Docstoc

Herbst 2006 - Permakultur

Document Sample
Herbst 2006 - Permakultur Powered By Docstoc
					Permakultur Institut e. V.         Permakultur Institut e.V.
          Informationsbüro         Geschäftsführung
             Sonja Hörster         Vera Hemme
          Oberer Graben 3a         Leipziger Strasse 103
            85354 Freising         28215 Bremen
  infobuero@permakultur.de         geschaeftsfuehrung@permakultur.de




                             Permakultur




                                         Sommer 2006
Inhalt

Einladung zur Jahrestagung                                          3
Thema Gemeinschaft
Alternative Währungen in der Permakultur: Die Permamark             5
von Harald Wedig
Alternative Währung im Experiment : ActionLearningPoints (ALps)     7
von Johanna Häger
Vom runden Metall und schweren Papier…                              10
Bericht und Erfahrungen zum Thema Alps von Sarah Daum
Das Bio-Vegane Hofprojekt                                           11
vorgestellt von Anne Ludwig & Daniel Mettke
Gaia University                                                     13
von Kathleen Battke
Die Sommerakademie 2006 - 2 Wochen selbstorganisierte Permakultur   14
von Isabel Knauf
Permakultur 72-Stunden Kurs im Ökodorf Sieben Linden                15
ein Bericht von Nikolas Hess
Konsumierst Du noch oder designst Du schon?                         15
Jascha Rohr berichtet von der Einführungsoffensive
Bericht von der EPC in Brno                                         16
von Harald Wedig
Himmelfahrtstreffen2006 in Prinzhöfte                               16
von Susanne Meier
Camp For Care                                                       17
von Marko Slacanin
Einladung zur Internationalen Permakultur Konferenz in Brasilien    18

"Kollaps. Warum Gesellschaften überleben oder untergehen"           19
eine Buchrezension von Susanne Meier
Neues vom Verein                                                    20
der Rat berichtet
Augenblick Mal!                                                     22
Kurzmeldungen zu Permakultur aus aller Welt
Terminkalender                                                      24
Seminare, Führungen & Vorträge
Kontaktanschriften                                                  26
Adressen der im Heft unter Kontakt gegebene Kürzel
Aufnahmeantrag
Mitgliedschaft im Permakulturverein
                                                                                     Vereinsleben




                  Einladung zur Permakultur-Jahrestagung 2006
                                    vom 22.-24.09.2006
                                im Ökodorf Sieben Linden
                                   Thema: Gemeinschaft

Auch in diesem Jahr laden wir wieder alle von          Unser Tagungsprogramm
den Ideen der Permakultur Begeisterte und
                                                       Freitag, 22.09.2006
Inspirierte ganz herzlich zu unserem Jahres-
treffen ein.                                           ab 16.30 h: Anmeldung
Wir möchten diesmal eine spannende Tagung              18.00 h:    Abendessen
zum Thema ‘Permakultur und Gemeinschaft’               19.30 h:    Begrüßungsrunde
abhalten.                                              21.00 h:    Chorprobe
                                                       21.45 h:    Pflanz-Tier-Mensch-Gemeinschaft:
Unser Veranstaltungsort, das Ökodorf Sieben                        Der Waldgarten (Harald Wedig)
Linden, versteht sich als Modell- und For-
schungsprojekt für eine zukunftsorientierte            Samstag, 23.09.2005
Lebensweise, in der Arbeit und Freizeit, Ökono-
                                                       08.00 h:     Frühstück
mie und Ökologie, Individuum und Gemein-               09.00 h:     Gemeinschaft im Individuum: Das
schaft, weltoffene und dörfliche Kultur in klei-                    innere Team (Galeide Heß)
nen Lebenskreisen zu einem Gleichgewicht fin-          10.30 h:     Chorprobe
den sollen:                                            11.15 h:     Gemeinschaftsbildung in 7Linden
- in einem ökologischen Dorf, das in über-                          (Hand-in-Hand)
schaubarem Maßstab alltagserprobte Antwor-             14.30 h:     Mitgliederversammlung
ten auf die existenziellen Fragen unserer Zeit                      parallel: open space
sucht.                                                 16.45:       Chorprobe
- in einem weltoffenen Dorf, das ein Anzie-            18.00 h:     Abendessen
hungspunkt für viele Menschen, ein Ort der             20.00 h:     Gemeinschaft und Natur -
Kreativität und des Lernens sein wird.                              Ökologische Philosophien der Teil-
- in einem Modell, das zeigt, wie der Mensch                        habe (Jascha Rohr)
                                                       danach:      Lagerfeuer, Werwolf-Spiel
mit der Natur verantwortlicher und zufriedener
leben kann.

Das Ökodorf besteht seit 1997 und entwickelt
sich auf 42 Hektar Land. Zur Zeit leben ca. 80
Erwachsene und 30 Kinder in Sieben Linden, es
sollen einmal 300 Menschen werden.
                                                   3
                             Vereinsleben
                           Sonntag, 8.09.2005           Anreiseorganisation
                           08.00 h: Frühstück
                                                        Das Ökodorf Sieben Linden befindet sich im
                           09.00 h: Partizipative
                                                        Dreieck Hamburg-Hannover-Berlin, ca. 60 km
                           Gestaltungsprozesse
                                                        nordöstlich von Wolfsburg.
                           (Sonja Hörster)
                           10.30 h: Reisende            mit Zug und Bus:
                           Gemeinschaft - Die
                                                        - Zug bis Oebisfelde oder Salzwedel
                           Karawane GrenzTritt
                          (Rüdiger Brand)               - Bus 422 nach Poppau/Ort
11.30 h:      Chorprobe                                 - dann 1 km Fußweg
12.30 h:      Mittagessen
                                                        - In Oebisfelde gibt es alternativ an der Bus-
14.00 h:      Abschlussrunde/Chorkonzert                haltestelle einen Fahrradverleih (30 km nach
                                                        Poppau)

Anmeldung                                               mit dem Auto:

Schriftliche Anmeldung: bis 10.09.2006                  - aus Südwesten und Norden: B248 (über
an das Permakultur Institut e.V.                        Rohrberg/Beetzendorf)
Leipziger Str. 103, 28215 Bremen                        - aus Osten: B71 (über Klötze)
geschaeftsfuehrung@permakultur.de
                                                        - auf der Landstraße von Klötze nach Beetzen-
                                                        dorf zwischen Bandau und Klötze nach Poppau
Überweisung bitte bis 10.09.2006 an:                    abbiegen. In Poppau Vorfahrt folgen und den
Permakultur Institut e. V.                              Ort auf der asphaltierten Straße in Richtung
Volksbank Steyerberg                                    Wald wieder verlassen. Rechts vor dem Wald
Kto.-Nr. 20 40 001                                      liegt Sieben Linden.
BLZ 25 66 25 40
                                                        - Parkplatz vor dem Eingang links. Pro Nacht
                                                        werden € 2,50 berechnet (womit die Instand-
Kosten für das Wochenende                               haltung der Gästefahrräder finanziert wird).

- 80 Euro inkl. Bett im Haus, Verpflegung und
Tagungsgebühr. Wer kann und möchte, ist ein-            Bitte mitbringen:
geladen, mehr zu zahlen.
                                                        - Schlafsack/eigenes Laken, Taschenlampe,
- 70 Euro im Zelt, inkl. Verpflegung und                Hausschuhe, Musikinstrumente
Tagungsgebühr
                                                        Bitte nicht mitbringen:
- 45 Euro ohne Unterkunft, inkl. Verpflegung
                                                        - Haustiere, Handys und nichtbiologische Kos-
und Tagungsgebühr
                                                        metika (wegen Pflanzenkläranlage)
- 25 Euro bloße Tagungsgebühr
- Parkgebühr für Autos: 5 Euro
                                                        Infomationen und Kontakte auch unter
Das Essen ist vegan/vegetarisch.
                                                        - www.permakultur.de
Zutreffendes bitte bei der Anmeldung angeben!
                                                        - www.oekodorf7linden.de
Für Tagesgäste erfolgt die Abrechnung an der
Tageskasse: Samstag: € 15,- / Sonntag: € 10,-


                                                    4
                                                                Ökonomie
Ideen zur Einführung der PERMARK                       2. Zielformulierung
(Arbeitstitel) als Sektoralwährung für                 + Vision
ökologisch-ökonomisch-soziale Auf-                     Ziel: Einführung einer
klärung und Aktion                                     thematisch begrenzten
1. Handlungsanlass                                     Zweitwährung (Sekto-
                                                       ralwährung), um Hand-
2. Zielformulierung + Vision
                                                       lungs- und Zukunftsfä-
3. Wie es funktioniert                                 higkeit von Individuen, Gruppen und Institutio-
4. Ressourcen + Verbündete                             nen im Arbeitsfeld der Nachhaltigkeit zu erhal-
                                                       ten, zu stärken und auszuweiten.
5. Modell zur Einführung und Ausweitung
                                                       Vision: Ein selbstbestimmter Wirtschaftsraum,
1. Handlungsanlass
                                                       in dem sich nachhaltige Bildungsträger, Verei-
Es gibt ein Dilemma: einerseits wächst die Not-        ne, Ökodörfer, Siedlungsgemeinschaften, Pro-
wendigkeit für Privatpersonen, Gruppen und             jekte und Privatpersonen gegenseitig unterstüt-
Institutionen, sich sowohl sozial als auch öko-        zen und befruchten und ihre Wirtschaftskraft
nomisch als auch ökologisch hin zur Nachhal-           und sozialen Kontakte untereinander mehren.
tigkeit auszurichten. (Das Wissen um Inhalte           Unsere Intention ist internationale Zusammen-
und Prozesse hierzu steht bereit.) Andererseits        arbeit und Vernetzung mit anderen Sekundär-
ist die Aneignung dieses Wissens mit Kosten            währungsgemeinschaften.
für Beratung, Schulung, und Coaching verbun-
                                                       Zum besseren Verständnis: Die Sekundärwäh-
den. Hier liegt das Problem.
                                                       rung PERMARK soll definitiv NICHT den Euro
Die zunehmende Geldmittelknappheit auf allen           verdrängen, sondern ihn ergänzen und - falls
Ebenen verhindert, dass Entscheidungsträger            abwesend - vertreten.
und Aktivisten sich angemessen ausbilden las-
                                                       3. Wie es funktioniert
sen können. Bei der Umsetzung von nachhalti-
gen Konzepten ist festzustellen, dass Aktivisten       Das PERMARK-Projekt ist ein Projekt des Per-
oft kein Äquivalent für ihre zeitaufwendigen           makultur Institut e.V.. Es dient der Zukunftsfä-
Tätigkeiten erhalten.                                  higkeit unseres Gemeinwesens ( Gesellschaft),
                                                       ist daher gemeinnützig und stellt eine Strategie
Auch hier gilt es, dringend Abhilfe zu schaffen,
                                                       dar, bei der sich wirtschaftsschwache aber
indem man dafür sorgt, dass der notwendige
                                                       hochmotivierte Teile der Gesellschaft aus eige-
Lebenserwerb und die Arbeit für eine nachhal-
                                                       ner Kraft ökonomisch regenerieren und nach-
tige Zukunft sich gegenseitig ergänzen anstatt,
                                                       haltig stärken. Die Möglichkeit dazu wurde
wie bisher meist der Fall, sich zu behindern.
                                                       bereits im Designers Manual vom Permakultur
Noch stehen Ressourcen zur Verfügung, um im            Mitbegründer Bill Mollison beschrieben und
Bereich von ökologisch-ökonomisch-sozialer             zählt zu den fundamentalen Permakultur Stra-
Aufklärung und Aktion im erwähnten Sinne               tegien.Überdies wird sie in Form von Regional-
einen Wandel herbei zu führen. Doch um wirt-           währungen und Sektoralwährungen bereits
schaftlich gestaltungsfähig zu bleiben, darf das       weltweit erfolgreich angewandt.
eigene wirtschaftliche Potential nicht erst ganz
                                                       Die Teilnahme am PERMARK-Projekt setzt keine
gegen Null sinken. Die Zeit zu Handeln ist da.
                                                       Mitgliedschaft im Permakultur Institut e.V. vor-
                                                       aus. Vielmehr wird angestrebt, möglichst viele
                                                       Initiativen im Arbeitsfeld der Nachhaltigkeit
                                                       anzusprechen und zur Kooperation zu
                                                       bewegen, da ein Tauschring, und um einen
                                                   5
                        Ökonomie
                           solchen handelt es         zugänglichen Raumes im Internet (z.B. PER-
                           sich hierbei, umso         MARKnet) gewährleistet. Hier werden auch
                           wirksamer und erfolg       Angebote und Nachfragen veröffentlicht und im
                           reicher ist, je mehr       Rahmen eines PERMARK-Forums Botschaften
                           Angebote und Nach          zwischen den Teilnehmern ausgetauscht und
                           fragen er, im Rahmen       das System gemeinsam weitergestaltet. Teil-
                           seines Wirtschafts-        nehmer erwirtschaften PERMARK durch Trans-
raums und Themenbereichs, integrieren kann.
                                                      aktionen mit anderen Teilnehmern. Hierdurch
Die Beschränkung auf den Themenbereich der
                                                      wird der Wirtschaftskreislauf geschaffen und
Nachhaltigkeit zielt auf eine gemeinsame
                                                      getragen.
Grundhaltung und Interessenlage der potentiel-
len Beteiligten ab und fördert durch die Ein-         Teilnehmer erhalten anfangs ein Begrüßungs-
schränkung der Szene die soziale Kontrolle, auf       geld ("Kaltstart") in Höhe von 50 PERMARK,
die eine Sekundärwährung angewiesen ist. Die          die vom Permakultur Institut e.V. ausgegeben
PERMARK wird als ideelle Energieeinheit vom           werden, solange im laufenden Wirtschaftsjahr
Wirtschaftskreislauf des Projekts generiert.          genügend PERMARK-Ausschüttungskapital vor-
Es steht nicht notwendigerweise eine Dek-             handen ist. Die Gesamtsumme der pro Jahr
kungssumme hinter der im Kreislauf befind-            ausgeschütteten PERMARK-Menge wird von der
lichen PERMARK. Allerdings wird gegenüber             Mitgliedervollversammlung des Permakultur
allen Teilnehmern ständig transparent darge-          Institut e.V. jährlich festgelegt.
stellt, warum und wieviel PERMARK im Umlauf           Ebenso legt die Mitgliedervollversammlung des
sind.                                                 Permakultur Institut e.V. fest, wie viel PER-
Schulden verfallen 8 Jahre nach dem Wirt-             MARK in einem Wirtschaftsjahr von der Perma-
schaftsjahr ihrer Entstehung, um zu vermeiden,        kultur-Akademie in Euro eintauscht werden
dass Menschen zu große Schulden anhäufen              kann. Die Permakultur-Akademie ist die einzige
und damit demotiviert und ausgeschlossen              Teilnehmerin, die einen solchen Umtausch von
werden. Überkommene Wertvorstellungen wie             PERMARK in Euro beim Permakultur-Verein
Schuldentilgung um jeden Preis und die positi-        vollziehen kann, da sie derzeit die permakultu-
ve Sicht auf Anhäufung von Guthaben werden            relle Ausbildung und Förderung von PK-Studen-
in grundsätzlich in Frage gestellt.                   ten am wirksamsten vollzieht.
Ebenso grundsätzlich wird jede Maßnahme als           Die jährliche Deckungssumme ersetzt die Sti-
geeignet betrachtet, die den Umlauf der PER-          pendien, die bisher vom Permakultur Institut
MARK im System beschleunigt und eine Stok-            e.V. gewährt wurden. Selbstverständlich kann
kung ihres Umlaufs verhindert. Deshalb werden         zwischen allen Teilnehmern beliebig PERMARK
zu einem von jedem Teilnehmer selbstgewähl-           in Euro eingetauscht werden, genauso wie jeg-
ten Zeitpunkt innerhalb seines eigenen Wirt-          liche Dienstleistung und Ware innerhalb des
schaftsjahres 10% vom jeweiligen Guthaben             Angebot-Pools. Auch entscheidet jeder selbst,
abgezogen. Soll und Haben werden wertungs-            wie viel PERMARK und wie viel Euro für eine
frei als Yin und Yang eines Ganzen gesehen            bestimmte Dienstleitung oder Ware anteilmäs-
und auch so genannt. Sie sind gleich wichtige         sig angenommen werden und was man im
Faktoren im wirtschaftlichen Gleichgewicht und        Angebots-Pool klar stellen sollte.. Was in den
bedingen sich gegenseitig. Die transparente           Rahmen des Sektors ( Themenbereich, Wirt-
Kontoführung wird im Rahmen eines mit Pass-           schaftsraum der PERMARK) passt und was
wort                                                  nicht, kann im PERMARK- Forum ausdiskutiert
                                                      werden. Eingetreten werden kann jeweils nach
                                                      persönlicher Teilnahme an einem der jährlichen
                                                  6
                                                            Ökonomie
Mitgliedertreffen einer PERMARK-Region. Ange-
                                                   sam, die Zeit für sich
strebt wird die Schaffung von mehreren PER-
                                                   arbeiten zu lassen,
MARK-Regionen, damit die Fahrtstrecken kurz
                                                   klein zu beginnen und
bleiben und persönliche Kontakte erleichtert
                                                   entspannt zu wachsen,
werden .
                                                   sowie nach jeder
4. Ressourcen + Verbündete                         Wachstumsphase eine
Ressourcen sind vorhandene Strukturen des          Konsolidierungsphase
Permakultur e.V., der Permakultur-Akademie,        einzurichten.
des internationalen Permakultur-Worknet und        Konstruktive Kritik, Fragen und Vorschläge zum
befreundeter Projekte und Vereine. Hierzu kön-     Thema bitte an Harald Wedig,
nen unter anderem folgende Verbündete zäh-         avantgarden@wxs.nl
len:
· PK-Projekte
· PK-Designer und -Studenten
· Der HeilUngsGarten
                                                   Alternative Währung im Experi-
· Helge Ruben als Tauschringprogrammexperte        ment : ActionLearningPoints
                                                   Ein Bericht von Johanna Häger
· Margrit Kennedy, Rolf Schirmacher und Ande-
re als Senior Advisor für Sekundärwährungen        Persönlicher Bezug
· Bestehende Tauschringe und Regionalwäh-          Lange Zeit hegte ich selbst große Skepsis
rungen                                             gegenüber jeder Form von Tauschringen und
                                                   alternativen Währungen. Sie schienen nicht in
· Ökodörfer + Gemeinschaften (z.B. Sieben
                                                   mein anarchistisches Weltbild zu passen, da es
Linden, Tamera, Steyerberg, ZEGG, Stamm der
                                                   doch immer wieder um ein Gegenrechnen
Likatier etc.)
                                                   ging. Doch dann viel mir das Buch "Geld ohne
· Fair-Trade-Projekte (z.B. Eine-Welt-Läden)       Zins und Inflation - ein Tauschmittel, das uns
· Organisationen, die sich mit nachhaltiger Ent-   allen nützt" oder "Wider den ökonomischen
wicklung befassen · Gaia University                Analphabetismus" von Margrit Kennedy in die
                                                   Hände. Es hat mich stark beeinflusst und mir
5. Modell zur Einführung und Ausweitung
                                                   aufgezeigt, welche konkreten Veränderungen
Das Modellmuster entspricht den konzentri-         wir im ökonomischen Bereich bereits heute
schen Kreisen, die entstehen, wenn man einen       starten können, um selbstbestimmt und im
Stein ins Wasser wirft. Ausgehend von lokalen      respektvollen Umgang mit der Natur zu leben.
Kernen werden thematisch oder lokal benach-        Ohne dieses Buch hätte ich vielleicht keinen
barte potentielle Verbündete angesprochen und      Einstieg in das Thema der alternativen Wäh-
im Rahmen des Kennenlernspiels "Lets Lets"         rungen gefunden. Ich empfehle es an dieser
zum Mitmachen animiert. Eine Einstiegserleich-     Stelle wärmstens. Es liest sich wunderbar leicht
terung entsteht durch das Begrüßungsgeld           und führt spielend in die Thematik ein.
"Kaltstart" und die allgemeine wirtschaftliche
                                                   Gedanken im Vorfeld / Ziele
Entwicklung. International hat sich historisch
gezeigt, dass Sekundärwährungen am besten          Im Zuge der Vorbereitungen für die Som-
gedeihen, wenn sie am dringendsten gebraucht       merakademie 2006 in Kleinkrausnick machten
werden, sprich in einer allgemein schwierigen      wir uns diverse Gedanken. Unter anderem dar-
wirtschaftlichen Situation. Deshalb und wegen      über, wie wir
der eigenen Ressourcenknappheit ist es rat-    7
                        Ökonomie
                      1. die zwei Wochen              All diese Fragen und mehr wollten wir durch
                      voller Workshops,               action learning untersuchen.
                      Vorträge und Kurse
                                                      Die ALPs
                      für jeden Geldbeutel
                      bezahlbar machen                Da kam die Idee einer Campwährung auf. Als
                      können und nicht wie            Versuch, all den oben genannten Ziele wäh-
                       z.B. bei 72-Stunden-           rend der zwei Wochen Sommerakademie näher
kursen Summen von 500 € Kursgebühren ver-             zu kommen. Es ging uns um erste Schritte,
langen müssen.                                        konkretes Handeln und die Bereitschaft, Fehler
2. Wie können wir Menschen, die z.T. ihre             zu machen, um daraus zu lernen. Und wir hat-
Firma brachliegen lassen, intensive Workshop-         ten Lust, ein Experiment zu starten, das mit
Vorbereitungen auf sich nehmen, Material              Hilfe aller Beteiligten täglich diskutierbar und
transportieren und 2 Wochen lang täglich Ener-        veränderbar wäre.
gie in Workshops stecken, ansatzweise entloh-         Gesagt getan. Und das ging so: Neben 12,50 €
nen und ihren Lohnausfall in der Zeit abpuf-          pro Tag und Nase fürs Essen und Unterkunft
fern?                                                 gab es Action Learning Points (alps) zur Vergü-
3. Wie können wir Verbindlichkeit in Bezug auf        tung aller Kursangebote und Subsistenzarbei-
täglich anfallende Arbeiten schaffen? (Auf dem        ten.
Himmelfahrtstreffen waren uns beachtliche             Zusätzlich wurden 10 €uro in 17 alps umge-
Berge von Geschirr aufgefallen, die immer wie-        tauscht. Davon gingen 7 alps in die Subsistenz-
der an denselben Verdächtigen hängen blie-            kasse für täglich aufs Neue anfallende Arbeiten
ben.)                                                 und wurden kontoartig verrechnet. Die verblei-
4. Wie können wir z.B. Kinderbetreuung, Abwa-         benden 10 alps wurden in Form von Scheinen
schen, Kochen, Kompostklo-Pflege oder die             (s.o.) ausgezahlt und in Umlauf gebracht.
Moderation des Plenums gegenüber der in der           Kurse, Werkstätten, Massagen etc. konnten
Regel bezahlten Arbeit wie z.B. Workshops-            damit nach freier Verhandlung bezahlt werden.
geben und Vorträge-halten aufwerten?                  Allen war es freigestellt, auf die Einnahme von
                                                      alps zu verzichten und ihr Wissen, ihre Zeit und
5. Und nicht zuletzt: Wie können wir die
                                                      ihre Mühe frei zur Verfügung zu stellen. Zum
Diskussion um zinsbelastete Währungssysteme,
                                                      individuellen Zeitpunkt der Abreise wurden die
alternative Tauschmittel und Werte in unserer
                                                      alps einer jeden Person verrechnet und zum
Gesellschaft anregen?
                                                      selben Kurs 10:17 in €uro zurückgetauscht.
Im Kontext der aktuellen Diskussion in PK-Krei-
                                                      Wurden unsere Erwartungen an das
sen zum Thema Permakultur und Ökonomie
                                                      Experiment erfüllt?
war der Versuch nahe liegend. Die Permark,
der Freuro und PermakulturPowerPoints sind in         Punkt 1: Die Sommerakademie war für alle
aller Munde. Die Frage, wie sich autarke Syste-       erschwinglich. Durch Kinderbetreuung, Kochen,
me inmitten des kapitlistischen Systems               Dokumentation des Tagesgeschehens oder z.B.
behaupten können, und ob wir im konventio-            die Kompostklo-Betreuung konnte der Besuch
nellen Bereich mit Permakultur Geld verdienen         der Sommerakademie sehr kostengünstig
können oder wollen, werden heiß diskutiert.           gehalten werden. Und zwar auch für Men-
Das Thema ist emotional aufgeladen und                schen, die keine Kurse gaben. Was einige sehr
steckt voller Tabus. Was haben wir für Werte?         freute.
Wie wollen wir sie austauschen? Wie Wert-
schätzung ausdrücken? Welche Rolle spielt die
Gruppengröße? Welche der Zeitfaktor?
                                                  8
                                                                Ökonomie
Punkt 2: Die Entlohnung intensiver Kursange-           nach persönlicher Situ-
bote gekoppelt mit Lohnausfall in der eigenen          ation und Charakter.
Firma gelang nur mäßig. Es war eine symboli-           Wer ist bereit, alps für
sche Bezahlung, die nur gepaart mit viel Idea-         die eigene Arbeit zu
lismus funktioniert.                                   verlangen? Wer ver-
                                                       schenkt sie lieber? Hier
Punkt 3: Die Verteilung der täglich anfallenden
                                                       waren klassische Män-
Arbeiten funktionierte von Anfang an wunder-
                                                       ner-Frauen-Tendenzen zu erkennen. In der
bar. Die Kinderbetreuung wurde mit viel Phan-
                                                       Regel waren es die Männer, die Kurse anboten
tasie und Spaß übernommen, das Essen war
                                                       und klare Ansagen zu den Preisen dafür mach-
täglich zauberhaft, es wurde immer abgewa-
                                                       ten. Frauen brachten sich vielfältig ein, nah-
schen und die große Sommerküche sah für die
                                                       men dafür aber häufig keine alps.
gut 30 Leute immer erstaunlich gut aus. Die
Verbindlichkeit war also sehr gut. Ob das nun          Unser kleines Experiment war ein deutlicher
an den alps lag oder an der guten Moderation           Spiegel der Gesellschaft, in der wir leben. Auch
des Plenums und der Job-Verteilung sei dahin           die Herangehensweise an das Experiment war
gestellt. Ich vermute, es war eine Kombination         sehr Typ-abhängig.
aus beidem und motivierten, engagierten Teil-          Fazit
nehmerInnen.
                                                       Die besitzbedingten Ungerechtigkeiten aus der
Punkt 4: Die Aufwertung der Subsistenz-Arbeit          Welt in der wir alle leben, konnten wir nicht
gegenüber der auch sonst bezahlten Bildungs-           auflösen. Ein zentraler Punkt dabei war die
arbeit ist in jedem Fall gelungen. Gerade einige       Kopplung der alps an den Euro. Auch haben
Frauen waren positiv überrascht, dass sie mit          wir damit den Ausstieg aus der zinsbelasteten
Dingen, die sie auch sonst intensiv beschäfti-         Währung versäumt.
gen, z.B. die Kinderbetreuung, nun alps ver-
dienten.                                               Aber wir haben intensive und andauernde
                                                       Diskussionen losgetreten und praktische Erfah-
Punkt 5: Die Diskussionen zum Thema wurden             rungen gesammelt. Für die kommende Som-
von Anfang an kontrovers, konstruktiv und kri-         merakademie 2007 feilen wir bereits an den
tisch geführt, was mir sehr gut gefallen hat.          Verbesserungen der Campwährung. Ihr seid
Die Meinungen und das Interesse am Thema               alle herzlich dazu eingeladen, mit uns eine
gingen weit auseinander. Es gab sogar eigene           noch bessere Lösung für das nächste Jahr zu
Veranstaltungen von Teilnehmenden organi-              entwerfen und zu gestalten.
siert, die sich während der Sommer-Akademie
stark mit dem Thema beschäftigten.                     Und bei so viel versprechenden Aktivitäten
                                                       innerhalb der Permakultur-Szene kann ich
Weitere Beobachtungen                                  getrost aus meinem Kreuzberger Tauschring
Es gab einen Tag, der sich mit zwei Veranstal-         aussteigen und mich ins Tauschgenetze der
tungen dem Thema ökonomische Alternativen              Permis fallen und dort auffangen lassen.
widmete, mit dem Thema des bedingungslosen
Grundeinkommens und Theorien zu Zins und
Freigeld, was die Diskussionen noch erweitere-
te.
Angebote wie spontane Workshops, Schnup-
perbasare, Massagen, Notizblöcke basteln,
Fotoausstellungen organisieren etc. wurden
unterschiedlich stimuliert oder gehemmt, je
                                                   9
                         Ökonomie
                          Vom runden                    Bei Abreise wechselte mensch dann seine ver-
                          Metall und                    bliebenen bzw. neuverdienten ALPS wieder in
                          schweren Papier               Euros zum feststehenden Kurs.
                          Papier…Bericht
                                                        So war nun ein fröhliches buntes Markttreiben
                          und Erfahrungen
                          aus der Sommer-               in Kleinknauserick entstanden, action-learnig
                          akademie zum                  vom Feinsten; einige lebten in Saus und Braus
                          Thema alternati               und gaben ALPS aus ohne Ende, denn sie
                          ve Währung                    konnten es sich leisten, andere die weniger
                                                        viele Euros mitgebracht hatten versuchten zu
Regionale Währungen mit zeitlich begrenzter
                                                        sparen und nahmen an wenigen Workshops teil
Gültigkeit wie der Chiemgauer oder Kreuzer
                                                        doch machten dafür viele Gemeinschaftsarbei-
sind seit den Forderungen nach Besteuerung
                                                        ten, wieder andere wurden sehr wohlhabend
internationaler Finanztransaktionen im Zuge
                                                        da sie ihr Know- How in teuren Workshops ver-
der Globalisierungskritik sowie der Kritik am
                                                        kauften dafür aber durch die viele Arbeit nicht
Zinssystem immer mehr in die öffentliche
                                                        an anderen Workshops teilnehmen konnten
Diskussion gerückt, bis diese schliesslich sogar
                                                        …und wieder anderen war das alles schnuppe
ein kleines friedliches Örtchen in der Lausitz
                                                        und sie genossen einfach die gemeinsame Zeit
erreichte…Kleinknauserick…ähh… Kleinkraus-
                                                        mit all den tollen Menschen ohne Workshop-
nick.
                                                        stundenplan und Arbeitsstress…und die anfal-
Hier wurde im Rahmen der Sommerakademie                 lenden Gemeinschaftsdienset wurden immer
der Akademie eine eigene neue Währung ein-              gemacht, da sie ja bezahlt wurden (zwinker!).
geführt, die zwei Wochen lang die Teilnehme-
                                                        Das Essen war dabei aber von allen ökonomi-
rInnen auf Trab halten sollte, das sowohl im
                                                        schen Schwankungen des neu entstandenen
Sinne der aktiven Teilnahme an der gemeinsa-
                                                        Wirtschaftswunders ausgenommen, so dass
men Kleinökonomie des Camps als auch im
                                                        alle einen vollen Bauch vom immer leckeren
Sinne direkter Auseinandersetzung mit dem
                                                        Essen bekamen egal was oder wie viel sie
Thema Währungssysteme und Geld, was zu
                                                        getan hatten, denn das hatten sie zuvor mit
vielen spannenden Diskussionen veranlasste.
                                                        ihren Euros schon bezahlt.
Mit den ALPS (Action-Learning-PointS) konnte
                                                        Bei all diesem kunterbunten Marktgeschrei gab
also jedeR auf der Sommerakademie Works-
                                                        es jedoch auch bisweilen Menschen, deren
hops, Vorträge, Massagen etc. bezahlen,
                                                        Workshopangebote nicht angenommen wurden
ausserdem konnte mensch sich seine ALPS ver-
                                                        und wieder andere merkten bald, dass sie
dienen durch Übernahme von Gemeinschafts-
                                                        schon wieder dem schnöden Mammon d.h.
arbeiten wie Kochen, Kompostklos sauberma-
                                                        irgendwelchen Gemeinschaftsarbeiten hinter-
chen, Kinder betreuen, Ambiente verschönern,
                                                        herrannten…auch war es ganz schon verzwickt
und auch durch das Anbieten von Workshops,
                                                        die einzelnen Gemeinschaftsdienste zu bewer-
Massagen etc.
                                                        ten, also was bekommt mensch z.B. fürs Kin-
Dabei kamen die ALPS zur Bezahlung der                  derhüten oder Feuermachen, wie viel wert ist
Gemeinschaftsdienste aus einem Fonds, in den            diese oder jene Tätigkeit? Es musste also ein
alle pro Tag eine festgelegte Summe ALPS ein-           Maßstab her…dabei merkten viele schnell, dass
bezahlten, also eine Art Sozialsteuer.                  die Grenze zwischen bezahlten und nichtbe-
Bei Ankunft im Camp wechselte mensch Euros              zahlten Gemeinschaftsaufgaben sehr schwer zu
gegen ALPS zu einem festgelegten Kurs, der              ziehen ist, denn schlussendlich tragen wir alle
den ALPS einen etwas höheren Wert gab                   immer zum Ganzen etwas bei, ob wir nun wol-
…wobei dieser Mehrwert in den Fonds floss.              len oder nicht!
                                                   10
                                                  Projektvorstellung
So wurde für mich persönlich klar, dass die            Das Bio-Vegane
Verknüpfung von Tätigkeit und direkter Vergü-          Hofprojekt
tung dafür spontane Kreativität und bedin-             "Der bio-vegane Land-
gungslose Liebe sowie verantwortungsvollen             bau verbindet die Prin-
Umgang mit Macht ganz klar hemmt, auch                 zipien des ökologischen
wird der Umgang mit wirklich vorhandenen               Landbaus mit den Ide-
Bedürfnissen der Einzelnen in eine manipulati-         alen der veganen
ve Richtung gelenkt um die Nachfrage zu stei-          Lebensweise". Das ist die kurze Formel des
gern, wie im vorherrschenden kapitalistischen          Biologisch-Veganen Netzwerks, die diese
System bewiesen. Dass wir meistens irgend-             besondere Form der tierlosen Lebensmittelpro-
welche Systeme erschaffen weil wir Angst               duktion auf den Punkt bringt.
davor haben, etwas zu verlieren was eigentlich
                                                       Die kurze Formel ist auch der Grundpfeiler
immer in uns da ist (Vertrauen, Nächstenliebe,
                                                       unserer Projektgründung, dem Bio-Veganen
Toleranz, Hilfsbereitschaft…) und somit diese
                                                       Hofprojekt.
Qualitäten schliesslich tatsächlich vergessen…
                                                       Die Idee: vegane Menschen mit unterschied-
Doch im Hinblick auf die Diskussion um Zinsab-
                                                       lichen Interessen und Fähigkeiten gründen eine
schaffung und die dadurch entstehenden wir-
                                                       vielseitige Hofgemeinschaft, die neben land-
schaftlichen Kapazitäten ist in Kleinkrausnick
                                                       wirtschaftlich-gartenbaulicher Aktiviät auch
auf jeden Fall die Entkoppelung vom Zinssy-
                                                       viele andere Arbeitsbereiche beinhalten kann,
stem nicht gelungen, da jedeR mit den dort
                                                       wie z.B. Lebensmittelverarbeitung, Gnadenhof-
verdienten ALPS, nach Rücktausch derer in
                                                       arbeit, Tierheilpraktik, Permakultur-Planung,
Euros, damit zur Bank hätte gehen können um
                                                       Handwerk, Kulturarbeit uvm.
das Sümmchen durch Zinsertrag wachsen zu
lassen, die zeitliche Begrenztheit der ALPS war        Erstmals unter dem Dach dieser Idee haben
nur ein Trugschluss.                                   sich auf dem Los Gehts 2005 in der Kommune
                                                       Waltershausen zehn Menschen gefunden, die
Also: nächstes Mal, wenns denn schon ein
                                                       mit viel Elan darangingen, sie auch Wirklichkeit
Geldsystem sein muss, dann ohne Eurokoppe-
                                                       werden zu lassen. Es folgten regelmaßige Tref-
lung und genauer durchdachte Preise….dann
                                                       fen, auf denen die Gruppe einerseits auf gut
dürfen wir nur noch hoffen, dass die Teilneh-
                                                       15 Leute anwuchs, zum anderen aber auch
merInnen nicht auf die Idee kommen, eine
                                                       klar wurde, dass "Vegan leben" für jeden von
Campbank aufzumachen, doch das ist in nur
                                                       uns mit anderen Inhalten besetzt und deshalb
zwei Wochen glücklicherweise nicht wirklich
                                                       der gemeinsame Nenner nicht so einfach zu
möglich!
                                                       finden ist. Auch in grundsätzlichen Fragen des
Zum Schluss ein paar Worte des Südseehäupt-            Zusammenlebens, z.B. Entscheidungsstruktu-
lings Tuiavii: "Sprich einem Europäer vom Gott         ren, Finanzierung, (gemeinsame) Ökonomie,
der Liebe- er verzieht sein Gesicht und lächelt        soziales Miteinander, Arbeit und Organisation
über die Einfalt deines Denkens. Reiche ihm            gab es viel Redebedarf und viele unterschiedli-
aber ein blankes, rundes Stück Metall oder ein         che Auffassungen. Es dauerte nicht lange, da
grosses, schweres Papier, alsgleich leuchten           wurde es den ersten zu viel, zu theoretisch, zu
seine Augen. Geld ist seine Liebe, seine Gott-         stressig, so dass sie sich aus dem gestaltenden
heit." Sarah Daum                                      Kreis verabschiedeten, denn es stimmte: die
                                                       Treffen waren bisher mehr von der inhaltlichen
                                                       Arbeit dominiert, als von dem Spaß, beisam-
                                                       men zu sein und sich dabei kennen und schät-
                                                       zen zu lernen.
                                                  11
                        Projektvorstellung
                          Nichtsdestotrotz          willkürlichen Privatbesitzes zu entkoppeln, die
                          kamen wir zu einigen      Langfristigkeit unserer Landbauidee an jenen
                          Übereinkünften, wie       Orten zu sichern und ferner das Bekanntwer-
                          z.B. dem Konsensent       den bio-veganer Anbauprinzipien in einem grö-
                          scheid mit doppeltem      ßeren Kreis zu unterstützen.
                          Veto und angeschlos
                          senem systemischem        Für dieses Vorhaben ist ein kleiner Kapitalstock
Konsens (wer mehr darüber wissen will, darf         schon vorhanden, jedoch bedarf es noch eini-
uns gerne löchern), dem größeren Interesse an       ger interessierter Menschen, die sich mit Wort
gemeinsamer Ökonomie, der Offenheit gegen-          und Tat, aber natürlich auch mit der Briefta-
über interessierten Menschen, einer Annähe-         sche an der Konkretisierung beteiligen. Wer
rung zu einem gemeinsamen Selbstverständnis         daher an unserem Projekt Interesse gefunden
und vielem mehr, von dem demnächst auch             hat oder sich weitergehend informieren möch-
einiges auf unserer Internetseite (s.u.) zu lesen   te, kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen, zu
sein wird.                                          unserem nächsten Infotreffen kommen
Nachdem die Treffen der ersten Jahreshälfte         (nächstes: 25.-27.August 2006; aktuelle Termi-
2006 doch eher zermübend auf eine Vielzahl          ne findet mensch auch auf unserer Internetsei-
von Projektmitgliedern wirkten und eine Tren-       te) oder uns auch mal so besuchen.
nung bzw. Auflösung des Projekts vor vorge-         Unsere Anschrift:
haltener Hand schon beredet wurde, ergab sich
                                                    Bio-Veganes Hofprojekt c/o Traumschule,
im Juni eine realistische Möglichkeit, das Kon-
                                                    Dorfstr. 78 A, 29416 Riebau
zept der Keimzelle, einer Art Projektvorstufe
mit Experimentcharakter in der Traumschule in       Telefon: 039037958993 (länger klingeln und
Riebau (am ehemaligen Grenzstreifen zwischen        nach Leuten aus dem Hofprojekt fragen),
Altmark und Wendland gelegen) zu erproben.          Mobil: 0176-24458399
Die Traumschule versteht sich als ein offener       Internet: http://www.bioveganes-
Ort für selbstbestimmte Bildung und gleichbe-       hofprojekt.de.vu (ab Mitte August wieder onli-
rechtigtes Miteinander von Jung und Alt, und        ne),
sie verfügt über ein altes, sanierungsbedüftiges    E-Mail: bioveganes.hofprojekt@o2online.de
Bahnhofsgebäude. Seit 1. Juli leben vier von
uns (1 Hund, 1 Kind und 2 Erwachsene)               Für das Bio-Vegane Hofprojekt: Anne Ludwig,
bereits hier, machen den Bahnhof wieder             Dipl.-Bibliothekarin & Daniel Mettke, Dipl. Ing.
schick und möchten ihn als zeitweiligen Erpro-      Öko-Landbau und Student der Permakultur-
bungsraum unserer Gemeinschaftsidee nutzen.         Akademie
Von Riebau aus wollen wir auch nach einem
langfristigen Standort für das Hofprojekt
suchen und sehen wie es mit uns weiter geht.
Eine weitere Idee die konkret innerhalb des
Projektes besteht, als Trägerin des Projekts
und Eigentümerin des späteren Standortes
unserer Hofgemeinschaft eine Stiftung zu grün-
den, die als Schnittstelle zwischen dem seit
einiger Zeit in Deutschland existierenden Bio-
Veganen Netzwerk, unserem, bzw. anderen
bio-veganen Landbauprojekten und der breiten
Öffentlichkeit fungieren könnte, um einerseits
Boden und Immobilien aus dem Bereich des 12
                                                   Projektvorstellung
Master of Sustainable Science, Dr.                     Im Gründungsland USA
Zukunft: Neue Bachelor- und Master-                    und der ersten "Filiale"
Programme für Ökologie, Soziale                        in Großbritannien wird
Kompetenzen und Nachhaltigkeit                         seit November 2005
                                                       Nachhaltigkeit studiert.
Einen neuen Weg zu anerkannten Bachelor-
                                                       Das deutsche Zentrum
und Master-Abschlüssen beschreitet die jüngst
                                                       der Gaia-Universität ist
gegründete, internationale Gaia-Universität nun
                                                       in einem ökologischen EXPO-Projekt im nieder-
auch in Deutschland.
                                                       sächsischen Steyerberg angesiedelt.
Neu ist das spezielle Themenprofil der Hoch-
                                                       Im Master-Studiengang "Regional Develop-
schule: Ökologie und Nachhaltigkeit, Gesund-
                                                       ment", der mit einem zehntägigen Präsenzse-
heit, Kultur und Soziales sind die erklärten
                                                       minar am 18. August in Steyerberg beginnt,
Schwerpunkte. Der erste akkreditierte Master-
                                                       sind für Kurzentschlossene noch einige Plätze
Studiengang "Integrative Öko-Soziale Gestal-
                                                       frei. Auch Interessierte mit einem eigenen Pro-
tung" startet in Deutschland am 18. August im
                                                       jekt können sich noch für einen "Open Topic" -
niedersächsischen Steyerberg. Unter dem the-
                                                       Studienplatz bewerben; die entsprechende Stu-
matischen Dach "Globale Öko-Soziale Erneue-
                                                       diengruppe konstituiert sich am 27. August.
rung" können Studierende außerdem ihre eige-
nen Projekte mitbringen und unter fachkundi-           Bewerbungsformulare (in Englisch) und weitere
ger Begleitung zu einem anerkannten Studien-           Informationen gibt es unter www.gaiauniversi-
abschluss - Diplom, Bachelor of Science (B.Sc.)        ty.org
oder Master of Science (M.Sc.) - führen.               Kontakt: Prof. Declan Kennedy, Tel. 057642158,
Neu ist auch die Organisationsform und das             E-mail: gaiauniversity@lebensgarten-steyer-
pädagogisch-didaktische Konzept, das vor               berg.de
allem auf Praxislernen setzt: Die "Associates"
genannten Studierenden genießen ein Höchst-
maß an Freiheit in der Gestaltung ihres Studi-
ums. Begleitet werden sie von einem erfahre-
nen Team aus Experten, Tutoren und Mento-
ren, die ihnen Methoden zum selbstbestimmten
Lernen und zur wissenschaftlichen Reflexion an
die Hand geben. Drei bis fünf Studierende bil-
den innerhalb eines Jahrgangs von 15 bis 30
Associates eine Lerngruppe. Das Studium kom-
biniert Präsenzphasen in den weltweit vernetz-
ten Regionalzentren mit virtuellen Lernbaustei-
nen via Internet. Trotz dieser hochschul-unüb-
lichen Studienorganisation können hier "cre-
dits", also Nachweise gesammelt werden, die
zu den begehrten, international anerkannten
Bachelor- und Master-Abschlüssen führen.
Das neuartige, zeitgemäße Hochschulkonzept
führte bereits zur Anerkennung der Gaia Uni-
versität als Programm der UN-Weltdekade "Bil-
dung für nachhaltige Entwicklung".
                                                  13
                         Veranstaltungen
                         Die Sommer-                   Jeden Tag wurde gemeinsam das Programm
                         akademie 2006                 neu gesteckt, um allen TeilnehmerInnen immer
                         2 Wochen selbst               wieder neu die Möglichkeit zu geben, etwas
                         organisierte Per              eigenes anzubieten. Jeden Tag Agenda stec-
                         makultur in der               ken, und das zwei ganze Wochen lang! Es hat
                         Niederlausitz                 erstaunlich gut funktioniert.
                           Vom 16. Juni bis zum        Eine der großen Besonderheiten der Som-
2. Juli 2006 hat sich die Einwohnerzahl des            merakademie war die Anwendung einer Kom-
ruhigen Dörfchens Kleinkrausnik in der Nieder-         plementärwährung innerhalb des Camps, den
lausitz um 50 % erhöht. 2 Wochen lang haben            ALPs (Action Learning Points), die für viel inter-
hier auf einem schönen alten Vierseitenhof ,           essanten Duskussionsstoff sorgten und mit
das Gelände des Vereins zukunftsFähig e.V., im         dem Prädikat "verbesserungswürdig" ausge-
Durchlauf ca.70 Permakulturbegeisterte (und            zeichnet wurden.
solche, die es durch das Camp geworden sind)
intensiv gemeinsam gelernt und gelehrt. Die            Insgesamt hat es allen Beteiligten, ob Zweiwo-
Idee des Camps war es, über einen längeren             chenbleiber oder Tagesgast, sehr gut gefallen.
Zeitraum hinweg als den üblichen verlängerten          Die Zwischenbilanz der Vorbereitungsgruppe
Wochenendtreffen, allen Permakultur-Studen-            lautet: Positiv.
ten und -Designern, sowie weiteren Interes-            Wir, Robert Strauch, Michaela , Isabel Knauf
sierten eine Plattform des Austauschens und            und Johanna Häger haben uns entschieden,
gemeinsamen Gestaltens zu bieten, um alte              auch für 2007 eine SommerAkademie zu orga-
(Freundschafts -, sowie Synapsen-) Verbindun-          nisieren.
gen zu festigen und neue zu knüpfen. Genau
                                                       Isabel Knauf
dies wurde Wirklichkeit und zwar durch das
Zusammenspiel von vielen kleinen und größe-
ren Händen.
Zu den unterschiedlichsten Themen wurden
Workshops durchgeführt, wobei Theorie und
Praxis gleichermaßen zum Zuge kamen. So gab
es Veranstaltungen zu Systemtheorie, Land-Art,
Lehmbau, Karawanenleben, Wohnwälder, Vega-
nismus, Rekultivierung von Tagebauflächen,
Verwendung von Pflanzenöl als Kraftstoff, Frei-
geld, Alternative Heilmethoden... Es wurde
gebaut und gestaltet, ausprobiert, diskutiert
und "zwischenpräsentiert", geheilt und
gekocht, gemalt und gesungen. Es wurde
                                                                   Impression vom Lehmofenworkshop
Musik gemacht Geschichten am Feuer erzählt,
in Jurten, Tipis, Baumhäusern und Zelten
gewohnt, mit Kindern gespielt und die Som-
mersonnenwende gefeiert.




                                                  14
                                                         Veranstaltungen
Permakultur 72-Stunden Kurs im Öko-                      Konsumierst Du
dorf Sieben Linden im Mai 2006                           noch oder designst
Es ist schon erstaunlich, wie schnell Zeit verge-
                                                         Du schon?
hen kann, wenn sie mit sinnvollen und                    Die Permakultur - Ein-
abwechslungsreichen Aktivitäten ausgefüllt ist,          führungsoffensive
und noch erstaunlicher ist es für mich, wie viel
                                                         Am Pfingstwochenende
ich in so kurzer Zeit lernen konnte.
                                                         2006 war das Konzepttreffen für die Einfüh-
Mit Bahn und Bus kam ich nach einem kleinen              rungskursoffensive. Neben dem Suchen nach
Fußmarsch in Sieben Linden an, um dort an                einem Haufen markiger Werbesprüche haben
einen 72h Permakultur-Design-Kurs teilzuneh-             wir uns - ganz permacultureunlike - große Ziele
men. Das Bedürfnis, mich unmittelbar mit der             gesetzt:
Natur auseinander zu setzen und vielleicht
                                                         In drei Jahren soll die Permakultur Akademie
auch an einem Gemeinschaftsprojekt mitzuwir-
                                                         Dorfgröße haben = 300 Mitglieder. Um das zu
ken, hatte mich hierher gebracht.
                                                         schaffen, brauchen wir ca. 800 Teilnehmerin-
Nach Kennen-Lern-Spielen und einer Vorstel-              nen in Permakultur Design Kursen, was ca 32
lungsrunde unserer sehr heterogenen Gruppe,              PDKs bedeutet. Um die Leute dahin zu kriegen
ging es dann auch schon direkt mit Planung               werden wir ungefähr 100 Wochenendeinfüh-
und Design los.                                          rungskurse veranstalten. JAWOHL!
Das direkte Umsetzen von Wissensstoff in kon-            Um das zu erreichen werden die 10 Teilnehme-
krete Planungsaufgaben und Übungen trug                  rInnen des Workshops jeweils 2 Kurse organi-
sehr dazu bei, dass ein intensiver Austausch             seren und unterrichten und doppel soviele (20)
von Gedanken und Wissen innerhalb der Grup-              weitere Multiplikatorinnen ausbilden, die eben-
pe, und mit den Dozenten stattfand.                      falls 2 Kurse organisieren. Auf diese Weise
                                                         werden wir schon im ersten Jahr 60 Kurse ver-
Persönliche Erfahrung mit Permakultur, das
                                                         anstalten. GENAU!
Staunen über die Schöpfung und die Leiden-
schaft und Kompetenz, dies weiter zu geben               Zu diesem Zweck seid ihr angesprochen. Wenn
war allen Designern gemeinsam.                           ihr endlich loslegen möchtet mit eigenen Kur-
                                                         sen, wenn ihr die Akademie unterstützen
Natürlich gab es auch Freizeit während des
                                                         möchtet, mit Permakultur etwas verdienen
72h Permakultur-Design-Kurs - Möglichkeiten
                                                         möchtet, erste Erfahrungen sammeln möchtet
des Rückzugs und der Stille, die mich dazu ein-
                                                         und das in einer konzertierten großen Aktion,
luden die Gegend um 7-Linden zu erkunden.
                                                         dann kommt bitte zu unserem Trainings- und
Ich werde immer wieder danach gefragt: "Was              Multiplikatorinnenwochenende. Termine zur
ist Permakultur?"                                        Auswahl sind: 13-15 Oktober 20-22 Oktober
Ehrlich gesagt, hatte ich nicht wirklich eine            10-12 November Bitte gebt mir Rückmeldung,
Ahnung, was Permakultur ist, und auch heute              wann es Euch passt.
noch ist es für mich schwierig, in einem Satz            Bis dahin wird entstanden sein:
rüberzubringen, was Permakultur denn nun sei.
                                                         - die Dozententoolbox für die Einführungskurse
Diesem Umstand aber ist es zu verdanken,
                                                         mit allen nötigen Materialien
dass sich doch immer wieder sehr interessante
Gespräche ergeben ;-).                                   - ein Reader für die DozentInnen
Nikolas Hess, Student der Permakultur Akade-             - Werbe- und Pressematerial
mie                                                        Das Werbe- und Pressematerial wird bei der
                                                           Permakultur Akademie in Oldenburg zu einem
                                                    15
                         Veranstaltungen
                         gesonderten Termin             den, nicht zu vergessen neutrale Wahlbeobach-
                         erstellt. Engagierte           ter und - helfer aus Mexico halfen dem ersten
                         mit Erfahrung im Tex           gewählten Europäischen Permakultur Rat ins
                         ten oder in digitalem          Leben.
                         und analogem Gra-
                         phikdesign sind herz-          Der neue Rat versteht sich als ein konstitutio-
                         lich eingeladen mitzu-         nierendes Organ und will die Grundlage schaf-
arbeiten. Angedacht sind zwei Tage.                     fen für ein integratives Gremium, das von den
                                                        Permakultur Aktivisten in Europa unterstützt
Ich würde mich freuen, wenn wir viele aktive
                                                        wird und das deren Vernetzung auf vielen Ebe-
Unterstützerinnen finden für diese Aktion.
                                                        nen fördert.
Jedes Dorf braucht seinen Einführungskurs!
                                                        Mitglieder des neuen Rates kommen aus
Jascha Rohr
                                                        Tschechien, Groß- Britannien, Skandinavien
                                                        und Deutschland. Mit von der Partie ist Sonja
                                                        Hörster, die das Infobüro unseres Vereins führt.
                                                        Mein Anliegen kam am Ende auch nicht zu
Bericht von der 8. Europäische Perma-
                                                        kurz, statt der kroatischen Gruppe traf ich Ira,
kulturkonferenz in Brno
                                                        einen Permakultur Designer und Architekten
Eigentlich war ich nach Brno ( Tschechien) zur          aus Slowenien, der die Liebe zu Bosnien und
8. Europäischen Permakultur Konferenz gera-             Sarajevo mit mir teilt. Wir planen den Kurs in
delt ( na, ja, Zug und Bahn um ehrlich zu sein)         den bosnischen Bergen für Juni 2007.
um dort die Kroaten wiederzusehen, die ich
                                                        Harald Wedig, Swalmen, NL
letztes Jahr in Motovun (Istrien) bei der Inter-
nationalen Permakultur Zusammenkunft ken-
nengelernt hatte. Mit ihnen zusammen wollte
ich einen 72- Std. Kurs in Sarajevo aushecken.
Leider waren sie trotz Ankündigung nicht da.            PrinzHöfter Himmelfahrtstreffen Mai
Pustekuchen.                                            2006
                                                        Susanne Maier
Statt dessen geriet ich in den ernsthaften Ver-
such eine repräsentative Plattform für die Ver-         Berta, das muss ich vorweg nehmen, für die,
netzung von Permakultur- Aktivisten in Europa           die sie nicht kennen, ist ein Freelancer Huhn:
zu schaffen.                                            mobil, flexibel, unabhängig. Sie, die seit einiger
                                                        Zeit halbwild auf dem Gelände lebt, die Prinz-
Bisher gab es zwar ein Europäisches Permakul-
                                                        Höfter Beschaulichkeit gewohnt war und immer
tur Institut mit Sitz in Kopenhagen, doch das
                                                        die freie Auswahl hatte, was den Schlafplatz
war kommisarisch eingesetzt und wurde, mit
                                                        betraf, sah sich eines Tages konfrontiert mit
Recht, immer häufiger von den " jungen Rebel-
                                                        einer Horde Menschen, die vier Tage lang keine
len" der Szene, wegen seiner fehlenden demo-
                                                        Anstalten machten, die Diele oder sonst einen
kratischen Legitimation, in Frage gestellt.
                                                        Raum in PrinzHöfte freizugeben. Aber wie hätte
Es war an der Zeit ein legitimeres Gremium zu           man Berta auch erklären können, was das
bilden, dass zu europäischen Zusammenkünf-              Himmefahrtstreffen ist? Selbst der Begriff Per-
ten einladen kann und dessen Ruf von Allen              makultur wäre ihr nicht begreiflich zu machen,
gerne gehört wird.                                      obwohl sie sie schon lange praktiziert. Dass da
Permis aus Tschechien, Slowakien, Österreich,           über Permark und Pflanzenkläranlagen disku-
Slowenien, Italien, Skandinavien, Groß- Britan-         tiert sowie Permakultur-Projekte vorgestellt
nien, Deutschland, Bayern und den Niederlan-            wurden, hat sie nicht sonderlich interessiert,
                                                   16
                                                         Veranstaltungen

am ehesten wahrscheinlich noch der Vortrag               Nach lockerem Einle-
über die Bodenverbesserung durch Holzkohle -             ben am Samstag wur-
denn hieße das nicht, dass dadurch auch die              den wir am Pfingst-
Lebensbedingungen für schmackhafte kleine                sonntag von Uli Nie-
Bodenlebenwesen verbessert würden? Vom                   meier in die Kunst des
Tangoworkshop und dem Arbeitseinsatz an den              Sensens eingeweiht.
neuen Fischteichen und der großen Party                  Tatsächlich schafften wir es, ziemlich schrottige
Samstag nacht hielt sie nicht soviel, interessan-        Sensen durch dengeln, wetzen und die flott
ter waren da schon die Kuchenkrümel, die die             erlernte Mähtechnik, zum Abschluss wahrlich
Backaktion im Lehmofen hinterlassen hatten.              singen zu lassen.
Insgesamt war sie wohl ziemlich froh, dass am            In den nächsten Tagen bauten wir unter der
Sonntag die vielen Menschen wieder ihre                  Anleitung von Lennart Stein ein tolles Kompost-
Schlafsäcke und Jurten packten und abreisten.            klo, daß nun unser auch sehr feines Dschun-
So richtig verstehen konnte sie nicht, warum             gel-Eimerklo ablösen konnte. Am Dienstag
die Menschen den Gedankenaustausch über                  Abend ging es dann nach Dorfen zum größer
Permakultur so schätzten. Sie ist halt einfach           angestzten Permakultur-Einführungsvortrag von
eine Praktikerin.                                        Sonja Hörster der leider mit gut 20 Leuten
                                                         unter unserer Besucher-Erwartung blieb.
                                                         Mittwoch und Donnerstag durften sich die Teil-
                                                         nehmer, eigenen individuellen Themen widmen
                                                         und nach der Einführung von Anja Kraft und
CAMP FOR CARE 2.-11.6.06                                 Maren Wagner ein Kosmogramm entwerfen.
                                                         Dieses impulssetzende Kraftzeichen wurde
Die idyllisch von Großbäumen umgebene Tal-
                                                         dann eifrigst und unermüdlich in Stein gemei-
wiese bei Dorfen (Oberbayern) war der Grund
                                                         ßelt. Nach einem abermals knapp besuchtem
und die Herberge für das Camp for Care. Das
                                                         Abendvortrag in Dorfen über geomantische
3300m2 große "Lebenskräfte"-Vereinsgelände,
                                                         Gartengestaltung, von Stefan Brönnle, kam am
soll zu einem Ort werden, der inspiriert und
                                                         Freitag endlich Ulrike Oemisch, die erfreulicher-
dazu ermutigt sich selbst und der Erde eine
                                                         weise schon die ganze Woche dabei war, an
nachhaltig, ganzheitliche Zukunft zu gestalten.
                                                         die Reihe.
Umgesetzt mit Hilfe von Permakultur sollte also
ein Geländedesign entstehen, in das viele gute
Ideen verschiedenster Gleichgesinnter einflie-
ßen. Also ergab ein Design-Workshop erweitert
mit anderen Angeboten das 9-tägige Camp.
Inklusive 2 Kindern(manchmal auch 4) waren
immerhin 9 Leute für die ganze Zeit dabei und
wurden durch Kurzteilnehmer immer so auf 10-
15 Menschen erweitert. Los ging’s am Freitag-
Nachmittag, noch entfernt vom eigentlichen
Camp, mit einem Brotbackkurs. Mit viel Humor
und überschäumender Lebensfreude beschert
uns Karl Kiermeier neben leckerem Brot, Pizza
und Semmeln einen heiteren lehrreichen
                                                                              Entspannen beim Camp for Care
Anfangstag.
                                                    17
                         Veranstaltungen
                         Der Permakultur-              ture Convergence in São Paulo, Brazil. By lin-
                         Design-Workshop, an           king the Permaculture concept to the emerging
                         dem außer mir keine           field of green economics we can begin defining
                         Absolventen des Per           what a sustainable global economy might look
                         makultur 72-Stunden           like and how it can be practically adapted to
                         Kurses dabei waren,           ensure that human welfare and ecological
                         mußte deshalb sehr            imperatives are rooted at the center of the
behutsam aufgerollt werden, was Ulrike fabel-
                                                       model. The theories and language of green
haft meisterte. Auch wenn hierbei kein fertiges
                                                       economics provide sustainable policies with a
Design für unser Gelände entstanden ist, so
                                                       compelling argument couched in the powerful
haben sich doch wichtige Kräfte geballt und
einen deutlichen Weg markiert. Im Rückblick            language of money and economics.
auf das gesamte Camp haben alle Teilnehmer             The Conference will host international speakers
etwas gelernt und sind dadurch gewachsen,              who will present plenaries, workshops and case
haben Achtsamkeit trainiert und Stärkung               studies that are directed towards responding to
erfahren. So war es gedacht!                           the immediate challenges facing a world that
Danke! Marko Slacanin                                  must decide its course. Their work will high-
                                                       light public policy requirements and the active
                                                       participation of the business community neces-
                                                       sary to encourage sustainable economies at
                                                       the local, state, and national level. Successful
Einladung zur 8. Internationalen Per-
                                                       banking strategies, business and innovations
makultur Tagung in brasilien im Mai
                                                       will be the three panels during which the the-
2007
                                                       mes of global environmental markets, micro-
Greening our Economy with the Princi-                  financing, green accounting, certification, com-
ples of Permaculture                                   plementary currencies and carbon credit
Welcome to the 8th International Permaculture          exchange will be presented.
Conference and Convergence to be held in               Permaculture Conference
Brazil in May 2007. Traditionally IPCs take            May 16-18, 2007, Convention Center, São
place every two years and switch between con-          Paulo, Brazil
tinents. Past host sites have been Australia,          Ticket Cost: USD $100
USA, New Zealand, Scandinavia, Nepal and               The Conference will be organized around three
Croatia. 2007 is the year of Latin America!            panels each of which will cover six themes.
The Theme of the Conference will be: Gree-             The panels are: Successful Banking Strategies,
ning our Economy with the Principles of Per-           Successful Business Strategies and Successful
maculture.                                             Innovative Strategies.
Permaculture is an ecological design science           8th International Permaculture Conver-
for creating efficient, productive, and self-          gence
sustaining systems that serve human commu-             May 22-25, 2007
nities and evolve into dynamic and regenerati-         Pirenópolis, Goiás
ve relationships with the surrounding environ-         The Permaculture Convergence is a private
ment. As such, the promise of Permaculture             four-day gathering organized on behalf of the
extends far beyond food production systems to          larger global permaculture family. It provides a
our entire economy. How we can use the prin-           unique opportunity for permaculturalists to set
ciples of permaculture to green the global eco-        continental and global agendas, make appro-
nomy will be the theme of the 2007 Permacul-           priate connections, and share innovative expe-
                                                  18
                                                                   Lesen
riences. The event will be hosted in IPEC which      "Kollaps. Warum
is located on the outskirts of Pirenopolis. IPEC     Gesellschaften
is a unique permaculture reference center and        überleben oder
school and has been awarded national prizes          untergehen" von
for innovative architecture and technology.          Jared Diamond
                                                     eine Buchrezension von
To participate, delegates must be recognized
                                                     Susanne Meier
Permaculture Design Certificate holders (PDC).
Convergence working committees will be orga-         Manche Bücher wirken wie ein Eimer kaltes
nized under major climate groupings and spe-         Wasser über den Kopf: Durch einen schockarti-
cial attention paid to the issues of green tech-     gen Impuls ausgelöst ordnen sich Dinge, die
nology, seeds and genetic resources, trade,          man gewusst oder geahnt hat, im Kopf neu
academic degree certification, bioregionalism,       und geben auf einmal ein anderes, ein klareres
women in development, ecovillages, permacul-         Bild. "Kollaps" ist so ein Buch. Jared Diamond
ture schools, development of permaculture            breitet in diesem Buch die Frage aus, warum
organizations, disaster strategies, and urban        bestimmte Kulturen in der Vergangenheit
self-reliance. (Design of this program will be       untergegangen sind (etwa die Wikinger), ande-
undertaken over the next several months.)            re überlebt haben ( wie die Inuit). Umständlich
                                                     aber gründlich beleuchtet er die unterschied-
Permaculture Site Visits
                                                     lichsten Völker aus den verschiedensten Regio-
Official Tour Dates: May 26th - June 6th,
2007                                                 nen der Welt: die Maya, die Bewohner der
                                                     Osterinsel, Skandinaviens, Ozeaniens. Er ver-
This will be an opportunity for international        folgt die Schicksalsschläge jener Völker, ihre
visitors to visit Brazilian permaculture programs    ökologischen Ressourcen und ihren Umgang
around the country. The official IPC8 tour will      damit und stellt fest, dass fast immer ein
begin immediately AFTER the Convergence in           Zusammenhang zwischen ökologischem und
Pirenopolis and will travel to projects in the       sozialem Niedergang besteht, dass ökologi-
Amazon and in Salvador in the coastal state of       scher Raubbau zumindest immer Mit-Ursache
Bahia. The Amazon projects include the large         des Untergangs eines Volkes war. Diamond
permaculture station on the outskirts of             überträgt diese Erkenntnis auf die Neuzeit und
Manaus and extension projects in the interior        endet warnend, dass auch wir auf dem besten
of the Amazon rainforest.                            Weg in den Untergang sind, wenn wir weiter-
Permacultura America Latina,723 Allendale St,        hin unsere Lebensgrundlagen zerstören. Ein
Santa Fe, NM 87505, U.S.A., www.ipc8.org             spannendes Buch, eine geistige Weltreise
                                                     durch Denken und Handeln verschiedener Kul-
                                                     turen, das allen, die das noch brauchen, wich-
                                                     tige Argumente an die Hand gibt, warum
                                                     Umweltschutz letztendlich Menschenschutz ist.




                                                    19
                        Verein intern
                         Neue Webseite                Einladung zur Mitgliederversammlung
                         des Permakultur              2006 des Permakultur Institut e. V.
                         Institut e.V.                Am Samstag, 23. September 2006, um 14.30
                         Dank des Engage
                                                      Uhr im Ökodorf Sieben Linden, 38486 Poppau.
                         ments von Elke Loep
                         thien und Branko             Tagesordnungspunkte bisher:
                         Canak wurde der              - Begrüßungsrunde
Webauftritt des PKI neu gestaltet. Unter              - Ergänzungen zur Tagesordnung
                                                      - Begrüßung neuer und Verabschiedung alter
www.permakultur.de sind die neuen Seiten
                                                        Mitglieder
zu bewundern. Wem sie gefallen und wer auch
                                                      - Rechenschaftsbericht des Vorstands
so etwas haben möchte, der wende sich an:
                                                      - Geschäfts- und Buchführungsbericht
www.perma-it.de.                                      - Entlastung des Vorstandes
                                                      - Die Permakultur-Akademie als Zweckbetrieb
                                                        des Permakultur Institut e.V.
                                                      - Berichte aus den Regionen
Buchhaltung                                           - Verschiedenes
                                                      - Abschlussrunde
Monika Hommel möchte nach 7 Jahren die
Buchhaltung für den Permakultur Institut e.V.         Um die Akademie finanziell und personell fle-
abgeben. Der Wechsel soll im Sommer 2006              xibler zu machen, möchten Vereinsvorstand
nach Einzug der Mitgliedsbeiträge vollzogen           und Akademieleitung der Mitgliederversamm-
werden.                                               lung ein Konzept vorlegen, das die mögliche
                                                      Umstrukturierung der Akademie in einen
An dieser Stelle sei Monika Hommel schon ein-         Zweckbetrieb des Vereins beinhaltet. Wir
mal herzlichst gedankt für ihre ehrenamtliche         möchten alle diejenigen, die an diesem Thema
Arbeit.                                               mitentscheiden möchten, ausdrücklich zur Mit-
Wir suchen für den Verein nun eine/n neue/n           gliederversammlung einladen.
BuchalterIn - wer hätte Zeit für und Lust auf         Anträge zur Tagesordnung können bei der
dieses Amt? Bitte melden bei Vera Hemme,              Geschäftsführung bis 14 Tage vor der Ver-
geschaeftsführung@permakultur.de                      sammlung eingereicht werden (bitte an Vera
                                                      Hemme, Leipziger Straße 103, 28215 Bremen,
                                                      geschaeftsfuehrung@permakultur.de)
                                                      Auf eine rege Teilnahme freut sich
                                                      Der Vorstand: Harald Wedig, Roland Wolf, Vera
PermaPowerPoints-Treffen in Erlan-
                                                      Hemme, Branko Canak (Volontär)
gen
6 Personen nahmen im Frühjahr an dem Tref-
fen zur alternativen Währung teil (jetzt Per-
mark) und haben ein Konzept ausgearbeitet.
Harald Wedig sieht es als einen Teil des Ver-
eins-Designs. Der Verein könnte sozusagen als
"Pumpe" für Energieflüsse dienen, z.B. Dienst-
leistungen, Kursteilnahme.. Siehe auch den
Artikel zur Permamark in diesem Rundbrief)


                                                 20
                                                                                        Verein intern
Vorstandsvolontariat
Zur Unterstützung des Vorstands und der
Rekrutierung möglicher zukünftiger Vorstands-
mitglieder schreiben wir ab Sommer 2006
Volontariate aus. Ein solches Vorstandsvolonta-
riat bietet die Möglichkeit, in unsere Arbeit hin-
einzuwachsen, sich mit sozialem Design,
Organisation und Öffentlichkeitsarbeit in einem
gemeinnützigen Verein zu beschäftigen und
eigene Ideen einzubringen. Entstehende Unko-
sten werden selbstverständlich erstattet. Das
Volontariat dauert ein Jahr, danach kann er
oder sie sich entscheiden, offiziell in den Vor-
stand einzutreten. Regelmäßige Aufgaben
umfassen die Organisation der Jahrestagung,               Nachruf
die Herausgabe der Rundbriefe, die Redaktion              Margot Skotarek ist tot.
der Homepage und die Bearbeitung von Anfra-
gen. Alles weitere ist in Absprache mit dem               Margot war einen begeisternde Gärtnerin, die
Team frei gestaltbar.                                     dem Permakultur Ansatz vor allem durch Ihre
                                                          Tatkraft und ihre Fantasie Gestalt verlieh.
Als unseren ersten Volontär freuen wir uns,
Branko Canak begrüßen zu dürfen.                          Ihr Garten war (ist) ein Paradies und wer weiß,
                                                          vielleicht ist das Paradies für sie wieder ein
                                                          Garten.
                                                          Wir vermissen Margot.
                                                          Harald Wedig, Vorsitzender des Permakultur
                                                          Institut e.V.




                                                     21
                        Augenblick Mal!
                           Auszeichnung für        3 Jahre mietfrei Leben in der Uckermark
                           die Permakultur
                                                   Hallo zusammen, ich suche jemanden, der
                           Akademie
                                                   gerne für mind. 3 Jahre mietfrei in der Ucker-
                           Die Vereinten Natio
                                                   mark/ Brandenburg wohnen möchte. Wir
                           nen haben für die
                           Jahre 2005-2014 die     haben dort eine Doppelhaushälfte und würden
                           Weltdekade "Bildung     diese mietfrei jemandem überlassen, der sich
für nachhaltige Entwicklung" ausgeschrieben.       kompetent und liebevoll um unsere Tier (4
Für die Beteiligung an dieser Dekade wurde die     Pferde, 5 Ziegen, 1 Hund und evtl. Bienen)
Permakultur Akademie für die "Durchführung         kümmert und einige Reparaturen und Arbeiten
von Seminaren und Workshops für die Gestal-        nach und nach erledigt (ich erwarte keine
tung dauerhafter Lebenssysteme" durch das          Wunder!).
Deutsche Nationalkomitee der UN-Dekade aus-
                                                   Das Haus ist Bj. 19.Jh, Klinkerbau mit einfa-
gezeichnet. Die Preisverleihung fand am 28.
                                                   cher Ausstattung und Holzöfen und ist ein-
Juni 2006 in Hildesheim statt. Die Akademie
darf nun für zwei Jahre den Titel "Offizielles     schließlich Juli noch bewohnt (also keine
Projekt der UN-Weltdekade 2006/2007 Bildung        Bruchbude ohne Wasser, Strom oder Dach!),
für nachhaltige Entwicklung" tragen. Damit         Grundstück ist 11 000 m² groß und es ist ein
verbunden sind die Nutzung eines UNESCO-           riesiges Nebengebäude und eine Ruine von
Stempels und einer Flagge... Diese zwei Jahre      einem anderen riesigen Stall vorhanden - also
wollen genutzt sein - Ideen für Vernetzung,        dank des Platzes ideal für Tierhaltung und Per-
Fundraising etc. bitte an info@permakultur-        makultur!
akademie.net.
                                                   Es gibt auch einen großen trockengelegten
Weitere Infos unter www.dekade.org.                Teich, den könnte man sicherlich auch wieder
                                                   "flott" machen und soweit ich gesehen habe,
                                                   ist auch eine Quelle vorhanden (zumindest
                                                   kommt Wasser zwischen zwei Platten hoch und
Entspannen mit Wildpflanzen                        es ist dort sumpfig)...

Auf unserer sonnigen Hochebene in Hotzen-          Leider werde ich wohl dort nicht so schnell hin-
wald/Südschwarzwald ist durch die abgeschie-       ziehen können und so suchen wir nun jeman-
dene Höhenlage (800-1000m) besonders reine         den, der sich um alles kümmern möchte und
Luft und es wachsen viele selten Pflanzen,         dafür mietfrei wohnt (nur Nebenkosten wie
davon die meisten eßbar. Einige Menschen und       Müll, Strom, Wasser usw müßten selbst bezahlt
Gemeinschaften kümmern sich hier hauptbe-          werden) - alle Kosten für unsere Tiere über-
ruflich um den Erhalt und die Nutzung dieser       nehmen wir natürlich selbst.
eßbaren Wildplanzen. Gäste können diese ken-       Ortsrandlage, fast schon Alleinlage, die andere
nenlernen durch geführte einstündige Kräuter-      DHH ist so gut wie immer leer (höchstens mal
wanderungen + Wildpflanzen-Mahlzeiten, oder        für ein paar Tage kommt jemand) und angren-
einige Tage/Wochen Urlaub hier verbringen.         zend nur ein Herrenhaus mit Park (wohl auch
Das ÖKODORF-Institut bietet regelmäßig Ken-        nur selten bewohnt, aber wunderschön reno-
nenlernwochen an, wobei mehrere hier aktive        viert) und Felder...
Gemeinschaften kennengelernt werden können
                                                    Perfekt für natur- und tierliebe Menschen, evtl.
und individuelle Beratungen für Gemeinschafts-
                                                    mit einer eingenen kleinen Ziegen- oder Schaf-
suche/gründung angeboten werden (gem)
                                                    herde oder Imker (Rapsfelder in der Nähe).
                                                    Falls Ihr jemanden wißt, meldet Euch doch ein-
                                                    fach mal bei mir! Liebe Grüße Tanja Hallas
                                                 22 [Tanja.Hallas@web.de]
                                                            Augenblick Mal!
MitbewohnerInnen gesucht                                   Im Mai 2006 folgte die
                                                           Entscheidung des
Unser buntes Kultur- und angehendes Ökopro-
                                                           Umweltgerichtes
jekt mit Seminabetrieb im Wald nahe Hildes-
                                                           zugunsten der Rainbow
heim sucht engagierte MitbewohnerInnen.
                                                           Valley Farm:
www.kulturherberge.de, Tel.05056-8787
                                                           We have some great
                                                           news! The Environ-
                                                           ment Court ruled in our favour! It is such a
                                                           relief to us. All the allegations made against
                                                           us about degrading the environment and
Erfolg für die Rainbow Valley Farm
                                                           unlawful activities were quashed. All existing
Anfang des Jahres erreichten das Permakultur               activities on the farm will continue. Permission
Institut schlechte Nachrichten aus Neuseeland:             was granted for us to build a cottage on the
Joe Polaischer und Trish Allen von der Rainbow             farm. The Environment Court said:
Valley Farm wurden von einem Nachbarn ange-
                                                           "We are also satisfied that the use of this site
feindet, der den Betrieb der Farm nach Perma-
                                                           for permaculture is such that it safeguards the
kultur-Prinzipien als störend empfand und vor
                                                           life-supporting capacity of the air, water, soil
Gericht erreichen wollte, dass sie ihre Aktivitä-
                                                           and ecosystems. It is clearly a primary intent
ten einstellt.
                                                           of Rainbow Farm to sustain the potential of the
Hier ein Auszug aus der Email von Trish Allen              natural and physical resources on this land to
an das PKI:                                                meet the foreseeable needs of future genera-
I think what we have is a clash of values. The             tions."
area we live in has been "discovered" by weal-             This was a fantastic result for us and for per-
thy city dwellers because of our beautiful                 maculture in New Zealand!
coastline, regional parks, farmers markets, etc.
                                                           Der neuseeländische Verein "Friends of Rain-
and the demographics are changing. These
                                                           bow Valley Farm" strebt nun als erstes die
people are buying houses/properties in the
                                                           Deckung der Anwaltskosten an. Das PKI nimmt
area as weekend havens away from their
                                                           Spenden entgegen unter dem Stichwort "Rain-
stressful city lives. To some of them permacul-
                                                           bow Valley Farm" auf folgendes Konto:
ture is "Third World" and degrades the value of
their properties, which look like parks.
                                                           Permakultur Institut e.V.
But the good news is we are getting incredible             Volksbank Steyerberg
support from the local community, who are                  Kontonummer: 2040001
running all sorts of fundraising activities to help        Bankleitzahl: 25662540
us! Raffles, auctions, dinners, and the local
musicians are even planning a benefit concert!
Whilst we have had hundreds of people
through our farm over the years, including
most of the local schools, we had no idea that
we had reached so many people! It is hum-
bling!
We keep reminding ourselves of the permacul-
ture adage "the problem is the solution" and
hope we have the wisdom to recognise it!
                                                      23
                                    Termine
Die Termine wurden u.a. von der Permakultur Akademie zusammengestellt. Aktualisierungen sind
auf der Internetseite www.permakultur-akademie.de zu finden, ebenso die Informationen zur
Ausbildung. Um eigene Permakulturtermine über die Akademie zu veröffentlichen, reicht eine
kurze Kontaktaufnahme. Die Termine werden von der Akademie im Internet und in eigenen Infor-
mationsmedien veröffentlicht, sowie dem Permakultur-Institut e.V. zur Verfügung gestellt.
                                     Permakultur Akademie
                                info@permakultur-akademie.net
                                      Tel: 04487 / 999690
                                      Fax: 4487 / 999691

Führungen durch die            13.08.06                          September
Sualmana Permakultur           Lehmbackofen-Bau im Pk-
Gärten                         Garten                            02.09.06
Lehrer: Margit u/o Harald      Ort: 8990 Bad Aussee, Salz-       Saatgut aus dem Perma-
Wedig                          kammergut, Österreich             kulturgarten
Gebühren: 18 ,-€ oder 2 Std.   Gebühren: 39,00 €                 Ort: 8990 Bad Aussee, Salz-
Führung gegen 2 Std. Garten-   Kontakt: pkö                      kammergut, Österreich
arbeit                                                           Gebühren: 39,00 €
Kerkebroekweg 46 NL- 6071      18.08.-20.08.06                   Kontakt: pkö
GL Swalmen                     Akademiewochenende
Datum: April-Oktober           Dieses Wochenende ist obliga-     03.09.06
Kontakt: spk                   torischer Teil der Ausbildung     Permakultur-Gemüsegar-
                               und führt in das Konzept der      ten im Spätsommer
Führung Paradiesplatz          Ausbildung ein. Voraussetzung     Ort: 8990 Bad Aussee, Salz-
Waldsiedlung Belzig            für die Teilnahme ist ein abge-   kammergut, Österreich
erster Sonntag im Monat        schlossener 72-Stunden Kurs.      Gebühren: 39,00 €
Kontakt: beu                   Lehrer: Jascha Rohr u.a.          Kontakt: pkö
                               Ort: Lebensgarten Steyerberg
August                         Gebühr: frei, für noch nicht      09.09-23.09.06
                               eingeschriebene Studierende       Permakultur Design Kurs
12.08.06                       90 €                              (72-Stunden Kurs)
Kräuter aus dem Permakultur-   Kontakt: pka                      Der Kurs ist der umfassende
garten verarbeiten                                               Einstieg in die Permakultur.
Ort: 8990 Bad Aussee, Salz-    26.08.-01.09                      Er folgt einem internationalen
kammergut, Österreich          Permakultur praktisch             Curriculum und ist die Voraus-
Gebühren: 39,00 €              Dieser Kurs ist sehr praktisch    setzung für die weitere Ausbil-
Kontakt: pkö                   orientiert, mit viel Gelegen-     dung zur Permakultur Desi-
                               heit, selbst Hand anzulegen.      gnerIn. Module: alle
                               Lehrer: John Button               Ort: Kreutzigerstraße, Berlin
                               Ort: Toskana, Italien             Lehrer: Jascha Rohr u.a.
                               Kontakt: www.ossola.com           Gebühr: 550 €
                               /naturedesigns                    Kontakt: pka
                                             24
10.09.-23.09.06                   Diner                            06.10-07.10.06
Permakultur Planungs-             Lehrer: Steffen Fleischhauer,    Essbare Wildpflanzen im
und Bauworkshop                   Gebühren: 100,-                  Herbst
Ort: Umbertide, Italien ( Nähe    Wo: Freising                     Veränderung der Vegetation
Lago Trasimeno).                  Kontakt: sgf                     im Herbst. Über zwei Tage
Permakultur-Planungs- und                                          Naturerlebnis, Kochkurs und
Bauworkshop in Italien 2006       29.09.-03.10.06                  Diner
Einsteigerkurs, Kurssprache:      Permakultur und Waldgar-         Lehrer: Steffen Fleischhauer,
deutsch                           ten Praxiswoche                  Gebühren: 100,-
Leitung: Volker Kranz, Perma-     Permakultur in Aktion. Anwen-    Wo: Freising
kultur-Designer, Zentrum f.       den klassischer aber auch        Kontakt: sgf
ökologische Fragen, PrinzHöf-     innovativer Permakultur- Tech-
te.                               niken und -Strategien. Selbst-   November
Gebühr: 550,00 Euro, ( erm.       versorgung als Lebenskunst.
420,00 Euro ) inkl. Unterkunft    Lehrer: Harald & Margit Wedig    15.11.-19.11.06
und Verpflegung                   Ort: Sualmana Permakultur        Planungswerkstätten
                                  Gärten                           durchführen, moderieren
16.09-22.09.06                    Gebühr: 180,00 €                 und leiten
Karawane GrenzTritt               Kontakt: spk                     An Hand der Beteiligungsme-
Camp                              Beschreibung: Permakultur in     thode ‚Planungswerkstatt'
Ort: Ökodorf Sieben Linden        Aktion. Anwenden klassischer     erproben wir an uns selber in
Wir treffen uns zum Vorberei-     aber auch innovativer Perma-     der Praxis, wie planen in
tungscamp, bevor es im näch-      kultur- Techniken und -Strate-   Gemeinschaft und in einer
sten Frühjahr richtig los geht.   gien                             Mischung aus ‚Planungs-Profis'
Die grosse Generalprobe mit                                        und ‚Planungs-Laien' gelingen
Pferden, Zelten und allem,        29.09.-03.10.06                  kann. Das Seminar vermittelt
was wir zusammentragen.           Ernten und Danken                einen fundierten Einblick in
Kontakt: bg                       Was bedeutet "Erfolg" in mei-    Ablauf und Techniken und bie-
                                  nem Leben? Die Gartenfrüchte     tet nötige Hintergrundinforma-
22.09-24.09.06                    als Ausdruck innerer Prozesse:   tionen, um eigene Beteili-
Jahrestagung des Perma-           Was säe ich in meinem Leben,     gungsveranstaltungen effektiv
kultur Institut e.V.              was ernte ich? Dankbarkeit       zu planen und erfolgreich
Ort: Ökodorf Sieben Linden        und Liebe als Schlüssel für      durchzuführen.
Der Permakultur Institut e.V.     Reichtum und Fülle.              Lehrer: Sonja Hörster
veranstaltet seine jährlichen     Ort: Bauhaus                     Ort: Freising
Tagungen zu verschiedenen         Gebühr: 100 Euro                 Gebühr: 250 Euro. 200 Euro
Themenschwerpunkten, dies-        Kontakt: Kirsch                  für StudentInnen der Pk-Aka-
mal zum Thema "Gemein-                                             demie, UV wird noch bekannt
schaft". Wir freuen uns, dass                                      gegeben
das Ökodorf Sieben Linden in                                       Kontakt: pka
diesem Jahr unser Gastgeber
ist. Detailliertes Programm
siehe erste Seite dieses Rund-
briefs
                                  Oktober
29.09-30-09.06
Essbare Wildpflanzen im           Oktober 2006 bis Juli 2007
Herbst                            PermaKultTour Asien
Veränderung der Vegetation        Kontakt: ronny
im Herbst. Über zwei Tage
Naturerlebnis, Kochkurs und
                                                25
Kontaktadressen
bg                           CH-4054 Basel
baumgarten                   Tel. 0041 (0)613012181         pkö                            rike
Hauptstraße 8                                               Permakultur-Akademie im        0176 - 23 26 73 90
19217 Neschow                lk                             Alpenraum                      uoemisch@hotmail.com
Tel. 038873/20180            Lebenskräfte e.V.              Büro: Herbersdorf 17,
info@baum-garten.com         Marco Slacanin                 A-8510 Stainz                  ronny
                             Osterloh 1                     Tel. 0043-(0)3463 - 43 84,     Ronny Regenwurm
beu                          84405 Dorfen                   Tel. 0664 - 14 10 566          Rosssendorf 27
Thomas Beutler               Tel. 08085/1899871             sunshine@therapiegar-          90556 Cadolzburg
Waldsiedlung 10                                             ten.at, www.therapiegar-       Tel: 09103 - 79 09 69
14806 Belzig                 mik                            ten.at,                        projekt.regenwurm
Tel. 033841/38037-2 para-    PrinzHöfte                     www.permakultur-akade-         @web.de
diesplatz@web.de             Vereinsbüro im Mikado,         mie.com
www.paradiesplatz.de.        Zur Großen Höhe 20                                            rs
                             27243 Harpstedt/ Horstedt      pkt                            Robert Strauch
bpk                          Tel. 04224 -95066              Landesstelle Tirol,            Dorfstraße 21/22
baumrausch/Werkstatt für     sanne.meier@gmx.de             Mag. H. Garmkhorani            03249 Kleinkrausnik
Permakultur                  www.zentrum-                   Eichelwang 30,                 Tel. 035323/60966
Simmerhauserstr. 1           prinzhoefte.de                 6330 Ebbs                      raupe@gmx.li
27243 Horstedt                                              Mobil: 0664/1233385,
Volker Kranz, (Perm.Des.)    pit                            higa11@a1.net                  sgf
v.kranzl@baumrausch.de       Perma IT                       http://permakultur.net/Lstti   Essbare Wildpflanzen,
www.wildnisschule.de ,       Grüne IT-Dienste               rol.htm                        Steffen G. Fleischhauer,
www.baumrausch.de            Amelungstraße 1                                               Untere Domberggasse 6,
                             33098 Paderborn                pnö                            D-85354 Freising,
eah                          Tel. 05201/205856              Landesstelle NÖ                T +49 (0) 8161-147 399,
Europäische Akademie der     info@perma-it.de               3130 Inzersdorf 95             F +49 (0) 8161-147 404,
Heilenden Künste                                            Tel. 02782/826-36 oder         info@essbare-wildpflan-
Carolin Remy                 pka                            0664/50-55-903,                zen.de,
Am See 1                     Die Permakultur Akademie       0664/123-33-85, www.per-       www.essbare-wildpflan-
17440 Klein Jasedow          Deutschland                    makultur.at.gg www.per-        zen.de
Tel. 03874/75255             Jascha Rohr                    makultur.at.tt
cr@humantouch.de             (Dip.Perm.Des.)                                               spk
                             Birkenallee 35                 prs                            Sualmana Permakultur Gär-
gbs                          26197 Huntlosen                Permakultur-Regionalzen-       ten
Gartenbausschule Donau-      Tel: 04487 - 999690            trum Südwest                   Magit u. Harald Wedig
stadt, Wien 1220             Fax: 04487 - 999691            Zum Christianenfeld 2          Kerkebroekweg 46
Donizettiweg 31              info@permakultur-akade-        66399 Mandelbachtal            NL- 6071 GL Swalmen
Tel. 59916/ 95860            mie.net                        Tel. 06803/391524              Tel. 0031 475 600 470
                             www.permakultur-akade-         haberer@baufachfrau.com        avantgarden@wxs.nl
gem                          mie.net
ÖKODORF-Institut                                            pst                            vaw
Dipl.-Ing. Karl-Heinz D.     pka schweiz                    Landesstelle Steiermark        Verein für alternatives
Meyer, Alpenblickstr.12,     Die Permakultur Akademie       Leopold Leder                  Wohnen
D-79737 Herrischried         Büro Schweiz                   Mittereggerg. 48               Katrin Ernst
Tel. 07764-933999            Wronka Schneider-Ludorff       8505 St.Nikolai/S              gremlinxx@gmx.net
www.gemeinschaften.de        (Dip.Perm.Des.)                Tel. 03456/3555
                             Spittelgässli 13               Mobil 0664/1230743 oeko-       vh
ibö                          CH-3235 Erlach                 service@telering.at            Vera Hemme
Institut für Baubiologie +   Tel: 0041 (0)32 338 3404       http://permakultur.net/Lstst   Leipziger Strasse 103
Oekologie IBN,               info@permakultur-akade-        mk.htm                         28215 Bremen
D-83115 Neubeuern, Holz-     mie.net                                                       v.hemme@permakultur-
ham 25,                                                     Pow                            akademie.net
Tel. 08035/2039              pki                            PermaOstWest c/o Hilfs-
institut@baubiologie.de,     Infobüro Permakultur Insti-    WerkOst
www.baubiologie.de           tut e.V.                       A-2325 Himberg bei Wien,
                             Oberer Graben 3a               Hauptstraße 1
PPl                          85354 Freising                 Tel / Fax: +43 /
Lashaia Gartenbau            Tel: 0700-permakultur          (0)2235/42141
Sherpa Hänggi                infobuero@permakultur.de       hwo-austria@utanet.at
Blauenstraße 64              www.permakultur.de
                                                           26
                                                                                                                                                Antrag auf Mitgliedschaft


                                                                                                                                                Ja, ich möchte die Permakultur fördern und Mitglied im Permakultur Institut
                                                                                                                                                e.V. werden!




                                                                                                                                                _______________________________________________________

                                                                                                                                                Name, Vorname (bei Vereinen Kontaktperson)




                                                                                                                                                _______________________________________________________
                        Ich habe am ........................... die Mitgliedschaft im Permakultur Institut e.V. beantragt.




                                                                                                                                                Straße, Hausnummer




                                                                                                                                                _______________________________________________________

                                                                                                                                                    PLZ, Ort, Bundesland
                                              mein Beitrag beträgt pro Jahr .................. Euro.
                                                 " Ich habe eine Einzugsermächtigung erteilt.
Für meine Unterlagen:




                                                                                                                                                _______________________________________________________
                                                                                                                             Hier abschneiden




                                                                                                                                                    Telefon, Fax, e-mail




                                                                                                                                                Jahresbeitrag:

                                                                                                                                                          Einzelperson (mind. 75 Euro)



                                                                                                                                                         Ermäßigt (mind. 30 Euro), weil

                                                                                                                                                         noch in der Ausbildung                                           erwerbslos

                                                                                                                                                         RentnerIn

                                                                                                                                                ......................................................................... (Nachweis liegt bei)

                                                                                                                                                 Familienangehörige/r (mind. 30 Euro) des Mitglieds

                                                                                                                                                       ............................................................................

                                                                                                                                                     Verein ...................................................... (mind. 150 Euro)




                                                                                                                                                Mein/Unser Beitrag pro Jahr: ............................ Euro. Um dem Verein Geld
Permakultur Institut e.V.
Geschäftsführung
Vera Hemme
Leipziger Strasse 103
28215 Bremen
                                                                                  Impressum

Herausgeber: Permakultur Institut e. V.
Satz & Layout: SonjaHörster
Auflage: 500 Stück
Anregungen, Fragen und Tipps bitte an: infobuero@permakultur.de
Abonnement: Für Mitglieder des Permakultur Institut e. V. (Antrag siehe. S. 29)
Mitgewirkt haben an diesem Heft: Kathleen Battke, Sarah Daum, Johanna Häger, Vera
Hemme, Nikolas Hess, ,Isabel Knauf, Anne Ludwig, Susanne Meier, Daniel Mettke, Jascha Rohr,
Marco Slacanin, Harald Wedig
Vielen Dank für die vielen Beiträge!!!!!




                                                              .......bis bald, und nicht vergessen:
                                          Anmeldung zur Jahrestagung bis spätestens 10.09.2006!

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:390
posted:7/1/2010
language:German
pages:29