; rente_Bedeutung des Bundeszuschusses
Documents
Resources
Learning Center
Upload
Plans & pricing Sign in
Sign Out
Your Federal Quarterly Tax Payments are due April 15th Get Help Now >>

rente_Bedeutung des Bundeszuschusses

VIEWS: 7 PAGES: 16

  • pg 1
									Die Bedeutung des geplanten Altersgrenzenaufschubs für
        die finanzielle Stabilität der gesetzlichen
                  Rentenversicherung
                            –
   Anmerkungen zum Vorhaben der Bundesregierung


                       21. Juni 2006

                     Dr. Axel Reimann
     Direktor der Deutschen Rentenversicherung Bund
Vorbemerkungen: Versichertenstatus

Versicherungsstatus am 31.12. des Jahres vor dem Leistungsfall
Altersrentenzugänge 2005, Männer und Frauen, West, RV


        passiv Vers.+Übergangsf.
                 41,3%

                                                                                                       vers.-pfl. beschäftigt
                                                                                                              17,5%




                                                               587.062 Renten




                                                                                                      arbeitslos SGB III-Leistung
               Sonst. Zeiten*                                                                                   16,9%
                  9,7%


                                   freiw. Vers./Selbst./Kkg.
                                                                         Altersteilzeit/Vorruhest..
                                             4,6%
                                                                                   10,0%
                                                                                                                                2
Vorbemerkungen: Versichertenstatus

Versicherungsstatus am 31.12. des Jahres vor dem Leistungsfall
Altersrentenzugänge 2005, Männer und Frauen, Ost, RV


                   vers.-pfl. beschäftigt
                          17,3%

                                                                                                        arbeitslos SGB III-Leistung
                                                                                                                  46,6%




                                                                   117.047 Renten

  passiv Vers.+Übergangsf.
           10,3%




                     Sonst. Zeiten*
                        9,3%


                                       freiw. Vers./Selbst./Kkg.
                                                 4,0%                      Altersteilzeit/Vorruhest..
                                                                                     12,4%
                                                                                                                           3
Vorbemerkungen: Zugangsalter

Durchschnittliches Zugangsalter der Rentenzugänge
im Zeitablauf, Renten wegen Alters
                                                   65
durchschnittliches Rentenzugangsalter in Jahren




                                                                                            Alte                                                                               Neue
                                                                                        Bundesländer                                                                        Bundesländer
                                                   64
                                                                                                                                        63.5


                                                   63
                                                                                                                                         63.3
                                                                                                                                                                                                                                62.4


                                                   62


                                                                                                          Männer

                                                   61
                                                                                                          Frauen




                                                   60
                                                    93

                                                           94

                                                                  95

                                                                         96

                                                                                97

                                                                                       98

                                                                                              99

                                                                                                     00

                                                                                                            01

                                                                                                                   02

                                                                                                                          03

                                                                                                                                 04

                                                                                                                                        05



                                                                                                                                                  93

                                                                                                                                                         94

                                                                                                                                                                95

                                                                                                                                                                       96

                                                                                                                                                                              97

                                                                                                                                                                                     98

                                                                                                                                                                                            99

                                                                                                                                                                                                   00

                                                                                                                                                                                                          01

                                                                                                                                                                                                                 02

                                                                                                                                                                                                                        03

                                                                                                                                                                                                                               04

                                                                                                                                                                                                                                      05
                                                  19

                                                         19

                                                                19

                                                                       19

                                                                              19

                                                                                     19

                                                                                            19

                                                                                                   20

                                                                                                          20

                                                                                                                 20

                                                                                                                        20

                                                                                                                               20

                                                                                                                                      20



                                                                                                                                                19

                                                                                                                                                       19

                                                                                                                                                              19

                                                                                                                                                                     19

                                                                                                                                                                            19

                                                                                                                                                                                   19

                                                                                                                                                                                          19

                                                                                                                                                                                                 20

                                                                                                                                                                                                        20

                                                                                                                                                                                                               20

                                                                                                                                                                                                                      20

                                                                                                                                                                                                                             20

                                                                                                                                                                                                                                    20
                                                                                                                               Rentenzugangsjahr                                                                                           4
Vorbemerkungen: Abschläge im Rentenzugang


Abschläge im Rentenzugang 2005; Versichertenrenten

                                                    Insgesamt         Alte Bundesländer            Neue Bundesländer
                                                                      Männer       Frauen          Männer     Frauen
Versichertenrenten insgesamt                             937 227           393 742    386 389          88 972     76 080
durchschn. Rentenzahlbetrag in €                             634               793        423             840        655
  Versichertenrenten mit Abschlägen                      474 801           198 809    152 611          65 780     57 601
                                      Anteil in %           50,7              51,5       39,5            73,9       75,7
            durchschn. Rentenzahlbetrag in €                   747             896          577           786              641
              durchschn. Abschlagsmonate                      37,5            34,4          40,2         36,0          42,5
                 durchschn. Höhe der Renten-
             minderung wegen Abschläge in €                      95            103           79            95               94
  Versichertenrenten ohne Abschläge                        43 713          28 324       8 160           5 383      1 846
  wegen Vertrauensschutz
  Nichtbetroffene oder Aufschieber                       418 713           158 653    225 618          17 809     16 633

  Quelle: Statistik der Deutschen Rentenversicherung - Rentenzugang 2005




                                                                                                                       5
              Vorbemerkungen: Sterblichkeit /
                              Rentenbezugsdauer
            Kenngrößen zur Sterblichkeit von Versichertenrentenbeziehern / Rentenbezugsdauer
                      25    Durchschnittliche Rentenbezugsdauer   Fernere Lebenserwartung 65-Jähriger
                               von Rentenwegfällen im Jahr x                Tafelberechnungen



                      20
in Jahren




                      15




                      10




                       5
                                                                      Tafel     Tafel    Schätzung
                                      1960      1980      2005
                                                                     1982/84   2002/04     2030
              Frauen West             10,6      13,8      19,3        17,4       20,0      22,6
              Männer West              9,6      11,0      15,2        13,5       16,1      18,4
Altersquotient 60, 65 und 67


      Auf 100   Menschen im Rentenalter kommen ... Menschen im Erwerbsalter


                                                                            20 bis unter 60, 65 bzw.
                                                                            67 Jahre (Erwerbsalter)

                                                                            über 60 bzw. 65/67 Jahre
                                                                255         (Rentenalter)
        228
                                              211



                            141

               100                 100               100              100




          2001                2030              2030              2030
      Rentenalter 60      Rentenalter 60    Rentenalter 65    Rentenalter 67




                                                                                                       7
Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre



   Schrittweise Anhebung der Regelaltersgrenze auf das 67. Lebensjahr

   Umsetzung ab 2012, Abschluss 2029

   Derzeit Vorbereitung eines Referentenentwurfs im Ministerium

   Konkrete Umsetzungsregelungen (z.B. Flankierung) noch unklar




        Auswirkungen auf den Beitragssatz ?


        Abschlagsfreier Rentenzugang nach 45 Beitragsjahren ?



                                                                         8
Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre


Langfristig drei entlastende Effekte:
 Längere Beitragsphase
 Kürzere Rentenphase
 Rentenabschläge bei früherem Renteneintritt
Aber:
        Nachhaltigkeitsfaktor relativiert diese Effekte:
   Höhere Zahl der Beitragszahler und geringere Zahl der
   Rentner bewirken stärkere Rentenerhöhungen
 Folge: Ein Teil des Beitragssatzeffektes der
        Altersgrenzenanhebung wird kompensiert


                                                           9
Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre

Wirkungen der Altersgrenze 67
auf den Beitragssatz im Jahr 2030




      0,4
      0,2                                        +0,3
                                                        +0,2
       0
     -0,2
     -0,4              -0,5
     -0,6
     -0,8
                                   -1,0
       -1
     -1,2
                                          2030
            Insgesamt                        Altersgrenze 67
            Wirkung abschlagsfrei 45         Rückwirkung Anpassungsformel
                                                                            10
Abschlagsfreier Rentenbezug mit 65 Jahren
bei mindestens 45 Pflichtbeitragsjahren

                  Es „.. wird sichergestellt, dass Versicherte,
                  die mindestens 45 Pflichtbeitragsjahre aus
                  Beschäftigung, Kindererziehung und Pfle-ge
                  erreicht haben, weiter mit 65 Jahren
                  abschlagsfrei in Rente gehen können .“

                                Quelle: Koalitionsvereinbarung

Anmerkungen:

 Rentenabschläge sind keine „Strafe“, sondern Abgeltung des
  „Rentenvorschusses“

 Rechtliche Bedenken (Durchbrechung des Prinzip der
  Teilhabeäquivalenz, Ungleichbehandlung)


                                                                  11
Abschlagsfreier Rentenbezug mit 65 Jahren
bei mindestens 45 Pflichtbeitragsjahren


 Folgen:

 Mehrausgaben in erheblichem Umfang
 Verteilungswirkungen zu Lasten derjenigen,
  die keine 45 Pflichtbeitragsjahre erzielen (können),
  insbesondere zu Lasten von Frauen, Erwerbsgeminderten,
  Versicherten mit Erwerbslücken
 Begünstigte erhalten für jeden Beitragseuro
  höheren Gegenwert als andere, d. h. die Begünstigung
  steigt mit der Rentenhöhe




                                                           12
Entwicklung des Nettorentenniveaus


       vor Steuern nach geltendem Recht und
       nach den aktuell diskutierten Maßnahmen
  %
            52,7
  53
  52
  51
  50                         49,1
  49
  48
                                          46,6   46,2
  47
  46                                                                         46 %
                                                                          Ziel in 2020
  45
                                                            43,5
  44                                                               43,2
  43                                                                         43 %
                                                                          Ziel in 2030
  42
           2005             2010            2020                2030

                  Geltendes Recht   aktuell diskutierte Maßn.                 13
Beitragssatzentwicklung

 nach geltendem Recht und
 nach den aktuell diskutierten Maßnahmen
  23
                                                  22,5
 22,5                                                    Geltendes
                                                         Recht
  22
                                                          21,8
 21,5                                              akt. diskutierte
                                                   Maßnahmen
  21

 20,5

  20
         19,5
 19,5

  19
        2005     2010     2015   2020      2025   2030

                                                                 14
Im Jahre 2030 zu erwartende Beitragssatzdifferenzen
zwischen den Szenarien „aktuell diskutierte
Maßnahmen“ und „Geltendes Recht“




      0,4                                    (22,6)

      0,2               (22,5)    (21,8)               (22,1)    (22,1)
                                           +0,2
        0
      -0,2                                            -0,4      -0,5
      -0,4                       -0,7
      -0,6
      -0,8
                                           2030
       Geltendes Recht                         Gesamteffekt akt. diskutierte Maßn.
       ALG II                                  Nachholfaktor
       AG 65 auf 67 (Nettoeffekt)


                                                                                     15
Fazit


  versicherungspflichtige Beschäftigung vor dem
      Ruhestand bildet zunehmend eine Ausnahme
  tatsächliches Rentenalter erhöht sich weiter
  Flankierung der Altersgrenzenanhebung ist
      erforderlich
  Abschlagsfreiheit nach 45 Beitragsjahren führt zu
     problematischen Verteilungswirkungen und
     Mehrausgaben
  Erwerbstätigkeit muss auch über das 65. Lebensjahr
      hinaus möglich sein

                                                       16

								
To top