Famulatur_Singapur_Rybczynski_2008

					                  Famulaturbericht Singapore General Hospital
                             Michael Rybczynski
                      18 August 2008-12 September 2008
                                  Radiologie



Seit längerem plante ich ein klinisches Praktikum in Singapore. Meine Vorbereitungen dafür
trat ich etwa 5 Monate vorher an. Beworben habe ich mich beim Singapore General Hospital,
eines der größten Krankenhäuser in der Stadt, für die Fächer der Inneren Medizin, Radiologie
und Emergency Medicine. Nach etwa einem Monat Wartezeit bekam ich die Zusage, dass ich
an der Radiologie aufgenommen wurde.


Studiengebühren und Visum:

Jeder ausländische Student muss dem Krankenhaus eine Administration Fee von 70 Euro
zahlen. Benötigt werden ebenfalls ein Hepatitis A und B Impfnachweis und eine
Haftpflichtversicherung.
Ebenfalls muss auf die genaue Kleidung geachtet werden. Männliche Studenten müssen ein
Hemd, eine Krawatte und einen weißen Mantel tragen.

Singapore stellt bei der Einreise ein kostenloses Visum für 30 Tage aus.
Um es zu verlängern, muss man sich an das Custom Office wenden.


Praktikum:
Meine Famulatur begann am 18 August. Zu Beginn musste ich zuerst alle formellen Dinge
erledigen( Dean’s Office- Block 6 Level 9), danach an einer Infection Control Lecture
teilnehmen. Dort wurden uns die genauen hygienischen Maßnahmen im Krankenhaus erklärt
und auch darauf hingewiesen, dass es vor einigen Jahren eine SARS Epidemie gegeben hat
und dass wir auf die Symptome bei Patienten zu achten hatten.

Meine erste Woche bestand darin, an zahlreichen Vorlesungen und Seminaren teilzunehmen,
welche die Basics der Radiologie erklärten. Zum einen war es sehr nützlich um sein Wissen
aufzufrischen und neue Bekanntschaften mit den heimischen Studenten zu machen, zum
anderen sehr zeitaufwendig.
In der zweiten Woche begann dann mein richtiges Praktikum, wo ich auf jeder Station für drei
Tage eingeteilt wurde und einen eigenen House Officer hatte, der mir alles erklärte. Mein
Arbeitstag fing um 8 Uhr in der Früh an und endete gegen 16 Uhr, Montag bis Freitag. Das
Personal an der Radiologie war hervorragend. Ich durfte mich an allem beteiligen und wurde
wie ein Mitglied der Crew angesehen. Damit ich immer etwas zu tun hatten, deckten mich die
Oberärzte mit einigen interessanten Fällen ein, die dann von mir bei der Morgenbesprechung
vorgetragen werden mussten. Meine besten Erfahrungen sammelte ich an der Interventionell
Radiology, da mir erlaubt wurde an Operationen teilzunehmen und mitzuassistieren. Einen
ganz besonderen Morbus Osler Fall durfte ich sogar in einem Case Report verfassen.
Die Famulatur in Singapore half mir meine Zukunft ein wenig besser zu formen.
Einerseits bekam ich die Möglichkeit von den besten Ärzten in Singapore zu lernen,
andererseits die Chance eine für mich fremde Welt zu bereisen.


Stadt:
Singapore ist Asien für Anfänger. Als eine der sichersten und saubersten Städte der Welt fällt
es einem Touristen nicht schwer sich sofort in der 4 Millionen Einwohner Metropole zu
verlieben. Das städtische Transportsystem ist für jedermann geeignet( MRT und Busverkehr,
Flughafen durch Metro mit der Stadt verbunden) , und sollte man sich einmal nicht auskennen
gibt es überall freundliche Passanten, die einem mit Sicherheit weiterhelfen können. Die Stadt
bittet jeden Tag zahlreiche Highlights. Von Konzerten über Moonlight Festivals ( Mitte
September) in Chinatown, Kunstaustellungen, einer der schönsten Zoos der Welt, eine Insel(
Sentosa Island) mit zahlreichen Attraktionen, einem sehr lebhaften Nachtleben und sogar ein
Formel 1 Rennen( Leider war ich zu diesem Zeitpunkt schon außer Landes), es ist für
jedermann etwas dabei.
Ebenfalls sollte man die Nähe zu den andern Ländern unbedingt ausnützen. Ich hatte das
Glück mit drei sehr freundlichen deutschen Studenten mein Praktikum absolvieren zu dürfen,
mit denen ich dann am Wochenende zahlreiche Reisen nach Malaysien und Indonesien
unternahm.


Als Medizinstudent kann ich diese Stadt- Land nur empfehlen. Es war eine der besten
Erfahrungen die ich aus medizinischer und kultureller Sicht erleben durfte. Ich lernte
unzählige neue Leute aus den verschiedensten Ländern der Welt kennen und schaffte es mein
Englisch zu perfektionieren.



Adresse:

Singapore General Hospital
Outram Road, Singapore 169608
Email: Email:adminado@sgh.com.sg

Unterkunft: Sisters’ Quaters. Das Associate Dean Office kann auf Anfrage alles organisieren,
sofern noch Plätze frei sind. Kostenfaktor: 300- 400 Singapore Dollar

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:3
posted:1/12/2011
language:English
pages:2