralth., Akup., NHV) sucht eine
     neue Herausforderung: Stelle/Mitarbeit/Kooperation in München oder näherer                       München-Stadt zum 1.1.2010 abzugeben.
                            Umgebung. Tel. 089-68 09 37 11                                       Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5216 an den Verlag


26
                                                                                                                                  4. Juli 2009 | Ausgabe 14


                               Praxisabgaben                                                                           Laimer Platz
 Kinderarzt-Praxis        München-Stadt, Einzelpraxis                                  Mietflächen bis 250 qm teilbar in bestehendem Ärztehaus (Rad/NUK, HNO,
                          München-Stadt, Praxisgemeinschaft                           Angiologie, Gyn., Allg. vorhanden) zu vermieten. Zuschnitte und Ausstattung
                          München-Stadt, 1/2 Zulassung                                  noch frei wählbar. U-Bahn/Busse direkt vor der Tür. Tel. 089-54638279
                          München-Umland
                          Kleinstadt südl. München
 Orthopädische Praxis     München-Stadt
                          Stadt südl. München                                           Praxissharing Briennerstr. n. Odeonsplatz
        WVD Tel. 089-725 30 75, Marburger Bund Wirtschaftsdienst                       Privatpraxis m. schönem OP, z.B. f. Phlebologie geeignet (Euro 1.200).
                                                                                               Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5195 an den Verlag
                          PRAXISSUCHE

                                                                                                          DIENSTLEISTUNGEN




         HNO-KV Sitz oder Praxis
         gesucht. Sie sind RLV-geschädigt,
         wollen abgeben oder kooperieren?
             Wir wollen expandieren ...                                                                   Malermeisterin Alexandra Günther
                                                                                                          Sämtliche Maler-, Tapezier- und Lackierarbeiten,
           hno-muenchen@maxi-dsl.de                                                                       Fassadenarbeiten (Inh.: Alexandra Gerlach)



 Kassenärztlicher Kinderarztsitz in München gesucht
                                                                                                            R E C H T S B E R AT U N G
       Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5175 an den Verlag

                                                                                                      Spezialisiert auf niedergelassene Ärzte –
                                                                                              engagierte Vertretung Ihrer Interessen gegenüber KVB und Kammer,
    KV-Sitz Gynäkologie München Stadt                                                                      Kollegen, Patienten und Versicherungen;
                                                                                                  Gestaltung/Prüfung Ihrer Praxis- und Kooperationsverträge
     gesucht. Zuschriften unter Chiffre Nr. 0914-5219 an den Verlag                           z.B.: Zulassung/Praxis(ver)kauf/MVZ/Partnerschaft/GP/PG/Plausi-Prüfung/Regreß

                                                                                                                    RECHTSANWALTSKANZLEI
                         PRAXISRÄUME                                                                                 ERNEST F. RIGIZAHN
                                                                                         Fachanwalt für Medizinrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht
                                                                                                Arzt-, Arzthaftungs- u. Vertragsarztrecht/Krankenversicherung
                In repräsentativer internistisch-naturheilkundlicher                               Redaktor der Fachzeitschrift „Medizinrecht“ (seit 1988)
                Privatpraxis in Münchner Bestlage                                              Nähere Informationen (z.B.: Pauschalhonorare!): www.rigizahn.de
     bietet ein noch freier großer, ruhiger Raum Assoziations-Möglichkeiten.          Beichstraße 5 (an der Leopoldstr. – U3/U6)                       Tel. 089 / 38 66 51-60
               Zuschriften unter Chiffre Nr. 0913-5142 an den Verlag                  80802 München (Schwabing)                                        Fax 089 / 38 66 51-69




Konzentriert und effektiv…
...bearbeiten unsere Profis seit fast 30 Jahren die medizinische Privatabrechnung von
1700 Kunden in ganz Deutschland. Erstklassige Referenzen geben Ihnen die Sicherheit
mit einem kompetenten Partner zusammen zu arbeiten. Testen Sie uns ohne Risiko mit
                                                               „Geld-zurück-Garantie“!
                           T    E   L    E    F   O     N

Die
GOÄ-Experten.              089 14310-115                    Herr Wieland       www.medas.de



                                                                                                                                               MEDAS privatärztliche
                                                                                                                                        Abrechnungsgesellschaft mbH



                                                                                                                                                                                27
     Münchner ärztliche Anzeigen




                                    Kanzlei Hartmann
                                    S t e u e r       &   R e c h t

                                     • Steuerberatung          • Vertragsrecht
                                     • Abschlüsse               für Mediziner
                                     • Unternehmensberatung • Praxiserwerb /
                                      für Mediziner             Abgabe
                                     • Bewertungen             • Med. Kooperationen
                                                               • Prozessvertretung                  seit über
     Claudio Heinz Hartmann,         • Existenzgründung
                                                                                                                               CHT
                                                               • Konfliktlösung                    25 Jahren!              RAU
                                                                                                                       GEB
     Fachanwalt für Medizinrecht     • Niederlassung
     Fachanwalt für Steuerrecht                                • Abrechnungsfragen
                                                                                                                   U & gen
                                                                                                              n NE
                                     • Klinikberatung
                                                                                                                      n
     Dipl.-Kfm. Brigitte Hartmann     Engagement mit Kompetenz und Erfahrung.                           ö ntge nzprüfu ör     KONVENTIONELL
                                                                                                    >> R onsta ubeh           DIGITAL
     Fürstenrieder Straße 84                                                                            K genz
                                                                                                     >> önt
     80686 München
     Tel: 089/57 96 94-01                                                                              > R züge
                                                                                                      > m
                                                                                                       >>U

                   Die Arztrechtskanzlei seit 1982
       Dr. jur. Jörg Heberer & Kollegen · Fachanwälte für Medizinrecht
                 Tel. (089) 16 30 40 · www.arztrechtskanzlei.de
                                                                                      Berühren statt TASTEN
           Fachanwälte für Fachärzte
                            Sozietät Dr. Rehborn                                                                       Das erste
                   Berlin Dortmund Köln Leipzig München
                               Büro München                                                                   Ultraschallsystem,
                              Dr. Rudolf Ratzel
                    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht
                                                                                                       das sich durch Berührung
                               Dr. Nicola Heinemann
                   Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht
                                                                                                                  bedienen lässt
                                    Dr. Jan Wiesener
                    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht
                          Dr. Patrick M. Lissel LL.M.
                    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht
                       Dr. Martin Greiff Mag. rer. publ.
                    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht
                                     Peter Knüpper
                               Rechtsanwalt und HGF BLZK
                        Dr. Christel Köhler-Hohmann
                   Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht
                               Judith Carolyn Haugg
                                      Rechtsanwältin
                               Dr. Iris Felicitas Koller
                   Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht
      Wir haben uns seit vielen Jahren für Sie entschieden. Deshalb vertreten wir
     grundsätzlich nur die Leistungsseite (Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser, Netze
       und Verbände). Mit ca. 50 Berufsträgern an unseren 5 Standorten sind wir
     eine der größten Medizinrechtskanzleien in Deutschland und in allen Sparten
       des Gesundheitswesens präsent. Gestalten, moderieren oder streiten: wir
                                   bieten Lösungen.                                   Ab 17. Juli in unseren Sonotheken.
                         Ottostraße 1,80333 München
                    Tel. 089-28700960, Fax 089-28700977                               Details unter www.sonoring.de
                 zentrale@rehborn-m.de, www.dr.rehborn.de



                       AN- UND VERKAUF                                                UNSERE
                                                                                      SONOTHEKEN:
                                                                                      G München
                     WARUM EIN NEUES SONOGERÄT,                                       G Memmingen
                                                                                      G Straubing
        wenn ein sorgfältig geprüftes, gutes SW- oder Farbduplexgerät, zwar
                                                                                      G Erlangen
              gebraucht, aber erstklassig, Sie zufrieden stellen kann?
                                                                                      G Dresden
                                                                                                                            Die Nummer 1 im Ultraschall
                 ULTRASCHALLDIAGNOSTIK SONIMED GmbH                                   G Leipzig

           83026 Rosenheim, Kehlweg 14, Tel.: 08031-67582, Fax: 67583
                E-Mail: ultraschalldiagnostik-sonimed@t-online.de
            Sonoerfahrung seit 25 Jahren – fragen Sie uns!                                                              .
                                                                                       Zentrale und Sonothek: 41(direkt neben 80687 München
                                                                                      Elsenheimerstraße Elsenheimerstraße 41;der KVB), 80687 München
                                                                                       Tel. 089 / 089 / 30 90 99 30
                                                                                      Telefon:30 90 99 0 ; Fax. 089 / 0 90 99www.schmitt-haverkamp.de
                                                                                                                             30 E-Mail: info@schmitt-haverkamp.de


28

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:694
posted:3/12/2011
language:German
pages:28