Docstoc

Profil - Get as DOC

Document Sample
Profil - Get as DOC Powered By Docstoc
					Uwe Günther                                                              Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                          Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                          mailto:uwe@cscc.de

                         Profil

                         Uwe Günther
                         (Stand: Oktober 2009)

Ausbildung:              Dipl. Informatiker (FH)

Geburtsjahr:             1971

Projekterfahrung seit:   2001

Nationalität:            Deutsch

Fremdsprachen:           Englisch (Verhandlungssicher, mehr als 4 Jahre Projekterfahrung),
                         Russisch (Basiswissen aus 6 Jahren Schulrussisch)

Kompetenzschwerpunkte:   Client/Server-Umfeld (OOA, OOD, OOP unter Einsatz entsprechender
                         Tools mit Java/C++ unter Windows- und Unix-Derivaten)
                         Mehr als 8 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Applikationen im
                         Finanzbereich: Orderrouting und -settlement im Investmentbanking
                         (speziell Aktien, Bonds, Optionen und Futures), sowie
                         Zahlungsverkehr im Privatbanking
                         Smart-/Rich-Clients in Swing
                         J2EE Webapplikationen

Branchen:                Banken und Finanzdienstleister

Verfügbarkeit:           nach Rücksprache, Vollzeit, langfristig, vor Ort




                                                                               Profil von Uwe Günther · 1/8
Uwe Günther                                                                    Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                                Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                                mailto:uwe@cscc.de

IT-Kompetenz
(Langjährige Erfahrungen sind fett gekennzeichnet)


Betriebssysteme:                 Linux (Debian, SuSE, RedHat), Windows NT/2000/XP,
                                 Sun Solaris 8/9



Programmiersprachen:             Java, C/C#/C++, SQL, XSLT, HTML, JavaScript, Python, PHP, Perl,
                                 x86 Assembler, gcc, make, vi, gdb, Bourne Shell (Unix), Unix Tool
                                 Chain



Verzeichnisdienste:              OpenLDAP



Datenbanken:                     SQL, Sybase, DB2, MS Access



Netzwerke und Protokolle:        TCP/IP, WLAN, Bluetooth, ISDN, PKI, FIX



Softwarepakete und Tools:        Eclipse 3.4 Ganymede, CDT, NetBeans 3.4.x, Sun One Studio 5.0,
                                 TogetherJ 6.0, JEDIT, XML Spy 5.0, Rational Rose EE 2002,
                                 Microsoft Visual Studio 6.0, Microsoft Visual Studio .NET Professional
                                 2003, OptimizeIt 5.0, exe4j 4.0, JProbe, JProfiler, Ant 1.6.5, CVS
                                 1.12.2, ClearCase 7.x, Unix make, GDB, Bloomberg Professional
                                 Terminal

                                 Java Frameworks/Toolkits: Java 2 Software Development Kit
                                 1.3.x - 6.0, J2EE (Servlets), AWT, Swing, SWT, JNI, JCA/JCE,
                                 OCF, JDBC, Hibernate, PPI/SIZ HBCI-Kernel 3.3.x, Plug-in, Web
                                 Start, JUnit 4.1, Jakarta Tomcat 4.0.x/4.1.x/5.5.x, BEA WebLogic
                                 8.2, Jython 2.2.1

                                 C++ Frameworks/Toolkits: Trolltech Qt 4.4.x, Apache Web Server
                                 1.3.x / 2.0.x, ACE, Python 2.2.x - 2.6.x

                                 XML Frameworks/Toolkits: JAX* (Java XML Family), JAXB
                                 Databinding, XSLT-Prozessor Saxon 8.5.1

                                 Datenbanken: Sybase Adaptive Server Enterprise ab 12.5.3

                                 Middleware: RMI, SOAP, CORBA, MQ-Series (Websphere MQ)



Methoden:                        OOA, OOD, OOP in Verbindung mit UML, extreme Programming
                                 (xP)



                                                                                       Profil von Uwe Günther · 2/8
Uwe Günther                                                                 Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                             Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                             mailto:uwe@cscc.de

Projekthistorie

08/09 - 10/09          iOMEDICO AG

                       Beratung, Design und Entwicklung einer Zertifikats basierenden
                       Webbrowser-Clientauthentifizierung

Projektbeschreibung:   Design und Entwicklung einer Zertifikats basierenden Webbrowser-
                       Clientauthentifizierung zur Absicherung einer Webapplikation für
                       Außendienstmitarbeiter im medizinischen Umfeld.
                       Der zu entwickelnde Funktionsumfang beinhaltete die Erzeugung einer CA beim
                       Kunden, die Erzeugung der Clientzertifikate im Webbrowser des
                       Außendienstmitarbeiters, die Signierung der Zertifikate beim Kunden und die
                       Auslieferung und Installation der signierten Zertifikate beim
                       Außendienstmitarbeiter. Das gesamte Zertifikat-Enrollment wurde komplett
                       benutzerfreundlich implementiert, so dass er von einem Außendienstmitarbeiter
                       mit durchschnittlichen PC Kenntnissen ohne Probleme und ausschließlich mit
                       dem Webbrowser in einem Enterprise Environment zu bewältigen ist.
                       Als Java IDE kam Eclipse 3.5 in Verbindung mit SVN als Repository zum
                       Einsatz.
                       Für den plattformunabhängigen Buildprozess wurde Ant 1.7.0 verwendet.
                       Die Anwendungsentwicklung erfolgte unter Windows XP und Linux.

Systemumgebung:        Java 6.0, Eclipse 3.5, Microsoft Internetexplorer 6.0, Active X Control, XEn-
                       roll, VisualBasic Script, Tomcat 6.0, Bouncy Castle Crypto API, VMWare
                       Workstation, Ant 1.7.0, Servlet, JSP, PostgreSQL




01/06 - 06/09          Credit Suisse AG Zürich

                       Weiterentwicklung, Maintenance und 3rd Level Support des Orderrouting
                       Systems (IB Zürich) in einem internationalen Umfeld (englischsprachiges
                       Projektteam)

Projektbeschreibung:   Weiterentwicklung, Maintenance und 3rd Level Support des Swing/J2EE
                       basierten Orderrouting Monitors. Der Monitor besteht aus verschiedenen
                       Teilkomponenten die via MQ-Series basiertem Eventing den Realtime-Order-
                       Flow sichtbar machen und ein manuelles Eingreifen des Traders ermöglichen.
                       Neuentwicklung eines Java Servers der Instrument Informationen
                       entgegennimmt, um diese dann direkt an das lokale Bloomberg Professional
                       Terminal weiterzuleiten und die betreffenden Kursinformationen anzuzeigen.
                       Teile des Servers wurden in C entwickelt um per JNI auf Windows DDE
                       zuzugreifen.
                       Weiterentwicklung, Maintenance und 3rd Level Support der projektspezifischen
                       Business-Rules auf Basis einer Business-Rule-Engine, mit der die ein- und
                       ausgehenden Nachrichten validiert und mit zusätzlichen Daten angereichert
                       wurden. Mit Hilfe von XML- und Python-Rules war es möglich die komplette
                       Businesslogik abzubilden und an einem zentralen Ort vorzuhalten.
                       Tätig als Softwareentwickler auf der Clientseite (Swing), sowie auch auf der
                       Serverseite (J2EE, Servlets, XML, Python) in einem Projektteam mit 16
                       Entwicklern in einem internationalen Umfeld.
                       Als Java IDE kam Eclipse 3.4 Ganymede in Verbindung mit ClearCase als
                       Repository zum Einsatz. Für den plattformunabhängigen Buildprozess wurde

                                                                                    Profil von Uwe Günther · 3/8
Uwe Günther                                                                  Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                              Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                              mailto:uwe@cscc.de
                       Ant 1.6.5 verwendet. Die Anwendungsentwicklung erfolgte unter Windows XP
                       und Linux.

Systemumgebung:        Java 5.0, Swing, J2EE (Servlet, JSP), Tomcat 5.5.x, MQ-Series, C++, Python
                       2.3, XSLT-Prozessor Saxon 8.5.1, Hibernate, JUnit 4.1, EasyMock 2.2,
                       Log4J 1.2.13, JNI, Sybase, OpenLDAP Eclipse 3.3, Oxygen 7.2, CDT, Ant
                       1.6.5, Web Start, ClearCase, C, Windows DDE, Visual Studio .NET 2003,
                       NSIS 2.21, Bloomberg Professional Terminal, Windows XP, Linux, Solaris




02/05 - 12/05          Credit Suisse AG Zürich

                       Entwicklung mehrerer Midoffice Applikationen im Wertschriftenbereich

Projektbeschreibung:   Entwicklung mehrerer bankfachlicher J2EE basierter Webapplikationen mit
                       Anbindung an hostbasierte CorbaServices. Die GUIs wurden mittels eines MDD
                       basierten Ansatzes in XML modelliert, dann mit einem Generator via XSLT-
                       Prozessor erstellt und mit Hilfe von Java weiterentwickelt.
                       Tätig als Designer und Softwareentwickler im J2EE Umfeld. Das
                       Entwicklungsteam bestand zum Schluss aus 4 Personen. In der Designphase
                       wurde eine XML-basierte Sprache für das Modellieren des Prototypes
                       verwendet. Als Application-Server wurde BEA Weblogic v8.2 in Verbindung mit
                       einer kundenseitigen Plattform eingesetzt.
                       Als Java IDE kam Eclipse 3.1 in Verbindung mit CVS als Repository zum
                       Einsatz. Für den plattformunabhängigen Buildprozess wurde Ant 1.6.2
                       verwendet. Die Anwendungsentwicklung erfolgte unter Windows XP.

Systemumgebung:        Java2, J2EE (Servlet, JSP), BEA-Weblogic 8.2, Orbix 6.x, XSLT-Prozessor
                       Saxon 8.5.1, Eclipse 3.1, Eclipse WTP 0.7, Ant 1.6.2, JUnit 3.8.2, CVS 1.12.2,
                       Windows XP, Solaris




07/04 - 11/04          Stadt- und Kreissparkasse Erlangen

                       Entwicklung einer Helpdeskanwendung

Projektbeschreibung:   Design und Entwicklung des HTTPProtocolTracers in Java zur Unterstützung
                       von Helpdeskmitarbeitern bei der Fehleranalyse innerhalb der kundenseitigen
                       Netzwerkinfrastruktur.
                       Tätig als Designer und Entwickler einer Komplettlösung als freiberufliche
                       Auftragsarbeit.
                       Als Java IDE kam Eclipse 3.0 in Verbindung mit CVS als Repository zum
                       Einsatz.
                       Für den plattformunabhängigen Buildprozess wurde Ant 1.6.2 verwendet.
                       Die Anwendungsentwicklung erfolgte unter Windows XP.

Systemumgebung:        Java2, Eclipse 3.0, Ant 1.6.2, exe4j 3.0, CVS 1.12.2, Windows XP




07/03 - 05/04          Bayerische Landesbank München

                       Projektleitung bei der Entwicklung des IVBA-Servers

                                                                                    Profil von Uwe Günther · 4/8
Uwe Günther                                                                   Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                               Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                               mailto:uwe@cscc.de

Projektbeschreibung:   Design und Entwicklung des IVBA-Servers zur Anbindung des Callcenters der
                       Bayerischen Sparkassen in Passau an die Geschäftsvorfallbearbeitung im
                       Rechenzentrum der IZB/BLB. Als Anwendungsprotokoll zwischen dem IVBA-
                       Server und dem Backend kam HBCI 2.2 zum Einsatz. Der IVBA-Server ist das
                       Bindeglied zwischen dem Voice Portal von Crealog mit automatischer
                       Spracherkennung und dem HBCI-Server der Bank. Der Technologische
                       Anspruch dieser Applikation bestand darin, mehrere sehr komplexe HBCI-
                       Geschäftsvorfälle zu bündeln und in einen IVBA-Geschäftsvorfall zu
                       abstrahieren, so dass dieser sehr einfach in das Crealog Voiceportal integriert
                       werden konnte. Als Protokoll zwischen IVBA und dem Crealog Voiceportal kam
                       eine Eigenentwicklung auf Basis des JAXB-Databinding Framework aus dem
                       J2EE SDK zum Einsatz. Der IVBA-Server ist komplett in Java (J2SDK1.4.2)
                       entwickelt worden und basiert auf dem PPI Multiuser Kernel 3.3.7 in Verbindung
                       mit einer Eracom Kryptokarte.
                       Der Server läuft als Systemdienst unter Windows 2000 und ist seit November
                       2003 im produktiven Einsatz.
                       Tätig als Projektleiter für die Entwicklung des IVBA-Servers und dessen
                       Integration in das Callcenter-Umfeld. Das Team bestand aus 5 Personen.
                       In der Designphase wurde Rational Rose EE 2002 als OOA/OOD Tool
                       eingesetzt.
                       Als Java IDE kam Eclipse 3.0 in Verbindung mit CVS als Repository zum
                       Einsatz. Für den plattformunabhängigen Buildprozess wurde Ant 1.5.1
                       verwendet. Die Anwendungsentwicklung erfolgte unter Windows NT.

Systemumgebung:        Java2, Rational Rose EE 2002, Eclipse 3.0, XML Spy 5.0, Ant 1.5.1, CVS
                       1.12.2, Windows NT und Windows 2000 Server

                       j




                                                                                     Profil von Uwe Günther · 5/8
Uwe Günther                                                                Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                            Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                            mailto:uwe@cscc.de


10/02 - 12/02          Bayerische Landesbank München

                       Entwicklung eines HBCI-Webclient Prototypen mit J2EE (Tomcat 4.1)
                       für HBCI 3.0 (PIN/TAN)

Projektbeschreibung:   Design und Entwicklung eines HTML-Webclients als browserfähige
                       Homebanking-Applikation mittels J2EE Servlets. Diese Anwendung stellt
                       eine Verbindung aus der Servletengine heraus zu einem HBCI-Server mit
                       Hilfe des PPI-Multiuserkernels v2.2 her und ermöglicht es Bankkunden
                       Onlinebankingtransaktionen im PIN/TAN Verfahren mit ihrem Kreditinstitut
                       abzuwickeln.
                       Als IDE wurden Eclipse 2.1 und WSAD 5.0 in Verbindung mit Tomcat 4.1
                       eingesetzt. Als plattformunabhängiges Buildtool wurde Ant 1.5 eingesetzt.
                       Die Anwendungsentwicklung erfolgte unter Windows NT und Linux.

Systemumgebung:        Java2, Eclipse 2.1, WSAD 5.0, Tomcat 4.1, Ant 1.5, Windows NT und
                       Linux




04/02 - 07/03          Bayerische Landesbank München

                       Entwicklung eines HBCI-Clients in Java

Projektbeschreibung:   Implementierung eines auf Chipkarten basierten GUI-Frontends in Java
                       unter Verwendung von Swing und dem HBCI-Banking-Kernel. Der
                       entwickelte Client wird für verschiedene Szenarien wie Hombebanking,
                       Callcenter und Filialgeschäft verwendet. Es sind bis dato ca. 50
                       bankfachliche Geschäftsvorfälle innerhalb des Clients implementiert. Für die
                       Abwicklung der Geschäftsvorfälle wird backendseitig ein HBCI-Server
                       connectiert. Weiterhin werden speziell im Client verwendete Algorithmen nur
                       serverseitig über Servlets zur Verfügung gestellt. Für den Callcentereinsatz
                       wurde der Client um eine RMI Schnittstelle erweitert, die von einer CTI/IVR-
                       Applikation benutzt wird.
                       Tätig als Softwarearchitekt und -entwickler, "Problemlöser“ und Berater für
                       Themen wie PKI, Konfigurations-, Build- und Deploymanagement. Das
                       Team bestand zuletzt aus 7 Personen.
                       In der Designphase wurde Rational Rose EE 2001/2002 als OOA/OOD Tool
                       eingesetzt.
                       Bei späteren Teilprojekten kam u.a. auch TogetherJ 6.0 zum Einsatz.
                       Als Java IDE wurde anfangs JBuilder 4 verwendet, der jedoch im
                       Projektverlauf durch Eclipse 2.1/WSAD 5.0 in Verbindung mit CVS als
                       Repository abgelöst wurde. Als plattformunabhängiges Buildtool wurde Ant
                       1.5 eingesetzt. Die Anwendungsentwicklung erfolgte unter Windows NT,
                       wobei der Client unter Windows NT, Linux, MacOSX und Solaris eingesetzt
                       wird.

Systemumgebung:        Java2, Rational Rose EE 2001/2002, TogetherJ 6.0, Eclipse 2.1, WSAD
                       5.0, JBuilder 4, Ant 1.5, CVS 1.11.1p1, Windows NT und Linux, Open-
                                      TM
                       Source JHBCI /Finanzdienstleistungen




                                                                                   Profil von Uwe Günther · 6/8
Uwe Günther                                                                 Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                             Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                             mailto:uwe@cscc.de


07/03 - 10/03          Morgan Kaufmann Publishers

                       Book Review "Java Cryptography Extensions“

Projektbeschreibung:   Offizielles Book Review für Morgan Kaufmann Publishers/Elsevier für das
                       Buch "Java Cryptography Extensions - Practical Guide for Programmers“
                       von Jason Weiss mit der ISBN: 0-12-742751-1. Bei dem Review kam es
                       darauf an, das Manuskript zum Buch auf fachliche Richtigkeit hin zu
                       überprüfen. Der Verlag wählte mich aufgrund meiner detaillierten
                       kryptographischen Kenntnisse im Bereich des Java JCA/JCE API aus.

Systemumgebung:        JCA/JCE API




03/01 - 03/02          Dienstleister

                       Entwicklung eines JCA/JCE-API konformen Kryptographischen Service
                       Providers für HBCI unter Java

Projektbeschreibung:   Implementierung der kryptographischen Algorithmen, die im HBCI 2.2
                       Standard für das Hybridverschlüsselungsverfahren RDH (RSA in Verbindung
                       mit 2Key TribbleDES) gefordert werden. Die Algorithmen wurden innerhalb
                       des kryptographischen Service Providers für das JCA/JCE-API in "100%
                       pure Java“ umgesetzt. Der entwickelte Provider steht unter
                       http://www.jhbci.de zum Download bereit und wird auch mittlerweile von PPI
                       aus Hamburg in dem kommerziell vom SIZ vertriebenen HBCI-Banking-
                       Kernel verwendet und mitausgeliefert.
                       Das gesamte Projekt wurde von mir selbst initiiert und auch komplett selbst
                       in ca. einem Jahr fulltime realisiert.
                       Die Entwicklung erfolgte mit Java unter Linux. Das Produkt ist auf allen
                       Java2 Plattformen einsetzbar.
                       Während des Designs wurde Poseidon-UML und zum Entwickeln NetBeans
                       3.2 als IDE eingesetzt. Als Buildtool wurde Ant 1.5 und für Unit-Testing JUnit
                       3.2 genutzt. Das Repository wurde mit CVS 1.11.1p1 verwaltet. OptimizeIt
                       4.2 und JProbe wurden als Profilingtools (Time- und Memory-Profiling)
                       verwendet.

Systemumgebung:        Poseidon-UML, NetBeans 3.2, Ant 1.5, JUnit 3.2., CVS 1.11.1p1,
                       OptimizeIt 4.2, JProbe und SuSE Linux 7.3




                                                                                    Profil von Uwe Günther · 7/8
Uwe Günther                                                               Tel. +49 36944 54448
Hauptstraße 88                                                           Mob. +49 177 5444836
98631 Behrungen                                                           mailto:uwe@cscc.de


10/99 - 03/00          Fraunhofer Gesellschaft (ESK)/Kommunikation

                       Implementierung einer Interworking Applikation zwischen einem
                       herstellerabhängigen Inhouse-Bus System und ISDN

Projektbeschreibung:   Die Software ist Teil eines PC basierten Demonstrators für den Transport
                       von Sprach- und Steuerdaten unter dem Betriebssystem Linux.
                       Der Schwerpunkt der Arbeiten lag auf der Realisierung der
                       Interfaceschichten zwischen dem Linuxsystem und einem
                       systemunabhängigen Software Layer.
                       Das Team bestand aus 3 Personen.
                       Die Entwicklung wurde mit C unter Linux realisiert.
                       Eingesetzt wurden Unix-Systemprogrammierung, gcc, make, vi, gdb, Unix
                       Tool Chain.

Systemumgebung:        gcc, make, vi, gdb, Unix Tool Chain, C, Linux




                                                                                  Profil von Uwe Günther · 8/8

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:36
posted:6/28/2010
language:German
pages:8