Documents
Resources
Learning Center
Upload
Plans & pricing Sign in
Sign Out

Seminar Der Lager -Controller -

VIEWS: 149 PAGES: 6

									             +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++




                                                                                                  M W
                                                                                                   it o r
                                                                                                     in k
                                                                                                       te sh
                                                                                                         ra op
                                        Der




                                                                                                           kt
                                                                                                              iv
                                                                                                                 em
      Lager-Controller
      Mehr Transparenz bei Kosten, Leistung und Qualität

Kosten- und Leistungskennzahlen                                      Ihre Referenten:

■	   Benchmarks von Prozessen, Prozesszeiten & Kosten                        Armin Breitner
                                                                             Adolf Würth GmbH &
■	   Vergleichbarkeit von Kennzahlen                                         Co. KG
■	   Differenzen zwischen realen und IT-Beständen
                                                                             Prof. Dr. Bernd Noche
                                                                             Universität Duisburg-Essen
                                                                             Fakultät für Ingenieur-
Outsourcing von Lagerleistungen                                              wissenschaften
■	   Messung der Performance                                                 Peter Seitel
                                                                             Merck KGaA
■	 Auditierung von Dienstleistern
■	 Anwendungen der Balanced Scorecard
                                                                             Daniel Sorg
                                                                             Robert Bosch GmbH
Organisation und Prozesse
■	   Flächenmanagement im Lager
■	 Kennzahlen von Lagerbereichen
                                                                     So urteilen ehemalige Teilnehmer:
■	 Personalqualifikation und -einsatz                                „Toll, dass wir in kleinerem Rahmen
                                                                     die VA besuchen konnten. Dadurch
                                                                     konnte ich wirklich alles fragen und
                                                                     auf Details eingehen.”
Kennzahlen für Lagertechnik                                          J. Stadelmann, Calida Bodyware
■	   Bewertung des Automatisierungsgrades                            AG
■	 Leistungsfähigkeit von Kommissioniertechniken                     „Sehr informative VA, gute
                                                                     Dozenten, gute Organisation.”
■	 Investitions-und Abschreibungskennzahlen                          M. Rudolph, Eisenbahn und Häfen
                                                                     GmbH

Ihre Termine:
                                                         lg durch
  6. und 7. September 2010 in München    Hoher Lernerfo
                                                        ehmerzahl!
                                        begrenzte Teiln
27. und 28. September 2010 in Köln

            Melden Sie sich jetzt an! Telefon-Hotline: 0 61 96/47 22-700
1. Seminartag


                               Controlling im Logistikmanagement
                                                               Ihr Seminarleiter:
                                            Prof. Dr. Bernd Noche, Leiter Transportsysteme/-Logistik,
                                   Universität Duisburg-Essen Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Duisburg



Controlling von Logistikprozessen                                          Logistik- und Lagercontrolling in einer
Logistikcontrolling – Schlagwort oder Konzept?                             international agierenden Unternehmens-
•    Controlling und Logistikcontrolling
                                                                           gruppe
                                                                           • Integration von 400 Unternehmen in ein
•    Zum Stand der Entwicklung
                                                                               Controlling- Netzwerk
•    Sinnvolle Strukturierung                                                	 Aufbau des Benchmarking Systems
                                                                           •
•    Schwachstellen und Potentialanalysen
                                                                               – Welche Basisdaten sind relevant?
•    Schwerpunkte und Umsetzungen
                                                                               – Die technischen Systeme
•    Richtlinien                                                             	 Analysen und Interpretationen
                                                                           •
Redesign von Distributionsnetzen – Trend oder                                  – Wie können die Analysen richtig gedeutet werden?
notwendigkeit?                                                                 – Sportlicher Anreiz vs. Trickserei
•    Nachteile einer reinen Standortoptimierung                            • 	 Strategische Schlussfolgerungen

•    Bestandsoptimierung                                                       – Was lernen wir daraus?
•    Integrierte Sichtweisen                                                   – Was machen wir damit?
•    Einsatz von Prognoseverfahren                                         Armin Breitner, Leiter Konzernlogistik
•    Rolle der operativen Planung                                          Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau
•    Tourenplanung
•    Leitstände
Supply Chain Management (SCM) –                                             Get-Together
                                                                            Ausklang des ersten Seminartages in informeller Runde.
Ganzheitliche Sichtweisen?
                                                                            Management Circle lädt Sie zu einem kommunikativen
•    Inwiefern SCM?
                                                                            Umtrunk ein. Entspannen Sie sich in angenehmer Atmos-
•    Die Rolle des Lagers                                                   phäre und vertiefen Sie Ihre Gespräche mit Referenten
•    Zusammenspiel mit der Produktion                                       und Teilnehmern!
•    Welche Rolle spielt der Kunde?

Logistikcontrolling und die Effekte                                              AUCH ALS InHOUSE TRAInInG
Ersatzteillogistik – Ist die Lagerplanung                                   So individuell wie Ihre Ansprüche – Inhouse Trainings nach Maß!
entscheidend?                                                               Zu diesen und allen anderen Themen bieten wir auch firmen-
                                                                            interne Schulungen an. Ihre Vorteile: Kein Reiseaufwand –
•    Praxisbeispiele aus verschiedenen Branchen                             passgenau für Ihren Bedarf – optimales Preis-Leistungsverhältnis!
•    Methodeneinsatz                                                        Ich berate Sie gerne und erstelle Ihnen ein individuelles Angebot.
                                                                            Rufen Sie mich an.
•    Definition von Zielkriterien
•    Logistikkennzahlen                                                             Kathrin Tremmel
                                                                                    Tel.: 0 61 96/47 22-615
•    Steuerung der Abläufe                                                          E-Mail: tremmel@managementcircle.de
                                                                                    www.managementcircle.de/inhouse


                           Seminarzeiten
                Am 1. Seminartag: Empfang mit Kaffee und Tee,
                                                                            Ihr Management Circle-Veranstaltungsticket
                 Ausgabe der Tagungsunterlagen ab 8.45 Uhr                  Reisen Sie zu attraktiven Sonderkonditionen mit der Deutsche
                                                                            Bahn AG an Ihren Veranstaltungsort: Von jedem beliebigen
                         Beginn            Business            Ende
                      des Seminars          Lunch          des Seminars     DB-Bahnhof und auch mit dem ICE!
    1. Seminartag       9.30 Uhr          12.30 Uhr        ca. 18.00 Uhr
                                                                            Weitere Informationen zu Preisen und zur Ticketbuchung
                                                                            erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung oder unter:
    2. Seminartag       9.00 Uhr          12.00 Uhr        ca. 17.30 Uhr

       An beiden Tagen sind Kaffee und Teepausen in Absprache mit den       www.managementcircle.de/bahn
                 Referenten und den Teilnehmern vorgesehen.



    www.managementcircle.de/09-65257
2. Seminartag


                       Distributionsnetze und Lagersysteme
                                                      Ihr Seminarleiter:
                                                   Prof. Dr. Bernd Noche




Effiziente Lagerlogistik                                        •	 Übersicht des Feuerbacher Werkes von Bosch anhand
                                                                   von einigen Kenngrößen zur organisatorischen
Lagertechnik aktuell – Was bieten die Technologien?
                                                                   Einordnung: Warum ist erfolgreiche Bestandsarbeit so
•	 Bewertung der Technologien                                      signifikant wichtig?
• Investitions- und Abschreibungskennzahlen                     •	 Übersicht der wesentlichen Bestandskennzahlen des
• Kennzahlen von Lagerbereichen und -systemen                      Feuerbacher Werkes von Bosch
• Flächenmanagement im Lager                                    •	 Zusammenspiel zwischen Logistik und Controlling
                                                                   anhand eines gemeinsamen (BCT) Bestandscontrolling-
• Praxisbeispiele aus verschiedenen Branchen
                                                                   Tools zur Steuerung der Bestandshöhe
Automatisierung in der Kommissionierung –                       •	 Verursachungsgerechte Zuordnung: Von Kapitalkosten
Risiko oder Wettbewerbsvorteil?                                    auf Bestände als Anreiz zur konsequenten Bestands-
• Leistungsfähigkeit von Kommissioniertechniken                    arbeit.
                                                                •	 Darstellung einer angewandten Methodik:
• Beurteilung der Pickleistung
                                                                   Identifizierung von nichtdrehenden Materialien
• Kennzahlen zur Konsolidierung und Verpackung                     (Bodensatz) als mögliches Bestandssenkungspotenzial
• Organisation der Kommissionierung                             •	 Möglichkeiten, diese Bestände einer externen
• Personalqualifikation und Personaleinsatz                        Vermarktung zuzuführen, um mögliche Verschrottungs-
                                                                   kosten zu minimieren
Organisation der Lagerlogistik bei                              Daniel Sorg
Merck Darmstadt                                                 Gruppenleiter Controlling,
                                                                Robert Bosch GmbH, Stuttgart
•	 Kurze Vorstellung der Merck KGaA
•	 Herausforderung für die Lagerung „von der Tablette bis
   zur Tankpalette”
                                                                Integrierte Dienstleistungen – alles aus einer
                                                                Hand?
•	 Steuerung der Lagerprozesse am Standort Darmstadt –
   „automatisch vs. manuell”                                    • Mehrstufige Distributionskonzepte
                                                                • Zielkriterien: LKW-Auslastung und Lieferservice
•	 Anforderungen an Lagerprozesse für Gefahrstoffe,
   Rechtssicherheit                                             • Anforderungskataloge der Kunden

•	 „Qualitäts-Controlling” im Lager und in der Logistik         • Aufbau von Distributionsnetzen
   (FMEA & GMP)                                                 • Touren- und Routenplanung
•	 Messung und Verwendung von Logistik-Kennzahlen bei           • Frachtkosten und Tarife
   Merck                                                        Vorgehensweise beim Outsourcing –
Peter Seitel                                                    Global Player oder Best of Class?
Abteilungsleiter Lagerlogistik,                                 • Auswahl der Outsourcing-Bereiche
Merck KGaA, Darmstadt
                                                                • Qualifikation und Auswahl von Logistikdienstleistern
                                                                • Auditierung von Dienstleistern
Controlling des Supply Chain Management                         • Kriterienkatalog zur Lieferantenbewertung
                                                                • Langfristigkeit der Partnerschaften
Bestandscontrolling bei der
                                                                • Anwendungen der Balanced Scorecard
Robert Bosch GmbH
•	 Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf Unternehmen
   bezüglich ihrer Liquidität



www.managementcircle.de/09-65257
Zum Seminarinhalt

Einer der größten Logistikkostenblöcke ist das Lager! Hier
verbergen sich die meisten Kostenfallen, und damit auch
das größte Rationalisierungspotenzial.

Logistikleistungen werden oft als selbstverständlich erachtet.
Doch spielen sie eine gewichtige Rolle im Gesamtprozess
und tragen maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei.
Dem Lager als Herzstück der internen Supply Chain und
zentralem Waren-Umschlagplatz kommt dabei eine
besondere Bedeutung zu. Die Messung controllingrelevanter
Größen wie z.B. Umschlagshäufigkeit, Lagerreichweite,
Lagernutzungsgrad, Sicherheitsbestand oder Bevorratungs-
quote schafft hier Transparenz über logistische Leistungen.
Demgegenüber stehen die Lagerkosten, die einen hohen
Anteil an den Gesamtkosten in den Unternehmen einnehmen.

 Warum dieses Seminar wichtig für Sie ist
Erfahren Sie, wie Sie mit einem konsequenten Lager-Con-
trolling Leistungen und Kosten Ihres Lagers überwachen.
Unser Seminar bietet Ihnen das notwendige Know-how zur
Gestaltung, Implementierung, nutzung und Pflege eines
unternehmensindividuellen Lager-Controlling-Systems.
Stellen Sie Ihr bestehendes Kennzahlensystem auf den
Prüfstand und werden Sie sicherer in der Interpretation der
Ihnen vorliegenden Zahlen! Denn es kommt nicht so sehr
darauf an, die fünfte Nachkommastelle einer Lagerkenn-
zahl zu berechnen, viel wichtiger ist die Frage, wie man
das Ergebnis interpretiert und welche Folgerungen man
daraus zieht.

 Bringen Sie sich auf den richtigen
 Kenntnisstand über
■	   Den Aufbau eines Kennzahlensystems im Lager
■	   Kennzahlen als Planungs- und Steuerungsinstrument
■	   Die effiziente Strukturierung von Lagerkennzahlen
■	   Die Balanced Scorecard für das Lagermanagement
■	   Methoden und Tools für das Dienstleister- und
     Lagercontrolling

 Lernen Sie praxisnah
Anhand vieler Fall- und Praxisbeispiele erarbeiten Sie sich
einen Leitfaden für den Aufbau oder die Reorganisation
Ihres unternehmensindividuellen Lager-Controllings. Stellen
Sie sich auf diesem zweitägigen Seminar den Herausfor-
derungen Ihres daily business!

 Sie haben noch Fragen? Gerne!
Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.
Gerne berate ich Sie persönlich und beantworte Ihre
Fragen zur Veranstaltung.




             nicole Wohnhaas
             Konferenz Managerin
             Tel.: 0 61 96/47 22-683
             E-Mail: wohnhaas@managementcircle.de

                             www.managementcircle.de/09-65257
Ihr Expertenteam

Armin Breitner
Dipl.-Ing., ist seit 2003 für die Konzernlogistik der Würth
Gruppe verantwortlich. Nach dem Studium des Maschinen-
baus war er zunächst für das Fraunhofer-Institut für Pro-
duktionstechnik und Automatisierung (FhG-IPA) im Bereich
der Unternehmensentwicklung und Logistik tätig, bevor er
1991 zur Adolf Würth GmbH & Co. KG wechselte. Dort
leitete er zunächst im Ressort Logistik technische und stra-
tegische Projekte und später die gesamte Projektabteilung.
2001 wechselte er zu FAG Industrial Bearings, wo er die
Leitung der Produktionslogistik übernahm.

Prof. Dr.-Ing. Bernd noche
ist seit Oktober 2000 Professor an der Universität Duis-
burg-Essen im Bereich Transportsysteme und -logistik. Seit
1987 ist er zudem Geschäftsführer der SimulationsDienst-
leistungsZentrum GmbH in Dortmund. Er beschäftigt sich
seit vielen Jahren mit der Gestaltung und Optimierung
von Logistiksystemen mit Hilfe der Simulationstechnik. Die
Unterstützung reicht von der Planung über den Test der
Steuerungssoftware bis hin zur Installation von Leitständen.
Er hat zahlreiche Bücher und Veröffentlichungen verfasst
und ist Mitglied in verschiedenen Arbeitskreisen, insbe-
sondere zur Ausarbeitung von Richtlinien. Seit mehreren
Jahren beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit dem
Konzept der Ganzheitlichkeit beim Aufbau von Logistik-
strukturen, das inzwischen bei zahlreichen Unternehmen
erfolgreich eingesetzt wurde-

Peter Seitel
Industriekaufmann, ist seit 2007 Leiter der Abteilung
Lagerlogistik (Wareneingang, Musterziehung und
Lagerung) bei der Merck KGaA in Darmstadt. Zu seinen
Aufgaben zählen die Steuerung der Wareneingangspro-
zesse sowie die Verantwortung über alle Zentralläger am
Standort Darmstadt mit ca. 60.000 Palettenplätzen. Nach
seiner Ausbildung war Peter Seitel seit 1994 in verschie-
denen Logistikfunktionen am Standort Darmstadt tätig.
Zunächst sammelte er Vertriebserfahrung im Key Account-
Management und leitete anschließend die europaweite
Auftragsabwicklung für den Geschäftsbereich Elektronik-
chemikalien. Vor seiner Tätigkeit als Leiter Lagerlogistik
war er im Bereich Produktionsplanung und -steuerung in
verantwortlicher Position tätig.

Daniel Sorg
Dipl.-Betriebswirt (BA), ist seit 2005 bei der Robert Bosch
GmbH in Stuttgart im Bereich Diesel Systems beschäftigt.
Zu seinen Tätigkeiten als Gruppenleiter Controlling zählen
unter anderem die Verantwortung für das Bestandscon-
trolling, das Reporting und die Koordination der kurz- und
mittelfristigen Planung. Zuvor konnte er mehrere Jahre
Erfahrung im Bereich Bestandscontrolling, bei der Imple-
mentierung eines Balanced Scorecard-Systems und im
Vertriebs-/Werkscontrolling bei den Firmen Siemens AG
und Diehl Controls sammeln.

                            www.managementcircle.de/09-65257
                                                                                                                                          d e h äl
                                     Für Ihre Fax-Anmeldung: 0 61 96/47 22-999




                                                                                                                                           z w lb e 0 %
                                                                                                                                             Be te T nt eisn
                                                                                                                                             er
                                                                                                                                             ss t 1

                                                                                                                                               ei n U Pr
                                                                                                                                                e


                                                                                                                                                r e e il e r n a c
                                                                                                                                                   it s n e e h l
                                                                                                                                                       de hm hm ass
                                                                                                                                                         r er en !
     Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten
Sie bringen sich auf den aktuellen Kenntnisstand über:                    Der Lager-Controller




                                                                                                                                                                   s
■	 den Aufbau eines Kennzahlensystems im Lager.
                                                                          Ich/Wir nehme(n) teil am:                                                 ws
■	 Kennzahlen als Planungs- und Steuerungsinstrument.

■	 die effiziente Strukturierung von Lagerkennzahlen.
                                                                          ❏	 6. und 7. September 2010 in München                              09-65257

■	 die Balanced Scorecard für das Lagermanagement.                        ❏	 27. und 28. September 2010 in Köln                               09-65258

■	 Methoden und Tools für das Lagercontrolling.


     Wen Sie auf dieser Veranstaltung treffen
Diese Veranstaltung richtet sich an Leiter und leitende Mitarbeiter aus
den Bereichen Lager, Lager-Controlling, Logistik, Logistik-Controlling,
Werkslogistik, Distribution, Disposition, Versand und Controlling.         1   Name/Vorname

Des Weiteren sind Betriebsleiter, Lagermanager, Warehouse Manager
sowie Projektleiter Logistik angesprochen.                                     Position/Abteilung


                                                                                                                         %
                                                                                                                    – 10
     Termin und Veranstaltungsort
                                                                           2
                                                                               Name/Vorname

6. und 7. September 2010 in München
Holiday Inn Munich-Schwabing                                                   Position/Abteilung
Leopoldstraße 194
80804 München                                                                                                            %
                                                                           3                                        – 10
                                                                               Name/Vorname
Tel.: 089/38179-0, Fax: 089/38179-888
E-Mail: reservation.hi-munich-schwabing@queensgruppe.de
Airport-Shuttle auf Anfrage                                                    Position/Abteilung

27. und 28. September 2010 in Köln
Hotel Mondial am Dom Cologne                                                   Firma
Kurt-Hackenberg-Platz 1
50667 Köln
                                                                               Straße/Postfach
Tel.: 0221/2063-0, Fax: 0221/2063-522
E-Mail: h1306@accor-hotels.com
Zimmerreservierung                                                             PLZ/Ort
Für die Seminarteilnehmer steht im jeweiligen Tagungshotel ein
begrenztes Zimmerkontingent zum Vorzugspreis zur Verfügung.                    Telefon/Fax
Nehmen Sie die Reservierung bitte rechtzeitig selbst direkt im Hotel
unter Berufung auf Management Circle vor. Die Anfahrtsskizze
erhalten Sie zusammen mit der Anmeldebestätigung.                              E-Mail

Ein Tipp: Unser Service-Team nennt Ihnen gerne günstigere
Übernachtungsmöglichkeiten in der nähe des Tagungshotels                       Datum                                  Unterschrift
(Tel.: 06196/4722-700).
                                                                               Ansprechpartner/in im Sekretariat:

          Mit der Deutschen Bahn ab € 109,– zur Veranstaltung.
          Infos unter:                                                         Anmeldebestätigung bitte an:           Abteilung
          www.managementcircle.de/bahn
                                                                               Rechnung bitte an:                     Abteilung

     Über Management Circle                                                    Mitarbeiter:   ❍	BIS 100 ❍	100 – 200 ❍ 200 – 500 ❍	500 –1000 ❍	ÜBER 1000


                   Management Circle steht für WissensWerte und
                   ist anerkannter Bildungspartner der Unternehmen.        Datenschutzhinweis
                   Die Management Circle AG zählt mit einem
                   umfangreichen Weiterbildungsprogramm zu                 Die Management Circle AG und ihre Dienstleister (z.B. Lettershops) ver-
                   den Marktführern im deutschsprachigen Raum.             wenden die bei Ihrer Anmeldung erhobenen Angaben für die Durchführung
                                                                           unserer Leistungen und um Ihnen Angebote zur Weiterbildung auch von
                   Informieren Sie sich aktuell und umfassend unter:
                                                                           unseren Partnerunternehmen aus der Management Circle Gruppe per Post
                   www.managementcircle.de                                 zukommen zu lassen. Unsere Kunden informieren wir außerdem telefonisch
                                                                           und per E-Mail über unsere interessanten Weiterbildungsangebote, die
                                                                           den vorher von Ihnen genutzten ähnlich sind. Sie können der Verwendung
                                                                           Ihrer Daten für Werbezwecke selbstverständlich jederzeit gegenüber
     So melden Sie sich an                                                 Management Circle AG, Postfach 56 29, 65731 Eschborn, unter
                                                                           datenschutz@managementcircle.de oder telefonisch unter 06196/4722-500
Bitte einfach die Anmeldung ausfüllen und möglichst bald zurücksen-        widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen.
den oder per Fax, Telefon oder E-Mail anmelden. Sie erhalten eine
Bestätigung, sofern noch Plätze frei sind – andernfalls informieren wir




                                                                                                                                         ✆
Sie sofort. Die Anmeldungen werden nach Reihenfolge der Eingänge
berücksichtigt.                                                            Anmeldung/Kundenservice
Die Teilnahmegebühr für das zweitägige Seminar beträgt inkl. Business
                                                                           Telefon:                 + 49 (0) 61 96/47 22-700
Lunch, Erfrischungsgetränken, Get-Together und der Dokumentation
€ 1.795,–. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine An-              Fax:                     + 49 (0) 61 96/47 22-999
meldebestätigung und eine Rechnung. Sollte mehr als ein Vertreter          E-Mail:                  anmeldung@managementcircle.de
desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir
ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Bis zu zwei Wochen            Internet:                www.managementcircle.de/09-65257
vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach           Postanschrift:           Management Circle AG
oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte                                  Postfach 56 29, 65731 Eschborn/Ts.
Tagungsgebühr. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Selbstver-
ständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.        Telefonzentrale:         + 49 (0) 61 96/47 22-0
                                                                                                                                                                A/BIH




Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

                    Hier online anmelden! www.managementcircle.de/09-65257

								
To top