Kulturbrief 05-2008 Juni

Document Sample
Kulturbrief 05-2008 Juni Powered By Docstoc
					                Dobersberger
                Kulturbrief
und Marktnachrichten

   42. Jahrgang                    Ausgabe 05 / Juni 2008             Zugestellt durch
Amtliche Nachrichten                 An einen Haushalt                   Post.at
                                                                           ost.




    Aus dem Inhalt
        Ärztenotdienst
   Landesausstellung 2009
     Senioreninformation
                                                 Sommerkonzert
        Sonnwendfeier                     Musikschule Thayaland
   Kreativwoche für Kinder                            Samstag, 14. Juni 2008
 Dobersberger Kulturkutsche
        Sportakrobatik
 „Blühendes Niederösterreich“
         Röntgenbus
 13. Viva Italia Classic-Rallye
         Stelzenessen
   Weltuntergangsparty 10




  Die Marktgemeinde Dobersberg
   wünscht allen Bewohnern und
     Gästen     unserer    Gemeinde
      schöne      und      erholsame
        Urlaubstage, allen Schülern
         frohe Ferien und unseren
               Landwirten        eine
                ertragreiche Ernte !
                                                   Nähere Informationen im Blattinneren!

                                             Marktgemeinde
     Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Marktgemeinde Dobersberg
            Für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Reinhard Deimel
                     Im Eigendruckverfahren hergestellt
                                                                                    Dobersberger Kulturbrief




                                                                                  Ärztenotdienst
Ärztlicher Wochenend- und Feiertagsdienst
  14. u. 15. Juni 2008        Dr. Strachwitz                   Kautzen              02864/2420
  21. u. 22. Juni 2008         Dr. Hutzler                      Thaya               02842/53360
  28. u. 29. Juni 2008          Dr. Dörrer                    Dobersberg            02843/2224
       5. u. 6. Juli 2008      Dr. Hutzler                      Thaya               02842/53360
    12. u. 13. Juli 2008      Dr. Strachwitz                   Kautzen              02864/2420
    19. u. 20. Juli 2008       Dr. Hutzler                      Thaya               02842/53360
    26. u. 27. Juli 2008      Dr. Strachwitz                   Kautzen              02864/2420
     2. u. 3. Aug. 2008         Dr. Dörrer                    Dobersberg            02843/2224
    9. u. 10. Aug. 2008        Dr. Hutzler                      Thaya               02842/53360
   15. – 17. Aug. 2008        Dr. Strachwitz                   Kautzen              02864/2420
  23. u. 24. Aug. 2008          Dr. Dörrer                    Dobersberg            02843/2224
  30. u. 31. Aug. 2008        Dr. Strachwitz                   Kautzen              02864/2420
     6. u. 7. Sept. 2008        Dr. Dörrer                    Dobersberg            02843/2224

Zahnärztlicher und dentistischer Wochenend- und Feiertagsdienst
 14. u. 15. Juni 2008          Dr. Loimer                    Gars/Kamp              02985/2540
 21. u. 22. Juni 2008           Dr. Spiegl                      Horn                02982/2290
 28. u. 29. Juni 2008          Dr. Pichler                      Horn                02982/2395
      5. u. 6. Juli 2008    Dr. Schelkshorn                    Thaya                02842/54632
   12. u. 13. Juli 2008         Dr. Hartl                      Geras                02912/61131
   19. u. 20. Juli 2008        Dr. Kattner                      Vitis               02841/8610
   26. u. 27. Juli 2008         DDr. Glas                    Gars/Kamp              02985/2446
    2. u. 3. Aug. 2008           Dr. Bien                       Horn                02982/3239
   9. u. 10. Aug. 2008          Dr. Klima                   Raabs/Thaya             02846/7174
  15. – 17. Aug. 2008            Dr. Bien                       Horn                02982/3239
 23. u. 24. Aug. 2008           Dr. Spiegl                      Horn                02982/2290
 30. u. 31. Aug. 2008       Dr. Wegscheider                 Gr.Siegharts            02847/2397
    6. u. 7. Sept. 2008          Dr. Fitz                  Waidhofen/Thaya          02842/52597

                                                                     Wichtige Informationen

Achtung Bastelfreunde !                               Sommersperre des
Die Marktgemeinde Dobersberg veranstaltet heuer       Hallenbades und der Sauna
wieder einen Advent im Schloss. Termin: 7. und 8.
                                                      Das Hallenbad und die Sauna in Dobersberg sind
Dezember 2008. Auch diesmal gibt es die
                                                      während folgende Zeiträume geschlossen:
Gelegenheit, im Schlosssaal Bastelsachen,
Gestecke, Handarbeiten, … auszustellen und zu                              Hallenbad
verkaufen. Da so ein Vorhaben einer längeren                       ab 25.6.2008 bis 1.9.2008
Vorbereitung     bedarf,    möchten      wir   alle                (1. Öffnungstag: 2.9.2008)
Interessierten schon jetzt darauf hinweisen.                                Sauna
Nutzen Sie die Gelegenheit, stellen Sie Ihr Können                ab 18.6.2008 bis 15.9.2008
zur Schau und tragen Sie damit auch bei, unserem
                                                                  (1. Öffnungstag: 16.9.2008)
Fest einen traditionellen weihnachtlichen Rahmen
zu geben.                                                  Wir wünschen allen Gästen der Sauna- und
Nähere Informationen: GR Anita Fröhlich: 0664               des Hallenbads schöne und erholsame
6325138.                                                              Sommermonate !

                                                 Seite 2
                                                                                               Dobersberger Kulturbrief


                                                                                   Spielplatzeröffnung

Gemeinsames Fest als Dankeschön
Die Marktgemeinde Dobersberg lud am 23. Mai                 Das Rahmenprogramm bildeten abwechslungs-
zur Eröffnung und Segnung des neu gestalteten               reiche, ansprechende Beiträge des Kindergartens,
Kinderspielplatzes in der Burgrechtstraße.                  der Volks-, Haupt- und der Musikschule.
Jugendgemeinderätin Anita Fröhlich begrüßte die             Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen
zahlreichen Gäste, die Kindergartenkinder, Volks-           gemeinsamen Luftballonstart, bei dem alle ca. 250
und Hauptschulkinder und die Musikschüler mit               anwesenden Kinder ihre bunten Ballons steigen
ihren Lehrern und Betreuern, vor allem aber auch            ließen und durch eine Geräteschau der
jene Eltern und Freiwillige, die beim Streichen und         Feuerwehr. Die Gemeinde lud im Anschluss zu
Montieren des Zaunes mitgeholfen haben. “Dieses             einem vom Elternverein der Hauptschule
Fest soll vor allem ein Dankeschön an alle Helfer           organisierten Buffet, bei dem sich alle Beteiligten
sein, aber auch ein Dankeschön an alle Kinder               noch ausgezeichnet unterhielten.
und ihre Betreuer, nämlich auch dafür, dass sie
sich stets aktiv an unseren Gemeindefesten
beteiligen. Dies ist ein Zeichen unserer guten
Gemeinschaft.“ so GR Fröhlich bei der
Begrüßung.




                                                                                              Foto: Andreas Fröhlich (NÖN)




                                                            Ohne die tatkräftige Mitarbeit zahlreicher
                             Foto: Andreas Fröhlich (NÖN)
                                                            freiwilliger HelferInnen wäre die Erneuerung des
                                                            Spielplatzes in dieser Form nicht möglich
Nach der Segnung durch Pfarrer Leopold Wurm                 gewesen. Wir danken daher stellvertretend für alle
sprach Hauptschuldirektor Ing. Gerald Löffler für           beteiligten HelferInnen dem “Streichteam” für die
die Bildungsinstitutionen und betonte, dass der             vorbildliche Tätigkeit!
Spielplatz    eine    wichtige   Möglichkeit    der
Freizeitgestaltung für unsere Jugend sei.
Bürgermeister Reinhard Deimel dankte allen
Beteiligten für die hervorragende Jugendarbeit in
der Gemeinde. Er berichtete auch über die
Umgestaltung des Spielplatzes, es gibt nun zwei
Ebenen, die durch eine Rutsche verbunden sind,
daneben gibt es mehrere Aufstiegsmöglichkeiten.
Neue Spielgeräte wurden aufgestellt, aus der
ehemaligen „Sandkiste“ wurde ein Pavillon mit
Sitzgelegenheit. Auch die Begrenzungsmauer
wurde erneuert, ebenso der Zaun, der von einer
erfreulich großen Anzahl an freiwilligen Helfern                                                          Foto: Gemeinde
gestrichen und montiert wurde. Am attraktivsten ist
                                                            Bgm. Deimel, GGR Pölzl und GR Fröhlich mit dem
im Moment sicherlich das Trampolin, daher                   “Streichteam” Eva Rosenmaier, Martina Ringl, Heidi Bogg,
ersuchten die Verantwortlichen auch die Benutzer,           Sonja Auer, Andrea Haidl, Sonja Meller, Andrea Barth, Sabine
sich an die diesbezüglichen Vorschriften zu halten,         Pölzl, Manuela Wanko, Renate Schmitmaier und Melitta
damit der Spielplatz möglichst lang in einem sehr           Deimel.
guten Zustand erhalten bleibt.
                                                       Seite 3
                                                                                    Dobersberger Kulturbrief


                                                                   Landesausstellung 2009

KulturvermittlerInnen
KulturvermittlerInnen für die
Landesausstellung 2009 gesucht
Die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H, die mit       Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie an:
der Umsetzung der NÖ Landesausstellung 2009
                                                       Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H.
„Österreich. Tschechien. Im Herzen Europas“ in
                                                       Sekretariat Geschäftsführung
Horn, Raabs (Waldviertel) und Telc (Kreis
                                                       Fr. Sonja Schöndorfer
Vysocina, CZ) betraut ist, sucht für den laufenden
                                                       Kennwort: KULTURVERMITTLUNG
Führungsbetrieb       in   Horn      und     Raabs
                                                       Kulturbezirk 5, PF 57
Kulturvermittler/innen.
                                                       3109 St. Pölten
Wenn Sie ein geisteswissenschaftliches Fach oder       Oder per mail an:
ein Fach der Grund- und Integrativwissenschaften       kulturvermittlung@noe-landesausstellung.at
studieren, den 1. Studienabschnitt absolviert          Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2008
haben oder kurz vor Beendigung ihres Studiums
sein sollten bzw. ein Studium der Geistes-
wissenschaften oder der Grund- und Integrativ-
wissenschaften abgeschlossen haben, dann
bewerben Sie sich als Kulturvermittler/in!
Auch Nichtstudierende, die sämtliche Anforder-
ungen, die unter Punkt „Voraussetzungen“
genannt werden, erfüllen, sind eingeladen sich zu
bewerben.                                              Senioreninformation der
Voraussetzungen:
                                                       Ortsgruppe Dobersberg
Matura, umfassende Kenntnisse der öster-
                                                       Am Wandertag in Neustadtl/Donau nahmen 49
reichischen Geschichte, einwandfreie sprachliche
                                                       Personen teil. Nach der Verlosung besuchten wir
Ausdrucksfähigkeit,    Teamfähigkeit,    zeitliche
                                                       das Mostbirn-Haus in Ardagger, wobei nach der
Flexibilität von Ende April bis Anfang November
                                                       sehr interessanten Führung der Most auch
(bevorzugter Einsatz im Mai, Juni, September und
                                                       verkostet wurde.
Oktober), Fremdsprachenkenntnisse (Tschechisch
von Vorteil). Weiters sollten Sie Freude an der        Der nächste Tagesausflug am 3. Juli führt uns zu
Arbeit auch mit jungen Menschen haben,                 den Schaugärten im Stift Zwettl, zu Firma
Begeisterungsfähigkeit     besitzen   und     sich     Sonnentor in Sprögnitz und zur 1. Whisky-
persönlich gerne weiterbilden wollen.                  destillerie Österreichs in Roggenreith.
                                                       Am Volksfest-Sonntag, 13. Juli 2008 sind alle
Tätigkeitsbereiche:                                    zum gemütlichen Seniorennachmittag ab 15.00
Durchführung        von   Führungen        sowie       Uhr in das Festzelt der FF Dobersberg herzlich
museumspädagogischer Führungen für Schul-              eingeladen. Die Musikgruppe „Aufwind“ sorgt für
gruppen, Kinderführungen an den Wochenenden            gute Unterhaltung.
und    museumspädagogische     Aktivitäten    im
Rahmen von Veranstaltungen.                            Zum Erlebnishof Kräuter Mandl in Sarleinsbach
                                                       im Mühlviertel mit Kräutervortrag, Musik und
Wir bieten:                                            Gstanzln fahren wir am 13. Aug. 2008. Außerdem
Anstellung      im    Rahmen        eines     freien   besichtigen wir die Bio-Hofbäckerei Mauracher.
Dienstvertrages mit leistungsgerechter Honor-          Vom 2. bis 7. Sept. 2008 geht unsere 6-Tages-
ierung, flexible Arbeitszeiteinteilung, Kulturarbeit   fahrt zur Insel Rügen, Rostock und Schwerin.
und Weiterbildung in einem großen Team.
                                                                          Die Obfrau
                                                                  Elfriede Eggenberger e.h.



                                                  Seite 4
                                                                                    Dobersberger Kulturbrief


                                                                  Landesausstellung 2009
Start der großen zeitgeschichtlichen Sammelaktion
für die Niederösterreichische Landesausstellung 2009
20 Jahre Fall des „Eisernen Vorhangs“ – das war      Die Vorschläge bzw. die abgegebenen Exponate
der Anstoß für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll       werden von Mitarbeitern des Ludwig Boltzmann-
erstmals eine länderübergreifende Landes-            Instituts für Kriegsfolgen-Forschung entgegen-
ausstellung mit unseren tschechischen Nachbarn       genommen, dokumentiert und ausgewertet. Eine
zu initiieren. Die Bevölkerung ist eingeladen mit    Auswahl an Leihgaben und Erzählungen über die
ihren persönlichen Gegenständen aus den              persönliche Lebenssituation beiderseits der
Schicksalsjahren der beiden Länder bei der           Grenze werden in die Ausstellung integriert. Die
Ausstellung mitzumachen. „Ich lade alle ein, mit     Menschen können somit einen Teil ihrer eigenen
einem Stück ihrer persönlichen Geschichte ein Teil   Geschichte in die „große“ Geschichte stellen und
der Vergangenheit, aber auch der gemeinsamen         anderen Besuchern zugänglich machen. Sie
Zukunft zu werden. Die NÖ Landesausstellung          werden Teil der Ausstellung.
2009 ermöglicht es so, auf einer sehr persönlichen
Ebene, den jeweiligen Nachbarn besser zu             Sehr gute Erfahrungen durch den Erfolg der letzten
verstehen und alte Denkmuster abzulegen sowie        Sammelaktion
Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu sehen“, so       Das Land Niederösterreich und das Ludwig Boltzmann-
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.                     Institut für Kriegsfolgen-Forschung bauen auf sehr
                                                     guten Erfahrungen aus dem Jahr 2005. Die
Die große zeitgeschichtliche Sammelaktion            Sammelaktion zur großen Staatsvertragsausstellung
Die Bevölkerung wird durch eine groß angelegte       „Österreich ist frei!“ auf Schloss Schallaburg war ein
Sammelaktion in die Vorbereitungen der Nieder-       herausragender Erfolg: Über 7.000 Exponate wurden
österreichischen      Landesausstellung      2009    angeboten, etwa 1.000 Zeitzeugen meldeten sich. „Das
eingebunden. „Die Geschichte Österreichs und         Gelingen der letzten Sammelaktion zeigt uns das
Tschechiens hat viel Gemeinsames, aber auch          Potenzial der Bevölkerung. Der ORF Niederösterreich
Trennendes. Ihre Aufarbeitung ist nicht nur Sache    als Kooperationspartner der NÖ Landesausstellung
von Experten, sie geht uns alle an“, so der          2009 wird auch diesmal seine Hörer und Seher
wissenschaftliche Leiter der Landesausstellung,      motivieren, an der Aktion teilzunehmen", so der
Univ.-Prof. Dr. Stefan Karner.
                                                     Landesdirektor des ORF Niederösterreich, Prof. Norbert
                                                     Gollinger.
Was wird gesucht?
Erinnerungsstücke aus den Schicksalsjahren
1918, 1938, 1945, 1968 und 1989:
    • Fotos und Filme
    • Tagebücher und Briefe                                        der
    • Ausweise, Dokumente, Bücher                         JUNGEN DOBERSBERGER
    • besondere Erinnerungsstücke                                 (JVP)
Bitte melden!
Personen, die Leihgaben für die Ausstellung
haben und diese zur Verfügung stellen wollen,
oder „Zeitzeugen“, die sich an besondere
Ereignisse erinnern, melden sich ab 26. Mai bitte:                  21. Juni 2008
    • unter der kostenfreien Telefonnummer
                                                          IM ALTEN THAYABAD IN DOBERSBERG
       0800 10 1989 2009
    • bzw. schriftlich unter Ludwig Boltzmann-
       Institut für Kriegsfolgen-Forschung                  Highlight: Großer FACKELZUG um
       Wiedner Gürtel 58/4a-5, 1040 Wien E-Mail:            20 Uhr vom Hauptplatz zum Gelände
       sammelaktion@noe-landesausstellung.at                    - Für Speisen und Getränke
                                                                     ist bestens gesorgt!
Weitere Informationen unter: http://noe.orf.at,                         – BAR-Betrieb
www.noe-landesausstellung.at, oder im ORF-                    -Musik: DOBLEX live unplugged
Teletext Seite 288
                                                Seite 5
                                                                                                  Dobersberger Kulturbrief


                                                                       Ehrungen und Auszeichnungen

 Peter Riemer – „Bester Freiwilliger 2008“
 Das Waldviertel schöpft einen Gutteil seiner Kraft
 und Erfolge aus unzähligen Initiativen und dem                   Feuerwehrmitglieder
 persönlichen Einsatz vieler Menschen, die oft
 relativ unbedankt großartige Dienste leisten.
                                                                  ausgezeichnet
 Die BIOEM in Großschönau hat sich bereits zum
 5. Mal zum Ziel gesetzt, Erreichtes aufzuzeigen,                 Am Sonntag, 4. Mai fand in Eggersdorf der
 Danke zu sagen und Motivation für kommende                       Abschnittsfeuerwehrtag 2008 für den
                                                                  Abschnittsfeuerwehrtag
 Herausforderungen zu geben.                                      Abschnitt Dobersberg, statt. Im Rahmen des
 Aus diesem Anlass wurden heuer über 70                           Festaktes erhielten folgende Feuerwehrmitglieder
 „HelferInnen im Hintergrund“ aller Bezirke und                   aus der Gemeinde Dobersberg Ehrungen und
 Teilbezirke des Waldviertels geehrt. Unter dem                   Auszeichnungen:
 Motto     „Ehrung     des    besten     Waldviertler
 Freiwilligen“, überreichten der 2. Präsident des                 Ehrenzeichen für 25-jährige Tätigkeit:
 NÖ Landtages Herbert Nowohradsky und Maria                       Otmar Brodesser, Ing. Gerhard Burian (FF
 Forstner (Obfrau der NÖ Dorf- und Stadt-                         Dobersberg); Johann Theyrer (FF Hohenau); Franz
 erneuerung) die Ehrenpreise an die Geehrten.                     Bauer, Andreas Wimmer (FF Merkengersch); Helmut
 Unterstützt wird diese wertvolle Aktion jährlich vom             Strommer (FF Reibers-Brunn)
 Land Niederösterreich und von der NÖ Dorf- &
                                                                  Ehrenzeichen für 40-jährige Tätigkeit:
 Stadterneuerung.
 Als Anerkennung seiner vielfältigen langjährigen                 Lambert Handl, Herbert Pribil (FF Dobersberg); Josef
 Aktivitäten in der Gemeinde vor allem aber für                   Gangl (FF Hohenau); Friedrich Bauer (Merkengersch);
 seine langjährige Tätigkeit als Obmann des                       Johann Amberger, Josef Amberger, Josef Mahringer,
 Verschönerungsvereins Merkengersch wurde                         Franz Muthsam (FF Riegers)
 Peter Riemer am 23. Mai 2008 als „Bester
                                                                  Ehrenzeichen für 50-jährige Tätigkeit:
 Freiwilliger 2008“ der Marktgemeinde Dobersberg
 ausgezeichnet.                                                   Franz Kloiber (FF Hohenau)
 Die Marktgemeinde Dobersberg gratuliert Peter
 Riemer sehr herzlich zu dieser Auszeichnung und                  Ehrenzeichen für 60-jährige Tätigkeit:
 bedankt sich für seine zahlreichen freiwilligen                  Franz Bauer (FF Merkengersch)
 Leistungen.
                                                                  Die Ehrungen und Auszeichnungen erfolgten
                                                                  durch NR Bgm. Erwin Hornek als Vertreter des
                                                                  Landeshauptmannes      und    durch      den
                                                                  Viertelskommandanten LFR Walter Harrauer für
                                                                  das NÖ Landesfeuerwehrkommando.


                                                                  Bei der Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges
                                                                  der FF Riegers am 18. Mai wurde Straßenmeister
                                                                  Norbert Pölzl für seine Verdienste um das
                                                                  Feuerwehrwesen mit der Florianiplakette des NÖ
                                                                  Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.


                                                                               Die    Marktgemeinde     Dobersberg
                                                                               gratuliert den Ausgezeichneten für
                                                                                ihren vorbildhaften Einsatz für die
2.LT-Präsident Herbert Nowohradsky, Peter Riemer, Maria
Forstner und Bgm. Reinhard Deimel bei der Preisverleihung.                      Allgemeinheit.
                                                 Foto (c) Bode




                                                             Seite 6
                                                                                   Dobersberger Kulturbrief


                                                                   Musikschule Thayaland


                    Sommerkonzert
             Musikschule Thayaland
                        Samstag, 14. Juni 2008 um 19.30 Uhr
                                       im Schloss Dobersberg
Programm:
   - Musikalische Eröffnung ab 19.15 Uhr durch den Musikverein Dobersberg
   - “Der Bär” – ein musiksalisches Märchen für Sprecher und Orchester
   - Kammermusikbeiträge mit Klassik, Folklore, Pop & Volksmusik
   - Jazzdancegruppe der Musikschule Thayaland
   - Popkonzert für Klavier mit Streichern und Bläserensemble

    Musikalische Gäste: Musikverein Dobersberg & Gesangverein Dobersberg

             Auf Ihr Kommen freuen sich alle SchülerInnen,
           MusikschullehrerInnen, MusikerInnen & SängerInnen!

   Klassenvorspiele der                                   Mittwoch, 18. Juni 2008, 18.00 Uhr
                                                               Kommunalzentrum Gastern
  Musikschule Thayaland                                 Klassen: Roberto Lemma, Rainer Haidl, Manfred
                                                                           Gurnik
                                                          Montag, 23. Juni 2008, 18.00 Uhr
    Mittwoch, 18. Juni 2008, 19.30 Uhr
                                                         Turnsaal der Hauptschule Dobersberg
          Musikerheim Dobersberg
                                                   Klassen: Bettina Bacher, Hubert Bogg, Rainer Haidl,
     Klassen: Roberto Lemma, Manfred Gurnik
                                                                      Thomas Käfer




                                              Seite 7
                                                                                                                        Dobersberger Kulturbrief


                                                          Jugend- und Familienreferat Dobersberg

                    Sommerferien
Kreativwoche in den Sommerferien




Hast du Lust…                                                               TEILNEHMERANZAHL: mind. 10 – max. 15 Kinder
      …aus Filz schöne Werke herzustellen?                                  ALTER: 7 – 11 Jahre
      …Theaterluft zu schnuppern?
                                                                            WANN: 4. August 2008 - 8. August 2008
      …eigene Musikinstrumente anzufertigen?
      …eine echte Leinwand zu bemalen und zu                                ZEIT: MO bis FR 8:30 – 11:30 u. 14:00 – 17:00 Uhr
      gestalten?                                                            TREFFPUNKT: Jugendzentrum Dobersberg
      …verschiedene Materialien wie Ton,
                                                                            KOSTEN: 45 € (bitte den Betrag am ersten Kurstag
      Salzteig und Pappmache auszuprobieren?
                                                                            in einem beschrifteten Kuvert mitgeben)
      …deiner Kreativität einfach freien Lauf zu
                                                                            ANMELDUNG: Jugend- und Familienreferat
      lassen?                                                               Dobersberg:
                                                                                             GR Anita Fröhlich: 0664/6325138
                                                                                                   bitte bis 14.Juli 2008
Dann wird dir diese Woche sicherlich               viel Spaß
bereiten!
                                                                            PRÄSENTATIONSABEND:
                                                                            Fleiß muss natürlich auch belohnt werden!
 Ich freue mich schon auf dich!                                             Deshalb können alle, die gerne kommen möchten, am
                                                                            Ende der Woche unsere selbst gemachten Werke im
  deine Melanie Winkelbauer
      (Diplompädagogin für Volksschulen)                                    Rahmen einer kleinen Präsentation bewundern! (Die
                                                                            genaue Uhrzeit erfahren die Kinder beim Kurs.)



Liebe Eltern!
Bitte untenstehenden Abschnitt ausfüllen und bei Anita Fröhlich oder (für die VS) beim Klassenlehrer
abgeben!

--------    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich melde mein Kind _______________________________________________________________

für den Kreativkurs (4. August - 8.August 2008) an.

Adresse:___________________________________________                                                Telefon:___________________



Datum:_______________                                         Unterschrift:___________________________________


                                                                      Seite 8
                                                                                        Dobersberger Kulturbrief




Liebe Kinder, Jugendliche, Eltern, Senioren – Kulturfreunde!
Es ist wieder soweit! Ferienzeit ist Reisezeit! Verbringen Sie einen angenehmen Tag in
gemütlicher, familiärer Atmosphäre!


                  Erlebnisfahrt nach Linz
                     am Samstag, den 5. Juli 2008
            Stadtführung Linz mit Bus und Altstadtrundgang
              Ars electronica center – Museum der Zukunft
Abfahrt Dobersberg: 6:30 Uhr
9:00Uhr: Stadtführung mit Pöstlingberg, Grottenbahn, Martinskirche, Botanischer
Garten, Altstadtrundgang, alles mit einer Führung durch einen Linz – Guide




ca. 12:00 Uhr: Mittagessen
ca. 14:00 Uhr: Ars electronica – Museum der Zukunft
               Führung, anschließend genügend Zeit zum Ausprobieren
                             Das "Museum der Zukunft" am
                             linken Brückenkopf ist eines der
                             meistbesuchten Museen in Linz und
                             findet bei der Jugend und bei allen
                             Junggebliebenen großen Anklang.



anschließend Heimfahrt mit gemütlicher Einkehrpause
Ankunft in Dobersberg: ca 21:00 Uhr
Kosten: Erwachsene ca. € 36.-, Kinder ca. € 29.- (alle Eintritte+Bus)
Familienrabatt: Buspreisermäßigung ab 3 Familienmitgliedern
Anmeldeschluss: Donnerstag, 19. Juni 2008
Reiseleitung: Anita Fröhlich: 02843/2779 oder 06646325138



                                                    GR für Jugend, Familie und Kultur

                                                   Seite 9
                                                                                  Dobersberger Kulturbrief


                                                                                Verschiedenes
Japanische Kampfkünste
in Dobersberg                                       Termine für
In Dobersberg bietet das Bildungs- und
                                                    Mutterberatung
Heimatwerk seit zwei Jahren die Möglichkeit zum     Die nächsten Mutterberatungen finden am
Aikido- und Iaido-Training.
Aikido (Der Weg der harmonischen Energie) lehrt                  Dienstag, 10. Juni 2008 und
anhand von Techniken, die der natürlichen                          Dienstag, 12. Aug. 2008
Biomechanik unseres Körpers entspringen, die
Dualität von ICH versus GEGNER aufzulösen und       jeweils ab 10.45 Uhr in der Mutterberatung im
ein Gefühl der Einheit, Harmonie, Liebe und         Ärztehaus Dobersberg, Waidhofener Straße 5
Frieden zu entwickeln. Der Begründer des Aikido,    statt.
Morihei Ueshiba, lebte von 1883 bis 1969 in
Japan. Aikidobewegungen sind geschmeidig wie
die Natur. Sie erhöhen die physische Kraft und
verbessern die Gesundheit.
Iaido (Der Weg das Schwert zu ziehen und zu
schneiden in einer Bewegung):                             Anlässlich des „Tag des Hilfswerks“
Die Schule des Muso Shinden Ryu Iaido wurde im
                                                                   laden wir Sie zum
16. Jahrhundert von Hoyashizake Jinsuke
                        Shigenobu begründet.
                        Die Schwertschmiede-
                        kunst gab es bereits im
                        zweiten vorchristlichen
                        Jahrhundert.        Der                am SONNTAG, 15. JUNI 2008
                        Umgang       mit   dem                       ab 11:30 UHR
                        Schwert war Schwer-
                        punkt im Kampftraining
                        des damaligen Kriegers
                        (Samurai).
                        Das     Meistern einer
                        Iaido-Schule bedeutet
                        das eigene Ego zu
                         zerschneiden, was ein            im   SAAL des GEMEINDEZENTRUMS
 Die Iaido-Gruppe beim
 Training                geistiges     Erwachen
                         ermöglichen kann.
                                                               WALDKIRCHEN                  ein.
InteressentInnen und EinsteigerInnen aller                     Auch für selbstgemachte Kuchen
Altersgruppen sind jeder Zeit willkommen!                          und Torten ist gesorgt!

Übungsleitung: Kornelia Bähre (0664/73616614),
Mike Unfried (0664/2741478)
Übungskleidung: Jogginghose und T-Shirt oder           Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt zur
Judo-Anzug                                            Gänze Kindern mit Lernschwierigkeiten aus sozial
Ort: Musikschule Dobersberg                                     schwachen Familien zugute!
Zeit: Donnerstag von 18.30 - 20.30 Uhr (Aikido) –
Freitag von 18.30 – 20.30 Uhr (Iaido)                     Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Kosten: 1,50 € pro Training
                                                      Vorbestellungen und Tischreservierungen
Information: BHW Dobersberg, Anita Fröhlich:
0664/6325138                                                    unter 02843/26529


                                               Seite 10
                                                                                            Dobersberger Kulturbrief


                                                                                         Sportakrobatik
Österreichische Meisterschaften
3 mal Gold und 2 mal Silber
Am 31. Mai 2008 fand in Graz der Höhepunkt der nationalen Wettbewerbe statt. Rund 90 Sportler aus
Graz, Kärnten, Wien und Niederösterreich kämpften bei diesen 12. Österreichischen Meisterschaften
und den 5. Österreichischen Schülermeisterschaften um die Medaillenplätze.
Die Sportler des USV Raika Dobersberg hatten sich auf diesen Tag top vorbereitet.
Doris Haider und Ingrid Löffler betreuten die Sportler und gaben ihnen die nötige Motivation auf die
Wettkampffläche mit. Theresa Longin fungierte als Schwierigkeitskampfrichter. Viele Eltern begleiteten
die Mannschaft und unterstützten sie von der Tribüne aus.
Ergebnisse unserer Sportler:
Schülerklasse:
Damengruppen:
2. Platz: Janu Nadine + Bauer Marie-Theres + Strack Christina
4. Platz: Kollenz Victoria + Tampier Laura + Fuger Stefanie
5. Platz: Deimling Christina + Stumvoll Saskia + Schmid Daniela
7. Platz: Safer Sabrina + Fritz Tamara + Nagelmaier Carina
Damenpaare:
2. Platz: Frei Annette + Bauer Daniela
4. Platz: Bauer Kerstin + Felsinger Johanna
8. Platz: Zach Susanne + Nagelmaier Alexandra
16. Platz: Strommer Patricia + Nagelmaier Michaela
Mannschaftswertung der Schülerklasse:
1. Platz: Dobersberg 1
2. Platz: Wieselburg
3. Platz: Krems 1
4. Platz: Dobersberg 2
Offene Klasse:
1. Platz: Pigl Manuel + Steiner Katharina                                       Zuba Bianca, Löffler Karoline und
Allgemeine Klasse:                                                              Hiermann Ricarda bei der Balance-Kür
1. Platz: Zuba Bianca + Löffler Karoline + Hiermann Ricarda




                                                                                      Die Gemeinde Dobersberg
                                                                                      freut sich über die hervor-
                                                                                      ragenden Leistungen, die
                                                                                      nur mit viel Fleiß und
                                                                                      hartem Training möglich
                                                                                      sind und gratuliert sehr
                                                                                      herzlich.




 Mannschaft des USV Raika Dobersberg (mit Trainern und Kampfrichtern) bei den
 Österreichischen Meisterschaft in Graz

                                                       Seite 11
                                                                                Dobersberger Kulturbrief


                                                                              Verschiedenes

              Thomas
Werbeagentur Thomas Hanko
neu in Dobersberg
Nach seinem Wohnsitz hat Thomas Hanko nun           Zu den in der Region bekanntesten Referenzen
auch seinen Betrieb nach Dobersberg verlegt.        zählen unter anderem das Projekt "Standort:Aktiv"
Mit professioneller Betreuung zum gewünschten       sowie der zweimal jährlich erscheinende Katalog
Erfolg – unter diesem Motto betreibt Thomas         des Reisebüro Frank.
Hanko seit mittlerweile mehr als fünf Jahren
erfolgreich seine Werbeagentur. Die Stärke des
Unternehmens besteht vor allem darin, dass es
seinen Kunden ein komplettes und umfangreiches
Service bietet. Das lückenlose Angebot reicht von
der Produktion diverser Drucksorten wie Plakate,
Prospekte, Tafeln, Logos, kompletten Werbe-
konzepten, etc. bis hin zur Erstellung von
Homepages        welche     über   ein     eigens
programmiertes       Content-Management-System
einfach und rasch selbst aktualisiert und
administriert werden können.
Zu seinen Kunden zählen Firmen aus dem
gesamten Waldviertel, aber auch aus Wien und
Umgebung. Die Branchen sind bunt gemischt -
Tourismus, Handwerk, Handel, Technik, ...           Werbeprofi Thomas Hanko und Bgm Reinhard Deimel




                                               Seite 12
                                                                                  Dobersberger Kulturbrief


                                                                                Verschiedenes

Aktion „Blühendes
Niederösterreich“
Unsere Gemeinde nahm in den vergangenen
Jahren bereits mehrmals an der Aktion „Blühendes
Niederösterreich“ teil. Die Mühen haben sich
gelohnt. Es gab sowohl von der Bevölkerung viel
positives Echo als auch bei der offiziellen
Bewertung. Daher hat sich der Dorferneuerungs-
verein „Dobersberg aktiv“ auch heuer wieder dazu
entschlossen an dieser Aktion teilzunehmen und
so unsere schöne Gemeinde noch attraktiver zu
gestalten.
Ein Erfolg kann nur gelingen, wenn gemeinsam
daran gearbeitet wird - ein Dankeschön bereits
jetzt an jene, die sich auch heuer wieder aktiv an
der Pflege und am Gießen der Blumen beteiligen.
Für die Bewertung „Blühendes Niederösterreich“
sind folgende Punkte zu beachten:
1.   Allgemeiner Eindruck (Sauberkeitszustand der
     Straßen, Grünanlagen, Gestaltung des
     Ortsgebietes, etc.)
2.   Öffentliche Grünanlagen, Freizeitanlagen
     (Grünflächengestaltung bei öffentlichen
     Bauten)
3.   Grüngestaltung bei privaten Häusern und
     Gärten (Gestaltung der Hausgärten, privater
     Blumenschmuck etc.)
Die Bewertung erfolgt in der Zeit von 15. bis
24. Juli 2008 !




Röntgenbus in Dobersberg
Gerade      das   rechtzeitige   Erkennen      von   Auch für jüngere Personen ist das erste
Veränderungen der Lunge, welches bestmöglich         Röntgenbild von großem Wert, da es immer
mit einem Röntgenbild erfolgt, ist für eine          wieder zu Vergleichszwecken herangezogen
erfolgreiche Behandlung von größter Wichtigkeit.     werden kann. Eine Verständigung erfolgt nur
Die Untersuchung erfolgt mit einer neuen digitalen   sofern    ein    krankheitsverdächtiger  Befund
Röntgenanlage auf technisch höchstem Niveau,         diagnostiziert wird. Wird jedoch ein schriftlicher
wodurch von einer Strahlengefährdung während         Befund benötigt, muss ein Unkostenbeitrag in
der Aufnahme nicht gesprochen werden kann.           Höhe von € 7,- verrechnet werden.
Neben      Lungenerkrankungen     können     auch
                                                     Termin: 20.08.2008, 9-12 und 13-16 Uhr
Erkrankungen der im Brustraum befindlichen
                                                     Ort:     Feuerwehrhaus Dobersberg
Organen und Gefäße aufgezeigt werden, so auch
                                                     Hinweis: e-card zur Untersuchung mitbringen!
Veränderungen am Herzen.


                                                Seite 13
                                                                                    Dobersberger Kulturbrief


                                                                     Wichtige Informationen

Wasserentnahmen aus öffentlichen
und privaten Gewässern
Im Zusammenhang mit Wasserentnahmen aus
öffentlichen und privaten Gewässern weist die           IT-
                                                        IT-Ausbildung für Frauen
Bezirkshauptmannschaft Waidhofen/Thaya auf die          im Waldviertel
Bestimmungen der §§ 8 und 9 des Wasser-
rechtsgesetzes 1959 (WRG) hin:                          Start: 15. September 2008 in Groß Siegharts
In öffentlichen Gewässern ist der gewöhnliche           Ausbildungsdauer: 18 Monate
ohne besondere Vorrichtungen vorgenommene,              Ausbildungsschwerpunkt:        System-      und
die gleiche Benutzung durch andere nicht                Netzwerkadministration
ausschließende Gebrauch des Wassers, wie
insbesondere zum Baden, Waschen, Tränken,               Ausbildungssziele:
Schwemmen, Schöpfen, dann die Gewinnung von             Fachliche Qualifizierung für den Berufs(wieder)
Pflanzen, Schlamm, Erde, Sand, Schotter, Steinen        einstieg in den höherqualifizierten IT-Bereich:
und Eis, schließlich die Benutzung der Eisdecke         • System- und Netzwerkadministration
überhaupt, soweit dadurch weder der Wasserlauf,         • Datenbankadministration
die Beschaffenheit des Wassers oder die Ufer            • Internet-Systemadministration
gefährdet noch ein Recht verletzt oder ein              • IT Beratung, Handel und Support
öffentliches    Interesse     beeinträchtigt    noch    • IT Training und (IT-)Projekmanagement
jemandem ein Schaden zugefügt wird, ohne                • Abschlüsse mit Zertifikaten und Möglichkeit zur
besondere Bewilligung der Wasserrechtsbehörde              Lehrabschlussprüfung (LAP) IT-Technik oder
unentgeltlich erlaubt.                                     IT-Informatik
Der Gebrauch des Wassers der privaten Flüsse,
                                                        Ausbildungsinhalte:
Bäche und Seen zum Tränken und zum Schöpfen
                                                        Die Lehrinhalte umfassen u.a. Betriebssysteme
mit Handgefäßen ist, soweit er ohne Verletzung
                                                        Linux und Windows, Hardware, Netzwerktechnik,
von Rechten oder öffentlicher oder privater
                                                        Datenbanken     und     Datenbankmanagement-
Interessen mit Benutzung der dazu erlaubten
                                                        systeme    sowie    IT-Security,   Urheberrecht,
Zugänge stattfinden kann, jedermann ohne
                                                        Programmieren und IT-Organisation.
besondere Erlaubnis und ohne Bewilligung der
                                                        Neben fundierten IT-Qualifikationen werden
Wasserrechtsbehörde unentgeltlich gestattet.
                                                        Kommunikation    und     Kooperation,   Projekt-
Einer Bewilligung der Wasserrechtsbehörde
                                                        management und Englisch trainiert.
bedarf jede über den Gemeingebrauch (§ 8)
                                                        Teilnehmerinnenzahl: 16
hinausgehende Benutzung der öffentlichen
                                                        Ausbildungsträgerinnen: TU Wien und
Gewässer sowie die Errichtung oder Änderung der
                                                        Frauenberatung Zwettl
zur Benutzung der Gewässer dienenden Anlagen.
Auf Antrag hat die Behörde festzustellen ob eine        Infotag für Interessentinnen: 19. Juni 2008, in
bestimmte      Benutzung       eines    öffentlichen    den Räumen von telm@, TBZ Groß Siegharts,
Gewässers        über     den      Gemeingebrauch       Schloßplatz 2, 9.00 – ca. 11.00 Uhr
hinausgeht.                                             Interessentinnen, die sich nach den ausführlichen
Gemäß den angeführten Bestimmungen ist ohne             Informationen     um     einen   Ausbildungsplatz
wasserrechtliche       Bewilligung     nur       eine   bewerben wollen, bittet das Lehrgangsteam im
wasserentnahme durch Schöpfen ohne besondere            Anschluss zu kurzen Einzelgesprächen. Es erfolgt
Vorrichtung (z.B. mittels Kübel oder Gießkanne)         ggf. eine Einladung zu einem Auswahlverfahren
zulässig. Eine Wasserentnahme mit Pumpe,                am 24. und 25. Juni 2008, 9.00-14.00 Uhr
Vakuumfass, etc. ist daher ohne entsprechende
Bewilligung unzulässig, ausgenommen bei Gefahr          Anmeldung und nähere Informationen: telm@,
im Verzug (z.B. Feuerbekämpfung).                       Tel. 02847-84045 oder lehrgang@telma.at bzw.
Übertretungen der genannten Bestimmungen des            beim zuständigen AMS
Wasserrechtsgesetzes sind mit Geldstrafen bis zu
€ 14.530,-, im Falle der Uneinbringlichkeit mit
einer Ersatzfreiheitsstrafe bis zu 4 Wochen, zu
ahnden.
                                                  Seite 14
                                                                                          Dobersberger Kulturbrief


                                                                                    Veranstaltungen
13. Viva Italia Classic
Rallye macht Station in
Dobersberg
Freunde italienischer Sportwagen und Klassiker
aufgepasst! Von 13. bis 15. Juni 2008 findet mit
Start und Ziel in Eggenburg die 13. Viva Italia
Classic Rallye – Franz Wurz Trophy statt.
Liebhaber italienischer Automarken betreiben
diesmal genussreiches Autofahren im Gedenken
an den 100. Geburtstag des Italo-Wieners Carlo
Abarth.
Zugelassen sind italienische Old- und Youngtimer                                              Foto: Viva Italia Team
bis Baujahr 1987 und alle Sportwagen der Marken
Ferrari, Lamborghini, Maserati sowie exotische
Sportwagenmodelle.                                          Freiwillige Feuerwehr
Als Besonderheit steht am Samstag, 14. Juni
2008 ab 12.00 Uhr eine Wertungsprüfung auf                     Schuppertholz
dem Flugplatz Dobersberg auf dem Plan: Eine
Beschleunigungsprüfung über die klassische                               Einladung zum
Viertelmeile in der Länge von 402,33m. Die Teams
geben eine Zeitschätzung ab, wie schnell sie die
                                                                  Stelzenessen
Viertelmeile zurücklegen können. Der Start erfolgt                         24.
                                                               am Sonntag, 24. Aug. 2008
in Minutenabständen, nach der Beschleunigungs-                     in Schuppertholz
prüfung kehren die Fahrzeuge wieder zum
Flugplatzgebäude zurück. Die Platzierung richtet                      ab 10.00 Uhr:
sich nach der Differenz zwischen der Schätzung             Frühschoppen mit reichhaltigem
und der tatsächlich benötigten Zeit. Im Anschluss
                                                           Mittagstisch (gegrillte Stelzen, Schnitzel,
an die Mittagsrast erfolgt dann um 13.45 Uhr der
                                                                         Kuchen, Kaffee, ...)
Start zur nächsten Etappe nach Litschau.
Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit italienische               Um Ihren Besuch bittet die
Klassiker und Sportwagen aus der Nähe zu                   Freiwillige Feuerwehr Schuppertholz
bestaunen.                                             Der Reinerlös dieser Veranstaltung dient zur Anschaffung von
Weitere Informationen sind im Internet unter                                  Einsatzgeräten!
www.vivaitalia.at erhältlich.




                                                Seite 15
           Dobersberger Kulturbrief




Seite 15

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:115
posted:5/8/2010
language:German
pages:16