Deutscher Bundestag Platz der Repu

Document Sample
Deutscher Bundestag Platz der Repu Powered By Docstoc
					                          '
                                                                    Deutscher Bundestag
                                                                    Platz der Republik 1
                                                                    11011 Berlin
                                                                    Tel:      (030) 227 – 79 313
                                                                    Fax:      (030) 227 – 76 618
                                                                    Email: hans-joachim.hacker@bundestag.de
               Hans-Joachim Hacker
            Mitglied des Deutschen Bundestages                      Wahlkreisbüro Schwerin
                                                                    Arsenalstraße 36
                                                                    19053 Schwerin
                                                                    Tel:     (0385) 51 25 18
     Hans-Joachim Hacker, MdB ·Platz der Republik 1· 11011 Berlin   Fax:     (0385) 51 25 17
                                                                    Email: hans-joachim.hacker @wk.bundestag.de

                                                                    Wahlkreisbüro Ludwigslust
                                                                    Alexandrinenplatz 7
                                                                    19288 Ludwigslust
                                                                    Tel:     (03874) 66 68 04
                                                                    Fax:     (03874) 66 53 40
                                                                    Email: hans-joachim.hacker@wk2.bundestag.de




__   Grußwort

     zur Vollversammlung des Landesschülerrates Mecklenburg-Vorpommern vom
     27. November bis 29. November 2009 in Burg Stargard



     Liebe Schülervertreterinnen und Schülervertreter,

__   auf Ihrer Vollversammlung wollen Sie einen neuen Vorstand des Landesschülerrates
     wählen und sich über Ihre Rechte und Möglichkeiten als Schülervertreter informieren.
     Ich wünsche Ihnen bei dieser Veranstaltung viel Erfolg und dem neuen Vorstand
     schon jetzt alles Gute.

     Ich möchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen allen für die bisherige Arbeit zu danken
     und Sie darum bitten, sich weiterhin zu engagieren. 180 000 Schülerinnen und
     Schüler in unserem Land brauchen eine starke Interessenvertretung. Sie brauchen
     sie nicht nur auf Landesebene, sondern vor allem an den Schulen selbst, in den
     Kreisen und Städten. Ich hoffe und wünsche also, dass überall dort, wo sich noch
     keine Kreis- und Stadtschülerräte gegründet haben, sie in der Zukunft aufgebaut
     werden.

     Es ist uns für uns Politiker wichtig, auch den Meinungsaustausch mit den
     Schülerinnen und Schülern zu pflegen. Ich habe deshalb regelmäßig Schülergruppen
     aus meinem Wahlkreis zu Gast im Deutschen Bundestag. Scheuen Sie sich nicht,
     Ihre Bundestagsabgeordneten, Landtagsabgeordneten und Kommunalpolitiker in
     Ihren Orten anzusprechen und mit ihnen zu diskutieren. Dafür können Sie auch
     meine Bundestagskollegin Sonja Steffen aus Stralsund ansprechen.

     Das Hauptthema Ihrer Vollversammlung ist die „selbstständige Schule“. Mit der
     Einführung der „selbstständigen Schule“ verbindet sich für Sie als Schülerinnen und
     Schüler auch eine Chance auf mehr Mitbestimmung und Mitgestaltung in der Schule.
     Das Projekt ist noch jung – hier und da wird es Probleme geben und darüber werden
     Sie ausreichend bei Ihrer Vollversammlung diskutieren. Sie sollten aber diese
     Chance ergreifen und das Modell mitgestalten. Es ist erklärtes Ziel, die Schülerinnen
     und Schüler stärker individuell zu fördern und den Schulen mehr Autonomie zu
geben: bei der Entwicklung schuleigener Lehrpläne, bei der Festlegung von
Gruppen- und Klassengrößen und selbstverständlich auch bei der Erstellung des
Schulprogramms. Nicht nur Lehrer und Eltern sind gefordert, das Projekt der
„Selbstständigen Schule“ mit Leben zu erfüllen, sondern auch die Schülerinnen und
Schüler. Bringen Sie sich bitte in diesen Prozess mit ein!

Lassen Sie mich zum Abschluss noch ein wichtiges Thema ansprechen: Eine gute
Schülervertretung ist auch ein wirksames Mittel zur Gewaltprävention und gegen
Diskriminierung an Schulen. Sie als Schülervertreterinnen und Schülervertreter
können einen Beitrag für ein harmonisches Schulleben leisten. Jede Schule muss ein
sichtbarer Ort von Respekt, Toleranz und Offenheit sein. Ich möchte Ihnen dabei
insbesondere das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ans Herz
legen und würde mich freuen, wenn sich viele Schulen im Land daran beteiligen und
ein Zeichen für ein friedliches Zusammenleben in der Schule setzen würden.

Für Ihre Projekte und Ideen wünsche ich Ihnen viel Tatkraft – und auch eine Menge
Spaß. Denn auch Spaß soll zum Schulalltag gehören.


Schwerin, im November 2009

Ihr




                                                                                2