Docstoc

Vorwort - EVTA

Document Sample
Vorwort - EVTA Powered By Docstoc
					                      Untersuchung der Berufsbilder aus
                      der Sicht der Praxis (Unternehmen)

Befragung von Einzelhandelsunternehmen
zu Berufsbildern im Handel
Vorwort
Im Rahmen des EU-Projektes TIPTOE führt das Bildungszentrum des Sächsischen Handels eine
Befragung zu Inhalten und Schwerpunkten einzelner Berufe im Handel durch. Ziel dieser Befragung
ist es, Unterschiede hinsichtlich der Verwendung von Begriffsdefinitionen innerhalb einzelner
europäischer Länder heraus zu finden, miteinander zu vergleichen und am Ende zu vereinheitlichen.
Außerdem soll untersucht werden, welche Schwerpunktaufgaben, Kompetenzen und Fertigkeiten
eine Mitarbeiterin / ein Mitarbeiter aus der Sicht des Unternehmens haben muss, um den
Anforderungen des entsprechenden Berufes gerecht zu werden.

Die Befragung richtet sich an Unternehmen, die Mitarbeiter in einem (oder mehreren) der
folgenden Handelsberufe einsetzen:
     Verkäufer / Verkäuferin
     Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel
     Fachlagerist /Fachlageristin
     Fachkraft für Lagerwirtschaft

Die Befragung wird in den einzelnen europäischen Staaten durchgeführt. Im weiteren Verlauf des
Projektes werden die Ergebnisse zusammengefasst und analysiert. Das Ergebnis kann den befragten
Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.
Sollten Sie an diesen Ergebnissen interessiert sein, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an:
___________________________________________

Bitte schicken Sie den ausgefüllten Fragebogen per E-Mail an:
tt-stelle@handel-sachen.de
oder per Fax:
0371 / 37367-34

oder per Post:
Bildungszentrum des Sächsischen
Handels gGmbH
TT-Stelle
Salzstraße 1
09113 Chemnitz

 Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und beantworten Sie diesen Fragebogen
                   aus Ihrer Sicht. Die Befragung erfolgt anonym.
                      Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Februar, 2009                             BZSH / KCH                                 Seite1 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)

Fragebogen
1. Informationen zum Unternehmen

   1.1.           Allgemeine Informationen

Land:                  Deutschland
Projektpartner:        Bildungszentrum des Sächsischen Handel gGmbH
Name & Position der
befragten Person:
(optional)
Datum der              23.02.09
Befragung:



   1.2.           Detailinformationen zum Unternehmen

Name des
Unternehmens:
(optional)
Sektor:                      Einzelhandel      Großhandel       Außenhandel          Kombination
Branche                EH:       Lebensmittel    Elektronik   Mode    Körperpflege
                                 Hobby & Heimwerker         Deko
                                 Andere, welche? ______________________________________
                       Großhandel:
                                 Allgemein       Frischware         EH
                                 Technik         Massenware
Präsenz:                     National
                             EU-weit, welche? ________________________________________________
                             Welt-weit, welche?_______________________________________________
Unternehmensgröße:     Anzahl der Niederlassungen:   2
                       Anzahl der Mitarbeiter (gesamt): 12     – in dieser Niederlassung: 6




Februar, 2009                               BZSH / KCH                                  Seite2 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)


Zusätzliche Angaben:   Jahresumsatz des gesamten Unternehmens:
(optional)             Marktanteil (%) – EU-weit:            – in most popular country:
                       Fluktuation (%) –Gesamt:                  – in dieser NL:
                       Krankheitsrate (%) –Gesamt:               – in dieser NL:
Beratungsanteil im        Hoch          Mittel           Niedrig           Selbstbedienung
Verkauf:
Bemerkungen:




Februar, 2009                               BZSH / KCH                                  Seite3 von 19
                        Untersuchung der Berufsbilder aus
                        der Sicht der Praxis (Unternehmen)


2. Informationen zum befragten Beruf

   2.1.         Allgemeine Informationen

Geben Sie bitte an, welchen Beruf Sie näher beschreiben wollen.


Beruf, der                  Verkäufer                          Kaufmann
beschrieben werden          Fachlagerist                       Fachkraft für Lagerwirtschaft
soll:
Verwendete interne      Verkäufer
Berufsbezeichnung:
Anzahl der              Anzahl – Gesamt: 8                 – in dieser NL: 4
Mitarbeiter in diesem
                        % Fluktuation - Gesamt:            – in dieser NL:
Beruf in Ihrem
Unternehmen:            % Krankheitsrate – Gesamt:         – in dieser NL:

Bemerkungen:




   2.2.         Beschreibung der Tätigkeiten und Aufgaben innerhalb dieses
                Berufes (Hauptaufgaben)

Beschreiben Sie bitte allgemein, welche Tätigkeiten die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter ausüben muss und
welche hauptsächlichen Tagesaufgaben zu erfüllen sind.
Hinweis: Sollte sich die Hauptaufgaben aus mehreren Teilaufgaben zusammensetzen, verwenden Sie bitte
auch den Punkt 2.3.


Allgemeine                 verkaufen Waren und Dienstleistungen unterschiedlichster Art
Beschreibung der           informieren und beraten Kunden und bieten Serviceleistungen an
Tätigkeit:                 nehmen Ware an, zeichnen sie aus und präsentieren sie ansprechend
                           bestellen Ware nach und prüfen die Warenbestände
                           wirken bei der Verkaufsförderung und Sortimentsgestaltung mit
                           führen Qualitätskontrollen durch und nehmen Reklamationen an




Februar, 2009                                 BZSH / KCH                                       Seite4 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)
Hautsächliche           A.
Tagesaufgaben und
                       Waren bei Lieferung entgegennehmen und lagern
Aktivitäten
                        B.
(Hauptaufgaben)
                       Kunden beraten und informieren


                        C.
                       Kassieren und Kassenabrechnung
                        D.
                       Beschwerden und Reklamationen bearbeiten
                        E.
                       Regale Auffüllen und Waren auspreisen
                        F.
                       Inventuren durchführen
Andere Aufgaben und     G.
Aktivitäten
(wöchentlich,
monatlich, jährlich)    H.


                        I.


                       -K


Bemerkungen




Februar, 2009                              BZSH / KCH                  Seite5 von 19
                         Untersuchung der Berufsbilder aus
                         der Sicht der Praxis (Unternehmen)

   2.3.         Informationen zu den Hauptaufgaben
Sollten sich die unter 2.2. genannten Hauptaufgaben in Teilaufgaben untergliedern lassen, geben sie diese
bitte in den folgenden Tabellen an (nicht mehr als 4 Teilaufgaben).




Februar, 2009                                 BZSH / KCH                                      Seite6 von 19
                            Untersuchung der Berufsbilder aus
                            der Sicht der Praxis (Unternehmen)
    2.4.          Beschreibung der Hauptaufgaben hinsichtlich des benötigten Wissens, der Fertigkeiten und
                  Kompetenzen
Beschreiben Sie bitte in den folgenden Tabellen, welche Voraussetzungen (Wissen, Fertigkeiten, Verantwortlichkeiten, Selbstständigkeit) die Mitarbeiterin / der
Mitarbeiter erfüllen muss, um die genannten Hauptaufgaben (A – F) erledigen zu können.
Hauptaufgabe A                                                   Waren bei Lieferung entgegennehmen und lagern

Wissen:                                                          - Interne Anweisungen zur Warenannahme
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter wissen, um diese
Aufgabe erfüllen zu können? (Gesetze/Bestimmungen,
Verfahren, Begriffe, Produktinformationen, etc.)

Fertigkeiten:                                                    - Wareneingänge registrieren, Fehllieferungen erkennen und entsprechend handeln
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter beherrschen?
                                                                 - Waren sachgerecht lagern können
(Techniken, Methoden, Verfahrensweisen etc.)
                                                                 - Lagerorte nach Art und Menge der Ware wählen können
                                                                 - Maßnahmen bei Fehllieferungen einleiten
                                                                 - bei der Steuerung des Bestandes und des Absatzes mitwirken können,
                                                                 - Warenwirtschaftssystem nutzen können
Verantwortlichkeiten:                                            - Für diese Aufgabe besitzt der MA meist Eigenverantwortung.
Welche Verantwortlichkeiten besitzt die Mitarbeiterin / der
                                                                 - Der MA ist für das Lager verantwortlich
Mitarbeiter? (Personalverantwortung, Bereichsverantwortung,
Rechenschaftspflichten, etc.)

Selbstständigkeitt:                                              - Der MA arbeitet größtenteils selbstständig.
Arbeitet die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter für die Erfüllung
                                                                 - Die Maßnahmen werden bei Bedarf mit dem Filialleiter abgestimmt.
dieser (Teil-) Aufgabe selbstständig? (evtl. Art der
Unterstützung)



Februar, 2009                                        BZSH / KCH                                    Seite7 von 19
                           Untersuchung der Berufsbilder aus
                           der Sicht der Praxis (Unternehmen)
Begutachtung / Einschätzung:                                     - Inventurkontrolle
Auf welche Weise schätzen Sie die Leistung der Mitarbeiterin /
                                                                 - Kontrolle der Ordnung und Sauberkeit im Lager
des Mitarbeiters ein?
                                                                 - Höhe der Verluste beim Warentransport
Bemerkungen




Februar, 2009                                      BZSH / KCH                                     Seite8 von 19
                          Untersuchung der Berufsbilder aus
                          der Sicht der Praxis (Unternehmen)

Hauptaufgabe B                                           Kunden beraten und informieren
Wissen:                                                  - umfangreiches Produktwissen
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter
                                                         - Kenntnis der Marktstruktur (Warenplätze)
wissen, um diese Aufgabe erfüllen zu können?
(Gesetze/Bestimmungen, Verfahren, Begriffe,              - Informationen zum eigenen Unternehmen
Produktinformationen, etc.)
Fertigkeiten:                                            - auf Kundenverhalten situationsgerecht reagieren
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter
                                                         - im Kundengespräch sprachliche und nichtsprachliche Kommunikationsformen
beherrschen? (Techniken, Methoden,
                                                         berücksichtigen
Verfahrensweisen etc.)
                                                         - Fragetechniken einsetzen
                                                         - durch eigenes Verhalten zur Kundenzufriedenheit und Kundenbindung beitragen
                                                         - Zusatzartikel und zusätzliche Dienstleistungen anbieten können
Verantwortlichkeiten:                                    - Für diese Aufgabe besitzt der MA völlige Eigenverantwortung.
Welche Verantwortlichkeiten besitzt die
Mitarbeiterin / der Mitarbeiter?
(Personalverantwortung, Bereichsverantwortung,
Rechenschaftspflichten, etc.)
Selbstständigkeit:                                       - Der MA arbeitet größtenteils selbstständig. Nur bei Bedarf kann er andere MA mit
Arbeitet die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter für die     einbeziehen..
Erfüllung dieser (Teil-) Aufgabe selbstständig? (evtl.
Art der Unterstützung)




Februar, 2009                                   BZSH / KCH                                     Seite9 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)
Begutachtung / Einschätzung:                      - Feedback der Kunden
Auf welche Weise schätzen Sie die Leistung der
                                                  - Umsatz
Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ein?
Bemerkungen




Februar, 2009                               BZSH / KCH                    Seite10 von 19
                          Untersuchung der Berufsbilder aus
                          der Sicht der Praxis (Unternehmen)

Hauptaufgabe C                                               Kassieren und Kassenabrechnung

Wissen:                                                      - Wissen im Umgang mit Kassensystemen
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter wissen, um
                                                             - Bestimmungen zum Zahlungsverkehr
diese Aufgabe erfüllen zu können?
(Gesetze/Bestimmungen, Verfahren, Begriffe,                  - Kassieranweisungen (Betriebliche Anordnung)
Produktinformationen, etc.)
Fertigkeiten:                                                - schneller und sichere Umgang mit Geld
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter
                                                             - Kasse vorbereiten, Kassieranweisung beachten
beherrschen? (Techniken, Methoden, Verfahrensweisen
etc.)                                                        - Wechselgeld sicher herausgeben
                                                             - Kassenbericht erstellen, Einnahmen und Belege weiterleiten
                                                             - Kaufbelege erstellen
                                                             - Kassenbericht erstellen, Einnahmen und Belege weiterleiten
                                                             - Ursachen für Kassendifferenzen feststellen
Verantwortlichkeiten:                                        - Für diese Aufgabe besitzt der MA Eigenverantwortung. Bei Bedarf kann er andere MA
Welche Verantwortlichkeiten besitzt die Mitarbeiterin /      oder den Filialleiter fragen.
der Mitarbeiter? (Personalverantwortung,
                                                             - Rechenschaft ist gegenüberdem Filialleiter abzulegen
Bereichsverantwortung, Rechenschaftspflichten, etc.)
Selbstständigkeit:                                           - Der MA arbeitet völlig selbstständig.
Arbeitet die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter für die
Erfüllung dieser (Teil-) Aufgabe selbstständig? (evtl. Art
der Unterstützung)



Februar, 2009                                   BZSH / KCH                                     Seite11 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)
Begutachtung / Einschätzung:                         - Kassendifferenzen
Auf welche Weise schätzen Sie die Leistung der
Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ein?
Bemerkungen




Februar, 2009                               BZSH / KCH                     Seite12 von 19
                          Untersuchung der Berufsbilder aus
                          der Sicht der Praxis (Unternehmen)

Hauptaufgabe D                                               Beschwerden und Reklamationen bearbeiten

Wissen:                                                      - Wissen über Umweltschutzbestimmungen
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter wissen, um
                                                             - Wissen im Umgang mit Kassensystemen
diese Aufgabe erfüllen zu können?
(Gesetze/Bestimmungen, Verfahren, Begriffe,                  - Sicherheits- und Arbeitsschutzbestimmungen
Produktinformationen, etc.)                                  - umfangreiches Produktwissen
                                                             - Kenntnis der Sortimentsstruktur
                                                             - Informationen zum eigenen Unternehmen
Fertigkeiten:                                                - auf Erwartungen und Wünsche des Kunden eingehen
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter
                                                             - auf Kundenverhalten situationsgerecht reagieren
beherrschen? (Techniken, Methoden, Verfahrensweisen
etc.)                                                        - Beschwerde, Reklamation und Umtausch unterscheiden; rechtliche Bestimmungen
                                                             und betriebliche Regelungen anwenden können
                                                             - bei der Bearbeitung von Beschwerden, Reklamationen und Umtausch mitwirken
                                                             können
                                                             - Interessen des Unternehmens vertreten und kundenorientiert handeln können
Verantwortlichkeiten:                                        - Für diese Aufgabe besitzt der MA teilweise Eigenverantwortung. Bei Bedarf kann er
Welche Verantwortlichkeiten besitzt die Mitarbeiterin /      andere MA oder den Filialleiter fragen.
der Mitarbeiter? (Personalverantwortung,
Bereichsverantwortung, Rechenschaftspflichten, etc.)
Selbstständigkeit:                                           - Der MA arbeitet größtenteils selbstständig. Nur bei Bedarf kann er andere MA mit
Arbeitet die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter für die         einbeziehen..
Erfüllung dieser (Teil-) Aufgabe selbstständig? (evtl. Art


Februar, 2009                                   BZSH / KCH                                   Seite13 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)
der Unterstützung)

Begutachtung / Einschätzung:                         - Kundenfeedbacks
Auf welche Weise schätzen Sie die Leistung der
Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ein?
Bemerkungen




Februar, 2009                               BZSH / KCH                   Seite14 von 19
                          Untersuchung der Berufsbilder aus
                          der Sicht der Praxis (Unternehmen)

Hauptaufgabe E                                               Regale Auffüllen und Waren auspreisen

Wissen:                                                      - Rechtliche Vorschriften zur ordnungsgemäßen Lagerung von Waren
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter wissen, um
                                                             - Vorschriften zur Preisauszeichnung
diese Aufgabe erfüllen zu können?
(Gesetze/Bestimmungen, Verfahren, Begriffe,
Produktinformationen, etc.)
Fertigkeiten:                                                - Vollständigkeit des Warenangebots unter Berücksichtigung saisonaler, aktions-und
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter                 frequenzbedingter Schwankungen kontrollieren und Maßnahmen einleiten
beherrschen? (Techniken, Methoden, Verfahrensweisen
                                                             - bei der Steuerung des Bestandes und des Absatzes mitwirken können,
etc.)
                                                             Warenwirtschaftssystem nutzen
                                                             - akktuelle Preise selsbständig aus dem Warenwirtschaftssystem heraus suchen;
                                                             - Waren richtig auspreisen können
                                                             - Umgang mir den Preisauzeichnungs-Technik beherrschen
Verantwortlichkeiten:                                        - Für diese Aufgabe besitzt der MA meist Eigenverantwortung.
Welche Verantwortlichkeiten besitzt die Mitarbeiterin /
der Mitarbeiter? (Personalverantwortung,
Bereichsverantwortung, Rechenschaftspflichten, etc.)
Selbstständigkeit:                                           - Der MA arbeitet größtenteils selbstständig. Nur bei Bedarf kann er andere MA mit
Arbeitet die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter für die         einbeziehen.
Erfüllung dieser (Teil-) Aufgabe selbstständig? (evtl. Art
der Unterstützung)




Februar, 2009                                   BZSH / KCH                                   Seite15 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)
Begutachtung / Einschätzung:                         - Stichproben durch den Fillialleiter
Auf welche Weise schätzen Sie die Leistung der
Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ein?
Bemerkungen




Februar, 2009                               BZSH / KCH                                 Seite16 von 19
                          Untersuchung der Berufsbilder aus
                          der Sicht der Praxis (Unternehmen)

Hauptaufgabe F                                               Inventuren durchführen

Wissen:                                                      - Rechtliche Vorschriften der Inventurkontrolle
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter wissen, um
diese Aufgabe erfüllen zu können?
(Gesetze/Bestimmungen, Verfahren, Begriffe,
Produktinformationen, etc.)
Fertigkeiten:                                                - warenwirtschaftliche Daten erfassen; Belege des Wareneingangs, der
Was muss die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter                 Warenlagerung und des Verkaufs prüfen
beherrschen? (Techniken, Methoden, Verfahrensweisen
                                                             - Bestände auf Menge und Qualität kontrollieren
etc.)
                                                             - betriebsübliche Maßnahmen bei Bestandsabweichungen, insbesondere durch Bruch,
                                                             Verderb, Schwund und Diebstahl einleiten
                                                             - bei Inventuren mitwirken
                                                             - zur Vermeidung von Inventurdifferenzen beitragen
Verantwortlichkeiten:                                        - Für diese Aufgabe besitzt der MA nur teilweise Eigenverantwortung. Die Maßnahmen
Welche Verantwortlichkeiten besitzt die Mitarbeiterin /      sind vom MA zu planen und mit dem Filialleiter abzusprechen.
der Mitarbeiter? (Personalverantwortung,
Bereichsverantwortung, Rechenschaftspflichten, etc.)
Selbstständigkeit:                                           - Der MA arbeitet nur bedingt selbstständig.
Arbeitet die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter für die
Erfüllung dieser (Teil-) Aufgabe selbstständig? (evtl. Art
der Unterstützung)




Februar, 2009                                   BZSH / KCH                                    Seite17 von 19
                       Untersuchung der Berufsbilder aus
                       der Sicht der Praxis (Unternehmen)
Begutachtung / Einschätzung:                         - Inventurdifferenzen der Filiale
Auf welche Weise schätzen Sie die Leistung der
Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ein?
Bemerkungen                                          - Rechtliche Vorschriften der Inventurkontrolle




Februar, 2009                               BZSH / KCH                                   Seite18 von 19
                Untersuchung der Berufsbilder aus
                der Sicht der Praxis (Unternehmen)




Februar, 2009               BZSH / KCH               Seite19 von 19

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:26
posted:10/17/2010
language:German
pages:19