Prospekt Testrahmen 2005.02 DE by pengxiuhui

VIEWS: 11 PAGES: 4

									         Dienstleistungen

                        Brückenlager Prüfanlage 100‘000 kN




  Die eigene Prüfanlage
mageba besitzt eine der grössten Lagerprüfanlagen der
Welt für Lasten bis zu 100‘000kN. Die Mammut-Presse
wurde spezifisch zum Testen von Brückenlagern gebaut
und steht seit 1981 mit Erfolg im Einsatz.
In diesen mehr als 20 Jahren wurden zahlreiche Tests an
sehr auch grossen Lagern, z.B. für die Øresund Brücke in
Dänemark mit bis zu 90’000 kN pro Test, gefahren.




                                      Kurzbeschreibung
                                   Ø Der Hydraulikzylinder lässt sich mittels PTFE-Gleit-
                                     schicht auf einer Gleitbahn aus der Werkhalle in die
                                     Öffnung des Prüfrahmes ziehen.
                                   Ø Auf das Prüfobjekt können, gleichzeitig zur Vertikallast
                                     von bis zu 100‘000kN, horizontale Kräfte bis 10‘000kN
                                     sowie Verschiebungen von +/ - 200mm aus der Mittel-
                                     stellung angebracht werden. Die Kraft, um diese Beweg-
                                     ung auszuführen, beträgt in jeder Richtung bis zu
                                     4‘500kN.
                                   Ø Ein modernes Mess- und Datenverarbeitungssystem
                                     zeichnet die auftretenden Kräfte und Verformungen auf.
                                     Es kann bis zu 14 verschiedene Messwerte erfassen,
                                     verarbeiten und für den späteren Gebrauch festhalten.
                                                                        www.mageba.ch
    2 Beschreibung

   Typische Tests
Extreme Lastkombinationen, spezielles Design oder besonders gros se
Lagerdimensionen machen es in der Praxis oft nötig, Tests an Auflagern
durchzuführen. Diese haben die Aufgabe, die Ergebnisse der statischen
Lagerkalkulation und das theoretisch zu erwartende Verhalten der Lager
unter tatsächlichem Lasteinfluss zu best ätigen.
mageba hat die M     öglichkeit, alle notwendigen Lagertests individuell auf
Kundenwunsch durchzuführen. Typische Tests, denen Lager unterzogen
werden, sind Vertikalkraft- und/oder Horizontalkraft-Tests.
                                                         ü
mageba bietet zudem einen speziellen Gleit-/Reibungstest f r bewegliche
Lager an, der das Gleitverhalten PTFE/Chromstahl der Lager prüft. In
Kombination zu diesen Tests prüfen wir auf Wunsch gleichzeitig die
Kippf ähigkeit des Lagers.


                                                   Das Testprogramm
                                                Zur Messwerterfassung konzipierten wir eine vollelektronische Anlage, die an
                                                bis zu 14 Messstellen die wichtigsten Daten wie Öldruck, Verformung,
                                                Pressung, Bewegung und Kippen des Lagers sowie die Temperatur mi sst.
                                                Alle Daten werden st ändig gemessen und in festgelegten Zeitintervallen
                                                gespeichert. Noch während des Versuches lässt sich von der Abhängigkeit
                                                zweier Werte ein Diagramm erstellen, das Aufschluss über die bisher
                                                gemessenen Verh ältnisse und die Tendenz der Lagerleistung gibt.
                                                Das Diagramm zeigt zudem eventuelle geringe Lastabf älle auf, die zum
                                                Beispiel durch Mikrorisse im Stahl oder andere von aussen nicht sichtbare
                                                Schäden hervorgerufen wurden können.


                                                   Die Analyse
                                                Im Abschluss an die Tests und anschliessender Entlastung des Lag ers
                                                entfernt man dieses aus der Testeinrichtung und zerlegt es in se ine
                                                Einzelteile. Die Lagerkomponenten werden nun einer visuellen Kon trolle
                                                unterzogen und ihr Ist -Zustand bewertet.
                                                Wir markieren vorhandene Schäden exakt und fotografieren und
                                                dokumentieren sie. Anschliessend werten wir die Ergebnisse aus. Der
                                                Vergleich der Test -Diagramme, der Leistungsverlauf und die Schadenbilder
                                                erm öglichen die Bestimmung der Schadenursachen. Als Abschluss der Arbeit
                                                erstellen wir Vorschläge zur Verbesserung bzw. Optimierung der Leistung und
                                                Dauerhaftigkeit der Lager.


                                                   Der Testbericht
                                                Ein Testbericht inklusive Fotodokumentation beschreibt das Testv erfahren,
                                                den Testverlauf, die Resultate sowie deren Analyse. Diesen Bericht, der als
                                                offizielles Dokument zur Best ätigung der Leistungsf ähigkeit der Lager dient,
                                                händigen wir dem Auftraggeber aus.




   Lagertests: die Vorteile
Lagertests helfen, das praktische Verhalten der Lager unter extremen
Lastkombinationen zu erkunden. Somit lassen sich die theoretisch en An-
nahmen mit tatsächlichen Lasten überprüfen.
Lagertests bieten aber auch die Möglichkeit, die Belastbarkeitsgrenzen der
Lager sowie die Versagensart zu bestimmen. Schwachpunkte lassen sich so
genau lokalisieren. Anschliessend kann man diese Schwachpunkte verbessern
und so zum Beispiel den Sicherheitsfaktor im Falle eines Erdbebe ns erhöhen.
     3 Prüfanlage

   Der Aufbau des Prüfrahmens
Der Prüfrahmen besteht im Wesentlichen aus zwei Elementen:
   - dem Hydraulikzylinder mit einem Kolbendurchmesser von über 2m
   - dem Rahmen aus vorgespanntem Beton mit den Aussenabmessungen
     von etwa 9x9x3.5m
                                ü
Die lichte Weite der Öffnung f r das Einsetzen des zu prüfenden Lagers
beträgt 3.0m, ihre Höhe 2.6m, und ihre Tiefe 3.5m.


   Last- und Bewegungsmöglichkeiten
Das Lager wird in der Öffnung eingespannt. Danach können sowohl vertikale
als auch horizontale Lasten gleichzeitig angebracht werden.
Die sp äter im Bauwerk herrschenden Verh ältnisse werden m öglichst
wirklichkeitsgetreu nachgeahmt. Zu diesem Zweck lässt sich zusätzlich zur
vertikalen und horizontalen Last noch eine Bewegung des Lagerobe rteils
gegen über dem Unterteil erzeugen.


   Flexibles Konzept
Die Anlage ist so konzipiert, dass sie möglichst vielseitig einsetzbar ist. In den
Auskleidungsplatten des Prüfraums befinden sich in einem engen Raster
Verankerungsm öglichkeiten zum Aufspannen von Zusatzeinrichtungen und
Stabilisierungselementen.


   Die Hebegeräte
Zwei Brückenkräne mit je 50kN Tragkraft stehen in der Werkhalle zum Aufbau
der Prüfkörper zur Verf ügung. Der Raum unmittelbar vor und hinter dem
Rahmen wird durch einen 60-kN-Kran bedient.


                                                         Die hydraulische Anlage
                                                    Die hydraulische Anlage des Prüfrahmens besteht aus drei Pressengruppen:
                                                         - hydraulische Presse für Vertikallasten
                                                                - Kolbendurchmesser       2‘040 mm
                                                                - Hub                     40 mm
                                                                - Max. Öldruck            320 bar
                                                                - Max. Druckkraft         100‘000 kN
                                                         - hydraulische Presse für Querbelastung (3 Stück)
                                                                - Kolbendurchmesser     200 mm
                                                                - Hub                   40 mm
                                                                - Max. Öldruck          720 bar
                                                                - Max. Druckkraft       3‘500 kN
                                                         - hydraulische Presse für Längsbewegung (je 3 St ück pro Richtung)
                                                                - Kolbendurchmesser     150 mm
                                                                - Hub                   250 mm
                                                                - Max. Öldruck          700 bar
                                                                - Max. Druckkraft       1‘500 kN


                                                         Die Verarbeitung der Messwerte
                                                     1   Analog -Digital -Umwandler für 16 Kanäle
                                                     1   Digital Voltmeter
                                                     1   X – Y Analogschreiber
                                                     1   Computer und Bildschirm
      4 Referenzen




                                                        Referenzen (Auszug)
                                                     - Öresund Brücke (Dänemark, 1996):
                                                         - 6 Lager, Vertikal- und Horizontallast -Test (V=69‘200kN; H=4‘300kN)
                                                         - 6 Lager, Gleit-Reibungs-Test (V=69‘200kN bei +21°C / -35°C)
                                                         - PTFE Dauerhaftigkeits-Test (5000m bei s =30N/mm2 und +21°C / -35°C)
                                                     - Deeside Road Link (GB, 1995):
                                                         - 2 Lager, Vertikal- und Horizontallast -Test (V=76‘000kN; H=6‘350kN)
                                                     - Hiapo Bridge (Korea, 1994):
                                                         - 1 Lager, Vertikal- und Horizontallast -Test (V=40‘000kN; H=2‘710kN)
                                                         - 1 Lager, Gleit-Reibungs-Test (V=46‘000kN; H=1‘850kN; e=+/-250mm)
                                                     - Kölnbrein Staumauer (Österreich, 1989):
                                                         - 1 Lager, Vertikallast -Test mit Auslenkung (V=90‘750kN bei e=80mm)
                                                     - Newbridge Bypass (GB, 1988):
                                                         - 2 Lager, Vertikal- und Horizontallast -Test (V=30‘000kN; H=2‘300kN)
                                                     - Rumsey St. Flyover (GB, 1988):
                                                         - 2 Lager, Vertikal- und Horizontallast -Test (V=29‘960kN; H=3‘734kN)
                                                     - Schwäbische Hüttenwerke GmbH (Aalen, 1986):
                                                         - 1 Lager, Vertikallast -Test mit Kippen (V=66‘000kN bei a=1%)
                                                     - Lan Kam Brücke (Hong Kong, 1986):
                                                         - 1 Lager, Vertikal- und Horizontallast -Test (V=24‘000kN; H=2‘200kN)
                                                         - 1 Lager, Gleit-Reibungs-Test (V=8‘500kN; e=+/-70mm)
                                                     - Cordeaux River Rail Bridge (Sydney, 1984):
                                                         - 4 Lager, Vertikal- und Horizontallast -Test (V=30‘000kN; H=1‘345kN)


    mageba Produktprogramm

         Brückenlager                    Dehnfugen                       Stossdämpfer                    Dienstleistungen
         -   Topflager                   -   Einzellige Fugen            - Hydraulische                  -   Inspektionen
         -   Verformungsgleitlager       -   Lamellenfugen                 Stossdämpfer                  -   Tests
         -   Elastomerlager              -   Gleitfingerfugen            - Federdämpfer                  -   Montagen
         -   Kalottenlager               -   Kragfinger                                                  -   Sanierungen
         -   Taktschiebelager            -   Mattenfugen                                                 -   Reinigungen
         -   Speziallager                -   Eisenbahnfugen                                              -   Fernüberwachung
         -   Zuggelenke (Pendel)         -   Hochbaufugen

Mehr Informationen über mageba und ihre Produkte erhalten Sie un ter www.mageba.ch


                   ®
                              mageba sa                 mageba sa               mageba gmbh                  mageba gmbh
                              Solistrasse 68            Route de Montheron 8D   Vogelsang 1                  Seglerweg 1
www.mageba.ch                 8180 Bülach               1053 Cugy VD            37170 Uslar                  6972 Fussach
                              Schweiz                   Schweiz                 Deutschland                  Österreich
                              Tel.: +41-44-872 40 50    Tel.: +41-21-731-0710   Tel.: +49-5571 -9256-0       Tel.: +43-5578 -75593
                              Fax: +41-44-872 40 59     Fax: +41-21-731-0711    Fax: +49-5571 -9256-56       Fax: +43-5578 -73348
                              info@mageba.ch            cugy@mageba.ch          mageba@t-online.de           mageba@aon.at

Version 2005.02                                                           Brücken verbinden Menschen – weltweit                  ®

								
To top