Urlaub der Sinn macht

Document Sample
 Urlaub der Sinn macht Powered By Docstoc
					Anmeldung zum PrAktikum mit der
„FerienProgrAmm Am CAmPingPlAtz“
                                                                                                                                                                                                                        Ur l a u b
                                                                                                                                                                                                                       de r S inn
Name .........................................................................................................

Straße ........................................................................................................

PLZ/Ort .......................................................................................................
                                                                                                                       FerienProgrAmme
                                                                                                                                                                                                                        m a c ht
Telefon .......................................................................................................        AuF CAmPingPlät-
                                                                                                                       zen – termine und orte
Handy: ........................................................................................................        FerienPArk gohren Am Bodensee
                                                                                                                       Träger: Arbeitsgemeinschaft Evang.-Kath. Campingdienst Gohren (Diözese Rottenburg-
                                                                                                                       Stuttgart und KIRCHE UNTERWEGS).
eMail ...........................................................................................................      1.   18.7.   –   1.8.2010        Dieter Walser (die ersten 4 Tage Aufbau)
                                                                                                                       2.   1.8.    –   15.8.2010       Dieter Walser
Geburtsdatum ............................................................................................              3.   15.8.   –   29.8.2010       Manfred Zoll
                                                                                                                       4.   29.8.   –   9.9.2010        Manfred Zoll (inkl. 4 Tage Abbau)
Beruf ..........................................................................................................       BreitenAuer see Bei heilBronn
                                                                                                                       Träger: Evang. Kirchenbezirk Weinsberg in Zusammenarbeit mit KIRCHE UNTERWEGS
                                                                                                                       1. 17.7. – 1.8.2010              Hans-Peter Hilligardt und Matthias Wiegand
Mitarbeit in kirchl. Gruppen: ......................................................................                   2. 1.8. – 15.8.2010              Bettina Braun
                                                                                                                       3. 15.8. – 29.8.2010             Daniel Gulden
Musikinstrumente: .....................................................................................                heidehoF-CAmPing mAChtolsheim
                                                                                                                       Träger: Evang. Gesellschaft Stuttgart und Diözese Rottenburg-Stuttgart in Zusammenarbeit mit
                                                                                                                       KIRCHE UNTERWEGS
Verbindliche Anmeldung: Ich möchte auf dem                                                                             1. 31.7. – 15.8.2010             Liesbeth & Rüdiger Leng
                                                                                                                       2. 15.8. – 29.8.2010             Rainer Schöck
Campingplatz .............................................................................................
                                                                                                                       hohenstAdt - sChwäBisChe AlB
                                                                                                                       Träger: KIRCHE UNTERWEGS
vom ................... bis .................. ein Praktikum machen.                                                   1. 31.7. – 15.8.2010             Heidi und Frank Eisenbraun
                                                                                                                       lieBelsBerg im nordsChwArzwAld
Oder (Zweitwahl) auf dem Campingplatz ............................................

                                                                                                                                                                                                                      Praktikum
                                                                                                                       Träger: KIRCHE UNTERWEGS in Zusammenarbeit mit der Evang.
                                                                                                                       Kirchengemeinde Neubulach-Liebelsberg
                                                                                                                       1. 31.7. – 15.8.2010             Daniel Gulden
in der Zeit vom ................ bis .....................................................................             2. 15.8. – 29.8.2010
                                                                                                                       stromBerg CAmPing
Ausbildungsstätte / Schule: ........................................................................                   Träger: KIRCHE UNTERWEGS
                                                                                                                       1. 31.7. – 15.8.2010             Friedemann Heinritz                                           Ferienprogra mm
Grund für die Wahl dieses Praktikums: .......................................................
                                                                                                                       2. 15.8. – 29.8.2010             Friedemann Heinritz
                                                                                                                                                                                                                              am
                                                                                                                       CAmPingPlAtz romAntisChe strAsse Creglingen
                                                                                                                       Träger: KIRCHE UNTERWEGS                                                                        C a mpingpl atz
....................................................................................................................   1. 31.7. – 15.8.2010
                                                                                                                       Anmeldung …
Ort / Datum: ...............................................................................................           am besten gleich ausfüllen und absenden! Nach Eingang der                                                      k i rC h e u nt e r we g s
                                                                                                                       Anmeldung gibt’s eine Anmeldebestätigung.                                                         der Bahnauer Bruderschaft e.V. 71554 Weissach im Tal

Unterschrift: ...............................................................................................                                                                                                                  www.camping-kirche.de
unter CAmPern …                                               PrAktikum Bei der CAmPing-kirChe
Mitten auf einem „ganz normalen“ Campingplatz steht ein       Erfahrungen sammeln, sich auf Neues einlassen, Vielfalt erle-
Kirchzelt: Mit Kirche hatten hier nur wenige gerechnet! Die   ben, Menschen kennen lernen, persönliche Grenzen dahinten
Campinggäste werden eingeladen zu Veranstaltungen und Be-     lassen, Beziehungen knüpfen, Teamerfahrungen machen,




                                                                                                                                   71554 weissACh im tAl
                                                                                                                                   BruCkäCker 9
                                                                                                                                   kirChe unterwegs
                                                                                                                                   An die
gegnungen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Cam-     Gemeinschaft erleben …
pingkirche“ investieren Zeit und Ideen für einen sinnvollen   Regelmäßige Reflexionsgespräche ermöglichen es, Konse-
Urlaub: Eigene Begabungen entdecken, gemeinsam Pläne          quenzen für Studium oder
schmieden und sie verwirklichen, Menschen kennenlernen,       Ausbildung zu ziehen: Die
Teamfähigkeit entwickeln – das macht Sinn. Die Urlauber er-   Camping-Kirche bietet
leben durch unsere Angebote sinnvolle Ferien. Die Begegnung   vielfältige Möglichkeiten
mit dem Evangelium hinterlässt nachhaltige Spuren.            für ein Praktikum, das reich
                                                              an Erfahrungen sein wird.
im urlAuB sollt ihr wAs erleBen …                             Dauer: Zwei bis vier Wo-
Ausgangspunkt unserer Arbeit sind biblische Geschichten und   chen, nach Absprache.
Themen. Bei einem Mitarbeiterseminar entwickeln wir anhand    Wichtig ist die Bereitschaft
von Arbeitshilfen passende Programmideen.                     und Offenheit,
                                                              … in einem Team mit un-
drum lAden wir euCh ein zu ...                                terschiedlichen Menschen – auch aus verschiedenen Konfessi-
Kinderprogramm und Sandmann, Familiengottesdienst und         onen – zusammen zu leben und zu arbeiten, sich auf das Leben
Fest, Begegnung und Gespräch, Singen und Spielen, Nachtcafé   in einer „Großfamilie“ einzulassen.
und Campingplatzzeitung, Frühstück für Frauen oder Männer,    ... Programme und Veranstaltungen auf der Grundlage bi-
Sport und Unterhaltung ...                                    blischer Geschichten und Themen gemeinsam zu entwickeln
                                                              und durchzuführen.
PrAktikum – stiChworte zu inhAlten, komPe -
tenzen, erFAhrungsBereiChen                                   dAs kleingedruCkte ...
§ Leben und arbeiten im Team:                                 § Begleitung und Reflexion des Praktikums durch einen
  Was für eine gelingende Teamar-                               Mitarbeiter der KIRCHE UNTERWEGS.
  beit wichtig ist.                                           § Kostenfreie Unterbringung in Wohnwagen und Verpfle-
§ Religionspädagogik: Kreativer,                                gung im Team.
  erlebnisorientierter Umgang                                 § Fahrtkostenerstattung: Bei Bahnfahrt nach Vorlage der
  mit wichtigen Geschichten. Die                                Fahrkarten; bei Anreise mit PKW in Anlehnung an landes-
  Bedeutung biblischer Ge-                                      kirchliche Richtlinien. Max. 110 Euro jeweils zu Vorberei-
  schichten für die Entwicklung                                 tungsseminar und Campingplatz.
  von Kindern.
§ Familienpädagogik: In Famili-                               mitArBeiterseminAre ...
  enprogrammen und Kontakten                                  ... zur Vorbereitung der Campingeinsätze sind fester Bestandteil
  nehmen wir die Kinder wahr im Kontext ihrer Eltern.         des Praktikums.
§ Die eigene Existenz: Umgang mit Stärken und Grenzen,        § für die Campingplätze Gohren und Breitenauer See:
  mit Nähe und Distanz; Begabungen entdecken, entwickeln.          18. und 19.6.2010
  Die christliche Existenz.                                   § für die Campingplätze Stromberg, Liebelsberg, Bad Lieben-
§ Beziehungsarbeit: Kontakt- und Konfliktfähigkeit stärken.        zell, Heidehof, Creglingen, Hohenstadt: 2. und 3.7.2010.
  Sich auf den Weg machen und Menschen begegnen.              Beide Seminare finden in Unterweissach bei Backnang statt.
                                                              Die Einladung und das Tagungsprogramm zum Mitarbeiter-
kontAkt & inFormAtionen                                       seminar verschicken wir zusammen mit den Arbeitshilfen fürs
KIRCHE UNTERWEGS d. Bahnauer Bruderschaft e.V.                Kinderprogramm und weiteren Infos etwa vier Wochen vorher.
Manfed Zoll, fon: 07191/61983 fax: 07191/71437                Bitte plant Euch jetzt schon das Vorbereitungsseminar fest ein.
Mail: mz@kircheunterwegs.de.                                  Die Kosten für Verpflegung, Fahrt (s.o.) und Unterbringung           inFos, Fotos, eindrüCke:
Geschäftsstelle: Bruckäcker 9, 71554 Weissach im Tal          übernimmt die KIRCHE UNTERWEGS.                                    www.CAmPing-kirChe.de
Internet: www.camping-kirche.de

				
DOCUMENT INFO