Sick and Twisted – Revenge of the evil shorts im November auf DVD

Document Sample
Sick and Twisted – Revenge of the evil shorts im November auf DVD Powered By Docstoc
					Sick and Twisted – Revenge of the evil shorts im November auf DVD

IM NOVEMBER VERÖFFENTLICHT DAS BERLINER DVD-LABEL KURTSFILME EINE KOMPILATION
INTERNATIONALER   KURZFILM-HIGHLIGHTS, DIE SICH MIT KRANKEN IDEEN, VIEL SCHWARZEM HUMOR UND
SPAßIGEM    SPLATTER DEN WIRKLICH WICHTIGEN FRAGEN ZUWENDET.


Wie kommen eigentlich die vielen Weihnachtsmänner in unsere Kaufhäuser? Was hätte
eine re-animierte Tierversuchs-Ratte zu sagen, nachdem man ihr das Fell abgezogen
hat? Wie geht man mit blutigen Haushaltsunfällen um? Was kann passieren, wenn man
zu lange zögert, die Zufallsbekanntschaft in der U-Bahn anzusprechen? Welche Gefahren
bergen Reißverschlusstaschen, die direkt am Körper angebracht sind? Wie verständigen
sich Kleingangster verschiedener Nationalitäten? Und tut Gott wirklich nichts für die
Armen?


Diese Fragen werden in 14 ausgewählten kranken Kurzfilmen aus sieben Ländern
beantwortet.


Die Filme wurden vor allem auf Horror- und Fantasyfestivals mit dutzenden von Preisen
überhäuft. Der finnische Beitrag „Rare Exports“ löste zudem 2003 einen Hype in Finnland
aus und verbreitete sich so rasend schnell, dass die Website zum Film im Startjahr zu
den meistbesuchten Seiten Finnlands zählte (Platz 7).


Wer bei Sätzen wie „Benutze alberne Clowns mit Penner“ feuchte Augen bekommt, für
den ist „Loading“ ein absolutes Muss. Der Gewinnerfilm des Berlin36-Festivals ist eine
Hommage an die alten Adventure-Spiele der C64 Ära. Hauptfigur Manne muss hinter die
Grüne Tür gelangen und sich dafür in der Adventure-Landschaft Berlins mit Kettensägen,
Clowns, Juckpulver und Boxhandschuhen durchpuzzeln.


Die DVD „Sick and Twisted“ kommt am 9. November im deutschsprachigen Raum in die
Videotheken und ist ab dem 16. November im Handel erhältlich. Zum Handelsrelease
stellt das Label KurtsFilme ausgewählte Filme auf www.myvideo.de sowie der eigenen
Website www.kurtsfilme.de zum kostenlosen Video-on-Demand zur Verfügung.


Credits:

Street-Day (Videotheken):     9. November 2006
Street-Day (Handel):          16. November 2006
Genre:                        Horror-Komödie
Herstellungsland,-jahr:       Finnland, Deutschland, USA, Kanada, Uruguay, Italien,
                              Belgien 1998-2005
Laufzeit:                     ca. 130 min
FSK:                                       keine Jugendfreigabe
                                           Jalmari Helander, Guillermo Kloetzer, John E. Bryant, Maurice
                                           Taube, Pieter van Hees, Matti Harju, Carol Beecher, Kevin
                                           D.A.      Kurytnik,         Oliver      Elias,   Stefano   Sollima,   Evelien
                                           Hoedekie, Daniel Rübesam
Hauptdarsteller:                           Don Warrington, Jason Foxworth, Tommi Korpela
Bildformat:                                1:1,85/4:3
Tonformat:                                 Dolby Stereo
Sprachen:                                  Deutsch, Englisch, Spanisch, Finnisch
Bestell-Nummer:


Gerne lassen wir Ihnen bei Bedarf weitere Informationen zukommen. Besuchen Sie auch den
Pressebereich auf unserer Webseite www.kurtsfilme.de.


Pressekontakt:                  Kurt Media GmbH
                                Sebastian Häger
                                Pößnecker Str. 20
                                12209 Berlin
                                Tel: (030) 720 14 900
                                Fax: (030) 720 14 902
                                Mail:presse@kurtsfilme.de



Folgende Filme sind auf der DVD enthalten:

„Rare Exports (Father Christmas)“
In den Wäldern Finnlands lebt die wilde Rasse der Weihnachtsmänner. Diese werden von Jägern
eingefangen und in einem harten Trainingsprozess auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet.
Spielfilm, Regie: Jalmari Helander, Finnland 2003, 10 min
2005 Sebastian Horror Film Festival - Best Short Film - Jury Award - Best Short Film -
Audience Award, 2006 Méliés d´Or – Nominee for best European Fantastic Short Film



„Red Rat“
Eine Laborratte, die zu wissenschaftlichen Zwecken getötet wurde, kehrt ins Leben zurück. Beim
Versuch, sich bei den Verantwortlichen zu rächen, wird der Nager manipuliert: Er soll die Probleme
einer Dreiecksbeziehung lösen helfen.
Spielfilm, Regie: Guillermo Kloetzer, Uruguay 2004, 19 min
Best Short Film - BARS International Fantastic Film Festival of Buenos Aires, Argentina
Nov. 2004, Best Short Film International Competition La Pedrera Short Film Festival
(LPSFF) January 2005. Kodak prize for best short LPSFF.Best Photography, LPSFF. Best
Actor LPSFF. Best Script LPSFF. Best Editing LPSFF.Best Short at Uruguay Film Festival
2005.Public prize FANTASIA Film Festival (Montreal-Canada, 2005).



„Oh my god!“
Die alptraumhafte Geschichte eines Mannes, der nach Hause kommt und seine Frau verletzt
vorfindet. Beim Versuch, sie zu retten, geht viel daneben.
Spielfilm, Regie: John Bryant, USA 2004, 10 min


„Loading“
Wer bei Sätzen wie "Benutze alberne Clowns mit Penner" feuchte Augen bekommt, für den ist
"Loading" ein absolutes Muss. Der Berlin36-Gewinnerfilm ist ein Hommage an die alten Adventure-
Spiele der C64 Ära. Mit Kettensäge.
Spielfilm/Experimental, Regie: Maurice Taube Deutschland 2004, 06 min


„Black XXX-Mas“
Es war einmal eine Realität. In dieser gab es aber keine guten und bösen Jungs, es gab nur böse
Jungs und solche, die noch schlimmer sind.
Spielfilm, Regie: Pieter van Hees, Belgien 1999, 11 min
Citizen's Choice Award - Puchon International Fantastic Film Festival - Süd-Korea 2000,
Pixie - Pixie Awards - USA 2000, Prize of the Preview Screening Jury - Mediawave -
Ungarn 2000, TPS Cinema Award - Lille Short Film Festival - Frankreich 2000


„Man Seeking Man“
Seppo ist ein 50 Jahre alter Mann. Er gibt eine "Mann-sucht-Mann"- Announce in einer Zeitung auf.
Er ist unerfahren. Parallel macht sich Seppos Sohn auf den Weg, um seinen Vater nach vielen
Jahren zu besuchen...
Spielfilm, Regie: Matti Harju Finnland 2004, 11 min
Grand Prix at the 12th International Film and TV School Festival Lodz


„Chop Suey mit Dönerfleisch“
Drei Uhr morgens. Zwei Asiaten versuchen, Dope zu bekommen. Aber sie haben keine
Ahnung, wie das geht. Massive Sprachprobleme mit den Türken machen die ganze Aktion zur
Farce.
Spielfilm, Regie: Daniel Rübesam, Deutschland 2003 9 min

„Mr. Reaper´s Really Bad Morning“
Der Sensenmann Mr. Reaper ist wirklich nicht zu beneiden. Zuerst verpasst er seinen Bus und
kommt deshalb zu spät zur Arbeit, und dann raubt ihm auch noch Norman, das Gänseblümchen,
den letzten Nerv.
Animation, Regie: Kevin D.A. Kurytnik & Carol Beecher Canada 2004, 16 min
Best Animation and People's Choice Award beim Spectrum International Short Film
Festival, Bronze Award Kalamazoo Animation Festival International, Selection - Best of the
Festival bei Open Air Film Festival Weiterstadt, Selection - Best of the Festival beim
Interfilm International Short Film Festival


„Kaffee trinken?“
Ein süßes Mädchen in der U-Bahn zum Kaffee einladen. Am besten, ohne den Kopf zu verlieren.
Spielfilm, Regie: Oliver Elias Deutschland 2003, 3 min


„Zippo“
Alles was er braucht, trägt er im Körper bei sich. Mittels Reissverschlüssen hat er Zugang zu
seinem Innenleben. Doch als eine Maus in seine Taschen gerät, erlebt er eine Krise.
Spielfilm, Regie: Stefano Sollima, Italien 2003, 9 min


„Like, you, see“
Eine erotischer Animationsfilm über einen Mann in einer Jazzbar, der jedes mal die Kontrolle über
seine Fantasie verliert, sobald ihm die sexy Bedienung einen neuen roten, scharfen Drink serviert.
Animation, Regie: Evelien Hoedekie, Belgien 2003, 05 min
Best Animation beim 6th La Boca del Lobo International Short Film Festival 2003, Best
Short Animation Film und Flemish - Audience Award beim 9th International Short Film
Festival Leuven 2003, Best Animation Short Film - Jury Prize beim Cutfestival Mortsel,
2004


„Robocroque“
Mit Killerbaguettes ist nicht gut Kirschen essen.
Spielfilm, Eine Sunny Day Gore Produktion, Deutschland 1998 5 min


„Rare Exports 2 - The official Safety Instructions“
Der Nachfolger des finnischen Erfolgsfilms gibt ebenso grundlegende wie gnadenlose
Sicherheitshinweise für den Export der Weihnachtsmännder
Spielfilm, Regie: Jalmari Helander, Finnland 2005, 10 min

				
DOCUMENT INFO