Newsletter Vorwort Sehr geehrte Kunden liebe Freunde und Partner by robertbell

VIEWS: 399 PAGES: 2

									Newsletter 07/2005


Vorwort                                            Die Gewinner sind:
                                                   1. Preis: Herr Brunner, Bad Birnbach
Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde                 2. Preis: Herr Weber, Ottobeuren
und Partner unseres Büros!                         3. Preis: Herr Kreuzer, Penzberg
Gerne möchten wir uns bei allen bedanken, die      Wir gratulieren den drei Gewinnern und be-
unseren IFAT-Messestand besucht haben und          danken uns bei allen, die uns unterstützt ha-
damit ihr Interesse an GFM und unseren Lei-        ben.
stungen demonstrierten.                                                      Dr. Ralf Mitsdoerffer,
Beispielsweise mit der Einweihung der UV-                                         Dr. Oliver Christ
Desinfektion in Starnberg oder der Zertifizie-
rung unseres Büros nach DIN EN ISO                 Einweihung der UV-Anlage
9001:2000 und 14001 gibt es aber noch weit-        Starnberg
aus mehr über die vergangenen drei Monate
zu berichten. Interessante Einblicke in unsere
Arbeit wünschen Ihnen
Dr. Ralf Mitsdoerffer            Fridolin Fuchs

GFM auf der IFAT 2005
Alle drei Jahre trifft sich die Fachwelt der Ab-
wassertechnik auf der IFAT in München. Auch
GFM war gemeinsam mit der Vermicon AG
unter dem Motto
                                                   Dr. Mitsdoerffer gibt technische Informationen zum
     „Mikrobiologie trifft Verfahrenstechnik       Projekt (links), Staatsminister Dr. Schnappauf stellt
         – das überzeugende Team –“                die Ziele der Bayerischen Staatsregierung zur Er-
                                                   reichung der Badegewässerqualität in Isar und
auf der IFAT 2005 mit einem Messestand ver-
                                                   Würm vor (rechts).
treten.
Wir konnten in dieser Woche viele in- und          Rechtzeitig zur BUGA präsentieren sich Mün-
ausländische                                       chens Flüsse Isar und Würm von ihrer sauber-
Kunden und                                         sten Seite; die Flüsse der bayerischen Metro-
Freunde be-                                        pole weisen im Vergleich zu anderen europäi-
grüßen sowie                                       schen Hauptstädten eine einzigartig gute Was-
viele    Neue                                      serqualität auf [Pressemitteilung des Bay.
dazu gewin-                                        StMUGV]. Das betonte Bayerns Umweltmini-
nen. Die gro-                                      ster Dr. Werner Schnappauf am 13. Mai 2005
ße Resonanz                                        bei der Einweihung der UV-Abwasserdesinfek-
hat uns ge-                                        tionsanlage in Starnberg.
zeigt,    dass GFM-Messestand                      GFM hat Anfang 2003 mit der Planung der UV-
wir mit unse-                                      Anlage begonnen, die den Ablauf der Klär-
rem Messeauftritt den richtigen Schritt getan      anlage Starnberg in die Würm desinfiziert. Es
haben, so dass wir uns bereits heute auf die       wurden dabei zwei Gerinne ausgeführt, in de-
nächste IFAT vom 5. bis 9. Mai 2008 freuen.        nen die sog. UV-Strahler-Banks integriert sind.
                                Ingmar Rohrer      Dazugehörig sind ein Gebäude für die Schalt-
                                                   und Steuerschränke sowie eine 300 Meter lan-
Glückwunsch den Gewinnern                          ge Freispiegel-Ablaufleitung zur Würm, die in
                                                   dem extrem sumpfigen Gelände schwimmend
der GFM-Fragebogenaktion                           verlegt wurde. Die Investitionskosten des Vor-
In der März/April-Ausgabe der Zeitschrift WWT      habens belaufen sich aufgrund der innovativen
haben wir den ersten Teil der Befragungs-Er-       Planung auf rund 1 Mio. Euro, was pro Ein-
gebnisse zu Betriebsproblemen auf kleinen          wohnerwert nur 6,50 Euro entspricht.
und mittelgroßen Kläranlagen vorgestellt. Aus      Als weiteres Projekt zur UV-Desinfektion be-
den 95 zurückgesandten Fragebögen haben            findet sich die Anlage in Freising derzeit im
wir im Losverfahren die 3 Gewinner eines Jah-      Bau und wird ab September 2005 in Betrieb
resabos der WWT und einer Canon-Digitalka-         gehen.
mera ermittelt.
Newsletter 07/2005


Detailliertere Informationen zur UV-Desinfek-       Die von GFM geplanten Bauwerke werden da-
tion und zu den ausgeführten Projekten geben        her nach den Grundsätzen der „Integrierten
wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.           Produkt-Politik“ (IPP) konstruiert, so dass der
                                 Florian Popp       Bauherr sicher sein kann, ein Bauwerk zu be-
                                                    treiben, das im Betrieb und auch nach der Au-
Höchste Arbeits- und                                ßerbetriebnahme die Ressourcen und die
                                                    Umwelt im höchsten Maße schont.
Umweltqualität bei GFM                              Detaillierter können Sie sich über Ziele, Me-
                                                    thoden und Leistungen von IPP informieren auf
Die Bauherrn, die uns bereits mit einer Pla-        www.ipp-bayern.de oder Sie setzen sich ein-
nung beauftragt haben, sind schon seit langem       fach mit uns in Verbindung.
mit unserer qualitativ hochwertigen Arbeit ver-                                     Dr. Oliver Christ
traut. Durch die Einführung und Umsetzung
unseres Qualitäts- und Umweltmanagement-            Sachverständiger für Bau-
Handbuches setzen wir bereits seit dem Jahr
2000 Standards in unseren Geschäftsprozes-          schäden bei GFM
sen.
                                                    Seit Anfang des Jahres wurde unser Mitarbei-
Seit dem 7. Juni 2005 sind wir nun offiziell
                                                    ter Herr Dipl.-Ing. Marcus Grossmann von der
nach DIN EN ISO 9001 und 14001 durch den
                                                    IHK München und Oberbayern als Sachver-
QZV e.V. zertifiziert worden, so dass sich un-
                                                    ständiger für Schäden an Gebäuden öffentlich
sere Kunden nun auch „amtlich“ auf die hohe
                                                    bestellt und vereidigt.
Qualität unserer Arbeit und auf unsere hohen
                                                    Somit können wir nun unseren Kunden die fol-
Umweltstandards verlassen können. Dazu
                                                    genden Leistungen innerhalb unseres Büros
zählt zum Beispiel, dass der gesamte Pla-
                                                    anbieten:
nungs- und Bauprozess lückenlos doku-
                                                    -   Erstellung von Sachverständigengutachten
mentiert und vom Bauherrn einsehbar ist. Alle
                                                    -   Beweissicherung im Zuge der Baubeglei-
weiteren Vorteile für unsere Kunden aus der
                                                        tung und im Vorfeld von Baumaßnahmen
Zertifizierung erläutern wir Ihnen auch gerne
                                                    -   Baubegleitende Qualitätskontrolle
persönlich.
                                                    -   Beurteilung von Schimmelschäden durch
                                Dr. Oliver Christ
                                                        thermografische Aufnahmen
                                                    -   Untersuchung, Beurteilung und Bewertung
Bei der Planung schon an den                            von Beton- und Gebäudeschäden sowie
Abriss denken                                           von Unfällen an Gebäuden
                                                    -   Ausarbeitung von wirtschaftlichen Sanie-
Diese Aussage mutet zunächst für jeden Bau-             rungsarbeiten
herrn sehr befremdlich an. Tatsache jedoch ist,     Wenn Sie mehr zum Thema Bauschäden er-
dass jedes Bauwerk nur eine endliche Lebens-        fahren möchten, wenden Sie sich doch bitte di-
oder Nutzungsdauer aufweist.                        rekt an uns.
GFM hat sich in seiner Umwelterklärung dazu                                    Marcus Grossmann
verpflichtet – neben der Wirtschaftlichkeit und
der Funktion eines Bauwerks – bereits bei der
Planung im hohen Maße dem Umwelt- und
Ressourcenschutz gerecht zu werden. Dies            Impressum
kann nur gelingen, wenn der gesamte Lebens-         GFM – Beratende Ingenieure GmbH
zyklus des Bauwerks betrachtet wird, der sich       Akademiestraße 7
aufgliedert in die Phasen:                          80799 München
 - Bau                                              Fon: 089 / 380178-0; Fax: 089 / 380178-30
 - Nutzung                                          Internet: http://www.gfm.com
 - Abriss                                           Mail: info@gfm.com
 - Verwertung                                       Geschäftsführende Gesellschafter:
Diese Phasen sind auf folgende Parameter zu         Dipl.-Ing. Univ. F. Fuchs,
optimieren:                                         Dr.-Ing. R. Mitsdoerffer
 - Ressourcenverbrauch
 - Emissionen
 - Arbeits- und Personaleinsatz
 - Energie- und Betriebsstoffeinsatz
 - Recycelbarkeit der Materialien

								
To top