Muster-Kaufvertrag Eigentum - Wo by fjwuxn

VIEWS: 1,426 PAGES: 5

									Wohnungseigentum

Das Beispiel geht von der Annahme eines bereits errichteten
Zweifamilienhauses aus, wobei
ein Hälfteanteil vom bisherigen Alleineigentümer verkauft wird und die beiden
Miteigentümer
Wohnungseigentum an den beiden in diesem Haus gelegenen Wohnungen
begründen werden.

                                      KAUFVERTRAG
abgeschlossen am unten angesetzten Tage zwischen

1. Name: ............................................................................................................
geboren am: .......................................................................................................
Beruf: .................................................................................................................
Adresse: ............................................................................................................

als VERKÄUFER einerseits und

2. Name: ............................................................................................................
geboren am: ........................................................................................................
Beruf: .................................................................................................................
Adresse: .............................................................................................................

und als KÄUFER andererseits wie folgt:

                                                            I.

Der Verkäufer

Name: .................................................................................................................
geboren am:
.........................................................................................................
ist zur Gänze Eigentümer der Liegenschaft
EZ .......................................................................................................................
des Grundbuches
..................................................................................................
KG .......................................................................................................................
bestehend aus den Grundstücken
GST-Nummer
........................................................................................................
GST-Adresse
.........................................................................................................
mit dem Haus (Adresse)
.........................................................................................

Im Haus ..................................................... befinden sich zwei selbständige
Wohnungen,
an welchen Wohnungseigentum begründet werden soll.

                                                             II.

Der Verkäufer

Name:
....................................................................................................................
geboren am:
............................................................................................................
verkauft und übergibt an

den Käufer

Name:
.....................................................................................................................
geboren am:
.............................................................................................................
und dieser kauft und übernimmt von ihm einen Hälfteanteil an der im Punkt
Erstens näher
bezeichneten Liegenschaft
EZ. .....................................,
KG. ....................................,
mit welchen Anteilen nach Begründung von Wohnungseigentum dieses mit
der Wohnung
top.Nr............... untrennbar verbunden sein wird, mit allem rechtlichen und
tatsächlichem
Zubehör und mit allen Rechten und Pflichten, mit denen der Verkäufer diese
selbst besessen
und benützt hat beziehungsweise zu besitzen und zu benützen berechtigt war,
um einen
beiderseits vereinbarten Kaufpreis von S ...........................,- (Schilling
..............................)

Bis zur Begründung von Wohnungseigentum steht dem Käufer
Name:
.......................................................................................................................
das alleinige Nutzungsrecht an der Wohnung top.Nr. .........und den damit in
Sondernutzung
stehenden Flächen (Gartenanteil) zu.
                                               III.

Der gesamte Kaufpreis von .......................,- (Schilling..............................) wird
beim
Vertragserrichter Dr. ...........................................................,
Rechtsanwalt/Notar in .........................................................
anläßlich der Vertragsunterfertigung mit dem einseitig unwiderruflichen
Treuhandauftrag
erlegt, diesen an den Verkäufer auszubezahlen, sobald die Rangordnung für
die beabsichtigte
Veräußerung sowie die Anmerkung der Zusicherung der Begründung von
Wohnungseigentum
im Grundbuch angemerkt ist und die Liegenschaftsanteile lastenfrei sind.
Die Zinsen aus dem Kaufpreiserlag gebühren der Verkäuferin.

                                               IV.

Für eine bestimmte Beschaffenheit, ein genaues Flächenausmaß oder ein
besonderes
Erträgnis der kaufgegenständlichen Liegenschaftsanteile wird vom Verkäufer
keine Gewähr
übernommen, wohl aber dafür, daß diese Liegenschaftsanteile vollkommen
satz-und lastenfrei
in den Besitz und Genuß des Käufers übergehen. Die Vertragsteile verzichten
bis zur Be-
gründung von Wohnungseigentum im Grundbuch auf die Teilungsklage.

Sollten zur Begründung von Wohnungseigentum die Miteigentumsanteile
abgeändert werden
müssen, so sind die Vertragsparteien und deren Rechtsnachfolger verpflichtet,
die Ab-
änderung unentgeltlich durchzuführen. Die Vertragsparteien verpflichten sich,
diese Ver-
pflichtung auf deren etwaige Rechtsnachfolger zu überbinden. Die
Vertragsteile verpflichten
sich, die zur Begründung von Wohnungseigentum erforderlichen Urkunden
unverzüglich in der
dafür vorgeschriebenen Form zu unterfertigen und alles zu unternehmen,
damit das
Wohnungseigentum msˇglichst bald im Grundbuch einverleibt werden kann.

Festgestellt wird, daß ein Gutachten für die Berechnung der Nutzwerte der
beiden
selbständigen Wohnungen im Haus ..............................................., bereits
beauftragt
wurde. Bis zur Begründung von Wohnungseigentum wird vereinbart, die
Einräumung von
Wohnungseigentum an top.Nr.......... für ...................................... im
Grundbuch anzu-
merken. Der Verkäufer räumt dem Käufer sowie deren Rechtsnachfolgern das
Recht ein,
einen hydraulischen Personenaufzug im Stiegenhaus auf eigene Kosten zu
errichten, wenn
die für die Bauführung erforderlichen behördlichen Genehmigungen vorliegen.
Die Kosten
der Errichtung und des Betriebes dieses Personenaufzuges treffen den
jeweiligen Wohnungs-
eigentümer der Wohnung top.Nr...... allein und ist diese Regelung im
Grundbuch als An-
merkung der Aufteilung der Aufwendungen gemäß § 19 WEG einzutragen.

                                        V.

Die Übergabe und Übernahme des kaufgegenständlichen
Liegenschaftsanteiles erfolgt am
Tag der Unterfertigung dieses Vertrages. Dieser Tag gilt auch als Stichtag für
die Ver-
rechnung von Nutzungen und Lasten und gehen vom gleichen Tage
angefangen Gefahr und
Zufall auf die Käuferin über.

                                       VI.

Die mit der Errichtung und Durchführung dieses Kaufvertrages verbundenen
Kosten und
Abgaben gehen, unbeschadet der hiefür auch den Verkäufer nach aussen
gesetzlich
treffenden Solidarhaftung, im Innenverhältnis der Vertragsparteien zu Lasten
des Käufers.
Die Kosten der Begründung von Wohnungseigentum werden von den
Liegenschaftsmiteigen-
tümern im Verhältnis ihrer aufgrund der Nutzwertfestsetzung berichtigten
Miteigentumsanteile
getragen. Der Käufer hat den Auftrag zur Errichtung dieses Vertrages
gegeben.

                                       VII.

Die Vertragsteile erklären ausdrücklich, den wahren Wert des Kaufobjektes zu
kennen und
um den im Kaufvertrag vereinbarten Kaufpreis auch dann verkaufen und
kaufen zu wollen,
wenn es sich um unverhältnismäßige Werte handeln sollte.

                                                         VIII.

Der Verkäufer

Name: .................................................................................................................
geboren am:
.........................................................................................................

und der Käufer

Name: .................................................................................................................
geboren am:
.........................................................................................................
erklären sohin ihre ausdrückliche Einwilligung, daß auf Grund dieser Urkunde
ohne sein
weiteres Wissen und Einvernehmen, ob der ihm gehörigen Liegenschaft
EZ .................................................
des Grundbuches der KG ................,
bestehend aus den Grundstücken Nr..............., Nr...............,
die nachstehenden Eintragungen vorgenommen werden können:

1. Die Einverleibung des Eigentumsrechtes für
Name: .................................................................................................................
geboren am:
.........................................................................................................
ob einem Hälfteanteil;

2. ob der gesamten Liegenschaft die Anmerkung der Zusage
der Einräumung von Wohnungseigentum für
Name: .................................................................................................................
geboren am:
.........................................................................................................
an Wohnung top.Nr. ..................

........................................, am .....................................

Unterschriften

								
To top