Your Federal Quarterly Tax Payments are due April 15th Get Help Now >>

dieses Infoblatt in Pdf Format - PDF - PDF by wuyunyi

VIEWS: 12 PAGES: 2

									                        Landesamt für Arbeitsbeschaffung
                         Für jede Anfrage wenden Sie sich an das Arbeitslosenamt von Verviers: 12 Galerie des 2 Places –
                         Place Verte 12, 4800 Verviers – (Tel: 087 39 47 50 – Fax: 087 33 28 33) oder konsultieren Sie die
                         Website www.onem.be




                         Infoblatt - Arbeitnehmer
                         Was ist der Betrag Ihrer Frühpension?

            Wie werden die Arbeitslosenunterstützungen berechnet?
                         Als Frühpensionierter erhalten Sie zum einen eine Arbeitslosenunterstützung zu Lasten des LfA für
                         jeden Tag der Woche, außer den Sonntagen, und zum anderen eine Zusatzentschädigung zu
                         Lasten Ihres Arbeitgebers oder eines Fonds. Ihre Frühpension unterliegt den Beiträgen an die
                         soziale Sicherheit und dem Berufssteuervorabzug.
                         Der Betrag der Arbeitslosenunterstützung entspricht 60% Ihrer letzten Bruttoentlohnung.
                         Der Prozentsatz von 60% ist auf Sie anwendbar, egal welches Ihre familiäre Situation ist und bleibt
                         während der ganzen Dauer Ihrer Frühpension unverändert.
                         Die vom LfA berücksichtigte Entlohnung ist die Bruttoentlohnung, die Sie während Ihrer letzten
                         Beschäftigung erhalten haben. Die Entlohnung ist auf einen Betrag von 73,9121 Euro pro Tag oder
                         1.921,71 Euro pro Monat (indexierter Betrag, gültig ab dem 01.01.2009) begrenzt. Eine höhere
                         Entlohnung wird also nicht berücksichtigt.
                         Als Frühpensionierter haben Sie keinen Anspruch auf den Zuschlag als älterer Arbeitsloser.


            Wie wird die Zusatzentschädigung berechnet?
                         Der gesetzliche Mindestbetrag der Zusatzentschädigung entspricht der Hälfte der Differenz aus der
                         Referenz-Nettoentlohnung und der Arbeitslosenunterstützung.
                         Die Referenz-Nettoentlohnung ist gleich der Bruttoentlohnung des Referenzmonats (im Prinzip, der
                         letzte Beschäftigungsmonat), abzüglich des persönlichen Sozialsicherheitsbeitrages und des
                         Berufssteuervorabzuges. Das Ergebnis wird auf den nächsten Euro aufgerundet. Die
                         Bruttoentlohnung ist auf einen Höchstbetrag von 3.476,03 Euro (indexierter Betrag, gültig ab dem
                         01.01.2009) begrenzt.
                         Die Zusatzentschädigung wird vom Arbeitgeber, von einem bei der paritätischen Kommission
                         eingerichteten Fonds oder gegebenenfalls vom Betriebschließungsfonds ausgerechnet und
                         gezahlt. Für jede Auskunft zum Betrag dieser Entschädigung, wenden Sie sich an deren Schuldner.


            Gibt es einen Abzug für die soziale Sicherheit?
                         Der Gesamtbetrag der Frühpension (Arbeitslosenunterstützung + Zusatzentschädigung) ist einem
                         Abzug der sozialen Sicherheit unterworfen.
                         Der Schuldner der Zusatzentschädigung behält von dieser Entschädigung 6,5% ein, die auf den
                         Gesamtbetrag der Frühpension berechnet werden. Anschließend überweist er das Resultat dieser
                         Einbehaltung an das Landesamt für Soziale Sicherheit.
                         Diese Einbehaltung darf jedoch nicht zur Folge haben, dass der Gesamtbetrag Ihrer Frühpension
                         unter 1.505,13 Euro, wenn Sie die Arbeitnehmer mit Familie zu Lasten sind, oder unter 1.249,57
                         Euro, wenn Sie alleinstehender oder zusammenwohnender Arbeitnehmer sind, sinkt (indexierte
                         Beträge, gültig ab dem 01.01.2009)


            Wird ein Berufssteuervorabzug einbehalten?
                         Der Schuldner der Zusatzentschädigung behält vom Betrag dieser Entschädigung den
                         Berufssteuervorabzug ein.


Aktualisiert am 26.03.2010
Gültig ab dem 01.04.2010                                        C17B_d.doc- p. 1
                         Für jede Auskunft über diesen Vorabzug wenden Sie sich an die Steuerverwaltung.


            Wie wird die Frühpension indexiert?
                         Der Betrag der Arbeitslosenunterstützungen und der Zusatzentschädigung ist an der Entwicklung
                         des Verbrauchspreisindexes gebunden (Gesetz vom 2.08.1971).


            Wann wird die Zusatzentschädigung neu festgelegt?
                         Der Betrag der Zusatzentschädigung kann jedes Jahr zum 1. Januar vom Nationalen Arbeitsrat je
                         nach der vertraglichen Lohnentwicklung neu festgelegt werden.




Aktualisiert am 26.03.2010
Gültig ab dem 01.04.2010                                      C17B_d.doc- p. 2

								
To top