Docstoc

BESELICH – OBERTIEFENBACH

Document Sample
BESELICH – OBERTIEFENBACH Powered By Docstoc
					Bad Homburg – Fichtenhof                                       Kat. B/C Halle
Finalveranstaltung Jugendchampionat 2007 Hessen, Rheinland Pfalz, Saarland
20.-21.10.2007
Veranstalter: RSG Fichtenhof Bad Homburg 6503563
Nennungsschluss: 18.09.2007
Nennungen an:
Turnierbüro Schäfer
Klausenhof
65606 Villmar
Tel.: 06482/941755
Fax: 06482/941756
Stefan.schaefer@klausenhof-villmar.de
Vorläufige ZE:
Samstag, 20.10.07: 1,2,3,4,5,6,7
Sonntag, 21.10..07: 8,9,10,11,12,13,14
Parcourschef: Roland Schäfer,
Richter: Wolfgang Brüninghaus, Klaus Ebert, Peter Illert, Georg Schäfer, Klaus-Peter
Mettenbrink
Turnierleitung: Andreas Wendenburg, Dagmar Kluthe, Christian Götz

Besondere Bestimmungen
- Einsätze/Nenngelder sind der Nennung als Scheck beizufügen.
- Meldeschluss ist 60 Minuten vor Beginn der Prüfung, wenn in der Zeiteinteilung
   nicht anders festgelegt.
- Teilung nach Nennungen
- Hunde sind auf dem Turniergelände ausnahmslos an der Leine zu führen
- Nennungen von Reitern, die gem. Teilnehmerkreis nicht startberechtigt sind werden
   Nicht angenommen ! Einsätze bzw. Nenngelder werden nicht erstattet.
- Für die Anrechnung der Handicaps der Pferde gelten die Eintragungen in dem zum
´ Zeitpunkt der Nennung gültigen Nennungschecks.
- Weitere Informationen erhalten Sie unter www.klausenhof-villmar.de

Besondere Bestimmungen Finale des R+V / VTV Jugendcup 2007
- Startfolge in den Finalprüfungen 4-6 bzw. 11-13:
   Zuerst starten die Reiter, die sich nur über Siege in einzelnen Qualifikationen qualifiziert
   haben. Ihre Reihenfolge wird ausgelost. Danach starten die Reiter entsprechend Ihren
   Qualifikationspunkten/-wertnoten/-prozenten. Der Niedrigste beginnt. Bei Punkt-
   /Wertnoten- oder Prozentgleichstand entscheidet das Los.
- Für die jeweilige Championatswertung ist nur das Ergebnis aus der Finalprüfung
   Ausschlag gebend.

Teilnehmerkreis:
LV Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

1. Stil-Springwettbewerb Kl. E (E+100 EURO)
Pferde: 5j. + ält.
Teiln: Junioren, Jahrg. 89+jün., LK 0,6
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr: 70 Richtv: 520,3a
Einsatz: 6,00 VN: 15 SF: M

2. Springprüfung Kl. A (E+150 EURO,ZP)
Pferde: 5j. + ält.
Teiln: Junioren, Jahrg. 89+jün., LK 4,5,6, die nicht in Prüfung Nr. 5 u./o. 6 starten
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr: 70 Richtv: 501, 1a1
Einsatz: 8,50 VN: 15 SF: W

3. Springprüfung Kl. L (E+200 EURO,ZP)
Pferde: 6j. + ält.
Teiln: Jun./J.R., Jahrg. 86+jün., LK 3,4,5, die in LP 5 u./o. 6 starten. Dazu Jun./J.R., LK 3,4,5,
die einem Stammverein des Hochtaunuskreises angehören.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr: 70 Richtv: 501, 1a1
Einsatz:10.00 VN: 15 SF: I

4. Stilspringprüfung Kl. A mit Stechen (E+150 EURO,ZP)
Cavaletto-Trophy
Pferde: 5j. + ält.
Teiln: Die 25 besten Reiter gemäß Bewertungssystem der Turnierserie. Dazu Reiter, die eine
Qualifikation gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 520,3c jedoch der Umlauf mit Erlaubter Zeit.
Einsatz: 8,50 SF: siehe Bes.Best.

5. Stilspringprüfung Kl. L mit Stechen (E+250 EURO,ZP)
R+V Jugendcup
Pferde: 6j. + ält.
Teiln: Die 25 besten Reiter gemäß Bewertungssystem der Turnierserie. Dazu Reiter, die eine
Qualifikation gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 520,3c jedoch der Umlauf mit Erlaubter Zeit.
Einsatz: 11,50 SF: siehe Bes.Best.

6. Springprüfung Kl. M mit Stechen (E+350 EURO,ZP)
Axel Abhau Sportpferde-Cup
Pferde: 6j. + ält.
Teiln: Die 25 besten Reiter gemäß Bewertungssystem der Turnierserie. Dazu Reiter, die eine
Qualifikation gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 501, 1b1
Einsatz:14.50 SF: siehe Bes.Best.

7. Team-Springprüfung Kl. A/L/M (E+200 EURO)
Pferde: 5j. + ält.
Teiln: Jun./J.R., Jahrg. 86+jün. LK2-6. Je ein Paar aus LP 4, LP 5 und LP 6 bilden ein Team
und geben sich einen Teamnamen. Zunächst starten alle A-Reiter. Nach Erhöhung des
Parcours starten alle L-Reiter usw. Für die Rangierung werden Strafpunkte und Zeit der
Reiter eines Teams addiert. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 501, 1a1 und § 529 mit 1 Umlauf
Einsatz:10.00 fällig bei Startmeldung; SF: ausgelost
Nennungsschluss/Meldeschluss dieser LP ist gleichzeitig mit Meldeschluss von LP 4

8. Dressurwettbewerb Kl. E           (E+100 EURO)
Pferde: 4j. + ält.
Teiln: Junioren, Jahrg. 89+jün., LK 0,6
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr: 70 Richtv: 402,A; Aufgabe E5/2, bei hohem Nennungsergebnis E 3
Einsatz: 6,00 VN: 15 SF: P

9. Dressurprüfung Kl. A (E+150 EURO,ZP)
Pferde: 4j. + ält., die nicht in LP 12 u./o. 13 gestartet werden
Teiln: Jun./J.R., Jahrg. 86+jün., LK 4,5,6, die nicht in Prüfung Nr. 12 u./o. 13 starten
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr: 70 Richtv: 402,A Aufgabe: A 5/2
Einsatz:8,50 VN: 15 SF: B

10. Dressurprüfung Kl. L - Trense             (E+200 EURO,ZP)
Pferde: 5j. + ält.
Teiln: Jun./J.R., Jahrg. 86+jün., LK 3,4,5, die nicht in Prüfung Nr. 12 u./o. 13 starten. Dazu
Jun./J.R., LK 3,4,5, die einem Stammverein des Hochtaunuskreises angehören.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr: 70 Richtv: 402,A Aufgabe: L3
Einsatz: 10,00 VN: 15 SF: L

11. Dressurreiterprüfung Kl. A     (E+150 EURO,ZP)
R+V Jugendcup
Pferde: 4j. + ält.
Teiln.: Die 15 besten Reiter gemäß Bewertungssystem der Turnierserie. Dazu Reiter, die
eine Qualifikation gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 402,A Aufgabe: RA1
Einsatz:8,50 SF: siehe Bes. Best.

12. Dressurreiterprüfung Kl. L     (E+200 EURO,ZP)
Preis des Hofes Hirtenberg Weilrod
Pferde: 5j. + ält.
Teiln: Die 15 besten Reiter gemäß Bewertungssystem der Turnierserie. Dazu Reiter, die eine
Qualifikation gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 402,A Aufgabe: RL1
Einsatz:10,00 SF: siehe Bes. Best.

13. Dressurprüfung Kl. M (E+300 EURO,ZP)
DMS-Trophy
Pferde: 6j. + ält.
Teiln: Die 15 besten Reiter gemäß Bewertungssystem der Turnierserie. Dazu Reiter, die eine
Qualifikation gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 402,B Aufgabe: M1
Einsatz:13,00 SF: siehe Bes. Best.

14. Kombinierte Teamwertung Kl. A/L/M (E)
Pferde: 5j. + ält.
Teiln.: Je ein Paar aus LP 10, LP 11 und LP 12 bilden ein Team und geben sich einen
Teamnamen. Für die Rangierung werden die Prozentpunkte des A-Paares, des L-Paares
und des M-Paares addiert. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr: 70 Richtv: 802,D
Einsatz:6,00 VN: 15
Nennungsschluss/Meldeschluss dieser LP ist gleichzeitig mit Meldeschluss von LP 11

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:14
posted:6/30/2010
language:German
pages:3
wang nianwu wang nianwu
About Those docs come from internet,if you have the copyrights of one of them,tell me by mail 8G7CNQQf@126.com,I just want more peo learn more knowledge.Thank you!