Emmi Butterzentrale_ Luzern Haup

Document Sample
Emmi Butterzentrale_ Luzern Haup Powered By Docstoc
					                                                                                                                                                  P        2148
                                                                                                                         Hauptsitz und Wohnungen Emmi Butterzentrale, Luzern

                                                                                                                                                  BAUBESCHRIEB
                                                                                                                                                  Für die Umnutzung des Areals der Emmi Butterzentrale in Lu-
                                                                                                                                                  zern wurde eine städtebauliche Lösung gefunden, welche sich
                                                                                                                                                  sowohl massstabgerecht in die vormals industrielle Umgebung
                                                                                                                                                  eingliedert als auch dem menschlichen Bedürfnis nach Rückzug,
                                                                                                                                                  und Ruhe gerecht wird.
                                                                                                                                                  Die Überbauung bildet eine gegliederte Grossform, in deren Mitte
                                                                                                                                                  sich auf den Untergeschossen der ehemaligen Butterzentrale ein
                                                                                                                                                  Innenhof erstreckt, welcher an eine typische Schweizer Kultur-
                                                                                                                                                  landschaft erinnert. Die untersten Wohnungen sind als Hochpar-
                                                                                                                                                  terre oder Maisonette ausgestaltet. Dadurch bieten sie gleich-
                                                                                                                                                  zeitig Privatsphäre auf der Hofseite, wie auch Anschluss an die
                                                                                                                                                  Aussenwelt mit Schule und Fussballplatz. Mit drei verschiedenen
                                                                                                                                                  Wohntypologien kann auf das Umfeld reagiert werden: Privat-
                                                                                                                                                  sphäre, Ruhe und optimale Besonnung werden gezielt gefördert.
                                                                                                                                                  Der neue Hauptsitz der Emmi AG zeichnet sich durch seine Bü-
                                                                                                                                                  rolandschaft aus, welche über fünf Geschosse hinweg eine kon-
                                                                                                                                                  tinuierliche Raumabfolge bildet. Niveausprünge von nur 90 cm
                                                                                                                                                  erlauben die Räume zusammenhängend zu erleben, ohne sich
                                                                                                                                                  dabei auf derselben Etage zu befinden. Egalität und Austausch
                                                                                                                                                  innerhalb des Gebäudes werden gefördert.
                                                                                                                                                  Flexibilität für zukünftige Entwicklung bietet insbesondere das
                                                                                                                                                  Wohngebäude im Süden des Areals: es ermöglicht dank seines
                                                                                                                                                  Stützenrasters eine spätere Umnutzung zu Büros.

                                                                                                                                                  KENNDATEN
                                                                                                                                                  Auftragsart:           Studienauftrag, 2. Platz
                                                                                                                                                  Bauaufgabe:            Neubau
                                                                                                                                                  Bauherrschaft:         Emmi Schweiz AG
                                                                                                                                                  Standort:              Eisfeldstr. /Landenbergstr., Luzern
                                                                                                                                                  Planung:               Juni 2009 - Januar 2010
                                                                                                                                                  Geschossfläche:        29500 m2

                                                                                                                                                  PLANUNGSPARTNER
                                                                                                                                                  Architektur:        Stücheli Architekten AG
                                                                                                                                                  Bauingenieur:       APT Ingenieure GmbH
                                                                                                                                                  Landschaft:         Bryum GmbH
                                                                                                                                                  Corporate Identity: Studio Hannes Wettstein AG




Stücheli Architekten AG - Binzstrasse 18 - CH 8045 Zürich - T +41 44 465 86 86 - F +41 44 465 86 00 - www.stuecheli.ch                            Datum: 9. April 2010