PROTOKOLL 24.GENERALVERSAMMLUNG ROVER QUADROPHENIA

Document Sample
PROTOKOLL 24.GENERALVERSAMMLUNG ROVER QUADROPHENIA Powered By Docstoc
					                                          Protokoll GV Rover Quadrophenia




        PROTOKOLL 24.GENERALVERSAMMLUNG ROVER QUADROPHENIA

Ort                Pfarreiheim Niederuzwil, im Old Rover Inn
Datum              Freitag, 13. März 2008
Zeit               20.00 bis 22.06 Uhr

Anwesende       19 Personen: Mirko, Fibu, Twist, Pyrit, Grizzly, Amazona, Zipfel, Soleil, Nugget, Hobel, Bonito,
                Ronja, Sherlock, Buscara, Tabasco, Mirjam, Wichtel, Yellow, Grisu
Entschuldigte   12 Personen: Gillet, Fit, Mikado, Clever, Papagena, Lavendel, Trisa, Smeila, Rapunzel, Gaudi,
                Klips, Chilli.
Unentschuldigte Rest
Austritte       Mikado, Strumpf, Lavendel, Rapunzel
Vorsitz         Bonito
Stimmenzähler Grisu
Protokoll       Twist


Traktanden
1.    Begrüssung
2.    Wahl der Stimmenzähler und Protokollführer
3.    Jahresberichte
4.    Austritte
5.    Jahresrechnung 2006
6.    Budget 2007
7.    Festsetzung des Mitgliederbeitrages 2007
8.    Wahlen
9.    Jahresprogramm
10.   Allgemeine Umfrage / Verschiedenes




1. Begrüssung
Bonito begrüsst alle herzlich zur alljährlichen Rover-GV im Old Rover Inn. Da niemand etwas gegen die Traktanden-
liste einzuwenden hat, kann die Versammlung beginnen.
Das Protokoll der letzten GV wurde nach der vorjährigen Versammlung auf der Homepage der Pfadi St. Georg Uzwil
publiziert. Inhaltlich sind dazu keine Bemerkungen zu machen.


2. Wahl der Stimmenzähler und Protokollführer
Als Stimmenzähler werden ohne Einwand Grisu gewählt.
Zur Protokollführerin wird dieses Jahr Twist genötigt.




                                                       Seite 1
                                           Protokoll GV Rover Quadrophenia


3. Jahresberichte
1.1    Rottenleiter
Die Teilnehmerzahl an den Roveranlässen im vergangenen Jahr war über alles gesehen wohl durchschnittlich. Ein
guter Anlass zieht auch viele Rover an! Doch eben diese guten Anlässe müssen auch organisiert werden.
Es folgt nun ein Rückblick auf die grösseren Anlässe, falls jemand den folgenden Ausführungen noch etwas hinzu zu
fügen hat, soll er dies lautstark tun.

Roverposten P-OP – Prüfung (31.03.2007) [Pyrit]
Der Posten der Rover an der P-OP-Prüfung lag etwas unterhalb der Eisenbahnbrücke in Schwarzenbach. In einem
kleinen Gummiboot konnten die Prüflinge eine ruhige Strecke auf der eiskalten Thur herunter fahren. Ins Wasser fiel
zum Glück niemand und so blieb es dann bei nassen Händen und Füssen. Nachdem alle Prüflinge den Posten ab-
solviert hatten, liessen die anwesenden Rover den Abend an einem wärmenden Feuer mit Grilladen, Chips und ein
paar Gläsern Wein ausklingen.
Georgstag (29.04.2007) [Grizzly]
Die Rover haben sich an diesem Anlass nicht stark beteiligt und es stellt sich die Frage, ob es überhaupt sinnvoll
wäre.
Rover-Maibummel (06.05.2007) [Mikado, Strumpf, Rapunzel]
Eine Gruppe von gut 12 Personen, bestehend vor allem aus altgedienten Rovern, machte sich an diesem wettermäs-
sig verhangenen Sonntag zu Fuss auf den Weg in nördlicher Richtung, wo man sich dann in einem so unwichtigen
Dörfchen, dass ich schon glatt den Namen vergessen habe, in einem ebenfalls namenlosen Restaurant an einem
Brunch-Buffet gütig tat. Mit vollem Bauch konnten dann auf dem Rückmarsch die vorher begonnenen Geschichten
und Anekdoten weiter ausgeführt werden.
Action-Weekend (16.+17.06.2007) [Twist, Hobel]
Mit Zug und Postauto ging es auf die Schwägalp, wo sich die 8 abenteuerlustigen Rover unter den sich am Säntis
stauenden Wolken erst einmal eine kleine Stärkung gönnten. Als das Restaurant keine heisse Schokolade mehr übrig
hatte, machte man sich wohl oder übel zu Fuss auf den Weg in Richtung Ofenloch. Dort traf die Gruppe dann auf
Twist, der so einiges an Seil dabei hatte und so wie es schien, auch das schöne Wetter mitbrachte. Da noch kein
Meister vom Himmel gefallen ist, wurde zuerst ein Abhang seiltechnisch entjungfert, bevor es dann wirklich 48 Meter
senkrecht nach unten ging, und für Hobel auch nochmals hinauf. Dem Lauf des Neckers entlang, natürlich immer mit
dem Ziel möglichst keine nassen Socken zu bekommen, liefen und sprangen wir wie junge Wiesel von Stein zu Stein,
bis der nächste Wanderweg uns kreuzte. Und welch Glück, da war ja gerade auch eine Ebene, die sich hervorragend
eignete unser Nachtlager aufzuschlagen. Leider mussten uns zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Abenteurerinnen
verlassen, nicht wissend was sie noch alles verpassen. Nach gut Pfadi Manier genossen wir das Abendessen vom
Lagerfeuer und die Nacht im Blachenzelt. Der Morgen begann dann mit einem Bad im wirklich kalten Necker, Mor-
genessen und Lagerabbruch. Mit supergutem Wetter beglückt führten wir fort, was wir am Tag zuvor begonnen hat-
ten. Dem schönen blauen Necker nach, natürlich nicht auf Wegen sonder im Bachbett, auch wenn das heisst bis zum
Hals im Wasser stecken oder gar von Klippen springen. Dieser Wagemut musste natürlich am Abend mit einem
Coupe im Freudenberg belohnt werden. Ein wirklich tolles Wochenende das man meiner Ansicht nach gleich so
nochmals durchführen könnte. Selber schuld, wer da nicht dabei war!
Hochzeit Yellow & Martina (07.07.2007) [Amazona]
Am grössten Schnapstag im vergangen Jahr, bei schönstem Wetter und mit mächtig vielen Leuten gaben sich Yellow
und Martina Mösle in der kath. Kirche in Niederuzwil das Ja-Wort. Die Pfadi schnappte sich natürlich wieder einmal
den ersten Platz beim Spalierstehen. Auch mit der obligaten Hausverschönerung sowie der liebevoll gedichtete
Schnitzelbank spätabends konnten wir einiges zu diesem gelungenen Fest beitragen.
Vereinscup Gespannfahren (21.07.2007) [Bonito]
Drei mutige Gallier namens Soleil, Ronja und Tabasco getrauten sich die Herausforderung anzunehmen und gegen
andere Vereine in einem Parcour mit anschliessendem Gespannfahren anzutreten. Obwohl sie als eine der ersten an

                                                        Seite 2
                                          Protokoll GV Rover Quadrophenia

die Säcke mussten und deshalb nicht schon alle Tricks den anderen abschauen konnten, platzierten sie sich auf dem
ehrenwerten 4 Platz und staunten nicht schlecht, als sie sogar noch Preisgeld dafür bekamen.
Grillieren bei Hobel (17.08.2007) [Hobel]
Wie bereits vor einem Jahr, versammelte sich eine ansehnliche Roverschar in den vier hobelschen Wänden um sich
bei herrlichen Steaks, feinen Salaten und prächtigen Desserts über dies und jenes zu unterhalten. Solch schöne
Traditionen sollte man weiterführen.
Beizentour im Alpstein (18.+19.08.2007) [Hobel, Pyrit, Bonito]
Selbst mit Beizen kann man die Rover scheinbar nicht aus ihren Reserven locken. So machten sich halt nur 5 tapfer
Wandererlein auf in den Alpstein. Über die Ebenalp in die höheren Lagen des Alpsteins eindringend folgten wir den
schmalen aber interessanten Pfaden in Richtung Säntis. Leider spielte das Wetter nicht wie gewollt mit und wir konn-
ten die Aussicht nur bis in die nächste Wolke geniessen. Bei zweien machten sich schon nach kurzer Zeit Rostschä-
den bemerkbar, was dazu führte, dass man sich nach dem Gipfelrivella in zwei Gruppen aufteilte und auf unter-
schiedlichen Wegen die Meglisalp ansteuerte. Nach einem wohlschmeckenden drei-Gang-Menu und einigen Jass-
runden krochen die müden Knochen einer nach dem anderen unter die warme Decke im Massenlager. Da der Rost
nicht einfach so über Nacht verschwindet, setzte man die Wanderung am nächsten Tag, wieder in den zwei Gruppen
fort, wobei sich die einten noch einmal in höheren Lagen bewegten und die anderen den Seealpsee ansteuerten.
Schlussendlich traf man sich wieder in Wasserauen, gerade rechtzeitig vor dem grossen Regen. Ein spassiges Wo-
chenende, das für einige leider mit etwas Schmerz verbunden war.
PFF Insomnia Solothurn (31.08. bis 02.09.2007) [Amazona]
Da der Schreiberling nicht den Weg nach Solothurn fand, aber über rovermässige Beteiligung Bescheid weiss, gibt er
das Wort weiter.
Abteilungsfest (15.09.2007) [Sindbad]
An der Georgs Night waren fast keine Rover vertreten. Schade! Für die Oscarnominierung sendeten die Rover den
Film von einem vergangenen Abteilungsfest, welches unter dem Motto „Wetten dass…“ über die Bühne ging.
Herbstmarkt (28.+29.09.2007) [Yellow]
Am Pfadistand am Herbstmarkt waren die Rover nicht aktiv.
Hochzeit Soleil & Thomas (06.10.2007) [Mikado, Strumpf]
Ja wie war sie denn, die Hochzeit von Soleil? Bitte klärt den zu diesem Zeitpunkt 9 Stunden im Nachzug lebenden
Amerikarover auf.
Olma (19.10.2007) [Soleil]
Leider meldeten sich zu wenig Rover (nur 3) für diesen Anlass. Es wurde entschieden, dass der Anlass ohne ge-
schlossene Roverfraktion über die Bühne gehen soll. Soleil ging auf eigene Faust an die Olma und die anderen bei-
den Personen vergnügten sich an einer anderen Party. Dieser Anlass kann wohl aus dem Jahresprogramm gestri-
chen werden.
Boccia-Abend (02.11.2007) [Rapunzel]
Der traditionsgemässe Boccia-Abend fand dieses Jahr ohne meine Beteiligung statt. Gemäss Informationen waren
sehr wenige Rover an diesem Anlass. Dies führte dazu, dass sehr viel Boccia gespielt werden konnte.
Volleyball-Nacht (17.+18.11.2007) [Wichtel]
Soviel ich weiss, war niemand von den Rover an dieses Turnier. Doch auch ohne unsere Unterstützung siegten unse-
re Leiter bereits zum vierten Mal in Folge. Die anderen Mannschaften finden dies langsam nicht mehr so lustig.
Chlaus-Höck (07.12.2007) [Trisa, Gaudy, Soleil]
Mit gut einem Duzend Teilnehmern war dieser Anlass gut besucht. Es wurden unzählige Runden Lotto gespielt und
nebenbei konnte man sich an einem riesigen Sack mit Erdnüssen satt essen. Auch Schokolade und Mandarinen
fehlten nicht, wohl aber der Chlaus. Der hatte wohl kein Interesse zu erscheinen, da ja bekanntlich alle Rover das



                                                       Seite 3
                                          Protokoll GV Rover Quadrophenia

ganze Jahr über ausserordentlich brav und anständig sind. Zwischendurch kamen immer wieder ein paar Leiter an
der Bar vorbei, kauften einige Flaschen Saft und verschwanden wieder.
Waldweihnacht Suppe (22.12.2007) [Mikado]
Es kamen in diesem Jahr ziemlich viele Rover ans Suppenkochen (8 Köche, 3 Lieferboten). Das Suppenkochen ging
dank der zahlreichen helfenden Hände ziemlich geschwind. Denjenigen, welche die Suppe ans Feuer geliefert hatten,
gefiel der Abend recht gut und es wurde der Vorschlag gemacht, dass in Zukunft die Rover im Anschluss an die
Waldweihnacht den Abend am Feuer bei Wurst und Glühwein ausklingen lassen könnten. Die Suppe erhielt grosses
Lob von den Konsumenten.
Garderobe Birräweich (11.+12.01.2008) [Twist]
Die gute Arbeit der Rover an der Garderobe wurde wieder einmal sehr geschätzt. Lediglich eine Jacke blieb hängen!
Hobel genoss den Samstagabend in vollen Zügen und auch den anderen Helfern hat es gut gefallen. Der Besamm-
lungszeitpunkt am Samstagabend wurde ein wenig früh angesetzt, die ersten zweieinhalb Stunden lief überhaupt
nichts und so mussten sich die meisten anwesenden Helfer erst mal an der Bar beschäftigen.
Curling-Abend (18.01.2008) [Rondo]
Der Curlingabend wurde nicht durchgeführt da er ganz einfach nicht organisiert wurde. Ob es sich wohl lohnt, einen
weiteren Versuch zu starten?
Winter-Weekend (Februar 2008) [Pyrit, Bonito, Hobel]
Dieses Jahr brachten es die drei Organisatoren aus zeitlichen und schneetechnischen Gründen nicht zustande, ein
Winter-Weekend auf die Beine zu stellen. Vielleicht können nach einem Jahr Pause im nächsten Jahr wieder viele
Rover zum mitkommen überredet werden.

Zum Abschluss möchte ich mich bei all denjenigen bedanken, welche im vergangenen Vereinsjahr ein Anlass organi-
siert haben oder als Helfer tätig waren. Danken möchte ich auch für das Verständnis für kurzfristige Änderungen des
Jahresprogramms. Es freut mich persönlich immer wieder, wenn ich zusammen mit den Rovern etwas unternehmen
kann, und sei dies auch „nur“ ein Bunkerhöck.

1.2    Raumchef
Der Raumchef Nugget berichtet dass eine neue Kasse. Vermehrte Besuche von Leitern in der Roverbar, lassen die
Teilnehmerzahl an den Höcks und auch die Konsumationen ansteigen. Leider hat das Abteilungsfest infolge man-
gelnder Barbesucher wenig Gewinn eingebracht. Die Bar wieder nach oben Verlegen, mehr Werbung oder Getränk-
gutscheine als Preise/Danksagungen am Abteilungsfest werden diskutiert.

                                        Abrechnung Roverbar
                       Kassenstand GV 2007                       SFr.   402.95
                       Kassenstand GV 2008                       SFr.   293.80
                       Differenz                                 SFr.   -109.15


4. Austritte
1.3    Austritt an Rover GV
An der Rover GV selbst gibt niemand den Austritt bekannt.
1.4    Schriftliche Austritte
Mikado, Strumpf, und Rapunzel gaben ihren Rücktritt in einem Sammelbrief bekannt. Lavendel gab den Austritt vor
der GV schriftlich bekannt.



                                                       Seite 4
                                          Protokoll GV Rover Quadrophenia


1.5    Neumitglieder
Die Neumitglieder Sherlock, Ronja, Mirjam Durot, Smeyla (abwesend) werden aufgenommen.


5. Jahresrechnung 2006
Twist legt Jahresabrechnung mit einem Plus von 78.25 CHF vor. Die Revisorinnen berichten, dass die Buchhaltung
einwandfrei geführt wurde. Die Jahresrechnung wird von den Revisoren genehmigt. Die Rotte nimmt ebenfalls die
Jahresrechnung an. Nach dem aktuellen Vermögen von 3543 CHF wird gefragt.


6. Budget 2007
Es ist mit keinen ausserordentlichen Ausgaben zu rechnen.


7. Festsetzung des Mitgliederbeitrages 2007
Der Mitgliederbeitrag wird einstimmig auf CHF. 40 belassen. Zudem wird beschlossen, dass diejenigen Personen,
welche ihre Einzahlung bei der Post machen, die anfallenden Gebühren von CHF. 1.20 zusätzlich zum Jahresbeitrag
einzahlen müssen.


8. Wahlen
1.6    Rottenleiter
Bonito wird zum einstimmig zum Rottenleiter gewählt.
1.7    Raumchef
Der Raumchef bleibt wie bis anhin Nugget. Auch er wird ohne Gegenstimme gewählt.
1.8    Kassier
Twist wird ebenfalls im Amt bestätigt.
1.9    Revisoren
Die bisherigen Revisorinnen Strumpf und Mikado treten aus. Pyrit und Mirko stellen sich zur Wahl. Sie werden ein-
stimmig gewählt.


9. Jahresprogramm
April 2008
19.        Leiterabend in der Roverbar [Bonito, Amazona]
27.        Sarasani Aufbau JAuL 2008 [Hobel]
Mai 2008
01.-04.    JAuL 2008 [Bonito]
17.+18.    Grümpeli Oberbüren [Grisu]
Juni 2008
01.        Juni-Bummel Abteilung
07.        Altpapiersammeln [Sherlock]
21.+22.    Rover Action-Weekend [Twist, Hobel]


                                                       Seite 5
                                             Protokoll GV Rover Quadrophenia


Juli 2008
12.         evtl. Böötli-Tour oder so… [?]
21.-26.     BuLa Rover [Tinya]
August 2008
08.         Grillabend [Grizzly]
29.         Aufbau und Hauptprobe Abteilungsfest [Fibu]
30.         Abteilungsfest 75 Jahre / Gemeindesaal [Fibu]
September 2008
13.         Altpapiersammeln [Mirko]
12.-14.     PFF Kreuzlingen [?]
20.+21.     Wanderweekend [Pyrit, Hobel]
26.+27.     Herbstmarkt Uzwil [?]
Oktober 2008
25.+26.     APV-Treffen
31.         Weindegustation [Grizzly]
November 2008
15./16.     Volleyballnacht [Wichtel]
28.         Curling [Yellow]
Dezember 2008
05.         Chlaushöck [Trisa, Fit]
20.         Waldweihnacht (Suppe) [Pyrit]
Januar 2009
??.         Altpapiersammeln [Grizzly]
09.         Bunkerhöck
30.+31.     Garderobe Birräweich [Twist]
Februar 2009
13.         Schlitteln/Pokerabend [Mirko]
??.         Winter-Weekend [Pyrit, Bonito, Hobel]
März 2009
13.         Rover-GV [Bonito]

PS: Das aktuelle Jahresprogramm findest du unter: http://www.pfadi.ch/st.georg_uzwil → Rover


10. Allgemeine Umfrage / Verschiedenes
75 Jahre Pfadi St. Georg Uzwil
Clever wird in Abwesenheit dazu bestimmt den Sticker für das 75 Jubiläum zu entwerfen.
Danke
Strumpf bedankt sich für den aufgestellten Storch.

Dipp und Pizza!

15.5.2008 / für das Protokoll: Twist


                                                         Seite 6

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:24
posted:8/23/2010
language:German
pages:6