Erklärung ER Diagramm (DOC) by AlexanderHowser

VIEWS: 659 PAGES: 6

									                   ER
                   Modell
Elektronisches Klassenbuch




                                Robert Nwaoko

                                 Matthias Nagel

                               Alexander Hauser

                                   Daniel Walch


                  2Aul
                  17.06.2010
Inhalt

1     Erklärung ER Diagramm: ....................................................................................................................... 3
2     Arten von ER Diagrammen: .................................................................................................................. 4
    2.1      Chen Notation – Die ursprüngliche Variante des Entwicklers Peter Chen. .................................. 4
    2.2      IDEF1X - Ist der Standard der US Behörden ................................................................................ 4
    2.3      Bachman Notation – Erweiterung von Charles Bachman ............................................................ 5
    2.4      Martin Notation (Krähenfuß Notation) ........................................................................................ 5
    2.5      Min-Max Notation ........................................................................................................................ 5
    2.6      UML (Unified Markup Language) ................................................................................................. 6
1 Erklärung ER Diagramm:


Mithilfe eines ER-Diagramm (Entity Relation Diagramm) können Abläufe aus der realen Welt
veranschaulicht werden. Es wurde 1976 von Peter Chen entwickelt. Aber im Lauf der Zeit auf
verschiedene Art und Weisen weiterentwickelt.

Es findet Anwendung in der Konzeptphase sowohl auch in der Anwendungsentwicklung.



Entität:          Reales Objekt (Name, Klasse,..)

Entitätstyp:      Zusammenfassendes Objekt mehrerer Entitäten (Lehrer, Schüler,..)

Beziehung:        Art der Verbindung zwischen Objekten (Lehrer leitet Klasse, Schüler besucht Klasse)

Beziehungstyp: Art der Beziehung (1 Lehrer  mehrere Klassen  1:n)




Schüler (Entitätstyp)
Schülername (Entität)                                                Klasse
                                                1:n
                                                                     Klassenname
Klasse(Entität)
2 Arten von ER Diagrammen:


2.1 Chen Notation – Die ursprüngliche Variante des Entwicklers Peter Chen.




2.2 IDEF1X - Ist der Standard der US Behörden
Entities werden als abgerundetes Rechteck dargestellt, wenn sie von einer
Beziehung existenzabhängig sind, sonst in einem normalen Rechteck.

Die Namen der Attribute werden in das Entity-Rechteck geschrieben. Attribute,
die zum Primärschlüssel gehören stehen über, alle anderen unter einem
Trennungsstrich.

Beziehungstypen:

nichts Null, Eins oder beliebig viele

P      Eins bis beliebig viele

Z      Null oder Eins

n      Genau n

n-m    zwischen n und m

(i)    Verweis auf Notiz i
2.3 Bachman Notation – Erweiterung von Charles Bachman




2.4 Martin Notation (Krähenfuß Notation)


Eine Person ist geboren in minimal einem, maximal einem Ort.



Eine Person ist gestorben in minimal Null, maximal einem Ort.



Eine Person macht Ferien in minimal Null, maximal vielen Orten.



Eine Person war bereits in minimal einem, maximal vielen Orten.




2.5 Min-Max Notation




Werte werden in Binären Beziehungen dargestellt.
2.6 UML (Unified Markup Language)
Die Unified Modelling Language ist eine Sprache zur Spezifikation, Visualisierung,
Konstruktion und Dokumentation von Modellen für Softwaresysteme,
Geschäftsmodelle und andere Nicht-Softwaresysteme. Sie bietet den Entwicklern die
Möglichkeit, den Entwurf und die Entwicklung von Softwaremodellen auf
einheitlicher Basis zu diskutieren. Die UML wird seit 1998 als Standard angesehen.
Sie lag und liegt weiterhin bei der Object Management Group (OMG) zur
Standardisierung vor.

								
To top