Docstoc

Eb

Document Sample
Eb Powered By Docstoc
					Ebersegger News 2007 (Mannschaftsfoto)
Einsätze: bis Redaktionsschluss Ende 10/2007
   - Bis dato ein ruhiges Einsatzjahr
   - 10 technische Einsätze (davon 2 Sturmeinsätze, 3 Fahrzeugbergungen (Foto), einige
       Pumparbeiten)
   - 2 Brandeinsätze (1 LKW-Brand, 1 Brand Strohanhänger)

Übungen:
Routinemäßig wurden Zugsübungen zu folgenden Schwerpunkten abgehalten:
    - Verhalten bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen
    - Sichern eines verunfallten Traktors mit Greifzug und Bergung einer eingeklemmten Person
        mittels Hebekissen (Foto),
    - Heustockmessung (Hornbach) mit den Spezialisten der Stützpunktfeuerwehr „Heuwehr
        Moosgraben“.
Unter reger Beteiligung der vor allem jungen Atemschutzträger wurden drei Atemschutzübungen
abgehalten (Foto). Obligatorisch auch die Mitwirkung an den drei Gemeindefunkübungen.
Übungen mit den Nachbarfeuerwehren zu den Objekte Brandacher (Eigrub), Henöckl (Mayr im
Ödfeld) und Pfarrhof St. Ulrich wurden in eingespielter Professionalität durchgeführt.
Am 26. Oktober fand wieder die traditionelle Jahresabschluss-Schulung mit reger Beteiligung der
Mitglieder statt.

Ausbildung:
Die Kameraden Bürg Bernhard, Hauzlehner Erwin und Atemschutzbeauftragter Kuzmich Robert
persönlich, nahmen beim        diesjährigen, erstmalig durchgeführten Bewerb um            das
Atemschutzleistungsabzeichen in Bronce mit Erfolg teil. Kamerad Schwödiauer Hannes absolvierte
den Funklehrgang, Kamerad Großeiber Werner erwarb das Funkleistungsabzeichen in Bronce.
Kamerad Bürg Christoph absolvierte die bezirksinterne Maschinisten Grundausbildung.
An der Landesfeuerwehrschule wurden absolviert:
     Atemschutzlehrgang: Mitterhauser Roland, Mitteramskogler Christoph, Sonnleitner Andreas
     Zugskommandant-Lehrgang: Bürg Christoph
     Maschinisten-Lehrgang: Bürg Christoph

Veranstaltungen:
1./2. Juli bei Ulrich-Roas mit Verpflegungsstand teilgenommen
08. August: Ferienpass-Aktion mit Kindern aus der Gemeinde (Foto)
25./26. August: Ebersegger Sommerfest – diesmal mit großem Zelt & 2-tägig (Foto)
23. Sept.: einmalige Sache - zur Ortsbildmesse in Kleinraming das GH Ostermayr aufgesperrt!

Kameradschaft:
21.1. Ball der OÖ. In Wien – mit einer Abordnung dabei (Foto)
29.4. Florianimesse mit reger Beteiligung
50. Geburtstag: Schnabler Johann am 5.7., Badhofer Franz am 4.8.
70. Geburtstag: Holzer Michael sen. am 16.5. (Foto)
75. Geburtstag: Gmainer Franz sen. am 12.4.
Unser unterstützendes Mitglied Josef Sonnleitner haben wir im August zum Grab begleitet.
2.9. Grillparty eine Woche nach dem Sommerfest mit Steckerlfisch und Schnitzerl
14.10. Wandertag übern Glasenberg und Spadenberg zum Feuerwehrhaus. (Foto)

Investitionen 2007:
1 Handfunkgerät, Saugschläuche für die Bewerbsgruppe, Unterstützung Schuhankauf für die
Jugendgruppe, kleinere Ersatzanschaffungen bei Bekleidung. Finanziell konzentrieren wir uns bereits
auf den Ankauf eines neuen Löschfahrzeuges im Jahr 2009.

Personelles:
Die Jahresvollversammlung fand am 23. Februar statt.
Neuaufnahmen in die Jugendgruppe: Holzer Gerald, Kuzmich Hannes, Hinteramskogler Gabriel
Angelobungen: Badhofer Daniel, Gegenhuber Hermann, Lindmeier Florian, Stubauer Wolfgang,
Rohrweck Martin
Beförderungen: zum OFM Steinbichler Patrick, zum LM Holzer Michael, zum BM Großeiber Josef
Neuaufnahme: PFM Badhofer Thomas
Auszeichnungen: Bezirksmedaille in Bronze: Holzer Michael sen., Schönleithner Erich
Bezirksmedaille in Gold: Draxler Rudolf (überreicht am 29.4.2007)
Verdienstmedaille für 25-Jahre Mitgliedschaft: an Kuzmich Robert und Streitner Martin

Aktueller Mannschaftsstand (Stand 10/2007):
        Aktive:       80
        Reservisten:  10
        Jugend        12
        Gesamt:       102 Mann

BEWERBSAKTIVITÄTEN 2007

Jugendgruppe: (Foto1) (Foto2)
Im heurigen Jahr trainierte ein sehr junges Team rund um die beiden Betreuer Felix Kirschbichler und
Adi Seirlehner und erreichten bei Bewerben auch bereits die ersten guten Platzierungen.
Einige Ergebnisse:      Abschnittsbew. Steyr-Land:     3. Platz Bronce, 5. Platz Silber
                        Abschnittsbewerb Weyer:        5. Platz Bronce, 6. Platz Silber
Übrige Bewerbe konnten im guten Mittelfeld absolviert werden. Beim Bezirkswissenstest und Erste-
Hilfe-Kurs waren alle mit sehr viel Fleiß dabei.

Bewerbsgruppe I:
Die vergangene Bewerbssaison stand ganz im Zeichen der Qualifikation-Teil1 für den
Bundesbewerb Sept. 2008 in Wien und die WM 2009 in der Slowakei.
Bei unveränderter Besetzung begann die Saison Ende März mit den schon traditionellen Kuppelcups -
Heuer mit mäßigem Erfolg. Richtig gut lief´s erst ab der Freiluftsaison Mitte Mai.
Abschnittssieg, Sieg beim KO-Bewerb in Großraming (Foto), Bezirkssieg, 2 inoffizielle Weltrekorde
(28,7sek./Bronce und 30,4sek./Silber) spiegeln die beeindruckende Form der Gruppe wider.
Beim Landesbewerb wurde unter enormen Qualifikationsdruck und schlechten äußeren Bedingungen
(Wind) in Bronce der 5. Platz, in Silber der 12. Platz erreicht. Somit ist die Gruppe schon fast fix für
den Bundesbewerb qualifiziert. Für die WM-2009 müssen wir noch zulegen, sind allerdings alles
andere als chancenlos. (Foto)

Bewerbsgruppe II:
Unter der Leitung von Patrick Steinbichler und mit 4, frisch von der Jugendgruppe, übergetretenen
Kameraden wurde die vergangene Saison in Angriff genommen.
Primäres Ziel war es das bronzene und silberne Leistungsabzeichen für die 4 jungen Burschen beim
Landesbewerb zu erwerben. (Foto) Dieses Ziel wurde mit einem 76. Platz in Bronze bzw. einem 54.
Platz in Silber erreicht und darüber hinaus konnte sich die junge Gruppe mit einem 3. Platz beim
Abschnittsbewerb in Losenstein erstmals im Spitzenfeld platzieren. Um das Gemeinschaftsgefühl zu
stärken und für ein einheitliches Auftreten wurde im Frühjahr ein Trainingsanzug angeschafft. Für die
kommende Bewerbssaison wird bereits wieder fleißig trainiert um die neu gesetzten Ziele zu
erreichen.
(Foto)

Ausblick auf 2008:
Neuwahlen der Kommanden (in ganz OÖ.) im Frühjahr 2008
Umfassende Grundausbildung für 4 junge Mitglieder im Aktivstand
Unsere beiden Bewerbsgruppen und die Jugendgruppe haben sich wieder viel vorgenommen und
wollen bei den Bewerben ganz vorne dabei sein.
Das Sommerfest beim Feuerwehrhaus wird wieder im August stattfinden.


           NOTRUF AM BERG/IM WALD - WENN KEIN HANDYEMPFANG
                        EURONOTRUF 112 VERWENDEN!!!
Gibt es bei einem alpinen Notfall keinen Empfang, soll der Handybenützer das Handy
ausschalten und nach dem Wiedereinschalten statt des PIN-Codes die Nummer 112
eingeben. So sucht sich das Handy automatisch das stärkste Funknetz.
Sollte trotzdem kein Notruf möglich sein: den Standort wechseln und in regelmäßigen
Abständen 112 wählen
Mit dem EURONOTRUF 112 kommen Sie in Österreich zum Polizeinotruf.
Nähere Infos zB. unter http://www.mobilkomaustria.com


Impressum: Freiw. Feuerwehr Ebersegg, Großkohlergraben 1, 4442 Kleinraming. Für den Inhalt
verantwortlich: Leopold Stubauer und Peter Fössl

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:32
posted:7/2/2010
language:German
pages:2