Vorbereitung für die Bewerbung by lifemate

VIEWS: 440 PAGES: 5

									Arbeitsblatt zum Thema Bewerbung
Vorbereitung auf die Bewerbung

"Wenn ich Erfolg haben will, muss ich wissen, was ich will. Und wenn ich es mit anderen erreichen will, muss
ich wissen, wie ich mit ihnen kommunizieren und umgehen soll. Und wenn mein Erfolg auch noch von Dauer
sein soll, dann müssen meine Worte und mein Handeln so sein, dass sie von den anderen akzeptiert werden
können."
Zitat von Hardy Bouillon

Bevor Sie sich bewerben, sollten Sie sich mit Ihrer Berufsplanung befassen. Anders
ausgedrückt, erkennen Sie Ihr Profil und finden Sie Ihre Ziele.

Wenn Sie einen (neuen) Arbeitgeber suchen oder wissen möchten, ob die jetzige Arbeitsstelle
die richtige ist, brauchen Sie eine "Bestandsaufnahme" (inventura) von sich. Sie werden
schließlich in Ihrer neuen Arbeitsstelle eine mehr oder weniger lange Zeit verbringen. Arbeit
und Beruf sind nicht nur zum Geld verdienen da. Beides beeinflusst Ihr Leben nachhaltig und
die neue Arbeitsstelle sollte genauso gut zu Ihnen passen, wie Sie zu dem neuen Arbeitgeber.


Stellen Sie zuerst Ihre eigene Berufsplanung auf!
     Welcher Beruf ist für mich am besten geeignet?
     Welcher Arbeitgeber bringt mich meinem Berufsziel nahe?
     Habe ich die fachlichen und persönlichen Qualifikationen?
     Ist es ratsam den jetzigen Arbeitgeber / Arbeitsplatz zu verlassen?


Formulieren Sie dann Ihre beruflichen Ziele!
    Position
    Branche
    Gehalt/Lohn
    Wohnort/Ort der Arbeitsstelle
    Arbeitsplatzsicherheit
    Betriebsklima
    Weiterbildung
    Karrieremöglichkeiten
    Ihre persönlichen Ziele


Erstellen Sie Ihr Qualifikationsprofil!
   Für Schüler/Studenten:
    Welche Fächer liegen mir?
    Welche Schulen habe ich besucht?
    Welche Ferienjobs/Aushilfsarbeiten habe ich gehabt?
    Mit welchen Arbeiten habe ich sonst noch Geld verdient?

    Für Berufstätige:
     Welche Qualifikationen besitze ich?
     Welche Weiterbildungen/Seminare habe ich besucht?
     Welche Position habe ich ausgefüllt?
      Welche Aufgaben erledige ich jetzt?
      Welche Aufgaben erledigte ich früher?
      Welche Aufgaben kann ich erledigen?
      Welche Qualifikationen kann ich noch beruflich einsetzen?
      Übernehme ich auch außerberuflich Verantwortung?


Erstellen Sie Ihr persönliches Eigenschaftenprofil!
    Kreativität
    Kontaktfähigkeit
    Durchsetzungsfähigkeit
    Teamgeist
    Flexibilität
    Lernbereitschaft
    Selbständigkeit
    Mobilität
    Ihre persönlichen Eigenschaften


Was für berufliche Möglichkeiten habe ich?
   Kann ich mich wirklich verbessern?
   Komme ich vielleicht bei einem Wechsel von dem Regen in die Traufe (okap)?
   Kann ich mich intern in meiner jetzigen Firma verbessern?
   Habe ich meine Berufswünsche meinem Vorgesetzten klar und deutlich gemacht?
   Wie ist die wirtschaftliche Situation in meiner Branche?
   Wie ist die wirtschaftliche Situation in meiner Firma?
   Reichen meine Qualifikationen aus, um die gewünschte Stelle zu erhalten?
   Hat ein Kollege mit gleicher Qualifikation in der letzten Zeit die Firma verlassen? Wie
      ist es ihm ergangen?
   Sind Arbeitskräfte mit meinen Qualifikationen Mangelware?
   Bin ich bereit die Kosten, die Zeit, die Nerven und das Risiko eines Wechsels zu
      tragen?
Die schriftliche Bewerbung

Der Brieftext eines Bewerbungsschreibens sollte folgende Punkte enthalten:

      Erklären Sie, woher Sie wissen, dass die Firma neue Mitarbeiter sucht, und zu
       welchem Termin Sie sich bewerben.
       (Aus Ihrer Anzeige in der XY Zeitung vom 27. März 2006 entnehme ich, dass... / Durch das Arbeitsamt
       habe ich erfahren, dass... / Wie telefonisch mit Ihnen besprochen, sende ich...)

      Erklären Sie, warum Sie sich für die Stelle bewerben.
       (Ich möchte mich bei Ihnen bewerben, weil...)

      Beschreiben Sie, aus welchen Gründen Sie qualifiziert sind. Erläutern Sie Ihre
       Erfahrung bzw. Ausbildung für die Stelle, Ihre besonderen Kenntnisse und
       persönlichen Fähigkeiten.
       (Ich glaube, dass ich den beschriebenen Anforderungen aufgrund meiner ... [Schulbildung,
       Berufsausbildung, Studium, Praktikum] entspreche / Ich verfüge über... [besondere Kenntnisse und
       Fähigkeiten...])

      Bitten Sie um einen Vorstellungstermin.
       (Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Gelegenheit zu einem Vorstellungsgespräch geben könnten. /
       Über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.)



Für eine erfolgreiche Bewerbung beachten Sie folgende Punkte:

      Legen Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben kurz, aber ausreichend dar, aus welchen
       Gründen Sie für die Stelle qualifiziert sind. Gehen Sie möglichst genau auf die
       Anforderungen der Stelle ein.

      Legen Sie einen tabellarischen Lebenslauf bei. Gliedern Sie ihn nach der zeitlichen
       Abfolge Ihrer Ausbildungs- und Berufsstationen.

      Kleben Sie ein Foto mit Passbildformat rechts oben auf Ihren Lebenslauf. Investieren
       Sie ein wenig Zeit und lassen Sie Ihr Bewerbungsfoto vom Fotografen machen.

      Legen Sie Ihre Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse als Kopien bei. Ordnen Sie sie in
       zeitlicher Reihenfolge, das neueste zuoberst. Achtung: Die Daten des Lebenslaufes
       müssen mit den Daten der Zeugnisse übereinstimmen.

      Wählen Sie für die ordentliche Zusammenstellung Ihrer kompletten
       Bewerbungsunterlagen eine Clip-Mappe oder einen Schnellhefter. Falls Sie einen
       Schnellhefter benutzen, heften Sie jede einzelne Seite in einer Klarsichtfolie ab.
Verlagsgruppe XYZ

  Die Verlagsgruppe XYZ ist Marktführer
  ...................................................
  ...................................................
  ...................................................

  Aufgabe des Controllings (vedení, kontrola) ist eine Steuerungsfunktion, die initiativ und
  kommunikativ wahrgenommen wird. Das Controlling unserer Gruppe ist in den letzten
  Jahren professionell aufgebaut worden und hat eine hohe Akzeptanz im Unternehmen
  erlangt, der wir weiterhin Rechnung tragen (dbát) wollen. Deshalb suchen wir eine/n



                                     JUNIOR CONTROLLER/IN

  mit folgenden Voraussetzungen:

     betriebswirtschaftliches Hochschulstudium, Business School bzw. Studium zum
      Wirtschaftsing. jeweils mit gutem Abschluss,

     fachspezifische Schwerpunktbildung mit Affinität zum Controlling,

     hohe analytische Fähigkeiten,

     hohe persönliche Belastbarkeit und teamorientiertes Verhalten,

     Kenntnisse europäischer Fremdsprachen, davon Englisch gut und eine weitere
      ausbaufähig.

  Wir bieten ein umfassendes verlags- und controlling-spezifisches Ausbildungsprogramm
  mit dem Ziel, Projektaufgaben zu übernehmen und später eigenverantwortlich operative
  Bereiche zu betreuen.

  Die Gehaltsentwicklung orientiert sich an der Bedeutung der Aufgabe. Sozialleistungen
  entsprechen denen eines großen Verlagshauses. Der Arbeitsplatz ist mit modernen
  Arbeitsmitteln ausgestattet und befindet sich im Zentrum von X-Stadt.

  Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte an die Verlagsgruppe XYZ,
  Personaldirektion, Musterstraße 111, Postfach 111111, 11111 X-Stadt.
Petra Meier
Dorfstraße 45
11111 Beispielstadt
Tel.: 11111/11111

Verlagsgruppe XYZ
Personaldirektion
Musterstraße 111
Postfach 111111
11111 X-Stadt

                                                       Beispielstadt, den 27. März 2006

Bewerbung "Junior Controllerin"
Handelsblatt 23. März 2006


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Interesse für Ihr Stellenangebot wurde durch die Möglichkeit, einen interessanten
Berufseinstieg im Bereich Controlling zu erhalten, geweckt.

Mein Studium zur Diplom-Wirtschaftsingenieurin an der Fachhochschule XY, mit den
Schwerpunkten Marketing und Absatzwirtschaft, beendete ich in Mindeststudiendauer mit
guten Noten im März dieses Jahres und kann Ihnen somit ab sofort zur Verfügung stehen.

Ein Berufseinsatz in Ihrem Unternehmen würde meinen Vorstellungen ausgezeichnet
entsprechen.

Sowohl im Studium für Maschinenbau als auch im betriebswirtschaftlichen
Zusatzstudium habe ich meine besondere Fähigkeit, verschiedene Praxisbereiche zu
integrieren beziehungsweise zu verbinden, einbringen können.

In meiner Studienzeit sammelte ich drei Jahre lang Erfahrungen in
betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten in einem Betrieb des Sondermaschinenbaus. Dort war
ich unter anderem für den Einkauf und die Kalkulationen verantwortlich und sammelte
Erfahrungen im Umgang mit PC.

Während des Wirtschaftsstudiums arbeitete ich als studentische Hilfskraft im Fachbereich
Betriebswirtschaft.

Ich würde mich freuen, in Ihrem Unternehmen tätig werden zu können und erwarte gerne
Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Petra Meier


Anlagen: tabellarischer Lebenslauf
         Zeugnisse

								
To top