Docstoc

Kreative Antwort auf Barbie

Document Sample
Kreative Antwort auf Barbie Powered By Docstoc
					DONNERSTAG, 4. SEPTEMBER 2008 · NR. 208 · NOS                                                  STADTTEIL-KURIER                                                                                                                                  SEITE 5




        STADTTEIL-TICKER
   AG „60 plus“ der SPD Schwachhausen-
Nord: Heute, 15.30 Uhr, Informationen über
das Erbrecht mit Rechtsanwalt Bernd Rasen-
horn im Treff an der Ecke Kulenkampfallee/
Biermannstraße.
   Focke-Museum, Schwachhauser Heer-
straße 240: Sonnabend, 6. September, 15
Uhr, Fockes Labor für Kinder – Sonntag, 7.
September, 14 bis 18 Uhr, Fockes Fest; 12.30
Uhr, Führung durch die Ausstellung „An-
dreas Feininger, That's Photography".
   Mühle Oberneuland, Mühlenweg 34: ge-
öffnet dienstags bis freitags, 9 bis 12, sonn-
tags, 11 bis 17 Uhr. Info: 699 60 00.
   Überseemuseum, Bahnhofsplatz 13:
Heute, 15 bis 17 Uhr, Musikwerkstatt mit
Bremer Philharmonikern, Instrumente sel-
ber ausprobieren (auch am 5., 6., 7. und 9.
10. September, 15 bis 17 Uhr); 18 bis 19.30
Uhr, Vorführung Balinesisches Tanztheater
mit Gamelan und Topeng-Masken, Eintritt
5 Euro, Anmeldung unter 160 381 71 – Frei-
tag, 5. September, 9 bis 12 Uhr, öffentliche
Probe Balafon- und Trommelorchester;
11.45 bis 12.15 Uhr, Schnupperkursus Qi-
gong, Anmeldung unter 21 64 72; – Sonn-
abend, 6. September, 20 Uhr, Konzert Cara
Bali, Musik und Tanz aus Bali – Sonntag, 7.       Stellen ihre Werke im Bunker F38 vor, von links: das Unity-Art-Team Nabiha und Thom, Christiane Fichtner, Jochen Ruopp und Caroline Schwarz.                       FOTOS: PETRA STUBBE (3) · ELISA MEYER
September, 11 Uhr, Vorführung Angklung-
Orchester, Musik aus Indonesien; 12 Uhr,


                                                                                      Kreative Antwort auf Barbie
Kinderwerkstatt, Schachtelgitarre basteln;
15 Uhr, Führung im Schaumagazin – Mitt-
woch, 10. September, 9 bis 11 Uhr, Musik-
werkstatt mit Bremer Philharmonikern; 16
bis 18 Uhr, Musikunterricht Balafon (Afrika-
nisches Xylophon). Info: 160 38 171.                                               Fünf Künstler des BBK zeigen ihre sehr unterschiedlichen Werke im Bunker F38
   Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5:
Sonnabend, 6. September, 11 Uhr, Reihe            Von Christina Klinghagen                         in ihren Bann ziehen. In bunte Gewänder ge-           ner jungen Frau, die auf der Suche nach ih-  zeigt Ruopp Konstruktionsskizzen und Ölbil-
„Wissen um 11“, Thomas Felis von der Uni-                                                          hüllt tanzen Frauen aus fernen Kulturen, wo-          rem Selbst ist“, erklärt die 31-jährige Na-  der, die aufgrund ihrer Farbgebung den me-
versität Bremen referiert über tropische Ko-      SCHWACHHAUSEN. Zum zweiten Mal in                bei zwei von ihnen Männerköpfe wie eine               biha, die hierfür von Thom als Modell in     tallischen Charakter seiner Objekte unter-
rallenriffe. Eintritt frei.                       diesem Jahr präsentieren sich neue Mitglie-      Trophäe präsentieren. „Das ist meine orien-           Szene gesetzt wurde. In chronologischer Ab-  streichen.
   DRK-Buchmarkt, Hastedter Heerstraße            der des Bremer Verbandes Bildender Künst-        talische Antwort auf Superman und Barbie.             folge hat das Paar einzelne Szenen aneinan-     Für den Aufbau ihrer Installation „PP#22
250: heute, 16 bis 19 Uhr – Freitag, 5. Sep-      ler (BBK) mit interessanten Arbeiten im          Ich wollte ein Spielzeug kreieren und ein             der gefügt, mit verschiedenen Symbolen be-   – Der Fremde ist der Gast, der bleibt“ hat
tember, 10 bis 13 Uhr – Sonnabend, 6. Sep-        Bunker F38. Wie gewohnt hatten sich bei          ganz neues Frauenbild schaffen“, erklärt              legt und somit die Entwicklung eines Indivi- Christiane Fichtner zwei Wochen lang im
tember, 10 bis 13 Uhr – Montag, 8. Septem-        der Vernissage wieder zahlreiche Besu-           die 33-jährige Bildhauerin aus Findorff. Be-          duums fotografisch festgehalten.             Bunker F38 gewohnt. „Das war vielleicht so
ber, 10 bis 13 Uhr – Dienstag, 9. September,      cher in den Räumen an der Claussenstraße         eindruckend sind auch ihre keramischen Or-                                                         ähnlich, als wenn jemand in Klausur geht“,
10 bis 13 und 16 bis 19 Uhr. Info: 436 70 32.     14 eingefunden, um sich mit großem Inte-         gane, eine gelbe Bauchspeicheldrüse und                 Fokus auf Dreiecke                         schildert die Künstlerin aus Gröpelingen,
   Hospizverein, Schwachhauser Heer-              resse den sehr unterschiedlichen Kunstwer-       eine rosa Schilddrüse, die als begehbare              „Dreiecke sind das, was mich interessiert“, die den Ortswechsel spannend fand. Ihr
straße 45A: Dienstag, 9. September, 18 Uhr,       ken von Christiane Fichtner, Jochen Ru-          Skulpturen dem Betonboden eine völlig                 betont der 61-jährige Jochen Ruopp, der in Kunstwerk besteht aus alltäglichen Gegen-
offener Gespächskreis für trauernde Men-          opp, Caroline Schwarz und dem Unity-Art-         neue Bedeutung verleihen.                             den 70er Jahren an der Hochschule der ständen wie Kleidungsstücke, eine Mat-
schen. Info: 409 28 28.                           Team Nabiha und Thom zu nähern.                     Vor elf Jahren lernten sich Nabiha und             Künste in Berlin Malerei und Bildhauerei ratze, eine Herdplatte und persönliche
   Fällt aus: Das von der Kirchengemeinde           Nach einer Begrüßungsrede von Organi-          Thom kennen. Während Thom zunächst in                 studierte und später in die Nähe von Nien- Dinge. Umrahmt wird die verlassene Wohn-
Oberneuland für Sonntag, 7. September, an-        satorin Antje Schneider, Geschäftsführerin       Würzburg und Bremen Jura studierte, absol-            burg zog, wo er bis heute lebt und arbeitet. stätte von Wandzeichnungen, die Fichtner
gekündigte Konzert mit Kammermusik ist            der BBK, und des Hausherrn Rainer Mielke         vierte seine Freundin ein Fotografiestudium           Seine Vorliebe gilt der geometrischen Form, während ihres Aufenthalts im Bunker mit ei-
aus Krankheitsgründen abgesagt worden.            gab die Kunsthistorikerin Corona Unger           in Bielefeld und setzte dieses in Verbindung          die er aus Messing oder Stahl als bewegli- nem Kuli in entgegengesetzter Schreibrich-
   Korrektur: Die Italienisch-Kurse im Treff-     den Gästen einen Überblick zur Ausstel-          mit dem Fach Kunst in London fort. Seit               che Objekte konstruiert. Exponate wie „20 tung gefertigt hat. „Das Verrückte an solch
punkt Arche, Schwachhauser Heerstraße             lung, die sich über zwei Etagen erstreckt.       1997 arbeitet das Paar aus der Bremer Alt-            Dreiecke“ oder „Die fünf Berge“ laden den einem künstlerischen Prozess ist, dass er ir-
179, laufen ab 9. September (Anfänger) be-          Im oberen Bereich zeigt Caroline               stadt zusammen und entwickelt als „Unity              Betrachter zum Agieren ein.                  gendwann zum Selbstläufer wird.“
ziehungsweise 11. September (Mittel- und          Schwarz, die sich auf Keramik spezialisiert      Art Nabia und Thom“ Bilderstrecken mit er-              Durch das Drehen, Schieben oder Auf-
                                                                                                                                                                                                      Die Ausstellung kann bis einschließlich Sonntag,
Oberstufe) jeweils von 18 bis 19.30 Uhr           hat, ihre Serie „bellydancers“. Zu sehen         zählerischem Inhalt.                                  klappen der Dreiecke entstehen immer wie-
                                                                                                                                                                                                      28. September, jeweils sonnabends und sonn-
(nicht von 16.30 bis 18 Uhr). Info und Anmel-     gibt es Tänzerinnen mit weiblichen Rundun-          Eine Art Selbstporträt ist „The Dream“             der neue Positionen, die je nach emotionaler
                                                                                                                                                                                                      tags von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden.
dungen: 82 31 29.                                 gen, die den Betrachter auf eine skurrile Art    aus dem Jahr 2004. „Es ist die Geschichte ei-         Verfassung gedeutet werden können. Dazu



 Training für sicheren Schulweg                                                                                                                                                                                ADFC legt neuen
                                                                                                                                                                                                                Ratgeber vor
 Fünftklässler an der IS Bergiusstraße absolvieren Fahrradparcours                                                                                                                                      BAHNHOFSVORSTADT (RIK). „Mobil mit
HORN–LEHE (FR). Die neuen Fünftklässler           phase soll das Einleben in der neuen Schule                                                                                                           Kind und Rad“ lautet der Titel einer neuen
an der Integrierten Stadtteilschule (IS) Bergi-   und damit den manchmal schwierigen Über-                                                                                                              Broschüre des Allgemeinen Deutschen Fahr-
usstraße empfanden es jetzt als willkom-          gang von der vertrauten Grundschule in die                                                                                                            rad-Clubs (ADFC). Sie enthält viele Tipps
mene Abwechslung: Ein Fahrradparcours             neue größere Schule erleichtern. Deshalb                                                                                                              und Informationen – vom Laufrad über Kin-
auf dem Schulhof, den die Klassenlehrerin-        haben die Kinder in der ersten Woche fast                                                                                                             dersitze bis zum ersten Fahrrad, vom sinn-
nen Birgit Popken und Sabine Schulz ge-           ausschließlich Unterricht bei ihrem Klassen-                                                                                                          vollen Fahrtraining bis zu rechtlichen Fra-
meinsam mit dem Hausmeister Ralph Sud-            leitungsteam.                                                                                                                                         gen. Die 48 Seiten umfassende Broschüre
mann aufgebaut hatten, forderte ihre Ge-             Mittels einer Rallye lernen sie das neue                                                                                                           „Mobil mit Kind und Rad“ ist kostenlos und
schicklichkeit. Die Übungen dienen dazu,          Schulgebäude einschließlich Freizeitbe-                                                                                                               kann beim ADFC-Radort, Bahnhofsplatz
den Schulweg mit dem Fahrrad sicherer ab-         reich und Mensa kennen. Das Essen in der                                                                                                              14 a, abgeholt werden.
solvieren zu können.                              Mensa will auch gelernt sein. So gibt es in
  Begeistert meisterte die Mehrheit der Jun-      der ersten Woche ein erstes Probeessen ge-
gen und Mädchen die verschiedenen Hin-
dernisse. Wer den Parcours erfolgreich hin-
                                                  meinsam mit dem Klassenleitungsteam. In
                                                  der zweiten Woche lernen die Kinder ihre                                                                                                                      Workshop zur
ter sich gebracht hatte, musste sein Fahrrad
vom Kontaktpolizisten Manfred Heißenbüt-
                                                  anderen neuen Lehrkräfte kennen.
                                                     Mit einer gemeinsamen Klassenfahrt
                                                                                                                                                                                                               Preiskalkulation
tel noch auf seine Sicherheit hin überprüfen      schließt die Eingangsphase in der dritten                                                                                                             ALTSTADT (XST). Den Workshop „Wie finde
lassen. Erst im Anschluss daran gab es die        Woche ab. Die Klassenfahrt soll die neu ge-                                                                                                           ich meinen Preis – Preiskalkulation für
heiß begehrte Prüfplakette. Eine tolle Sa-        wonnene Klassengemeinschaft zusätzlich                                                                                                                Dienstleisterinnen“ bietet das Expertinnen-
che, waren sich die frisch gebackenen Ge-         stärken und das soziale Miteinander vertie-                                                                                                           Beratungsnetz Bremen (ebn) am Donners-
samtschüler einig.                                fen. „Denn in einer vertrauten Lerngruppe                                                                                                             tag, 11. September, von 17.30 bis 19.30 Uhr
  Diese Aktion war ein Baustein im Rahmen         mit Lehrkräften, zu den man ebenfalls Ver-                                                                                                            im Presse-Club, Schnoor 27, an. Workshop-
der Einführungswoche für die Fünftklässler,       trauen hat, lässt sich leichter und erfolgrei-                                                                                                        Leiterin ist Susanna Suhlrie, die Teilnahme-
die die IS Bergiusstraße in dieser Art nun im     cher lernen“, so die stellvertretende Schul- Kritischer Blick aufs Fahrrad: Kontaktpolizist Manfred Heißenbüttel kontrolliert, ob alle Lichter, die   gebühr beträgt acht Euro. Eine Anmeldung
zweiten Jahr verwirklicht. Die Einführungs-       leiterin Sabine Jacobsen.                      Bremsen und andere wichtige Teile funktionieren.                            FOTO: ANDREAS BECKER       beim ebn unter 346 78 78 ist erforderlich.
                                                                                                              Lust auf Schönes




 Hat jemand den
                                      Schönheit vom
   Kabeljau gesehen?
                                      Fliesenleger-
                                      Fachbetrieb
                                      Schönheit, Eleganz und
                                      Individualität.
                                      Gekonnt gestaltet und
                                      fachgerecht verarbeitet.
                                      Damit Ihr Zuhause

                                                                                                                                                                                           Pampasgras
                                                                                                                                                                       2,99                                                           7,99
                                      noch schöner wird.

                                      Ihr Fliesenleger-
                                                                                                                                 Kirschlorbeer
                                      Fachbetrieb:                                                                               60-80 cm Hoch Stück nur                                   Im 5 L. Topf Stück nur
                                                             Ottersteiner Str. 2
                                                                                                                                 Silberblatt
                                                                                                                                                                       0,25                Buxus Ideale Heckenpflanze
                                                                                                                                                                                                                                      0,69
                                                             29979 Grasberg
   Manche Arten gehen für immer
                                                             Tel. 0 47 92 / 95 00-00 Fliesenleger-
   verloren. Solche Lücken haben                             Fax 0 47 92 / 95 00-55      Fachbetrieb                         Im 9 cm-Topf Stück nur                                        Im 9 cm-Topf Stück nur



                                                                                                                                 Fleur Garten
        weitreichende Folgen.
 Der NABU bewahrt die Artenvielfalt
       für Mensch und Natur.

  www.NABU.de – Helfen Sie mit,                   Abonnenten-Vorteile:
  damit das Ganze komplett bleibt.
                                        Von Montag bis Sonntag unentbehrliche Informatio-
                                         nen, Berichte und Einkaufsempfehlungen alle Art.
                                                     Dazu gute Unterhaltung.
                                                                                                                                 An der Grenzpappel 7     28309 Bremen        Tel. 0421-2762770                      Anfahrt siehe
                                               Und außerdem: ein vielfältiger Leser-Service.
                                                                                                                                 Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9:00 - 19:00 Sa. 9:00 - 18:00 So. 10:00 - 13:00 Uhr     www.Fleur-Garten.de