Was die 1 Gebirgsdivision der

Document Sample
Was die 1 Gebirgsdivision der Powered By Docstoc
					                                        Hermann Frank Meyer: „Blutiges Edelweiß - Die 1. Gebirgs-Division im Zweiten Weltkrieg"


 Auf den Spuren des eigenen Vaters und der Wehrmacht auf dem Balkan
W      as die 1. Gebirgsdivision der
       Wehrmacht während ihrer Sta-
tionierung in Griechenland im westgrie-
                                              tenegger („Die Stammdivision der deut-
                                              schen Gebirgstruppe, Weg und Kampf
                                              der 1. Gebirgsdivision 1935 bis 1945"),
                                                                                                                                      Doch was Meyer schlimmer findet: Dass
                                                                                                                                      die Täter, als wäre nichts geschehen, in
                                                                                                                                      der Bundesrepublik die Gebirgstrup-
chischen Kommeno und auf der Insel            die alle ihre Mordtaten verschweigt,                                                    pe wieder aufbauten, allen voran der
Kephalonia angerichtet hat, ist politisch     stattdessen ein Hohelied vom „tapferen                                                  berüchtigte General Thilo, sich dieser
interessierten Zeitgenossen hinreichend       Kämpfen und Sterben" der Gebirgsjä-                                                     Kontinuität unverhohlen rühmend,
bekannt. Das Massaker von Kommeno,            ger singt, die ausgezogen waren, im Zei-                                                bis heute, ebenso der 1952 gegründe-
wo Gebirgsjäger 317 alte Männer, Frau-        chen des Edelweiß „die abendländisch-                                                   te Kameradenkreis der Gebirgsdivi-
en und Kinder massakriert, den ganzen         christliche Kultur zu retten", erfüllt von                                              sion, dem neben greisen Veteranen auch
Ort geplündert und eingeäschert, mit den      „hochanständiger, männlicher Haltung                                                    junge Bundeswehrsoldaten angehören,
Leichen der Frauen und Kinder noch ihre       und Gesinnung".                                                                         und der sich alle Jahre wieder zum I lei-
nekrophilen Späße getrieben haben, all                                                                                                dengedenken in Mittenwald versam-
das ist schon vor Jahrzehnten im Detail                                                                                               melt. Und Meyer zitiert den NATO-
dokumentiert und publiziert worden.            Eine neue, 800 Seiten starke                                                           Kommandeur und vier-Sterne-General
Das gleiche gilt für das Massaker von          Divisions-Geschichte                                                                   Klaus Reinhardt, der zu Pfingsten 2000
Kefalonia, es war schon vor 20 Jahren                                                                                                 am Mittenwalder Gebirgsjägerdenkmal
(im November 1987) Gegenstand einer           Doch jetzt gibt es eine neue Divisions-                                                 erklärte, die Gebirgstruppe der Bun-
Sendung des Fernsehmagazins Monitor.          geschichte, und die wird dem Kamera-                                                    deswehr sei „von Männern aufgebaut
Hier haben die Gebirgsjäger fast 3.000        denkreis der Gebirgsjäger wenig Freude                                                  und geistig ausgerichtet, die als Kom-
Kriegsgefangene ermordet, darunter 135        machen. Enthält sie doch all das von                                                    mandeure, als Kompaniechefs und
Offiziere -das mit Abstand schlimmste         Kaltenegger Weggelassene: die unzähli-       Gnadenloser Krieg der                      Kompaniefeldwebel... uns die zeitlosen
Kriegsverbrechen, das die Wehrmacht           gen Gräueltaten, die diese Wehrmachts-       „Retter abendländischer Kultur"            militärischen Werte wie Pflicht, Treue,
auf dem Kerbholz hat.                         einheit mit dem Edelweißabzeichen zur                                                    Tapferkeit und Kameradschaft vorge-
                                              übelsten Truppe neben der Waffen-SS          Nur ein paar Details aus dem vorge-        lebt haben. Diese Männer waren unsere
                   Von Eberhard Rondholz      gemacht haben.                               legten umfangreichen Material können       Vorbilder und sie repräsentieren eine
                                              Der Autor dieser ganz anderen, 800           stellvertretend hier angeführt werden.     ganze Generation von Wehrmachtssol-
Dass die Untaten eer 1. Gebirgsdivision       Seiten starken Divisions-Geschichte,         Dass die Gebirgsjäger, sowohl bei ihrem    daten, die der nachfolgenden Genera-
nicht vergessen werden, dafür sorgen          Hermann Frank Meyer, Jahrgang 1940,          Einsatz in Osteuropa als auch in Grie-     tion das Koordinatensystem ihrer Wer-
vor allem die letzten Veteranen des           ist ursprünglich kein Historiker im          chenland, am Holocaust beteiligt waren,    teordnung weitergegeben haben."
Weitkriegseinsatzes der Division und           Hauptberuf, er ist gelernter Außenhan-      wird von Meyer nicht nur nebenbei in       Immerhin - einer der früheren Lob-
ein so genannter Kameradenkreis der           delskaufmann und ein höchst erfolg-          Erinnerung gebracht. Vor allem aber        redner der Edelweißtruppe, der Briga-
Gebirgsjäger. Alljährlich versammeln          reicherr dazu. Aber er hat diesen Beruf      hat Meyer untersucht, was die Trup-        degeneral a.D. Ernst Coqui, hat, nach-
sich die alten Kameraden und aktive           an den Nagel gehängt, um sich der            pe bei SO genannten „Säuberungsak-         dem er mit dem Autor des Buches
Gebirgsjäger mit (nicht nur logistischer)     Erforschung der deutschen Kriegsver-         tionen" zur Partisanenbekämpfung auf
Unterstützung der Bundeswehr zu einer         brechen auf dem Balkan zu widmen.            dem Balkan angerichtet hat, wo sie, wie
Art Heldengedenktag in Mittenwald.             Vier Bücher zum Thema hat er bislang        die Verlustzahlen erweisen, so gut wie
                                              publiziert. Vorläufig letzte Frucht sei-     nichts riskierte und ihr vor allem wehr-
                                              ner Recherchen: „Blutiges Edelweiß. Die      lose Zivilisten zum Opfer fielen.
                                              1. Gebirgs-Division im Zweiten Welt-         „Abgestumpft und brutalisiert, war den
                                              krieg." Für dieses opus magnum hat           Gebirgsjägern das Töten von Menschen
                                              der Autor zahlreiche Archive besucht,        zur Routine geworden", beschreibt
                                              Zeitzeugen in einem Dutzend Länder           Meyer die Verfassung dieser „Retter
                                              befragt. Wie er dazu kam, eines Tages        der abendländischen Kultur" bei ihrem
                                              seine Firma zu verkaufen und sich auf        Marsch durch Albanien nach Griechen-
                                              die Suche zu machen nach den blutigen        land. Ein albanisches Dorf nach dem
                                              Spuren der Wehrmacht auf dem Bal-            anderen ging als „bandenverdächtig" in
                                              kan? Sein Vater war in der Wehrmacht,        Flammen auf, angetroffene Einwohner
                                              1943 wurde er in Griechenland von            wurden summarisch niedergemacht,
                                              Partisanen gefangen genommen und             „alles was laufen konnte". Vorwiegend
                                              für vermisst erklärt. Und der Sohn hatte     Greise, Frauen und Kinder. „Das war
                                              sich vor 25 Jahren nach Griechenland         wie Grasmähen", zitiert Meyer einen
                                              aufgemacht, um nach dem Vater zu             von ihm befragten Veteranen.
                                              forschen. Er fand sein Grab, hat seine       In Griechenland setzten die von „hoch-
                                              Gebeine nach Deutschland gebracht.           anständiger, männlicher Haltung und           Der Autor Hermann Frank Meyer (Foto: GZjh)
                                              Und er hat schließlich auch den Mann         Gesinnung" erfüllten Edelweißkrieger
                                              gefunden, der seinen Vater erschossen        ihren Krieg gegen die Wehrlosen gna-       „Blutiges Edelweiß" einige der Tatorte
                                              hatte. Davon handelt sein erstes Buch        denlos fort. Kalovrasi, Mazi, Aidono-      der Helden der Gebirgsdivision aufge-
                                              (Vermisst in Griechenland, Berlin 1992).     chori, Vasiliko, Kefalovriss - nur ein     sucht hatte, sein Amt als Präsident des
                                              Doch was er im Verlauf der Vatersu-          paar Namen allein im Juli 1943 nieder-     Kameradenkreises niedergelegt. Und es
                                              che in Griechenland über die Untaten         gebrannter Dörfer, die in Deutschland      könnte ja durchaus sein, dass Meyers
    Einmarsch einer Gebirgsjäger-Kompanie     der deutschen Besatzer erfuhr, veran-        bis heute keiner kennt.                    monumentale Monographie einer ver-
    in Metsovo. Oktober 1943 (Foto: GZhfm)    lasste ihn zu weiteren Recherchen. Die                                                  brecherischen Wehrmachtseinheit auch
                                              117. Jägerdivision und das Massaker          Das Massaker an den Soldaten               anderen Staatsbürgern in Uniform die
Seit Jahren versammeln sich zu diesem
                                              von Kalvryta waren das Thema seiner                                                     Augen öffnet über den wahren Cha-
Anlass aber auch überlebende Opfer
                                              nächsten Publikation, und schließlich        der Division Acqui auf Kefalonia           rakter dieser verluderten Truppe. Auch
der Hitler-Wehrmacht ebenso wie junge
                                              stieß er bei seinen Recherchen auf eine                                                 könnte sie einen Beitrag dazu leisten,
Gegner dieser makabren Traditionspfle-                                                     Und dann: Der Massenmord an den
getreffen und erinnern die alten Kame-        Wehrmachtseinheit, deren Taten alles                                                    dem gespenstischen anachronistischen
                                              übertrafen, was selbst die Waffen SS         nach der Kapitulation Italiens auf der
raden an ihre blutige Vergangenheit,                                                       Insel Kefalonia gefangen genommenen        Pfingstspuk von Mittenwald ein defini-
und sie riskieren dabei Beschimpfungen        sich in Griechenland hat zu Schulden                                                    tives Ende zu bereiten.
                                              kommen lassen. Die erwähnten Verbre-         Soldaten der Division Acqui. 200 Sei-
und Prügel.                                                                                ten widmet der Autor allein diesem
                                              chen von Kommeno und Kefalonia stan-
Die Edelweißler trösteten sich bisher         den am Anfang seiner Nachforschun-           größten Massenverbrechen der Wehr-         Hermann Frank Meyer: Blutiges Edelweiß. Die
mit einer quasi offiziösen Divisions-         gen, die ihn schließlich auch an Tatorte     macht überhaupt, und eines, das, wie       1. Gebirgs-Division im Zweiten Weltkrieg. Ch. Links
Geschichte über die Konfrontation mit         in Polen, der Sowjetunion, Jugoslawien       alle anderen deutschen Kriegsverbre-       Verlag. Berlin, 2008. ISBN: 978-3-86153-447-1
den Fakten hinweg, einer Jubelmono-           und Albanien führten.                        chen auch, in der Bundesrepublik nie       En Interview mit dem Autor erscheint in einer der
graphie aus der Feder von Roland Kal-                                                      strafrechtlich gesühnt wurde.              kommenden GZ-Ausgaben.

				
DOCUMENT INFO