Docstoc

Ausbildungskonzept zum Logistike

Document Sample
Ausbildungskonzept zum Logistike Powered By Docstoc
					                                                      Fachbereich
                                                      Wirtschaft


                 Prof. Dr. Klaus - Michael Fortmann




                     Ausbildungskonzept
               "Der Weg zum (zur) Logistiker (-in)"


                    Fachhochschule Gelsenkirchen
                       Fachbereich Wirtschaft
                       Standort Gelsenkirchen


                                                          Logistik
AUSBKONZ.ppt
                                                   Fachbereich
            Die Logistik kann nach unter-          Wirtschaft
      schiedlichen Kriterien strukturiert werden

                        Verrichtungs-Sicht




                                             Institutio-
                                               nelle
          Beschaffungslogistik                 Sicht
Phasen-
 Sicht    Produktionslogistik
          Distributionslogistik
          Entsorgungslogistik

                                                         Logistik
                                                                              Fachbereich
                                                                              Wirtschaft

                                 Logistik treibt die Wirtschaft an

                                         Verarbeitende Industrie
                                        Ein-      Ferti-     Ver-
                                       kaufen      gen      kaufen
                               Ver-                                   Ein-
                              kaufen                                 kaufen

                                                Logistik-             La-
Grundstoff- Umfor-                                                            Handel
                                                                      gern
 industrie   men                                Kreislauf
                                                                      Ver-
                              Gewin-                                 kaufen
                               nen
                                                                               Endver-
         Grund-                         Ver-      Aufar-      Sam-             braucher
         stoffe                        kaufen     beiten      meln
                                           Recycling-Industrie                      Logistik
Quelle: In Anlehnung an
Grabinski, unveröffentlicht
                                                                                                 Fachbereich
                                 Die Logistik verbindet die                                      Wirtschaft
                       Beschaffungs-, Absatz- und Entsorgungsmärkte

                                                     Unternehmenslogistik

                                   Beschaffungs-           Innerbetriebliche    Distributions-
                                      logistik                 Logistik            logistik

    Beschaf-                     Zuliefe-       Beschaf-    Manipulation          Waren-             Absatz-
    fungs-                       rungs-         fungs-                           ausgangs-           markt
     markt                       lager          lager      ggfs.Zwischenlager      lager




                                                                                             Warenfluß
      Entsor-
      gungs-
      markt
                                                      Entsorgungslogistik

                                                                                                       Logistik
Quelle: In Anlehnung an Pfohl: Logistikysteme
                                                                                                                                             Fachbereich
                                                                                                                                             Wirtschaft
                                                    Definition der Logistik


      Logistik ist die integrierte Planung, Gestaltung, Abwicklung und Kontrolle
      des gesamten Material- und des dazugehörigen Informationsflusses :



   • vom Lieferanten in das Unternehmen,                                                               • vom Unternehmen zum Kunden
   • innerhalb des Unternehmens,                                                                       • sowie des Entsorgungsweges


        Material-                 Liefe-                          Lager               T
                                                                                                   Ferti-
                                                                                                                                       T     Kunde
                                                      T                                            gung               T       Lager
        fluß                      rant
                                                                                                                                       T=Transport

         Informa-
                                  Bestel-                         Meng.-                            Fert.-                    Bedarf
         tionsfluß                 lung
                                                      I           plang.
                                                                                      I             plang.
                                                                                                                          I   planen
                                                                                                                                        I     Auftrag

                                                                                                                                       I=Information

                                                                                                                                                     Logistik
Quellen: Robert Fieten: Integrierte Materialwirtschaft, BME-Schriftenreihe "Wissen und Beraten", Frankfurt 1984, S.7-10
Christof Schulte: Logistik, 2.Auflage, München 1995, S.1
                                                                                                                                                    Fachbereich
                                           Hauptziel der Logistik:                                                                                  Wirtschaft
                                       Optimierung der Logistikeffizienz

                                      Logistik-Effizienz = Verhältnis von
                                       System-Output zu System-Input
  System-Input:                                                 Logistik-System:                                                  System-Output:
    Bewerteter                                                      Unternehmens-                                                 Die 6 "R" der
   Faktoreinsatz                                                      logistik                                                      Logistik
                                                               Personal und Anlagen
   • Bestandskosten                                            in den Bereichen                                               • richtiger Artikel am
   • Lagerkosten                                               • Beschaffungslogistik                                         • richtigen Ort in der
   • Handlingskosten                                                                                                          • richtigen Menge zur
                                                               • Produktionslogistik                                          • richtigen Zeit in der
   • Steuerungskosten
   • Systemkosten                                              • Distributionslogistik                                        • richtigen Qualität zu
                                                                                                                              • richtigen Kosten
                                                               • Entsorgungslogistik


                                                                                                                                                          Logistik

Quelle: In Anlehnung an H.-Chr.Pfohl, Marketinglogistik, Berlin Heidelberg 1972, S.28;H.-Chr.Pfohl, Logistiksysteme, Berlin Heidelberg 1996, S.19
                       Fachbereich
                       Wirtschaft
    Berufsfelder




     LOGISTIK

I        H         D
N                  I
D        A         E
U        N         N
S                  S
T        D         T
R        E         L
I                  S
E        L         T


                            Logistik
                                                                         Fachbereich
                                                                         Wirtschaft
                              Berufsfelder

Tätigkeiten in der Industrie                                             LOGISTIK

                                                                     I      H       D
                                                                     N              I
                                                                     D      A       E
In der Beschaffungslogistik:                                         U
                                                                     S
                                                                     T
                                                                            N
                                                                            D
                                                                                    N
                                                                                    S
                                                                                    T

• Entwicklung von Bezugskonzepten wie JIT
                                                                     R      E       L
                                                                     I              S
                                                                     E      L       T


• Planung und Verwaltung des Vormaterials
  (Disposition, Lagerhaltung)

           In der Produktionslogistik:
           • Planung u. Verwaltung des Umlaufvermögens
           • Produktionsplanung und -steuerung / Fertigungsleitsysteme
           • Fabrik- und Materialflußplanung
           • Produktionsleitung

In der Distributionslogistik:              In der Entsorgungslogistik:
• Planung und Verwaltung der Fertigwaren   • Erstellen von Entsorgungskonzepten
• Entwicklung von Distributionskonzepten   • Planen und Entwickeln von
• Leitung von Versandzentren                 Entsorgungseinrichtungen        Logistik
                                           • Leitung von Entsorgungsanlagen
                                                                             Fachbereich
                                                                             Wirtschaft
                               Berufsfelder

Tätigkeiten im Handel                                                         LOGISTIK

                                                                         I       H       D
                                                                         N               I
                                                                         D       A       E
In der Beschaffungslogistik:                                             U
                                                                         S
                                                                         T
                                                                                 N
                                                                                 D
                                                                                         N
                                                                                         S
                                                                                         T

• Entwicklung von Bezugskonzepten z.B. für Warenumschlagterminals
                                                                         R       E       L
                                                                         I               S
                                                                         E       L       T


• Gestaltung der Bezugspolitik und der Bezugslogistik
• Einbindung der Lieferanten in die Zulauflogistik (ECR-Konzepte=
  Efficient Consumer Response in Analogie zu Just-In-Time-Konzepten)

       Innerbetriebliche Logistik im Handel:
       • Planung u. Verwaltung der Lagerhaltung einschl. des Warenumschlags
       • Leitung von Zerteil- und Abpackbetrieben
       • Planung von Verkaufsstätten einschließlich des gesamten Warenflusses

                  In der Distributionslogistik:
                  • Entwicklung von Distributionskonzepten zur Marktversorgung
                  • Konzeption und Realisierung von Kommissionierungssystemen
                  • Konzeption und Realisierung von Verteilsystemen
                  • Leitung von Verteilzentren
                                                                              Logistik
                                                                            Fachbereich
                                                                            Wirtschaft
                                Berufsfelder

Tätigkeiten bei Logistik-Dienstleistern                                      LOGISTIK

                                                                        I       H        D
                                                                        N                I
Speditionen: Konzepte für Fern- u. Nahverkehr, Lagerbetrieb, Ver-       D
                                                                        U
                                                                        S
                                                                                A
                                                                                N
                                                                                         E
                                                                                         N
                                                                                         S
                                                                        T       D        T
und Entsorgungssysteme, Full-Service Logistik, Hilfsproduktion          R
                                                                        I
                                                                        E
                                                                                E
                                                                                L
                                                                                         L
                                                                                         S
                                                                                         T



Öffentlicher Personennahverkehr ÖPNV: Netzplanung,
Transportlogistik:: Fahrzeug-Verfügbarkeiten und Personenaufkommen optimieren etc.
Deutsche Bahn AG: Konzepte und Realisierungen in den Leistungsbereichen
Personen- u. Gütervekehr, Umschlagsysteme, gebrochene Verkehre (Bahn, Schiff etc.)
Paketservice: Planung und Realisierung von Umschlagsystemen, Distributions-
optimierung, Netzplanung, Logistikkostenoptimierung
Reeder: Einbindung der Binnen- u. Seeschiffahrt in logistische Ketten, Schiffsraum-
planung, Einrichtung von Relationen, Planung von Spezialgüter-Verschiffung etc.
Flughäfen: Flughafenlogistik für Außen- und Innenbetrieb
Hafenbetriebe: Hafenlogistik für Umschlag, Abwicklung und Lagerung                  Logistik
                                                               Fachbereich
                                                               Wirtschaft
                     Ausbildungskonzept

                                                                LOGISTIK


Ausbildungsziel
                                                           I       H        D
                                                           N                I
                                                           D       A        E
                                                           U       N        N
                                                           S                S
                                                           T       D        T
                                                           R       E        L
                                                           I                S
                                                           E       L        T




• Den Studierenden soll ein vielseitiges Bild der Logistik
  sowie ein grundlegendes Verständnis für logistische
  Zusammenhänge vermittelt werden.
• Die Studenten sollen die Fähigkeit erwerben, logistische Konzepte
  zu entwerfen.
• Die Absolventen sollen in die Lage versetzt werden, auf Grund der
  breiten Kenntnis der logistischen Arbeitsgebiete einen geeigneten
  Arbeitsplatz zu wählen.
                                                                       Logistik
                                                             Fachbereich
                                                             Wirtschaft
                    Ausbildungskonzept

                                                              LOGISTIK

                                                         I       H        D

Ausbildungsmethode:                                      N
                                                         D
                                                         U
                                                         S
                                                                 A
                                                                 N
                                                                 D
                                                                          I
                                                                          E
                                                                          N
                                                                          S
                                                         T                T
                                                         R       E        L
                                                         I                S
                                                         E       L        T




• Erlernen der Vorgehensweisen und Methoden der Logistik
• Kennenlernen der Terminologie der Logistik
• Diskussion der Transport- und Lagerungsalternativen
• Kennenlernen der Planungsverfahren in Industrie, Handel und
  Dienstleistungsbetrieben (Produktions-Planungs-Systeme,
  Waren-Wirtschafts-Systeme, Verfahren der Tourenplanung)
• Planung logistischer Einrichtungen und Fabriken und deren
  Diskussion unter betriebswirtschaftlichen und technischen
  Gesichtspunkten.
• Die Vorlesungen werden durch Exkursionen und Fach-Videos
                                                                     Logistik
  lebendig angereichert.
                                                                                   Fachbereich
                             SAP - R3 - Anwendungen                                Wirtschaft
                             im Schwerpunkt Logistik

Materialwirtschaft sowie Produktionsplanung und -steuerung
mit den Modulen MM und PP am Beispiel eines Ford-T-Modells
Artikelstammdatenpflege, Stücklistenpflege, Arbeitsplätze und Kapazitäten,
Arbeitspläne, Primärbedarfe, Materialbedarfsplanung deterministisch und
mittels Prognosefunktionen, Arbeiten mit der Dispoliste, Umsetzung von
Planaufträgen in Fertigungsaufträge, Kapazitäts-Belastungsübersichten,
Materialentnahmen für Fertigungsaufträge, Rückmeldungen, Zugangs-
buchungen von Fertigmaterial an Lager, Umbuchungen von Lager an Lager,
Bestandsübersichten, Lieferantenstammdatenpflege, Materialbezug von Lieferanten,
Ab-Lager-Verkauf; Lehrmethode: Arbeitsplatzunterlage für die Studierenden mit
genauer, schrittweiser Erläuterung der Dialogbedienung; Begleitung der Sitzung
im PC-Pool durch unterrichtenden Professor und Assistentin;
Dauer pro Semester: 4 mal 4 Stunden.                                                    FA2
Durchführung von Diplomarbeiten im SAP-Umfeld bei
Industrie-Firmen auf deren Systemen; vorbereitendes
Training auf FH-GE-System:
                                                                                          FA1

Behandelte Themen: Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten des PP-PI-Moduls
für ein Unternehmen der Farbenindustrie; Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten
des Klassifizierungsmoduls für einen Anlagenbauer (bei SAP Ratingen)                    Logistik
                                                                                      Fachbereich
                        Die Berufschancen für                                         Wirtschaft

                     Logistiker sind hervorragend
Einige typische Stellenannoncen:
 • Leiter/in Logistik/Warenwirtschaft bei einem Versandhandelsunternehmen
 • Experte/Manager Warenwirtschaft (Lager/Versand/Export) bei Dynamit Nobel
 • Leiter/in Logistik/Materialwirtschaft bei einem Dienstleistungsunternehmen
 • Leiter/in Logistik/Materialwirtschaft bei NEYNABER Chemie (Tochter von HENKEL)
 • Logistiker für das Zentrale Engineering in Aachen bei SAINT-GOBAIN-GLASS-Gruppe
 • IT-Projektmanager/in Logistik bei der Deutschen Post Kontrakt Logistik
 • Projektkoordinator/in Logistik bei BEHR (Automobil-Zulieferer)
 • Trainee bei SAP zum Einsatz bei SAP R/3 MM und PP (Materialwirtschaft/ Prod.-Plang.)
 • Leiter/in Logistik bei WITTE in Velbert (Automobil-Zulieferer)
 • Leiter/in Logistik und Lagerwirtschaft bei QUANTE in Wuppertal
 • Projektleiter/in Spedition/Logistik
 • Mitarbeiter im Projekt Materialfluß/Logistik bei PHARMLOG in Bönen
 • Mitarbeiter für das Zentrale Beschaffungs-/Logistikmanagement bei
   DEUTSCHE BERGBAU-TECHNIK GmbH, Wuppertal
 • Mitarbeiter/in der Produktionsplanung (R/3) bei WISTHOFF GmbH & Co., Essen
 • Gruppenleiter/in Logistik bei TANDBERG DATA in Dortmund
                                                                                            Logistik
 (Dies ist ein kleiner Auszug aus Hunderten von Anzeigen, die in einem Jahr erscheinen)
                                                                                                              Fachbereich
                                                                                                              Wirtschaft

                   Vorlesungen Teil I                                 5./.6. Semester
                                             Handelslogistik,
                                           Distributionslogistik,
                                           Logistische Konzepte
                                           und Log.-Controlling

Handelslogistik:       Handelslogistik:       Handelslogistik:      Distributions-          Logistische
 Grundlagen            Beschaffungs-            Innerbetrieb           logistik            Konzepte und
                          logistik             liche Logistik                               Controlling


       Begriffs-             Grundlagen         Handelsleistungen        Grundlagen             Projekt-
       bildung                                   und Funktionen                               management

         Ziele             Beschaffungs-             Ladenbau             Standort-             Konzepte,
                             strategie                                      wahl              Dokumentation

        Einfluß-           Beschaffungs-            Warenwirt-       Auftragsabwicklung         Spezielle
        faktoren               arten              schaftssysteme                                Methoden

  Aufbau- u. Ablauf-           Waren-                                     Kommis-               Beispiele
     organisation              eingang                                   sionierung

     Lagersysteme                                                      Warenausgang             Logistik-          plus
                                                                                               Controlling
                                                                                                               Vertiefungs-
   Transportsysteme                                                   Transportleistung
                                                                      versch. Verk.träg.
                                                                                               Kennzahlen          fach
                                                                        Dienstleister


                                                                       Tourenplanung
                                                                                                                    Logistik
                                                                                          Fachbereich
                                                                                          Wirtschaft
                Vorlesungen Teil II                      7. Semester

                       Industrielle Logistik

Grundlagen               Beschaffungslogistik        Produktionslogistik


   Begriffsbildung                 Grundlagen                Fabrikplanung


        Ziele                    Beschaffungs-                Materialfluss
                                   strategie
                                                                                          plus
   Einflussfaktoren              Beschaffungs-        Funktionen der Produktions-       Verkehrs-
                                 durchführung           planung u. -steuerung
                                                                                         politik
  Aufbau- u. Ablauf-             Wareneingang           System zur Produktions-
     organisation                  eingang               planung u. -steuerung

  Transportsysteme              Kommissionierung             PPS und CIM
                                                   Computer Integrated Manufacturing
                                                                                           plus
                                                                                       Vertiefungs-
    Lagersysteme
                                                                                           fach
 Entsorgungslogistik



                                                                                                Logistik
                                                                                             Fachbereich
                                                                                             Wirtschaft
                     Vorlesungen Teil II                          7. Semester

8.          Verkehrspolitik (Prof. Dr. J. Walter)

     8.1.   Allgemeine Aspekte, Sektor Verkehr

            8.1.1.       Entwicklung von Infrastruktur und Verkehrsleistung

            8.1.2.       Volkswirtschaftliche Bedeutung des Sektors Verkehr
                                                                               Vertiefungfächer:
     8.2.   Grundzüge und Schwerpunkte der Verkehrspolitik
                                                                               Controlling bei
            8.2.1.       Begründung der Verkehrspolitik                        Prof.Dr.Klingebiel
            8.2.2.       Schwerpunkte und Instrumente der Verkehrspolitik
                                                                               Prof.Dr.Kampmann
                                                                               oder
     8.3.   Spezielle Aspekte der Verkehrspolitik                              Wirtschaftsinformatik
            8.3.1.       Wettbewerbsbedingungen der Verkehrsträger
                                                                               bei Prof.Dr.Küffmann

            8.3.2.       Auswirkungen der europäischen Integration , europ. Verkehrspolitik/Deregulierung

            8.3.3.       Strategien umweltorientierter Verkehrspolitik

            8.3.4.       Verkehr in Städten und Ballungsgebieten                                    Logistik

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:100
posted:11/2/2010
language:German
pages:17